Schlagwort: Hessen

Abgasskandal – Mercedes !

Mercedes: kein Rückruf durch das KBA erforderlich

Abgasskandal - Mercedes !

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Abgasskandal – Mercedes!

Betroffen: Bei Mercedes kein Rückruf durch das Kraftfahrtbundesamt (KBA) erforderlich.

Der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Auch ohne Rückruf den Schaden geltend machen!

Das Landgericht Mönchengladbach (AZ: 1 O 248/18) hat vor kurzem entschieden, dass Daimler einen Mercedes C 220 d T (Motortyp OM651) zurücknehmen muss, obwohl kein Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt vorliegt. Denn die Verwendung einer unzulässigen Abschalteinrichtung stehe der Zulassung des Fahrzeugs entgegen, so dass der Verlust der Zulassung drohe. Damit ist ein Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt keine Voraussetzung für die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen. Ebenso Landgericht Stuttgart (Az.: 23 O 127/18) entschieden (Hier: Mercedes GLK 250 CDI).

Weitere Autos mit dem Motortyp OM651:

GLK 200 CDI GLK 220 CDI GLK 220 CDI 4MATIC

GLK 220 BlueTEC 4MATIC GLK 250 CDI 4MATIC BlueEFFICIENCY

GLK 250

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen!

BlueTEC 4MATIC

Mercedes C 220 d T

Mercedes GLK 250 CDI

Alle EURO6: Mercedes Vito (190 CDI, 111 CDI), C-Klasse (180 d, 200, 220, 250), E-Klasse (350 CDI Bluetech), S-Klasse (300h), ML (250), der SUV GLC (220, 250), Varianten der SUVs GLE und GLS u.s.w.

Mercedes C-Klasse als C 180 CDI BlueEfficiency;

die Baureihen W 204, W 211, W 212, W 246, C 218, W 221, W 251, W 164, X 204 und W 166;

bei den Nutzfahrzeugen: Baureihen 639 und 906. Der kräftigere OM 642 wurde 2005 in der C- und E-Klasse.

M-, R-, G-, GL- und S-Klasse, außerdem im GLK, CLK und CLS sowie den Vans Vito und Viano sowie im Sprinter.

A-, B-, CLA- und GLA-Klasse

SLK-Roadster, die S-Klasse oder Vito, V-Klasse und Sprinter.

Auch Hybridmodelle.

Mercedes Vito 1.6 Liter Diesel Euro 6

190 CDI, 111 CDI;

die C-Klasse (180 d, 200, 220, 250);

die E-Klasse (350 CDI Bluetech), die S-Klasse (300h), der ML (250), der SUV GLC (220, 250) sowie Varianten der SUVs GLE und GLS.

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Lassen Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal kostenlos prüfen:

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Kontakt
D.A.O. B. Gösche
D.A.O. Gösche
Walsroder Straße 62
30851 Langenhagen
0511/260926111
mail@office-solution24.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abgasskandal-mercedes/

Neben dem Abgasskandal jetzt der – Bußgeldskandal ?

Vom Abgasskandal und Fahrverbot betroffen?

Neben dem Abgasskandal  jetzt der - Bußgeldskandal ?

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Nach dem Abgasskandal jetzt der – Bußgeld – Skandal ?

Der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Bußgeldbescheid erhalten?

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Die Schlagzeilen um den Abgasskandal reißen nicht ab. Neben Dieseln sind nunmehr auch Benziner betroffen. VW machte ein Eingeständnis im Fernsehen. Schadenersatzansprüche sind nunmehr auch ohne einen Rückruf durch das Kraftfahrtbundesamt möglich und Hersteller müssen nun vereinzelt bei Gerichten die Manipulationen offenlegen. Bei VW sind neue Motoren betroffen.

Neue Modelle betroffen: Porsche, Mercedes, BMW, Audi, Seat, Skoda, Beetle, Caddy, Crafter, Amarok, VW T6, Opel, Nissan, Renault, Fiat,

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Wo der PKW-Besitzer von der Politik im Stich gelassen wird, wird er nunmehr weiter benachteiligt. So muss er Bußgelder bezahlen, wenn er mit einem betroffenen Auto in einer Stadt unterwegs ist, in der das Verbot für sein Auto gilt. Anstatt die Verbraucherrechte bzw. Rechte von den betrogenen Auto-Besitzern zu stärken, wird er noch zusätzlich zur Tasche gebeten.

Allein in Stuttgart gibt es seit 2019 ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge und zwischen Februar 2019 bis Juni 133.113 Fahrzeugkontrollen. Das Verbot soll nun auf weitere Fahrzeuge ausgeweitet werden. Andere Städte werden folgen. Viele Auto-Besitzer werden wegen drohender Verjährung möglicherweise zu spät von ihren Schadenersatzansprüchen Gebrauch machen und bleiben nicht nur auf dem Mangelauto sitzen, sondern werden auch Bußgelder zahlen müssen.

Wenn Sie ein Bußgeld wegen einem Fahrverbot erhalten haben.

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Daneben können Sie jeden Bußgeldbescheid oder bereits den Anhörungsbogen prüfen lassen. Sinnvoll ist hierbei, dass Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügt.

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Bußgeldbescheid erhalten?

Lassen Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal kostenlos prüfen:

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Kontakt
D.A.O. B. Gösche
D.A.O. Gösche
Walsroder Straße 62
30851 Langenhagen
0511/260926111
mail@office-solution24.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neben-dem-abgasskandal-jetzt-der-bussgeldskandal/

Wheels & Tracks – Living Legends: Veranstaltungshinweis 17. bis 18. August 2019

Mega-Event mit historischen Militärfahrzeugen, Live-Acts und Bigband Swing-Nacht

Wheels & Tracks - Living Legends: Veranstaltungshinweis 17. bis 18. August 2019

Vom 17. bis 18. August 2019 startet in Laubus-Eschbach, Nähe Limburg an der Lahn, das historische Mega-Event „Wheels & Tracks – Living Legends“. Zu sehen ist eine umfassende wie seltene Ausstellung von Original-Militärfahrzeugen verschiedener Nationen aus dem zweiten Weltkrieg. Besucher können auf Rundfahrten dabei die Technik von z.B. Kettenkrädern und gepanzerten Fahrzeugen hautnah erleben. Begleitet wird Wheels & Tracks durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit unter anderem Lebend-Ausstellungen, Raritäten-Markt und Kids Fun-Park. Ein weiteres Highlight ist die Glenn Miller Gala mit Bigband und der Gesangstruppe „The Rosevalley Sisters“ am Samstagabend, den 17. August 2019.


Veranstaltungsdetails:

Datum: 17. und 18. August 2019 (9:00-18:00 Uhr)
Ort: Motorcross-Gelände Laubus-Eschbach, Tannenweg (Am Sportplatz), 35789 Laubus-Eschbach
Special: Glenn Miller Gala am 17.08.2019 ab 19:00 Uhr

Die Tageskarte kostet 15 EUR für Erwachsene und 9 EUR für Kinder. Das Kombi-Ticket mit Abendveranstaltung ist für 25 EUR, die Zweitageskarte für 25 bzw. 35 EUR inklusive der Glenn Miller Gala erhältlich. Neben der Tageskasse sind die Tickets vorab bei Reservix ( https://www.reservix.de/veranstaltungskalender?q=wheels+%26+tracks ) und AD Ticket ( https://www.adticket.de/Wheels-Tracks-Living-Legends.html ) zzgl. Anbietergebühr verfügbar. Weitere Informationen unter www.wheels-tracks.com

„Wheels & Tracks – Living Legends“ ist ein außergewöhnliches Ereignis für alle Technik-Fans. Neben der näheren Betrachtung machen Mitfahrten in den historischen Militärfahrzeugen den Besuch zum einmaligen Erlebnis. Dazu wurde ein über 1,5 km langer Parcours abgesteckt. Ebenso werden in lebenden Ausstellungen damalige Militär- und Lebenssituationen mit Original-Raritäten in aufwändigen Nachbauten nachgestellt. Zum weiteren Programm gehören ein Fun-Park für Kids mit Quads und Hüpfburgen sowie ein Historien-Markt mit Büchern und Utensilien aus der Zeit um 1940.

Ein besonderes Event-Highlight ist ebenfalls die Glenn Miller Gala am Samstagabend, den 17. August 2019. Erwin Gabriel und Bigband sowie „The Rosevalley Sisters“, eine Gesangstruppe im Stil der Andrew Sisters, führen die Besucher dabei auf eine musikalische Zeitreise in die 30er und 40er Jahre. Durch den Abend führt der Moderator und Sänger Dirk Daniels.

Der Reinerlös aus den Militärfahrzeug-Rundfahrten wird vom Veranstalter, der Wheels & Tracks UG, an das Albert Schweitzer Kinderdorf gespendet.

.

Kontakt
Wheels & Tracks UG (haftungsbeschränkt)
Presse Team
Auweg 4
35647 Waldsolms
06441 / 67 13 10
info@wheels-tracks.com
http://www.wheels-tracks.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wheels-tracks-living-legends-veranstaltungshinweis-17-bis-18-august-2019/

Neuer Hotspot in Hessen: HYTORC eröffnet Serviceniederlassung in Nidda

Neuer Hotspot in Hessen: HYTORC eröffnet Serviceniederlassung in Nidda

(Bildquelle: Barbarino&Kilp GmbH)

München/Frankfurt, 3. Juli 2019. HYTORC, einer der weltweit führenden Anbieter von hydraulischer, pneumatischer und elektrischer Verschraubungstechnik, tilgt den letzten weißen Fleck auf seiner deutschen Servicelandkarte. Am Freitag, 28. Juni 2019, feierten zahlreiche Kunden zusammen mit Oliver und Klaus Popp, Geschäftsführer der Popp GbR, die Einweihung des neuen HYTORC Servicestandorts in Nidda – mit bester Verkehrsanbindung zentral gelegen zwischen Frankfurt und Gießen. Ansässige Unternehmen wie die Deutsche Bahn und der Höchst Industriepark profitieren ab sofort vom hochverfügbaren Vor-Ort-Service.

