Schlagwort: kennzeichnung

Moderne Intralogistik: Ohne verlässliche Kennzeichnung läuft nichts

Druck- und Etikettierspezialist REA stellt auf der LogiMAT 2020 seine Innovationen vor

Moderne Intralogistik: Ohne verlässliche Kennzeichnung läuft nichts

Der REA LABEL DS Durchlaufdruckspender erhöht den Automatisierungsgrad in der Produktion.

Mühltal, 17. Januar 2020 – Kennzeichnungen sind in der modernen Fertigung und Intralogistik unverzichtbar. Auf der LogiMAT 2020 stellt der Kennzeichnungsspezialist REA seine Systeme und Produktinnovationen vor. Sie unterstützen den innerbetrieblichen Materialfluss, begleiten die Prozess-Steuerung von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung und ermöglichen die lückenlose Rückverfolgbarkeit.

Eine exakte und verlässliche Arbeitsweise zeichnet die Direktdruck- und Etikettierlösungen des südhessischen Vollsortimenters REA aus. Mit modernsten Schnittstellen und modularem Aufbau fügen sie sich in jede Infrastruktur und Produktionsumgebung ein. Am REA-Messestand auf der 18. LogiMAT erwarten den Besucher Systeme der Produktlinien REA LABEL für Etikettierlösungen und REA JET für Beschriftung und Kennzeichnung. Mit Systemen der Produktlinie REA VERIFIER werden live am Messestand gedruckte Codes auf ihre Qualität hin überprüft und verifiziert.

Direktdruck kann in vielen Fällen Etiketten ersetzen und spart Arbeitsschritte und Kosten. Sämtliche REA JET Systeme sind dank Unicode-Unterstützung (UTF-8) und TrueTypeFont-Fähigkeit weltweit einsetzbar. Sie könne zudem mit dem einheitlichen Bedienkonzept REA JET TITAN Plattform gesteuert werden: Das verkürzt die Einarbeitung deutlich und bietet den Firmen Flexibilität beim Personaleinsatz.

Das REA JET DOD 2.0 Großschrift Tintenstrahldruck System schreibt extrem schnell und präzise Texte, Daten und Logos. Seine verschleißarme Schreibkopftechnologie senkt den Wartungsaufwand. Neue Materialien machen es auch in rauen Umgebungsbedingungen äußerst zuverlässig. Der modulare Aufbau seiner Systemkomponenten bietet große Flexibilität in der Anwendung.
Besonders für poröse und saugfähige Oberflächen wie Karton, Papier oder Holz eignen sich die hochauflösenden Kennzeichnungssysteme REA JET GK 2.0 mit ihren lösemittelfreien Tinten. Dank Piezotechnologie schreiben sie Texte, Logos und Grafiken mit gestochener Kantenschärfe.

Wenn farbige Etiketten gefragt sind, integriert sich der REA LABEL Color JET-D Etikettendrucker mit Spendemodul auch in automatisierte Anlagen. Seine hohe Druckqualität bis 1.200 dpi in Farbe gewährt maximale Flexibilität für vielfältige Etikettengestaltung. Der REA LABEL PLU Paletten Etikettierer kann wegen seiner modularen Bauweise schnell in die vorhandene oder entstehende Logistik- oder Produktionsumgebung eingebunden werden. Wahlweise bringt er an einer, zwei oder drei Seiten der Palette zuverlässig Etiketten an – nach Bedarf im Durchlauf oder Stillstand – und ermöglicht somit die schnelle und flexible Reaktion auf Marktanforderungen.

Inline-Etikettendruck, Spenden und Applikation in Einem erledigen die REA LABEL DS Durchlaufdruckspender. Mit ihrem modularen Aufbau und der Wahlfreiheit zwischen verschiedenen Applikationsformen können sie individuell den Bedingungen vor Ort angepasst werden und den Automatisierungsgrad in der Produktion deutlich steigern.

Erleben Sie die zukunftsfähigen Kennzeichnungslösungen von REA auf der 18. LogiMAT Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement vom 10. bis 12. März 2020 in Stuttgart: Halle 6, Stand F15.

Über REA

REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind Produktlinienmarken der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter.

In der Produktlinie REA JET werden hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen. Mehr unter: www.rea-jet.com

In der Produktlinie REA LABEL werden Etikettiertechnik-Lösungen entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Etikettenspender, Druckspender, Paletten-Etikettierer und der Bereich Sondermaschinenbau sowie Thermotransferdrucker und zugehörige Verbrauchsmittel wie Etiketten und Farbbänder. Mehr unter: www.rea-label.com

In der Produktlinie REA VERIFIER werden Codeprüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes entwickelt und produziert. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation. Mehr unter: www.rea-verifier.com

Alle Produkte von REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind zu 100 Prozent Made in Germany. Mehr unter: www.rea.de

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154/638-0
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 39900
rea@rfw.de
http://www.rfw-kom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/moderne-intralogistik-ohne-verlaessliche-kennzeichnung-laeuft-nichts/

Vom Rohgummi bis zum versandfertigen Reifen – alles verlässlich beschriftet

REA JET stellt auf der Tire Technology Expo 2020 seine Kennzeichnungslösungen für die Reifenfertigung vor

Vom Rohgummi bis zum versandfertigen Reifen - alles verlässlich beschriftet

Das CO2 Laser Markierungssystem REA JET CL schreibt verlässlich 2D Codes zur Produktrückverfolgung.

Mühltal, 13. Dezember 2019 – Systeme zur berührungslosen Kennzeichnung in allen Phasen der Reifenproduktion stellt der Vollsortimenter REA JET auf der Tire Technology Expo 2020 in Hannover vor: Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von der maschinenlesbaren Matrix-Codierung der Rohstoffbeutel über die unverlierbare Lasermarkierung zur lebenslangen Rückverfolgbarkeit des fertigen Reifens bis hin zu Druck und Applikation des EU-konformen Reifenlabels.

Jede Komponente und jedes Stadium der Reifenproduktion stellen andere Anforderungen an eine verlässliche Kennzeichnung – vom Rohfell über Stahl- und Gewebe-Cord sowie den Laufstreifen bis zum versandfertigen Produkt. Mal soll die Beschriftung während der Vulkanisierung verschwinden, mal dauerhaft bleiben, ohne Rückstände in Formen oder Maschinen zu hinterlassen. Mal soll sie eine fehlerhafte Stelle markieren, mal muss ihr Druckbild kantenscharf und hochauflösend vielfältige Informationen auch mit kleinen Schriftzeichen liefern. Die benötigten Kennzeichnungen reichen vom schlichten Punkt über farbige Linien bis hin zu alphanumerischen Codes, Data Matrix- oder QR-Codes – unter anderem zur Rückverfolgung mittels Track & Trace-Verfahren.

Im intensiven Austausch mit der Reifenindustrie hat der südhessische Kennzeichnungsspezialist REA JET speziell für die Kennzeichnung von Rohgummi und Halbzeugen das REA JET RPS Beschriftungssystem entwickelt (Rubber Printing System). Seine Tinten sind auf die Eigenschaften der Oberfläche abgestimmt, wasserbasiert und somit lösemittelfrei zum verbesserten Umwelt- und Arbeitsschutz. Während vielerorts noch mit Rollcodierern oder kosten- und wartungsintensiven Schablonen und Tampondruck gearbeitet wird, können die Markiersysteme von REA im Sinne von Industrie 4.0 in die Produktion eingebunden werden und sind durch schnellen und einfachen Wechsel der Dateninhalte sehr flexibel. Alle REA-Kennzeichnungssysteme werden mit der REA JET TITAN Plattform bedient. Das bedeutet, die Mitarbeiter müssen nur einmal geschult werden und können dann mit jedem REA JET-System arbeiten – was den Schulungsaufwand im Unternehmen senkt und den Personaleinsatz erheblich vereinfacht.

REA JET RPS – das Beschriftungssystem für die Reifenindustrie

Auf der 20. Tire Technology Expo zeigt REA das RPS-Beschriftungssystem in drei tintenbasierten Drucktechnologien. Der hochauflösend arbeitende Tintenstrahldrucker REA JET HR ist wartungsfrei und schreibt gestochen scharfe Linien, Logos oder Symbole. Damit eröffnet er der Reifenkennzeichnung bisher nicht gekannte Möglichkeiten. Die REA JET ST Signiertechnik entfaltet ihre besonderen Stärken bei der Punktmarkierung zur Kennzeichnung von Wuchtpunkten oder in der Qualitätsprüfung. Der REA JET DOD 2.0 markiert Rohmaterial, Halbzeuge oder fertige Reifen mit alphanumerischen Texten, Farblinien zur Codierung oder Typen-Identifizierung. Das robuste System arbeitet auch in rauen Umgebungen extrem schnell und präzise auf saugfähigen und nicht saugenden Oberflächen – und wegen seiner verschleißarmen Schreibkopftechnologie mit geringem Wartungsaufwand.

Ist der Reifen fertiggestellt, kommen die nicht tintenbasierten Kennzeichnungssysteme von REA JET zum Einsatz. Das CO2 Laser Markierungssystem REA JET CL arbeitet mit Materialabtrag und graviert zur lebenslangen Identifikation des Produkts verbrauchsmittelfrei unverlierbare Kennzeichnungen. So kann ein auf die Seitenwand des Reifens aufgebrachter 2D Code automatisiert ausgelesen werden und Rückschlüsse auf die Historie des Reifens zur Rückverfolgung geben. Der versandfertig verpackte Reifen bekommt dann mithilfe des REA LABEL DS Druckspendesystems sein erforderliches EU-Reifenlabel und wird für den Versand gekennzeichnet. Das System kombiniert die Funktion des Etikettendrucks mit der anschließenden automatisierten Applikation des Etiketts. Es ist flexibel ausgelegt und kann mit unterschiedlichen Standard-Industrie-Druckmodulen arbeiten, Kamera- oder Scanner-Systeme integrieren und entweder über ein Eingabeterminal, Touch-Display oder die Maschinensteuerung bedient werden. Auch bei der Art der Applikation bietet es die Wahl zwischen Aufrollen, Anblasen oder Andrücken auf das Produkt. Zur Etikettierung von Paletten entwickelt REA JET zudem in enger Abstimmung mit dem Kunden Komplettlösungen, die maßgeschneidert alles aus einer Hand bieten.

REA JET auf der 20. Tire Technology Expo vom 25. bis 27. Februar 2020 in Hannover: Halle 20, Stand 2028.

Über REA JET

REA JET ist eine Produktlinie der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter.

In der Produktlinie REA JET werden hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen. Mehr unter: www.rea-jet.com

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154/638-0
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 39900
rea@rfw.de
http://www.rfw-kom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vom-rohgummi-bis-zum-versandfertigen-reifen-alles-verlaesslich-beschriftet/

REA JET: Markierung mit Mehrwert

REA JET: Markierung mit Mehrwert

REA JET HR Drucker (Bildquelle: REA)

Mühltal, 18. Mai 2017 – Auf der Messe Ligna präsentieren Experten von REA JET Lösungen für die industrielle Holzkennzeichnung. Diese ermöglicht die effektive Steuerung der Fabrikation und Intralogistik, denn Teile können anhand der Auftragsnummer leichter identifiziert, zugeordnet und schneller verarbeitet werden. Die Applikation maschinenlesbarer Codes wiederum fördert die Automatisierung der Produktion. Hilfreich ist auch der Aufdruck von Abmessungen, während die Beschriftung mit Logos der Markenbildung dient. Zum Pflichtprogramm gehört die IPPC Kennzeichnung.

Angesichts des steigenden Bedarfs für Holzkennzeichnung hat REA JET für nahezu jede Anforderung eine bedarfsgerechte Lösung entwickelt, etwa den robusten Großschrift Tintenstrahldrucker DOD 2.0, der sägeraue, gehobelte oder glatte Oberflächen selbst in staubiger Umgebung gut lesbar markiert. Ausgestattet mit Schutzklasse IP65 meistert er auch schwierige Bedingungen wie Vibrationen und starke Temperaturschwankungen. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Druckgeschwindigkeit auf 600m/min verdoppelt und die Haltbarkeit der Schreibköpfe enorm erhöht. Der Verschleiß wurde dank innovativer High-Tech Materialien deutlich verringert und die Fertigungspräzision weiter optimiert. Die Schreibköpfe sind mit 7, 16 oder 32 Düsen erhältlich und können Zeichen bis 140 mm Höhe aufbringen. Für größere Schriften werden mehrere Module kombiniert.

Zur hochauflösenden Holzmarkierung eignen sich insbesondere die Industriedrucker der REA JET HR-Serie, die mit einfacher Handhabung und sparsamem Verbrauch punkten. Die zuverlässigen, wartungsfreien Systeme basieren auf der millionenfach bewährten HP Technologie. Diese gewährleistet den schnellen, sauberen Austausch der Tintenkartuschen und ein gleichbleibend präzises Ergebnis. Die hervorragend lesbare Schrift ermöglicht auch das Aufbringen von 2D Codes zur Rückverfolgung der Produktion. Anhand der gewonnen Daten können Prozesse perfektioniert und die Effizienz gesteigert werden.

Für alle Kennzeichnungstechnologien von REA JET gibt es ab sofort die einheitliche Bedienplattform TITAN. Die Systemsteuerung erfolgt an der Linie per Touchdisplay, Tastatur oder Drück-/Drehknopf. Ebenfalls möglich ist der Betrieb über mobile Geräte via WLAN oder den PC am Arbeitsplatz. Der integrierte VNC Server realisiert die Fernbedienung und -wartung.

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154/638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-markierung-mit-mehrwert/

Messe Control: Mit REA und QS an die Spitze

Messe Control: Mit REA und QS an die Spitze

REA VERIFIER VeriPad (Bildquelle: REA)

Mühltal, 10. Mai 2017 – Produktivität und Qualität sind fundamental für den Geschäftserfolg. Die Steuerung und Optimierung der Fabrikation gelingt durch die Kennzeichnung von Waren mit maschinenlesbaren Codes. REA JET zeigt auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control in Stuttgart wartungsfreie Tinten- und Lasersysteme, die nahezu jedes Material hochauflösend und berührungsfrei markieren.

Codes machen Produkte zu Unikaten und ermöglichen eine lückenlose Rückverfolgung. Informationen über Bestand, Position und Umlaufzeit der Ware sind jederzeit erhältlich, Logistik und Lager werden transparent, der Güterstrom wird automatisiert und damit beschleunigt.

Für alle Kennzeichnungstechnologien von REA JET gibt es ab sofort die einheitliche Bedienplattform TITAN. Die Systemsteuerung erfolgt an der Linie per Touchdisplay, Tastatur oder Drück-/Drehknopf. Ebenfalls möglich ist der Betrieb über mobile Geräte via WLAN oder den PC am Arbeitsplatz. Der integrierte VNC Server realisiert die Fernbedienung und -wartung.

REA VERIFIER präsentiert optische Messgeräte zur qualitativen Beurteilung von Strich- und 2D Matrixcodes. Das neue REA VeriPad ist das weltweit erste mobile Prüfgerat, das sowohl 1D als auch 2D Codes vermisst und per Tablet gesteuert wird. Der kabellose Apparat ist flexibel und mobil nutzbar. Eine bis zu 180° drehbare Messoptik garantiert die bestmögliche Erfassung der Codes auf ebenem oder gewölbtem Untergrund. USB-Schnittstellen ermöglichen die Anbindung von externem Zubehör wie Tastatur, Maus und Speichersticks.

Neu ist auch das Prüfgerät REA VERIFIER PC-Scan LD4, das Strichcodes mit höchster Präzision und automatischer Kontrastkalibrierung examiniert. Es stehen zwei wechselbare Messköpfe zur Verfügung, daher kann auch die Qualität sehr großer Barcodes zuverlässig beurteilt werden.

