Stellungnahme des Fuhrparkverbandes: Konjunkturpaket nutzlos für Fuhrparkbetreiber

Antriebsunabhängige Kaufprämie wäre besser für Umwelt und Unternehmen gewesen / Die meisten Neuzulassungen sind gewerblich / Kaufanreize dort: Fehlanzeige / BVF-Vorstandsvorsitzender Marc-Oliver Prinzing kritisiert Teile des beschlossenes Konjunkturpaketes. Die Bundesregierung hat überrascht. Mindestens mit der Entscheidung, die Mehrwertsteuer zu senken. Das hilft Verbrauchern, sofern die Preise entsprechend gesenkt werden, Banken, Versicherern und manchen gemeinnützigen Vereinen, die die gezahlte Umsatzsteuer nicht erstattet bekommen. Wenn der bayrische Ministerpräsident Markus Söder aber argumentiert, dass die Nachfrage nach Benzinern und Dieselautos mit der niedrigeren Mehrwertsteuer angekurbelt werden solle, so liegt er etwas daneben. „Für gewerbliche Fuhrparks bleibt dieser Anreiz leider nahezu wirkungslos – und…

Mobilitätsmanagement: Fraikin unterstützt Fahrner Logistics bei Sondertransporten

v. l.: C. Braun (Fraikin), T. Brenner (Fahrner), M. Burmeister (Fraikin), F. Teufel (Fahrner) Unterschleißheim/Dornstetten, 30. April 2020 – Durch den Einsatz von neuen, maßgeschneiderten Fraikin-Giga-Space-Komplettzügen baut die Fahrner Logistics Group ihre bundesweiten Sondertransporte weiter aus. Bei den übergroßen Sattelaufliegern handelt es sich laut Speditionsgeschäftsführer Thomas Brenner um kundenspezifisch konfigurierte Schmitz-Trailer zum Just-in-time-Transport von bis zu drei Meter hohen und breiten Spezialwerkzeugen für den Maschinenbau und OEM-Anbieter der Automobilindustrie. Diese sind mit umweltfreundlichen, ebenfalls in firmeneigener Corporate Identity gelieferten Actros-Euro-6-Zugmaschinen von Mercedes-Benz kombiniert und „sorgen für die exakte logistische Vernetzung mit Verladern und Empfängern in diesem Segment“. Bei der 1925…

Fuhrparkverband: Erstes Verbandsmeeting als Webkonferenz

Umfangreiches Zweitages-Programm steht fest / Präsentationen zu Rechtsfragen, Homeoffice und mehr sowie Impulse für innovatives Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement

Fuhrparkverband: Erstes Verbandsmeeting als Webkonferenz

Fachwissen jenseits von Corona bleibt wichtig und gefragt

Das Programm für das am 28. und 29. April stattfindende 24. Verbandsmeeting des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF) steht fest. Erstmals findet die Veranstaltung komplett online als Webkonferenz statt. „Wir setzen seit einigen Jahren zusätzlich zu unserem Präsenz-Programm auf E-Learning, Webinare und Webmeetings. Eine Webkonferenz war ebenfalls schon angedacht, die aktuelle Lage hat die Planung dazu beschleunigt“, sagt BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Allerdings wolle man auch in Zukunft nicht komplett auf persönliche Begegnungen verzichten. Beides hätte besondere Stärken. Die sinnvolle Mischung des Angebots – darauf kommt es laut Schäfer an.

Das 24. Verbandstreffen im virtuellen Raum wird an beiden Tagen um 10 Uhr beginnen und bis 16 Uhr bzw. 15Uhr ein vielseitiges Programm bieten. Input geben Experten, Verbandsjuristen und Verbandsmitglieder mit entsprechender Expertise.

Zum Programm: Wichtige Fachthemen werden zwar derzeit von CoVid-19 in den Hintergrund gedrängt, der Staat wird aber sicherheitsrelevante Pflichten und Verordnungen sicher deswegen nicht aufheben und das Virus sollte auch die Beschäftigung mit Zukunftsthemen wie Digitalisierung oder Innovationen nicht verhindern. So liegen die Schwerpunkte der Webkonferenz auf Vorträgen zu Fachthemen wie der Auswahl von Fuhrparksoftware, Unfallverhütungsvorschriften für Elektrofahrzeuge im Fuhrpark, Halterpflichten bei Diensträdern sowie Rechtsfragen und Impulsen für innovatives Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement. Auch Tipps zur Arbeit im Homeoffice und Gesundheitstipps sind Teil des Programms „Besondere Zeiten brauchen besondere Antworten und Lösungen. Ich freue mich, dass wir trotz aller Herausforderungen ein so abwechslungsreiches und interessantes Programm gestalten konnten“, unterstreicht der Verbandsgeschäftsführer.

