Schlagwort: Gesundheitsvorsorge

Unschätzbarer Wert als Gesundheitsvorsorge

Vitale Stammzellen aus der Nabelschnur

sup.- Viele Entscheidungen lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt, z. B. wenn neue Erkenntnisse dies nahelegen, korrigieren. Eine ganz wesentliche Entscheidung für ihr Kind können Eltern jedoch nur einmal treffen: Stammzellen aus der Nabelschnur können nur zum Zeitpunkt der Geburt gewonnen und dann fachgerecht eingelagert werden. Das Potenzial dieser jüngsten und vitalsten körpereigenen Stammzellen, die besonders teilungsfreudig sowie wandlungsfähig sind, stellt einen unschätzbaren Wert als Gesundheitsvorsorge für das Kind oder seine Geschwister dar. Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass in naher Zukunft jeder siebte Mensch im Laufe seines Lebens von einer Therapie auf Basis von Stammzellen profitieren kann. Bei dem Unternehmen Vita 34 ( www.vita34.de), der größten und erfahrensten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, können Eltern ein persönliches Stammzelldepot für ihr Kind mit einer öffentlichen Spende verbinden.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unschaetzbarer-wert-als-gesundheitsvorsorge/

Bei Fernreisen nach Afrika an die eigene Gesundheit denken

Impfungen können einen zuverlässigen Schutz bieten

Bei Fernreisen nach Afrika an die eigene Gesundheit denken

(Mynewsdesk) München, Mai 2017 – Endlose Savannen, faszinierende Tierwelten und unvergessliche Safaris locken zur Urlaubszeit zahlreiche Reisende nach Afrika. Damit die Fernreise in guter Erinnerung bleibt, sollten Urlauber bei ihren Vorbereitungen auch an die Gesundheitsvorsorge denken. Vielen Reisenden ist nicht bewusst, mit welchen Krankheiten sie sich in ihrem Urlaubsland anstecken können. Auf dem afrikanischen Kontinent treten beispielsweise vermehrt Infektionen mit Meningokokken und Tollwut sowie Fälle von Malaria auf.(1),(2),(3) Vor Urlaubsantritt sollten Reisende daher ihren Impfpass prüfen und notwendige Reiseimpfungen gegebenenfalls auffrischen oder nachholen.

Die Aktivität entscheidet über das Erkrankungsrisiko
Ob jemand bei Fernreisen besonders gefährdet ist, sich mit Krankheitserregern zu infizieren, hängt vor allem von den geplanten Aktivitäten ab. Während Hotelgäste in der Regel weniger gefährdet sind, steigt die Ansteckungsgefahr bei Personen, die sich viel in der freien Natur aufhalten und oft Kontakt zur einheimischen Bevölkerung haben, wie Safari- oder Individualtouristen. Kinder, Senioren und Personen mit chronischen Krankheiten, wie Herz-Kreislaufproblemen oder Diabetes, haben ein erhöhtes Risiko, sich mit Reisekrankheiten zu infizieren, weil ihr Immunsystem schwächer ist und sie somit anfälliger für Viren und Bakterien sind.(4) Ein ausführliches Gespräch mit dem behandelnden Hausarzt oder in einem Tropeninstitut ist vor jedem Reiseantritt zu empfehlen.

Die übertragbaren Krankheiten sind vielfältig
In Afrika treten verschiedene Krankheiten auf, mit denen Reisende sich infizieren können. Neben Malaria kommen besonders häufig Meningokokken- und Tollwut-Erkrankungen vor.(1),(2) Meningokokken sind Bakterien, die im Nasen-Rachen-Raum von Menschen angesiedelt sein können. Gelangen die Bakterien von dort ins Blut und vermehren sich, können sie schwere Erkrankungen wie Hirnhautentzündung (Meningitis) oder Blutvergiftung (Sepsis) auslösen.(5)

Beide Krankheitsbilder können auch zusammen auftreten.(5) Erste Anzeichen einer Meningokokken-Infektion können plötzliches Fieber, Kopfschmerzen und Nackensteifigkeit sein.(1) Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion, wie zum Beispiel beim Husten, Niesen oder Küssen.(6) Auch wenn Erkrankungen durch Meningokokken weltweit auftreten, kommt es auf dem afrikanischen Kontinent im sogenannten „Meningitis-Gürtel“ immer wieder zu größeren Epidemien.(7) Die Bakterien gehören unterschiedlichen Serogruppen an, im Meningitis-Gürtel sind die vier Gruppen A, C, W135 und X für die Erkrankungen verantwortlich.(8)

Ebenfalls besteht in Afrika ein erhöhtes Risiko, sich mit Tollwut anzustecken. Die seit Jahrtausenden bekannte Virusinfektion, die von Tieren auf den Menschen übertragen wird, kann – bei fehlendem Impfschutz – tödlich enden.(9) Im Anfangsstadium der Krankheit kommt es zunächst zu Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit, im weiteren Verlauf zu Krämpfen der Muskulatur und zu Atemlähmung.(9)

Auch Erkrankungen mit Hepatitis-A und -B-Viren können vermehrt in afrikanischen Ländern auftreten. Das Hepatitis-A-Virus wird meist durch verunreinigte Lebensmittel und Getränke übertragen.10 Bei einer Infektion entzündet sich die Leber, einhergehend mit Fieber und Appetitlosigkeit. Meist heilt die Krankheit innerhalb weniger Wochen von selbst aus.(10) Hepatitis B gehört zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit und wird im Unterschied zur Hepatitis A hauptsächlich durch Blut und Sperma übertragen.(11) Häufige Beschwerden sind unter anderem Müdigkeit, Oberbauchschmerzen, Fieber, Leber-vergrößerung und Gelbsucht.(11)

Für Afrikareisende besteht auch die Gefahr sich mit Gelbfieber zu infizieren. Bei der Viruserkrankung, die durch Stechmücken übertragen wird, treten zunächst grippeähnliche Beschwerden wie Fieber, Übelkeit und Schmerzen auf. Nimmt die Krankheit einen schweren Verlauf, kommen Leberschädigungen und Störungen der Blutgerinnung hinzu.(12)

Bei Fernreisen außerhalb Afrikas, beispielsweise nach Asien, können sich Reisende unter anderem mit der Japanischen Enzephalitis infizieren. Die Krankheit wird wie das Gelbfieber durch Stechmücken übertragen und kann Symptome hervorrufen, wie leichtes Fieber, aber auch schwere Gehirn- und Gehirnhautentzündungen.(13)

Impfungen können schützen
Impfungen beugen einer Vielzahl von Infektionen vor. Vor Reiseantritt sollten Afrikaurlauber überprüfen, ob die Standardimpfungen für Deutschland z.B. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Polio vorliegen. Darüber hinaus wird für Reisen in Infektionsgebiete Afrikas von der Ständigen Impfkommission (STIKO) ein Impfstoff gegen die vier Meningokokken-Serogruppen A,C,W135 und Y empfohlen.(1) Die Impfung erfolgt durch eine einmalige Injektion.

Auch der lebensgefährlichen Tollwut können Reisende durch eine Impfung in Form von drei Injektionen vorbeugen. Eine Grundimmunisierung ist innerhalb von vier Wochen abgeschlossen.(14) Je nach Hersteller kann nach einem Jahr eine Auffrischimpfung notwendig sein.

Afrikareisenden wird ebenfalls eine Impfung gegen Hepatitis A und B empfohlen.(10),(11) Für eine langfristige Immunisierung sollten gegen Hepatitis A zwei Injektionen im Zeitraum von sechs Monaten verabreicht werden.(10) Das Impfschema bei Hepatitis B sieht drei Injektionen vor: Die ersten beiden Injektionen werden im Abstand von vier Wochen gegeben. Die dritte Impfgabe erfolgt sechs Monate nach der ersten Impfung.(15)

Gegen Malaria gibt es bislang noch keine Schutzimpfung. Reisende können hier jedoch andere Vorsorgemaßnahmen treffen, wie Moskitonetze verwenden und insektenabweisende Mittel auf die Haut auftragen. Auch die Einnahme von Malariaprophylaxe-Medikamenten kann eine Infektion verhindern.(16)

Gegen die Japanische Enzephalitis wird eine Impfung für alle Reisenden empfohlen, die sich in Risikogebieten aufhalten. Das konventionelle Impfschema sieht zwei Impfungen vor, die im Abstand von 28 Tagen gegeben werden.(17)

Weitere Informationen zu Schutzmöglichkeiten vor Reiseerkrankungen und was Urlauber vor, während und auch nach ihrem Afrikatrip beachten müssen, können Reisende auf www.fitfortravel.de oder in der kostenlosen fit for travel App nachlesen.

Fünf Tipps für einen entspannten Urlaub in Afrika(18)

1. Sorgen Sie für angemessene Kleidung! Die Kleidung sollte feucht-heißen, als auch niedrigen Temperaturen anzupassen sein und möglichst viel die Haut bedecken, um Mückenstiche zu verhindern.
2. Achten Sie auf Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene! Durch das Abkochen von Wasser und das Kochen von Lebensmitteln können Infektionen mit Hepatitis A oder Magen-Darm-Erkrankungen wie Cholera vermieden werden. Auch sollte besser auf den Verzehr von Lebensmitteln an Straßenständen und in günstigen Straßenrestaurants verzichtet werden.
3. Berühren Sie keine freilaufenden Tiere! Vor allem Hunde, Katzen, Affen und Fledermäuse können Rabiesviren, die die lebensbedrohliche Tollwut auslösen können, übertragen. Meist gelangen die Viren durch den Biss eines Tieres ins Blut. Auch wenn Tierspeichel in offene Wunden gerät, können sich Reisende mit der Krankheit infizieren.
4. Erkundigen Sie sich über Malaria-Risikogebiete! Insektenabweisende Mittel und Moskitonetze sollten im Reisegepäck nicht fehlen. Eine Infektion kann durch die Einnahme von Malariaprophylaxe (Tabletten) verhindert werden.
5. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt! Vor allem ältere Menschen und Personen mit chronischen Krankheiten sollten vor Reisebeginn ein ausführliches Gespräch mit ihrem Arzt führen, da sie oft ein geschwächtes Immunsystem haben und anfälliger für Krankheiten sind.

Referenzen
1 https://www.fit-for-travel.de/krankheit/meningokokken-meningitis/, März 2017
2 https://www.fit-for-travel.de/krankheit/tollwut/, März 2017
3 https://www.fit-for-travel.de/krankheiten-a-z/malaria/, März 2017
4 https://www.fit-for-travel.de/rund-um-reise/risikogruppen/, März 2017
5 https://www.meningitis-bewegt.de/fakten/allgemeines/, März 2017
6 https://www.meningitis-bewegt.de/fakten/ansteckungswege-risikogruppen/, März 2017
7 https://www.impfen.de/reiseimpfung/reiseindikationen/meningokokken/, März 2017
8 https://www.meningitis-bewegt.de/fakten/vorkommen/, März 2017
9 RKI-Ratgeber für Ärzte „Tollwut“ https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Tollwut.html, März 2017
10 RKI-Ratgeber für Ärzte „Hepatitis A“
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HepatitisA.html, März 2017
11 RKI-Ratgeber für Ärzte „Hepatitis B und D“
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HepatitisB.html, März 2017
12 https://www.fit-for-travel.de/krankheit/gelbfieber/, März 2017
13 https://www.fit-for-travel.de/krankheit/japanische-enzephalitis/, März 2017
14 https://www.fit-for-travel.de/impfung/tollwut/, März 2017
15 https://www.fit-for-travel.de/impfung/hepatitis-b/, März 2017
16 RKI-Ratgeber für Ärzte „Malaria“
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Malaria.html, März 2017
17 https://www.fit-for-travel.de/impfung/japanische-enzephalitis/, März 2017
18 https://www.fit-for-travel.de/, März 2017

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lqsxyi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/bei-fernreisen-nach-afrika-an-die-eigene-gesundheit-denken-41306

=== Safaritouristen sind besonders gefährdet sich mit Reisekrankheiten zu infizieren (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/zstban

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/safaritouristen-sind-besonders-gefaehrdet-sich-mit-reisekrankheiten-zu-infizieren

GlaxoSmithKline eines der weltweit führenden forschenden Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktives, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen. In Deutschland gehört GSK zu den wichtigsten Anbietern medizinischer Produkte und engagiert sich darüber hinaus in vielfältigen sozialen Projekten: So unterstützen wir wellcome für das Abenteuer Familie, den Verein zur Förderung kranker Kinder und Jugendlicher der Staatlichen Schule für Kranke München e.V. und Plan International. Zudem stellt GSK seine MitarbeiterInnen einen Tag im Jahr am so genannten OrangeDay frei, um in sozialen Einrichtungen mitzuhelfen.

Firmenkontakt
Borchert & Schrader PR GmbH
Lisa Specking
Antwerpener Str. 6-12
50672 Köln

l.specking@borchert-schrader-pr.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/bei-fernreisen-nach-afrika-an-die-eigene-gesundheit-denken-41306

Pressekontakt
Borchert & Schrader PR GmbH
Lisa Specking
Antwerpener Str. 6-12
50672 Köln

l.specking@borchert-schrader-pr.de
http://shortpr.com/lqsxyi

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bei-fernreisen-nach-afrika-an-die-eigene-gesundheit-denken/

Regenerative Medizin gewinnt an Bedeutung

Schon bei der Geburt an lange Lebenserwartung denken

sup.- Wer mag schon bei der Geburt seines Kindes aufgrund dessen Lebenserwartung an altersbedingt verschlissene bzw. erkrankte Gewebe oder Organe denken? Doch das ist gar nicht so abwegig, sondern im Gegenteil ein sehr überlegenswerter Gedanke. Denn für die Regenerative Medizin spielen Stamm-zellen eine wichtige Rolle. „So genannte mesenchymale Stammzellen (MSC) können als Basis zum künstlichen Anzüch-ten im Labor von Knorpel-, Knochen- oder Fettgewebe genutzt werden. Weiterhin können sie dazu beitragen, verschiedene Gewebeverbände und zukünftig vielleicht auch ganze Organe nachzubilden“, erläutert PhD Michael Cross (Experte für Stammzellforschung am Universitätsklinikum Leipzig). Die wertvollste Quelle für solche Stammzellen ist das Nabelschnur-gewebe von Säuglingen, weil sie im Gegensatz zu denen von Erwachsenen jung, unbelastet und äußerst teilungs- sowie wandlungsfähig sind. Deshalb lohnt es sich für werdende Eltern darüber nachzudenken, diese Stammzellen als Gesundheits-vorsorge für ihr Kind oder auch als Spende für die Allgemeinheit fachgerecht einlagern zu lassen. Weitere Informationen hierzu gibt es z. B. unter www.vita34.de.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/regenerative-medizin-gewinnt-an-bedeutung/

Lammsbräu mit Felix Burda Award in der Kategorie „Betriebliche Prävention“ ausgezeichnet

Neumarkt,16. Mai 2017 – Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu wurde jetzt für sein Projekt „Darmkrebsvorsorgeleistung im Rahmen des Gesundheitsprogramms“ mit dem bekannten Felix Burda Award 2017 in der Kategorie „Betriebliche Prävention“ bei klein- und mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet. Der von der Felix Burda Stiftung seit 2003 jährlich in drei Kategorien verliehene Award, zeichnet außergewöhnliche Projekte und Leistungen auf dem Gebiet der Darmkrebsvorsorge aus.

Lammsbräu überzeugte die Jury dabei insbesondere mit der durchdachten Konzeption und vorbildlichen Umsetzung der weitreichenden betrieblichen Präventionsmaßnahmen, die neben Informationsangeboten, kostenfreie Darmkrebs-Screenings sowie begleitende betriebsärztliche Beratung umfassen. Alle Präventionsmaßnahmen werden dabei nicht nur wie sonst allgemein üblich Menschen ab 45, sondern ganz bewusst auch den jüngeren Mitarbeitern angeboten, um das Risiko einer Erkrankung bestmöglich zu reduzieren und eventuelle genetische Anlagen frühzeitig zu erkennen.

Die Darmkrebspräventionsmaßnahmen sind Teil des umfassenden Gesundheitsprogramms von Lammsbräu, das allen Mitarbeitern des Oberpfälzer Bio-Getränkeherstellers mit einem Bonussystem gesundheitsförderndes Verhalten im Alltag näherbringt. Ziel des Programms ist die Steigerung des Wohlbefindens der Lammsbräu-Mitarbeiter bis ins hohen Alter.

Susanne Horn, Generalbevollmächtigte von Neumarkter Lammsbräu: „Als Bio-Pionier ist das Wohlbefinden unserer Mitmenschen seit jeher eines der wichtigsten Themen für uns. Dazu gehört auch, dass wir für unsere Mitarbeiter ein umfassendes Gesundheitsprogramm anbieten, das wir im letzten Jahr durch die neuen Darmkrebspräventionsmaßnahmen ergänzt haben. Die Maßnahmen sind dabei für alle Mitarbeiter kostenlos. Außerdem erhalten unsere Mitarbeiter bei Teilnahme Bonuspunkte und damit zusätzliche Anreize, sich auch mit diesem wichtigen Thema weiter auseinanderzusetzen. Die Auszeichnung all dieser Maßnahmen mit dem Felix Burda Award freut uns natürlich sehr und bestärkt uns darin, auch in Zukunft in Sachen Gesundheit als Vorbild weiter voranzugehen.“

Die Pressemitteilung der Veranstalter sowie die Jurybegründung zu allen Preisträgern finden Sie unter den nachfolgenden Links:
https://www.felix-burda-stiftung.de/presse#/pressreleases/lebensretter-im-rampenlicht-1966756
https://www.felix-burda-stiftung.de/presse#/documents/felix-burda-award-2017-die-preistraeger-projekte-und-jurybegruendungen-67320

Mehr Informationen zum Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu und seinen Getränken finden Sie auf www.lammsbraeu.de

Über die Neumarkter Lammsbräu:
Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängig nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat. Die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Region. Rund um Neumarkt in der Oberpfalz werden dadurch über 4.000 ha ökologisch bewirtschaftet. Für die Genießer eines Lammsbräu-Getränkes bedeutet das: Voller Geschmack, reinster Genuss und die Gewissheit, mit jedem Schluck einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Mehr über die Bio-Getränke-Pioniere erfahren Sie unter www.lammsbraeu.de

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Englmann-Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
k.moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Dr. Daniel Haussmann
Höchlstr. 2
81675 München
089 992496-54
haussmann@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lammsbraeu-mit-felix-burda-award-in-der-kategorie-betriebliche-praevention-ausgezeichnet/

Patenschaft beginnt bei der Geburt

Wertvolle Gesundheitsvorsorge fürs Leben schenken

Patenschaft beginnt bei der Geburt

Foto: Vita 34 (No. 5799)

sup.- Für Verwandte und Freunde ist es nach wie vor eine große Ehre, wenn sie darum gebeten werden, die Patenschaft für ein Kind zu übernehmen. Die Taufpatenschaft als Ausdruck der Bereitschaft zu einer lebenslangen Fürsorgepflicht spielte in früheren Jahrhunderten eine sehr wichtige soziale Rolle. Aber auch heute noch verbinden Eltern mit der Patenschaft für ihren Nachwuchs die Erwartung, dass die Auserwählten sich in ganz besonderem Maße engagieren.

Eine einmalige Chance hierzu bietet sich Paten direkt nach der Geburt des Babys: Sie können sich im Vorfeld zusammen mit den werdenden Eltern durch einen entsprechenden Vertrag darum kümmern, dass die wertvolle Nabelschnur des Säuglings nicht im Klinikmüll landet, sondern in einem speziellen Behälter direkt zu einer hierfür autorisierten Stammzellbank (z. B. Vita 34) zur langfristigen Einlagerung transportiert wird. Damit schaffen sie die Basis für eine einzigartige Gesundheitsvorsorge, von der das Kind ein Leben lang profitieren kann. Denn was viele nicht wissen: Das Blut sowie das Gewebe der Nabelschnur enthält Millionen von vitalen, unbelasteten Stammzellen, die ein hohes Teilungs- und Spezialisierungs-Potenzial besitzen. „Mit diesen Eigenschaften bilden Stammzellen aus der Nabelschnur optimale Voraussetzungen für bereits erprobte wie auch künftige therapeutische Anwendungen“, erläutert der Experte für Stammzellmedizin Dr. Marcus Mannel (Ad libitum Medical Services, Berlin).

Natürlich möchte keiner bei der Geburt seines Patenkindes schon an später mögliche Krankheiten denken. Doch angesichts der zunehmenden Lebenserwartung der Babys von heute ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kindern im Laufe ihres Lebens mit einer Therapie auf Basis eines eigenen Stammzelldepots geholfen werden kann, sehr hoch. Immerhin gehen führende Wissenschaftler davon aus, dass bereits in naher Zukunft jeder siebte Mensch von einer Behandlung mit Stammzellen profitieren könnte.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/patenschaft-beginnt-bei-der-geburt/

Empfehlung für werdende Eltern:

Stammzelldepot fürs Kind und für die Öffentlichkeit

sup.- Die Nabelschnur von Säuglingen ist eine einmalige Quelle zur Gewinnung von vitalen, unbelasteten Stammzellen für therapeutische Zwecke. Bei dem Unternehmen Vita 34, der größten und erfahrensten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, haben werdende Eltern seit neuestem die Möglichkeit, eine individuelle Gesundheitsvorsorge für ihr Kind durch Einlagerung der Stammzellen aus der Nabelschnur mit einer öffentlichen Spende zu verbinden. Bei der innovativen Option VitaMeins&Deins (www.vita34.de) werden aus der Nabelschnur ein Stammzelldepot fürs Kind und ein weiteres Stammzelldepot für die Öffentlichkeit angelegt. Das persönliche Depot steht dem Nachwuchs ein Leben lang für Behandlungsoptionen im Rahmen einer medizinischen Therapie zur Verfügung. Das zweite Depot, für das Vita 34 die Kosten übernimmt, wird anonymisiert als öffentliche Spende bereitgestellt und steht dann für die weltweite Stammzellsuche zur Verfügung.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/empfehlung-fuer-werdende-eltern/

N3MO: Machen Sie die PZR zu Ihrem Patienten-Magneten

Informieren, aufklären und inspirieren funktioniert.

N3MO: Machen Sie die PZR zu Ihrem Patienten-Magneten

Wer Zähne und Zahnfleisch gesund erhalten will, muss sich täglich Zeit für eine ausführliche Zahnpflege nehmen, auf seine Ernährung achten und – so der Rat der Zahnmediziner – regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung (PZR) beim Zahnarzt in Anspruch nehmen. Nichts ist ärgerlicher als eigene Zähne oder schöne Kronen durch Sekundärkaries oder durch eine neu aufgetretene Parodontitis zu verlieren. Karies und noch viel mehr Parodontalerkrankungen sind mit Abstand die häufigsten Erkrankungen in der Mundhöhle. In Deutschland leidet etwa die Hälfte aller Erwachsenen an parodontalen Erkrankungen unterschiedlicher Schweregrade, die auch in Wechselwirkung mit medizinischen Erkrankungen wie z.B. Diabetes stehen.

> Professionelle Zahnreinigung ist aktive Gesundheitsvorsorge

„Die Professionelle Zahnreinigung ist eine wissenschaftlich anerkannte, hochwirksame Präventionsleistung und ein wesentlicher Bestandteil eines präventionsorientierten Gesamtkonzepts zur Vermeidung und Therapie von Erkrankungen des Zahn-, Mund- und Kieferbereichs. Sie vor diesem Hintergrund als sogenannte Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) einzustufen, wird ihr nicht gerecht“, heißt es in einer kürzlich veröffentlichen Pressemitteilung der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen seien in Deutschland oralprophylaktische Maßnahmen nach dem 18. Lebensjahr aber zu Recht in die Eigenverantwortung des Patienten gestellt. Die Klassifizierung der PZR als IGeL-Leistung sei daher sachlich falsch und eine bewusste Irreführung von tausenden Versicherten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Auch die gesetzlichen Krankenkassen erkennen zunehmend den Nutzen der PZR für die Vermeidung von Karies und Parodontitis an, denn die Behandlungskosten für parodontale Erkrankungen sinken. Viele Kassen bezuschussen die PZR heute bereits auf freiwilliger Basis – einige Krankenkassen zahlen eine professionelle Zahnreinigung im Jahr, während andere nur einen Zuschuss zahlen oder die Leistung unter bestimmten Voraussetzungen erbringen. Schon vor Jahren forderte der Vorsitzende einer Betriebskrankenkasse ob des (finanziellen) Erfolgs der PZR, dass diese Art der Vorsorge zur Regelleistung bei allen gesetzlichen Krankenkassen werden müsse. Eine Forderung, die auf Seiten der Zahnärzte in Anbetracht der Zahngesundheit ihrer Patienten mit Sicherheit Unterstützung findet.

> Professionelle Zahnreinigung erfolgreich anbieten

Umfragen zufolge haben 95 Prozent aller Bundesbürger eine Zahnbürste, aber zu viele von ihnen können nicht richtig damit umgehen. Falscher Druck, zu kurze Putzzeiten und abgenutzte Borsten lassen Säure und Bakterien zurück – am Ende gewinnen Karies und Parodontitis. Die Folgen zahlen alle Krankenversicherten. Fast zehn Millionen Euro im Jahr müssen die Krankenkassen für die Behandlungen aufbringen. Ein Teil davon wäre vermeidbar, wenn man rechtzeitig vorbeugt. Doch die professionelle Zahnreinigung ist eben keine Kassenleistung und viele Patienten scheuen vor Kosten zurück, die ihnen der Arzt berechnet.

Hier gilt es anzusetzen – der Patient muss informiert, aufgeklärt und inspiriert werden. Neben sorgfältiger individueller Zahnreinigung ist die professionelle Unterstützung durch die Zahnarztpraxis mit Aufklärung, Instruktion und Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen der Schlüssel zur Verhinderung von Karies und Zahnfleischerkrankung. Ihr Patient muss davon überzeugt sein, dass bei der PZR nicht – wie Patienten oft denken – nur der ästhetische Effekt eine Rolle spielt, sondern die PZR insbesondere als wichtige Therapie zum Erhalt der Zähne dient.

Zusätzlich gibt es noch eine gute Möglichkeit, die Patienten zu mehr Mitarbeit zu gewinnen: Jeder weiß, dass nichts mehr motiviert, als ein Ziel vor Augen zu haben. Hier können Sie in der Praxis sehr gut ansetzen. Bei Neupatienten sollte dies im ersten ausführlichen Beratungsgespräch entwickelt werden. Der Zahnstatus wurde erfasst, die Ist-Situation besprochen, und nun wird gefragt: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, wie Ihre Zahnsituation in zehn Jahren sein soll? Was ist Ihnen wichtig für Ihre Zähne? Wie wichtig sind Ihnen Ihre eigenen Zähne bzw. Ihr festsitzender Zahnersatz?

> Ihr Ziel als Zahnmediziner/in: Alle Patienten in die Prophylaxe!

N3MO unterstützt Sie dabei. Sie punkten bei Ihren Patienten nicht durch Werbung, sondern durch gute Informationen. Dazu eignen sich Plakate in der Praxis zu bestimmten Leistungen wie z.B. der Prophylaxe und Professioneller Zahnreinigung sowie ein informatives Faltblatt zur Zahngesundheit. Empfehlenswert ist auch ein auf der Praxis-Website integriertes Patienten-Informations-System, denn Patienten nutzen das Internet vorrangig als Gesundheitsratgeber – vor und nach dem Praxisbesuch. Mit dem elektronischen Patienten-Informations-System e|pat|in® steht Ihnen eine intelligente Lösung zur Verfügung, um einerseits die Praxis-Website mit umfassenden und gut verständlichen Informationen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit aufzuwerten und andererseits Ihre Patienten zu allen wichtigen Themen rund um die Zahngesundheit umfassend aufzuklären.

> Fazit: Prophylaxe ist eine Investition in die Zukunft der Patienten – und wichtig für Ihre Praxis

Prophylaxe ist auch aus ästhetischer Sicht von Bedeutung und liegt im Trend – Prävention ist „in“! Somit nimmt die Individualprophylaxe aufgrund des gestiegenen Gesundheitsbewusstseins der Bevölkerung einen immer größeren Stellenwert ein. Aus kleinen Anfängen hat sich die Prophylaxe heute zu einem wirtschaftlich wichtigen Element entwickelt, das zudem das Image einer modernen Praxis unterstreicht. N3MO unterstützt Sie gerne beim Erreichen Ihrer Ziele: Langfristiger Erfolg – für die Zahngesundheit Ihrer Patienten und auch für Ihre Praxis.

Jetzt mehr erfahren …

N3MO – mit Sitz in Eckernförde – ist auf Marketing-Kommunikation spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildet Online- bzw. Inbound-Marketing. Das Unternehmen bietet bundesweit umfassende Dienstleistungen für die kreative Online-Kommunikation sowie strategische Beratungsleistungen zur optimalen Positionierung eines Unternehmens im jeweiligen Markt. Dabei setzt N3MO auf Information, Aufklärung und Inspiration. Strategisch steht der Mensch (Kunde, Klient, Patient) im Mittelpunkt, seine realen Bedürfnisse und sein individueller Nutzen. Die Marketing-Kommunikation, insbesondere online, soll dazu beitragen, dass sich die Menschen im Einzugsgebiet eines Unternehmens besser entscheiden können. Gearbeitet wird mit speziellen Konzepten, die sich von üblicher Werbung deutlich abheben, z.B. Consulting-Leistungen im Bereich Kunden-Beziehungs-Management.

Kontakt
N3MO UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Wolfgang Koll
Marienthaler Strasse 17
24340 Eckernförde
04351/666648-0
04351/666648-9
info@n3mo.de
http://www.n3mo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/n3mo-machen-sie-die-pzr-zu-ihrem-patienten-magneten/

Einmalige Gesundheitsvorsorge

Stammzellen aus der Nabelschnur

Einmalige Gesundheitsvorsorge

Grafik: Supress (No. 5600)

sup.- Viele Entscheidungen lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt, z. B. wenn neue Erkenntnisse dies nahelegen, korrigieren. Eine ganz wesentliche Entscheidung für ihr Kind können Eltern jedoch nur einmal treffen: Stammzellen aus der Nabelschnur können nur zum Zeitpunkt der Geburt gewonnen und dann fachgerecht eingelagert werden – je nach vorheriger Absprache entweder anonymisiert als Spende bei öffentlichen Nabelschnurblutbanken und/oder personalisiert bei privaten Stammzellbanken.

Stammzellen sind die Bausteine des Lebens. Wenn ein Kind im Bauch der Mutter heranwächst, entwickeln sich aus diesen Stammzellen alle menschlichen Gewebe und Organe wie z. B. Haut, Muskeln, Knochen, Nervenzellen sowie alle Blutbestandteile. Millionen dieser wertvollen Stammzellen befinden sich nach der Geburt in Blut und Gewebe der Nabelschnur. Das Potenzial dieser jüngsten und vitalsten körpereigenen Stammzellen, die besonders teilungsfreudig sowie anpassungsfähig sind, stellt einen unschätzbaren Wert als Gesundheitsvorsorge für das Kind oder seine Geschwister dar.

Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass in naher Zukunft jeder siebte Mensch im Laufe seines Lebens eine Therapie auf Basis von Stammzellen benötigen wird. So könnten Volkskrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall, neurologisch degenerative Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer oder Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose behandelt werden. Patienten, die dann ein jederzeit verfügbares individuelles Stammzelldepot nutzen können, eröffnen sich damit wertvolle Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten. Ein ganz wesentlicher Grund hierfür ist, dass bei so genannten autologen Anwendungen, das heißt Spender und Empfänger der Stammzellen sind dieselbe Person, kein Risiko für Abstoßungsreaktionen besteht.

Die Stammzelltherapie ist jedoch nicht nur eine Zukunftsperspektive, sondern wird bereits seit über 50 Jahren erfolgreich z. B. bei der Behandlung bestimmter Krebserkrankungen genutzt. „Stammzellen aus dem Nabelschnurblut wurden u. a. bereits bei onkologischen Erkrankungen, kindlichen Hirnschäden oder Störungen des blutbildenden Systems eingesetzt. Außerdem werden sie zur Regeneration der Blut- und Immunzellen nach Chemotherapien verwendet“, bestätigt Dr. Susan Hetz, Medizinwissenschaftlerin des Biotech-Unternehmens Vita 34, der größten privaten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum.

Nach der Geburt lassen sich die unbelasteten körpereigenen Stammzellen einfach, schmerzfrei und sicher für Mutter und Kind aus dem Nabelschnurblut sowie -gewebe gewinnen. Noch wird über diese einmalige Chance jedoch von Gynäkologen und Hebammen viel zu selten informiert, so dass sich nur wenige Eltern mit dieser Möglichkeit beschäftigen. Oftmals landen deshalb die wertvollen Stammzellen schlicht im Klinikmüll – ein nicht wieder gut zu machender Verlust sowohl für die Kinder, die Familie als auch für andere Patienten, die auf eine Stammzellspende angewiesen sind.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einmalige-gesundheitsvorsorge/

Schenefeld: Moderne Physiotherapie und aktive Gesundheitsvorsorge

Vorbeugen, therapieren und gesund erhalten stehen bei Physiocoach Stuart van Tuyl im Focus

Schenefeld: Moderne Physiotherapie und aktive Gesundheitsvorsorge

Wer jemals durch einen (Sport-)Unfall ausgebremst wurde, mit Bandscheiben-, Huft- oder Knieproblemen zu kämpfen hatte, weiß wie eingeschränkte Bewegungsfähigkeit Alltagsabläufe erschwert. Eine freie und unbeschwerte Beweglichkeit ist ein hohes Gut und eine Lebensgrundlage. Die Lebensqualität hängt damit maßgeblich zusammen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Lebensstil vor allem in den Industrienationen erheblich verändert. Die Menschen bewegen sich sehr viel weniger und verbringen ihre Freizeit oft vor dem Fernseher oder dem Computer. Die Folge: Es entstehen Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen der Gelenke, erschlaffte oder verspannte Muskeln und eine Beeinträchtigung des gesamten Wohlbefindens. Hier hilft die moderne Physiotherapie. Nicht nur die so hervorgerufenen Beschwerden, auch eine Vielzahl an anderen Erkrankungen und Verletzungen können durch sie nachhaltig positiv beeinflusst werden. Physiotherapie nimmt dabei den Menschen in all seinen Facetten wahr und beeinflusst neben dem muskuloskelettalen System auch alle anderen Systeme des menschlichen Körpers.

Gleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit schaffen

Sportphysiotherapeut und Physiocoach Stuart van Tuyl verfolgt mit seiner Arbeit drei Ziele: vorbeugen, therapieren und gesund erhalten. Der erfahrene Schenefelder Physiotherapeut erklärt: „Meinem Team und mir geht es nicht nur darum, zu therapieren, sondern auch darum, bei von Bewegungseinschränkungen Betroffenen Ressourcen zu aktivieren und sie für den Erhalt ihrer Gesundheit zu motivieren. Dazu gehört auch das Erkennen von eventuellen Gefahren für die Gesundheit, die durch Fehlhaltungen oder Überschätzungen ausgelöst werden könnten. Eine Verletzung oder ein Problem entsteht meistens, wenn die Belastung auf den Körper grösser ist als die Belastbarkeit. Die Basis für körperliche Gesundheit liegt also im Gleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit“.

Das PhysioWerk Schenefeld verzichtet bewusst auf einen Maschinenpark. Stattdessen setzt das Physiotherapeuten Team um Stuart van Tuyl einerseits gezielt auf „Hands-on-Techniken“ im Sinne manueller Arbeit am Patienten sowie andererseits auf „Hands-off-Techniken“ für Übungen in der Bewegung, im Sitzen, Stehen, Gehen, im Alltag und beim Sport. Damit sollen Beweglichkeit, Koordination und Kraft gesteigert werden. Zudem wird Betroffenen aufgezeigt, wodurch schmerzhafte Überlastungen und Beschwerden wie zum Beispiel Rückenschmerzen entstehen können und wie diese durch ökonomischere Bewegungen und Haltungen vermieden werden können.

Die im Physiowerk Schenefeld angebotenen umfangreichen Leistungen für Physiotherapie, Prävention und Rehabilitation, zu denen u. a. die präventive Rückenschule, Massagen, Kinesio-Taping sowie die Ergonomieberatung gehören, findet man auf der neu gestalteten Praxis-Website, die auch für Tablets und Smartphones optimiert ist. Einen besonderen Service bietet das Physiowerk mit einem auf der Website integrierten Patienten-Informations-System . Interessierte finden hier viel Wissenswertes rund um das Thema Physiotherapie.

Umfassende Beratung und Betreuung im Physiowerk Schenefeld

Ein hoch motiviertes und langjährig eingespieltes Team aus erfahrenen Physiotherapeuten kümmert sich im PhysioWerk Schenefeld um das persönliche Wohlbefinden der Praxisbesucher. Empathie, Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit sind wichtige Aspekte der physiotherapeutischen Arbeit. Besonders wichtig ist den Physiotherapeutinnen und -therapeuten, sich auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen einzustellen. Auch deswegen bleiben Patienten während ihrer Therapiezeit in den Händen möglichst nur eines Therapeuten. Grundlage für die individuelle Therapie und Präventionsangebote ist der therapeutische Befund, in dem die Funktionsstörungen festgestellt werden. Herzlich willkommen sind im Physiowerk Schenefeld auch fremdsprachige Besucher. In der Physiotherapie-Praxis wird fließend Englisch gesprochen.

