Schlagwort: Grillen

„Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder!“

"Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder!"

Christian van Dongen, Produktmanager für Grillbriketts

Redaktion: Herr van Dongen, seit Jahren beschäftigen Sie sich mit dem Thema „Grillen“ und führen regelmäßig Umfragen durch. Wie sehen die Verbraucher das Freizeitvergnügen?

Van Dongen: In unseren Erhebungen untersuchen wir sowohl rein zahlenmäßige Aspekte – wie etwa die Häufigkeit des Grillens – als auch tiefergehende Fragen nach den Gründen dafür. Wobei die Zahlen beeindrucken: Während der warmen Jahreszeit grillen sage und schreibe 90 Prozent aller Befragten. Und das im Schnitt einmal die Woche im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon.

Redaktion: Das bedeutet?

Van Dongen: Grillen ist mehr als nur die Zubereitung von Speisen, es ist ein soziales Event. Ganz nach dem Motto: Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder! Wir führen entspannte Gespräche und genießen die Zeit. Wir versammeln uns um den Rost und riechen die Leckereien schon lange, bevor sie auf dem Teller sind. Gerade in unserer hektischen Welt bildet das Grillen einen Gegenpol zum stressigen Alltag. Es entschleunigt und lässt uns zur Ruhe kommen.

Redaktion: Mittlerweile gibt es neben dem typischen Kohlegrill auch Elektro- und Gasgeräte. Wie sehen Sie als Experte den Trend?

Van Dongen: Wer grillt, besitzt oft nicht nur ein Gerät. Mit über 70 Prozent ist der Kohlegrill nach wie vor der klare Favorit. Mit ihm verbinden wir alle den würzig-aromatischen Geschmack, aber auch das Erlebnis urzeitlichen Feuers. Er wird immer dann gezündet, wenn wir Zeit haben und in geselliger Runde zusammensitzen. Gas- und Elektrogeräte hingegen werden bevorzugt, wenn es mal schnell gehen soll.

Redaktion: Grillbriketts oder Holzkohle – was bevorzugt Deutschland?

Van Dongen: Die Verbraucher haben die klaren Vorteile von Grillbriketts erkannt. Sie wissen, dass mit diesem Brennstoff häufiges Nachlegen entfällt. So bilden zum Beispiel die Premiumbriketts der Marke Dauerbrenner ein gleichmäßiges, bis zu vier Stunden langes Glutbett. Hergestellt aus energiereichem und hochreinem Kohlenstoffkonzentrat bestehen sie zu 100 Prozent aus Rohstoffen, die in Deutschland gewonnen werden. Wer also zeitgleich Entspannung und köstliche Gerichte beim Grillen möchte, greift zu Grillbriketts – und am besten zu den Energiebündeln in der weiß-roten Tüte.

Mehr Informationen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dauerbrenner.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wo-gegrillt-wird-da-lass-dich-nieder/

Last-Minute-Grillrezepte ohne Fleisch: Ran an HERMANNs Kräuterseitlinge!

Last-Minute-Grillrezepte ohne Fleisch: Ran an HERMANNs Kräuterseitlinge!

Käsebratwurst auf Grillgemüse (Bildquelle: HERMANN)

Wer sich beim Grillen nach gesunder Abwechslung sehnt, aber nicht auf fleischähnlichen Genuss verzichten möchte, greift am besten zu den vegetarischen Bio-Bratwürsten und Bratstreifen von HERMANN. Basis der Produkte ist der Kräuterseitling. Der Pilz wird direkt beim Produzenten in Österreich angebaut, ist fettarm und reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen. Die HERMANN Produkte lassen sich fürs Grillbuffet wunderbar vielfältig interpretieren – auch last minute!

Wer sich etwas auf dem Grill wünscht, das zu einer ausgewogenen Ernährung beiträgt und die Umwelt schont, sollte die vegetarischen Bio-Bratwürste und Bratstreifen von HERMANN probieren. Sie sind komplett fleischlos und doch sehr fleischähnlich in Geschmack und Textur. Verwendet werden rein biologische Zutaten, keinerlei Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Aromen. Ob Grill-Spieße mit Bratstreifen oder Käsebratwurst und Rostbratwurst mit leckeren Beilagen – mit HERMANN macht Grillen Spaß und das Gewissen schlemmt mit.

Hermann Neuburger, Fleischer aus Tradition und Fleisch-Umdenker aus Überzeugung, hat die Fleischalternativen auf Basis des Kräuterseitlings entwickelt. Fünf Jahre lang hat er mit seinem Sohn eine nachhaltige Fleisch-Alternative gesucht und ist schließlich auf diesen Pilz gestoßen. Der Kräuterseitling hat nicht nur geschmacklich viel zu bieten, er ist auch fettarm und reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen sowie Vitaminen. Als die Nachfrage steigt, baut er den Kräuterseitling in Österreich kurzerhand selbst an. Die Zucht ist nur einhundert Meter von der Produktion entfernt.

Mit diesen vegetarischen Last-Minute-Grillrezepten, zu finden unter https://hermann.bio/rezept/, kommen Fleischfans, Flexitarier und auch Kinder voll auf ihre Kosten: „Käsebratwurst auf Grillgemüse“, „Gegrillter Sellerie-Steak-Burger mit Bratstreifen“ und „Hot Dog mit Rostbratwürstchen und Ketchup-Mayo“.

Wichtige Informationen auf einen Blick:
Alle HERMANN Produkte im Überblick: https://hermann.bio/produkte/
HERMANN Produkte sind deutschlandweit aktuell in allen denn’s Biomärkten sowie ausgewählten basic-Märkten und anderen Biomärkten erhältlich.
Online Shop-Finder: https://hermann.bio/shop-finder/
Druckfähige Bilder der HERMANN Produkte: https://hermann.bio.presse/

Nach jahrelanger Entwicklung haben Hermann und Thomas Neuburger im Herbst 2016 die Produktlinie HERMANN gelauncht. 2018 ist das Produkt auch nach Deutschland gekommen. Erstmals in Europa bildet ein Pilz, der Kräuterseitling, die Grundlage für eine Fleischalternative und stellt damit eine Innovation in der Lebensmittelherstellung dar. Die erste Premium-Alternative zu Fleisch schmeckt nicht nur gut, sondern kann man auch mit gutem Gewissen genießen. Denn anders als in vergleichbaren Produkten stecken in HERMANN nur beste biologische Zutaten, ganz ohne Zusatzstoffe. Weitere Informationen zu Hermann inklusive Shop-Finder unter: www.hermann.bio

Firmenkontakt
NEUBURGER FLEISCHLOS GMBH
Hermann Neuburger
Dreisesselbergstraße 6
4161 Ulrichsberg
+43.7288.7001
+43.7288.7001.20
willkommen@hermann.bio
https://hermann.bio/

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Kristina Lutilsky
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0) 89 – 7 16 72 00 10
k.lutilsky@m-manufaktur.de
https://www.m-manufaktur.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/last-minute-grillrezepte-ohne-fleisch-ran-an-hermanns-kraeuterseitlinge/

Grillen: Brandrisiko kann mehrere Tage bestehen

Das IFS warnt vor Bränden durch Grillkohle und heiße Asche

Grillen: Brandrisiko kann mehrere Tage bestehen

Thermografische Aufnahme rechts: Grillasche ist auch nach vielen Stunden noch gefährlich heiß.

In Gärten, auf Balkonen und selbst im Park brutzelt es. Fast alle Deutschen grillen gern, vier von zehn sogar im Winter, wie eine Statista-Umfrage im vergangenen Jahr ergab. Der Juli ist Hochsaison für Grillfreunde, und obwohl der Gasgrill aufholt, setzt ein Großteil überzeugt auf die Klassiker Holzkohle und Briketts.

„Leider werden die Temperaturen und Glühzeiten von vielen weit unterschätzt“, sagt Dr. Hans-Hermann Drews, Geschäftsführer des Institutes für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS). Und so endet manch kulinarischer Freizeitspaß mit einem Feuerwehreinsatz.

Ein häufiger Fehler ist die falsche Entsorgung der Kohlereste und Asche. In Versuchen hat das IFS bemerkenswert lange Glühzeiten ermittelt. Wie lange die Temperatur gefährlich hoch bleibt, hängt stark von den Gegebenheiten ab, etwa dem verwendeten Grill und der Menge der Grillkohle. „Wir empfehlen, von einer Brandgefahr von bis zu drei Tagen nach dem Entzünden der Grillkohle auszugehen“, sagt Drews.

Konkret bedeutet das, Kohlereste und Asche dürfen während dieser Zeit nicht in der Mülltonne oder einem anderen brennbaren Behälter entsorgt werden. Nach dem Grillen sollten die Überreste des Brennstoffs zum Abkühlen in einen feuerfesten Behälter mit Deckel gefüllt werden. Sie einfach im Grill zu lassen, hat bereits zu zahlreichen Bränden geführt. Wenn der Grill durch einen Windstoß umfällt oder glühende Partikel herausgetragen werden, sind hölzerne Terrassenböden, Gartenmöbel und gedämmte Fassaden in Gefahr.

In Parks und Wäldern ist das Grillen in der Regel nicht erlaubt. Die Großbrände der zurückliegenden Monate sollten jedem Grund genug sein, diese Verbote zu beachten. Ausnahme sind eigens dafür geschaffene Grillplätze. Auch hier gelten die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung der Asche.

Eine nordische Variante wird hierzulande immer beliebter: Das sogenannte Schwedenfeuer, bei dem ein aufrecht stehendes und an der Oberseite eingesägtes Stück Baumstamm angezündet wird, ist meist nur für eine gemütliche Atmosphäre gedacht, wird aber auch zum Grillen benutzt. „Die Glut in einem solchen Stamm wird über 1000 °C heiß“, sagt Drews. Das Schwedenfeuer darf darum nicht unbeaufsichtigt im Garten oder auf Grillplätzen stehengelassen werden. Die Überreste sollten großzügig abgelöscht werden oder wie Grillkohle in einem feuerfesten Behälter mehrere Tage abkühlen.

Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung e. V. wurde 1976 gegründet. Es geht zurück auf das Brandverhütungslabor, das 1884 von der Schleswig-Holsteinischen Landesbrandkasse ins Leben gerufen wurde. Heute hat der Verein mit Hauptsitz in Kiel bundesweit neun Standorte. Ein Team aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren untersucht im Schwerpunkt Brand- und Brandfolgeschäden, Leitungswasser- und Feuchteschäden. Die Erkenntnisse aus den Ursachenermittlungen dienen der allgemeinen Schadenverhütung und werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kontakt
IFS Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e. V.
Ina Schmiedeberg
Preetzer Straße 75
24143 Kiel
0431 – 7 75 78 – 10
schmiedeberg@ifs-ev.org
http://www.ifs-ev.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grillen-brandrisiko-kann-mehrere-tage-bestehen/

Leckeres vom Grill: Dauerbrenner für jedes Gericht

Auf Qualität der Brennstoffe achten

Leckeres vom Grill: Dauerbrenner für jedes Gericht

Genussvoll grillen: Auf die richtige Hitze kommt es an

Bei jedem Sonnenstrahl laufen allerorts die Grillgeräte auf Hochtouren. Ob Fleisch, Gemüse oder Fisch – durch unterschiedliche Gewürze und raffinierte Saucen lassen sich immer wieder neue Geschmacksvariationen kreieren. Damit das Grillevent rundum gelingt, sind auch Art und Beschaffenheit des Brennstoffes von entscheidender Bedeutung. Denn die verschiedenen Brennstoffe geben ihre Hitze unterschiedlich ab und beeinflussen somit das Grillergebnis und den Geschmack.

Holzkohle entwickelt eine hohe Anfangshitze und verliert relativ schnell an Temperatur. Somit ist sie der ideale Brennstoff für Kurzgegrilltes wie Würstchen oder Gemüse.

Hochwertige Grillbriketts sind herkömmlicher Holzkohle überlegen. Sie bilden in 30 Minuten eine perfekte Glut, zeichnen sich durch eine hohe Hitzeentwicklung und gleichmäßige Brenndauer über Stunden aus. Grillbriketts sind somit optimal für Fleisch und Geflügel, die mit relativ hoher Hitze bzw. über einen langen Zeitraum gegrillt werden. Durch die intensive Wärmestrahlung schließen sich schnell die Poren des Grillguts mit dem Ergebnis, dass das Fleisch in kurzer Zeit außen knusprig wird und innen saftig und zart bleibt.

Auf Qualität der Brennstoffe achten

Manchmal sind die Kohlenstücke entweder zu groß oder zu klein, ein anderes Mal sind sie zerbröckelt und staubig. Mit stets gleichgroßen Grillbriketts von konstant hoher Qualität überzeugt die Marke „Dauerbrenner“ – leicht zu erkennen an der markanten weiß-roten Tüte. Die Herstellung der Dauerbrenner erfolgt zu einhundert Prozent aus Rohstoffen, die in Deutschland gewonnen werden, wobei der gesamte Produktionsprozess vom TÜV geprüft und zertifiziert wurde. Nur reinster Kohlenstoff und lebensmittelechte Stärke als Bindemittel sind die Zutaten dieser hochwertigen Grillbriketts.

Aufgrund der stets gleichen Form der einzelnen Grillbriketts bieten sie zudem den Vorteil, dass die Hitzeabgabe über rund vier Stunden gleichmäßig verläuft. Durch die langanhaltende Glut eignen sich Dauerbrenner somit auch für jede Grillparty, auf der eine größere Gesellschaft bewirtet und ein ausgedehntes Grillvergnügen gewünscht wird. Weitere Informationen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dauerbrenner.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leckeres-vom-grill-dauerbrenner-fuer-jedes-gericht/

Genussvoll grillen: Verbraucher fragen – der Experte antwortet

Holzkohle oder Grillbriketts – was ist besser?

Genussvoll grillen: Verbraucher fragen - der Experte antwortet

Brennstoffexperte Christian van Dongen

Bei einem der beliebtesten sommerlichen Freizeitvergnügen, dem Grillen, tauchen immer wieder die gleichen Fragen auf. Daher hat sich unsere Redaktion an den deutschen Hersteller der hochreinen Grillbriketts der Marke „Dauerbrenner“ gewandt und die häufigsten Fragen rund um den Brennstoff an den Experten Christian van Dongen gestellt.

Holzkohle oder Grillbriketts – was ist besser?
Holzkohle entwickelt nach dem Anzünden für kurze Zeit eine große Hitze, die dann aber schnell wieder nachlässt. Somit ist sie der ideale Brennstoff für Gemüse oder Würstchen, da diese Lebensmittel am besten bei mittleren Temperaturen garen. Grillbriketts zeichnen sich hingegen durch eine lange Brenndauer und gleichmäßige Glut aus. Sie eignen sich daher optimal für Fleisch und Geflügel, da beides bei relativ hohen Temperaturen gegrillt wird.

Welche Rolle spielt die Herkunft der Brennstoffe?
Die Herkunft ist eine Frage der Nachhaltigkeit. Klassische Holzkohle und Briketts basieren zum Teil aus Rohstoffen, die aus Übersee oder Osteuropa stammen. Das bedeutet zum einen lange Transportwege und zum anderen Unsicherheit über die Bedingungen der Herstellung. Will man dies vermeiden, ist „Made in Germany“ ein klarer Hinweis für ein Produkt aus Deutschland.

Gibt es erkennbare Qualitätsunterschiede?
Wer regelmäßig grillt, der weiß, dass Brennstoffe bereits in ein und derselben Tüte unterschiedliche Qualitäten aufweisen können. Mal sind die Stücke zu groß oder zu klein, mal sind sie zerbröselt oder sogar nur noch Staub. Mit stets gleichgroßen Grillbriketts von konstant hoher Qualität überzeugen unsere Dauerbrenner – leicht zu erkennen an der markanten weiß-roten Tüte. Zudem haben sie einen Kohlenstoffgehalt von mehr als 80 Prozent und liegen damit weit über der DIN-Norm für Grillbriketts, die 60 Prozent Kohlenstoff vorschreibt. Sie halten daher Glut und Hitze bis zu vier Stunden.

Warum ist die Asche von Grillbriketts unterschiedlich gefärbt?
Mal ist sie weiß, mal gelb, mal rötlich. Die verschiedenen Färbungen der Asche sind auf harmlose Eisenverbindungen zurückzuführen, die nichts über die Qualität der Briketts aussagen und auch nicht den Geschmack beeinflussen.

Weitere Informationen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/genussvoll-grillen-verbraucher-fragen-der-experte-antwortet/

Sommer, Hüftsteak und die Nachbarn

ARAG Experten sagen, wo und wann man grillen darf.

Sommer, Hüftsteak und die Nachbarn

Lust auf eine knackige Bratwurst oder ein saftiges Steak? Für alle, die im Sommer gerne grillen, servieren die ARAG Experten als Beilage die Antworten auf Fragen wie diese: Wo, wie oft und wie lange?

Wo darf man grillen?
Wer in der Stadt wohnt und keinen zum Grillen geeigneten Balkon besitzt, ist auf öffentliche Plätze wie Parks, Wiesen und Grünanlagen angewiesen. Diese unterstehen in der Regel der Obhut der Kommunen. Auch wenn Grünflächen zum Grillen freigegeben sind, ist offenes Feuer auf dem Rasen in den allermeisten Fällen tabu. Erstens aus Sicherheitsgründen und zweitens, weil es die Grünfläche schädigen würde, was man natürlich vermeiden sollte. Ein handelsüblicher Grill, der Abstand zur Gras- oder Rasenfläche herstellt, ist demnach unverzichtbar. Einmalgrills, die auf dem Boden stehen, sind deshalb oft auch verboten. Wer andere Besucher durch starken Rauch oder fliegende Rußpartikel belästigt, macht sich nicht nur unbeliebt. Das verstößt auch gegen die Regeln beim Grillen auf öffentlichen Plätzen. Man sollte das Feuer also möglichst klein halten. Außerdem muss ein Sicherheitsabstand zu Bäumen und Wohnanlagen eingehalten werden. Und natürlich muss das Feuer immer beaufsichtigt sein. Wer das alles beachtet und dann hinterher noch seinen Müll wegräumt, sollte aber keinen Ärger mit dem Ordnungsamt bekommen und einen entspannten Grillnachmittag genießen. Wer sich nicht an die Regeln hält, riskiert Bußgelder, die laut ARAG Experten schnell ein paar hundert Euro betragen können.

Wie oft darf man grillen?
Wie oft das Grillvergnügen im eigenen Heim erlaubt ist, kommt hauptsächlich darauf an, wo man wohnt. Im eigenen Garten und wenn kein Nachbar belästigt wird, kann man natürlich tun und lassen, was man will. Anders sieht es auf einer Terrasse oder einem Balkon im Mehrfamilienhaus aus: Hierzu gibt es sehr unterschiedliche Gerichtsurteile.

-Das Landgericht Stuttgart begrenzt die Grilldauer auf Balkon oder Terrasse pro Jahr auf dreimal zwei Stunden (Az.: 10 T 359/96).
-Die Richter in Bonn sehen das etwas entspannter: Sie erlauben das Grillvergnügen immerhin einmal monatlich mit vorheriger Ankündigung (AG Bonn, Az.: 6 C 545/96).
-Nach Auffassung des OLG Oldenburg (Az.: 13 U 53/02) darf grundsätzlich nur bis 22.00 Uhr gegrillt werden. Bis zu viermal im Jahr kann es allerdings „sozialadäquat“ sein, bis 24.00 Uhr zu grillen.
-Und das Landgericht München entschied, dass das sommerliche Grillen im Garten erlaubt ist, wenn die Nachbarn dadurch nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt werden (LG München I, Az.: 15 S 22735/01).

Striktes Grillverbot im Mietvertrag: Ist das zulässig?
Das Grillen auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses kann durch eine Regelung im Mietvertrag oder in der Hausordnung verboten werden. Halten sich die Mieter trotz Abmahnung nicht an das Verbot, so darf ihnen fristlos gekündigt werden (LG Essen, Az.: 10 S 438/01). Eine andere gültige juristische Entscheidung besagt, dass im Rahmen einer Eigentumswohnanlage durch schlichten Mehrheitsbeschluss der Eigentümerversammlung ein grundsätzliches Grillverbot für Balkone und Terrassen ausgesprochen werden kann. Grund für diese richterliche Ansicht: Das Grillen sei kein fester Bestandteil unserer Wohnkultur (OLG Zweibrücken, Az.:3 W 50/93). Nach Ansicht der ARAG Experten ist diese Auffassung zwar etwas zweifelhaft und nicht gerade zeitgemäß, sie raten jedoch von vornherein zu gegenseitiger Rücksichtnahme. Grillfreunde sollten darauf achten, dass Wärme- und Rauchentwicklung nicht überhand nehmen und dass die entstehenden Dünste nicht in die Nachbarwohnungen ziehen können. Hier hilft oftmals die Nutzung eines Elektro- oder Gasgrills, da dieser lediglich Essens-, aber keinen Ruß- oder gar Spiritusgeruch absondert. Wer nicht ganz auf das Grillvergnügen verzichten möchte, der hat immer noch die Möglichkeit, öffentlich ausgewiesene Standorte fürs Barbecue zu nutzen.

Weitere interessante Informationen unter:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sommer-hueftsteak-und-die-nachbarn-2/

Brandgefahr: Grillkohle richtig entsorgen

R+V-Infocenter: Asche immer vollständig löschen

Brandgefahr: Grillkohle richtig entsorgen

Wiesbaden, 03. Juni 2019. Nach dem Grillen die Asche auf dem Rasen oder unter Bäumen ausleeren: Das kann einen Brand auslösen – sogar am nächsten Tag noch. Und auch für barfuß laufende Kinder sind heiße Kohlereste gefährlich. Immer wieder führt das zu schweren Verbrennungen, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Immer vollständig löschen
Leckere Würstchen oder Gemüse auf dem Grill zu brutzeln, ist ein Vergnügen für Klein und Groß. Doch wohin mit der heißen Kohle, wenn alle satt sind? Ganz gleich, ob im Garten, im Park oder am Strand gegrillt wird: „Grillkohle muss vor dem Entsorgen immer vollständig gelöscht sein. Am besten geht das mit Wasser“, sagt Torge Brüning, Brandschutzingenieur bei der R+V Versicherung. Alternativ können die Kohlereste in einem feuerfesten Behälter auskühlen. Es reicht jedoch in der Regel nicht aus, einfach etwas Sand oder Erde über die noch heißen Kohlen zu schütten. „Grillkohle speichert die Hitze und glüht noch lange nach“, erläutert R+V-Experte Brüning. „Deshalb ist besonders bei vermeintlich kalter Grillasche Vorsicht geboten.“

Bei Brand: Strafanzeige möglich
Löst die heiße Kohle einen Brand aus, muss der Grillmeister mit einer Strafanzeige rechnen und unter Umständen die Kosten des Feuerwehreinsatzes tragen. Wenn sich Personen an nicht sachgemäß beseitigter Grillkohle verletzen, ist zudem eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung möglich.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Grillasche nach Gebrauch mit Wasser ablöschen und dann entweder direkt im Grill, in einem Metalleimer mit Deckel oder an einer anderen ungefährlichen Stelle mindestens 24 Stunden auskühlen lassen.
– Heiße Metallgefäße mit Grillkohle nicht auf einen brennbaren Untergrund stellen. Brandgefahr geht auch vom Funkenflug aus.
– Vollständig erkaltete Grillkohle gehört in den Restmüll, nicht in die Biotonne. Sie ist – im Gegensatz zu Essensresten – nicht kompostierbar.
– In vielen Parks gibt es extra Behälter, in denen Grillkohle und Asche entsorgt werden können. Stehen diese nicht zur Verfügung, gehört die Kohle auch hier abgelöscht in die Restmülltonne und nicht daneben.
– In öffentlichen Bereichen wie Parks und an Badeseen wird häufig gegrillt. Schuhe schützen Kinderfüße vor heißer Kohle und Glasscherben.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brandgefahr-grillkohle-richtig-entsorgen/

Grillzeit ist Risikozeit für Haustiere

Grill darf nie unbeaufsichtigt sein – Tierleckerli können „besänftigen“

Grillzeit ist Risikozeit für Haustiere

Bund Deutscher Tierfreunde warnt vor Gefahren beim Grillen

Spätestens jetzt beginnt mit den steigenden Temperaturen die langersehnte Grillzeit und damit auch eine Gefahrenzeit für unsere vierbeinigen Lieblinge. Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. warnt vor den Risiken des Grillvergnügens für viele Haustiere. Mit der Grillzeit mehren sich in den Tierarztpraxen die tierischen Notfälle. Wichtigste Regel: Den Grill nie unbeaufsichtigt lassen. Spielende Kinder und tobende Hunde oder neugierige Katzen können die oft auf wackeligen Beinen stehenden Grillgeräte schnell zum Sturz bringen. Es drohen nicht nur Verletzungen, sondern es besteht auch hohe Brandgefahr.
Auch wenn das Grillen selbst gelingt, so können verfütterte Grillreste den Haustieren schweren Schaden zufügen. Hunde mit massivem Erbrechen, Durchfällen und Verstopfungen füllen besonders nach schönen Sommerwochenenden die Praxen der Tierärzte. Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen warnt vor dem Verfüttern von Grillresten und besonders Knochenteilen nach dem Grillen und speziell Geflügelknochen, da diese für Hunde tödlich sein können.

Besonders die Splitter der Knochen können die empfindlichen Darmwände wie Nägel durchbohren und Futterreste können dann in den Bauchraum eindringen und tödliche Entzündungen auslösen, so der Bund Deutscher Tierfreunde. Wenn Hunde größere Mengen der Restknochen nach einem Grillabend – bewusst oder als „Beute“ – auffressen, so können sie den Darm verstopfen. Eine große Gefahr für Hunde. Der Bund Deutscher Tierfreunde (BDT) rät Tierhaltern, die bemerken, dass ihr Liebling eine größere Menge der leckeren aber auch gefährlichen Grillkost „erwischt“ hat, das Tier genau zu beobachten und im Zweifelsfall schnell einen Tierarzt aufzusuchen. Kurz nach der Futteraufnahme kann der Tierarzt den Hund noch ohne große Komplikationen durch eine Spritze zum Erbrechen bringen.
Wenn der Vierbeiner aber aufgrund von bereits eingetretenen Verstopfungen Probleme mit dem Kotabsatz, kann auch in Notfällen ein Esslöffel pflanzliches Öl auf etwa zehn Kilogramm Körpergewicht verabreicht werden. Muss sich der Hund jedoch zusätzlich Übergeben, so sollte möglichst schnell ein Tierarzt aufgesucht werden, betont der Bund Deutscher Tierfreunde. Zudem sind die oft scharf gewürzten Grillteile für Hunde und auch Katzen schwer verdaulich. Sie können die Gewürze nicht wie Menschen verarbeiten.
Grundsätzlich sollten Grillfans und Tierliebhaber auf das Füttern mit Knochen komplett verzichten, auch wenn Bello noch so traurig schaut. Am besten ist es, einige spezielle Hundeleckerli bereit zu halten. So hat der vierbeinige Liebling zumindest die Illusion, dass für ihn der Grillabend auch ein Vergnügen war, so der Bund Deutscher Tierfreunde.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 30 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz. Das Tierheim in Kamp-Lintfort feierte 2014 bereits sein zehnjähriges Bestehen.

Firmenkontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Martina Klein
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Pressekontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grillzeit-ist-risikozeit-fuer-haustiere/

Einfach clever: Mit dem Anzündkamin schneller zum Grillgenuss

Qualität unterm Rost für Genuss auf dem Rost: „Dauerbrenner“ Grillbriketts

Einfach clever: Mit dem Anzündkamin schneller zum Grillgenuss

Unser Tipp: Erst die Gartenarbeit, dann das Grillvergnügen

Steigen die Temperaturen, zieht es viele ins Freie und an den Grill. Ob mit Freunden oder der Familie, das zünftige Barbecue gehört einfach zum geselligen Leben dazu. Um die Glut zu entfachen, gibt es viele Methoden: Die einen wedeln, die anderen pusten, andere greifen zum Föhn oder Blasebalg. Eine besonders einfache und sichere Variante ist die Kombination aus Anzündkamin und Grillbriketts.

Und so funktioniert“s: Den Anzündkamin mit Briketts befüllen. Danach ein paar Anzündwürfel – oder idealerweise Brennpaste – in einem feuerfesten Gefäß entfachen und den Anzündkamin darüber stellen. Nach ca. 30 Minuten sind die Grillbriketts durchgeglüht. Jetzt kann der Inhalt des Anzündkamins behutsam in den Grill geschüttet werden, wobei die Hände vorzugsweise mit Ofenhandschuhen vor der Hitze zu schützen sind.

Qualität unterm Rost für Genuss auf dem Rost: „Dauerbrenner“ Grillbriketts

Beim Anzündkamin wirkt ein einfaches physikalisches Prinzip, das als Kamineffekt bezeichnet wird: Warme Luft steigt immer nach oben. Durch die zylindrische Form des Anzündkamins – ähnlich einem Schornstein – entsteht im Innern ein Unterdruck. Die von unten nachströmende Frischluft wird erhitzt, steigt nach oben und facht die Grillbriketts weiter an. Das sorgt für ein schnelles und gleichmäßiges Durchglühen.

Damit das kulinarische Vergnügen auch entspannt bleibt, sollte beim Kauf der Grillbriketts auf Qualität geachtet werden. Hier empfehlen sich zum Beispiel die hochwertigen Produkte der Marke „Dauerbrenner“ aus deutscher Herstellung, die leicht an der orange-weißen Verpackung zu erkennen sind. Bestehend aus Kohlenstoffkonzentrat sind sie reine Energiebündel und halten die Glut bis zu vier Stunden. Dadurch entfällt häufiges und oftmals lästiges Nachlegen. Und so bleibt genügend Zeit für das Wesentliche: Saftige Steaks, knusprige Würstchen und leckeres Gemüse.

Mehr Informationen und Wissenswertes rund ums Grillen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einfach-clever-mit-dem-anzuendkamin-schneller-zum-grillgenuss/

NEU: Tefal Smokeless Indoor Grill

Gesundes Grillen an 365 Tagen im Jahr – ganz ohne dicke Luft

NEU: Tefal Smokeless Indoor Grill

Tefal Smokeless Indoor Grill (Bildquelle: Groupe SEB Deutschland GmbH)

Hardcore-Griller grillen auch im Winter draußen. Allerdings muss man dafür extrem abgehärtet sein und über einen Balkon oder Garten verfügen. Wer es lieber gemütlich mag und trotzdem nicht auf ein ordentliches Steak, Würstchen oder Grill-Gemüse verzichten möchte, benötigt einen Indoor Elektrogrill. Mit diesem kann bequem in den eigenen vier Wänden gegrillt werden, ohne dass sich unangenehmer Grillgeruch ausbreitet, der sich in Kleidung und Haaren festsetzt. Der neue Smokeless Indoor Grill von Tefal verhindert durch die innovative Anordnung von Grillrost und Heizstäben, dass das Fett wie sonst üblich direkt auf die Grillfläche tropft. Lücken zwischen den Heizstäben sorgen dafür, dass es sich stattdessen in einer integrierten Auffangschale sammelt. Durch diesen Vorgang verbrennt weniger Fett, wodurch deutlich weniger Rauch und Grillgeruch entsteht. Mit dem Smokeless Indoor Grill von Tefal kann also problemlos in der Wohnung gegrillt werden – und das völlig wetterunabhängig an 365 Tagen im Jahr.

Volle Power bei kompaktem Design
Mit 2000 Watt Leistung und zwei voneinander unabhängigen Heizzonen mit einer Temperatur von bis zu 230 Grad gelingen Fleisch, Fisch und Gemüse schnell und unkompliziert. Einfach das Grillgut auf die beiden Heizzonen verteilen und je nach Zubereitungsart die Temperatur individuell über zwei verschiedene Regler einstellen. So können unterschiedliche Lebensmittel gleichzeitig und optimal gegrillt werden. Da die einzelnen Platten und die Auffangschale abnehmbar sowie spülmaschinengeeignet sind, gelingt auch die Reinigung ohne großen Aufwand. Anschließend lässt sich das Gerät dank seines kompakten Designs ganz einfach verstauen.

Wegweisende Innovationen, clevere Funktionen, außergewöhnliches Design. Was mit der Antihaftbeschichtung einer Pfanne begann, führte zu revolutionären Produkten für Alltag und Küche, die jeden Tag ein bisschen entspannter gestalten. Konsequent an die Bedürfnisse seiner Kunden angepasst, überzeugt Tefal immer wieder durch neuartige Lösungen im Haushalt.

Firmenkontakt
Tefal / becker doering communication
Laura Febbo
Löwenstr. 4
63067 Offenbach
+49 69 4305214-19
+49 69 4305214-29
l.febbo@beckerdoering.com
https://www.tefal.de

Pressekontakt
becker döring communication
Laura Febbo
Löwenstr. 4
63067 Offenbach
+49 69 4305214-19
+49 69 4305214-29
l.febbo@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-tefal-smokeless-indoor-grill/

Für die Grillparty: Tipps vom Grillweltmeister Klaus Breinig

Die Grillsaison startet und alle freuen sich auf die ersten Grillabende. Der amtierende Grillweltmeister Klaus Breinig gibt Tipps für genussvolles Grillgut und erklärt, warum dabei die Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle nicht fehlen dürfen.

Für die Grillparty: Tipps vom Grillweltmeister Klaus Breinig

Klaus Breinig ist amtierender Grillweltmeister und verwendet die Öle der Teutoburger Ölmühle. (Bildquelle: Christian Vogelbein)

Lange, warme Sommernächte, eine gesellige Runde im Garten mit guten Gesprächen und zirpenden Grillen – so stellt man sich eine Grillparty vor. Doch zur perfekten Grillparty gehört vor allem gutes Grillgut auf dem Rost. Drei wertvolle Tipps hat der amtierende Grillweltmeister Klaus Breinig, die er auch den KursteilnehmerInnen in seiner BBQ Academy Timberjacks in Göttingen an die Hand gibt:

1. Trockenmarinade
Für das perfekte Steak empfiehlt Klaus Breinig eine Trockenmarinade, also nur Salz und Pfeffer, mit denen das Fleisch gewürzt und angegrillt wird. Öl und Kräuter würden in dieser heißen Phase verbrennen. „Erst während der Ruh- und Garphase wird das Steak mit dem Raps-Kernöl mit Buttergeschmack und Kräutern eingepinselt“, erklärt Klaus Breinig.

2. Pesto-Topping
„Ich verwende Raps-Kernöl am liebsten für eine Art Pesto, das ich kurz vor dem Servieren auf das gegrillte Fleisch – egal ob Schwein oder Hühnchen – gebe“, verrät Klaus Breinig, „Dazu einfach 250 ml Raps-Kernöl Kalt-Warm-Heiß mit frischen Kräutern und Gewürzen, je nach Geschmack und Vorliebe, pürieren. Ein Klecks davon auf“s Fleisch – fertig. Das ist ein erfrischendes Topping und passt immer.“

3. buttriges Grillgemüse
Neben Fleisch lässt sich natürlich auch Gemüse sehr gut auf den Grill legen. „Frisches, geschnittenes Gemüse bestreiche ich mit einer Marinade aus Öl, Gewürzen wie Salz und Pfeffer und Kräutern wie zum Beispiel Thymian und Rosmarin. Hier verwende ich auch das Raps-Kernöl mit Buttergeschmack der Teutoburger Ölmühle – das gibt eine tolle buttrige Note“, verrät der Grillweltmeister. Der Vorteil des Öls: Es ist zu 100 % pflanzlich und eignet sich daher auch für eine vegane und laktosefreie Ernährung.

Die Teutoburger Ölmühle GmbH ist Marktführer für kaltgepresste Raps- und Sonnenblumen-Kernöle. Das Unternehmen setzt seit ihrer Gründung im Jahr 2001 auf ein besonders und patentiertes Herstellungsverfahren: Die Saat wird vor dem Pressen geschält. Nur das goldene Öl der Kerne kommt in die Flasche. Deshalb auch die Produktbezeichnung „Raps-Kernöl“. Die Marke Teutoburger Ölmühle stellt das absolute Preis-Premium im Segment der Rapsöle dar. Das Preis-Premium rechtfertigt sich in der Summe aus erstklassiger Rohware aus kontrolliertem Vertragsanbau (im Bio-Bereich nach Bioland-Norm), dem umweltfreundlichen Herstellungsverfahren, der nachhaltigen gemäß ZNU-Standard zertifizierten Unternehmensphilosophie und nicht zuletzt der besonders naturreinen Produktqualität. Die kleine Mühle in Bioland-Qualität gibt es seit März 2018 exklusiv im Naturkost-Fachhandel.

Firmenkontakt
Teutoburger Ölmühle GmbH
Manja Behrens
Gutenbergstraße 16a
49479 Ibbenbüren
05451 99590
m.behrens@teutoburger-oelmuehle.de
https://www.teutoburger-oelmuehle.de/

Pressekontakt
modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
089 746308-39
johne@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuer-die-grillparty-tipps-vom-grillweltmeister-klaus-breinig/

NEU: Jamie Oliver Gusseisen-Grillpfanne von TEFAL für Barbecue-Fans

Saftige Steaks wie vom Grill

NEU: Jamie Oliver Gusseisen-Grillpfanne von TEFAL für Barbecue-Fans

Jamie Oliver Gusseisen-Grillpfanne von TEFAL (Bildquelle: Tefal/Groupe SEB)

Wer sich den Grill-Genuss das ganze Jahr über in die eigene Küche holen möchte, sollte die Produktneuheit von TEFAL ab Frühjahr 2019 nicht verpassen: Die Jamie Oliver Gusseisen-Grillpfanne mit separat erhältlicher Grillpresse. Die induktionsgeeignete Grillpfanne ist ideal für qualitätsbewusste Köche, die ein perfektes Steak oder aromatisches Grillgemüse lieben. Durch das Material – Gusseisen mit Emaille-Versiegelung – kann die Pfanne extrem stark erhitzt werden. Dabei wird die Wärme optimal verteilt, wodurch sie sich hervorragend für scharfes Anbraten von Steaks eignet. Die Grillpresse ist ebenfalls induktionsgeeignet und kann direkt auf dem Kochfeld erhitzt werden. Kommt die Grillpresse zusammen mit der Pfanne zum Einsatz, lässt sich ein Steak von beiden Seiten bräunen und der Anpressdruck sorgt für besonders gleichmäßige Ergebnisse.

Gesund, lecker, vielfältig: Pfanne und Presse als perfektes Duo
Kochprofis wie Jamie Oliver wissen: Gusseisenpfannen sind ideal zum krossen Anbraten, denn Kurzgebratenes erhält außen genau die richtige Bräune und bleibt innen saftig. Die gute Wärmespeicherung von Gusseisen ermöglicht ein energiebewusstes Kochen und Braten. Unschlagbar wird die Jamie Oliver Grillpfanne in Kombination mit der Grillpresse: Wird diese vor dem Verwenden auf der Kochplatte oder dem Grill erhitzt, entstehen beim Braten auf beiden Seiten eines Steaks perfekte Grillstreifen, die das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Durch den Druck wird vermieden, dass sich das Fleisch in der Pfanne beim Braten wölbt und so nicht gleichmäßig gebraten wird. Auch die Grillstege im Boden der Pfanne sind ein Garant für tollen Geschmack: Das überschüssige Wasser zwischen den Stegen verdunstet, sodass das Fleisch nicht im eigenen Saft schwimmt und faserig oder trocken werden kann. Die Jamie Oliver Gusseisen-Grillpfanne mit -presse eignet sich nicht nur für die Zubereitung von Fleisch, sondern auch zum Beispiel für Panini oder Sandwiches.

Wegweisende Innovationen, clevere Funktionen, außergewöhnliches Design: Seit 60 Jahren begeistern die hochwertigen Haushalts- und Elektrokleingeräte von Tefal die Menschen. Viele unserer Produkte waren geradezu revolutionär, haben völlig neue Maßstäbe gesetzt und wurden vielfach ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Tefal / becker döring communication
Henrike Döring
Löwenstr. 4-8
63067 Offenbach
+49 69 4305214-12
+49 69 4305214-29
h.doering@beckerdoering.com
http://www.tefal.de

Pressekontakt
becker döring communication
Henrike Döring
Löwenstr. 4-8
63067 Offenbach
+49 69 4305214-12
+49 69 4305214-29
h.doering@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-jamie-oliver-gusseisen-grillpfanne-von-tefal-fuer-barbecue-fans/

Grillbriketts aus Deutschland: Energiebündel aus reinem Kohlenstoff

Grillbriketts aus reinem Kohlenstoff bieten „Stück für Stück“ Qualität

Grillbriketts aus Deutschland: Energiebündel aus reinem Kohlenstoff

Qualität ist nicht nur beim Grillgut, sondern auch beim Brennmaterial gefragt

Wenn es um die Zubereitung von besonders köstlichen Speisen geht, steht die Qualität der Zutaten an erster Stelle. Das gilt auch beim Grillen. Und hier bezieht sich das nicht nur auf Fleisch oder Würstchen – Qualitätsunterschiede gibt es ebenso beim Brennstoff. Während Holzkohle aufgrund der Beschaffenheit und der unterschiedlichen Größe der Stücke für nur rund eine Stunde eine heiße und oftmals unregelmäßige Wärme bildet, zeichnen sich Grillbriketts durch eine beständige Hitzeentwicklung und langanhaltende Glut aus.

Grillbriketts aus reinem Kohlenstoff bieten „Stück für Stück“ Qualität

Daher werden in immer mehr Haushalten Grillbriketts verwendet. Sie bestehen entweder aus gemahlener, zerstoßener Holzkohle oder aus hochreinem Kohlenstoffkonzentrat, wie zum Beispiel die der Marke „Dauerbrenner“ – leicht zu erkennen an der markanten weiß-orangen Tüte. Sie bilden ein gleichmäßiges, bis zu vier Stunden langes Glutbett. Dadurch entfällt häufiges Nachlegen, was zum einen Ruhe und Entspannung mit sich bringt und zum anderen köstliche Grillgerichte gelingen lässt.

Die Herstellung der Dauerbrenner erfolgt zu einhundert Prozent aus Rohstoffen, die in Deutschland gewonnen werden, wobei der gesamte Produktionsprozess vom TÜV geprüft und zertifiziert wurde. Nur reinster Kohlenstoff und lebensmittelechte Stärke als Bindemittel sind die Zutaten dieser hochwertigen Grillbriketts. Aufgrund ihrer Reinheit und dem hohen Energiegehalt weisen sie deutlich bessere Werte auf als die DIN-Norm EN 1860-2 vorschreibt und sind somit Garant für eine dauerbrennende Glut.

Unser Tipp: Wer die Briketts nur auf einer Seite des Grills anhäuft, schafft unterschiedliche Hitzezonen. Auf diese Weise können die einzelnen Gerichte optimal garen. Während das Fleisch direkt über der Kohle knusprig gegrillt wird, kann es gleich nebenan – indirekt gegrillt – in aller Ruhe durchziehen. Bei geschlossenem Deckel wird der Grill sogar zum „Backofen“. Dabei wird das Fleisch sanft gegart, besonders aromatisch und beinahe so zart wie Butter. Weitere Informationen und Inspirationen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grillbriketts-aus-deutschland-energiebuendel-aus-reinem-kohlenstoff/

Fünf hilfreiche Experten-Tipps für den Start in die Grillsaison

Fünf hilfreiche Experten-Tipps für den Start in die Grillsaison

Die Wahl des Brennstoffes entscheidet über den Erfolg

An der Fleischtheke ist die Schlange wieder ellenlang. Kochmuffel binden sich plötzlich unter freiem Himmel die Küchenschürze um: Die Grillsaison ist eröffnet. Damit das beliebte Freizeitvergnügen rundum gelingt, hat der Hersteller von hochreinen Grillbriketts der Marke „Dauerbrenner“ nützliche Tipps rund um die Brennstoffwahl zusammengestellt.

1. Holzkohle und Grillbriketts sind hygroskopisch. Das heißt, sie ziehen Wasser an, werden feucht und zünden dementsprechend schlecht, wenn sie falsch gelagert werden. Deshalb sollten sie immer an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

2. Damit die Qualität des Brennstoffes von Anfang an stimmt, startet man in die Outdoorsaison am besten mit einem frischen Sack. Brennstoffe aus dem Vorjahr können zum Nachschütten auf ein vorhandenes Glutbett verwendet werden.

3. Auf die Herkunft achten: Klassische Holzkohle und Briketts basieren zum Teil aus Rohstoffen, die aus Übersee oder Osteuropa stammen. Will man dies vermeiden, ist „Made in Germany“ ein klarer Hinweis für ein Produkt aus Deutschland. So zum Beispiel die Dauerbrenner, die aus Kohlenstoffkonzentrat hergestellt werden und deren Produktion vom TÜV zertifiziert ist.

4. Über die Qualität von Grillbriketts entscheidet auch der Kohlenstoffgehalt. Und dabei gilt: Je höher, desto besser. Laut DIN-Norm muss er mindestens 60 Prozent betragen. Dauerbrenner kommen sogar auf mehr als 80 Prozent und machen ihrem Namen alle Ehre – halten sie doch bis zu vier Stunden Glut und Hitze.

5. Ausgesprochen gut zünden Grillbriketts in einem Anzündkamin. Durch die zylindrische Form wirkt er wie ein Schornstein. Im Innern entsteht ein Unterdruck, wodurch Frischluft angesaugt und erhitzt wird. Die heiße Luft steigt nach oben und facht die Briketts an. Das sorgt für ein schnelles und gleichmäßiges Durchglühen.

Hat sich nach ca. 30 Minuten auf den oberen Grillbriketts eine graue Ascheschicht gebildet, sind sie durchgeglüht und können vorsichtig in den Grill geschüttet werden.

Weitere Informationen unter www.dauerbrenner.com

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.com

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuenf-hilfreiche-experten-tipps-fuer-den-start-in-die-grillsaison/

Sicher durch den Sommer schlemmen

Die häufigsten Grillunfälle und wie sie vermieden werden

Sicher durch den Sommer schlemmen

Verwenden Sie niemals Brennspiritus oder Benzin als Grillanzünder. (Bildquelle: www.ifs-ev.org)

Grillfreunde wissen den Frühling kulinarisch zu nutzen. Ob Steak oder Tofu-Spieß, ein paar Sicherheitstipps sollten beherzigt werden, denn immer wieder kommt es beim Grillen zu schweren Unfällen und zu Brandausbrüchen.

„Schließlich haben wir es hier mit offenen Flammen zu tun, und der Umgang damit gehört längst nicht mehr zu unseren Alltagsroutinen“, sagt Dr. Hans-Herrmann Drews, Geschäftsführer des Institutes für Schadenverhütung und Schadenforschung. Für Brände während des Grillens oder danach gibt es mehrere typische Ursachen:

Die Temperatur und die Glühzeiten von Grillkohle werden häufig unterschätzt. Der Grill muss einen sicheren Stand haben, damit die glühenden Kohlen nicht auf Terrassendielen oder Gartenmöbel kippen können. Das kann auch Stunden nach dem Grillen noch gefährlich sein, denn je nach Situation halten sich Glutnester überraschend lange. Voreilig entsorgt kann Grillasche darum die Mülltonne in Brand setzen. „Lassen Sie die Grillasche lieber etwas länger abkühlen“, rät der Schadenforscher. Das Institut empfiehlt, sie erst nach drei Tagen zu entsorgen.

Geduld ist auch beim Anheizen des klassischen Holzkohlegrills die wichtigste Tugend. „Von Brennspiritus und Benzin sollten Sie beim Grillen immer die Finger lassen. Das Risiko von schweren Unfällen ist gewaltig“, mahnt Drews.

Wer statt dessen auf einen Gasgrill setzt, muss beim Anschluss der Gasflasche auf Sorgfalt achten: Die Anschlussverschraubungen von Flüssiggasflaschen haben ein Linksgewinde. Diese Sicherheitsmaßnahme führt gelegentlich dazu, dass eine Verschraubung versehentlich gelöst statt angezogen wird. Zudem sollten Gasleitungen und Armaturen immer in einwandfreiem Zustand sein, um Leckagen auszuschließen.

Sicher durch die Grillsaison – hier sind die wichtigsten Tipps:

– Vorsicht, Lebensgefahr: Niemals Brennspiritus oder Benzin benutzen.
– Kinder über die Gefahren aufklären und nicht unbeaufsichtigt lassen.
– Feuerfesten Untergrund im Freien als Standort wählen und ein standsicheres Gerät verwenden.
– Nur mit geeigneten Zündhilfen arbeiten, wie (elektrischen) Anzündern, Zündwürfeln, Pasten oder Grillstartern.
– Beim Einkauf auf sichere und geprüfte Qualität achten, die in der Regel durch DIN- oder GS-Zeichen dokumentiert wird.
– Ausreichend Sicherheitsabstand von Feld, Wald und Flur sowie von brennbaren Stoffen einhalten und auf die Windrichtung achten, wegen des Funkenfluges.
– Grillhandschuhe ohne Kunstfasern und lange Grillzangen benutzen.
– Selbst bei schlechtem Wetter gehört ein Grill nicht unter den Sonnenschirm und schon gar nicht in einen geschlossenen Raum. Rauch ist giftig und lebensgefährlich.
– Kohle und Briketts nach dem Grillen mit Wasser sorgfältig ablöschen oder drei Tage in einem feuerfesten Behälter auskühlen lassen. Asche ist nicht kompostierbar und gehört in den Restmüll.

Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung e. V. wurde 1976 gegründet. Es geht zurück auf das Brandverhütungslabor, das 1884 von der Schleswig-Holsteinischen Landesbrandkasse ins Leben gerufen wurde. Heute hat der Verein mit Hauptsitz in Kiel bundesweit neun Standorte. Ein Team aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren untersucht im Schwerpunkt Brand- und Brandfolgeschäden, Leitungswasser- und Feuchteschäden. Die Erkenntnisse aus den Ursachenermittlungen dienen der allgemeinen Schadenverhütung und werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kontakt
IFS Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e. V.
Ina Schmiedeberg
Preetzer Straße 75
24143 Kiel
0431 – 7 75 78 – 10
schmiedeberg@ifs-ev.org
http://www.ifs-ev.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicher-durch-den-sommer-schlemmen/

Grillbücher – der Sommer wird heiß mit Grill-Lektüre von bücher.de

Grillen und Chillen im Sommer mit bücher.de und Grill-Büchern

Grillbücher - der Sommer wird heiß mit Grill-Lektüre von bücher.de

Grillzeit bei bücher.de und den topaktuellen Büchern rund ums Grillen

Sommerzeit ist Grillzeit – und zwar überall: im Garten, auf der Terrasse, dem Balkon, zu Hause oder bei Freunden und Nachbarn: Grillen kann man (fast) überall. Und jeder tut es auf seine Weise. Doch Grillen ist schon längst nicht mehr „nur den Grill anschmeißen und Würste drauf“, sondern für viele eine Lebensart, ein Event oder sogar eine Philosophie. Die Grill-Buchempfehlungen der Grillsaison 2017 bei bücher.de geben Aufschluss über Trends und Grillgewohnheiten und machen den Sommer für alle Grillfans heiß und lecker!

Grillen zur jeder Gelegenheit
Immer und fast überall kann gegrillt werden. Die Grillexperten dieses neuen Grillbuches verraten über 70 Rezepte für jede Jahreszeit – Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts: Ob Rucola-Schinken-Schnecken oder Garnelenbällchen, ob klassischer Schweinebraten oder Schokokuchen mit Biersabayon – die Grillvielfalt kennt keine Grenzen. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks. Man findet detaillierte Erläuterungen zu verschiedenen Garmethoden und eine übersichtliche Tabelle mit Expertenwissen zu unterschiedlichsten Grillarten. Bei jedem Rezept gibt es Informationen zu Zeitaufwand, Schwierigkeit und Grillart. Ein übersichtliches Grill-Buch für anspruchsvolle Grillmeister und solche, die es werden wollen!

Feuer und Flamme von Josh Jabs
Im berühmt-berüchtigten „Goldhorn-Beefclub“ in Berlin wird nicht einfach nur gegrillt: dort zelebriert man Prime-Fleischqualitäten der edelsten Rinderrassen aus aller Welt in den verschiedensten Garstufen: Wagyu-, Kobe-Rind und Black Angus, Ozaki-Rind, Galloway und Charolais. Josh Jabs – Diplom-Fleischsommelier, Eventgastronom und Macher des „Goldhorn-Beefclubs“ – verrät seine besten Rezepte. Allerdings ist er spezialisiert auf den Holzkohlegrill und sein Werk eher etwas für die erfahrenen Griller, die gerne ein gutes Stück Fleisch auflegen. So grillt der trendy Man(n) heute eben – mit tollen Rezepten. Ein schön veranschaulichtes Grill-Buch mit guten Erklärungen.

Vegan Grillen von Mattias Kristiansson
Wer tierlieb und fleischlos grillen möchte – ohne angebrannte Tomaten und schlappe Selleriestangen oder langweiligem Grillkäse – dem lassen Mattias Kristianssons Rezepte das Wasser im Munde zusammenlaufen. Hier bekommt man Lust auf eine farbenprächtige Grillparty mit saftigen Burgern, würzigen Grillspießen, knackigen Salaten und himmlischen Desserts. 100 % vegan! Die Fotografien sind ansprechend und animieren zum Nachmachen. Das schöne Grill-Buch sprudelt vor Inspiration und neuen Ideen und beweist, dass vegane Ernährung nicht gleichzeitig Verzicht auf Köstlichkeiten bedeutet und überzeugt (mit einiger Vorbereitungszeit) sogar eingefleischte Old-School-Griller.

Mädchen grillen anders von Silke Haun
Silke Haun, erfolgreiche Foodbloggerin, Autorin und seit kurzem Besitzerin ihrer eigenen Kochschule, zelebriert die Girlpower in ihrem neuen Grillbuch: nicht besser, aber eben anders! Statt Würstchen und Fleischberge mit Ketchup gibt es hier feine Hühnerspieße, delikate Salate, selbst gemachte Dips und Soßen, kühlende Sommercocktails und eine liebevolle Dekoration obendrein. Kurzum alles, was das Herz der versammelten (weiblichen) Grillrunde begehrt und gute Laune garantiert – und es ist leicht nachzumachen. Und es ist für jeden etwas dabei. Ein Grill-Buch für den Fleischliebhaber, sowie für die Vegetarier, die gerne mal etwas Neues ausprobieren wollen. Auch für ganz harte (Grill-) Männer zu empfehlen!

Es wird heiß mit Büchern zum Thema Grillen der Grillsaison 2017 bei bücher.de. Wer den Sommer im Freien und beim Grillen oder auf Grillpartys verbringen möchte, findet hier zahlreiche Anregungen

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Seit über 15 Jahren ist der Name Programm: Über zehn Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online-Versandhändler buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kontakt
buecher.de GmbH & Co. KG
Nicole Wöhrle
Steinerne Furt 65a
86167 Augsburg
0821/4502-133
0821/4502-299
nicole.woehrle@buecher.de
http://www.buecher.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grillbuecher-der-sommer-wird-heiss-mit-grill-lektuere-von-buecher-de/

Viel Qualm ums Grillen

Grillen auf dem Balkon: Gegenseitige Rücksichtnahme ist oberstes Gebot

München (21.06.2017) – Sommersaison ist Grillsaison: Doch das Grillvergnügen auf Balkonien wird immer wieder zum Zankapfel unter Nachbarn. Nicht selten landet der Streit vor Gericht. Geklagt wird gegen Rauch, Lärm- und Geruchsbelästigung. Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) hat einige wichtige Urteile zusammengestellt.

Wenn in Mietvertrag oder Hausordnung steht, dass auf dem Balkon nicht gegrillt werden darf, müssen sich Hobby-Brutzler daran halten (Landgericht Essen Az. 10 S 438/01). Schwammig wird die Lage, wenn das Grillen auf Balkonien nicht vertraglich geregelt ist. Im Miet- und Wohnungsrecht gibt es dazu nämlich keine Paragraphen. Dann gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Es sind jedoch zahlreiche Fälle bekannt, in denen geplagte Nachbarn vor Gericht zogen.

Die Urteile weichen stark voneinander ab. So hat das Amtsgericht Bonn das Grillen von April bis September einmal im Monat erlaubt (Az. 6 C 545/96), das Landgericht Stuttgart dagegen nur sechs Stunden pro Jahr (Az. 10 T 359/96). Am strengsten urteilte das Amtsgericht Hamburg: Es hat das Grillen auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses generell verboten (Az. 40 C 229/72).

Eindeutiger wird die Rechtsprechung beim Thema Rauchentwicklung. Wer seine Nachbarn mit dauerndem Grill-Qualm belästigt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss eine Geldbuße zahlen (Oberlandesgericht Düsseldorf Az. 5 Ss (OWi) 149/95). In einem Urteil empfiehlt das Landgericht Stuttgart einen rauch-armen Elektrogrill (Az. 10 T 359/96).

Übrigens müssen sich auch die Grill-Köche an die vorgeschriebene Nachtruhe halten: Spätestens um 22 Uhr ist Schluss.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.895
***
Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse/.

Im VdW Bayern sind 458 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 332 Wohnungsgenossenschaften und 91 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 525.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Firmenkontakt
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. (VdW Bayern)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
+49 89 242 10 41-14
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viel-qualm-ums-grillen/

Grillen kann für Haustiere gefährlich sein

Grill nie unbeaufsichtigt lassen – Statt mit Grillresten den sehnsüchtigen Hundeblick mit Tierleckerli „besänftigen“

Grillen kann für Haustiere gefährlich sein

Der Sommer gibt mit der ersten Hitzewelle jetzt so richtig Gas – und damit beginnt die Hochsaison für alle Grillfans. Grillzeit bedeutet jedoch auch Gefahrenzeit für unsere Haustiere. Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. warnt vor den Risiken des Grillvergnügens für viele Haustiere. Mit der Grillzeit mehren sich in den Tierarztpraxen die tierischen Notfälle. Wichtigste Regel: Den Grill nie unbeaufsichtigt lassen. Spielende Kinder und tobende Hunde oder neugierige Katzen können die oft auf wackeligen Beinen stehenden Grillgeräte schnell zum Sturz bringen. Es drohen nicht nur Verletzungen, sondern es besteht auch hohe Brandgefahr.
Auch wenn das Grillen selbst gelingt, so können verfütterte Grillreste den Haustieren schweren Schaden zufügen. Hunde mit massivem Erbrechen, Durchfällen und Verstopfungen füllen besonders nach schönen Sommerwochenenden die Praxen der Tierärzte. Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen warnt vor dem Verfüttern von Grillresten und besonders Knochenteilen nach dem Grillen und speziell Geflügelknochen, da diese für Hunde tödlich sein können.

Splitter der Knochen können die empfindlichen Darmwände wie Nägel durchbohren und Futterreste können dann in den Bauchraum eindringen und tödliche Entzündungen auslösen, so der Bund Deutscher Tierfreunde. Wenn Hunde größere Mengen der Restknochen nach einem Grillabend – bewusst oder als „Beute“ – auffressen, so können sie den Darm verstopfen. Eine große Gefahr für Hunde. Der Bund Deutscher Tierfreunde (BDT) rät Tierhaltern, die bemerken, dass ihr Liebling eine größere Menge der leckeren aber auch gefährlichen Grillkost „erwischt“ hat, das Tier genau zu beobachten und im Zweifelsfall schnell einen Tierarzt aufzusuchen. Kurz nach der Futteraufnahme kann der Tierarzt den Hund noch ohne große Komplikationen durch eine Spritze zum Erbrechen bringen.
Hat der Vierbeiner aufgrund von bereits eingetretenen Verstopfungen Probleme mit dem Kotabsatz, kann auch in Notfällen ein Esslöffel pflanzliches Öl auf etwa zehn Kilogramm Körpergewicht verabreicht werden. Muss sich der Hund jedoch zusätzlich Übergeben, so sollte möglichst schnell ein Tierarzt aufgesucht werden, betont der Bund Deutscher Tierfreunde.
Außerdem sind die oft scharf gewürzten Grillteile für Hunde und auch Katzen schwer verdaulich. Sie können die Gewürze nicht wie Menschen verarbeiten. Grundsätzlich sollten Grillfans und Tierliebhaber auf das Füttern mit Knochen komplett verzichten, auch wenn Bello noch so traurig schaut. Am besten ist es, einige spezielle Hundeleckerli bereit zu halten. So hat der vierbeinige Liebling zumindest die Illusion, dass für ihn der Grillabend auch ein Vergnügen war, so der Bund Deutscher Tierfreunde.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 30 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz. Das Tierheim in Kamp-Lintfort feierte 2014 bereits sein zehnjähriges Bestehen.

Firmenkontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Martina Klein
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Pressekontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grillen-kann-fuer-haustiere-gefaehrlich-sein/

Erster LifeScience-Stammtisch in Düsseldorf begeistert Entrepreneure und Investoren gleichermaßen

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am Mittwochabend zahlreiche Entrepreneure auf der Dachterrasse der SilverSky Unternehmensgruppe zum ersten LifeScience-Stammtisch zusammen.

Erster LifeScience-Stammtisch in Düsseldorf begeistert Entrepreneure und Investoren gleichermaßen

SilverSky – Dachterrasse

23.05.2017 Düsseldorf / Bilk – Über den Dächern Düsseldorfs und bei sommerlichen Temperaturen entwickelten sich schon während des Speed-Datings angeregte Gespräche zwischen den über 20 Gästen des ersten LifeScience-Stammtisches. Neben zahlreichen Start-ups und angehenden Gründern fanden hierbei auch mehrere Business Angels den Weg in die Hinterhof-Büros der SilverSky Gruppe. Das Format der regelmäßigen und informellen Treffen soll insbesondere Start-Entrepreneuren und Innovatoren die Möglichkeit eines Ideen- und Erfahrungsaustausches sowie eines langfristigen Aufbaus von Kontakten dienen. Grillen und das ein oder andere Bier oder Cola sorgte für das leibliche Wohl, so dass sich die Gäste in einer entspannten Atmosphäre gegenseitig kennenlernen, ihr Netzwerk erweitern und von gegenseitigen Erfahrungen – ob positiv oder negativ – lernen konnten.

„Eine hervorragende Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen“ resümiert Philipp Schröder, CTO von Columbus Health. Dies bestätigt auch Peter Schüßler von Thermo Fisher Scientific (Bremen) GmbH: „Es war ein sehr erfolgreicher Abend. Ich konnte drei hoch interessante Kontakte für zukünftige Projekte finden und freue mich schon jetzt auf die nächste Veranstaltung.“

Nach dem Premierenerfolg ist geplant den alle zwei Monate organisierten Stammtisch als feste Veranstaltung für die LifeScience Community in Düsseldorf und Umgebung zu etablieren und dauerhaft für Entrepreneure als Anlaufstelle für Rat, Tat, gute Kontakte und auch einem entspannten Abend unter Gleichgesinnten zu etablieren. Die Planungen für den nächsten LifeScience-Stammtisch am Dienstag, den 18. Juli 2017, im Hause der SilverSky Unternehmensgruppe laufen bereits.

SilverSky ist eine auf den Bereich Life Science fokussierte Corporate Finance Beratung, die ihre Mandanten bei M&A-Transaktionen, bei Kapitalbeschaffung oder Unternehmensbewertungen berät und bei Konzeption und Umsetzung von Buy & Build-Strategien operativ unterstützt. Die SilverSky Unternehmensgruppe ( www.silversky-lifesciences.com) wurde durch Unternehmer gegründet und kann auf eine langjährige Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Begleitung von LifeScience-Unternehmen von der Gründung bis zum erfolgreichen Exit zurückblicken. Basierend auf den Erfahrungen der Gründer verfolgt SilverSky Life Sciences einen sehr unternehmerischen und wirkungsorientierten Ansatz bei ihrer Beratung.

Kontakt
SilverSky GmbH
Thyll Dammer
Brunnenstrasse 23
40223 Düsseldorf
021130270812
info@silversky-lifesciences.com
http://www.silversky-lifesciences.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erster-lifescience-stammtisch-in-duesseldorf-begeistert-entrepreneure-und-investoren-gleichermassen/