Schlagwort: ISO 14001:2015

LRQA informiert: ISO 14001:2015 – Änderungen im Überblick

Dr. Thomas Souquet LRQA Senior Lead Assessor gibt einen Überblick über die Änderungen der ISO 14001

LRQA informiert: ISO 14001:2015 - Änderungen im Überblick

Dr. Thomas Souquet, LRQA Senior Lead Assessor

Die neue ISO 14001:2015 gliedert sich nach der sogenannten „High Level Structure“. Diese Gliederung ist die Struktur, die zukünftig alle Managementsystem-Normen haben werden. Neben der neuen ISO 14001:2015 findet man diesen Aufbau bereits bei der ebenfalls neuen Norm für das Qualitätsmanagementsystem, der ISO 9001:2015. Die übergreifende Abschnittsstruktur dieser neuen Gliederung hat den Sinn, Strukturen so zu vereinheitlichen, dass Unternehmen und Organisationen sie besser verstehen und anwenden können. Sie bringt insbesondere bei integrierten Managementsystemen große Vorteile.

Von fundamentaler Bedeutung für das Verständnis der Normanforderungen neuen ISO 14001:2015 ist das Konzept, welches diesem neuen Ansatz zugrunde liegt. Kernpunkte dieses Konzeptes werden daher vor der Vorstellung der wesentlichen inhaltlichen Änderungen zum besseren Verständnis und zur Vermeidung von Fehlinterpretation bei isolierter Betrachtung der Normabschnitte erläutert.
1.Konzept der ISO 14001:2015

Erwartungen von Öffentlichkeit, Anwohnern, Anteilseigner Behörden, kurz gesagt „interessierte Parteien“ in Bezug auf nachhaltige Entwicklung, Transparenz und Rechenschaftspflicht rücken mit zunehmend strengerer Gesetzgebung, wachsendem Druck auf die Umwelt durch Umweltbelastung zunehmend in den Fokus. Dies führt zu einer stärker werdenden Erwartung dieser Gruppe nach einer Unternehmensführung, die auch Nachhaltigkeit und ökologische Belange in ihre Entscheidungen einbezieht. Der Zweck der ISO 14001:2015 ist es, Anwendern hierfür ein methodisches Werkzeug für das Design Ihres Managementsystems bereitzustellen.

Unternehmen sollen mit der ISO 14001:2015 Chancen erkennen, um nachteilige Umweltauswirkungen zu verhindern oder zu mindern und günstige Umweltauswirkungen zu fördern, insbesondere solche von strategischer und wettbewerblicher Bedeutung. Die oberste Leitung soll in die Lage versetzt werden, ihre Risiken und Chancen wirksam zu managen, indem sie das Umweltmanagement in die Geschäftsprozesse, strategische Ausrichtung und Entscheidungsfindung in Abstimmung mit anderen unternehmerischen Belangen integriert sowie eine umweltorientierte Unternehmensführung in das gesamte Managementsystem einbezieht. Der Nachweis einer erfolgreichen Verwirklichung der ISO 14001:2015 kann dazu genutzt werden, interessierten Parteien die Gewissheit zu geben, dass ein wirksames Umweltmanagementsystem gelebt wird.

Die wesentliche konzeptionelle Vorgehensweise zum Aufbau des Umweltmanagementsystems lässt sich wie folgt zusammenfassen:

1.Verstehen des Umfeldes des Unternehmens („Kontext der Organisation), das für ein wirksames Umweltmanagement erforderlich ist.
2.Verstehen der relevanten interessierten Kreise und deren Erwartungen, um die als relevant identifizierten Erwartungen im Rahmen des Umweltmanagementsystems systematisch lenken zu können (Stakeholder Management“)
3.Definition eines klaren Anwendungsbereichs des Umweltmanagementsystems unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus 1. und 2.
4.Ermittlung und Bewertung von Chancen und Risiken
5.Planung/ Design und Betrieb eines Umweltmanagementsystems zur Steuerung Lenkung der wesentlichen Umweltaspekte, der bindenden Verpflichtungen und den relevanten Chancen und Risiken

2.“Kontext der Organisation“ Abschnitt 4.1

Die Unternehmen müssen ihr Umfeld analysieren um externe und interne Einflüsse bestimmen, die relevant sind daher im Rahmen ihres Umweltmanagementsystems zu lenken sind. Dies muss Umweltzustände mit einschließen, die durch die Unternehmen beeinflusst werden oder die Organisation beeinflussen können.

Beispiele für interne und externe Einflüsse von Bedeutung können sein:

-Zustand der Umwelt, die durch Umweltauswirkungen durch die betriebliche Tätigkeit beeinträchtigt oder verbessert werden können,
-Externe Einflüsse z. B. durch rechtliche Anforderungen, Wettbewerb, politische Umstände, soziale Rahmenbedingungen, Technologie etc.,
-Unternehmensspezifische Einflüsse wie Art der Produkte, strategische Ausrichtung etc.,

Die internen und externen Themen, die in 4.1 bestimmt werden, können zu Risiken und Chancen für das Unternehmen führen. Es bleibt jedoch in der Entscheidung des Unternehmens, welche dieser identifizierten Einflüsse aufgrund ihrer Bedeutung im Rahmen des Umweltmanagementsystems geplant und gesteuert werden müssen.

3.“Interessierte Parteien“ – Abschnitt 4.2

Die Unternehmen sollen interessierte Parteien und deren Erfordernisse und Erwartungen identifizieren um diejenigen zu bestimmen, die das Unternehmen für relevant und wichtig erachtet. Vom Unternehmen wird ein allgemeines Verständnis der geäußerten bzw. zu vermutenden Erfordernisse und Erwartungen internen und externen interessierten Parteien erwartet. Die Unternehmen müssen definieren, welche dieser Forderungen sie für relevant und angemessen halten und diese dann im Rahmen ihres Umweltmanagementsystems entsprechend zu berücksichtigen.

4.“Chancen und Risiken“ – Abschnitt 6.1

Unternehmen sind gefordert, in Kenntnis des ermittelten Umfeldes der unternehmerischen Tätigkeit sowie der ermittelten und als relevant identifizierten Erwartungen der interessierten Parteien Risiken und Chancen zu ermitteln, diese zu bewerten und gegebenenfalls durch Steuerung der zugrunde liegenden betrieblichen Prozesse im Rahmen des Umweltmanagementsystem diese entsprechend zu steuern und zu lenken. Die Qualität der Ermittlung und Bewertung von Chancen und Risiken stellt einen kritischen Erfolgsfaktor für die Ergebnisqualität des Umweltmanagementsystems dar und sollte daher besondere Beachtung finden. Zur Anwendung kommen können übliche Instrumente wie SWAT-Analyse, FMEA, Risikobewertungen z. B. nach Noell etc.

Die Unternehmen müssen sicherstellen, dass Maßnahmen zum Umgang mit wesentlichen Umweltaspekten, bindenden Verpflichtungen und den relevanten Chancen und Risiken in Prozesse des Umweltmanagementsystem bzw. sonstige Geschäftsprozesse integriert und hinreichend gelenkt werden.

Bei der Ermittlung und Bewertung der Umweltaspekte ist die Betrachtung auf den Lebensweg des Produktes auszudehnen. Das erfordert ausdrücklich keine Ökobilanz allerdings aber die sorgfältige Betrachtung der Abschnitte des Lebenswegs, die vom Unternehmen gesteuert und beeinflusst werden können. Zu den typischen Abschnitten des Lebenswegs eines Produkts (oder einer Dienstleistung) zählen Rohstoffbeschaffung, Entwicklung, Produktion, Transport/Lieferung, Nutzung, Behandlung am Ende des Lebenswegs und endgültige Beseitigung.

5.“Führung“ – Abschnitt 5

Die Verantwortung des Top-Managements wird gestärkt, gefordert wird „Commitment“ und „leadership“: Der Fokus liegt hierbei klar in der Verantwortung für die Ergebnisqualität und nur in zweiter Linie Prozessen und Abläufe zur Erzielung des erwünschten Ergebnisses. Der Logik der Norm folgen soll die vom TOP-Management verabschiedete Umweltpolitik die auch die relevenaten Verpflichtungen aus dem ermittelten Umfeld des Unternehmens und den relevanten Erwartungen interessierter Parteien berücksichtigen.

6.“Unterstützung“ – Abschnitt 7

Wie bislang entscheiden die Unternehmen selbst, ob sie extern über ihr Umweltmanagement kommunizieren wollen. Wenn extern kommuniziert wird muß sichergestellt sein, dass die Information angemessen, transparent und wahrheitsgetreu ist.

Die neue ISO 14001:2015 kennt nur noch „Dokumentierte Informationen“, die entsprechend zu lenken sind.

7.“Betrieb“ – Abschnitt 8

Nach wie vor wird hier gefordert, dass wesentliche Prozesse des Umweltmanagement-systems geplant, gesteuert und kontrolliert werden. Dies sind insbesondere Prozesse mit Bezug zu der Erfüllung identifizierten Erwartungen interessierter Kreise, Lenkung der ermittelten Chancen und Risiken, bindenden Verpflichtungen und bedeutenden Umweltaspekten. Hierbei ist klar gefordert, dass hierbei auch vor- und nachgelagerte sowie insbesondere ausgelagerte Prozesse zu berücksichtigen sind. Dies schließt nach wie vor auch die Umwelteinflüsse von Produkten und Dienstleistungen bis zu deren Nutzungsende mit ein.

8.“Bewertung der Leistung“ – Abschnitt 9

Wesentliche Leistungskriterien müssen gemessen, überwacht analysiert und bewertet werden. Hier muss das Unternehmen das was, wie, wogegen und wann definieren. Dies erfordert klare Leistungsmerkmale und definierte Bewertungsmethodiken. Dies erfordert bereits bei der Definition der Umweltziele entsprechende Vorgaben sowie passende Indikatoren. Die Arbeit mit Kennzahlen wird somit wichtiger. Im Rahmen der geforderten Bewertung durch die oberste Leitung sind entsprechend des Konzeptes der ISO 14001:2015 Veränderungen bei den Erwartungen interessierter Parteien sowie Chancen und Risiken als zusätzlich zu betrachtenden Input neu hinzu gekommen. Zu einer verbesserten Integration der der UMS-Prozesse mit sonstigen Geschäftsprozessen wird eine Entscheidung im Management Review erwartet.

9.“Verbesserung“ – Abschnitt 10

Im Unterschied zur alten Norm liegt ein klarer Fokus mit Ziel der fortlaufenden Verbesserung der Umweltleistung: eine Verbesserung des Umweltmanagementsystems ist in diesem Sinne lediglich ein Mittel zum Zweck.
Weitere Informationen erhalten Sie unter : http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx
oder unter Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lrqa-informiert-iso-140012015-aenderungen-im-ueberblick/

Kostenfreie Hilfestellung bei ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Kostenfreie Hilfestellung bei  ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( LRQA ) hat ein Toolkit entwickelt, dass Qualitätsverantwortliche in den Betrieben bei der Umstellung auf die neu überarbeiteten Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 unterstützt.

Die Unterschiede und Modifizierungen der neuen Normen gegenüber den alten Normen werden sofort ersichtlich.
Alle Änderungen sind übersichtlich dargestellt.
Man kann das Toolkit kostenlos unter folgender Webadresse runterladen:

http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-iso-meter.aspx

Vorteile

-Identische Definition und Struktur für alle Managementsysteme
-Einheitlicher Gebrauch von Kerntexten und Begriffen
-Vereinfachte Integration von verschiedenen ISO-Standards

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenfreie-hilfestellung-bei-iso-90012015-und-iso-140012015/

Kostenloses Tool für die Umstellung auf ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Kostenloses Tool für die Umstellung auf ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Neues kostenloses Toolkit für die Umstellung auf die ISO 9001:2015/ISO 14001:2015
LRQA hat ein Toolkit entwickelt, dass Qualitätsmanager bei der Umstellung auf die überarbeiteten Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 unterstützt.
Nutzen Sie die Vorteile und sehen Sie die Änderungen auf einen Blick
Laden sie das neue Toolkit jetzt runter:

http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-iso-meter.aspx

Die Innovationen der ISO 9001:2015/ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008/ISO 14001:2004 sind übersichtlich und anwendbar dargestellt.
Vorteile
-Identische Definition und Struktur für alle Managementsysteme
-Einheitlicher Gebrauch von Kerntexten und Begriffen
-Vereinfachte Integration von verschiedenen ISO-Standards

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenloses-tool-fuer-die-umstellung-auf-iso-90012015-und-iso-140012015/

Neues kostenloses Toolkit für die Umstellung auf die ISO 9001:2015/ISO 14001:2015

Neues kostenloses Toolkit für die Umstellung auf die ISO 9001:2015/ISO 14001:2015

Toolkit für die Umstellung ISO 9001:2015/ISO 14001:2015

Neues kostenloses Toolkit für die Umstellung auf die ISO 9001:2015/ISO 14001:2015
Nutzen Sie die Vorteile und sehen Sie die Änderungen auf einen Blick
Laden sie das neue Toolkit jetzt runter:

http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-iso-meter.aspx

Die Innovationen der ISO 9001:2015/ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008/ISO 14001:2004 sind übersichtlich und anwendbar dargestellt.
Vorteile
-Identische Definition und Struktur für alle Managementsysteme
-Einheitlicher Gebrauch von Kerntexten und Begriffen
-Vereinfachte Integration von verschiedenen ISO-Standards

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-kostenloses-toolkit-fuer-die-umstellung-auf-die-iso-90012015iso-140012015/

Die neuen LRQA – Workshops sind verfügbar.

Die neuen LRQA - Workshops sind verfügbar.

Workshops, Projects, ISO 9001:2015, ISO 14001

Projekte
Neue Normen ISO 9001:2015 – ISO 14001:2015 – ISO 45001:2017
Unternehmen nutzen die Kompetenz und Erfahrung von LRQA bei der Planung und Durchführung von Projekten zur Umstellung auf die neuen Normen.

Faktoren für die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung sind:
— Die Einbindung der richtigen Mitarbeiter und Führungskräfte
— Solide Planung von Zeit und Ressourcen
— Kenntnisse der neuen Normenanforderungen

Deswegen beginnt für LRQA ein Projekt mit einer fundierten Projektplanung, die maßgeschneidert zur Ausgangssituation
und dem wirklichen Bedarf des Unternehmens Unternehmens passt. Ein möglicher Startpunkt dafür ist eine GAP-Analyse, in der erfasst wird, welche der neuen Anforderungen bereits erfüllt sind und wo noch Handlungsbedarf besteht.
Während der Projektdurchführung steht LRQA mit der Kompetenz erfahrener Trainer, Moderatoren, Auditoren und
Projektleiter zur Verfügung, um mit den Mitarbeitern und Führungskräften die neuen Themen zu erarbeiten, wie zum
Beispiel:

— Kontext der Organisation und strategische Ausrichtung planen und überwachen
— Risikobasierten Ansatz für die Organisation und die operativen Prozesse umsetzen
— Prozessorientierten Ansatz für die relevanten Geschäftsprozesse abbilden
— Führungsverantwortung und Managementbewertung sinnvoll gestalten
— Messen, Überwachen und Bewerten mit geeigneten Kennzahlen zur Steuerung von Prozessen
— Interne Auditsysteme von der Auditplanung über die Durchführung bis hin zur Berichterstattung an die neuen
Anforderungen anpassen.

Das Unternehmen hat bereits die neuen Anforderungen im Unternehmen umgesetzt und möchten jetzt die Wirksamkeit vor
dem Umstellungsaudit noch einmal von unabhängiger Seite überprüfen lassen? Auch hier kann LRQA mit Voraudits
oder GAP-Analysen begleiten.
In der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen bezieht LRQA Kompetenzen und Erfahrungen der Mitarbeiter ein, um Bewährtes auszubauen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Der Nutzen des Unternehmens:

— Maßgeschneiderte Umsetzungsstrategien, angepasst an den tatsächlichen Bedarf und die operativen
Randbedingungen
— Praxisorientierte Konzepte, Methoden und Werkzeuge für die Umsetzung der neuen Normenanforderungen
— Erfahrene LRQA- Projektleiter, Trainer und Auditoren unterstützen das Unternehmen.

GAP – Analyse

LRQA begleitet auf dem Weg der Umstellung auf die neuen Normen.
Ein möglicher Startpunkt hierfür ist eine GAP-Analyse, um grundsätzlichen Handlungsbedarf zu ermitteln. Alternativ
kann das Unternehmen die GAP-Analyse nutzen, um bereits Umgesetztes zu bewerten – als eine Art Generalprobe vor dem
Umstellungsaudit.

GAP-Analyse auf einen Blick

Die LRQA GAP-Analyse stellt den Reifegrad des Managementsystems fest, ermittelt Konformität und Nichtkonformität
mit den Normanforderungen und hilft zu verstehen, welche Maßnahmen gegebenenfalls ergriffen werden müssen.
Die GAP-Analyse konzentriert sich darauf festzustellen, wie die neuen Anforderungen im Managementsystem umgesetzt
sind bzw. wie Sie die Umsetzung planen. Auf der Basis der Analyse stellt der Auditor fest, ob die Organisation die
Anforderungen der Normrevision ganz, teilweise oder noch nicht erfüllt.

Erhalten das Unternehmen einen Bericht?
Ja, nach Abschluss der GAP-Analyse erhält das Unternehmen einen Bericht über mögliche Abweichungen. Insbesondere im Fall der nur teilweisen Erfüllung oder Nichtkonformität informiert der Auditor über den erforderlichen Handlungsbedarf.
Dies versetzt das Unternehmen in die Lage, die notwendigen nächsten Schritte zu planen. LRQA unterstützt dabei, z.B. mit

— öffentlichen Trainings
— individuell auf Ihren Bedarf abgestimmten innerbetrieblichen Schulungen oder
— vertiefenden Workshops zu den Schwerpunktthemen der neuen Normen. Weitere Informationen sind erhältlich unter:

T +49 221 96 75 77 43
E projekte@LRQA.de
www.LRQA.de/Projekte

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-neuen-lrqa-workshops-sind-verfuegbar/

Neues Toolkit für die ISO 9001:2015/ ISO 14001:2015 jetzt kostenlos erhältlich

Neues Toolkit für die ISO 9001:2015/ ISO 14001:2015 jetzt kostenlos erhältlich

Gratis Toolkit ISO 9001:2015, ISO 14.001:2015

Lloyd´s Register ( www.LRQA.de ) hat ein unterstützendes Toolkit entwickelt, um Unternehmen bei der Umstellung der neuen Normenversionen ISO 9001:2015 und ISO 14001: 2015 optimal zu unterstützen. Es werden Wege aufgezeigt, wie sich Unternehmen individuell, bestmöglich auf die neuen Normen vorbereiten können. Die Module Gap – Analyse, Workshops, Training und schliesslich Auditierung werden in einen Gesamtzusammenhang eingeordnet und geben einen informativen Überblick über die verschiedenen Module. So kann das Unternehmen das individuell Passende erkennen und die Bedarfsplanung optimieren.

Darüber hinaus werden Neuerungen der beiden Normen anschaulich in Form einer Gegenüberstellung ( ISOmeter ) dargestellt, so dass man schnell die wesentlichen Änderungen sofort erkennen und einordnen kann. Das Paket kann kostenlos angefordert werden: Info@LRQA.de oder +49 (0)221 96757700 oder unter

http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-toolkit-fuer-die-iso-90012015-iso-140012015-jetzt-kostenlos-erhaeltlich/

Neues Toolkit für die ISO 9001:2015/ ISO 14001:2015

Neues Toolkit für die ISO 9001:2015/ ISO 14001:2015

Lloyd´s Register ( www.LRQA.de ) hat ein unterstützendes Toolkit entwickelt, um Unternehmen bei der Umstellung der neuen Normenversionen ISO 9001:2015 und ISO 14001: 2015 optimal zu unterstützen. Es werden Wege aufgezeigt, wie sich Unternehmen individuell, bestmöglich auf die neuen Normen vorbereiten können. Die Module Gap – Analyse, Workshops, Training und schliesslich Auditierung werden in einen Gesamtzusammenhang eingeordnet und geben einen informativen Überblick über die verschiedenen Module. So kann das Unternehmen das individuell Passende erkennen und die Bedarfsplanung optimieren.

Darüber hinaus werden Neuerungen der beiden Normen anschaulich in Form einer Gegenüberstellung ( ISOmeter ) dargestellt, so dass man schnell die wesentlichen Änderungen sofort erkennen und einordnen kann. Das Paket kann kostenlos angefordert werden: Info@LRQA.de oder +49 (0)221 96757700 oder
http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx
Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:
Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-toolkit-fuer-die-iso-90012015-iso-140012015/

Training- der Schlüssel zum Erfolg

Training für die erfolgreiche Zertifizierung

Training- der Schlüssel zum Erfolg

Training für die erfolgreiche Zertifizierung

Training – der Schlüssel zum Erfolg

Erfolgreiche Managementsysteme erfordern qualifizierte Mitarbeiter. Ob durch Teilnahme an einem öffentlichen Training oder in einem individuellen innerbetrieblichen Training im Unternehmen, praxisorientierteTrainings unterstützen ………..

Überblick über die LRQA Praxistrainingstrainings 2016
Training – der Schlüssel zum Erfolg

Erfolgreiche Managementsysteme erfordern qualifizierte Mitarbeiter. Ob durch Teilnahme an einem öffentlichen Training oder in einem individuellen innerbetrieblichen Training im Unternehmen, praxisorientierteTrainings unterstützen auf dem Weg zu einem erfolgreichen Managementsystem.
Hier finden Sie eine Übersicht aller LRQA PRAXISTrainings :

Arbeits- und Gesundheitsschutzrecht für interne Auditoren und Managementbeauftragte
Sie lernen die wichtigsten arbeits- und gesundheitsschutzrechtlichen Regelungen und deren Auswirkungen auf den betrieblichen Alltag kennen.

Audits in der Lebensmittelindustrie (ISO 22000, FSSC 22000, IFS, BRC)
Das Training liefert Ihnen aktuelles Know-how und effektive Audittechniken, um interne Audits oder Lieferantenaudits durchzuführen.