Ob Rehabilitation oder Prävention: Mit den therapeutischen Konzepten möchte das Team im Physiowerk mit größtmöglicher Sorgfalt Belastung und Belastbarkeit in ein Gleichgewicht bringen und so zur Wiederherstellung und zum Erhalt der Gesundheit beitragen. Ein Tipp von Stuart van Tuyl: die angebotenen Leistungen nicht ausschließlich als therapeutisches Heilmittel nutzen, sondern auch im Rahmen der Prävention zur Erhaltung des Wohlbefindens und zur Steigerung von Leistungsfähigkeit sowie Belastbarkeit.

Vital und beweglich bleiben – erfahren Sie dazu mehr:
www.physiowerk-schenefeld.de oder anrufen +49 (0) 40 – 839 15 35

„Bewegen ist Leben und Leben ist Bewegung“. Das Team um Sportphysiotherapeut und Physiocoach Stuart van Tuyl im Physiowerk Schenefeld bei Hamburg verfolgt mit seiner Arbeit drei wichtige Ziel: vorbeugen, therapieren und gesund erhalten. Mit einem umfangreichen Leistungsspektrum aus den Bereichen Physiotherapie, Prävention und Rehabilitation möchte das Physiotherapeutenteam ein Gleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit schaffen und Ressourcen wecken. Leistungen sollten deshalb nicht ausschließlich als therapeutisches Heilmittel, sondern auch im Rahmen der Prävention zur Erhaltung des Wohlbefindens und Steigerung der Leistungsfähigkeit sowie Belastbarkeit genutzt werden.

Kontakt
PhysioWerk Schenefeld
Stuart van Tuyl
Hauptstr. 33-37
22869 Schenefeld
040 – 839 15 35
info@physiowerk-schenefeld.de
http://www.physiowerk-schenefeld.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schenefeld-moderne-physiotherapie-und-aktive-gesundheitsvorsorge/

Warum ist die Nabelschnur so wertvoll?

„Ader des Lebens“ als Basis der Gesundheitsvorsorge

Warum ist die Nabelschnur so wertvoll?

Foto: Fotolia / Herrndorff (No. 5595)

sup.- Ein Kind kann im Bauch der Mutter nur mit Hilfe der Nabelschnur heranwachsen. Über diese lebenswichtige Verbindung wird das Ungeborene mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Die Nabelschnur, auch „Ader des Lebens“ genannt, wird nach der Geburt erst abgetrennt, wenn das Kind selbstständig atmen kann. Und dann landet dieses unschätzbar wertvolle Gut nach wie vor oft im Klinikmüll. Denn die wenigsten Eltern wissen, dass im Nabelschnurblut sowie im Nabelschnurgewebe Millionen kostbare Stammzellen enthalten sind. Fachgerecht gesichert und eingelagert, können diese jungen, vitalen Stammzellen, die ein hohes Teilungspotenzial besitzen, eine Basis für die individualisierte Gesundheitsvorsorge darstellen.

Schon heute werden u. a. viele Krebserkrankungen mit Hilfe der Stammzelltherapie behandelt. Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass in naher Zukunft jeder siebte Mensch im Laufe seines Lebens von einer Behandlung mit Stammzellen profitieren wird. Weitere Informationen zu einem individuellen Stammzelldepot für ihr Kind können Eltern bei Frauenärzten sowie Geburtskliniken erfragen oder direkt bei behördlich autorisierten Unternehmen wie z. B. dem in Deutschland führenden Anbieter, der Firma Vita 34 ( www.vita34.de ).

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/warum-ist-die-nabelschnur-so-wertvoll/

Körper und Seele im Gleichgewicht

Neue Termine für die Vortragsreihe „Gesundheit im 21. Jahrhundert“ im Vier Jahreszeiten am Schluchsee

Körper und Seele im Gleichgewicht

Das Vier Jahreszeiten am Schluchsee: Körper und Seele im Gleichgewicht (Bildquelle: Hetzel-Hotel Hochschwarzwald)

(Stuttgart/Schluchsee) – Das Vier Jahreszeiten am Schluchsee führt die beliebte Vortragsreihe „Gesundheit im 21. Jahrhundert“ fort. Nicht nur Gäste, sondern alle Interessierten können an den kostenlosen Veranstaltungen teilnehmen. Sie erfahren, wie eine ausgewogene Lebensweise im Alltag funktioniert und wie Krankheiten vorgebeugt werden kann.

Im Rahmen dieser Serie von neun Veranstaltungen berichten Experten über neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge. Auf dem Themenplan für 2016 stehen ganzheitliche Methoden der Krankheitsvorbeugung sowie Angebote, die helfen, auch im Alltag Körper und Seele im Gleichgewicht zu halten. Wichtige Themen sind die Behandlung von Rückenschmerzen, Akupunktur ohne Nadeln und Tipps für ein gesundes Herz und vieles mehr. Die Referenten, Mediziner, Heilpraktiker, Therapeuten und Ernährungswissenschaftler, lassen ihr Publikum in kurzweiligen Impulsvorträgen an ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz teilhaben und freuen sich über Fragen und rege Diskussionen.

Die Teilnahme ist kostenfrei und – auch für externe Gäste – ohne Voranmeldung möglich. Da Änderungen vorbehalten sind, ist es für alle Interessierten empfehlenswert, sich kurzfristig auf der Webseite des Hotels www.vjz.de zu informieren.

Termine

22. April 2016, 18 Uhr
Akupunktur ohne Nadeln – Steigern Sie Ihren körperlichen und seelischen Energiefluss
Wolfgang Maier, Stuttgart, Gesundheitscoach

20. Mai 2016, 18 Uhr
Von Herzen gesund – Neueste Erkenntnisse zur Gesundheit und Fitness von Herz und Gefäßen
Prof. Dr. Katharina Meyer, Rheinfelden/Schweiz, CARDIODYN mobile heart services

26. Mai 2016, 19 Uhr
Das Geheimnis der Lymphe
Dr. med. A.H. Barth, Britzingen, Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie

2. Juni 2016, 18 Uhr
Ganzheitlich entgiften – Detox mit Ayurveda
Gaby Sigg-Vieser, Freiburg, Homöopathin und Ayurveda-Spezialistin

22. Juli 2016, 18 Uhr
Aufrecht und mobil – Ursachen und nichtoperative Behandlungsmethoden von Rückenschmerzen
Dr. med. Gabriele Reich, Reha-Klinik Bad Boll, Allgemeinärztin, F.X. Mayr-Ärztin

27. August 2016, 16 Uhr
Selbstverantwortung für Körper und Seele übernehmen
Wolfgang Maier, Stuttgart, Gesundheitscoach

2. September 2016, 18 Uhr
Bewegung ist Leben – Die erstaunlichen Wirkungen von körperlicher Bewegung auf Körper, Geist und Seele
Prof. Dr. Katharina Meyer, Rheinfelden/Schweiz, CARDIODYN mobile heart services

15. Oktober 2016, 16 Uhr
Frauen- und Männergesundheit – welche Rolle spielen die Hormone?
Dr. med. Christine Wilson, Freiburg, Ärztin für Naturheilverfahren

17. November 2016, 19 Uhr
Welche Ernährung tut mir gut: Vegan? Vegetarisch? Mischkost?
Rosemarie Holzer, Britzingen, POTAMOS®, Naturküche

Über das Vier Jahreszeiten am Schluchsee
Das von der Hetzel-Hotel Hochschwarzwald GmbH & Co. KG betriebene Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee liegt inmitten des Naturparks Südschwarzwald auf knapp 1.000 Meter Höhe. Das Ferienresort bietet 208 Zimmer, drei Restaurants sowie eine 4.000 Quadratmeter große Bade- und Saunalandschaft. Die Gäste können zwischen zahlreichen Sportangeboten wie Wandern, Tennis oder Wintersport wählen und außergewöhnliche Wellness- und Gourmetangebote genießen. Das Vier Jahreszeiten am Schluchsee genießt seit über einem Jahrzehnt auch einen hervorragenden Ruf als Ayurveda-Kurzentrum.

Firmenkontakt
Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee/ Hauptverwaltung
Diane Hergarden
Hirschstraße 22
70173 Stuttgart
0711 606610-10
diane.hergarden@hhhvjz.de
http://www.vjz.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/koerper-und-seele-im-gleichgewicht/

12. Internationale Woche der Homöopathie: Prävention und Gesunderhaltung

12. Internationale Woche der Homöopathie: Prävention und Gesunderhaltung

Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.

Ulm, 08.04.2016 – Wir erleben eine zunehmende Überalterung der Gesellschaft mit steigenden Zivilisationskrankheiten und mehr chronisch erkrankten sowie multimorbiden Patienten. Vor diesem Hintergrund rückt das Thema Prävention zunehmend in den Fokus öffentlichen Bewusstseins und politischen Handelns. Mit der „12. Internationalen Woche der Homöopathie“ vom 10. bis zum 16. April machen Homöopathen weltweit darauf aufmerksam, dass die Homöopathie eine wichtige Rolle in der Gesundheitsvorsorge spielt. Ein Schlüssel ist hierbei der individuelle Ansatz der homöopathischen Behandlung. Organisiert wird die Woche hierzulande u.a. vom Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.

Maßnahmen zur Förderung des gesunden Lebens und Alterns, der Lebensqualität, der Mobilität und der Leistungsfähigkeit im Alter sind heute wichtiger denn je. Das 2015 verabschiedete Präventionsgesetz trägt dieser Entwicklung Rechnung. Trotz großer medizinischer Fortschritte scheinen die größten präventiven Effekte von einfachen Vorkehrungen wie Verstärkung der körperlichen Aktivität, gesunder Ernährung und Nichtrauchen auszugehen. Die Homöopathie leistet hier ebenfalls einen wichtigen Beitrag.

„Die Prävention ist integraler Bestandteil der homöopathischen Praxis“, sagt Ralf Dissemond, 1. Vorsitzender des Verbands Klassischer Homöopathen Deutschlands (VKHD). „Schon der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, hat in seinen Grundlagenwerken Anweisungen zur „Gesunderhaltung“, wie er die Prävention nannte, gegeben“. In seinem „Organon der Heilkunst (§ 4)“ schreibt Hahnemann: „Er [der Arzt] ist zugleich ein Gesundheit-Erhalter, wenn er die Gesundheit störenden und Krankheit erzeugenden und unterhaltenden Dinge kennt und sie von den gesunden Menschen zu entfernen weiß.“ „Hahnemann beschreibt ausführlich die Prinzipien der „Lebensordnung“ und der „Diät“ als prophylaktische Maßnahmen im Rahmen einer homöopathischen Behandlung“, ergänzt Christine Liebing-Gabel, Vorstandsmitglied des VKHD.

Individualisierung als Grundlage der Prävention
„Mäßigkeit und Acht auf das, was deiner individuellen Konstitution in jedesmaliger Lage am besten bekömmt“, so brachte Samuel Hahnemann die Bedeutung der Individualisierung auf den Punkt. In der Homöopathie spielt diese sowohl für die Therapie als auch für die Vorsorge eine entscheidende Rolle: Jeder Mensch braucht eine auf ihn zugeschnittene, ihm gemäße Lebensweise, Ernährung und Therapie. So werden gesund erhaltende Maßnahmen und die Behandlung individuell angepasst. Beides ergibt sich aus den klassischen Fragen der homöopathischen Anamnese: Was tut Ihnen gut? Was bessert? Was verschlechtert? Wogegen haben Sie eine Abneigung?

Der homöopathische Therapeut nimmt jede Gesundheitsstörung ernst und behandelt sie abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse und Beschwerden des Patienten. Während die „konventionelle Medizin“ im Regelfall auf einer Diagnose beruht, behandelt der Homöopath auch solche Störungen, die (noch) auf kein medizinisch definiertes Krankheitsbild zurückzuführen sind. So setzt die homöopathische Behandlung oft früher an als eine schulmedizinische Therapie. Dadurch kann unter Umständen die Entstehung von chronischen Erkrankungen abgefedert werden.

Wirksam bei akuten und chronischen Erkrankungen
Bei manchen Menschen treten akute Erkrankungen, wie Hals- oder Blasenentzündungen, immer wieder mit schöner Regelmäßigkeit auf. Viele Patienten haben die Erfahrung gemacht, dass die Homöopathie hier einen wertvollen Beitrag zur Prävention leistet: Eine chronisch-konstitutionelle Behandlung beugt erfahrungsgemäß einem erneuten Auftreten oder gar einer Chronifizierung der Beschwerden vor.

Eine wichtige Domäne der Homöopathie sind die chronischen Krankheitsbilder. Homöopathie kann erfahrungsgemäß helfen, Beschwerden zu lindern, den Krankheitsprozess zu verlangsamen und gegebenenfalls die Einnahme chemischer Medikamente langfristig zu reduzieren. So kommt es zu weniger Nebenwirkungen oder Arzneimittelkomplikationen, die oftmals fast genauso beschwerlich sein können wie die eigentliche Krankheit.

Weitere Informationen
– Der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V. ist Mitglied der World Homeopathy Awareness Organisation. Er unterstützt und koordiniert mit anderen Verbänden diese Aktionswoche in Deutschland.
– Informationen über Aktionen zum Thema „Prävention in der Homöopathie“ in Deutschland finden Sie auf der Website des VKHD: www.vkhd.de
– Internationale Aktionen und Kontakte finden Sie unter: www.worldhomeopathy.org
– Eine Therapeutenliste mit Homöopathen finden Sie unter www.homoeopathie-zertifikat.de

Diese „Pressemitteilung“ ist eine unverbindliche Information und Meinungsäußerung des Verbands Klassischer Homöopathen Deutschlands e. V.

Der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e. V. (VKHD) ist der einzige Berufsverband für klassisch homöopathisch therapierende Heilpraktiker in Deutschland mit derzeit 1400 aktiven Mitgliedern. Der Verband vertritt seit 1997 die berufsspezifischen Interessen von homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern.

Firmenkontakt
Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.
Monika Kind
Wagnerstraße 20
89077 Ulm
+49 (0) 731 407722-0
info@vkhd.de
http://www.vkhd.de

Pressekontakt
Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.
Dr. Birgit Weyel
Wagnerstraße 20
89077 Ulm
+49 (0) 6182-787759
bw@vkhd.de
http://www.vkhd.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/12-internationale-woche-der-homoeopathie-praevention-und-gesunderhaltung/

Life Coaching: Gewinner der Wellness & Spa Innovation Awards

Hotel Esplanade Resort & Spa gewinnt mit seinem innovativen Life-Coaching-Produkt in der Kategorie Hotel & Spa Concepts

Life Coaching: Gewinner der Wellness & Spa Innovation Awards

Die Gewinner der Wellness & Spa Innovation Awards 2016 (Bildquelle: Foto© Messe Düsseldorf)

Der Deutsche Wellness Verband hat am 6. März 2016 in Düsseldorf zum vierten Mal den Wellness & Spa Innovation Award verliehen. Bewerben konnten sich Unternehmen und Organisationen, die neue und zukunftsweisende Entwicklungen in Form von Konzepten, Produkten oder Dienstleistungen anbieten. Die Bewerbungen kamen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, der Schweiz und den USA. Die Entscheidung über die Gewinner wurde von einer Jury, bestehend aus anerkannten Experten aus der Wellness-, Spa- und Beauty-Branche, getroffen.

Bad Saarow, 23.03.2016 – Mit seinen Preisen würdigt der Deutsche Wellness Verband die Innovationsfreude der Wellness- und Spa-Branche und zeichnet die Besten mit der Verleihung der Wellness & Spa Innovation Awards aus. Alle nominierten Neuheiten wurden in einer exklusiven Innovation Gallery auf der Branchenmesse BEAUTY DÜSSELDORF den rund 55.000 Fachbesuchern drei Tage lang präsentiert.

„Wir sind überglücklich und stolz auf die Auszeichnung in der Kategorie „Hotel & Spa Concepts“. Diese Ehrung motiviert unser Team, auch in Zukunft an neuen Konzepten und Produkten zu arbeiten.“, so Gesine Ponto, Spa Managerin im Hotel Esplanade Resort & Spa.

Die Fachjury begründete das Urteil wie folgt: „Wellness ist viel mehr als gelegentliches Entspannt- und Verwöhnt-Werden. Es ist die individuelle Fähigkeit für ein gesundes, glückliches und erfülltes Leben. Das Hotel Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow hat für seine Gäste ein gut durchdachtes Coaching-Programm entwickelt, das nicht nur das richtige Wellness-Bewusstsein vermittelt, sondern auch professionell und individuell die ersten Wellnessschritte begleitet. Solche Konzepte sind richtungsweisend für die Wellness- und Spa-Hotellerie im deutschsprachigen Raum.“

Über das Life-Coaching-Konzept:

Life Coaching sieht eine individuelle Betreuung durch Life Coaches vor, die Gesundheit des Menschen steht dabei im Mittelpunkt. Life Coaches sind Spezialisten, welche die Gäste vertrauensvoll und professionell als Wegbegleiter, Berater und persönliche Trainer unterstützen. Mit Hilfe ausgewählter wissenschaftlicher Befragungen und Tests wird der Ist-Zustand des Kunden ermittelt. Dieses Vorgehen ist der Grundstein für die optimale Strategie. Anschließend wird ein Behandlungsplan mit einer individuellen Lösungsstrategie in den optimierungsbedürftigen Bereichen erstellt. Zum Teil wird das Coaching bereits vor Ort durchgeführt.

Um einen nachhaltigen und langfristigen Effekt zu erzielen, geben die Life Coaches den Gästen zahlreiche Informationen, Anregungen und Tipps für die Umsetzung im Alltag mit auf den Weg. Tom Cudok, Hoteldirektor, sieht das Konzept so: „Jeder ist für sich selbstverantwortlich und strebt nach einem vitalen Leben, um den täglichen Herausforderungen Stand zu halten. Das Life Coaching wurde genau dafür entwickelt.“

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel Esplanade Resort & SPA am Scharmützelsee gehört zu den modernsten und größten Wellness-Resorts in Deutschland. Es ist innerhalb von 45 Minuten per Auto oder Bahn von Berlin aus zu erreichen. Im 3.500 m² großen Wellnessbereich wird eine Vielzahl exklusiver Anwendungen angeboten. Seit 2015 hat sich das Hotel als Erwachsenenhotel positioniert und bietet Gästen ab 16 Jahren die Möglichkeit zu Ruhe und Entspannung sowie die Steigerung des persönlichen Wohlbefindens.

Firmenkontakt
Hotel Esplanade Bad Saarow GmbH
Tom Cudok
Seestraße 49
15526 Bad Saarow
+49 (0) 33631 4320
+49 (0) 33631 432 82 22
info@esplanade-resort.de
http://www.esplanade-resort.de

Pressekontakt
Hotel Esplanade Bad Saarow GmbH
Anne Krüger
Seestraße 49
15526 Bad Saarow
+49 (0) 33631 4320
+49 (0) 33631 432 82 22
info@esplanade-resort.de
http://www.esplanade-resort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/life-coaching-gewinner-der-wellness-spa-innovation-awards/

Controlware fördert Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter

Controlware fördert Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter

Am Unternehmenssitz Dietzenbach finden die Kurse mitunter auch in der weitläufigen Parkanlage statt.

Dietzenbach, 1. Dezember 2015 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, unterstützt Mitarbeiter mit Fitness-Angeboten bei der individuellen Gesundheitsvorsorge. Die Fitness-Programme werden erfolgreich an fast allen deutschen Standorten angeboten und sollen künftig bedarfsgerecht ausgebaut werden.

Dass tägliches, stundenlanges Sitzen dem Rücken schaden kann, ist schon lange bekannt. „Wer etwa als Controller, Online-Servicetechniker, Softwareprogrammierer oder Systementwickler den Großteil seiner Arbeitszeit am Schreibtisch sitzend verbringt, muss darauf achten, mit ausreichend Bewegung einen Ausgleich zu schaffen und die Muskulatur zu stärken“, erläutert Kirstin Sarter, Personalsachbearbeiterin bei Controlware. „Daher unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit individuellen Programmen bei der Gesundheitsvorsorge. Die Kollegen können je nach Standort aus einer Reihe betrieblich geförderter Optionen wählen und erhalten so einen Anreiz, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun.“ Die Angebote umfassen unter anderem vergünstigte Mitgliedschaften in Fitness-Studios sowie je nach Standort Yogakurse oder Rückenschulungen. Es gibt für die Mitarbeiter auch die Alternative, sich einmal im Monat kostenlos massieren zu lassen.

„In der IT-Branche wird das Thema Gesundheitsförderung in vielen Unternehmen nach wie vor vernachlässigt. Als Arbeitgeber wollen wir unseren Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung bieten, in der sie dauerhaft fit, zufrieden und leistungsfähig bleiben“, erklärt Hubert Potthoff, der für den Bereich Personal zuständige Geschäftsführer von Controlware. „Dabei kann sich jeder Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Förderoptionen ein individuelles Programm zusammenstellen, das optimal zu ihm passt. Wir freuen uns sehr, dass die Fitness-Angebote so gut ankommen, und werden diese in Zukunft weiter ausbauen.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 15 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen von Controlware zählen die Networkers AG, die ExperTeach GmbH und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/controlware-foerdert-gesundheitsvorsorge-der-mitarbeiter/

Gesundheit im 21. Jahrhundert – Körper und Seele im Gleichgewicht

Vier Jahreszeiten am Schluchsee bietet kostenlose Vortragsreihe

(Schluchsee) – In der neuen Vortragsreihe „Gesundheit im 21. Jahrhundert“ referieren Experten die neuesten Erkenntnisse rund um Gesundheit und Krankheitsvorbeugung. Die Themen umfassen alternative Ernährungsformen, ganzheitliche Methoden zur Prävention und sonstige Aspekte von Gesundheit. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei und ohne Voranmeldung sowohl für Hausgäste als auch für externe Gäste möglich.

Der Alltag vieler Menschen ist geprägt von Arbeit, Stress und ungesunder Ernährung. Der Körper muss sich über lange Durststrecken mit diesen Strapazen arrangieren und kommt nur selten zum Auftanken neuer Energie. Mögliche Folgen: Erschöpfung, Krankheit, Burnout. Deshalb suchen immer mehr Menschen während ihres Urlaubs nicht nur Erholung und Wellness, sondern nutzen Kuren, Anwendungen und Behandlungen zur Vorbeugung oder Linderung gesundheitlicher Probleme. Auch gezielte Ernährungs- und Bewegungsprogramme werden immer wichtiger. Nicht immer aber reicht die Zeit aus, um sich ausreichend für den kommenden Stress des Alltags zu wappnen.

Um eine ausgewogene Lebensweise – auch über den Urlaub hinaus – zu unterstützen, bietet das Vier Jahreszeiten am Schluchsee eine neue Vortragsreihe an: Gesundheit im 21. Jahrhundert. Im Rahmen dieser Veranstaltungen beschäftigen sich Experten mit neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge. Auf dem Themenplan stehen alternative Ernährungsformen wie Ayurveda, Jentschuras Regenata oder Potamos, ganzheitliche Methoden der Krankheitsvorbeugung sowie Lösungen, um auch im Alltag Körper und Seele im Gleichgewicht zu halten. Die Referenten, vor allem Mediziner, Heilpraktiker, Therapeuten und Ernährungswissenschaftler, lassen ihr Publikum in kurzweiligen Impulsvorträgen an ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz teilhaben und freuen sich über Fragen und rege Diskussionen. Die Teilnahme ist kostenfrei und – auch für externe Gäste – ohne Voranmeldung möglich.

Weitere Infos zu den Vorträgen gibt es unter: www.vjz.de/de/aktuelles-hotel-schwarzwald

Über das Vier Jahreszeiten am Schluchsee
Das von der Hetzel-Hotel Hochschwarzwald GmbH & Co. KG betriebene Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee liegt inmitten des Naturparks Südschwarzwald auf knapp 1.000 Meter Höhe. Das Ferienresort bietet 208 Zimmer, drei Restaurants sowie eine 4.000 Quadratmeter große Bade- und Saunalandschaft. Die Gäste können zwischen zahlreichen Sportangeboten wie Wandern, Tennis oder Wintersport wählen und außergewöhnliche Wellness- und Gourmetangebote genießen. Das Vier Jahreszeiten am Schluchsee genießt seit über einem Jahrzehnt auch einen hervorragenden Ruf als Ayurveda-Kurzentrum.

Firmenkontakt
Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee/ Hauptverwaltung
Diane Hergarden
Hirschstraße 22
70173 Stuttgart
0711 606610-10
diane.hergarden@hhhvjz.de
http://www.vjz.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesundheit-im-21-jahrhundert-koerper-und-seele-im-gleichgewicht/

Von A wie Arbeitsschutz bis S wie Schmerz

Das Programm des 1. VEU-Tages der Gesundheit und Sicherheit in Meerbusch steht

Zwei Tage lang dreht sich beim 1. VEU-Tag der Gesundheit und Sicherheit in Meerbusch alles um die Themen Gesundheitsvorsorge, Therapie und Unfallverhütung am Arbeitsplatz. Am 18. und 19.09.2015 stehen 14 Unternehmen und Organisationen den kleinen und mittelständischen Unternehmen, Handwerksbetrieben und Freiberuflern aus den Regionen Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Kreis Viersen oder Rheinkreis Neuss mit Rat und Tat zur Verfügung.

An beiden Tagen finden im Halb-Stunden-Takt informative Experten-Vorträge zu Themen wie Betriebliches Gesundheitsmanagement, Betriebliche Krankenversicherung, Praktischer Arbeitsschutz, Schmerz, Blutanalyse und Gesund führen statt.

Parallel besteht an den Ständen der Veranstaltungshalle die Möglichkeit, sich von Experten beraten zu lassen und die eigenen Mitarbeiter über gesundheitliche Themen und gesunde Lebensweisen zu informieren.

Das offizielle Programm finden Sie unter http://www.v-e-u.de/news/109/16/V-E-U-Gesundheitstag-1-2.html

Datum / Uhrzeit
18.09.2015: 13-19 Uhr
19.09.2015: 10-16 Uhr

Veranstaltungsort: Mollsfeld 12, Meerbusch-Osterath
Informationen und Anmeldung über VEU@V-E-U.DE

Der V.E.U. ist ein Netzwerk vertrauenswürdiger und empfehlenswerter Unternehmen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, den Mitgliedern neue Geschäftskontakte zu vermitteln, indem diese Kunden „empfohlen“ werden. Um als „empfehlenswert“ zu gelten, muss jedes Mitglied zuerst eine umfangreiche Qualitätsprüfung durchlaufen und belastbare Referenzen nachweisen. Kunden, denen ein Mitglied empfohlen wird, können sich auf die Qualität und Vertrauenswürdigkeit des Empfohlenen verlassen.
Neben der Vermittlung von Geschäftskontakten unterstützt der V.E.U. seine angeschlossenen Unternehmen beispielsweise mit Trainings und Seminaren sowie Netzwerkveranstaltungen und Hausmessen.
Bereits mehr als 140 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sind Mitglied des V.E.U.

Firmenkontakt
V.E.U GmbH & Co. KG
Gerhard Honsbein
Friedenstraße 49
40219 Düsseldorf
+49 (0)211 93 678 680
+49 (0)211 93 678 689
mail@v-e-u.de
http://www.v-e-u.de

Pressekontakt
conpublica | content & pr agentur
Frank Bärmann
Suestrastraße 87
52538 Selfkant
02456-508073
baermann@conpublica.de
http://www.conpublica.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-a-wie-arbeitsschutz-bis-s-wie-schmerz/

1. VEU-Tag der Gesundheit und Sicherheit in Meerbusch

Die Gesundheit der Mitarbeiter spielt in Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle, unabhängig von deren Größe und Mitarbeiterzahl. Mit dem 1. VEU Gesundheits- und Sicherheitstag für den linken Niederrhein am 18. und 19. September richten sich Aussteller aus den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Therapie und Unfallverhütung am Arbeitsplatz an Klein- und mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Freiberufler aus den Regionen Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Kreis Viersen oder Rheinkreis Neuss.

Interessierte Unternehmen bekommen so die Möglichkeit, sich von Experten beraten zu lassen und ihre Mitarbeiter über gesundheitliche Themen und gesunde Lebensweisen zu informieren. Dabei sollen nicht nur Bewegung und Ernährung im Fokus stehen, sondern auch die körperlichen, psychischen und sozialen Bestandteile der Arbeitswelt. Themen wie Rückengesundheit, Stressbewältigung am Arbeitsplatz, gesunde Ernährung, Work-Life-Balance, Herz-Kreislaufprobleme und Suchtprävention (zum Beispiel durch Nichtraucherkurse) prägen den Arbeitsalltag und spielen in Unternehmen eine wichtige Rolle.

Auch wenn das Betriebliche Gesundheitsmanagement noch nicht integriert ist, bietet der VEU Gesundheitstag somit erste Informationen für die Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen am Arbeitsplatz. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung ist erwünscht.

Der V.E.U. ist ein Netzwerk vertrauenswürdiger und empfehlenswerter Unternehmen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, den Mitgliedern neue Geschäftskontakte zu vermitteln, indem diese Kunden „empfohlen“ werden. Um als „empfehlenswert“ zu gelten, muss jedes Mitglied zuerst eine umfangreiche Qualitätsprüfung durchlaufen und belastbare Referenzen nachweisen. Kunden, denen ein Mitglied empfohlen wird, können sich auf die Qualität und Vertrauenswürdigkeit des Empfohlenen verlassen.
Neben der Vermittlung von Geschäftskontakten unterstützt der V.E.U. seine angeschlossenen Unternehmen beispielsweise mit Trainings und Seminaren sowie Netzwerkveranstaltungen und Hausmessen.
Bereits mehr als 140 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sind Mitglied des V.E.U.

Firmenkontakt
V.E.U GmbH & Co. KG
Gerhard Honsbein
Friedenstraße 49
40219 Düsseldorf
+49 (0)211 93 678 680
+49 (0)211 93 678 689
mail@v-e-u.de
http://www.v-e-u.de

Pressekontakt
conpublica | content & pr agentur
Frank Bärmann
Suestrastraße 87
52538 Selfkant
02456-508073
baermann@conpublica.de
http://www.conpublica.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/1-veu-tag-der-gesundheit-und-sicherheit-in-meerbusch/

Kongress für menschliche Medizin – Update 2015

Umwelt im 3. Millennium – mehr Schaden als Nutzen?

Kongress für menschliche Medizin - Update 2015

Kongress im Biozentrum der Goethe Universität Frankfurt. 18./ 19. April 2015

Das Thema der kommenden Veranstaltung wird die hochaktuelle Beziehung
von Mensch und Umwelt sein. Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass die
Beziehung zwischen Mensch und Umwelt nicht nur weitaus enger ist als früher
angenommen, sondern letztlich unauflöslich. Damit rücken zusätzlich zu den
bekannten negativen Umwelteinflüssen wie Pestizide, Feinstaub und Elektrosmog umfangreiche positive Faktoren (natürliche Ressourcen) aus der Umwelt
in den Fokus der Bemühungen um unsere Gesundheit.

Darüber hinaus zeigen die umfangreichen Ergebnisse der Genomforschung
eine innige Verbindung zwischen dem menschlichen Körper und den eigentlichen „Herrschern dieser Welt“: Bakterien, Viren und Pilze. Diese bevölkern nicht
nur mehr oder minder friedlich billionenfach unseren Darm, sondern erzeugen
in diesem kontrollierten Bioreaktor Botenstoffe, die den gesamten menschlichen Körper beeinflussen – angefangen vom Immunsystem bis zum Gehirn.

Die Summe dieser Erkenntnisse räumt mit der fatalistischen Einstellung auf, dass
unsere Gesundheit von den ererbten Genen abhängig ist. Es wird immer deutlicher, dass wir vielmehr selbst der Schmied unseres Glückes sind, wenn wir es verstehen, wieder eine gesunde, artgerechte Umwelt zu schaffen. In diesem Sinne wächst der Umweltmedizin eine ganz neue und wesentliche Bedeutung zu.

Als Zielgruppe sind sowohl Fachleute als auch interessierte Laien angesprochen.
Die Teilnahmegebühren und ein online Registrierungsformular finden Sie hier: https://kmb-registration.de/mmed2015/anmd262.html

In Kooperation mit Metaverse Publishing ist eine live Videoübertragung eines Teils der Vorträge im Internet geplant. Um einen der begrenzten kostenfreien Zuschauerplätze des Video Live-Streams kann man sich auf dieser Webseite bewerben: http://metaversepublishing.com/wp/kmmx/

Akademie für menschliche Medizin und evolutionäre Gesundheit durch Spitzen-Prävention
Prof. Dr. Jörg Spitz, Krauskopfallee 27, 65388 Schlangenbad
www.dsgip.de

Kontakt
Akademie für menschliche Medizin und evolutionäre Gesundheit durch Spitzen-Prävention
Jörg Spitz
Krauskopfallee 27
65388 Schlangenbad
+49 (0) 61 29 / 50 29 98 6
info@dsgip.de
http://dsgip.de/allgemeines/menschliche_medizin.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kongress-fuer-menschliche-medizin-update-2015/

Der steuerfreie Gesundheitsgutschein für Firmenfitness reduziert Fehlzeiten

Firmenfitness – sportliche Mitarbeiter sind nachweislich leistungsfähiger und werden seltener krank. Der proFIT-Gesundheitsgutschein ermöglicht Firmen einen leichten Einstieg.

Erkrath, 08.08.2014.
Durch ein Firmenfitness-Programm und die Sensibilisierung für Gesundheitsthemen kann der Gesundheitszustand der Mitarbeiter verbessert werden bzw. erhalten bleiben. Fehlzeiten lassen sich mittelfristig reduzieren. Immer mehr Unternehmen erkennen diesen Wettbewerbsvorteil und sind grundsätzlich dazu bereit, in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren.

Oft scheitert es im Tagesgeschäft an dem Faktor Zeit und dem nicht unerheblichen Verwaltungsaufwand, Gesundheitsangebote konsequent und strukturiert bereitzustellen. Geringe Teilnahmequoten an den zur Verfügung gestellten Maßnahmen bringen diese wiederum schnell auf den Prüfstand: Ist Firmenfitness bei uns wirtschaftlich durchführbar, interessiert sich die Belegschaft für das Thema?

Das Unternehmen proFIT GmbH aus Erkrath bietet mit dem Gesundheitsgutschein eine schnell und einfach umsetzbare Alternative an.

Der Arbeitgeber bezieht Gesundheitsgutscheine und gibt diese an seine Belegschaft aus. Über eine App sowie einen Online-Fitnessfinder sucht sich jeder Mitarbeiter das präferierte und passende Angebot aus – die angeschlossenen Gesundheitsdienstleister bieten zertifizierte Aktivitäten sowie Firmenfitness-Programme an. Eine hohe Akzeptanz entsteht durch die Entscheidungsfreiheit und Vielfalt von Möglichkeiten in Firmen- sowie in Wohnortnähe. Bezahlt wird mit dem Gesundheitsgutschein bargeldlos vor Ort, die gesamte Abrechnung erfolgt über die proFIT im Hintergrund.

Kostengünstig:
Für den Arbeitgeber sind die Gutscheine für Gesundheit gemäß §8 abs. 2 Satz 9 EstG bis zu 44,00 EUR pro Monat steuer- und sozialabgabenfrei, eine Gesundheitsvorsorge die in voller Höhe bei dem Mitarbeiter ankommt.

Über:

proFIT GmbH – fit statt fertig
Herr Wido Wittmann
Mettmanner Str. 25
40699 Erkrath
Deutschland

fon ..: 0211 929 688 514
web ..: http://www.pro-fit-statt-fertig.de
email : info@pro-fit-statt-fertig.de

Die proFIT – fit statt fertig GmbH aus Erkrath unterstützt Arbeitgeber bei der Optimierung ihrer Leistungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement. In Zeiten eines zunehmend hohen Fachkräftemangels und ansteigendem Renteneinstiegsalter, haben Arbeitgeber ein hohes Interesse, ihre Mitarbeiter durch attraktive Leistungen an ihr Unternehmen zu binden und sie dabei zu unterstützen, fit und leistungsfähig zu bleiben.

Das proFIT Gutscheinsystem erspart den Unternehmen den hohen personellen und zeitlichen Aufwand eigener Gesundheitsangebote. Völlig unkompliziert wird es ermöglicht, ein Gutscheinsystem anzubieten, mit dem die Mitarbeiter ein attraktives und breites Spektrum an Sport und Gesundheitsleistungen aller Art -jeder nach eigenem Geschmack und Interesse, bundesweit verfügbar, bei verschiedensten Anbietern -in Anspruch nehmen können.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

proFIT GmbH – fit statt fertig
Herr Wido Wittmann
Mettmanner Str. 25
40699 Erkrath

fon ..: 0211 929 688 514
web ..: http://www.pro-fit-statt-fertig.de
email : info@pro-fit-statt-fertig.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-steuerfreie-gesundheitsgutschein-fuer-firmenfitness-reduziert-fehlzeiten/