Krisen-Unterstützung: Kostenloser Maßnahmenplan für Hotels

Hotelexperten Hermans, Förster und Evertz geben Hotels Zuversicht und kostenfreie Unterstützung (Bildquelle: Keep Consult) Das auf die Hotellerie spezialisierte Experten-Team von Keep Consult hat einen Krisenservice implementiert. Ab sofort erhalten…

Durchsage-Erinnerung zu Social Distancing in Echtzeit für Einzelhandel und andere Einrichtungen

Technische Lösung erfasst Personen und spielt COVID-19-Sicherheitsbenachrichtigung

Durchsage-Erinnerung zu Social Distancing in Echtzeit für Einzelhandel und andere Einrichtungen

SmartDome von Indyme

Die bewusste Praxis der sozialen Distanzierung ist der Schlüssel im Kampf zur Reduzierung von COVID-19-Infektionen und zur Vermeidung von Folgeausbrüchen. Ob an den heute wichtigen relevanten Orten oder an öffentlichen Plätzen, die nach Aufhebung des Kontaktverbots wieder geöffnet werden, unsere Sicherheit hängt davon ab, ob wir uns an diese wichtige Praxis halten.

Um diesen Bedarf zu unterstützen, führt Indyme, ein führender Anbieter von Technologielösungen für den Einzelhandel, SmartDome ein. Dieses neue Gerät sensibilisiert für soziale Distanz in Einzelhandelsgeschäften, Lobbys, medizinischen Einrichtungen, Coffeeshop-Eingängen und anderen Orten, an denen Personen möglicherweise dazu neigen, zusammenzustehen.

SmartDome sieht aus wie eine klassische Überwachungskamera, wie man sie typischerweise in Banken, Geschäften und an vielen anderen Orten vorfindet. Es funktioniert jedoch völlig anders. Wenn Personen im Erfassungsbereich des SmartDomes erkannt werden, spielt dieser eine Sprachnachricht wie „Bitte achten Sie auf den Sicherheitsabstand von anderthalb Metern“. Einfach, aber effektiv.

Das Gerät ist batteriebetrieben, so dass es von nahezu jedermann schnell und überall installiert werden kann, wo es benötigt wird. Es sind weder Techniker noch Verkabelung erforderlich. Vielseitige Installationsoptionen erleichtern die Montage über Bereichen, in denen Erinnerungsansagen am meisten benötigt werden – Massivdecken, abgehängte Decken und eine offene Deckenkonstruktion können problemlos installiert werden.

„Diese Gesundheitskrise erfordert, dass Technologieunternehmen schnell innovative Lösungen entwickeln, um in dieser dynamischen und sich entwickelnden Situation zu helfen“, sagt Joe Budano, CEO von Indyme. „Unsere Kunden haben ihre Herausforderungen im Bereich Gesundheit und Sicherheit mit uns geteilt, wir haben zugehört und diese einfache und schnell einsetzbare Lösung, welche die soziale Distanzierung fördert, ist das Ergebnis davon. In Situationen, in denen eine Ansammlung von mehr Menschen die Lage nur noch schlimmer machen würde, können Technologielösungen wie SmartDome Leben retten“, so Joe Budano, CEO von Indyme.

Über Indyme Solutions:
Mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, und einem Büro in Düsseldorf entwirft, baut und unterstützt Indyme Systeme und Geräte für den Einzelhandel, die das Kundenerlebnis, die Diebstahlprävention und die Produktivität verbessern. Über 30.000 Geschäfte, die meisten von einigen der größten Einzelhändler der Welt, sind mit einer oder mehreren Indyme Technologielösungen ausgestattet. Besuchen Sie https://indyme.com/.

.

Kontakt
Indyme Solutions, LLC.
Karim Chigri
Aero Place 8295
92123 San Diego
+49 172 585 0067
kchigri@indyme.com
https://indyme.com/

„Ein ganz anderes Osterfest“

ARAG Experten informieren über die Corona-Maßnahmen zu Ostern

„Wir alle werden ein ganz anderes Osterfest erleben als je zuvor“, ließ uns Angela Merkel letzte Woche über ihren Video-Podcast wissen.“ Auch Kurzreisen innerhalb Deutschlands, an die See oder in die Berge oder zu Verwandten, kann es dieses Jahr über Ostern nicht geben“, so die klare Ansage unserer Kanzlerin. Ebenso wenig wie das Osterfeuer oder den Ostergottesdienst. Die ARAG Experten weisen darauf hin, dass alle aktuell gültigen Corona-Maßnahmen mit ihren jeweiligen Unterschieden in einzelnen Bundesländern auch über Ostern genauso gelten.

Über Ostern kurz mal weg
Reisen ins In- und Ausland sind weiterhin nicht möglich, wenn sie touristischer Natur sind. Alle Hotels, Pensionen, Campingplätze und sonstigen Unterkünfte bleiben auch über die Osterfeiertage geschlossen. Der Kurzurlaub über Ostern fällt also aus.

Osterfeuer
Osterfeuer sind dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in den meisten Bundesländern auf öffentlichen und privaten Geländen verboten. Wer auf sein Osterfeuer nicht verzichten will, darf – sofern örtlich zulässig – ein kleines Feuer auf seinem Grundstück entzünden, dazu aber nur naturbelassene Hölzer verwenden. Gäste sind aufgrund des Kontaktverbotes allerdings tabu.

Motorradtour
Ostern ist für viele passionierte Biker der Saisonstart. Und je nach Bundesland kann es weiterhin erlaubt sein, eine kleine Spritztour zu unternehmen. So legt beispielsweise das Saarland den Begriff „Sport treiben“ etwas großzügiger aus und zählt Motorradfahren dazu. In Bayern hingegen gehört die motorisierte Biketour definitiv nicht zur erlaubten Bewegung an frischer Luft. So bleibt der Motorradausflug dort, wo er theoretisch noch erlaubt wäre, wohl eher eine Frage der Angemessenheit.

Die Familie besuchen
Osterbrunch mit den Eltern oder den Großeltern – ein Klassiker. So kommen beispielsweise viele Studenten, die nicht die Uni im Heimatort besuchen, über Ostern nach Hause. Wer die Osterfeiertage sonst dazu nutzt, Angehörige zu besuchen, sollte diesen Besuch in der aktuellen Situation jedoch vermeiden. In manchen Bundesländern ist es zwar erlaubt, unter Beachtung der grundsätzlich geltenden Kontaktbeschränkung Familienangehörige zu besuchen. Aber dieses Jahr sollte man die Eiersuche im Kreis der Kernfamilie bzw. der in einem Haushalt lebenden Personen abhalten. Und den Osterbrunch muss man vielleicht einfach mal per Videochat genießen!

Ostereiersuche
Auch hier gibt es keine einheitliche Bestimmung für alle Bundesländer. So darf man in Schleswig-Holstein beispielsweise zur Ostereiersuche natürlich auch an den Strand oder in den Park. In Bayern hingegen verbietet die Ausgangssperre, das Haus ohne triftigen Grund zu verlassen. Und die Suche nach Ostereiern gehört definitiv nicht dazu.

Sperrung von Ausflugszielen
Um Menschenansammlungen zu verhindern, werden viele typische Ausflugsziele, die theoretisch noch besucht werden dürften, wie etwa Moore, Wasserfälle oder beliebte Wanderwege, über Ostern voraussichtlich gesperrt. Auch große Parkplätze, auf denen Autos zur Wanderung abgestellt werden, könnten geschlossen werden. Daher raten die ARAG Experten davon ab, weite Autofahrten für den Osterspaziergang in Kauf zu nehmen und unter Umständen wieder umkehren zu müssen.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/coronavirus/was-ist-noch-wichtig/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
043 49 – 22 80 26
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

Hotel Kontorhaus: Hilfe leisten statt Repressalien erdulden

Stralsunder Hotel bietet in der Corona-Krise Plätze für Heimbewohner an

Hotel Kontorhaus: Hilfe leisten statt Repressalien erdulden

Hotel Kontorhaus Stralsund

Stralsund, 7. April 2020.

