Schlagwort: Immobilienverwalter

Haufe stärkt weiter Position als ERP-Spezialist für Wohnungsunternehmen und Immobilienverwalter

Freiburg, 29.08.2019 – Der immobilien- und wohnungswirtschaftliche Softwarebereich von Haufe hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 bei Kundenakquisition und Umsatz erneut zugelegt. Bei Softwarelösungen für Immobilienverwalter ist das Unternehmen Branchenführer. Im Markt der ERP-Systeme für Bestandshalter baut Haufe weiterhin seine Position als einer der stärksten Anbieter aus.

Mit seinen etablierten ERP-Softwarelösungen Haufe PowerHaus und Haufe wowinex sowie der innovativen Weblösung Haufe axera hat das Unternehmen über 100 neue Kunden gewonnen und seine Marktstellung nachhaltig gestärkt. Einen Grund für das gute Ergebnis sieht Susanne Vieker, Prokuristin und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Haufe-Lexware Real Estate AG, in der zunehmenden Professionalisierung von Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen. „Immer mehr Unternehmen müssen ihre Prozesse effizienter gestalten und sich zum Thema Datenschutz sicherer aufstellen. Dabei bietet ein professionelles ERP System eine enorme Unterstützung.“

Mit der Verbindung von Software, Fachwissen und Weiterbildungsangeboten bietet Haufe seinen Kunden als einziger Anbieter am Markt eine 360-Grad-Sicht auf die Themen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Um Kunden vollumfänglich in ihren Digitalisierungsstrategien zu unterstützen, wird das Portfolio kontinuierlich um innovative und zukunftsweisende Partnerlösungen ergänzt. So wurde im letzten Jahr das Ökosystem von Haufe mit den neu dazugewonnenen Premiumpartnern Casavi und d.velop kundenorientiert erweitert.

Webbasierte Lösungen im Fokus

Auch im neuen Geschäftsjahr wird ein Wachstum im Neugeschäft angestrebt. Derzeit befinden sich bereits knapp 200 Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen in der fortgeschrittenen, vertrieblichen Bearbeitung.

„Die rasante Entwicklung von Proptech-Lösungen zeigt, dass die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft zunehmend auf innovative, webbasierte Lösungen setzt“, ist sich Michael Dietzel, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Haufe-Lexware Real Estate AG, sicher. Mit dem webbasierten ERP-System Haufe axera bietet das Unternehmen dafür eine zukunftsweisende technologische Plattform.

Haufe als Treiber innovativer Ideen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Im Bestandskundengeschäft setzt Haufe weiterhin auf Stabilität und Kundenzufriedenheit. „Auf der Grundlage des erfolgreichen letzten Geschäftsjahres investieren wir weiterhin in neue innovative Produkte und Geschäftsmodelle“, skizziert Vieker die Ausrichtung in den zukünftigen Geschäftsjahren. So werden gemeinsam mit dem Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) im Rahmen einer exklusiven Partnerschaft innovative Konzepte und digitale Ansätze entwickelt. Um als Ideentreiber Lösungen für Bestandshalter zu bieten, widmet sich darüber hinaus der Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft im Mai 2020 dezidiert dem Motto „360 Grad Wohnungswirtschaft – Innovation leben. Gemeinsam erfolgreich“.

Über Haufe
Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Group. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg beschäftigt heute über 2.000 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2019 (Juli 2018 bis Juni 2019) einen Umsatz von 407 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 366 Mio. Euro).
Haufe zählt u.a. zu den führenden Anbietern von Softwarelösungen, Praxiswissen und Beratungen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung zukunftsfähiger Technologien und Dienstleistungen für Wohnungsunternehmen, Genossenschaften sowie Haus- und Immobilienverwaltungen, um deren Arbeitsprozesse erfolgreich zu gestalten.
Das umfangreiche Angebot etablierter wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Softwarelösungen wird durch eine neue webbasierte Software-Generation komplettiert. Diese setzt bereits heute Standards für zukünftiges mobiles Arbeiten, unabhängig von Ort und Endgerät, sowie für Flexibilität und höchste Datensicherheit. Mobile Anwendungen, Zusatzmodule und Partnerlösungen ergänzen die Produktpalette ebenso wie Services, Weiterbildung und Beratungsleistungen. Als einziger Anbieter stellt Haufe den Software-Anwendern rechtssicheres Fachwissen direkt in der Software bereit.
Über 6.000 Immobilienverwaltungen in Deutschland nutzen kontinuierlich Angebote von Haufe, von Software über Fachwissen bis zu Schulung und Beratung.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.realestate.haufe.de

