Schlagwort: IP Dynamics

Enghouse: Ausgezeichneter Erfolg mit starken Partnern

Im Rahmen der „Vision 2020“ ehrt Enghouse Interactive Partner für besondere Verdienste.

Enghouse: Ausgezeichneter Erfolg mit starken Partnern

Leistung lohnt: Enghouse ehrt erfolgreiche Partner auf der „Vision 2020“ in Leipzig. (Bildquelle: Enghouse AG)

Leipzig, 20. Juni 2017 – Innerhalb von rund zwei Jahren ist es Enghouse Interactive gelungen, aus den drei übernommenen Unternehmen Andtek, IT Sonix und Voxtron eine homogene Einheit zu bilden und Enghouse als Marke in der deutschsprachigen Region zu etablieren. Mit umfassenden Softwarelösungen für die Kundeninteraktion, die schnell und individuell zu betreiben sind. Mit Dienstleistungen, die unabhängig von der Unternehmensgröße jedem Bedarf gerecht werden. Mit einem 24/7-Stunden-Service durch hochqualifizierte Mitarbeiter – vor Ort und in deutscher Sprache. Und nicht zuletzt mit einem stetig wachsenden Netzwerk von zuverlässigen Partnern mit umfassenden Know-how.

Einen großen Anteil am Erfolg von Enghouse Interaktive haben die rund 50 Partner, die allesamt mit ihrer Servicekompetenz, fachlichen Expertise und einem zielorientierten Vertrieb für steigende Umsätze gesorgt haben. Im Rahmen der Fachkonferenz „Vision 2020“, Anfang Mai in Leipzig, hat Enghouse einige Partner für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet.

„VCC Enterprise Partner of the Year“ wurde die IP Dynamics GmbH im Bereich der etablierten Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ (VCC). Durch hohe Expertise u.a. bei Skype for Business, Innovationskraft und Lösungskompetenz habe es das Unternehmen nach Meinung von Peter Linnemann, Channel Sales Director von Enghouse, geschafft, rund 100 Projekte im Unternehmensbereich durchzuführen und regelmäßig Leuchtturmprojekte zu gewinnen (z.B. Nürnberger Lebensversicherung, R+V, Hauni, Festo, usw.).

Die Enghouse-Partnerschaft mit der SEC-COM GmbH ist geprägt von einer hohen Endkundenzufriedenheit. Dies untermauern u.a. viele Projekte, angefangen vor einigen Jahren mit agenTel über VCC bis hin zur Software für Qualitätsmanagement QMS im Bereich klein- und mittelständischer Unternehmen (KMU). Dafür erhielt das Recklinghausener Systemhaus für Sicherheits- und Kommunikationstechnik das Prädikat „Partner of the Year“. „Zudem zeichnet sich SEC-COM durch sein besonderes Know-how im Bereich innovaphone und Mitel aus“, betont Peter Linnemann.

Zum „VCC Newcomer of the Year“ erkoren wurde A1 Telekom Austria. Das Unternehmen ist erst seit Ende 2016 Enghouse-Partner und hat seitdem bereits drei große Neukunden für das VCC begeistern und gewinnen können. Bei der Preisvergabe besonders hervorgehoben wurde der schnelle Aufbau von technischen Ressourcen und der extrem zielorientierte Vertrieb von A1.

„UC Partner of the Year“ ist die avodaq AG. Peter Linnemann bescheinigte dem Unternehmen hohe Servicekompetenz mit daraus resultierender Endkundenzufriedenheit und ein stark ausgeprägtes Produkt-Know-how. avodaq ist seit 2005 Partner der von Enghouse übernommenen Andtek und hat seither über 100 Unified-Communications-Projekte durchgeführt.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/enghouse-ausgezeichneter-erfolg-mit-starken-partnern/

IP Dynamics treibt Unified-Communications auf Linux Thin Clients voran

Telefonie und Sprache via Skype for Business war bisher auf Linux-basierten Thin Clients nicht störungsfrei möglich. Nun funktioniert dies reibungslos.

