Schlagwort: Humor

Depressionismus für Anfänger – eine gehörige Portion Lebensmut und schwarzer Humor

Alexander Trierweiler beschreibt in „Depressionismus für Anfänger“ bildhaft und eindrücklich, wie sich eine Depression anfühlen kann.

BildDas Thema Depression ist trotz großer Aufmerksamkeit in den Medien immer noch ein Thema, das für viele Menschen ein Tabu darstellt, über das sie nicht mit anderen sprechen können. Alexander Trierweiler ist nicht nur ein talentierter Musiker, sondern auch ein eloquenter und mitreißender Erzähler, der selbst unter Depression leidet. Er zeigt durch seinen eigenen Leidensweg, dass es sich bei der Depression um eine ernstzunehmende Krankheit handelt, die auf jeden Fall behandelt werden sollte. Dennoch kommt das Thema Lebensfreude und Humor nicht zu kurz. Seine eigene Geschichte erzählt er in seinem Buch „Depressionismus für Anfänger“ mit viel Selbstironie, Mut und einem Humor, der mindestens so schwarz wie seine Lunge ist. Zusätzlich zu seiner eigenen Geschichte liefert der Autor Lesern jede Menge Fakten rund um das Thema Depression und klärt einige offene Fragen, die im Kopf von Menschen, die mehr über Depression erfahren möchten oder selbst erste Anzeichen bei sich oder anderen Mitmenschen erkennen, herumschweben.

Das autobiografische, inspirierende Buch „Depressionismus für Anfänger“ skizziert bildhaft und authentisch, wie sich eine Depression anfühlen kann und warum man oft das bekannte Elend dem Unbekannten vorzieht. An manchen Stellen vergisst man bei der Lektüre die Tränen vor lauter Lachen, denn Alexander Trierweiler bleibt trotz Depression ein Meister des schwarzen Humors. Die Leser erkennen bei dieser eindrücklichen und bewegenden Lektüre, dass der Autor sich weiterhin an den kleinen Dingen des Lebens freuen kann – oder es zumindest mit allen Kräften versucht. Trierweilers offene Lektüre ermutigt Leser, im eigenen Leben nach den positiven Momenten und Begegnungen zu fischen, selbst wenn diese anfangs schwer auffindbar scheinen.

„Depressionismus für Anfänger“ von Alexander Trierweiler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0601-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/depressionismus-fuer-anfaenger-eine-gehoerige-portion-lebensmut-und-schwarzer-humor/

Physik leicht gemacht mit Wissenschaftler Dr. Sascha Ott

Wissenschaft humorvoll und verständlich erleben

Physik leicht gemacht mit Wissenschaftler Dr. Sascha Ott

Physiker Dr. Sascha Ott

Rechnungen, Zahlen und Formel – Physik besteht aus vielen Komponenten die für die meisten Menschen etwas völlig unverständliches an sich haben und an ein ungeliebtes Schulfach erinnern. Der 5 Sterne Comedy Redner und Physiker Dr. Sascha Ott ist in der Welt der Physik zuhause und weiß, wovon er spricht: Für Ihn ist Physik faszinierend, überraschen und durchaus unterhaltsam, wie er in seinen Vorträgen beweist.

In den meisten Köpfen schließt sich Physik und Humor gegenseitig aus, doch die Wissenschaft beweist, dass beides eine bewährte Kombination ist: Nicht ohne Grund ist die Comedy-Fernsehserie „The Big Bang Theory“ über eine Physiker-WG momentan eine der beliebtesten Serien. Diesen Physiker-Humor hat unter anderem der Nobelpreisträger und Erfinder der Relativitätstheorie Albert Einstein vorgelegt, dessen bekanntestes Bild ihn mit herausgestreckter Zunge zeigt. Und auch Stephen Hawking ist neben seinen herausragenden Theorien auch für seine unterhaltsamen Interviews und seinen Sprachwitz bekannt.

Auch der 5 Sterne Redner Dr. Sascha Ott reiht sich bei seinen Vorträgen in die Riege der unterhaltsamen Physiker ein. Erfahrung bringt er dabei von seinen Auftritten als Teil der „Physikanten“ mit, Deutschlands erfolgreichster Science-Comedy-Gruppe. Sein fachliches Physikwissen verknüpft er gekonnt mit Beispielen aus dem Privat- und Berufsleben und schafft so ganz leicht den Sprung zwischen Unterhaltung und Wissenschaft.

Mit beeindruckenden Experimenten verwandelt der promovierte Physiker und Wissenschaftsjournalist Dr. Sascha Ott die Bühne in ein Versuchslabor. Keine langweilige Unterrichtsstunde in Physik, sondern die Welt der Wissenschaft verständlich und bildlich vorstellbar. Ein Vortrag bei dem es auch mal knallt, stinkt und raucht und der Zuschauer auf eine humorvolle Art und Weise, einen Mehrwert an Wissen mit nach Hause nimmt.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation. Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/physik-leicht-gemacht-mit-wissenschaftler-dr-sascha-ott/

Lustige Bücher – nicht nur zur Faschingszeit: aktuelle Buch-Tipps von bücher.de

bücher.de empfiehlt die beliebtesten Humor-Bücher für die närrische Zeit und danach

Lustige Bücher - nicht nur zur Faschingszeit: aktuelle Buch-Tipps von bücher.de

Nicht nur zur Faschingszeit: bücher.de empfiehlt Humorbücher

Faschingszeit ist Humor-Zeit. Am Aschermittwoch ist aber alles vorbei. Jedenfalls, was die schunkelige Schenkelklopfer-Narretei der Karnevalszeit betrifft. Mit dem öffentlich zelebrierten Frohsinn ist dann erst mal Schluss. Sind die tollen Tage abgehakt, werden Humor und Pappnase im Schrank verstaut. Jetzt herrscht schließlich wieder Alltag, und der ist ernst genug. Umso mehr sollte für den Rest des Jahres die Devise gelten: Humor bewahren und hinüberretten! Denn Serenität und heitere Gelassenheit, ist eine wesentliche Zutat. Dazu verhelfen die aktuellen Humor-Bücher mit bekannten Comedians und humorvollen Autoren. bücher.de empfiehlt rund um das Thema Humor Bücher, die zum Lachen und Schmunzeln anregen.

So auch vom bekannten TV-Comedian Dieter Nuhr und dessen neuestem Buch „Die Rettung der Welt“. Darin stellt er unsere Geschichtsschreibung auf den Kopf und offenbart sich als heimlicher Hintermann des Weltgeschehens. Von der Entwicklung des Computers über die Eurokrise bis zur WM-Vergabe – überall hat er seine Finger im Spiel, um die Menschheit in eine glückliche Zukunft zu führen. Der Faktenlage nach geht sein Plan auf und er erklärt charmant überzeugend, warum die Welt noch nie so gut war wie heute.

Auch der bekannte Humor-Autor Claus Vaske bringt mit seinem aktuellen Buch „Gustaf. Alter Schwede“ Freude ins Haus mit seiner skurrilen Spaß-Story: Das Spießerleben der vierköpfigen Familie Baumann ist perfekt: Endlich haben sie ihre Traumvilla gefunden. Pustekuchen. Wo ist bloß der Haken? Das fragt sich Familie Baumann noch, als der Möbelwagen vor ihrer jüngst zum Schnäppchenpreis erstandenen Traumvilla im rheinischen Rotthoven vorfährt. Zu Recht: im Keller wohnt Gustaf, ein wirklich alter Schwede. Er stört die Nachtruhe, ist Alkoholiker und mischt sich immer ein, bis alle streiten. Der Spuk muss endlich aufhören. Doch wenn Gustaf nicht gewesen wäre, hätten sie vielleicht alle beinahe ihr Glück verpasst.

Und zum krönenden Schluss: Humorkönig Jürgen von der Lippe mit seinem neuesten Buch „Der König der Tiere: Geschichten und Glossen“. Darin kombiniert der Autor Kalauer und Witze mit Philosophie und Sprachkritik. Er erzählt ebenso lustig wie hinterlistig vom Kampf der Geschlechter. Mit Glossen, kleinen fiktionalen Geschichten und Monologen vom lieben Gott und der heilen wie unheilen Welt schafft es Jürgen von der Lippe auf wirklich hohem Niveau zu unterhalten. Wer nur einfach mal herzlich lachen will, der kommt hier natürlich auch auf seine Kosten. Aber das Buch ist mehr als das. Denn in den spaßigen Geschichten steckt auch so manche Lebensweisheit. Man wird also zum Nachdenken angeregt über sich und seine Umwelt. Merke: Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

Alle genannten Bücher gibt es versandkostenfrei auf www.buecher.de. Dort findet man auch jede Menge weitere humorvolle und lustige Anregungen dazu, nicht nur zur Faschingszeit.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Seit über 15 Jahren ist der Name Programm: Über zehn Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online-Versandhändler buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kontakt
buecher.de GmbH & Co. KG
Nicole Wöhrle
Steinerne Furt 65a
86167 Augsburg
0821/4502-133
0821/4502-299
nicole.woehrle@buecher.de
http://www.buecher.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lustige-buecher-nicht-nur-zur-faschingszeit-aktuelle-buch-tipps-von-buecher-de/

Weiter – satirische Gesellschaftskritik

Peter Bock lässt die Leser in „weiter“ über Realität und Fiktion nachdenken.

BildEreignisse aus dem Alltag sind oft absurder als erfundene Geschichten. Die meisten Menschen haben bereits die Erfahrung gemacht, dass ihnen oft gerade dann, wenn sie die Wahrheit erzählen, kein Glauben geschenkt wird. Genau dies macht sich das neuste Buch von Peter Bock zunutze. Darin spielen absurde Alltagsgeschehnisse die Hauptrolle. Skurrile und wunderliche Erlebnisse verwandelt Peter Bock in eine unterhaltsame und recht satirische Gesellschaftskritik.

Wer sich auf die Lektüre von „weiter“ von Peter Bock einlässt, wird sich wundern, welche Absurditäten der Alltag oft bereithält. Sicherlich wird sich der eine oder andere Leser fragen, ob diese Geschehnisse wirklich dem wahren Leben entstammen oder vielmehr Fiktion sind. „weiter“ spielt gekonnt mit den Grenzen von Fiktion und Realität und regt Leser auf diese Weise zum weiteren Sinnieren und Nachdenken an.

„weiter“ von Peter Bock ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-8880-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weiter-satirische-gesellschaftskritik/

Reisehusten – humorvoller Reisebericht führt uns rund um die Welt

Wilfried Hildebrandt erlebte in „Reisehusten“ viel Unerwartetes und Erstaunliches.

BildReisen bildet und macht Spaß, aber man kann auch viel Unerwartetes und sogar Abenteuerliches erleben, wenn man den eigenen Kiez verlässt und nicht gerade eine Pauschalreise gebucht hat. Genau dies lernte der Autor Wilfried Hildebrandt, als er sich zum ersten Mal auf Reisen begab – und dann nicht mehr damit aufhören konnte. In den Jahren 1958 bis 1995 bereiste er die Welt und besuchte Ziele, die von Wernigerode am Harz bis in die kanadischen Rocky Mountains reichen. Die Leser begleiten Hildebrandt jedoch nicht nur auf unterhaltsame, spannende und abwechslungsreise Reisen. Sie begeben sich mit dem Autor auch auf eine Art Zeitreise, denn zwischen 1958 und 1995 hat sich natürlich viel getan …

Die Leser finden in „Reisehusten“ von Wilfried Hildebrandt keine herkömmlichen Reisebeschreibungen, sondern die Eindrücke des Autors von besuchten Ländern, interessanten Menschen und örtlichen Besonderheiten. Mit einer gehörigen Portion Selbstironie schildert Hildebrandt Missverständnisse, die überwiegend durch mangelnde Sprachbeherrschung und Unkenntnis der kulturellen Eigenheiten am jeweiligen Urlaubsort entstanden sind und zeigt Lesern auf, wie es anders gehen könnte.

„Reisehusten“ von Wilfried Hildebrandt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-8306-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/reisehusten-humorvoller-reisebericht-fuehrt-uns-rund-um-die-welt/

Neue Spaßbuch-Reihe erschienen

Neue Spaßbuch-Reihe erschienen

Die ersten drei Bände einer neuen Spaßbuch-Reihe sind nun im Westflügel Verlag erschienen. Erhältlich sind für je 9,99 Euro die Titel „Worüber Veganer reden außer über ihre Ernährung“ (ISBN 978-3-939408-35-2), „Woran Männer außer an Fußball, Sex und Bier wirklich denken“ (ISBN 978-3-939408-34-5) sowie „Woran Segler denken außer an Wind, Wellen & das Meer“ (ISBN 978-3-939408-36-9) – alle 128 Seiten stark.

Worüber Veganer reden außer über ihre Ernährung

Woran erkennt man einen Veganer? – Er wird es Dir erzählen. Gefragt oder ungefragt. Da führt kein Weg dran vorbei…

Ist es ein Vorurteil, dass sich die Gedanken und Gespräche eines Veganers vornehmlich um das Thema Ernährung – und hier vor allem um „vegane Ernährung“ drehen? Nein, es entspricht der reinen Wahrheit. Denn dieses Buch belegt es Schwarz auf Weiß – oder vielmehr Weiß auf Weiß. Denn die Seiten, die sich hinter dem Titel „Worüber Veganer reden außer über ihre Ernährung“ sind absolut leer. Platz genug, sich ein paar andere Gedanken zu machen… und dies im eigenen (Notiz-) Buch für die Nachwelt festzuhalten.

Woran Männer außer an Fußball, Sex und Bier wirklich denken

Ist es ein Vorurteil, dass sich die Gedanken des starken Geschlechts vornehmlich um Bier, Fußball und Sex drehen? Oder haben die Kerle eventuell doch noch irgendetwas anderes im Kopf?

Nein, es entspricht der reinen Wahrheit, der absoluten Wahrheit. Dieses Buch belegt es Schwarz auf Weiß – oder vielmehr Weiß auf Weiß. Denn die insgesamt 128 Seiten, die sich hinter dem Titel Woran Männer außer an Fußball, Sex und Bier denken verbergen, sind absolut leer. Fast schon gedankenleer… Platz genug also, sich ein paar ureigene Gedanken über die Männerwelt und ihre ganz speziellen Vorlieben zu machen… und dies im eigenen (Notiz-) Buch für die Nachwelt festzuhalten.

Woran Segler denken außer an Wind, Wellen & das Meer

Woran erkennt man einen Segler? Oft ist es der sehnsuchtsvolle Blick, als sei er aufs Meer gewandt, der ihn verrät. Oder der begeisterte Blick, wenn er über Wind, Wellen und das Meer erzählt…

Ist es ein Vorurteil, dass sich die Gedanken und Gespräche eines Seglers vornehmlich um das Thema Seefahrt, Schiffsrumpf und Steuerruder drehen? Nein, es entspricht der reinen Wahrheit. Denn dieses Buch belegt es Schwarz auf Weiß – oder vielmehr Weiß auf Weiß. Denn die Seiten, die sich hinter dem Titel Woran Segler denken außer an Wind, Wellen und Meer sind absolut leer. Platz genug, sich ein paar andere Gedanken zu machen… und dies im eigenen (Notiz-) Buch für die Nachwelt festzuhalten.

Erhältlich sind „Worüber Veganer reden außer über ihre Ernährung“ (ISBN 978-3-939408-35-2), „Woran Männer außer an Fußball, Sex und Bier wirklich denken“ (ISBN 978-3-939408-34-5) sowie „Woran Segler denken außer an Wind, Wellen & das Meer“ (ISBN 978-3-939408-36-9) im Buchhandel oder versandkostenfrei direkt beim Westflügel Verlag unter http://www.westfluegel-verlag.de

Der Westflügel Verlag aus Essen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 auf die Herausgabe von Reiseführern und Reisehandbüchern zu Zielen weltweit spezialisiert. Dabei umfasst das Verlagsprogramm auch Destinationen, die abseits der breiten Touristenströme liegen. Daneben publiziert der Westflügel Verlag auch Sachbücher zu verschiedenen Themenkomplexen und Belletristik.

Kontakt
Westflügel Verlag
Gabriele Schröder
Gustav-Streich-Straße 62
45133 Essen
0201-784477
gs@westfluegel-verlag.de
http://www.westfluegel-verlag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-spassbuch-reihe-erschienen/

Weihnachten sind Kurzgeschichten wieder im Trend

„Berührungen – Ein Vollbad für die wunde Seele“

Weihnachten sind Kurzgeschichten wieder im Trend

„Berührungen – Ein Vollbad für die wunde Seele“

Der österreichische Autor Gerhard Burtscher hat mit seinen „Berührungen – Ein Vollbad für die wunde Seele“ mitten ins Herz seiner LeserInnen getroffen. Er malt mit seinen Worten Bilder für Menschen, „die etwas Licht gut gebrauchen können“. Was für eine Botschaft, gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Ein ideales Geschenk für einen lieben Menschen oder für sich selbst.

Kurzgeschichten liegen schon deshalb wieder im Trend, weil der Leser/die Leserin auch kurz, quasi zwischendurch, in eine andere Welt eintauchen kann, ohne gleich mehrere Tage in einem Roman versinken zu müssen. Oft finden sich Anregungen zu aktuellen Lebenssituationen, die schnell erfasst und umgesetzt werden können. Oft ist es nur ein Eintauchen in Gefühle, die einen den Alltag vergessen lassen. In der Mittagspause, im Zug oder im Kaffeehaus. Das kommt der zunehmend unter Zeitnot leidenden Leserschaft sehr entgegen. Und so wie jedes Buch eine neue Welt ist, ist es auch eine gut geschriebene Kurzgeschichte.

Mit „Berührungen – Ein Vollbad für die wunde Seele“ schafft Burtscher genau das. Anhand von Geschichten, Gedichten und Miniaturen aus dem ganz normalen Leben verzaubert und berührt der Autor seine Leser. Es ist kleine Literatur für die Pause zwischendurch, zum Abschalten, zum Gesundwerden, zum Nachdenken, Lachen oder Weinen. Es ist Lesestoff, der Hoffnung macht, wenn einem die Zuversicht auf dem Weg einmal abhanden gekommen ist.

Burtscher berührt Themen wie das Heranwachsen, Liebe und Leidenschaft, die Notwendigkeit von Vertrauen in das Leben, das Älterwerden und den Tod. Er fabuliert über das Wesen des Mannes, den Zauber einer Frau, seinen Bezug zu klassischer Musik und die gelegentliche Sprachlosigkeit zwischen Eltern und Kindern. Er erzählt von Träumen und wagt einen Blick in die Zukunft. Er ist überzeugt, dass der Mensch mehrere Leben leben kann, vorausgesetzt, er ist bereit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Der Autor spricht über seine eigene Entwicklung, wie er ganz persönlich das Älterwerden erlebt. Er spricht davon, wie seine Fassade, seine Schutzhülle sich mit zunehmendem Alter auflöst. Wie er am Ende eines aktiven Berufslebens zurück zu sich selber findet, zu dem Kind, das er einmal war, zu dem Menschen, wie er einmal gemeint war. Und wie er es schafft, das Alter als Chance für einen Neuanfang zu begreifen, der seine Grenzen nur in der Endlichkeit des Körpers hat.

Er erzählt mit offenem Visier, mit Humor und Ernsthaftigkeit, nachdenklich und dankbar für das, was ist.
Dieses Büchlein ist ein Plädoyer für das Leben. Für ein Leben, das, bei allem Chaos und allen Problemen, die mit ihm kommen, viel Schönes und Erlebenswertes bereithält. Es ist ein Appell, dieses Leben jeden Tag neugierig in Angriff zu nehmen.

