ForgeRock erhält 93,5 Mio. US-Dollar in neuer Finanzierungsrunde, um Wachstum und Cloud-Innovationen voranzutreiben

Series E-Finanzierung unter Leitung von Riverwood Capital. Bestehende Investoren: Accel, Meritech Capital, Foundation Capital und KKR Growth beteiligten sich an der Finanzierung.

ForgeRock®, führender Plattformanbieter für digitales Identitätsmanagement, gibt bekannt, dass die Finanzierungsrunde der Series E im Wert von 93,5 Mio. US-Dollar abgeschlossen wurde. Diese jüngste Finanzierungsrunde wurde von Riverwood Capital geleitet. Bestehende Investoren, darunter Accel, Meritech Capital, Foundation Capital und KKR Growth beteiligten sich ebenfalls. ForgeRock hat seit seiner Gründung inzwischen mehr als 230 Mio. US-Dollar an Wachstumskapital aufgebracht. Der Mitgründer und geschäftsführende Partner von Riverwood Capital, Jeff Parks, wird in das Board of Directors von ForgeRock berufen.

Der Umsatz von ForgeRock beläuft sich auf über 100 Mio. US-Dollar mit einem jährlichen wiederkehrenden Umsatzwachstum von 75 Prozent, beides sind Zeichen für Kundenzufriedenheit und eine starke Nachfrage. Heute nutzen bereits mehr als 1.100 Organisationen die ForgeRock Identity Platform.

ForgeRock wird die Finanzierungsmittel in Forschung und Entwicklung, die Cloud, globalen Vertrieb und Marktbewusstsein investieren, um das Wachstum zu beschleunigen und seinen Kunden weiterhin optimales digitales Identitätsmanagement für deren Mitarbeiter, Nutzer und Dinge zu ermöglichen. Das Unternehmen wird weiterhin in die ForgeRock Identity Cloud investieren, um Unternehmen die Skalierbarkeit der Lösungen zu erleichtern, indem es eine umfassende Palette an Optionen für die Cloud anbietet.

„Um heute wettbewerbsfähig zu sein, müssen Unternehmen ihre Beziehungen zu ihren Kunden vertiefen und die Produktivität und Konnektivität ihrer Mitarbeiter verbessern. ForgeRock ist die einzige KI-gesteuerte Plattform, die Unternehmen in die Lage versetzt, herausragende digitale Erlebnisse sowohl für die Belegschaft als auch für die Kundensegmente und die vernetzten Geräte zu schaffen“, sagt Fran Rosch, CEO von ForgeRock. „Unsere Plattform wird für die größten Unternehmen der Welt immer wichtiger, und wir nehmen unsere Verantwortung ernst, ihre Erwartungen zu erfüllen. Dies ist umso wichtiger, nun da Remotearbeit und E-Commerce im Zuge der COVID-19-Pandemie stark zugenommen haben. Der erfolgreiche Abschluss dieser Finanzierungsrunde im gegenwärtigen wirtschaftlichen Klima ist ein Beweis der Relevanz von ForgeRock“.

Die jüngste Finanzierungsrunde findet zu einem Zeitpunkt statt, in der Unternehmen aus allen Branchen ihre Investitionen in digitale Lösungen erweitern wollen, die sowohl Mitarbeitern als auch Kunden leistungsstarke Erlebnisse ermöglichen. Diese neue Realität hat laut Gartner zu einem massiven Wachstum des 16 Milliarden US-Dollar schweren Marktes für digitale Identitäten geführt, der jährlich um 13 Prozent wächst.

Ein hohes Entwicklungstempo:
Noch 2010 waren weniger als 50 Mitarbeiter bei ForgeRock angestellt. Heute leisten mehr als 600 Teammitglieder aus Büros auf der ganzen Welt ihren Beitrag zum Erfolg. 2019 brachte das Unternehmen eine Reihe neuer Funktionen auf den Markt, die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten sind, die ihre alten oder selbst entwickelten Systeme durch eine modernere Plattform wie ForgeRock ersetzen wollen. Das Unternehmen brachte die ForgeRock Identity Cloud auf den Markt und fügte neue Lösungen wie Identity Governance und Autonomous Identity hinzu, die KI oder Maschinelles Lernen (ML) nutzen.

Über ForgeRock
ForgeRock®, der Marktführer für das Handling digitaler Identitäten, bietet moderne und umfassende Identitäts- und Zugangsmanagementlösungen für Verbraucher, Mitarbeiter, Geräte und andere Dinge, um einfachen und vor allem sicheren Zugang zur vernetzten Welt zu ermöglichen. Mit ForgeRock orchestrieren, verwalten und sichern mehr als tausend globale Unternehmen den gesamten Lebenszyklus von Identitäten angefangen bei dynamischen Zugriffskontrollen, Verwaltung, APIs bis hin zur Speicherung maßgeblicher Daten – verwendbar in jeder Cloud- oder Hybridumgebung. Das Unternehmen befindet sich in Privatbesitz mit Hauptsitz in San Francisco und hat Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen und kostenlose Downloads finden Sie unter unter www.forgerock.com

Firmenkontakt
ForgeRock
Dave De Jear
201 Mission St #2900
CA 94105 San Francisco
089 / 211 871 47
forgerock@schwartzpr.de
https://www.forgerock.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 47
forgerock@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Viele IT-Professionals bezweifeln, dass ihr Unternehmen Datenschutzverletzungen verhindern, erkennen und stoppen kann

Ponemon Studie zeigt Versagen herkömmlicher IT-Sicherheitslösungen und Angst vor Jobverlust bei IT-Mitarbeitern aufgrund von Hacks – Unternehmen sorgen sich um Fachkräftemangel im Bereich IT-Sicherheit Santa Clara, CA/München, 04.10.2017 – Centrify, einer der führenden Lösungsanbieter zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, macht auf weitere Ergebnisse der vom Ponemon Institute im Auftrag von Centrify durchgeführten Studie „Die Auswirkungen von Datenschutzverletzungen auf die Reputation und den Wert eines Unternehmens“ aufmerksam. Die Studie befragte unter anderem IT-Professionals in Deutschland. Dabei wurde deutlich, dass weniger als die Hälfte der deutschen IT-Professionals (47 %) überzeugt sind, Datenschutzverletzungen verhindern, erkennen und stoppen zu können.…

Centrify Identity Services unterstützt iOS 11 und macOS High Sierra

Centrify ermöglicht Organisationen, Datenschutzverletzungen zu stoppen, die von Endpoints mit iOS und Mac ausgehen könnten. iOS 11 und macOS High Sierra werden sofort ab dem Release unterstützt. Santa Clara, CA/München, 19.09.2017 – Centrify, einer der führenden Lösungsanbieter zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, kündigt heute an, dass seine Centrify Identity Services (inklusive Applikation Services und Endpoint Services) ab dem Release iOS11 sowie macOS High Sierra unterstützt. Die Betriebssysteme sind laut Apple ab 25. September erhältlich. Mit dem Update setzt Centrify seine langjährige Erfolgsbilanz, stets ab dem ersten Tag die neuesten Apple Betriebssysteme zu unterstützen. So können Organisationen…

Centrify und Intercede kooperieren

Ziel der Kooperation ist es, stark regulierten Unternehmen sicheren Mobil-Zugriff zu ermöglichen. Centrify Identity Service und Intercede´s MyID Technologie sorgen für HSPD 12 Compliance und bieten neue Möglichkeiten, mobile Endgeräte zu nutzen Santa Clara, CA/München, 24.04.2017 – Centrify, einer der führenden Lösungsanbieter zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, gibt eine Partnerschaft mit dem Cybersecurity-Experten Intercede bekannt. Dank der Kooperation sichern und verwalten Unternehmen in stark regulierten Branchen den mobilen Zugriff ihrer Mitarbeiter. Diese Unternehmen unterliegen besonderen Anforderungen an Compliance und müssen den Sicherheitsregularien wie dem Homeland Security Presidential Directive 12 (HSPD-12), FIPS 201-2 und NIST 800-157 entsprechen.…

Centrify ernennt neuen EMEA Channel Director

John Andrews, neuer EMEA Channel Director bei Centrify, plant, in jeder Region Top-Partner auszuwählen und Trainings im Boot-Camp-Stil einzuführen John Andrews, EMEA Channel Director von Centrify (Bildquelle: Centrify) Santa Clara, CA/München, 12.04.2017 – Centrify, einer der führenden Lösungsanbieter zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, ernennt John Andrews zum neuen EMEA Channel Director. Andrews berichtet an Andy Heather, Vice President and Managing Director für EMEA, bei Centrify. Andrews soll die Entwicklung und Umsetzung einer langfristigen Channel-Strategie des Unternehmens vorantreiben. Zudem soll er eine Strategie für den Aufbau der richtigen Distributionspartner und VARs in der Region vorgeben, inklusive DACH,…

Centrify bietet Partnern im Rahmen der ‚Go for Gold‘ Channel Sales Promotion zusätzliche Discounts

Bei Upselling und Competitive Selling profitieren Centrify Partner von zusätzlichen Discounts Santa Clara, CA/München, 20.03.2017 – Centrify, einer der führenden Lösungsanbieter zum Schutz digitaler Identitäten von Unternehmen mit hybriden IT-Landschaften, führt derzeit die ‚Go for Gold‘ Channel Sales Promotion durch. Dabei gewährt Centrify seinen Partnern zusätzliche Rabatte, wenn sie Kunden, die bereits die Centrify Server Suite nutzen, weitere Centrify Lösungen verkaufen. Diese Lösungen umfassen den Privilege Service, Multifaktor-Authentifizierung, Mac Management und Identity Service. Darüber hinaus bekommen Partner auch dann Rabatte, wenn sie eine Lösung von Centrify anstatt der eines Marktbegleiters verkaufen. Bis zum 31. März erhalten die Partner zusätzlich 10…

Centrify ernennt neuen EMEA Vice President

Andy Heather, ehemaliger Head of EMEA Data Security Division bei HP, soll Centrify´s Wachstum im Markt für Identity & Access Management (IAM) weiter stärken Centrify EMEA Vice President (Bildquelle: Centrify) Santa Clara, CA/München, 02.08.2016 – Centrify, ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, verstärkt sein Team der EMEA Führungskräfte mit Andy Heather als neuen Vice President und Managing Director für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA). Andy Heather kommt von HP, wo er zuletzt das EMEA Data Security Team leitete. Er bring über 25 Jahre IT Erfahrung im Vertrieb, Sales Management, technischem Vertrieb und…

Remy Cointreau nutzt Centrify um seine IT-Sicherheit zu verbessern, agiler zu werden und um IT-Kosten zu senken

Centrify´s Identity-Management-Lösungen ermöglicht dem globalen Likör- und Spirituosenhändler seinen Angestellten sicheren und einfachen Zugang zu tausenden Cloud-basierten Applikationen zu gewähren Santa Clara, CA/München, 20.07.2016 – Centrify, ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, verkündet heute, dass Remy Cointreau, eine der weltweit führenden Spirituosenmarken, ab sofort Centrify für ihre hauptsächliche Identity-Management- und Mobile- Management-Plattform nutzt. Remy Cointreau beschäftigt 1.800 Mitarbeiter und hat einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Eines der ersten Ziele des Unternehmens ist es seit kurzem, IT-basiert die Firma in eine agilere Organisation zu transformieren, mit einfacherem Zugang der Anwender zu Apps…

Centrify zeigt Identity Service für SAP NetWeaver® auf SAPPHIRE® NOW

Auf der SAPPHIRE® NOW and ASUG Annual Conference in Orlando zeigt Centrify seine branchenweit führende Identity-as-a-service (IDaaS)-Lösung Santa Clara, CA / München, 18.05.2016 – Centrify, SAP Partner und führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, gibt heute seine Teilnahme an der SAPPHIRE® NOW and ASUG Annual Conference 2016 bekannt. Die Konferenz findet vom 17. bis 19. Mai in Orlando, Florida, statt. Centrify zeigt am Stand 1246 seinen Centrify Identity Service für SAP NetWeaver® 7.5 und die Centrify Server Suite 2016 für SAP NetWeaver 7.5. Centrify erkennt und adressiert die zahlreichen Anforderungen an digitale Identitäten in den…

Beta Systems erweitert IAM-Portfolio um Data Access Governance

Berlin, 1. März 2016 – Die Beta Systems Software AG bietet Kunden ab sofort die GARANCY DAG-Lösung für Data Access Governance. GARANCY DAG erlaubt die Zugriffsverwaltung auf unstrukturierte Daten unterhalb der Active-Directory-Gruppenebene. Diese reicht bis auf die Ordner- und Dateiebene hinab, wie z. B. auf File Servern, in Microsoft SharePoint oder anderen Dokumenten-Management-Systemen. Unternehmensdaten und kritische Informationen sind somit weit besser vor Missbrauch geschützt. Gleichzeitig werden die Anforderungen an das Risikomanagement erfüllt. Die Menge an unstrukturierten Daten wie beispielsweise Dokumente, Tabellen, Präsentationen oder E-Mails wächst rasant. Dateisysteme und Berechtigungen werden zunehmend unüberschaubar. Ungewollte Rechteanhäufungen, mehrfach verwendete Accounts und nicht entfernte…

Centrify stellt Michael Neumayr als neuen Regional Sales Director vor

Regional Sales Director Michael Neumayr (Bildquelle: Centrify Corporation) Santa Clara, CA/München, 25.11.2015 – Centrify, ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, gibt heute die Ernennung von Michael Neumayr als neuen Regional Sales Director EMEA East bekannt. Neumayr bringt über 20 Jahre Berufserfahrung im IT-Vertrieb bei Centrify mit ein. In seiner neuen Position ist er verantwortlich für den Ausbau und die Weiterentwicklung einer erfolgreichen Vertriebs- und Umsatzstruktur innerhalb der Region. „Wir freuen uns sehr Michael Neumayr als Regional Sales Director im Team zu begrüßen“, sagt Darren Gross, EMEA Director von Centrify. „Er ist ein sehr erfahrener…

Centrify stellt Sandra Hilt als Senior Channel Manager EMEA East vor

Senior Channel Manager EMEA East Sandra Hilt (Bildquelle: Centrify) Santa Clara, CA/München, 21.10.2015 – Centrify, ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, stellt heute Sandra Hilt als Senior Channel Manager EMEA East vor. In dieser Position verantwortet sie sämtliche Channel Aktivitäten des Unternehmens in der DACH Region und Osteuropa. Sandra Hilt bringt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Security-Branche bei Firmen wie StoneSoft, Websense und HP Enterprise Security ein. Von Deutschland aus wird sie neue Partner innerhalb der DACH Region sowie Osteuropa gewinnen und Verkaufswege in dieser für Centrify aufstrebenden und zentralen Region aufbauen. „Centrify…

%d Bloggern gefällt das: