Hybride Logistik beflügelt den Handel von morgen

Claus Huttner (Bildquelle: BI-LOG Warenhotel GmbH) München / Scheßlitz, 12. Oktober 2017. Diese gute Nachricht schafft der Handel selbst: Der E-Commerce hat als Feindbild ausgedient. Damit ist der Weg endlich frei für die Gestaltung des Handels von morgen. Zu den wesentlichen Elementen gehört eine hoch leistungsfähige Logistik auf der Basis digitalisierter Prozesse. Sie muss unter anderem in der Lage sein, in die Eigenschaften von Produkten einzugreifen, muss begleitende Services bieten und Waren räumlich wie zeitlich punktgenau ausliefern. Wie hybride Logistik den Handel beflügelt, darüber informierte Claus Huttner, geschäftsführender Gesellschafter des BI-LOG Warenhotels, gestern auf dem Internet World Kongress in München.…

Nachlese: Vertriebsleitertagung Energie vom 5. und 6. September 2017

Kreuzlingen, Schweiz, 29. September 2017 – An der dritten Vertriebsleitertagung Energie trafen sich gut 70 Energiefachleute und Experten aus dem Bereich Vertrieb, um die Auswirkungen der neuen Gesetzgebung und der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle der Energiebranche zu beleuchten. Angespornt durch zunehmenden Wettbewerb am Strommarkt, neue Player für Dienstleistungen und Services, sind die Schweizer EVU stark gefordert und werden sich in den Bereichen Netz, Messung, Flexibilität, Eigenverbrauch, Effizienz und E-Mobility neu zu positionieren versuchen. Die Keynote von Prof. Peter Hettich (IFF-HSG) beleuchtete zunächst die belastende Ausgangslage für Produzenten durch stark gefallene Strompreise. Er sieht vermehrt den Staat in der Pflicht, die…

Industrie 4.0: Neue Geschäftsmodelle mit Interim Managern

Interim Management: Expertise für Geschäftsmodelle (Bildquelle: MR.LIGHTMAN – Fotolia) Salzburg, 27.9.2017 – Eine aktuelle Untersuchung von Salzburg Research zeigt, dass die meisten österreichischen Unternehmen im digitalen Zeitalter angekommen sind. Allerdings fehlen noch häufig passende Geschäftsmodelle, um das volle Potenzial nutzbar zu machen. Ein perfektes Einsatzfeld für Interim Management. Studie zeigt Nachholbedarf bei Strategie und Innovation Die Untersuchung zum Thema Digitale Transformation durch Industrie 4.0 und neue Geschäftsmodelle zeigt, dass österreichische Unternehmen beim Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 bereits auf einem guten Weg sind. In den meisten Fällen bleiben die intendierten oder schon umgesetzten Maßnahmen aber auf einer rein operativen Ebene.…

Handelslogistik von morgen – Zukunftsmodell hybride Dienstleistungen

Claus Huttner, BI-LOG Warenhotel: „Der Handel braucht hybride Logistik-Dienstleister.“ (Bildquelle: BI-LOG Warenhotel GmbH) Bamberg / Scheßlitz, 21. September 2017. Gute Nachrichten für den stationären Handel: Der Wunsch der Verbraucher nach „Convenience“ wächst. Wer ihn erfüllt, hat gute Karten. Convenience heißt in erster Linie: Einkaufen wann und wo man will – und Ware liefern lassen wann und wohin man will. Der Schlüssel dazu ist eine Logistik, die mehr kann als nur Omnichannel, meint Claus Huttner, geschäftsführender Gesellschafter des BI-LOG Warenhotels. „Notwendig sind hybride Dienstleistungen, die Handel und Logistik mittels Digitalisierung eng verknüpfen.“ Amazon zeigt wie´s geht. Der US-Gigant, der so viele…

Mieterstrom: Die fünf wichtigsten Geschäftsmodelle für die Energie- und Wohnungswirtschaft

Neues Mieterstromgesetz Webinar zeigt, welche Mieterstrom-Geschäftsmodelle in der Praxis sinnvoll sind Im Juli 2017 ist das neue Mieterstromgesetz in Kraft getreten. Damit können Mieter erstmals auch unmittelbar von den Erfolgen der Energiewende profitieren. Doch die Realisierung von Mieterstromprojekten ist rechtlich anspruchsvoll und erfordert eine sinnvoll abgestimmte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Dienstleistern aus der Energie- und der Wohnungswirtschaft. In dem neuen Webinar der PV-Kampagne machsblau zeigen zwei Experten in vier Punkten auf, welche Geschäftsmodelle in der Praxis sinnvoll sind und welche rechtlichen Aspekte dabei zu beachten sind: – Das neue Mieterstromgesetz: Die wichtigsten neuen gesetzlichen Regelungen im Überblick. – Die Partner…

Mega- oder Kilowatt?

12. solbat-Anwenderforum vergleicht Geschäftsmodelle für Stadtwerke mit PRL-Schwarm- und Großspeicher Der Markt für Primärregelleistung (PRL) ist aktuell eines der lukrativsten Geschäftsfelder für Batteriespeicher. Doch fast im Monatstakt kommen immer weitere PRL-Großspeicher mit immer höheren Leistungen auf den Markt. Dazu treten immer mehr Anbieter, die Kleinspeicher in Eigenheimen und Gewerbeunternehmen zu einem Schwarmspeicher intelligent vernetzen. Sinkende Marktpreise verunsichern zusätzlich. Fünf Energiemarkt- und Speicherexperten erläutern daher auf dem 12. solbat-Anwenderforum am 19. Oktober 2017 in Freiburg, ob sich der Einstieg in den PRL-Markt noch lohnt, welche Chancen und Risiken sich bieten und welche Geschäftsmodelle mit Schwarm- und Großspeicher für Stadtwerke besonders attraktiv…