REA JET und REA VERIFIER auf der Messe Control: Halle 4, Stand 4130

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154/638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/messe-control-mit-rea-und-qs-an-die-spitze/

REA JET: Robotik für die Intralogistik

REA JET: Robotik für die Intralogistik

(Bildquelle: REA)

Mühltal, 23. März 2017 – Flexibilität und hohe Stückzahlen sind Merkmale der modernen Produktion, daher wird die Intralogistik zunehmend automatisiert, digitalisiert und gemäß Industrie 4.0 vernetzt. Kennzeichnungsexperten von REA JET haben nun gemeinsam mit Robotikspezialisten von Kawasaki ein System zur Codierung von Waren und Verpackungen entwickelt, das dem industriellen Wandel gerecht wird.

Die innovative Kennzeichnungstechnologie von REA JET wird mit einem Kawasaki Roboter in einer Anlage kombiniert. Produkte werden per Tinte, Laser oder Etikett mit Text, Logo sowie 1D und 2D Codes markiert. Optional übernimmt ein Prüfgerät von REA VERIFIER die inline Qualitätskontrolle der Codes. Die individuelle Codierung von Waren macht diese zu global rückverfolgbaren Unikaten und ist daher eine wichtige Voraussetzung für die Optimierung der Logistik.

Alle REA Komponenten sind Industrie 4.0 kompatibel und können beliebig mit dem Roboter verbunden werden, dadurch eröffnen sich zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Aktuelle Ethernet-Schnittstellen unterstützen die einfache Einbindung in die Fabrikation, die Steuerung erfolgt dank integriertem Web- und VNC-Server über stationäre oder mobile Touch PCs. Die kompakten Controller der HR Serie sind platzsparend implementierbar und daher erste Wahl für Maschinenbauer und Systemintegratoren.

Kennzeichnungskompetenz beweist REA JET auch mit einem neuen, inhouse konzipierten Palettenetikettierer. Er realisiert je nach Bedarf die einseitige Etikettierung auf der Längsseite, die zweiseitige Etikettierung auf der Längs- und Stirnseite oder die dreiseitige Etikettierung auf der Längs-, Stirn- und Rückseite. Das System wird per Touch Panel bedient und punktet mit einfacher Handhabung im täglichen Betrieb.

REA JET und REA VERIFIER auf der interpack: Halle 11, Stand E30

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-robotik-fuer-die-intralogistik/

REA JET: Mehr Tempo für die Reifenproduktion

REA JET: Mehr Tempo für die Reifenproduktion

Data Matrix Code auf Reifen gelasert mit REA JET CL (Bildquelle: REA JET)

Mühltal, 8. Februar 2017 – Mit der Kennzeichnung aller Komponenten gelingt die Optimierung der Produktion und Logistik. Dazu werden automatisiert lesbare Codes appliziert, die eine Rückverfolgung von Waren ermöglichen. Durch die Analyse der gewonnenen Daten können Fehler vermieden, die Effizienz verbessert, der Output erhöht und Kosten gesenkt werden. Geeignete Kennzeichnungslösungen für die Reifenindustrie präsentieren Spezialisten von REA JET auf der Messe Tire in Hannover.

Vorgestellt werden Laser- und Tintensysteme, die Gummi berührungsfrei markieren und codieren. So wird jedes Teil zum individuell rückverfolgbaren Unikat, das in der Fabrik und anschließend weltweit eindeutig identifizierbar ist. Globale Rückrufaktionen können gezielt erfolgen, darüber hinaus dient die Individualisierung dem Plagiatsschutz.

Rollcodierer und Schablonen werden überflüssig mit den wartungsfreien REA JET Thermo Inkjet Printern der HR Serie. Diese werden in die bestehende IT Infrastruktur eingebunden, Druckinhalte können schnell variiert und gewechselt werden. Die hochaufgelöste Kennzeichnung erfolgt mit neu entwickelten, kontrastreichen Tinten, daher sind auch Logos, Codes und kleinste Zeichen gut erkennbar. HR Systeme sind dank HP Kartuschentechnologie sparsam im Verbrauch und selbst nach längerem Stillstand sofort startklar.

Außerdem gezeigt wird die dauerhafte Markierung von Komponenten mit dem Laser REA JET CL. Er generiert maschinenlesbare Data Matrix Codes und unterstützt so die Automatisierung der Fertigung. In Verbindung mit kameragestützten Lesesystemen und optischer Code-Prüftechnik von REA VERIFIER bietet REA seinen Kunden eine Industrie 4.0 fähige Prozesskette.

Daneben hat REA JET besonders robuste Großschriftdrucker im Sortiment sowie Spezialtinten für nahezu jede Gummirezeptur. Die wasserbasierten Tinten erfüllen die Umweltschutzanforderungen einer VOC-freien Reifenproduktion.

REA JET auf der Tire Technology Expo: Stand 3066

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-mehr-tempo-fuer-die-reifenproduktion/

REA JET auf der EuroBLECH: Jedes Teil ein Unikat

REA JET auf der EuroBLECH: Jedes Teil ein Unikat

2D Code auf Metall gelasert (Bildquelle: REA JET)

Mühltal, 24. Oktober 2016 – Die individuelle Kennzeichnung aller Komponenten ist für Hersteller von Blechprodukten und Halbzeugen ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Besonders gefragt sind maschinenlesbare Codes als Basis für die Rückverfolgbarkeit der Waren, denn anhand der Datenanalyse können Lager, Produktion und Logistik optimiert werden. Viele Prozesse sind automatisierbar, was die Effizienz erhöht und Kosten senkt. Robuste Lösungen für die variable, berührungsfreie Beschriftung von Metallen zeigt REA JET vom 25. bis 29. Oktober auf der Messe EuroBLECH.

Zu den Vorteilen maschinenlesbarer 2D Codes gehört die Komprimierung umfangreicher Informationen auf wenig Platz. Gleichzeitig serialisieren sie jedes Produkt und machen es zum Unikat. So kann es bereits während der Fabrikation eindeutig identifiziert und anschließend weltweit lokalisiert werden. Dies ermöglicht die Eingrenzung von Reklamationen und Rückrufaktionen bleiben überschaubar.

Vor Ort präsentiert REA JET Tintenstrahldrucker und Spezialtinten zur Kennzeichnung öliger Oberflächen. Ebenfalls im Sortiment sind Signiersysteme zur Applikation von Codes, farbigen Markierungen und großen Schriften, die selbst aus weiter Entfernung noch gut lesbar sind. Für die unverlierbare Kennzeichnung per Gravur hat das Unternehmen modernste Laser im Programm. Für unterschiedliche Technologien wie Tinte und Laser gibt es eine einheitliche Benutzeroberfläche. Das intuitive Bedienkonzept erleichtert dem Anwender die Steuerung der Geräte.

Kennzeichnungsmodule von REA JET sind kompatibel mit Industrie 4.0 und problemlos integrierbar. Die kompakten Abmessungen von Schreibkopf und Controller erlauben den Einbau auch bei beengten Verhältnissen und sind daher erste Wahl für Maschinen- und Anlagenbauer.

REA JET auf der EuroBLECH: Halle 12, Stand H50

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-auf-der-euroblech-jedes-teil-ein-unikat/

Professionelle Laborkennzeichnung – Beständig und nachhaltig

Auf Basis fundierter Materialkenntnisse und chemischer Fachkenntnisse zeichnen sich die Laboretiketten von MAKRO IDENT durch hohe Zuverlässigkeit bei der Verarbeitung und Lagerung von Proben aus.

BildDie Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT für den Laboreinsatz werden mittels nachhaltiger Produktionsprozesse hergestellt und zeichnen sich durch ihre hohe Beständigkeit aus. Mit bedruckten Laboretiketten, die speziell zur Kennzeichnung von Laborproben entwickelt wurden, werden Verluste von Proben vermieden. Abgefallene Etiketten oder schlecht lesbare Laborproben gehören der Vergangenheit an.