„Oliver und Klaus Popp sind die Idealbesetzung für dieses wichtige Gebiet. Die beiden leisten zusammen mit ihrem hochkarätigen Team seit Jahren hervorragende Arbeit in ihrer angestammten HYTORC-Serviceregion Süd Baden-Württemberg. Ihre Expertise exportieren sie nun nach Hessen, Rheinlandpfalz und das Saarland. Damit sind wir auch in Sachen Service deutschlandweit top aufgestellt“, sagte Patrick Junkers, Geschäftsführer der Barbarino und Kilp GmbH – HYTORC, anlässlich der Einweihung in Nidda. Weltweit führend ist HYTORCs Know-how im Bereich der intelligenten Verschraubungssysteme. Smarte Technologie – zugeschnitten auf den neuen Industriestandard 4.0 – misst, überwacht, bewertet und dokumentiert jeden Schraubvorgang. HYTORC-Verschraubungslösungen garantieren höchste Prozesssicherheit und die Erfüllung der in VDI/VDE 2862 Blatt2 beschriebenen Anforderungen zum Einsatz von Schraubsystemen und -werkzeugen im Anlagen- und Maschinenbau sowie für Flanschverbindungen an drucktragenden Bauteilen.

Großunternehmen und namhafte Mittelständler der Maschinenbau- und Chemieindustrie sowie aus der Gewinnungsbranche ballen sich in der Metropolregion um Frankfurt und Gießen. Die Gebiete Süd-Hessen, Rheinlandpfalz und das Saarland betreut die Popp GbR seit 1. Februar 2019 zusätzlich zur Region Süd Baden-Württemberg. „Allen Unternehmen in unserem Verantwortungsbereich wollen wir einen erstklassigen Service bieten, der neben der prompten Werkzeug- und Zubehörversorgung auch hochspezialisierte Vor-Ort-Dienste wie die Werkzeugkalibrierung umfasst. Für uns stand von vornherein fest: Das funktioniert nicht aus der Ferne. Um unseren Ansprüchen an Schnelligkeit und Qualität im Service gerecht zu werden, brauchen wir auch in Hessen eine eigene Niederlassung“, so Oliver Popp. „HYTORC-Lösungen haben ein immenses Marktvolumen. Wir können jeden Kundenwunsch bedienen. Und wenn es mal richtig eng wird, dann zeigen wir unsere Extraklasse“, ergänzt Klaus Popp. Siebenstellig investierten die Verschraubungsspezialisten in ihren neuen Standort in Nidda, rüsteten einen High-Tech-Werkstattwagen aus und stockten auch beim Fachpersonal nochmals auf.

Dipl. Ing. Jens Rast verstärkt das Team Popp bereits seit Mai in Nord-Ost-Hessen. Im Juni startete Daniel Treml für den Großraum Frankfurt und ab September wird Richard Müller die Region Nord Rheinland-Pfalz betreuen. Die Vertriebs- und Serviceprofis verfügen über eine langjährige Außendiensterfahrung und schätzen die Vorteile einer persönlichen Vor-Ort-Betreuung. Die Fäden des neu gespannten Servicenetzes laufen zusammen bei Magda Upton, der neuen kompetenten Ansprechpartnerin in der Niederlassung Nidda.

Über HYTORC:
Das im Jahr 1968 gegründete Unternehmen HYTORC ist die weltweit führende Marke für drehmomentgesteuerte, vorspannkraftgenaue Verschraubungstechnik und feierte in 2018 sein 50jähriges Firmenjubiläum. Seit vielen Jahren vertrauen namhafte Industrie-Unternehmen auf ganzheitliche Lösungskompetenz, hochqualitative Produkte und konsequenten Kundenservice. Zahlreiche Patente stehen für einen Innovationsvorsprung am Markt und nachgewiesenen Mehrwert in punkto nachhaltiger Kosten-Nutzen-Optimierung sowie dem Bestreben nach Prozess- und Arbeitssicherheit. www.hytorc.de

Firmenkontakt
Hytorc
Catrin Junkers
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152 Krailling
+49 89 230999-0
c.junkers@hytorc.de
http://www.hytorc.de

Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
hytorc@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-hotspot-in-hessen-hytorc-eroeffnet-serviceniederlassung-in-nidda/

Goethe in Rüdesheim

Kunstausstellung des Frankfurter Künstler Klaus Gajus Gorsler

Goethe in Rüdesheim

Goethe in Rüdesheim (Bildquelle: Klaus Gajus Gorsler)

Goethe in Rüdesheim

Im Rahmen einer mehrwöchigen Performance stellt Lexann Art Management vom 30.04. bis zum 26.05.2019 in Rüdesheim am Rhein mehr als 100 Werke des vielfach ausgezeichneten Frankfurter Künstlers Klaus Gajus Gorsler vor. Leitmotiv ist Johann Wolfgang von Goethe, das große künstlerische Universalgenie.

Goethe weilte zwar, trotz des erklecklichen Angebotes an guten Weinen, niemals in Rüdesheim. Gleichwohl wurde Gorslers Gemälde, das er frei nach dem Motiv „Goethe in der Campagna“ (Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, 1787) und in seinem unnachahmlichen Stil malte, zum Leitmotiv der Ausstellung und der diese begleitenden Veranstaltungen gewählt. Das Original, das im berühmten Städel in Goethes Heimatstadt Frankfurt am Main hängt, ist das bekannteste Werk von Tischbein. Als bedeutendstes Werk aus Goethes gesamter Schaffenszeit gilt sein FAUST, der den Ruf als die bedeutendste Schöpfung der gesamten deutschsprachigen Literatur errang. Mit seinem FAUST wiederum bewegte sich Goethe bereits im Zwischenreich zwischen Wissenschaft und Metaphysik und ging damals auch besonders auf die „Geldschöpfung aus dem Nichts“ ein. Gerade diesen Fakt würdigte Prof. Binswanger, Doktorvater des ehemaligen Vorstandschefs der Deutsche Bank AG, Josef Ackermann, mit seiner Veröffentlichung „Geld und Magie – eine ökonomische Deutung von Goethes Faust“. Hier knüpft die Veranstaltungsreihe an.

In diesem Zwischenreich bewegen sich nämlich auch der Künstler Klaus Gajus Gorsler und der Autor Hans Scharpf. Die vom ehemaligen Wirtschaftsanwalt Hans Scharpf veröffentlichten „Zauberforme(l)n – Geld aus dem Nichts“ wurden von Klaus Gajus Gorsler gekonnt illustriert; die Originale sind ausgestellt und können ersteigert werden. Der Band geht fokussiert auf die reine Fiktion des „Geldes“ als falsche Vorstellung ein – und entkleidet sie: Der Kaiser (die Bankenwelt) ist in Wirklichkeit nackt. Scharpf nennt sie „Die Herren des Nichts“. Geld hat lediglich jene Macht, die Menschen ihm einräumen, alles lebt nur von der Magie – wie Goethe“s Mephisto in FAUST. Inzwischen folgen selbst Zentralbanken (Deutschland, Großbritannien) in ihren Publikationen diesen „Entkleidungen“ und bestätigen die „Geldschöpfung aus dem Nichts“. Auch der ehemalige spanische Notenbankpräsident (und ehemalige Rat der Europäischen Zentralbank) Miguel A. Fernandez Ordonez sieht hier völlig differenziert, wie eine dringende Reformation der um das Goldene Kalb tanzenden Teufelsanbeter auszugestalten wäre. Nach Ordonez „verleihen Banken kein Geld, sondern lediglich Financial Assets“. Zweiflern antwortet Scharpf wiederum mit einem Wort Goethes: „Es hört doch jeder nur, was er versteht.“ Und spricht damit das Unverständnis dessen an, was „Geld“ ist, was es bedeutet, und daß es eben NICHT das ist, was die meisten Menschen davon und darüber meinen. Allerdings: Die Massenhypnose wirkt noch immer!

So wie die Zauberformel der Geldkönige („Fiat Money“) erschließen sich auch die filigranen Zeichnungen und Gemälde von Klaus Gajus Gorsler erst, und immer weiter, je genauer wir hinschauen. In dem, was auf den ersten Eindruck als Muster erscheint, tauchen Geschichten und Situationen mit winzigen Figuren auf, die man mit Worten nicht beschreiben kann: man muß sie persönlich in Augenschein nehmen. Oder mit Goethes Worten: „Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen.“ Insofern ist auch Gorsler’s „Goethe in Rüdesheim“ eine Punktlandung.

Parallel zur Ausstellung läuft eine Online-Auktion mit Bildern der „Zauberforme(l)n“.
Der Reinerlös wird der R(h)eingeist-Stiftung zugewendet.

Für Rückfragen:
Karin Mikkelsen
Lexann Art Management Ltd.
Grabenstr. 9
D-65385 Rüdesheim
Telefon (06722) 9099 760
mobil: 0170-8787-336
email: info@lexann-management.com
Auktion: https://www.lexann-management.com

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen, anläßlich der Ausstellungseröffnung ihre eigenen Eindrücke zu sammeln.

Weitere Unterlagen, Bilder, CV“s sowie diese Pressemeldung finden Sie unter:
https://www.dropbox.com/sh/dt122fedlygsvin/AAC2AnYdWMiZL0lO2nqXrEaBa?dl=0

Persönliche Interviews mit Klaus Gajus Gorsler und Hans Scharpf können nach Abstimmung vereinbart werden, bei Bedarf auch während oder nach der Vernissage oder der Finnisage.

Veröffentlichungsrechte:
Bilder von Klaus Gajus Gorsler stehen für kostenfreie Veröffentlichungen zur Verfügung, ebenso Portraitfotos von Klaus Gajus Gorsler sowie Hans Scharpf.
Texte von Hans Scharpf, insbesondere aus „Zauberforme(l)n – Geld aus dem Nichts“ können kostenfrei abgedruckt werden.

Wir organisieren Ausstellungen, Vorträge, Workshops, Lesungen, Seminare, Musikveranstaltungen, Kunstevents und Spiritualität in Kooperation mit gleichgesinnten Partnern. Wir wollen damit gemeinsames Handeln zum Erhalt und der Erneuerung unserer Lebensgrundlagen, mit Hilfe von Kunst und Kultur, fördern.

Humor, Witz und Schalk werden beigemischt, damit es auch Spaß macht.

Kontakt
Lexann Art Management
Rahul Hongdee
Grabenstraße 9
65385 Rüdesheim am Rhein
01624269694
r.hongdee@debtstrike.de
http://www.lexann-management.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/goethe-in-ruedesheim/

Paarworkshop LiebensWert.online

Als Paar zu leben, glücklich zu sein und zu bleiben, ist eine Kunst, die man erlernen kann. Für diese Kunst braucht es keine besondere Begabung, sondern die Bereitschaft zu lernen. Jede Herausforderung oder Krise in der Paarbeziehung ist eine Chance, mit-einander zu wachsen. Ulrike Deggau und Dr. Frank Wendrich haben ein Workshop-Konzept entwickelt, um Paare auf diesem Weg zu begleiten. Im hessischen Büdingen bieten die beiden neben den Workshops auch eine fortlaufende Paargruppe an. Weite-re Informationen und Kontakt: www.LiebensWert.online

Paarguppen und Paarworkshops durch Ulrike Deggau und Dr. Frank Wendrich.

Kontakt
LiebensWert.online
Frank Dr. Wendrich
Bahnhofstr. 51
63654 Büdingen
06051923672
Frank.Wendrich@LiebensWert.online
http://www.LiebensWert.online

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/paarworkshop-liebenswert-online/

Neue Tourismuszahlen zeigen: Tourismus in der GrimmHeimat NordHessen wächst schneller als im hessischen Mittel.

Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes erzielte die Region mit 2,0% mehr Gästeankünften ein Wachstum deutlich über dem Landesdurchschnitt. Schon seit mehreren Jahren präsentiert sich Nordhessen über den Tourismus hinaus als innovative

Neue Tourismuszahlen zeigen: Tourismus in der GrimmHeimat NordHessen wächst schneller als im hessischen Mittel.

GrimmHeimat NordHessen

Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes erzielte die Region mit 2,0% mehr Gästeankünften ein Wachstum deutlich über dem Landesdurchschnitt. Schon seit mehreren Jahren präsentiert sich Nordhessen über den Tourismus hinaus als innovative Wachstumsregion.

Nach den jüngst veröffentlichten Zahlen konnte die GrimmHeimat Nordhessen im Jahr 2016 2,4 Millionen Gäste begrüßen, was einem Wachstum von 2,0% gegenüber dem Vorjahr entspricht – damit sind die Ankunftszahlen in der GrimmHeimat NordHessen deutlich stärker gewachsen als im hessischen Mittel mit 1,4%. Bei den Übernachtungen konnte die Region nach einer eher stagnierenden Entwicklung in den Vorjahren um 1,3% zulegen und damit zum Landesdurchschnitt aufschließen. „Der Tourismus ist mit 3,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region. Die aktuellen Zahlen zeigen uns, dass wir mit unserer Tourismusstrategie auf dem richtigen Weg sind“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagements Nordhessen GmbH. Ute Schulte, Leiterin des Bereichs Tourismus beim Regionalmanagement, fügt hinzu: „Unsere Gäste schätzen die authentische Atmosphäre in unserer Region und die Vielfalt regionaler Produkte und Gastronomie. Mit unseren ursprünglichen Naturlandschaften und kulturellen Attraktionen ist die GrimmHeimat NordHessen gut aufgestellt um vom anhaltenden Boom des Deutschlandtourismus zu profitieren.“

Die positive touristische Entwicklung ist Teil eines anhaltenden Aufwärtstrends, der die Region seit Jahren quer durch alle Branchen erfasst hat:
Bereits 2011 belegte Nordhessens Metropole Kassel den dritten Platz im Ranking der lebenswertesten Städte in Deutschland. Im dazugehörigen Dynamikranking war die Stadt sogar Spitzenreiter. Beide Rankings wurden von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gemeinsam mit dem Magazin Wirtschaftswoche erstellt.
2016 landete Nordhessen in einer Untersuchung der EU-Kommission unter 241 Regionen unter den Top 10 der europäischen Innovationsregionen – überall in der Region siedeln sich innovative, mittelständische Unternehmen an, die aus der GrimmHeimat NordHessen einen echten Hidden Champion in Sachen Wirtschaftskraft machen. Investoren und Gründer aus Mobilität und Logistik, Energie, Tourismus und Gesundheit haben die Region dank zentraler Lage, hervorragender Erreichbarkeit und hoher Lebensqualität für sich entdeckt, die Universität Kassel liefert Ideen und hervorragend ausgebildete Fachkräfte: Über 300 Unternehmen sind seit Gründung der Hochschule vor rund 40 Jahren aus ihr hervorgegangen.

Ebenfalls im Jahr 2016 wurde die GrimmHeimat NordHessen bei den Kulturmarken – Awards in Berlin als Kulturtourismusregion des Jahres ausgezeichnet und zeigt damit erneut, dass sie mehr zu bieten hat als märchenhafte Fachwerkkulissen und romantische Landschaften. Mit der Kasseler Museumslandschaft, mehreren UNESCO – Welterbetiteln und Kulturhighlights wie dem Kultursommer Nordhessen, dem Literarischen Frühling und den Bad Hersfelder Festspielen präsentiert sich die Region als spannendes Reiseziel für Kulturinteressierte. Gekrönt wird dieser Status in diesem Jahr durch die 14. Ausgabe der documenta, die von Juni bis September wieder Kunstliebhaber aus aller Welt nach Kassel lockt. Zusätzlich unterstreicht die Region mit zahlreichen Veranstaltungen zum Lutherjahr 2017 ihre Geschichte als Pionierland der Reformation.

Die GrimmHeimat NordHessen ist die gemeinsame touristische Dachmarke der fünf nordhessischen Landkreise sowie der Stadt Kassel. Sie verfolgt mit ihrer Tourismusstrategie das Ziel, bis 2022 erfolgreichste Mittelgebirgsregion Mitteleuropas zu sein.

Vor 10 Jahren gründete ich "intellikon" mit der Zielsetzung, den Tourismus in meiner Heimat NordHessen voranzutreiben. Mein Spezialgebiet ist die touristische Umsetzung des Leitthemas "Brüder Grimm". Hauptsächlich arbeite ich für die Destination "GrimmHeimat NordHessen". Dabei erstelle ich Pressemitteilunge, konzipiere, organisiere und betreue Pressereisen – individuell und in Gruppen.

Weiterer Schwerpunkt ist die Erstellung von Texten für Flyer, Webseiten oder Buchprojekte. Auch hier liegt der Fokus auf den Brüdern Grimm. Der Geschäftsbereich "Tourismusberatung zum Thema Grimm" befindet sich im Aufbau.

Firmenkontakt
intellikon – Inhaberin Sylvia Stock
– –
Troppauer Straße 10
34613 Schwalmstadt
0 66 91 / 92 81 04
s.stock@intellikon.de
http://www.touristiklounge.de/reiseziele/neue-tourismuszahlen-zeigen-tourismus-der-grimmheimat-nordhessen-w-chst-schneller-als-im

Pressekontakt
intellikon – Inhaberin Sylvia Stock
– –
Troppauer Straße 10
34613 Schwalmstadt
0 66 91 / 92 81 04
s.stock@intellikon.de
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-tourismuszahlen-zeigen-tourismus-in-der-grimmheimat-nordhessen-waechst-schneller-als-im-hessischen-mittel/

Regionalkalender 2018 für Mittelhessen und die Wetterau

Aquarelle aus Hessen. Für Zuhause und fürs Büro

Zwei besonders schöne Wandkalender 2018 für die Region Mittelhessen und die nördliche Wetterau sind ab sofort zum Subskriptionspreis erhältlich. Die Bad Nauheimer Künstlerin Eldrid Kallenbach hat jeweils zwölf mit den Jahreszeiten korrespondierende Motive zu Papier gebracht, die eindrucksvolle Ortsansichten aus Mittelhessen, dem Lahntal und der Wetterau zeigen. Die Kalender werden als wertige Drucke inklusive Deckblatt und Schutzfolie im DIN A2 und im DIN A3 Format angeboten.

Zu den Motiven von Eldrid Kallenbach zählen regionaltypische Häuser, Gebäude und Höfe, Straßenzüge, Dörfer sowie Stadtlandschaften. „Mich reizt der eigenwillige Rhythmus von Form, Farbe, Licht und Schatten in historischer, ortstypischer Umgebung und eine zunehmend vom Verschwinden bedrohte Architektur“, so die Bad Nauheimer Künstlerin. Ihre stimmungsvollen Ansichten, die den ursprünglichen Charakter eines Ortes oder einer Region zeigen, haben sich mittlerweile zu ihrem Markenzeichen entwickelt.

Ideales Geschenk für Firmenkunden und Mitarbeiter: Ab einer Auflage von 100 Exemplaren gibt es die Mittelhessen- und Wetterau-Kalender auch mit einem individuelleb Deckblatt und dem Abdruck des Firmenlogos auf jeder der zwölf Kalenderseiten. Auf dem Kalenderdeckblatt lassen sich beispielsweise das Firmengebäude oder die eigenen Mitarbeiter werbewirksam präsentieren. Nähere Informationen unter: www.textbildmedia.de/kalender-shop-business

Kunstdrucke als bleibende Eindrücke für Zuhause und fürs Büro. – Ausgewählte Motive des Kalenders sind zugleich als hochwertige Kunstdrucke erhältlich. Dazu zählen die Aquarelle mit den Ansichten von Wetzlar, Gießen, Braunfels, Herborn und Haiger. Für die nördlich von Frankfurt am Main gelegene Wetterau sind die Ortsansichten von Nidda, Ockstadt, Dorn-Assenhein, Münzenberg sowie Butzbach erhältlich.

Die Kalender und Kunstdrucke sind ab sofort zum günstigen Subskriptionspreis auf www.textbildmedia.de bestellbar.
Die Drucke werden als fine art Prints mit Profi-Rahmen und den Außenmaßen 40 x 50 cm und 50 x 60 cm angeboten. Ab September sind die Kalender in regionalen Buchhandlungen und ausgewählten Rathäusern zum regulären Preis verfügbar.

Verlag für regionale Medien

Kontakt
regiotto
Wolfgang Burger
Homburger Str. 8
61231 Bad Nauheim
06032-9252073
info@textbildmedia.de
http://www.regiotto.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/regionalkalender-2018-fuer-mittelhessen-und-die-wetterau/

freelance.de-Studie: Kreative verdienen in Hessen am meisten

Höchsten Stundensatz im Bundesdurchschnitt erzielen Männer zwischen 50 und 59 Jahren / Kreative Frauen verdienen im Schnitt weniger als männliche Kollegen

München, 23. Mai 2017_ freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber sich finden, hat die Stundensätze deutscher Kreativer analysiert: Im Bundesdurchschnitt erhalten diese 55,08 Euro pro Stunde für ihre Dienste. „Die Honorare sind abhängig von soziogeografischen Faktoren. Neben der angebotenen Dienstleistung und der Region sind Alter und Geschlecht entscheidend für den erzielten Stundensatz“, berichtet Simon Gravel, Geschäftsführer bei freelance.de.

Hessen: das Schlaraffen(bundes)land für Freelancer

Regional verdienen Freischaffende der Kreativ-Branchen in Hessen am meisten, hier sind es im Schnitt 61,15 Euro pro Stunde, Frauen sogar etwas mehr als Männer. Dahinter liegt Hamburg (58,41 EUR/h), gefolgt von Bayern (57,95 EUR/h) und Baden-Württemberg (57,20 EUR/h). Vor allem in Baden-Württemberg ist das Geschlechtergleichgewicht in puncto Honorar etwas größer: Frauen erhalten hier im Durchschnitt 8,51 Euro pro Stunde weniger als Männer. Noch deutlicher auseinander klafft die Gender-Schere in Sachsen (17,34 EUR/h), Niedersachsen (14,75 EUR/h) und Bremen (13,88 EUR/h). Die niedrigsten Stundensätze bekommen Freiberufler im Saarland, hier gibt es für weibliche Freelancer immerhin noch 33,75 Euro pro Stunde, für männliche nur 31,50 Euro pro Stunde.

Umso älter der Freelancer, desto mehr verdient er

Auch die Korrelation Alter und Honorar wird in der Studie deutlich: In der Altersgruppe zwischen 50 und 59 Jahren liegt der durchschnittliche Stundensatz bei 65,38 Euro pro Stunde – mit einem Höchstsatz von 68,87 Euro pro Stunde für die männlichen Kreativen. Frauen verdienen im Alter von 60+ Jahren am meisten, ihr Honorar liegt dann bei 59,80 Euro pro Stunde. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die Stundenlöhne mit dem Alter steigen; Erfahrung wird somit von den Kunden honoriert“, erklärt Simon Gravel.

Über freelance.de
freelance.de ist in Deutschland der größte unabhängige Marktplatz, der Freelancer sowie Unternehmen, aus allen Branchen, bei der Suche nach Projekten bzw. einem freiberuflichen Experten unterstützt. freelance.de bietet ein regionales Profil- und Projektportfolio und gewährleistet hierbei höchste Qualitätsstandards, zertifiziert nach PCI DSS. freelance.de wurde 2007 gegründet und zielt mit mehr als 125.000 registrierten Nutzern, täglich 1.000 Bewerbungen und über 400 neuen Projekten vorrangig auf Kunden aus der DACH-Region.
Weitere Informationen unter: www.freelance.de

Firmenkontakt
Freelance.de
Ramin Hayit
Nymphenburger Straße 70
80335 München
089 – 452 1393 105
089 – 452 1393 900
ramin.hayit@freelance.de
https://www.freelance.de/index.php

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freelance-de-studie-kreative-verdienen-in-hessen-am-meisten/

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Neben Netzwerken gibt es die Themen Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Viele Menschen treffen aufeinander, informieren sich über ein Thema, sprechen womöglich fünf Minuten miteinander und gehen dann wieder nach Hause, zurück in ihren Alltag. Was einen normalen Kongress prägt, ist beim Business Forum Hessen anders. Hier sprechen acht Experten aus der Praxis über mehrere Themen, an denen Unternehmer und Führungskräfte nicht vorbei kommen. Und sie geben praktische Tipps mit, die in jedem Unternehmen eine Veränderung zum Positiven bewirken. Außerdem spielt das Netzwerken eine große Rolle. Entsprechend rät Organisator Clemens Adam: „Bringen Sie bitte mindestens 100 Visitenkarten mit und nutzen Sie diese Gelegenheit zum Erweitern und Pflegen Ihres Netzwerks.“

Ein Tag, acht Experten, viele Tipps und noch mehr kontaktfreudige Teilnehmer: Das Business Forum Hessen geht am 1. September in seine siebte Runde und bietet im Dorint Hotel in Oberusel am Taunus auf bewährte Weise nützliche Vorträge zu den Themen Zukunft für Unternehmen, Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation. Die Tagung deckt somit mehrere Aspekte des Geschäftslebens ab. Die Referenten berichten dabei auf verständliche Weise aus ihrer Praxis und geben neben Impulsen zur Unternehmensoptimierung auch jeweils mindestens fünf praktische Tipps.

Vertriebsberater Clemens Adam ist dabei nicht nur einer der Referenten, sondern auch Organisator des Business Forums Hessen: „Ich habe Tagungen immer als steril empfunden und wollte eine Plattform schaffen, die Nähe schafft und vor allem alle Bereiche von Unternehmen abdeckt“, beschreibt er die Besonderheit dieser Tagung. Diese Idee überzeugt, viele bisherige Teilnehmer loben das familiäre Umfeld und die Nähe zu den Referenten. Ganz nach dem Motto: Gute Gespräche, gute Geschäfte.

Die Referenten sind:
Prof. Dr. Lothar Seiwert: „Die Tiger-Strategie: Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient“
Dr. Renee Moore: „“Be Unstoppable“ in Ihrem Business: Positionierung, Preispolitik, Produkte, Pakete, Profit“
Katharina Maehrlein: „Achtsamkeit. Immer wieder geraten wir im (Arbeits-)Alltag in Situationen, in denen wir aus der Haut fahren könnten – müssen wir aber nicht!“
Matthias Garten: „Zukunftsfähige Präsentationen“
Dr. Pero Mićić: „Wovon leben Sie morgen?“
Stephan Heinrich: „Kunden wie Strom aus der Steckdose“
Susanne Büttner: „Fruchtendes Marketing für blühende Geschäfte“
Clemens Adam: „Vertriebsoptimierung mit dem Windrad-System“
Barbara Amrhein-Krug – Workshop: „Qi Gong gegen das Mittagsloch“
Die Moderation wird Margit Lieverz alias „die Freisprecherin“ übernehmen, sie ist neben Moderatorin auch Buchautorin, Medientrainerin und Coach.

Mit dem Code „ReferentSPEZIAL“ sparen Teilnehmer bei der Anmeldung 100 Euro auf den regulären Ticketpreis. Frühbucher erhalten bis 1. August einen Rabatt in Höhe von nochmals 100 Euro. Alle Informationen unter www.businessforum-deutschland.de/

Clemens Adam, geboren 1964, ist seit 2007 Trainer, Berater und Coach. Nach einem Meisterbrief im Handwerk wechselte er 1982 in den Vertrieb und wurde wenig später Vertriebsleiter. Mehr als 20 Jahre lang war er selbstständig für den Vertrieb technischer Produkte verantwortlich und befasste sich dafür auch mit Planung, Durchführung, Eventtechnik und Eventmanagement. Clemens Adam absolvierte mehrere Fortbildungen und Praxis-Seminare. Durch seine Insights-MDI Zertifizierung, Knigge-Trainer-Ausbildung und Projektmanagement-Workshops konnte er seine Erfahrungen ausweiten und lernen, sie aktiv in seine Beratungen einzubauen. 2017 erschien sein Buch „Bring dein Windrad zum Drehen! – 8 Flügel, die dich vom Wollen ins Tun bringen“.