Firmenkontakt
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Britta Drodofsky
Fraunhoferstr. 5
82152 Planegg
089 89517-115
089 89517-270
pressehaufe@haufe-lexware.com
http://www.haufe-lexware.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Dr. Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
089 242 10 41-14
m.buerker@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/haufe-staerkt-weiter-position-als-erp-spezialist-fuer-wohnungsunternehmen-und-immobilienverwalter/

Hausverwalter erobern die Cloud – Eigentümer profitieren

Zeitgemäße Lösung für die Immobilienbranche

Immobilienverwalter erstellen mit my-ETW ihr eigenes Kundenportal. Jede Eigentümergemeinschaft hat einen geschützten Bereich. Damit werden den Eigentümern relevante Informationen zur Verfügung gestellt. Mit einem Klick sind alle auf dem neuesten Stand. Alle Beteiligten können sich austauschen, ein durchdachtes Kommunikationssystem rundet das Angebot ab. Weitere Infos unter: https://my-etw.de/

„Die Vorteile liegen klar auf der Hand“, sagt Christian Piekert, Verwalter und Geschäftsführer von my-ETW. „Meine Kunden kommen jetzt besser informiert zur Sitzung, das senkt den Diskussionsbedarf. Anfragen nach Kopien sind spürbar reduziert, das spart wertvolle Arbeitszeit. Ich habe jederzeit Zugriff auf alle Unterlagen, beim Kundentermin oder zu Hause. Das macht mich unabhängiger von meinem Büro.“

Eigentümer profitieren ebenfalls. Dokumente und Verwaltungsunterlagen werden vom Verwalter zur Ansicht freigegeben. Damit hat der Wohnungseigentümer sein Objekt immer im Blick. Im Vorfeld der Versammlung Angebote prüfen und sich mit anderen Eigentümern austauschen. Benötigte Dokumente herunterladen, unabhängig von den Öffnungszeiten der Verwaltung. Transparenz schafft Vertrauen.

Kostenloser Testzugang
Sofort einsatzbereit und übersichtlich aufgebaut. Mit der kostenlosen Basisversion verwalten private Kunden ein Haus mit drei Wohnungen. Gewerbliche Immobilienverwalter nutzen den kostenlosen Zugang zum ausprobieren. Für die professionelle Verwaltung werden Pakete in verschiedenen Größen angeboten.

Über die Vigelius & Piekert GbR
Das mobile Verwaltungsbüro der Zukunft ist die Vision von Christian Piekert und Christoph Vigelius, die sie mit my-ETW Wirklichkeit werden lassen. Christian Piekert, Jahrgang 1968, ist Immobilienverwalter und zuständig für die Konzeption. Christoph Vigelius, Jahrgang 1975, ist Diplom-Ingenieur für Technische Informatik (BA) und zeichnet verantwortlich für die Entwicklung und den Betrieb der Plattform.

my-ETW – Cloudservice für Immobilienverwalter

Kontakt
my-ETW
Christian Piekert
Michaelsbergstr. 6
76646 Untergrombach
+49 (7257) 929395-0
info@my-etw.de
https://my-etw.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hausverwalter-erobern-die-cloud-eigentuemer-profitieren/

Wann ist ein Immobilienkäufer rechtmäßiger Eigentümer?

Dies ist der Zeitpunkt des „wirtschaftlichen Übergangs“.

Wann ist ein Immobilienkäufer rechtmäßiger Eigentümer?

Wechselt eine Immobilie den Eigentümer, ist der Käufer ab dem im Kaufvertrag definierten Datum der neue Besitzer. Dennoch erfolgt der wirtschaftliche Eigentumsübergang (§929 BGB) erst mit der Umschreibung im Grundbuch – meist ca. sechs bis acht Wochen später. Was jedoch ist der Unterschied zwischen diesen beiden Status?

Mit der Schlüsselübergabe ist der Erwerber Besitzer. Ihm gehört nun die Immobilie und er hat den Anspruch auf das Bewohnen derselben. Als Eigentümer wird er dann für Nutzungsrechte und -pflichten sowie für Lasten, die mit der Immobilie verbunden sind, in die Verantwortung genommen.

Dies ist der Zeitpunkt des „wirtschaftlichen Übergangs“.

D. h., von jetzt an hat er wirtschaftlich für die Immobilie zu sorgen.

Dazu gehören zum einen die Kosten für das Objekt und zum anderen die Erträge, beispielsweise bei Vermietung. Auch muss der Eigentümer nun im Übergang der sogenannten Gefahr Risiken der Beschädigung oder Zerstörung durch ein von keinem Vertragsbeteiligten zu vertretendes Ereignis – wie zum Beispiel Hochwasser oder andere Wetterkapriolen – tragen. In seinem eigenen Interesse ist deshalb eine Versicherung, die alle Eventualitäten zuverlässig abdeckt, schon ab Besitzübergang empfehlenswert.