Der Qualitätsmanager
Sie möchten Ihre Aufgabe als Qualitätsmanager oder Qualitätsmanagementbeauftragter effektiv wahrnehmen? Unser Training macht Sie fit – kompakt und praxisorientiert.

DIN SPEC 91020 – Betriebliches Gesundheitsmanagement
Das Training zeigt Ihnen Wege zu einem effektiven betrieblichen Gesundheitsmanagement auf der Basis der DIN SPEC 91020.

Effektive Kennzahlen in QM-Systemen
Sie möchten die Leistungsfähigkeit Ihres QM-Systems und Ihrer Unternehmensprozesse messen und verbessern? Und dafür sinnvolle Kennzahlen nutzen?

Energiemanagement – technische Grundlagen
Entwickeln Sie ein Verständnis für grundlegende technische Themen im Bereich Energiemanagement.

FMEA-Workshop
In diesem Workshop vermitteln wir die relevanten Grundlagen und erstellen gemeinsam mit den Teilnehmern eine unternehmensspezifische FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse).

Integrierte Managementsysteme
Sie lernen effektive Möglichkeiten kennen, um ein integriertes Managementsystem aufzubauen.

Integrierte Umwelt- und Arbeitsschutzaudits
Wir vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse, um effektive interne Audits in den Bereichen Umwelt- und Arbeitsschutz durchzuführen.

Intensivtraining für Auditoren / Leitende Auditoren (ISO 9001)
Wer erfolgreich auditieren will, braucht Fachkenntnisse und die richtige Technik. Im Training lernen Sie den LRQA Ansatz kennen, den Ihre Trainer täglich in den Unternehmen anwenden. (IRCA-registriert)

Interner Arbeitsschutzauditor (inkl. OHSAS 18001 Grundlagen)
Mit effizienten Audittechniken und fundiertem Know-how zum Thema Arbeitsschutz macht Sie dieses Training fit für die Praxis.

Interner Energieauditor (inkl. ISO 50001 Grundlagen)
Das Training vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um als interner Audtor effektive interne Energieaudits auf Basis der ISO 50001 durchzuführen.

Interner Qualitätsauditor
Das Training bietet Ihnen praktische Hilfen mit dem Ziel, effektive interne Audits durchzuführen, die den Forderungen der Norm entsprechen und zur Verbesserung der Unternehmensleistung beitragen. (IRCA-registriert)

Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen)
Das 3-tägige Training bietet Ihnen Grundlagen zur ISO 9001 und praktische Hilfen mit dem Ziel, effektive interne Audits durchzuführen, die den Forderungen der Norm entsprechen und zur Verbesserung der Unternehmensleistung beitragen. (Tag 2 und 3: IRCA-registriert)

Interner Umweltauditor (inkl. ISO 14001 Grundlagen)
Das Training vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um als interner Auditor effektive interne Umweltaudits auf Basis der ISO 14001 durchzuführen.

IRIS – International Railway Industry Standard
Sie lernen Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten des Standards kennen.
ISO 14001 – Aufbautraining

Wir stellen Ihnen praxisorientierte Möglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihres Umweltmanagementsystems vor.

ISO 14001 – Grundlagen und Interpretationen
Das Training bietet Ihnen einen Überblick über Ziele und Forderungen der ISO 14001. An praxisnahen Beispielen erarbeiten Sie Interpretationen und Umsetzungsmöglichkeiten.

ISO 14001:2015 – die neue Norm umsetzen
Dieses interaktive, zweitägige Training vermittelt Umweltmanagern und Managementbeauftragten, die für die Umstellung auf die ISO 14001:2015 verantwortlich sind, umfassendes Wissen bezüglich der Normänderungen und deren Folgen für das bestehende UMS.

ISO 14001:2015 – die Neuerungen
In diesem eintägigen Training lernen Sie die ISO 14001:2015 und das neue Rahmenwerk Annex SL mit High Level Structure kennen. Anhand praxisorientierter Beispiel erfahren Sie, welche Möglichkeiten es für die Umsetzung der wichtigsten Änderungen in ihrem bestehenden UMS gibt.

ISO 14001:2015 für interne Auditoren
Interne Audits des Umweltmanagementsystems (UMS) sind ihr Thema? Dieses Training unterstützt Sie bei der erfolgreichen Umstellung auf die neue ISO 14001:2015.

ISO 14001:2015 Update Briefing
In diesem halbtägigen PRAXISSeminar erhalten Sie einen Überblick über die neue Norm, das Rahmenwerk Annex SL und Sie erfahren, wie Sie ihr weiteres Vorgehen planen.

ISO 50001 – Grundlagen und Interpretationen
Sie lernen Ziele, Forderungen und Umsetzungsmöglichkeiten der ISO 50001 kennen.

ISO 50001 für interne Umweltauditoren
Sie sind interner Umweltauditor und werden zukünftig auch das Thema Energiemanagement intern auditieren. Wir vermitteln Ihnen das nötige Rüstzeug rund um energierelevante Themen.

ISO 9001 – Grundlagen und Interpretationen
Das Training gibt einen Überblick über Ziele, Struktur und Forderungen der ISO 9001 sowie Interpretationen und Anregungen, wie die Norm im Unternehmen umgesetzt werden kann.

ISO 9001/14001:2015 Update Briefing
Sie beschäftigen sich mit Qualitäts -und Umweltmanagementsystemen (QMS/ UMS) auf der Basis der ISO 9001 und ISO 14001? Dieses PRAXISSeminar vermittelt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Änderungen der neuen Normen und hilft Ihnen bei der Planung der Umstellung.

