Schlagwort: Heide

Regionalgruppe der Deutschen Parkinson Vereinigung in Heide

Erstes Regionalgruppen-Treffen am 4.8. 2016 im Westküstenklinikum Heide

Regionalgruppe der Deutschen Parkinson Vereinigung in Heide

Die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. ist eine der stärksten Patientenorganisationen

Heide, 26.7.2016 Die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. (DPV) ist eine der größten Patientenorganisationen in Deutschland und hat seit Anfang Juli am Standort des Westküstenklinikum Heide eine eigenständige Regionalgruppe, die sich nun erstmals am Donnerstag, den 4. August 2016 um 11.30 Uhr öffentlich treffen wird.

Zweck der Selbsthilfeorganisation mit ca. 23.000 Mitgliedern ist die Betreuung von an Morbus Parkinson Erkrankten und deren Angehöriger in medizinischer, sozial-rechtlicher und psychologischer Hinsicht. Die DPV hält hierzu eigene Fachbeiräte vor und unterhält bundesweit über 400 regionale Anlaufstellen.

Bei dem Treffen am 4.8.16 wird der Landesbeauftragte der Organisation für Schleswig Holstein, Jürgen Kunze, sprechen und die ehrenamtlich tätige Regionalleiterin für Heide, Petra Mielert, vorstellen.

Das Westküstenklinikum Heide erfährt bei Parkinson-Betroffenen aufgrund der weit gefächerten Qualifikation der neurologischen Abteilungen sehr viel Interesse und Zuspruch, die Klinik und das angeschlossene VITALIS-Zentrum sind gleichermaßen auf alle Facetten der Parkinson-Erkrankung eingestellt. Die Regionalgruppe Heide wird sich den Mitgliedern der DPV als Bindeglied zu den verschiedenen Fachbereichen innerhalb der Patientenorganisation zur Verfügung stellen und sich als Selbsthilfegruppe organisieren.

Jeden ersten Donnerstag im Monat steht die neue Regionalgruppenleiterin für Rückfragen persönlich im WKK Heide zur Verfügung. Terminvereinbarungen sind unter der Rufnummer der Deutschen Parkinson Vereinigung – Regionalgruppe Heide, Telefon 0481 – 149 22 99 00 oder per eMail über dpv-heide@vodafone.de möglich.

Die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. – Regionalgruppe Heide ist Teil der bundesweit tätigen Patientenorganisation mit derzeit über 23.000 Mitgliedern in 450 Regional- und Kontaktgruppen. Die Regionalgruppen werden im Ehrenamt geleitet und bündeln die Interessen von an Morbus Parkinson Erkrankten und ihren Angehörigen. Die Regionalgruppe Heide der DPV befindet sich in der Nähe zum Westküstenklinikum Heide.

Kontakt
Deutsche Parkinson Vereinigung e.V.- Regionalgruppe Heide/ Dithmarschen
Petra Mielert
Kneippweg 18
25746 Heide
+49481149229900
dpv-heide@vodafone.de
http://www.parkinson-westkueste.de.tl

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/regionalgruppe-der-deutschen-parkinson-vereinigung-in-heide/

Kinderwagen kaufen Heide – Kieler Baby-Garage

Kinderwagen kaufen Heide - Kieler Baby-Garage

Kinderwagen kaufen ist in Heide oder ähnlichen Ortschaften keine leichte Sache. Zwar kann man von überall aus fast jeden Kinderwagen online bestellen – wenn man mit den unterschiedlichsten Angeboten aber auf Tuchfühlung gehen (anfassen, Testfahrten) und beraten werden möchte, dann herrscht in Heide kein großes Angebot an geeigneten Fachhändlern mit Ladengeschäften.

Von Heide nach Kiel

Darum könnte ein Besuch in der Baby-Garage ( www.baby-garage.de ) im nahegelegenen Kieler Zentrum genau das Richtige für Eltern aus Heide sein. Zumal Kiel mit seinem Flair und maritimen Charme immer einen Ausflug wert ist. Die Metropole Schleswig-Holsteins bietet seinen Gästen Stadtleben pur, mit tollen Shopping-, Kultur-, und Naturerlebnissen.

Kinderwagen kaufen: Kieler Baby-Garage

Die Kieler Baby-Garage verfügt über ein großes Sortiment an Kinderwagen , Kindersitzen, Reboardern, Fahrradanhängern und anderen Komfort-Produkten rund ums Kind. Dabei setzt der Händler auf hochwertige Waren von ausgewählten Qualitätsherstellern, die vor Aufnahme in die Angebotspalette ausgiebig getestet werden. So wird nicht nur für jedes verfügbare Produkt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis sichergestellt. Die intensive Beschäftigung der Mitarbeiter mit den angebotenen Kinderwagen und Autositzen garantiert eine optimale Beratungskompetenz, so dass sich für die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Kunden der passende Kinderwagen oder Reboarder finden lässt.

Service-Leistungen

Neben der kostenlosen und intensiven Beratung vor und sogar noch nach dem Kauf zeichnet sich der After-Sale-Service der Kieler Baby-Garage durch eine hauseigene Werkstatt aus, die Baby-Garage-Kunden während der Reparaturdauer kostenlose Leihkinderwagen zur Verfügung stellt. Ein großes Lager sorgt für hohe Verfügbarkeit, insbesondere auch von Ersatzteilen, und kurze Lieferzeiten im Online-Handel. Enorme Sparpotentiale ergeben sich aus vielfältigen Rabattmöglichkeiten und den beliebten Set-Angeboten, welche von den Mitarbeitern vorkonfiguriert oder auch auf Kundenwunsch individuell zusammengestellt werden. In der Kieler Baby-Garage würde man sich jedenfalls freuen über interessierte Besucher aus Heide.

Die Baby-Garage ist der Kieler vor Ort und Online Fachhändler für Kinderwagen, Autositze, Komfort Produkte und Fahrradanhänger ausgewählter Qualitätshersteller.

Kontakt
Baby-Garage
Louis Schnaller
Küterstraße 7-9
24103 Kiel
+49 (0)431 / 640 831 84
info@baby-garage.de
http://baby-garage.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinderwagen-kaufen-heide-kieler-baby-garage/

Schäfer, Schäferin und Hütehunde

Bei zwei Wettbewerben im Leistungshüten zeigen Hirten und Hunde vom 21. bis 23. August, wie gut sie eine Herde durch schwieriges Gelände führen können.

Schäfer, Schäferin und Hütehunde

Schäferin Nancy Denecke mit ihrer Heidschnuckenherde

Ein Schäfer mit seiner Herde weckt archaische Bilder, eine Schäferin romantische Vorstellungen – aber beider Alltag ist hart und mit dem Hüten zwischen blühender Heide ist die Arbeit noch lange nicht getan. Eine vielhundertköpfige Herde ließe sich ohne Hilfe gut ausgebilderte Hütehunde nicht zusammenhalten. Was die Hunde können und wie Schäfer oder Schäferin mit ihnen arbeiten, zeigen in Bad Bevensen vom 21. bis 23. August zwei Wettbewerbe im Leistungshüten.

Was auf die Zuschauer an sieben Stationen spannend wirkt, erfordert von Hüter und Hund höchste Konzentration. Nach dem „Auspferchen“ überwacht der Hütehund bei der Prüfung „Weites Gehüt“, dass die Tiere nur innerhalb eines ihm bezeichneten Bereiches weiden. Danach muss er die Herde hinter dem Hirten langgezogen durch einen „Engweg“ in ein „Enges Gehüt“ führen und dort verhindern, dass die Tiere auf der Futtersuche in die Felder ausbrechen. Und wenn der Weg über die „Brücke“ geht, darf kein Tier seitlich vorbei wollen. Im „Straßenverkehr“ schließlich muss er die Herde so führen, dass ein Kfz ungehindert passieren kann. Und beim „Einpferchen“ darf kein Tier am Eingang vorbeilaufen.

In beiden Wettbewerben zusammen treten 15 Schäferinnen und Schäfer mit ihren Hütehunden an. Die Herde ist immer die gleiche und wird von Schäfermeister Gerd Jahnke aus der Ellerndorfer Heide gestellt. Er, seine Tochter Verena und die von ihm ausgebildete Schäferin Nancy Denecke haben schon manchen Wettbewerb für sich entschieden. Und alle drei sind auch in der Klein-Bünstorfer Heide dabei.

Der erste Wettbewerb ist das Leistungshüten der vier niedersächsischen Landesschafzuchtverbände. Am Freitagnachmittag und Samstagvormittag geht es darum, wer mit seinem Hütehund im September Niedersachsen bei der Deutschen Meisterschaft der Vereinigung deutscher Landesschafzuchtverbände (VdL) in Hessen vertreten wird.

Am Samstagmittag beginnt der zweite Wettbewerb: das Ausscheidungshüten der Landesgruppe Niedersachsen des Vereins Deutscher Schäferhunde (SV). Zu diesem Wettbewerb sind nur Schäferhunde als Hütehunde zugelassen. Hier gibt es für den Hund zusätzlich eine „Wesensprüfung“: Er muss unter Beweis stellen, dass er Hirte und Herde im Notfall auch verteidigen wird.
Rund um die spannenden Wettbewerbe im Leistungshüten erwartet die Besucher in Klein Bünstorf ein unterhaltsames Programm. Der Heideverein Bad Bevensen, die Jägerschaft, NABU, BUND und örtliche Vereine sorgen fürs leibliche Wohl und haben Infostände aufgebaut. Am Samstagabend spielt in Schlichtings Scheune an den Ilmenau-Auen die Musik auf. Am Sonntag beginnt das Programm um 9 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel und endet nach der Siegerehrung zwischen 16 und 17 Uhr mit einer großen Greifvogelschau.

In Klein Bünstorf selbst gibt es nur wenige Parkplätze. Zwischen dem Großparkplatz „Schützenplatz“ am Kurpark von Bad Bevensen und dem Veranstaltungsgelände verkehrt deshalb ein kostenloser Shuttle-Bus. Ab dem Parkplatz am ehemaligen Hamburger Krankenhaus an der Klein Hesebecker Straße fahren Kutschen durch die blühende Heide zum Veranstaltungsgelände in Klein Bünstorf.

Wer die Schäferstunden in Bad Bevensen mit einem Wellnesswochenende und Entspannung in der Jod-Sole-Therme kombinieren will, sollte nicht zu lange zögern. Bei der Suche nach einer Unterkunft hilft Bad Bevensen Marketing, Dahlenburger Str. 1, 29549 Bad Bevensen, Tel. 05821 57-0, www.bad-bevensen-tourismus.de

Bad Bevensen liegt in der östlichen Lüneburger Heide. Bekannt ist es für seine Thermal-Jod-Sole-Heilquellen, sein Wellnessangebot und die abwechslungsreiche Landschaft. Eine gemütliche Fußgängerzone mit vielen kleinen Geschäften und Cafes, ein großzügiger Kurpark entlang der Ilmenau und ein vielfältiges Freizeit- und Kulturprogramm sorgen für anregende und entspannende Urlaubstage.

Kontakt
Bad Bevensen Marketing GmbH
Birgit Rehse
Dahlenburger Str. 1
29549 Bad Bevensen
05821 5752
birgit.rehse@bad-bevensen.de
http://www.bad-bevensen-tourismus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schaefer-schaeferin-und-huetehunde-2/

Landeskundliche Exkursionen für Gruppen in die Niederlande

Die Entstehung und Entwicklung niederländischer Landschaften, Siedlungen und Städte sind Gegenstand der geographisch-landeskundlichen Exkursionen von Dr. Johannes Hofmeister.

BildAls Geograph mit historisch-geographischem und umweltgeschichtlichem Schwerpunkt ist Dr. Johannes Hofmeister unter anderem auch Experte für Kulturlandschaften, Siedlungen und Städte in den Niederlanden. Zu diesem Thema bietet Hofmeister die Leitung landeskundlicher Exkursionen für Gruppen an, z. B. für Vereine, Verbände, Firmen (insbesondere Anbietern von Studienreisen) oder auch für Gruppen von interessierten Privatpersonen. Diese Exkursionen lassen sich nach Absprache ggf. mit weiteren Führungen vor Ort, Museumsbesuchen oder anderen kulturellen Aktivitäten verbinden. Standorte, Routen und die Dauer (von einer Tagesexkursion für Anbieter in Grenznähe bis hin zur einwöchigen Exkursion) können ebenfalls frei mit dem Anbieter vereinbart werden.

Ziel einer solchen geographisch-landeskundlichen Exkursion ist es, die Besonderheiten und die Entstehung der Landschaften, Städte und Siedlungen der Niederlande kennenzulernen. Eine besondere Rolle spielt dabei der Kampf gegen das Element Wasser, weshalb der Schutz vor Überschwemmungen und Entwässerungsmaßnahmen die Entwicklung niederländischer Städte und Landschaften entscheidend geprägt haben. Zu allen Standorten und Fahrtstrecken werden umfangreiche landeskundliche Informationen erteilt, unterstützt durch zahlreiche Karten, Fotos, Luft- und Satellitenbilder und Skizzen.

Wer die Veranstaltung einer landeskundlichen Exkursion oder Studienreise in die Niederlande planen und die Dienste von Herrn Dr. Hofmeister als fachkundigen Exkursionsleiter in Anspruch nehmen möchte, sollte bitte mit ihm schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen.

Weitere Informationen unter http://www.niederlande-exkursion.de.

Über:

Dr. Johannes Hofmeister
Herr Johannes Hofmeister
Sachsenring 16
35041 Marburg
Deutschland

fon ..: 06421/971640
web ..: http://www.johannes-hofmeister.de
email : joh.hofmeister@web.de

Dr. Johannes Hofmeister, geboren 1980 in Frankenberg (Eder), studierte Geographie, Geschichte, Informatik und Niederlandistik an der Philipps-Universität Marburg und promovierte anschließend an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu historischen Überlieferungen über Witterung und Klima in Mittelhessen. Neben der Historischen Klimatologie zählen Historische Geographie und Umweltgeschichte im Allgemeinen zu seinen Spezialgebieten.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Dr. Johannes Hofmeister
Herr Johannes Hofmeister
Sachsenring 16
35041 Marburg

fon ..: 06421/971640
web ..: http://www.johannes-hofmeister.de
email : joh.hofmeister@web.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/landeskundliche-exkursionen-fuer-gruppen-in-die-niederlande/