Zudem ist er für die Aufsicht des Objekts zuständig, übernimmt also die Sicherung der Verkehrspflicht auf dem eigenen Grundstück sowie auch auf den angrenzenden Gehwegen. Dazu zählt die Dachkontrolle auf lose Ziegel genauso wie die Schneebeseitigung und Streupflicht sowie die Überprüfung des Treppenzugangs etc.

Letztendlich übernimmt er ebenfalls sämtliche Rechte und Pflichten aus bestehenden Verträgen mit Dritten in Bezug auf die Immobilie, so z. B. Miet-, Versicherungs-, Anschlussverträge u. s. w.

Mit doppeltem Netz und Boden vom Besitzer zum Eigentümer

Da die Umschreibung im Grundbuch oft erst mehrere Wochen nach der Zahlung des Kaufpreises erfolgt, wird der Käufer durch die Eintragung einer sogenannten Auflassungsvormerkung im Grundbuch geschützt. Diese Ankündigung des Eigentümerwechsels verhindert Mehrfachverkäufe und bewahrt den zukünftigen Eigentümer vor zusätzlichen Änderungen im Grundbuch – wie z. B. den Vermerk weiterer Belastungen. Dieses Procedere nimmt der Notar vor und sorgt so für die sichere Abwicklung der Eigentumsübertragung.

Sicherheit ist Ihnen auch in allen anderen Immobilien- und Hausverwaltungs-Belangen wichtig? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu dem versierten Team der Hausverwalter INTER-WOHNUNGEN UG (haftungsbeschränkt) auf.

Inter-Wohnungen steht für die sorgfältige und versierte Hausverwaltung Ihrer Immobilie – ob Wohnung, Haus oder Grundstück.

Hier bekommen Sie Ihre komplette Lösung, die Ihnen alles kompetent abnimmt: von komplexen Abrechnungen bis zu tatkräftigen Dienstleistungen. Letztere beinhalten auch Ihren verlässlichen, abrufbereiten Handwerkerstamm.

Durch ergebnisorientierte Organisation wird also der Wert Ihrer Immobilie punktgenau und verlässlich stabilisiert.

Wer am Kauf oder Verkauf einer Immobilie interessiert ist, kann sich durch Inter-Wohnungen ebenfalls entlasten lassen: mit dem Plus des Makler-Services. Sie erwartet eine gelungene Vermarktung bzw. das sichere Finden Ihrer Wunsch-Immobilie.

Sprechen sie das engagierte Experten-Team von Inter-Wohnungen einfach an.

Kontakt
Inter-Wohnungen UG (haftungsbeschränkt)
Andreas Schlegel
Ernestinenstr.214 214
45139 Essen
02019776761
info@inter-wohnungen.de
http://www.inter-wohnungen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wann-ist-ein-immobilienkaeufer-rechtmaessiger-eigentuemer/

Personalmangel bedroht Hausverwaltungs-Firmen und Kunden

Schwierige Zeiten für Hausverwaltungs-Firmen: Fachkräftemangel führt bereits zu Versorgungs-Engpässen

Personalmangel bedroht Hausverwaltungs-Firmen und Kunden

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

„Unvorstellbar, was da auf Hausverwaltungs-Firmen und deren Kunden zukommt! Wir werden nie erahnte Schwierigkeiten bekommen.“ Das sagt Andreas Schmeh, bundesweit anerkannter Fachexperte für deutsche Hausverwaltungs-Unternehmen. Er sagt den Hausverwaltern schwere Zeiten voraus, insbesondere durch den rapiden demografischen Wandel. So falle es den Hausverwaltungs-Firmen immer schwerer, qualifiziertes Personal zu finden. „Zahlreiche Stellen sind unbesetzt“ berichtet der Fachmann aus der Praxis.

