Schlagwort: Infografik

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Bio-Landwirtschaft

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Bio-Landwirtschaft

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografiken bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Die biologische Landwirtschaft wächst. Zahlen, Daten und Fakten zum Anbau von Bio-Produkten in Deutschland hat die AGRAVIS anschaulich in aktuellen Grafiken aufbereitet. Details gibt es in den AGRAVIS-Infografiken des Monats September.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografiken-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-bio-landwirtschaft/

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Ernte 2019

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Ernte 2019

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografiken bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Die Hitzewellen und Trockenheit der vergangenen Wochen haben nachweislich Auswirkungen für die Ernte 2019. Mit welchen Erträgen ist dieses Jahr zu rechnen? Wie stellt sich die Bodenqualität dar? Wie unterstützt die AGRAVIS Landwirte bei der Ernte? Alle wichtigen Informationen erfahren Sie in unseren aktuellen AGRAVIS-Infografiken zur Ernte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografiken-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-ernte-2019/

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Düngeverordnung

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Düngeverordnung

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografiken bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Mit der Novelle der Düngeverordnung kommen neue Herausforderungen auf Landwirte zu. Welche zusätzlichen Maßnahmen zu treffen sind und wie AGRAVIS dabei hilft, sie zu bewältigen, erfahren Sie in unseren aktuellen AGRAVIS-Infografiken zur Düngeverordnung.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografiken-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-duengeverordnung/

Infografiken der AGRAVIS zum Beruf des Landwirtes

Infografiken der AGRAVIS zum Beruf des Landwirtes

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografiken bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
In der Landwirtschaft gibt es viele unterschiedliche Berufsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten. In unseren aktuellen Grafiken erfahren Sie mehr über den möglichen Werdegang eines Landwirts und unter anderem wie viele junge Menschen dafür studieren.
Mehr dazu gibt es in den aktuellen AGRAVIS-Infografiken.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografiken-der-agravis-zum-beruf-des-landwirtes/

Infografik der AGRAVIS zur Digitalisierung in der Landwirtschaft

Infografik der AGRAVIS zur Digitalisierung in der Landwirtschaft

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten
Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie stark wächst der globale Markt für Präzisionslandwirtschaft? In welchen Bereichen werden digitale Anwendungen im Sinne von Landwirtschaft 4.0 bereits genutzt und welche Vorteile bringen sie? Sehen die Anwender mehr Chancen oder mehr Risiken der Digitalisierung? Welche Digitalisierungsprojekte finden unter der Überschrift AGRAVIS 4.0 statt?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Mai.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zur-digitalisierung-in-der-landwirtschaft/

Infografik der AGRAVIS zur Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Infografik der AGRAVIS zur Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Wie nachhaltig wird in Deutschland Landwirtschaft betrieben? Wie wirkt sich das Fütterungskonzept “ Zukunft Füttern“ der AGRAVIS aus? Wie viel Anteil hat die Landwirtschaft in Deutschland an den gesamten Treibhausgasemissionen?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats April.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zur-nachhaltigkeit-in-der-landwirtschaft/

Infografik: Die Top 100 Festivals in DE, Zahlen & Fakten zum Festival-Markt in Deutschland

DER ULTIMATIVE FESTIVAL-GUIDE FÜR DEUTSCHLAND! My Molo, Anbieter eines mobilen Festival-Hotels, hat eine Liste mit den Top 100 Festivals in Deutschland, Zahlen & Fakten zum Festival-Markt erstellt.

BildMy Molo, Anbieter mobiler Festival-Lodges, hat die deutschen Top 100 Festivals genauer unter die Lupe genommen und die Festival-Landschaft in Deutschland in einer Infografik veranschaulicht. Wo sich die meisten Festivalbesucher die Füße Wund tanzen und weitere Daten und Fakten über den Festivalmarkt findet ihr unserer Festival-Übersicht 2017.

Wie viele Festivals gibt es in Deutschland eigentlich?

Weit über 500 Festivals gibt es derzeit in Deutschland und jährlich kommen Neue dazu. Aber auch die Liste der Festivals, die pausieren oder eingestellt werden, wächst. So finden das legendäre Fusion-Festival oder das Rockavaria dieses Jahr leider nicht statt. In den letzten 20 Jahren haben es einige deutsche Musikveranstaltungen zu Weltruhm geschafft: z.B. das Wacken Open Air. Es ist das weltweit größte Heavy-Metal-Festival und zieht jährlich rund 85.000 Metal-Fans aus aller Welt an. 1990 konnte man zum ersten Mal für ein paar Mark ganzen sechs Bands lauschen. 2017 werden es über 150 sein.

Rock am Ring ist das fünftgrößte klassische Musikfestival der Welt – Stadtfestivals ausgenommen. Stolze 90.000 Besucher strömen pro Tag nach Nürburg (Stand 2015). Auf Platz eins der Weltrangliste schafft es Glastonbury (UK) mit 175.000 Besuchern, dichtgefolgt vom Electric Daisy Carneval (US) mit 130.000 Gästen pro Tag.

Festivals sind auch im Ausland voll im Trend

Während in Deutschland Musik-Fans im Durchschnitt 76,00 Euro pro Festival-Ticket auf den Tisch legen, müssen die Briten mit über 112,00 Euro deutlich tiefer in die Tasche greifen. Doch den meisten Musik-Fans in Deutschland, Großbritannien, USA, Japan und Frankreich ist es das wert, wie eine Statistik von The Sponsor People zeigt: Demnach gaben 41 Prozent der 14-34-jährigen Befragten an, 2015 mindestens 2 Festivals besucht zu haben.

Liste Top 100 Festivals in Deutschland

Wir haben uns die deutschen Festivals etwas genauer angeschaut und eine Festival Liste 2017 erstellt. Dabei haben wir nur Festivals berücksichtigt, bei denen im vergangenen Jahr über 3.000 Besucher am Start waren und die mehr als zwei Tage dauern. Hier findet ihr 100 Möglichkeiten (in alphabetischer Reihenfolge), mehrere Tage dem Alltag zu entfliehen und sich den unterschiedlichsten Musikrichtungen hinzugeben:Top 100 Festivals Deutschland 2017 Infografik

Rock, Electro & Pop Festivals gehen immer

Von Swing bis GOA, deutsche Festivals haben für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Für alle Schlager- und Latin-Fans heißt jetzt stark sein, denn ihr bekommt Eure Stars in luftiger Festival-Atmosphäre deutlicher seltener zu sehen. Ganz im Gegensatz zu allen Rock-, Electro- und Pop-Liebhabern.

Bayern rockt am meisten…

… und das kommt uns als Berlinern wirklich schwer über die Lippen. 18 Prozent der untersuchten Festivals und somit der Großteil aller Veranstaltungen finden in Bayern statt. Die größten, neben Tollwood Sommerfestival (900.000 Besucher), sind in Bayern vor allem das Bardentreffen in Nürnberg (200.000 Besucher) und das Afrika Festival in Nürnberg (250.000 Besucher). Nicht ganz so riesig, dafür aber mit tollem Elektro-Lineup und coolen Visuals: Burning Beach mit rund 5.000 Besuchern. Beim Ikarus Festival könnt ihr bei feinstem Elektro Eure Körper in Ekstase tanzen.

Bremen hat es als einziges Bundesland leider nicht in die Top 100 geschafft.

Optimal tanzt es sich mit 10.000 bis 25.000 Partygästen…

… so viele Menschen feiern mit uns im Schnitt auf deutschen Festivals. Absoluter Spitzenreiter und weit über dem Durchschnitt bei den Besucherzahlen, ist das Tollwood Sommerfestival mit 900.000 Besuchern. Dicht gefolgt von den Maiwochen, auf denen 700.000 Gäste zu Rock, Pop & HipHop zehn Tage lang Osnabrück unsicher machen können. An dritter Stelle schunkeln sich über 500.000 Schlager-Fans in ekstasische Höhen, wenn Hamburg zum Schlagermove ruft.

Auf welchen Festivals ihr uns dieses Jahr findet, könnt ihr unter der Rubrik Festivals abchecken.

Top 100 Festivals Deutschland 2017 Infografik

Ihr könnt die Infografik gern unter Angabe der Quelle My Molo – die Festival-Lodge! nutzen oder unter Verlinkung unseres Profils bei Facebook, Instagram und Twitter teilen.

Über:

My Molo GmbH
Herr Fritz Ramisch
Neuer Weg 25
14550 Groß Kreutz (Havel)
Deutschland

fon ..: +4915783545554
web ..: http://www.mymolo.de
email : fritz@mymolo.de

My Molo bringt Komfort auf den Camping-Platz. Das 2016 gegründete Unternehmen bietet mobile Festival-Unterkünfte – sogenannte Mobile Lodges – mit Bett für zwei, Strom, Wlan, Ventilator, Zugang zu Toiletten und Kühlschrank an. Dieses Jahr sind die Festival-Lodges von My Molo u.a. beim Wacken Open Air, Deichbrand, melt! und splash! Festival am Start. Im Winter kommen die Lodges als Hotelzimmer für Berlin-Touristen oder als Kälteunterkunft für Wohnungslose in Berlin zum Einsatz.

Pressekontakt:

My Molo GmbH
Herr Fritz Ramisch
Neuer Weg 25
14550 Groß Kreutz (Havel)

fon ..: +4915783545554
web ..: http://www.mymolo.de
email : fritz@mymolo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-die-top-100-festivals-in-de-zahlen-fakten-zum-festival-markt-in-deutschland/

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Bioenergie in Deutschland

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Bioenergie in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel Prozent stellt die Bioenergie den Erneuerbaren Energien in Deutschland bereit? Wie hoch ist die Bruttostromerzeugung aus Biogas? Wie viele Biogasanlagen gibt es in Deutschland und wie viele Haushalte werden dadurch in Deutschland mit Strom versorgt?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Februar.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-bioenergie-in-deutschland/

Infografik der AGRAVIS zum Ansehen der Landwirtschaft in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zum Ansehen der Landwirtschaft in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie stark vertrauen die Deutschen den Landwirten? Wie hoch sind die produktionsbedingten Ausgaben der deutschen Bauern? Wie zufrieden sind die Deutschen mit der Qualität unserer Lebensmittel? Welche Anforderungen stellen die Deutschen an die Landwirtschaft?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Februar.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zum-ansehen-der-landwirtschaft-in-deutschland/

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zu Nahrungsmitteln in Deutschland

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zu Nahrungsmitteln in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viele Nahrungsmittel werden jährlich in Deutschland in den Müll geworfen? Welche Lebensmittel werden auf diese Weise entsorgt? Welche weiteren Verlustarten gibt es entlang der Wertschöpfungskette bei Lebensmitteln? Wie viele Nach- und Nebenprodukte handelt und verarbeitet die AGRAVIS Raiffeisen AG?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Januar.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-raiffeisen-ag-zu-nahrungsmitteln-in-deutschland/

Neue Studie zu Milch und Kakao: wie frühstücken Deutschlands Schüler wirklich?

Neue Studie zu Milch und Kakao: wie frühstücken Deutschlands Schüler wirklich?

(Mynewsdesk) Schulmilch gehört für Millionen Kinder zum Schulalltag – am liebsten, wenn sie nach Schokolade schmeckt. Wissenschaftler der TU Dortmund haben jetzt bestätigt, was Kinder, Eltern und Lehrer ahnen: In einer umfassenden Versuchsreihe gingen sie den Geschmackspräferenzen von Grundschülern und Jugendlichen auf den Grund. Resultat: Kakao ist mit großem Abstand der klare Favorit: In der Grundschule bevorzugen 73% der Kinder Kakao; in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 sind es 57% bzw. 61%. „Kinder folgen einer in der Evolution gebildeten Präferenz, wenn sie der Schokomilch den Vorzug geben“ erklärt Prof. Dr. Günter Eissing, Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsförderung und Verbraucherbildung. „Sie bevorzugen von Natur aus süße Getränke, weil unser Gehirn Glukose zum Arbeiten braucht. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die belegen, dass der Schulkakao die geistige Leistungsfähigkeit bei Kindern signifikant erhöht. Der Kakao ist also ein sinnvoller Pausensnack, der wirklich an jede Schule gehört – davon profitieren besonders die vielen Kinder und Jugendlichen, die in ihrem Elternhaus vor der Schule kein Frühstück bekommen oder frühmorgens keinen Appetit haben.“

Aber: Macht Kakao nicht dick? Auch hier gibt die Wissenschaft Entwarnung: Fertig gemixter Schulkakao aus dem Päckchen basiert in der Regel auf fettarmer Frischmilch und enthält einen vergleichsweise geringen Zusatz an Industriezucker – durch die Kombination mit dem natürlichen Milchzucker sorgt der Schulkakao für eine sanft ansteigende und lang anhaltende Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit. Fruchtsäfte, Eistees, Limonaden und auch Energydrinks lösen dagegen eine so genannte Hypoglykämie aus, die Kinder nach einem kurzen Zucker-Überschuss eher unkonzentriert und heißhungrig auf Süßes macht.

Und was ist mit den Zähnen? Versuche der TU Dortmund und der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin Universität Witten/Herdecke zeigten, dass der gesüßte Kakao keine Säureattacke auf den Zahnschmelz auslöst – im Gegenteil: Die Bestandteile der Milch schützen im Rahmen eines Frühstück die Zähne nachweislich besser vor Säuren als ein Glas Wasser.

 

Literatur:

Eissing, G.: Geschmackspräferenzen für Milch und Kakao bei Kindern und Jugendlichen.

Eissing, G.: Einfluss der Frühstücksqualität auf die mentale Leistung, Ernährung & Medizin 26 (2011) H. 1, S. 22-27

Eissing, G.: Ernährungserziehung, in: R. Braches-Chyrek, C. Röhner, H. Sünker und M. Hopf (Hg.): Handbuch Frühe Kindheit. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich (2014), S. 691-700

Eissing, G.: Was schmeckt Kindern? Grundschulunterricht Sachunterricht 63 (2016) 3, S. 8-10

Zipp, A.: Einflussnahme des Schulfrühstücks auf die kognitive Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Dissertation TU Dortmund. Hamburg: Verlag Dr. Kovac 2016

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Informationsbüro Schulmilch.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/a5sruw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-studie-zu-milch-und-kakao-wie-fruehstuecken-deutschlands-schueler-wirklich-90316

Schulmilch früher für Millionen Schüler selbstverständlich, wird heute in immer weniger Schulen angeboten. Die Gründe: Hausmeister, Lehrer und Schulleiter scheuen den Organisationsaufwand, Eltern sind im Ernährungsfragen verunsichert oder gleichgültig, Molkereien ziehen sich aufgrund der hohen Kosten und geringen Profite aus dem Schulmilch-Vertrieb zurück. Für mich lieber Milch ist eine Initiative der FrieslandCampina Germany GmbH, Bereich Schulmilch, Köln. Ziel der Initiative ist es, Schulleiter, Lehrer, Eltern und Kinder über Schulmilch als vollwertiges Lebensmittel zu informieren und zu motivieren und den Dialog zum Thema Schulmilch zu fördern. 

Firmenkontakt
Informationsbüro Schulmilch
Stefan Susbauer
?: Revo GmbH – Ubierring 911
50678 Köln
+49 221 46867-569
presse.schulmilch@revo.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-studie-zu-milch-und-kakao-wie-fruehstuecken-deutschlands-schueler-wirklich-90316

Pressekontakt
Informationsbüro Schulmilch
Stefan Susbauer
?: Revo GmbH – Ubierring 911
50678 Köln
+49 221 46867-569
presse.schulmilch@revo.de
http://shortpr.com/a5sruw

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-studie-zu-milch-und-kakao-wie-fruehstuecken-deutschlands-schueler-wirklich/

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Landtechnik in Deutschland

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Landtechnik in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie hoch ist der Umsatz der Landtechnikindustrie in Deutschland? Wie finanzieren Kunden ihre Landtechnik und wie viel investieren sie? Wie viele Menschen arbeiten im Maschinenbau – Sektor Landtechnik – in Deutschland und wie viel Umsatz generieren sie?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Dezember.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-landtechnik-in-deutschland/

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Raps in Deutschland

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Raps in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner
im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel Winterraps wird in Deutschland angebaut? Wie viel Raps wird in ausgewählten Ländern der EU angebaut? Welche sind weltweit die wichtigsten Verbrauchermärkte für Rapsschrot? Wofür wird Raps verwendet? Wie viel Rapsschrot verarbeitet die AGRAVIS-Gruppe?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats November.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-raiffeisen-ag-zum-raps-in-deutschland/

Einstiegsgehalt sicher verhandeln: Studie 2016 von foodjobs.de zeigt Absolventen, was sie in der Lebensmittelwirtschaft verdienen

– In Produktion und Technik verdienen Einsteiger am meisten
– Für 46 % ist die Tätigkeit als Praktikant oder Werkstudent der direkte
Einstieg in den Beruf
– 89 % der Absolventen finden in den ersten sechs Monaten nach ihrem Studium einen Job

Einstiegsgehalt sicher verhandeln: Studie 2016 von foodjobs.de zeigt Absolventen, was sie in der Lebensmittelwirtschaft verdienen

Infografik zur Studie „Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2016“

Was kann ein Berufseinsteiger in der Lebensmittelwirtschaft an Gehalt erwarten? Welche
Faktoren machen den Unterschied nach oben aus? Licht ins Dunkel bringt zum zweiten Mal in
Folge die Studie „Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche 2016“ von foodjobs.de.

„Was muss man denn tun, um in der Lebensmittelwirtschaft mehr als das Durchschnittsgehalt zu
verdienen? oder auch Wo liegt denn das Durchschnittsgehalt eines Lebensmitteltechnologen bei
einem Hersteller der Süßwarenbranche? lauten die Fragen, die bei Messen oder Bewerbertrainings
an uns herangetragen werden,“ erläutert Bianca Burmester, Geschäftsführerin von foodjobs.de als
einen Faktor für die Erstellung der Studie und sie führt weiter aus: „Mit Hilfe der Studie gelingt es
den Bewerbern jetzt deutlich besser, sich in der Komplexität aus Faktoren wie Unternehmensgröße,
Region, Branche oder Funktionsbereich zu orientieren und ihre Richtgröße fur das
Bewerbungsgespräch zu finden.“

Was wäre, wenn die Bedingungen optimal wären? Tatsächlich ist es gar nicht so schwierig, mit Hilfe
der untersuchten Faktoren, die Voraussetzungen fur das bestmögliche Gehalt zu analysieren. So
lassen die Zahlen keinen Zweifel daran, dass der Studienabschluss eine Rolle fur die Höhe des
Einstiegsgehaltes spielt. Aktuell beziffert sich der Unterschied beim durchschnittlichen Brutto-
Jahresgehalt auf 3.900 EUR zwischen einem Abschluss mit Master und einem mit Bachelor. Ähnlich
positiv wirkt sich die Studienwahl aus, so führen Absolventen der Lebensmitteltechnologie und der
Wirtschaftswissenschaften das Gehaltsranking an, während die Ökotrophologen weiterhin das
Schlusslicht unter den Akademikern bilden. Praxiserfahrung im Zusammenspiel mit
Auslandserfahrung und sehr guten Englischkenntnissen geben Bewerbern dann deutlich mehr
Verhandlungsspielraum. Das höchste Gehalt erzielen Berufseinsteiger im Funktionsbereich
Produktion und Technik. Insbesondere in der Technik sind Einstiegsgehälter von über 40.000 EUR
keine Seltenheit.

Ein großer Erfolgsfaktor für den Berufseinstieg ist das frühe Kennenlernen des zukünftigen Arbeitgebers bereits während des Studiums. Für fast die Hälfte der Befragten, 46 Prozent, ist die Tätigkeit als Praktikant oder Werkstudent der direkte Einstieg in den Beruf. Dieser Einstieg scheint unkompliziert und deutlich entspannter. Insgesamt starten 89 Prozent der befragten Absolventen bereits in den ersten sechs Monaten nach Abschluss ihres Studiums in den Job.

Aktuelle Informationen über die Höhe und Entwicklung von Gehältern besitzen fur Unternehmen und angehende Arbeitnehmer gleichermaßen eine hohe Relevanz. Auf Basis von standardisierten und messbaren Einflussfaktoren, wie etwa Abschluss des Bewerbers, Funktionsbereich oder Branche in der
Lebensmittelwirtschaft wurden repräsentative Werte ermittelt und für die nun vorgelegte Studie ausgewertet. Teilgenommen haben an der Online-Umfrage 1.371 Berufseinsteiger und Young
Professionals, im Zeitraum vom 15.06.2015 bis zum 31.08.2016.

Mehr Informationen zur Studie und Downloads der Grafiken gibt es unter: www.foodjobs.de/Einstiegsgehalt-in-der-Lebensmittelbranche

Die gesamte Studie können Sie unter info@foodjobs.de kostenlos per Mail anfordern.

Mehr über foodjobs.de:
Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job- Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rundum Media und Employer Branding. Die Geschäftsführerin und Recruiting- Expertin Bianca Burmester kennt durch ihre langjährige Karriere bei einem Fachverlag die Bedürfnisse der Menschen und der Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft.

Kontakt
foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
presse@foodjobs.de
http://www.foodjobs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einstiegsgehalt-sicher-verhandeln-studie-2016-von-foodjobs-de-zeigt-absolventen-was-sie-in-der-lebensmittelwirtschaft-verdienen/

Infografik der AGRAVIS zum Maisanbau in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zum Maisanbau in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner
im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel Anbaufläche für Mais und wie viele unterschiedliche Maissorten gibt es in Deutschland? Wie viel wird geerntet und wie hoch ist der Flächenertrag? Wofür wird der Mais genutzt?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Oktober.
Die

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zum-maisanbau-in-deutschland/

Benchmarkstudie von Ingenico Marketing Solutions: Gutscheinkarten stärken die Kundenbindung

Studie erklärt Branchenunterschiede und Trends bei Gutscheinkarten / Kartenabsatz wächst 2015 um 8 % und auch der Aufladebetrag pro Karte steigt / Online-Geschäft für Gutscheinkarten immer wichtiger

Hamburg, 28. September 2016_ Tagelanges Grübeln für das perfekte Geschenk? Muss nicht sein! Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verschenkt einfach einen Gutschein und vermeidet somit Fehlkäufe und peinliche Situationen. Kein Wunder also, dass Gutscheinkarten zu der Geschenkkategorie gehören, die seit Jahren am stärksten wächst. Ingenico Marketing Solutions, einer der führenden europaweiten Anbieter für Full-Service-Kundenbindungskonzepte, hat eine Benchmarkstudie über Branchenunterschiede und Trends bei Gutscheinkarten veröffentlicht.

Die 4 wichtigsten Erkenntnisse:
Gutscheinkarten werden immer beliebter: Der Kartenabsatz wuchs 2014 um 5 % und 2015 um weitere 8 %. Von 2013 bis 2015 ist der Kartenabsatz in Summe um 13,4 % gestiegen. Ein besonders deutlicher Anstieg des Kartenabsatzes konnte bei Fachmärkten und im Segment Fast Moving Consumer Goods (FMCG) festgestellt werden. Zudem verzeichnete der durchschnittliche Aufladebetrag je Karte in fast allen untersuchten Segmenten einen leichten Anstieg.

Gutscheinkarten erzielen Kundenbindungseffekt: Nach Erhalt eines Gutscheins besucht der Beschenkte im Durchschnitt innerhalb von drei Monaten das erste Mal das Geschäft oder den Online-Shop. Wobei auffällt, dass das Kaufverhalten wesentlich von der Art der Produkte abhängt. Im Bereich FMCG werden Gutscheinkarten deutlich schneller für die Bedarfsdeckung eingesetzt als im Lifestyle-Segment, da Produkte hier eher als Investition gesehen werden. Bis zur vollständigen Entladung des Guthabens kommt in allen Segmenten mehr als eine Kauftransaktion pro Karte zustande, je nach Branche sind es 1,2 bis 1,8 Transaktionen. Durch den mehrmaligen Gebrauch und somit mehr als einen Kundenkontakt können Händler einen Kundenbindungseffekt erzielen.

Online wächst: Die Anzahl der Online-Shops, bei denen Gutscheinkarten gekauft und eingelöst werden können, stieg 2013 bis 2015 um 83 %. Während 2014 lediglich 16 % der online gekauften Gutscheine auch online eingelöst wurden, sind es 2015 bereits 44 %. Ein weiterer Trend zeigt, dass stationär gekaufte Gutscheine auch zunehmend online eingelöst werden. Auch wenn Gutscheinkarten insgesamt noch überwiegend stationär gekauft wurden, geht der Trend klar in Richtung online.

Saisonale Trends beim Kauf von Gutscheinen: Gutscheine sind das ganze Jahr über ein attraktives Geschenk, doch im Weihnachtsgeschäft boomt der Absatz. Gegenüber dem rechnerischen Durchschnitt von Abverkäufen von 8,33 % pro Monat wird die überproportionale Nachfrage zu Weihnachten sehr deutlich. Im Dezember wurden 23,5 % der Gutscheinkarten gekauft.

Fazit:
Die Ergebnisse der Studie geben Aufschluss darüber, wie Gutscheinkartenprogramme optimiert werden können. Die Tatsache, dass die Zahl der online gekauften und auch eingelösten Gutscheine stark angestiegen ist, ist sicherlich richtungsweisend.

„Gutscheinkarten erfüllen heute mehr als ihre eigentliche Funktion einer praktischen Geschenkmöglichkeit. Sie fungieren als eigenständige, multifunktionale Artikel und können Händlern als idealer Repräsentant ihrer Marke dienen“, sagt Jochen Freese, Geschäftsführer von Ingenico Marketing Solutions.

Über die Studie:
Die Ergebnisse der Studie der Ingenico Marketing Solutions GmbH beziehen sich auf Daten, die zwischen den Jahren 2013 bis 2015 gewonnen wurden. Der Branchen-Fokus lag auf Fachmärkten, Fast Moving Consumer Goods (FMCG), Lifestyle & Freizeit, Textil und Small & Medium Enterprises (SME). Ziel der Untersuchung war es, die durch das Gutscheingeschäft gewonnenen Erfahrungen durch Leistungsvergleiche sichtbar zu machen und Markttrends in den besagten Branchen zu ermitteln.

Ingenico Marketing Solutions verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Betrieb von Gutscheinkarten. Nach der Einführung der ersten kartenbasierten Lösung mit Guthabenverwaltung in Deutschland über ein digitales Kontosystem wurden über die Jahre Dutzende weitere Programme auf den Markt gebracht. Diese Vielfalt ermöglicht es Ingenico Marketing Solutions heute, auf der Basis anonymisierter Auswertungen wichtige Trends und Muster im Gutscheinkartenmarkt zu ermitteln und zu deuten.

Eine begleitende Infografik zur Studie finden Sie hier.

Über Ingenico Marketing Solutions
Die Ingenico Marketing Solutions GmbH, Teil von Ingenico Payment Services, ist ein führender europaweiter Anbieter für Kundenbindungskonzepte und bietet Multikanal-Loyalitätsprogramme, mit oder ohne Zahlungsfunktion, Geschenkkarten und ROI-orientierte Marketing Services.

Über Ingenico Payment Services
Ingenico Payment Services bietet eine umfassende Auswahl an sicheren Bezahl- und Marketinglösungen und verhilft Händlern so dazu, Zahlungswege zusammenzuführen, ihr Angebot an Finanzdienstleistungen zu optimieren und ihre Kunden durch Loyalty-Konzepte langfristig an sich zu binden. Egal welcher Verkaufskanal, ob am POS, online oder mobil – mit 150 internationalen und lokalen Bezahlverfahren helfen wir Händlern dabei, Zahlungen zu verarbeiten und abzusichern,
Beträge einzuziehen und digitale Transaktionen gegen Betrug zu schützen.
Ingenico Payment Services ist Teil der Ingenico Group (Euronext: FR0000125346 – ING), dem Weltmarktführer für integrierte Payment-Lösungen über alle Zahlungskanäle hinweg.

Firmenkontakt
Ingenico Marketing Solutions GmbH
Nicole Ohagen
Hugh-Greene-Weg 2
22529 Hamburg
+49 2102 9979 782
nicole.ohagen@ingenico.com
http://www.payment-services.ingenico.com

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/benchmarkstudie-von-ingenico-marketing-solutions-gutscheinkarten-staerken-die-kundenbindung/

Infografik der AGRAVIS zur Mühlenwirtschaft in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zur Mühlenwirtschaft in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner
im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel der Getreiderente in Deutschland wird in Mühlen verabeitet? Wie wird das Getreide verwertet? Wie viele verarbeitende Mühlen gab es früher und gibt es heute in Deutschland? Wie viel Brotgetreide wird vermahlen?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats September .

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zur-muehlenwirtschaft-in-deutschland/

Infografik der AGRAVIS zur Getreidewirtschaft in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zur Getreidewirtschaft in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Wie viel landwirtschaftlich genutzte Ackerfläche gibt es in Deutschland? Was wird dort angebaut? Wie viel Getreide wird verbraucht? Welche Brotsorten werden verzehrt? Antworten gibt es hier in der AGRAVIS-Infografik des Monats August.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zur-getreidewirtschaft-in-deutschland/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-sieht-der-typische-designer-aus/