„Übermorgen – Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft“

Pflichtlektüre für Unternehmer und Geschäftsleute Übermorgen – Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft (Midas Verlag) Wir stecken mitten in einer der grössten Veränderungen der Menschheit. Das Internet der Dinge oder die vierte industrielle Revolution sind heute für viele meist noch Schlagworte. Die digitale Transformation hat mittlerweile alle Branchen erfasst. Doch wie soll man agieren oder darauf reagieren? Kein Stein wird auf dem anderen bleiben. In den nächsten Jahren werden wir uns noch mehr mit Themen wie 3D-Druckern, Drohnen und Robotern, selbstfahrenden Autos, Wearables, Augmented und Virtual Reality, Funkchips, Voice Recognition, Big Data und Artificial Intelligence auseinandersetzen (müssen). Dieses Buch richtet…

Digitale Geschäftsmodelle – Einblicke in die Praxis

Ingenics DigitalSolutions unterstützt Mitglieder des Clusters Nutzfahrzeuge Schwaben bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle Ingenics CEO Prof. O. Herkommer (li.) und M.Rausch, Director Center of Competence IT und Prozesse (Bildquelle: Ingenics) (Ulm) – Einen halben Tag lang war der Verein Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) bei der Ingenics AG zu Gast. Der CNS-Arbeitskreis Digitale Transformation tagte in den Räumen des Beratungsunternehmens zum Thema „Neue Geschäftsmodelle“. Matthias Rausch, Ingenics Director Center of Competence IT und Prozesse, gab in dem ambitionierten Programm Einblicke in die Praxis der Modellierung von Geschäftsmodellen. Natürlich beschäftigen sich auch die Hersteller und Anwender von Nutzfahrzeugen längst mit den Themen…

Digital-Studie: Deutsche Unternehmen fühlen sich zu sicher

Digitalisierung löst kein Umdenken bei den Erlösmodellen aus / Horváth & Partners-Studie beleuchtet Status-quo der digitalen Transformation Dr. Michael Kieninger, Sprecher des Vorstands der Managementberatung Horváth & Partners Ob Bank oder Maschinenbauer: Entscheider in Deutschland fühlen sich weitgehend noch zu sicher vor Wettbewerbern mit neuen digitalen Konzepten. In neun von zehn Unternehmen bleiben die Erlösmodelle dieselben wie bislang. Das zeigt die Studie „Digitalisierung – Der Realitäts-Check“ der Managementberatung Horváth & Partners. Forsa hat für die Studie 200 Unternehmensentscheider aus unterschiedlichen Branchen zu den bisherigen Erfahrungen und Erkenntnissen aus der digitalen Transformation befragt. In vier von fünf der deutschen Unternehmen hat…

Erfolgreiche Geschäftsmodelle mit dem Business Model Canvas

Jetzt buchen: verrocchio Institute for Innovation Competence veröffentlicht neue Termine für 2017 Business Model Canvas: verrocchio Institute for Innovation Competence veröffentlicht neue Termine Mit dem von Alexander Osterwalder entwickelten Business Model Canvas lassen sich Geschäftsmodelle übersichtlich darstellen und auf ihre Chance auf Erfolg untersuchen. Das macht dieses Model seit 2004 essenziell für alle, die eine neue Unternehmung starten wollen. Benno van Aerssen, einer der Gründer des verrocchio Institute for Innovation Competence, ist Masterclass-Absolvent von Alexander Osterwalder und setzt den Business Model Canvas seit vielen Jahren in Innovationsprojekten ein. „In diesem zweitägigen Seminar lernen die Teilnehmer den Business Model Canvas in…

Consulting 4.0 – Digitalisierung im Beratermarkt

Wie sich Berater, Anwälte und Coaches erfolgreich digitalisieren können Eine gute Zeit für Digitalisierung und Consulting 4.0 | Bild: Conplore.com Consulting 4.0? „Berater predigen Digitalisierung, leben sie aber nicht!“, heißt es im neuen Buch „Digital Consulting Masterplan – Erfolg als Consultant im Internet“, welches Conplore Magazin-Gründer und Herausgeber Matthias Buchholz heute in Berlin vorgestellt hat. Aktuelle Studien des Beraterverbands BDU e.V. und der TU Ilmenau bestätigten dies. Gefangen im eigenen Hamsterrad – so Buchholz – würden viele Berater den Blick für das Wesentliche verlieren und verkennen, wer die wahren Gewinner und Konkurrenten im digitalen Zeitalter wären – IT-Champions und nicht…

dreher partners -Kompetenzentwicklung und Geschäftsmodelle

Digitalisierung, Vernetzung & Konvergenz – Geschäftsmodelle im Wandel Teilnehmer Eröffnungsworkshop Aufgrund einer Initiative von Herrn Peter Wittmann, Steinbeis Stiftung und Herrn Ralf Dreher, Geschäftsführer der Personalberatung dreher partners in Tuttlingen, konnte die IHK Schwarzwald Baar Heuberg, die Steinbeis Stiftung in Berlin und der Technologieverbund im Süden Baden-Württembergs, Technology Mountains, ein wegweisendes Projekt unter dem Stichwort Digitalisierung und Vernetzung – Geschäftsmodelle im Wandel auf den Weg bringen. Heutzutage ein gutes Geschäftsmodell zu erkennen, ist denkbar einfach: Am Ende des Jahres steht eine schwarze Zahl. Aber welche Geschäftsmodelle können auch morgen und übermorgen schwarze Zahlen schreiben? Darunter werden Unternehmen sein, die die…