Die Teilnahme an der Konferenz ist ganz einfach. Es werden lediglich ein Computer oder Notebook mit Internetzugang und Tonausgabe benötigt. Um selbst mitdiskutieren zu können, sind eine Webcam und/oder ein Mikrofon optimal. Eine Beteiligung via Chat ist ebenfalls möglich. „Uns ist klar, dass so ein Meeting gerade auch vom persönlichen Austausch und Networking lebt. Durch die Möglichkeiten des Live-Chats und der digitalen Gesprächsrunden haben wir diesem Wunsch Raum gegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können so untereinander oder auch mit den Referierenden ins Gespräch kommen. Ich freue mich auf spannende Diskussionen und viel Input“, so Schäfer.
Für Mitglieder des Fuhrparkverbands wird die Teilnahme am gesamten Programm oder ausgewählten Teilen der Web-Konferenz kostenlos sein.

Aktuelle Informationen, Programm und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier: https://www.fuhrparkverband.de/elearning/24-verbandsmeeting-online.html

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 50.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM SE, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., SEG Sparkassen Einkaufs-Gesellschaft mbH, SAP, DB Fuhrparkservice GmbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH. Der Verband ist Mitbegründer und Mitglied der FMFE Fleet and Mobility Management Federation Europe.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Dieter Grün (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze), Bernd Kullmann (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Ideal Versicherung) und Claudia Westphal (stv. Vorsitzende, Fuhrparkleiterin Beiersdorf). Geschäftsführer ist Axel Schäfer.

Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Firmenkontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de

Pressekontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de

Digitales Fleet Management reduziert Verwaltungsaufwand

Kaufmännische Leiter und CFOs profitieren von automatisierten Prozessen, mehr Kostentransparenz und besserer Planbarkeit

Digitales Fleet Management reduziert Verwaltungsaufwand

München, 8. April 2020 – Das Fuhrparkmanagement eines Unternehmens ist eine komplexe Aufgabe, die aber auch enormes Sparpotential bietet. In einem aktuell veröffentlichten Whitepaper haben die IT-Spezialisten von TAP.DE Solutions zusammengestellt, wann sich ein digitales Fuhrparkmanagement lohnt, wie es sich umsetzen lässt und welche Mehrwerte es bringt.

Unternehmen, die ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen zur Verfügung stellen, müssen sich mit einer Vielzahl an Themen auseinandersetzen. Dazu zählen, neben komplexen Rahmenverträgen, vor allem Fragen zur Wirtschaftlichkeit, Kontrolle, Halterhaftung, dem Schadensmanagement uvm. So wird die Verwaltung von Firmenautos zu einer Aufgabe, die auch schon bei geringer Flottengröße wertvolle Zeit und Ressourcen bindet.

„In unserem Whitepaper haben wir die praktischen Erfahrungen, die wir beim Fuhrparkmanagement gesammelt haben, verarbeitet und so aufbereitet, dass es anderen Unternehmen weiterhelfen kann“, sagt Christoph Bach, Kaufmännischer Leiter TAP.DE Solutions GmbH. „Mit dem Whitepaper möchten wir unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Workflows unterstützen und zeigen, wie sich dieses potenzielle Cost-Center zu einem Profit-Center umwandeln lässt.“

Das Whitepaper erläutert, wie sich moderne Service Management Lösungen einsetzen lassen, um das Fuhrparkmanagement zu optimieren und Kosten zu sparen. Die Matrix42 Lösungen für das Asset- und Vertragsmanagement beispielsweise verbinden u.a. Daten von Fahrzeugen, Leasingverträgen, SIM- und Tankkarten miteinander und machen so Kosten transparent und verrechenbar. Wie diese Informationen zusammengeführt werden, sich auswerten und Prozesse damit steuern lassen, beschreibt das neue Whitepaper.

Ab sofort steht das „Whitepaper Digitales Fleet Management“ zum kostenlosen Download auf der TAP.DE Webseite zur Verfügung: https://bit.ly/2V4os5Y

Die TAP.DE Solutions GmbH ist seit 2007 ein Beratungsunternehmen, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leben des Anwenders einfacher und smarter zu gestalten. Für Unternehmen spielen dabei natürlich Sicherheit, Prozesseffizienz und Compliance eine wichtige Rolle. Diesen Spagat zwischen den Erwartungshaltungen überwinden wir mit ganzheitlichen Konzepten und Lösungen. Wir erarbeiten den individuellen, perfekten IT Workplace, mit dessen Lösungen sich nachhaltige Mehrwerte für Unternehmen und Mitarbeiter generieren lassen. Dabei legen wir großen Wert auf den Übergang von der Strategie zum Betrieb. Unser spezialisiertes und erfahrenes Team steht Unternehmen deshalb als kompetenter Berater in Fragen zum Arbeitsplatz der Zukunft, Endpoint Security sowie das Enterprise Service Management zur Seite. In den Bereichen Process Consulting und Business Analytics agieren wir als fachkundiger Systemintegrator und Berater.
Das Unternehmen ist strategischer Partner von Bugl & Kollegen, Centraya, Check Point, Mateso, Matrix42, Micro Focus, ReLicense, smartfurniture, SoftwareONE, Solarwinds, Vectra AI, VMware, Wandera. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

von Axel Schäfer (Bundesverband Fuhrparkmanagement) Axel Schäfer: Fuhrparkmanagement muss handlungsfähig bleiben Die globale Coronavirus-Pandemie hat auf viele Unternehmen einen noch nicht vorhersehbaren Einfluss. Mobilität ist eingeschränkt. Was können Fuhrparkmanager*innen nun tun? In der aktuellen Situation ist es wichtiger denn je, dass das Fuhrparkmanagement handlungsfähig ist, die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge muss gewährleistet bleiben. Genauso wichtig ist es, Planungen kurzfristig an Veränderungen anzupassen. Außerdem müssen den Fahrzeugnutzer*innen die zu befolgenden geänderten Richtlinien kommuniziert werden. Dies betrifft sowohl Verhaltensregeln als auch den Umgang mit Fahrzeugen. Dies lässt sich nur bedingt standardisiert handhaben, die Anforderungen und der Einsatzzweck jeder Firmenwagenflotte sind individuell zu berücksichtigen.…

Fuhrparkverband: 24. Verbandsmeeting wird zur Web-Konferenz

Alternative zum Frühjahrs-Treffen ohne jegliche Infektionsrisiken im Web / Präsentationen zu Rechtsfragen und mehr / Großflotten-Dialog und Fachkreis Kommunal abgesagt Axel Schäfer: Das 24. Verbandsmeeting wird nicht in Nürnberg, sondern im Web stattfinden. Mannheim, im März 2020. Der Vorstand des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF) hat unter Abwägung aller bekannten Aspekte entschieden, das ursprünglich für Ende April in Nürnberg vorgesehene Verbandsmeeting abzusagen. „Als Zeichen verantwortungsvollen Handelns verzichten wir – so leid es uns tun – auf den Termin, denn die Präsenz-Veranstaltung ist durch die aktuelle Corona-Pandemie nicht ohne Bedenken durchzuführen“, sagt BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Allerdings wird das 24. Verbandsmeeting nicht komplett ausfallen,…

Webinare für Fuhrpark- und Mobilitätsmanager: Immer up-to-date bleiben

Strafzettel-Management, neue Gesetzen und mehr / Tipps und wichtige Neuerungen für Fuhrpark- und Mobilitätsmanager*innen / Webinare im März – auch für Nicht-Mitglieder Mannheim, im März 2020. Das Aufgabengebiet von Fuhrpark- und Mobilitätsverantwortlichen in den Unternehmen ist sehr vielfältig. Bei rechtlichen Themen sind oft Änderungen zu berücksichtigen, bei anderen Fällen kann eine simple, fehlerhafte Ablage schmerzhafte Folgen haben oder die Prozesse könnten sinnvoller strukturiert werden. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) bietet seit 2018 auch Webinare an. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich bequem vom Arbeitsplatz aus informieren und wichtige Inhalte erfahren – oder von dort, wo sie gerade sind und Zugang…

Flotte 2020: Elektrifizierung der Automobilbranche im Fokus

Italiener Volta erfand vor 220 Jahren die Batterie / „Flotte! Der Branchentreff“ mit Themenschwerpunkt Elektromobilität / 18. und 19. März 2020 in Düsseldorf Bonn, Februar 2020. Heute ist der Tag der Batterie! Denn genau vor 275 Jahren wurde Alessandro Giuseppe Antonio Anastasio Volta geboren. Der italienische Physiker und hat mit der Erfindung der Volta“schen Säule, der Vorläuferin der heutigen Batterie, unser aller Leben maßgeblich verändert. Die Bedeutung dieser Erfindung ist auch deutlich auf „Flotte! Der Branchentreff“, der Fachmesse für Fuhrparkentscheider vom 18. bis 19. März 2020 in der Messe Düsseldorf, zu spüren. Denn gerade die Elektromobilität spielt dieser Tage bei…

Fuhrparkverband: Frühjahrs-Treffen in Nürnberg

24. Verbandsmeeting / Über UVV bei Mietwagen, Halterpflichten bei Fahrrädern im Unternehmen, Rechtsfragen und mehr / Großflotten-Betreiber und Fachkreis Kommunal tagen Wichtige Themen besprechen Fuhrpark- und Mobilitätsverantwortliche im April in Nürnberg Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) lädt für den 28. und 29. April zu seinem 24. offenen Verbandsmeeting nach Nürnberg ein. Die Veranstaltung wird wieder getragen durch eine attraktive Mischung aus Experten-Impulsen und Erfahrungsaustausch. „Aktuelle Themen und relevante Fragen der Fuhrpark- und Mobilitätsverantwortlichen werden präsentiert und diskutiert. Unter anderem wird es um Unfallverhütungsvorschriften und deren Einhaltung beim Carsharing oder bei Mietwagen gehen und wir bringen Transparenz in das Thema Halterpflichten und…

Umweltbonus: Langsam gehen, wenn es eilig ist?

Stellungnahme des Fuhrparkverbandes / Unverständliche Verzögerungen bei der Erhöhung des Umweltbonus für Elektrofahrzeuge / EU-Kommission kann erst jetzt prüfen / Umsetzung für Fuhrparkbetreiber erschwert Axel Schäfer: Die Verzögerung des Umweltbonus erschwert eine Umsetzung in den Unternehmen Mannheim, im Januar 2019. Die Bundesregierung hat nach Medienberichten offenbar erst am 20. Januar erste konkrete Daten zum bereits am 18. November beschlossenen neuen Umweltbonus an Brüssel geliefert. Eine offizielle Notifizierung stehe aber noch aus, wird die EU-Kommission zitiert. Die Kommission muss die staatliche Beihilfe billigen und für zulässig erklären. Deswegen ist der Termin für die Erhöhung nach wie vor offen. „Mobilitäts-Entscheider in Unternehmen…

Entsorgungswirtschaft: BioService Nord setzt neue Fraikin-Spezialfahrzeuge ein

MAN TGM 15.250-Mietfahrzeug mit langem Junge-Kofferaufbau Unterschleißheim, 14. Januar 2020 – Die niedersächsische BioService Nord GmbH (BSN) erweitert ihren Fuhrpark um fünf neue MAN TGM 15.250-Mietfahrzeuge mit langem Kofferaufbau. Nach Mitteilung der Fraikin Deutschland GmbH sind die Einheiten in enger Abstimmung mit Junge Fahrzeugbau exakt auf die Bedürfnisse dieses besonderen Einsatzbereiches zugeschnitten. Neben einer speziellen, gut zu reinigenden Bodenbeschichtung verfügt jedes Fahrzeug über eine Rückfahrkamera und 2-t-Ladebordwand. Bei Bedarf können auch Anhänger eingesetzt werden. Durch die neue Fahrzeugkonfiguration erzielt BSN laut Einkaufsleiter Josef Hartmann „ein Höchstmaß an Ladevolumen in Verbindung mit enormer Flexibilität in der Vertragsgestaltung“. Als Spezialist für organische…

Nutzfahrzeugvermietung: Fraikin gewinnt „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020“

Deutschland-Geschäftsführer Steffen Rump (Mitte) bei der Verleihung des „ETPN 2020“ in München Unterschleißheim/Colombes, 12. Januar 2020 – Die französische Fraikin Group und die Fraikin Deutschland GmbH sind von der Fachzeitung „Transport“ in der Kategorie Nutzfahrzeugvermietung mit dem „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020“ ausgezeichnet worden. Von der aus sieben namhaften Branchenexperten, Fachjournalisten und Wissenschaftlern bestehenden Jury wurden die Bereiche Ökologie, Ökonomie und soziales Engagement nach einem Punktesystem bewertet. Fraikin kauft jährlich rund 8.000 Nutzfahrzeuge aller Art und setzt konsequent auf die modernsten Technologien. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sind dabei laut Deutschland-Geschäftsführer Steffen Rump „keine plakativen Schlagworte, sondern integrierte Bestandteile unseres Geschäftsmodells“. Basis…

%d Bloggern gefällt das: