Schlagwort: Frankreich

Wine Paris: „Wine Talks“ – Forum für frische Ideen

Wine Paris: "Wine Talks" - Forum für frische Ideen

Vom 10. bis 12. Februar 2020 öffnet die Wine Paris auf dem Messegelände Paris Expo Porte de Versailles ihre Tore für mehr als 2 200 Aussteller und 30 000 Besucher. Als Mitbegründer dieser Messe arbeiten die 13 Branchenverbände gemeinsam mit ihren Messepartnern engagiert am Erfolg des Events. Die Messe findet zum zweiten Mal in dieser Form statt. Im Mittelpunkt stehen die wichtigsten Neuheiten, Initiativen und Trends. Außerdem wurden die „Wine Talks“ eingerichtet, um ein Forum für Diskussionen und für den gegenseitigen Austausch zu schaffen.

Die drei ebenso zentralen wie wegweisenden Themen der Wine Talks sind Geschmack, Innovation und Initiativen in den Bereichen Bio und Umwelt. Damit spiegelt das Gesprächsforum perfekt den Trend in der Branche wider und reagiert auf aktuelle sowie künftige Entwicklungen und Erwartungen seitens der Verbraucher. Die Wine Talks sind als lebendige neue Variante bisheriger Diskussionsformate konzipiert und sollen einen Austausch in angenehmer Atmosphäre ermöglichen. Interessante und engagierte Persönlichkeiten der Weinwelt haben hier Gelegenheit, das Wort zu ergreifen und neue Ideen einzubringen. Jeder Tag ist einem Thema gewidmet:

Montag, 10. Februar
DELICIOUS DAY: GESCHMACK IN VIELEN VARIATIONEN
Eröffnet wird die Messe mit dem Delicious Day! Die Weinwelt setzt ganz eindeutig auf Sensorik, Geschmack und Themenvielfalt. Beleuchtet werden der Geschmack als Botschafter für Emotionen und Kultur sowie die Vielfalt und die Entwicklung von Verbänden in den Bereichen Wein und Gastronomie. Unter den Verbrauchern nimmt das Wissen rund um den Wein zu. Sie öffnen sich für neue Geschmackserlebnisse und haben Freude an besonderen Weinen. Dies wirkt sich auch auf die Arbeit von Weinhändlern, Gastronomen und Sommeliers aus, die neue Weine aufspüren, eine Auswahl treffen und ihren Kunden die Weine nicht nur geschmacklich nahebringen, sondern die Interessierten auch mit Informationen und Geschichten rund um die Weine versorgen.

Dienstag, 11. Februar
WONDERFUL DAY: BIO-ENGAGEMENT UND UMWELTBEWUSSTSEIN IN DER GESAMTEN WEINBRANCHE
Der Dienstag wird grün! Hier erfahren Sie alles zu Bio-Trends, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in der Produktion, im Vertrieb und auf den Märkten. Es soll vermittelt werden, wie wichtig und relevant Zertifizierungen sind, welcher Wert ihnen zukommt und wie man ihnen Aufmerksamkeit verschafft. Außerdem erhalten die Besucher Hilfestellung beim Entschlüsseln der neu entstehenden Labels und Zertifizierungen sowie bei der Einschätzung, wie sensibel Verbraucher darauf reagieren. Dieser Fragenkomplex überrascht nicht, sondern greift ein wesentliches Thema auf, das einem stetigen Wandel unterliegt. Ebenso wird das Engagement aller Akteure betrachtet, die in diese tiefgreifenden Veränderungen eingebunden sind und die Welt von Morgen aufbauen.

Mittwoch, 12. Februar
CREATIVE DAY: INNOVATION SCHAFFT DYNAMIK UND FÖRDERT DEN WEIN-ABSATZ
Der letzte Tag ist der Innovation gewidmet. Sie erleichtert den Transfer vom Händler zum Käufer und die Kommunikation zwischen beiden. Darüber hinaus schafft Innovation einen Mehrwert für den Kauf an sich und ermöglicht dem Verbraucher ein schöneres Kauferlebnis. Auch Produktneuheiten, neue Verkaufsmethoden sowie Disruption bei Tools und Serviceleistungen gehören in den Bereich der Innovation. Der Wein 2.0 geht an den Start und bietet neue Perspektiven. Initiiert werden sie von den unterschiedlichsten Akteuren von langjährigen oder neuen Marktteilnehmern oder auch von Start-ups.

Die Wine Talks informieren, ermöglichen den gegenseitigen Austausch, geben Motivation und Inspiration. Somit bilden sie das Geschehen in der Branche ab und stellen Themen in den Mittelpunkt, die für Produktion, Vertrieb und Märkte strategisch und spannend sind. Die Wine Talks sind geschäftsfördernd, denn sie bieten für alle Akteure des Wirtschaftszweigs eine Chance, Wissen und Erfahrung zu teilen.

Die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) übernimmt die Schirmherrschaft für diese Thementage, denn sie dienen der gesamten Weinwirtschaft weltweit für ihre Entwicklung und beim Austausch von Wissen.

Comexposium ist einer der weltweit führenden Eventveranstalter mit Spezialisierung auf Lebensmittel und Wein. Die über 132 B2B- und B2C-Veranstaltungen in mehr als 30 Ländern ziehen pro Jahr 48.000 Aussteller und 3,5 Millionen Besucher an. Die Adhesion Group – seit Oktober 2017 eine Tochtergesellschaft von Comexposium – ist führend in der Organisation von zielgerichteten, hochkarätigen B2B-Events im Wein- und Spirituosensektor. Ihr gehören die Messen Vinisud und Vinovision Paris sowie vier Business Conventions: WWM World Wine Meetings in Paris, Shanghai, Chicago und San Francisco.

Firmenkontakt
ADHESION GROUP – COMEXPOSIUM
Catherine Bourguignon
Avenue du Général de Gaulle 70
92058 Paris La Défense Cedex
+33 (0)1 76 77 17 89
catherine.bourguignon@comexposium.com
https://www.wineparis.com/

Pressekontakt
Sopexa S.A., Deutschland
Maren Henke
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-0
maren.henke@sopexa.com
http://www.sopexa.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wine-paris-wine-talks-forum-fuer-frische-ideen/

Paris-Domains, um mehr in Paris und Frankreich zu verkaufen

Paris-Domains, um mehr in Paris und Frankreich zu verkaufen

Paris – das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Frankreichs (Bildquelle: herryway)

Das Ziel der Paris-Domains ist, daß die Adressaten Pariser Produkte, Inhalte und Dienstleistungen mit Paris identifizieren.

Mit Paris-Domains kann sich die Wirtschaft der französischen Metropole besser im Internet darstellen. Jeder kann den Inhaber einer Paris-Domain sofort mit Paris in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort „Paris“ als Bestandteil.

Die Darstellung mit der Paris-Domain ist in vielen Fällen für Firmen aus Paris attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Die Registrierung von Paris-Domains ist nicht auf Firmen aus Paris und Bewohner von Paris beschränkt: jeder kann unter .paris registrieren lassen.

Die neuen Top-Level-Domains mit (Bezug auf) Städtenamen wie Paris stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens. Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als „City Domains“ registrierbar sind. Metropolen wie Paris besitzen einen großen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes,

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung.Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen (vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt) und dabei mutmaßlich auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können, beim Abrufen einer Webseite über eine City-Domain wie .Paris, die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte sinnvoll strukturieren. (Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations, usw.)

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in Paris zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit Paris-Domains in Suchmaschinen vor Webseiten mit anderen Domains liegen. Dies gibt Inhabern von Paris-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Den Zusammenhang zwischen besserem Ranking und den Neuen Top Level Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains plazieren sich bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser als Webseiten unter den De-Domains und Com-Domains. Das Ergebnis der Studie von Searchmetrics läßt sich so zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Die Studie von Total Websites in Houston zeigt, daß die Ergebnisse von Searchmetrics auf alle Neuen Top Level Domains verallgemeinerbar sind, also auch auf die Paris-DOmains: Sie stellte fest, daß Google die Domainendungen der Neuen Top Level Domains als Schlüsselelement für die Bewertung der Domain nimmt. Total Websites zieht als Fazit:

„Es ist klar, daß die neuen Top Level Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Eine zweite Voraussetzung für ein gutes Ranking der Neuen Top Level Domains ist eine gute Webseite.

Was sind die Zielgruppen der Paris-Domains?

1. Unternehmen aus Paris, die „Made in Paris“ intuitiv vermitteln
wollen

2. Behörden aus Paris, die eine kurze Internet-Adresse wünschen

3. Firmen mit einem Schwerpunkt in Paris, sei es eine Niederlassungoder ein großer Marktanteil

4. Privatpersonen aus Paris, die stolz
auf ihre Stadt sind und das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen

5. Tourismus-Unternehmen, die Paris als Angebot im Programm haben

6. Paris-Domains sind für alle nicht-französischen Firmen geeignet, die mehr in Frankreich verkaufen wollen

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Wer als Firma in Paris tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‚buy local‘ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus Paris eine Webseite mit .Paris vor .fr oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet.

Hans-Peter Oswald
https://www.domainregistry.de/…

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/paris-domains-um-mehr-in-paris-und-frankreich-zu-verkaufen/

Hellmann Worldwide Logistics eröffnet eigene Niederlassung in Frankreich

Hellmann Worldwide Logistics eröffnet eigene Niederlassung in Frankreich

Hellmann-Team Frankreich

Osnabrück / Paris, 25. September 2019. Im September 2019 eröffnet Hellmann Worldwide Logistics die erste eigene Luft- und Seefrachtniederlassung in Frankreich. Mit dieser zukunftsweisenden Investition schließt das Unternehmen eine Lücke im eigenen Europanetzwerk und baut das globale Leistungsspektrum weiter aus.

Die erste französische Niederlassung befindet sich in Villepinte, nahe des Flughafens Charles de Gaulle, Paris. Von hier aus soll das Niederlassungs-Netzwerk in Frankreich ausgebaut und weitere Standorte eröffnet werden, um die Marktposition von Hellmann in Frankreich kontinuierlich zu stärken. Durch die Schaffung der neuen Legaleinheit in Frankreich ist Hellmann nunmehr auch in einem der größten Märkte Europas mit einer eigenen Repräsentanz vertreten und bietet Kunden länderübergreifend einheitliche Qualitätsstandards in deren Supply Chain. Der Fokus liegt dabei auf multinationalen Bestandskunden, die bereits mit Hellmann im globalen Netzwerk in anderen Teilen der Welt zusammenarbeiten, sowie mittelfristig auch auf lokalen mittelständischen Kunden.

„Das Luft- und Seefrachtgeschäft hat sich in den letzten Jahren in Europa kontinuierlich gut entwickelt und wir haben jetzt die notwendige Unabhängigkeit, um das Wachstum aktiv noch weiter voranzutreiben. Der Aufbau eines eigenen Hellmann Netzwerkes in Frankreich ist für uns ein wichtiger Baustein in unserer europäischen und globalen Wachstumsstrategie, insbesondere mit Blick auf den Ausbau von Hub- und Gatewaysystemen für unsere See- und Luftfrachtprodukte,“ so Reiner Heiken, CEO Hellmann Worldwide Logistics.

„Das Potential in Frankreich ist enorm, denn gerade unsere strategischen Großkunden, die durch globale Teams in aller Welt betreut werden, können wir nunmehr optimal an das weltweite Hellmann Netzwerk anbinden,“ ergänzt Jens Tarnowski, CEO Region Europe Hellmann Worldwide Logistics.

Die Entscheidung, in Frankreich eine eigenen Legaleinheit zu etablieren, folgt der Beendigung der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Partner Heppner im Bereich Air&Sea. Für Hellmann und Heppner ergibt sich daraus die Möglichkeit, die Unternehmen in einem sich wandelnden Marktumfeld strategisch weiterzuentwickeln und sowohl territoriale Grenzen als auch die Dienstleistungsangebote neu zu justieren und auszuweiten. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hellmann und Heppner bleibt als Kooperation im Bereich Landverkehre zwischen Deutschland und Frankreich sowie bei der gemeinsamen Bewirtschaftung eines Logistikstandortes in der Nähe von Paris auch weiterhin bestehen.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Der Hellmann-Konzern hat 2018 mit 10.696 Mitarbeitern einen Umsatz von rund EUR 2.5 Mrd. erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Kontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Christiane Brüning
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0151-20340316
christiane.bruening@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hellmann-worldwide-logistics-eroeffnet-eigene-niederlassung-in-frankreich/

Gold zum Nennwert – offizielle 1000 Euro Goldmünze

Papiergeld kann man außer Kurs setzen – Gold nicht

Gold zum Nennwert - offizielle 1000 Euro Goldmünze

1000-Euro-Goldmünze aus Frankreich – das Gold kann einem keiner nehmen

Für einen begrenzten Zeitraum bietet der deutsche Münzdistributor Anlagegold24 eine Kuriosität an: Eine offizielle 1000-Euro-Goldmünze, die in Frankreich in der Monnaie de Paris hergestellt worden ist und dort auch den Status des offiziellen Zahlungsmittels hat. Die Goldmünze mit dem hohen Nennwert von 1000 Euro wird für einen begrenzten Zeitraum aufgeldfrei für glatt 1000 Euro angeboten (bei Nichtselbstabholung ggf. zuzüglich Versandkosten). Damit tauscht der Geldanleger oder Münzsammler quasi 1000 Euro Buchgeld oder Papiergeld gegen 1000 Euro, die mit Gold hinterlegt sind. Selbst wenn der Euro irgendwann einmal ungültig oder deutlich wertloser geworden sein sollte, so hat der Münzkäufer immer noch das Gold, welches in der Münze enthalten ist. Regierungen können Papiergeldwährungen außer Kurs setzen, nicht aber das Edelmetall Gold. Gold wird schließlich seit Jahrtausenden als wertvoll gehandelt. In der 1000-Euro-Goldmünze aus Frankreich ist hochwertiges 999er Gold verarbeitet. Die Münze mit dem Gewicht von 17 Gramm und einem Durchmesser von 39 mm wird von der französischen Münzprägestätte sogar mit einem Zertifikat in einer ansprechenden Verpackung ausgeliefert. Sollte sich der Goldpreis an den internationalen Märkten tatsächlich wie seit dem Jahr 2000 schon geschehen auch in der Zukunft nochmal verdreifachen, hat der Anleger ein gutes Geschäft gemacht. Seinen Einsatz von 1000 Euro kann er aufgrund des aufgeprägten Nennwertes von 1000 Euro ohnehin nicht verlieren. Damit wird die französische Goldmünze zu einer Art Investment mit Auffangnetz: Der Einsatz kann nicht verloren gehen, – man hat aber die Chance der Goldkurssteigerung. Auf der anderen Seite der Münze ist übrigens das französische Nationalsymbol Marianne abgebildet.

Anlagegold24.de ist der Onlineauftritt der Gesellschaft für Münzeditionen mbH (Gfm mbH) in Gifhorn. GfM ist ein Distributor zahlreicher offizieller Münzprägestätten aus der ganzen Welt und vertreibt in Deutschland Goldmünzen und Silbermünzen aus anderen Staaten. Die Firma ist mittlerweile im zweiten Jahrzehnt mit der Münzdistribution beschäftigt und vertreibt alle weltweit relevanten Anlagemünzen. Neben dem Onlinevertrieb werden u.a. in Wiesbaden und Braunschweig Ladengeschäfte vorgehalten.

Firmenkontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
info@Anlagegold24.de
http://www.Anlagegold24.de

Pressekontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
anlagegold@protonmail.com
http://www.Anlagegold24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gold-zum-nennwert-offizielle-1000-euro-goldmuenze/

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Urlauber, Reiseleiter und Blogger erzählen von ihren persönlichen Favoriten

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Larissa Dien per Kajak unterwegs im Oman

Hagen – 09. Juni 2019. „Ich bin am liebsten draußen.“ Für immer mehr Urlauber wird die Natur zum Lieblingsort. Wandern, Trekken, Rad fahren – die Lust auf Bewegung in den Bergen oder am Meer, aufs Abschalten fernab des Trubels, wächst. Und wo sind die besten Ziele fürs pure Naturerlebnis? Wikinger Reisen hat nachgefragt. Unter dem Motto „#lieblingsortnatur“ erzählen Urlauber, Reiseleiter und Blogger, wo es für sie einzigartig ist. Und warum …

Larissa Dien, Instagrammerin
Oman: Mein Lieblingsort für die Wanderreise mit Kajaktouren
Mein Lieblingsort in der Natur sind die arabischen Fjorde in der omanischen Exklave Musandam. Die habe ich zu Fuß und mit dem Kajak erkundet. Eine Reise mal ganz ohne Smartphone, dafür mit jeder Menge Abenteuer und Erholung. Campen unter freiem Himmel, in die kleinsten Buchten paddeln, den Fjord von Gipfeln überblicken und beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken. Das ist unvergesslich.

David Mühlenbein, Reiseleiter
Merzouga in Marokko: Mein Lieblingsort für den Radurlaub
Mein Lieblingsort sind die Ausläufer der Sahara im südmarokkanischen Merzouga, kaum 20 Kilometer von der algerischen Grenze entfernt. Bis Timbuktu sind es von hier aus 43 Tage mit der Karawane auf der Salzroute. Die Wüste ist stets im Wandel und daher immer wieder ein neues Erlebnis. An kaum einem anderen Ort habe ich die Gewalt und Schönheit der Natur so hautnah erlebt wie hier.

Valerie Schnider, Aktivurlauberin
Ballangen und Kjøpsvik in Norwegen: Meine Lieblingsorte fürs Trekkingerlebnis
Ballangen und Kjøpsvik im nördlichsten Norwegen – das sind meine Lieblingsorte. Die Natur erlebt man dort hautnah, sie ist wild und wunderschön. Und ideal für abenteuerreiche Kajaktouren durch die Fjorde. Oder abwechslungsreichen Wanderungen mit bester Aussicht auf das Land.

Anja Bayer, Reiseleiterin
Chaudun in der Haute Provence: Mein Lieblingsort für den stillen Wanderurlaub
Ich liebe die Haute Provence in Frankreich. Dort gibt es Dörfer, die fast niemand kennt, weil dort keiner mehr wohnt. Sie tragen Namen wie Agnielles, Sauvas oder Rabioux.

Ziemlich verwunschen liegen sie mitten in den Bergen, abseits von Hektik und Trubel. Wer hier wandert, ist oft den ganzen Tag alleine unterwegs. Schon das ist einzigartig und trägt eine besondere Atmosphäre in sich. Am allerliebsten bin ich in dem verlassenen Chaudun – ganz am Ende eines langen Tales. Weit entfernt von der Außenwelt. Und doch haben hier lange Zeit Menschen gelebt. Das fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Heute ist es ein Ort der Stille, der „guttut“. Und einen zum Lächeln bringt. Ähnliche „verschwundene Dörfer“ gibt es auch in der Ardeche.

Reisetermine und -preise 2019/2020, z. B.
Geführte Reisen
Oman – Kajakabenteuer im Fjord Arabiens
9 Tage ab 1.920 Euro, Nov., Dez. 2019, Jan. bis April, Okt. bis Dez. 2020, min. 5, max. 12 Teiln.
Marokko Rad
Marokko – Faszination Wüsten und Oasen
15 Tage ab 1.898 Euro, Okt., Nov. 2019, März, April, Okt. bis Dez. 2020, min 8, max. 18 Teiln.
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht!
13 Tage, Juni bis Aug. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.
Frankreich
Verschwundene Dörfer der Haute-Provence
10 Tage ab 1.675 Euro, Sept. 2019, min. 8, max. 12 Teiln.
Ardeche – mehr als eine Schlucht
10 Tage, Sept., 2019, Mai, Juni, Sept. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lieblingsort-natur-geheimtipps-fuer-den-outdoorurlaub/

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

TV-Stars genießen Reims

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

(Bildquelle: Schneiderpress/E. Schneider)

„Wer braucht Paris, wenn man nach Reims gehen kann? Ich bin wirklich begeistert: eine großartige Atmosphäre, ganz angenehme Menschen, das Tempo in dieser Stadt ist sehr dem Leben zugewandt. Gerade wenn du aus Berlin kommst, sagst du dir olala, ist das hier sauber und ordentlich aufgeräumt und offensichtlich funktioniert hier auch alles“. Die Moderatorin Jackie Brown ist genauso angetan von der inoffiziellen Hauptstadt der Champagne wie ihre prominenten Reisegefährten. Carlos Andre Cooking for Friends ist auch 2019 wieder auf Reisen, um zu entdecken und zu genießen. Das Frühjahr führte Michaela May und Bernd Schadewald, Thomas Heinze und Jackie Brown, Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig, Roman Knizka und Julian Schneider in die Welt des Champagnerhauses Barons de Rothschild nach Reims und Vertus. 250 Jahre Geschichte, davon mehr als 160 Jahre Leidenschaft für Weine auf höchstem Qualitätsniveau. Gastgeber der illustren Truppe war kein Geringerer als der 48-jährige Julien de Beaumarchais de Rothschild, der jüngste Sohn von Baronin Philippine de Rothschild (1933-2014). Per Fahrrad führte er die prominenten Gäste durch Reims und ließ sie die berühmte Kathedrale Notre Dame entdecken, in der die meisten französischen Könige gekrönt wurden, die Oper, das stylische Hotel Continental in der Fußgängerzone und das Chateau Rilly, einer der ältesten Herrensitze der Champagne. Und natürlich durfte als Höhepunkt der Ausflug auf das Familienweingut in Vertus nicht fehlen.

Gemeinsam mit seinem Bruder und seiner Schwester besitzt Julien de Beaumarchais de Rothschild Chateau Mouton Rothschild, Chateau Clerc Milon and Chateau d’Armailhac und ist Mitglied des Aufsichtsrates der Familie seit 2001. Nach dem Tod seiner Mutter ist der Kunsthistoriker, der die Familie weltweit auf vielen Events repräsentiert, für das „Museum für Wein in der Kunst“ im Chateau Mouton Rothschild zuständig und für die Auswahl der Künstler, die alljährlich das Etikett des legendären Chateau Mouton Rothschild gestalten (darunter waren seit 1945 Miro, Chagall, Picasso, Baselitz, Warhol, Francis Bacon, Prinz Charles, Jeff Koons und Gerhard Richter). Schon immer hatte der Rothschild-Clan eine Vorliebe für Champagner: „Schon mein Großvater wollte einen Familienchampagner, aber erst unsere Generation hat dieses ehrgeizige Projekt verwirklicht. 2005 haben wir uns entschlossen, unsere Kräfte, Talente und finanziellen Möglichkeiten zu bündeln und die Marke Champagner Barons de Rothschild zu entwickeln. Mit allen Werten, für die wir stehen und dem Respekt vor einem perfekten Produkt.“

Der Name Rothschild steht für Qualität in vielen Bereichen, angefangen mit der Produktion von Weinen, die zu den besten der Welt zählen. Trotz des altehrwürdigen Namens ist das Champagnerhaus Barons de Rothschild erst 2005 gegründet worden. Es gehört zu drei Zweigen der Familie Rothschild: den Familien Lafite, Mouton und Clarke. Das berühmteste Anbaugebiet der Welt trifft auf das höchste Prestige im Weinanbau. Das Ergebnis ist außergewöhnlich und exklusiv: ein aristokratischer Champagner. „Wir versuchen alle Facetten von Eleganz in einem Glas zu vereinen“.

Liebe, Leidenschaft und viel Zeit

Tradition und Würdigung vorhergegangener Generationen spielen auch bei der Premium-Marke Carlos Andre eine große Rolle. Über 200 Jahre Leidenschaft und Erfahrung in der Welt des Tabaks treffen hier auf erstklassiges Handwerk, auf ein raffiniertes Zusammenspiel exzellenter Tabake und auf zeitgenössischen Esprit. In der 7. Generation realisiert Firmeninhaber Axel-Georg Andre seine eigene Vision von einer exklusiven, handgefertigten Premium-Zigarre als „Hommage für die Freunde des Hauses“. Das war die Geburtsstunde der Carlos Andre – eine elegante Zigarre, die Tradition und Moderne aromatisch verbindet.
„Es gibt noch mehr Parallelen, nämlich bei Premium Longfiller-Zigarren und Premium-Champagner im Allgemeinen“, erklärt Petra Lindenschmidt, Vice President Arnold Andre Dominicana. „Die Saat, die Bodenbeschaffenheit (z.B. der Mineralgehalt) und das Klima (wie viele Sonnentage, wie viele Regentage, generelle Luftfeuchtigkeit, etc.) haben bei beiden eine große Auswirkung auf die Qualität der Basisprodukte, sprich Trauben bzw. Tabakblatt. Dann natürlich die Behandlung dieser Basisprodukte (z. B. bei der Ernte, der Fermentation, während des Agings bzw. der Reifung) und schließlich die weitere Verarbeitung, hier insbesondere das Blending bzw. die Cuvee. Auf beiden Gebieten muss mit viel Wissen, Erfahrung und Verstand aber auch mit viel Liebe, Leidenschaft und vor allem mit Zeit gearbeitet werden, um ein Premiumprodukt zu schaffen. Insofern ist diese Kombination und das Reiseziel Champagne äußerst passend – perfekt wird es durch eine weitere Gemeinsamkeit: durch den Genuss.“

Für Freunde kochen ist Genuss

Julien de Beaumarchais de Rothschild erfreut sich gerne an einer Zigarre – natürlich mit Champagner oder Wein. „Eine gute Zigarre ist eine Zigarre, die mich nicht zu sehr mit ihrer Stärke und Kraft überwältigt. Wobei auch dies Geschmackssache ist. Bevor ich sie genieße, atme ich gerne den Duft der Zigarre, während ich bei einem Glas Wein oder Champagner entspanne“, verrät Baron de Rothschild.

Keiner der illustren Gäste war bisher mit der Familie Rothschild in Berührung gekommen. „Außer natürlich über die wunderbaren Weine, von denen ich Gott sei Dank den ein oder anderen geschenkt bekommen habe“, freut sich Rüdiger Joswig. Wie seine Kollegen war er äußerst beeindruckt von der natürlichen, lebendigen, sehr unkomplizierten Art von Julien de Beaumarchais de Rothschild. Auch wenn er das Kochen lieber den Profis überlässt, kocht der Baron doch ab und zu selbst für seine Freunde. „Ich überrasche sie gerne, denn ich koche mit neuen Geschmacksrichtungen, verbinde gerne Dinge, die eigentlich nicht zusammengehören. Das ist der amüsante Part, wenn man für seine Freunde kocht. Aber es muss auch funktionieren, das ist nicht immer einfach. Ich habe viel zu viel Respekt vor den großen Küchenchefs und ihrem Können, als dass ich behaupten würde, ich könne kochen. Es ist eher das Julien-Kochen.“

Genauso wie Schauspielerin Michaela May isst er nicht gerne allein. Sie kocht gerne für Menschen, die sie liebt: „Das gehört für mich zum Genuss dazu, dass ich nicht allein bin, sondern mit den von mir geliebten Menschen was Tolles esse und trinke. Genuss bedeutet für mich auch das barocke Leben, das ich so liebe. Zeit haben, Inspiration, um was Tolles zu kochen, einzukaufen – schon allein beim Einkaufen bekomme ich ein kleines Geschmacksgefühl.“ Den Geschmack beim Zigarre rauchen findet sie „köstlich, vor allem nach dem Essen neutralisiert das so und macht einem ein leichteres Gefühl im Magen.“ Außerdem liebt sie Städtereisen mit ihrem Mann Bernd Schadewald und Freunden und ist begeistert von Carlos Andre Cooking for Friends mit ihren Kollegen. Mit ihnen auf Reisen zu sein, ist eher ungewöhnlich. „Schauspieler untereinander sind selten privat zusammen, insofern genieße ich das auch so, mit Thomas und Roman hier zu sein, wir haben sehr viel Spaß miteinander. Meistens sind meine Freunde aus ganz anderen Metiers oder aus ganz anderen Kreisen.“

Reims = Kultur, Partyleben und Champagnerfelder

„Sturm der Liebe“-Star Julian Schneider ist der jüngste Prominente in der Truppe, und ist begeistert von Reims und dem Engagement der Familie Barons de Rothschild: “ Ich finde ganz toll, wie die Rothschilds ihr Vermögen einsetzen, um Kultur und Kunst zu bewahren. Und Reims ist herrlich. Hier geben sich Kultur, Partyleben und Champagnerfelder die Hand.“ Angetan ist er auch von der Kulinarik, dem Champagner und der Zigarre, denn: „bei Zigarren kann ich nicht nein sagen. Sie darf nicht zu stark sein, nicht zu sehr kratzen, aber vollmundig sollte sie sein.“ Da traf es sich wirklich gut, dass die prominente Runde noch vor der offiziellen Markteinführung im Mai die neue Carlos Andre Airborne Toro verkosten konnte. In einem erhabenen Umfeld, nämlich im Stadtpalais, im Hotel Particulier Champagne Barons de Rothschild überzeugte das neue Format der Airborne-Serie die Genießer-Runde durch elegante Komplexität und bot ein charakterstarkes Genusserlebnis. Schauspieler Roman Knika hat Zigarren spät für sich entdeckt: „Die Zigarre ist eine fantastische Erfindung. Umso mehr man davon versteht, umso mehr man sich damit beschäftigt, umso mehr kann man´s auch genießen.“

Von Berufs wegen ist er häufig in Städten unterwegs. „Wenn es die Zeit erlaubt, dann suche ich nicht irgendein Fitnessstudio im Hotel auf, sondern drehe ein paar Runden in der City oder am Rande einer Stadt. Nach dem Dreh suche ich am Abend gute Bars auf, stilvolle Orte, wo man einfach gute Drinks genießen kann, wo man gut essen kann, gute Musik hört. Oder ich gehe häufig ins Theater und in die Oper.“ Als gelernter Dekorateur an der Dresdner Oper fühlte er sich im Opernhaus Reims gleich wie zuhause. Roman Knika ist ein Fan von Carlos Andre Cooking for Friends: „Die Eventreihe ist im Grunde auch eine Ovation an die Freundschaft. Es bedeutet für mich, dass man den anderen zeigt, was tut man für Freunde, wen hält man für einen Freund, welchen Aufwand betreibt man, wie gut lässt man es sich gehen.“ Er kocht viel, hatte sogar 4 Jahre ein Restaurant in Berlin-Kreuzberg. „Ich koche gar nicht mal so schlecht, leider nicht sehr häufig für Freunde, weil ich viel unterwegs bin. Da ich ja kein Profikoch bin, versuche ich mir auch hier und da Anregungen zu verschaffen – von anderen Köchen, von Menschen, die häufig kochen – und da versuche ich zu lernen und versuche, mich natürlich auch zu verbessern.“

Zigarre ist ein Lebensgefühl

Sein Freund und Kollege Thomas Heinze hat zwar mal im Film einen Sternekoch gespielt, aber hängengeblieben ist nichts. „Nur, dass ich nicht in die Küche gehöre, dass andere Menschen dahin gehören. Durch Zufall habe ich neulich bei uns die Küche in der Wohnung entdeckt. Ich wusste gar nicht, dass es diesen Raum gibt.“ Dafür scheint der Schauspieler, der den Kochkurs bei Sternekoch Dominique Giraudeau trotzdem genossen hat, zuhause durchaus andere Qualitäten zu haben. „Thomas muss nicht so gern unbedingt in die Küche, außer wenn er mal kurz an den Kühlschrank muss, denn ein kalter Schluck Wasser tut gut, das ist wahr“, lacht Lebensgefährtin Jackie Brown. „Er kocht halt nicht, außer Tee und Eier. Dafür ist er der König am Staubsauger. Drück ihm den Staubsauger in die Hand, danach ist die Wohnung sauber.“ An Carlos Andre Cooking for Friends mag Thomas Heinze ganz andere Aspekte. Zum einen die Carlos Andre Zigarren: „Ich glaube, es ist die gesamte Inszenierung, die ich daran mag. Ich mag die Umgebung, ich mag es, in so einer Zigarrenlounge zu sitzen. Ich mag das ganze Prozedere, wie sie angezündet wird, wie man sie am Glühen hält. Ich mag natürlich den Geschmack, sonst würde ich’s nicht machen und ich mag die Gespräche dabei. Weil Zigarre raucht man meistens mit Menschen, mit denen man sich auch gerne unterhält.“ Und zum anderen den wunderbaren Champagner Barons de Rothschild: „Ich finde den Champagner toll, er könnte von mir aus aus dem Wasserhahn kommen, aber dann würde man es wahrscheinlich nicht so wertschätzen können.“ Für seine Lebensgefährtin Jackie Brown ist „Zigarre tatsächlich ein Lebensgefühl. Sofort habe ich ganz viele Bilder im Kopf, du denkst eben sofort an die Karibik, wo sie gerollt werden. Es ist so etwas haptisches, so ein Erlebnis für alle Sinne. Dafür musst du dir Zeit nehmen in unserer hektischen Welt…Zigarre heißt sich sammeln, entspannt sein…Gestern Abend habe ich eine mit ganz viel Spaß und Freude geraucht. Ich habe den Aromen hinterhergeforscht und geschmeckt.“ „Geschmeckt“ und „entspannt“ hat sie eine Carlos Andre Airborne Toro. Die Carlos Andre Airborne ist dem Moment des Abhebens gewidmet – in der Fliegerei nennt man diesen „Airborne“. Den Moment, wenn der Boden unter den Füßen nicht mehr spürbar ist, wenn die Anspannung des Alltags abfällt, wenn man loslässt und sich auf eine genussvolle Reise zu seinen eigenen Traumen und Visionen begeben kann.

Kollegin Claudia Wenzel liebt ebenfalls Zigarren: „Weil es ein spektakulärer Geschmack ist. Und es hat auch was sehr erotisches, eine Zigarre zu rauchen. Männer finden es immer toll, wenn Frauen Zigarre rauchen, ist mir auch aufgefallen.“ Städtereisen gehören für Claudia Wenzel und ihrem Mann Rüdiger Joswig zum Lebensstil. „Wir machen sehr gerne Städtereisen, weil du gerade in so größeren Städten die Kultur des gesamten Landes geballt findest; durch Museen, durch die Kirchen und durch die Unterhaltung mit den Menschen sehr viel über das Land erfährst.“ Beide planen am liebsten mit dem „Gault Millau“ und dem „Feinschmecker“. Die Schauspielerin kocht und experimentiert gerne und nimmt neue Gerichte als Erinnerung und Anregung im Reisegepäck mit nach Hause: „Wenn ich eine Region entdecke, gehören ein guter Champagner oder ein guter Wein und ein gutes Essen unbedingt dazu. Ein Essen, das aus der Region kommt, das teste ich gerne. Es sind natürlich manchmal Sachen dabei, die nicht gerade mein Fall sind, aber ich gucke auf die Speisekarte und bestelle es mir und bin dann auch neugierig, weil ich wissen will, was vor Ort gegessen wird. Das ist ja auch eine Art Genuss, das für sich so zu entdecken.“

Die französische Sterneküche ist „petit, petit“

Michaela May liebt es, in der Küche zu improvisieren und neue Ideen umzusetzen: „Aus diesem Kochkurs habe ich den Koch mitgenommen: Dominique Giraudeau. Ein Grand Pere de Cuisine, also ein Vater der Küche. Er strahlt eine solche Ruhe aus. Er hat alles so vorbereitet, man konnte gar nichts falsch machen, ehrlich gesagt. Er hat die Mengen von dem wunderbaren Cidre-Essig, dem Honig aus der Champagne, das Salz, das alles genau abgefüllt für jeden und man hat das dann so zusammengemischt und gerührt. Es kommt in der französischen Küche drauf an, wie es präsentiert wird und welche Saucen man verwendet. Wir haben eine wahnsinnig gute Vinaigrette gemacht zum Hummer in einem Melonenbettchen und eine wunderbare Champagner-Buttersauce. Das macht dann letztendlich das Gericht zu einem besonderen Gericht: das „Sößchen“ und wie er es präsentiert. Er hat uns auch ganz genau gelehrt, wo wir unsere Pünktchen setzen müssen und wo wir unsere Pfefferkörner noch draufsetzen. Und nicht zu viel: immer „petit, petit“. Das regt den Appetit an, sieht gut aus und das macht es letztendlich zu einem 1-Sterne-Koch-Menue.“ Unterwegs auf der Route National von Reims nach Epernay liegt eines der besten Restaurants der Champagne: das „Le Grand Cerf“ in Montchenot von Dominique Giraudeau. Mit nur einem Stern versehen – laut Insidern verdiente es längst einen zweiten – überragt es allerdings höher dekorierte Häuser, mitunter mit glanzvoller Vergangenheit. Die Champagner-Karte (mehr als 400 im Sortiment) gibt den Flaschen der angrenzenden Weinberge eine würdige Plattform. Der Sommelier Max liebt es, dem Weinanbaugebiet in der Gegend um Reims und darüber hinaus die Ehre zu erweisen. Verglichen mit größeren Champagnerherstellern ist die Auflage des Rothschild-Champagners wesentlich limitierter. So ruht aus Respekt vor der Herstellung des feinsten Champagners jede Flasche mindestens 4 bis 5 Jahre in der Ruhe und Dunkelheit der Weinkeller, bevor sie auf den Markt kommt. Neben der Produktionsstätte gehört Barons de Rothschild in Vertus ein einziger Hektar Rebfläche, zugehörig ihrem Clos Champagne Barons de Rothschild, das sie vor einigen Jahren erwerben konnten und dessen Chateau mit wunderbaren Weinkellern zurzeit restauriert wird, sodass es bald in neuem Glanz erstrahlen kann. Der Rest der Trauben wird eingekauft, jährlich von 60 bis 70 Hektar. Damit reiht man sich in die Tradition der Champagnerhäuser ein, die mit zugekauften Trauben ihren Schaumwein produzieren und sich um Vinifikation und Mischung kümmern. Rothschild produziert in seinen modernsten Weinanlagen in Vertus ca. 500.000 Flaschen Champagner im Jahr, allein Familienmitglieder, Freunde und Bankkunden in 70 Ländern trinken davon zwischen 25.000 und 30.000 Flaschen.

Das Fazit der Gäste von Carlos Andre Cooking for Friends an diesem wunderbare Genusswochenende: „Man sollte viel mehr Champagner trinken, egal zu welchem Anlass und es gibt viel zu entdecken in Reims und der Champagne. Wir kommen wieder!“

Zigarrenhersteller

Firmenkontakt
Arnold André GmbH & Co. KG
Petra Lindenschmidt
Moltkestraße 10-18
32257 Bünde
05223 163 155
petra.lindenschmidt@arnold-andre.de
http://www.carlos-andre.com

Pressekontakt
Wolffpromotion
Birgitt Wolff
Wasserburger Landstraße 16
85598 Baldham
0171 8188438
birgitt@wolffpromo.com
http://www.cookingforfriends.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/carlos-andre-cooking-for-friends-bei-barons-de-rothschild-2/

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

Eine Ovation an den Genuss und die Freundschaft

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

(Bildquelle: Schneiderpress/E. Schneider)

Carlos Andre Cooking for Friends geht auch 2019 wieder auf Reisen, um zu entdecken und zu genießen. Das Frühjahr führte Michaela May und Bernd Schadewald, Thomas Heinze und Jackie Brown, Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig, Roman Knizka und Julian Schneider in die Welt des Champagnerhauses Barons de Rothschild nach Reims und Vertus. 250 Jahre Geschichte, davon mehr als 160 Jahre Leidenschaft für Weine auf höchstem Qualitätsniveau. Gastgeber der illustren Truppe war kein Geringerer als der 48-jährige Julien de Beaumarchais de Rothschild, der jüngste Sohn von Baronin Philippine de Rothschild (1933-2014). Gemeinsam mit seinem Bruder und seiner Schwester besitzt er Chateau Mouton Rothschild, Chateau Clerc Milon and Chateau d’Armailhac und ist Mitglied des Aufsichtsrates der Familie seit 2001. Nach dem Tod seiner Mutter ist der Kunsthistoriker, der die Familie weltweit auf vielen Events repräsentiert, für das „Museum für Wein in der Kunst“ im Chateau Mouton Rothschild zuständig und für die Auswahl der Künstler, die alljährlich das Etikett des legendären Chateau Mouton Rothschild gestalten (darunter waren seit 1945 Miro, Chagall, Picasso, Baselitz, Warhol, Francis Bacon, Prinz Charles, Jeff Koons und Gerhard Richter). Schon immer hatte der Rothschild-Clan eine Vorliebe für Champagner: „Schon mein Großvater wollte einen Familienchampagner, aber erst unsere Generation hat dieses ehrgeizige Projekt verwirklicht. 2005 haben wir uns entschlossen, unsere Kräfte, Talente und finanziellen Möglichkeiten zu bündeln und die Marke Champagner Barons de Rothschild zu entwickeln. Mit allen Werten, für die wir stehen und dem Respekt vor einem perfekten Produkt.“

Der Name Rothschild steht für Qualität in vielen Bereichen, angefangen mit der Produktion von Weinen, die zu den besten der Welt zählen. Trotz des altehrwürdigen Namens ist das Champagnerhaus Barons de Rothschild erst 2005 gegründet worden. Es gehört zu drei Zweigen der Familie Rothschild: den Familien Lafite, Mouton und Clarke. Das berühmteste Anbaugebiet der Welt trifft auf das höchste Prestige im Weinanbau. Das Ergebnis ist außergewöhnlich und exklusiv: ein aristokratischer Champagner. „Wir versuchen alle Facetten von Eleganz in einem Glas zu vereinen“.

Tradition und Würdigung vorhergegangener Generationen spielen auch bei der Premium-Marke Carlos Andre eine große Rolle. Über 200 Jahre Leidenschaft und Erfahrung in der Welt des Tabaks treffen hier auf erstklassiges Handwerk, auf ein raffiniertes Zusammenspiel exzellenter Tabake und auf zeitgenössischen Esprit. In der 7. Generation realisiert Firmeninhaber Axel-Georg Andre seine eigene Vision von einer exklusiven, handgefertigten Premium-Zigarre als „Hommage für die Freunde des Hauses“. Das war die Geburtsstunde der Carlos Andre – eine elegante Zigarre, die Tradition und Moderne aromatisch verbindet.

„Es gibt noch mehr Parallelen, nämlich bei Premium Longfiller-Zigarren und Premium-Champagner im Allgemeinen“, erklärt Petra Lindenschmidt, Vice President Arnold Andre Dominicana. „Die Saat, die Bodenbeschaffenheit (z.B. der Mineralgehalt) und das Klima (wie viele Sonnentage, wie viele Regentage, generelle Luftfeuchtigkeit, etc.) haben bei beiden eine große Auswirkung auf die Qualität der Basisprodukte, sprich Trauben bzw. Tabakblatt. Dann natürlich die Behandlung dieser Basisprodukte (z. B. bei der Ernte, der Fermentation, während des Agings bzw. der Reifung) und schließlich die weitere Verarbeitung, hier insbesondere das Blending bzw. die Cuvee. Auf beiden Gebieten muss mit viel Wissen, Erfahrung und Verstand aber auch mit viel Liebe, Leidenschaft und vor allem mit Zeit gearbeitet werden, um ein Premiumprodukt zu schaffen. Insofern ist diese Kombination und das Reiseziel Champagne äußerst passend – perfekt wird es durch eine weitere Gemeinsamkeit: durch den Genuss.“

Auch der Baron de Rothschild kocht gern für seine Freunde

Keiner der anwesenden Schauspieler war bisher mit der Familie Rothschild in Berührung gekommen. „Außer natürlich über die wunderbaren Weine, von denen ich Gott sei Dank den ein oder anderen geschenkt bekommen habe“, freut sich Rüdiger Joswig. Wie seine Kollegen war er äußerst beeindruckt von der natürlichen, lebendigen, sehr unkomplizierten Art von Julien de Beaumarchais de Rothschild. Jackie Brown brachte es auf ihre unbeschwerte und beherzte Art auf den Punkt: „Ich bin zu ihm hingegangen und habe gefragt, muss ich Dich jetzt mit ’nen Titel oder Hoheit ansprechen? Da hat er sich halbtot gelacht und gesagt, Julien reicht völlig. So ein herzlicher, positiver, großartiger Mensch. Wenn Du Rothschild hörst, denkst Du ja oh, ganz viel Abstand, bloß keinen Kontakt zur normalen Welt, das hat er völlig ad absurdum geführt.“

Auch wenn er das Kochen lieber den Profis überlässt, kocht der Baron doch ab und zu selbst für seine Freunde. „Ich überrasche sie gerne, denn ich koche mit neuen Geschmacksrichtungen, verbinde gerne Dinge, die eigentlich nicht zusammengehören. Das ist der amüsante Part, wenn man für seine Freunde kocht. Aber es muss auch funktionieren, das ist nicht immer einfach. Ich habe viel zu viel Respekt vor den großen Küchenchefs und ihrem Können, als dass ich behaupten würde, ich könne kochen. Es ist eher das Julien-Kochen.“ Genauso wie Schauspielerin Michaela May isst er nicht gerne allein. Sie kocht gerne für Menschen, die sie liebt: „Das gehört für mich zum Genuss dazu, dass ich nicht allein bin, sondern mit den von mir geliebten Menschen was Tolles esse und trinke. Genuss bedeutet für mich auch das barocke Leben, das ich so liebe. Zeit haben, Inspiration, um was Tolles zu kochen, einzukaufen – schon allein beim Einkaufen bekomme ich ein kleines Geschmacksgefühl.“ Den Geschmack beim Zigarrerauchen findet sie „köstlich, vor allem nach dem Essen neutralisiert das so und macht einem ein leichteres Gefühl im Magen.“ Außerdem liebt sie Städtereisen mit ihrem Mann Bernd Schadewald und Freunden und ist begeistert von dem fröhlichen Treiben in den Straßen von Reims, dem stylischen Hotel Continental in der Fußgängerzone, dem Chateau Rilly, einem der ältesten Herrensitze der Champagne und von Carlos Andre Cooking for Friends mit ihren Kollegen. Mit ihnen auf Reisen zu sein, ist eher ungewöhnlich. „Schauspieler untereinander sind selten privat zusammen, insofern genieße ich das auch so, mit Thomas und Roman hier zu sein, wir haben sehr viel Spaß miteinander. Meistens sind meine Freunde aus ganz anderen Metiers oder aus ganz anderen Kreisen.“

Reims = Kultur, Partyleben und Champagnerfelder

„Sturm der Liebe“-Star Julian Schneider ist der jüngste Prominente in der Truppe, und ist ganz begeistert von Reims, vor allem von der Oper und der berühmten Kathedrale Notre Dame, in der die französischen Könige gekrönt wurden: „Kultur, Partyleben und Champagnerfelder geben sich hier die Hand.“ Begeistert ist er auch von der Kulinarik, dem Champagner und der Zigarre, denn: „bei Zigarren kann ich nicht nein sagen. Sie darf nicht zu stark sein, nicht zu sehr kratzen, aber vollmundig sollte sie sein.“ Da traf es sich wirklich gut, dass die prominente Runde noch vor der offiziellen Markteinführung im Mai die neue Carlos Andre Airborne Toro verkosten konnte. In einem erhabenen Umfeld, nämlich im Stadtpalais, im Hotel Particulier Champagne Barons de Rothschild überzeugte das neue Format der Airborne-Serie die Genießer-Runde durch elegante Komplexität und bot ein charakterstarkes Genusserlebnis. „Ich finde es eine fantastische Erfindung (Anm.: das Zigarrerauchen)…Umso mehr man davon versteht, umso mehr man sich damit beschäftigt, umso mehr kann man´s auch genießen – das ist meine Erfahrung“, sprach Kollege Roman Knizka und zog genussvoll an seiner Zigarre.

Roman Knizka ist ein Fan von Carlos Andre Cooking for Friends: „Die Eventreihe ist im Grunde auch eine Ovation an die Freundschaft. Es bedeutet für mich, dass man den anderen zeigt, was tut man für Freunde, wen hält man für einen Freund, welchen Aufwand betreibt man, wie gut lässt man es sich gehen.“ Er kocht viel, hatte sogar 4 Jahre ein Restaurant in Berlin-Kreuzberg. „Ich koche gar nicht mal so schlecht, leider nicht sehr häufig für Freunde, weil ich viel unterwegs bin. Ich hab´ auch zwei Kinder, das braucht natürlich alles viel Zeit. Genauso Zeit braucht es eben auch, um gut kochen zu können, da braucht es nicht nur das Know-how, man muss natürlich auch wissen, was man sich für Ingredienzien besorgt, was man kochen will und wie es am Ende auf dem Teller aussehen soll und es muss eben auch verdammt gut schmecken, da arbeite ich immer wieder dran. Da ich ja kein Profikoch bin, versuche ich mir auch hier und da Anregungen zu verschaffen – von anderen Köchen, von Menschen, die häufig kochen – und da versuche ich zu lernen und versuche, mich natürlich auch zu verbessern. Am meisten wird das wertgeschätzt, wenn am Ende die Teller leer sind.“

Sein Freund und Kollege Thomas Heinze hat zwar mal im Film einen Sternekoch gespielt, aber hängengeblieben ist nichts. „Nur, dass ich nicht in die Küche gehöre, dass andere Menschen dahin gehören. Durch Zufall habe ich neulich bei uns die Küche in der Wohnung entdeckt. Ich wusste gar nicht, dass es diesen Raum gibt.“ Dafür scheint der Schauspieler, der den Kochkurs bei Sternekoch Dominique Giraudeau trotzdem genossen hat, zuhause durchaus andere Qualitäten zu haben. „Thomas muss nicht so gern unbedingt in die Küche, außer wenn er mal kurz an den Kühlschrank muss, denn ein kalter Schluck Wasser tut gut, das ist wahr“, lacht Lebensgefährtin Jackie Brown. „Er kocht halt nicht, außer Tee und Eier. Dafür ist er der König am Staubsauger. Drück ihm den Staubsauger in die Hand, danach ist die Wohnung sauber.“ An Carlos Andre Cooking for Friends mag Thomas Heinze ganz andere Aspekte. Zum einen die Carlos Andre Zigarren: „Ich glaube, es ist die gesamte Inszenierung, die ich daran mag. Ich mag die Umgebung, ich mag es, in so einer Zigarrenlounge zu sitzen. Ich mag das ganze Prozedere, wie sie angezündet wird, wie man sie am Glühen hält. Ich mag natürlich den Geschmack, sonst würde ich’s nicht machen und ich mag die Gespräche dabei. Weil Zigarre raucht man meistens mit Menschen, mit denen man sich auch gerne unterhält.“ Und zum anderen den wunderbaren Champagner Barons de Rothschild: „Ich finde den Champagner toll, er könnte von mir aus aus dem Wasserhahn kommen, aber dann würde man es wahrscheinlich nicht so wertschätzen können.“ Und für seine Lebensgefährtin Jackie Brown ist „Zigarre tatsächlich ein Lebensgefühl. Sofort habe ich ganz viele Bilder im Kopf, du denkst eben sofort an die Karibik, wo sie gerollt werden. Es ist so etwas haptisches, so ein Erlebnis für alle Sinne. Dafür musst du dir Zeit nehmen in unserer hektischen Welt…Zigarre heißt sich sammeln, entspannt sein…Gestern Abend habe ich eine mit ganz viel Spaß und Freude geraucht. Ich habe den Aromen hinterhergeforscht und geschmeckt.“ „Geschmeckt“ und „entspannt“ hat sie eine Carlos Andre Airborne Toro. Die Carlos Andre Airborne ist dem Moment des Abhebens gewidmet – in der Fliegerei nennt man diesen „Airborne“. Den Moment, wenn der Boden unter den Füßen nicht mehr spürbar ist, wenn die Anspannung des Alltags abfällt, wenn man loslässt und sich auf eine genussvolle Reise zu seinen eigenen Träumen und Visionen begeben kann.

Kollegin Claudia Wenzel liebt ebenfalls Zigarren: „Weil es ein spektakulärer Geschmack ist. Und es hat auch was sehr erotisches, eine Zigarre zu rauchen. Männer finden es immer toll, wenn Frauen Zigarre rauchen, ist mir auch aufgefallen…“ Wie Ehemann Rüdiger Joswig das sieht? Eher umgekehrt: „Als meine Liebste gesagt hat, die Zigarre riecht wunderbar, das war für mich ein ganz tolles Erlebnis. Und wenn Dir jemand sagt, so wie Du die Zigarre rauchst und so wie das riecht, das mag ich, dann schmeichelt das schon.“

Städtereisen nach dem „Gault Millau“ und dem „Feinschmecker“ zu planen, gehört für Claudia Wenzel und ihrem Mann zum Lebensstil. „Wenn ich eine Region entdecke, gehören ein guter Champagner oder ein guter Wein und ein gutes Essen unbedingt dazu. Ein Essen, das aus der Region kommt, das teste ich gerne. Es sind natürlich manchmal Sachen dabei, die nicht gerade mein Fall sind, aber ich gucke auf die Speisekarte und bestelle es mir und bin dann auch neugierig, weil ich wissen will, was vor Ort gegessen wird. Das ist ja auch eine Art Genuss, das für sich so zu entdecken.“

Die französische Sterneküche ist „petit, petit“

Auch Kollegin Michaela May liebt es, in der Küche zu improvisieren und neue Ideen umzusetzen: „Aus diesem Kochkurs habe ich den Koch mitgenommen: Dominique Giraudeau. Ein Grand Pere de Cuisine, also ein Vater der Küche. Er strahlt eine solche Ruhe aus. Er hat alles so vorbereitet, man konnte gar nichts falsch machen, ehrlich gesagt. Er hat die Mengen von dem wunderbaren Cidre-Essig, dem Honig aus der Champagne, das Salz, das alles genau abgefüllt für jeden und man hat das dann so zusammengemischt und gerührt.

Es kommt in der französischen Küche drauf an, wie es präsentiert wird und welche Saucen man verwendet. Wir haben eine wahnsinnig gute Vinaigrette gemacht zum Hummer in einem Melonenbettchen und eine wunderbare Champagner-Buttersauce. Das macht dann letztendlich das Gericht zu einem besonderen Gericht: das „Sößchen“ und wie er es präsentiert. Er hat uns auch ganz genau gelehrt, wo wir unsere Pünktchen setzen müssen und wo wir unsere Pfefferkörner noch draufsetzen. Und nicht zu viel: immer „petit, petit“. Das regt den Appetit an, sieht gut aus und das macht es letztendlich zu einem 1-Sterne-Koch-Menue.“

Unterwegs auf der Route National von Reims nach Epernay liegt eines der besten Restaurants der Champagne: das „Le Grand Cerf“ in Montchenot von Dominique Giraudeau. Mit nur einem Stern versehen – laut Insidern verdiente es längst einen zweiten – überragt es allerdings höher dekorierte Häuser, mitunter mit glanzvoller Vergangenheit. Abstammend aus einer Familie aus La Rochelle, aufgewachsen in Yonne, absolvierte Giraudeau einen beachtenswerten Restaurant-Parcours (Oasis in La Napoule, Chiberta, Gerard Boyer), um sich dann 1992 im Le Grand Cerf selbstständig zu machen. Die Champagner-Karte (mehr als 400 im Sortiment) gibt den Flaschen der angrenzenden Weinberge eine würdige Plattform. Der Sommelier Max liebt es, dem Weinanbaugebiet in der Gegend um Reims und darüber hinaus die Ehre zu erweisen. Verglichen mit größeren Champagnerherstellern ist die Auflage des Rothschild-Champagners wesentlich limitierter. So ruht aus Respekt vor der Herstellung des feinsten Champagners jede Flasche mindestens 4 bis 5 Jahre in der Ruhe und Dunkelheit der Weinkeller, bevor sie auf den Markt kommt. Neben der Produktionsstätte gehört Barons de Rothschild in Vertus ein einziger Hektar Rebfläche, zugehörig ihrem Clos Champagne Barons de Rothschild, das sie vor einigen Jahren erwerben konnten und dessen Chateau mit wunderbaren Weinkellern zurzeit restauriert wird, sodass es bald in neuem Glanz erstrahlen kann. Der Rest der Trauben wird eingekauft, jährlich von 60 bis 70 Hektar. Damit reiht man sich in die Tradition der Champagnerhäuser ein, die mit zugekauften Trauben ihren Schaumwein produzieren und sich um Vinifikation und Mischung kümmern. Ziel ist es zwar, selbst mehr Weinhektare zu besitzen, allerdings: Wer einmal einen Weinberg in der Champagne besitzt, verkauft ihn so schnell nicht wieder. Vielleicht existiert in 200 Jahren ein Rothschild-Weinberg, vielleicht aber auch nie. Rothschild produziert in seinen modernsten Weinanlagen in Vertus ca. 500.000 Flaschen Champagner im Jahr, allein Familienmitglieder, Freunde und Bankkunden in 70 Ländern trinken davon zwischen 25.000 und 30.000 Flaschen. Barons de Rothschild Champagner findet man ausschließlich in exklusiven Restaurants und Hotels, wie der Ritz Hotel Gruppe, die sich glücklich schätzen kann über einen eigens für sie kreierten Champagner aus den besten Grand Crus für den Ritz Reserve.

Als Fazit lässt sich dieses wunderbare Wochenende so zusammenfassen: Wer Zeit in der Champagne verbringt, ob beim Besichtigen der wunderschönen Altstadt von Reims, der beeindruckenden Kathedrale, in der die französischen Könige gekrönt wurden oder beim Besuch eines der ältesten Herrensitze der Champagne, dem Chateau Rilly, oder auf der über 940 Meter langen Avenue de Champagne mit ihren Champagnerkellern, lernt eines: Wir sollten eigentlich alle mehr Champagner trinken. Egal zu welchem Anlass!

Zigarrenhersteller

Firmenkontakt
Arnold André Dominicana
Petra Lindenschmidt
Moltkestraße 10-18
32257 Bünde
05223 163 155
petra.lindenschmidt@arnold-andre.de
http://www.carlos-andre.com

Pressekontakt
Wolffpromotion
Birgitt Wolff
Wasserburger Landstraße 16
85598 Baldham
0171 8188438
birgitt@wolffpromo.com
http://www.cookingforfriends.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/carlos-andre-cooking-for-friends-bei-barons-de-rothschild/

Im Takt des Langohrs

Wandern mit einem Packesel in Deutschland, Irland, Frankreich und Italien

Im Takt des Langohrs

Treuer Gefährte Willy

Wenn Du es Eilig hast – gehe langsam
Ein Wanderurlaub mit Packesel ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie die Dinge gerne einmal etwas entspannter angehen möchten. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Gefährten in gemächlichem Tempo die malerischsten Gegenden. Zwischen Sträuchern und Büschen am Wegesrand wartet eine Vielzahl von zarten Wildblumen, seltenen Blüten, bunten Schmetterlingen und Vögeln darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten – denn ein freundlicher Esel wird Ihr Gepäck sicher
über schmale Hochgebirgspfade, märchenhafte Wälder, an Gewässern vorbei und durch idyllische Dörfer zum abendlichen Quartier tragen.
Dies ist ein origineller Natururlaub für Familien, Freunde, Paare, Wandervögel, Foto- & Tierliebhaber, Botaniker, Entspannungskünstler und … Esel-Fans!

Wandern mit Kindern & Jugendliche
Alle Esel sind sorgfältig ausgesucht und im Umgang mit Menschen bereits bestens bewährt. Auf mitwandernde Kinder und Jugendliche wirkt der Esel wie ein Wundermittel: Kein „Wann sind wir denn da?“, keine mürrischen Gesichter mehr – mit „Lola“ oder „Benjamin“ macht das Wandern plötzlich Spaß. Gewandert wird ohne Bergführer und je nach Route zwischen 3-6 Stunden pro Tag. Die Quartiere unterwegs sind ländlich und einfach, aber dafür sehr authentisch und von herzlicher Gastfreundschaft geprägt.

Neu im Angebot
Das Reisebüro „Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung“ aus Königswinter bietet 4- und 7-tägige Touren inklusive Esel, Einweisung, Satteltaschen, Verpflegung, Kartenmaterial und vorgebuchten Quartieren in den französischen Seealpen, in den italienischen Abruzzen sowie in Irland in den Grafschaften Wicklow, Clare und Galway. Neu im Angebot ist Eselwandern im Bayerischen Wald. Das Slieve Aughty Centre im irischen County Galway bieten neben den Eseln auch Ponys als Packtiere an – besonders attraktiv für Kinder, die zwischendrin auch einmal auf dem gut geschulten und sicheren Vierbeiner sitzen können.

Nachhaltiges Reisen
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung ist es ein großes Anliegen, mit Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten, deren Denken und Handeln die Anforderungen für einen nachhaltigen Tourismus erfüllen und die ihren Auftrag zum Erhalt unserer Umwelt und unserer sozialen Verantwortung als Herausforderung sehen.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792 48, info@reitferienvermittlung.de, www.reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
https://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279249
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
https://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-takt-des-langohrs/

ARTS gewinnt auf der Paris Air Show mehrjähriges Projekt für Airbus

ARTS gewinnt auf der Paris Air Show mehrjähriges Projekt für Airbus

ARTS präsentierte sich vergangene Woche auf der Paris Air Show und konnte einen mehrjährigen Auftrag für die Airbus Group in Frankreich verkünden. Ab Juli verantwortet das Unternehmen das Tool Shop Management für den deutschen Bauanteil von Airbus für die A350 und A380 FAL in Toulouse sowie St. Nazaire.

Bereits seit mehreren Jahren beweist ARTS seine Expertise in den Bereichen Production & Industrial Support Services sowie Logistics & Supply Chain. So ist ARTS in Toulouse u.a. für das Tool Shop Management von Airbus Bremen im Rahmen der Endmontage (FAL) für den Airbus A350 verantwortlich. Auf der diesjährigen Paris Air Show konnte nun der Auftrag auch für den Bauanteil von Airbus Hamburg verkündet werden.

Damit ist ARTS ab Juli diesen Jahres u.a. für das Tool Handling, die Bestellung, das Tracking und die Ausgabe von Gefahrstoffen, die Prüfmittelüberwachung sowie die Standortübergreifende Logistik für das Tool Management an den Einsatzorten St. Martin, Lagardere, Gramont und St. Nazaire verantwortlich. Das Projekt für den Hamburger Bauanteil beinhaltet neben der A350 auch die A380 FAL, ist zunächst bis 2020 beauftragt und wird von einem mehrköpfigen multinationalen Projektteam vor Ort durchgeführt.

„Wir freuen uns, dass die Airbus Group die Qualität unserer bisherigen Arbeit im Rahmen des Production Supports für Airbus Bremen anerkennt. Mit der Beauftragung für den Bauanteil von Airbus Hamburg können wir unsere gemeinsame Arbeit intensivieren und unsere Expertise in diesem Bereich weiter ausbauen.“, so Christian Rost, Projektmanager bei ARTS.

Erst in diesem Jahr stärkte ARTS seine Präsenz vor Ort mit einer eigenen französischen Tochtergesellschaft. Die Tochterfirma fokussiert sich auf Dienst- und Werkverträge und bietet in den Bereichen Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain sowie Quality Management schlüsselfertige Lösungen für ihre französischen Kunden. Sie ist damit direktes Pendant zur ARTS Solutions, die diese Expertise auf dem deutschen Markt anbietet.

ARTS (Aircraft Related Technical Service) supports the aerospace industry Europe-wide with expertise: With people and their knowledge or turnkey solutions. With six branches and over 25 project sites, more than 500 technical and commercial experts are active in ARTS. With its expertise in the aerospace industry, ARTS provides customers with new ideas and additional capacity, enabling them to overcome bottlenecks and concentrate on their core business. Three fields of service are united under the umbrella brand ARTS: Experts, Processes and Solutions. Each service field is the responsibility of an independent ARTS company within the ARTS group.

Kontakt
ARTS Holding SE
Melanie Wolf
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+4935179580842
melanie.wolf@arts.aero
http://www.arts.aero

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arts-gewinnt-auf-der-paris-air-show-mehrjaehriges-projekt-fuer-airbus/

Schiffsreisen auf der Rhone

Wunderschönes Südfrankreich

Schiffsreisen auf der Rhone

(NL/1449003343) Flussreisen durch traumhaft schöne Landschaften in Südfrankreich, wo der liebe Gott Urlaub machen möchte.

Wein und ein reiches kulturelles Erbe prägen diese Region. Im Burgund sehen Sie die beeindruckenden Ruinen des Klosters Cluny und das wunderschöne Hotel de Dieu in Beaune. Die Provence begeistert mit den Städten Avignon und Arles. Bei einem Ausflug in die Camargue zu Flamingos, Wildpferden und Kampfstieren erleben Sie auch die wilde Schönheit in Südfrankreich.
Für die Anreise nach Lyon haben wir spezielle Angebote für Sie: mit dem Reisebus inkl. Haustürabholung, mit dem Schnellzug oder per Flug.

Das Reiseangebot finden Sie mit allen Daten und Leistungen hier:
https://www.merkurreisen.de/schiffsreisen/rhone/

Beratung und Buchung unter der Rufnummer: 02274 700 23 26 und 02274 700 23 27

Weitere Angebote finden Sie immer unter: www.merkurreisen.de

Als Familienbetrieb sind wir sehr um persönlichen Service bemüht. Sie brauchen sich bei uns nicht durchzufragen, Ihren Ansprechpartner erreichen Sie sofort!
Wir kennen unsere Zielgebiete und informieren Sie ehrlich und aus erster Hand.

Seit 1990 sind wir als Reiseveranstalter auf dem deutschsprachigen Markt. Unsere Spezialität sind hochwertige kulturelle Rundreisen und Reisebausteine weltweit für Menschen, die an fremden Ländern und deren Sehenswürdigkeiten interessiert sind.

Ilona Blaume-Sander / Rüdiger Blaume
MERKUR-REISEN GmbH
Römerstr. 19
50189 Elsdorf
Tel.: 49(0)2274 – 7 00 23 25
www.merkurreisen.de

Umsatzsteuer-ID: DE 186615894, HR B 28354 Köln
Geschäftsführer: Rüdiger Blaume & Ilona Blaume-Sander

Änderungen vorbehalten. Maßgeblich ist die Reisebestätigung

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
sefermedia
Cumhur Sefer
Kruppstr. 82 -100
45145 Essen
49 201 759 60 950
kontakt@sefermedia.com
http://

Pressekontakt
sefermedia
Cumhur Sefer
Kruppstr. 82 -100
45145 Essen
49 201 759 60 950
kontakt@sefermedia.com
http://www.sefermedia.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schiffsreisen-auf-der-rhone/

Führungskräfte: Zeitfenster für Reformen in Europa nutzen

Für Deutschlands Führungskräfte ist die Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten der französischen Republik eine große Chance für Reformen in der EU.

(Mynewsdesk) Dabei kommt es für die Führungskräftevereinigung ULA vor allem auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland an. „Nur der deutsch-französische Motor kann nach dem Brexit und dem sich abzeichnenden Rückzug der USA von der internationalen Bühne die Europäische Integration voranbringen“, so ULA-Präsident Dr. Roland Leroux. „Insbesondere in der Sicherheits-, Handels- und Klimapolitik muss Europa mehr Führung übernehmen.“ Nach Ansicht der ULA eröffnet sich ein Zeitfenster von etwa vier wahlfreien Jahren, um die deutsch-französische Freundschaft wieder zu beleben und sie zur Vertiefung der europäischen Integration zu nutzen. „Insbesondere nach den Parlamentswahlen in Frankreich und den Wahlen zum Bundestag in Deutschland sind die Chancen für ein Vorankommen gut.“ So sei eine Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung in der Eurozone sinnvoll.

Mit der Stabilisierung und Weiterentwicklung der EU befasst sich der Verband auch auf dem ULA-Sprecherausschusstag am 30. und 31. Mai 2017 in Berlin. Rund 70 gewählte betriebliche Interessenvertreter der leitenden Angestellten in deutschen Großunternehmen diskutieren aktuelle Herausforderungen und Chancen der EU mit hochkarätigen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Verbänden.

Im Vorfeld der Veranstaltung hat die ULA Ergebnisse ihres Manager Monitors präsentiert, einer eigenen Umfrage mit über 250 Teilnehmern aus den 16 ULA-Mitgliedsverbänden. Sie verdeutlicht den Stellenwert, den Europa für die Führungskräfte hat. Die Stärkung des innereuropäischen Zusammenhalts ist für 90 Prozent eine Kernaufgabe der neu gewählten Bundesregierung. Die weitere Koordinierung der Flüchtlingspolitik (87 Prozent) und Antworten auf die Kritik an deutschen Exportüberschüssen (67 Prozent) sind weitere Aufgaben, die aus Sicht der Umfrageteilnehmer weit oben auf der Prioritätenliste der künftigen Regierung stehen.

Ein möglicher Ansatz, innerhalb Europas vorhandene Brücken und Verbindungen auszubauen sind mehr Investitionen. Eine Erhöhung von Investitionen in Bildung und Infrastruktur erzielt die höchsten Zustimmungsraten unter den möglichen innenpolitischen Maßnahmen einer neuen Regierung, mit deutlichen Abstand vor Steuer- und Abgabensenkungen. Roland Leroux: „Die EU ist für uns Deutsche nicht irgendein ‚Deal‘. Wir müssen dazulernen, dass wir uns die offenen Märkte und die Freundschaft mit unseren Nachbarn etwas kosten lassen sollten. Manche Investitionen werden wir künftig im Wissen tätigen, dass die Dividende vielleicht nicht in Euro zu bemessen ist, sie uns aber die Zukunft sichern.“

Die vollständige Auswertung der Umfrage wurde unter www.ula.de/umfragen veröffentlicht. Weitere Informationen zum Sprecherausschusstag gibt es auf www.sprecherausschusstag.de.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wctgi6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/fuehrungskraefte-zeitfenster-fuer-reformen-in-europa-nutzen-64969

Die Führungskräftevereinigung ULA ist das politische Sprachrohr aller Führungskräfte in Deutschland. In Berlin und Brüssel vertritt die Vereinigunh ihre Interessen in der Arbeits-, Steuer-, Sozial- und Bildungspolitik gegenüber Regierung und Parlament. Mit dreizehn Mitgliedsverbänden und insgesamt über 50.000 Mitgliedern bildet die ULA als Dachverband den größten Zusammenschluss von Führungskräften in Deutschland.

Firmenkontakt
ULA Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände
Klaus Bernhard Hofmann
Kaiserdamm 31
14057 Berlin
030 3069630
klaus.hofmann@ula.de
http://www.themenportal.de/politik/fuehrungskraefte-zeitfenster-fuer-reformen-in-europa-nutzen-64969

Pressekontakt
ULA Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände
Klaus Bernhard Hofmann
Kaiserdamm 31
14057 Berlin
030 3069630
klaus.hofmann@ula.de
http://www.ula.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuehrungskraefte-zeitfenster-fuer-reformen-in-europa-nutzen/

Côte Sauvage – Ein Aussteiger auf einem Roadtrip

Ein Berliner entschließt sich in Tom Gapskis „Côte Sauvage“ dazu, seinem bürgerlichen Leben den Rücken zu kehren.

BildZu Beginn der 1990er Jahre: Der Beliner Max hat genug von seinem bürgerlichen Leben, packt seine Sachen und beginnt mit seinem eher klapprigen Mercedes eine vollkommen ungeplante und ziellose Reise durch Europa. Er trifft in Frankreich auf seinen alten Freund und Mentor Otto, der mit einigen Freunden eine Strandbar betreibt. Auf der Suche nach dem verlorenen Lebensgefühl der alten Studentenzeiten realisiert Max nicht, wie sehr er sich vom Leben entfernt hat. In seiner Welt aus Rausch und Depression gefangen, lässt er sich von einem Tag in den nächsten treiben und wird immer mehr zu einem emotionslosen Außenseiter – bis ihn eine Reihe tragischer Ereignisse wieder in die Realität zurückholen und er vor schweren Entscheidungen steht.

Der Protagonist des realistischen Romans „Côte Sauvage“ von Tom Gapski lebt in einer Zeit der Umbrüche und Neuanfänge. Der Autor zeigt auf dramaturgisch geschickte Weise, wie sich Menschen neu orientieren und erfinden müssen. Das Buch ist wie eine Mischung aus Roadmovie und philosophischem Buch. Es ist nicht nur eine Geschichte über Verlust und Sehnsucht, sondern auch über die Kraft von Freundschaft und Liebe.

„Côte Sauvage“ von Tom Gapski ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1009-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cote-sauvage-ein-aussteiger-auf-einem-roadtrip/

Ist Europa die Ursache für den Rechtspopulismus in Deutschland?

Ist Europa die Ursache für den Rechtspopulismus in Deutschland?

Der Rechtspopulismus in den westlichen Demokratien breitet sich verstärkt aus. Auch in den Ländern Frankreich und Deutschland, obwohl diese als Vorreiter der europäischen Idee und Integration gelten. Vielleicht gerade deswegen? Das Buch „Rechtspopulismus in Frankreich und Deutschland“ behandelt genau dieses Thema. Es ist bei Studylab im GRIN Verlag erschienen.

In Frankreich erstarkt der Front National und bestritt sogar den Präsidentenwahlkampf mit Marine Le Pen gegen den sozialliberalen Emmanuel Macron. Letztendlich gewann Macron, jedoch zeigte sich ein gespaltenes Stimmungsbild. In Deutschland bildet sich die AfD und schafft es in sämtlichen Landtagswahlen der letzten zwei Jahre eine große Anzahl an Wählern für sich zu gewinnen. Der Rechtspopulismus nimmt rapide zu. Wie kommt es zu dieser Entwicklung? Ist das Phänomen allein der Europäischen Integration zuzuschreiben? Was hat diesen Wandel ausgelöst? Und: Haben wir nichts aus unserer Vergangenheit gelernt?

Der Autor Philipp Falkenstein untersucht in „Rechtspopulismus in Frankreich und Deutschland“ die Entwicklung von Rechtspopulismus und rechtspopulistischen Parteien aus mehreren Blickwinkeln. Der soziale Wandel, die soziale Lage, die Wahrnehmung von Identität, aber auch das Vertrauen in die Politik nimmt er sowohl in Frankreich als auch in Deutschland näher unter die Lupe. Dabei lässt Falkenstein erkennen, dass diese Entwicklung nicht plötzlich und aus dem Nichts, sondern langsam und durch einige Faktoren verstärkt wurde. Explizit widmet der Autor sich in „Rechtspopulismus in Frankreich und Deutschland“ der Frage: Ist das Erstarken rechtspopulistischer Tendenzen in Frankreich und Deutschland Ausdruck der kontinuierlich voranschreitenden Europäischen Integration?

Das Buch ist im März 2017 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-960-95037-0).
Direktlink zur Veröffentlichung: http://www.grin.com/de/e-book/346718/
Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Firmenkontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Elena Zharikova
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
http://www.grin.com

Pressekontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ist-europa-die-ursache-fuer-den-rechtspopulismus-in-deutschland/

ARTS mit französischer Tochtergesellschaft auf der Paris Air Show 2017

ARTS mit französischer Tochtergesellschaft auf der Paris Air Show 2017

Messestand von ARTS

Das französische Tochterunternehmen der ARTS mit Sitz in Colomiers präsentiert sich auf der Paris Air Show vom 19. bis 25 Juni 2017 in Halle 2A am Stand D280. Seit dem 1. April trat die Umstrukturierung mit der Folge, dass sich die ARTS aero SARL als französisches Pendant der ARTS Solutions GmbH positioniert, in Kraft. Die Tochterfirma fokussiert sich von nun an ausschließlich auf Dienst- und Werkverträge und bietet in den Bereichen Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain sowie Quality Management schlüsselfertige Lösungen für ihre französischen Kunden. Erste Services werden bereits unter der französischen Tochtergesellschaft umgesetzt: beispielsweise sind zehn Mitarbeiter in den Bereichen Shopfloor Support und Toolmanagement bei Airbus in Toulouse im Projekteinsatz. ARTS kennt den französischen Markt schon seit Jahren und ist mit seiner Expertise längst ein präferierter Partner von Airbus und weiteren Luftfahrtgrößen in Frankreich. „Für uns war die Umstrukturierung der nächste logische Schritt, damit sich unsere Kunden in Frankreich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und wir für sie unter französischem Recht ausgelagerte Prozesse eigenverantwortlich übernehmen können. Wir freuen uns erstmalig in diesem Jahr als Aussteller bei der Paris Air Show dabei zu sein und die Messe mit unserer technischen Expertise mitzugestalten“, so Gerald Unger, CEO von ARTS.

Die zum 52. Mal stattfindende Luftfahrtmesse Paris Air Show zieht vom 19. bis 25. Juni 2017 über 350.000 Fach- und Privatbesucher in ihren Bann. Auf 122.500 m2 werden nicht nur 150 neue und altbewährte Fluggeräte im Rahmen der Flugshow vorgestellt sondern auch über 2.000 Unternehmen aus der Luftfahrt präsentieren in fünf Hallen und zahlreichen Chalets ihre Produktneuerungen. Die internationale Messe am Geschäftsreiseflughafen Le Bourget findet alle zwei Jahre statt und ist eine der wichtigsten Luftfahrtmessen der Welt.

ARTS ist in Frankreich auf der 6, Avenue Edouard Serres in 31770 Colomiers ansässig und unter +33(0)534 / 527 511 und france@arts.aero erreichbar.

ARTS (Aircraft Related Technical Service) supports the aerospace industry Europe-wide with expertise: With people and their knowledge or turnkey solutions. With six branches and over 25 project sites, more than 500 technical and commercial experts are active in ARTS. With its expertise in the aerospace industry, ARTS provides customers with new ideas and additional capacity, enabling them to overcome bottlenecks and concentrate on their core business. Three fields of service are united under the umbrella brand ARTS: Experts, Processes and Solutions. Each service field is the responsibility of an independent ARTS company within the ARTS group.

Kontakt
ARTS Holding SE
Melanie Wolf
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+4935179580842
melanie.wolf@arts.aero
http://www.arts.aero

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arts-mit-franzoesischer-tochtergesellschaft-auf-der-paris-air-show-2017/

Atout France: Start der zweiten Phase der #FEEL-Kampagne

Nach Kampagnen mit Schwerpunkten auf Paris, Bordeaux, das Loiretal oder die Bretagne geht Atout France in die zweite Phase seiner Werbekampagne „#FEEL“, die dem Kunden das sinnliche Erlebnis vermittelt, das ein Urlaub in Frankreich verspricht.

Atout France: Start der zweiten Phase der #FEEL-Kampagne

Nach Kampagnen mit Schwerpunkten auf Paris, Bordeaux, das Loiretal oder die Bretagne geht Atout France in die zweite Phase seiner Werbekampagne „#FEEL“, die dem Kunden das sinnliche Erlebnis vermittelt, das ein Urlaub in Frankreich verspricht.

Im Mittelpunkt stehen hierbei in erster Linie die Provence und die Côte d’Azur: in Kooperation mit Alleo und Eurowings stehen Out-of-home-Werbemaßnahmen in Frankfurt, Düsseldorf und München auf dem Plan, ergänzt um Online- und Printmaßnahmen. So vermittelt Atout France dem Kunden nicht nur die Schönheit der französischen Sehenswürdigkeiten und Landschaften, sondern auch die leichte Erreichbarkeit per Zug und Flugzeug. Die Infos zur Kampagne sind auch über die offizielle Website der Französischen Zentrale für Tourismus zugänglich: http://de.france.fr/de/feelfrance

Bereits am 9. März startete die von Atout France und dessen Partnern großangelegte Kommunikationskampagne, um für den Tourismus in den verschiedenen französischen Urlaubsdestinationen zu werben. Die Kampagne zielt auf die drei europäischen Länder Deutschland, Vereinigtes Königreich sowie die Niederlande ab, aus denen gemeinsam die Hälfte der nach Frankreich reisenden internationalen Touristen stammt. Hierfür hat der französische Staat Atout France finanzielle Sondermittel zur Verfügung gestellt.

Ziel dieser Großaktion ist es, Besucher dazu einzuladen, die verschiedenen französischen Reiseziele zu entdecken und dort besondere Erfahrungen zu machen. Durch die Kampagne sollen die Vielfalt der Reiseziele und deren große Anzahl verschiedener Aktivitäten vermittelt werden. Vor allem aber liegt der Fokus auf den fünf Sinnen: Frankreich ist nicht nur ein Punkt auf der „Bucket List“, es steht vor allem für ein einzigartiges Art de Vivre und verspricht seinen Besuchern ein unvergessliches sensorielles Erlebnis. Ob der Duft des Lavendels in der Provence, der Geschmack eines vollmundigen Spätburgunders, das Rauschen der Wellen an der Atlantikküste, der Blick durch den goldenen Spiegelsaal von Versailles oder das Salz auf der Haut beim Sprung in das azurblaue Wasser der Côte d’Azur – Frankreich muss man hören, schmecken, sehen, riechen und fühlen. Vor diesem Hintergrund wurde bei einer internationalen Ausschreibung das Kreativkonzept #Feel ausgewählt, das je nach Reiseziel (#FeelProvence, #FeelCotedAzur, #FeelParis, etc.) angepasst werden kann.

Diese Initiative, koordiniert von Atout France, vereinigt etwa dreißig private und institutionelle Partner*, darunter Transportgesellschaften, Destinationen und Vertriebspartner (Reiseveranstalter). Diese Stärkengemeinschaft, die heute unverzichtbar ist, soll den Fachleuten des Tourismussektors ermöglichen, gemeinsam ihre Marktanteile in den drei Ländern zu verteidigen, in einem touristischen Kontext mit immer zunehmender Konkurrenz. Auf dem deutschen Markt konnten Alleo, voyages-sncf.com, Eurowings und Novasol als Partner gewonnen werden. Insgesamt wird ein Werbebudget von 4,8 Millionen Euro für die Kampagne #Feel aufgewendet.

* Liste der Partner der Kampagne #FEEL
Ministère de la Culture et de la Communication | Alleo | Brittany ferries | EasyJet | Eurolines | Eurostar | Eurowings | KLM | Novasol | P&O | Thalys | Voyages-sncf.com| Agence Régionale des Pays de la Loire | Ardennes | Atlantikküste | CRT Bretagne | CRT Bourgogne – Franche-Comté | CRT Centre Loiretal | CRT Champagne-Ardenne | CRT Côte d’Azur France | CRT Normandie | CRT Neuaquitanien | CRT Paris Région | CRT Provence-Alpes-Côte d’Azur | Dordogne-Tal | Mont-Saint-Michel | Montagnes du Jura | OT de Biarritz | OT de Bordeaux | OTC de Paris | Cluster Küstenregionen von Atout France | Cluster Naturismus von Atout France | Cluster Städtetourismus von Atout France | Cluster Weintourismus von Atout France

Kampagnenseite
http://de.france.fr/de/feelfrance

Pressekontakt
Presseteam von Atout France
+49 (06)69 97 58 01 39
presse.de@atout-france.fr

Atout France ist die offizielle Organisation für die touristische Vermarktung der Reisedestination Frankreich. Sie vereint die französischen Touristiker im Rahmen einer Partnerschaft und ist dank ihres internationalen Netzes auf den fünf Kontinenten präsent.

Firmenkontakt
Atout France – Französische Zentrale für Tourismus
– –
Zeppelinallee 37
60325 Frankfurt

presse.de@atout-france.fr
http://www.touristiklounge.de/reisemarkt/atout-france-start-der-zweiten-phase-der-feel-kampagne

Pressekontakt
Atout France – Französische Zentrale für Tourismus
– –
Zeppelinallee 37
60325 Frankfurt

presse.de@atout-france.fr
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/atout-france-start-der-zweiten-phase-der-feel-kampagne/

Franzosen geben 5000 Euro Goldmünze heraus – für 5000 Euro

Offizielle Münze Frankreichs – Gold statt Papiergeld

Franzosen geben 5000 Euro Goldmünze heraus - für 5000 Euro

5000 Euro Goldmünze aus Frankreich

Das Nachbarland Frankreich hat eine 5000-Euro-Goldmünze herausgegeben, die in Frankreich auch offizielles Zahlungsmittel ist. Die Münze richtet sich an Anleger, die wohl Bargeld horten oder ein Barreserve vorhalten wollen, aber dennoch lieber auf Gold als auf Papiergeld setzen. Die Münze wird in einer Auflage von nur 2000 Stück ausgegeben und enthält 100 Gramm Feingold (999/1000). Mit einem Durchmesser von 45 mm ist sie überdurschnittlich groß und zeigt auf der einen Seite den Nennwert von 5000 Euro, auf der anderen Seite einen Hahn (englisch: rooster). Die Münze ist in Frankreich sehr begehrt und wird in Deutschland über den Distributor Anlagegold24 vertrieben. Aktuell wird ein kleiner Teil der Auflage in einer Sonderaktion zum Nennwert (5000 Euro) ohne Aufgeld und versandkostenfrei in Ebay an deutsche Investoren angeboten. ( Zu sehen auf: 5000 Euro-Goldmünze auf Ebay ). Die Münze wird hergestellt von der offiziellen Münzprägestätte Frankreichs, der Monnaie de Paris und wendet sich an Geldanleger, die auf Gold als Edelmetall setzen, aber keinesfalls Verluste einfahren wollen, falls wider Erwarten der Goldpreis nur seitwärts oder gar abwärts gehen sollte. Da es bei dieser Goldmünze jederzeit den bezahlten Nennwert von 5000 Euro zurück gibt (z.B. in der Zentralbank in Frankreich) , hat der Anleger keinerlei Risiko. Verdoppelt sich aber z.B. der Goldpreis, verteuert sich automatisch auch der Preis der Goldmünze am Zweitmarkt – ohne, dass der Anleger zwischendurch das Risiko eines Kursrückgangs hatte.

Anlagegold24.de ist der Onlineauftritt der Gesellschaft für Münzeditionen mbH (Gfm mbH) in Gifhorn. GfM ist ein Distributor zahlreicher offizieller Münzprägestätten aus der ganzen Welt und vertreibt in Deutschland Goldmünzen und Silbermünzen aus anderen Staaten. Die Firma ist mittlerweile im zweiten Jahrzehnt mit der Münzdistribution beschäftigt und vertreibt alle weltweit relevanten Anlagemünzen. Neben dem Onlinevertrieb werden u.a. in Wiesbaden und Braunschweig Ladengeschäfte vorgehalten.

Firmenkontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
info@Anlagegold24.de
http://www.Anlagegold24.de

Pressekontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
anlagegold@protonmail.com
http://www.Anlagegold24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/franzosen-geben-5000-euro-goldmuenze-heraus-fuer-5000-euro/

Deezer ernennt NetBooster zu seinem weltweiten digitalen Performance-Partner

NetBooster, eine führende, unabhängige und internationale Digital-Performance-Marketingagentur gibt heute eine neue Partnerschaft mit Deezer, einem der weltweit führenden Musikstreaming-Dienste, bekannt.

Deezer ernennt NetBooster zu seinem weltweiten digitalen Performance-Partner

Logo metapeople

Nachdem NetBooster 2016 bereits erfolgreich den Launch des Musikstreaming-Dienstes in den Vereinigten Staaten unterstützte, wurden sie von Deezer nun auch dazu beauftragt, die weltweite Online-Kundenakquise zu steuern. Neben dem Fokus auf den europäischen Kernmärkten Frankreich, UK und Deutschland zählen auch die Vereinigten Staaten und Südamerika dazu.

In enger Zusammenarbeit mit Deezer wird NetBooster neben der holistischen globalen Digital-Beratung auch integrierte Kampagnen liefern. Die Performance Agentur hat die notwendige Bandbreite, alle digitalen Performancekanäle zu optimieren. So können die Ziele der Kundenakquisition von Deezer bestmöglich verfolgt werden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Zuwachs der freien Nutzer sowie Premium-Abonnenten, der im Fokus von Deezers internationaler Development-Strategie steht.

„Als eine schnellwachsende Musikmarke, die im digitalen Raum tätig ist, müssen wir mit einer Agentur zusammenarbeiten, die unsere Herausforderungen und unser Umfeld wirklich versteht und die zu unserem bereits umfangreichen internen Digitalwissen noch echten zusätzlichen Nutzen beiträgt. Es ist sehr wichtig für uns, einen unabhängigen Agenturpartner mit der richtigen internationalen Präsenz zu haben. NetBooster hat bereits in sehr kurzer Zeit bewiesen, dass sie ein starker Partner sind und wir sind begeistert davon, mit ihrem Team zusammenzuarbeiten.“, kommentiert Ombline De Coriolis, Vizepräsident Marketing bei Deezer, die Zusammenarbeit.

Emmanuel Arendarczyk, Managing Director von NetBooster Frankreich sagt: „Wir sind wirklich stolz darauf, dass Deezer NetBooster ausgewählt hat, um ihre Online-Akquisitionsaktivitäten international zu verwalten. Diese neue Kooperation ist für uns sehr aufregend und erlaubt uns, partnerschaftlich mit einer fantastischen und digital-affinen Marke zusammenzuarbeiten. Wir werden unser Wissen bestmöglich nutzen, um Kanäle und Medienbudgets so zu optimieren, dass die gewünschten Ziele erreicht werden.“

Weltweit hat Deezer über 10 Mio. aktive Nutzer und mehr als 43 Mio. Musiktitel in ihrer Datenbank. Streaming bleibt auch weiterhin die Einnahmequelle der Musikindustrie, die am schnellsten wächst. Mit 68 Mio. Abonnenten – wurde im Jahr 2015 ein Ertrag von 2,9 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Das entspricht 19% der weltweiten Einnahmen der Branche.

Über Deezer | www.deezer.com/
Deezer verbindet über 10 Mio. aktive Nutzer mit mehr als 43 Mio. Musiktiteln weltweit. In mehr als 180 Ländern ermöglicht Deezer einen direkten, geräteunabhängigen Zugang zum weltweit größten und abwechslungsreichsten Streaming-Katalog. Deezer ist der einzige Musikstreaming-Dienst, der Flow besitzt, ein einzigartiger Mix all deiner Favoriten und neuer Empfehlungen, vereint in einem ständig wechselndem Stream. Nur hier kannst du dir deine Musik zusammen mit neuen Entdeckungen gepaart anhören, die basierend auf einem intuitiven, proprietären Algorithmus und Leuten, die Musik lieben, speziell für dich maßgeschneidert werden. Du kannst Deezer auf deinem bevorzugten Endgerät benutzen, egal ob Smartphone, Tablet, PC, Laptop, Home Sound System, vernetztem Auto oder Smart TV.
Deezer wurde 2007 gegründet und ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Paris und weiteren Standorten weltweit, wie London, Berlin oder Miami. Deezer ist derzeit auf dem iPhone, iPad, Android und Windows-Geräten zum kostenlosen Download verfügbar oder im Internet unter deezer.com.

Über NetBooster | www.netbooster.com
NetBooster ist eine führende unabhängige europäische Agentur für digitales Performance-Marketing, die ihren Kunden eingehende Expertise zur Verfügung stellt, um für ihre Investitionen den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. Die Agentur investiert über ihr europäisches Netzwerk in Technologie entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Online-Marketings: Suchmaschinen-Optimierung und -Marketing, Daten und Analytik (DnA), Ground Control Technology, Darstellung, Affiliation, Online-Medien, Erstellung, eCRM und soziale Netzwerke mit einer anerkannten Expertise in hochmodernem Online-Marketing (soziale Medien, Video, Ad-Börse usw.). Die Aktien von NetBooster werden auf dem Pariser Alternext-Markt notiert.

Über die metapeople GmbH | www.metapeople.com
Als Agentur für effektives Performance-Marketing bietet die metapeople GmbH mit seinen 25 weltweiten Standorten seit mehr als 18 Jahren erstklassige Lösungen in den Bereichen Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media, Data & Analytics sowie Consulting und Tracking aus einer Hand an. Seit Mai 2011 agiert metapeople, mit der seit 2004 bestehenden Affiliate-Marke metaapes, Hand in Hand mit der börsennotierten NetBooster-Gruppe mit Hauptsitz in Paris und kann somit die beste Qualität für Kunden auf allen wichtigen europäischen Märkten realisieren.

Kontakt
metapeople
Laura Schramm
Philosophenweg 21
47051 Duisburg
+49 203 41050-157
+49 203 41050-281
laura.schramm@metapeople.com
http://www.metapeople.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deezer-ernennt-netbooster-zu-seinem-weltweiten-digitalen-performance-partner/

Tomorrow

Die Welt ist voller Lösungen

Tomorrow

Cover

HEILER ALS GEDACHT

Ein Blick in die Medien stellt in diesen Tagen selbst hartgesottene Optimisten auf den Prüfstand: Wo die Zuversicht hernehmen, dass den bald 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde der dringend erforderliche Kurswechsel gelingen wird, wenn die Hemmkräfte sich in Form von Business as usual scheinbar unüberwindbar aufbäumen? Der französische Filmemacher Cyril Dion wagte mit dem Film Tomorrow eine Antwort, die für Furore sorgte: Allein in Frankreich haben über eine Million Zuschauer in den Kinosälen mitverfolgt, dass die Vision einer möglichen heilen Welt bereits heutzutage Gestalt angenommen hat. Nun ist endlich auch das gleichnamige Buch auf Deutsch erhältlich – die ideale Vertiefung für alle, die den Impuls zum Weltverbessern aussäen wollen. Mit vielen weiterführenden Informationen und interessanten Blicken hinter die Kulissen des Projektes gelingt es dem Buch, die innere Reise der Filmprotagonisten nachzuzeichnen: vom niederschmetternden Schock über den wissenschaftlich dokumentierten Status quo der Erde zur Neugierde und schließlich in eine leuchtende Zuversicht, die von einer wichtigen Quelle gespeist wird. Der Einsicht, dass die neue Lebensweise sich nicht nur durch weniger CO2-Emissionen auszeichnet, sondern durch ein rasantes Wachstum – an Selbstbestimmung, Lebensfreude und Gemeinsinn.
Das Buch nimmt einen mit an die Drehorte des Films – etwa nach Kuba und Detroit, wo die Menschen nach dem Zusammenbruch ihrer bekannten Welt aus der Not eine Tugend machten und sich selbst neu erfanden, indem sie zeigten, wie gut Selbstversorgung funktionieren kann. In Kopenhagen haben bereits heute Fahrräder Vorfahrt. Finnland stärkt in der Erziehung mit neuen Ansätzen Kinderseelen. In Island entmachten die Bürger ein korruptes System – und denken sich eine neue Verfassung aus, in der sich der Glaube an eine faire, intakte Welt widerspiegelt. In Indien bricht ein Politiker aus der untersten Kaste uralte Barrieren in den Köpfen auf. Lauter Beispiele, die einen lesend erkennen lassen, an welchen Stellen auch wir – genau wie die Protagonisten in Film und Buch – segensreich am allerorten bereits stattfindenden Wandel mitwirken können.

Über den Autor
Der französische Autor, Regisseur, Dichter und Umweltaktivist Cyril Dion war u.a. an der Organisation mehrerer israelisch-palästinensischer Konferenzen beteiligt sowie an zwei „Weltkongressen der Imame und Rabbiner für den Frieden“. Für „Tomorrow“ hat Dion zusammen mit Melanie Laurent 2016 den Filmpreis Cesar gewonnen.

Über das Buch
Cyril Dion
Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
Ca. 300 Seiten, 19,95€
ISBN: 978-3-95883-157-5

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tomorrow/

Fr-Domains: Pegel von drei Millionen Registrierungen überschritten

Fr-Domains: Pegel von drei Millionen Registrierungen überschritten

Fr-Domains ranken in Google.fr und anderen französischen Suchmaschinen besser (Bildquelle: AFNIC)

Die französische Länder-Domain hat den Pegel von drei Millionen überschritten. Die Registrierungsstelle erklärt den Erfolg der Fr-Domains mit der gemeinsamen Arbeit aller Akteure im französischen Internet, dem Beitrag der Registraren, aber auch mit der Unterstützung durch die Nutzer.

AFNIC erklärt: „Einfachheit, Kundennähe und Vertrauen in die Fr-Domains sind die wesentlichen Pfeiler dieses Erfolg.“

Fr-Domains sind wichtig, um gut in französisch Suchmaschinen placiert zu werden. Viele französische Suchmaschinen akzeptieren nur fr-Domains.

Google hat für jedes große Land eine besondere nationale Version. Sie können eine gute Placierung bei Google und nationalen französisch Suchmaschinen durch richtige „Suchbegriffe“ und die Verwendungung französischer Domains wie .fr erzielen.

Seit einigen Jahren dürfen Personen und Firmen aus Europa ohne bürokratischen Aufwand Fr-Domains registrieren. Interessenten für fr-Domains ausserhalb von Europa können bei domainregistry.de ebenfalls fr-domains registrieren. Für solche Kunden macht domainregistry.de ein Treuhänder-Angebot.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/fr-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fr-domains-pegel-von-drei-millionen-registrierungen-ueberschritten/