ISO 9001:2015 – die neue Norm umsetzen
Dieses interaktive, zweitägige Training vermittelt Qualitätsmanagern und Managementbeauftragten, die für die Umstellung auf die ISO 9001:2015 verantwortlich sind, umfassendes Wissen bezüglich der Normänderungen und deren Folgen für das bestehende QMS.

ISO 9001:2015 – die Neuerungen
In diesem eintägigen Training lernen Sie die ISO 9001:2015 und das neue Rahmenwerk Annex SL mit High Level Structure kennen. Anhand praxisorientierter Beispiel erfahren Sie, welche Möglichkeiten es für die Umsetzung der wichtigsten Änderungen in ihrem bestehenden QMS gibt.

ISO 9001:2015 für Auditoren/Leitende Auditoren
Sie sind (leitender) Auditor von Qualitätsmanagementsystemen (QMS) und möchten Ihre Qualifikation auf den Stand der ISO 9001:2015 bringen? Das Training vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zur neuen Norm.

ISO 9001:2015 für interne Auditoren
Interne Audits des Qualitätsmanagementsystems (QMS) sind ihr Thema? Dieses Training unterstützt Sie bei der erfolgreichen Umstellung auf die neue ISO 9001:2015.

ISO 9001:2015 Update Briefing
In diesem halbtägigen PRAXISSeminar erhalten Sie einen Überblick über die neue Norm, das Rahmenwerk Annex SL und Sie erfahren, wie Sie ihr weiteres Vorgehen planen.

ISO/TS 16949 – Anwendung und Umsetzung
Sie lernen Ziele und Forderungen der ISO/TS 16949 kennen sowie erfolgreiche Wege zur Umsetzung der Norm.

ISO/TS 16949 für interne Auditoren
Das Training bietet Ihnen aktuelles Know How und praxiserprobte Techniken rund um interne Audits in der Automobilzulieferindustrie.

ISO/TS 16949 Update
Effektive Methoden, um Ihr QM-System weiter zu entwickeln.
Live-Audits mit Trainerbegleitung
Speziell ausgebildete leitende Auditoren, die auch unsere eigenen Auditoren weltweit ausbilden, schulen Ihre Mitarbeiter „live – on the job“ bei Ihnen vor Ort.

Management-Briefing
Dieses Training richtet sich an das Management und gibt Antworten auf die für Führungskräfte relevanten Fragen.

Mitarbeiter-Briefing
Der Erfolg eines Managementsystems hängt wesentlich von der Akzeptanz und Motivation der Mitarbeiter ab. Die Teilnehmer erhalten das notwendige Rüstzeug, um aktiv am Managementsystem mitzuarbeiten.
OHSAS 18001 – Grundlagen und Interpretationen
Das Training gibt einen Überblick über Ziele und Forderungen der OHSAS 18001. An praxisnahen Beispielen erarbeiten Sie Interpretationen der Normforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten.

Prozessaudits nach VDA 6.3
Sie erhalten die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten rund um die erfolgreiche Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Prozessaudits nach VDA 6.3.

QM in der Lebensmittelindustrie (ISO 22000, FSSC 22000, IFS, BRC)
Sie lernen die wichtigsten Forderungen und Umsetzungsmöglichkeiten der für Sie relevanten Standards kennen und erfahren, welche Anforderungen Sie zusätzlich zu Ihrem bestehenden QM-System erfüllen müssen.

Qualitätsauditor – Aufbautraining
Dieses Training vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Wirksamkeit von Prozessen zu bewerten.
Qualitätsaudits bei Lieferanten

Das Training vermittelt Ihnen praxiserprobte Methoden und Techniken rund um effektive Lieferantenaudits.

Qualitätsmanagement AS/EN 9100
Sie lernen Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten der AS/EN 9100 kennen.
Qualitätsmanagement intern erfolgreich vermarkten
Sie suchen Wege, wie Sie die Mitarbeiter im Unternehmen für das QM-System gewinnen? Anhand praktischer Beispiele erfahren Sie, wie Sie Mitarbeitern die Vorteile des Systems nahebringen und wie Sie überzeugend präsentieren und Widerstände ausräumen.
Umweltrecht für interne Auditoren und Managementbeauftragte
In diesem Training lernen Sie die wichtigsten umweltrechtlichen Regelungen und deren Auswirkungen auf den betrieblichen Alltag kennen.

VDA 6.2
Sie lernen Ziele und Inhalte des VDA-Bandes 6.2 und entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten kennen.

Werkzeuge in der Automobilindustrie (APQP, FMEA, MSA, PPAP, SPC)
Das Training vermittelt Ihnen Ziele und Funktionsweise der für Automobilzulieferer vorgeschriebenen Werkzeuge (Automotive Core Tools).

– See more at: http://www.lrqa.de/training/alle-trainings/#sthash.xIg1VebH.dpuf

Weiter Informationen können angefordert werden unter: 0221-9377370 oder Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com

Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig

Firmenbeschreibung
Lloyd\“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd\“s Register Gruppe. Lloyd\“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Schlüsselwörter
Managementtraining, Zertifizierung, ISO 9001, ISO 14001, DIN, Novellierung Normen, ISO 50001, Qualitätsmanagement, Umweltaudit

LRQA gehört zur Lloyd\“s Register Gruppe. Lloyd\“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Innere Kanalstrasse 15
50823 Köln
0221 93 77 37 0
Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/training-der-schluessel-zum-erfolg-2/

Es ist soweit! ISO 9001:2015 und 14001:2015 novelliert.

3 Jahre Frist läuft.

Es ist soweit!  ISO 9001:2015 und 14001:2015 novelliert.

Die internationale Organisation für Normung ( ISO ) hat die Schlüssel -Management-Normen ISO 9001 ( Qualität ), ISO 14001 ( Umwelt ), OHSAS 18001 ( ISO 45 001 Arbeits – und Gesundheitsschutz ) überarbeitet. Die neuen Standards sind zukunftsausgerichtet, haben wesentliche Anpassungen erfahren und sind innerhalb von 3 Jahren nach der Veröffentlichung, im Rahmen eines Übergangsprozesses, zu adaptieren. Die ISO 9001:2015 und die ISO 14001:2015 werden im September dieses Jahres veröffentlicht.
Die wichtigste Änderung gegenüber den bisherigen Normen ist die Anpassung an die neue High-Level-Struktur (HLS). Dies ist ein generisches Format, an das alle zukünftigen ISO Normen angepasst werden. Dadurch wird Organisationen die Erweiterung und Integration mit anderen ISO – Normen erleichtert. Die wesentlichen Vorteile sind: Effizienzvorteile durch verbesserte Risikoerkennung und Priorisierung, Reduzierung der Redundanzen und der Bürokratie, Verbesserung der Audit-Effizienz. Jede Organisation, jedes Unternehmen ist einzigartig. Daher hängt es von verschiedenen Faktoren ab, inwieweit man von der Novellierung und den neuen Normen profitiert. Wesentliche Faktoren sind der eigene Ehrgeiz, der Reifegrad des Managementsystems und die Komplexität des Geschäfts. Was kann das eigene Unternehmen tun, um optimal auf diese Novellierung vorbereitet zu sein? Es bieten sich hier, grob gesagt, 3 Möglichkeiten. 1. Trainer können erforderliche Kenntnisse über die Normen vermitteln und auch auf spezielle Fragestellungen wie z.B. Risikomanagement eingehen. Insofern helfen sie, dass eine optimale Vorbereitung stattfindet. 2. GAP – Analyse: Hier werden Schwachstellen im Hinblick auf die neuen Standards identifiziert und können behoben werden. 3. Zertifizierung: Hier findet eine klassische Zertifizierung bzw. Anpassungszertifizierung an den neuen Standard statt. Das kann sowohl im Rahmen eines regulären Termins stattfinden, als auch gesondert durchgeführt werden. In der Regel wird wohl ein Zertifizierungstag an Mehraufwand entstehen, wobei das natürlich insbesondere von der Komplexität der Unternehmung abhängt. Was gibt es Neues bei der ISO 9001:2015? Neben der bereits erwähnten HLS – Struktur wurden folgende Bereiche überarbeitet: Der Organisationsbezug (Abschnitt 4); das Wissen (Ziffer 9); die Steuerung von extern bereitgestellten Produkten und Dienstleistungen (Outsourcing, Ziffer 8) und ,unter anderem, die formale Einführung eines risikobasierten Ansatzes (mehrere Ziffern). Geändert wurden : Die Erhöhte Bedeutung des Top Management Engagements bei der ISO 9001 (Ziffer 5), das Changemanagement (Ziffer 6); die Leistung und Bewertung (Ziffer 7); die Managementbewertung (Ziffer 9); der wiederholter Bezug zum Prozessansatz (verschiedene Ziffern ). Was wurde bei der ISO 14001 geändert? Neben der bereits erwähnten HLS – Struktur wurde geändert: der organisatorische Kontext (Ziffer 4), der Risikoansatz (Ziffern 6 und 10), der Umfang und Anwendbarkeit (Ziffern 4.3 und 1), die dokumentierte Information (Ziffer 7.5) und die Lebenszyklusperspektive und Steuerung von Outsourcing (Ziffer 8).
Weitere Informationen können angefordert werden unter: Lloyd’s Register Quality Assurance GmbH, Stickwort: Neue Normen, Innere Kanalstr. 15 50823 Köln – http://www.lrqa.de , Info@LRQA.de, Tel. +49 (0)221 93 77 37 0

Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Innere Kanalstrasse 15
50823 Köln
+49 (0)221 93 77 37 0
Info@LRQA.de
http://www.LRQA.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/es-ist-soweit-iso-90012015-und-140012015-novelliert/

Quality Austria: Weltumwelttag 2015 im Zeichen nachhaltiger Veränderungen

Quality Austria: Weltumwelttag 2015 im Zeichen nachhaltiger Veränderungen

Konrad Scheiber, CEO der Quality Austria (Bildquelle: © Franz Pfluegl)

Der 5. Juni, der Jahrestag des ersten Weltumweltgipfels von 1972 in Stockholm, wird weltweit als Tag der Umwelt begangen. Die Quality Austria nimmt dies jährlich zum Anlass, um auf aktuelle und wichtige Entwicklungen im Umwelt- und Energiebereich in Österreich hinzuweisen. Neben dem Energieeffizienzgesetz (EEffG) wird auch die Reformierung der Umweltnorm ISO 14001 Veränderungen und Herausforderungen für die österreichischen Unternehmen mit sich bringen. Wichtige Weichenstellungen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen finden auch durch das geplante „Null-Abfall-Programm“ der EU und seitens der Vereinten Nationen statt: So erklärte die UN 2015 zum „Internationalen Jahr des Bodens“.

Ein Jahr für die Umwelt
„2015 ist definitiv ein Jahr, das ganz im Zeichen der Umwelt steht – nicht nur bei der Quality Austria, auch für alle österreichischen Unternehmen sollte die Umwelt im Mittelpunkt stehen. So hat das zu Jahresbeginn in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz nachhaltige Veränderungen eingeläutet, was sich bei uns darin widerspiegelt, dass wir eine noch nie dagewesene Nachfrage an umweltspezifischen Ausbildungen verzeichnen. Weiters erwarten wir für September die Veröffentlichung der revidierten ISO 14001“, erläutert Konrad Scheiber, CEO der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH. Seitens Quality Austria läuft derzeit auch eine Online-Befragung zum Thema Umwelttrends und -herausforderungen aus betrieblicher Sicht.

Die neue ISO 14001:2015
Seit 2012 wird die internationale Norm für Umweltmanagement, ISO 14001, einer grundlegenden Reformierung unterzogen. Weltweit sind rund 300.000 Unternehmen nach ISO 14001 zertifiziert, in Österreich sind es über 1.000. Der FDIS (Final Draft International Standard) soll im Juli 2015 veröffentlicht werden, die endgültige Fassung der ISO 14001:2015 wird für September diesen Jahres erwartet. Nennenswerte Änderungen sind einerseits – wie von der ebenfalls in Revision befindlichen ISO 9001 vorgelebt – die einheitliche Normstruktur inklusive Definitionen und Kerntext, um eine einfachere und effizientere Umsetzung und praxisorientiertere Integration in die Geschäftsprozesse zu ermöglichen. Umweltmanagement wird Chefsache. Auch wird die Lebenszyklusbetrachtung von Produkten und Dienstleistungen mehr ins Zentrum der Norm gerückt: Unternehmen müssen nun auch Rohstoffherkunft, Design sowie Produktgebrauch und -entsorgung stärker hinterfragen. „Die Fachexperten der Quality Austria waren schon von Beginn an seit 2012 in die Normenentwicklung eingebunden und kennen daher die Änderungen und möglichen Auswirkungen auf zertifizierte Organisationen aus erster Hand. Dieses Wissen geben wir bereits im Rahmen von eintägigen Seminaren zur ISO 14001 Revision und zukünftig in der Ausbildung zum Umweltbeauftragten und zum Umweltmanager an unsere Kunden weiter“, erklärt Konrad Scheiber.

Weiterer Ausblick EU-2020: Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung
Die EU legt im Rahmen des Klima- und Energiepakets unter dem Schlagwort „Circular Economy“ den Fokus auf eines wichtigsten Zukunftsthemen für die Mitgliedsstaaten: auf den grundlegenden Umbau von einer Linear- zu einer Kreislaufwirtschaft. Der Fahrplan der Europäischen Kommission zielt darauf ab, Abfall zu vermeiden und Recyclingquoten anzuheben. Aber auch die Ressourcenknappheit sei ein wichtiger Aspekt, betont DI Axel Dick, MSc, Prokurist Business Development Umwelt und Energie bei der Quality Austria: „Importierte Rohstoffe sollen möglichst lange in Europa gehalten und hier auch wiederverwertet werden. Darüber hinaus sind die Steigerung der Energieeffizienz und des Anteils der erneuerbaren Energien sowie eine Reduzierung der Emissionen ein wesentlicher Teil der EU-Roadmap.“

Boden als wichtige Ressource
Von den Vereinten Nationen wurde 2015 zum Jahr des Bodens ausgerufen, um das Thema Bodenschutz und -knappheit mehr in den Fokus zu rücken. Besonders für Österreich stellt diese Thematik eine große Herausforderung dar, wie Axel Dick ausführt: „Wir verbrauchen pro Tag 31 Fußballfelder an Boden, das ist achtmal so viel, wie in der österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie festgeschrieben sind. Fruchtbarer Boden ist aufgrund der darin enthaltenen Mikroorganismen etwas sehr Wertvolles – wenn wir diesen verlieren, wird es langfristig in der Landwirtschaft und damit in der Eigenversorgung Probleme geben.“ Boden ist aber auch ein sehr wichtiger Kohlendioxid- und Wasserspeicher. Gebundenes Kohlendioxid ist letztendlich Humus, der die Bodenfruchtbarkeit fördert. Böden wirken wie Schwämme, ein Kubikmeter Boden kann bis zu 200 Liter Wasser speichern und ist damit wichtig in der Aufnahme von Niederschlägen und in der Reduktion von Hochwasserrisken. Daher ist auch in diesem Bereich ein nachhaltigerer Umgang gefragt.

Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH ist der führende Ansprechpartner für System- und Produktzertifizierungen, Begutachtungen und Validierungen, Assessments, Trainings und Personenzertifizierungen und für die Austria Gütezeichen. Grundlage sind weltweit gültige Akkreditierungen beim BMWFW und internationale Zulassungen. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen seit 1996 gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium den Staatspreis Unternehmensqualität. Der Leistungskern der Quality Austria liegt in ihrer Kompetenz als nationaler Marktführer für Integrierte Managementsysteme zur Sicherung und Steigerung der Unternehmensqualität. Damit ist die Quality Austria ein wesentlicher Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und für \\\“Erfolg mit Qualität\\\“. Sie kooperiert weltweit mit rund 100 Mitgliederorganisationen und ist nationaler Repräsentant von IQNet (The International Certification Network), EOQ (European Organisation for Quality) und EFQM (European Foundation for Quality Management). Über 12.000 Kunden in knapp 50 Ländern – davon circa 2.000 in Österreich – profitieren von der langjährigen Expertise des international tätigen Unternehmens.

Firmenkontakt
Quality Austria
Axel Dick
Zelinkagasse 10/3
1010 Wien
+43 1 274 87 47 -0
axel.dick@qualityaustria.com
http://www.qualityaustria.com

Pressekontakt
Himmelhoch PR
Doris Lenhardt
Alser Straße 45/6
1080 Wien
+43 (0)650 400 27 81
doris.lenhardt@himmelhoch.at
http://www.himmelhoch.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/quality-austria-weltumwelttag-2015-im-zeichen-nachhaltiger-veraenderungen/