Tipps für Bauherren: Schöne und nützliche Raumaufteilung bei Kinderzimmern

https://www.gfg24.de Ein eigenes Reich für Kinder ist wichtig. Es ist schön, wenn sich der Nachwuchs möglichst frei entfalten kann und bei Bedarf einen Rückzugsort hat. Um die Kinderzimmerplanung so effektiv wie möglich zu gestalten, ist es gut, wenn sich Bauherren bereits bei der Grundrissplanung Gedanken darüber machen, wie viele Kinderzimmer benötigt werden und wie diese am besten angeordnet sein sollen. Üblicherweise wird pro Kind ein eigenes Zimmer geplant. Denn Kinder werden groß, entwickeln sich und brauchen ihre eigene Privatsphäre. Das Hamburger Bauunternehmen GfG hat als einer der führenden Experten für Massivbau bereits eine Vielzahl an freigeplanten Architektenhäusern entworfen und realisiert.…

GfG informiert: Qualität bei Hausbau dank spezialisierter Mitarbeiter

www.gfg24.de Die massive Bauweise “Stein auf Stein” ist bei der GfG-Hoch-Tief-Bau Gesellschaft nun schon seit über 25-Jahren Tradition. Aus diesem Grund verfügt der Hamburger Spezialist für massives Bauen über viel Erfahrung und kann die individuellen Bedürfnisse und Wünsche von Bauherren optimal umsetzen. Die GfG setzt hierbei vor allem auf das Know-How ihrer Mitarbeiter. Diese werden nicht nur regelmäßig in der Verarbeitung der Materialien geschult, sondern stehen in einem kontinuierlichen Erfahrungsaustausch mit namhaften Industriepartnern, um sich über die Besonderheiten neuer Produkte zu informieren. Für die GfG sind die hohe Wohnqualität und die Schonung der Umwelt besonders wichtig. Daher werden die Mitarbeiter…

Tipps für Bauherren: Sonnenschutz muss gut durchdacht werden

www.gfg24.de Der Sommer steht vor der Tür und damit haben wir viele sonnige Tage vor uns. So schön diese Zeit auch sein mag, hat sie doch in vielen Fällen einen Nachteil: Das Haus heizt sich tagsüber auf und kann den Aufenthalt im eigenen Heim somit sehr unangenehm machen. Die Hauptursachen hierfür sind vor allem eine falsche Dämmung oder ungenügend isolierte Fenster. Bauherren wird daher geraten bei der Hausplanung auch an den Sonnenschutz zu denken. Erste Möglichkeiten sind Jalousien oder Vorhänge. Aber auch außenliegende Vorrichtungen wie Rollläden oder Markisen sind klassische Lösungen. Jedoch haben sie alle denselben Nachteil: Sie schränken die…

GfG informiert: Geeignete Förderprogramme für Bauherren nutzen

www.gfg24.de Die anhaltende Niedrigzinsphase für Hypothekendarlehen eröffnet vielen Bauherren günstige Konditionen bei der Finanzierung des eigenen Traumhauses. Da ein solches Projekt eine große Tragweite hat, ist es wichtig, alle finanziellen Optionen auszuloten. Ein wichtiger Finanzierungsbaustein sind staatliche Förderprogramme. Bund, Länder und Kommunen verfügen über unterschiedliche Anreizprogramme. So bieten z.B. manche Kommunen Prämien, wenn sich junge Familien dort ansiedeln. Besonders interessant sind die Förderprogramme der KfW-Bank. Mit diesen Programmen werden das energieeffiziente Bauen und die Bildung von Wohneigentum gefördert. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft als Experte für modernes und energiebewusstes Bauen hat in den vergangenen 25 Jahren viele Bauherren bei der Finanzierung…

GfG Architektenhäuser: Wohnen nach Maß ohne Kompromisse

www.gfg24.de Nichts ist individueller als der eigene Stil zu wohnen; denn unter “wohnen” versteht Jeder etwas Anderes. Aus diesem Grund hat die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus dem Raum Hamburg ein Hausbau-Konzept entwickelt, um die Wünsche der Bauherren bis ins kleinste Detail zu realisieren. Die GfG baut frei geplante Architektenhäuser in massiver Bauweise und modernem Design mit optimaler Energieeffizienz und technischem Komfort. Das Besondere dabei ist, dass sämtliche Planungskosten für den Architekten in den Baukosten enthalten sind. Damit hat der Bauherr von Anfang an eine optimale Transparenz und behält sein Budget im Auge. Gemeinsam mit dem Architekten bestimmt der Bauherr die…

3D-Architektur: Virtual Reality noch weitestgehend ungenutzt

-- /via Jetzt-PR/ --

3D-Architektur: Virtual Reality noch weitestgehend ungenutzt

DAVE: In immersiven VR-Welten lassen sich Bauvorhaben begutachten / Änderungen interaktiv vornehmen. (Bildquelle: Nutzungsrechte: Fraunhofer Austria) Virtuelle Welten erleben eine Renaissance. Durch VR-Brillen tauchen Endanwender in vom Computer erzeugte 3D-Welten ein. Gerade im Architekturbereich hat die VR-Forschung Tradition, jedoch ohne sich verankert zu haben. Das könnte sich aber bald ändern. CAD-Daten ermöglichen es, einen Gebäudeplan mit relativ wenig Aufwand in 3D am Computer zu visualisieren. Diese Option wird vor allem für größere Bauprojekte interessant. Egal ob es sich um ein Luxusanwesen, einen Bahnhof oder ein Flughafenterminal handelt, Bauherren und Architekten können so den aktuellen Planungsstand in seiner zukünftigen Erscheinungsform begutachten.…