Mit einem Thermotransferdrucker bedruckte Laboretiketten sind sehr gut lesbar, da die Schrift gestochen scharf und kontrastreich auf einem Etikett aufgebracht wird. Die Schrift verblasst oder verwischt nicht. Es können zudem mittels eines Etikettendruckers mehr Informationen aufgebracht werden. Die Etikettenmaterialien bieten eine hohe Haltbarkeit, auch bei Temperaturen von 120°C (Autoklaven) bis minus 196°C Grad (Stickstofflagerung) und sind noch dazu beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien.

Die Labor-Kennzeichnungsprodukte von MAKRO IDENT eignen sich für globale Forschungslabore mit den Arbeitsschwerpunkte Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik. Egal, ob in der Pathologie, Histologie, Chromatografie oder in anderen wissenschaftlichen Gebieten: die Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT helfen, bewährte Laborpraktiken konsequent einzuhalten.

MAKRO IDENT verfügt über ein großes Sortiment verschiedener Etikettenmaterialien für Ampullen, Objektträger, Mikrotiterplatten, PCR- und Eppendorf-Röhrchen, Petrischalen, Halme usw. in den üblichen Größen. Die Etiketten bleiben auch bei der Verarbeitung und langen Lagerung noch gut lesbar.

Die Laboretiketten widerstehen extremen Bedingungen, wie die Lagerung in Stickstoff, Gefrierschränken sowie die Verarbeitung in Autoklaven und in Heißwasserbädern. Weiterhin sind die Etiketten auch beständig gegen verschiedene Lösungsmittel, wie Xylen, DMSO und Ethanol.

Sehr kleine Proben können mittels eines Brady Etikettendruckers bedruckt werden. MAKRO IDENT verfügt auch über Deckeletiketten, die mittels eines Brady Etikettendruckers bedruckt werden kann. Zudem lassen sich die PC-Drucker problemlos in ein Laborinformations- und Management-System (LIMS) integrieren.

Etiketten können mit den tragbaren Etikettendruckern oder direkt mit einem PC-Etikettendrucker erstellt werden. Speziell für den Laboralltag gibt es verschiedene Brady Etikettendrucker, die auf die jeweiligen Kennzeichnungsanforderungen im Labor entwickelt wurden, wie zum Beispiel den BMP21-LAB. Er ist ein einfach bedienbares Beschriftungssystem mit Schneidevorrichtung, das Endlosbänder verarbeitet, die man mittels integrierter Schneidevorrichtung selber abschneidet. Mit diesem Drucker kann man maximal 75 Etiketten pro Tag bedrucken.

Der Etikettendrucker BMP51 ist für den mobilen und PC-Einsatz gedacht für maximal 500 Etiketten pro Tag. Dieser bedruckt vorgestanzte Etiketten und auch Endlosbänder. Wird der Drucker am PC genutzt, gibt es eine im Lieferumfang enthaltene Etiketten-Software, die bereits über alle Etikettenformate verfügt, die es für den BMP51, BBP12, BBP33 und andere Brady-Drucker gibt. Somit spart man viel Zeit, da man kein Etikettenformat selber erstellen muss.

Für diejenigen, die nicht nur Laboretiketten, sondern auch Kennzeichnungen für das Krankenhaus vornehmen müssen (Regale, Kabel, Schaltschränke, Rohre usw.), sind mit dem BMP71 sehr gut bedient. Der Tischdrucker BBP12 wiederum ist ein Drucker, mit dem man bis zu 500 Etiketten pro Tag bedrucken kann. Am besten ist dieser Drucker einzusetzen, wenn möglichst wenig verschiedene Etikettenformate bedruckt werden müssen.

Wer wiederum viele verschiedene Laborgefäße, Objektträger, Halme usw. pro Tag bedrucken muss, für den ist der BBP33 Etikettendrucker hervorragend geeignet. Das Auswechseln der Etiketten- und Farbbandkassetten ist sehr einfach und innerhalb weniger Sekunden erledigt. Zudem muss dieser Drucker vom Anwender nicht kalibriert und neu eingestellt werden. Dank der integrierten SmartCell-Technologie übernimmt dieser Drucker das ganz von allein. Somit kann zusätzlich auch noch vieles an Material eingespart werden.

Weitere Informationen zu den Laboretiketten und Labordruckern von MAKRO IDENT unter:
www.labor-kennzeichnung.de/labor/laborkennzeichnung.html

Über:

MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor Europa
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.labor-kennzeichnung.de
email : info@labor-kennzeichnung.de

MAKRO IDENT – Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 35.800 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten sowie der Schweiz.

Sortiment mit über 35.800 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 35.800 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
Etiketten, Etiketten- und Schilder-Drucker, Laboretiketten, Patientenarmbänder, Lockout-Tagout Verriegelungen / Warnanhänger, Scafftag Halterungen + Einsteckschilder, Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010, SPC Bindevliese für Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten, Sicherheits-Software LINK360 und vieles mehr.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.makroident.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/professionelle-laborkennzeichnung-bestaendig-und-nachhaltig/

„Industrielles Kennzeichnen“

Porsche erteilt exklusive Freigabe für PrintoLUX®-Verfahren

"Industrielles Kennzeichnen"

Die Beschriftung von Schutzgitterboxen (im Bild) und anderen Bedienelementen erfolgt im neuen Werk.

Die PrintoLUX GmbH in Frankenthal/Pfalz hat ein neues, industrielles Kennzeichnungsverfahren entwickelt und erfolgreich am Markt platziert. Insbesondere durch seine Wirtschaftlichkeit ersetzt PrintoLUX® inzwischen vielerorts die Gravur, den Siebdruck und andere herkömmliche Kennzeichnungsverfahren. In der Anlagenkennzeichnung hat sich das Verfahren bereits als Industriestandard etabliert. Außerdem setzen alle namhaften deutschen Automobilhersteller und viele Maschinenbauer das Verfahren ein.

Neues Werk für den Karosserierohbau des 911er mit PrintoLUX®-Kennzeichnungsherstellung

Auch Porsche weitet den an verschiedenen Standorten schon länger praktizierten Einsatz der Kennzeichnungsherstellung mit PrintoLUX® weiter aus. Bisher wurde bereits an den Porsche Standorten Leipzig (Produktion Panamera) und Bratislava (Produktion Cayenne) mit dem PrintoLUX®-Verfahren gekennzeichnet. Mit dem Projektstart im Herbst 2017 kommt PrintoLUX® nun auch im neu zu errichtenden Werk für den Karosserierohbau des 911er in Zuffenhausen zum Einsatz.Für Frank Ritter, bei PrintoLUX Key Account Manager, ist die Entscheidung von Porsche „… eine erfreuliche Konsequenz aus den guten Erfahrungen, die man bei Porsche an den Standorten Leipzig und Bratislava mit unserem Kennzeichnungsverfahren macht.“

Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrie-tauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 320 mm x 540 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Eloxalunterdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Kontakt
PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH)
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
+49(0)6233/6000-902
+49(0)6233/6000-910
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industrielles-kennzeichnen/

REA JET: Kunststoff effektiv serialisieren

REA JET: Kunststoff effektiv serialisieren

Direct Part Marking von Komponenten per Laser (Bildquelle: REA JET)

Mühltal, 29. September 2016 – Durch den Bedarf an Rückverfolgung wird die individuelle Kennzeichnung von Spritzgussprodukten immer wichtiger. Eine besondere Herausforderung ist die Serialisierung dreidimensionaler Teile, denn hier erreichen manuelle Methoden ihre Grenzen. Auf der Messe K präsentiert REA JET ein neues Verfahren, bei dem hochwertige, lasersensitive Additive von Merck zum Einsatz kommen.

Diese werden dem Kunststoffgranulat beigemischt und verteilen sich beim Spritzgießen homogen in der geschmolzenen Masse. Der Faserlaser REA JET FL erzeugt dann auf der Produktoberfläche einen Farbumschlag und die kantenscharfe, kontrastreiche Beschriftung mit Text, Grafik oder Codes wird sichtbar. Automatisiert lesbare Codes sind als Grundlage für die Prozessoptimierung der Fertigung und Logistik von großer Bedeutung.

