Sabori Immobilien übernimmt Wertermittlung für Eigentümer

Realistische Preiseinschätzung bringt viele Vorteile mit sich, und zwar nicht nur für Verkäufer

Hausverkauf in Zeiten von Corona

Sascha Rückert über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Immobilienmarkt

Viele Eigentümer und Immobiliensuchende sind verunsichert, wie in diesen besonderen Zeiten mit dem Verkauf von Wohneigentum verfahren wird. Der renommierte Immobilienexperte Sascha Rückert aus Wiesbaden zeigt, wie die Immobilienbranche mit Corona umgeht.

„Ich möchte mit dem Gerücht aufräumen, dass der Immobilienmarkt eingefroren sei“, erklärt Sascha Rückert. „Wir stehen im engen Austausch mit Maklerkollegen aus der ganzen Bundesrepublik und merken, dass sich der Immobilienmarkt bewegt und neu sortiert. Manche Verkäufer stellen ihre Verkaufsabsicht zunächst zurück und andere ziehen sogar vor. Bei den Kaufinteressenten ist es ähnlich.“

Immobilien dürfen weiterhin zum Verkauf und zur Vermietung angeboten werden. Gesetzlich ist dies durch die sogenannte „wirtschaftliche Notwendigkeit“ des Eigentümers, ggf. auch des Suchenden gedeckt. Was sich ändert, sind die Abläufe für einen Immobilienverkauf.

Rückert Immobilien bietet den Interessenten verstärkt die Möglichkeit, sich einen Eindruck der Räumlichkeiten über eine virtuelle 360-Grad-Besichtigung zu verschaffen und führt Beratungsgespräche über Video-Telefonie. Besichtigungen vor Ort dürfen weiterhin stattfinden, wobei besonders die Hygiene- und Abstandsvorschriften berücksichtigt werden und ausschließlich vorqualifizierte Kunden zum Termin geladen werden.

Auch Notartermine finden weiterhin statt, da Notare eine systemrelevante Aufgabe erfüllen, die unter Wahrung der notwendigen Schutzmaßnahmen weiter ausgeführt werden darf. Zum Teil gibt es Herausforderungen bei Prozessen, an denen Behörden beteiligt sind. Zu den bürokratischen Widrigkeiten wurde Sascha Rückert diese Woche vom ZDF als Experte befragt. Das Interview wurde am 16. April in den 12 und 17 Uhr-Nachrichten und im Mittagsmagazin ausgestrahlt.

Wer mehr zu diesem Thema oder zu Immobilienmakler Wiesbaden, Hausverkauf Wiesbaden, Immobilienpreise Wiesbaden erfahren möchte, wird auf https://www.rueckert-immobilien.de fündig.

Bereits seit 1996 ist Rückert Immobilien in der Wiesbadener Stiftstraße ansässig. Neben Beständigkeit sind Innovationskraft und ein besonders hochwertiges Marketing wichtige Merkmale der Arbeit, um sich mittels verschiedener Alleinstellungsmerkmale von „Hobbymaklern“, aber auch manchen professionellen Mitbewerbern abzusetzen. Eigentümern bietet Rückert Immobilien ein strukturiertes und hocheffizientes Konzept, um das bestmögliche Ergebnis innerhalb eines überschaubaren Zeitraums zu erreichen.

Firmenkontakt
Rückert Immobilien
Sascha Rückert
Stiftstraße 29
65183 Wiesbaden
0611 / 1851828
0611 / 1851829
kontakt@rueckert-immobilien.de
https://www.rueckert-immobilien.de/

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Josefstraße 10
51377 Leverkusen
0214 / 70 79 011
info@wavepoint.de
https://www.wavepoint.de/

So erzielen Hausverkäufer einen angemessenen Preis

Wertermittlung, Objektvorbereitung und Vermarktung spielen bei der Veräußerung eine Rolle

Wer sein Haus verkaufen möchte, möchte dieses wohl nicht nur in guten Händen wissen, sondern auch noch einen angemessenen Preis erzielen. Doch wie gelingt Verkäufern das? Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg, liefert wichtige Tipps für den Verkaufsprozess.

„Eigentümer, die ihr Haus auf eigene Faust verkaufen und für dieses einen angemessenen Preis erzielen wollen, sollten sich vorab gut über den Immobilienmarkt vor Ort informieren.“ Dieser Auffassung ist Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg. Er weiß aus Erfahrung, dass Verkäufer einen besseren Preis für ihr Haus erzielen, wenn sie dessen Wert kennen und den Kaufinteressenten einen realistischen Preis nennen.

Um den Wert einer Immobilie zu ermitteln, müssen jedoch viele Aspekte berücksichtigt werden: Denn welchen Preis man letztendlich für sein Haus erzielen kann, ist unter anderem von der Lage abhängig. Ist die Infrastruktur gut, werde beispielsweise oft mehr gezahlt als für vergleichbare Häuser auf dem Land. Außerdem spiele unter anderem auch die Größe des Grundstücks eine entscheidende Rolle bei der Wertermittlung.

Eigentümern, die darüber nachdenken, ihr Haus zu verkaufen, bietet Immopartner mehrere kostenlose Services an, die sie über den örtlichen Immobilienmarkt informieren: Sie bekommen sowohl auf der Webseite anhand von aktuellen Wohnlagekarten einen Überblick darüber, wie hoch die Kaufpreise vor Ort sind als auch im jährlich erscheinenden Immobilienmarktbericht von Immopartner. „Natürlich können diese Preise nur als grobe Richtwerte gesehen werden“, erklärt Stefan Sagraloff, „so kann auch ein Haus an einer viel befahrenen Straße unter Umständen einen ganz anderen Wert haben, als ein vergleichbares Haus in der Nachbarschaft in einer ruhigeren Lage. Deswegen freuen wir uns natürlich, wenn Eigentümer mit erfahrenen Maklern ihr Haus verkaufen, die während der Wertermittlung und beim weiteren Verkaufsprozesses keine Aspekte unberücksichtigt lassen“.

Haben die Eigentümer oder Makler erst einmal den passenden Verkaufspreis ermittelt, sind aber noch weitere Schritte erforderlich, um einen angemessenen Preis für das Haus zu erzielen: „Auch eine gute Objektvorbereitung spielt beim Verkaufsprozess eine entscheidende Rolle“, meint der Immopartner-Geschäftsführer. So hinterlasse ein aufgeräumtes Haus mit geputzten Fenster und gemähtem Rasen nicht nur auf Fotos, sondern später auch bei einer persönlichen oder virtuellen Besichtigung, gleich einen viel besseren Eindruck bei den Kaufinteressenten. „Wir sagen Eigentümern aber auch, wo sie gegebenenfalls vorab noch Verbesserungen an ihrem Haus durchführen können, um den Wert noch zu steigern“, erklärt Stefan Sagraloff.

Doch bevor persönliche oder virtuelle Besichtigungstermine durchgeführt werden können, muss das Haus auch entsprechend vermarktet werden. Dafür können – je nach Zielgruppe – verschiedene Kanäle wie Verkaufsschilder, Online-Anzeigen oder Zeitungsannoncen genutzt werden. „Auch darum kümmern wir uns, wenn Eigentümer mit uns verkaufen“, so Stefan Sagraloff, dessen Ziel es ist, für jeden Eigentümer die optimale Lösung zu erreichen.

Wer sich mehr übers Thema wissen möchte oder sich für Haus verkaufen Schwabach, Immobilienmakler Erlenstegen und Haus geerbt verkaufen Nürnberg interessiert, findet auf https://www.immopartner.de weitere Informationen.

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Firmenkontakt
IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
0911 47776013
0911 47776014
info@immopartner.de
https://www.immopartner.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen
0214 7079011
0214 7079012
info@wavepoint.de
https://www.wavepoint.de

So erzielen Hausverkäufer einen angemessenen Preis

Wertermittlung, Objektvorbereitung und Vermarktung spielen bei der Veräußerung eine Rolle

Wer sein Haus verkaufen möchte, möchte dieses wohl nicht nur in guten Händen wissen, sondern auch noch einen angemessenen Preis erzielen. Doch wie gelingt Verkäufern das? Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg, liefert wichtige Tipps für den Verkaufsprozess.

„Eigentümer, die ihr Haus auf eigene Faust verkaufen und für dieses einen angemessenen Preis erzielen wollen, sollten sich vorab gut über den Immobilienmarkt vor Ort informieren.“ Dieser Auffassung ist Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg. Er weiß aus Erfahrung, dass Verkäufer einen besseren Preis für ihr Haus erzielen, wenn sie dessen Wert kennen und den Kaufinteressenten einen realistischen Preis nennen.

Um den Wert einer Immobilie zu ermitteln, müssen jedoch viele Aspekte berücksichtigt werden: Denn welchen Preis man letztendlich für sein Haus erzielen kann, ist unter anderem von der Lage abhängig. Ist die Infrastruktur gut, werde beispielsweise oft mehr gezahlt als für vergleichbare Häuser auf dem Land. Außerdem spiele unter anderem auch die Größe des Grundstücks eine entscheidende Rolle bei der Wertermittlung.

