Schlagwort: IPPC

REA JET: Markierung mit Mehrwert

REA JET: Markierung mit Mehrwert

REA JET HR Drucker (Bildquelle: REA)

Mühltal, 18. Mai 2017 – Auf der Messe Ligna präsentieren Experten von REA JET Lösungen für die industrielle Holzkennzeichnung. Diese ermöglicht die effektive Steuerung der Fabrikation und Intralogistik, denn Teile können anhand der Auftragsnummer leichter identifiziert, zugeordnet und schneller verarbeitet werden. Die Applikation maschinenlesbarer Codes wiederum fördert die Automatisierung der Produktion. Hilfreich ist auch der Aufdruck von Abmessungen, während die Beschriftung mit Logos der Markenbildung dient. Zum Pflichtprogramm gehört die IPPC Kennzeichnung.

Angesichts des steigenden Bedarfs für Holzkennzeichnung hat REA JET für nahezu jede Anforderung eine bedarfsgerechte Lösung entwickelt, etwa den robusten Großschrift Tintenstrahldrucker DOD 2.0, der sägeraue, gehobelte oder glatte Oberflächen selbst in staubiger Umgebung gut lesbar markiert. Ausgestattet mit Schutzklasse IP65 meistert er auch schwierige Bedingungen wie Vibrationen und starke Temperaturschwankungen. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Druckgeschwindigkeit auf 600m/min verdoppelt und die Haltbarkeit der Schreibköpfe enorm erhöht. Der Verschleiß wurde dank innovativer High-Tech Materialien deutlich verringert und die Fertigungspräzision weiter optimiert. Die Schreibköpfe sind mit 7, 16 oder 32 Düsen erhältlich und können Zeichen bis 140 mm Höhe aufbringen. Für größere Schriften werden mehrere Module kombiniert.

Zur hochauflösenden Holzmarkierung eignen sich insbesondere die Industriedrucker der REA JET HR-Serie, die mit einfacher Handhabung und sparsamem Verbrauch punkten. Die zuverlässigen, wartungsfreien Systeme basieren auf der millionenfach bewährten HP Technologie. Diese gewährleistet den schnellen, sauberen Austausch der Tintenkartuschen und ein gleichbleibend präzises Ergebnis. Die hervorragend lesbare Schrift ermöglicht auch das Aufbringen von 2D Codes zur Rückverfolgung der Produktion. Anhand der gewonnen Daten können Prozesse perfektioniert und die Effizienz gesteigert werden.

Für alle Kennzeichnungstechnologien von REA JET gibt es ab sofort die einheitliche Bedienplattform TITAN. Die Systemsteuerung erfolgt an der Linie per Touchdisplay, Tastatur oder Drück-/Drehknopf. Ebenfalls möglich ist der Betrieb über mobile Geräte via WLAN oder den PC am Arbeitsplatz. Der integrierte VNC Server realisiert die Fernbedienung und -wartung.

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154/638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rea-jet-markierung-mit-mehrwert/

Viele Infos auf einen Blick – Ratgeber zum Thema Paletten und IPPC

Viele Infos auf einen Blick - Ratgeber zum Thema Paletten und IPPC

Schramm & Co Paletten und Verpackung

Unzählige Tonnen von Waren werden täglich weltweit auf ihnen transportiert. Ob es die Milch ist, die in den Supermarkt gelangt oder die Unterhaltungselektronik, welche darauf den Weg in den Fachmarkt findet – Paletten sind aus der heutigen Welt des Transports nicht wegzudenken und gehören längst zum Alltag des täglichen Güterverkehrs. Tatsächlich ist das Hintergrundwissen um Paletten und Exportverpackungen eher rar gesät. Gut, wenn man etwas hinter die Kulissen schauen kann, etwa in der neuen Ratgeberrubrik der Hanauer Schramm & Co. GmbH.

Alle Fragen detailliert beantwortet

Paletten sind im internationalen Warenverkehr allgegenwärtig, doch möchte man mehr über sie erfahren, muss eigenständig recherchiert werden. Das Unternehmen Schramm & Co. GmbH aus dem hessischen Hanau, hat eigens dafür eine Rubrik auf ihrer Homepage eingerichtet, die es Interessierten ermöglicht, interessante Informationen über Paletten , Exportverpackung und viele weitere Details zu erhalten.

Paletten sind mehr als nur ein Untersatz auf denen Güter transportiert werden und müssen zahlreichen Anforderungen entsprechen, die internationalen Reglements unterliegen, sowohl in technischer Hinsicht als auch aus Gründen der Pflanzengesundheit im In- und Ausland.

Interessante Infos im Ratgeber der Firma Schramm

Der auf Ratgeber zum Thema Paletten und dem Standard des Internationalen Pflanzenschutzübereinkommen IPPC, der ISPM Nr. 15, beantwortet alle wichtigen Fragen, die im Zusammenhang mit den weltweit meistgenutzten Transporthilfsmitteln fallen. Dies beginnt bei der Definition des Begriffs IPPC und ISPM Nr. 15 und erstreckt sich über Themen wie vorgeschriebene Methoden zur Hitzebehandlung, Markierung oder Reparatur von Paletten für den internationalen Warenverkehr. Darüber hinaus erhalten interessierte Leser im Ratgeber der Schramm & Co. GmbH viele weitere Informationen, zum Beispiel über Unterschiede zwischen Europaletten und anderen Palettenarten sowie über Abmessungen, Wert, Recycling, Pooling, Reparatur und Herstellung von Paletten.

Höchste Maßstäbe an Qualität und Kundenzufriedenheit

Das aus 30 Mitarbeitern bestehende Team um Geschäftsführer Hans-Dieter Schramm hat es sich zur Aufgabe gemacht, die bundesweit ansässigen Kunden der Schramm & Co GmbH voll und ganz zufrieden zu stellen. Seit mehr als 50 Jahren gehören Paletten und Verpackungen zum Spezialgebiet des Unternehmens, weshalb die Kunden auf die langjährige Erfahrung und das Know-how der Firma Schramm bauen können, die als kompetenter Partner in allen Fragen und Wünschen in diesem Bereich individuelle Beratung und Lösungen bietet.

Das in Hanau ansässige Unternehmen Schramm & Co GmbH stellt seit über 100 Jahren Holzpaletten her. Das Angebot reicht von Einwegpaletten aus Holz bis hin zu aufwendigen Sonderpaletten. Beschädigte Paletten werden vom Unternehmen repariert oder recycelt. Auch Verpackungen gehören zum Lieferprogramm von Schramm & Co., wie zum Beispiel Sperrholzkisten, Exportkisten, Gitterboxen und Aufsatzrahmen.

Firmenkontakt
Schramm & Co GmbH Paletten und Verpackung
Hans-Dieter Schramm
Josef-Bautz-Str. 2
63457 Hanau
06181/956333
06181/956334
schrammpalette@web.de
http://www.schrammpalette.de

Pressekontakt
WIV GmbH
Iris Ries
Clamecystr. 14-16
63571 Gelnhausen
06051 9711 0
06051 9711 22
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Hf0N80MK29c&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viele-infos-auf-einen-blick-ratgeber-zum-thema-paletten-und-ippc/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ligna-2015-zukunftssichere-technologie-von-rea-jet/