Fachkräftemangel ist in aller Munde. Aber in kaum einer Branche ist er so spürbar wie bei den Hausverwaltungs-Firmen. „Immer mehr Firmen bekommen offene Stelle nicht mehr oder nicht mehr adäquat besetzt“. Das behauptet Andreas Schmeh, Beratungsleiter bei PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH aus Karlsruhe. Dadurch sind die Unternehmen nicht nur an weiterem Wachstum gehindert, sondern auch die Betreuung bestehender Kunden könne durchaus immer schwerer gewährleistet werden. Er beobachtet, dass es regional unterschiedlich schwer ist, offene Stellen bei Hausverwaltungs-Unternehmen zu besetzen. „In Baden-Württemberg, Bayern und Hessen herrscht Fachkräftemangel, während in Berlin oder Nordrhein-Westfalen die Suche nach qualifiziertem Personal sich (noch) etwas leichter darstellt.“ Die Situation sei so, dass es in einigen Boom-Regionen wie München, Stuttgart, in der Rhein-Neckar-Region oder im Rhein-Main-Gebiet nahezu unmöglich sei, qualifizierte Objektbetreuer für die WEG-Verwaltung zu finden. Und wenn ein geeigneter Kandidat gefunden werde, müsse dieser mit ordentlichen Leistungsanreizen und entsprechendem Gehalt eingekauft werden.
„Das wird die nächsten Jahre zu stark steigenden Hausverwaltungs-Vergütungen führen“ ist sich der Hausverwaltungs-Experte sicher. So beobachte er bereits seit zwei Jahren einen starken Anstieg der Vergütungen bei gut geführten Betrieben. „Die Kunden bei gut organisierten Hausverwaltungen sind bereit, mehr zu zahlen, wenn sie wissen, dass die Leistung stimmt!“. Und den Kunden wird auch gar nichts anderes übrigbleiben, als höhere Vergütungen zu zahlen, denn ansonsten könne der Hausverwalter kein attraktives Gehalt mehr bieten und müsse so seine Leistungen einschränken oder aber weniger Objekte in die Betreuung übernehmen.
Allerdings nimmt der Karlsruher Unternehmensberater für Hausverwaltungen auch seine Kolleginnen und Kollegen in die Pflicht:“ Weil die letzten zwanzig Jahre viel zu wenig Wert auf Ausbildung junger Menschen gelegt wurde, fehlt nun der Unterbau an Fachkräften“. Und ausbilden könnten viele der 17.000 Hausverwaltungs-Betriebe in Deutschland, Schmeh schätzt, dass mehr als 5.000 Betriebe problemlos Ausbildungsplätze bereitstellen könnten. Tatsächlich sind es bislang bundesweit weniger als 700 Betriebe, die sich hier für die Zukunft engagieren.
Die Hausverwaltungs-Branche sei zudem vollkommen überaltert und finde für die ganzen anstehenden Verrentungen langjähriger Mitarbeiter nicht genügend Fachkräfte auf dem freien Arbeitsmarkt. „Die Zeiten haben sich radikal verändert“ berichtet Schmeh. Früh sei es einfacher gewesen, eine Stelle zu besetzen als heute. „Immer mehr ältere Mitarbeiter gehen in Rente und es kommen zu wenige junge Menschen nach“ identifiziert er die Auswirkungen der demografischen Veränderungen. Außerdem sei der Job des Hausverwalters für viele Menschen nicht attraktiv genug aufgrund der benötigten Stressresistenz und den insbesondere im Frühjahr anfallenden Mehrarbeitszeiten.
Durch diese ganzen Veränderungen wird nun ein vollkommen neuer Umgang mit Personal erforderlich. Heute müsse sich ein Betrieb Gedanken darüber machen, wie die Arbeitsatmosphäre im Büro besser gestaltet werden kann, wie die technische Ausstattung eines attraktiven Arbeitsplatzes aussehen muss und mit welch innovativen Arbeitszeitmodellen sich ein Hausverwalter als Arbeitgeber attraktiv macht, all das führt Schmeh auf. Ebenso wichtig sei die schnelle und zielorientierte Qualifizierung von Quereinsteigern, damit die Branche noch überhaupt genügend Fachkräfte finden.
Wie Fachkräfte heute gefunden werden, diese an das Unternehmen gebunden werden und wie Mitarbeiter in modernen Zeiten im Unternehmen geführt werden sollten, das und noch viel mehr wird Schmeh auf seinem Spezialseminar „Mitarbeiterführung und Personalmanagement in der Hausverwaltung“ berichten.
„Wir müssen einige Dinge radikal neu denken“ berichtet er aus seinem breiten Erfahrungsschatz. Dieses Spezialseminar für Inhaber und Führungskräfte von Hausverwaltungs-Firmen findet statt am 26.Januar 2017 in Düsseldorf und am 15.November 2017 in Stuttgart.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung nur für Hausverwaltungs-Unternehmen jeder Größe in Deutschland. Betreut werden vorwiegend kleine und mittelgroße Hausverwaltungen im gesamten Bundesgebiet.

Firmenkontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Barbara Friedrich
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Pressekontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Andreas B. Schmeh
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
0721 783 66 98-9
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personalmangel-bedroht-hausverwaltungs-firmen-und-kunden/

Gesetz über Zulassung von Immobilienverwaltern muss verbessert werden

Qualifizierungsnachweis für alle nötig – Aufgaben sind komplex und aufwändig

Gesetz über Zulassung von Immobilienverwaltern muss verbessert werden

Frank Hillemeier sieht in dem Gesetz zur Verwalter-Erlaubnis einen guten Ansatz, aber auch Fehler

Das vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetz über eine Marktzulassung von Immobilienverwaltern geht nach Meinung von Frank Hillemeier, Geschäftsführer der ImmoConcept Verwaltungsgruppe , in die richtige Richtung, muss aber noch nachgebessert werden. „Es ist ein guter Ansatz“, sagte Hillemeier heute in Köln, „wir brauchen aber deutlichere Anforderungen an die Qualifizierung von Verwaltern.“

Bislang ist Immobilienverwalter kein geschützter Beruf. Es gibt zwar Ausbildungen wie die zum Fachverwalter, sie sind aber keine Voraussetzung dafür, eine Verwaltungsfirma gründen und als Immobilienverwalter auftreten zu dürfen. Das neue Gesetz verlangt nun für eine Gewerbe-Erlaubnis einen Qualifizierungsnachweis zum Beispiel durch eine entsprechende Ausbildung oder eine Prüfung. Dies gilt allerdings nur für Verwalter, die noch keine sechs Jahre auf dem Markt sind. Alle anderen müssen keinen Nachweis für ihre Kompetenz und Fachkenntnisse erbringen. „Das heißt aber, dass alle schwarzen Schafe, die der Branche und den Eigentümern schon länger das Leben schwer machen, weiter weiden dürfen“, kritisiert Hillemeier.

Eine gründliche Ausbildung sei schon deshalb nötig, weil die Aufgaben für Wohnungsverwalter oder Hausverwalter heute technisch und juristisch komplex und aufwändig sind. Sie müssen Hausgelder einziehen und ordnungsgemäß verwalten, Eigentümerversammlungen durchführen und deren Beschlüsse umsetzen, für die Wartung von Haustechnik und Installationen sorgen, Wohnungen oder Gewerberäume vermieten, Versicherungen abschließen und vieles mehr.

„Für eine ordentliche Hausverwaltung braucht es ein festes Team von Fachleuten, das kann man nicht mal eben alleine machen – auch dann nicht, wenn man das seit sechs Jahren tut“, so Frank Hillemeier. Seine ImmoConcept Verwaltungsgruppe betreut von Bonn über Köln und Leverkusen bis Düsseldorf mehr als 14.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten und zählt damit zu einer der größten privat geführten Immoblienverwaltungen in Nordrhein-Westfalen.

ImmoConcept Hillemeier wurde 2004 gegründet. Die Gruppe bietet für private und gewerbliche Eigentümer Full-Service-Immobilienverwaltung durch ein fest angestelltes Spezialisten-Team aus Immobilienfachwirten, Immobilienkaufleuten, Ingenieuren, Bauzeichnern und geprüften Fachverwaltern. Neben den herkömmlichen Verwaltungsleistungen gibt es eine Notfallhilfe rund um die Uhr, außerdem ein zentrales Informationssystem und regionale Weiterbildungsangebote wie Beirats-Seminare, Symposien und einen Immobilien-Treff.

Firmenkontakt
ImmoConcept Verwaltungsgruppe
Frank Hillemeier
Schellenberg 4
53859 Niederkassel
(02208) 922030
info@ic-verwaltungsgruppe.de
http://www.ic-verwaltungsgruppe.de

Pressekontakt
ImmoConcept Verwaltungsgruppe / Claudius Kroker · Text & Medien
Frank Hillemeier
Schellenberg 4
53859 Niederkassel
(02208) 922030
ic-verwaltungsgruppe@ck-bonn.de
http://www.ic-verwaltungsgruppe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesetz-ueber-zulassung-von-immobilienverwaltern-muss-verbessert-werden/

