Schlagwort: ISO-Zertifizierung

ISO-Zertifizierung für das gesamte Unternehmen ANUBIS-Tierbestattungen

Erstes und einziges vollständig zertifiziertes Tierbestattungsunternehmen in Deutschland

ISO-Zertifizierung für das gesamte Unternehmen ANUBIS-Tierbestattungen

ANUBIS Geschäftsführer Roland Merker und die Qualitätsmanagementbeauftragte Ruth Birkmann. (Bildquelle: ANUBIS-Tierbestattungen)

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchisesystem mit 20 Betrieben in ganz Deutschland und zwei eigenen Tierkrematorien. Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Qualität steht an erster Stelle
Oberstes Unternehmensziel von ANUBIS-Tierbestattungen ist die Zufriedenheit des Kunden. Beim Tod eines geliebten Tieres befindet sich der Tierhalter in einer schwierigen Ausnahmesituation. Da schafft die ISO-Zertifizierung Sicherheit und Vertrauen. In den Richtlinien und Grundsätzen des Unternehmens ist detailliert festgelegt, wie die Begleitung auf diesem schweren Weg aussieht. Von der Beratung und Information, der individuellen Hilfestellung, der Durchführung und Betreuung der Bestattung bis hin zur Beratung bei Sterbevorsorge und Trauerbegleitung.

Der Leitsatz „Wir helfen, wenn Freunde gehen“ ist der Kern des Unternehmens. Denn ANUBIS-Tierbestattungen versteht sich nicht als „Abholer“ von verstorbenen Tieren, sondern als „Wegbegleiter“ für den Tierhalter. Der einfühlsame Umgang mit Tierhalter und Tier, die freundliche Gestaltung der Räumlichkeiten, ein gepflegtes Fahrzeug sowie umfassende, ansprechende Informationsunterlagen sind Teil der Qualitätsphilosophie und zeugen von Kompetenz und Erfahrung.

Qualitätsmanagement Handbuch
Das Qualitätsmanagement-Handbuch wurde vom ANUBIS-Hauptsitz in Lauf erstellt und beschreibt alle betrieblichen Abläufe sowie Dienstleistungen und Services für Tierhalter, Geschäftspartner und Lieferanten. Auch die Design-Richtlinien sind in einem CI-Handbuch festgelegt. Die ANUBIS-Zentrale mit ihren Servicebüros, die beiden ANUBIS-Tierkrematorien sowie die teilnehmenden ANUBIS-Franchisepartner sind verpflichtet, diese Qualitätsstandards einzuhalten und weiterzuentwickeln. Darauf achtet der interne Qualitätsmanagement Beauftragte. In halbjährlich stattfindenden Franchisetreffen werden Erfahrungen ausgetauscht, Änderungen und Verbesserungen besprochen. Zusätzlich wird die Einhaltung der Standards regelmäßig von externen Auditoren der DEKRA kontrolliert. Das DEKRA Gütesiegel weist den Kunden auf den zertifizierten Qualitätsstandard hin.

Vorteile für Kunden und Partner
Die ISO-Zertifizierung bietet sowohl für Kunden, Geschäftspartner, wie auch für ANUBIS-Franchisenehmer wesentliche Vorteile. Kunden können bundesweit auf standardisierte Qualität vertrauen. Alle Leistungen sind transparent dargestellt und können auf der Website, wie auch in den Informationsunterlagen nachgelesen werden. Franchisenehmer erhalten eine durchdachte, vollkommen ausgearbeitete Struktur für ihren Betrieb, mit sämtlichen Richtlinien und Grundsätzen sowie Arbeitsunterlagen.

Trotz bundesweiter Präsenz ist ANUBIS-Tierbestattungen nach wie vor ein Familienunternehmen, gegründet im Jahr 1997 von Roland Merker in Feucht bei Nürnberg. Roland Merker ist Geschäftsführer und Franchisegeber. Es liegt ihm am Herzen, seine Philosophie und seine Qualitätsstrategie weiterzugeben und zu festigen. Mit der ISO-Zertifizierung für alle teilnehmenden Betriebe ist er einen wesentlichen, weiteren Schritt gegangen.

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, zwei hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz und in Ludwigshafen-Rheingönheim. Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem vier Servicebüros und 16 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern austauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/iso-zertifizierung-fuer-das-gesamte-unternehmen-anubis-tierbestattungen/

Neue ISO-Zertifizierung erreicht Unternehmen in Ulm

Unternehmensberater Joachim Lang sieht Vorteile auch für jeweilige Kunden

Neue ISO-Zertifizierung erreicht Unternehmen in Ulm

Jürgen Häcker von QM-Beratung Häcker, Barbara Wanko von consinion und Geschäftsführer Joachim Lang (Bildquelle: consinion)

Das Ulmer Ingenieur- und Beratungsunternehmen consinion ist als eines der ersten Unternehmen der Region nach der neuen Qualitätsnorm ISO 9001:2015 zertifiziert worden. Geschäftsführer Joachim Lang sieht darin einen Beleg für die Qualität der eigenen Arbeit. „Wir freuen uns das erfolgreiche erste Halbjahr mit dieser Bestätigung abschließen zu können.“ Er sieht die Vorteile der Zertifizierung nicht nur für das eigene Unternehmen, sondern auch für die jeweiligen Kunden und Projekte. „Innerhalb der Unternehmen in und um Ulm haben wir eine Vorreiterrolle übernommen“, erklärt Lang.

Die ISO 9001 ist die weltweit akzeptierte Norm für Qualitätsmanagement in Unternehmen. Ende der 1980-er Jahre geschaffen, wurde sie immer wieder ergänzt und aktuellen Bedingungen angepasst. So wurden in die neue Version Anforderungen an das Risikomanagement und das unternehmensinterne Wissensmanagement eingearbeitet.

„Wir haben diese Anforderungen auch vorher schon erfüllt“, betont Joachim Lang. „Dass sie jetzt so ausdrücklich in die Vorgaben aufgenommen wurden, zeigt, dass der richtige Umgang mit Chancen und Risiken und die Organisation des stetig wachsenden Wissens sehr wichtig sind.“ Kenntnisse und Erfahrungen in Unternehmen müssen zur richtigen Zeit systematisch verfügbar sein. „Jeder muss wissen, wie und wo er die richtigen Informationen zu Produkten und Prozessen erhält“, so Lang.

Der neue Kriterienkatalog zeige außerdem, dass die Bedeutung von Dienstleistungen neben dem produzierenden Gewerbe immer größer werde. Viele Formulierungen wurden von „Produkt“ auf „Produkte und Dienstleistungen“ angepasst. Weltweit werden jährlich über eine Million Unternehmen nach den Vorgaben der ISO 9001 zertifiziert, davon zuletzt rund 56.000 in Deutschland.

Die consinion GmbH wurde 2001 gegründet und konzentriert sich auf die Beratung von Unternehmen, Interim Management und Personalentwicklung sowie die Vermittlung von Spezialisten in den Bereichen Technologie und Engineering. Geschäftsführer Joachim Lang hat bereits in den 1990er Jahren mit der Gründung des damals größten deutschen Ingenieur-Unternehmens die Branche geprägt. Lang ist außerdem als Aufsichtsrat sowie als Beirat in mehreren Unternehmen und Organisationen und in Fach- und Berufsverbänden tätig. Er ist Vorsitzender des Beirats im Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) mit Sitz in Ulm und Vorsitzender des Fördervereins der Hochschule Ulm.

Firmenkontakt
consinion GmbH
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
info@consinion.de
http://www.consinion.de

Pressekontakt
consinion GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
consinion@ck-bonn.de
http://www.consinion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-iso-zertifizierung-erreicht-unternehmen-in-ulm/

LRQA – Qualitäts – und Umweltmanagementsysteme

LRQA - Qualitäts - und Umweltmanagementsysteme

LRQA, Lloyd´s Register, Managementsysteme

Der Qualität verpflichtet

LRQA ist eines der weltweit führenden und unabhängigen Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Managementsysteme. Die Leistungen umfassen Zertifizierung, 2nd-Party-Auditierung und Training im Bereich Managementsysteme nach internationalen Standards u.a. in den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie, und Arbeitssicherheit.

LRQA auditiert und zertifiziert in Branchen von der Metall- und Maschinenbauindustrie über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zur Chemie und Lebensmittelindustrie. LRQA-Auditoren prüfen, ob das Managementsystem den Anforderungen des jeweiligen Standards entspricht. Praxisorientiert und immer in Bezug auf Geschäftsziele und Interessen der jeweiligen Stakeholder. Nach erfolgreicher Auditierung erhält man das LRQA-Zertifikat mit entsprechender Akkreditierung.

Auf Wunsch hin wird in 2nd-Party-Audits geprüft, ob die Lieferanten die Anforderungen des Unternehmens erfüllen oder bereiten Mitarbeiter in Trainings als interne Auditoren oder auf neue Standards vor.

Der LRQA Ansatz

LRQA setzt ausschließlich Auditoren ein, die entsprechende Branchenkenntnisse haben. Dabei wird besonders großen Wert darauf gelegt, dass bei der Auditierung die gesamte Prozesskette des Unternehmens betrachtet wird.

Das Ziel

Die langfristige Steigerung der Unternehmensleistung des Kunden ist das Hauptanliegen von LRQA. Mit der regelmäßigen Auditierung des Managementsystems werden optimierungsbedürftige Merkmale innerhalb der Prozesslandschaft aufgezeigt. Die Behebung dieser Schwachstellen trägt dazu bei, Prozesse kontinuierlich zu verbessern und reduziert letztendlich die Firmenrisiken. Das stabilisiert das Unternehmen und unterstützt den dauerhaften Erfolg am Markt.

Unparteiisch und wirtschaftlich unabhängig

Kunden schätzen die Integrität des LRQA Services. Mögliche Interessenkonflikte bei Dienstleistungen werden zuverlässig erkannt, damit Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Objektivität und Vertraulichkeit des Handelns gewahrt bleiben.

Als Teil dieser Verpflichtung hat die Unternehmensleitung von LRQA ein unabhängiges beratendes Gremium eingerichtet. Das LRQA General Technical Committee übernimmt die Rolle eines unparteiischen Ausschusses.

Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Lloyd´s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyds Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lrqa-qualitaets-und-umweltmanagementsysteme/

Innovationspreis für Wissensmanagement-Software zur neuen ISO 9001

„Best of 2016“ für AIQ-Quality

Innovationspreis für Wissensmanagement-Software zur neuen ISO 9001

Standalone-Rechner für die optimale Sicherheit im World Wide Web (Bildquelle: @ AIQ-go Enterprises)

AIQ.go Systematische Innovation zahlt sich aus. Das neuste Produkt der AIQ.go Enterprises bekam pünktlich zur Fertigstellung einen INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Wissensmanagement: Der „AIQ.Quality“ erhielt die Auszeichnung „Best Of 2016“. Damit wurde zum vierten Mal eine Anwendung der von AIQ.go vertriebenen Basistechnologie WisTuM prämiert.

Der AIQ.Quality enthält eine Zusammenstellung mehrerer Wissensmanagement-Komponenten als Bundle:

1. Fragen, mit dessen Antworten ein Modell gefüllt wird, das die von der ISO 9001:2015 geforderte Beschreibung „Kontext des Unternehmens“ zusammenträgt.

2. Ein Verfahren zur Verdichtung des dabei gewonnenen Wissens. Damit entstehen Checklisten für Entscheidungen. Ihre besondere Kraft entwickelt diese Lösung, sobald noch Fragen offen sind: Sie hilft Entscheidungen im Konsens zu treffen.

3. Ein elektronischer Bibliothekar: Die AIQ-Software erledigt selbst komplexe Rechercheaufgaben in kürzester Zeit. Sie stützt sich dabei auf alle vom Rechner aus zugänglichen Quellen, beispielsweise Informationen auf der Festplatte oder zusätzlich angeschlossenen Serverplatten oder aus dem Internet.

Da das Internet für solche Recherchen in der Regel unverzichtbares Wissen liefert, ungesteuerte Ausflüge ins World Wide Web aber für Firmennetzwerke zunehmend inakzeptable kritische Gefahren bergen, setzt AIQ auf die einzige wirklich wirksame Sicherheitslösung: Die Recherchesoftware wird auf einem hochwertigen Computer geliefert, der zunächst als „Stand-alone“ im Internet agiert. Erst später werden die Ergebnisse über einen sicheren Prozess ins Firmennetzwerk übernommen.

Diese Gesamtlösung hat die Jury überzeugt. Das System ist nicht nur eine Ergänzung bestehender Qualitätsmanagementsysteme mit ISO 9001-Zertifikat, um die neuen Anforderungen von 2015 zu erfüllen, es enthält darüber hinaus ein ganz neues spannendes Angebot für Wissens- und Qualitätsmanagement: die Dienstleistung der Recherche. Diese kann den Prozess der Entscheidungsvorbereitung auf eine ganz neue Ebene heben und eröffnet damit dem Qualitätsmanagement eine weitere Methode, Nutzen für das Unternehmen zu schaffen.

Der speziell ausgestattete Rechner kommt vom Partner Fujitsu. Er kann zusätzlich mit einem Beamer im Laufwerksschacht ausgestattet werden. Auf diese Weise wird aus ihm ein Moderations-Hilfsmittel, auf welchem keinerlei kritische QM-interne Daten abgespeichert sind. Sofern mehrere Personen über dieselbe Hardware recherchieren, kann jeder einzelne Beteiligte seine persönliche Wissensbank auf einem eigenen Stick aufbauen. Bei einer Installation auf einem Server können Inhalte auch problemlos untereinander ausgetauscht werden.

Das Softwarehaus AIQ.go liefert Innovationen und Erprobtes für einen neuen Umgang mit Wissen. AIQ steht für die Philosophie „Künstliche Intelligenz trifft auf Intelligenzquotient“ – ausgefeilte Computerunterstützung für den Menschen, der die vom Rechner gelieferten Ergebnisse nutzt und damit seinen Arbeitsschwerpunkt auf das Schaffen innovativer Lösungen für das eigene Unternehmen legen kann. Mehr erfahren Sie unter www.aiq-go.de. Dr. Irene Teich teich@aiq-go.de

Den Umgang mit Wissen vereinfachen – dafür steht AIQ.go Enterprises GmbH & Co. KG. Ein wichtiger Schritt ist der AIQ.Quality-Computer. Basierend auf der langjährigen Erfahrungen mit Wissensmanagement versteht sich AIQ als Ansprechpartner in allen Unternehmensbelangen im Umgang mit Wissen. Um den Nutzer möglichst zu entlasten, setzt AIQ auf innovative selbst entwickelte Softwarelösungen auf Basis eigener Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Diese besondere Mischung an wissenschaftlich fundiertem Know-how und innovativer Wissensmanagement-Software ist es, was AIQ ausmacht.

Firmenkontakt
AIQ.go Enterprises GmbH & Co. KG
Irene Teich
Im Mediapark 5
50670 Köln
+49 221 95938971
contact@aiq-go.de
www.aiq-go.com

Pressekontakt
AIQ.go Enterprises GmbH & Co. KG
Irene Teich
Im Mediapark 5
50670 Köln
0221 95938971
teich@aiq-go.de
http://www.aiq-go.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovationspreis-fuer-wissensmanagement-software-zur-neuen-iso-9001/

Aller guten Dinge sind drei: dreifache ISO-Zertifizierung für ITENOS

Aller guten Dinge sind drei: dreifache ISO-Zertifizierung für ITENOS

www.itenos.de

Wenn es um die Auswahl von IT-Dienstleistern geht, sind Sicherheit und Servicequalität für deutsche Unternehmen zwei der wichtigsten Kriterien: Seit dem Beginn der Enthüllungen von Edward Snowden kann vorbildliches Sicherheitsmanagement gar nicht hoch genug bewertet werden; ähnlich verhält es sich mit gutem Qualitätsmanagement. Beim Cloud-, Housing- und Network-Service-Anbieter ITENOS sind Unternehmen diesbezüglich gut aufgehoben: Seit diesem November ist ITENOS 3-fach ISO-zertifiziert.

Die Zertifikate ISO 27001 und ISO 20000 hatte das Telekom-Tochterunternehmen schon seit Jahren inne. Insbesondere das ISO-27001-Zertifikat ist für sicherheitsbedachte Kunden wichtig: Es bescheinigt die Einrichtung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) sowie die Erfüllung verschiedener Anforderungen hinsichtlich des Risikomanagements. Mit Blick auf eine Ausweitung der genannten Zertifizierungen auf alle ITENOS-Standorte und -Services führte die DQS GmbH Anfang November ein Audit bei ITENOS durch. Im Zuge dieses Audits wurde die ITENOS GmbH erstmalig auch auf die Erfüllung der ISO-Norm 9001 hin überprüft.

Das Audit sah Stichproben in den Rechenzentrumsstandorten Frankfurt und Düsseldorf sowie in der Unternehmenszentrale in Bonn vor. Des Weiteren wurden sämtliche normenrelevanten Prozesse gemeinsam mit den ITENOS-Prozessverantwortlichen auditiert und bewertet. Ergebnis: Die ITENOS GmbH ist nunmehr vollumfänglich nach den ISO-Normen 9001, 20000-1 und 27001 zertifiziert. Die Ausweitung der vorhandenen Zertifikate bzw. die Vergabe des ISO-9001-Zertifikats sind das Resultat der stetigen Verbesserung aller Prozesse und -Services, um die sich ITENOS kontinuierlich bemüht.

Über ITENOS
Die ITENOS GmbH mit Hauptsitz in Bonn plant und realisiert kundenspezifische Lösungen in den Bereichen Cloud, Housing und Networks und betreibt die entsprechenden Systeme in eigenen Rechenzentren. ITENOS ist ein eigenständiges Unternehmen, das zum Konzernverbund der Deutschen Telekom AG gehört. Der Kundenstamm besteht vorwiegend aus mittelständischen Unternehmen; ihnen steht ITENOS seit über 20 Jahren als kompetenter Partner in IT- und Telekommunikationsfragen zur Seite.
www.itenos.de

Firmenkontakt
ITENOS GmbH
Rainer Stolle
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Telefon: 0228/7293-4270
rainer.stolle@itenos.de
http://www.itenos.de

Pressekontakt
Presse und Redaktionsbüro Danielle Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstrasse 13
40237 Düsseldorf
Telefon:0211-6790089
info@schoof-pr.de
http://www.schoof-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aller-guten-dinge-sind-drei-dreifache-iso-zertifizierung-fuer-itenos/