IP Dynamics treibt Unified-Communications auf Linux Thin Clients voran

Contact Center mit Skype for Business auf einem Linux Thin Client: Funktioniert nun problemlos.

Hamburg, 16. Mai 2017 – Telefonieren mit Skype for Business – dank bandbreitenstarkem Internet, leistungsfähiger Hardware und qualitativ hochwertigen Headsets gehört dies in vielen Unternehmen zum Standard. Zumindest, wenn das Unternehmen Windows-Rechner einsetzt. Unternehmen, die auf Linux-Clients setzen, konnten die Sprachfunktionen von Skype for Business bis dato nicht störungsfrei nutzen. Nun funktionieren Headsets von Sennheiser und Skype for Business auch auf Linux Thin Clients problemlos miteinander, dank dem aktualisierten Plugin „HDX“ von Citrix. Voran getrieben wurde der Entwicklungsprozess von dem Skype for Business-Spezialisten IP Dynamics, der über mehrere Monate testete, Log-Files sammelte, Tickets schrieb und zwischen den Herstellern vermittelte. Eine lauffähige Skype for Business-Installation unter Linux demonstriert IP Dynamics auf der Citrix Technology Exchange Konferenz, die am 29. und 30. Mai 2017 in Bonn stattfindet.

Skype for Business ist eine mächtige Unified-Communications-Plattform, die viele Unternehmen nutzen und schätzen. Im Zuge der digitalen Transformation rückt das klassische Telefon in den Hintergrund. State-of-the-art sind Headsets, nicht nur im Call Center. Mittler der Kommunikation sind PC, Laptop, Tablet oder Smartphone.

Sprache über Skype for Business auf Linux Thin Clients – bisher nicht störungsfrei möglich

Unternehmen, die Linux Thin Clients einsetzen, hatten bisher das Nachsehen. Skype for Business konnte über ein virtualisiertes Windows-System zwar eingesetzt werden, Sprache war aber ein Problem. Der Grund: Ein funktionsfähiger Treiber, der Headsets korrekt als Audio-Gerät an das Linux-Betriebssystem koppelt, fehlte. Eingabegeräte wie Maus und Tastatur kollidierten mit dem Headset und funktionierten nicht mehr. Zudem bestanden weitere Probleme, wie Gesprächsabbrüche, eine schlechte Sprachqualität oder Verzögerungen beim Gesprächsaufbau.

„Das ist alles andere als zufriedenstellend, nicht nur, wenn Sie Skype for Business im Call Center nutzen wollen. Wie einer unserer Kunden, ein Versicherer“, erinnert sich Jean-Paul Günther, Systemspezialist für Skype for Business bei IP Dynamics. Aus Sicherheitsgründen setzte das Versicherungsunternehmen auf Linux Thin Clients von IGEL – ein gewichtiges Argument des Virtual Computing ist, dass alle Daten im Unternehmen bleiben. IP Dynamics sollte eine Contact-Center-Lösung aus der Software Voxtron Contact Center und Skype for Business implementieren. „Da wollten wir unseren Kunden nicht im Regen stehen lassen“, fasst Jean-Paul Günther zusammen. Gesagt, getan: IP Dynamics machte sich daran mit den beteiligten Partnern einen lauffähigen Treiber zu entwickeln.

Skype for Business-Experten trieben die Entwicklung voran

Im Skype-Labor von IP Dynamics in Hamburg bauten die Unified-Communications-Experten die Installation des Kunden nach, testeten, suchten Fehler, sammelten Log-Files und schrieben Tickets. „Nicht nur das Testing ist aufwendig. Wir mussten ja auch zwischen Headset-Herstellern, IGEL und Citrix moderieren. Die Unternehmen mussten selbst testen und entwickeln. So dauerte es einige Zeit, bis wir einen funktionierenden Treiber und ein lauffähiges HDX-Modul hatten“, erinnert sich Jean-Paul Günther.

Das aktualisierte HDX-Modul von Citrix verknüpft nun die Headsets von Sennheiser mit Skype for Business unter Linux. „Sennheiser hatte von Anfang an großes Interesse an der Remote-Session-basierten VoIP-Telefonie und brachte hohes Engagement in den Prozess ein“, erinnert sich Jean-Paul Günther.

Lauffähiges System zum Anfassen

Das Ergebnis dieser Bemühungen – die lauffähige Contact-Center-Lösung in einer Citrix Session, auf Linux Thin Clients von IGEL – präsentiert IP Dynamics auf der Citrix Technology Exchange. Die Konferenz findet am 29. und 30. Mai 2017 in Bonn statt. Interessenten finden IP Dynamics im Foyer RheinEbene.

Die IP Dynamics GmbH wurde 2005 gegründet und ist ein inhabergeführtes IT-Systemhaus mit Stammsitz in Hamburg. Daneben gibt es sechs weitere Standorte in ganz Deutschland. Mehr als 110 hochqualifizierte Mitarbeiter arbeiten täglich an Produkten und Lösungen für die gesamte Unternehmenskommunikation. Zu den Spezialitäten von IP Dynamics gehören u.a. VoIP, Unified Communications, Contact Center, CRM sowie die komplette IT-Infrastruktur. Kunden erhalten einen vollausgestatteten Arbeitsplatz einschließlich aller gewünschten Anwendungen, auf Wunsch On Premise, aus der Cloud oder als Hybrid-Lösung. IP Dynamics ist Microsoft Gold Partner und verfügt über eine breite Expertise in den Bereichen Skype for Business, Azure und Office 365. Zu den Kunden von IP Dynamics zählen z.B. die R und V Versicherung und Eckes Granini. IP Dynamics sieht sich als Großfamilie aus Spezialisten. Sich gegenseitig zu helfen, auch abteilungsübergreifend, ist Teil der Unternehmenskultur.

Firmenkontakt
IP Dynamics GmbH
Franziska Lange
Billstraße 103
20539 Hamburg
+49 40 5727 – 6792
franziska.lange@ipdynamics.de
http://www.ipdynamics.de

Pressekontakt
Web&Tech PR GmbH
Jessica Schmidt
Friedenstraße 27
82178 Puchheim
+49 89 2155 22 78 3
jessica.schmidt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ip-dynamics-treibt-unified-communications-auf-linux-thin-clients-voran/

Rundumsorglos-IT für Gründer, Startups und KMUs

Internet, Telefon, Software, Hardware: Interessenten klicken sich mit dem neuen IPD NOW-Konfigurator ihre Wunsch-IT zusammen, ohne lästige Recherche, Telefonate, Installation und Updates

Hamburg, 6. April 2017 – IP Dynamics ist spezialisiert auf Unified-Communications- und Collaboration-Lösungen, die das Hamburger Systemhaus vor allem bei großen Unternehmen installiert. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Gründer und Startups profitieren von dieser Expertise – mit IPD NOW. Auf der Webseite www.ipdnow.de gibt es ab sofort einen Konfigurator, mit dem sich Interessenten ihre Wunsch-IT aus einem Baukasten von „Best-of-Breed“-Komponenten zusammenstellen können. Die Angebotsanforderung ist mit wenigen Klicks erledigt, ohne Anrufe, einfach online. Unternehmer können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Und Steuern sparen: Denn durch das Mietmodell drücken die IT-Kosten als Betriebskosten den Umsatz.

IPD NOW ist ein IT-Baukasten, der speziell auf die Bedürfnisse und das Budget kleinerer Unternehmen zugeschnitten ist. Nach dem Motto „Do IT yourself“ klicken sich Interessenten – etwa Webshop-Betreiber, Handwerker, Ärzte, Designer, Berater, kurz jeder, der sich keine IT-Abteilung leisten kann oder will – auf der Webseite www.ipdnow.de ihr IT-Paket zusammen. Der Interessent weiß sofort, was die Wunsch-IT kosten wird. Der IPD NOW-Konfigurator listet den Preis unmittelbar und transparent auf. Das unverbindliche Angebot ist dann nur noch ein Adressformular und einen Klick entfernt.

IT-Versorgung auf Konzernniveau
Falls noch nicht vorhanden, startet die Angebotsanforderung mit einem Telefon- und Internetvertrag. Hinzu kommen Kommunikations-Features wie eine Telefonanlage, E-Mail-Software oder eine Chat-Lösung. Wer möchte, fügt noch eine zentrale Dateiablage oder einen Cloud-Speicher hinzu. Buchhaltung, ERP und CRM sind ebenso möglich wie ein Webseitenbaukasten oder ein Webshop. Alle Tools sind bei Großunternehmen erprobte „Best of Breed“-Lösungen wie Telefonanlagen von Innovaphone, Microsoft Office, Sharepoint oder Dynamics CRM sowie Skype for Business und der Webseitenbaukasten JimdoBusiness.

Soweit zu den Tools – die Hardware kann ebenso hinzu gebucht werden, egal ob Notebook, Tablet, Smartphone oder aber Hardware-Telefone und Headsets. Auch hier setzt IP Dynamics auf Qualitätsprodukte von Apple, Samsung, Dell und Co. 24/7-Support gibt es bei allen Paketen on top.

Nachgerechnet: Beschaffung und Support im Mietmodell sind konkurrenzfähig
Das Light-Paket von IPD NOW startet bei 16 Euro pro Arbeitsplatz, Abrechnung monatlich. Individuelle Pakete klickt sich der Nutzer einfach zusammen. „So landet ein kleines Unternehmen, das vor allem Kommunikations-Tools sowie eine Dateiablage, einen Cloud-Speicher und Notebooks braucht, bei rund 50 Euro pro Monat und Nutzer. Auf fünf Jahre sind das rund 3.000 Euro pro Mitarbeiter, inklusive Rundumsorglos-Support. Wenn man für den gleichen Zeitraum rund 1.000 Euro für die Hardware und 1.500 Euro für die Software ansetzt – ohne den Support gerechnet – ist IPD NOW im Vergleich zu den Kosten bei herkömmlichen Beschaffungswegen eine echte Überlegung wert“, erklärt Marten Krull, Sales Manager für IPD NOW.

Das fanden auch Heiko Butz und Daniel Duarte, Gründer von koawach, dem Wachmacherkakao. „Was uns gefiel, war, dass wir uns keine großen Gedanken um Notebooks, Software, Updates und den ganzen Kram machen mussten. Wir wollten ja Kakao verkaufen“, erinnert sich Heiko Butz. „Aktuell wachsen wir schnell. Bei IPD NOW buchen wir für neue Mitarbeiter die IT-Konfiguration einfach mit ein paar Klicks dazu. In kurzer Zeit läuft alles und der neue Kollege kann direkt losarbeiten“, ergänzt Daniel Duarte.

IT zur Miete hat auch steuerliche Vorteile
Einen zweiten, nicht unerheblichen Vorteil nutzen die Geschäftsführer von koawach auch: Durch das Mietmodell können Unternehmer die auflaufenden IT-Kosten als Betriebskosten ansetzen und reduzieren so ihre Steuerlast. www.ipdnow.de

Die IP Dynamics GmbH wurde 2005 gegründet und ist ein inhabergeführtes IT-Systemhaus mit Stammsitz in Hamburg.
Daneben gibt es sechs weitere Standorte in ganz Deutschland. Mehr als 110 hochqualifizierte Mitarbeiter arbeiten täglich an Produkten und Lösungen für die gesamte Unternehmenskommunikation. Zu den Spezialitäten von IP Dynamics gehören u.a. VoIP, Unified Communications, Contact Center, CRM sowie die komplette IT-Infrastruktur. Kunden erhalten einen vollausgestatteten Arbeitsplatz einschließlich aller gewünschten Anwendungen, auf Wunsch On Premise, aus der Cloud oder als Hybrid-Lösung. IP Dynamics ist Microsoft Gold Partner und verfügt über eine breite Expertise in den Bereichen Skype for Business, Azure und Office 365. Zu den Kunden von IP Dynamics zählen z.B. die R+V Versicherung und Eckes Granini. IP Dynamics sieht sich als Großfamilie aus Spezialisten. Sich gegenseitig zu helfen, auch abteilungsübergreifend, ist Teil der Unternehmenskultur. Weitere Infos unter: www.ipdynamics.de

Firmenkontakt
IP Dynamics GmbH
Franziska Lange
Billstraße 103
20539 Hamburg
+49 40 5727 6792
franziska.lange@ipdynamics.de
http://www.ipdynamics.de

Pressekontakt
Web&Tech PR GmbH
Jessica Schmidt
Friedenstraße 27
82178 Puchheim
+49 89 2155 22 78 3
jessica.schmidt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

https://www.youtube.com/v/6YyAoH1Cj2s?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rundumsorglos-it-fuer-gruender-startups-und-kmus/

Skype for Business: IP Dynamics präsentiert drei essenzielle Zusatzmodule für verteilte und virtuelle Teams

IP Dynamics erweitert Skype for Business um „Pickup“-Funktion, „Busy on Busy“ und Stellvertreterregelungen – Live-Demos auf der CeBIT 2017

Hamburg, 15. März 2017 – Die auf Unified Communications und Collaboration spezialisierte IP Dynamics GmbH gießt ihre Skype for Business-Expertise in drei Zusatzmodule für die B2B-Variante von Skype. Mit der Pickup Bar können berechtigte Mitarbeiter Anrufe von Kollegen „picken“. Über CHEF/SEC definieren Teamleiter Stellvertreterregelungen. Und Busy on Busy erweitert Skype for Business um das Besetztzeichen und Regeln für Zweitanrufe.

Cloud ist in aller Munde. Leistungsfähige Infrastrukturen und ein flächendeckend verfügbares Breitbandinternet machen das Arbeiten von jedem Ort der Welt aus ganz real. Und viele Unternehmen arbeiten auch schon virtuell, zumindest teilweise.

Cloud: Das Telefon ist noch lange nicht passe

Mit der Cloud ergeben sich aber neue Herausforderungen, vor allem aus Unternehmensstrukturen. Denn in der Praxis arbeiten nur die Wenigsten als isolierte Einzelkämpfer, sondern in mehr oder weniger großen Teams. Das bedeutet: Auch im Cloud-Zeitalter wird telefoniert, konferiert, es braucht Anrufbeantworter, Kollegen müssen während Abwesenheiten „das Telefon nehmen“.

Hier hakt Skype for Business ein: Die Software ist längst mehr als ein Instant Messenger. Skype for Business erleichtert die Zusammenarbeit in Teams – Sprachanrufe, Videokonferenzen, Telefonkonferenzen mit mehreren Teilnehmern und viele weitere Funktionen. Und das alles integriert in Microsoft Office.

IP Dynamics setzt noch eins oben drauf. Das IT-Systemhaus ergänzt Skype for Business um drei, für verteilte und virtuelle Teams unverzichtbare Collaboration-Funktionen:

1. Pickup Bar für Skype for Business
Die Pickup Bar integriert sich als kleine schmale Zeile am oberen Bildschirmrand. Dort werden alle Favoriten-Kontakte angezeigt. Läuft bei einem dieser Kontakte ein Anruf auf und wird nicht angenommen, kann der Skype-Nutzer mit der Pickup Bar diesen Anruf entgegen nehmen („Pickup“, „Heranholen“) – vorausgesetzt natürlich, er hat die Berechtigung dazu. Für Anrufe, die herangeholt wurden, erhält der eigentliche Adressat eine Benachrichtigung per E-Mail. Der Administrator verwaltet die Pickup-Berechtigungen über Active-Directory-Gruppen.

2. CHEF/SEC für Skype for Business
Mit diesem Zusatzmodul richten leitende Angestellte, Teamleiter und Sekretäre über ein Portal Stellvertreterregelungen ein, verwalten, aktivieren und deaktivieren diese. Und zwar ohne IT-Kenntnisse. So laufen zum Beispiel Anrufe bei Krankheit automatisch beim Stellvertreter auf. Selbst komplexe Beziehungen – so genannte n-n-Beziehungen – lassen sich mit dem CHEF/SEC-Modul abbilden, etwa wenn einer der Stellvertreter für bestimmte Telefonkontakte zuständig ist.

3. Busy on Busy für Skype for Business
Dieses Zusatzmodul liefert den klassischen Besetztton für Skype for Business: Befindet sich ein Skype-Nutzer im Gespräch, hört der Anrufer ein Besetztzeichen. Busy on Busy geht noch einen Schritt weiter: Anrufe können automatisch an einen Anrufbeantworter weitergeleitet werden. Die Benachrichtigung landet als E-Mail mit Sprachnachricht im Postfach des Angerufenen. Oder aber der Angerufene makelt, dass heißt er nimmt den Zweitanruf manuell an, während er den aktuellen Anruf entweder beendet oder parkt.

„Mit diesen drei Zusatzmodulen erweitern unsere Kunden ihr Skype for Business um essenzielle Funktionen für die Zusammenarbeit in verteilten oder virtuellen Teams“, fasst Eric Mensing von IP Dynamics zusammen. „Stellvertreterregelungen, Pickup, Busy on Busy – all diese Funktionen haben auch im Zeitalter der Cloud nicht ausgedient.“

CeBIT 2017: Zusatzmodule für Skype for Business live demonstriert

CeBIT-Besucher aufgepasst: Eric Mensing demonstriert die Funktionen und Vorteile von Pickup Bar, CHEF/SEC und Busy on Busy live und an praktischen Beispielen. Und zwar am Microsoft Partnerstand Skype for Business, in Halle 12 Stand E24.

Titel des Vortrages: „Skype for an even better Business. Mit unseren Zusatzmodulen setzen wir das i-Tüpfelchen auf Ihr Skype for Business.“

Zwei Termine stehen zur Auswahl:
Montag, 20.03.2017, 14:30 bis 15:00 Uhr und
Freitag 24.03.2017, 11:00 bis 11:30 Uhr.

Die IP Dynamics GmbH wurde 2005 gegründet und ist ein inhabergeführtes IT-Systemhaus mit Stammsitz in Hamburg.
Daneben gibt es sechs weitere Standorte in ganz Deutschland. Mehr als 110 hochqualifizierte Mitarbeiter arbeiten täglich an Produkten und Lösungen für die gesamte Unternehmenskommunikation. Zu den Spezialitäten von IP Dynamics gehören u.a. VoIP, Unified Communications, Contact Center, CRM sowie die komplette IT-Infrastruktur. Kunden erhalten einen vollausgestatteten Arbeitsplatz einschließlich aller gewünschten Anwendungen, auf Wunsch On Premise, aus der Cloud oder als Hybrid-Lösung. IP Dynamics ist Microsoft Gold Partner und verfügt über eine breite Expertise in den Bereichen Skype for Business, Azure und Office 365. Zu den Kunden von IP Dynamics zählen z.B. die R+V Versicherung und Eckes Granini. IP Dynamics sieht sich als Großfamilie aus Spezialisten. Sich gegenseitig zu helfen, auch abteilungsübergreifend, ist Teil der Unternehmenskultur. Weitere Infos unter: www.ipdynamics.de

Firmenkontakt
IP Dynamics GmbH
Franziska Lange
Billstraße 103
20539 Hamburg
+49 40 5727 6792
franziska.lange@ipdynamics.de
http://www.ipdynamics.de

Pressekontakt
Web&Tech PR GmbH
Jessica Schmidt
Friedenstraße 27
82178 Puchheim
+49 89 2155 22 788
jessica.schmidt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/skype-for-business-ip-dynamics-praesentiert-drei-essenzielle-zusatzmodule-fuer-verteilte-und-virtuelle-teams/

Enghouse: Mit starken Partnern in die Zukunft

Enghouse: Mit starken Partnern in die Zukunft

Auf der CCW 2017 in Berlin trumpft Enghouse mit starken Partnern auf. (Bildquelle: Enghouse)

Leipzig, 20. Februar 2017 – „Aus Liebe zum Dialog“. Getreu diesem Motto der diesjährigen CCW zeigt Enghouse Interactive in enger Kooperation mit Partnern im Rahmen der internationalen Kongressmesse Omni-Präsenz. An vier verschiedenen Messeständen haben Interessenten Gelegenheit, in die Welt des modernen Kundendialogs einzutauchen und das Erlebnis praxisorientierter Servicelösungen im digitalen Zeitalter zu spüren.

Am Enghouse-Stand D25 in Halle 2 sowie an den Ständen der Enghouse-Partner IP Dynamics (Halle 2 E5/E7), Dimension Data (Halle 2 B18) und Computacenter (Halle 2 D30) stehen Experten interessierten Besuchern zu allen Themen im Contact Center-Umfeld Rede und Antwort und demonstrieren anhand von Praxisbeispielen den Nutzwert der Enghouse-Lösungen.
„Dank unserer konsequenten Bemühungen im Partnervertrieb sind wir stolz, mit unseren Lösungen bei unseren Partnern auf der CCW 2017 vertreten zu sein“, sagt Peter Linnemann, Leiter Partnervertrieb bei Enghouse. „Wir haben unsere „Go to Market“-Strategie evaluiert und erkennen den höchsten Nutzen darin, unseren Endkunden vor Ort kompetente Partner zur Seite zu stellen.“

Omnichannel-Lösung mit integriertem Skype for Business

Ein Highlight ist die aktuelle Version der Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ (VCC) mit integriertem Skype for Business. In VCC 2017 wird die Kundenkommunikation über unterschiedlichste Kanäle geführt und kanalübergreifend zentral verwaltet – egal ob der Dialog via Apps, E-Mail, Chat, Internet, Instant Messaging, Social Media, Dokumenten-Sharing oder Video stattfindet. Es spielt also keine Rolle, welches Medium der Kunde zur Kontaktaufnahme bei seinem Dienstleister nutzt. Mithilfe von VCC 2017 wird jeder Kommunikationskanal nahtlos über das Contact Center geroutet.

Namhafte Unternehmen setzen VCC mit integriertem Skype for Business für ihr Kommunikationsmanagement ein. Wie beispielsweise die Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburger Traditionsunternehmen und weltweit führender Hersteller von Aufbereitungs- und Produktionsanlagen für die internationale Tabakindustrie.
Laut einer aktuellen Gartner-Studie ist Enghouse Interactive ein Top-Anbieter von auf „Skype for Business“ basierenden Contact-Center-Lösungen ( http://info.enghouseinteractive.com/gartner-skype-for-business-report.html).

Enghouse-Technologiepartner ViVoCha präsentiert am Beispiel von VCC eine zukunftsweisende Chat-, Video- und Voice-Lösung, die technologisch auf WebRTC aufbaut. Zu sehen täglich in den Demoforen zum Thema „E-Mail, SMS und Chat im Kundendialog“.

Qualitätsmanagement für serviceorientierten Kundendialog

Zusätzlich zur Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ mit integriertem Skype for Business haben Besucher der CCW 2017 Gelegenheit, sich an den vier Standorten von Enghouse Interactive und seinen Partnern über ein umfassendes Lösungsportfolio zu informieren. Ein weiteres Glanzstück ist neben VCC die neue Version der „Quality Management Suite“ (QMS), mit der Unternehmen hochwertigen Service anbieten und dabei rentabel und effizient arbeiten können. Beispielsweise ist es möglich, durch die Integration mit dem „ELSBETH Vocal Coach“ Sprachanalyse in Echtzeit durchzuführen und die Gespräche von Agenten in Echtzeit und im Sinne eines verbesserten Kundenservices zu korrigieren.

Den direkten Weg zu den CCW-Messeständen von Enghouse Interactive und seinen Partnern finden Kunden und Geschäftspartnern mit einem individuellen Shuttle-Service, den Enghouse anbietet. Mit Elektrofahrzeugen von BMW und Tesla können sich Besucher zum Berliner Estrel Convention Center chauffieren lassen können (Buchung über http://info.enghouseinteractive.com/ccw-taxi.html).

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/enghouse-mit-starken-partnern-in-die-zukunft/