Schlagwort: GFOS mbH

GFOS Java Summercamp 2019: Programmierspaß in den Sommerferien

GFOS Java Summercamp 2019: Programmierspaß in den Sommerferien

Das Java Summercamp findet in den letzten beiden Wochen der Sommerferien statt.

Bereits zum sechsten Mal in Folge findet dieses Jahr das GFOS Java Summercamp statt. Die erfolgreiche Veranstaltung innerhalb der Sommerferien bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Programmiersprache Java zu erlernen bzw. bereits vorhandene Kenntnisse darin zu vertiefen. Dafür finden zwei verschiedene Workshops statt. Der erste richtet sich an Beginner und der zweite an Fortgeschrittene. Neben theoretischem Wissen über das Programmieren geht es vor allem um die praktische und erfolgreiche Anwendung der Kenntnisse. Beim vielen Lernen darf natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb werden die Workshops durch ein Rahmenprogramm begleitet, das aus verschiedenen Abendveranstaltungen besteht, z. B. Bowling oder eine Segway-Tour. Das Java Summercamp wird in Kooperation mit dem zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen durchgeführt.

Das GFOS Java Summercamp for Beginners findet vom 12. bis zum 16. August 2019 statt. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren, die Informatik in der Schule belegen, aber bisher nur wenige Erfahrungen mit der Programmiersprache Java gemacht haben. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern mit viel Spaß Java-Kenntnisse zu vermitteln. Fachbegriffe wie „Vererbung“ oder „Typsicherheit“ sind nach dem Camp in einem soliden Grundwissen verankert. Nach dem einwöchigen Workshop können die Schülerinnen und Schüler einfache Java-Anwendungen selbst programmieren, sodass die theoretischen Kenntnisse praktische Erfolge zeigen.

Im Anschluss startet der zweite Workshop: das GFOS Java Summercamp for Young Professionals. Der Workshop findet vom 19. bis zum 23. August 2019 statt. Dieser richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die im vorherigen Jahr an dem GFOS Java Summercamp for Beginners teilgenommen haben oder die bereits gute Kenntnisse in der Programmiersprache Java haben. Das bedeutet, dass sie beispielsweise bereits ein voll funktionsfähiges Programm geschrieben haben. Selbstverständlich steht auch hier das praktische Arbeiten im Vordergrund. Man fängt langsam mit dem Basiswissen an und erarbeitet sich im Laufe der Woche ein vertieftes Wissen, das mit der Erstellung einer Webanwendung mit Java EE und GlassFish auf die Probe gestellt wird.

Gerne können die Schülerinnen und Schüler auch an beiden aufeinanderfolgenden Workshops teilnehmen, um damit ein umfassendes Lernerlebnis zu haben. So werden Grundkenntnisse und vertiefende Kenntnisse nahtlos miteinander verknüpft.

Alle Schülerinnen und Schüler werden von uns individuell gefördert. Deshalb sind die Plätze für das GFOS Java Summercamp begrenzt. Wer Interesse hat und daran teilnehmen möchte, kann sich ab sofort bis zum 14. Juni 2019 bewerben.

Wie können Sie sich bewerben?
Erklären Sie uns in Ihrer Bewerbung, warum Sie beim Java Summercamp mitmachen wollen. Was interessiert Sie besonders an diesem Workshop? Außerdem würden wir gerne wissen, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten und welche Kenntnisse (z. B. Noten in Informatik) bereits vorhanden sind.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an: czepluch.miriam@gfos.com

Weitere Informationen rund um das GFOS Java Summercamp finden Sie unter:
https://www.gfos.com/ueber-uns/gfos-mint-lab/java-summercamp.html

Über das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen:
Das zdi-Essen ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schulen, Berufskollegs, Wirtschaftsverbänden und Institutionen, Unternehmen, freien Bildungsträgern, Hochschulen und Universitäten im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (zdi). Zielsetzung des 2010 gegründeten zdi: die systematische Förderung des Nachwuchses in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz: MINT – mit Blick auf den gerade für die Wirtschaft erfolgskritischen Fachkräftemangel.
www.zdi-essen.de

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Seit 1988 am Markt, bietet das mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Essen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Workforce Management (Zeiterfassung, Personalbedarfsermittlung, Personaleinsatzplanung etc.), Zutrittskontrolle sowie Manufacturing Execution Systeme (BDE, MDE, Feinplanung, Instandhaltung etc.)

Wir überzeugen durch Leistung.Weltweit setzen mehr als 1.800 Kunden unsere innovative Softwarelösung gfos ein, die bereits in 15 Sprachen übersetzt und in 30 Ländern installiert ist. Über 4.500 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, sprechen für sich. Ob Mittelstand oder Großkonzern, unsere Software visualisiert, kontrolliert und steuert Unternehmensressourcen entlang der Wertschöpfungskette. So bieten wir unseren Kunden optimale Investitionssicherheit. Das Vertrauen unserer Kunden ist zugleich unser Antrieb zu Höchstleistungen. Zuverlässigkeit, Fairness und höchste Qualität führen uns zum gemeinsamen Erfolg. Dafür sorgen unsere kompetenten und engagierten Mitarbeiter jeden Tag.

Mit uns kann man arbeiten.Seit der Firmengründung hat die GFOS kontinuierlich expandiert und neben dem Hauptsitz in Essen Niederlassungen in Hamburg, Stuttgart und München sowie eine Tochtergesellschaft in der Schweiz gegründet und zahlreiche internationale Partner fest etabliert. So garantieren wir unseren Kunden exzellenten Service und persönliche Erreichbarkeit.

Produkte, Services, Leistungen: IT – inspired by you. Durch den Einsatz unserer modularen und parametrierbaren Softwarelösung gfos lassen sich Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abdecken und zu einem umfassenden Ressourcen Management ausbauen. In persönlichen Gesprächen und Workshops mit Interessenten und Kunden erarbeiten wir stets das perfekte Paket.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
https://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfos-java-summercamp-2019-programmierspass-in-den-sommerferien/

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

Das renommierte Verkaufshaus LODENFREY zeigt auf sechs Etagen internationale Mode für Damen, Herren und Kinder und die weltweit berühmte Auswahl an Trachten und Lodenbekleidung. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das „Glashaus“ im ersten Stock, das einen Blick auf die Türme der Münchner Frauenkirche ermöglicht.
2017 hat sich das Unternehmen, das aktuell rund 450 Mitarbeiter beschäftigt, entschieden, das Workforce Management – inklusive Zeiterfassung, Personalbedarfsermittlung, Personaleinsatzplanung und Workflow – von GFOS einzusetzen.
Ziel des Projektes ist es, die frequenzorientierte Einsatzplanung unter Berücksichtigung der individuellen vertraglichen und der betrieblichen Regelungen zu optimieren. Weiterhin ist eine stärkere edv-technische Einbindung der Führungskräfte und Mitarbeiter in Workflow-Prozesse geplant, so dass es zu einer Entlastung bei der administrativen Personalarbeit kommen sollte.
www.gfos.com

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 15 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lodenfrey-setzt-auf-das-workforce-mangement-von-gfos/

Dr. Olaf Zwintzscher ist neuer Leiter der Software-Entwicklung bei GFOS

Dr. Olaf Zwintzscher ist neuer Leiter der Software-Entwicklung bei GFOS

Unbenannt

Seit dem 16. Januar 2017 verantwortet Dr. Olaf Zwintzscher die Software-Entwicklung für den Bereich Workforce & Security bei der Essener GFOS mbH.

Gunda Cassens-Röhrig, Geschäftsführerin der GFOS, freut sich über die Zusammenarbeit: „Dr. Olaf Zwintzscher wird uns dabei unterstützen, auch weiterhin die Anforderungen unserer Kunden in effiziente Lösungen umzusetzen. Seine Erfahrung und Kompetenz werden dabei neue kreative Impulse setzen.“
Burkhard Röhrig, Geschäftsführer der GFOS, ergänzt: „Gerade in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 ist es wichtig, nicht stehen zu bleiben, sondern schon heute die Marktforderungen der Zukunft zu übertreffen. Innovatives Denken, frische Ideen und Spaß an der Arbeit sind dafür unerlässlich. Es ist toll, dass wir Dr. Olaf Zwintzscher dafür gewinnen konnten, diesen Weg mit uns gemeinsam zu gehen.“

Zu Dr. Olaf Zwintzscher
Zwintzscher studierte Mathematik mit Nebenfach Informatik an der Universität Duisburg-Essen. Zwischen 1998 und 2003 promovierte er mit Auszeichnung auf dem Gebiet der komponentenbasierten und generativen Softwareentwicklung am Lehrstuhl für Softwaretechnik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der Ruhr-Universität Bochum. Neben seiner Beschäftigung am Lehrstuhl war er darüber hinaus seit ihrer Gründung im Jahr 2002 für die W3L GmbH als Senior Software Architect tätig.

Seit 2004 war er als Geschäftsführer der W3L GmbH verantwortlich für die Leitung des Softwareentwicklungsbereiches sowie zahlreiche Großkundenprojekte in den Branchen Energiewirtschaft, Weiterbildung, Verlage und Softwarehäuser. Nach der Umwandlung der W3L GmbH in eine Aktiengesellschaft im Jahr 2012 wurde er zum Vorstand der W3L AG berufen. Er verantwortete als Vorstand die Bereiche Marketing, Finanzen und Controlling und löste Prof. Dr. Helmut Balzert als Leiter der W3L-Akademie ab.
An der Ruhr-Universität Bochum war er zwischen 2004 und 2014 Lehrbeauftragter für Softwaretechnik.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 15 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dr-olaf-zwintzscher-ist-neuer-leiter-der-software-entwicklung-bei-gfos/

GFOS Süd GmbH stellt auf CeBIT 2017 aus: Digital World

GFOS Süd GmbH stellt auf CeBIT 2017 aus: Digital World

2017 beschäftigt sich die CeBIT (20.03. – 24.03.2017 in Hannover) mit dem digitalen Wandel und auch das Thema Industrie 4.0 spielt eine wichtige Rolle – schließlich ist Industrie 4.0 deutlich mehr als ein Marketingbegriff! Es ist vielmehr ein extrem großer Umbruch für die Maschinenbau- und die Fertigungsbranche in Deutschland.

Um in der heutigen, sich enorm schnell wandelnden Zeit weiterhin erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen lernen, welche Herausforderungen – aber auch welche großen Chancen – Industrie 4.0 mit sich bringt. Schließlich ist Industrie 4.0 seit Jahren in vollem Gange.

Klar ist dabei, dass Industrie 4.0 durch Software vorangetrieben und erst durch sie ermöglicht wird. Die mit Hilfe von Vernetzung und Software entstehenden Anwendungen befähigen Unternehmen, ihre Prozesse schlanker und damit agiler zu gestalten.

All diese Themen beschäftigen auch die GFOS Süd GmbH auf der CeBIT 2017. Dort stellen wir Ihnen unser aktuelles Softwarerelease gfos 4.8 sowie unseren Industrie 4.0 Ansatz „Industrie 4.0 Human“ vor.
Die umfangreiche Softwarelösung gfos 4.8 unterstützt Unternehmen optimal entsprechend ihrer individuellen Anforderungen und Bedürfnisse in den Bereichen Manufacturing Execution System, Workforce Management System – mit Zeiterfassung, Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung – sowie Zutrittskontrolle.

Mit Industrie 4.0 Human hat die GFOS einen Ansatz entwickelt, bei dem die Interessen von Unternehmen und Mitarbeitern so abgestimmt werden, dass Mitarbeiter zum Erfolgsgaranten für Industrie 4.0 werden und zugleich vom Wandel profitieren, statt Opfer der Revolution zu sein. Denn auch im Umfeld von Industrie 4.0 muss der Mensch wichtigste und entscheidende Instanz bleiben.

Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand A 16 (PCS Partnerstand).

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 15 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfos-sued-gmbh-stellt-auf-cebit-2017-aus-digital-world/

Das GFOS Java Summercamp geht 2017 in die 4. Runde

Das GFOS Java Summercamp geht 2017 in die 4. Runde

Die GFOS knüpft an die erfolgreiche Tradition der letzten Jahre an und führt auch 2017 wieder zwei Java Summercamps durch – das Camp for beginners und das Camp for young professionals. Pro Camp erhalten zehn interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Programmiersprache JAVA zu erlernen bzw. auszubauen. Dabei soll natürlich nicht nur die Theorie erlernt, sondern neues Wissen direkt praktisch angewendet werden.
Das GFOS Java Summercamp for beginners findet in der Zeit vom 14. bis zum 18. August 2017 statt und richtet sich an Schüler/innen ab 16 Jahren, die bisher erst wenig Erfahrung mit der Programmiersprache Java haben.
Ziel des Anfänger-Camps ist es, Schülern, die das Fach Informatik in der Schule belegen, die aber bisher nicht oder nur sporadisch mit dem Thema Java in Berührung gekommen sind, auf spaßige Weise solide Kenntnisse der Programmiersprache zu vermitteln. Begriffe wie „Vererbung“ oder „Typsicherheit“ werden für die Teilnehmer nach dem einwöchigen Workshop keine Fremdwörter mehr sein und sie können mit dem erlernten Wissen einfache Java-Anwendungen selbst programmieren.
Das GFOS Java Summercamp for young professionals findet in der letzten Woche der Sommerferien, also vom 21. bis zum 25. August 2017, statt. An diesem Camp können Schüler ab 16 Jahren teilnehmen, die letztes Jahr am Camp for beginners teilgenommen haben oder die bereits gute Kenntnisse in JAVA SE haben und schon einmal ein voll funktionsfähiges Programm geschrieben haben.
Es ist auch möglich, an beiden aufeinanderfolgenden Camps in diesem Jahr teilzunehmen. Also zunächst die Grundkenntnisse in der ersten Woche zu sammeln und dann nahtlos in der darauffolgenden Woche tiefergehende Kenntnisse zu erlangen.
Das praktische Arbeiten steht auch im Fortgeschrittenen-Camp im Mittelpunkt. Begonnen wird natürlich auch hier mit Basiswissen. Im Laufe der Woche geht es dann aber um die Erstellung einer Webanwendung mit Java EE und GlassFish.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 15 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-gfos-java-summercamp-geht-2017-in-die-4-runde/

GFOS auf der Personal Nord & Süd

Digitalisierung – das ist auch in der HR-Welt das allgegenwärtige Thema. Genau deshalb stellt die GFOS passend zu dem Schwerpunkt „Digital Excellence“ der Messe Personal Nord in Hamburg Lösungen rund um Digitalisierung, Industrie 4.0 Human und natürlich HR vor. Zwei Wochen später auf der Personal Süd stehen zudem die Themen „Mobiles Arbeiten“ und „Personalmanagement im Mittelstand“ im Fokus.

Auch der Personalbereich wird zunehmend digital, denn die Anforderungen der zukünftigen Arbeitswelt bedingen flexiblere und transparentere HR-Prozesse. Vor allem im Bereich Aus- und Weiterbildung machen passgenaue IT-getriebene Weiterbildungsmodelle den Unterschied zu einer erfolgreichen Belegschaft auf dem aktuellen Stand der Technik.

Was wir in der Freizeit bereits gewohnt sind, nimmt auch im HR-Bereich Einzug. Mobile Anwendungen ergänzen immer mehr unsere tägliche Arbeit und ermöglichen so den praktischen und flexiblen Einsatz – egal von welchem Ort.

Zudem ist es das Ziel, durch den Einsatz unserer Workforce Management Software Personalressourcen effizient und intelligent einzusetzen und die quantitativen, zeitlichen, und örtlichen Erfordernisse des Betriebes wie auch Qualifikationen, Interessen und Stärken der Mitarbeiter sinnvoll dabei zu berücksichtigen. Dadurch können teure Überstunden reduziert werden, aber auch die Mitarbeiterzufriedenheit durch erhöhte Transparenz und Planungsgerechtigkeit gesteigert werden.

Passend dazu wird Miriam Czepluch-Staats, Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der GFOS, am 26.04.2016 von 14.10-14.40 Uhr in Halle A4, Praxisforum 1 auf der Personal Nord sowie Mischa Wittek, Leiter der GFOS Geschäftsstelle Stuttgart, am 10.05.2016 auf der Personal Süd in Halle 6, Praxisforum 1 einen Vortrag zum Thema „Industrie 4.0 Human“ halten.

Unsere Softwarelösung
GFOS liefert mit ihrer durchgängigen und modular aufgebauten Softwarefamilie gfos die Grundlage für fundierte Management- und Mitarbeiterentscheidungen und unterstützt Unternehmen dabei, sich für den Strukturwandel richtig aufzustellen, um auch morgen erfolgreich zu sein!

Workforce Management
gfos.Workforce bietet ein umfassendes Workforce Management, das Sie bei dieser speziellen Aufgabe, aber auch in Ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Nutzen Sie unsere modular aufgebaute Software zur Zeiterfassung und Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung und setzen Sie mit uns eine Arbeitszeitflexibilisierung zur Mitarbeiterbindung & -zufriedenheit unter Berücksichtigung aller rechtlichen und betrieblichen Rahmenbedingungen einfach um. Anhand von gesammelten Daten und Prognosen des zukünftigen Arbeitsvolumens wird ein Forecast ermittelt, der dann die ideale Basis für eine optimierte Personaleinsatzplanung bildet. Das perfekte Werkzeug, um saisonale Schwankungen und unvorhergesehene Ausfälle auszugleichen. Gleichzeitig erkennen Sie unnötige Überbesetzungen und können diesen frühzeitig entgegenwirken. So haben Sie stets die richtigen Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Mithilfe unseres Qualifikationsmanagements können Sie gegenwärtige und zukünftige Mitarbeiterqualifikationen gezielt verwalten. Sie haben stets einen umfassenden Überblick über Gültigkeiten von mitarbeiterbezogenen Qualifikationen und können die Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter gezielt fördern und weiterentwickeln. Mit gfos.Workforce sind Ihre Bedürfnisse unsere Lösungen.

Security
Abgerundet wird das ganzheitliche Angebot von GFOS durch den Einsatz von gfos.Security – der Zutrittskontrolllösung aus dem Hause GFOS.

Personal Nord in Hamburg vom 26.-27.04.2016, Halle A4, Stand D.03
Personal Süd in Stuttgart vom 10.-11.05.2016, Halle 6, Stand H.04

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfos-auf-der-personal-nord-sued/

Software für die Industrie von morgen – MES

Wir sind auf der HMI

Die GFOS ist auch in diesem Jahr wieder auf der wohl bedeutendsten Industriemesse des Jahres vertreten: Auf der Hannover Messe ist die GFOS Aussteller auf dem VDMA Gemeinschaftsstand und stellt ganz getreu dem Motto der Messe „Integrated Industry – Discover Solutions“ Lösungen rund um die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0, MES und HR vor.
Industrie 4.0 ist das derzeit wohl meistbeachtete Thema im Fertigungsbereich.
Industrie 4.0 ist ohne Software nicht möglich. Denn um sämtliche am Produktionsprozess beteiligten Komponenten und den Menschen miteinander zu vernetzen sowie die Kommunikation und den Informationsfluss zwischen den einzelnen Produktionsfaktoren zu ermöglichen, ist der Einsatz von Software unumgänglich.
Ein erster wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0 ist der Einsatz eines Manufacturing Execution Systems. Denn MES Systeme bringen die für Industrie 4.0 notwendige Transparenz und Flexibilität in Ihre Produktion.
Auf der 8. MES-Tagung auf der Hannover Messe am 28.04.2016 wird sich Burkhard Röhrig, Geschäftsführer der GFOS und Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverbandes Software, zudem mit den folgenden spannenden Beiträgen einbringen:
Sie können ihn zum einen als Keynote Speaker von 11:10 bis 11:30 Uhr zum Thema „Ohne Software kein Industrie 4.0“ erleben.
Außerdem wird er von 15:30 bis 16:15 Uhr an der Podiumsdiskussion „Industrie 4.0 – Wie wird Visual Computing die Fertigungslandschaft revolutionieren?“ teilnehmen.

Unsere Softwarelösung
GFOS liefert mit ihrer durchgängigen und modular aufgebauten Softwarefamilie gfos die Grundlage für fundierte Management- und Mitarbeiterentscheidungen und unterstützt Unternehmen dabei, sich für den Strukturwandel richtig aufzustellen, um auch morgen erfolgreich zu sein!

Manufacturing Execution System
Unsere MES-Lösung, gfos.MES, strafft die Produktion und optimiert Abläufe sowie die Organisation. Eine weitgehend papierlose Abwicklung zahlreicher Abläufe sorgt für effektives Produktionsmanagement. Durch die erreichte Transparenz ist der aktuelle Zustand der Produktionsmittel und Aufträge jederzeit und überall abrufbar. Die dispositive Ebene wird von Routinetätigkeiten entlastet und schafft so eine Konzentration auf Kernaufgaben. Der modulare Aufbau der Softwarefamilie gfos ermöglicht den bedarfsorientierten Einsatz einzelner Lösungskomponenten bis hin zum kompletten MES.
gfos.MES umfasst zahlreiche Funktionen zu den Anwendungsbereichen Betriebs- und Maschinendatenerfassung, Betriebsmittelmanagement (Instandhaltung), Feinplanung und -steuerung, Informationsmanagement (Alarmmanagement), Leistungsanalyse (Kennzahlen), Materialmanagement und Lagerverwaltung und Qualitätsmanagement.
Workforce Management
Unsere HR-Lösung gfos.Workforce reicht vom Modul Zeiterfassung über die Personaleinsatzplanung bis hin zum umfassenden Workforce Management.
Personalpräsenz zu planen und Mitarbeiter ihren Qualifikationen entsprechend einzusetzen, fordert täglich aufs Neue heraus. Zeit, Kosten und Kompetenz klug zu verknüpfen, das ist die Aufgabe einer intelligenten Personaleinsatzplanung.
Funktionales, ausgereiftes, interaktives Workforce Management kann dabei unterstützen, die Qualität und Sicherheit aller Prozesse zu gewährleisten. Dabei gilt es nicht nur Leerlaufzeiten oder Zuschlagszeiten zu vermeiden, sondern auch alle gesetzlichen und tariflichen Regelungen einzuhalten.
Nur mit Hilfe einer Personaleinsatzplanung können Mitarbeiter im gewünschten Planungshorizont bestimmten Arbeitsplätzen, Kostenstellen oder Abteilungen innerhalb eines definierten Schichtzyklus zugeordnet werden. Eine Planungsübersicht gibt darüber Auskunft, welche Mitarbeiter von der Qualifikation passen und gemäß Schichtmodell und Arbeitszeitdefinition einsetzbar sind. Schließlich müssen Gesetze und andere getroffene Regelungen automatisch berücksichtigt werden.

Security
Abgerundet wird das ganzheitliche Angebot von GFOS durch den Einsatz von gfos.Security – der Zutrittskontrolllösung aus dem Hause GFOS.
www.gfos.com

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/software-fuer-die-industrie-von-morgen-mes/

Programmieren lernen leicht gemacht – GFOS Java Summercamp 2016

Auch in diesem Jahr wird es im Rahmen der GFOS Akademie zwei GFOS Java Summercamps am Ende der Sommerferien geben – ein Camp for beginners und ein Camp for young professionals!

Programmieren lernen leicht gemacht - GFOS Java Summercamp 2016

GFOS Java Summercamp 2015

Vom 08. August bis zum 12. August 2016 haben Schüler die Möglichkeit, am GFOS Java Summercamp for beginners teilzunehmen. Dieses Camp ist für alle Schüler und Schülerinnen ab 16 Jahren interessant, die erst wenig Erfahrung mit der Java Programmiersprache haben.
Ziel des Anfänger-Camps ist es, Schülern, die das Fach Informatik in der Schule belegen, die aber bisher nicht oder nur sporadisch mit dem Thema Java in Berührung gekommen sind, auf spaßige Weise solide Kenntnisse der Programmiersprache zu vermitteln. Begriffe wie „Vererbung“ oder „Typsicherheit“ werden für die Teilnehmer nach dem einwöchigen Workshop keine Fremdwörter mehr sein und sie können mit dem erlernten Wissen einfache Java-Anwendungen selbst programmieren. Theorie ist natürlich unerlässlich, aber die Umsetzung des Erlernten steht absolut im Vordergrund des Camps.
Das GFOS Java Summercamp for young professionals findet in der letzten Woche der Sommerferien, also vom 15. August bis zum 19. August 2016, statt. An diesem Camp können Schüler ab 16 Jahren teilnehmen, die letztes Jahr am Camp for beginners teilgenommen haben oder die bereits gute Kenntnisse in JAVA SE haben und schon einmal ein voll funktionsfähiges Programm geschrieben haben.
Es ist auch möglich, an beiden aufeinanderfolgenden Camps in diesem Jahr teilzunehmen. Also zunächst die Grundkenntnisse in der ersten Woche zu sammeln und dann nahtlos in der darauffolgenden Woche tiefergehende Kenntnisse zu erlangen.
Das praktische Arbeiten steht auch im Fortgeschrittenen-Camp im Mittelpunkt. Begonnen wird natürlich auch hier mit Basiswissen. Im Laufe der Woche geht es dann aber um die Erstellung einer Webanwendung mit Java EE und GlassFish.

Wer einen der Plätze im GFOS Java Summercamp for beginners oder im GFOS Java Summercamp for young professionals ergattern möchte, kann sich ab sofort bis zum 08.April 2016 bewerben.
Dazu müssen interessierte Schüler eine E-Mail an prein.lisa@gfos.com schreiben und erklären, an welchem Camp sie teilnehmen und warum sie mitmachen wollen sowie beschreiben, welche Kenntnisse im Informatikbereich bereits vorhanden sind. Zudem möchten wir wissen, wie alt die Schüler sind und welche Schule sie besuchen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Pro Camp gibt es 10 Plätze.
www.gfos.com

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/programmieren-lernen-leicht-gemacht-gfos-java-summercamp-2016/

eurodata und GFOS unterzeichnen Partnerschaft

Kunden profitieren von technologischer Erweiterung und verändertem Produktportfolio

eurodata und GFOS unterzeichnen Partnerschaft

Essen, 3.12.2015 – In diesen Tagen haben die Verantwortlichen von eurodata und GFOS einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

„Die langjährige Erfahrung beider Unternehmen und das sich ergänzende Lösungsangebot sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft“, sagt der eurodata-Vorstandvorsitzende Uwe Richter. „Gerade hinsichtlich Industrie 4.0 ist es wichtig, dass Unternehmen vorausschauend agieren. Hier bieten eurodata und GFOS jetzt durch die Kombination ihrer Produkte edbic und edpem mit gfos.MES einen zukunftsweisenden Lösungsansatz.“
Die Partnerschaft ist umfassend und betrifft nicht nur Themen wie Cloud Computing, Hosting und Industrie 4.0, sondern auch spezifische Lösungen und Anwendungen. Laut GFOS-Geschäftsführer Burkhard Röhrig „ist es das gemeinsame Ziel durch IT-Werkzeuge wie Workforce Management und Manufacturing Execution Systeme Transparenz in die Produktion zu bringen, um die Reaktionsfähigkeit zu erhöhen“. Vereinbart wurde u.a. die Entwicklung einer einheitlichen Produktplattform und die Nutzung des zertifizierten Hochleistungsrechenzentrums, in dem jetzt auch GFOS-Kunden ihre Lösungen sicher hosten können. Die Partnerschaft soll eine dauerhafte Grundlage für eurodata und GFOS wie auch für deren Kunden sein, die schon bald von den Synergien profitieren werden.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 22 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurodata-und-gfos-unterzeichnen-partnerschaft-2/

Kleine Füße wurden zu großen Künstlern

GFOS mbH gestaltet Weihnachtspost erneut mithilfe der VKJ-Kids aus Freisenbruch

Kleine Füße wurden zu großen Künstlern

O. Kern und M. Czepluch-Staats übergaben die Adventskalender der GFOS mbH an die „Kleinen Füße“. (Bildquelle: @VKJ)

Ein Engel ziert die Weihnachtspost, ein schicker Tannenbaum die Kundengeschenke: Die Essener Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH – kurz GFOS mbH – pflegt seit 2009 einen engen Kontakt zum VKJ-Kinderhaus Kleine Füße in Freisenbruch und weil man Traditionen bekanntlich pflegen soll, wurde auch in diesem Jahr rund ums Weihnachtsfest auf die kleinen Künstler des VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., gesetzt.

Schon früh mussten sich die Kids in diesem Jahr mit dem Thema Weihnachten auseinandersetzen. Denn: Weihnachtspräsente und Karten werden im Sommer gemacht. „Unsere Kollegin hat sich aber mit einer Geschichte ans Thema herangetastet und schon waren die Kids schon wieder im Weihnachtsfieber“, lacht Conny Lang, Leiterin des VKJ-Kinderhaus Kleine Füße.
Entstanden sind viele schöne Motive: Engel, Tannenbäume, Geschenke, Schneemänner, Weihnachtskugeln und sogar der Weihnachtsmann. Da war die Qual der Wahl auch bei der GFOS mbH groß. Miriam Czepluch-Staats, Leiterin der Abteilung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, gehört seit vier Jahren der internen Jury an. „Das ist wirklich immer sehr schwer, weil alle Bilder so schön sind. Aber mein Favorit war auch der schöne, glitzernde Engel, der es dann auch auf die Weihnachtskarte geschafft hat“, freut sie sich.
Gemalt hat ihn die fünfjährige Lilian, die es noch gar nicht glauben kann, dass ihr Kunstwerk nun auf einer Weihnachtskarte ist. Die hat Miriam Czepluch-Staats natürlich im Gepäck gehabt, als sie, stellvertretend für GFOS-Geschäftsführer Burkhard Röhrig, die Weihnachtspräsente am Dienstag ins VKJ-Kinderhaus brachte. Weihnachtskarte schön und gut. Viel gespannter ist die Kinderschar aber auf die süße Überraschung. Nellys Tannenbaum hat es schließlich auf den Adventskalender geschafft und für alle Kinder und Erzieher hat Miriam Czepluch-Staats die süßen Kalender dabei. „Insgesamt verteilen wir 1.700 Kalender an unsere Kunden“, verrät sie. Die Weihnachtspost des Unternehmens wirbt natürlich wieder für die Arbeit des VKJ, der als gemeinnütziger Verein immer auf Spendengelder angewiesen ist.
„Wir freuen uns sehr, dass wir zum wiederholten Mal kreativ werden durften und unserem Unterstützer GFOS mbH so auch ein bisschen was zurückgeben können“, kommentiert VKJ-Geschäftsführer Oliver Kern. „Das wird auch im nächsten Jahr so sein“, verrät Miriam Czepluch-Staats, denn „Wir würden uns auch 2016 über Bilder hier aus dem Kinderhaus freuen, um wiederholt so schöne Artikel rund ums Weihnachtsfest präsentieren zu können.“

Über die GFOS mbH:
Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Ma-nagement und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.
Mit der modularen Softwarefamilie gfos können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich gfos zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.
1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. Weltweit arbeiten GFOS-Kunden bereits in 20 Ländern mit der Softwarelösung gfos, die bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Über den VKJ:
Seit der Gründung im Jahr 1970 begreift sich der VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., als Anwalt und Partner von Kindern, Jugendlichen und Familien in sozial benachteiligten und problematischen Lebenslagen. Mit seiner Arbeit versucht der gemeinnützige Verein täglich, seinen Leitgedanken „Ausnahmslos alle Kinder und Jugendliche haben das Recht auf Chancengleichheit“ umzusetzen und Kindern und Jugendlichen mehr Chancen im Alltag zu verbessern.
Mit 20 Kinderhäusern (davon sind sieben anerkannt als Familienzentren NRW), einem MehrGenerationenWohnen, einem Kinder- und Jugendclub, zwei Jugendcafes, einer als Bildungsträger NRW anerkannten Familienbildungsstätte, einer eigenen Haustechnik sowie dem Vorhalten vielfältiger Projekte, ist der VKJ eine feste Größe im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit im sozialen Gefüge der Städte Essen und Mülheim.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 18 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 13 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kleine-fuesse-wurden-zu-grossen-kuenstlern/