Schlagwort: gute Vorsätze

SO halten Sie Ihre „guten Vorsätze“

Trotz Alltagstrott die „guten Vorsätze“ zu halten und neues Verhalten zu lernen, ist schwer. Täglicher Stressabbau mit Entspannung für Körper und Geist helfen, Neues zu lernen und beizubehalten.

SO halten Sie Ihre "guten Vorsätze"

28 Jahre „Sun Ancon“ Chi Maschine

Hamburg den 27.1.2017
Ja, es ist möglich ohne jegliche Anstrengung zur Ruhe zu kommen. Abzuschalten, körperlich und mental tief zu entspannen, und gleichzeitig neue Lebensgeister zu wecken.

Entspannung hier und jetzt,- so einfach

Möglich macht es die Chi-Ganzkörper-Massage-Bewegung,- eine jahrtausende alte, grundlegende Massagetherapie aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Der Körper wird dabei in eine horizontale, fischähnliche Schwingung versetzt und schwingt so in der Urform aller Bewegungsabläufe in der Natur,- in einer 8er Spiralform (Doppel-Helix, Kaulquappen, Spirulinaalge).
Wir Menschen kommen ursprünglich aus dem Meer, und bewegen uns als Embryone alle, in dieser wellenförmigen, fischartigen Weise im Mutterleib.
Diese Ur-Bewegung scheint basal in uns gespeichert zu sein, das ist sofort wohltuend spürbar.

Der Klassiker aus Japan

Der japanische Arzt Dr. Shizou Inoue, benutzte diese Massagebewegung in seiner Praxis. Auf Grund seiner guten Erfahrungen mit dieser Methode (traditionell mit den Händen die Beine des Klienten seitlich hin- und herbewegend), und dem Ziel jedem diese so einfach wie wirkungsvolle Therapie nutzbar zu machen, entwickelte er in 38 Jahren die „Sun Ancon“ original Chi Maschine, die diese Bewegung perfektioniert nachahmt:

Entspannt auf dem Rücken liegend, die Fesseln auf der Ablage des handlichen Gerätes ruhend, wird der Körper, -von den Füssen bis in den Kopf-, in die horizontale Wellenbewegung versetzt.
Dr. Inoues „Präzisionsschwingung“ garantiert, daß unser Körper dynamisch und gerade um die Längsachse der Wirbelsäule schwingt.
Sein „Sun Ancon“ Chi-Gerät ist deshalb medizinisch, zugelassen, klinisch getestet, und 2 mal Testsieger geworden. Siehe hier

Stoppt die Bewegung, strömt ein feines Kribbeln (Sauerstoff und aktivierte Energien) durch den Körper, Gehirnströme und Nervensystem haben spürbar von Aktivität auf Entspannung umgestellt. („Man fühlt sich wie ein ruhiger See“.) Untersuchungen dazu hier

Was das Schwingen noch bewirkt:

> Blockaden in den Meridianen (den Energiebahnen, in denen unsere Lebensenergie fliesst) werden gelöst, der Fluss des „Chi“ wird aktiviert , was sofort als Kribbeln im Körper spürbar ist.

> Verstärkung der Durchblutung und Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen. Es wird mehr Sauerstoff im Blut transportiert.

> Nacken- und Rückenmuskulatur werden entspannt, die Bandscheiben sanft massiert, die Wirbelgelenke gelockert. Wohltuend nach stundenlangem Sitzen.

> Die Gehirnhälften werden synchronisiert. Dies unterstützt besonders Kinder und Jugendliche bei Konzentration und Lernen.

> Das Lymphsystem, das für die Entgiftung des Körpers (Detox) zuständig ist, wird aktiviert Deshalb ist es wichtig vor und nach der Anwendung Wasser zu trinken!

> Der Trainingseffekt mit erhöhtem Sauerstofftransport unterstützt die Fettverbrennung.

Fazit:

Tägliche Entspannung und Erholung bieten bessere Voraussetzungen, alte Gewohnheiten zu verringern und neue Gewohnheiten (die „guten Vorsätze“), die eigentlich Spass machen und gut tun, zu lernen und beizubehalten. Auf natürlichste Weise durch die uralte Massageanwendung aus der traditionellen chinesischen Medizin, nachgeahmt durch die getestete, bewährte und med. zugelassene „Sun Ancon“ Chi Maschine.
Seit 28 Jahren erfreut sich dieses original Chi-Gerät weltweit stetig wachsender Beliebtheit. Nicht nur bei privat Anwendern, sondern auch bei Orthopäden, Ärzten, Heilpraktikern, Physio,- und Ergotherapeuten, Entspannungstrainern, usw.

Weitere Infos: Stephan Siebert, Tel.: +(0)40-5514334 oder unter www.sunancon-wellness.de

Seit dem Jahr 1989 wird die Sun Ancon original Chi Maschine, mit Lizenz des Erfinders der Chi Maschine – Dr. Shizou Inoue -, von Gordon Pan und seiner Firma Hsinten Enterprise HTE, Taiwan, hergestellt und weltweit vertrieben. Seine Motivation und sein Ziel waren und sind es, eine gesündere Lebensweise für alle Menschen zu ermöglichen. Er kombiniert dabei moderne westliche Technologie mit traditionellen Heilmethoden des Ostens. Es gelang ihm in nur einem Jahrzehnt seine innovativen Gesundheitsprodukte in Asien, Amerika, Australien und Europa mit wachsendem Erfolg bekannt zu machen und zu vermarkten.

Kontakt
HTE Vertriebspartner
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57 57
22459 Hamburg
040 551 43 34
chimaschine@googlemail.com
http://www.sunancon-wellness.de

http://www.youtube.com/v/V5DTYpGzYzI?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-halten-sie-ihre-guten-vorsaetze/

Gute Vorsätze erreiche – 65% der Deutschen fassen welche

Studie von Motivations-Expertin Cordula Nussbaum

Gute Vorsätze erreiche - 65% der Deutschen fassen welche

Motivations-Expertin Cordula Nussbaum zeigt, wie aus guten Vorsätzen echte Erlebnisse werden

München/Sauerlach – Der Jahreswechsel ist Hauptsaison, um über die eigenen Wünsche und Ziele nachzudenken. Traditionell stellen wir hier die Weichen für mehr Glück, Erfolg und Zufriedenheit. Und so fassen auch heuer 65 Prozent der Deutschen gute Vorsätze, stellte Motivations-Expertin Cordula Nussbaum in einer Umfrage fest. Vorsatz-Europameister sind allerdings die Österreicher: 76 Prozent nehmen sich etwas vor, während die Schweizer mit 64% Guter-Vorsatz-Anteil auch bewusst in die Zukunft blicken.

Sport und Ernährung ganz oben

Der Spitzenreiter unter den guten Vorsätzen ist dabei ein Klassiker: 49% der Befragten wollen im neuen Jahr mehr Sport treiben und sich gesünder ernähren (im vergangenen Jahren wollten dies nur 45%). Verständlich – denn nur wer gesund und fit ist, kann sich seinen anderen Wünschen widmen. „Gesundheit wird heutzutage immer mehr zum Engpass. Materiell haben die meisten von uns bereits sehr viel, doch Stress, Schlaflosigkeit und Raubbau am eigenen Körper verhindern langfristig, dass wir das Geschaffene auch genießen können. Die Menschen sind heute sehr viel achtsamer und bewusster und rücken deshalb das Thema Gesundheit weit nach oben,“ so Studienleiterin Nussbaum.

Persönliche Weiterentwicklung unter den TOP 3-Wünschen

Themen der Persönlichkeits-Entwicklung stehen ebenfalls ganz oben auf der Liste der Neujahrswünsche. 47% der Studienteilnehmer möchten in den kommenden 12 Monaten herausfinden, was sie wirklich wollen und „mein Ding“ machen. 39% der Deutschen, Österreicher und Schweizer wollen ihr Zeitmanagement verbessern.

Cordula Nussbaum erklärt das wie folgt: „Dieser Wunsch entspricht repräsentativ dem, was viele Menschen heute treibt: wir wollen nicht mehr nur funktionieren und brav unseren Pflichten folgen. Wir wollen im Meer der Möglichkeiten fischen und so leben, dass wir ein erfülltes und nicht nur ein gefülltes Leben haben.“ Und dazu sei die Zeit besser denn je. Denn selten standen uns so viele Wege und Chancen offen wie in unsere west-europäischen Kultur. „Natürlich geht nicht alles im Leben, aber es geht mehr, als wir immer denken!,“ so die 14fache Buch- und Bestseller-Autorin (u.a. „Geht ja doch! Wie Sie mit 5 Fragen Ihr Leben verändern“).
Auf Platz 3 rangiert der Vorsatz „Mein Zeitmanagement verbessern“. Eine logische Folge der beiden ersten Wünsche, denn immerhin müssen wir ja für Sport und persönliche Ziele erstmal den Zeitrahmen schaffen.

Bringen uns gute Vorsätze aber tatsächlich weiter?

„Nein, gute Vorsätze alleine bringen uns längst nicht ins Tun,“ weiß Erfolgs-Expertin Cordula Nussbaum. „Aber sie sind eine gute Startrampe, um die grobe Richtung für die kommenden Monate zu sehen. Je besser wir darüber nachdenken, was uns glücklich machen könnte, was uns wirklich Zufriedenheit schenkt, desto motivierender ist es. Und dann kann ich gut darauf aufbauen.“

Wichtig sei es, sich zu lösen, von dem was „man erreichen müsse“ und genauer darauf zu achten, was einen persönlich zufrieden mache. „Stellen Sie sich die Frage nach dem ´Warum´- warum wollen Sie dieses oder jenes für sich umsetzen. Haben Sie hier eine gute, Sie selbst überzeugende Antwort – dann los. Lautet Ihre Antwort eher lau ´ach, ich weiß auch nicht´, dann lassen Sie besser die Finger von diesem Wunsch. Der wird verpuffen. Schade um Ihre Zeit,“ sagt Nussbaum.

Um dann tatsächlich ins Tun zu kommen – und zu bleiben – empfiehlt Nussbaum in Anlehnung an ihr Buch „Geht ja doch! Wie Sie mit 5 Fragen Ihr Leben verändern“ ein Vorgehen in weiteren vier Schritten.

-Schritt 1: Warum? Zünden Sie ihr inneres Feuer indem Sie Ihre wahre Motivation deutlich machen
-Schritt 2: Warum nicht? Finden Sie heraus was Sie bremst. Wandeln Sie Gegenwind in Rückenwind
-Schritt 3: Was? Entdecken Sie die „Inseln“. Was wäre für Sie attraktiv im Meer der Möglichkeiten
-Schritt 4: Wie? Holen Sie sich Unterstützung, verändern Sie Gewohnheiten
-Schritt 5: Wann? Finden Sie den richtigen Zeitpunkt und legen Sie los

KASTEN:
* Mehr Strategien, um aus guten Vorsätzen echte Erfolge zu machen erhalten Sie im Buch „Geht ja doch. Wie Sie mit 5 Fragen Ihr Leben verändern“ (auch als Hörbuch erschienen).
* Eine nachhaltige Weichenstellung können Sie im 1-Tages-Power-eCoaching „DREAMDAY ONLINE“ für sich gestalten (www.gehtjadoch.com/ziele-dreamday).
* Wer langfristig SEINEN Lebenskurs bestimmen und einschlagen möchte, der schafft dies mit dem bewährten eCoaching „Geht ja doch!“ – dem 12-Wochen-Online-Coaching für ein erfülltes Leben (www.gehtjadoch.com/ecoaching)
* Die besten Tipps für „mehr Zeit“ erhalten die Teilnehmer des eCoachings „Mehr Zeit für mich!“ in speziellen Editionen für Selbständige, Angestellte und Führungskräfte (www.gehtjadoch.com/zeitmanagement)

Die Studien-Ergebnisse „Gute Vorsätze 2017“ im Detail:

1.Fassen Sie gute Vorsätze für 2017?

DeutschlandÖsterreichSchweiz
Ja: 65% 76% 64%
Nein: 35% 24% 36%

2.Falls Sie sich für 2017 etwas vornehmen, was ist das?*

48,70%: Mehr Sport treiben Gesünder ernähren
47,21: Herausfinden, was ich wirklich will und dann „mein Ding“ machen
39,03: Mein Zeitmanagement verbessern
36,06: Meine Partnerschaft pflegen, bzw. verbessern
34,57: Mehr Zeit mit Freunden verbringen
31,23: Mehr Selbstwertgefühl bekommen
26,39: Abnehmen/Figur verändern
23,42: Einfach mal mit gutem Gewissen nichts tun
21,56: Mehr Zeit mit meiner Kernfamilie verbringen
21,19: Berufliche Veränderung/Jobwechsel
17,47: Ein neues Hobby lernen oder ausüben
17,10: Mehr Raum für Spontanes
16,73: Neue Länder entdecken, reisen
14,13: Anderen Menschen helfen/mich ehrenamtlich engagieren
13,38: Weniger Fernsehschauen
12,27: Beruflich kürzer treten
11,15: Sonstiges
8,92: Beruflicher Aufstieg
8,92: Weniger Internet und Smartphone nutzen
2,23: Rauchen aufhören

*Angaben in Prozent, Mehrfachantworten möglich
Hintergrund der Studie: Aufruf zur Studienteilnahme im Zeitraum November und Dezember 2016 über twitter, Facebook, Newsletter, Google-Adwords, BLOG etc.

Cordula Nussbaum gilt als „bekannteste Organisations-Expertin Deutschlands“ (WDR), „führende Zeitmanagerin“ (RTL) und „Deutschlands Expertin Nummer Eins für kreativ-chaotisches Selbstmanagement“ (Bayern 3).
Die mehrfache Topseller-Autorin und Speakerin vermittelt auf humorvolle Art, wie wir Ziele besser erreichen, uns und andere zu Spitzenleistungen motivieren, Saboteure dabei ausschalten und persönlichen und/oder unternehmerischen Erfolg ernten.
Dabei bricht sie eine Lanze für die Querdenker, Musterbrecher und die „Kreativen Chaoten“ und zeigt, wie diese beruflich, unternehmerisch und privat mehr Zeit, Erfolg und Zufriedenheit gewinnen.
Stiftung Warentest kürte Cordula Nussbaums Topseller „Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten“ 2009 zum Testsieger unter den aktuellen Zeitmanagement-Ratgebern.
Cordula Nussbaum arbeitet seit vielen Jahren als Speakerin und Top-Coach für persönlichen Spitzenerfolg. Zu ihren Kunden zählen Erstligisten der Bundesliga, Konzerne wie Allianz oder ProSiebenSat1Media AG, sowie Schauspieler und Prominente.
Sie ist 14fache Buch-Autorin und häufige Expertin in den Medien (RTL, ARD, ZDF et. al).
Ihr Buch „Geht ja doch!“ eroberte bereits nach wenigen Wochen die Bestseller und war „Aufsteiger-Titel des Jahres“.
Die eCoachings von und mit Cordula Nussbaum haben bislang über 1000 Teilnehmer mit beeindruckenden Ergebnissen absolviert.

Kontakt
Campus für kreative Chaoten
Cordula Nussbaum
Bahnhofplatz 1
D-82054 Sauerlach
+ 49 (0) 8104 889645-0
info@kreative-chaoten.com
http://www.kreative-chaoten.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-vorsaetze-erreiche-65-der-deutschen-fassen-welche/

Nichtraucher werden – ein guter Vorsatz für 2017

Nichtraucher werden - ein guter Vorsatz für 2017

Mit dem Rauchen aufhören – für mehr Gesundheit in 2017

Fast jeder steckt sich spätestens zu Sylvester persönliche Ziele für das neue Jahr – dies gilt auch für 2017. Umfragen belegen deutlich den Wunsch nach stabilerer Gesundheit und Fitness, dazu zählt auch der Abschied vom Rauchen. Der ernsthaften Motivation stehen oft die Bedenken vor einem möglichen Rückfall gegenüber. Wie also lässt sich der Weg zum Nichtraucher nachhaltig realisieren? Neben dem festen Willen und Wissen um die Entzugsphasen bieten nikotinfreie bioenergetische Produkte eine neue wirksame Nikotinentwöhnung an.

Laut einer auf Statista veröffentlichten Umfrage(*1) standen bereits für das vergangene Jahr die gesundheitsorientierten Vorsätze ganz oben auf der Liste der persönlichen Ziele. Mit 25 % angeführt werden individuelle Zielsetzungen wie mehr Sport treiben und eine gesündere Ernährung. 11 % der Befragten gaben an, mit Lastern wie dem Rauchen aufhören zu wollen. Bedenkt man, dass laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung rund 30 % der Menschen in Deutschland rauchen(*2), erhält diese Zahl eine ganz besondere Qualität. Der Wunsch nach Nikotinentwöhnung ist bei zahlreichen Menschen unmittelbar präsent. Künftige Ex-Raucher sind häufig auf begleitende Hilfestellungen angewiesen, zumal das akute Verlangen nach Nikotin hauptsächlich von einem Ungleichgewicht des Belohnungshormons Dopamin bestimmt wird.

Bioenergetische Nichtraucher-Produkte wie die des Herstellers eTriggs setzen anders als andere Hilfestellungen auf eine gezielte Stimulierung der betroffenen Zellrezeptoren. Die hormonelle Aufforderung an den Körper, für Nikotin-Nachschub zu sorgen, wird unterbrochen und die Entzugserscheinungen so deutlich abgemildert. Durch die reduzierte Ausschüttung des Hormons Dopamin kann eine vollständige Nikotinentwöhnung so leichter für Psyche und Körper erfolgen. Typische Begleiterscheinungen wie starke Gewichtszunahme und Nervosität bleiben ebenfalls weitgehend aus – der Einstieg in ein gesundes Jahr 2017 kann damit erfolgreich in Angriff genommen werden. Und nicht zuletzt werden die Familie, Freunde und Kollegen von der gezeigten Willensstärke beim erfolgreichen Nikotinentzug überrascht sein.

Nichtraucher eTriggs kosten in der Basisvariante 198 EUR inklusive Versand, die speziellen Anwendungen für Langzeitraucher 210 EUR. eTriggs sind rezeptfrei erhältlich, frei von Nebenwirkungen und sind auch für Allergiker geeignet.

Alle Informationen zu eTriggs inklusive Bestellmöglichkeiten unter: www.etriggs.com

(*1) Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/498928/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-vorsaetzen-fuer-das-neue-jahr/
(*2) Quelle: http://www.rauchfrei-info.de/informieren/verbreitung-des-rauchens/raucherquote-bei-erwachsenen/

____

— /via Jetzt-PR.de/ —

eTriggs sind bioenergetisch programmierte Coins, die am Körper angebracht, den Kommunikationsfluss der körpereigenen Zellen und Rezeptoren positiv beeinflussen. Fehlende Informationen werden „getriggert“, bioenergetische Störungen so beseitigt. Zur Verfügung stehen eTriggs für unterschiedliche Anwendungen und Problemstellungen – alle ohne Chemie und Nebenwirkungen. Die Anwendung ist ohne ärztliche Aufsicht möglich, erfolgt nur äußerlich und ist sehr einfach vorzunehmen. Im Produktportfolio befinden sich aktuell eTriggs als Unterstützung unter anderem zur Raucherentwöhnung, Gewichtsreduzierung, Stressresistenz, gegen Ängste und Panik. Die Wirkungsweisen von eTriggs werden kontinuierlich überprüft sowie auf weitere Bereiche erweitert. Die wissenschaftlichen Grundlagen auf denen eTriggs basiert, wurden 1950 entdeckt. Die Wirkungsweise entspricht vom Prinzip her der menschlichen Zellkommunikation. Menschliche Zellen tauschen zur Steuerung von Prozessen Milliarden von energetischen Impulsen aus. Nach diesem Prinzip übertragen eTriggs entsprechende Informationen an Körperzellen, um fehlende Impulse wieder zu initiieren oder Störungen zu beseitigen.

Kontakt
eTriggs s. à r. l.
Holger Binz
Rue des Caves 9a
6718 Grevenmacher
+352-(0)26646823
hb@etriggs.com
http://www.etriggs.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nichtraucher-werden-ein-guter-vorsatz-fuer-2017/

Gute Vorsätze – Das neue Jahr 2017 mit einem neuen Körpergefühl erleben

Gute Vorsätze - Das neue Jahr 2017 mit einem neuen Körpergefühl erleben

eTriggs – mit Wohlfühlen und neuem Körpergefühl ins neue Jahr 2017 starten

Gute Vorsätze für das neue Jahr spielen eine wichtige Rolle: Nach einer repräsentativen Statistik(*1) für immerhin 77 % der Bundesbürger. Silvester steht deshalb auch als Zeitpunkt für Selbstreflektion und Stichtag für persönliche Veränderungen. Nahezu allen gesetzten Zielen gemeinsam ist der Wunsch, in Zukunft gesünder, dynamischer und mit einem selbstbewusst attraktiven Körperempfinden zu leben. Insbesondere Menschen mit leichten oder mehr Übergewicht – etwa 30 Prozent der Deutschen – setzen sich den Jahreswechsel oft als Startlinie für eine Diät. Dabei ist es wichtig, statt Symptombewältigung direkt bei den Ursachen anzusetzen.

Eine im Auftrag der DAK Gesundheit durchgeführte Forsa Umfrage(*2) belegt: Jedes Jahr wünschen sich 31 bis 35 % der Erwachsenen abzunehmen. Gewichtsreduzierung belegt unter den Top 10 der guten Vorsätze regelmäßig den 5. oder 6. Platz – und das unabhängig vom jeweils aktuellen Schönheitsideal. Vielmehr geht es neben der attraktiven Figur um Gesundheit und ein besseres Körperempfinden. Interessant in diesem Zusammenhang: Bereits leichte Gewichtsreduktionen wirken sich positiv auf Blutdruck und Herzfrequenz und führen zu einem gesteigerten Wohlgefühl und Zugewinn an Motivation. Damit Vorsätze für das neue Jahr nicht vorzeitig scheitern, sollten die Etappenziele realistisch sein. Zudem sollten Abnehmwillige sich zuvor ausführlich zu Diäten informieren, um gesundheitliche Belastungen und Jo-Jo-Effekte zu vermeiden.

Neue bioenergetische Produkte wie die des Herstellers eTriggs regen den Körper an, selbst aktiv den Prozess der Gewichtsreduzierung einzuleiten und im Verlauf weiter dabei zu unterstützen. Weitere Basis bilden eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige sportliche Betätigung. eTriggs werden auf der Haut angebracht und stimulieren daraufhin die Zellkommunikation, Blockaden zu lösen und Hormone für die Fettverbrennung anzuregen. Durch den körpereigenen Prozess wird der Appetit natürlich zurückgeführt und so auch Motivationstiefen mit Heißhungerattacken vermieden. eTriggs stehen damit für einen nachhaltigen Ansatz bei der Gewichtsreduzierung ohne Ausnahmezustände – für ein rundum ausgelichenes Körpergefühl.

Abnehm-eTriggs kosten in der 3-stufigen Premium-Variante 198 EUR inklusive Versand, die 1-stufige Basis-Version 129 EUR. eTriggs sind rezeptfrei erhältlich, frei von Nebenwirkungen und auch für Allergiker geeignet.

Alle Informationen zu eTriggs inklusive Bestellmöglichkeiten unter: www.etriggs.com

(*1) Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/498928/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-vorsaetzen-fuer-das-neue-jahr/
(*2) Quelle: https://www.dak.de/dak/download/Forsa-Umfrage_Gute_Vorsaetze_2015-1533874.pdf

____

— /via Jetzt-PR.de/ —

eTriggs sind bioenergetisch programmierte Coins, die am Körper angebracht, den Kommunikationsfluss der körpereigenen Zellen und Rezeptoren positiv beeinflussen. Fehlende Informationen werden „getriggert“, bioenergetische Störungen so beseitigt. Zur Verfügung stehen eTriggs für unterschiedliche Anwendungen und Problemstellungen – alle ohne Chemie und Nebenwirkungen. Die Anwendung ist ohne ärztliche Aufsicht möglich, erfolgt nur äußerlich und ist sehr einfach vorzunehmen. Im Produktportfolio befinden sich aktuell eTriggs als Unterstützung unter anderem zur Raucherentwöhnung, Gewichtsreduzierung, Stressresistenz, gegen Ängste und Panik. Die Wirkungsweisen von eTriggs werden kontinuierlich überprüft sowie auf weitere Bereiche erweitert. Die wissenschaftlichen Grundlagen auf denen eTriggs basiert, wurden 1950 entdeckt. Die Wirkungsweise entspricht vom Prinzip her der menschlichen Zellkommunikation. Menschliche Zellen tauschen zur Steuerung von Prozessen Milliarden von energetischen Impulsen aus. Nach diesem Prinzip übertragen eTriggs entsprechende Informationen an Körperzellen, um fehlende Impulse wieder zu initiieren oder Störungen zu beseitigen.

Kontakt
eTriggs s. à r. l.
Holger Binz
Rue des Caves 9a
6718 Grevenmacher
+352-(0)26646823
hb@etriggs.com
http://www.etriggs.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-vorsaetze-das-neue-jahr-2017-mit-einem-neuen-koerpergefuehl-erleben/

Gute Vorsätze 2017. Alle Jahre wieder … bleibt alles anders?!

Top-Thema für Leserinnen und Userinnen: Wie man seine Wünsche endlich umsetzen kann – mit dem Test von Tatjana Strobel sich selbst erkennen und den Schalter im Kopf umlegen!

Gute Vorsätze 2017. Alle Jahre wieder ... bleibt alles anders?!

Ich mach mir – im kommenden Jahr – die Welt, wie sie mir gefällt? Warum nicht! Der neue Test von Menschen-kenntnis-Expertin, Hypnose-Coach und Bestsellerautorin Tatjana Strobel schafft die Voraussetzung, sich nicht nur ändern zu wollen, sondern es auch zu können: der Weg raus aus der eignen Erwartungsfalle führt direkt ins Unter-bewusstsein und zu der Frage: Wer bin ich und was will ich wirklich?
Abnehmen, Laster loswerden, mehr Erfolg im Job und in der Liebe – die meisten guten Vorsätze sind im Alltag schwer umzusetzen. Wer es schaffen will, muss die Entscheidungen in seinem Unterbewusstsein manifestieren. Am Anfang steht ein Test. Tatjana Strobel hat in Ihrem neuen Buch „Mesmerize it!“ (Knaur Verlag) einige zusammengestellt: Wie suggestibel sind Sie? I Wie willensstark sind Sie? I Was hat Ihr Leben geprägt?

„Nur wer sich gezielt mit sich und seinen Wünschen beschäftigt, kann 2017 Erfolg haben, diese umzusetzen. Pippi Langstrumpfs Motto „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ ist dabei für viele ein erfolgreicher Leitfaden, um den Schalter im Kopf umzulegen „, so Tatjana Strobel. Nach der Selbsterkenntnis folgt die Umsetzung, die länger halten soll als bis zur ersten Raucherpause im neuen Jahr. Da wissenschaftlich erwiesen 98% der Entscheidungen im Unterbewusstsein fallen, gibt es nur einen Weg, die Wünsche zu hinterlegen: der Zugang erfolgt durch Hypnose, um Blockaden lösen zu können. Strobel: „Der eiserne Wille reicht oft nicht aus. Wer den berühmten Schalter im Kopf nicht umlegen und das damit verbundene Stresslevel senken kann, wird nicht abnehmen, nicht selbstbewusster und damit erfolgreicher und man kann dann auch die Zahl der Glimmstengel in der Regel nicht dauerhaft reduzieren.“ Viele haben eine falsche Vorstellung von Hypnose als Instrument zur echten Veränderung Nicht nur Promis und Royals sind es: Jeder Mensch ist in einem hypnotischen Zustand. Jeden Tag. Mindestens zwei Mal: beim Aufwachen und Einschlafen. Hypnose ist ein tranceähnlicher Zustand und hat sehr wenig damit zu tun, Menschen verrückte Dinge tun zu lassen, die sie später bereuen. Vielmehr öffnet Hypnose die Tür zu uns selbst, zur ungefilterten Wahrheit, weshalb dieser Weg idealerweise in Begleitung gegangen werden sollte. Mit der Mesmerize it!-Methode von Tatjana Strobel gelingt ein sanfter Zugang zu sich selbst und eine Reise ins Ich. „Die Selbsterkenntnis ist oft überraschend und führt zum Teil auch zu bitteren Wahrheiten, ohne die eine Erfüllung der guten Vorsätze als Einstieg in eine echte Veränderung der Lebenssituation kaum erfolgreich sein kann. So ist mein Ansatz auch eine einzigartige Mischung aus der Macht der Menschenkenntnis, also dem Weg von außen nach innen, sowie der Aktivierung des Unterbewusstseins, also dem Weg von innen nach außen.“

Statistik über gute Vorsätze 2016.
Statista.com zeigt das Ergebnis einer Umfrage unter Frauen und Männern in Deutschland zum Thema „Gute Vorsätze 2016“. Demnach gaben die meisten an, mehr Sport treiben zu wollen (28%/22%). Auf Platz 2: sich gesünder ernähren. Hier liegen die Geschlechter gleich (25%). Gleiches gilt für den Wunsch, mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen zu wollen (21/22). Die nächste Karrierestufe wollen lieber die Männer erklimmen (11/15). Weitere Themen im Ranking sind: Ich möchte mich gerne wieder verlieben I Laster aufgeben I Welt bereisen I Neues lernen, neues Hobby starten I Sesshaft werden, heiraten, Familie gründen I Den Ängsten stellen
23% der befragten Frauen und 20% der Männer nehmen sich einfach nichts vor. Quelle: Statista.com

Die Bestseller-Autorin Tatjana Strobel hat sich früh mit dem Thema Wirkung und Auswirkung auseinandergesetzt. Sie arbeitete nach ihrem Studium zur Sozialpädagogin als Verkaufsleiterin und Sales-Managerin in der Luxusgüterindustrie und Beautybranche. Bereits in dieser Zeit eignete sie sich ihr umfassendes Know-how zu den Themen Physiognomie, Psychologie und Menschenkenntnis an.
2008 machte Tatjana Strobel sich mit ihrer Coaching-Firma und ihrer Inside Personality-Methode selbständig. Seitdem gibt sie Seminare, bildet aus, hält Vorträge, agiert als freie Trainerin für internationale Unternehmen, veröffentlicht erfolgreich Bücher zu ihrer Methode und wird darüber hinaus von den deutschen und schweizerischen Medien als Expertin zu Rate gezogen. Hans Ruedi Wipf hat sie zur OMNI-zertifizierten Hypnose-Therapeutin ausgebildet – seitdem arbeitet die Expertin von innen nach außen. Auf Basis der Erfahrungen mit ihren Klienten entwickelte Tatjana Strobel die Mesmerize it!-Technik. Sie bereitet den Kunden optimal auf die Hypnosetherapie vor, räumt alle Fragen und Ängste aus, sensibilisiert für die Veränderung im Nachgang und gibt Hilfestellung für die weitere Umsetzung. Ihre Schwerpunkte in der Hypnosetherapie sind: Süchte, Ängste, Blockaden, seelischer, körperlicher und sexueller Missbrauch in der Kindheit. Tatjana Strobel lebt in Zürich und Mallorca, praktiziert weltweit auf
Deutsch und Englisch.

Das neue Buch
Um Vorsätze erfolgreich zu verwirklichen, müssen sie im Unbewussten verankert werden. Denn neueste Forschungen belegen, dass 98 Prozent aller Entscheidungen unbewusst getroffen werden. Die international renommierte Coachin Tatjana Strobel setzt hier mit ihrer revolutionären Mesmerize-it-Technik an: In einem Trancezustand findet jeder Zugang zu seinem verborgenen Wesen, hier werden die Vorsätze verinnerlicht und danach spielend leicht umgesetzt. In diesem Buch verrät Tatjana Strobel, wie es garantiert jedem gelingt, mit der Mesmerize-it-Methode ein freies Leben ohne Ängste und Blockaden zu führen.

Taschenbuch, Knaur TB, bereits erschienen, 240 Seiten, 9,99 €, auch als eBook erhältlich
ISBN: 978-3-426-78806-6

adOne bedient ein breites Partnerportfolio mit maßgeschneiderten Marketing-Mix-Lösungen in allen Kommunikationskanälen – vom Markenartikler, Händler, Magazin- und Buchverlag, Telekommunikations-, Lifestyle- und Game-Unternehmen bis zu Musikern und Bestsellerautoren.

Kontakt
adOne – Agentur für Marketing, Kooperationen und Kommunikation (MuP Verlag GmbH)
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b
80335 München
089 – 139 28 42 56
udina@adone.de
http://www.adone.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-vorsaetze-2017-alle-jahre-wieder-bleibt-alles-anders/

Auf diese Weise die „guten Vorsätze“ dauerhaft halten

Trotz Alltagstrott die „guten Vorsätze“ zu halten ist schwer. Täglich Stressabbau und tiefe Entspannung für Körper und Geist schaffen Raum und Bereitschaft für neue Gewohnheiten, die gut tun.

Auf diese Weise die "guten Vorsätze" dauerhaft halten

Der Klassiker aus Japan

Hamburg den 28.1.2016

Ja, es ist möglich ohne jegliche Anstrengung zur Ruhe zu kommen. Abzuschalten, körperlich und mental tief zu entspannen, und gleichzeitig neue Lebensgeister zu wecken.

Entspannung hier und jetzt,- so einfach

Möglich macht es die Chi-Ganzkörper-Massage-Bewegung,- eine jahrtausende alte, grundlegende Massagetherapie aus der traditionellen chinesischen Medizin.
Der Körper wird dabei in eine horizontale, fischähnliche Schwingung versetzt und schwingt so in der Urform aller Bewegungsabläufe in der Natur,- in einer 8er Spiralform (Doppel-Helix, Kaulquappen, Spirulinaalge).
Wir Menschen kommen ursprünglich aus dem Meer, und bewegen uns als Embryone alle, in dieser wellenförmigen, fischartigen Weise im Mutterleib.
Diese Ur-Bewegung scheint basal in uns gespeichert zu sein, das ist sofort wohltuend spürbar.

Der Klassiker aus Japan

Der japanische Arzt Dr. Shizou Inoue, benutzte diese Massagebewegung in seiner Praxis. Auf Grund seiner guten Erfahrungen mit dieser Methode, (traditionell mit den Händen die Beine des Klienten seitlich hin- und herbewegend), und dem Ziel jedem diese so einfach wie wirkungsvolle Therapie nutzbar zu machen, entwickelte er in 38 Jahren die „Sun Ancon“ original Chi Maschine, die diese Bewegung perfektioniert nachahmt:

Entspannt auf dem Rücken liegend, die Fesseln auf der Ablage des handlichen Gerätes ruhend, wird der Körper, -von den Füssen bis in den Kopf-, in die horizontale Wellenbewegung versetzt.
Dr. Inoues „Präzisionsschwingung“ garantiert, daß unser Körper dynamisch und gerade um die Längsachse der Wirbelsäule schwingt.
Sein „Sun Ancon“ Chi-Gerät ist deshalb medizinisch, zugelassen, klinisch getestet, und 2 mal Testsieger geworden. Siehe hier:

Stoppt die Bewegung, strömt ein feines Kribbeln (Sauerstoff und aktivierte Energien) durch den Körper, Gehirnströme und Nervensystem haben spürbar von Aktivität auf Entspannung umgestellt. („Man fühlt sich wie ein ruhiger See“.) Siehe Studie hier:

Was das Schwingen noch bewirkt:

> Blockaden in den Meridianen (den Energiebahnen, in denen unsere Lebensenergie fliesst) werden gelöst, der Fluss des „Chi“ wird aktiviert , was sofort als Kribbeln im Körper spürbar ist.

> Verstärkung der Durchblutung und Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen. Es wird mehr Sauerstoff im Blut transportiert.

> Nacken- und Rückenmuskulatur werden entspannt, die Bandscheiben sanft massiert, die Wirbelgelenke gelockert. Wohltuend nach stundenlangem Sitzen.

> Die Gehirnhälften werden synchronisiert. Dies unterstützt besonders Kinder und Jugendliche bei Konzentration und Lernen.

> Das Lymphsystem, das für die Entgiftung des Körpers (Detox) zuständig ist, wird aktiviert. Deshalb ist es wichtig vor und nach der Anwendung Wasser zu trinken!

> Der Trainingseffekt mit erhöhtem Sauerstofftransport unterstützt die Fettverbrennung.

Fazit:

Tägliche Entspannung und Erholung bieten bessere Voraussetzungen, alte Gewohnheiten aufzugeben und neue Gewohnheiten (die „guten Vorsätze“), die eigentlich Spass machen und gut tun, zu lernen und beizubehalten. Auf natürlichste Weise durch die uralte Massageanwendung aus der traditionellen chinesischen Medizin, nachgeahmt durch die millionenfach bewährte und med. zugelassene „Sun Ancon“ Chi Maschine.
Seit 27 Jahren erfreut sich dieses original Chi-Gerät weltweit stetig wachsender Beliebtheit. Nicht nur bei privat Anwendern, sondern auch bei Orthopäden, Ärzten, Heilpraktikern, Physio,- und Ergotherapeuten, Entspannungstrainern, usw.

Weitere Infos: Stephan Siebert, Tel.: +(0)40-5514334 oder unter www.sunancon-wellness.de

Seit dem Jahr 1989 wird die Sun Ancon original Chi Maschine, mit Lizenz des Erfinders der Chi Maschine – Dr. Shizou Inoue -, von Gordon Pan und seiner Firma Hsinten Enterprise HTE, Taiwan, hergestellt und weltweit vertrieben. Seine Motivation und sein Ziel waren und sind es, eine gesündere Lebensweise für alle Menschen zu ermöglichen. Er kombiniert dabei moderne westliche Technologie mit traditionellen Heilmethoden des Ostens. Es gelang ihm in nur einem Jahrzehnt seine innovativen Gesundheitsprodukte in Asien, Amerika, Australien und Europa mit wachsendem Erfolg bekannt zu machen und zu vermarkten.

Kontakt
HTE Vertriebspartner
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57
22459 Hamburg
040 551 43 34
chimaschine@googlemail.com
http://www.sunancon-wellness.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auf-diese-weise-die-guten-vorsaetze-dauerhaft-halten/

Endlich stressfrei: Dieses Jahr wird ein Sabbatjahr

Endlich stressfrei: Dieses Jahr wird ein Sabbatjahr

Stress abbauen im Sabbatjahr

Weniger Stress gehört für viele Deutsche zu den wichtigsten Vorsätzen für 2016. Ein Sabbatical ist dafür genau das Richtige. Denn während dieser Auszeit können Aussteiger endlich einmal mehr für sich selbst tun, den stressigen Alltag hinter sich lassen und besser auf die eigene Gesundheit achten – ob alleine oder gemeinsam mit Partner, ob zuhause oder im Ausland.

Eine repräsentative Forsa-Umfrage hat ergeben, dass sich 62 Prozent der Deutschen für 2016 ein stressfreieres Leben wünschen. Mit 61 Prozent auf Rang 2 folgt der Wunsch, mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Mehr Bewegung nehmen sich 59 Prozent der Befragten vor und jeweils 51 Prozent möchten mehr Zeit für sich selbst sowie eine gesündere Ernährung. Das alles lässt sich ganz hervorragend mit einem Sabbatjahr verbinden.

Diese berufliche Auszeit wird immer beliebter – bei Arbeitnehmern und Firmen gleichermaßen. Viele Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter mittlerweile sogar dabei und wissen die Vorteile eines Sabbaticals zu schätzen. Wer sich also weniger Stress im Leben wünscht, kann das Sabbatjahr auf verschiedene Weise dazu nutzen.

Innere Ruhe und gesünderes Leben

„Wie wäre es beispielsweise mit einer ganz speziellen Form des Sabbaticals – Retreat genannt“, schlägt Frank Möller vor. Der Initiator des Portals www.sabbatjahr.org erklärt weiter: „Retreat bedeutet übersetzt Rückzug. In unserem Fall ziehen sich die Betreffenden aus dem normalen Alltag zurück und nutzen die Zeit für persönliche Besinnung und um innere Ruhe zu finden.“ Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: In einem Kloster, auf Wallfahrt oder bei einer Wanderung über den Jacobsweg. Yoga und Meditation tragen ebenfalls ihren Teil zur Entschleunigung und mehr Achtsamkeit im Alltag bei.

Auch auf andere Weise ist es möglich, während der Auszeit achtsamer mit sich und seiner Gesundheit umzugehen. Wer beispielsweise gerne Sport treibt, kann dies nun besonders intensiv tun. Das Gleiche gilt für eine gesündere Ernährung: Jetzt ist ausreichend Zeit, um sich mit den unterschiedlichsten Ernährungsmethoden zu beschäftigen, vielleicht eine Fastenkur durchzuführen oder verschiedene Seminare zum Thema zu besuchen.

Völlige Freiheit und persönliche Bereicherung

„Das Sabbatjahr ist auch hervorragend dazu geeignet, einem Burnout vorzubeugen“, sagt Möller. „Wenn Sie spüren, dass Ihnen alles, insbesondere über einen länger anhaltenden Zeitraum, zu viel wird, sollten Sie die Reißleine ziehen und sich eine Auszeit gönnen – gerne auch mit Ihrem Partner oder Freunden.“

Tatsächlich gehen viele Ehepaare zusammen für einige Zeit ins Ausland. Bei einem Sabbatjahr bringen die gemeinsamen Erlebnisse die Menschen einander näher und sie genießen die Zeit, die sie miteinander verbringen. „Die Auszeit kann auch einfach dazu genutzt werden, zuhause mehr Zeit mit der Familie zu verbringen“, erklärt der Familienvater begeistert. „Beispielsweise um sich um die Kinder zu kümmern oder um seine Eltern.“ Möller selbst hat ebenfalls eine Auszeit genommen, um sich eine zeitlang seinem kleinen Sohn intensiv widmen zu können.

Eine weitere Möglichkeit ist, persönliche Projekte in Angriff zu nehmen. Sei es, ein bestimmtes Hobby zu intensivieren oder einen lang gehegten Traum endlich wahr werden zu lassen. „Das Tolle beim Sabbatical ist ja, dass Sie sich völlig frei entscheiden können, was Sie machen möchten“, betont Frank Möller. „Sie müssen es einfach nur tun. Und es wird Sie in vielerlei Hinsicht bereichern, das weiß ich aus eigener Erfahrung.“

Auf dem Portal www.sabbatjahr.org hat Frank Möller mit seinem Team umfassende Informationen zum Sabbatical zusammengetragen.

Sabbatjahr.org ist das umfangreichste Informationsportal zum Thema \“Berufliche Auszeit\“. Hier findet man alle wichtigen Infos rund um das Sabbatjahr sowie viele Vorschläge für Auszeiten und Beratungs-Angebote.

Kontakt
Sabbatjahr.org
Frank Möller
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 405 43 40
05242 – 405 43 49
info@sabbatjahr.org
http://www.sabbatjahr.org/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/endlich-stressfrei-dieses-jahr-wird-ein-sabbatjahr/

Mehr Obst und Gemüse: Die zwölf besten Tipps für ein knackiges 2016

Mehr Obst und Gemüse: Die zwölf besten Tipps für ein knackiges 2016

Pünktlich zum Jahresbeginn haben sie mal wieder Hochkonjunktur, die guten Vorsätze. Auch bei der Ernährung. Aber fünf Portionen Obst und Gemüse? Wer sich vorgenommen hat, häufiger zu Obst und Gemüse zu greifen, lässt mit diesen zwölf Tipps der EU-geförderten 5 am Tag-Kampagne den Worten garantiert auch Taten folgen.

Tipp 1: Von „eins“ bis „fünf“ durch den Tag
Zählen Sie mit: Zum Frühstück ein Müsli mit Obst oder eine Banane. Zum Mittagessen Gemüse als Beilage und als Nachtisch einen erfrischenden Obstsalat. Zum Abendessen schlemmen Sie einen kleinen Salat Und zwischendurch Gemüsesticks, Nüsse oder Trockenfrüchte und hin und wieder ein Glas Saft. Geht doch, oder?

Tipp 2: Die Fastenwelle surfen
Fasten ist trendy – und deshalb fällt das Mitmachen leicht. Erste Idee: Salate, Rohkost oder herbe Obst- und Gemüsesäfte anstelle von Süßigkeiten und Alkohol. Zweite Idee: Für sechs Wochen einen bunten Fruchtkorb abonnieren. Adressen gibt es unter www.frucht-arbeitsplatz.de/lieferantenliste/

Tipp 3: Her mit den frischen Kräutern!
Gemüse, Salate, Eintöpfe, Aufläufe – eigentlich schmeckt alles besser, wenn frische Kräuter mit im Spiel sind. Sie überraschen die Geschmacksknospen und machen Lust auf mehr. Zum Beispiel auf eine Kräuterecke auf dem Balkon oder im Garten.

Tipp 4: Weg mit Vitaminpillen!
Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe – die bekommt unser Körper mit Gemüse, Salaten und Obst. Um diese wertvollen Stoffe optimal zu ergänzen, darf es auch ein wenig Fett sein. Zum Beispiel hochwertiges Raps- oder Olivenöl mit wertvollen essenziellen Fettsäuren. So schmeckt’s noch besser!

Tipp 5: Vegetarisch und vegan auf Probe
Ohne Fleisch? Ohne tierische Produkte? Nur wer das ausprobiert, kann mitreden. Rezepte gibt es im Internet, Zutaten in jedem gut sortierten Supermarkt. Vieles hat das Potenzial zum Lieblingsessen. Wer langfristig vegan leben möchte: Schlau machen, wie man veganes Essen ausgewogen gestalten kann und kein Nährstoff zu kurz kommt. Gemüse und Obst stehen dabei immer im Mittelpunkt!

Tipp 6: Gemüse macht schlank und satt
Kaum Kalorien, viel Volumen, das ist die Zauberformel von Gemüse. Tüchtig zugreifen füllt den Magen, schlägt aber nicht aufs Gewicht. Extra-Tipp von 5 am Tag: Am besten nur kurz garen, dünsten oder dämpfen. So bleibt alles knackig und schmeckt nach mehr.

Tipp 7: Auf Geschmacksreise gehen
Ob internationale Events oder die Erinnerung an den Urlaub: Nichts ist so spannend wie die Küche anderer Länder auszuprobieren. Gerade Obst und Gemüse sorgen dabei oft für den besonderen Gaumenkitzel. Herzhafte Gemüsequiche, süße Beerenzabaione oder pikante Gerichte aus dem Wok bieten für jeden Geschmack etwas und sind gar nicht kompliziert.

Tipp 8: Genuss aus der Konserve
Marmelade aus Obst „pur“, Antipasti, Chutneys, Relish, Trockenobst: Aus Gemüse und Obst lassen sich wunderbar leckere Vorräte zaubern. Da kann die Küche auch einmal zum Versuchslabor werden. Familie und Freunde schnippeln, pürieren und garen gemeinsam. Und am Schluss nimmt jeder Kostproben mit nach Hause.

Tipp 9: Pause mit Frischekick
Knackige Äpfel, süß im Mund schmelzende Birnen, freche rote Beeren, aromatische Tomaten, saftige Gurken: Wenn der kleine Hunger kommt, bringen Obst und Gemüse frischen Schwung in die Pause und füllen den Energiespeicher.

Tipp 10: Reif heißt mehr Geschmack
Steinhartes Obst? Geschmackloses Gemüse? Überzeugt nicht und landet deshalb eher in der Tonne als im Mund. Beim Einkauf deshalb riechen und fühlen. Und im Zweifelsfall nach einer Kostprobe fragen.

Tipp 11: Heute schon geschorlt?
Wenn es um wertvolle Inhaltsstoffe geht: Fruchtsaftschorle toppt jede Brause und so manches isotonische Getränk. Das sagen selbst Experten. Also: Lieblingssaft aussuchen, mit der doppelten Menge Mineralwasser aufgießen und den frischen Bizzel im Mund fühlen!

Tipp 12: Rote Karte für Nährstoffnieten
Wer kennt ihn nicht, den Japp nach Süßem? Perfekte Antwort: Frischer Obstsalat, Obstspieße, Fruchtshakes oder Smoothies. Saisonalen Pfiff bringen Minze oder Zitronensaft im Sommer und Zimt oder Kardamom im Winter.

Die Tipps machen Lust auf mehr Infos? Auf www.5amtag.de präsentiert die von der Europäischen Union geförderte 5 am Tag-Kampagne viel Wissenswertes rund um Obst und Gemüse, außerdem leckere Rezepte und tolle Aktionen. Die gibt’s übrigens auch auf der Facebook-Seite „5 am Tag Deutschland“!

Tipp: Häppchenweise schmeckt’s besser

Was Obst und Gemüse-Muffel am schnellsten überzeugt? Mundgerecht zugeschnittenes und liebevoll arrangiertes „Frischzeugs“. Da greifen kleine und große Finger ganz schnell zu. Sinnvoll sind kleine Helfer, zum Beispiel Apfelfächer, Gemüseaushöhler, Streifen- (die richtig Julienne-Schneider heißen) und Spiralschneider. Tolle Tipps, wie man Obst und Gemüse dekorativ anrichtet, gibt es im Internet. Schon die Fotos machen Lust auf mehr!

Rezept: Rote-Bete-Quiche mit Mangold

Zubereitungszeit: 25 min
Garzeit ca.: 1 h 5 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten (für 4 Personen):
12 – 16 junge Rote Bete, ca. 1 kg
ca. 4 EL Olivenöl
grobes Meersalz
1 Mangoldstaude
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 g Blätterteig
250 g Creme fraiche
4 Eier
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat
80 g geriebener Käse, z. B. Emmentaler

Zubereitung:
Den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
Die Rote Bete schälen, etwas Grün stehen lassen und halbieren. Mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit etwas Öl beträufeln. Mit grobem Salz bestreuen und in im Ofen ca. 25 Minuten fast gar backen.
Währenddessen den Mangold waschen, putzen und die weißen Stiele klein schneiden. Die Blätter in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Zusammen mit den Mangoldstielen in 1 EL heißem Öl in einer Pfanne 1-2 Minuten farblos anschwitzen. Die Blätter unterschwenken, salzen, pfeffern, zusammenfallen lassen und von der Hitze nehmen. Die Rote Bete aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und die Hälften in Spalten schneiden.
Den Blätterteig auswellen und eine Quicheform oder Auflaufform mit Öl auspinseln. Mit dem Blätterteig auskleiden, dabei einen Rand formen. Das Gemüse darin verteilen.
Die Creme fraiche mit den Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über das Gemüse gießen. Mit dem Käse bestreuen und zurück im Ofen weitere ca. 40 Minuten goldbraun fertig backen.

Nährwerte pro Portion:
kcal: 856
kJ: 3583
EW: 23,8 g
KH: 47 g
F: 64 g
BE: 4
Bst. : 9,4 g
Chol. : 327 mg

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsminister Christian Schmidt (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Firmenkontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Pressekontakt
Servicebüro 5 am Tag e.V.
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-obst-und-gemuese-die-zwoelf-besten-tipps-fuer-ein-knackiges-2016/