Schlagwort: jobbörse

stellenonline.de besonders beliebt bei Arbeitgebern

stellenonline.de besonders beliebt bei Arbeitgebern

Logo der Jobsuchmaschine stellenonline.de

stellenonline.de bleibt beim großen Jobbörsencheck auf Erfolgskurs: Das Portal erreichte in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ die höchsten Zufriedenheits- und Weiterempfehlungsraten bei Arbeitgebern. Zusätzlich wurde stellenonline.de Zweitplatzierter bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“.

stellenonline.de punktet erneut bei Arbeitgebern

Doppelter Erfolg für stellenonline.de beim Jobbörsencheck 2019: In der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ hat das Portal neben den stärksten Zufriedenheitswerten auch die höchste Weiterempfehlungsrate bei Arbeitgebern erzielt. Damit konnte das 1995 gegründete Portal sein gutes Abschneiden aus dem letzten Jahr wiederholen: Bereits 2018 hatte stellenonline.de von Arbeitgebern Bestnoten erhalten.

Ebenfalls Grund zur Freude gab es bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“ auf der Zukunft Personal. Head of Operations Susanne Beyer nahm hier stellvertretend den zweiten Platz in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ entgegen, den sich stellenonline.de mit kimeta teilt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Future of Recruiting Summit 2019“ statt.

„Unser CPC-basiertes Traffic-Konzept bietet Unternehmen ein Höchstmaß an Recruiting-Effizienz und hat sich innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt etabliert“, erklärt Ralf Kuncser, Vorstand der stellenonline.de AG. „Wir arbeiten weiter auf Hochtouren daran, unser Angebot kontinuierlich zu verbessern – damit stellenonline.de auch in Zukunft erste Wahl für modernes Online-Recruiting bleibt.“

Breite Datenbasis für Jobportal-Auszeichnungen

Auf jobboersencheck.de haben Bewerber und Unternehmen das ganze Jahr über die Möglichkeit, Stellenbörsen zu bewerten. Bis zum diesjährigen Stichtag am 4. August wurden mehr als 13.670 Arbeitgeber- und 45.424 Bewerberbewertungen erfasst. Die Bewertungen bilden die Datenbasis für den Jobbörsencheck 2019 und fließen maßgeblich in die Bewertung von „Deutschlands beste Jobportale“ ein.

stellenonline.de ist seit 1999 eine feste Größe auf dem Markt für Online-Recruiting. Die Jobsuchmaschine listet ein breites Spektrum an Positionen für Fach- und Führungskräfte aus fast allen Branchen und Berufen. Kontinuierliche Optimierungsmaßnahmen sorgen für eine starke Performance und eine exzellente Nutzerfreundlichkeit; der Traffic-Marktplatz wird regelmäßig um neue Features erweitert.

Kontakt
stellenonline.de AG
Susanne Beyer
Reinhold-Frank-Straße 63
76133 Karlsruhe
0721 92055-33
info@stellenonline.de
https://www.stellenonline.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stellenonline-de-besonders-beliebt-bei-arbeitgebern/

Partner für Bewerber und Unternehmen in Stuttgart

Die Tempo-Team Personaldienstleistungen Niederlassung in Stuttgart bringt seit vielen Jahren Arbeitnehmer und Unternehmen zusammen.

Partner für Bewerber und Unternehmen in Stuttgart

Tempo-Team Personaldienstleistungen in Stuttgart

Offenbach a.M. / Stuttgart, 14. August 2019 – Viel Erfahrung und langjährig gewachsene Kontakten bilden die Basis für die erfolgreiche Arbeit von Tempo-Team Personaldienstleistungen in Stuttgart. Seit vielen Jahren sind die Personalexperten der Niederlassung in der baden-württembergischen Landeshauptstadt verlässliche Partner für Bewerber, Mitarbeiter und Unternehmen. Für Niederlassungsleiterin Gorica Jelencic und ihr Team spielt hierbei der direkte persönliche Kontakt eine ganz besondere Rolle. Denn Personalarbeit ist in erster Linie Arbeit mit und für den Menschen.

Diese Einstellung zahlt sich aus: „Wir kümmern uns um unsere Bewerber. Und das wissen diese zu schätzen“, betont Gorica Jelencic. Während andere über den Mangel an Arbeitskräften klagen, findet Tempo-Team Stuttgart so die passenden Mitarbeiter für seine Kundenunternehmen. „Offene Stellen werden durch uns kostensparend und vor allem sehr schnell besetzt.“

Damit dies gelingt, bemühen sich die Personalberater intensiv um ihre Bewerber: „Die aktive Mitarbeiterentwicklung ist eine Leidenschaft, die mich einen Großteil meines Berufslebens begleitet“, verrät Gorica Jelencic. Sie schöpft aus fast 25 Jahren Berufserfahrung in der Geschäftsführung und Personalleitung. „Bewerber und Mitarbeiter erhalten bei Tempo-Team Stuttgart eine umfangreiche Betreuung und Beratung. Uns geht es nicht nur um die Vermittlung eines Jobs. Wir fördern, fordern und begleiten unsere Mitarbeiter. Wir finden mit ihnen gemeinsam heraus, wie sie die Stelle bekommen, die sie wirklich möchten, bei der ihnen die Arbeit Freude macht und die ihnen langfristig berufliche Perspektiven bietet. Hiervon profitieren natürlich auch unsere Kundenunternehmen.“

Konkrete Unterstützung bieten die Personalexperten von Tempo-Team auch bei der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen und dem Erwerb notwendiger Zusatzqualifikationen.

Da neben der Freude an der Arbeit ein angemessenes Einkommen wichtig ist, setzt sich Tempo-Team Stuttgart auch hier für seine Bewerber und Mitarbeiter ein: „Wer eine gute Ausbildung und Berufserfahrung hat, muss anständig bezahlt werden“, erklärt Gorica Jelencic. „Wir unterstützen unsere Bewerber dabei, dass ihre realistischen Gehaltsvorstellungen beim Unternehmen umgesetzt werden. Dies gilt sowohl für die Personalvermittlung als auch die Arbeitnehmerüberlassung. Viele unserer Fachkräfte in der Zeitarbeit werden übertariflich bezahlt und verdienen mehr, als Festangestellte in vergleichbaren Positionen bei anderen Unternehmen.“

Zahlreiche Firmen in der Region arbeiten bei der Personalbeschaffung und Personalentwicklung mit Tempo-Team Stuttgart zusammen. Die schnelle und erfolgreiche Vermittlung passender Mitarbeiter ist ein Hauptgrund hierfür. Doch nicht nur das: „Die intensive, persönliche Betreuung durch unser Team ist unseren Kunden ebenfalls sehr wichtig. Wir bekommen immer wieder tolle Rückmeldung hierzu“, sagt Gorica Jelencic. „Wir bemühen uns allerdings auch, unseren Kunden und Bewerbern das Leben zusätzlich zu versüßen“, verrät sie mit einem Augenzwinkern. Dafür kenne sie einen sehr guten Bäcker. Die Bewirtung mit leckeren, handgemachten Berlinern und Muffins genieße einen fast schon legendären Ruf, nicht zu vergleichen mit den üblicherweise gereichten Backwaren vom Discounter. Auch bei solchen scheinbaren Nebensächlichkeiten seien ihr Wertschätzung und gute Qualität wichtig.

Tätigkeitsschwerpunkte von Tempo-Team Stuttgart liegen im Bereich der kaufmännischen Berufe und gewerblicher Facharbeiter, in der Gebäudetechnik und in der Automotive-Branche. Der Personaldienstleister vermittelt und beschäftigt zahlreiche Mitarbeiter z.B. im Innendienst, Controller, Buchhalter, Elektroniker für Gebäudetechnik, Industriemechaniker, Elektriker und Industrieelektriker sowie Lagerfachkräfte mit Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Stellensuchende können sich im Internet über offene Stellenangebote der Tempo-Team Niederlassung Stuttgart informieren:

Stellenbörse Tempo-Team Stuttgart

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten:
https://www.tempo-team.com/stuttgart.html

Tag-It: Tempo-Team Stuttgart, Personalvermittlung, Personalberatung, Personaldienstleistungen, Zeitarbeit, Jobbörse, Stellenangebote, Controller, Buchhalter, Elektroniker für Gebäudetechnik, Industriemechaniker, Elektriker, Industrieelektriker, Lagerfachkräfte, Fachkraft für Lagerlogistik, Sachbearbeiter, Staplerfahrer

Traumjob und neue Arbeitsstelle finden mit Tempo-Team: Tempo-Team steht für über 40 Jahre Erfahrung in den Bereichen Personalberatung, Personalvermittlung und Zeitarbeit. In rund 45 Niederlassungen in ganz Deutschland bietet der Personaldienstleister mit Stammsitz in Offenbach am Main eine optimale und ortsnahe Betreuung von Kunden und Arbeitnehmern. Hinzu kommen zahlreiche On-Site Offices direkt beim Kunden.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die passgenaue Individual-Überlassung von Mitarbeitern im Rahmen der klassischen Arbeitnehmerüberlassung in den Bereichen Industry, Office, Finance und Engineering sowie auf die Personalvermittlung von Mitarbeitern. Ebenso steht es für die Abwicklung und Steuerung personalintensiver Großprojekte. Klassische On-Site-Management-Modelle, Outsourcing- und Master-Vendor-Lösungen sowie die Personalvermittlung bilden das umfassende Dienstleistungsportfolio von Tempo-Team.

Die Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH ist im Jahr 2011 aus der 1979 gegründeten Team BS Betriebs-Service GmbH hervorgegangen. Das Unternehmen sieht seine wichtigste Aufgabe darin, Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen zufrieden zu stellen – als idealer Partner in Belangen Beruf, Karriere und Personalführung, sowohl für Kandidaten, die einen neuen Job suchen, als auch für Unternehmen. Hierbei orientiert man sich an den Unternehmenswerten Wissen, Tatkraft, Menschlichkeit und legt großen Wert darauf, dass diese Ziele nur im TEAM zu erreichen sind.

Kontakt
Tempo-Team Management Holding GmbH
Marco Kogan
Herrnrainweg 5
63067 Offenbach
069 / 91 33 45 35
Fax: 069 / 91 33 45 50
pr@de.tempo-team.com
http://www.tempo-team.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/partner-fuer-bewerber-und-unternehmen-in-stuttgart/

Karriere-held.com ruft Jobbörse für moderne Stellensuche ins Leben

Die klassische Stellensuche wird immer seltener genutzt, die Ära der digitalen Jobbörsen ist abgebrochen. Die neue Stellenbörse Karriere-held.com hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stellensuche für Fachkräfte einfacher und schneller zu gestalten. Die Stellensuche von Karriereheld hebt sich durch seine neuen Funktionen von der Konkurrenz ab. So können Bewerber und Unternehmen direkt auf der Plattform in Kontakt treten. Unternehmen können passende Kandidaten per Video Call befragen und sparen sich so viele Kosten und Zeit. Auf der anderen Seite können sich die Bewerber mit nur wenigen Klicks auf offene Stellen bewerben.
Surfen, Musik hören, Filme schauen – das Internet ist voller Möglichkeiten. Dass sich das World Wide Web auch eignet, um Bewerber und Unternehmen zusammenzubringen, sollte gemeinhin bekannt sein. Laut Statista beträgt der Anteil an Neueinstellungen durch Internet-Stellenbörsen bei rund 35 Prozent. Über drei Viertel aller Arbeitgeber gehen mittlerweile im Netz auf Bewerbersuche.
Die Stellensuche von Karriereheld erweitert das Angebot herkömmlicher Jobbörsen um weitere nützliche Funktionen: Video Calls und Push Nachrichten. Ab sofort müssen Vorstellungsgespräche nicht mehr persönlich ablaufen. Arbeitgeber können in ihrem Dashboard ganz einfach auswählen, welche Bewerber sie gerne zu einem Gespräch einladen wollen und dieses anschließend per Videoübertragung führen. Um den Bewerbungsprozess zu beschleunigen und das Interesse des Unternehmens nicht zu verpassen, haben Bewerber die Möglichkeit, Pushmitteilungen von Karriereheld zu aktivieren. Auf diese Weise bekommen sie schneller mit, wann sich ein Unternehmen bei ihnen meldet.
Abgesehen von diesen beiden Innovationen funktioniert die Stellensuche von Karriereheld jedoch wie bei jeder anderen Stellenbörse. Bewerber können in einer Suchmaske eingeben, welche Jobtitel, Schlüsselwörter oder Phrasen sie in ihre Suche einschließen wollen. Anschließend wählen sie noch das Bundesland und die Stadt, in der nach Stellen gesucht werden soll. Schon zeigt Karriereheld eine Liste mit passenden Stellen, auf die sie sich mit nur wenigen Klicks bewerben können.
Sollten die Unternehmen auf Karriereheld nicht die gewünschte Anzahl an Bewerbungen erhalten, bietet die Plattform eine kostenfreie Kooperation mit der Partnerseite Captainjobs. Diese Stellensuche hat sich zwar auf die Vermittlung von Arbeitsplätzen ohne Ausbildung spezialisiert, doch auch einige Fachkräften finden ihren Weg auf die Seite.

https://karriere-held.com ist die neue Jobbörse mit den fortschrittlichsten Funktionen auf dem Markt.

Firmenkontakt
https://karriere-held.com
Konstantin Paletta
Am Einsiedel 34
91785 Pleinfeld
016095631349
info@karriere-held.com
https://karriere-held.com

Pressekontakt
Andreas May
Konstantin Paletta
Am Einsiedel 34
91785 Pleinfeld
016095631349
info@karriere-held.com
https://karriere-held.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/karriere-held-com-ruft-jobboerse-fuer-moderne-stellensuche-ins-leben/

Spannende Stellenangebote in Frankfurt am Main

Bereits seit 1987 gestaltet die Frankfurter Niederlassung von Tempo-Team Personaldienstleistungen Zukunft für Bewerber und Unternehmen in der Metropole am Main.

Spannende Stellenangebote in Frankfurt am Main

Frauenpower: Spannende Jobs in „Mainhatten“ bietet das Team der Tempo-Team Niederlassung Frankfurt

Frankfurt am Main, 14. Mai 2019 – Niederlassungsleiterin Lea Busch und ihr Team stellen sich stets neue spannende Aufgaben. Mit den zwei Schwerpunkten Arbeitnehmerüberlassung und Direktvermittlung bietet die Niederlassung des bundesweit tätigen Personaldienstleisters Tempo-Team Bewerbern interessante Jobangebote in und um Frankfurt. Unternehmen verhilft sie zu den dringend benötigten Fach- und Arbeitskräften.

„Erfolg besteht aus drei Komponenten: Leidenschaft, harter Arbeit und dem unbeirrbaren Glauben an die Zielerreichung““, zitiert Lea Busch den Motivationstrainer Christian Bischoff. Mit dieser Einstellung stellen sie und ihr Team sich jeden Tag den Herausforderungen einer modernen Personalarbeit:
„Die Aufgaben unserer Niederlassung in Frankfurt sind unglaublich vielfältig, denn wir bewegen uns sowohl im Markt für kaufmännische Mitarbeiter als auch für gewerbliche Mitarbeiter. Ob Hilfskräfte, Fachkräfte oder kaufmännische Mitarbeiter, wir bedienen jeglichen Personalbedarf. Unsere Kundenunternehmen und Bewerber profitieren davon, dass wir in unserer Niederlassung für jeden Bereich Profis sitzen haben, die mit fachlicher Kompetenz überzeugen.“ In der dauerhaften Betreuung von namhafter Großkunden bis hin zu mittelständigen Unternehmen bietet Tempo-Team in Frankfurt Personal in der Arbeitnehmerüberlassung und Direktvermittlung.

Um die Anforderungen der regionalen Wirtschaft zu erfüllen, ist Tempo-Team Frankfurt besonders in den Finanz- und Dienstleistungsbranchen sowie in der Logistikbranche stark. Die Kunden profitieren hierbei besonders von der langjährigen Kenntnis des regionalen Bewerbermarktes. „Mit individuell passenden Lösungen für Personaldienstleistungen, Personalvermittlung und Zeitarbeit bringt Tempo-Team Unternehmen und Bewerber zusammen“, betont Lea Busch. „Wir sehen positiv in die Zukunft und sind sehr gut aufgestellt. Trotz der gesetzlichen Änderungen in der Zeitarbeit, entwickeln wir durch eine gute Vernetzung im Rhein-Main-Gebiet Strategien, um Arbeitgebern, Kandidaten und Mitarbeitern Stabilität zu bieten.“

Für Bewerber bietet Tempo-Team Frankfurt interessante Jobs mit Perspektive erklärt Lea Busch: „Der Kandidat steht bei uns ganz klar im Fokus. Wir wollen für unsere Mitarbeiter einen Mehrwert schaffen. Es geht darum sie zu beraten, auf ihre Job-Wünsche einzugehen und sie in ihre neue Anstellung zu begleiten. Sei es Festanstellung oder die Überlassung als Leiharbeitnehmer, nur wer sich wohl und verstanden fühlt, kann entsprechende Leistung erbringen.“

Das Stellenangebot der Tempo-Team Niederlassung in Frankfurt umfasst fast alle Branchen. Ein Schwerpunkt in der Direktvermittlung liegt standortbedingt im Bereich kaufmännischer Stellen im Finanz- und Dienstleistungsbereich. In der Arbeitnehmerüberlassung beschäftigt Tempo-Team Frankfurt derzeit vor allem Hilfskräfte, Fachkräfte sowie kaufmännische Mitarbeiter.

„Lernen Sie unsere Tempo-Team Niederlassung in Frankfurt kennen“, fordert Lea Busch alle Jobsuchenden im Rhein-Main-Gebiet auf.

Aktuelle Stellenangebote der Niederlassung:
https://www.tempo-team.com/jobsuche.html?niederlassung=14

Weitere Informationen zur Tempo-Team Niederlassung Frankfurt:
https://www.tempo-team.com/frankfurt.html

Stellenangebote deutschlandweit:
https://www.tempo-team.com/jobsuche.html

Tag-It: Tempo-Team Frankfurt, Personalvermittlung, Personalberatung, Personaldienstleistungen, Zeitarbeit, Jobbörse, Stellenangebote, Industrie, Produktion, Lagerhelfer, Sachbearbeiter, Kaufmann, Kauffrau, Bürokraft, Buchhaltung, Facharbeiter, kaufmännische Mitarbeiter, Kommissionierer, Staplerfahrer, Hilfskräfte, Metallfacharbeiter

Traumjob und neue Arbeitsstelle finden mit Tempo-Team: Tempo-Team steht für fast 40 Jahre Erfahrung in den Bereichen Personalberatung, Personalvermittlung und Zeitarbeit. In rund 45 Niederlassungen in ganz Deutschland bietet der Personaldienstleister mit Stammsitz in Offenbach am Main eine optimale und ortsnahe Betreuung von Kunden und Arbeitnehmern. Hinzu kommen zahlreiche On-Site Offices direkt beim Kunden.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die passgenaue Individual-Überlassung von Mitarbeitern im Rahmen der klassischen Arbeitnehmerüberlassung in den Bereichen Industry, Office, Finance und Engineering sowie auf die Personalvermittlung von Mitarbeitern. Ebenso steht es für die Abwicklung und Steuerung personalintensiver Großprojekte. Klassische On-Site-Management-Modelle, Outsourcing- und Master-Vendor-Lösungen sowie die Personalvermittlung bilden das umfassende Dienstleistungsportfolio von Tempo-Team.

Die Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH ist im Jahr 2011 aus der 1979 gegründeten Team BS Betriebs-Service GmbH hervorgegangen. Das Unternehmen sieht seine wichtigste Aufgabe darin, Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen zufrieden zu stellen – als idealer Partner in Belangen Beruf, Karriere und Personalführung, sowohl für Kandidaten, die einen neuen Job suchen, als auch für Unternehmen. Hierbei orientiert man sich an den Unternehmenswerten Wissen, Tatkraft, Menschlichkeit und legt großen Wert darauf, dass diese Ziele nur im TEAM zu erreichen sind.

Kontakt
Tempo-Team Management Holding GmbH
Marco Kogan
Herrnrainweg 5
63067 Offenbach
069 / 91 33 45 35
Fax: 069 / 91 33 45 50
pr@de.tempo-team.com
http://www.tempo-team.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spannende-stellenangebote-in-frankfurt-am-main/

Hallo Welt! Verlag Kaste & Sohn startet Jobportal TEMPBUS

Neues Jobportal TEMPBUS für Fachberufe, Aus- und Weiterbildungen und lebenslanges Lernen geht an den Start

Hallo Welt! Verlag Kaste & Sohn startet Jobportal TEMPBUS

Jobportal TEMPBUS – Finde Deinen Weg

Unser neuestes Verlags-Produkt hat heute mit seinem Livegang das Licht der Welt erblickt. Es ist ein bundesweites Jobportal, das unter dem Namen TEMPBUS seine Klientel gewinnen will. Nach dem Slogan: TEMPBUS – Finde Deinen Weg! Das Jobportal ist neu. Es ist anders. Sein Name ist Programm!

TEMPBUS zeigt natürlich auch und vor allem aktuelle Angebote aus den Bereichen Jobs, Ausbildung und Weiterbildung. Daneben werden aber Wege und Möglichkeiten beruflicher (Neu) Orientierung aufgezeigt. Damit wird dem Grundgedanken des „Lebenslangen Lernens“ Rechnung getragen, der in Zukunft eine immer größere Rolle in der Arbeitswelt spielen wird. Berufliche Veränderungen bestimmen immer mehr die Lebenswege der Menschen. Deshalb TEMPBUS, abgekürzt von lat. Temporibus, was soviel wie Phasen bedeutet, Lebensphasen, Lebensabschnitte.

TEMPBUS bietet also umfassende Informationen über alle beruflichen Möglichkeiten, die es in Deutschland gibt. Damit ist eine erste Orientierung in der Berufswahl umfassend möglich. Darüber hinaus werden Wege möglicher Weiterentwicklungen aufgezeigt, Wege der Umorientierung und auch des Quereinstiegs. Niemand muss heute und in Zukunft zwingend mit dem einmal beruflich eingeschlagenen Weg in einer Sackgasse enden.

Breiter Raum wird auch den Bereichen geboten, die unsere Arbeitswelt und damit die berufliche Orientierung zukünftig dominieren werden – den Dienstleistungsbranchen. Daneben gibt es viele aktuelle Informationen zum Arbeitsmarkt und nützliche Ratgeber rund um die Themen Arbeitsrecht und Berufswelt.

TEMPBUS soll also ab sofort Begleiter für Berufswahl und Karriere sein. TEMPBUS – Finde Deinen Weg!

Wir freuen uns auf regen Besuch, konstruktive Meinungen und freundliche Empfehlungen auf https://www.tempbus.de

Seit 2012 ein Berliner Webverlag am Puls der Zeit.

Schwerpunkt sind die Erstellung, Aufbau, Betreuung von Magazinen und Webportalen, welche einen ganzheitlichen Digitalansatz fahren.

Dabei sieht sich der Verlag bewusst nicht als Buchverlag. Ansinnen ist die wachsenden Möglichkeiten der sich rasant entwickelnden neuen Medien zu nutzen, um Verlagsangebote zu veröffentlichen.

Firmenkontakt
Verlag Kaste & Sohn OHG
Ralph Kaste
Palisadenstr. 35D
10243 Berlin
03041708481
mailbox@tempbus.de
https://www.tempbus.de

Pressekontakt
Verlag Kaste & Sohn OHG
Ralph Kaste
Palisadenstr. 35D
10243 Berlin
03041708481
mailbox@kaste-sohn.de
http://www.kaste-sohn.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hallo-welt-verlag-kaste-sohn-startet-jobportal-tempbus/

Erster christlicher Stellenmarkt Deutschlands

Ein neues Online-Angebot der Liborius Verlagsgruppe

Erster christlicher Stellenmarkt Deutschlands

Liborius Stellenmarkt

Nach mehr als 120 Jahren Erfahrung im Bereich der konfessionellen Presse beweist die Liborius Verlagsgruppe mit dem ersten christlichen Stellenmarkt Deutschlands echten Pioniergeist. Das neue Angebot soll Anfang Juni unter der Internetadresse www.Liborius-Stellenmarkt.de freigeschaltet werden und die digitale Marke des christlichen Verlags ( www.liborius.de) weiter stärken. „Die Kirchen mit ihren verschiedensten Einrichtungen und nahestehenden Wohlfahrtsverbänden gehören zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Deshalb sind wir überzeugt davon, dass es für unseren Stellenmarkt einen großen Bedarf gibt – als besonderes Angebot von Christen für Christen“, betont Liborius-Verlagsleiter Manfred Schmitz. Das Portal werde ständig erweitert und solle zukünftig neben den klassischen Stellenanzeigen auch redaktionelle Beiträge und zusätzliche Service-Angebote für Unternehmen und Jobsuchende bieten. „Zunächst einmal war es uns wichtig, ein nutzerfreundliches Angebot zu erarbeiten, das Unternehmen und Mitarbeiter schnell und unkompliziert zusammenführt. Die Testläufe der vergangenen Wochen haben deutlich gezeigt, dass wir diesem Anspruch gerecht geworden sind. Für die Zukunft ist Vieles denkbar, um die Attraktivität der Seite weiter zu steigern. Wir wollen aber einen Schritt nach dem anderem gehen: Qualität muss uns vor Schnelligkeit gehen.“

Weiter betonte Schmitz, dass sich der Liborius-Stellenmarkt gleichermaßen an katholische und evangelische Christen richte. Damit führe die Liborius Verlagsgruppe mit Sitz im westfälischen Hamm den Weg der letzten Jahre konsequent fort. Mit der Zeitschrift „Christliche Woche“ könne der Verlag im Print-Bereich bereits ein modernes Magazin bieten, das im ökumenischen Geist tätig sei. Darüber hinaus habe auch das Online-Portal „Liborius.de“ vor allem eine christliche Perspektive, selbst wenn es als katholische Erlebniswelt ausgewiesen sei: „Für die meisten Beiträge macht es keinen Unterschied, ob sie durch eine evangelische oder katholische Brille gelesen werden. Das spiegeln auch die Rückmeldungen der Leser wider. Deshalb bin ich mir sicher, dass auch der Stellenmarkt auf beiden Seiten seine Freunde findet.“

Nicht zuletzt zeige der Liborius-Stellenmarkt die große Bandbreite der kirchlichen Berufe: „Wir waren selbst überrascht über diese Vielfalt, die vom Küster bis zum Verwaltungsmitarbeiter reicht. Für sämtliche Aufgaben im kirchlichen Bereich braucht es eine besondere Haltung, die vom christlichen Menschenbild und Geist der Nächstenliebe geprägt ist: Das verbindet sämtliche Berufe in konfessionellen Einrichtungen bei aller Unterschiedlichkeit. Menschen, die diese besonderen Voraussetzungen mitbringen, lassen sich über das unser Angebot gezielt erreichen – zumal wir uns eine starke Glaubwürdigkeit erarbeitet haben, die für einen Stellenmarkt nicht unwichtig ist.“ Allein über seine Print-Produkte – zu denen vor allem das „Liboriusblatt“ (seit 1899) und das „Bayerische Sonntagsblatt“ (seit 1881) als starke Traditionstitel im Bereich der konfessionellen Presse gehören – erreicht der Liborius-Verlag wöchentlich mehr als 100.000 Leser.

Die Liborius Verlagsgruppe ist ein modernes christliches Medienunternehmen mit über 100-jähriger Tradition. Unter ihrem Dach vereint sie die beliebten Familienzeitschriften Liboriusblatt, Bayerisches Sonntagsblatt, Christliche Woche, sowie die innovativen Online-Portale Liborius.de und liborius-stellenmarkt.de. Alle publizistischen Erzeugnisse der Verlagsgruppe sind fest in der Kirche verankert und den christlichen Grundwerten verpflichtet. Sie bieten dem Leser bewusste Werteorientierung und Bestätigung im Glauben.

Kontakt
Liborius-Stellenmarkt im Verlag Liboriusblatt GmbH und Co. KG
Manfred Schmitz
Lange Straße 335
59067 Hamm
02381/94040-0
info@liborius-stellenmarkt.de
https://www.liborius-stellenmarkt.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erster-christlicher-stellenmarkt-deutschlands/

Erster christlicher Stellenmarkt Deutschlands – Neues Angebot der Liborius Verlagsgruppe

Liborius-Stellenmarkt: Angebot von Christen für Christen

Erster christlicher Stellenmarkt Deutschlands - Neues Angebot der Liborius Verlagsgruppe

Liborius-Stellenmarkt

Nach mehr als 120 Jahren Erfahrung im Bereich der konfessionellen Presse beweist die Liborius Verlagsgruppe mit dem ersten christlichen Stellenmarkt Deutschlands echten Pioniergeist. Das neue Angebot soll Anfang Juni unter der Internetadresse www.Liborius-Stellenmarkt.de freigeschaltet werden und die digitale Marke des christlichen Verlags ( www.liborius.de) weiter stärken. „Die Kirchen mit ihren verschiedensten Einrichtungen und nahestehenden Wohlfahrtsverbänden gehören zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Deshalb sind wir überzeugt davon, dass es für unseren Stellenmarkt einen großen Bedarf gibt – als besonderes Angebot von Christen für Christen“, betont Liborius-Verlagsleiter Manfred Schmitz. Das Portal werde ständig erweitert und solle zukünftig neben den klassischen Stellenanzeigen auch redaktionelle Beiträge und zusätzliche Service-Angebote für Unternehmen und Jobsuchende bieten. „Zunächst einmal war es uns wichtig, ein nutzerfreundliches Angebot zu erarbeiten, das Unternehmen und Mitarbeiter schnell und unkompliziert zusammenführt. Die Testläufe der vergangenen Wochen haben deutlich gezeigt, dass wir diesem Anspruch gerecht geworden sind. Für die Zukunft ist Vieles denkbar, um die Attraktivität der Seite weiter zu steigern. Wir wollen aber einen Schritt nach dem anderem gehen: Qualität muss uns vor Schnelligkeit gehen.“

Weiter betonte Schmitz, dass sich der Liborius-Stellenmarkt gleichermaßen an katholische und evangelische Christen richte. Damit führe die Liborius Verlagsgruppe mit Sitz im westfälischen Hamm den Weg der letzten Jahre konsequent fort. Mit der Zeitschrift „Christliche Woche“ könne der Verlag im Print-Bereich bereits ein modernes Magazin bieten, das im ökumenischen Geist tätig sei. Darüber hinaus habe auch das Online-Portal „Liborius.de“ vor allem eine christliche Perspektive, selbst wenn es als katholische Erlebniswelt ausgewiesen sei: „Für die meisten Beiträge macht es keinen Unterschied, ob sie durch eine evangelische oder katholische Brille gelesen werden. Das spiegeln auch die Rückmeldungen der Leser wider. Deshalb bin ich mir sicher, dass auch der Stellenmarkt auf beiden Seiten seine Freunde findet.“

Nicht zuletzt zeige der Liborius-Stellenmarkt die große Bandbreite der kirchlichen Berufe: „Wir waren selbst überrascht über diese Vielfalt, die vom Küster bis zum Verwaltungsmitarbeiter reicht. Für sämtliche Aufgaben im kirchlichen Bereich braucht es eine besondere Haltung, die vom christlichen Menschenbild und Geist der Nächstenliebe geprägt ist: Das verbindet sämtliche Berufe in konfessionellen Einrichtungen bei aller Unterschiedlichkeit. Menschen, die diese besonderen Voraussetzungen mitbringen, lassen sich über das unser Angebot gezielt erreichen – zumal wir uns eine starke Glaubwürdigkeit erarbeitet haben, die für einen Stellenmarkt nicht unwichtig ist.“ Allein über seine Print-Produkte – zu denen vor allem das „Liboriusblatt“ (seit 1899) und das „Bayerische Sonntagsblatt“ (seit 1881) als starke Traditionstitel im Bereich der konfessionellen Presse gehören – erreicht der Liborius-Verlag wöchentlich mehr als 100.000 Leser.

Die Liborius Verlagsgruppe ist ein modernes christliches Medienunternehmen mit über 100-jähriger Tradition. Unter ihrem Dach vereint sie die beliebten Familienzeitschriften Liboriusblatt, Bayerisches Sonntagsblatt, Christliche Woche, sowie die innovativen Online-Portale Liborius.de und liborius-stellenmarkt.de. Alle publizistischen Erzeugnisse der Verlagsgruppe sind fest in der Kirche verankert und den christlichen Grundwerten verpflichtet. Sie bieten dem Leser bewusste Werteorientierung und Bestätigung im Glauben.

Kontakt
Liboriusblatt GmbH und Co. KG
Manfred Schmitz
Lange Straße 335
59067 Hamm
02381/94040-0
info@liborius-stellenmarkt.de
http://www.liborius-stellenmarkt.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erster-christlicher-stellenmarkt-deutschlands-neues-angebot-der-liborius-verlagsgruppe/

Umfrage: Recruiter 4.0 so denken die Experten

Umfrage: Recruiter 4.0  so denken die Experten

(Mynewsdesk) Bad Nauheim, 22. Mai 2017 – Viele Recruiting-Prozesse laufen heute längst digital ab. Doch wieweit sind datenbasierte Tools bereits im Recruiting angekommen? Und wie schätzen Recruiter die Entwicklung des Data Driven Recruitings/Robot Recruitings bis 2020 ein? Die Jobbörse JobStairs hat in einer Experten-Umfrage zum Thema „Recruiter 4.0“ Personalentscheider aus deutschen Top-Unternehmen befragt. Das Ergebnis? Smartes, datenbasiertes Recruiting ist auf dem Vormarsch.

Datenbasierte Tools sind im Recruiting bereits angekommen. Mindestens jedem zweiten Recruiter (53,86%) sind die technischen Möglichkeiten des Data Driven Recruitings bekannt. 15,38% der befragten Personalentscheider sind mit diesen Tools sogar bereits sehr vertraut. Doch wofür werden sie heute genutzt? Jeder Zehnte (10,53%) nutzt bereits Chatbots beispielsweise für die Ansprache von Talenten und in der Bewerberkommunikation. Und auch Matching-Technologien (15,79%) kommen schon zum Einsatz. Dabei wird die Nutzung smarter, datenbasierter Tools in Zukunft weiter steigen. Denn die HR-Experten schätzen ihre Entwicklung bis 2020 als sehr hoch ein. So sehen etwa 92,31 % bei der Auswertung von Bewerbungen ein sehr großes Potenzial. „Viele Recruiter verwenden datenbasierte Tools noch zurückhaltend, die Umfrage zeigt hier aber ganz deutlich die steigende Relevanz des Data Driven Recruitings“, erklärt Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Sprecher der Jobbörse JobStairs.

Digitale und automatisierte Kommunikation setzt sich zunehmend durch

Auch die Kommunikation zwischen Bewerber und Personaler wird sich durch neue Technologien verändern. In den verschiedenen Phasen der Personalauswahl ist heute das persönliche Gespräch oder Telefonat mit Abstand der meist genutzte Kommunikationskanal (95,83%). Aber auch digitale Kommunikationstechnologien wie Video-Konferenzen (66,67%) oder Instant Messaging Dienste (25%) werden heute – wenn auch deutlich weniger – bereits genutzt. „Bis 2020 wird sich auch hier die gelebte Recruiting-Praxis verändern“, prognostiziert der Personalmarketing-Experte Prof. Dr. Jäger. Zwar geben viele der befragten HR-Verantwortlichen an, die persönliche Kommunikation z.B. das Gespräch behalte seine hohe Bedeutung (75%) oder werde sogar noch wichtiger werden (29,83%). Allerdings steigt parallel dazu auch die Bedeutung digitaler Kommunikationskanäle an. Mindestens jeder zweite Recruiter sieht steigendes Potenzial beim Robot-Recruiting (58,33%), bei Video-Konferenzen (58,33%), bei Chatbot-basierter Kommunikation (56,52%), bei Online-Assessments (54,17%) und bei Instant Messaging Diensten (50%). „Robot-Recruiting und Chatbot-basierte Kommunikation werden auf dem Weg zum Recruiting 4.0 künftig immer weiter an Bedeutung gewinnen“, ist sich Prof. Dr. Jäger sicher.

Positiv bewerten die befragten Recruiting-Spezialisten ebenfalls den Einsatz von Virtual (VR) und Augmented-Reality-Anwendungen (AR) im Rahmen des Personalmarketing-Prozesses. Fast drei Viertel (71,44%) befassen sich mit dem Thema. 14,29 % haben bereits entsprechende Projekte umgesetzt.

Experteneinschätzung: So sieht die Zukunft des Recruitings aus

Auf die Frage, welcher Bewerbungsform bis 2020 die größte Bedeutung zukommt, herrscht Einigkeit unter den HRlern. Die One-Click-Bewerbung (100%), die mobile Vorab-Bewerbung (95,65%) und – nach wie vor – das Online-Bewerbungsformular (91,30%) sind als Top drei der zukünftigen Bewerbungsformen genannt. Auf Platz vier rückt nun aber schon die Vermittlung von Bewerbern durch einen Algorithmus (82,61%) nach. Neben mobilen Bewerbungsformen wird demnach auch das automatisierte Recruiting immer wichtiger.

Insgesamt blicken die Personalexperten positiv in eine noch stärker Daten und Technik getriebene Zukunft. Die wenigsten Befragten (13,05%) sehen Robot Recruiting als Bedrohung. Vielmehr gehen die Experten mehrheitlich davon aus, dass das Data Driven Recruiting menschliche Entscheidungen auf eine objektive Grundlage stellt (69,57%). 82,61% der Befragten glauben sogar, Mensch und Maschine werden künftig Hand in Hand arbeiten. Dennoch sehen HRler in der „Entmenschlichung“ des Recruiting (73,91%) noch vor dem Datenschutz (65,22%) die größte Herausforderung im Data Driven Recruiting/Robot Recruiting. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im JobStairs

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ex6ppw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/umfrage-recruiter-4-0-so-denken-die-experten-42862

Über JobStairs

JobStairs ist ein Jobportal, das auf maximalen Nutzen für die Bewerber ausgerichtet ist und Unternehmen eine effiziente Verbreitung ihrer Stellenangebote bietet. Aktuell sind über 50 deutsche Großunternehmen Partner von JobStairs und bieten ihre Top-Jobs tagesaktuell auf www.jobstairs.de an. Weitere Unternehmen sollen hinzukommen. Die Jobangebote werden täglich aktualisiert, übersichtlich und klar angezeigt und leiten die Bewerber ohne Umwege auf die Bewerbungsformulare der Human-Resources-Websites der Unternehmen weiter. Verantwortlich für die technische und gestalterische Umsetzung des Konzepts von JobStairs und gleichzeitig Betreiber der Plattform ist milch & zucker THE MARKETING & SOFTWARE COMPANY AG, Bad Nauheim/Hamburg. Das Portal wurde 2003 in Zusammenarbeit mit Unternehmen und der DJM Consulting GmbH, Königstein im Taunus, entwickelt. Die Koordination der JobStairs Partnerunternehmen obliegt nach wie vor der DJM Consulting GmbH.

Teilnehmende Unternehmen sind derzeit: Allianz, ANDREAS STIHL AG & Co. KG, AUDI AG, BASF, Bayer, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Bertrandt AG, BMW Group, Boehringer Ingelheim, Brose Gruppe, Commerzbank AG, Continental AG, Covestro AG, Daimler AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Börse Group, Deutsche Lufthansa AG, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom AG, Dirk Rossmann GmbH, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, E.ON, Ernst & Young GmbH, European Space Agency, FERCHAU Engineering GmbH, Fraport AG, Fresenius Group, Freudenberg Unternehmensgruppe, Helmholtz Zentrum München, HypoVereinsbank, KfW Bankengruppe, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Mercedes-AMG GmbH, Merck-Gruppe, Munich Re (Gruppe), OBI Group Holding SE & Co. KGaA, OSRAM, Peek & Cloppenburg – Gruppe Düsseldorf, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Porsche AG, PwC, REWE Group, Robert Bosch GmbH, RWE AG, Salzgitter AG, SAP AG, SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Siemens AG, Targobank, ThyssenKrupp AG, Wacker Chemie AG, ZF Friedrichshafen AG.

Firmenkontakt
JobStairs
Ariane Kersting
Schanzenstr. 20a
40549 Düsseldorf
021163558115
a.kersting@djm-com.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/umfrage-recruiter-4-0-so-denken-die-experten-42862

Pressekontakt
JobStairs
Ariane Kersting
Schanzenstr. 20a
40549 Düsseldorf
021163558115
a.kersting@djm-com.de
http://shortpr.com/ex6ppw

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umfrage-recruiter-4-0-so-denken-die-experten/

Die erste Virtual Reality Karrieremesse „Jobunication VR“

Das Frankfurter Startup „Jobunication VR“ bietet eine Virtual Reality Karrieremesse als Karriereevent der Zukunft an

Die erste Virtual Reality Karrieremesse "Jobunication VR"

Jobunication VR – Virtual Reality Karrieremesse

Das junge Unternehmen greift dabei auf die Erfahrungen zurück, die es mit der jährlichen Ausrichtung der physischen Karrieremesse „Jobunication Rhein-Neckar“ in Heidelberg gewinnt. Mit der virtuellen Karrieremesse werden zwei Trends aufgenommen, die bei klassischen Karrieremessen auffallen: Einerseits die zunehmende Online-Affinität der Bewerber und andererseits die damit einhergehende Ausweitung der Digitalisierung des Recruitingprozesses bei Unternehmen.

Die Jobunication VR ist als ganzjährige Online Messe konzipiert, die den Besuchern 365 Tage im Jahr als Informationsplattform zur Verfügung steht. An einzelnen Live-Events, den beworbenen Messetagen innerhalb der Messe, sind die Firmenvertreter aus den HR- oder Fachabteilungen eingeloggt um sich live mit den Besuchern auszutauschen.

Mit der Jobunication VR startet ein innovatives und interaktives Konzept, das den Unternehmen zeitgemäßes Employer Branding und effektives Recruiting bietet. Die innovative Technologie verbindet Unternehmen und Bewerber in einem realistischen Messeumfeld auf eine spannende und interaktive Weise.

Für die zielgerichtete Ansprache der Besucher gibt es themenspezifische Pavillons nach Fachrichtungen (MINT, IT, WiWi, etc.) und ein Auditorium für Live-Vorträge oder aufgenommene Inhalte. Besucher und Aussteller laufen mit ihren individualisierbaren Avataren durch die dreidimensionale Messewelt und können direkt miteinander interagieren.

Die realitätsnahen Messestände innerhalb der Jobmesse werden nach der Corporate Identity des Unternehmens designt und bieten eine Vielzahl interaktiver Inhalte. An den Ständen finden die Bewerber Image- oder Produktvideos der ausstellenden Unternehmen. Werbebanner an den Ständen können direkt zur Karrierewebseite oder zum firmeneigenen Stellenportal verlinkt werden. Stellenanzeigen, Broschüren und allgemeine Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten können als PDF hinterlegt werden. Um dem Besucher die Unternehmen näherzubringen können Produkte oder Dienstleistungen anhand von PDFs, Bildern und 3D-Animationen präsentiert werden. Sämtliche Inhalte können direkt in der virtuellen Tasche gespeichert werden, die während des gesamten Events einsehbar ist. Im Anschluss ist es möglich alle Informationen herunterzuladen und dauerhaft zu speichern. Den ausstellenden Unternehmen stehen ausführliche Statistiken zur Verfügung, wie viele Besucher am Stand waren, wie viele Unterhaltungen geführt wurden und welche Inhalte geklickt und heruntergeladen wurden.

Persönliche Gespräche werden durch den benutzerfreundlichen Chat ermöglicht. An den Live-Events können sich beliebig viele Firmenvertreter einloggen – egal ob aus dem Recruiting Team oder aus den suchenden Fachabteilungen – und direkt mit potentiellen Bewerbern ins Gespräch kommen.

Zusätzlich können die Nutzer Visitenkarten austauschen und damit wichtige Kontaktinformationen automatisch in ihrer virtuellen Tasche speichern. Der Bewerber kann dem Recruiter mit dem Austausch der Visitenkarte gleichzeitig den Lebenslauf übermitteln. Darüber hinaus kann Skype für Telefonate und Videoanrufe genutzt werden.

Ab sofort können Unternehmen ihr Interesse bekunden und einen Stand reservieren, bis es mit dem ersten Live-Event im Dezember 2017 losgeht.

Informationen:
www.jobunication.online

Videotrailer:
Videotrailer

Jobunication® VR – Virtual Reality Karrieremesse
Umbeck & Walenda Media GmbH
Hartmann-Ibach-Strasse 83
60389 Frankfurt
Tel.: 069 21 00 40 18

*Jobunication als Akronym aus den Worten Job, Uni & (Edu)cation; „VR“ für Virtual Reality

Jobunication VR – Virtual Reality Karrieremesse Onlinemesse

Kontakt
Jobunication VR – Virtual Reality Karrieremesse
Philipp Umbeck
Hartmann-Ibach-Strasse 83
60389 Frankfurt
06921004017
info@jobunication.de
http://www.jobunication.online

https://www.youtube.com/v/u9vIcD_9L9A?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-erste-virtual-reality-karrieremesse-jobunication-vr/

Keine oder späte Antwort auf Bewerbungseingänge

Forsa im Auftrag von Jobware: 62 Prozent der qualifizierten Angestellten sind genervt von fehlendem Feedback bei Bewerbungen

(Mynewsdesk) Paderborn, 13. März 2017 – Fehlende oder späte Antworten auf Bewerbungen sind der nervigste Aspekt im Bewerbungsprozess. Dies bestätigen 62 Prozent der Teilnehmer einer Forsa-Befragung im Auftrag der Jobbörse Jobware. Ausbleibende Rückmeldungen nach Vorstellungsgesprächen kritisieren 58 Prozent der Befragten, während 52 Prozent genervt sind von fehlenden Begründungen für eine Absage.

Auch die Stellensuche kostet manchen Bewerber Nerven: 49 Prozent stören sich an unrealistischen Anforderungsprofilen in Stellenanzeigen, während sich 31 Prozent über den hohen Zeitaufwand beim Erstellen von Anschreiben und Lebenslauf ärgern. Leider schaffen auch die Online-Bewerbungsformulare, die von vielen Unternehmen angeboten werden, keine Abhilfe: 27 Prozent der Bewerber sehen hier Schwächen bei Aufbau und Struktur.

Um den nervigsten Aspekt im Bewerbungsprozess zu entschärfen, bietet Jobware als erster Stellenmarkt in Deutschland eine Feedback-Garantie für Bewerber an. Bewerber, die nach 14 Tagen noch keine Antwort auf ihre Bewerbung erhalten haben, können sich telefonisch oder per E-Mail an Jobware wenden. Ob Fragen zum Bewerbungsstand oder zur Stellenanzeige: Jobware kümmert sich um Bewerber-Anliegen: www.jobware.de/Stellenmarkt/Feedback-Garantie.html

***

Zur Erhebung: Mittels computergestützten Telefoninterviews wurden im Auftrag von Jobware 507 qualifizierte und leitende Angestellte im Alter von 18 bis 60 Jahren befragt, 02/2017.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mx3mmf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/medien/keine-oder-spaete-antwort-auf-bewerbungseingaenge-89169

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/medien/keine-oder-spaete-antwort-auf-bewerbungseingaenge-89169

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.jobware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/keine-oder-spaete-antwort-auf-bewerbungseingaenge/

E-Recruiting: Aktuelle Umfrage zu den Recruiting Trends 2017

Die neusten Recruiting Trends bei der Mitarbeitersuche: Umfrageergebnisse von backinjob.de

BildWelche Mittel stehen den Personalabteilungen zur Verfügung, um ihre freien Stellen mit den richtigen Kandidaten zu besetzen? Welche Recruitingkanäle sind bei Headhuntern besonders beliebt und kommen häufig zum Einsatz? Die mehrfach ausgezeichnete Online-Jobbörse backinjob.de hat sich mit genau dieser Frage auseinandergesetzt und somit die Top Recruiting Trends bei der Mitarbeitersuche ermittelt. 324 Arbeitgeber, die sich auf dem Karriereportal angemeldet haben, wurden zu diesem Zweck befragt. Das Ergebnis: Bei der Personalbeschaffung verlassen sich die wenigsten auf nur einen Weg, um den passenden Mitarbeiter zu finden. Vielmehr verspricht der Einsatz unterschiedlicher Recruitingmaßnahmen der Schlüssel für eine erfolgreiche Mitarbeitersuche zu sein.

Backinjob.de: Umfrageergebnisse zu den neusten Trends bei der Talentsuche

Big Data – Die Mitarbeitersuche im digitalen Zeitalter

Wer sich mit der digitalen Talentsuche befasst kommt nicht um das Stichwort „Big Data“ herum. Im Grunde genommen geht es darum, dass Algorithmen Unternehmen dabei helfen sollen, einen passenden Mitarbeiter zu finden. Dazu greifen Personaler auf spezielle Programme zurück, oder beauftragen ein Dienstleistungsunternehmen damit, Bewerberdaten zu erheben und auszuwerten. Mit diesen Daten passiert dann zweierlei. Zum Einen kann anhand bestimmter Informationen in den Bewerbungsunterlagen angegeben werden, inwiefern ein Kandidat und die ausgeschriebene Stelle „matchen“. Zum Anderen kann mithilfe von Big Data auch der gesamte Rekrutierungsprozess optimiert, Kennzahlen wie die Fluktuationsrate im Unternehmen analysiert und entsprechende Handlungsempfehlungen aus den Ergebnissen generiert werden. Für die Personalbeschaffung an sich ist Big Data aus diesem Grund ein wichtiges Instrument. Headhunter greifen gerne darauf zurück, um den gesamten Rekrutierungsprozess effizienter zu gestalten und Mitarbeiter schneller zu finden und erfolgreich langfristig zu binden.

Zum Recruitment mithilfe von Big Data zählt auch die sogenannte Gamification. Das funktioniert Folgendermaßen: Bewerber werden eingeladen, um ein Spiel auf einer Konsole oder am Computer zu spielen. Das Spielverhalten wird auf Dinge wie Stressresistenz, Umgang mit Problemen, Kreativität, oder auch dem Erkennen von Prioritäten untersucht. Alles Dinge, die auch im Joballtag von großer Bedeutung sind. Die ermittelten Daten geben dann Aufschluss darüber, wie ein potenzieller neuer Mitarbeiter im Berufsalltag tickt. Zugegeben, dieser Rekrutierungstrend klingt ziemlich futuristisch, ist er auch, doch halten Rekrutierungsmaßnahmen wie diese immer weiter Einzug in das Repertoire eines Personalbeschaffers.

Social Media Recruiting – Für eine zielgruppenspezifische Bewerberansprache

Moderne Kommunikationssysteme, zu denen auch die sozialen Netzwerke zählen, spielen eine zunehmend bedeutende Rolle bei der Mitarbeiterrekrutierung. So haben eine Vielzahl der registrierten Arbeitgeber auf backinjob.de auch einen eigenen Auftritt in einem oder mehreren sozialen Netzwerk. Dieser wird unter anderem dafür genutzt, um auf ausgeschriebene Stellenanzeigen aufmerksam zu machen. Dies gibt Headhuntern die Möglichkeit, im Detail auf das Jobprofil hinzuweisen. Das Besondere an diesem Recruiting Trend: Es werden Personen angesprochen, die an dem Unternehmen sowieso schon interessiert sind. Sei es, weil sich die „Follower“ für das Produkt, die Dienstleistung, oder eben für eine Beschäftigung bei diesem Arbeitgeber begeistern können. Dadurch erzielen Headhunter eine zielgruppenspezifische Ansprache, und sparen im Umkehrschluss viel Zeit bei der Suche nach einem neuen Mitarbeiter, weil Interessenten bereits direkt angesprochen werden.

Kandidaten, die eine Anstellung anstreben, haben die Möglichkeit, über direktem Wege mit dem Arbeitgeber zu kommunizieren. Fragen zur gewünschten Bewerbungsform können so beispielsweise gestellt werden. Das Gute an Social Media Recruiting ist aber auch, dass Bewerber ihr Interesse an einer Zusammenarbeit auch dann bekunden können, wenn zu diesem Zeitpunkt nicht explizit nach einem neuen Mitarbeiter gesucht wird. Entspricht dieser Kandidat dem Anforderungsprofil des Unternehmens, kann dieser in den Talentpool aufgenommen werden. Diese Vorgehensweise kann die Mitarbeitersuche wesentlich effizienter gestalten. Die Wahl des richtigen Netzwerkes spielt ebenfalls eine wichtige Rolle im Rekrutierungsprozess. Je nach Branche bevorzugen Arbeitgeber die klassischen Karrierenetzwerke wie Xing oder LinkedIn, private Netzwerke wie Facebook oder Twitter, oder auch spezifische Fachkräfteforen oder Ähnliches.

Mitarbeiterrekrutierung per Suchmaschinenoptimierung

Stellenanzeigen erscheinen heutzutage nicht mehr nur in der Tageszeitung. Und es reicht auch nicht, wenn Mitarbeiter in ihrem Bekannten- und Freundeskreis erzählen, dass eine Stelle in ihrem Unternehmen frei wird. Wer heute nicht nur talentierte Mitarbeiter finden möchte, sondern auf der Suche nach Top Fachkräften ist, muss dafür sorgen, dass das Jobangebot von möglichst vielen Bewerbern gesehen wird. Dies gelingt mit einem Stelleninserat auf einer prämierten Online-Jobbörse wie backinjob.de, die eine sehr hohe Reichweite aufweist und von vielen Usern regelmäßig zur Orientierung auf dem Arbeitsmarkt genutzt wird. Mithilfe suchmaschinenoptimierter Stellenanzeigen kann die Personalabteilung aber ihr Übriges tun, um auch bei Anfragen in den gängigen Suchmaschinen möglichst weit oben gelistet zu werden. Verstärkt wird dies mit einem eigenen Karriereportal des Unternehmens. Die Ergebnisse der Arbeitgeber-Befragung von backinjob.de deuten darauf hin, dass immer mehr Betriebe sich die Vorteile der Suchmaschinenoptimierung zunutze machen, um möglichst viele Bewerber anzusprechen und eben auch von denjenigen Kandidaten gefunden zu werden, die das Unternehmen noch nicht kennen und nur entdecken, weil die Suchmaschine dieses ganz oben in der Ergebnisliste anzeigt.

Die meisten befragten Arbeitgeber gaben in der backinjob-Umfrage an, dass sie sich nicht nur auf eine Rekrutierungsmaßnahme festlegen, sondern mehrere gleichzeitig nutzen. Ein Mix aus eigener Karriereseite mit suchmaschinenoptimierten Stelleninseraten, eine Anzeige auf einem Online-Jobportal wie backinjob.de, sowie das Bekanntgeben der offenen Jobangebote auf Social Media Kanälen ist besonders beliebt und wird von Headhuntern in ganz Deutschland angewendet.

Online-Rekrutierung auf backinjob.de

Personalbeschaffer können bei der Suche nach neuen Talenten Jobangebote bequem und einfach auf backinjob.de inserieren. Die Online-Jobbörse backinjob.de ermöglicht modernes und effizientes Online-Recruitment, und dass bundesweit. Mit nur wenigen Klicks Stellenanzeigen schalten, flexibel Verwalten, individuell gestalten und vieles mehr! Nach einer einmaligen Registrierung wird ein Arbeitgeber-Account erstellt, über den Anzeigen veröffentlicht, bearbeitet, aber auch jederzeit wieder entfernt werden können, sobald die ausgeschriebene Stelle besetzt wurde. Inserierte Jobangebote können nicht nur am Computer aufgerufen werden, denn backinjob.de ist auch für mobile Geräte optimiert. Weitere Vorteile der Mitarbeitersuche auf backinjob.de auf einen Blick: http://www.backinjob.de/stellenanzeigen/.

Über:

Ideenkraftwerk GmbH
Herr Jana Möller
Wilhelmsplatz 1
32052 Herford
Deutschland

fon ..: 05221-3427229
web ..: http://www.backinjob.de/
email : info@ideenkraftwerk-gmbh.de

Pressekontakt:

Ideenkraftwerk GmbH
Herr Jana Möller
Wilhelmsplatz 1
32052 Herford

fon ..: 05221-3427229

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/e-recruiting-aktuelle-umfrage-zu-den-recruiting-trends-2017/

Teilzeitstellen.net – Das Jobportal für flexibles Arbeiten in Teilzeit

Flexible Arbeitszeiten immer wichtiger: Die neue Online-Jobbörse teilzeitstellen.net stellt sich vor

BildImmer mehr Arbeitnehmer gehen einem Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit nach. Flexible Arbeitszeiten, die Selbstverwirklichung neben dem Beruf und viele weitere Faktoren begünstigen diese Entscheidung. Arbeitgeber müssen sich diesen Bedürfnissen stellen und bieten immer häufiger flexiblere Arbeitszeitmodelle in Teilzeit an. Bei der Suche nach so einem Arbeitsplatz greifen immer mehr Bewerber bevorzugt auf Spezial-Jobbörsen zurück. Auf teilzeitstellen.net finden interessierte Kandidaten eine große Auswahl an Teilzeitjobs!

Das Gehalt galt lange als wichtigstes Kriterium für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Dies ist heute anders. Ein angenehmes Betriebsklima, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem: Flexible Arbeitszeiten stehen bei Arbeitnehmern hoch im Kurs. Anstatt einer jährlichen Bonuszahlung oder einer Gehaltserhöhung wünschen sich viele Arbeitnehmer viel mehr, dass Arbeitgeber Rücksicht auf Privates nehmen und die Möglichkeit bereitstellen, Arbeitszeiten flexibel selbst zu gestalten. Am besten funktioniert dies mit einer Teilzeitstelle. Seit Jahren steigt die Anzahl derjenigen Arbeitnehmer, die auf Teilzeitbasis arbeiten. Die Gründe dafür sind vielseitig: Mehr Zeit für die Familie, für Weiterbildungen, für die Ausübung eines Ehrenamtes oder Hobbys, oder auch um sich politisch oder sozial zu engagieren. Manche bauen sich nebenbei ein eigenes Standbein auf und arbeiten an dem Traum, sich eines Tages selbstständig machen zu können. Auch gesundheitliche Aspekte können zu der Entscheidung beitragen, geringere Arbeitszeiten anzustreben.

Teilzeitstellen.net stellt sich vor: Das neue Jobportal für Teilzeitkräfte

Auf teilzeitstellen.net finden interessierte Bewerber eine Vielzahl aktueller und spannender Jobangebote in Teilzeit. Die Suche nach einem Beschäftigungsverhältnis kann sowohl regional, als auch bundesweit erfolgen. Neben einer Jobsuche in einer bestimmten Stadt bietet die Online-Jobbörse ebenfalls eine Jobsuche nach Berufszweig an. So können Bewerber deutschlandweit nach Teilzeitstellen schauen, ohne sich dabei auf einen Ort festlegen zu müssen. Doch auch das Gegenteil ist möglich: Die erweiterte Suche erlaubt eine maßgeschneiderte und präzise Stellensuche! Hierfür personalisieren Bewerber die Suchkriterien nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen. Das Ergebnis: Es werden nur noch Jobangebote in Teilzeit angezeigt, die den Angaben des Bewerbers entsprechen. Dadurch steigert sich die Effizienz der Stellensuche, denn irrelevante Stelleninserate werden von vornherein aussortiert. Diese Spezial-Jobbörse bietet eine umfangreiche Suche nach dem passenden Teilzeitjob. Dank mobiler Ansicht können Arbeitnehmer jederzeit und an jedem Ort nach dem für sie passenden Jobangebot in Teilzeit Ausschau halten!

Stellenanzeigen veröffentlichen leicht gemacht mit teilzeitstellen.net

Das Jobportal für Teilzeitstellen erleichtert Recruitern die Suche nach einer neuen Fachkraft. Denn hier werden die ausgeschriebenen Stellenanzeigen direkt von der angesprochenen Zielgruppe gesehen. Stellenanzeigen buchen Arbeitgeber zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese zu veröffentlichen Bedarf nur weniger Minuten. Nach einmaliger Registrierung erhalten Personalbeschaffer Zugang zum eignen Arbeitgeber-Account. Hier können weitere Anzeigen erworben, bereits inserierte Angebote flexibel verwaltet, und besetzte Stellen auch jederzeit wieder entfernt werden. Maximale Flexibilität für eine effektive Personalsuche! Weitere Details für Arbeitgeber finden Sie hier: Teilzeit Jobs inserieren.

Immer höhere Nachfrage nach Teilzeitjobs

Feste Strukturen, die die Arbeitswelt noch vor einigen Jahren prägten, werden immer lockerer. Teilzeitstellen werden zwar immer noch überwiegend von weiblichen Arbeitnehmerinnen besetzt, die sich um ihre Kinder kümmern, doch auch immer mehr von männlichen Arbeitnehmern. Diese ergreifen ebenfalls die Möglichkeit, flexibler in Teilzeit zu arbeiten, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Häufig werden aber auch die Arbeitszeiten zurückgefahren, um sich nebenberuflich weiterzubilden. Ein Fernstudium, der Besuch von Volkshochschulen oder Ähnliches können Gründe für den Wunsch nach einer Teilzeitstelle sein. Die Annahme einer Teilzeitstelle wird, vor allem für männliche Arbeitnehmer, immer mehr gesellschaftlich akzeptiert. Dieser Wandel in der Jobwelt geht mit dem immer stärkerem Bedürfnis einher, dass Menschen sich als Individuum verwirklichen möchten. Ziele wie das Bereisen ferner Länder rücken mehr in den Fokus, und vertreiben Ziele wie das Anstreben der nächsten Gehaltserhöhung und Beförderung. Ein Job der Spaß macht und genug Raum für die persönliche Entfaltung lässt, dass ist es, was sich Arbeitnehmer wünschen. Auf der neuen Online-Jobbörse http://www.teilzeitstellen.net/ haben Arbeitnehmer die Möglichkeit, ihr eigenes Leben so zu gestalten, wie sie es sich immer erträumt haben!

Über:

teilzeitstellen.net
Herr Ingo Hollmann
Glatzer Str. 22
33605 Bielefeld
Deutschland

fon ..: 0521/32927766
web ..: http://www.teilzeitstellen.net/
email : info@teilzeitstellen.net

Willkommen auf teilzeitstellen.net: Das neue Jobportal für flexibles Arbeiten in Teilzeit

Pressekontakt:

teilzeitstellen.net
Herr Ingo Hollmann
Glatzer Str. 22
33605 Bielefeld

fon ..: 0521/32927766
web ..: http://www.teilzeitstellen.net/
email : info@teilzeitstellen.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/teilzeitstellen-net-das-jobportal-fuer-flexibles-arbeiten-in-teilzeit/

Gefahr Donald Trump: Ein Viertel der Angestellten in Deutschland befürchtet negative Auswirkungen auf Arbeitsplatzsicherheit

Forsa-Befragung: Männer und Frauen bewerten Risiko von US-Politik unterschiedlich

Gefahr Donald Trump: Ein Viertel der Angestellten in Deutschland befürchtet negative Auswirkungen auf Arbeitsplatzsicherheit

(Mynewsdesk) Paderborn. 06. März 2017 – 26 Prozent der Angestellten in Deutschland fürchten, dass sich die Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump negativ auf die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes auswirken wird. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Befragung im Auftrag der Jobbörse Jobware. Möglicher Risikofaktor könnte die Erhebung von Einfuhrzöllen auf deutsche Waren sein.

67 Prozent der Befragten sehen der Amtszeit von Donald Trump gelassen entgegen und befürchten keine Auswirkungen auf ihre Arbeitsplatzsicherheit. Nur 2 Prozent glauben an einen positiven Einfluss. Weitere 6 Prozent machten keine Angaben.

Die Forsa-Befragung zeigt, dass Männer und Frauen die Chancen und Risiken der neuen US-Politik unterschiedlich bewerten: Demnach sehen nur 22 Prozent der Frauen, aber 29 Prozent der Männer negative Einflüsse auf ihre Arbeitsplatzsicherheit. 62 Prozent der Männer, aber 72 Prozent der Frauen erwarten keine Auswirkungen.

Ob Frauen häufiger in Branchen beschäftigt sind, die weniger abhängig vom Amerika-Geschäft sind, oder weniger kritisch gegenüber Donald Trump eingestellt sind, konnte die Befragung indes nicht klären.

***
Zur Erhebung: Mittels computergestützten Telefoninterviews wurden im Auftrag von Jobware 507 qualifizierte und leitende Angestellte im Alter von 18 bis 60 Jahren befragt, 02/2017.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/amsuqr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gefahr-donald-trump-ein-viertel-der-angestellten-in-deutschland-befuerchtet-negative-auswirkungen-auf-arbeitsplatzsicherheit-12478

=== US-Politik: 26 Prozent der Angestellten fürchten um Arbeitsplatz (Bild) ===

Forsa-Befragung im Auftrag von Jobware: Ein Viertel der Angestellten in Deutschland befürchten negative Auswirkungen auf ihre Arbeitsplatzsicherheit wegen der Politik von US-Präsident Donald Trump.

Shortlink:
http://shortpr.com/2f77d6

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/us-politik-26-prozent-der-angestellten-fuerchten-um-arbeitsplatz

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gefahr-donald-trump-ein-viertel-der-angestellten-in-deutschland-befuerchtet-negative-auswirkungen-auf-arbeitspla

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.jobware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gefahr-donald-trump-ein-viertel-der-angestellten-in-deutschland-befuerchtet-negative-auswirkungen-auf-arbeitsplatzsicherheit/

Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen

Jobware und Nordsee-Zeitung kooperieren im Stellenmarkt

Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen

(Mynewsdesk) Paderborn, 15. Februar 2017 – Die Jobbörse Jobware und die Nordsee-Zeitung kooperieren im Stellenmarkt. Regional ausschreibende Unternehmen profitieren ab sofort von einer wirkungsvollen Publikation ihrer Anzeigen auf stellenmarkt.nord24.de – dem Stellenmarkt in der Region Bremerhaven, in der Wesermarsch, in Zeven und Cuxhaven.

„Die technischen Dienstleistungen von Jobware ermöglichen unseren Lesern, mit der neuesten Stellenmarktgeneration auf Jobsuche zu gehen. Und Arbeitgeber zeigten sich bereits in den ersten Tagen nach dem Live-Gang begeistert von der hohen Funktionalität des Schaltungs-Tools”, berichtet Guido van de Lageweg, Leiter des Produktmanagements im Nordsee Medienverbund.

Von der professionellen Verschlagwortung für Suchmaschinen bis zur hochwertigen Veröffentlichung in HTML: Dank der technischen Dienstleistungen von Jobware ist der gemeinsame Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung, Kreiszeitung Wesermarsch, Zevener Zeitung und des Sonntagsjournals einer der modernsten seiner Art. Dabei werden die Printanzeigen der Kunden in den regionalen Online-Markt verlängert. Der Kunde hat die Wahl: Er kann sich auch für eine regionale oder nationale Online-Only-Anzeige entscheiden.

„Mit dem Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung haben wir einen regional starken Partner gewonnen, der sich logisch in unser Zielgruppenkonzept einreiht. Damit ermöglichen wir einem Verlagspartner, durch ein attraktives Online-Angebot höhere Anzeigenerlöse im Rubrikengeschäft zu generieren. Zugleich gewinnen unsere eigenen Inserenten ein spürbares Reichweitenplus für ihre Anzeigen”, freut sich Dirk Heuser, Leiter Verlagsdienstleistungen bei Jobware.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e9o11c

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spuerbar-mehr-fachkraefte-im-norden-erreichen-67722

=== Jobware und Nordsee-Zeitung kooperieren ab sofort im Stellenmarkt. (Bild) ===

Mit dem Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung haben wir einen regional starken Partner gewonnen, der sich logisch in unser Zielgruppenkonzept einreiht“, erklärt Dirk Heuser, Leiter Verlagsdienstleistungen bei Jobware.

Shortlink:
http://shortpr.com/mf3kt5

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/jobware-und-nordsee-zeitung-kooperieren-ab-sofort-im-stellenmarkt

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spuerbar-mehr-fachkraefte-im-norden-erreichen-67722

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.jobware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spuerbar-mehr-fachkraefte-im-norden-erreichen/

fliesen-stellenmarkt.de: Neue Jobbörse für die Fliesenbranche

fliesen-stellenmarkt.de: Neue Jobbörse für die Fliesenbranche

(Mynewsdesk) Köln, 3. Februar 2017 – Mit fliesen-stellenmarkt.de bietet die Fachzeitschrift FLIESEN & PLATTEN eine neue Jobbörse speziell für Fliesenprofis in Verlegebetrieben, im Handel und in der Industrie. Stellensuchende können sich hier über einen individuell konfigurierbaren Suchagenten laufend über neue Jobangebote aus ihrem Spezialgebiet informieren oder einfach selbst ein kostenloses Stellengesuch aufgeben. Arbeitgeber haben die Möglichkeit, ihre Angebote selbstständig einzugeben und zu verwalten, die Bewerberdatenbank zu nutzen sowie Azubi-Plätze anzubieten.

Die Stellengliederung orientiert sich an den Berufsfeldern in der Fliesenbranche, wie Fliesenverlegebetrieb, Flieseneinzelhandel, Fliesengroßhandel, Baustoffhandel, Innenausbau, Bauunternehmen, Facility-Management, Keramische Industrie, Bauchemische Industrie und Zubehörindustrie. Über die Detailsuche können Bewerber wie Arbeitgeber auch nach Anstellungsart, Einsatzort bzw. PLZ, Arbeitszeit und Berufserfahrung geeignete Stellen bzw. Kandidaten recherchieren.

Für Stellensuchende ist fliesen-stellenmarkt.de kostenlos. Arbeitgeber haben kostenlosen Zugang zur Bewerberdatenbank und können darüber hinaus kostenpflichtig für 30 Tage eine Online-Anzeige schalten. Das Basic-Paket kostet 149,– Euro, das Premium-Paket 249,– Euro und eine Praktikanten-/Azubi-Anzeige 49,– Euro (alle Preise zzgl. MwSt.). Eine Online & Print-Kopplung der Stellenangebote und Stellengesuche ist auf Anfrage möglich.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nstfeb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/fliesen-stellenmarkt-de-neue-jobboerse-fuer-die-fliesenbranche-57395

FLIESEN & PLATTEN ist die marktführende Zeitschrift für das Fliesengewerbe und Organ des Fachverbands Fliesen und Naturstein im Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB). Das Magazin erscheint in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, Köln.

Firmenkontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/fliesen-stellenmarkt-de-neue-jobboerse-fuer-die-fliesenbranche-57395

Pressekontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://shortpr.com/nstfeb

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fliesen-stellenmarkt-de-neue-jobboerse-fuer-die-fliesenbranche/

Jobsuche 4.0 / Arbeitgebersuche 4.0

JOBery ist die Job- und Arbeitgebersuche 4.o. – JOBery berücksichtigt die veränderten Ansprüche vieler Arbeitgeber, die Stellenanzeigen auf den eigenen Karriereseiten veröffentlichen zu wollen

BildJOBery.de bietet Vorteile für Job-Sucher

Job-Sucher finden Informationen zum Job in der gewünschten Tiefe nebst Ansprechpartnern für die Kontaktaufnahme. Ergänzend findet man vielfach aber auch weitere Stellenangebote dieses Arbeitgebers. So kann man auf den ersten Blick erkennen, ob evtl. auch die eine oder andere Jobausschreibung etwas für einen ist. –> www.Jobery.de

JOBery.de bietet Vorteile für Arbeitgeber

In klassischen Jobbörsen ist der Arbeitgeber nur einer von vielen. Auf seiner eigenen Karriereseite kann er sich viel attraktiver und authentischer zugleich darstellen und ein viel breiteres Feuerwerk an Maßnahmen zünden, um den Job-Sucher von sich und seinem Unternehmen zu überzeugen. Zudem kann der Arbeitgeber alle vakanten Stellen auf der eigenen Karriereseite ausschreiben. So bewirbt sich mancher Job-Sucher auch auf Stellen, die er eigentlich gar nicht im Fokus hatte bzw. die er nicht explizit gesucht hat. So wird der der Bewerbermix viel größer und interessanter. –> www.Jobery.de

JOBery.de-Bewertungen

Für potentielle Bewerber gibt es wohl keine bessere Referenz als ein gutes Urteil von zufriedenen Mitarbeitern. Wer will schon bei einer Firma anfangen, in der der Abteilungsleiter cholerisch ist oder das Gehalt ständig verspätet angewiesen wird? Darum kann man auf JOBery seine Erfahrung mit einem Arbeitgeber teilen. Dazu gibt es ein kleines Bewertungstool, über das Job-Sucher anderen JOBery-Usern mitteilen können, was ihnen an einem Arbeitgeber gefällt oder auch nicht. –> www.Jobery.de
________________________________________

Absenderkennung
Medienhouse Wolter-Rousseaux UG – haftungsbeschränkt
GF: Sven Wolter-Rousseaux

Handelsregister HRB 12667 KI
Gutenbergring 39 – 41
22848 Norderstedt

Telefon 040 64 666 1600
Telefax 40 64 666 1610

Über:

JOBery UG – haftungsbeschränkt
Frau Wiebke Koch-Scheel
Harckesheyde 94
22844 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 040 64 666 1605
web ..: http://www.Jobery.de
email : info@jobery.de

Pressekontakt:

JOBery UG – haftungsbeschränkt
Frau Wiebke Koch-Scheel
Harckesheyde 94
22844 Norderstedt

fon ..: 040 64 666 1605
web ..: http://www.Jobery.de
email : info@jobery.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jobsuche-4-0-arbeitgebersuche-4-0/

Recruiting auch in engen Märkten

Anja Galka-Jürgens übernimmt die Jobware-Personalberatung

Recruiting auch in engen Märkten

(Mynewsdesk) Paderborn, 29. November – Die erfahrene IT-Projektleiterin und Personalberaterin, Anja Galka-Jürgens, übernimmt ab sofort die Leitung der Jobware-Personalberatung.

Seit mehr als zwölf Jahren unterstützt Anja Galka-Jürgens als Jobware-Personalberaterin erfolgreiche Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe und bundesweit bei der gezielten Gewinnung passender Mitarbeiter.

Die gebürtige Paderbornerin konnte vor ihrem Eintritt bei Jobware bereits als Personalreferentin und anschließend als IT-Projektleiterin eine außergewöhnlich breite Berufserfahrung sammeln.

„Ihr glückliches Händchen bei der Besetzung von herausragenden Positionen – intern wie extern – verbunden mit dem Vertrauen, das ihr persönlich sowohl seitens unserer Mandanten als auch von Kandidatenseite entgegengebracht wird, macht sie natürlich zur perfekten Leiterin unserer Personalberatung”, begründet Dr. Wolfgang Achilles, Jobware-Geschäftsführer, die Wahl der Staatlich geprüften Informatikassistentin und Personalfachkauffrau (IHK).

Ein systematisches Vorgehen, verbunden mit einem allerhöchsten Qualitätsanspruch, zeichnet ihren Einsatz im Auftrag der Kunden aus. Die Jobware-Personalberatung ist damit die Adresse, um in engen Märkten Führungskräfte und qualifizierte Fachkräfte für große Herausforderungen zu begeistern. Auch über OWL hinaus.

„Wenn wir ein Unternehmen mit einem Kandidaten erfolgreich zusammenbringen und beide Seiten anschließend langfristig miteinander glücklich und erfolgreich sind, dann haben wir gute Arbeit geleistet”, legt Anja Galka-Jürgens ihren Anspruch an ihre Arbeit dar.

Weiterführende Informationen unter: http://www.jobware.de/Ueber-Jobware/Presse/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/z7h2f8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/recruiting-auch-in-engen-maerkten-74633

=== Neue Leiterin der Jobware-Personalberatung: Anja Galka-Jürgens (Bild) ===

Bringt Unternehmen und Fachkräfte zusammen: die neue Leiterin der Jobware-Personalberatung, Anja Galka-Jürgens.

Shortlink:
http://shortpr.com/07xt41

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/neue-leiterin-der-jobware-personalberatung-anja-galka-juergens

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/recruiting-auch-in-engen-maerkten-74633

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.jobware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/recruiting-auch-in-engen-maerkten/

Einstiegsgehalt sicher verhandeln: Studie 2016 von foodjobs.de zeigt Absolventen, was sie in der Lebensmittelwirtschaft verdienen

– In Produktion und Technik verdienen Einsteiger am meisten
– Für 46 % ist die Tätigkeit als Praktikant oder Werkstudent der direkte
Einstieg in den Beruf
– 89 % der Absolventen finden in den ersten sechs Monaten nach ihrem Studium einen Job

Einstiegsgehalt sicher verhandeln: Studie 2016 von foodjobs.de zeigt Absolventen, was sie in der Lebensmittelwirtschaft verdienen

Infografik zur Studie „Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2016“

Was kann ein Berufseinsteiger in der Lebensmittelwirtschaft an Gehalt erwarten? Welche
Faktoren machen den Unterschied nach oben aus? Licht ins Dunkel bringt zum zweiten Mal in
Folge die Studie „Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2016“ von foodjobs.de.

„Was muss man denn tun, um in der Lebensmittelwirtschaft mehr als das Durchschnittsgehalt zu
verdienen? oder auch Wo liegt denn das Durchschnittsgehalt eines Lebensmitteltechnologen bei
einem Hersteller der Süßwarenbranche? lauten die Fragen, die bei Messen oder Bewerbertrainings
an uns herangetragen werden,“ erläutert Bianca Burmester, Geschäftsführerin von foodjobs.de als
einen Faktor für die Erstellung der Studie und sie führt weiter aus: „Mit Hilfe der Studie gelingt es
den Bewerbern jetzt deutlich besser, sich in der Komplexität aus Faktoren wie Unternehmensgröße,
Region, Branche oder Funktionsbereich zu orientieren und ihre Richtgröße fur das
Bewerbungsgespräch zu finden.“

Was wäre, wenn die Bedingungen optimal wären? Tatsächlich ist es gar nicht so schwierig, mit Hilfe
der untersuchten Faktoren, die Voraussetzungen fur das bestmögliche Gehalt zu analysieren. So
lassen die Zahlen keinen Zweifel daran, dass der Studienabschluss eine Rolle fur die Höhe des
Einstiegsgehaltes spielt. Aktuell beziffert sich der Unterschied beim durchschnittlichen Brutto-
Jahresgehalt auf 3.900 EUR zwischen einem Abschluss mit Master und einem mit Bachelor. Ähnlich
positiv wirkt sich die Studienwahl aus, so führen Absolventen der Lebensmitteltechnologie und der
Wirtschaftswissenschaften das Gehaltsranking an, während die Ökotrophologen weiterhin das
Schlusslicht unter den Akademikern bilden. Praxiserfahrung im Zusammenspiel mit
Auslandserfahrung und sehr guten Englischkenntnissen geben Bewerbern dann deutlich mehr
Verhandlungsspielraum. Das höchste Gehalt erzielen Berufseinsteiger im Funktionsbereich
Produktion und Technik. Insbesondere in der Technik sind Einstiegsgehälter von über 40.000 EUR
keine Seltenheit.

Ein großer Erfolgsfaktor für den Berufseinstieg ist das frühe Kennenlernen des zukünftigen Arbeitgebers bereits während des Studiums. Für fast die Hälfte der Befragten, 46 Prozent, ist die Tätigkeit als Praktikant oder Werkstudent der direkte Einstieg in den Beruf. Dieser Einstieg scheint unkompliziert und deutlich entspannter. Insgesamt starten 89 Prozent der befragten Absolventen bereits in den ersten sechs Monaten nach Abschluss ihres Studiums in den Job.

Aktuelle Informationen über die Höhe und Entwicklung von Gehältern besitzen fur Unternehmen und angehende Arbeitnehmer gleichermaßen eine hohe Relevanz. Auf Basis von standardisierten und messbaren Einflussfaktoren, wie etwa Abschluss des Bewerbers, Funktionsbereich oder Branche in der
Lebensmittelwirtschaft wurden repräsentative Werte ermittelt und für die nun vorgelegte Studie ausgewertet. Teilgenommen haben an der Online-Umfrage 1.371 Berufseinsteiger und Young
Professionals, im Zeitraum vom 15.06.2015 bis zum 31.08.2016.

Mehr Informationen zur Studie und Downloads der Grafiken gibt es unter: www.foodjobs.de/Einstiegsgehalt-in-der-Lebensmittelbranche

Die gesamte Studie können Sie unter info@foodjobs.de kostenlos per Mail anfordern.

Mehr über foodjobs.de:
Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job- Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rundum Media und Employer Branding. Die Geschäftsführerin und Recruiting- Expertin Bianca Burmester kennt durch ihre langjährige Karriere bei einem Fachverlag die Bedürfnisse der Menschen und der Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft.

Kontakt
foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
presse@foodjobs.de
http://www.foodjobs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einstiegsgehalt-sicher-verhandeln-studie-2016-von-foodjobs-de-zeigt-absolventen-was-sie-in-der-lebensmittelwirtschaft-verdienen/

industriejobs.de der neue Stellenmarkt mit Format

Fachverlage Hüthig und verlag moderne industrie vertrauen auf Jobware

industriejobs.de  der neue Stellenmarkt mit Format

(Mynewsdesk) Paderborn, 19. Oktober 2016 − Fachkräfte gewinnen, Märkte gestalten: Um nachgefragte Spezialisten in der deutschen Industrie zu erreichen, stellt Jobware ab sofort den Stellenmarkt www.industriejobs.de für den Fachverlag Hüthig (Heidelberg) und den verlag moderne industrie (Landsberg).

www.industriejobs.de richtet sich an die Unternehmen, die Fach- und Führungskräfte im Anlagen- oder Maschinenbau, in der Automobil-, Chemie-, Elektronik-, Kunststoff-, Lebensmittel- oder Pharma-Industrie suchen. Reichweitengarant des technisch von Jobware betriebenen Stellenmarktes ist die Einbindung in 18 Portale von Hüthig und verlag moderne industrie.

Damit haben sich die renommierten Fachverlage für eine Komplettlösung entschieden, die ihren Anzeigenkunden einen intuitiven Schaltungsprozess ermöglicht und aufgrund des Jobware Zielgruppenkonzepts für eine hohe Sichtbarkeit in der richtigen Zielgruppe steht.

„Der Erfolg des Rubrikengeschäfts beruht auf der Qualität und Sichtbarkeit der inserierten Anzeigen. Nur wer die erwartete Resonanz nachweislich liefert, bindet seine Kunden dauerhaft. Wir freuen uns daher, dass die Fachverlage Hüthig und verlag moderne industrie auf unsere Dienstleistungen vertrauen”, so Dirk Heuser, Leiter Jobware Verlagsdienstleistungen.

Neben der Anzeigenaufbereitung in HTML und zusätzlichem Gewicht im Stellenmarkt durch die Veröffentlichung von Jobware-Anzeigen, erscheint www.industriejobs.de im CI-gerechten, responsiven Design und erreicht damit auch die technisch versierten Kandidaten, die ausschließlich mobil surfen.

Seit 20 Jahren werden bei Jobware Online-Stellenanzeigen genauso aufbereitet, wie dies seit 100 Jahren für Print-Anzeigen gilt: Setzen in HTML, Kategorisierung und Lektorat durch ausgewiesene Spezialisten, Qualitätssicherung im Vier-Augen-Prinzip, Möglichkeit der Abnahme der fertigen Anzeige durch den Inserenten vor Veröffentlichung im Stellenmarkt. Heute vertrauen mehr als 400 Kooperationspartner auf die Stellenmarkt-Dienstleistungen von Jobware.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9q5xw3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/industriejobs-de-der-neue-stellenmarkt-mit-format-43567

=== industriejobs.de gelauncht (Bild) ===

Verlag Hüthig und verlag moderne industrie vertrauen im Stellenmarkt auf Jobware.

Shortlink:
http://shortpr.com/etoa4b

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/industriejobs-de-gelauncht

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/industriejobs-de-der-neue-stellenmarkt-mit-format-43567

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
www.jobware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industriejobs-de-der-neue-stellenmarkt-mit-format/