Immer und immer wieder.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Website des Autors unter www.gerhard-burtscher.at

ZUM AUTOR:

Gerhard Burtscher, ein gebürtiger Österreicher, hat dreißig Jahre lang in München gelebt. Auf dem Höhepunkt einer Bilderbuchkarriere zwingt ihn eine Krise, eine Alternative zu seinem „Leben im Laufrad“ zu suchen. Der Weckruf stellt alte Werte in Frage und sein Leben auf den Kopf. Er steigt aus und gründet eine Marketingagentur, die sich auf inhabergeführte Unternehmen fokussiert. Er stellt die Menschen hinter diesen Unternehmen und deren Kunden in den Mittelpunkt seiner Kampagnen. Der Erfolg dieser Idee ermöglicht ihm die Rückkehr in seine alte Heimat und die dringend notwendige Entschleunigung. Seine „vorerst letzte Häutung“ vollzieht er 2014 mit dem Entschluss, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Mit „Zälfabüabli“ liefert er im gleichen Jahr sein Debut als Buchautor.

Autor, Verleger.

Kontakt
Gerhard Burtscher
Gerhard Burtscher
Bahnhofstraße 3
6858 Schwarzach
+43 664 9181495
gb@gerhard-burtscher.at
http://www.gerhard-burtscher.a

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weihnachten-sind-kurzgeschichten-wieder-im-trend/

Ein Herz für intersexuelle Pinguine – neue garstige, satirische Geschichten

Markus Tönnishoff freut sich, wenn seine Geschichten in der Sammlung „Ein Herz für intersexuelle Pinguine“ die Leser empört.

BildMassenmorde werden im Allgemeinen nicht so gerne gesehen, auch der Autor Markus Tönnishoff steht solchen Vorhaben eher ablehnend gegenüber. Gleichwohl kann ein durchdachter Massenmord positive Folgen haben, wie Tönnishoff in seinem vorliegenden Buch überzeugend darstellt. Auch der Dschihad hat in der Öffentlichkeit ein schlechtes Image, dabei kann er einen beachtlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten … Überdies schildert der Autor, warum die Bundeswehr zum stahlgewordenen Pazifismus geworden und somit auf die Hilfe von Hamstern angewiesen ist – und er erklärt, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Heiligenschein klarkommt.

Tönnishoff zieht die politische Korrektheit mühelos durch metertiefen Kakao und freut sich diebisch, wenn Gutmenschen nach der Lektüre dieses Werkes beleidigt auf dem Sofa sitzen und es ihm übel nehmen. Die Geschichten in „Ein Herz für intersexuelle Pinguine“ von Markus Tönnishoff sind nämlich alles andere als politisch korrekt. Aufgeschlossenen Lesern präsentiert Tönnishoff wunderbar garstige, satirische Unterhaltung.

„Ein Herz für intersexuelle Pinguine“ von Markus Tönnishoff ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5240-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-herz-fuer-intersexuelle-pinguine-neue-garstige-satirische-geschichten/

Money to go – Satire über Reichtum aus dem Internet

Alfred Beschles Buch „Money to go“ zeigt Ihnen die Wahrheit über Ihren unbekannten, reichen, verstorbenen Onkel und die bevorstehenden Internet-Millionen.

BildDiese E-Mails kennen wir alle: Ein Mann aus Afrika sucht verzweifelt nach dem Erben für ein paar Millionen Euro, die von einem reichen Verstorbenen hinterlassen wurden. Ein Anwalt meldet sich, weil er für seinen Auftraggeber jemanden finden soll, der sich seines Geldes annimmt und damit ein tolles Leben führt. „Money to go“ von Alfred Beschle beschreibt diese Nachricht und viele mehr. Er verwandelt die Geschichten und Versprechen aus dem Internet in eine herrliche Satire, die alle Internet-Nutzer und E-Mail-Empfänger schmunzeln lässt.

„Money to go“ von Alfred Beschle ist ein Buch, dessen Lektüre immenses Lesevergnügen bereitet und das Vermögen aus dem Internet nicht ganz so ernst nimmt … oder etwa doch? Denn immerhin verspricht der Autor seinen Lesern auch ein paar Millionen Euro nach dem Kauf des Buches. Die Leser werden diesem verlockenden Angebot bestimmt nicht widerstehen können! Doch selbst falls das Versprechen nicht wahr sein sollte, und man nach dem Kauf des Buches immer noch nicht reich ist, wird man wenigstens vom Inhalt des Buches gut unterhalten.

„Money to go“ von Alfred Beschle ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4617-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de D

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/money-to-go-satire-ueber-reichtum-aus-dem-internet/

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Die Wehrfritz GmbH lädt dieses Jahr wieder zum kostenlosen „miteinander leben“-Fachtag ein

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Kostenlose Fortbildung mit namhaften Referenten, Comedy-Rahmenprogramm u.v.m.

Bad Rodach, den 14.09.2016

Die Arbeit in der Altenpflege, Ergotherapie, Heilpädagogik, Lerntherapie, Logopädie, Motopädie und Physiotherapie stellt jeden Tag hohe Anforderungen an Therapeuten, Pfleger und Betreuer. Die Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen wirkt dabei als massiver Stressfaktor. Mit gelassener Heiterkeit kann man diesem entgegenwirken. Humor ist ein geeignetes Mittel im Umgang mit leidenden Menschen. Er hilft, neue Leichtigkeit und Freude im Umgang mit den Herausforderungen des Berufsalltags zu erlangen.

Die Wehrfritz GmbH hat daher zum diesjährigen „miteinander leben“-Fachtag, am 7. Oktober 2016 in Bad Rodach, ein Comedy-Rahmenprogramm mit Martin Fromme realisiert. Mit seinem brandneuen Solo-Programm „Besser Arm ab als arm dran!“ eröffnet er die Weiterbildung und sorgt für Auflockerung am Nachmittag.
Auf die Teilnehmer warten aktuelle Themen und neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Therapie, Altenpflege und Geriatrie, der Sachenmacher-Kreativ-Workshop, persönliche Beratung, kostenloser Bustransfer, Verpflegungsstände und ein großer (Möbel-) Sonderverkauf im FamilienOutlet. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer auch die Gelegenheit, ausgewählte Produkte in der begleitenden Ausstellung selbst in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

Gesund und leistungsfähig durch Steigerung der psychophysischen Ressourcen

Heutzutage sind viele beruflich und privat so eingespannt, dass sie das Wesentliche aus dem Blick verlieren: sich selbst und ihre psychophysische Gesundheit. Doch nur wer sich gesundheitlich im Gleichgewicht befindet und leistungsfähig ist, kann anderen langfristig helfen.
Unsere Zeit ist geprägt durch Termindruck, Bewegungsmangel und ein Überangebot an industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln. Deshalb ist es wichtig, bewusst positive Gewohnheiten aufzubauen, die die Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern, z.B. durch eine vitalstoffreiche Ernährung, das richtige Maß an Bewegung und Sport sowie den Einsatz mentaler Techniken.
Der motivierende Eröffnungsvortrag „Fit im Job! Langfristig leistungsfähig im Beruf“ von Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel zeigt, wie die Teilnehmer mit Leichtigkeit körperliches Training, eine vitalstoffreiche Ernährung und Entspannungstechniken in den Alltag integrieren können.

Nach dem Eröffnungsvortrag folgen unter anderem Präsentationen zu folgenden Themen: Musik in Altenpflege und Therapie, Aktivierung von demenzerkrankten Menschen und Mundmotorik als Baustein der Sprachförderung.

Breitgefächertes Programm mit namhaften Referenten

Mit den verschiedenen Vorträgen aus der Praxis können sich Teilnehmer neue Impulse für ihre tägliche Arbeit holen.

* „Fit im Job. Langfristig leistungsfähig im Beruf. Nur wer sich um sich selbst kümmert, kann sich optimal um andere kümmern.“
Referent: Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel
* „Mundmotorik – ein wichtiger Baustein der Sprachförderung. Wie kann Mundmotorik in der Therapie gefördert werden?“
Referentin: Sandra Hosse
* „Das Beste aus aller Welt – alternative Bewegungserfahrungen, effiziente Kräftigung und Dehnung mit Tiger Moves (Theorie & Praxis)“
Referenten: Claus Fischer und Christian Schmidt
* „Bewegen ist Leben – Mobilität fördern nach dem neu entstehenden Expertenstandard“
Referentin: Monika Hammerla
* „Musik hilft – Wie Musik und aktives Musizieren in der Altenpflege, der Therapie und in der Integration eingesetzt werden kann“
Referentin: Prof. Andrea Rittersberger
* „Slingtraining – genial einfach – einfach genial. Warum sich der Sling-Trainer für so viele Einsatzgebiete eignet“
Referent: Bodo Wisst
* „Drei Mal täglich eine Portion Gelassenheit, bitte: Wie Sie ab sofort Herausforderungen souverän meistern“
Referentin: Heike Bauer-Banzhaf

Um überfüllte Räume zu vermeiden und die Räumlichkeiten optimal auf die Teilnehmer abzustimmen, wird gebeten, sich persönlich für den Fachtag anzumelden. Eine Anmeldung als Gruppe ist leider nicht mehr möglich.
Die Anmeldung kann online unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag erfolgen. Alternativ können Interessierte die letzte PDF-Seite ausfüllen und per Fax an Wehrfritz senden.
Ein detailliertes Programm, das Anmeldeformular, einen Übersichtsplan zum Veranstaltungsort Bad Rodach sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag .

Wehrfritz – Ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Therapie- und Beschäftigungsmaterial, Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Materialien zum Snoezelen, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.

Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“ Kataloge und Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, der ihnen den Pflegealltag erleichtern soll.

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

miteinander leben auf Facebook:
www.facebook.com/miteinanderleben
www.facebook.com/haeusliche.pflege

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Firmenkontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
0800 9564956
service@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressekontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=9fmsnH7n3Vc&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fortbildung-fuer-therapie-und-altenpflege-mit-comedy-rahmenprogramm-martin-fromme/

‚EDWIN‘ setzt neue Maßstäbe für Kurzgeschichten

Erscheinungsdatum: voraussichtlich zum 01. November

Geplantes Cover für EDWIN – alles ist unlösvar einfach … (Bildquelle: www.pixabay.com – Lizenzfreie Bilder)

Stefan U. Frank kündigt das Erscheinen für sein neues Buch ‚EDWIN, alles ist
unlösbar einfach!‘ an.
Voraussichtlicher Termin für die Veröffentlichung ist der 01. November.
Damit ist auch die rechtzeitige Verfügbarkeit für den Buchhandel und das
Weihnachtsgeschäft gesichert. Eine Buchvorschau gibt es bereits auf seiner
Website http://www.frank-wesel.de/geschichten zu sehen.
Titel: EDWIN
Untertitel: Alles ist unlösbar einfach …
Genre: Kurzgeschichten für humoristische, nachdenkliche und philosophisch
‚angehauchte‘ Leserinnen und Leser.
23 separate Geschichten auf ca.: 140 Normseiten
In allen Geschichten geht es um Edwin. Er ist einer von uns.
Er ist, je nachdem wie er sich im Augenblick fühlt, zwischen fünfunddreißig
und sechzig Jahre alt, arbeitet und wohnt in einer Kleinstadt irgendwo in
Deutschland.
Er ist ein Einzelgänger, er lebt also allein und ist zufrieden damit. Meistens.
Er sieht Probleme, wo keine sind, und fühlt sich gut, wenn er die Probleme nicht wahrnimmt.
Er ist entrüstet, wenn er glaubt, dass man von ihm verlangt, anders zu sein, als er ist.
Er liest viel und macht sich schlau über Sachen, über die er täglich stolpert.
Er denkt ständig nach. Da gibt es Dinge, die ihn bewegen, oder die ihn bewegen könnten und Dinge, die er nicht wissen will.
Eine seiner Angewohnheiten ist es, in die Ferne zu sehen. Dabei kann er am besten entspannen, sich beruhigen, nachdenken, grübeln oder sich aufregen. Je nach Bedarf.
Edwin philosophiert über das tägliche Leben. Ihm fallen ungewöhnliche Sätze ein, die mancher Gelehrte in der Zukunft benutzen wird.
Er tappt in alle menschlichen und unmenschlichen Fallen.
Er erfüllt alle Klischees, die für ihn erfunden wurden.
Er möchte aus dem täglichen Laufrad seines Lebens ausbrechen und findet sich am Ende des Tages als denjenigen wieder, der das Laufrad antreibt.
Er spielt nicht mit dem Leben. Das Leben spielt mit ihm.
Er ist ein Eigenbrötler, ein Nerd, ein Klugscheißer.
Dennoch hat er meistens recht.
Er ist ein Träumer und lebt manchmal zwischen den Welten.
Manchmal ist er sich nicht sicher, ob träumen oder wach sein, für ihn jetzt sinnvoll wäre.
Edwin ist ehrlich, gerecht und egoistisch.
Edwin ist durchschnittlich intelligent, aber auch durchschnittlich dumm.
Er ist durchschnittlich wohlhabend und durchschnittlich arm.
Edwin ist einfach und angenehm. Er stört nicht.
Auf irgendeine Art ist er wie jeder von uns.
Er ist einzigartig.

Herzog-Adolfstraße 36
46483 Wesel
0281-4409251
agentur@frank-wesel.de
Stefan U. Frank: Jahrgang 1951. Geboren in Oberfranken, durchreiste berufsbedingt ganz Deutschland, bevor er sich im Jahr 2000 in Wesel am Niederrhein niedergelassen hat. Ein stiller, humorvoller Beobachter seiner Umwelt.
Nach seiner Ausbildung zum Herrenmaßschneider, wechselte er in die Unterhaltungsbranche. Achtzehn Jahre
lang ‚tingelte‘ er als Discjockey und Entertainer durch Deutschland. Die Begegnungen mit den Menschen aus
dieser Zeit verhalfen ihm zu dem Wissen, das allgemein als Menschenkenntnis bezeichnet wird.
Seit 1990 ist er in der IT-Branche, und auch in der Finanzbranche hauptberuflich tätig.
Er freut sich auf den Eintritt in das Rentenalter, weil er dann noch mindestens vierzig Jahre, viel Zeit zum
Schreiben hat.
Erste Berührungen mit Literatur, hatte er als Jugendlicher, mit den Werken von Eugen Roth, Heinz Erhardt und
Joachim Ringelnatz.
Der Wortwitz in den Schriften von diesen Schriftstellern hatte es ihm besonders angetan, und blitzt an einigen
Stellen in seinen Geschichten, immer wieder mal, unverhofft auf.
Seine eigenen Gedanken und Ansichten sind ihm wichtiger, als mit der Herde zu laufen.
Sein voriges Buch, mit Gedichten über Alltagssituationen ‚Gib mir meinen Frust zurück‘ wurde bereits in
englischer Fassung in den U.S.A. vertrieben (Sorry, I’m a human beiing!).

Kontakt
SFV Agentur
Stefan Frank
Herzog-Adolf-Straße 36
46483 Wesel
0281-4409251
agentur@frank-wesel.de
http://www.frank-wesel.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=gQApCKijdOg&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/edwin-setzt-neue-massstaebe-fuer-kurzgeschichten/

RUHRPOTTLÜMMEL – Zwischen Zeche und Discothek

Biografische Episoden eines Malocherbengels

RUHRPOTTLÜMMEL - Zwischen Zeche und Discothek

Ralf Thain`s RUHRPOTTLÜMMEL (Bildquelle: (c) STR Direkt GmbH)

Kleine Welt zwischen Kohlenstaub und Kernseife. Ralf Thain`s biografische Episoden eines Malocherbengels als Roman. Ungeschminkt, ehrlich und selbstironisch wie das Ruhrgebiet – das ist Ralf Thain`s Debüt „Ruhrpottlümmel“, das im tredition-Verlag erscheint. Die Geschichte mischt autobiografische und fiktionale Episoden zu unterhaltsamen Lebenserinnerungen.
Der Coming-of-Age-Roman spielt im Alltag der Fünfziger bis in die Siebziger und Achtziger Jahre vor der Kulisse von Kohlebergwerken, Chemieindustrie und sozialem Milieu der Arbeitersiedlungen.
Ironie, Witz und Sarkasmus prägen Ralf Thain`s Stil. Thain`s Alter Ego und damit Ruhrpottlümmel „Horst“, genannt „Hotte“, nimmt den Leser mit auf eine temporeiche Fahrt durch das Leben. Er skizziert den Zeitgeist der Begegnungen und Erlebnisse, immer vor dem Hintergrund eines besonderen Umfeldes. So ist ihm mit dem Ruhrpottlümmel fast schon eine kulturhistorische Reise durch das industrielle Deutschland gelungen. Er schafft es, die originellen Charaktere des Ruhrgebiets lebendig werden zu lassen, die heute in der Form kaum noch anzutreffen sind.
Das Buch erscheint im Paperback und umfasst 316 Seiten sowie als eBook.
Ralf Thain (Baujahr 1953) wurde im nördlichen Ruhrgebiet geboren und ist dort aufgewachsen. nach beruflichen Stationen im In- und Ausland wurde er 1981 in seiner Heimatstadt sesshaft und gründete gemeinsam mit seiner Ehefrau eine kleine Werbeagentur.
Thain verfaßte bereits in jungen Jahren Texte, Songs und Kurzgeschichten, die er jedoch nie veröffentlichte.
Ralf Thain wird gefunden auf Facebook: facebook.de/ralfthain und Twitter: twitter.com/ruhrpottluemmel.

Verkäufsförderung

Firmenkontakt
STR Direkt GmbH
Ralf Bochinski
Victoriastraße 108
45772 Marl
0236513037
ralf-thain@gmx.de
http://www.ralf-thain.info

Pressekontakt
tredition Verlag
Ralf Thain
Grindelallee 188
20144 Hamburg
040/41 42 778 00
info@tredition.de
http://www.ralf-thain.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ruhrpottluemmel-zwischen-zeche-und-discothek/

Burnout als Wegweiser

Wellnesstempel oder Klapsmühle…

Burnout als Wegweiser

Cover

Seelenbeton in Wolle verwandeln

Für viele ist der Moment, in dem die Entscheidung für einen stationären Aufenthalt fällt, mit Scham verbunden: Was sollen die anderen denken, wenn man sich selbst und der Welt so offensichtlich attestiert, als Rädchen im Getriebe nicht mehr zu taugen, überfordert zu sein von einem Alltag, der inzwischen häufig bis ins letzte Detail vom Effizienzprinzip durchdrungen ist und so immer mehr Menschen auslaugt. Bis irgendwann der Siedepunkt der Krise erreicht ist. Während ihres Reha-Aufenthaltes, der aus ihrem Seelenbeton Wolle machen soll, schreibt die frustrierte Ruhrpöttlerin zur eigenen Aufheiterung ihre persönlichen und auch peinlichen Erlebnisse täglich mit einer ordentlichen Portion Selbstironie auf. Die Idee, daraus ein Buch zu machen um auch andere damit zu belustigen, flammt kurz auf, erlischt jedoch wieder, als sie zurück im Alltag ist.

Drei Jahre später fällt ihr das Aufgeschriebene „zufällig“ wieder in die Hände und sie schlägt diese beim Lesen über dem Kopf zusammen. Sie erkennt sich kaum wieder: Es scheint, ihr Inneres sei komplett ausgetauscht. Dies inspiriert die Autorin, ihre heutige Sicht auf die gemachten Erfahrungen während der Reha-Zeit zu schildern. Und dabei zu reflektieren, wie sie die Kraft der Gedanken, das Aufspüren alter Denkweisen, den Ausstieg aus der Opferrolle am eigenen Leib erlebte.

Sie ist überzeugt, dass ihre Themen – darunter unterdrückte Gefühle und die Beziehung zur Mutter – nicht nur ihrem Lebensglück lange Zeit einen Strich durch die Rechnung machten. Durch kulturelle Konditionierung sind wir zunehmend darauf getrimmt, die Innenwelt als gegeben hinzunehmen und nicht zu erkennen, in welchem Maße wir hier gestaltend wirken können, indem wir Verantwortung für das eigene Leben übernehmen und in der Seele gründlich aufräumen.

Umgangssprachlich und leicht verständlich für den Leser beschreibt sie ihre Erkenntnisse und Wandlungen ihrer alten Verhaltens- und Denkmuster. Das Buch legt dem Leser das Innenleben der Autorin offen da. Dadurch macht es dem Leser Mut und Lust, sich ebenfalls auf Veränderungen einzulassen und Krankheiten generell eher als Chance statt als Drama zu sehen. Zusammenhänge und Sinn der Diagnose Burnout werden dem Leser auf humorvolle und dennoch ernst zu nehmende Weise nähergebracht. Denn erst dann, wenn wir uns selbst verstehen, so ist Nixdorf überzeugt, werden Weiterentwicklung und Heilung möglich. Und Humor erleichtert diesen Weg ungemein. „Ich bin überzeugt davon, dass jedes Zipperlein seinen Grund hat, es gibt da keine Zufälle und auch kein Pech“, so Nixdorf.

Über die Autorin

Andrea Nixdorf (Jg. 1969) lebt in Dortmund und arbeitete 22 Jahre in der Automobilindustrie, war verheiratet und blieb aufgrund einer Krebserkrankung kinderlos. Nach einem Burnout wird ihr Leben innerlich und äußerlich auf den Kopf gestellt, es folgen Scheidung, Kündigung und eine völlig neue Ausrichtung. Ihr Weg führt sie nach und nach zu fünf ganzheitlich orientierten Ausbildungen. Daraus entwickelt sie ihre eigene Therapieform und behandelt heute selbst Menschen und Pferde. Ihre persönlichen Erfahrungen schreibt sie auf humorvolle und authentische Weise auf, um durch ihre Er-kenntnisse andere Menschen auf die leichte Art zum Verstehen und Umdenken zu bewegen.

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/burnout-als-wegweiser/

Der letzte Str(e)ich

Neuer Bildband mit Karikaturen zu Tod und Bestattung erschienen

Der letzte Str(e)ich

Karikaturen zu Tod und Bestattung

Darf man über den Tod lachen? Künstler haben sich zu allen Zeiten mit dem Ende des Lebens auseinandergesetzt – und dies manchmal auch auf humorvolle und karikierende Weise. Ein neuer Bildband mit dem Titel „Der letzte Str(e)ich – Karikaturen zu Tod und Bestattung“ widmet sich dem Thema Tod und Humor. Der Bildband des Fachverlags des deutschen Bestattungsgewerbes umfasst 93 Abbildungen, die zusätzlich auf einer beigelegten CD gespeichert sind.

Fünf Künstler
zeichneten zum Thema Tod

Der über 200 Seiten starke Band versammelt fünf ganz unterschiedliche aktuelle Herangehensweisen an das Thema „Tod und Humor“. Der Zeichner Hans-Joachim Uthke aus Hilden bei Düsseldorf nimmt mit feinem Strich und spitzer Feder all die Unwägbarkeiten des Lebensendes und der Bestattung aufs Korn. Die Karikaturistin und Illustratorin Kirsten van Alphen, die aus dem pfälzischen Schopp bei Kaiserslautern stammt, ist tief in den Alltag des Bestattungsgewerbes eingetaucht und stellt Kuriositäten, aber auch fragwürdige gesellschaftliche Entwicklungen im Hinblick auf die letzten Dinge kritisch dar.

Bestattungsvorsorge
mit schwarzem Humor

Die politischen Karikaturisten Greser&Lenz aus Aschaffenburg in Unterfranken, die für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) aktuelle Karikaturen zeichnen, widmen sich in ihren pointierten Beiträgen dem Thema Bestattungsvorsorge mit schwarzem Humor.

Cartoons mit Witz

Schließlich zeigen die Cartoonisten Ari Plikat aus Dortmund und Axel Bierwolf aus Pirna in Sachsen, dass der Tod auch in ihrem Genre eine kongeniale Verbindung mit dem Witz eingeht. Die beiden Zeichner sind den Herausgebern Oliver Wirthmann, Geschäftsführer im Kuratorium Deutsche Bestattungskultur, und Eva Schmidt, Redakteurin im Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes, aufgefallen als Preisträger eines Karikaturenwettbewerbs zum Thema Alter, den das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) im Jahr 2015 ausgelobt hatte. Beide erhielten in ihrer Kategorie jeweils den ersten Preis.

Dass Humor angesichts des Todes schon immer seine Berechtigung hatte, zeigt auch das Vorwort von Anne-Marie Werner zur „Traditionsverbundenheit der Todessymbolik in der Karikatur des 20. Jahrhunderts“, das eine historische Einordnung des Sujets vornimmt.

Abgründe der Gesellschaft

Doch auch in Gegenwart und Zukunft darf Humor seinen Platz nicht verlieren: Er hat in der zum Teil zynischen Grenzüberschreitung auch immer den Aspekt, Abgründe und Verlogenheiten einer Gesellschaft zu entlarven. Dazu möchte der neue Bildband seinen Beitrag leisten.

Der ehrliche Umgang mit der menschlichen Sterblichkeit ist in ganz besonderer Weise für helfende Berufe der Schlüssel, Angehörigen gegenüber authentisch aufzutreten. Hier kann ein Lachen genauso seinen Platz haben wie angemessene Zurückhaltung und Pietät.

Der letzte Str(e)ich
Karikaturen zu Tod und Bestattung
Oliver Wirthmann und Eva Schmidt (Hrsg.)
Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes,
Düsseldorf, 2016
206 Seiten, 93 Abbildungen
inkl. aller Abb. auf CD
ISBN 978-3-936057-53-9
54,50 Euro

Zu bestellen im Buchhandel, unter www.bestatter.de im Shop
und per Mail unter fachverlag@bestatter.de

Pressekontakt:
Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.
Dipl.-Theol. Oliver Wirthmann, Geschäftsführer
E-Mail: wirthmann@kuratorium-deutsche-bestattungskultur.de
Telefon: 0211 / 16 00 8-10

Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH
Volmerswerther Str. 79
40221 Düsseldorf
Eva Schmidt, Redakteurin
E-Mail: redaktion@bestatter.de
Telefon: 0211 / 16 00 8 – 27

Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zu. Einen ersten Einblick in den Bildband erhalten Sie mit der beigefügten pdf.

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB – Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH
Oliver Wirthmann
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
wirthmann@kuratorium-deutsche-bestattungskultur.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
wirthmann@kuratorium-deutsche-bestattungskultur.de
http://www.bestatter.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-letzte-streich/

Der letzte Str(e)ich – Neuer Bildband mit Karikaturen zu Tod und Bestattung erschienen

Der letzte Str(e)ich - Neuer Bildband mit Karikaturen zu Tod und Bestattung erschienen

(Mynewsdesk) Darf man über den Tod lachen? Künstler haben sich zu allen Zeiten mit dem Ende des Lebens auseinandergesetzt – und dies manchmal auch auf humorvolle und karikierende Weise. Ein neuer Bildband mit dem Titel „Der letzte Str(e)ich – Karikaturen zu Tod und Bestattung“ widmet sich dem Thema Tod und Humor. Der Bildband des Fachverlags des deutschen Bestattungsgewerbes umfasst 93 Abbildungen, die zusätzlich auf einer beigelegten CD gespeichert sind.

Fünf Künstler
zeichneten zum Thema Tod

Der über 200 Seiten starke Band versammelt fünf ganz unterschiedliche aktuelle Herangehensweisen an das Thema „Tod und Humor“. Der Zeichner Hans-Joachim Uthke aus Hilden bei Düsseldorf nimmt mit feinem Strich und spitzer Feder all die Unwägbarkeiten des Lebensendes und der Bestattung aufs Korn. Die Karikaturistin und Illustratorin Kirsten van Alphen, die aus dem pfälzischen Schopp bei Kaiserslautern stammt, ist tief in den Alltag des Bestattungsgewerbes eingetaucht und stellt Kuriositäten, aber auch fragwürdige gesellschaftliche Entwicklungen im Hinblick auf die letzten Dinge kritisch dar.

Bestattungsvorsorge
mit schwarzem Humor

Die politischen Karikaturisten Greser&Lenz aus Aschaffenburg in Unterfranken, die für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) aktuelle Karikaturen zeichnen, widmen sich in ihren pointierten Beiträgen dem Thema Bestattungsvorsorge mit schwarzem Humor.

Cartoons mit Witz

Schließlich zeigen die Cartoonisten Ari Plikat aus Dortmund und Axel Bierwolf aus Pirna in Sachsen, dass der Tod auch in ihrem Genre eine kongeniale Verbindung mit dem Witz eingeht. Die beiden Zeichner sind den Herausgebern Oliver Wirthmann, Geschäftsführer im Kuratorium Deutsche Bestattungskultur, und Eva Schmidt, Redakteurin im Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes, aufgefallen als Preisträger eines Karikaturenwettbewerbs zum Thema Alter, den das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) im Jahr 2015 ausgelobt hatte. Beide erhielten in ihrer Kategorie jeweils den ersten Preis.

Dass Humor angesichts des Todes schon immer seine Berechtigung hatte, zeigt auch das Vorwort von Anne-Marie Werner zur „Traditionsverbundenheit der Todessymbolik in der Karikatur des 20. Jahrhunderts“, das eine historische Einordnung des Sujets vornimmt.

Abgründe der Gesellschaft

Doch auch in Gegenwart und Zukunft darf Humor seinen Platz nicht verlieren: Er hat in der zum Teil zynischen Grenzüberschreitung auch immer den Aspekt, Abgründe und Verlogenheiten einer Gesellschaft zu entlarven. Dazu möchte der neue Bildband seinen Beitrag leisten.

Der ehrliche Umgang mit der menschlichen Sterblichkeit ist in ganz besonderer Weise für helfende Berufe der Schlüssel, Angehörigen gegenüber authentisch aufzutreten. Hier kann ein Lachen genauso seinen Platz haben wie angemessene Zurückhaltung und Pietät.

Der letzte Str(e)ich
Karikaturen zu Tod und Bestattung
Oliver Wirthmann und Eva Schmidt (Hrsg.)
Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes,
Düsseldorf, 2016
206 Seiten, 93 Abbildungen
inkl. aller Abb. auf CD
ISBN 978-3-936057-53-9
54,50 Euro

Zu bestellen im Buchhandel, unter www.bestatter.de im Shop
und per Mail unter fachverlag@bestatter.de

Pressekontakt:
Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.
Dipl.‐Theol. Oliver Wirthmann, Geschäftsführer
E‐Mail: wirthmann@kuratorium‐deutsche‐bestattungskultur.de
Telefon: 0211 / 16 00 8‐10

Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH
Volmerswerther Str. 79
40221 Düsseldorf
Eva Schmidt, Redakteurin
E-Mail: redaktion@bestatter.de
Telefon: 0211 / 16 00 8 – 27

Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zu. Einen ersten Einblick in den Bildband erhalten Sie mit der beigefügten pdf.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband Deutscher Bestatter e. V. .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xc6fxk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/der-letzte-str-e-ich-neuer-bildband-mit-karikaturen-zu-tod-und-bestattung-erschienen-94515

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 – 1 60 08 10
info@bestatter.de
http://www.themenportal.de/kultur/der-letzte-str-e-ich-neuer-bildband-mit-karikaturen-zu-tod-und-bestattung-erschienen-94515

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 – 1 60 08 10
info@bestatter.de
http://shortpr.com/xc6fxk

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-letzte-streich-neuer-bildband-mit-karikaturen-zu-tod-und-bestattung-erschienen/

NEU bei Bulls: Nerdy Life

NEU bei Bulls: Nerdy Life

(NL/3308250627) Nerdy Life von Christian Berger ist genau die richtige Serie für alle, die ihren Humor gern schwarz genießen. Berger wäre ja nicht nicht der erste Österreicher, der einen gewissen morbiden Charme versprüht, wenn auch hier keine Tauben vergiftet werden, sondern außerirdische Frisöre, Untote und andere zwielichtige Gestalten ihren Schabernack treiben.

Allerdings: Die Serie allein auf ihren schwarzhumorigen Gehalt zu reduzieren, wüde dann doch zu kurz greifen zu vielschichtig ist die Bandbreite des Karikaturen-Gurus: Sie reicht von makaber bis liebenswert. Und bei jedem einzelnen seiner Cartoons wird auf den ersten Blick deutlich, dass hier nicht nur ein Autor mit ungewöhnlichen und kreativen Ideen am Werk ist, sondern auch ein versierter Handwerker mit einer gehörigen Portion Erfahrung. Zeichenstil, Farbgebung, Perspektive der Mann ist Profi.

Christian Berger ist ausgebildeter Lithograph. Anders als andere, die dieses Schicksal teilen, arbeitet er aber nicht nur in seinem gelernten Beruf, sondern auch als Rausschmeißer, Kellner, Leibwächter, Maurer, Gärtner, bis er eines folgenschweren Tages den Entschluss fasst, sich als Karikaturist und Comic-/Cartoonkünstler selbstständig zu machen. Seitdem werden seine Werke in verschiedenen österreichischen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht.

Fordern Sie eine ausführliche Leseprobe an oder schauen Sie auf unserer Website vorbei:
http://www.bullspress.de/produkter-tjanster/produkter-tjanster/nerdy-life/

Als Media Content & Technology Provider bietet Bulls Press Rätsel, Comics, Cartoons, Grafiken und weiteres Unterhaltungs- und Informationsmaterial zur Veröffentlichung in digitalen Medien, TV und Print.

Firmenkontakt
Bulls Pressedienst GmbH
Andrea Leonhardt
Eysseneckstrasse 50
60322 Frankfurt
49 69 95927 134
aleonhardt@bullspress.de

Pressekontakt
Bulls Pressedienst GmbH
Andrea Leonhardt
Eysseneckstrasse 50
60322 Frankfurt
49 69 95927 134
aleonhardt@bullspress.de
http://shortpr.com/6j1ej1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bei-bulls-nerdy-life/

Musik und Ambiente als Heimat für die Seele

Die 20. Auflage von Glatt&Verkehrt bringt auch heuer wieder musikalische Perlen aus den unterschiedlichsten Kulturen

Musik und Ambiente als Heimat für die Seele

Musikalisches Chaos aus Kanada, perfekt choreografiert! (Bildquelle: Presse Glatt&Verkehrt)

Krems, Mai 2016 – Von 27. bis 31. Juli 2016 starten in der Sangrube 13 beim Winzer Krems zum 20. Mal die musikalischen Thementage beim Festival Glatt& Verkehrt www.glattundverkehrt.at Das Programm wie immer überraschend, spannend und äußerst vielfältig.

27. Juli 2016 – Mit feiner Klinge und spitzer Feder

Christian Muthspiel“s Yodel Group – My Boyhood Yodel Book | A/CH/F/USA
Einer der profiliertesten und vielseitigsten Jazzmusiker Österreichs eröffnet heuer die 20. Auflage. Christian Muthspiel ist ein Meister, der zeitgenössisch denkt, lebt und dies musikalisch in Form von Jodlern zu erzählen versteht. Dabei befreit Muthspiel die Jodler vom touristischen Blick, weckt Sehnsüchte und lässt es gehörig grooven.

Gerhard Polt & die Well-Brüder aus“m Biermoos | DE
Zwischen Gangsta-Rap und Stubenmusik, gespielt auf unzähligen Instrumenten, grantelt der Satiriker Gerhard Polt über die Abgründe der Welt. Es gibt kaum einen Kabarettisten, der so gekonnt und hintersinnig der Menschheit einen Spiegel vorsetzt. Und die musikalischen Antworten der Well-Brüder sind ohnehin skurril und irrwitzig.

The Ukulele Orchestra of Great Britain | UK
Der Humor, very british, die Musik, virtuos. Von Tschaikowsky bis Nirvana, von Rimski-Korsakow bis Black Sabbath, von der lauten Punk-Hymne zum lockeren Folksong. Bei diesem Oktett bleibt kein Stein auf dem anderen. Jedes Genre wird mit einer Prise britischem Humor ukulelisch und stimmlich neu interpretiert, das es eine wahre Freude ist.

28. juli 2016 – Meister-Handwerk

Ballake Sissoko & Vicent Segal | FR/MLI
Ballake Sissoko gehört zu den herausragendsten Kora-Spielern Afrikas. Seine Musik stammt aus der Tradition der Griots, die mit ihren Instrumenten durch die Lande ziehen und mit ihren Erzählungen die mündliche Überlieferung aufrecht erhalten. Der französische Cellist Vincent Segal zeigte seine stilistische Vielfalt bereits bei Sting, Cesaria Evora, Keziah Jones und Chilly Gonzales.

Brasiliran – Samba trifft Bandari | BRA/IR
Carlos Malta gehört in Brasilien zur ersten Garde der Blasinstrumenten-Szene und stellte seine Vielseitigkeit bei Hermeto Pascoal, Egberto Gismonti, Gil Evans und Pat Metheny unter Beweis. Das Auftragswerk vermischt sich mit Klängen aus dem südlichen Iran, wo die Musik mit Kulturen aus Afrika, Indien und dem arabisch-persischen Raum verschmilzt.
Uraufführung!

John Medeski“s – Mad Skillet | USA
Auf dem Klavier ebenso überragend wie auf der Hammondorgel kommt John Medeski mit einem Trio, dessen Wurzeln tief in die Traditionen von New Orleans reichen. Er selbst nennt es ein „weites musikalisches Universum mit endlosem Potenzial“. Mad Skillet, mit zwei Mitgliedern der Dirty Dozen Brass Band, wurde während einer Late Night Show in New Orleans geboren.

29. Juli 2016 – Starke Stimmen

Trio Mandili | GEO
Die Stimmen des georgianischen Trios klingen wie ein einziges vokales Instrument. Ein Video im Selfie-Modus bescherte ihnen auf YouTube eine Million Klicks und Anfragen für Konzertreisen rund um die Welt. Die dreistimmig interpretierten Lieder wurzeln tief in der Choral-Tradition der orthodoxen Kirche und werden nur von einer Panduri begleitet, einer dreisaitigen Schalenlanghalslaute.

Lucia Pulido & Erik Friedlander | COL/USA
Lucia Pulido hatte schon immer großes Interesse daran, Traditionelles mit Experimentelles zu verbinden. Es gelingt ihr, lateinamerikanischen Liedern durch ungewöhnliche Instrumentierungen aufregende Facetten abzugewinnen. Mit Erik Friedlander am Cello und mit ihrer Stimme komplettiert sie das Experiment, kolumbianische Poesie in neue Klänge zu verwandeln.

Rokia Traore | MLI
Heimat, Rassismus und Flucht, aber auch von Beziehungen, Liebe und von der Stellung der Frau im modernen Afrika handeln die Texte ihrer Lieder, die sie meist in ihrer Muttersprache Bambara singt. Ihr neues Album „Ne So“, was übersetzt Heimat bedeutet, beinhaltet 10 Songs, daneben auch ein Cover von Billie Holiday. Traore ist nach wie vor, eine der überzeugendsten Stimmen Afrikas.

30. Juli 2016 – Cuatro, Slide- und E-Gitarre

C4 Trio | VEN
Die Abkürzung C4 bezieht sich auf das Cuatro, einer kleinen viersaitigen Gitarre, die im Norden Südamerikas gespielt wird. Dabei werden aber nicht nur venezolanische Stücke gespielt, sondern auch Calypso, Merengue und Rumba. Die musikalischen Botschafter ihres Landes leihen sich aber manchmal auch Jazz-Standards aus, denn ihre Kreativität hält nicht viel von musikalischen Grenzen.

Desert Slide – Pandit Vishwa Mohan Bhatt & Divana Ensemble | IND
Das neue Weltmusik-Kollektiv aus Rajasthan, mit Grammy Award Gewinner Vishwa Mohan Bhatt, baut eine musikalische Brücke zu den Wurzeln der Roma Kultur. Bhatt war Schüler von Ravi Shankar und gewann zusammen mit Ry Cooder einen Grammy für ihre gemeinsame CD als bestes Weltmusikalbum. Bhatt spielt auf einer modifizierten Slide-Gitarre, die vom Aufbau an eine Sitar erinnert.

Ernest Ranglin & Friends | JAM/NG/SEN/USA/UK
Ranglin ist so etwas wie der Pate der jamaikanischen Musik. Nun nimmt der 83jährige mit Freunden nach über sechs Jahrzehnten Abschied von der Bühne. Eingeladen hat er dazu den Godfather of Afrobeat „Tony Allen“, den Sting-Bassisten „Ira Coleman“, den senegalesischen Sänger „Cheikh Lo“, den in London geborenen Pianisten „Alex Wilson“ sowie den Groove-Jazz-Saxofonisten „Courtney Pine“.

31. Juli 2016 – Zymbal, Vokal & Brass

Cimbalom Duo | HU
Beide kommen aus Roma Familien, holten sich in Budapest Doppel-Diplome in Klassik und Jazz und wurden vom Budapest Festival Orchestra zu Aufnahmen eingeladen. Im Jazz gibt es keinen gefragteren Zymbalisten als Miklos Lukacs. Ob Uri Caine, Herbie Mann oder Archie Shepp, alle wollten ihn schon haben. Sein Duo-Partner wurde vom DJ Kollektiv Transglobal Underground und Andre Heller eingeladen.

Mec Yek | BE
Hier wird ohne großen Aufwand einfach drauf losgespielt, wobei das schwesterliche Gesangs-Duo aus der Slowakei den Ton angibt. Da kann es schon mal vorkommen, dass traditionelle Roma-Melodien mit Amy Winehouse vermischt werden. Jazziges Feeling, mit weltmusikalischen Einflüssen und der Neugier einer Straßenband macht die belgisch-slowakische Connection zu einem echten Highlight.

Gypsy Kumbia Orchestra | CA
Das kreative Chaos des Orchestras ist eine Mischung aus Musik, Tanz und Zirkus. Kolumbianische Perkussion trifft auf die Blasmusik der osteuropäischen Roma und macht Zwischenstopps bei karibischen, afrikanischen und afroarabischen Klängen. Das durchdachte Chaos passiert aber auf der Basis einer perfekten Choreografie, denn nicht umsonst hat das GKO mit dem Cirque de Soleil zusammengearbeitet.

Alle Infos zum Festival Glatt & Verkehrt unter www.glattundverkehrt.at

Die WINZER KREMS und Glatt&Verkehrt www.glattundverkehrt.at – Über 10 Jahre sind die WINZER KREMS, Sandgrube 13, Veranstaltungsort des Kernprogramms von Glatt&Verkehrt. 2004 wurden sie mit dem Kultursponsoringpreis MAECENAS dafür ausgezeichnet. Der eigens für diese Großveranstaltung überdachte Innenhof der Winzer Krems in der Sandgrube 13, der über eine hervorragende Akustik verfügt, ist der Kern des Festivals. Mit einem Fassungsvermögen von über 900 Besuchern, der Lage inmitten der Kremser Weinberge, einem herrlichen Ausblick über die ganze Stadt und auf die Donau bis hin zum Stift Göttweig ist es der ideale Ort für ein Festival, das Musik, Ambiente und Weinkultur vereint.

Kontakt
Glatt&Verkehrt
Mag. Barbara
Minoritenplatz 4
A-3500 Krems
+43 (0) 664 / 60 499 322
barbara.pluch@noe-festival.at
http://www.glattundverkehrt.at

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=PSOJfQnFtRI&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/musik-und-ambiente-als-heimat-fuer-die-seele/

Humor fördert die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Warum Witze Spaß machen und uns gut tun

Humor fördert die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Humor hält fit!

Zwei Frauen im Supermarkt stoßen zusammen. Meint die eine völlig aufgelöst: „Entschuldigen Sie, aber ich bin total durcheinander, ich suche meinen Mann!“ Darauf die andere: „Mir geht es auch so, seit zehn Minuten finde ich meinen Mann nicht mehr! Wie sieht Ihrer denn aus?“ – „Meiner hat blonde Haare, ist 1,90 Meter groß, braun gebrannt, tolle Figur, Waschbrettbauch, guter Hintern, ein Lächeln wie Brad Pitt, die Hände von Andre Rieu und wenn er nachdenklich ist, hat er den Dackelblick von George Clooney. Wie sieht Ihrer denn aus?“ – „Pfeiff drauf. Suchen wir Ihren!“

(MÄNNER ersetzen den Mann in der Geschichte bitte einfach durch ihre Traumfrau!)

Was passiert in unserem Körper, wenn wir bei einem guten Witz schmunzeln müssen oder sogar herzhaft lachen müssen? Und wie kannst du dich dauerhaft an gute Witze erinnern, damit du sie bei passender Gelegenheit zuverlässig parat hast? Die Antworten auf diese Fragen findest du in diesem Beitrag.

Warum Witze Spaß machen und uns gut tun

Hören wir einen Witz, den wir gut finden, reagieren wir darauf mit einem spontanen, ausgiebigen Lachen. Warum? Weil wir Humor haben. Unser Organismus arbeitet in diesem Moment auf Hochtouren, schüttet Glückshormone aus und löscht unangenehme Gefühle. Diese Vorgänge bilden die Voraussetzung dafür, dass unser Gehirn in einen Zustand höchster Leistungsfähigkeit versetzt wird.

Vor dem Sprechen kam das Lächeln

Am Anfang steht das Lächeln. Es sorgt für eine sozial freundliche Grundstimmung, signalisiert anderen Menschen gegenüber Wohlwollen und ist damit die Basis für eine offene und humorvolle Kommunikation.
Das soziale Lächeln (auch: Widerlächeln) ist laut Erkenntnissen der Neurobiologin Lise Eliot ein wichtiger Meilenstein der menschlichen Entwicklung. Sogar von Geburt an blinde Säuglinge sind dazu in der Lage, und schon in früher Vorzeit wurden durch das soziale Lächeln überlebenswichtige Verbindungen zwischen Menschen aufgebaut. Nicht ohne Grund wird beim Lächeln die älteste Region im menschlichen Gehirn, der Hypothalamus, aktiv, der auch für Angst und Freude zuständig ist. Das Sprachzentrum liegt in einer entwicklungsgeschichtlich wesentlich jüngeren Gehirnregion.

Die Humorforschung als anerkannte Wissenschaft

Die Gelotologie (Humorforschung) ist mittlerweile ein wichtiger wissenschaftlicher Forschungszweig. Bereits seit ungefähr 50 Jahren beschäftigen sich Forscher mit Humor und erkunden seinen therapeutischen Nutzen sowie die positiven Reaktionen des Körpers auf eine humorvolle Grundstimmung. Dabei ist es unerheblich, ob der Auslöser für ein herzhaftes Lachen ein Witz, eine lustige Filmszene oder eine erlebte Situation im Alltag ist. Wissenschaftler an der Marquette Universität in Wisconsin kommen zu aussagekräftigen und therapeutisch wichtigen Ergebnissen.

Mit Humor lernt es sich leichter

Es gibt mehrere Gründe für die positive Auswirkung einer humorvollen Grundstimmung auf das Gehirn. Einer davon ist die deutlich erhöhte Sauerstoffversorgung des Gehirns durch den beschleunigten Herzschlag. Eine als humorvoll empfundene Situation reduziert Alltagsprobleme und verleiht ein Gefühl der Befreiung. In solch einem freien und entspannten Zustand ist das Gehirn wesentlich besser in der Lage, aufgenommene Informationen zu verarbeiten und zu speichern.

Dabei reicht es schon, zwischendurch einfach das eigene Spiegelbild anzulächeln, um in eine fröhliche Stimmung zu kommen. Probier“ es am besten gleich aus! Also kein kurzes Grinsen in den Spiegel bitte, sondern eine Minute lang immer intensiver lächeln. Sobald du lächelst, signalisierst du deinem Gehirn „Alles bene, es geht mir gut“, und dein Körper reagiert mit der Ausschüttung von Glückshormonen. So einfach kommst du an deine tägliche Dosis Wohlbefinden. Zudem wirst du feststellen, dass dein Umfeld plötzlich auch viel positiver auf dich reagiert – denn gute Laune steckt an!

Die folgenden positiven Effekte sind erwiesen:

– Deine Kreativität nimmt zu.
– Du bringst bessere Leistungen am Arbeitsplatz, im Studium oder in der Schule.
– Du beugst Burn-out vor.
– Du bist länger fit und wach.
– Die Konzentrations- und damit Leistungsfähigkeit deines Gehirns steigt.

Das passiert in deinem Körper, wenn du lachst

Wenn du lachst, läuft der gesamte Organismus auf Hochtouren – und zwar im positiven Sinn. Lachen kommt einer Medizin gleich. Es wirkt heilend auf Stress, auf Schmerzen und viele weitere Beschwerden.

Lachen – die körpereigene Medizin
Konkret geschieht in deinem Körper Folgendes, wenn du lachst:

-Die Zahl der Blutkörperchen steigt und die Produktion körpereigener Antikrebsstoffe wird beschleunigt.
-Dein Körper produziert Immunzellen und Immunbotenstoffe zur Bekämpfung von Krankheitserregern.
-Die Produktion des (unter Stress zu hohen) Immunblockers Cortisol wird reduziert.
-Der Antikörper-Pegel in Speichel und Blut steigt an.
-Körpereigene Opiate und die Stoffe Adrenalin und Noradrenalin werden ausgeschüttet, die stimulierend und schmerzstillend wirken.
-Dein Herz schlägt schneller, und das Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt.
-Der Organismus signalisiert deinem Gehirn den Zustand „Entspannung“.

Schon alleine deshalb solltest du dein Humorzentrum im Gehirn regelmäßig benutzen, indem du dir lustige Episoden aus dem Alltag merkst oder dir eine Witze-Sammlung zulegst, die du bei Bedarf einfach abrufen kannst.

Witze einfach merken

Wie merkst du dir nun einen guten Witz, wenn du einen hörst? Ich selbst habe meine 100 besten Witze immer parat – mit einer einfachen Merktechnik: Die beste Art, sich Witze zu merken, ist die bildhafte Assoziation. Du verknüpfst den Hauptdarsteller des Witzes, um den es in der Pointe geht, einfach mit einem Teil deines Körpers.

Lass uns das doch mal an einem praktischen Beispiel ausprobieren. Nehmen wir zum Beispiel den Witz, den du ganz oben auf der Seite schon gelesen hast – einer meiner Lieblingswitze, übrigens .

Stelle dir nun den schönen Mann (oder die Frau) vor, wie er im Supermarkt einen Einkaufswagen vor sich herschiebt und dir versehentlich über deinen Fuß fährt. Da du von seinem Anblick noch immer hin und weg bist, bemerkst du den Schmerz – deine Zehen sind abgetrennt – zuerst gar nicht, sondern du himmelst ihn weiter an. (Als Mann stelle ich mir eine rassige Blondine vor, die mir über den Fuß fährt).
Wenn du das nächste Mal den Witz zum Besten geben willst, wirf einfach einen Blick auf deinen Fuß, und schon fällt dir die Situation im Supermarkt ein.

Die nächsten Witze, die du hörst, kannst du dann mit deinem Kniescheiben, Hüften, deinem Po oder anderen Körperteilen kreativ verknüpfen. Erzähle diese Witze mindestens fünf Personen. Das fördert deine rhetorischen Fähigkeiten und dein Gedächtnis. Du wirst an der Reaktion deiner Mitmenschen merken, welche Teile gut bzw. weniger gut ankommen. Ich finde: Das ist ein Training, das wirklich Spaß macht!

Wollen Sie sich die besten Witze spielend einfach merken?

Klicken Sie hier um mehr zu erfahren

Markus Hofmann, CSP, ist der wohl inspirierendste und effektivste Gedächtnisexperte Europas und einer der begehrtesten Vortragsredner für Unternehmen aller Branchen. Markus Hofmann ist als Vorstandsmitglied der German Speakers Association (GSA) aktiv und einer von wenigen deutschsprachigen Certified Speaking Professionals weltweit.

Neben seiner Tätigkeit als Keynote-Speaker steht er mit der Fachwelt in intensivem Wissens- und Erfahrungsaustausch: u.a. als Direktor des Steinbeis Transfer Instituts \“Professional Speaker\“, Lehrbeauftragter an der Steinbeis Hochschule Berlin und der Management-Universität St. Gallen sowie als Dozent an der ZfU International Business School. Seit 2014 ist er zudem Träger des Deutschen Weiterbildungspreises.

Firmenkontakt
Markus Hofmann… einfach unvergesslich
Monika Hofmann
Maria-Einsiedel-Str. 17
81379 München
+49 (0)89 4523210-0
+49 (0)89 4523210-15
monika.hofmann@unvergesslich.de
www.unvergesslich.de

Pressekontakt
Markus Hofmann … einfach unvergesslich
Monika Hofmann
Maria-Einsiedel-Str. 17
81379 München
+49 (0)89 4523210-0
+49 (0)89 4523210-15
monika.hofmann@unvergesslich.de
www.unvergesslich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/humor-foerdert-die-leistungsfaehigkeit-des-gehirns/

Neue Workshops: Persönlichkeitsentwicklung mit Theatermethoden

Refresh Your Personality! Sommerakademie 2016 im Scharlatan Theater

Neue Workshops: Persönlichkeitsentwicklung mit Theatermethoden

„Achtung! Unsere Workshops machen Spaß!“

„Erfrischung für Ihre Persönlichkeit“ – das ist das Motto der diesjährigen Sommerakademie im Scharlatan Theater für Veränderung in Hamburg. In der Zeit vom 26.07. bis zum 27.08.2016 finden hier Tagesworkshops zu zahlreichen Themen der Persönlichkeitsentwicklung statt. Jeder der seine Persönlichkeit weiterentwickeln oder auffrischen möchte, ist hier genau richtig. Im Fokus steht ein realer Zugewinn an persönlicher Wirkung durch Theatermethoden.

„In unserer Sommerakademie öffnen wir unsere ‚Theaterschatzkiste‘ und bieten erfrischende und direkt anwendbare Werkzeuge für die Persönlichkeitsentwicklung“, sagt Matthias Simon, Leiter des Bereichs Workshop, Training und Coaching im Scharlatan Theater. „Die Methoden aus der Theaterwelt, des Schauspiels und der Regie eignen sich ideal zur Entwicklung der Persönlichkeit. Wer einen Workshop bei uns besucht, erhält außergewöhnliche Impulse, die sich auswirken werden: Sei es bei der nächsten Präsentation in der Firma oder auch in ganz alltäglichen Situationen des Leben.“

Die große Probenhalle des europaweit agierenden Businesstheaters verwandelt sich für zwei Wochen in die Sommerakademie. Der Vorhang geht auf – für jeden einzelnen Teilnehmer. Die sonst von Unternehmen und Führungskräften beauftragten Trainer vom Scharlatan Theater sowie externe versierte Profis in diesem Bereich, wie Ina Köster, Inke Paulsen und Thomas Reinecke widmen sich jeden Tag maximal 12 Teilnehmern und geben ihr Wissen und ihre Erfahrung weiter.

Die Themen reichen von „Mit Lampenfieber gut umgehen“, indem es u.a. um den Umgang mit der Auftrittsangst geht, über „Humor im Ernstfall“, in dem eher „ernsten“ Menschen, neue Möglichkeiten des Denkens und Verhaltens eröffnet werden bis zu technischen Themen wie das Stimm- und Sprechtraining im Workshop „Persönlichkeit und Stimme“. Die „Klassiker“ der Scharlatan-Workshops zu den Themen Status, Profil und Präsenz runden das Programm ab. Trotz der ernsten Themen warnt das Theater: „Achtung! Unsere Workshops machen Spaß!“.

Die Themen im Überblick:

26.07. Ihre Persönlichkeit und die Auftrittsangst: Mit Lampenfieber klug umgehen – Ina Köster
27.07. Ihre Persönlichkeit mit Profil: Die Marke ICH – Matthias Simon
28.07. Ihre Persönlichkeit und Ihre Stimme: Stärkung der Stimme und des stimmlichen Ausdrucks – Inke Paulsen
29.07. Ihre Persönlichkeit mit Humor: Humor im Ernstfall – Thomas Reinecke
30.07. Ihre Persönlichkeit und Ihr Status: Souverän heikle Situationen meistern – Michael Bandt
23.08. Ihre Persönlichkeit und Ihre Stimme Stärkung der Stimme und des stimmlichen Ausdrucks – Inke Paulsen
24.08. Ihre Persönlichkeit und Ihr Status: Souverän heikle Situationen meistern – Michael Bandt
25.08. Ihre Persönlichkeit mit Präsenz: Überzeugen durch echte Präsenz – Victor Bischoff
26.08. Ihre Persönlichkeit mit Humor: Humor im Ernstfall – Thomas Reinecke
27.08. Ihre Persönlichkeit mit Profil: Die Marke ICH – Matthias Simon

Wo: Scharlatan Theater, Gotenstraße 6, 20097 Hamburg, großer Probenraum
Teilnehmerzahl: 12 Teilnehmer

Anmeldeinformationen und Anmeldung bei:
Monika Junkers, Projektleitung
monika.junkers@scharlatan.de
040/23 71 03 – 45
www.scharlatan.de

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops:
www.sommerakademie-scharlatan.de

Weitere Informationen über Workshop, Training und Coaching:
http://scharlatan.de/workshop-und-training

Scharlatan – Theater für Veränderung – prägt seit 30 Jahren mit seinem 100-köpfigen Team das Unternehmenstheater in Deutschland. Es setzt die Vielfalt des Theaters gezielt für und in Unternehmen ein. Bekannt ist es auch für Veranstaltungen und Events, die es zu Augenblicken mit hohem Erinnerungswert macht.

Firmenkontakt
Scharlatan Theater für Veränderung
Ali Wichmann
Gotenstraße 6
20097 Hamburg
040 / 23 71 03 – 0
sandra.kollmann@scharlatan.de
http://www.scharlatan.de

Pressekontakt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sandra Kollmann
Gotenstraße 6
20097 Hamburg
0172 / 80 70 412
sankollmann@web.de
http://www.scharlatan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-workshops-persoenlichkeitsentwicklung-mit-theatermethoden/