Schlagwort: Jäger

DDoptics: Kompakte Wärmebildkamera für die Wildrettung

„Nachtfalke IR 50“ bietet zuverlässigen Tierschutz im Jagdrevier und sichere Überwachung von Gebäuden und Gelände.

DDoptics: Kompakte Wärmebildkamera für die Wildrettung

Gegen den Kitztod: Kompakte Wärmebildkamera von DDoptics. (Bildquelle: DDoptics)

Chemnitz, 02. Juni 2017 – Eine kompakte und wasserdichte Wärmebildkamera für Jagd, Tierschutz und den Sicherheitsbereich hat die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG entwickelt. Mit der „Nachtfalke IR 50“ lassen sich Gebäude vor unbefugtem Zutritt sicher überwachen und mithilfe einer Drohne u.a. Rehkitze vor dem Mähtod retten. Die Reichweite beträgt bis zu 800 m, ein Lithium-Ionen-Akku gewährleistet 6 Stunden Dauerbetrieb, per WiFi können Bilder bis zu 40 m kabellos auf Smartphones oder Tablets übertragen werden. Eine App gibt es für alle herkömmlichen Android-/IOS-Endgeräte. Die unverbindliche Preisempfehlung für diese qualitativ hochwertige Optik liegt mit 2.298.- Euro deutlich unter Vergleichsprodukten.

Aussichtsreicher Kampf gegen den Kitztod

Alljährlich erleiden Tausende Rehkitze im Mai und Juni einen grausamen Tod durch Mähmaschinen. Das Durchsuchen des hohen Grases nach den Frischgeborenen kann dies leider nur zu einem Bruchteil verhindern. Abhilfe schaffen Drohnen mit montierten Wärmebildkameras, die allerdings aufgrund ihres hohen fünfstelligen Preises derzeit lediglich in einzelnen Projekten zum Einsatz kommen. Abhilfe schafft die Wärmebildkamera „Nachtfalke IR 50“ von DDoptics. Deren Preis liegt bei deutlich unter 3.000.- Euro und in Kombination mit einer Drohne eignet sie sich perfekt für den Einsatz in der Wildrettung. Bis zu 40 m Höhe sendet die nur 590 g Wärmebildkamera dank WiFi in Echtzeit wackelfreie Bilder/Videos an Handys oder Tablet-PCs.

Zuverlässige Gebäudeüberwachung

Wertvolle Dienste leistet die Wärmebildkamera „Nachfalke IR 50“ auch in sicherheitskritischen Bereichen wie der Überwachung von Gebäuden und Geländen. Bis zu einer Reichweite von 800 m (ohne Restlichtverstärker) werden unbefugte Personen zuverlässig aufgespürt und bei einer Bildfrequenz von 50 Hz am Display mit einer Auflösung von 640×480 Pixel angezeigt.

Wasser- und staubdichtes Gehäuse

Wärmequellen kann sich der Anwender in drei verschiedenen Modi darstellen und bei Bedarf 2-,3- oder 4-fach vergrößern lassen. Auch über einen längeren Zeitraum, denn der Integrierte Lithium-Ionen-Akku garantiert einen Dauerbetrieb von 6 Stunden. Das im Lieferumfang enthaltene USB-Ladegerät sorgt für schnelles und unkompliziertes Aufladen.
Via Adapter kann die wasser- und staubdichte, IP 66 klassifizierte Wärmebildkamera „Nachfalke IR 50“ an ein Spektiv montiert werden. Zudem ist sie mit einem integrierten Laser ausgestattet, mit dem bei Dunkelheit Wild markiert werden kann.

DDoptics gewährt auf die Wärmebildkamera „Nachfalke IR 50“ eine Garantie auf die Optik von 30 Jahren (Garantie von 3 Jahren auf die Elektronik). Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.298.- Euro (inkl. MwSt.). Erhältlich beim Anbieter (www.ddoptics.de) oder im sortierten Fachhandel.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG, im Jahr 2007 gegründet, ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von optoelektronischen Geräten und Instrumenten. Zum Produktportfolio gehören Ferngläser, Spektive, Zielfernrohre und Nachtsichtgeräte für den Profi-Einsatz. Innovative Entwicklungen und höchste Qualität bei einem konkurrenzlosen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen immer mehr Naturliebhaber, Jäger, Ornithologen und Outdoorfreaks.

Firmenkontakt
DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG
Axel J. Drescher
Schönherrfabrik, Schönherrstr. 8, Geb. 10
09113 Chemnitz
(03 71) 57 38 30 10
info@ddoptics.de
http://www.ddoptics.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
08231-6093536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ddoptics-kompakte-waermebildkamera-fuer-die-wildrettung/

PEARL HD-Wildkamera mit Nachtsicht und Bewegungsmelder

Das Waldleben auf Video und Foto gebannt

PEARL HD-Wildkamera mit Nachtsicht und Bewegungsmelder

PEARL HD-Wildkamera WK-420 mit Nachtsicht,Bewegungsmelder und Aufnahme-Timer, www.pearl.de

Einblicke in das Leben unserer Waldbewohner: Mit dieser HD-Kamera von PEARL bekommt man
auch scheue und nachtaktive Tiere vor die Linse – ideal für Naturfreunde, Jäger und Förster.

Das Geschehen vor der Linse kann gefilmt oder eine Szene in bis zu 7 Fotos per Serienbild-
Funktion aufgenommen werden. So erhält man ein kleines Daumenkino vom Geschehen.
Langzeit-Ereignisse lassen sich ganz einfach per Zeitraffer-Funktion dokumentieren.

Einfache Einrichtung: Die Kamera wird per Gurt an einem Baum befestigt. Dank PIRBewegungssensor
nimmt sie automatisch auf, sobald ein Tier in Sicht ist. Im Dunkeln sorgen 48
IR-LEDs unsichtbar für vollen Durchblick – ohne die Tiere aufzuschrecken.

– Wildbeobachtungs-Kamera mit Aufnahme auf Speicherkarte
– Nachtsicht durch 24 Infrarot-LEDs: unsichtbares Licht, bis zu 10 m Reichweite
– PIR-Bewegungs-Sensor für automatischen Aufnahmestart, 100° Erfassungsradius, bis
10 Meter Reichweite
– Video-Auflösungen: 1280 x 720 (HD 720p), 640 x 480 (VGA), 320 x 240 (QVGA)
– Foto-Auflösung: 8, 5 oder 2 MP (interpoliert)
– Bildwinkel: 50°
– Einstellbare Videolänge: 5 – 60 Sekunden
– Integriertes Mikrofon für Aufnahmen mit Ton
– Aufnahme-Optionen: Zeitstempel, Aufnahme-Timer, Serienbild-Funktion mit bis zu 7
Bildern, Zeitraffer- und Endloseaufnahme (überschreibt alte Aufnahmen)
– Spritzwassergeschützt (IP54)
– Speicher: microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)
– Schnittstellen: Micro-USB, microSD-Kartensteckplatz
– Stromversorgung: 4 Batterien Typ AA/Mignon (bitte dazu bestellen) oder per Micro-USB
(USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Extrakompakte Maße: 71 x 101 x 51 mm, Gewicht: 266 g
– Wildkamera inklusive Micro-USB-Ladekabel, Befestigungs-Gurt und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 149,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4293 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4293-4235.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pearl-hd-wildkamera-mit-nachtsicht-und-bewegungsmelder/

1. Jagdsymposium der Jagd- und Naturakademie am Habsberg e.V.

Neue Jagd- und Naturakademie startet bayernweit einmalige Veranstaltungsreihe für Jäger, Jungjäger und Naturinteressierte aus dem deutschsprachigen Raum.

1. Jagdsymposium der Jagd- und Naturakademie am Habsberg e.V.

Patrick Schmidl, Vorsitzender der Jagd- und Naturakademie am Habsberg e. V. in Velburg / Bayern. (Bildquelle: W. Bichler)

Velburg. – Jäger, Jungjäger sowie Naturinteressierte und Familien sind zum 1. Jagdsymposium der Anfang des Jahres gegründeten Jagd- und Naturakademie am Habsberg e. V. im oberpfälzischen Velburg (Landkreis Neumarkt, Bayern) eingeladen. „Wir organisieren einen ereignisreichen Tag, der mit interessanten Themen Fachpublikum anspricht und zusätzlich für die Bürger in der Region ein kostenloses, naturnahes Programm bietet“, freut sich Patrick Schmidl, Initiator und Vorsitzender der Jagd- und Naturakademie am Habsberg e. V., mit der er künftig Jagdinteressierte aus ganz Bayern und darüber hinaus in die Region holen möchte.

Teilnehmerzahl begrenzt

Das Jagdsymposium, das heuer im „Haus am Habsberg“ in Velburg stattfindet, soll sich in Zukunft zu einem jährlichen Termin entwickeln und über mit der Jagd verbundene Themen informieren sowie Interessierte an die Jagd heranführen. Die zweigeteilte Veranstaltung bietet am kostenpflichtigen Vormittag nach einer Vorstellung des Vereins und des „Haus am Habsberg“ Fachinformationen rund um die Themen Schwarzwild, Schwarzwildbejagung sowie über die Reh- und Rotwildfütterung.
Daran werden mit der Jagd tangierte Verbände wie beispielsweise Vertreter des Bauernverbandes, Landschaftspflegeverbandes und verschiedener Jagdverbände, aber auch Funktionsträger aus der Politik und weitere Jagdinteressierte teilnehmen. Interessenten können sich per Email unter info@jagdakademie-habsberg.de zum Preis von 39,00 Euro noch eine Eintrittskarte reservieren. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Brennpunkt Schwarzwild

„Sicherlich sind die Expertenvorträge auch für den einen oder anderen Naturverbundenen und Grundstückseigentümer aus der Region interessant, zumal die steigenden Schwarzwildbestände zunehmend kritisch zu betrachten sind“, verrät Schmidl und ergänzt: „Gerade das Schwarzwild breitet sich in den letzten Jahren immer mehr aus, Wildschweine dringen in die bewohnten Gebiete ein und richten Schäden an. Das bewegt viele.“
So hat die Zahl der Wildschweinabschüsse in den vergangenen Jahrzehnten enorm zugenommen: Die 49.000 Jagdscheininhaber in Bayern haben laut Bayerischem Bauernverband im Jahr 1980 knapp 3.000 Tiere im Freistaat erlegt, 2012/2013 waren es mehr als 65.000. Nach Ansicht Schmidls, selbst Jäger und akademischer Jagdwirt, ist diese Entwicklung nicht nur Thema der Jägerschaft, sondern treibt Grundstückseigentümer, Landwirte, Golfplatzbesucher und zunehmend auch Stadtbewohner um, die sich in manchen deutschen Städten teils nicht mehr auf die Straße trauen.
Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich mit dem Brennpunkt Schwarzwild im ersten Fachvortrag des Symposiums der Berufsjäger und Gutachter Bruno Hespeler. Unter dem Titel „Schwarzwild: Einfach wissen, was man will“ beleuchtet der international renommierte Fachbuchautor Lebensweise und Bejagung des Schwarzwildes sowie die mögliche Schadensbegrenzung.

Sinn und Unsinn der Wildfütterung

Da auch die Reh- und Rotwildpopulation seit Jahrzehnten stetig steigt und dies als Folge zu regional anhaltenden Verbissschäden von Waldbesitzern führt, widmet sich der Kärntner Amtstierarzt und Fachbuchautor Dr. Armin Deutz im zweiten Vortrag dem Sinn und Unsinn der Reh- und Rotwildfütterung. Mit Blick auf den bevorstehenden Winter wird er das Vorgehen der Jägerschaft kritisch beäugen. Die Zuhörer erfahren dabei Ansätze, inwiefern Jäger dem Wild mit der Fütterung überhaupt etwas Gutes tun, wann eine Winterfütterung Sinn macht und welche Fehler in der Notzeit vermieden werden müssen.

Erlebnisprogramm am Nachmittag

Der zweite Teil der Veranstaltung beginnt um 14 Uhr bei freiem Eintritt. Große und kleine Besucher können sich unter anderem auf eine Greifvogelvorführung mit Steinadler, Uhu oder Wanderfalken sowie auf ein Naturquiz freuen. Kinder haben außerdem die Möglichkeit, beim Bogenschießen teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen, während sich die Eltern bei einem ersten Glühwein über das umfangreiche Kursprogramm des „Haus am Habsberg“ informieren.
Ab 16 Uhr gibt der Vereinsvorsitzende Patrick Schmidl einen Überblick über die überregionale Ausbildung der Jagd- und Naturakademie im Rahmen der Vorbereitung auf die Jägerprüfung, bei der je nach Art Exkursionen mit international renommierten Jagdfachleuten ins Erzgebirge, Allgäu, Österreich und Slowenien auf dem Programm stehen. Ein Abend bei Wildspezialitäten bietet abschließend Gelegenheit, über die Vorträge zu diskutieren und das Ausbilderteam der Akademie näher kennenzulernen. Auch dazu sind alle Interessierten herzlich eigeladen.
Alles in allem ist diese Form von Veranstaltung laut Schmidl in Bayern einmalig. „Ich kenne im Freistaat keine Jagdschule, die in regelmäßigem Turnus Fachvorträge für ein breites jagdinteressiertes Publikum organisiert und dazu auch andere Vereine und Verbände einlädt.“

Im Januar 2015 wurde mit der Eintragung des gemeinnützigen Vereins Jagd- und Naturakademie am Habsberg e.V. eine Organisation gegründet, die sich der Vermittlung von Wissen aus den Bereichen Jagd und Natur verschrieben hat. Dabei möchte sich der Verein von verbands- oder interessengruppengeleiteten Argumentationen lösen und stützt sich stattdessen auf den Stand der wissenschaftlichen Forschung im Bereich der Wildbiologie sowie der Jagdwirtschaft. Nur so kann der Verein objektiv und neutral über Themen informieren, ohne stechende Argumente zu vernachlässigen, welche zuweilen auch für die Jägerschaft unangenehm sind.

Kontakt
Jagd- und Naturakademie am Habsberg e. V.
Patrick Schmidl
Siebentalweg 15
92355 Velburg
09182 / 9 39 25 00
info@jagdakademie-habsberg.de
http://www.jagdakademie-habsberg.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/1-jagdsymposium-der-jagd-und-naturakademie-am-habsberg-e-v/

Zavarius High-End-Fernglas FG-350.b91, 7×35, 91% Transmission

Gestochen scharfe Fernsicht für Outdoor-Fans

Zavarius High-End-Fernglas FG-350.b91, 7x35, 91% Transmission

Zavarius High-End-Fernglas FG-350.b91, 7 x 35, 91% Transmission, www.pearl.de

Buggingen, 26. August 2015 – Egal ob zu Wasser, auf dem Land oder im Gebirge: Feldstecher und Monokulare holen selbst weit entfernte Objekte ganz nah heran. Besonders für Vogel- und Naturbeobachter, Jäger, Bergsteiger und Wassersportler ist die scharfe und klare Sicht auf große Entfernungen ein Muss. Mit dem High-End-Fernglas FG-350.b91 von der Marke Zavarius , bietet der Versender Pearl jetzt eine professionelles Gerät zum Spitzenpreis für die o.g. Zielgruppe an.

Top-Fernglas mit 91 % Transmission
Atemberaubende Details in der Natur lassen sich mit dem starken Feldstecher für sehr günstige 79,90 Euro entdecken. Das Gerät im Taschenformat mit 35-mm-Objektiv und stoßfestem Metallgehäuse ist der ideale Begleiter für Outdoor-Fans. Die 7-fache Vergrößerung und das große Sehfeld von rund 158 Meter sorgen für optimale Übersicht und ein eindrucksvolles Panorama. Highlight des Fernglases ist die sehr hohe Transmission von 91 %, die selbst die Transmission von sehr viel teureren Spitzengeräten übertrifft. Durch diese hohe Lichtdurchlässigkeit ist das Bild angenehm hell und Naturobjekte werden kontrastreich und vor allem farbgetreu wiedergegeben. Für die exzellente Detailauflösung sorgt das BaK4-Prisma. Zudem ermöglicht die hochwertige Vergütung der Optik scharfe Bilder ohne störende Reflexe. Dank des großen Fokussierrades sind Gegenstände im Nu scharf gestellt. Und selbst bei Morgennebel beschlagen die Gläser nicht. Besonders angenehm sind die weichen Augenmuscheln, vor allem bei langen Beobachtungen. Die Okulare haben einen Durchmesser von 23 mm und einen Abstand von 57 bis 74 mm. Das Fernglas kann perfekt an den Beobachter angepasst werden: mit dem praktischen Doppelgelenk und dem Dioptrienausgleich von -4D bis +4D Dioptrien.
Das Gerät enthaltet neben den Schutzkappen ein Reinigungstuch sowie eine praktische Tasche zur Aufbewahrung und zum Transport des Glases.

Fazit: Das Gerät bietet viele praktische Features und ermöglichen bei Outdoor-Aktivitäten eine beeindruckende Fernsicht durch die 7-fache Vergrößerung und die hochwertige Top-Optik.

Zavarius High-End Fernglas FG-350.b91, 7 x 35, 91% Transmission
Preis: 79,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 399,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4148 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4148-4233.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zavarius-high-end-fernglas-fg-350-b91-7x35-91-transmission/