REA JET zeigt am Messestand außerdem die in vielen Branchen stark nachgefragte Kennzeichnung von Komponenten per Direct Part Marking. Der flexible Laser kann auch normalerweise unzugängliche Bereiche wie Vertiefungen markieren und alle Teile dauerhaft mit Data Matrix Codes serialisieren. Als Unikate sind sie dann während der Produktion und anschließend weltweit jederzeit identifizier- und nachverfolgbar. Rückrufaktionen können daher gezielt erfolgen und eingegrenzt werden, darüber hinaus dient die Individualisierung dem Plagiatsschutz.

Zur Beschriftung glatter, nicht saugender Oberflächen mit Tinte hat das Unternehmen den Thermo Inkjet Codierer REA JET HR im Programm. Er kennzeichnet Kunststoffe berührungsfrei, haftfest und hochauflösend. Dank bewährter Kartuschentechnologie von HP ist er sparsam im Verbrauch und auch nach längerem Stillstand sofort startklar. Mit einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 762 m/min gilt er als schnellster Drucker seiner Klasse. Der REA JET HR benötigt keine lösemittelhaltigen Tinten und Verdünner und ist daher eine saubere, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu vielen Inkjet Kleinschriftdruckern (CIJ).

Die Sparte REA VERIFIER hat sich auf die Qualitätsprüfung maschinenlesbarer Codes durch optische Messung spezialisiert. Vor Ort wird die Analyse von Barcodes (1D) und Data Matrix Codes (2D) auf dreidimensionalen Formen mit dem REA VeriCube demonstriert.

REA JET auf der Messe K: Halle 4, Stand 4C60

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-kunststoff-effektiv-serialisieren/

REA JET: Zukunftssichere Kennzeichnung vom Produkt bis zur Palette

REA JET: Zukunftssichere Kennzeichnung vom Produkt bis zur Palette

Folienkennzeichnung mit REA JET HR (Bildquelle: REA)

Mühltal, 16. August 2016 – Im Fertigungs- und Verpackungsprozess übernehmen Kennzeichnungssysteme eine Schlüsselfunktion: Durch Codierung werden Produkte zu Unikaten und lückenlos rückverfolgbar. Auf der Messe FachPack zeigt REA geeignete Beschriftungstechnologie auf höchstem Niveau. Die zukunftssicheren Drucker berücksichtigen Industrie 4.0 und gehören zu den weltweit innovativsten. Sie punkten mit großer Geschwindigkeit, Umweltfreundlichkeit, Software gemäß internationalen IT-Standards sowie exzellenter Qualität.

REA JET Druck- und Etikettiersysteme codieren Waren und Verpackungen und liefern so die Basis für die Steuerung, Automatisierung und Rückverfolgung der internen und externen Logistik. Neben alphanumerischen werden zunehmend maschinenlesbare Data Matrix Codes appliziert. Diese verschlüsseln auf weniger Platz mehr Informationen als Strichcodes und sind aufgrund der Datenredundanz selbst beschädigt meist noch lesbar. Hersteller von Kamera-, Scanner- und Softwarelösungen für Mobilgeräte verzeichnen daher zweistellige Wachstumsraten auf dem Gebiet der Decodierung von 2D- bzw. Data Matrix Codes.

Auch die Sparte REA VERIFIER hat sich auf die qualitative Analyse maschinenlesbarer Codes spezialisiert und sich in diesem Bereich als Technologie- und Marktführer etabliert. Auf der FachPack gezeigt wird der neue REA VeriPad 2D, der die erfolgreiche Modellreihe erweitert. Die transportable, rechenstarke Innovation prüft 2D-Codes bereits ab einer Größe von etwa 0,5 cm². Die Bedienung erfolgt unabhängig von einer PC-Anbindung über das integrierte Tablet mit neuer, intuitiv bedienbarer Benutzeroberfläche.

Mit dem neuen REA JET HR pro OEM präsentiert REA Maschinenbauern und Integratoren einen sehr kleinen, aber effizienten Controller zur Steuerung des HR Kennzeichnungssystems. Das hochauflösend beschriftende Modul verwendet die bewährte Kartuschentechnologie von HP. Es druckt Texte, Zahlen, Grafiken und Codes bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 762 m/min, gilt als schnellster Printer seiner Klasse und kann daher die Produktivität erheblich steigern. Dank neu entwickelter Tinten ist der HR darüber hinaus eine saubere, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu Inkjet Kleinschriftdruckern (CIJ). Alle Tinten- und Laserkennzeichnungssysteme von REA JET erfüllen zentrale Voraussetzungen für Industrie 4.0. Der offene IT-Standard XML, der integrierte Web- und VNC-Server sowie kompakte und robuste Controller ermöglichen die einfache Eingliederung.

Die Lebensmittelbranche setzt zur Kundenbindung auf Gewinnspiele mit personalisierten Daten und Codes. Hierfür hat REA JET eine Promotion Software entwickelt, die auf der Messe mit einem Gewinnspiel vorgestellt wird. Im Rahmen der Komplettlösung können auch Landingpages erstellt werden, etwa zur Selbstregistrierung der Teilnehmer. Entsprechende Marketingkampagnen für globale Fastfood-Ketten wurden unter Beibehaltung der Corporate Identity mit der Software bereits erfolgreich umgesetzt. Im Bereich Etikettiertechnik ist REA außerdem mit Lösungen vom Etikettenspender bis zum Palettenetikettierer vor Ort. Die erfahrenen Spezialisten von REA realisieren auch komplexe, kundenspezifische Anwendungen.

REA JET auf der FachPack: Halle 1 Stand 1-127

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-zukunftssichere-kennzeichnung-vom-produkt-bis-zur-palette/

REA JET: Waren und Informationen effektiv steuern

REA JET: Waren und Informationen effektiv steuern

2D-Codes optimieren die Logistik (Bildquelle: REA)

Mühltal, 7. März 2016 – Der Online-Handel und das Internet der Dinge sind eine enorme Herausforderung für die Logistikbranche. Nur mit Industrie 4.0 konformer Infrastruktur kann sie im Wettbewerb bestehen und kurze Lieferzeiten, niedrige Fehlerquoten und geringe Kosten bieten. Für die optimale Steuerung aller Waren sind stets aktuelle, maschinenlesbare Informationen über Produkte und ihre Position erforderlich. REA JET präsentiert auf der LogiMAT Kennzeichnungssysteme und Code-Prüfgeräte, die diese Vorgaben erfüllen.

Das Unternehmen zeigt zukunftsfähige, wartungsfreie Tinten- und Laserdrucker sowie Etikettenspender, die dem Fortschritt der Logistik gerecht werden. Demonstriert wird die kontaktlose Produktbeschriftung mit hochaufgelösten, maschinenlesbaren DataMatrix- und 2D-Codes, denn diese sind günstiger als RFID Chips, können auf weniger Fläche mehr Informationen verschlüsseln als Barcodes und sind dank integrierter Fehlerkorrektur auch beschädigt noch lesbar.

Die Anbindung an übergeordnete Datenbanken und die Verwendung internationaler Zeichen sind für exportorientierte Unternehmen besonders wichtig. Daher bietet Technologie von REA Unicode-Unterstützung (UTF-8), TrueTypeFont-Fähigkeit, eine XML-basierende Datenstruktur und Kommunikation, moderne Ethernet-Schnittstellen, ausreichend digitale I/Os, Bedienmöglichkeit via Web-Browser, einen VNC-Server für die Fernwartung und genügend Geschwindigkeitsreserven. Alle Module entsprechen den Anforderungen von Industrie 4.0.

Weil unleserliche oder schlecht gedruckte Codes teuer und lästig sind, hat die Sparte REA VERIFIER Prüfgeräte für die Qualitätssicherung entwickelt. Damit können maschinenlesbare Codes analysiert und optimiert werden, bis ihre Erstleseraten die Normen einhalten und den Vorgaben der Industrie entsprechen. Besucher können Code Muster mitbringen und am Messestand untersuchen lassen.