Firmenkontakt
Clemens Adam Training
Clemens Adam
Hanauer Straße 69
63505 Langenselbold
0152 540 320 49
adam@clemens-adam.de
http://www.clemens-adam.de

Pressekontakt
CC-im-Netz
Peter Arndt
Neumühleweg 27
73660 Urbach
(07181) 66 96 741
presse@cc-im-netz.de
http://www.cc-im-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/acht-experten-sprechen-beim-business-forum-hessen-ueber-zukunft-fuer-unternehmen/

RecoveryLab Datenrettung Göttingen: Trotz Fenstersturz konnten Daten von Festplatte wiederhergestellt werden

Älteres Apple Notebook aus dem Fenster geworfen: Daten konnten erfolgreich von Toshiba HDD wiederhergestellt werden

RecoveryLab Datenrettung Göttingen: Trotz Fenstersturz konnten Daten von Festplatte wiederhergestellt werden

RecoveryLab Göttingen: Datenrettung von Mac Notebook Festplatte (Toshiba) (Bildquelle: Foto: Fotolia.de)

Nach einem Fenster-Sturz aus fünf Metern Höhe konnte für das IBook eines jungen Mannes nur noch der Totalschaden vermeldet werden. Die darin eingebaute Festplatte vom Typ Toshiba MK6025GAS war erwartungsgemäß schwer beschädigt und ein Zugriff nicht mehr möglich. Das erschien umso schmerzlicher, denn der 60 GB-Datenträger war fast vollständig beschrieben. Einen Großteil machten Bilddateien mit Fotos von Urlauben und Musikfestivals aus.

Der Auszubildende nahm auf Empfehlung eines Freundes Kontakt zu RecoveryLab in Göttingen ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-goettingen/) auf. Die defekte 2,5-Zoll-Festplatte wurde zur Analyse ins Datenrettungslabor gebracht. Untypische Geräusche – bereits der Kunde verwies auf klar hörbare Klopflaute – deuteten bereits auf mechanische Schäden im Inneren des Speichermediums hin. Tatsächlich stellten die Experten Beschädigungen an den Schreib-Leseköpfen fest, die von den Erschütterungen beim Aufprall aus großer Höhe herrührten. Eine Rekonstruktion der Daten im staubfreien Reinraumlabor stand an.

Nach Abschluss der Diagnose übermittelten die Mitarbeiter von RecoveryLab dem immer noch fassungslosen Göttinger das Schadensgutachten und ein Festpreisangebot. Nach seiner Zustimmung zu einer professionellen Datenwiederherstellung begannen die Spezialisten im Reinraum mit der Arbeit.

Zunächst wurden die defekten Schreib-Leseköpfe der IDE-Festplatte durch funktionstüchtige Bauteile ersetzt. Nach der erfolgreichen Anpassung der Ersatzteile konnten die IT-Experten die Wiederherstellung der Daten in Angriff nehmen. Dies gelang trotz der schweren Schäden ohne jede Einschränkung. Eine Qualitätskontrolle schloss sich an, bei der die Dateien nochmals auf ihre Lesbarkeit überprüft wurden. Schließlich konnten dem Auszubildenden die rekonstruierten Daten auf einem Ersatzmedium übergeben werden. So war der Verlust des zerstörten IBook G4 wesentlich leichter zu ertragen.

Link: https://www.recoverylab.de/daten-von-25-toshiba-mk6025gas-aus-ibook-g4-wiederhergestellt/

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/recoverylab-datenrettung-goettingen-trotz-fenstersturz-konnten-daten-von-festplatte-wiederhergestellt-werden/

Ein waschechter Hesse: Apfelweinkönigin weiht Bembel-MINI ein

MINI Clubman mit typischen Bembel-Schwüngen

Ein waschechter Hesse: Apfelweinkönigin weiht Bembel-MINI ein

MINI Brand Manager Florian Pokahr (links), (Bildquelle: @BMW Niederlassung Frankfurt)

Frankfurt am Main. Ein neuer Bembel rollt durch Hessen: MINI Frankfurt hat ein Exemplar des MINI Clubman mit den klassisch blauen Bembel-Schwüngen bekleben lassen und bringt damit ein Stück Heimatliebe in den Straßenverkehr. Eigentümer des Bembels auf vier Rädern ist die Frankfurter Werbeagentur Bembel GmbH, dessen Geschäftsführer Alexander Frost die Idee für die originelle Beklebung hatte.

Wie es sich für eine hessische Kultur-Ikone gehört, wurde der Bembel-MINI von einer Kultur-Ikone offiziell eingeweiht: Die Frankfurter Apfelweinkönigin Bianca I. stieß mit MINI Brand Manager Florian Pokahr und Alexander Frost auf eine sichere Fahrt an – selbstverständlich mit Hessens Nationalgetränk, einem Schoppen „Stöffche“.

„Mit der Beklebung des MINI Clubman kommt jetzt ein neuer Bembel ins Stadtbild. Was wir – neben einer Portion Hessenstolz – damit zeigen: Wir gehen auf jeden Kundenwunsch ein und realisieren individuelle Gestaltungsideen“, sagt Florian Pokahr.
Der sechstürige MINI Clubman mit seinen charakteristischen Split-Doors ist die Business-Klasse von MINI. Seine Geräumigkeit und MINI-typische Designelemente machen aus dem kompakten Kombi ein vielseitiges Fahrzeug für jede Gelegenheit.

Die BMW Group unterstützt verantwortungsvolles und partnerschaftliches Miteinander und empfiehlt: „Don´t drink and drive“.

Verbrauchsangaben MINI Cooper S Clubman:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-6,3 l/100 km
CO2-Emissionen kombiniert: 134-147 g/km

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-waschechter-hesse-apfelweinkoenigin-weiht-bembel-mini-ein/

Erst der Energieausweis, dann die Vermarktung

Warum der Immobilienverkauf ohne gültiges Dokument für Eigentümer teuer wird

Mit der Novellierung der Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV 2014) hat der Gesetzgeber einen weiteren Schritt zu energieeffizienterem Wohnen getan und die Zügel für Eigentümer deutlich angezogen. Wer seit dem 1. Mai 2014 eine Immobilie ohne gültigen Energieausweis verkauft, riskiert saftige Bußgelder von bis zu 15.000 Euro. Die König Immobilien GmbH aus Homberg berät Eigentümer umfassend und erklärt, worauf sie achten müssen.

„Fakt ist, ohne rechtskräftigen Energieausweis darf keine Immobilie mehr verkauft werden“, so Geschäftsführer Björn König. „Dabei reicht es jedoch nicht, den Ausweis mit dem Kaufvertragsabschluss zu übergeben.“ Die EnEV 2014 schreibt vor, dass der Energieausweis bereits zum Beginn der Vermarktung einer Immobilie vorliegen muss. Unabhängig davon, ob die zu verkaufende Immobilie im Internet oder mit Printanzeigen beworben wird – die wichtigsten Energiedaten müssen auf jeden Fall schon in der Anzeige genannt werden, damit potenzielle Käufer bereits zu Beginn wissen, was auf sie zukommen könnte und die Energiewerte in ihre weiteren Entscheidungen einfließen lassen können.

„Es gibt zwei Arten von Energieausweisen“, erklärt Björn König. „Der bedarfsbasierte Energieausweis kommt für alle Gebäude zum Einsatz, die aus bis zu vier Wohnungen bestehen, mit einem Bauantrag vor dem 1. November 1977 errichtet wurden und deren Modernisierungen nicht mindestens den Anforderungen der ersten Wärmeschutzverordnung (WSVO) entsprechen.“ Bei der zweiten Variante handelt es sich um den verbrauchsbasierten Energieausweis. Er muss für Häuser mit mehr als vier Wohnungen sowie bei Gebäuden erstellt werden, die nach 1977 errichtet oder stärker modernisiert wurden.

Spätestens bei der Besichtigung muss der richtige Energieausweis potenziellen Käufern oder Mietern vorgelegt und sofort nach Vertragsabschluss ausgehändigt werden. „Handelt es sich um einen Neubau, muss der Verkäufer den Energieausweis nach der Fertigstellung übergeben“, so Björn König. Eigentümer, die bereits einen Energieausweis besitzen, können diesen bei der Vermarktung ihrer Immobilie noch verwenden, sofern die 10-jährige Gültigkeit noch nicht abgelaufen ist und das Gebäude gegenüber dem Zustand bei Erteilung des Ausweises unverändert ist.

Erstellen dürfen den Energieausweis nur qualifizierte Personen. Das können zum Beispiel Architekten, Bau- und Hochbau-Ingenieure oder auch besonders qualifizierte Handwerker und Techniker sein. Qualifikationsmerkmal kann beispielsweise eine baunahe Ausbildung und eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildung im Bereich des energiesparenden Bauens sein.

Die Experten von König Immobilien beraten Eigentümer nicht nur umfassend zum Energieausweis und vermitteln bei Bedarf qualifizierte Fachleute für die Erstellung, sie übernehmen auf Wunsch gern auch sämtliche Leistungen die mit dem erfolgreichen Immobilienverkauf einhergehen – von der Vermarktung und umfassenden Interessentenbetreuung über die gesamte Abwicklung und das Besichtigungsmanagement bis hin zur Vertragsvorbereitung, Übergabe und vielem mehr.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Homberg Haus verkaufen, Haus verkaufen Borken, Haus verkaufen Homberg und mehr sind auf http://www.koenig-immobilien.de erhältlich.

1991 in Homberg gegründet, ist die König Immobilien GmbH mit drei Filialen auf den Verkauf, die Vermietung und Verwaltung von Bestands- und Neubauimmobilien in Nordhessen spezialisiert. Zum professionellen Komplettservice für Käufer, Verkäufer und Vermieter mit allen damit verbundenen Dienstleistungen gehören zudem die Erstellung von Energieausweisen sowie die umfassende, bankenneutrale Finanzierungsberatung. Auch die Verwaltung von Wohn- und Sondereigentum gehört zum umfangreichen Leistungsportfolio, und König Immobilien zählt hier zu den führenden nordhessischen Anbietern. Darüber hinaus ist die König Immobilien GmbH im Rahmen ihrer Kooperation mit der Tochterfirma BK Wohnungsbaugesellschaft mbH auch kompetenter und zuverlässiger Partner für den Bau von Wohnimmobilien in Massiv- oder Holz-Ständer-Bauweise.

Firmenkontakt
König Immobilien GmbH
Jürgen König
Ziegenhainer Str. 13
34576 Homberg
05681 / 99 29 9
05681 / 99 29 77
info@koenig-immobilien.de
http://www.koenig-immobilien.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Claudia Proske
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 7079011
0214 7079012
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erst-der-energieausweis-dann-die-vermarktung/

Die neue Dimension des E-Commerce entdecken!

Auf dem 10. plentymarkets Online-Händler-Kongress

Die neue Dimension des E-Commerce entdecken!

Am 17.03.2017 ist es wieder soweit und die plentymarkets GmbH öffnet die Pforten des historischen Kongress Palais in Kassel für Partner, Kunden und Besucher aus ganz Europa, um dem E-Commerce bei einem unvergesslichen Kongress die Ehre zu erweisen – der traditionelle Jahresauftakt der Branche beim plentymarkets Online-Händler-Kongress feiert in diesem Jahr seinen 10. Jahrestag und wird erneut für Jedermann etwas zu bieten haben. Nicht nur in Sachen Fachvorträge, Workshops und Networking, sondern auch für das Entertainment wird zum Jubiläum bestens gesorgt sein, sodass auch dieser Kongress eine kurzweilige und gehaltvolle Veranstaltung verspricht.

Der E-Commerce – unendliche Weiten.

Die Reise durch das Universum des E-Commerce wird von zahlreichen Branchenexperten begleitet, die in spannenden Vorträgen und praxisorientierten Workshops zeigen, wie sich der Online-Handel von morgen mit plentymarkets beherrschen lässt. Mit dabei sind u. a. Adrian Hotz, Marcus Diekmann, Jon Christoph Berndt oder Henning Heesen. Sie präsentieren die wichtigsten E-Commerce-Themen und -Trends, die der Online-Händler von morgen nicht verpassen sollte. Dabei eignen sich alle Vorträge sowohl für erfahrene Händler und plentymarkets Nutzer wie auch für Neueinsteiger und Durchstarter. Neben der Vorstellung brandneuer Features des E-Commerce-ERPs liefert plentymarkets praxisnahe Antworten auf Fragen zu Omni- & Multi-Channel, die Einbindung des stationären Handels mit plentyPOS, Plugin-Entwicklung und vielem mehr.

Jetzt Tickets buchen!

Eines der Highlights wird die Vorstellung des neuen Shop-Templates Ceres sein. Dieses Template wurde als Plugin mit den neusten Technologien entwickelt und erfüllt alle Standards die ein ansprechender, SEO-optimierter, nutzerfreundlicher und blitzschneller Shop 2017 braucht, sodass nicht nur Händler und Kunden, sondern auch Google diesen Shop lieben werden.

Außerdem erhalten alle Besucher im kongressinternen Messebereich von rund 60 namhaften Ausstellern, darunter Firmen wie PayPal, Rakuten, trustedshops oder DHL und vielen weiteren Agenturen und Dienstleistern, wertvolle Ideen und Angebote für ihr Business und knüpfen spielend leicht neue Kontakte. Auch plentymarkets selbst ist natürlich mit einem großen Stand vertreten, die plentyCrew beantwortet live und vor Ort Fragen und berät Kunden und Interessenten zum gelungenen Einsatz des E-Commerce-ERP plentymarkets.

Mehr Informationen zu Speakern und Vorträgen sowie den vorläufigen Timetable gibt“s im Programm.

Neu dabei: Parallelveranstaltung plentyCodeCamp „im Zeichen der Plugins“

Bei plentymarkets dreht sich in naher Zukunft alles um Plugins. Plugins stehen für Individualität, Anpassbarkeit, Flexibilität und unendliche Möglichkeiten im E-Commerce. Das Unternehmen hatte bereits im letzten Jahr bekannt gegeben, seine Software für Plugins aufzubrechen und so auch Fremdentwicklungen zuzulassen und ganz einfach an das E-Commerce-ERP anbinden zu lassen. Wer als Online-Händler keine eigenen Plugins entwickeln oder entwickeln lassen möchte, wird in Zukunft im kommenden Plugin-Marktplatz plentyMarketplace eine riesige Auswahl an Plugins finden, die für individuelle Anpassungen im Backend, Frontend oder als Erweiterung benötigt werden. Das plentyCodeCamp geht nach den plentyDays 2016 zum 10. Online-Händler-Kongress in die zweite Runde und bietet Entwicklern und Plugin-Interessierten die beste Gelegenheit, das gesamte Know-How rund um plentymarkets Plugins direkt aus erster Hand abzuholen. Das Spektrum reicht von Shop-Plugins über Payment- und Backend-Plugins bis zur Anbindung ganzer Marktplätze und Fulfillment-Dienstleister mit dieser Technologie. Von den Grundlagen über die verwendete Technik bis zu Best Practice-Beispielen und Live-Coding Sessions ist für Jedermann – egal mit welchem Wissensstand – etwas dabei.

Inspirieren lassen, Lernen, Networken, Schlemmen – und Feiern!

Zum Kongress-Ausklang wird wie in jedem Jahr der begehrte plentyAward verliehen. Dieser Award kürt nach Expertenauswahl und Community-Voting die 3 besten plentymarkets-Shops in Sachen Usability, Performance und Design.

Doch nicht nur die Gewinner des Awards finden am Abend genug Grund zum Feiern. Wer nach der geballten Ladung E-Commerce-Wissen noch nicht genug hat, ist nach dem Kongress herzlich zur Aftershowparty in der Weinkirche Kassel eingeladen, um für 2017 noch einmal die Korken knallen zu lassen. Party-Gäste genießen hier intergalaktisch gute Drinks und Leckereien, schmieden zusammen fantastische Zukunftspläne und lassen sich von atmosphärischer Musik und Lichtshow durch eine unterhaltsame und gesellige Feier begleiten.

Hinweis: Der Eintritt zur Party ist nur mit separat erhältlichem Party-Ticket möglich. Das Party-Ticket ist nur in Verbindung mit einem Kongressticket buchbar und kostet 29,- Euro. Party-Tickets sind limitiert auf 500 Stück und nur erhältlich solange der Vorrat reicht.

Jetzt Tickets buchen!

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Steffen Griesel
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 102
marketing@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-neue-dimension-des-e-commerce-entdecken/

MMM-Artist-Management mit Fünf Bands beim Dt. Rock und Pop Preis

Mit Alice Roger (Dresden), Pizzico di sole (Ravensburg), Fahrenheit 212 (Fürstenwalde), Free-Men-Life (Rottweil) und The Project (Sinsheim) stellt die, in Michelstadt im Odenwald ansässige, Künstleragentur MMM-Artist-Management gleich fünf Finalisten

MMM-Artist-Management mit Fünf Bands beim Dt. Rock und Pop Preis

MMM-Artist-Management

Bereits zum 34. Mal werden in über 125 Kategorien herausragende Musikgruppen der verschiedensten Bereiche beim „Deutschen Rock und Pop Preis“ geehrt.
So sollen auch in diesem Jahr Nachwuchskünstler so unterschiedlicher musikstilistischer Bereiche wie Rock, Pop, Country, Hard & Heavy, Alternative, Weltmusik, Reggae, Funk & Soul geehrt werden. Einziges Kriterium ist dabei der künstlerische Anspruch. In ihrer kulturellen und künstlerischen Ausrichtung steht diese Kulturveranstaltung damit im bewussten Gegensatz zu bisherigen Veranstaltungszeremonien von Industrie-preisen und TV-Anstalten.

Durch die Auszeichnung in über 125 verschiedenen Musikgenres wird der heutigen musikalischen Vielfalt im Bereich der Rock- & Popmusik Rechnung getragen. Damit soll erreicht werden, dass sich möglichst viele Musikgruppen, Einzelkünstlerinnen und -künstler in ihrer Stilistik wiederfinden.
Diese Kulturveranstaltung soll wie bisher als Plattform des kreativen Nachwuchses, aber auch als Treffpunkt einzelner etablierter KünstlerInnen und Persönlichkeiten des musikalisch-wirtschaftlichen Umfeldes dienen.

Ausrichter und Veranstalter der seit 34. Jahren bestehenden Veranstaltung ist der „Deutsche Rock und Pop Musikerverband e.V.“ in Zusammenarbeit mit der „Deutschen Popstiftung e.V.“.

Die in Michelstadt im Odenwald ansässige Künstleragentur für Newcomer Bands „MMM-Artist-Management“ wurde bereits zwei Mal selbst in den Kategorien „erfolgreiches Newcomer Management“ und „Kulturförderpreis für die Förderung der Rock und Popmusik“ in 2013 und 2015 ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr schickte die Künstleragentur „MMM-Artist-Management“, aus Ihrem Band-Management-Pool, gleich fünf Bewerber ins Rennen – die alle für das Finale des Deutschen Rock und Pop Preises am 10.12.2016 in Siegen nominiert wurden.

Mit der Band Alice Roger aus Dresden (Deutschrock) steht die Formation für das Finale in den Kategorien „Deutscher Rockpreis 2016“ und „bester Song deutschsprachig“ vor der Fachjury.

Die Band „Pizzico di sole“ aus Ravensburg (Italienisches Pop Flair) stehen für das Finale in den Kategorien „Deutscher Pop Preis 2016“, „Beste Komposition“, „Beste Popsängerin“ und „Bestes Pop Album“ vor der Fachjury.

Mit der Band „Fahrenheit 212“ aus Fürstenwalde (Hardrock) steht die AgenturMMM-Artist-Management in der Kategorie „Beste Hard and Heavy Band“, „Bestes Hard Rock-Album“ und „Bestes Booklet & Inlaycard“ vor der Fachjury.

Die aus Rottweil stammende Band „Free-Men-Life“ durfte in diesem Jahr schon ein Highlight mit Ihrer Managementausbildung auf der Insel IBIZA mit der AgenturMMM-Artist-Management genießen. Zum Jahresabschluss stellen Sie sich im Finale des Deutschen Rock und Pop Preises der Fachjury in den Kategorien „Beste Popband 2016“ und „Bester Popsong 2016“.

Die aus Sinsheim stammende Band „The Project“ kommt mit frischem Rocksound nach Siegen und stellt sich der Fachjury in der Kategorie „Beste Rockband 2016“.

Pressevertreter, Bands, Fans der guten Musik und Interessierte dürfen die AgenturMMM-Artist-Management gerne zu diesem Event begleiten.

Austragungsort des Deutschen Rock und Pop Preises 2016 ist, wie im letzten Jahr, am Samstag, den 10.12.2016 in der Siegerlandhalle / Siegen.

Kontaktinformationen:
AgenturMMM-Artist-Management
http://www.mmm-artist-management.de
mailto: Info@mmm-artist-management.de
tel: 06061 – 967 1346

zum Dt. Rock und Pop Preis:
im Web: http://www.musiker-online.com/festival-konzept/

Die nomierten Bands der AgenturMMM:
Alice Roger: http://www.aliceroger.de
Free-Men-Life: http://www.freemenlife.com
Pizzico di sole: http://www.pizzicodisole.de
Fahrenheit212: http://www.fahrenheit212.net
The Project: http://theprojectmusic.de/

Die AgenturMMM-Artist-Management® ist eine Management- und Marketingagentur, die sich auf die Förderung von Newcomerbands, aus den Bereichen „Rock, Pop, Metal, Gothic und Dark“, spezialisiert.

Firmenkontakt
NewcomerRadio Deutschland
Jochen Ringl
Hellmut-Hoffmann Str. 14
64720 Michelstadt
+4960619671346
Info@mmm-artist-management.de
http://www.mmm-artist-management.de

Pressekontakt
NewcomerRadio Deutschland
Jochen Ringl
Hellmut-Hoffmann Str. 14
64720 Michelstadt
+4960619671346
Redaktion@newcomerradio-deutschland.de
http://www.newcomerradio-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mmm-artist-management-mit-fuenf-bands-beim-dt-rock-und-pop-preis/

Verkaufsoffener Sonntag abgesagt -Wie geht es weiter?

Verkaufsoffene Sonntage sind bei Veranstaltungen sehr beliebt und stetig gut besucht. Aber reicht ein Weinfest für eine Sonntagsöffnung aus?

Verkaufsoffener Sonntag abgesagt -Wie geht es weiter?

Verkaufsoffener Sonntag verboten -Foto Marcel Radtke

Ein verkaufsoffener Sonntag steht bei Besuchern und Veranstalter hoch im Kurs und dient als Besuchermagnet. Doch ein verkaufsoffener Sonntag ist leider nicht immer rechtens und kann sogar vom Gericht aus untersagt werden. Denn ein Weinfest oder ein Trödelmarkt
kann unter Umständen kein Grund sein, um einen verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen. Es sollten schon Volksfeste oder besondere Veranstaltungen, wie eine Kirmes oder beispielsweise ein Weihnachtsmarkt stattfinden, um die Läden zu öffnen. „Viele Städte sollten nun für 2017 die alljährlich wiederkehrenden Termine auf den Prüfstand stellen“, so Karsten Könning von Verkaufsoffenesonntage.info.

Uns ist schon öfter aufgefallen das an einem Sonntag bis zu 70 verkaufsoffene Termine in NRW stattfinden. Die Städte und Gemeinden sollten besser gemeinsam nach Region und Bezirk planen. Wem nützt es im Ruhrgebiet, wenn 20 offene Sonntage an einen Termin stattfinden? „Die Kunden besuchen in der Regel die attraktivste Stadt mit dem besten Rahmenprogramm“, so Könning weiter.

Das Problem besteht weiterhin darin, das auf Gewerkschaften ein verkaufsoffener Sonntag ein „Dorn im Auge ist“ sein kann. So wurden erfolgreich Termine vor Gericht eingeklagt, um verkaufsoffene Sonntage zu verhindern. So geschehen in Darmstadt (Hessen) oder in der Stuttgarter Innenstadt ( Baden-Württemberg ). Aber auch in NRW in Münster auf der Hammer Str. wurde der verkaufsoffene Sonntag zur diesjährigen Adventszeit im Eilverfahren gekippt. Bei der Stadt Herne oder Witten stellt Verdi die kommenden Sonderöffnungszeiten in Frage.

Für sämtliche Organisatoren, Städte – sowie dem Stadtmarketing ist es „fünf vor 12 Uhr“. Denn die Entscheidungen der Verbote im Eilverfahren lassen die Diskussion in Deutschland neu aufflammen. Am 3. Mai 2013 wurde von der NRW-Landtag das neue Ladenöffnungsgesetz verabschiedet, das in NRW die Termine auf 13 verkaufsoffene Sonntage gekürzt hat. Davor waren es deutlich mehr Termine.

Gerade für den lokalen Einzelhandel sind die Termine wichtig, weil der Onlinehandel stark im Kommen ist und den Geschäften das Leben schwer macht. Es wäre ratsam, das die Städte sich nicht mit den Gewerkschaften streitet um schlimmeres zu verhindern. In den nächsten Monaten und Jahren werden noch viele Diskussionen und Änderung erwartet. Aktuelle Termine und Neuigkeiten erfahren Sie auf unsere Webseite.

VerkaufsoffeneSonntage.info listet seit vielen Jahren Sonderöffnungszeiten nach Bundesland und Datum sortiert. Mit über 1000 Terminen im Jahr Bundesweit gehören wir zu dem größten Infoportal aus Deutschland.

Kontakt
Rheinruhrfreizeit.de
Marcel Radke
Werther Str. 236
46396 Bocholt
02871/2352857
kontakt@verkaufsoffenesonntage.info
www.verkaufsoffenesonntage.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verkaufsoffener-sonntag-abgesagt-wie-geht-es-weiter/

Neuer Vorstand gewählt: „Wir stemmen die Zukunft des Apfelweins“

Neuer Vorstand gewählt: "Wir stemmen die Zukunft des Apfelweins"

Die Mitglieder des Verbands der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V. haben bei der turnusgemäßen Wahl ihres Vorstands Martin Heil von der Kelterei Heil als Vorstandsvorsitzenden einstimmig bestätigt. Auch Peter Possmann, Geschäftsführer der Familienkelterei Possmann, wird seine Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender fortsetzen. Neu im Führungstrio ist Volker Thoma, Geschäftsführer der Rapp“s Kelterei. Als stellvertretender Verbandsvorsitzender folgt er auf Klaus-Dieter Kneip, seinen Vorgänger bei Rapp“s.

Im Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V. haben sich 38 Keltereien zusammengeschlossen, um Hessens Kultgetränk klar zu positionieren und dabei vor allem jede Altersklassen zu erreichen. Auf ihrer Mitgliederversammlung wählten sie jetzt den achtköpfigen Vorstand neu. In das Gremium wählten sie neben dem Vorsitz Dr. Johanna Höhl-Seibel, Geschäftsführerin der Dr. Höhl“s GmbH, Alexander Nöll von der Kelterei Nöll, Ralf Walther, Geschäftsführer der Kelterei Walther, Bernhard Grünewald von der Kelterei Grünewald sowie Stefan Lampert, Geschäftsführer der Kelterei Dölp.

„Apfelwein ist und bleibt eines der wichtigsten Identifikationsmerkmale für Hessen“, sagt Martin Heil. „Unser Verband möchte die hohe Bedeutung des Stöffche als Kultur- und Naturgut weiter stärken. Dafür organisieren wir zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Kampagnen – und steigern damit letztendlich natürlich auch den Umsatz unserer Mitglieder.“ Der neue Vorstand ist für die kommenden drei Jahre gewählt.

Der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V. wurde 1948 mit dem Ziel gegründet, die Interessen der hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien gegenüber der Öffentlichkeit geschlossen vertreten zu können.

Firmenkontakt
Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.
Sonja Slezacek
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
06104 669814
sls@ballcom.de
http://www.apfelwein.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Sonja Slezacek
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
06104 669814
sls@ballcom.de
http://www.apfelwein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-vorstand-gewaehlt-wir-stemmen-die-zukunft-des-apfelweins/

Hessens größte IT-Management Veranstaltung kommt nach Frankfurt

Der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress findet am 23.02.2017 erstmals in der Messestadt Frankfurt statt.

Hessens größte IT-Management Veranstaltung kommt nach Frankfurt

Der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress kommt in die Messe Frankfurt (Bildquelle: @Messe-Frankfurt)

Darmstadt, den 17.03.2016 – Nach dem großen Erfolg des 4. IT&MEDIA FUTUREcongresses in Darmstadt am 11.02.2016 entscheidet sich der Veranstalter Hessens größte IT-Management-Veranstaltung in das Zentrum der Rhein-Main Metropole, nach Frankfurt am Main zu verlagern.

Über 2.400 Teilnehmer waren am 11.02.2016 ins darmstadtium gekommen und hatten für volle Gänge und Vortragsräume gesorgt. „Mit dem Schwerpunkt Business 4.0 – Digitalisierung für den Mittelstand – haben wir den Nerv getroffen. Das darmstadtium hat uns hier bislang optimale Bedingungen geboten, um die Veranstaltung in der Größe und Qualität zu etablieren. Um weiter zu wachsen und noch mehr Besucher und auch Aussteller im Einzugsgebiet rund um Frankfurt zu erreichen, ist es aber notwendig den Schritt ins Zentrum der Region zu vollziehen.“ sagt Michael Mattis, Geschäftsführer und Veranstalter der Kongressmesse.