Das Hotel ist leer. Nur Geschäftsreisende dürfen mit triftigem Grund und expliziter Einladung des Auftraggebers noch nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und dort übernachten. Für das Hotel Kontorhaus auf der Hafeninsel in Stralsund eine wirtschaftliche Katastrophe. „Wir sind damit nicht einverstanden, halten die Maßnahmen für unangemessen, falsch und überzogen“, erklärt Betreiber Rene Suske. „Wir unterliegen einem faktischen Berufsverbot und sind sowohl in der Nutzung unseres Eigentums als auch in der Gewerbefreiheit eingeschränkt. Das Land zerstört derzeit unnötig wertvolle und gewachsene Strukturen“, so Suske weiter, der auch für viele seiner Kollegen aus dem Hotel- und Gastgewerbe spricht. Er kenne niemanden, der in der aktuellen Situation lobende Worte fände. Aber, so der Hotelier, es gelte nun, das Beste aus der momentanen Lage zu machen. Sein Hotel bietet er nun dem Land als Krisenhilfe an.

„Wenn das Land mit seinen Repressalien und Maßnahmen die eigentliche Nutzung verhindert, kann das Land doch auch gleich einen Schritt weiter gehen und die vorhandene Infrastruktur des Gastgewerbes nutzen.“ So könnte sein Hotel Kontorhaus beispielsweise dazu genutzt werden, ältere Menschen unterzubringen und zu betreuen, etwa für den Fall, dass man einzelne Alten- und Pflegeheime in Corona-Kliniken umwandeln müsse oder gezielt Risikogruppen in gepflegter und serviceorientierter Quarantäne unterbringen möchte. „Wir sind ein gastfreundliches Haus, können die entsprechende Versorgung sicherstellen und bieten zudem ein exklusives Ambiente in bester Lage mit Blick aufs Wasser“, preist Suske sein Hotel an. „Warum sollte es ungenutzt bleiben, wenn es doch Nutzen stiften könnte?“, fragt er.

Statt nur zu verbieten und Existenzen gerade im für das Land so wichtigen Tourismussektor zu vernichten, seien kreative Lösungen gefragt, die allen Seiten Rechnung trügen, meint der Unternehmer. „Das Gastgewerbe generell, aber insbesondere die Hoteliers, könnte Teil der Lösung sein. Stattdessen schafft sich die Politik ein zusätzliches Problem. „Wir wollen keine staatlichen Zuschuss-Almosen, wir wollen etwas leisten“, macht Suske klar. So sei auch sein Angebot zu verstehen. Er arbeite auch gerne für die öffentliche Hand und stelle seine Logistik und Gastlichkeit zur Verfügung. „Dann ist dieser Ausnahmezustand hoffentlich auch schneller vorbei. Was immer ich leisten kann, um diesen Zustand zu beenden, ich werde es leisten. Und wenn ich damit Gutes tun kann, dann tue ich das von Herzen – trotz aller Kritik“, so Suske abschließend. Diese Haltung wünscht er sich auch von anderen Unternehmern aus dem Tourismus. Jeder könne helfen. Klagen alleine reiche nicht aus.

Weitere Informationen über das Hotel Kontorhaus in Stralsund gibt es unter www.hotel-kontorhaus-stralsund.de

Mit seinen 18 Zimmern und Suiten gehört das Hotel Kontorhaus in Stralsund zu den besonderen Adressen der Hansestadt. Das Hotel liegt direkt auf der Hafeninsel, umgeben vom Strelasund und schmucken Kanälen, von Segelbooten und Yachten und inmitten kulinarischer Höhepunkte und kultureller Highlights. Zwei Gehminuten sind es zum Ozeaneum, drei zum Segelschulschiff Gorch Fock und maximal zehn bis in die historische Altstadt mit Backstein und Gotik. Und jeweils einen Steinwurf entfernt befinden sich rund ein Dutzend Restaurants, Kneipen und Bars, die von gut bürgerlich bis exotisch alles anbieten, was das Herz von Geschäftsreisenden und Touristen begehrt.

Das Hotel Kontorhaus Stralsund ist maritim eingerichtet, inhabergeführt und überzeugt durch persönlichen Charme. Keine Bettenburg, sondern familiäres Flair. Ruhig – und dennoch mittendrin. Blick aufs Wasser, auf die Insel Rügen und auf den Rügendamm – und dennoch zentral. Gastlich, herzlich und individuell. So lässt sich das Hotel Kontorhaus in Stralsund beschreiben. Das Hotel ist Stralsund – denn es spiegelt in allen Facetten die Seele der Hansestadt und ihrer Menschen wider. Hanseatische Tradition trifft auf maritime Moderne, die gediegene Ruhe der Küste auf urbanes Erleben.

Das Hotel Kontorhaus Stralsund bietet von der Hafeninsel aus den idealen Ausgangspunkt für Stadtentdecker und Erlebnisreisende genauso wie für Geschäftsleute und Familien mit Kindern.

Im Dachgeschoss des Hotels befinden sich zusätzlich zwei Appartements für ein anspruchsvolles gemütliches Wohnen auf Zeit. Diese gehören nicht zum Hotel, können aber über die Hotelrezeption gebucht werden.

Weitere Informationen unter www.hotel-kontorhaus-stralsund.de

Kontakt

Hotel Kontorhaus GmbH & Co KG
Am Querkanal 1
18439 Stralsund
Telefon: +49 3831 28 98 00
Telefax: +49 3831 28 98 09
E-Mail: info@kontorhaus-stralsund.de
Web: www.hotel-kontorhaus-stralsund.de

Für technische und redaktionelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren Medienbeauftragten Falk S. Al-Omary unter der Rufnummer +491712023223 oder per Mail an post@al-omary.de.

Firmenkontakt
Hotel Kontorhaus GmbH & Co KG
René Suske
Am Querkanal 1
18439 Stralsund
+49 3831 28 98 00
+49 3831 28 98 09
info@kontorhaus-stralsund.de
https://www.hotel-kontorhaus-stralsund.de/

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Mit FAIR JOB HOTELS erfolgreich bei der Rekrutierung

12. März 2020 – Bereits seit drei Jahren ist der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand aktiv als Gründungsmitglied bei dem Verein „FAIR JOB HOTELS“ und hat sich damit verpflichtet, die…

Moderner Autoreisen-Veranstalter geht an den Start

München, Wien, Zürich, 27. Februar 2020 – Ein moderner Individualreiseveranstalter geht für das wachsende Segment der erdgebundenen Reisen an den Start. Hinter dem neu gegründeten Unternehmen TraveLeague AG stehen die…

Innovative WHD-Beschallungslösungen für Hotelzimmer: Individueller Sound für Gäste, Mehrwert für Betreiber

(Mynewsdesk) Innovative Technologie von WHD: Unsichtbares Soundsystem und Lösungen für Schalterprogramme Für Kunden aus dem Hospitality-Segments gilt WHD schon lange als etablierter Partner für clevere Audiolösungen: WHD bietet durchdachte Konzepte…

LHVC ist stolz darauf, Markus Wischenbart, President & Owner von Inks, bekannt zu geben

Markus Wischenbart, Inhaber und Präsident Lifestyle Holidays Vacation Club Der weltweit führende Immobilienentwickler und Anbieter von erstklassigen Lifestyle-Urlaubsreisen, Lifestyle Holidays Vacation Club, hat einen Rekordvertrag mit der Al Habtoor Group…

Envoy by Four Seasons schickt das indische Künstler-Duo Hari & Deepti nach Costa Rica

Mit Licht und Papier erzählen die neuen Kampagnenbotschafter von ihrer inspirierenden Reise durch Costa Rica München/Toronto, 15. November 2019 – Was bedeutet es, gemeinsam mit Four Seasons auf Reisen zu…

Pflanzenwachstum optimieren mit LEDs von euroLighting

Pflanzenwachstum zu jeder Tages- und Jahreszeit LED-Flächenleuchte für das Pflanzenwachstum – erhältlich bei euroLighting. Nagold, Oktober 2019 – Ein Pflanzenwachstum zu jeder Tages- und Jahreszeit und an jedem Ort ermöglicht…

Lufthansa City Center kooperiert mit ehotel

Neuer Direct-Connect-Zugang zur erfolgreichen Hotelbuchungsplattform Der Ausbau der Vertriebsplattform Bridge-IT bei Lufthansa City Center (LCC) bringt den LCC Reisebüros große Vorteile: Ab sofort können sie neben Flug und Mietwagen auch…

Die 50 schnellstwachsenden Unternehmen des Jahres 2019: The Silicon Review prämiert ehotel

Berlin im August 2019. ehotel, eine Berliner Hotelbuchungsplattform, wurde vom globalen Wirtschafts- und Technologiemagazin The Silicon Review als eines der 50 am schnellsten wachsenden Unternehmen des Jahres 2019 ausgezeichnet. In…

%d Bloggern gefällt das: