Schlagwort: IT-Beratung

GISA unter TOP 3 der IT-Dienstleister mit besten Karrierechancen für Hochschulabsolventen

Karriereatlas veröffentlicht

GISA unter TOP 3 der IT-Dienstleister mit besten Karrierechancen für Hochschulabsolventen

Bei GISA haben Hochschulabsolventen beste Karrierechancen. Das Unternehmen gehört innerhalb der Branche IT-Dienstleistung und -Beratung zu den Testsiegern. So lauten die Ergebnisse einer aktuellen, gemeinsam vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und DEUTSCHLAND TEST, im Focus veröffentlichten Studie.

Die Studie beleuchtet die Perspektiven von Hochschulabsolventen. So punkteten die Branchensieger unter anderem mit der Möglichkeit, praxisorientierte Abschlussarbeiten im Unternehmen anfertigen zu können, mit dem Angebot von Mentorenprogrammen sowie mit einem frühzeitigen Werben von Talenten an Hochschulen.

Die Untersuchung konzentrierte sich auf rund 20.000 Unternehmen in Deutschland. Es wurden insgesamt 102 Unternehmen aus 24 unterschiedlichen Branchen ausgezeichnet.

Zur Studie: www.deutschlandtest.de/digitalezukunft

GISA ist IT-Komplettdienstleister sowie Branchenexperte für die Energiewirtschaft und den Bereich Public. Als IT-Spezialist und zertifizierter Cloud Service Provider bietet GISA intelligente IT-Lösungen komplett aus einer Hand: Von der Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt 800 Mitarbeiter an sechs Standorten und Büros. Das Unternehmen trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“ und zählt zu den familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands.

Kontakt
GISA
Ina Skrzypszak
Leipziger Chaussee 191 a
06122 Halle
0345 585 0
ina.skrzypszak@gisa.de
http://www.gisa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gisa-unter-top-3-der-it-dienstleister-mit-besten-karrierechancen-fuer-hochschulabsolventen/

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Erneut erläuft das IT-Beratungshaus mit Sitz in Bergisch Gladbach den begehrten ersten Platz „Fittestes KMU“ in der Sparte klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) beim Kölner B2Run Lauf.

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Doch damit nicht genug, nimmt man in diesem Jahr auch den Pokal für den Sieg über alle 17 Läufe bundesweit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaften in dieser Sparte mit nach Hause.

Köln 06.09.19, Stolz präsentiert Kurt Jungnitsch, Geschäftsführer der Solit Finance GmbH, die aktuellen Zahlen und Ergebnisse zum diesjährigen Laufevent in Köln. Bei der sechsten Teilnahme ging Solit Finance erneut mit einem Team von 102 Läufern und 10 Betreuern bei besten Laufbedingungen an den Start. Erlaufen wurde auf der 5,4 km langen Strecke eine Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR, die wieder traditionell an die Freunde der Lebenshilfe ging. Zahlen, die sich sehen lassen können, ist man sich in Bergisch Gladbach sicher.

Hinter dem B2Run, bei dem man in diesem Jahr zwei Auszeichnungen entgegennehmen konnte, steckt für die fitten IT Berater viel mehr. Seitdem Solit Finance mit und für die Lebenshilfe – Werkstätten Leverkusen / Rheinberg gGmbH an den Start geht, ist dort die Begeisterung am Laufevent in die Höhe geschnellt. Und so gründete die Lebenshilfe bereits vor einigen Jahren drei Laufgruppen, die regelmäßig aktiv trainieren, um selbst mit Begeisterung beim B2Run dabei zu sein. Und so wundert es nicht, dass in diesem Jahr erneut 44 Läufer aus den Reihen der Lebenshilfe mit im Solit Finance Team in Müngersdorf dabei waren.
„Für uns ist die Kombination aus einem gemeinsamen Laufevent und sozialem Engagement in Form eines eigenen Spendenlaufes etwas ganz Besonderes“, betont Jungnitsch. „Im gemischten Team haben wir sehr viel Spaß, erleben viele schöne Momente der Inklusion und motivieren uns gegenseitig, ins Ziel im RheinEnergieStadion zu kommen“, erläutert Jungnitsch, der wie immer selbst aktiv mitlief.
Insgesamt ist man in Bergisch Gladbach erneut sehr stolz, ein derart gutes Ergebnis bei diesem großen Laufevent erzielt zu haben. Bundesweit finden 17 Läufe statt, bei denen 190.000 Teilnehmer aus rd. 9.400 Unternehmen starten. Beim Lauf in Köln waren es 23.000 Läufer, die rd. 1.500 Unternehmen repräsentieren. Und hier als fittestes Unternehmen Deutschlands im Bereich KMU vom Platz zu gehen, ist nicht selbstverständlich, weiß Jungnitsch.

Die Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR setzt sich in diesem Jahr erneut aus Einzelspenden zusammen. So spendete Solit Finance 2.550, – EUR, für jeden der 102 Läufer aus den eigenen und den Reihen der Lebenshilfe waren dies 25,- EUR für die 5 KM lange Strecke. Die zehn mitlaufenden Teammitglieder der Daube Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft spendeten 450,- EUR und eine Privatperson legte 200,- EUR in den Spendentopf.
Alles in allem wieder ein mehr als gelungenes Erlebnis, welches bei der After Run Party Ihren gemeinsamen Ausklang fand.

Foto: Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Die SOLIT FINANCE GmbH bietet als Spezialberatungshaus eine wegweisende sowie unabhängige Beratung bei Management- und fachlich geprägten IT-Fragestellungen für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus entwickelt SOLIT FINANCE eigene Produkte und bietet spezielle Trainings an. Alle Beraterteams setzen sich aus Informatikern mit Spezialwissen, Prozessspezialisten sowie Management-Beratern mit langjährigem, bankfachlichem Hintergrund zusammen. Im Mittelpunkt des Handelns steht immer der Erfolgsfaktor Mensch. Deshalb legt das Unternehmen besonderen Wert auf werteorientiertes Handeln, Verlässlichkeit und Qualität, hohe Nachhaltigkeit und Investitionsschutz.

Firmenkontakt
SOLIT FINANCE GmbH
Kurt Jungnitsch
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
+49 (0)2204 8428-72
info@solit-finance.de
https://www.solit-finance.de/

Pressekontakt
SC Lötters
Christine Dr. Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solit-finance-raeumt-gleich-zwei-pokale-beim-b2run-den-deutschen-firmenlaufmeisterschaften-dflm-in-der-kategorie-kmu-ab/

Devoteam bestätigt starken Wachstumskurs – Q 1 Zahlen 2019

Devoteam bestätigt starken Wachstumskurs - Q 1 Zahlen 2019

(Bildquelle: Devoteam)

– Wachstum um 22,8% auf 188,6 Millionen EURO
– Organisches Wachstum von 11,7%
– Ausbau der guten Positionierung bei Google Cloud Technologien in Europa, u.a. durch laufende Akquisitionen von Avalon Solutions und g-company
– Zusätzliche Belebung des Geschäftes durch Investitionen in Künstliche Intelligenz (AI)

Den vom Konzern freigegebenen Abschlussbericht zum 31. März 2019 finden Sie auf unserer Website: https://www.devoteam.com

Weiterstadt, 24. Juni 2019 – Devoteam (Euronext Paris: DVT), der Pure Player in der Digitalen Transformation, steigerte den Umsatz im ersten Quartal 2019 deutlich auf 188,6 Millionen Euro. Somit ist das IT-Beratungsunternehmen gegenüber dem Vergleichsquartal 2018 um 11,7% organisch gewachsen.

Bei aktuellen Wechselkursen und Rahmenbedingungen ist der konsolidierte Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 sogar um 22,8% gestiegen. Positive Auswirkungen hatten Währungseffekte von 0,3 Prozentpunkten (hauptsächlich: UAE Dirham) sowie Anpassungen im Konsolidierungskreis, die sich mit 10,8 Prozentpunkten ebenfalls positiv auf das Quartalswachstum ausgewirkt haben. Die Anpassungen im Konsolidierungskreis tragen mit insgesamt 16,5 Millionen Euro zum konsolidierten Umsatz im Q1 2019 bei.

Devoteam konnte auch im ersten Quartal 2019 die gute dynamische Entwicklung des vorhergehenden Quartals weiter bestätigen. Die positive Geschäftsentwicklung ist primär getrieben von Themen wie Google und AWS, die im Vergleich zum ersten Quartal 2018 (Like-for-like) mit 22% bzw. 33% zum Wachstum beigetragen haben.

Die Devoteam Gruppe verbesserte ihre Positionierung als Google Cloud Marktführer u.a. durch die Akquisitionen von Avalon Solutions in den Nordics und den Abschluss der Akquisition von g-company in Benelux weiter.

Durch die kontinuierlich verbesserte Leistungsfähigkeit beim Thema künstliche Intelligenz (AI) baute Devoteam seine Liefer- und Leistungskapazitäten zur Unterstützung der Geschäftskunden, u.a. durch folgende Maßnahmen weiter aus:

– Ernennung von Aymen Chakhari (MIT AI PhD) zum Group AI Director. Aymen Chakhari baut auf seine Berufserfahrung bei Paypal und Intel auf und verantwortet die Entwicklung des „AI Project Industrialization“ Portfolios. Ziel ist es, die Algorithmen bei den Kunden in großem Umfang zu verbessern und AI zu einem Schlüsselelement der Konzernstrategien zu entwickeln, sei es zur besseren Überwachung der IT, zur Optimierung der Cybersicherheit oder zur Steigerung der kollektiven Intelligenz in den Organisationen der Unternehmen.

– Launch von „Catalix by Devoteam“, der „AI School for Business“, unter der Leitung von Thomas Houdaille. Auf der Grundlage eines einzigartigen Lern-Ökosystems (Experten, Praktiker, Startups,…) und der Entwicklung von Angebotsportfolios, von denen Entscheidungsträger, Manager und Projektmanager von Unternehmen profitieren. AI soll zu einem echten Hebel für die Generierung von Geschäftsmehrwerten entwickelt werden.

Mit dem verstärkten Fokus auf AI betont Devoteam die Bedeutung seiner Vision „Tech for People“: Verantwortung übernehmen, um Technologie für Menschen zu gestalten.

Damit bereichert Devoteam sein Foundation-Programm „Tech for People“. Diese Initiative adressiert Verbände und Unternehmen im sozialen Sektor bei der Entwicklung ihrer digitalen Strategien. Es ist ein starkes Highlight für das Engagement der Devoteam Gruppe, um verantwortungsbewusste und positive Technologien zu fördern.

Analyse des Umsatzes im Q1 2019 nach Segmenten
Das Umsatzwachstum der Gruppe wird primär von den Segmenten Frankreich und Nordeuropa sowie Benelux getragen und erreicht ein organisches Wachstum von 13,9% bzw. 10,4%.

Das The Rest of the world Segment berichtet ein organisches Umsatzwachstum von 30,8%, oder 13,3 Million Euro im ersten Quartal 2019.

Das Segment Central Europe blieb gegenüber dem ersten Quartal 2018 mit einem Umsatz von 20,7 Millionen Euro stabil. Die Devoteam-Gruppe hat damit begonnen, die Aktivitäten ihrer drei deutschen Einheiten zu bündeln und Alegri von einem „horizontalen Angebot“ in eine „vertikale regionale GuV-Organisation“ umzuwandeln. Dies belastete die Betriebsleistung des Segments.

Das Segment Iberia & Latam erzielte einen Umsatz von 16,5 Millionen Euro und verzeichnete damit ein organisches Wachstum von 2% gegenüber dem ersten Quartal 2018. Der Transfer von rund 20 Mitarbeitern zu Bold, der zum 1. Juli 2018 konsolidierten Tochtergesellschaft, beeinflusste das Geschäftsergebnis und infolgedessen reduzierte sich das organische Wachstum.

Mitarbeiter und Auslastung
Zum 31. März 2019 beschäftigte die Devoteam Gruppe 7.206 Mitarbeiter/innen. Die Mitarbeiterzahl wuchs im ersten Quartal 2019 insbesondere in Frankreich und Iberia & Latam um 231.

Das Verhältnis aus Beratern zur Gesamtbelegschaft war nahezu stabil und lag zum 31. März 2019 bei 85,2%. Die Auslastung der internen Ressourcen betrug 82,4% und lag damit auf dem gleichen Niveau wie im letzten Quartal 2018 (82,7%).

Auf der Grundlage der Betriebsleistung im ersten Quartal 2019 und anknüpfend an das Vorquartal sowie der Akquisition von Avalon Solutions folgend, hat der Konzern sein Jahresumsatzziel auf 774 Millionen Euro, bei unverändertem Ziel für die operative Marge von 11,3%, nach oben korrigiert.

Die Anwendung des Standards IFRS 16 ab dem 1. Januar 2019 hat keine wesentlichen Auswirkungen (positiver Effekt von weniger als 10 Basispunkten auf die operative Marge) auf die Überwachung und den Bericht der Betriebsleistung.

Diese deutschsprachige Fassung der Pressemitteilung ist eine freie Übersetzung der rechtsverbindlichen Originalpressemitteilung in französischer und englischer Sprache. Die Originalpressemitteilung mit allen Anlagen finden Sie auf unserer Website: https://www.devoteam.com

Devoteam bietet innovative Technologieberatung für Unternehmen.

Wir sind auf die digitale Transformation führender Unternehmen im EMEA-Raum spezialisiert. Unsere fast 7000 Experten sorgen dafür, dass unsere Kunden alle digitalen Herausforderungen meistern. Mit einer einzigartigen Transformations-DNA schaffen wir eine Verbindung zwischen Business und Technologie.

Mit unserer Präsenz in 18 Ländern in Europa und im Nahen Osten und unserer mehr als 20-jährigen Erfahrung entwickeln wir bedarfsorientierte technologische Lösungen und schaffen so einen Mehrwert für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter.
Devoteam erzielte 2018 einen Umsatz von 652,4 Millionen Euro. In Deutschland ist Devoteam mit ca. 600 Professionals vertreten.

Devoteam – Digital Transformakers!

ISIN: FR 0000073793, Reuters: DVTM.PA, Bloomberg: DEVO FP

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/devoteam-bestaetigt-starken-wachstumskurs-q-1-zahlen-2019/

Explicatis: Arbeitszeiterfassung mit „Work“ ist objektiv und verlässlich

Europäischer Gerichtshof verpflichtet zur umfassenden Arbeitszeiterfassung – Anforderungen werden von Explicatis Produkt vollständig erfüllt – leichte Bedienbarkeit und umfassende Skalierung sind entscheidende Pluspunkte

Explicatis: Arbeitszeiterfassung mit "Work" ist objektiv und verlässlich

(Bildquelle: (c) Explicatis GmbH)

Köln, 14. Mai 2019 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Hauptsitz in Köln, sieht im heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofes kein Problem. Notwendig sei nur ein geeignetes Instrumentarium, um die Auflagen des Gerichts zu erfüllen. Insbesondere die vielfältigen Aspekte von Teilzeitarbeit, Außendienst und Heimarbeit beherrscht „Work“ ausgezeichnet. Das Explicatis-Produkt ist eine Projektsteuerungs- und Projektverwaltungssoftware, die alle Tätigkeiten der Projektmitarbeiter dokumentiert und verwaltet. Dazu gehören auch die Arbeitszeiten. „Work“ verbindet die Vorteile der einfachen Installation einer Out-of-the-box Standardsoftware mit den umfassenden Anpassungsmöglichkeiten einer Individualsoftware. Denn die einfache kundenindividuelle Erweiterbarkeit und Anpassbarkeit stand von Anfang an im Mittelpunkt, so dass sich „Work“ an die spezifischen Unternehmensprozesse anpassen kann – und nicht etwa umgekehrt.

Explicatis bietet mit „Work“ Sicherheit, Planbarkeit, Objektivität und Verlässlichkeit

Als Projektplanungsinstrument leistet „Work“ viel mehr als eine einfache Zeiterfassung. Im Produkt werden die Projekte oder Arbeitsprozesse eines Unternehmens strukturiert abgebildet. Durch die Einbindung der Mitarbeiter in diese Strukturen lassen sich eben nicht nur Arbeitszeiten, sondern auch der jeweilige Projektstand jederzeit feststellen. Das Ergebnis sind hohe Planbarkeit und Sicherheit für die Abwicklung des Projektes, sichert aber auch die Rechte der Mitarbeiter, da ihre Arbeit auch ohne die Bindung an einen realen Arbeitsplatz immer dokumentiert wird. Und das ohne großen Aufwand – einfach über den Browser oder die Mobile App.

„Work“ wurde im ständigen Austausch mit mehreren Kunden entwickelt. So wurden von vorneherein alle gängigen Anforderungen mit hinreichender Tiefe abgebildet. So sind z.B. individuelle Gleitzeit- und Überstundenmodelle, Teil- und Vollzeitbeschäftigungen mit unterschiedlichen Vollzeit-Wochenstunden sowie Feiertagskalender pro Bundesland etc. in „Work“ Out-of-the-box einsetzbar.

Die schnelle Nutzbarkeit beim Kunden und die umfassenden Anpassungsmöglichkeiten wurden seit der Erstvorstellung 2014 mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von der Initiative Mittelstand.

Nähere Informationen gibt es auf der Produktwebsite https://work.explicatis.com/

„Aus Unkenntnis eines passenden Systems verzichten noch viele Unternehmen auf die softwaregestützte Arbeits- bzw. Projektdokumentation“, so Rene Keller, Co-Geschäftsführender Gesellschafter von Explicatis. „Täglich arbeiten bereits mehrere tausend Angestellte und Freelancer mit „Work“, unter anderem in den Branchen Softwareentwicklung, Unternehmensberatung, Pflege und Gesundheitswesen, Projektgesellschaften, Handel, Ingenieurwesen und Maschinenbau.“

Sascha Dahl, ebenfalls Co-Geschäftsführender Gesellschafter von Explicatis, betont einen weiteren Aspekt: „Heute geht es doch nicht um Zeit absitzen im Büro, sondern um selbstständig und initiativ handelnde Mitarbeiter. Das muss eine Zeiterfassung einfach und verlässlich abbilden können, und wenn es nur 10 Minuten für E-Mail-Bearbeitung sind, zuhause, kurz vor dem Tatort.“

Weitere Informationen sind auf der Website www.explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.

Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.

Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Pressekontakt, weitere Informationen und Fotos:
Wolfram Schuchardt
Explicatis GmbH
Max-Planck-Str. 6 – 8
50858 Köln
Telefon: +49 2234 99303-23
Telefax: +49 2234 99303-99
Mobil: +49 157 75 74 00 46
wolfram.schuchardt@explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-arbeitszeiterfassung-mit-work-ist-objektiv-und-verlaesslich/

Explicatis feiert 20 Jahre Erfolg und Wachstum

Kölner IT-Unternehmen blickt auf zwei Dekaden positiver Entwicklung – Softwareentwicklung als Rückgrat des Unternehmens – Team als Garant des Erfolges

Explicatis feiert 20 Jahre Erfolg und Wachstum

(Bildquelle: (c) Explicatis GmbH)

Köln, 30. April 2019 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Hauptsitz in Köln, feiert den 20. Gründungstag des Unternehmens. Von Anfang an ausgerichtet auf State-of-the-Art-Lösungen, hohe Qualität und ausgezeichnete Kundenzufriedenheit, ist das Unternehmen stetig gewachsen und ist heute prädestiniert als Entwicklungspartner für Unternehmen und Organisationen aller Größe. Digitale Transformation, Web-Anwendungen und mobile Lösungen stehen im Fokus.

State-of-the-Art Softwareentwicklung und erstklassige IT-Beratung

Am 1. Mai 1999 war es offiziell: Die Abiturienten und IT-Enthusiasten Sascha Dahl und Rene Keller entschieden sich für die weitere gemeinsame Zusammenarbeit und nannten ihr Projekt „Explicatis“. Schon damals war der Geschäftszweck klar definiert: Für Auftraggeber Lösungen entwickeln, die IT-Aufgabenstellungen sehr gut lösen und leicht zu bedienen sind (von lateinisch explicare = erklären, darlegen).

Von ersten Webseiten über komplette Webauftritte entwickelte sich Stück für Stück ein richtiges, noch kleines Unternehmen. Parallel studierten die Gründer Wirtschaftsinformatik an der Universität Köln, verloren aber nie ihr Ziel aus den Augen: die Explicatis GmbH als aufstrebendes IT-Unternehmen zu etablieren.

2009 war es soweit, die GmbH wurde offiziell gegründet. Erste größere Auftraggeber hatten ihr Vertrauen in die junge Firma gesetzt und Softwareentwicklung rückte mehr in den Mittelpunkt. Individualsoftware und komplette Web-Anwendungen waren jetzt gefragt.

Köln wird Hauptsitz von Explicatis

Nun hielt es das Unternehmen nicht mehr im Bergischen Land, der Umzug 2010 in moderne Büroräume in Köln-Marsdorf gab mehr Möglichkeiten für das immer stärker wachsende Team. Eine erste Erweiterung auf eine gesamte Büroetage war bereits 2012 erforderlich, weil die Mitarbeiterzahl schnell auf über 20 angewachsen war.

Webanwendungen wurden mobil, die neuen Smartphones verlangten neue Ansätze: ein weiterer Schwerpunkt für die Softwareentwicklung von Explicatis. Die stärkere Ausrichtung auf Business Software und anerkannte Standards führte zum logischen Schritt der Anerkennung als Microsoft Partner 2014 und der Zertifizierung nach ISO 9001 ab 2015.

2016 standen bereits 40 Teammitglieder auf der Pay-roll und breiteten sich auf einer weiteren Büroetage aus. Ein neuer Standort in Hamburg und ein strategischer Partner aus dem industriellen Mittelstand sind weitere Meilensteine der Entwicklung, die mit der zweifachen Auszeichnung „Deloitte Fast 50“ und dem Focus „Wachstumschampion 2019“ honoriert wurde
.
Zum Jubiläum gratulierten zahlreiche aktuelle und frühere Kunden.

„Immer die neuesten Entwicklungen auf dem Schirm haben und kundenspezifisch einsetzen, das ist unser Credo auch für die weiteren Jahre,“ sagte Dr. Sascha Dahl anlässlich des Jubiläums. „Wir machen konsequent weiter mit dem, was wir besonders gut können: Ausgezeichnete Softwareentwicklung und IT-Beratung im Interesse unserer Auftraggeber.“

„Explicatis ist immer auch ein Teamprojekt gewesen,“ betonte Rene Keller auf dem 20-Jahres-Empfang. „Ohne das Engagement, die Verantwortlichkeit und die Gemeinschaftlichkeit wären wir nicht das, was wir heute sind. Wir werden auch in Zukunft daran festhalten und auch wenn wir wachsen den Teamspirit hochhalten und sogar weiter ausbauen.“

„Wir nehmen uns daher auch die Zeit, unseren Jahrestag mit den Mitarbeitern zu feiern,“ betonten beide Gründer übereinstimmend. „Das ist gleichzeitig der Startschuss, mit Schwung in die nächsten Jahre zu gehen und weiter der erfolgreichen Strategie zu folgen: Innovative Lösungen, hohe Qualität in der Umsetzung und praxisorientierte Beratung als Garant für eine erfolgreiche (IT-)Zukunft von Unternehmen und Organisationen.“

Weitere Informationen sind auf der Website von Explicatis unter www.explicatis.com zu finden.

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Pressekontakt, weitere Informationen und Fotos:
Wolfram Schuchardt
Explicatis GmbH
Max-Planck-Str. 6 – 8
50858 Köln
Telefon: +49 2234 99303-23
Telefax: +49 2234 99303-99
Mobil: +49 157 75 74 00 46
wolfram.schuchardt@explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-feiert-20-jahre-erfolg-und-wachstum/

Explicatis Girl’s Day: Ein Tag als Softwareentwicklerin

Softwareentwicklerinnen sind bei Explicatis willkommen – Kölner IT-Unternehmen ermöglicht Schülerinnen einen Blick hinter die Kulissen – Zukunftsberuf Softwareentwickler eignet sich für alle Geschlechter

Köln, 12. April 2017 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Kölner Wurzeln, beteiligt sich am Girl“s Day in NRW am 27. April. Insgesamt sieben Schülerinnen ab 12 Jahren haben die Chance, hinter die Kulissen der Softwareentwicklung zu schauen. Einen Tag lang werden die verschiedenen Aspekte der Entwicklung einer Anwendung ganz praktisch ausprobiert.

Digitale Transformation ist die Zukunft
In der Softwareentwicklung geht es um die optimale Umsetzung von Geschäftsprozessen in IT-Anwendungen. Diese basieren heute fast immer auf Internettechnologie. Während des Girl“s Day wird den Schülerinnen daher Stück für Stück die praktischen Grundlagen nahegebracht.

Von der Anforderungsermittlung über die Konzeption bis zur Umsetzung – Die Softwareentwickler aus dem Explicatis-Team leiten an, wie beispielsweise aus einzelnen Textzeilen und Bildern eine Webseite entsteht. Das Design ist dabei nicht nur was fürs Auge, sondern ist wichtig für das möglichst fehlerfreie Bedienen und damit das Funktionieren einer Anwendung. Die Designer bei Explicatis zeigen den Girl“s Day Teilnehmerinnen, wie man Bilder bearbeitet und welche grundlegenden Regeln man bei der Gestaltung einer Anwendung oder Webseite beachten muss.

Am Ende des Tages soll jede Teilnehmerin ihr eigenes Projekt umgesetzt haben und so einen praktischen Eindruck von den Anforderungen und der Vielseitigkeit des Berufes Softwareentwicklerin mitnehmen.

Softwareentwicklung ist nicht nur ein Männer-Ding!
Die verschiedenen Bereiche der Softwareentwicklung sind Zukunftsberufe. Schon heute werden qualifizierte Entwickler überall gesucht. Wie bei Explicatis arbeiten Männer und Frauen gleichberechtigt im Team, haben ergonomische Arbeitsplätze in modernen, hellen Büros. Und Männer und Frauen erhalten selbstverständlich das gleiche Gehalt bei gleicher Leistung.

„Wir freuen uns auf die Schülerinnen, die dieses Jahr zu uns kommen,“ so Dr. Sascha Dahl, Geschäftsführer von Explicatis. „Es wird Zeit, dass auch Mädchen sich verstärkt für die IT-Welt interessieren, denn hier gibt es qualifizierte Berufsausbildung und eine gesicherte Arbeit in der Zukunft.“

Das Angebot für den Girl“s Day richtet sich an Schülerinnen ab 12 Jahren, Auskunft gibt Philipp Erath telefonisch unter 02234-99303-0 oder per Mail an karriere@explicatis.com.

Weitere Informationen sind auf der Website von Explicatis unter www.explicatis.com zu finden.

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist als IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Als unabhängiger Dienstleister erarbeitet Explicatis maßgeschneiderte Lösungen von der IT-Strategie bis zur fertigen Software.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifizierte Qualität. Eingesetzt werden aktuelle und investitionssichere Technologien und Methoden für Client-/Server-, Web- und Mobile-Plattformen.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Kölner Wurzeln und enger Verbindung zu den relevanten Universitäten der Region. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-girls-day-ein-tag-als-softwareentwicklerin/

Explicatis: Technische Realisierung der neuen DVGW Website – jetzt auch auf mobile Endgeräte optimiert

Umfangreiche technische Umsetzungen für eine moderne responsive Website – selbstentwickelte Module und Seitentypen als Grundlage für Inhaltsseiten – schnelle Datenbank für die Suche integriert

Köln, 16. März 2017 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Kölner Wurzeln, realisierte den technischen Teil der neuen Website des DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. Das World Wide Web wird seit Jahren verstärkt wichtig für die Kommunikation der umfangreichen Themen und für die Organisation der Aufgaben des Vereins. Es war an der Zeit, die bisherige Lösung der Webseiten des Vereins an modernste Technologien und Endgeräte wie Tablet-PCs und Smartphones anzupassen und die zugrundeliegende Datentechnik den aktuellen Herausforderungen entsprechend neu zu konzipieren. Explicatis war dafür verantwortlich, die von Seiten des Vereins und des Designpartners gestellten Vorgaben in eine userfreundliche und leichtbedienbare Weblösung umzusetzen.

DVGW.de – nicht einfach nur eine Homepage
Der DVGW ist mit über 13.000 Mitgliedern der wichtigste Verband der Gas- und Wasserbranche. Als technischer Verein definiert der DVGW in seinem Regelwerk die technischen Vorgaben, die die Grundlage für die Sicherheit der Gas- und Wasserversorgung sicherstellen. Während dieses Regelwerk unter dvgw-regelwerk.de schon vor einiger Zeit erneut online ging – ebenfalls mit Explicatis als technisch verantwortlichem Partner – dient die Hauptseite des DVGW der Darstellung des DVGW-Kompetenznetzwerkes mit allen Leistungsfeldern sowie seinen regionalen und lokalen Organisationen. Zusätzlich werden im geschützten Mitgliederbereich „Mein DVGW“ exklusive Information aus den Datenbanken des Vereins zugänglich gemacht.
Explicatis oblag die technische Umsetzung der gestalterischen und strukturellen Anforderungen an die neue Website. Das Ziel war es, eine moderne responsive Website zu entwickeln, die einerseits auf allen Endgeräten von Smartphones über Tablet-PCs bis zu Desktop-Rechner gut verwendet werden kann und die andererseits schnell und unkompliziert Zugriff auf die umfangreichen Datenbestände gibt. Hierzu wurden Schnittstellen zu den verschiedenen Systemen des DVGW geschaffen, um die Datenquellen einzubinden. Die zuvor von Explicatis geschaffene serviceorientierte Architektur (SOA) erleichterte dabei die Anbindung massiv.
Das eingeführte und erprobte Content-Management-System (CMS) sollte mit der aktuellen Version von Grund auf neu aufgesetzt werden und mehr Flexibilität beim Aufbau von Inhaltsseiten ermöglichen. Explicatis entwickelte dazu neue Module und Seitentypen, die in das vorhandene CMS eingebunden wurden. Dazu gehören unter anderen eine moderne animierte Bildergalerie und ein Videomodul, die Umsetzung von Adressverzeichnissen mit eigener Suche, sowie eine Komponente, die anhand von definierten Schlagworten automatisch Einleitungstexte (sogenannte Teaser) erstellt. Die umfangreiche Suche in den Datenbanken und mehr als 250 Fachseiten zu Themen des DVGW wurden über eine neu installierte Solr-Datenbank realisiert. Das ist eine leistungsstarke und skalierbare Suchtechnologie, wie sie ähnlich unter anderem von Twitter oder auch Wikipedia eingesetzt wird.
Die neue Seite des DVGW ist mittlerweile online unter https://www.dvgw.de/ erreichbar und wird in zusätzlichen Stufen weiter ausgebaut werden.
Aktuelle Nachrichten und weitere Informationen über Explicatis finden sie unter www.explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist als IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Als unabhängiger Dienstleister erarbeitet Explicatis maßgeschneiderte Lösungen von der IT-Strategie bis zur fertigen Software.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifizierte Qualität. Eingesetzt werden aktuelle und investitionssichere Technologien und Methoden für Client-/Server-, Web- und Mobile-Plattformen.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Kölner Wurzeln und enger Verbindung zu den relevanten Universitäten der Region. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-technische-realisierung-der-neuen-dvgw-website-jetzt-auch-auf-mobile-endgeraete-optimiert/

Aus für Limux: München für Microsoft

Aus für Limux: München für Microsoft

Was sich bereits Ende des letzten Jahres – Mahr EDV berichtete ( Linux vs. Microsoft) – angedeutet hat, ist nun beschlossene Sache: Der Münchner Stadtrat hat mit der Mehrheit der schwarz-roten Koalition für die Abschaffung der bisher in der IT-Verwaltung der Stadt genutzten Open-Source-Lösung Linux (genannt Limux) gestimmt und entschieden, bis Ende 2020 eine Windows basierte Client Struktur zu entwickeln. Für Grüne, Piraten und Linke aus der Opposition ist die Rückkehr zu Windows eine katastrophale Fehlentscheidung, die ohne Not Millionen kosten werde.

Wir fragen beim IT-Experten Fabian Mahr, Gründer und Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Mahr EDV, nach, was von dieser umstrittenen Entscheidung zu halten ist.

Entscheidung gegen Limux keine Überraschung

Frage: Herr Mahr, hat Sie der aktuelle Beschluss des Münchner Stadtrats überrascht?

Mahr: Nicht wirklich. Über die Unzufriedenheit – insbesondere der Anwender – mit der IT-Struktur der Stadt München wurde ja schon seit längerem immer wieder in der Presse berichtet. Dabei wurde bereits deutlich, dass vor allem für die Regierenden alle IT-Probleme zunehmend im Sinne eines prinzipiellen Richtungsstreits zwischen Linux und Microsoft interpretiert wurden. Als dann Ende des letzten Jahres ein Gutachten vorgelegt wurde, das die Rückkehr zu Microsoft empfahl, war der entsprechende Beschluss nur noch eine Frage der Zeit.

Frage: Vertreter der Opposition bezweifelten schon früh die Unabhängigkeit des Gutachtens; nicht sachliche Gründe, sondern allein die erfolgreiche Lobbyarbeit von Microsoft und politische Interessen sollen einen Entscheidungsprozess gegen Limux beeinflusst haben, der die Stadt teuer zu stehen kommen werde. Wie schätzen Sie diese Meinungen ein?

Jenseits des Entweder-Oder

Mahr: Ich möchte mich nicht an Spekulationen und Verschwörungstheorien beteiligen. Die Umstellung großer und komplexer IT-Strukturen kostet natürlich viel Geld und will gut überlegt sein. Ob die Entscheidung vernünftig ist, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Bei Aufbau und Wartung von IT-Systemen stellen sich selbstverständlich immer Herausforderungen, die mit einer Entscheidung für Linux oder Microsoft allein noch nicht gelöst sind. Beide Systeme bergen Vor- und Nachteile, keines ist, für sich betrachtet, grundsätzlich teurer als das andere. In der Praxis und bei richtiger Beratung (oder IT-Consulting) und Betreuung kann es sich in vielen Fällen jedenfalls sogar als sinnvoll erweisen, mit beiden Systemen zu arbeiten.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aus-fuer-limux-muenchen-fuer-microsoft/

TAP.DE Solutions GmbH baut Partnerschaft mit Matrix42 aus

Mehr Nähe durch neue TAP.DE-Niederlassung im Rhein-Main-Gebiet

TAP.DE Solutions GmbH baut Partnerschaft mit Matrix42 aus

Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH

München, 14. Juni 2016 – Um die Kooperation mit Matrix42 zu intensivieren und auch näher bei den Kunden vor Ort zu sein, hat das IT-Beratungsunternehmen TAP.DE Solutions jetzt in Neu-Isenburg eine Niederlassung eröffnet.

„Wir pflegen bereits seit vielen Jahren eine intensive Zusammenarbeit mit Matrix42“, sagt Michael Krause, Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH. „Darauf basierend wollen wir unsere Aktivitäten in der Schweiz und in Österreich ausbauen und verstärkt die ganzheitlichen Workspace Management Lösungen von Matrix42 vorstellen und anbieten.“

„Es freut uns sehr, dass die Berater der TAP.DE die Mehrwerte unserer Lösungen bei ihren Kundenterminen nachhaltiger hervorheben und das Interesse an unseren Produkten wecken möchten“, sagt Michael Schmidt, Vorstand Matrix42 AG. „Gemeinsam werden wir unsere Vision von der Wichtigkeit eines ganzheitlichen Workspace Managements so auch auf dem österreichischen und Schweizer Markt konsequent etablieren.“

Damit die neuen Aufgabenstellungen gemeinsam mit Matrix42 möglichst erfolgreich umgesetzt werden können, hat TAP.DE sogar ein Büro im Rhein-Main-Gebiet eröffnet. „Wir knüpfen an die gemeinsame Vergangenheit an und haben die ehemaligen Matrix42-Büros in der Dornhofstraße 34 in Neu-Isenburg angemietet“, sagt TAP.DE Geschäftsführer Krause. „Zunächst wird hier ein kleines Beratungsteam einziehen, aber langfristig können wir uns durchaus eine Aufstockung des Personals vorstellen. Außerdem finden in Neu-Isenburg ab sofort ebenfalls Workshops der TAP-Akademie statt.“

Das neue Büro und die neuen Kollegen sind für das IT-Beratungshaus zugleich der erste Schritt in Richtung Expansion. Für sein großflächiges Kundennetzwerk will TAP.DE zukünftig nicht nur in den Wirtschaftsregionen Deutschlands breiter aufgestellt sein, sondern auch in den angrenzenden, deutschsprachigen Märkten; geplant sind Niederlassungen in Hamburg, Wien und der Schweiz.

Derzeit unterstützt das Unternehmen knapp 500 mittelständische und große Unternehmen dabei, Lösungen für die Abläufe und Anforderungen an den IT-Arbeitsplatz der Zukunft zu finden. TAP.DE entwickelt Konzepte mit denen die Kunden Workflows optimieren, die Produktivität der Anwender steigern und nachhaltige Mehrwerte generieren können. Dabei achten die TAP-Berater nicht nur darauf, dass Compliance-Richtlinien eingehalten werden, sondern sorgen zudem für Transparenz und eine Reduktion der Medienbrüche.

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto \“die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden\“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, HEAT/ Lumension, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tap-de-solutions-gmbh-baut-partnerschaft-mit-matrix42-aus/

DextraData wieder unter alter Vertriebsführung

Veränderung in der Unternehmensleitung

Essen, 18. April 2016 – Nach 36 erfolg- und ereignisreichen Monaten wird das Geschäftsführer-Arrangement zwischen Frank Haines und der DextraData GmbH zum 30. April 2016 beendet.

„Wir haben diese Entscheidung gemeinsam und im Sinne der Firma getroffen. Unsere Aufstellung als Beratungsunternehmen und nicht als Systemhaus entspricht voll und ganz den sich schnell verändernden Marktbedingungen“ erläutert DextraData Geschäftsführer und Gründer Shayan Faghfouri, der nun die Rolle der Vertriebsleitung wieder selbst wahrnimmt. Als Grund für die fortan getrennten Wege führt Faghfouri die veränderten Anforderungen an IT-Anbieter an. Dabei spielt Fach- und Beratungskompetenz bei steigender Anzahl neuer Themen und Anforderungen an IT-Organisationen eine zunehmend wichtigere Rolle im Vertrieb.

„Es war eine richtig gute Zeit. Sowohl für mich als auch für DextraData. Meine langjährige Systemhaus- und Herstellererfahrung wird in der Form nun nicht mehr gebraucht. Alle wichtigen Transformationen sind abgeschlossen bzw. eingeleitet“, ergänzt der scheidende Geschäftsführer Frank Haines.

Das Portfolio und die unternehmensinternen Strukturen bleiben unverändert. „An unserer Grundsatzauffassung wird sich nichts ändern. Wir werden unsere Go-to-Market-Strategie feinjustieren.“ so Faghfouri. Auf die gemeinsame, erfolgreiche Zeit blicken Faghfouri und Haines gerne und im Guten zurück.

Als weiterer Geschäftsführer ist Dirk Schohmann seit 2002 tätig.

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dextradata-wieder-unter-alter-vertriebsfuehrung/

Zwischen Weiterbildung und Billardtisch

Arbeiten bei DextraData

Essen, 04. April 2016 – Ein positives Arbeitsklima, Entwicklungschancen und erfüllende Aufgaben stehen ganz oben im Kurs bei Arbeitnehmern und Jobsuchenden. Kein Wunder: Wer sich wohlfühlt und sich mit seinem Job identifiziert, ist motiviert und engagiert bei seinen täglichen Aufgaben. Das Essener IT-Beratungsunternehmen DextraData weiß um diesen Zusammenhang nicht erst seit der aktuellen Diskussion über den Fach- und Führungskräftemangel. Wer hier arbeitet, bekommt einiges geboten.

Ob Personalentwicklung, umfassendes Sportangebot, Fitness Lunch oder Unterstützung bei der privaten Altersvorsorge: DextraData sorgt dafür, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Essen, Hamburg und München wohlfühlen und ihre Potentiale ausschöpfen. Allen voran zu nennen ist hierbei die eigene DextraData Akademie. Hier werden die Mitarbeiter zu verschiedensten berufs- und unternehmensspezifischen Themen durch interne oder externe Referenten geschult. Erstmalig gibt es seit 2016 die Möglichkeit, sich zum DextraData Certified Consultant* ausbilden zu lassen.

„Nach mehr als 20 Jahren aktiver Mitarbeiterentwicklung und
-förderung hat DextraData seine unterschiedlichen Sozialleistungen zu einem ganzheitlichen „Betrieblichen Gesundheits- & Talent Management´ formiert“, erklärt Dirk Schohmann, Geschäftsführer DextraData GmbH. Dieses setzt sich aus den vier Bausteinen Personalentwicklung, Bewegung, Ernährung und Altersvorsorge zusammen. „Wir schaffen eine attraktive Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter“, so Schohmann weiter.

Zu dieser attraktiven Arbeitsatmosphäre tragen viele Kleinigkeiten bei. Seien es die Selbstorganisation von kostenlosen Getränken und Frühstück oder ein Aufenthaltsraum inklusive Billiardtisch und Kicker. Dabei geht es nicht nur um Spaß und berufliche Weiterbildung bei DextraData. Das Unternehmen hat auch die Gesundheit seiner Mitarbeiter im Blick: Zum einen fördert es durch Kooperationen mit Fitnessstudios und Personal Trainern die Bewegung der Mitarbeiter. Zum anderen sorgt ein bezuschusster Fitness Lunch für eine gesunde Alternative zu Fast Food & Co. Dirk Schohmann erklärt: „Unsere Mitarbeiter sind unsere wertvollste Ressource. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit zahlt sich unmittelbar auf ihre Arbeit und damit auf unseren Geschäftserfolg aus. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass wir als Unternehmen eine große Verwantwortung tragen.“

*DextraData Certified Consultant: Beim DextraData Certified Consultant handelt es sich um eine durch das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (DIB) zertifizierte Ausbildung mit offizieller Prüfungsordnung. Inhaltlich lehnt sich die Ausbildung an DextraDatas Eigenanspruch als Trusted Advisor an. Sie schult die Teilnehmer bei Beratungskompetenz und Softskills sowie im nachhaltigen, technischen Verständnis für die Aufgabenstellungen beim Klienten, sodass eine umfassende, fundierte Beratungsleistung gegeben ist.

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zwischen-weiterbildung-und-billardtisch/

MIRA Consulting GmbH präsentiert sich mit neuer Website

Ein guter Service für die potentiellen und bestehenden Kunden ist heute ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Genau das haben die Mitglieder des Teams der auf die IT-Beratung spezialisierten MIRA Consulting GmbH aus Balingen schon lange erkannt. Deshalb setzen sie in der täglichen Arbeit vor allem auf sehr individuelle Angebote. Inzwischen wurde auch die Website komplett überarbeitet und ist auf die Domain mira-consulting.eu umgezogen.

Die Vorteile des Relaunchs liegen klar auf der Hand: Die neue Website bietet durch eine übersichtliche Gestaltung sowie extrem kurze Ladezeiten einen deutlich höheren Nutzerkomfort und lässt sich auch beim Zugriff von mobilen Endgeräten aus barrierefrei durchstöbern. Damit potentielle Kunden nicht erst umständlich nach dem Standort der IT-Spezialisten suchen müssen, wird der Kartenausschnitt gleich auf der Startseite mit eingeblendet.

Welche Leistungen bietet die MIRA Consulting GmbH?

Das Leistungsportfolio der Balinger lässt sich durch den Websiterelaunch sehr leicht erkunden. Einen Schwerpunkt stellt das Informationsmanagement dar, wo die Enterprise-Content-Management-Systeme, oder kurz ECM, im Vordergrund stehen. Auf solche intelligente IT-Systeme sollten Unternehmen heute nicht verzichten, wenn sie dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben möchten, denn sie vereinen die Möglichkeit einer schnellen Teilung von neu erworbenem Wissen mit einem Höchstmaß an Datensicherheit.

Ein weiterer Schwerpunkt der Fachdienstleistungen der MIRA Consulting GmbH ist die digitale Dokumentenarchivierung. Hier werden selbst höchste Sicherheitsansprüche erfüllt und mit ausgereiften Lösungen zum Document Research ein schneller und gezielter Zugriff auf einzelne Dokumente gewährleistet. Langes Suchen in voluminösen papierenen Archiven gehört damit der Vergangenheit an. Der Vorteil für die Kunden liegt darin, dass die Dokumentenmanagementsysteme in die bestehenden Hardwarearchitekturen durch die Möglichkeit der individuellen Anpassung und Erweiterungen gut implementiert werden können.

Federated Search & eSearch – Angebote der MIRA Consulting GmbH

Um schnelle Innovationen in einem Unternehmen zu sichern, muss auch die Informationsbeschaffung optimiert werden. Eigens dafür wurden spezielle Information Retrieval Services entwickelt, die jedem Nutzer genau die Informationen zur Verfügung stellen, die er für seine Arbeit benötigt. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen der Bereitstellung der kompletten Texte in einer virtuellen Bibliothek und der Übergabe der zu den Informationsquellen führenden Links. Um den Kunden die Nutzung der Informationen so einfach wie möglich zu machen, wird vor der Übergabe eine Datenklassifikation nach den konkreten Vorgaben der Nutzer durchgeführt. Selbstverständlich können die Zugriffsrechte für die über Federated Search bereitgestellten Daten von den Nutzern individuell gesteuert werden. Des Weiteren bieten wir einen TOC-Service an, mit Hilfe dessen Sie ihre Kollektion Ihrer Datenbanken dauerhaft erweitern können.

Die Mira Consulting GmbH in Balingen ist Ihr professioneller Partner für die Verwaltung und Aufbereitung Ihrer Daten. Wir bieten Ihnen Lösungen wie Workflows, Präsentationen sowie Zugriffsverwaltungen für berechtigte Mitarbeiter, Partner und Kunden auf der ganzen Welt. In diesem Zuge verwenden wir die neuesten webbasierten Technologien, die von global agierenden Firmen effektiv angewendet werden. Um das für Sie passende Wissensmanagement herauszuarbeiten, beraten wir Sie im Vorfeld umfassend zu Ihren Möglichkeiten. Denn so individuell Ihr Unternehmen ist, so individuell ist auch die Lösung, die wir für Sie kreieren.

Firmenkontakt
MIRA Consulting GmbH
Andreas Hauschke
Strombergstrasse 10
72336 Balingen
074339072310
a.hauschke@mira-glomas.net
http://www.mira-consulting.eu/

Pressekontakt
RegioHelden GmbH
Benjamin Oechsler
Marienstraße 23
70178 Stuttgart
0711 128 501-0
info@regiohelden.de
http://www.regiohelden.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mira-consulting-gmbh-praesentiert-sich-mit-neuer-website/

„Essen ist und bleibt DextraDatas Heimat“

Unternehmenswachstum im Ruhrgebiet

Essen, 23. März 2016 – Das IT-Beratungsunternehmen DextraData ist seit 20 Jahren fest mit seiner Wahlheimat Essen verbunden. 1995 gründete Shayan Faghfouri das heute mittelständische Unternehmen als FMC Computersysteme in Aachen. Ein Jahr später zog DextraData in die Ruhrmetropole Essen und ist der Wahl seines Hauptsitzes bis heute treu geblieben. Mehr noch: DextraData wächst am Standort Essen. Erst zu Beginn des Jahres wurden die erweiterten Geschäftsräume im Girardethaus in Rüttenscheid eingeweiht.

Zwei Etagen mit insgesamt rund 800 qm Bürofläche bieten nun genügend Platz für die mittlerweile 70 Mitarbeiter. Ein kleiner Teil davon arbeitet an den beiden weiteren DextraData Standorten in Hamburg und München. Zusammen sorgen sie alle für einen Jahresumsatz von rund 17,5 Mio. EUR (2015). Das enstpricht einer Steigerung von 23 % im Vergleich zum Vorjahr 2014. „Durch unsere Unternehmungen im Bereich Software-Entwicklung hatten wir ein herausforderndes Geschäftsjahr 2015. Gemeinsam mit unseren engagierten Mitarbeitern konnten wir unsere hochgesteckten Ziele erreichen. In 2016 und den Folgejahren planen wir weiter zu wachsen. Der Standort Essen wird dabei eine große Rolle spielen“, erklärt Shayan Faghfouri, Geschäftsführer DextraData.

Software-Entwicklung im Ruhrgebiet

Aktuell rekrutiert das IT-Beratungsunternehmen weitere Mitarbeiter für den Standort Essen – insbesondere im Bereich Software-Entwicklung und Business Consulting. „Mit unserer neuen Software – dem CIO Cockpit – steigen wir ab April 2016 in den Markt ein. Dafür wollen wir gerüstet sein. Zugleich stärken wir Essen als Standort für Software-Entwicklung und treiben den Strukturwandel des Ruhrgebiets weiter voran“, so Geschäftsführer Frank Haines.

Aber auch bei anderen Themen zeigt DextraData Innovationsgeist. Ob Unterstützung der Klienten beim Weg in die Cloud, Beratung zu State-of-the-Art-Datenspeicherlösungen oder die Umsetzung hyper-konvergierter Ansätze: Stets setzt der Essener IT-Berater auf ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Klienten. „Unsere Klienten setzen in uns als IT-Berater ihr Vertrauen, wenn es um die Lösung ihrer IT-Probleme geht“, erläutert Haines. Faghfouri ergänzt: „IT ist zwischenzeitlich zum elementaren Bestandteil in der Wertschöpfungskette von Unternehmen und damit zum geschäftskritischen Faktor geworden. Daher ist es umso wichtiger, einen Trusted Advisor an seiner Seite zu haben.“ Neben vielen weiteren Klienten zählen QIAGEN, Ingenico Payment Services oder Barmenia Versicherungen zum Kundenstamm von DextraData.

Aber auch im Ruhrgebiet sind z. B. mit der Funke Medien Gruppe oder der Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik u. Eisengießerei GmbH langjährige Geschäftskontakte gewachsen. „Obwohl wir deutschlandweit Kundenbeziehungen pflegen und zudem planen, diese auf internationales Terrain auszuweiten, sind wir uns unserer Wurzeln bewusst. Essen ist und bleibt DextraDatas Heimat“, fasst Shayan Faghfouri zusammen.

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/essen-ist-und-bleibt-dextradatas-heimat/

Strukturwandel 4.0 im Ruhrgebiet

Lokales Silicon Valley

Essen, 22. März 2016 – Die digitale Transformation bewegt die Weltwirtschaft, das Thema Industrie 4.0 wird deutschlandweit diskutiert und der Stellenwert der IT als Teil der Wertschöpfungskette in Unternehmen steigt. Dies ist kein Hype, sondern die Entwicklung der modernen Wirtschaftswelt. Und eine gute, wie DextraData Geschäftsführer Shayan Faghfouri meint. Als Essener Unternehmer liegt es ihm am Herzen, den Strukturwandel im Ruhrgebiet hin zur innovativen IT-Metropole weiter voran zu treiben. „Das Ruhrgebiet als lokales Silicon Valley? Wäre doch ein interessanter Gedanke“, erklärt er.

In seiner langjährigen Firmengeschichte hat sich DextraData vom einstigen Rechenzentrumslösungsanbieter zum komplexen IT-Beratungsunternehmen entwickelt. Heute steht das Unternehmen kurz vor dem Launch seiner Predictive Analytics Software, dem CIO Cockpit*. DextraData wächst am Standort Essen und baut aktuell sein Software-Entwicklungs-Team aus. Dieses Wachstum manifestiert sich unter anderem in der Erweiterung der Essener Geschäftsräume auf insgesamt rund 800 qm. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Shayan Faghfouri sieht im Bereich Software-Entwicklung die Zukunft. Nicht nur für sein Unternehmen, sondern gesamtwirtschaftlich. „Wir befinden uns mitten in einer spannenden Zeit, in einem Strukturwandel 4.0 – nicht nur im Ruhrgebiet. Dieser Umstand birgt viel Potenzial, aber gleichzeitig auch Handlungsbedarf bei Unternehmen und IT-Firmen“, so Faghfouri. Bei diesem Strukturwandel steht das Thema Software bzw. Unternehmenssoftware im Mittelpunkt. Sie wird eingesetzt, um die Effizienz von Diensten zu verbessern, indem sie Maschinen verbindet, Daten nutzbar macht und diese zu intelligenten Handlungen transformiert. Nicht nur zukünftig, sondern bereits heute.

Renaissance der Software-Entwicklung

Im Zeitalter des „disruptiven“ Geschäfts erlebt die gesamte Software-Entwicklungsbranche eine Renaissance. Was einst im Off- oder Nearshoring durch günstige Arbeitskräfte erledigt wurde, wird heute zurück verlagert in die lokale Umgebung. „Diese Notwendigkeit ergibt sich daraus, dass sich IT-Anforderungen immer stärker mit dem Business verzahnen. IT und der Einsatz der richtigen Software werden zum geschäftskritischen Faktor, der nach Spezialisten mit Branchenkenntnissen verlangt“, erklärt Faghfouri. Beispiele für solche neuen Herausforderungen seien Big bzw. Smart Data sowie Cloud-Lösungen. „Hier liegt ein enormes wirtschaftliches Wachstumspotenzial, während klassische IT-Budgets kleiner werden.“

Um jedoch im internationalen Wettbewerb – vor allem im direkten Vergleich zu den USA – bestehen zu können, müssen sich die deutschen Unternehmen entsprechend formieren. Der Süd-Westen Deutschlands macht es vor: Rund um die Zentren der Software-Entwicklung Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe, Saarbrücken und Walldorf arbeiten die Software-Unternehmen kooperativ zusammen bei der Entwicklung und Nutzung von komplementären IT-Innovationen. Hier haben sich elf der 25 größten deutschen Software-Unternehmen angesiedelt. Auch Berlin hat sich als IT-Startup-Standort bereits etabliert. Die Unternehmen haben erkannt, dass Unternehmenssoftware eines der wichtigsten Standbeine für Innovationen aus der deutschen Software-Industrie ist.

Entwicklungspotenzial im Ruhrgebiet

Die Konzentration auf Software-Entwicklung ist ein Ansatz, den sich auch DextraData Geschäftsführer Shayan Faghfouri für seine Region vorstellen kann. Er begrüßt, dass die Digitalisierung der Wirtschaft mittlerweile auch das Ruhrgebiet beflügelt. Dennoch sieht er hier weiteres Entwicklungspotenzial. „Ich wünsche mir, dass sich der Strukturwandel 4.0 auch in unserer Region vollzieht, insbesondere in Essen. IT-Innovationen sollten nicht Metropolen wie Darmstadt, Berlin oder Silicon Valley vorbehalten sein. Auch in Essen und im Ruhrgebiet kann Ähnliches möglich werden!“, ist sich Shayan Faghfouri sicher.

*CIO Cockpit: Das CIO Cockpit unterstützt IT-Verantwortliche in Unternehmen bei ihrer Entscheidungsfindung. Es bringt die ermittelten Daten aus der IT-Umgebung anhand mathematischer Algorithmen so in Korrelation, dass Prognosen erstellt, Kosten optimiert und Serviceleistungen überwacht werden können.

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/strukturwandel-4-0-im-ruhrgebiet/

Inmitten der industriellen Revolution

DextraData spielt daheim

Inmitten der industriellen Revolution

DextraData lud lokale Partner zum `Heimspiel´ in die Essener Geschäftsräume im Girardethaus (Bildquelle: DextraData)

Essen, 17. März 2016 – Seit 20 Jahren betreut das IT-Beratungsunternehmen DextraData vom Hauptstandort Essen aus seinen deutschlandweiten, stetig wachsenden Kundenstamm. Grund genug, mit den lokalen Partnern aus Wirtschaft, Politik und Industrie die Erfolge der Unternehmenshistorie zu feiern. Beim „DextraData Heimspiel´ in den Essener Geschäftsräumen machte Geschäftsführer Shayan Faghfouri nicht nur deutlich, wohin die Reise für sein Unternehmen geht, sondern auch, wie er die Entwicklung im Zeitalter der Digitalisierung betrachtet.

„Wir befinden uns mitten in einer industriellen Revolution. Buzz Words wie Internet of Things, Disruptive Business oder Industrie 4.0 sind keine Worthülsen oder Hypes. Die digitale Transformation schreitet wahrhaftig immer weiter voran. Der Stellenwert von IT in Unternehmen wächst nicht nur – sie wird zum geschäftskritischen Faktor. Und zwar in jedem Wirtschaftszweig“, so Shayan Faghfouri gestern beim „DextraData Heimspiel´. Damit zeigte er parallel auf, wo er die Zukunft seines Unternehmens sieht: in der Software-Entwicklung. Mit dem CIO Cockpit* sei ein großer Schritt in die richtige Richtung getan, um die Entwicklung in diesem Bereich voranzutreiben.

DextraData wächst am Standort Essen

Dies begrüßte auch der Geschäftsführer der EWG Essener Wirtschaftsförderung Dr. Dietmar Düdden in seiner Ansprache. „Wir freuen uns darüber, dass DextraData am Standort Essen weiter wächst. Die positive Entwicklung dieses mittelständischen Unternehmens trägt zur Stärkung des Wirtschafts- und IT-Standortes Essen bei“, erklärte er.

1995 gründete Shayan Faghfouri DextraData zunächst unter dem Namen FMC Computersysteme in Aachen. Bereits ein Jahr später zog das Unternehmen nach Essen, 2004 an den heutigen Hauptsitz im Girardethaus. Nach und nach vergrößerten sich Leistungsportfolio und Mitarbeiterzahl und es wurden weitere Standorte in Hamburg und München erschlossen. Heute ist DextraData mit mittlerweile ca. 70 Mitarbeitern und 17,5 Mio. EUR Umsatz (2015) fest im Markt etabliert. Dies spiegeln auch diverse Zertifizierungen weltweit agierender Hersteller sowie Auszeichnungen bei Zufriedenheitsbewertungen durch Kunden wider (u. a. „Die besten Systemhäuser“ Computerwoche/ChannelPartner).

DextraDatas Erfolgsrezept habe immer darin gelegen, sich auf die Kernkompetenzen und -zielgruppen zu konzentrieren. „Wir machen das, womit wir uns auskennen. Wir beraten IT-Entscheider bei der Optimierung ihrer IT – heute zunehmend elementarer Bestandteil der Wertschöpfung im Unternehmen. Darin haben wir mehr als 20 Jahre Erfahrung.“

*CIO Cockpit: Das CIO Cockpit unterstützt IT-Verantwortliche in Unternehmen bei ihrer Entscheidungsfindung. Es bringt die ermittelten Daten aus der IT-Umgebung anhand mathematischer Algorithmen so in Korrelation, dass Prognosen erstellt, Kosten optimiert und Serviceleistungen überwacht werden können.

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inmitten-der-industriellen-revolution/

DextraData wird Gold-Partner von EMC

EMC stärkt Zusammenarbeit mit DextraData

DextraData wird Gold-Partner von EMC

Stolzer EMC-Gold-Partner: Shayan Faghfouri, Geschäftsführer DextraData, zusammen mit Diana Coso (Bildquelle: @DextraData)

Essen, 11. Februar 2016 – Das IT-Beratungsunternehmen DextraData aus Essen startet erfolgreich ins Jahr 2016 und verkündet, dass es den Gold-Partnerstatus bei EMC erhalten hat. Voraussetzung dafür war unter anderem die Zertifizierung seiner Experten und das Erreichen eines vorgegebenen Umsatzes. DextraData gehört nun zu den fünf Gold-Partnern von EMC in Deutschland.

Nach der Auszeichnung als EMCs „Best Flash Partner 2015“ konnte DextraData damit einen weiteren Erfolg verbuchen. Diana Coso, Director Partner Sales bei EMC: „DextraData ist einfach anders! Ich schätze DextraData sehr als innovativen, zukunftsorientierten Partner, der durch seinen starken beratenden Ansatz wesentliche Mehrwerte bietet. Es freut mich, dass DextraData nun zu dem ausgesuchten Kreis unserer Gold-Partner gehört.“

DextraData-Klienten setzen somit auf einen IT-Partner, der nicht nur ein umfassendes EMC-Produkt-Know-how bereithält. Das Essener IT-Unternehmen zeichnet sich vornehmlich durch eine hohe Beratungsexpertise aus und die Fähigkeit, EMC-Lösungen passgenau auf die Bedürfnisse der Rechenzentrumsbetreiber zuzuschneiden. Im Rahmen des Know-how-Aufbaus erlangten die DextraData-Consultants auch alle Zertifizierungen für die EMC-Tochter VCE, die jüngst in die EMC Converged Platforms Division integriert wurde.

„Das Erlangen des Gold-Partnerstatus ist für uns ein bedeutender Schritt und die logische Konsequenz der mehr als 15-jährigen, intensiven Geschäftsbeziehung mit EMC als wichtiger Motor unseres Wachstums. Durch unsere langjährige Tätigkeit als Professional Service Partner von Dell bei der EMC OEM Storage-Implementierung sind wir für den bevorstehenden Zusammenschluss der beiden Unternehmen bestens aufgestellt“, erläutert Shayan Faghfouri, Geschäftsführung DextraData. Geschäftsführer Frank Haines ergänzt: „Wir sind stolz, mit dieser Auszeichnung im Markt aufzutreten und danken unseren Klienten für das entgegengebrachte Vertrauen. Dieses Ziel hätten wir ohne die gute Zusammenarbeit mit unseren Klienten nicht erreichen können. Darüber hinaus steht die Auszeichnung für das Teamwork mit unseren Ansprechpartnern bei EMC und schließlich für die große Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter.“

Kontakt:
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
Tel: +49 (0) 201 – 95 975 152
Fax: +49 (0) 201 – 95 975 10
Internet: www.dextradata.com
E-Mail: inga.bambitsch@dextradata.com

Die DextraData GmbH, 1995 gegründet, bietet Rechenzentrumslösungen an. Das Essener IT-Beratungsunternehmen mit Niederlassungen und Service-Standorten in Hamburg, Frankfurt und München hat sich auf Data Management, Cloud Computing, Managed Services, Business Consulting sowie IT Project- und Program Management spezialisiert. DextraData versteht sich als langfristiger Partner für IT-Entscheider: Das Unternehmen setzt nicht nur IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld um, sondern steht seinen Klienten vor allem beratend zur Seite, wenn es um Organisation, Strategie und den Betrieb von IT-Infrastrukturen geht.

Firmenkontakt
DextraData GmbH
Inga Bambitsch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
+49 (0) 201 – 95 975 152
+49 (0) 201 – 95 975 10
inga.bambitsch@dextradata.com
www.dextradata.com

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Patrick Schulze
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 – 840 55 92-18
+49 (0) 40 – 840 55 92-29
ps@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dextradata-wird-gold-partner-von-emc/

OPITZ CONSULTING jetzt auch in Stuttgart

Mit einem neuen Standort in Stuttgart sind die IT-Experten von OPITZ CONSULTING mit ihren kompletten Leistungen jetzt auch im Südwesten nah bei ihren Kunden.

BildSeit das Projekthaus OPITZ CONSULTING vor 25 Jahren gegründet wurde, ist aus einer kleinen Firma ein führendes IT-Unternehmen geworden – mit fast 400 Mitarbeitern an 10 Standorten in Berlin, Hamburg, Essen, Gummersbach, Bad Homburg, Nürnberg und München sowie Kattowitz, Krakau und Warschau in Polen.

Schon seit dem Gründungsjahr 1990 verfolgten die Unternehmensgründer von OPITZ CONSULTING das Ziel, Kunden mit einer ganzheitlichen Sicht auf ihre Bedürfnisse zu beraten: IT-Strategien zu entwickeln, Konzepte zu erstellen, Lösungen zu implementieren und die Wartung zu gewährleisten.

Neuester Meilenstein in der Unternehmensentwicklung ist jetzt ein neuer Standort in Stuttgart, an dem die IT-Experten ihren Kunden seit Anfang August ganzheitliche Unterstützung im Rahmen ihres Application Lifecycle Managements anbieten.

„Wir freuen uns, dass wir jetzt auch für unsere Kunden im Stuttgarter Raum noch besser vor Ort erreichbar sind – und ihnen noch besser dabei helfen können, dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein“, sagt Bernhard Opitz, CEO bei OPITZ CONSULTING.

Der Standort Stuttgart befindet sich im Stadtteil Feuerbach, Leitzstraße 45, 70469 Stuttgart, und ist bequem mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.opitz-consulting.com/stuttgart

Über:

OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH
Frau Nathalie Kirches
Kirchstraße 6
51647 Gummersbach
Deutschland

fon ..: 02261-6001-0
web ..: http://www.opitz-consulting.com
email : info@opitz-consulting.com

OPITZ CONSULTING trägt als führender Projektspezialist für ganzheitliche IT-Lösungen zur Wertsteigerung von Unternehmen bei und bringt IT und Business in Einklang. Das Leistungsspektrum umfasst IT-Strategieberatung, individuelle Anwendungsentwicklung, Systemintegration,Prozessautomatisierung, Business Intelligence, Betriebsunterstützung der laufenden Systeme sowie Aus- und Weiterbildung im hauseigenen Schulungszentrum. Mit OPITZ CONSULTING als zuverlässigem Partner können sich die Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und ihre Wettbewerbsvorteile nachhaltig absichern und ausbauen.

OPITZ CONSULTING wurde 1990 gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter.
Zum Kundenkreis zählen ¾ der DAX30-Unternehmen sowie branchenübergreifend mehr als 600
bedeutende Mittelstandunternehmen.

Pressekontakt:

OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH
Frau Nathalie Kirches
Kirchstraße 6
51647 Gummersbach

fon ..: 02261-6001-1229
web ..: http://www.opitz-consulting.com
email : nathalie.kirches@opitz-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/opitz-consulting-jetzt-auch-in-stuttgart/

IT-Services für Hamburg: cellent AG eröffnet ersten Standort in Norddeutschland

IT-Services für Hamburg: cellent AG eröffnet ersten Standort in Norddeutschland

(Bildquelle: cellent AG)

Fellbach, 01. Juni 2015: Das Stuttgarter IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen cellent AG , mit insgesamt 530 Mitarbeitern, eröffnete heute seinen ersten Standort in Norddeutschland. Mit Hamburg feiert das Unternehmen bereits die zweite Standorteröffnung in 2015 und expandiert damit auf insgesamt elf Niederlassungen in der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die cellent AG setzt für eine erfolgreiche Partnerschaft auf regionale Nähe. Gerade Hamburg als Metropolregion bietet der cellent AG die Möglichkeit, mit Bestands- aber auch Neukunden Projekte umzusetzen und auf Erfahrungen aus bereits erfolgreich abgeschlossen Projekten und Services zurückzugreifen. Als branchenübergreifend aufgestelltes Unternehmen bietet die cellent AG in Norddeutschland unter anderem ihr Leistungsportfolio in folgenden Branchen an: Dienstleistungen und Medien, Logistik und Manufacturing, Pharma/Chemie, Public, Versicherungen, High Tech /IT und Automotive. Zu den Kernkompetenzen der cellent AG, die auch am neuen Standort in Hamburg angeboten werden, zählen Managed Services, SAP, Softwareentwicklung und Infrastructure Solutions. Als Ergänzung zum klassischen Portfolio bietet die cellent AG Beratungs- und Lösungskompetenz in den Themen: Identity Management, QlikView, Cloud, SAP HANA, Service Transition, Software Management Factory / SAP Factory und Mobility.

„Mit unserer neuen Geschäftsstelle im Herzen Hamburgs treiben wir nicht nur bestehende Projekte voran, sondern nutzen auch das Marktpotenzial der boomenden Metropolregion. Wir setzen hierbei auf unser Prozess-Knowhow in der jeweiligen Branche und auf unsere innovativen Themen, die einen echten Mehrwert für unsere Kunden generieren“, so Jonas Mellar, waschechter Hamburger und Geschäftsstellenleiter der cellent AG in Hamburg. Mellar hat nicht nur die Aufgabe, die Kundenbasis in der Hansestadt auszubauen, sondern sich auch ein Team aus Mitarbeitern zu schaffen, die die hohen Anforderungen an die cellent erfüllen können. Seit über sechs Jahren ist Jonas Mellar bei der cellent AG in Hamburg beschäftigt und hatte zuvor verschiedene Positionen innerhalb der Firma inne.
Zu seinen bisherigen Erfolgsprojekten zählt unter anderem der Releasewechsel auf SAP BW 7.3 für die Hamburger Hafen und Logistik AG. Aktuelle Projekte in Norddeutschland umfassen u.a. eine Planungssoftware auf Java-Basis nach SCRUM, Compliance und Berechtigungswesen im Umfeld SAP Identity Management sowie weitere SAP Beratungs-und Entwicklungsprojekte.

Als einer der Hauptwirtschaftsstandorte Deutschlands ist auch die Nachfrage an IT-Dienstleistung und Beratung groß. Künftig werden neben bestehenden auch weitere Kunden aus dem mittelständischen und Konzern-Umfeld von der regionalen Nähe und dem Partnernetzwerk der cellent AG, unter anderem mit SAP, Microsoft, VMware, QlikView oder redhat, profitieren. Weiterhin setzt die cellent AG auf bewährte internationale Partner, um Kunden unterschiedliche Leistungsmodelle für Near- und Offshore- Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

cellent AG Hamburg
Gotenstraße 12
20097 Hamburg
hamburg@cellent.de

Die cellent AG zählt zu den führenden deutschen Anbietern von Dienst- und Beratungsleistungen im IT-Bereich. Die Firma mit Sitz in Stuttgart und neun weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet seit 30 Jahren Premium-Qualität bei der Realisierung ganzheitlicher, innovativer IT- und Organisationslösungen. Die Optimierung von Infrastrukturen und Geschäftsprozessen durch SAP-Consulting, Software-Entwicklung, Infrastruktur-Lösungen und verwaltete Dienstleistungen bildet den Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.cellent.de

Firmenkontakt
cellent AG
Nourra Bojanowska
Ringstraße 70
70736 Fellbach
+49 (711) 52030 – 518
Nourra.Bojanowska@cellent.de
http://www.cellent.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Verena Schulz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 / 41 95 99 85
cellent@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-services-fuer-hamburg-cellent-ag-eroeffnet-ersten-standort-in-norddeutschland/

cellent AG baut Expertenpool aus

Neuer Standort in Dresden eröffnet

cellent AG baut Expertenpool aus

(Bildquelle: cellent AG)

Fellbach, 02. Februar 2015: Mit Dresden eröffnete das IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen cellent AG heute seinen elften Standort innerhalb der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart ist die Expansion ein wichtiger strategischer Schritt.

„Einerseits bietet der uns der neue Standort in Dresden die Möglichkeit, unseren Kunden direkt vor Ort den bestmöglichen Service zu bieten. Andererseits bekommen wir dadurch auch die Chance, lokale IT-Spezialisten und neue Talente für cellent zu begeistern“, erklärt Dr. Peter Rohrbach, Vorstand der cellent AG, die Hintergründe zur Neueröffnung.
Die neue Zweigstelle in Dresden wird sich dabei vor allem auf den Bereich „Managed Services“ fokussieren und nach und nach weitere Delivery Einheiten aufbauen. cellent betreut und berät in Dresden zunächst Kunden aus dem SAP-Umfeld und wird seinen Kundenkreis sukzessive erweitern.

Der Wirtschaftsstandort Dresden schnitt in den letzten Jahren im bundesweiten Vergleich in punkto Export- und Investitionsquote überdurchschnittlich ab. Mit einem starken Fokus auf mittelständische Betriebe, verfügt die Region über einen ausgeprägten Industriesektor und ist Heimat vieler Unternehmen aus dem technologischen Bereich. 2012 wurden bereits 1,1 Milliarden Euro in die Dresdner Wirtschaft investiert.

„Unser Ziel ist es, das hohe Potential der neuen Bundesländer für unsere Kunden zu nutzen“, so Dr. Rohrbach. „Für viele namhafte deutsche Unternehmen ist die Region um Dresden in den letzten Jahren aus wirtschaftlicher und strategischer Perspektive sehr wichtig geworden.“ Die cellent AG reagiert mit der neuen Standorteröffnung auf die hohe Nachfrage zahlreicher Kunden und schafft gleichzeitig neue Arbeitsplätze für zusätzliche IT-Experten und Berater vor Ort.

cellent AG Dresden
World Trade Center
Freiberger Straße 36
01067 Dresden

Die cellent AG ist ein Beratungs- und Serviceunternehmen, das leistungsfähige IT-Konzepte und fortschrittliche Organisationslösungen entwickelt.

Firmenkontakt
cellent AG
Nourra Bojanowska
Ringstraße 70
70736 Fellbach
+49 (711) 52030 – 518
Nourra.Bojanowska@cellent.de
http://www.cellent.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Verena Schulz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 / 41 95 99 85
cellent@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cellent-ag-baut-expertenpool-aus/