Frankfurt am Main gilt mit mehr als 300.000 Unternehmen als produktivste Stadt Europas. Zugleich ist sie auch die dynamischste Stadt Deutschlands und die internationale Finanz- und Messestadt. Mehr als 2,5 Millionen Menschen erwirtschaften hier ein jährliches Bruttoinlandsprodukt von ca. 180 Milliarden Euro. Frankfurt bildet damit das absolute Zentrum der Metropolregion, in der 5,3 Millionen Menschen leben. Zudem sind die umliegenden Städte und Landkreise optimal über öffentliche Verkehrsmittel angebunden. Kaum mehr als 30 Minuten benötigt man, um die Messe Frankfurt von all den kleineren umliegenden Zentren wie zum Beispiel Limburg, Mainz oder Aschaffenburg zu erreichen.

„Das Konzept werden wir weiter entwickeln aber im Kern beibehalten. CIO´s, IT-Entscheider, Geschäftsführer und sonst alle Business IT-Anwender können sich an einem Tag kompakt über die neusten Trends zum Thema Digitalisierung für den Mittelstand und Großunternehmen optimal informieren. Dabei bietet die Veranstaltung eine gute Balance zwischen – Best-Practise und zukünftigen Lösungen. Wir sind hier auf einem sehr guten Weg!“ ergänzt Michael Mattis.

Aktuellen Themen wie Big Data, Cloud, Internet of Things, Mobile, Security, Social Business oder Industrie 4.0 sind genau so vertreten wie Telekommunikation oder einfach erfahrene IT-Dienstleister, die eine Migration oder einen reibungslosen Betrieb der Infrastruktur übernehmen können. Der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress findet am 23.02.2017 im FORUM der Messe Frankfurt statt. Aussteller finden bereits jetzt auf der Homepage alle Angaben zum Hallenplan, den Preisen und weiterführenden Informationen. http://www.frankfurt.itandmedia.de/

Mehr als 50 Organisationen unterstützen diese Veranstaltung. Darunter auch der Hessische Rundfunk, Programm HR Info, der BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, das Land Hessen mit der Hessen Agentur, Springer-Fachverlag, F.A.Z.-Fachverlag FRANKFURT BUSINESS MEDIA sowie zahlreiche Verlage und Wirtschafsförderungen der Region.

Erstmals führt der Veranstalter in diesem Jahr mit dem gleichen Konzept eine weiteren IT&MEDIA FUTUREcongress in Bielefeld durch. Das Konzept der Veranstaltung überzeugte auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Über die Kooperation mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft – BVMW und die kontinuierliche Ausrichtung der Veranstaltung in Richtung Digitalisierung für den Mittelstand wurde der 1. IT&MEDIA FUTUREcongress am 22. September 2016 in Bielefeld nun als „Ausgewählte Veranstaltung im Rahmen des Nationalen IT Gipfels 12. und 13. Oktober 2016, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Saarbrücken“ ausgewählt.

Über AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG, dem Veranstalter IT&MEDIA FUTUREcongress
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Agentur, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 600 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT-Messe in Hessen, der IT&MEDIA FUTUREcongress. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing.

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.itandmedia.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hessens-groesste-it-management-veranstaltung-kommt-nach-frankfurt/

VOLLE GÄNGE UND KONGRESSRÄUME, HOCHZUFRIEDENE AUSSTELLER UND BESUCHER

Der 4. IT&MEDIA FUTUREcongress in Darmstadt übertrifft die Erwartungen und zieht immer mehr Entscheider an

VOLLE GÄNGE UND KONGRESSRÄUME, HOCHZUFRIEDENE AUSSTELLER UND BESUCHER

Keynote mit Alexander Dörsam Bei seinem Vortrag “The Art of Cyberwar”

Darmstadt, den 12.02.2016: Mit einem neuen Besucherrekord von knapp 2500 Teilnehmern fand am 11. Februar 2016 der 4. IT&Media FUTUREcongress im darmstadtium statt. 32 Top-Referenten in vier Themenfeldern, Key-Notes zu wichtigen Trends und mehr als 150 Aussteller boten unter dem Motto „Business 4.0 – Digitalisierung für den Mittelstand“ Einblicke in aktuelle und kommende Trends, wichtige Innovationen und jede Menge Raum zum Networking unter Entscheidern aus der Wirtschaft.

Eröffnet wurde die größte IT-Management Veranstaltung in Hessen von Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch, der in seiner Rede auf die Bedeutung Darmstadts als IT-Standort und dem IT&Media FUTUREcongress als Kongressmesse für Megatrends in Sachen Digitalisierung im Mittelstand einging.
Im Anschluss stand Volker Harr, Vizepräsident des SV Darmstadt 98 und Leiter des Konzernmarketing der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, im Live-Interview zum Thema „Digitalisierung einer Marke“ Rede und Antwort.

Vor allem die Keynotes waren in diesem Jahr stark besucht. Alexander Dörsam von der Antagao GmbH sprach im dicht gedrängten Konferenzsaal über „The Art of Cyberwar“ und verblüffte im Live-Hacking mit Techniken, die Kriminelle nutzen, um in gesicherte digitale Systeme einzudringen, Kommunikation abzuhören und gefälschte Indizien oder Schadsoftware sogar auf verschlüsselte Systeme zu injizieren.

Besonderen Eindruck machte auch Dr. Michael Gerards, Excecutive Director von present4D, der in seiner Virtual Reality Show neue Businesswelten vorstellte und die Zuschauer damit in Staunen versetzte. Mittels VR-Brillen können Unternehmen Ihre potentiellen Kunden in spannende virtuelle Welten eintauchen lassen, die Dank neuester Technik das Gefühl vermitteln man sei direkt vor Ort des Geschehens. In seinem Vortrag verdeutlichte Dr. Gerards, wie viel Potential in dieser Technologie liegt und wie auch der Mittelstand sie für das eigene Business nutzen kann.

Mit Christian Ecks, Leiter des SAP Partnergeschäfts und dem Vertrieb für Mittelstandssoftware Business One in Europa, sprach ein weiterer Global Player über die Digitalisierung von Prozessen und beantwortete die Frage, ob und inwiefern die digitale Transformation für den Mittelstand relevant ist.

Um 17 Uhr betrat Björn Tantau, seines Zeichens versierter Keynote-Speaker, Blogger und Unternehmensberater, die Bühne. Mit seinem Vortrag „So geht erfolgreiches Internet Marketing“ gab er seinen Zuhörern neue Impulse und Ideen an die Hand, die im Anschluss an den Messekongress umgehend umgesetzt werden können. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Onlinebranche und mehr als 45.000 Followern in Sozialen Netzwerken gilt Björn Tantau als eine der renommiertesten Ressourcen für Online Marketing in Deutschland.

Auf vier Bühnen sprachen den ganzen Tag über Experten verschiedenster Unternehmen zu aktuellen Megatrends und Best-Practice-Beispielen aus den Bereichen Onlinemarketing & Vertriebsoptimierung, Prozessoptimierung & Kommunikation, Neue Arbeitswelten & Weiterbildung sowie IT-Security & Datensicherheit. Von Digital Transformation, über Onlinemarketing-Strategien bis hin zu neuen Tools, die das Arbeitsleben erleichtern, konnten die Besucher des IT&Media FUTUREcongress neues Wissen zur Digitalisierung mit nach Hause nehmen, um es direkt in die Tat umsetzen zu können.

Messeveranstalter Michael Mattis blickt sehr zufrieden auf den 4. IT&Media FUTUREcongress in Darmstadt zurück. „Natürlich ist es schön, dass wir die Besucherzahl wieder steigern konnten. Viel wichtiger ist für uns, dass alle Aussteller unisono der Meinung waren, dass sich die Qualität der Besucher im Vergleich zum letzten Jahr extrem verbessert habe.“, sagt Mattis und fährt fort: „Damit haben wir unser Hauptziel erreicht, den IT&MEDIA FUTUREcongress mehr zu einer IT-Management Veranstaltung zu entwickeln, um Entscheider noch besser einen kompakten Einblick in die Möglichkeiten der Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu geben. Ich bin mir sicher, dass hier wertvolle neue Kontakte geknüpft wurden, die auch in Zukunft noch nachhaltig genutzt werden und neue Kooperationen und Geschäftsbeziehungen möglich machen.“ Ziel der Veranstaltung sei gewesen den Mittelstand zu stärken und über die neuen Wege der Digitalisierung in Unternehmen zu informieren, um auf den gerade stattfindenden Wandel vorzubereiten. „Ich denke das haben wir sehr gut gemeistert. Es gab in vielen Vorträgen einen Aha-Effekt. Ich freue mich schon auf den nächsten IT&MEDIA FUTUREcongress, der am 22. September 2016 in Bielefeld stattfinden wird!“

Mehr als 50 Organisationen und Kooperationspartner unterstützen diese Veranstaltung. Darunter auch der Hessische Rundfunk, das Programm HR Info, der BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, das Land Hessen mit der Hessen Agentur, Springer für Professionals F.A.Z.-Fachverlag FRANKFURT BUSINESS MEDIA sowie zahlreiche Verlage und Wirtschafsförderungen der Region.
Premiumpartner des diesjährigen Messekongresses waren SAP, Springer Professionals, ITforWORK, der BVMW sowie Hessen-IT.

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Verlag, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 600 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT-KongressMesse in Hessen, dem IT&MEDI FUTUREcongress. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.itandmedia.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volle-gaenge-und-kongressraeume-hochzufriedene-aussteller-und-besucher/