Rein in die neuen vier Wände – All In Immobilienservice Magdeburg

Umzug in das neue Bürogebäude Magdeburg

Rein in die neuen vier Wände - All In Immobilienservice Magdeburg

Umzug in das neue Bürogebäude

Magdeburg / Hausmeister, Immobilienverwalter, Facility Manager und Gebäudereiniger: sie
und alle weiteren Dienstleistungsbereiche vom All In Immobilienservice nennen seit Januar
die Thietmarstraße 18 ihr neues Zuhause. Ein Grund für den Auszug aus der
Liebknechtstraße waren die Räumlichkeiten. Immerhin müssen Angestellte aus der
technischen und kaufmännischen Verwaltung sowie des Facility Managements Platz finden.
Dabei handelt es sich unter anderen um Haus- und Grundstücksverwalter,
Immobilienverwalter, Winterdienste und Immobilienmakler. Ein weiterer Grund für den
Wechsel in die Thietmarstraße war die kundenfreundlichere Anbindung. Am neuen Objekt
sticht nun der große Parkplatz besonders hervor, sodass die Kunden und Mitarbeiter Zeit bei
der Parkplatzsuche sparen. Ein Mehrwert für beide, Mitarbeiter und Kunden, wobei laut
dem Immobilienservice besonders die Kundeneffizienz betont wird. Und gerade diese
Kunden scheinen mit den Angeboten ihres Dienstleisters zufrieden zu sein. Schließlich war es
die steigende Auftragslage, die den Umzug in das größere Gebäude erst notwendig und dann
möglich gemacht hat. Für den All In Immobilienservice lohnt sich dieser Wechsel gleich
doppelt. Der neue Sitz wird ab sofort eigenverwaltet. Durch diesen großen Umschwung hat
sich das Unternehmen auch direkt neue Ziele für die Zukunft und gerade das laufende Jahr
2016 gesetzt. Im Vordergrund steht der Ausbau der technischen und kaufmännischen
Abteilung. Da der Immobilienservice bundesweit tätig ist, wird in diesen beiden Abteilungen
mit der Schaffung weiterer Arbeitsplätze gerechnet. Und auch die Arbeitsabläufe sollen
optimiert werden, so das Unternehmen. Dies betrifft vor allem die Bereiche vom
Hausmeisterservice und alles rund um die Grünpflege. Im Fokus stehen dabei neue
Maschinen zur Optimierung der Arbeitsabläufe sowie regelmäßige Mitarbeiterschulungen.
Der Umzug in das neue Objekt setzt also ein großes Zeichen für das Unternehmen. Es geht
weiter bergauf, sodass der All In Immobilienservice schon jetzt einer der Ansprechpartner
ist, wenn es um Reinigungen jeglicher Art, Grundstücksmakler, Renovierungen, Montagen
und Hausmeisterservice zu allen Jahreszeiten geht.

Als Immobiliendienstleister betreuen wir im gesamten Bundesgebiet Eigentümergemeinschaften, Fondgesellschaften, Privateigentümer und Behörden.

Die All In Immobilienservice hat es sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche Dienstleistungen rund um die Immobilie anzubieten. Durch große Flexibilität ist es uns möglich, an verschiedenen Standorten bundesweit tätig zu sein.

Dieses Konzept lässt sich direkt auf jede Region umsetzen und erweitern. Hierbei greifen wir auf Fachkenntnisse in den einzelnen Dienstleistungsbereichen wie z.B. Hausmeisterservice zurück.

Unsere Mitarbeiter im Innen-& Außendienst werden ständig weitergebildet und profitieren zusätzlich von ihren langjährigen Erfahrungen in den Fachbereichen. Wir verfügen darüber hinaus über einen modernen Maschinen- & Fuhrpark, um effektive Lösungen zu gewährleisten.

Firmenkontakt
All In Immobilienservice Magdeburg
Franziska Hackbusch
Thietmarstraße 18
39128 Magdeburg
0391727 988 17
0391727 988 18
info@all-in-immobilienservice.de
http://all-in-immobilienservice.de

Pressekontakt
LOOMA IT Solution Ltd.
Christian Willwoldt
Moritzstr. 8
39124 Magdeburg
0391505 58121
info@looma-it.de
http://www.looma-it.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rein-in-die-neuen-vier-waende-all-in-immobilienservice-magdeburg/

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilien Verwaltung

Immobilien Job Chance: Herkules Group Immobilienberatung sucht ab sofort engagierte Teamleitung für die Immobilienverwaltung.

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilien Verwaltung

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilienverwaltung

Die Herkules Group Immobilienberatung (http://www.herkules.com), bereits seit rund 30 Jahren auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig, baut aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung die Bereiche Property Management und Facility Management aus und ist auf der Suche nach einem Teamleiter (m/w) für die Immobilienverwaltung. Zu den Kompetenzen des Full Service Immobilien Dienstleisters Herkules Group mit Sitz in Hamburg gehören neben der Immobilienverwaltung auch Property Management und Asset-Management, Transaktionsmanagement, Immobilienberatung und Investmentberatung, Immobilien Finanzierung und Immobilien Bewertung.

Steigender Bedarf an Immobilienverwaltung und Immobilien Dienstleistungen

Der Bereich der Immobilienverwaltung wächst stärker als erwartet. Die Herkules Group betreut von Hamburg aus Immobilien in der gesamten Bundesrepublik. Der Immobilien Spezialist beschäftigt derzeit in Hamburg 20 Mitarbeiter. Die Herkules Group hat ihre Wurzeln in Dänemark, was aber nicht bedeutet, dass die gesuchte Teamleitung Immobilienverwaltung Dänisch sprechen muss.

Zu den Aufgaben der Teamleitung Immobilien Verwaltung gehören unter anderem die Begleitung und Beratung der Mitarbeiter in der Immobilienverwaltung, die Durchsetzung neuer gesetzlichen Verpflichtungen, die Einarbeitung neuer Immobilien, die Überwachung und Auswertung von Objektdaten und die Erstellung von Vermietungskonzepten und -strategien. Zudem ist die neue Leitung erster Ansprechpartner für externe Dienstleister und Kunden und verantwortlich für die Koordination und Weiterentwicklung des kaufmännischen Immobilienmanagements.

„Wir suchen für diesen verantwortungsvollen Job einen Mitarbeiter mit Hands-on Mentalität, der nötigen Erfahrung im Bereich der Immobilienverwaltung, also ab rund 3 Jahren Berufs- und Führungserfahrung und den entsprechenden strategischen und analytischen Fähigkeiten. Eine durchsetzungsstarke, belastbare und engagierte Persönlichkeit, die über gute Englischkenntnisse verfügt und idealerweise – aber nicht notwendigerweise – auch die dänische Sprache beherrscht“, so Rene Ravn, der Chef der Herkules Group.

Die Herkules Group verfügt insbesondere bei der Immobilien Beratung und Vermittlung, der Finanzierung, Re- und Umfinanzierung, dem Asset Management sowie dem Transaktionsmanagement von B- und C-Lage Immobilien sowie Handelsimmobilien über umfassende Kontakte, spezielles Know-how und große Erfahrung. Die Immobilien Verwaltung wächst innerhalb der Herkules Group stark und bietet Immobilien- und Verwaltungsprofis sehr gute Perspektiven.

Wer Interesse an der Mitarbeit in einem dynamischen Team hat, sendet aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins und der Gehaltsvorstellung per E-Mail an: kirsten.wulff@herkules.com

Über die Herkules Group Immobilienberatung:

Die von Rene Ravn geleitete Herkules Group (http://www.herkules.com/de/content/über-herkules-group) ist bereits seit rund 30 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. In dieser Zeit wurde ein Transaktionsvolumen von rund einer Milliarde Euro betreut. Die Transaktionen sind primär in den Asset Klassen Groß- und Einzelhandel, Wohnen, Pflege und Hotels getätigt worden.

Die Herkules Group besteht aus vier spezialisierten und untereinander vernetzten Gesellschaften: Herkules Grundbesitz GmbH, Herkules Immobilien Management GmbH, Herkules Advisors GmbH und H-Wert Gesellschaft für Immobilien Bewertung mbH.
Die Gruppe bietet Property-Management und Asset-Management, Transaktionsmanagement, Immobilien- und Investmentberatung, Finanzierung und Bewertung für sämtliche Immobilienarten. Die Herkules Group berät und betreut sowohl institutionelle als auch private Investoren, die typischerweise in Personen- oder Kapitalgesellschaften organisiert sind und somit den Gesetzen ihres jeweiligen Herkunftslandes unterliegen. Sämtliche Dienstleistungen der Herkules Group sind seit 2008 vom TÜV Nord geprüft und nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kontakt:

Herkules Group
Am Stadtrand 50
D-22047 Hamburg
Tel: +49 40 360 979 20
Fax: +49 40 360 979 17
info@herkules.com
http://www.herkules.com/de/content/jobs

Pressekontakt:

Immobilien Public Relations Agentur

Görs Communications
Königstraße 1
22767 Hamburg
herkules@goers-communications.de
www.goers-communications.de

Die von Rene Ravn geleitete Herkules Group (http://www.herkules.com) ist bereits seit rund 30 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. In dieser Zeit wurde ein Transaktionsvolumen von rund einer Milliarde Euro betreut. Die Transaktionen sind primär in den Assetklassen Groß- und Einzelhandel, Wohnen, Pflege und Hotels getätigt worden.
Die Herkules Group besteht aus vier spezialisierten und untereinander vernetzten Gesellschaften: Herkules Grundbesitz GmbH, Herkules Immobilien Management GmbH, Herkules Advisors GmbH und H-Wert Gesellschaft für Immobilien Bewertung mbH.

Die Gruppe bietet Property- und Asset-Management, Transaktionsmanagement ( http://www.herkules.com/de/content/immobilien-transaktionsmanagement ), Immobilien- und Investmentberatung, Finanzierung (http://www.herkules.com/de/content/finanzierung-und-refinanzierung) und Bewertung (http://www.herkules.com/de/content/immobilienbewertung) für sämtliche Immobilienarten.

Die Herkules Group berät und betreut sowohl institutionelle als auch private Investoren, die typischerweise in Personen- oder Kapitalgesellschaften organisiert sind und somit den Gesetzen ihres jeweiligen Herkunftslandes unterliegen. Sämtliche Dienstleistungen der Herkules Group sind seit 2008 vom TÜV Nord geprüft und nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kontakt
Herkules Group
René Ravn
Am Stadtrand 50
22047 Hamburg
+49 40 360 979 10
+49 40 360 979 17
presse@herkules.com
http://www.herkules.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/herkules-group-baut-property-und-facility-management-aus-und-sucht-neue-leitung-immobilien-verwaltung/

Mit eigener Xing Gruppe am Puls der Zeit

Die Xing Gruppe ,,Gebäudereinigung und noch viel mehr“ wurde kürzlich von den Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung gegründet. Ziel der Gruppe ist es, den fachlichen Austausch zu forcieren.

BildNetzwerken, Kontakte knüpfen und (virtueller) Austausch untereinander, das sind große Themen in der Geschäftswelt. Auf diesen Zug sind Edith Karl und Rudolf Pusterhofer, die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung, aufgesprungen. Sie haben auf der Networkingplattform Xing die Gruppe „Gebäudereinigung und noch viel mehr“ gegründet.

Die junge Gruppe besteht seit 3. Dezember 2013 und erlebt bereits einen regen Zuspruch. Rund 360 Teilnehmer und Teilnehmerinnen beteiligen sich aktuell an Fachdiskussionen rund um die Gebäudereinigungsbranche.

Fachübergreifende Zusammenarbeit fördern
„Unternehmer, Führungskräfte und Objektleiter in der Gebäudereinigung stehen täglich vor der Herausforderung, die mit dem Kunden vereinbarte Leistung durch ihre Reinigungskräfte zu erbringen. Dabei können immer wieder Reibungspunkte entstehen.

Unser Anliegen als Unternehmerlotsen und Trainer ist es, die Beteiligten bei der fachübergreifenden Zusammenarbeit zu unterstützen. So wird gemeinsam eine gute Grundlage für erfolgreiche Kooperationen geschaffen,“ erklären die Unternehmerlotsen Edith Karl und Rudolf Pusterhofer.

Neben Fachthemen aus der Reinigungsbranche bleibt auch Raum um Stellenangebote auszutauschen oder Kooperationen anzubahnen. Ebenso willkommen sind Tipps für Fachbücher oder -zeitschriften und auch das „Zwischenmenschliche“ kommt in der so genannten Plauderecke nicht zu kurz.

„Mehr als 160 Forenbeiträge zu den verschiedensten Themen wurden bereits verfasst und es werden täglich mehr. Wir freuen uns, dass laufend neue Mitglieder aus den Bereichen Reinigungsunternehmer, Lieferanten oder Kunden hinzukommen“ so die Moderatoren Edith Karl und Rudolf Pusterhofer.

An der Gruppe kann man sich nach einer kostenlosen Registrierung bei der Networkingplattform Xing beteiligen.

Unter diesem Link erreichen Sie die Gruppe
http://www.xing.com/net/gebaeudereinigung

Wir freuen uns, Sie bald dort begrüßen zu dürfen.

Einverständniserklärung:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unseren Blog http://www.ausderpraxis.eu auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

PowerManagement GmbH
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: 0043386222580
web ..: http://www.ausderpraxis.eu
email : presse@powermanagement.at

Die PowerManagement GmbH – die Unternehmerlotsen für die Reinigungsbranche

Die PowerManagement GmbH unterstützt Gebäudereinigungsunternehmer, ihre Firma deutlich am Markt zu positionieren. Ziel ist es, sich von den Mitbewerbern am Markt deutlich abzuheben durch ein klares Erscheinungsbild, passende Angebote und speziellen Service.

Wesentlich für die PowerManagement GmbH ist das gemeinsame Erarbeiten und Umsetzen von Erfolgsfaktoren. Zusammen mit dem Unternehmen wird nach den persönlichen Perspektiven gesucht. Somit können künftig jene Kunden gewonnen werden, die exakt das suchen, was das Reinigungsunternehmen bietet.

Dadurch wird eine tragfähige Grundlage geschaffen, um wiederkehrende Abläufe zu standardisieren, eine kraftvolle Führungsstruktur zu schaffen und überzeugende Qualitätsarbeit im Sinne der Kunden zu leisten.

Einverständniserklärung:
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unseren Blog http://www.ausderpraxis.eu auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

PowerManagement GmbH
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: 0043386222580
web ..: http://www.powermanagement.at
email : presse@powermanagement.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-eigener-xing-gruppe-am-puls-der-zeit/