Schlagwort: frischluft

Beratung und Hilfestellung für Bauherren

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Beratung und Hilfestellung für Bauherren

Hausbau: Thema Wohnungslüftung schon bei der Planung berücksichtigen (Bildquelle: ©Selfio GmbH)

Die kontrollierte Wohnraumlüftung ist für eine deutliche Mehrheit der deutschen Bauherren und Modernisierer offenbar kein Thema. Das ist zumindest das Ergebnis einer Umfrage und eines Praxistests der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online, die von der Bundesstiftung Umwelt gefördert wurde. Demnach ist das Thema 70 Prozent der befragten Eigentümer gar nicht bekannt und fast die Hälfte befürchtet zu hohe Kosten.
Ein ernüchterndes Ergebnis, meint Selfio Geschäftsführer und Haustechnik-Experte Dominik Schmucki: „Bauherren sollten sich unbedingt frühzeitig mit dem Thema Lüftung befassen und entsprechende Beratungsangebote nutzen. Denn regelmäßige Lüftung ist ein absolutes Muss. Gerade in unseren modernen, meist sehr luftdichten Wohnräumen entsteht bei mangelhafter Lüftung schnell ein ungesundes Wohnraumklima. Das verringert die Lebensqualität und kann auf Dauer auch zu gesundheitlichen Problemen führen. Eine regelmäßige und ausreichende Lüftung über Türen und Fenster ist kaum zu gewährleisten. Deshalb ist die kontrollierte Wohnraumlüftung die einzige zuverlässige Lösung für das Frischluftproblem und darüber hinaus die beste Vorbeugemaßnahme gegen Schimmelbefall, was wiederum zum Werterhalt der Immobilie beiträgt. Zudem ist sie komfortabel und energiesparend.“
Die Selfio GmbH bietet in ihrem Online-Shop selfio.de ein vielfältiges Portfolio technisch hochwertiger Lüftungen zum Selberbauen. Bauherren und Modernisierer haben die Wahl zwischen zwei Arten von Lüftungssystemen: Für die kontrollierte Belüftung einzelner Räume empfiehlt Schmucki den Einbau dezentraler Lüftungsgeräte, die mit geringem Aufwand nachträglich in stark genutzten Räumen wie Küche, Bad und Schlafzimmer installiert werden können. Soll das ganze Haus mit Frischluft versorgt werden, empfiehlt er den Einbau einer zentralen Lüftungsanlage. Hier werden die Aufenthaltsräume über ein Kanalsystem mit dem zentralen Lüftungsgerät verbunden, sodass überall ein ausreichender Luftwechsel stattfindet. Der Einbau einer zentralen Anlage sollte heute bei modernen gut gedämmten Häusern zur Standardausstattung gehören. Dafür müssten sich Bauherren aber frühzeitig, am besten schon in der Planungsphase ihres Hausbaus, mit diesem Thema auseinandersetzen.
Lüftungsgerät selbst installieren
Der Einbau eines Lüftungsgerätes ist auch für weniger geübte Handwerker relativ einfach umzusetzen – vor allem, wenn man alles aus einer Hand bezieht und das notwendige Know-how direkt mitgeliefert bekommt. Die umfassende Hilfestellung für die Auswahl des passenden Gerätes und für den Selbsteinbau bietet ebenfalls der Online-Shop selfio.de. Selfio-Kunden erhalten je nach Bedarf eine umfangreiche kostenfreie Beratung und Unterstützung bei der Planung. Begleitend stehen den Selberbauern darüber hinaus Montagevideos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie eine Montage-App zur Verfügung. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit, die durch den Online-Einkauf und die Eigenleistung auch verhältnismäßig preisgünstig realisiert werden kann.
Mehr Informationen unter www.selfio.de/de/lueftung

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
ebisch@3u.net
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
5363939 Königswinter
02244-920825
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beratung-und-hilfestellung-fuer-bauherren/

Erholsamer Schlaf bei Sommerhitze – Tipp der Woche der DKV

Experten der ERGO Group informieren

Erholsamer Schlaf bei Sommerhitze - Tipp der Woche der DKV

Für erholsame Nächte empfiehlt es sich, das Schlafzimmer vor Sonneneinstrahlung zu schützen. (Bildquelle: ERGO Group)

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:

So schön sommerliche Temperaturen auch sind, in der Nacht sorgen sie meist für einen unruhigen und schlechten Schlaf. Als optimale Schlaftemperatur gelten 18 Grad – die werden in Sommernächten oft deutlich überschritten. Die Folge: Der Körper kühlt nicht ausreichend ab, das stört beim Ein- und Durchschlafen. Für erholsame Nächte empfiehlt es sich, das Schlafzimmer tagsüber vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Fenster und Rollläden sollten also geschlossen sein. Bei langen Hitzeperioden gilt das für die gesamte Wohnung. Für ausreichend Frischluft am besten in den kühlen Morgenstunden sorgen. Wer gerne bei geöffnetem Fenster schläft, sollte Zugluft vermeiden – denn sie kann einen steifen Nacken oder eine Erkältung verursachen. Und auch wenn eine kalte Dusche kurzfristige Abkühlung verspricht: Vor dem Schlafengehen besser lauwarm duschen. Denn das warme Wasser öffnet die Poren und lässt angestaute Hitze entweichen. Da dicke Decken den Luftaustausch verhindern und den Körper zusätzlich aufheizen, sind dünne Laken aus Baumwolle, Leinen oder Naturseide empfehlenswerte Alternativen – letztere hat sogar eine kühlende Wirkung. Und auch für den Sommer gilt: Nicht zu spät und zu schwer essen sowie Alkohol und aufputschende Getränke am späten Abend vermeiden.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.266

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit über 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2018 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,87 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Ronny Winkler
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-3012
ronny.winkler@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erholsamer-schlaf-bei-sommerhitze-tipp-der-woche-der-dkv/

Lüftungssysteme sorgen für frische Luft

Gesundes Wohnklima

Lüftungssysteme sorgen für frische Luft

Lüftungsanlagen sind wirtschaftlich und energiesparend (Bildquelle: Selfio_©adam121-fotolia.com)

Viele Bauherren und Hausbesitzer unterschätzen das Risiko von Bauschäden und Gesundheitsbelastungen durch eine mangelhafte Wohnraumbelüftung. Weil in modernen Neubauten und bei energetisch sanierten Bestandsgebäuden eine ausreichend gute Luftqualität nicht immer gewährleistet ist, sollten sich die Bewohner aktiv um ein gesundes Wohnklima kümmern.
Während bei älteren Baustandards die Fensterlüftung ein probates Mittel darstellte, reicht diese bei den heutigen energetischen Gebäudestandards in der Regel nicht mehr aus. Denn egal ob berufs- oder freizeitbedingt: Wer hat schon die Zeit, alle 2-3 Stunden die Räume über die Fenster für ein paar Minuten zu lüften? Darüber hinaus verlangt auch der Gesetzgeber, dass die Grundlüftung nutzerunabhängig sichergestellt wird, um Feuchteschäden durch beispielsweise Schimmel zu vermeiden. Konkret bedeutet dies, dass ein ständiger Luftwechsel gewährleistet werden muss, auch ohne dass die Bewohner anwesend sind.
Eine viel praktischere und vor allem zuverlässige Lösung für das Frischluftproblem bieten die Selfio-Lüftungen zum Selberbauen. Die kontrollierten Wohnraumlüftungen sind technisch auf dem neuesten Stand, einfach zu montieren und zu attraktiven Preisen erhältlich. Darüber hinaus gibt es weitere gute Gründe für den Einbau einer Lüftungsanlage:
Wohnraumlüftungen sind wirtschaftlich und energiesparend
Mit einem zentralen Wohnungslüftungssystem kann der Energieverbrauch eines Hauses um bis zu 40 Prozent reduziert werden. Besonders der durch eine Fensterlüftung entstehende Energieverlust in den kalten Monaten kann durch eine Lüftungsanlage drastisch reduziert werden. Durch den Einsatz energieeffizienter Gleichstromventilatoren wird die verbrauchte und mit Schadstoffen belastete Luft abgesaugt und nach außen transportiert. Von dort wird dem Raum saubere, durch die Wärmerückgewinnung vorgewärmte Luft zugeführt. Das reduziert wiederum den Energieaufwand und steigert zudem den Gebäudewert. Feuchtigkeit im Haus hat mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung keine Chance – Schimmel und andere Feuchteschäden werden vermieden.
Wohnraumlüftungen bringen mehr Lebensqualität
Positiv auf die Lebensqualität der Bewohner wirken sich auch die weiteren Vorteile eines Lüftungssystems aus: So werden schlechte Gerüche, aber auch Schadstoffe automatisch und rund um die Uhr beseitigt. Ein deutliches Plus auch für Allergiker, denn der Anteil der Pollen in der Wohnungsluft kann durch den Einsatz spezieller Feinfilter auf ein Minimum reduziert werden. Und wer an stark befahrenen Straßen wohnt, wird einen Vorteil ganz besonders schätzen: Ausreichend frische Luft bei geschlossenem Fenster statt nervenaufreibendem Verkehrslärm.
Wohnraumlüftungen kann man selber bauen
Mit einer Selfio-Lüftung zum Selberbauen spart man bei der Anschaffung der Anlage viel Geld. Der Einbau ist auch für weniger geübte Heimwerker realisierbar, wenn man alles aus einer Hand bezieht und das notwendige Know-how für den Einbau direkt mitgeliefert bekommt.
Mit einer großen Auswahl an zentralen und dezentralen Lüftungssystemen für den Selbsteinbau bietet das Online-Portal selfio.de hierfür die passende Lösung. Welches System wann zum Einsatz kommt, hängt von den baulichen Gegebenheiten und den individuellen Anforderungen ab. Für den Einbau bietet Selfio je nach Bedarf zusätzliche Unterstützung durch kostenfreie Beratung und Planung.
Mehr Informationen findet man unter www.selfio.de/de/lueftung

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Katja Dehmel
Linzhausenstraße 8
53545 Linz am Rhein
+49 2224 123 30
+49 2224 123 7655
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Headware GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
02244-9208-25
l.wagner@headware.de
http://www.headware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lueftungssysteme-sorgen-fuer-frische-luft/

Energieeffizienz durch kontrollierte Wohnungslüftung

Luftaustausch und Wärmerückgewinnung nach Bedarf

sup.- Lüften nach Plan liegt im Trend: Die Zahl der Geräte zur kontrollierten Wohnungslüftung, die in deutschen Gebäuden installiert werden, nimmt kontinuierlich zu. Das liegt zum einen am wachsenden Bedürfnis nach Wohnkomfort und gesundem Raumklima, zum anderen an der verbesserten Dämmung der Häuser. Die dichte Hülle macht einen technisch erzeugten Austausch der Luft erforderlich, um Schimmelbildung und verbrauchte Atemluft zu vermeiden. Diese Lüftung ist „kontrolliert“, weil die Luftwechselrate programmierbar ist und die zugeführte Frischluft von Pollen, Abgasen und anderen Schadstoffen gefiltert wird. Lüftungsanlagen sorgen auch für mehr Energieeffizienz: Es entfällt die Notwendigkeit zur regelmäßigen Fensterlüftung, über die während der Heizperiode stets kostspielig erzeugte Wärme verloren geht. Außerdem besitzen zeitgemäße Geräte die Funktion der Wärmerückgewinnung, die bei Bedarf der Abluft die Wärmereserven entzieht und wieder auf die Zuluft überträgt. Wer sich für die verschiedenen Lüftungskonzepte und Gerätetypen von zentralen Anlagen bis hin zu dezentralen Lösungen für einzelne Räume interessiert, findet z. B. unter www.wolf.eu eine informative Übersicht.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/energieeffizienz-durch-kontrollierte-wohnungslueftung/

EuroLam schafft gesundes Raumklima zur SCHULBAU Hamburg: Lamellenfenster sorgen für frische Luft in Klassenzimmern

EuroLam schafft gesundes Raumklima zur SCHULBAU Hamburg: Lamellenfenster sorgen für frische Luft in Klassenzimmern

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 20. April 2016 – „Bildung ist Zukunft“ – das ist das Leitmotiv der Messe SCHULBAU Hamburg. Schlechte, verbrauchte Luft und unangenehme Gerüche sind immer noch Standard in deutschen Klassenzimmern. Das ist jedoch nicht nur ungesund und unhygienisch, sondern beeinträchtigt zudem Konzentration und Aufnahmefähigkeit. Vor diesem Hintergrund präsentiert der Thüringer Spezialist EuroLam auf der SCHULBAU in Hamburg sein neustes Produkt, Lamellenfenster mit integriertem CO2-Messgerät, sowie internationale Referenzen aus dem Bildungssektor.

Standen bisher Schulzeiten, Lehrpläne und Lehrmittel im Fokus der Diskussionen um bessere Schulen, so rücken Studien und Vorschriften für öffentliche Gebäude vermehrt das Thema „Lernklima“ von der gesundheitlichen Seite aus in den Fokus der Gespräche. Zahlreiche Experten schreiben schlechter Raumluftqualität einen maßgeblichen Einfluss auf Leistungsfähigkeit im Schulalltag sowie Konzentrationsfähigkeit in Unterrichtsstunden und der Gesundheit von Schülern allgemein zu. So spielt das Thema Lufthygiene in Bezug auf Lernbedingungen und Lernerfolge eine immer wichtigere Rolle – und das beginnt bereits bei der Planung, Errichtung oder Sanierung von Gebäuden.

Frische Gedanken statt muffiger Kopf

Kontrollierte, natürliche Be- und Entlüftung von Klassenzimmern und die Einhaltung von Grenzwerten* sind technisch realisierbar, auch wenn viele deutsche Schulgebäude über hundert Jahre alt sind. Hier kann EuroLam mit der Erfahrung aus über 100 Referenzen helfen. So wurden weltweit bereits zahlreiche Schulen, Universitäten, Berufsschulen, Sporthallen etc. mit Lamellenfenstern zur Be- und Entlüftung und zum Rauch- und Wärmeabzug (RWA) ausgerüstet. Ein Beispiel ist das Gymnasium Vitzthum in Dresden. Hier wurden insgesamt 291 Lamellenfenster (35 davon 10-klappig, 256 Fenster zwei-klappig) verbaut, die in Klassenzimmern für ausreichend Frischluft sorgen und sich auf Knopfdruck automatisch öffnen.

CO2 in Klassenzimmern: Grenzwerte* und Folgen – Fachlicher Hintergrund

Es gibt bereits Richtlinien** zur Raumlufttechnik in Schulen, die konkrete Anforderungen an die Luftbedingungen in Unterrichts- oder Aufenthaltsräumen beschreiben. Dazu zählen etwa Temperatur, Luftfeuchte, Zusammensetzung und mikrobielle Belastung der Raumluft. Vorhandene Probleme, insbesondere die in der Regel viel zu hohe Konzentration von Kohlenstoffdioxid, können herkömmliche Kippfenster oder traditionelle Lüftungstechniken mit Ventilatoren oder Lüftungsschächten nur ansatzweise lösen.

Das Umweltbundesamt hat vor Kurzem erneut darauf hingewiesen, dass regelmäßiges Lüften in Klassenzimmern als Grundlage optimaler Lernbedingungen unverzichtbar ist. Nur eine ausreichende Be- und Entlüftung des Raumes, auch über die Pausenzeiten hinaus, stellt sicher, dass ein zu hoher CO2-Gehalt, Luftfeuchtigkeit und unangenehme Gerüche vermieden werden können***. In einigen europäischen Ländern sind Lösungen zur Reduzierung der Kohlenstoffdioxid-Konzentration an Schulen bereits vorgeschrieben.

EuroLam auf der SCHULBAU Hamburg

Am 27. und 28. April 2016 findet die Messe SCHULBAU in Hamburg statt. Unter dem Leitmotiv „Bildungsbau ist Zukunft“ werden Architektur- und Pädagogikkonzepte aus mehreren Ländernpräsentiert. EuroLam ist an beiden Tagen auf der Messe vertreten und stellt unter anderem sein neustes Produkt im Sortiment vor: Bisher einzigartig sind die mit einem CO2-Messgeräte ausgestatteten Fenster, die sich bei Überschreitung des individuell festgelegten CO2-Maximalwertes selbstständig öffnen und ebenfalls schließen, sobald ein optimaler Sauerstoffgehalt im Raum erreicht wurde.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild zu unseren Leistungen und unseren Referenzen zu machen. Besuchen Sie und an Stand 39. Ihr Ansprechpartner vor Ort ist Sebastian Wolf (Mail: pr@eurolam.de ). Gern können Sie vorab einen Termin mit uns ausmachen.

Weiterführende Informationen zu Funktionsweise der EuroLam-Lamellenfenster sowie honorarfreies Fotomaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://bit.ly/1XI8QP6

———————-

* CO2-Messwert bis zu 1.000 ppm (parts per million) gelten als hygienisch unbedenklich. Bei Studien an zehn verschiedenen Schulen wurden innerhalb einer Unterrichtseinheit jedoch Werte bis zu 5.000 ppm gemessen, was den empfohlenen Maximalwert deutlich überschreitet

** VDI 6040

*** www.zvei.org/rwa-heute/Seiten/Praxisbeispiel-Natuerliche-Lueftung-in-Schulen.aspx

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wbmxxi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimmern-97822

Die EuroLam GmbH mit Sitz im Thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 vom Geschäftsführer Ernst Hommer und liefert aktuell unter der gemeinsamen Führung mit Co-Geschäftsführerin Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt von Amerika über Europa, Afrika und Australien bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Gebäude mit Lamellenfenster des Thüringischen Unternehmens gebaut. Mit der großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgerätem, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL- Systembegrünung trägt EuroLam zur sozialen und ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Firmenkontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimm

Pressekontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://shortpr.com/wbmxxi

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimmern/