SUNRISE DIGITAL® Kooperationspartner der Stadt Heidelberg

Online-Marketing Beratung für Handwerk & Einzelhandel SEO, Advertising & Social Media Experten von SUNRISE DIGITAL® Beim diesjährigen Projekt #DigitalesWirtschaften im Rahmen der Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg ist SUNRISE DIGITAL® beratender Kooperationspartner für die Bereiche Handwerk und Einzelhandel. In geförderten, individuellen Beratungsgesprächen haben Unternehmen aus beiden Bereichen die Möglichkeit bei der 2011 gegründeten Online-Marketing Agentur Insights sowie konkrete Umsetzungstipps- und maßnahmen aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Google Ads und Social Media Marketing zu erhalten. Dabei berät die auf Performance Marketing spezialisierte Digitalagentur den Einzelhandel mit dem Schwerpunkt „Regionale Sichtbarkeit mit Multichannel Online-Marketing“ und das Handwerk mit dem Schwerpunkt „SEO & Online Job…

SEO Agentur für Heidelberg – mit Local SEO überzeugen

Den Einzugsbereich in und um Heidelberg definieren – SEO mit Ortsbezug Mit Local SEO können Unternehmen in Heidelberg ihre Rankings verbessern. HEIDELBERG. Suchmaschinenoptimierung kurz SEO, ist schon seit Jahren in aller Munde. Längst hat sich herumgesprochen, dass eine Website und die Sichtbarkeit einer Webseite zwei Seiten derselben Medaille sind. Was nützt die schönste Webseite, wenn niemand sie findet? Suchmaschinenoptimierung ist heute eine transparente, nachvollziehbare und hoch spezialisierte Dienstleistung. Suchmaschinen wie Marktführer Google, aber auch Bing und Yahoo geben Tipps und Anleitung, wie man auch in Heidelberg ein besseres Ranking einer Seite realisieren kann. SEO Experten kennen die Instrumente, mit denen…

Datavard setzt Datalicious Tour virtuell fort

Exklusives Event zum Thema Data Warehouse Transformation Heidelberg, 21. Juli 2020 – Das Software- und Beratungsunternehmen Datavard AG organisiert den nächsten Event der Veranstaltungsreihe „Datalicious Tour“: diesmal zum Thema Data Warehouse Transformation. Am 30. Juli 2020 findet das Ganze auf einer virtuellen, innovativen Veranstaltungsplattform statt. Auftakt bietet eine Keynote mit Gregor Stöckler und Petra Pirron, danach gibt es in mehreren Sessions Einblicke in erfolgreiche Kundenprojekte, stehen Experten in Interviews und Fragerunden Rede und Antwort und geben ihr Wissen rund um SAP BW/4HANA und Data Warehouse Transformation an die SAP-Community weiter. Und auch ein Vertreter der SAP selbst wird in einer…

Datavard beruft SAP-Executive Markus Schwarz in den Aufsichtsrat

Das neue Datavard-Aufsichtsratsmitglied Prof. Dr. Markus Schwarz. Heidelberg, 20. Juli 2020 – Das Software- und Beratungsunternehmen Datavard AG hat seinen Aufsichtsrat neu besetzt. Auf der Hauptversammlung der Datavard AG am 16. Juli 2020 wurde Prof. Dr. Markus Schwarz in den Aufsichtsrat gewählt. „Wir freuen uns sehr, mit Markus Schwarz einen SAP-Experten mit für das Unternehmen unschätzbar wertvollem Know-how und jahrelanger internationaler Management-Erfahrung für uns zu gewinnen. Gemeinsam mit dem Vorstand unterstützt er die strategische Transformation von Datavard“, erklärt Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Stefan Elßer. CEO Gregor Stöckler ergänzt: „Seit unserer gemeinsamen Zeit bei SAP kenne und schätze ich Markus Schwarz sehr. Umso…

Schulunterricht im Unterrichtskreis:

Fit ins neue Schuljahr! – Jetzt Wissenslücken schließen! Unterrichtskreis (Bildquelle: Unterrichtskreis) Viele Eltern von Schulkindern berichten uns von drei Phasen des Homeschoolings: Zunächst haben die Kinder die „Corona-Ferien“ genossen, dann erfolgte ein mehr oder weniger konzentriertes Arbeiten im Onlineunterricht, jetzt in der Phase des „rollierenden Schulunterrichts“ tritt bei vielen Schüler*innen Ermüdung ein. Es werden keine Klassenarbeiten mehr geschrieben und kein Schüler bleibt sitzen. Der Ruf der Eltern nach Wiederöffnung der Schulen wird immer lauter, denn die Kinder brauchen die Kommunikation und das Lernen in der Gemeinschaft von Mitschülern und Lehrern vor Ort. Doch die Situation wird für die Schüler*innen im…

ZEUS Scooter rollen jetzt durch Heidelberg

Neues Elektrorollerangebot ab heute verfügbar Seit heute am Start: ZEUS Scooter erfolgreich in Heidelberg gelauncht. (Bildquelle: @ZEUSSCOOTER) Heidelberg, 17. Juni 2020 – Mit einer Scooter-Parade feierte das irische Start-up ZEUS Scooters heute seinen Launch in Heidelberg. Vom Hauptbahnhof aus startete die Kolonne über die Kurfürsten-Anlage, durch die Plöck, zum Kornmarkt bis hin zur alten Brücke. Am Wirtshaus „zum Nepomuk“ stand Gründer Damian Young gemeinsam mit Heidelbergs Oberbürgermeister Prof Dr. Eckart Würzner Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen für Fragen zu den neuen E-Scootern zur Verfügung. „Wir wollten uns von Anfang an von den anderen Anbietern abheben. Heidelberg gibt uns die…

ZEUS App ab sofort zum Download bereit

Neue E-Scooter ab Juni in Heidelberg Jederzeit einsatzbereit: Dank praktischer App sind die neuen ZEUS Scooter unkompliziert zu mieten. (Bildquelle: @ZEUSSCOOTER) Heidelberg, 15. Juni 2020 – Das irische Start-up-Unternehmen ZEUS Scooters stattet Heidelberg mit insgesamt 200 neuen E-Scootern aus. Ab dem 17. Juni können Heidelberger wie Touristen mit den einzigartigen, dreirädrigen Elektrorollern durch die Stadt touren. Die App, mit der sich die Scooter bequem mieten lassen, ist bereits erhältlich. Heidelberg ist die erste Stadt überhaupt, in der ZEUS seine E-Scooter anbietet. Fünf weitere Städte, darunter Mannheim und Ludwigshafen, stehen in den Startlöchern. Mit insgesamt 28 europäischen Städten ist ZEUS im…

Arbeit von den Tafeln und der Polizei soll nicht leiden

neoLab Migge spendet Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel Rainer Kern (l.), Rotaryclub Heidelberg-Mannheim und Hubert Mitsch (r.) von den Tafeln Mannheim (Bildquelle: neoLab Migge) Heidelberg, 24.04.2020. Die Tafeln in Mannheim und die Polizei sollen in der Lage sein, ihre Arbeit während der Corona-Krise geschützt fortzusetzen. Lokale Unternehmen wie neoLab Migge GmbH unterstützen das mit Spenden. 1,65 Millionen Menschen beziehen Lebensmittel von den Tafeln, doch die ehrenamtliche Versorgung können die Tafeln aktuell nicht umfassend aufrechterhalten. Über 350 Tafeln in Deutschland sahen sich gezwungen, den Betrieb vorübergehend einzustellen. Die Räume der Tafel-Ausgaben sind teilweise zu eng. Doch viele der Tafeln entwickelten neue Konzepte, so…

Unterstützung bei Homeschooling und Prüfungsvorbereitung

Not macht erfinderisch – Der Onlineunterricht im Unterrichtskreis: Kompetente Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung und im Homeschooling

Unterstützung bei Homeschooling und Prüfungsvorbereitung

Unterrichtskreis (Bildquelle: Unterrichtskreis.de)

Covid-19 hält die Welt in Atem. Eltern und vor allem Alleinerziehende sind in diesen turbulenten und unsicheren Zeiten besonders gefordert, denn Sie müssen Ihre Kinder im Homeschooling unterrichten und nebenbei noch arbeiten.
Der Unterrichtskreis, das Nachhilfe-Institut in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis, hat sich direkt nach Aussprache der Kontaktbeschränkung technisch umgestellt und unterstützt die SchülerInnen aller Schularten über einen professionellen Onlineunterricht per Video-, Sprach- und Text-Chat.
Dazu die Inhaber aller Niederlassungen: „Unser Angebot wurde von Anfang an sehr dankbar angenommen, denn es ist nicht nur zeitlich eine Herausforderung, Homeschooling und Arbeit unter einen Hut zu bringen. Auch fachlich kommen manche Eltern nicht hinterher, etwa, wenn Sie eine Fremdsprache wie Französisch nie hatten und jetzt die eigenen Kinder unterstützen müssen. Auch die Prüfungsvorbereitung für die anstehenden Werkreal- und Realschulprüfungen sowie das Abitur sind nicht ohne. Da ist es schon gut, sich als SchülerIn rückversichern zu können oder einfach zu üben. Die Motivation lässt nach, wenn man schon seit Wochen für sich allein Aufgaben macht und „Lernpakete“ abarbeitet. Wir sehen uns als Ergänzung zur Schule, denn die Lehrer mussten sich ebenfalls relativ schnell auf die neuen Gegebenheiten einstellen und dabei Material für viele Klassen zur Verfügung stellen.“
Manche Schülerinnen und Schüler wählen sich beim Onlineunterricht per Smartphone ein und chatten live mit den Lehrkräften des Unterrichtskreis, andere über Laptop oder Tablet. Wer technische Schwierigkeiten mit seiner Ausstattung oder dem Programm hat, wird telefonisch angeleitet.
„Uns fehlen unsere Schülerinnen und Schüler sehr, aber so bekommen sie wenigstens auf diesem Weg etwas Normalität und Struktur in ihren Alltag und haben Kontakt außerhalb der Familie. Da lassen sich Sachverhalte manchmal leichter erklären, als wenn Mama oder Papa es versuchen. Alle, die Kinder haben, wissen, dass Erklärungen von Fremden eher aufgenommen werden als von eigenen Familienmitgliedern, wo sich bald Ungeduld Bahn bricht“, so eine Lehrkraft aus dem Unterrichtskreis.
Neben Nachhilfe bietet der Unterrichtskreis auch Hilfe bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten und unterstützt Eltern und Kinder bzw. Jugendliche in Form von professioneller Lernberatung und bei individuellen Lernschwierigkeiten. Bei Lernblockaden, Konzentrationsproblemen und Prüfungsangst werden die SchülerInnen ebenso beraten wie bei Legasthenie, LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche), Dyskalkulie (Rechenschwäche), AD(H)S und weiteren Teilleistungsstörungen.
Wer Unterstützung bei der schulischen Lernbegleitung, Hausaufgabenbetreuung und Prüfungsvorbereitung benötigt, kann sich jederzeit unter www.unterrichtskreis.de informieren, eine E-Mail senden oder direkt in der jeweiligen Niederlassung anrufen. Wenn das Büro nicht besetzt ist, läuft der AB. Interessenten werden umgehend zurückgerufen.

Der Unterrichtskreis ist eine private und staatlich anerkannte Nachhilfe- und Fördereinrichtung im Rhein-Neckar-Raum. Seit 1994 werden Schüler und Eltern auf dem Weg durch das schulische Leben als ein kompetenter und verlässlicher Partner mit qualifizierten Lehrkräften und sozialer Verantwortung begleitet. Das Ziel dabei ist nicht nur die Vorbereitung der nächsten Klassenarbeit, sondern auch die nachhaltige Entwicklung und Festigung des Leistungsniveaus der anvertrauten Schüler.

Firmenkontakt
Unterrichtskreis Schriesheim
Peter Ullmann
Schwetzinger Str. 60
69124 Heidelberg
06221 781444
kirchheim@unterrichtskreis.de
http://www.unterrichtskreis.de

Pressekontakt
Marketing/PR
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Plasmazentrum Heidelberg sucht genesene Corona-Patienten

Spendenaufruf

Plasmazentrum Heidelberg sucht genesene Corona-Patienten

Das Plasmazentrum Heidelberg sucht von COVID-19 genesene Patienten. (Bildquelle: @Biomex)

Heidelberg, 6. April 2020 – Das Plasmazentrum Heidelberg macht einen Spendenaufruf: Gesucht werden genesene COVID-19-Patienten. Ihr Plasma soll in der Forschung Einsatz finden. Antikörper in Blutplasma könnten das Mittel der Wahl sein, um Corona-Patienten zu helfen. Auskurierte Patienten können ihre Spende direkt im Plasmazentrum Heidelberg abgeben.

In der Forschung wird aktuell händeringend Blutplasma gesucht. Das Plasma mit Antikörper wird in der Forschung für mehrere Einsätze benötigt. Erstens, es gibt erste erfolgreiche Tests mit therapeutischem Plasma für die Behandlung von COVID-19-Patienten. Diese könnten helfen, schwer kranken Corona-Patienten, das Leben zu retten. Zweitens, um bereits eingesetzte Corona-Tests von der diagnostischen Industrie zu validieren. Und drittens, um Medikamente und Impfstoffen zu entwickeln.

Aus diesem Grund wendet sich das Plasmazentrum Heidelberg mit einem Spendenanruf an alle auskurierten COVID-19-Patienten aus der Metropolregion Rhein-Neckar. „Bitte schenken Sie uns etwas Ihrer Zeit und spenden Sie uns Ihr Blutplasma. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Forschung und leisten einen solidarischen Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Jede Spende zählt“, ruft Oliver Bonjak, Geschäftsführer des Plasmazentrums Heidelberg, auf.

Das Blutplasma wird für aktuelle Studien eingesetzt. Diese führen ausschließlich renommierte Institute und die diagnostische Industrie durch. Sie dienen maßgeblich dazu, die Ausbreitung des Corona-Virus durch eine gesicherte Diagnostik zu verlangsamen und Therapien für erkrankte Patienten zu entwickeln.

Genesene COVID-19-Patienten können Blutplasma im Plasmazentrum Heidelberg spenden. Die Adresse lautet: Hans-Böckler-Straße 2a in Heidelberg-Weststadt. Bitte melden Sie sich vorab auf der Website corona.plasmazentrum-heidelberg.de, per E-Mail an info@plasmazentrum-heidelberg.de oder telefonisch unter 0622189466960 an.

Plasmazentrum Heidelberg
Das Plasmazentrum Heidelberg hilft dabei, zusammen mit den Spendern Blut- und Plasmaprodukte für Deutschland bereitzustellen und uns somit von internationalen Märkten unabhängiger zu machen. Damit trägt es zur erstklassigen, eigenständigen Plasmaversorgung in Deutschland und Europa bei. Die Gewinnung von Humanplasma ist untrennbar mit Menschen, die dieses spenden, verbunden. Sie leisten mit ihrer Spende einen wertvollen Beitrag zur Herstellung von Testkits für lebensnotwendige Laboruntersuchungen. Das Plasmazentrum Heidelberg bietet den Spendern durch eine freundliche Umgebung und fachkundige, hervorragend geschulte und motivierte Mitarbeiter die Möglichkeit, die Spende angenehm zu gestalten. Voraussetzung für Qualität und Sicherheit für Spender und Produkte sind die Einhaltung der relevanten Gesetze, Richtlinien und Empfehlungen sowie der Einsatz von geeigneten Produktionsmitteln und bestens ausgebildetem Personal. Darüber hinaus sind uns ständige Qualitätskontrollen mit modernsten Prüfverfahren und alle Maßnahmen, die zu einer optimalen Hygiene beitragen, ein besonderes Anliegen. Mehr zum Spendenaufruf des Plasmazentrums Heidelberg: http://corona.plasmazentrum-heidelberg.de/

Firmenkontakt
Plasmazentrum Heidelberg
Oliver Bošnjak
Hans-Böckler-Straße 2a
69115 Heidelberg
+49 6221-894669-20
bosnjak@biomex.de
http://corona.plasmazentrum-heidelberg.de/

Pressekontakt
Plasmazentrum Heidelberg
Oliver Bosnjak
Hans-Böckler-Straße 2a
67115 Heidelberg
+49 6221-894669-20
bosnjak@biomex.de
http://corona.plasmazentrum-heidelberg.de/

„Wir bereichern uns nicht durch den Verkauf von Schutzkleidung“

Peter Köhnlein, Geschäftsführer von Office Mix (Bildquelle: Office Mix) Office Mix beteiligt sich an der Initiative „health first – not profit“ Heidelberg, 03.04.2020. Überall in Europa gibt es Firmen, die sich am Verkauf von Schutzkleidung eine goldene Nase verdienen wollen – teils in betrügerischer Absicht. Kliniken müssen oft mehrere Tausend Prozent mehr für FFP2-Atemschutzmasken zahlen. „Mich haben diese überhöhten Preise sehr aufgeregt. Wir brauchen hier keine Atemmasken-Millionäre, sondern Zusammenhalt“, sagt Peter Köhnlein, Geschäftsführer der Office Mix GmbH aus Mannheim. Deshalb hat er sich der Initiative „health first – not profit“ angeschlossen, die sich für faire Preise im Gesundheitswesen einsetzt. Nicht…

Ohne Hilfsmittel müssten Heidelberger Ärzte schließen

neoLab spendet und Initiative „health first – not profit“ gewinnt an Fahrt Dr. med. Falko Frese nimmt stellvertretend Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhe entgegen (Bildquelle: neoLab Migge) Heidelberg, 25.03.2020. Niedergelassene Ärzte, Kliniken oder Rettungsdienste – sie alle sind heute auf Hilfsmittel wie Atemmasken, Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhe angewiesen. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin schrieb erst am Montag – „auf Grund der fehlenden Schutzausrüstung müssen die Praxen ihren Betrieb einstellen“. Die Lage in Heidelberg hat der Händler neoLab Migge etwas gelindert. Als einer von vielen Heidelberger Ärzten freute sich auch Hausarzt Dr. med. Falko Frese über die Initiative des Unternehmens neoLab Migge, das mit Standort…

%d Bloggern gefällt das: