Schlagwort: KIA

Von Autohaus bis Arche e.V.: Hugo Pfohe baut mit für die Zukunft

Unternehmerisches Engagement mit starkem Resultat – Neuer Flagship-Store in Hamburg

Von Autohaus bis Arche e.V.: Hugo Pfohe baut mit für die Zukunft

Der Autofrühling nimmt Fahrt auf bei Hugo Pfohe, dem Partner für Mobilität mit zehn erfolgreichen Standorten in Norddeutschland. Nicht nur ein Reigen neuer Fahrzeugmodelle bringt frischen Wind auf den Automarkt. Auch die umfassenden Bautätigkeiten und Erweiterungen im Unternehmen Hugo Pfohe lassen aufmerken. So stand im April etwa die Eröffnung des neuen Jaguar Land Rover Stores im Vordergrund: Ein Anlass für die Hugo Pfohe Gruppe, gefühlt ganz Hamburg einzuladen und zu feiern!

Ein einzelner Eröffnungsabend reichte nämlich nicht aus: Das Unternehmen lud über mehrere Tage Pressevertreter, Mitarbeiter, Partner und Kunden dazu ein, das neue Gebäude in der Hindenburgstraße in Augenschein zu nehmen. Im JLR Flagship Store wird auf 5.000 Quadratmetern britische Automobilkultur gelebt: mit authentischen Geländewagen der Marke Land Rover und stilvollen Kult Limousinen von Jaguar.

Konkret konnte Hugo Pfohe bereits die Neuheit Jaguar F-Pace enthüllen und eine „Sneak-Preview“ des kompakten Land Rover Evoque Cabriolet bieten. „Ein überwältigender Erfolg“, so das Fazit von Niederlassungsleiter Danny Wegsel nach dem „Eröffnungsmarathon“. Weitere Infos zum Jaguar Land Rover Store und dessen Modellpalette unter www.hugopfohe.de .

Dass auch die anderen Hugo Pfohe Niederlassungen aktiv in die Autosaison 2016 gehen, zeigt sich im Norderstedter Zweig des Unternehmens. Hier rückten mit den ersten milden Tagen die Bagger an, um den Schauraum des Autohauses von 620 auf 1.030 Quadratmeter zu erweitern. Mit einem Anbau und der Totalsanierung des bestehenden Gebäudes bekommen die Marken Ford und Kia eine neue, ansprechende Präsentationsfläche. Im Oktober will man Kunden und Interessenten mit dem neuen Look begrüßen; bis dahin gehen Verkauf und Service unverändert weiter.

Für Hugo Pfohes soziales Engagement gibt es dieser Tage erfreuliches Feedback und damit gute Gründe, in Zukunft weiterhin das Kinderhilfswerk „Arche e.V.“ zu unterstützen. Im Nachgang einer Adventsaktion im vergangenen Jahr erreichte die Unternehmensgruppe jetzt der Bericht über aktive und erfüllte Märzferien für mehr als 120 Kinder und Jugendliche.

Mit Hilfe der Spendensumme von 8.000 Euro, die auf der Hugo Pfohe Facebook Seite durch „Likes“ gesammelt wurde, konnten drei Altersgruppen sinnvolle Ferienfahrten in Norddeutschland unternehmen. Zum Teil waren auch die Mütter der Kinder mit dabei, um zum ersten Mal Urlaub zu erleben! Die Organisation unterstützt bundesweit sozial benachteiligte Familien und stärkt Kinder durch neue Herausforderungen, von den Schularbeiten bis hin zur Freizeit. Mehr über Hugo Pfohe und die Arche unter www.hugopfohe.de .

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. 10 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Am Standort des ehemaligen Jaguar Land Rover Hauses setzt das Unternehmen künftig auf die breite Ford Nutzfahrzeugpalette sowie auf die Nähe zu den bereits bekannten Hugo Pfohe Adressen. Die Hugo Pfohe GmbH sorgt für Mobilität und will so den vielfältigen Transportbedürfnissen ihrer Kunden gerecht werden.

Kontakt
Hugo Pfohe GmbH
Lena Nielsen
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-autohaus-bis-arche-e-v-hugo-pfohe-baut-mit-fuer-die-zukunft/

Angenehmer Begleiter: Kia Rio im Praxistest

Das aktuelle Modell ist schick gestylt und laufruhig und lässt sich gut fahren – Bravo!

Angenehmer Begleiter: Kia Rio im Praxistest

Kurze Überhänge, schickes Styling: Kia Rio. (Foto: Presseweller)

September 2015. (Dialog/Prw). Im frischen Design, ansehnlich gestylt, präsentiert sich der überarbeitete Kia Rio, der mit verschiedenen neuen Details glänzt, zum Beispiel mit Chromakzenten bei den Instrumenteneinfassungen, neu gestalteter Zentralkonsole und geändertem Heckstoßfänger. Das kompakte, gut zu fahrende Auto stand bei uns im Juli 2015 zum Praxistest. Wir fuhren den fünftürigen Rio 1,4 CRDi in der Version „Spirit“. In Anlehnung an einen alten Film sagen wir hinsichtlich Optik und Laufruhe „Rio, bravo!“, gut gelungen.

Neben den verschiedenen Änderungen gefallen uns die fließende Linienführung sowie die voluminöse untere Frontpartie. Der Testwagen punktete auch mit seiner geschmackvollen Innenausstattung. Die Instrumente liegen für den Fahrer gut im Blick. Unser „Spirit“ hatte dazu ein griffiges Multifunktionslenkrad sowie Armaturenbretteinsätze in schwarzem Klavierlack. Richtig schick. Praktisch waren die Ablagen und Getränkehalter vorn und hinten, die vordere Mittelarmlehne mit Staufach sowie das klimatisierte Handschuhfach. Neben elektrischen Fensterhebern, elektrisch bedien- und beheizbaren Außenspiegeln sowie vielem Weiteren, was die Bedienung einfacher macht, hatte der Kandidat beispielsweise auch Start-Stopp-System, Parksensoren hinten, Klimaautomatik, Sitzheizung vorne sowie CD-Radio mit Bluetooth und Co. an Bord. Akustisch gab sich der Rio angenehm zurückhaltend. Für die Sicherheit waren ABS, Gegenlenkunterstützung, Berganfahrhilfe, elektronische Stabilitäts- mit Traktionskontrolle sowie sechs Airbags an Bord.
Der Innenraum des 4,05 Meter langen und 1,72 Meter breiten Wagens ist gut genutzt. Auch für die Hinterbänkler gibt’s noch Platz. Der Rio rollte selbst bei schlechtem Straßenzustand recht kommod ab. Der Kofferraum mit Ablagefach im Boden ist gut zugänglich und hat mit ab 288 Litern ein ordentliches Ladevolumen, sodass sich Gepäck oder Großeinkauf gut verstauen lassen. Familientauglich!

Wendig mit guter Staßenlage
Die 90 PS des 1,4-Liter-Dieselmotors lassen sich mit dem flott schaltbaren Sechsganggetriebe locker in Szene setzen. Da das kräftige Drehmoment bereits ab 1750 Touren anliegt, kommt das Auto auch im unteren Bereich gut in die Pötte. Der wendige Rio lässt sich zwar flink bewegen, ist aber hinsichtlich der Tempowerte kein Sportauto. Beim 0-auf-100-Sprint lagen wir mit 13,1 Sekunden etwas besser als der angegebene Wert, im dritten Gang dauerte es 7,2 Sekunden, um von 60 auf 100 km/h zu beschleunigen, im fünften waren es gut 17 Sekunden für die 80- bis 120 km/h-Distanz. Die Spitze ist mit 169 km/h angegeben. Alles aber ausreichend, um zügig von A nach B zu kommen. Die Verbrauchswerte begannen im Test bei 5,5 Litern pro 100 Kilometer und lagen auch im Schnitt insgesamt über dem angegebenen Kombiwert.
Der Fronttriebler zeigte sich fahrwerksmäßig gut abgestimmt. Er lag sauber auf der Bahn und hatte auch mit schnell angegangenen Kurven auf unseren diversen Mittelgebirgs- und üblichen Test-Kurvenstrecken keinerlei Probleme. Feine Sache!

Fazit: Für uns war der fünftürige Kia Rio „Spirit“ ein schick gestyltes und rundum gut zu fahrendes Auto. Andere Versionen und andere Motorisierungen stehen zur Wahl. Immer gleich ist neben der langen Mobilitätsgarantie die siebenjährige Fahrzeuggarantie (bis 150.000 Kilometer). Da sagen wir doch Kia Rio, bravo! (jw)
… Über die Seite „Auto-Medientexte“ auf http.:// www.presseweller.de kann der Rio-Test mit mehr Fotos, auch vom Innenraum, abgerufen werden! …

Einige Werte laut Technischen Daten*
Motor: 1,4 Liter Hubraum, Diesel, 90 PS (66 kW) bei 4000 U/ min.; Euro 6; höchstes Drehmoment: 220 Nm bei 1750 – 2750 U/ min.; Fahrwerte: 0 – 100 km/h 13,9 Sek., Spitze 169 km/h;
Verbrauch/ Emission kombiniert nach EG: 3,8 l/ 100 km; CO2-Ausst. 98 g/ km,
Effizienzklasse A; Länge, Breite, Höhe in m: 4,05 x 1,72 x 1,455, Laderaum: 288 – 923 Liter
*Werks-/ Importeuerangabe

Foto: Kurze Überhänge, schickes Styling: Kia Rio. (Foto: Presseweller)
Bei weiterem Fotobedarf bitte bei Presseweller anfragen.

Hinweis zu unseren Fahrberichten: Die Testfahrzeuge werden uns vom Hersteller oder Importeur auf dem deutschen Markt zur Verfügung gestellt. Darauf beziehen sich auch alle technischen Angaben, eventuell genannte Preise usw., und zwar jeweils zum Zeitpunkt der Testfahrzeugüberlassung. In anderen Ländern kann es andere Spezifikationen, Bezeichnungen, Ausführungen Preise usw. geben. Vom Zeitpunkt der Testfahrten bis zum persönlichen Lese- oder Downloadzeitpunkt können ggf. ebenfalls Änderungen eingetreten sein. Irrtum bleibt stets vorbehalten. Nähere Informationen zu diesem Modell und anderen bieten aktuell die Webseite des Herstellers/ Importeurs (hier die Seiten kia.com) und die Händler vor Ort/ in der Region.

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 45 Jahren in Sachen Auto und seit über 35 Jahren in Sachen Autotest aktiv, vom Kleinstwagen bis zur ausgewachsenen Limousine und vom SUV bis zum Sportwagen. Die zahlreichen praxisnahen Tests sind seit dieser Zeit in den verschiedensten Printmedien sowie seit einigen Jahren ebenfalls in Webmedien erschienen und werden im online erscheinenden Praxis-Autotest-Report publiziert. Zum Portfolio zählen ebenfalls Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie zu nahen, per Auto oder Bahn erreichbaren Ländern in Europa, Verkehrsthemen sowie Rad- und Motorbike-Tourenhinweise.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/angenehmer-begleiter-kia-rio-im-praxistest/

Hugo Pfohe macht automobile Welten erlebbar

Starke Aktionen und tatkräftiges Engagement im Sommer 2015

Die Hugo Pfohe GmbH als Partner für fairen Autohandel kostet den Sommer 2015 voll aus und überrascht an seinen 10 Standorten in Norddeutschland mit starken Aktionen. Immer mit dem Ziel, automobile Welten erlebbar zu machen, agieren die Hugo Pfohe Autohäuser vor Ort mit einem maßgeschneiderten Service-Angebot. Die lokale Verbundenheit führt mit sich, dass Hugo Pfohe flexibel auf die Wünsche der Kunden und die Belange am Standort eingehen kann.

Wie zum Beispiel in Schwerin: Hier wurde erst im Juni 2015 das neue Kia-Haus eingeweiht! Hervorgegangen aus dem Ford-Gewerbepartnerzentrum stehen in Schwerin-Krebsförden ab sofort die Fahrzeuge der japanischen Marke bereit, die sich in der Region großer Beliebtheit erfreuen. Zur Premiere hatten die Mitarbeiter in Schwerin ihre Kunden zur „After Work Woche“ eingeladen. Kreativ und pfiffig verband man die Treffen für jede Menge Neuwagen-Information mit selbst kreierten kulinarischen Leckerbissen. Hugo Pfohe hat Kia seit 2010 im Portfolio und gibt alle Infos zur Marken-Range unter www.hugopfohe.de .

Die Marke Kia stand bei Hugo Pfohe im Sommer auch für Fußball-Spaß: In Hamburg wurde der „Superdribbler“ gesucht! Im Rahmen der deutschlandweiten Vorausscheidungen für diesen Wettbewerb stellte die Hugo Pfohe GmbH am Friedrich-Ebert-Damm einen anspruchsvollen Dribbelparcours auf. Hier konnte man sich auf Lionel Messis Spuren begeben. Details zu diesem und anderen Events auf www.hugopfohe.de .

Aktuelle Ereignisse führen mit sich, dass Hugo Pfohe als Nachbar und Partner immer wieder großes unternehmerisches Engagement beweist. So etwa in Bützow, als ein Tornado den Ort verwüstete. Betroffen war unter anderem ein Hugo Pfohe Kunde, dessen Auto und Wohnung komplett zerstört wurden. Tatkräftig sorgten die Mitarbeiter der Hugo Pfohe Filiale in Schwerin-Krebsförden für die rasche Übergabe eines neuen Wagens und halfen darüber hinaus mit einem 500-Euro-Gutschein für den Kauf neuer Möbel!

Auch in Pinnow bei Schwerin machte Hugo Pfohe von sich reden, als man den neuen Ford Transit an die örtliche Freiwillige Feuerwehr übergab. Denn während des Amtsausscheids von 29 Feuerwehren fuhr der Hugo Pfohe Verkäufer mit Blaulicht und Martinshorn im neuen Fahrzeug vor und sorgte so für eine gelungene Überraschung seiner blau-gerockten Kunden.

Aufmerksamkeitsstarke Aktionen sind aber nicht das Einzige, das die Hugo Pfohe GmbH auszeichnet. „Hinter den Kulissen“ sind es die vielen kompetenten Mitarbeiter, die die Kundenzufriedenheit sicherstellen. Einer von ihnen wurde nun für sein Können von den Ford-Werken belohnt: Peter Reeßing, Werkstattmeister Karosserie in der Hugo Pfohe Zentrale in Hamburg, ging zum 16. Mal als Sieger des Marken-internen „Auto Team“-Wettbewerbs für technischen Know-how hervor! Er erhielt damit den Titel „Ford Service Mitarbeiter des Jahres“, die begehrteste Auszeichnung in der Servicesparte bei Ford.

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. Beginnend mit der Marke Ford haben wir im Laufe unserer langen Firmengeschichte Jaguar, Land Rover, Volvo, Mazda, Kia, Fiat (September 2007 bis Ende 2010), BMW, MINI und Citroen mit in unsere Angebotspalette aufgenommen.

10 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert. Entdecken Sie bei uns alle Dimensionen des Autofahrens – im schnittigen Neuwagen, im perfekt gepflegten Gebrauchtwagen oder in funktionellen Nutzfahrzeugen.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Besuchen Sie uns an unseren norddeutschen Standorten in Hamburg, Lübeck, Bad Segeberg, Kiel, Oldenburg, Schwerin, Norderstedt oder in unseren virtuellen Autohäusern!

Kontakt
Hugo Pfohe GmbH
Lena Nielsen
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hugo-pfohe-macht-automobile-welten-erlebbar/

MOST150 Implementation von Kia

Kia Motors nutzt Vorteil der Internet-Anbindung von MOST150 für neuen Kia K900

MOST150 Implementation von Kia

Kia Motors implementiert MOST150 im brandneuen K900

Die MOST® Cooperation (MOSTCO) – die Organisation zur Standardisierung der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie – gibt bekannt, dass Kia Motors MOST150 in sein neues Fahrzeugmodell Kia K900 integriert hat. „Kia hat MOST150 aufgrund seiner leistungsfähigen Telematikdienste für sein Vorzeigemodell K900 gewählt“, erläutert Henry Muyshondt, Administrator der MOST Cooperation. „Kia nutzt die Vorteile der neuesten MOST Technologie als vielseitige Plattform für Systeme, die das digitale Leben ins Auto übertragen.“ Mit Kia begrüßt die MOSTCO neben Audi, Daimler, Volkswagen und Volvo eine weitere Automarke, die für ihr Multimedia-Netzwerk im Fahrzeug auf MOST150 setzt.

Das Netzwerkkonzept von MOST ist in Bezug auf die Geschwindigkeit und Anzahl und Eigenschaften der Datenkanäle inhärent skalierbar und erweiterbar. Bei der gesteigerten Bandbreite von 150 Mbit/s bietet MOST150 sowohl einen isochronen Transport-Mechanismus, um umfangreiche Videoanwendungen zu unterstützen, als auch einen Ethernet-Kanal für den effizienten Transport von IP-basierten Paketdaten. Da dieser Kanal TCP/IP-Stacks unverändert übermittelt, entspricht der Transport der Ethernet-Paketdaten der IEEE 802.3. Folglich stellt die neueste MOST Generation den einsatzbereiten physikalischen Layer für Ethernet im Auto bereit.

Über die MOST Cooperation

Die MOST Cooperation (MOSTCO) ist die Organisation, welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. Die Kooperation umfasst internationale Automobilhersteller und Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Derzeit ist MOST weltweit in über 180 Fahrzeugmodellen der innovativsten und zukunftsorientierten Automobilhersteller implementiert. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und Microchip Technology bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter www.mostcooperation.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
MOST Cooperation
Mandy Ahlendorf
Emmy-Noether-Straße 14
76131 Karlsruhe
08151 9739098
mostco_pr@mostcooperation.com
http://www.mostcooperation.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/most150-implementation-von-kia/

Eine Erfolgsgeschichte für unterwegs- CTR Fahrzeugtechnik und Promocube bilden eine aussichtsreiche Allianz

Eine Erfolgsgeschichte für unterwegs- CTR Fahrzeugtechnik und Promocube bilden eine aussichtsreiche Allianz

Roadshows beschreiben ein innovatives Marketingkonzept, welches derzeit von Unternehmen der verschiedensten Branchen erfolgreich durchgeführt wird. Das Konzept verfolgt das Prinzip Produkte direkt dem Kunden in dem durch Ihn selbst gewählten Umfeld präsentieren zu können. So bilden besonders belebte Orte wie Fußgängerzonen, Marktplätze oder Stadtparks die Ideale Location zur Umsetzung des Instruments. Die Passanten erhalten zumeist durch ein ansprechendes Promoterteam, welches unter zu Hilfenahme eines entsprechend gestalteten Eventstands agiert, eine Vielzahl an die Kaufentscheidung beeinflussenden Informationen ohne den Eindruck des beworben Werdens zu empfinden. Die Showfahrzeuge vermitteln aufgrund ihrer Konzeptionierung einen Eventcharakter. Insbesondere hier wird die Intention des Konzepts auch für das Haus CTR Fahrzeugtechnik sehr interessant. Gemeinsam mit dem Vertriebspartner Promocube produziert und vermarktet das Konglomerat Eventstände der besonderen Art. Die Fahrzeuge, die in drei Hauptproduktkategorien eingeteilt sind, bilden die optimale Symbiose an Publikumswirksamkeit und Praktikabilität während der Einsatzzeit. Aufgrund einer Vielzahl an Optionen zur Individualisierung ist der Auftritt für jedes Unternehmen möglichst nahe an dessen gewünschten zu transferierenden Message orientiert. Die offen gestalteten Stände verfügen über mehrere zweckorientierte Zonen. So ist es möglich die Aufmerksamkeit der Passanten insbesondere durch integrierte Multimediasysteme zu gewinnen, während parallel in Ruhezonen intensive Gespräche geführt werden können. Optional verfügbare Bewirtungsmöglichkeiten verlängern die Verweildauer des Gastes am Stand. Große Brandingflächen verstärken den Außenwirkungseffekt signifikant. Trotz der umfassenden technischen Features gestalten sich der Auf- und Abbau vergleichsweise einfach. Im zusammengebauten Zustand verfügt der Eventanhänger über ähnlich herausragende Fahreigenschaften wie normale Tandemfahrzeuge. Auf diese Weise begegnen die Fahrzeuge der wohl größten Herausforderung während Roadshows, der Flexibilität, ohne selbige einzuschränken. Die beiden partnerschaftlich verbundenen Unternehmen verfügen mittlerweile über große Marktanteile im Bereich der Eventfahrzeuge. Derzeit befinden sich weitere Fahrzeuge im Bau. Derweil bezogen verschiedene Großunternehmen aus der Automobil-, Lebensmittel-, und Kosmetikindustrie ihre Marketingfahrzeuge aus dem Produktportfolio. Auch zukünftig beabsichtigen die beiden in diesem aussichtsreichen Segment weiter zu wachsen und neue Referenzen aus der nationalen und internationalen Großindustrie zu gewinnen.

Über CTR Fahrzeugtechnik GmbH:

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 beschreibt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH einen innovativen Hersteller von Promotionfahrzeugen und mobilen Verkaufssystemen aller Art. Am heutigen Standort in Osann-Monzel im schönen Moseltal fertigt das Unternehmen modernste Fahrzeugtechniklösungen unter höchsten Qualitätsansprüchen. Mit Bedacht ausgewählte Zulieferer, eine außergewöhnlich lange hausinterne Wertschöpfungskette sowie optimal ausgebildetes Fachpersonal tragen diesen genauso bei wie ausgeklügelte Planungs- und Konzeptionierungsmethoden. Mit mittlerweile über 25 Jahren Erfahrung verfügt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH über namenhafte Abnehmer aus dem In- und Ausland und besitzt große Marktanteile mit diversen Fahrzeuglösungen.

Geschäftsführung: Horst Cordier
Firma: CTR Fahrzeugtechnik GmbH
Straße: Am Rosenberg 2
PLZ: 54518
Ort: Osann-Monzel
Tel.: +49 (0)65 35 93 94 – 0
E-Mail: info@ctr-fahrzeuge.de
Internet: www.ctr-fahrzeuge.de
Hinweis: Abdruck/Verwendung
Abdruck gestattet, Beleg erbeten.

Über CTR Fahrzeugtechnik GmbH:

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 beschreibt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH einen innovativen Hersteller von Promotionfahrzeugen und mobilen Verkaufssystemen aller Art. Am heutigen Standort in Osann-Monzel im schönen Moseltal fertigt das Unternehmen modernste Fahrzeugtechniklösungen unter höchsten Qualitätsansprüchen. Mit Bedacht ausgewählte Zulieferer, eine außergewöhnlich lange hausinterne Wertschöpfungskette sowie optimal ausgebildetes Fachpersonal tragen diesen genauso bei wie ausgeklügelte Planungs- und Konzeptionierungsmethoden. Mit mittlerweile über 25 Jahren Erfahrung verfügt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH über namenhafte Abnehmer aus dem In- und Ausland und besitzt große Marktanteile mit diversen Fahrzeuglösungen.

Geschäftsführung: Horst Cordier
Firma: CTR Fahrzeugtechnik GmbH
Straße: Am Rosenberg 2
PLZ: 54518
Ort: Osann-Monzel
Tel.: +49 (0)65 35 93 94 – 0
E-Mail: info@ctr-fahrzeuge.de
Internet: www.ctr-fahrzeuge.de

Hinweis: Abdruck/Verwendung
Abdruck gestattet, Beleg erbeten. CTR Fahrzeugtechnik

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 beschreibt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH einen innovativen Hersteller von Promotionfahrzeugen und mobilen Verkaufssystemen aller Art. Am heutigen Standort in Osann-Monzel im schönen Moseltal fertigt das Unternehmen modernste Fahrzeugtechniklösungen unter höchsten Qualitätsansprüchen. Mit Bedacht ausgewählte Zulieferer, eine außergewöhnlich lange hausinterne Wertschöpfungskette sowie optimal ausgebildetes Fachpersonal tragen diesen genauso bei wie ausgeklügelte Planungs- und Konzeptionierungsmethoden. Mit mittlerweile über 25 Jahren Erfahrung verfügt die CTR Fahrzeugtechnik GmbH über namenhafte Abnehmer aus dem In- und Ausland und besitzt große Marktanteile mit diversen Fahrzeuglösungen.

Kontakt
CTR Fahrzeugtechnik GmbH
Horst Cordier
Am Rosenberg 2
54518 Osann-Monzel
49 (0)65 35 93 94 – 0
web@ctr-fahrzeuge.de
http://www.ctr-fahrzeuge.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eine-erfolgsgeschichte-fuer-unterwegs-ctr-fahrzeugtechnik-und-promocube-bilden-eine-aussichtsreiche-allianz/