REA auf der LogiMAT: Halle 3, Stand 3B28

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-waren-und-informationen-effektiv-steuern/

REA JET: Neue Kennzeichnungstechnik für die Reifenindustrie

REA JET: Neue Kennzeichnungstechnik für die Reifenindustrie

Data Matrix Code auf Reifen, appliziert mit CO2-Laser REA JET CL (Bildquelle: REA)

Mühltal, 10. Februar 2016 – Zur Identifikation und Rückverfolgung werden Komponenten und Reifen häufig noch per Hand markiert. Auf der Tire Technology Expo präsentiert REA JET effektiven Ersatz für Stempel und Rollcodierer: Moderne Druckmodule werden in die Fertigungslinie integriert und beschriften Schläuche, Profile und Rohgummi berührungsfrei mit variablen Informationen. Texte, Codes und Markenlogos werden mit weißer Tinte kontrastreich und hochaufgelöst appliziert.

Globale Rückrufaktionen verursachen enormen Kosten und machen klar, warum jedes Produkt zur Rückverfolgung gekennzeichnet werden muss. Auch der Logistikprozess erfordert die individuelle Codierung aller Teile, die zeitaufwändige manuelle Markierung ist daher nicht mehr wettbewerbsfähig. REA JET zeigt auf der Messe Lösungen zur Automatisierung der Kennzeichnung in jeder Phase der Herstellung vom Rohgummi (Compound), über Draht- und Gewebekalender (Inner Ply) bis zum fertigen Reifen.

Für die unverlierbare Beschriftung unter schwierigen Bedingungen eignet sich die neueste Lasergeneration mit Schutzklasse IP65. Auch für die Linienmarkierung wurden aktuelle Signiersysteme entwickelt. Diese können Gummi mit unterschiedlich breiten Linien und wechselnden Farben kontaktlos kennzeichnen und hinterlassen im Gegensatz zu unflexiblen Rollcodierrädern keine Druckstellen.

Darüber hinaus hat REA JET seine bewährten, robusten Großschriftdrucker und zahlreiche Spezialtinten im Sortiment, die sich für beinah jede Gummirezeptur eignen. Zum Portfolio gehören außerdem wasserbasierte Tinten gemäß den Umweltschutzrichtlinien einer green tire production.

REA JET auf der Tire Technology Expo: Halle 19 20, Stand 6008

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-neue-kennzeichnungstechnik-fuer-die-reifenindustrie/

REA JET: PET-Flaschen sicher per Laser markieren

REA JET: PET-Flaschen sicher per Laser markieren

Rechts die Kennzeichnung mit dem Laser REA JET CL (Bildquelle: REA)

Mühltal, 3. Februar 2016 – Um Kosten und Rohstoffe zu sparen und die Umweltbilanz zu verbessern, wird die Wanddicke von PET-Flaschen seit Jahren kontinuierlich reduziert. REA JET präsentiert jetzt einen Laser der neuesten Generation, der dünnen Kunststoff ohne Perforation kennzeichnen kann. Dies gelingt durch Verwendung einer speziellen Wellenlänge, daher bleiben die Barriere- und Berstdruckeigenschaften der Flaschen erhalten. Das verbrauchsmittelfreie System REA JET CL gibt es für die Getränkeindustrie auch mit Schutzklasse IP65 für den Betrieb in feuchter Umgebung.

Standard CO2-Laser benutzen für die Markierung eine Wellenlänge von 10,6 µm und erzeugen auf PET-Flaschen eine Gravur. Sehr dünne Behälter können dabei beschädigt werden und den Anforderungen nicht mehr genügen. Im Gegensatz dazu bietet der Laser REA JET CL auch eine Wellenlänge von 9,3 µm. Damit wird der Kunststoff beim Kennzeichnungsprozess aufgeschäumt, eine Perforation findet nicht statt und die Flaschen bleiben stabil. Ein weiterer Vorteil dieser Wellenlänge ist die besser lesbare Schrift: Das aufgeschäumte Material ist weißlich, die Gravur hingegen ist transparent und wird lediglich durch Schattenbildung sichtbar.

Die Qualität der Markierung ist nicht nur von der jeweiligen Oberfläche abhängig sondern ebenso von der Konfiguration des Lasers, der Auswahl der emittierten Wellenlänge, der eingesetzten Linse sowie der Regulierung der Geschwindigkeit. REA JET entwickelt und produziert alle Lasersysteme selbst und kann sie daher kundenindividuell anpassen, bis die gewünschte Kennzeichnungsqualität erreicht ist.

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154-638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box
69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-pet-flaschen-sicher-per-laser-markieren/

Tragbare Etikettendrucker für Labor, Elektronik, Anlagenkennzeichnung und vieles mehr

Als Brady-Distributor hat MAKRO IDENT die gesamte Druckerpalette an Brady-Etikettendruckern im Programm mit allen dafür passenden Etiketten- und Farbbandmaterialien mit gewohnt hohem Qualitätsstandard

BildFür die jeweiligen Anforderungen im Labor, in der Datenkommunikation, Elektronik, Betriebskennzeichnung, Anlagen- und Sicherheitskennzeichnung usw. gibt es auch mobile Etikettendrucker, die für unterschiedliche Etikettengrößen und bestimmte Tagesdruckauslastungen entwickelt wurden.

Das mobile Brady Beschriftungsgerät BMP21-LAB ist für die Kennzeichnung speziell im Labor, in der Datenkommunikation und Elektronik entwickelt worden. Die zu bedruckende Etikettenbreite beträgt maximal 19,05 mm. Mit der integrierten Schneidevorrichtung sind die Endlosbänder selber abzuschneiden. Über die Tastatur wird der Text eingegeben, der im Display angezeigt wird. Etikettenbänder für Temperaturen von plus 120°C (z.B. für Autoklaven) bis minus 196°C (z.B. für die Stickstofflagerung) sind für diesen Drucker verfügbar, um z.B. Laborproben, Leitungen, Kabel zuverlässig kennzeichnen zu können. Dieser Drucker ist für das Bedrucken von bis zu 50-100 Etiketten geeignet (je nach Größe).

Der sehr robuste, mobile Brady Etikettendrucker BMP41 ist für quasi jede industrielle Umgebung geeignet. Der BMP41 ist fallgeprüft, das Gehäuse ist rundum mit einem Schutzgummi ausgestattet, der einen optimalen Schutz gegen Beschädigung bietet. Die maximale Etikettenbreite beträgt bei 25,4 mm. 250 Etiketten können pro Tag mit diesem Thermotransferdrucker mit 300 dpi bedruckt werden. Der BMP41 eignet sich besonders für den Einsatz zum Bedrucken von Kabeletiketten, Etiketten für Klemmblöcke, Patch-Panels usw. Der Drucker enthält verschiedene Druckfunktionen wie z.B. Durckvorschau (auf dem Display), Serialisierung, Zeit-/Datumstempel, feste Länge, Spiegeldruck, Vertikaldruck, Drehen, automatisches Format, Barcodedruck, 445 Symbole, und vieles mehr.

Beim mobilen Brady Etikettendrucker BMP51 handelt es sich um einen tragbaren Thermotransferdrucker mit integrierter Bluetooth-Technologie. Optional erhältlich ist auch eine WiFi-Karte. Dieser Drucker bietet die erforderliche Mobilität für die Kennzeichnung in Bereich der Sprach-/Datenkommunikation, Elektronik sowie im Laborbereich und zur allgemeinen Kennzeichnung.

Mit dem Brady BMP51 können Etiketten bis maximal 38,10 mm bedruckt werden. Der Drucker verfügt, wie alle anderen mobilen Brady-Drucker auch, über eine Schneidfunktion, um die Endlosmaterialien oder vorgestanzten Etiketten mit dem Trägermaterial abschneiden zu können. Bis zu 250 Etiketten pro Tag können mit diesem Thermotransferdrucker mit 300 dpi bedruckt werden. Bis zu 130 Etikettenmaterialien und Endlosbänder stehen für diesen Drucker zur Verfügung.

Der mobile Brady BMP71 Etiketten- und Schilderdrucker ist nicht nur zum Bedrucken von Etiketten gedacht, sondern auch zum Bedrucken von Schildermaterialien bis zu einer maximalen Breite von 50,8 mm. Der BMP71 ist durch seine Vielseitigkeit das perfekte Werkzeug rund um den Etikettendruck für maximal 1.000 Etiketten pro Tag. Standardsymbole aus dem Bereich Elektronik und Telekommunikation sind inklusive. Barcodes vom Typ Code 39 und Code 128 sowie über 500 integrierte Grafiken und Symbole sind enthalten. Schriften sind in den Schriftgrößen von 4 bis 174 Punkt skalierbar.

Die genannten mobilen Brady-Etikettendrucker sind – bis auf den BMP21-LAB – mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, um die Drucker optional auch über einen PC nutzen zu können. Die optional erhältliche Brady-Etikettensoftware LabelMark enthält alle Etikettenformate als Vorlagen bereit. Die optional erhältliche MarkWare Schilder-Software für den BMP71 ist ein effizientes Werkzeug für das Erstellen industrieller Schilder bei der mehr als 1000 Symbole, Bildzeichen und Formatvorlagen enthalten sind. Weitere Informationen: www.makroident.de/drucker/uebersicht_mobildrucker.html

Über:

MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor Europa
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.makroident.de
email : info@makroident.de

MAKRO IDENT – Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 35.800 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten sowie der Schweiz.

Sortiment mit über 35.800 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 35.800 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
Etiketten, Etiketten- und Schilder-Drucker, Laboretiketten, Patientenarmbänder, Lockout-Tagout Verriegelungen / Warnanhänger, Scafftag Halterungen + Einsteckschilder, Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010, SPC Bindevliese für Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten, Sicherheits-Software LINK360 und vieles mehr.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.makroident.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tragbare-etikettendrucker-fuer-labor-elektronik-anlagenkennzeichnung-und-vieles-mehr/

Brady BBP33 Etikettendrucker für Labor und Industrie

Der Brady Etikettendrucker BBP33 ist ein Tischdrucker zum Bedrucken von einer Vielzahl von Etiketten für Industrie und Labor sowie Schilder für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung.

BildDer BBP33 Thermotransferdrucker (mit 300 dpi Druckauflösung) bedruckt eine große Vielzahl von Etikettentypen, -größen und -materialien. Er ist daher ideal einzusetzen für die Laborkennzeichnung, Leitungs-, Kabel-, Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung hervorragend geeignet sowie auch für die allgemeine Kennzeichnung. Der Brady Etikettendrucker ist zudem ein absolut benutzerfreundlicher und sehr einfach zu bedienender PC-basierter Etikettendrucker.

Der Brady BBP33 wurde speziell dafür konzipiert, die gesamte Etikettierung und Beschilderung in einem Unternehmen oder Labor zu erledigen: vom kleinen vorgestanzten Etikett für z.B. die Kabel-, Deckel- und Röhrchen-Kennzeichnung bis hin zu GHS-Gefahrenetiketten oder Schildern für die Gebäude- und Sicherheitskennzeichnung (z.B. Verbots-/ Gebotsschilder) in verschiedenen Farben.

Über MAKRO IDENT – den bekannten Brady-Distributor aus dem Münchner Süden – sind alle Druckermmodelle, Etikettenmaterialien und Farbbänder erhältlich. Für den BBP33 Etikettendrucker hat der Systemanbieter das komplette Sortiment an Endlos- und vorgestanzten Materialien im Programm, wie Etiketten für die EPREP-Kennzeichnung, selbstlaminierende Kabelmarkierer, Etiketten für Leiterplatten und Bauteile, Fähnchenetiketten, Anhänger für Kabel, Schrumpfschläuche, ein großes Sortiment an Laboretiketten für PCR- und Eppendorf-Röhrchen, Miktrotiterplatten, Petrischalen usw., Sicherheitsetiketten für Maschinen, Sicherheitsanhänger und -schilder und vieles mehr.

Dank der integrierten Smart-Cell-Technologie kalibriert der Drucker sich selber. Die Etiketteneinrichtung und das Kalibrieren des Druckers entfällt für den Anwender damit vollständig. Der Drucker übernimmt diese Funktionen automatisch, so dass der Anwender sofort mit dem Drucken loslegen kann. Der schnelle Materialwechsel und die einfache Einrichtung sind einmalig für einen PC-Drucker!

Der Brady BBP33 bietet wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden, die eine Vielfalt von Materialien verwenden oder die komplette Kennzeichnung im Labor vornehmen möchte, inklusive der Laborprobenkennzeichnung.

Je nach Anforderungen des Kunden kann der Drucker mit mehr als 600 Formaten aus 40 verschiedenen Materialien verwendet werden, die für die folgenden Anwendungen entwickelt wurden: Etiketten für Kabel und Schalttafeln, Typenschilder und Etiketten für Leiterplatten und Fertigungsanlagen, Rohrmarkierer und 5S-Etiketten sowie Schildermaterialien für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung, gestanzte Mehrzwecketiketten, Etiketten für den Tiefkühlbereich bis -196°C und für Autoklav-Prozesse, Etiketten für Ampullen, Röhrchen, Objektträger und Gewebekassetten für den Laborbereich sowie Etiketten für die Produktkennzeichnung und allgemeine Kennzeichnung. Sollte ein gewünschtes Format nicht vorhanden sein, erstellt MAKRO IDENT auch individuelle Etikettengrößen für den Kunden.

Für die Etiketten-Erstellung gibt es die Software LabelMark STD und zur Erstellung von Schildern (mit Symbolen, Piktogrammen usw.) die Software-Plattform BRADY-WORKSTATION, in der die meisten Applikationen kostenlos erhältlich sind. Die Software ist bereits im Lieferumfang enthalten.
Weitere Informationen unter www.makroident.de/drucker/drucker_bbp33.html

Über:

MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor Europa
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.makroident.de
email : info@makroident.de

MAKRO IDENT – Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 35.800 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten sowie der Schweiz.

Sortiment mit über 35.800 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 35.800 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
Etiketten, Etiketten- und Schilder-Drucker, Laboretiketten, Patientenarmbänder, Lockout-Tagout Verriegelungen / Warnanhänger, Scafftag Halterungen + Einsteckschilder, Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010, SPC Bindevliese für Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten, Sicherheits-Software LINK360 und vieles mehr.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.makroident.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brady-bbp33-etikettendrucker-fuer-labor-und-industrie/

R+V24: Unfallfreie Fahrt, unbeschwertes Fest – so bringen Sie den Weihnachtsbaum sicher nach Hause

R+V24: Unfallfreie Fahrt, unbeschwertes Fest - so bringen Sie den Weihnachtsbaum sicher nach Hause

So nicht: Bei Überlänge von einem Meter müssen Fahrer den Baum mit einem roten Tuch kennzeichnen

Wiesbaden, 15. Dezember 2015. Über 28 Millionen Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr Deutschlands Wohnzimmer schmücken. Doch wie kommen sie dort hin? „Wer sein Auto zum Transporter machen möchte, sollte einige Vorbereitungen treffen“, so Andreas Tepe, Experte beimKfz-DirektversichererR+V24. „Ob auf dem Dach, im Koffer- oder Innenraum – für Weihnachtsbäume gelten die selben Vorschriften wie für alle anderen sperrigen Güter.“ Bei mangelnder Sicherung droht Betroffenen ein Bußgeld von bis zu 75 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Erst messen, dann aussuchen: Das Auto muss genügend Platz für die Tanne bieten. „Im Kofferraum darf sie bei Entfernungen bis zu 100 Kilometer höchstens drei Meter über die Rückstrahler hinausragen“, sagt R+V24-Experte Andreas Tepe. „Bereits ab einem Meter Überlänge ist eine Kennzeichnung Pflicht – sonst droht ein Bußgeld von 25 Euro. Bei Tag reicht eine rote Fahne, in der Dunkelheit sind rote Strahler nötig.“ Wer mit offenem Kofferraum fährt, sollte Heckklappe und Baum gut fixieren und zudem die Seitenfenster etwas öffnen. So können in den Innenraum gelangende Abgase direkt wieder abziehen.

Beim Transport auf dem Autodach hingegen darf der Baum weder vorne noch seitlich überstehen. Auch hier ist der Zollstock gefragt: Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen maximal 2,55 Meter breit und 4 Meter hoch sein. Die Spitze des Baums sollte außerdem nach hinten zeigen – damit die Zweige im Fahrtwind liegen und nicht abreißen können.

Mit Netz und Spanngurt

Grundsätzlich gilt: Der neue Besitzer muss seine Tanne mit einem reißfesten Spanngurt direkt am Stamm befestigen, damit sie sich nicht selbstständig macht – und sie gehört ins Netz. „So können störrische Zweige nicht die Sicht verhindern oder während der Fahrt abbrechen“, erläutert R+V24-Experte Tepe. „Ein Transport, bei dem der Baum aus dem Seitenfenster ragt, ist übrigens tabu.“ Teurer Weihnachtsbaum: Ist der Baum nicht verkehrssicher befestigt, muss der Fahrer mit einem Bußgeld von bis zu 60 Euro, bei Gefährdung Dritter sogar mit 75 Euro, und einem Punkt in Flensburg rechnen.

R+V24, die Kfz-Direktversicherung der R+V, bietet umfassenden Versicherungsschutz über das Internet. Unter www.rv24.de können Autofahrer und Motorradfahrer Verträge einfach online abschließen und verwalten. Im Schadenfall steht den Kunden ein persönlicher Schadenservice mit 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

Firmenkontakt
R+V24
Andreas Tepe
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
0611 533-6834
presse@rv24.de
http://www.rv24.de

Pressekontakt
R+V24 c/o Arts & Others
Sabine Künzel
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172 9022-129
s.kuenzel@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rv24-unfallfreie-fahrt-unbeschwertes-fest-so-bringen-sie-den-weihnachtsbaum-sicher-nach-hause/

REA JET expandiert international

REA JET expandiert international

Die Niederlassung in Cerritos, Kalifornien (Bildquelle: REA)

Mühltal, 15. Dezember 2015 – Mit neuen Niederlassungen in den USA, Italien und der Schweiz hat REA JET sein globales Vertriebs- und Servicenetz erweitert. Das deutsche Unternehmen produziert seit 1982 industrielle Kennzeichnungstechnologie für alle Branchen und hat sich mit Tintenstrahldruckern, Laser-, Signier- und Etikettiersystemen weltweit etabliert.

In den USA ist zu den bestehenden Büros in Atlanta und Cleveland ein neuer Standort in der Nähe von Los Angeles hinzugekommen. Im kalifornischen Cerritos sind Mitarbeiter für Vertrieb, Technik, Service und Kundenmanagement stationiert. „Mit dem mittlerweile dritten Office reagieren wir auf die positive Entwicklung des amerikanischen Marktes“ betont Michael Neuschäfer, Geschäftsführer von REA Elektronik. „Angesichts des stetigen Wachstums ist die Expansion ein logischer Schritt, um die Marke REA JET in den USA noch stärker zu positionieren“, so Neuschäfer weiter.

Präsenz zeigt REA JET auch in der Schweiz mit einer Niederlassung in Hirschthal im Kanton Aargau. Ab sofort haben Kunden dort ebenfalls Zugriff auf Barcode Prüfsysteme sowie das komplette Kennzeichnungssortiment und profitieren von der über zwanzigjährigen Branchenerfahrung des Geschäftsführers Benot Doutaz. Er und sein kompetentes Team betreuen die Klienten in deutscher und französischer Sprache.

Auf Kundennähe setzt REA JET außerdem mit dem neuen italienischen Stützpunkt in Mailand. Er wird von Giorgio Mauri geleitet, einem Experten für die Auto-, Maschinenbau- und Konsumgüterindustrie. Einen Beitrag zum Branding leistet Mauri Junior: Das Nachwuchstalent der italienischen Ski Jugend-Nationalmannschaft trägt das REA JET Logo bei jedem Skirennen auf dem Helm.

Als Komplettanbieter für Kennzeichnung kann REA JET Hardware, Software sowie Verbrauchsmaterial liefern und individuelle Anlagen aus einer Hand realisieren. Das Unternehmen ist mit Niederlassungen und Distributionspartnern auf allen Kontinenten in mehr als 40 Ländern vertreten. „Kundennähe und schnelle Reaktionszeiten bei Beratung und Service sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Auch bei konstantem Wachstum möchten wir unser hohes Betreuungsniveau erhalten und kurze Wege und direkte Ansprechpartner vor Ort bieten“ unterstreicht Michael Neuschäfer.

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA VERIFIER ist Hersteller von Prüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation.

REA JET und REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter (2014). Alle REA JET und VERIFIER Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154-638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box
69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-expandiert-international/

Blechexpo 2015: Prozesse optimieren mit REA JET

Blechexpo 2015: Prozesse optimieren mit REA JET

Metallkennzeichnung mit dem Faserlaser REA JET FL (Bildquelle: REA)

Mühltal, 28. Oktober 2015 – Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 stehen blechbearbeitende Unternehmen und ihre Zulieferer vor großen Herausforderungen: Für die vernetzte Fertigung müssen Maschinen und Software exakt aufeinander abgestimmt und in die Prozesskette eingegliedert werden, nur so ist eine flexible, effiziente Produktion gewährleistet. Zukunftsfähige Kennzeichnungssysteme von REA JET berücksichtigen diese Vorgaben und können daher problemlos integriert werden. Sie markieren Metalle mit Grafik, Schrift sowie maschinenlesbaren Codes und schaffen so die Basis für die Automatisierung und Rückverfolgbarkeit der Fabrikation.

Für die industrielle, berührungsfreie Kennzeichnung in rauer Umgebung hat REA JET robuste Module im Portfolio, die mit Zuverlässigkeit und minimaler Wartung überzeugen. Der Großschrift Tintenstrahldrucker DOD etwa toleriert Vibrationen und Temperaturschwankungen von minus 5 bis plus 45 Grad Celsius. Sein Gehäuse erfüllt die Vorgaben der Schutzart IP65 und schützt den Drucker vor Wasser und Schmutz. Für extreme Bedingungen gibt es den DOD auch mit verstärktem Gehäuse, beheiztem Schreibkopf, komprimiertem Design und als Sonderausführung für explosionsgefährdete Bereiche. Spezialtinten komplettieren das Angebot, darunter schnell trocknende, hervorragend haftende, farbige MEK-Tinten sowie Substanzen, die einen Ölfilm unterwandern können.

Zur unverlierbaren und fälschungssicheren Markierung von Metall hat REA JET den Faserlaser FL im Sortiment. Seine hohe Strahlqualität und Energiedichte garantieren die hervorragende Lesbarkeit kleinster Zeichen und ermöglichen so das Direct Part Marking (DPM) von Komponenten. Der CO2-Laser REA JET CL wiederum erzeugt durch Lackabtrag eines mit REA JET Signiertechnik aufgebrachten Farbspiegels eine unverlierbare, kantenscharfe Kennzeichnung. Für diese Systeme offeriert REA JET auch einen Handarbeitsplatz mit Laserkabine gemäß Laserschutzklasse 1, der unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften in die Produktion integrierbar ist. Es können sogar beide Technologien gleichzeitig installiert und in einer Kabine genutzt werden.

Auf der Messe live demonstriert wird die Beschriftung von Blechdosen mit Ink Jet und Laser. Die Steuerung erfolgt per W-LAN und Tablet. Ebenfalls gezeigt wird ein Signiertechnik System für die Qualitäts- und Schweißnahtmarkierung sowie das Aufbringen von Schneidlinien. Darüber hinaus werden vor Ort metallische Gegenstände wie Einkaufs-Chips, Schlüsselanhänger und Pinzetten personalisiert und codiert.

REA JET auf der Blechexpo Halle 7 Stand 7301

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA VERIFIER ist Hersteller von Prüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation.

REA JET und REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter (2014). Alle REA JET und VERIFIER Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154-638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box
69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/blechexpo-2015-prozesse-optimieren-mit-rea-jet/