Eigentümern, die darüber nachdenken, ihr Haus zu verkaufen, bietet Immopartner mehrere kostenlose Services an, die sie über den örtlichen Immobilienmarkt informieren: Sie bekommen sowohl auf der Webseite anhand von aktuellen Wohnlagekarten einen Überblick darüber, wie hoch die Kaufpreise vor Ort sind als auch im jährlich erscheinenden Immobilienmarktbericht von Immopartner. „Natürlich können diese Preise nur als grobe Richtwerte gesehen werden“, erklärt Stefan Sagraloff, „so kann auch ein Haus an einer viel befahrenen Straße unter Umständen einen ganz anderen Wert haben, als ein vergleichbares Haus in der Nachbarschaft in einer ruhigeren Lage. Deswegen freuen wir uns natürlich, wenn Eigentümer mit erfahrenen Maklern ihr Haus verkaufen, die während der Wertermittlung und beim weiteren Verkaufsprozesses keine Aspekte unberücksichtigt lassen“.

Haben die Eigentümer oder Makler erst einmal den passenden Verkaufspreis ermittelt, sind aber noch weitere Schritte erforderlich, um einen angemessenen Preis für das Haus zu erzielen: „Auch eine gute Objektvorbereitung spielt beim Verkaufsprozess eine entscheidende Rolle“, meint der Immopartner-Geschäftsführer. So hinterlasse ein aufgeräumtes Haus mit geputzten Fenster und gemähtem Rasen nicht nur auf Fotos, sondern später auch bei einer persönlichen oder virtuellen Besichtigung, gleich einen viel besseren Eindruck bei den Kaufinteressenten. „Wir sagen Eigentümern aber auch, wo sie gegebenenfalls vorab noch Verbesserungen an ihrem Haus durchführen können, um den Wert noch zu steigern“, erklärt Stefan Sagraloff.

Doch bevor persönliche oder virtuelle Besichtigungstermine durchgeführt werden können, muss das Haus auch entsprechend vermarktet werden. Dafür können – je nach Zielgruppe – verschiedene Kanäle wie Verkaufsschilder, Online-Anzeigen oder Zeitungsannoncen genutzt werden. „Auch darum kümmern wir uns, wenn Eigentümer mit uns verkaufen“, so Stefan Sagraloff, dessen Ziel es ist, für jeden Eigentümer die optimale Lösung zu erreichen.

Wer sich mehr übers Thema wissen möchte oder sich für Haus verkaufen Schwabach und Immobilienmakler Erlenstegen interessiert, findet auf https://www.immopartner.de weitere Informationen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: https://www.immopartner.de
email : info@immopartner.de

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Immobilienmarkt während Coronavirus – COVID-19

Einige Zahlen, Schätzungen und Meinungen zur Krise, die Covid 19-19 in Deutschland und Europa verursacht hat

Darum lohnt es sich, sein Haus mit einem Makler zu verkaufen

Verkäufer ersparen sich durch Unterstützung häufig viel Zeit und Aufwand

Den richtigen Investoren für die Immobilie finden

Sabori Immobilien berät zu Besonderheiten beim Verkauf von Kapitalanlagen

WHS bietet digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform an

Barrierefreie Bürgerbeteiligung für Städte und Kommunen

Dank Makler schneller die passende Immobilie finden

Sabori Immobilien berät Kaufinteressenten und plant auch Änderungen der Lebensumstände mit ein

Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf

Metropolen in Deutschland werden jährlich in Studien verglichen – Lebensqualität und Zukunft: Grundbedürfnisse Wohnen, Gesundheit, Versorgung, Arbeit, Sicherheit und Freiheit – Zwischenruf von Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte / Stuttgart. Stuttgart – Eric Mozanowski Stuttgart gilt als die Stadt für gute berufliche Perspektiven, hochwertige Studienangebote und ist sie ein überregionaler Anziehungsort. Stadtverantwortliche und Immobilienexperten wissen, dass im Stadtgebiet flächendeckend ein Nachfrageüberhang an Wohnraum und Eigentum, der langfristig Wertsteigerungen und attraktive Renditen verspricht, herrscht. „Experten bezeichnen die Entwicklungen auf dem städtischen Immobilienmarkt als Verstetigung auf hohem Niveau“, erläutert Immobilienexperte und Autor Eric Mozanowski. Wird Wohnraum in der Neckar – Metropole zunehmend…

Zweiter Bauabschnitt des Wohnprojekts „Panoramabögen“ wird gerade fertiggestellt

Marquardt errichtet dreißig moderne Wohnungen nach höchsten Energiestandards

Professionelle Wertermittlung hilft bei Verkaufspreisfestlegung

Wer sein Haus verkaufen möchte, sollte wissen, wie viel er dafür verlangen kann

%d Bloggern gefällt das: