Schlagwort: Foto

Einladung Vernissage & Diskussion „Klimaschutz als Schlagzeile“

(Mynewsdesk) Klimaschutz geht alle an. Aber wollen das auch alle wissen? Welche Mittel und Wege haben sich in der Klimakommunikation bewährt? Und wohin geht der Trend? Michael Adler ist Geschäftsführer der Bonner Agenturen tippingpoints und fairkehr, die unter anderem die erfolgreiche Bundeskampagne „Zusammen ist es Klimaschutz“ betreuen und im internationalen Netzwerk Do not smile die Aktion #WeAreTheClimateGeneration gestartet haben. Gemeinsam mit Robert Sedlak, Projektleiter der Aktion bei tippingpoints, präsentiert Adler eine Tour durch erfolgreiche Beispiele der Klimakommunikation und diskutiert über Chancen und Herausforderungen nach der Pariser Klimakonferenz.

Mittwoch, 17. Februar 2016, 18:00 – 19:30

VHS, Raum 05, Am Michaelshof 2, 53177 Bonn

Die Veranstaltung ist gleichzeitig auch die Vernissage für die Ausstellung #WeAreTheClimateGeneration in den Räumen der VHS: 49 künstlerische Fotos aus sieben europäischen Ländern zum Thema „Klimaschutz“, die während der Weltklimakonferenz 2015 in Paris und darüber hinaus auch schon in Brüssel, Rom, Manchester und anderen europäischen Städten zu sehen war. #WeAreTheClimateGeneration ist ein Projekt von Do not smile www.donotsmile.com , einem Zusammenschluss von sieben europäischen Nachhaltigkeits-Agenturen. Die Bonner Agentur tippingpoints ist deutscher Partner in diesem Netzwerk.

In ihrem neuen Programm widmet die Volkshochschule Bonn dem Thema „Klimawandel“ eine Reihe aus knapp 40 Vorträgen, Informationsbesuchen und Exkursionen. Dabei wird die lokale Dimension sichtbar. Und es werden globale sowie regionale Bezüge zu Afrika, Lateinamerika und dem Maghreb hergestellt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im tippingpoints GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eco6oy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/einladung-vernissage-diskussion-klimaschutz-als-schlagzeile-87048

Als Agentur für nachhaltige Kommunikation liegen die Schwerpunkte der tippingpoints GmbH in der Analyse, Entwicklung und Umsetzung von maßgeschneiderten Kommunikationsstrategien. Mit Kompetenz und Begeisterung bewegen wir uns in komplexen Nachhaltigkeitsbereichen. Wir arbeiten in politischen Themenfeldern wie Umwelt- und Klimaschutz, Bauen und Wohnen oder Verkehr, dabei ist auch immer die europäische Perspektive gefragt. Unser Kernziel: die Kommunikation für echte Dreh- und Angelpunkte in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz neu und besser zu gestalten.

Wir sind Teil des Netzwerks „Do not smile“ (DNS), eines Zusammenschlusses europäischer Agenturen, die auf den verschiedenen Gebieten der Nachhaltigkeit aktiv sind.

Firmenkontakt
tippingpoints GmbH
Mareike Schiffels
Weiherstraße 38
53111 Bonn
0228 9 85 85-10
mareike.schiffels@tippingpoints.de
http://www.themenportal.de/politik/einladung-vernissage-diskussion-klimaschutz-als-schlagzeile-87048

Pressekontakt
tippingpoints GmbH
Mareike Schiffels
Weiherstraße 38
53111 Bonn
0228 9 85 85-10
mareike.schiffels@tippingpoints.de
http://shortpr.com/eco6oy

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einladung-vernissage-diskussion-klimaschutz-als-schlagzeile/

NavGear VGA-Dashcam MDV-2490, 2,4″-Display, Bewegungserkennung

Der Mitfahrer mit dem scharfen Blick, der Fahrten perfekt aufzeichnet

NavGear VGA-Dashcam MDV-2490, 2,4"-Display, Bewegungserkennung

NavGear VGA-Dashcam MDV-2490, 2,4″-Display, Bewegungserkennung, www.pearl.de

Mit dieser superschlanken Dashcam von NavGear an der Front- oder Heckscheibe gelingen
Landschaftsaufnahmen spielend einfach während der gesamten Fahrt, auch mit Tonaufzeichnung!
Es lassen sich nicht nur fantastische Roadmovies drehen, auch Fahrten durch malerische
Städtchen und pulsierende Metropolen werden mit weitem 90°-Bildwinkel unvergesslich.
Eine weitere Stärke dieser Autokamera liegt in ihrer Eigenschaft als aufmerksamer Mitfahrer, der
alles sieht und dokumentiert; bei beruflichen Fahrten wie in der Freizeit. Sie hält den rollenden und
stehenden Verkehr vor oder hinter einem fest und liefert so im Zweifelsfall das Beweismaterial bei
Unfällen, für die man nicht verantwortlich ist. Durch ihre Bewegungserkennung ist sie dafür immer
automatisch parat.

– VGA-Dashcam mit automatischer Aufnahme durch Bewegungserkennung
– LCD-Display: 2,4″ (6,1 cm) Bild-Diagonale, 320 x 240 Pixel
– 90°-Bildwinkel: Sie sehen alles!
– Hochwertiger CMOS-Sensor, 0,3 Megapixel (VGA)
– Flüssige Aufnahmen mit 30 Bildern/Sek.
– Video-Auflösungen: 640 x 480 (VGA), 1280 x 720 (HD, interpoliert)
– Foto-Auflösungen: 3 MP, 2 MP, 1,3 MP (jeweils interpoliert), VGA
– Endlos-Aufnahme: 2, 5 oder 10 Minuten
– Video-Format: AVI/MJPEG
– Integriertes Mikrofon und Lautsprecher
– Speichermedium: microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)
– Schnittstellen: Mini-USB (zum Laden des Akkus), microSD
– Stromversorgung: Li-Po-Akku, 300 mAh, lädt über 12/24-V-Anschluss oder USB
– Maße: 6,8 x 6 x 3,2 cm, Gewicht: 45 g
– Dashcam inklusive Saugnapf-Halterung, USB-Kabel, Kfz-Ladegerät (12/24 V) und
deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4213 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4213-1321.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/navgear-vga-dashcam-mdv-2490-24-display-bewegungserkennung/

Ein Klick: Per Foto bestellen!

Gratis: Neuer, persönlicher Online Service Assistent von VEGA

Ein Klick: Per Foto bestellen!

(Bildquelle: VEGA)

Ganz einfach und unkompliziert mobil mit VEGA in Kontakt treten – mit dem persönlichen Service Assistent bei WhatsApp. Schon ein Bild genügt für die Bestellung. Das ist online der neue Gratis-Service von VEGA für Gastronomen! So werden die Vorteile von Smartphones und Tablets und WhatsApp kombiniert.

Nachbestellung gewünscht? Jetzt genügt ein Foto-Shoot vom benötigten VEGA Produkt per Smartphone oder Tablet, Bild auf WhatsApp hochladen, unter 0151 / 115 873 67 an VEGA senden, schon ist die Order erfasst und wird in Kürze geliefert. Das ist praktisch und spart Zeit! Ohne lange im Katalog zu blättern oder online im Bestell-Shop von VEGA zu surfen.

Das gehört alles zum App-Service!
Der neue, persönliche Service Assistent von VEGA bietet noch viel mehr an Benefit: Mit ihm lässt sich jeder Tisch perfekt eindecken von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert. Und so geht“s: Ein Foto schießen, zum Beispiel von der verwendeten Porzellan-Serie von VEGA. Uploaden und abschicken – schon gibt“s Tipps zu passendem Besteck, Kaffeegeschirr und Gläser. Dieser Service gilt natürlich für alle VEGA Welten – von der Tischkultur über Einrichtung bis zu Küche und Accessoires. Der Service Assistent gibt auch Auskunft bei allen Wünschen rund um Bestellung, Produkte und zu weiteren Services wie Kataloganforderung, Musterbestellung und Versandstatus. „Mit dem VEGA Service Assistent bieten wir einen für die Gastronomie komplett neuen Online-Service, der für die Branche Maßstäbe setzt im persönlichen Kontakt“, bestätigt VEGA Geschäftsführer Mirko Lauer. „Wir sind überzeugt, dass Gastronomen dieses Angebot gerne wahrnehmen. Vor allem die formlose Bestellung per Foto ohne Suchen und die Beratungsleistung sind eine echte Innovation für die Branche. Unsere Empfehlung: Am besten selbst jetzt gleich testen unter http://www.vega-direct.com/whatsapp-service

Antwort sofort
Der VEGA Service Assistent ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar. VEGA antwortet garantiert innerhalb von wenigen Minuten. Zusätzlich ist VEGA weiterhin kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz erreichbar unter Telefon 0800 / 2 332 262, Fax 0800 / 2 332 261 sowie online unter service@vega-direct.com und unter www.facebook.com/vegadirect

VEGA GmbH

VEGA – Immer eine Idee mehr: Unter diesem Motto ist das Unternehmen europaweit für seine Kunden tätig, stets im engen Erfahrungsaustausch und damit ganz nah an der Praxis.
Die zur E.M. Group Holding AG gehörende VEGA ist die führende Marke für Qualitätsprodukte aus dem Bereich Gastronomie-, Hotellerie- und Catering-Equipment. Mehr Infos unter www.vega-direct.com.

Firmenkontakt
VEGA GmbH
Monika Meyr
VEGA-Straße 2
86637 Wertingen
08272 807-143
monika.meyr@vega-direct.com
www.vega-direct.com

Pressekontakt
Friends PR
Heike Siebert
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 420 99 96
0821 420 99 98
heike.siebert@friends-media-group.de
www.friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-klick-per-foto-bestellen-2/

Ein Klick: Per Foto bestellen!

Gratis: Neuer, persönlicher Online Service Assistent von VEGA

Ein Klick: Per Foto bestellen!

(Bildquelle: VEGA)

Ganz einfach und unkompliziert mobil mit VEGA in Kontakt treten – mit dem persönlichen Service Assistent bei WhatsApp. Schon ein Bild genügt für die Bestellung. Das ist online der neue Gratis-Service von VEGA für Gastronomen! So werden die Vorteile von Smartphones und Tablets und WhatsApp kombiniert.

Nachbestellung gewünscht? Jetzt genügt ein Foto-Shoot vom benötigten VEGA Produkt per Smartphone oder Tablet, Bild auf WhatsApp hochladen, unter 0151 / 115 873 67 an VEGA senden, schon ist die Order erfasst und wird in Kürze geliefert. Das ist praktisch und spart Zeit! Ohne lange im Katalog zu blättern oder online im Bestell-Shop von VEGA zu surfen.

Das gehört alles zum App-Service!
Der neue, persönliche Service Assistent von VEGA bietet noch viel mehr an Benefit: Mit ihm lässt sich jeder Tisch perfekt eindecken von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert. Und so geht“s: Ein Foto schießen, zum Beispiel von der verwendeten Porzellan-Serie von VEGA. Uploaden und abschicken – schon gibt“s Tipps zu passendem Besteck, Kaffeegeschirr und Gläser. Dieser Service gilt natürlich für alle VEGA Welten – von der Tischkultur über Einrichtung bis zu Küche und Accessoires. Der Service Assistent gibt auch Auskunft bei allen Wünschen rund um Bestellung, Produkte und zu weiteren Services wie Kataloganforderung, Musterbestellung und Versandstatus. „Mit dem VEGA Service Assistent bieten wir einen für die Gastronomie komplett neuen Online-Service, der für die Branche Maßstäbe setzt im persönlichen Kontakt“, bestätigt VEGA Geschäftsführer Mirko Lauer. „Wir sind überzeugt, dass Gastronomen dieses Angebot gerne wahrnehmen. Vor allem die formlose Bestellung per Foto ohne Suchen und die Beratungsleistung sind eine echte Innovation für die Branche. Unsere Empfehlung: Am besten selbst jetzt gleich testen unter http://www.vega-direct.com/whatsapp-service

Antwort sofort
Der VEGA Service Assistent ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar. VEGA antwortet garantiert innerhalb von wenigen Minuten. Zusätzlich ist VEGA weiterhin kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz erreichbar unter Telefon 0800 / 2 332 262, Fax 0800 / 2 332 261 sowie online unter service@vega-direct.com und unter www.facebook.com/vegadirect

VEGA GmbH

VEGA – Immer eine Idee mehr: Unter diesem Motto ist das Unternehmen europaweit für seine Kunden tätig, stets im engen Erfahrungsaustausch und damit ganz nah an der Praxis.
Die zur E.M. Group Holding AG gehörende VEGA ist die führende Marke für Qualitätsprodukte aus dem Bereich Gastronomie-, Hotellerie- und Catering-Equipment. Mehr Infos unter www.vega-direct.com.

Firmenkontakt
VEGA GmbH
Monika Meyr
VEGA-Straße 2
86637 Wertingen
08272 807-143
monika.mayr@hoetelwaesche.de
www.vega-direct.com

Pressekontakt
Friends PR
Heike Siebert
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 420 99 96
0821 420 99 98
heike.siebert@friends-media-group.de
www.friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-klick-per-foto-bestellen/

Professionelle Fotografie: Foto Arppe in Rostock

Besondere Momente und hochwertige Fotos können nur von einem professionellen Fotografen aufgenommen werden. Die Fotografen des Fotostudios Foto Arppe in Rostock setzen ihre Kunden gekonnt in Szene.

Fotos halten Erinnerungen für die Ewigkeit fest. Jedoch sollten sie professionell gemacht und hochwertig sein, damit man lange Spaß an den Bildern haben kann. Die empathischen Fotografen des Fotostudios Foto Arppe in Rostock fangen die besonderen Momente gekonnt ein und sorgen so für unvergessliche Bilder. Die beiden Studios von Foto Arppe befinden sich an zwei Standorten in Rostock. Mit exzellenter Ausstattung in den Studios wird jedes Foto ein besonderes Highlight. Die Kombination aus fundiertem Fachwissen und moderner Digitaltechnik machen das Fotostudio Foto Arppe zum optimalen Ansprechpartner. Als ehemaliger Ausbildungsbetrieb hat Foto Arppe schon zahlreiche Profi-Fotografen ausgebildet.

Fotografie auf hohem Niveau

Die Fotografen wissen: Nur wenn sie sich intensiv mit ihren Kunden beschäftigen und auseinandersetzen, können großartige Fotos entstehen. Denn das Zusammenspiel zwischen Fotograf und Model baut auf einer Vertrauens-Basis sowie einer Wohlfühl-Atmosphäre auf. So kann der einzigartige Charakter jedes Menschen eingefangen und abgelichtet werden. Ob Porträtfotos, Hochzeitsfotos oder Babybauch-Shooting: Individualität, Authentizität und Ausstrahlung stehen bei jedem Shooting im Mittelpunkt. So entstehen Fotos, die den Charakter dieser besonderen Momente festhalten und verewigen.

Über:

Foto Arppe u. Heisenberg GbR
Herr Wolff-Rüdiger Arppe
Rungestraße 16
18055 Rostock
Deutschland

fon ..: 0381 4923162
web ..: http://www.foto-arppe.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Foto Arppe u. Heisenberg GbR
Herr Wolff-Rüdiger Arppe
Rungestraße 16
18055 Rostock

fon ..: 0381 4923162
web ..: http://www.foto-arppe.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/professionelle-fotografie-foto-arppe-in-rostock/

YAAY or NAAY: Nach überwältigenden 80000 Foto-Bewertungen in wenigen Testtagen geht die Abstimm-App YAAY or NAAY für IOS und Android offiziell online!

YAAY or NAAY: Nach überwältigenden 80000 Foto-Bewertungen in wenigen Testtagen geht die Abstimm-App YAAY or NAAY für IOS und Android offiziell online!

(Mynewsdesk) Berlin, 18.01.2016 – Am 02. November 2015 starteten wir die offene Testphase der YAAY or NAAY App ( www.YAAYorNAAY.com ). Ziel war es, herauszufinden, ob das aus dem Dating bekannte Wischen von Fotos auch als Bedienkonzept bei Abstimmungen bzw. Foto-Fragen generell verwendet werden kann.

Den Usern wurde ein neues Konzept an die Hand gegeben, das den Prozess des Meinung-Gebens und -Sammelns vereinfacht sowie den Spaß und Usernutzen steigert. Mit einem Links-/NAAY- oder Rechts-/YAAY-Wisch mussten sich die User bei jedem Foto entscheiden, abstimmen und ihre Meinung preisgeben. Mit wenigen Klicks konnten eigene Abstimmungen erstellt werden.

Mit überwältigenden 80000 Foto-Bewertungen, ausgesprochen langen Sitzungen pro User und sehr guten weiteren Kennzahlen in nur wenigen Testtagen haben die User das Konzept unmittelbar angenommen und bestätigt. Dank dieser positiven Resultate konnten wir uns seitdem darauf konzentrieren, Fehler zu beheben, das Konzept zu verfeinern, eine adäquate IT-Infrastruktur in Deutschland aufzubauen und eine optimierte Version der App fertigzustellen, die per sofort allen Usern (zunächst) im deutschsprachigen Raum zur Verfügung gestellt wird.

Wir freuen uns auf die weitere Reise! Ein Dank geht an alle, die uns unterstützt haben, die App derart voranzubringen: User, die uns regelmäßig ihr Feedback mitteilten, Freunde & Familie, die das Team stets unterstützt haben, und Investoren wie insbesondere die Agentur für Arbeit, die mit dem Gründungszuschuss die anfängliche Basis der App-Entwicklung legte.

Die App ist im IOS und Android-Store verfügbar unter http://now.yaay.me/2016 .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4mwmhw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/yaay-or-naay-nach-ueberwaeltigenden-80-000-foto-bewertungen-in-wenigen-testtagen-geht-die-abstimm-app-yaay-or-naay-fuer-ios-und-android-offiziell-online-20385

=== APP: YAAY or NAAY (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/52ypvq

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/app-yaay-or-naay

Die YAAY or NAAY App ist ein Produkt der Couch Ventures GmbH, Investor und operativer Manager für neue Mobile Apps, Internetplattformen und Technologie-Lösungen.

Gegründet in 2015, verfügen die Partner und Geschäftsführer, Dr. Maximilian Mülke und Harald Doderer, über langjährige Erfahrungen als Gründer und Mitarbeiter von diversen Start-ups.

Die YAAY or NAAY App ist das erste Produkt, das vollständig in der Couch Ventures GmbH gegründet, entwickelt und veröffentlicht wurde.

Firmenkontakt
Couch Ventures GmbH
Harald Doderer
Pappelallee 81
10437 Berlin
+49 30 23 13 29 37
presse@yaayornaay.com
http://www.themenportal.de/it-hightech/yaay-or-naay-nach-ueberwaeltigenden-80-000-foto-bewertungen-in-wenigen-testtagen-geht-die-abstimm-app-yaay-or-n

Pressekontakt
Couch Ventures GmbH
Harald Doderer
Pappelallee 81
10437 Berlin
+49 30 23 13 29 37
presse@yaayornaay.com
www.yaayornaay.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yaay-or-naay-nach-ueberwaeltigenden-80000-foto-bewertungen-in-wenigen-testtagen-geht-die-abstimm-app-yaay-or-naay-fuer-ios-und-android-offiziell-online/

Simulus Hexacopter GH-60.clv mit Kamera und Fernbedienung

6 Rotoren für stabilen Flug, Kamera und Live-View für tolle Aufnahmen

Simulus Hexacopter GH-60.clv mit Kamera und Fernbedienung

Simulus Hexacopter GH-60.clv mit Kamera, Fernbedienung, Live-View, www.pearl.de

In diesem Komplettpaket von Simulus ist alles enthalten, was man für das ultimative Flugdrohnen-Erlebnis benötigt: Ein robust verarbeiteter, flugstabiler Hexacopter mit LED-Beleuchtung, ein Kamera-Modul mit hochwertiger Optik, eine 2,4-GHz-Fernbedienung für störungsfreien Betrieb sowie ein Live-View-Monitor, über den man schon während des Fluges seine Umgebung aus der Vogelperspektive betrachten kann.

Sechs Rotoren mit jeweils eigenem Motor sorgen dafür, dass die Flugdrohne perfekt in der Luft liegt und jedes Manöver reibungslos ausführt. Dank Schwebemodus hält sich der Hexacopter von allein stabil in der Luft – ganz ohne Ihr Zutun! Und mit der praktischen Rückflug-Funktion stellt man sicher, dass die Drohne nicht verloren geht.

26 helle Positions-LEDs vorne, hinten, oben und unten sorgen dafür, dass der Hexacopter auch im Dunkeln und in großer Entfernung immer gut zu sehen ist. Seine Flugrichtung ist immer eindeutig erkennbar, sodass sich das Fluggerät über die vollausgestattete Fernbedienung jederzeit sicher und präzise navigieren lässt.

Dank integriertem, hochwertigem Kamera-Modul macht man atemberaubende Luftaufnahmen und hält seine Flüge auf Foto und Video fest. Über den Live-View-Monitor hat man die Umgebung des Hexacopters immer perfekt im Blick und steuert ihn zielsicher zum nächsten Landeplatz. Die gepolsterten Kufen sorgen dabei für ein sanftes Aufsetzen.

– Hexacopter-Drohne mit Kamera-Modul und Live-View-Fernbedienung
– Stabile Konstruktion aus hochwertigem Kunststoff und robusten Aluminium-Streben
– 6 Rotoren mit jeweils eigenem Motor
– Gepolsterte Landekufen
– 12 Bewegungen: hoch/runter, vorwärts/rückwärts, Drehung links/rechts, Bewegung links/rechts, Neigung in 4 Richtungen
– 26 Positions-LEDs für perfekte Sichtbarkeit: 10x grün hinten unten, 10x weiß vorne unten, 6x grün vorne oben
– Reichweite: bis zu 500 m
– Funkfrequenz: 2,4 GHz
– Fernbedienung mit 2 Steuerhebeln und 9 Funktions-Schaltern/-Knöpfen
– Automatischer Rückflug: Bei aktivierter Funktion fliegt die Drohne selbstständig zum Ausgangspunkt zurück
– Schwebemodus: Bei aktivierter Funktion hält die Drohne selbstständig ihre Flughöhe
– Kameramodul mit hochwertiger Optik
– Live-View-Monitor mit First-Person-View während des Fluges und Anzeige aufgenommener Fotos und Videos, 11,15 cm / 4,4″ Diagonale
– microSD-Slot am Kameramodul
– Stromversorgung Drohne/Kamera: Hochleistungs-Akku mit Li-Ion-Technologie, 7,4 V, 1.500 mAh (bis zu 10 – Min. Flugzeit, ca. 2,5 Std. Ladezeit)
– Stromversorgung Fernbedienung/Monitor: 6 Batterien Typ AA Mignon, 1,5 V (bitte dazu bestellen)
– Maße: 54 x 47 x 21 cm, Gewicht: 540 g
– Hexacopter mit 6 Rotoren inkl. 4 Ersatz-Rotoren, Ersatzschrauben, Schraubenzieher, Akku-Pack, Akku-Ladegerät, Kamera-Modul mit Verbindungskabel, 4-GB-microSD-Speicherkarte, USB-Kartenleser,
Fernbedienung, Live-View-Monitor mit Verbindungskabel und deutscher Anleitung

Preis: 299,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 899,90 EUR
Bestell-Nr. NX-1340 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX1340-4402.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/simulus-hexacopter-gh-60-clv-mit-kamera-und-fernbedienung/

Warum es am Rhein so schön ist

Neuer Bildband mit besonderen Motiven – Die besten Fotopunkte zwischen Bingen Köln schnell finden

Warum es am Rhein so schön ist

160 besondere Fotos

KOBLENZ. Die Zollburg Pfalzgrafenstein im sanften Mondlicht, die Loreley im mystischen Morgennebel und der Drachenfels im tiefen Abendrot: Andreas Pacek hat für seinen neuen Bildband besondere Stimmungen an besonderen Orten eingefangen. Auf 140 Seiten zeigt das Bilder-Buch „Leuchtender Rhein“, warum mehr als 25 Millionen Tagesgäste pro Jahr das Mittelrheintal besuchen – und immer wieder staunen.

Fast 10 000 Kilometer hat der Fotograf auf seiner Motivsuche zurückgelegt – und entstanden ist ein Bildband mit vielen bekannten und zahlreichen unbekannten besonderen Stationen im Rheintal zwischen Bingen und Köln. Als Besonderheit enthält das Buch zehn QR-Codes mit denen sich Smartphone-Besitzer zu den besten Fotopunkten im Rheintal navigieren lassen können – Punkte, die Fotograf Pacek oft lange gesucht hat. Mehr als 160 Fotos sind das Ergebnis einer fast zehnjährigen Schatzsuche und zeigen neue faszinierende Ansichten des Mittelrheins. Und sie beweisen: Das Rheintal ist trotz Bahnstrecken und Industrieanlagen an den Ufern ein besonderes Stück Erde geblieben – und oft tatsächlich auch noch so, wie sie Maler, Dichter und Denker wie William Turner, Clemens Brentano oder Johann Wolfgang Goethe beschrieben haben. Kurze Texte in Deutsch und Englisch führen zu Geschichte und Geschichten einer der bekanntesten deutschen Flusslandschaften.

Buchtipp: Leuchtender Rhein: 24,95 Euro, ISBN 978-3-942779-35-7, ideemediashop.de
Ebenfalls neu erschienen: Leuchtende Mosel: 24,95 Euro, ISBN: 978-3-942779-26-5

ideemedia gehört mit innovativen Bildbänden, Wander- und Freizeitbüchern zu den erfolgreichsten Anbietern von regionalen Freizeitführern auf dem deutschen Markt. ideemedia berät Firmen und Verbände bei der Konzeption und Gestaltung von Beilagen, Büchern, Chroniken und Mitarbeiter- und Kundenzeitschriften. ideemedia entwickelt redaktionelle Konzepte und produziert druckfertig Texte und Fotos für Tageszeitungen und Zeitschriften in Europa. Bei ideemedia arbeitet ein kreatives Team aus mehr als 20 Redakteuren, Fotografen und Mediengestaltern.

Kontakt
ideemedia GmbH
Uwe Schoellkopf
Karbachstr. 22
56567 Neuwied
02631 99960
kontakt@idee-media.de
http://www.ideemediashop.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/warum-es-am-rhein-so-schoen-ist/

RINGFOTO: 50 Jahre erfolgreich im Verbund

RINGFOTO als Europas größter Fotoverbund feierte während Herbstmesse 50-jähriges Bestehen – Verbundkonzept als Zukunftsmodell für den Einzelhandel – Anforderungen an lokalen Handel steigen

RINGFOTO: 50 Jahre erfolgreich im Verbund

GF Michael Gleich, Leitung Marketing/Vertrieb Claudia Endres, Verwaltungsratsvors. Rainer Schorcht. (Bildquelle: @Bernd Böhner)

Die RINGFOTO-Gruppe mit Sitz in Fürth, Europas größter Fotoverbund, kann 2015 auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. In dieser Zeit verzeichnet die Verbundgruppe ein kontinuierliches Wachstum.
Ein Pressegespräch fand anlässlich der Händlermesse im Oktober 2015 in Erlangen statt.

„Die Imagingbranche muss aufgrund ständiger technischer Neuerungen und hoher Ansprüche ihrer Kunden extrem exibel agieren“, erklärte Geschäftsführer Michael Gleich, „doch der Einzelhandel kann neben dem Ladengeschäftsbetrieb nicht immer alle Anforderungen an eine aktuelle Produktpalette, konkurrenzfähige Preispolitik und modernes Marketing mit Nutzung aller Vertriebskanäle erfüllen. Konsequente Arbeitsteilung ist unser Erfolgsrezept: strategische und taktische Leistungen durch die Zentrale und operative, selbständige Führung der Geschäfte durch unabhängige Unternehmer.“
Mitglieder können so von günstigen Einkaufskonditionen profitieren, Exklusivmarken in ihr Sortiment aufnehmen oder sich bei der Konzeption ihres Ladengeschäfts beraten lassen.
Auch Marketingkonzepte, Werbematerialien oder Vertriebskanäle wie ein Online-Shop werden von der Verbundgruppe für den Handel entwickelt.

1965 von einigen Fotofachhändlern gegründet, war es bereits damals erklärte Absicht von RINGFOTO, das Einkaufs- und Vertriebspotenzial im deutschen Imaging-Fachhandel durch weitsichtige Maßnahmen zu konzentrieren.
Heute gehören zur Verbundgruppe deutschlandweit rund 1.450 Fachgeschäfte sowie fast 500 Geschäfte im Ausland.
Alle Mitglieder sind unabhängige Unternehmer – die Verbundgruppe führt keine eigenen Filialen und kein Franchisesystem.

Dass diese Verbund-Strategie seit 50 Jahren aufgeht, zeigt das Wachstum sowohl der Mitglieder- als auch der Umsatzzahlen. Lag der Umsatz des Verbundes 1985 noch bei 46 Mio. Euro, stieg er bis 1995 auf 162 Mio. Euro und 2005 auf 260 Mio. Euro.
Aktuell blickt RINGFOTO wieder auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Der konsolidierte Konzernumsatz (einschl. Österreich und Niederlande) lag 2014 bei 289,8 Mio. Euro und damit 2% über dem Vorjahr. Ebenso geht die Verbundgruppe für das Jahr 2015 wiederum von steigenden Umsätzen aus.
Laut GfK vom August 2015 sei der Fotofachhandel mit einem Anteil von 37% der stärkste Vertriebskanal in Deutschland – und daran habe RINGFOTO einen Anteil von mehr als 60%.

Kritisch äußerte sich der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Rainer Th. Schorcht, zu der Dumping-Preispolitik des reinen Online-Handels. „Unsere Händler vor Ort haben höhere Fixkosten etwa durch Fachpersonal und Ladenmieten – und ohne Unterstützung durch die Politik für den selektiven Vertrieb kaum eine Möglichkeit, den Billigstpreisen dauerhaft etwas entgegenzusetzen.“

„Ohne Verbund geht in Zukunft im mittelständischen Einzelhandel nichts, egal in welcher Branche“, war auch das klare Statement von Key Note-Sprecher Professor Dr. Dirk Morschett der Universität Fribourg/Schweiz und Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Management.

Die RINGFOTO GmbH & Co. ALFO Marketing KG mit Sitz in Fürth/Bay. wurde 1965 gegründet. Sie ist Europas größter Fotoverbund und unterstützt ihre Mitglieder mit vielfältigen Service-Leistungen im Bereich Einkauf, Vertrieb, Marketing und Beratung.
Über 1.500 Mitglieder, fast 2.000 Vertriebsstellen und mehr als 1 Mrd. EUR Außenumsatz der Mitglieder (2014) stehen für den Erfolg und die Leistungsfähigkeit der RINGFOTO-Gruppe.
Mit Tochtergesellschaften in Österreich und den Niederlanden sowie Händlern in Luxemburg, Italien und Tschechien zeigt RINGFOTO auch international eine starke Präsenz.
Alle Mitglieder sind selbständige Fachhändler. RINGFOTO betreibt kein Franchise-System.
Am Sitz der Zentrale in Fürth sind aktuell ca. 120 Mitarbeiter tätig.
Zweimal jährlich veranstaltet RINGFOTO für seine Händler in Erlangen eine Messe, auf der rund 100 Anbieter Innovationen aus dem Foto- und Mobiltelefonbereich präsentieren.

Firmenkontakt
RINGFOTO GmbH & Co. ALFO Marketing KG
Claudia Endres
Benno-Strauß-Str. 39
90763 Fürth
+49 911 6585-0
kontakt@ringfoto.de
www.ringfoto.de

Pressekontakt
RINGFOTO Leitung Marketing/Vertrieb
Claudia Endres
Benno-Strauß-Str. 39
90763 Fürth
+49 911 6585 -139
+49 911 6585 -267
cendres@ringfoto.de
www.ringfoto.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ringfoto-50-jahre-erfolgreich-im-verbund/

Neue 2016-Versionen und Game Control von MAGIX bei Quinta

Jena, 19. Oktober 2015 – Seit 5 Jahren vertreibt die Quinta GmbH die professionellen Produkte von MAGIX zum Thema Foto-, Audio- und Videobearbeitung sowie Grafik- und Webdesign. Ab sofort gibt es mehrere neue Releases von MAGIX Bestsellern.

Neue 2016-Versionen und Game Control von MAGIX bei Quinta

Ab sofort gibt es mehrere neue Releases von MAGIX Bestseller-Titeln.

Neu im Sortiment ist zudem MAGIX Game Control, welches leidenschaftlichen Gamern alle Funktionen für ein flüssiges Spieleerlebnis auf dem PC bietet. Die Performance wird überwacht und kann bei Bedarf gesteigert werden. Mit der kostenlosen Second Screen App behält man Rechner- und Netzwerkleistung jederzeit im Blick, ohne das Spiel zu unterbrechen. Erfolge können per Bildschirmaufnahme ausgezeichnet und als HD-Video direkt online geteilt werden.

„Durch die neuen Versionen werden die MAGIX Produkte regelmäßig überarbeitet, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Durch stetige Erweiterungen der Software selbst sowie auch des Produktportfolios kann den Kunden ein breites und vor allem hochwertiges Sortiment im Bereich Multimediasoftware angeboten werden“, sagt Matthias Pohl, Vertriebsleiter bei der Quinta GmbH.

Weitere neue Versionen sind unter anderem die gesamte MAGIX Video Deluxe Reihe, MAGIX Foto Premium 2016, MAGIX Musik Maker 2016 (Live/Control) sowie MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten 8 (Premium).

Alle Titel von MAGIX können ab sofort wie gewohnt vom Fachhandel direkt über Quinta bezogen werden.

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Kontakt
Quinta GmbH
Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena
+49 (3641) 573 3855
presse@quinta.biz
http://www.quinta.biz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-2016-versionen-und-game-control-von-magix-bei-quinta/

OctaCam HD-Kamera-Uhr VA-720 mit 720p-HD-Video, 3 IR-LEDs

Ganz spontan und unauffällig HD-Videos oder Fotos mit 12 MP aufnehmen

OctaCam HD-Kamera-Uhr VA-720 mit 720p-HD-Video, 3 IR-LEDs

OctaCam HD-Kamera-Uhr VA-720 mit 720p-HD-Video, 3 IR-LEDs, 8 GB, www.pearl.de

Jetzt schüttelt man ganz einfach HD-Videos aus dem Ärmel! Denn hinter dem sportlich-maskulinen Design der Kamera-Uhr von OctaCam versteckt sich modernste Mini-Cam-Technik: Die 720p-HD-Auflösung und flüssige 30 Bilder pro Sekunde sorgen für scharfe, detailreiche Aufnahmen!

Spontane Eindrücke und besondere Erlebnisse lassen sich ganz bequem mit der neuen Kamera-Uhr mit einer Auflösung von 12 Megapixel festhalten!

Immer und überall: Mit dieser Kamera-Uhr kann man jederzeit und sofort filmen. Ob auf dem Kindergeburtstag oder beim Grillen in netter Gesellschaft ist: Personen lassen sich mit der unauffälligen Kamera ganz natürlich auf Video und Foto bannen – ohne Grimassen oder ungewolltes Posieren!

– 2in1: HD-Camcorder mit Nachtsicht-Funktion und Sportliche Uhr im Chronographen-Look
– 3 Infrarot-LEDs für Ausleuchtung im Nahbereich auch bei Dunkelheit (Reichweite: ca. 25 cm)
– Hochwertige Mini-Kamera eingearbeitet ins Zifferblatt
– HD-Videos mit 30 Bildern/Sek.: 1280 x 720 Pixel, AVI mit MJPEG-Kompression
– Für Schnappschüsse: Fotos (JPEG) mit einer Auflösung von 12 MP
– Extragroßer Speicher: 8 GB für bis zu 90 Minuten Video
– Leistungsstarker Li-Po-Akku mit 250 mAh: für bis zu 60 Minuten Video-Aufzeichnung
– Integriertes Mikrofon auch für reine Tonaufnahmen
– Datentransfer über USB
– Kompatibel mit Windows, OS X & Linux
– Maße: Ziffernblatt Ø 46 mm, Dicke 13 mm
– Für Armumfang bis ca. 23,5 cm
– Gewicht: 144 g
– Kamera-Uhr inklusive USB-Kabel und deutscher Anleitung

Preis: 79,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 149,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3798 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3798-1320.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/octacam-hd-kamera-uhr-va-720-mit-720p-hd-video-3-ir-leds/

Journalistenpreis PUNKT: Multimedia-Reportage 1 oder 0, Leben oder Tod und Fotoserie Schnarcher ausgezeichnet

Journalistenpreis PUNKT: Multimedia-Reportage 1 oder 0, Leben oder Tod und Fotoserie Schnarcher ausgezeichnet

(Mynewsdesk) Beim Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT stehen die diesjährigen Gewinner fest: In der Kategorie Multimedia überzeugte die von Thomas Reintjes und einem Team des Deutschlandfunks produzierte Online-Reportage „1 oder 0, Leben oder Tod“ die Jury. Für ihre siebenteilige Bilderserie „Schnarcher“ wird Karoline Tiesler in der Kategorie Foto ausgezeichnet. Das acatech Fotostipendium erhält der Fotojournalismus-Student Konrad Lippert. Die von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ausgelobten Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Zusammen mit einem Team des Deutschlandfunks realisierten der freischaffende Autor Thomas Reintjes und die Redakteure Christiane Knoll und Markus Waldhauser die Multimedia-Reportage „1 oder 0, Leben oder Tod“, die sich mit dem Einsatz unbemannter Systeme wie Roboter oder Drohnen in der Kriegsführung beschäftigt. Die Jury lobt sowohl die Relevanz des Themas als auch dessen sachkundige, differenzierte und sensible Darstellung, die durch die Zusammenführung unterschiedlicher Medienkanäle unterstützt wird. Basierend auf einem zunächst unabhängig produzierten Hörfunk-Feature stellen Reintjes und sein Team die zur Verfügung stehenden militärischen Systeme ausführlich dar und beschreiben die politisch-gesellschaftliche Debatte sowie die mit dem Einsatz dieser Technologien verbundenen Ambivalenzen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich selbständig durch die in vier Kapitel gegliederte Reportage zu klicken und die angebotenen Meinungen und Quellen aufzurufen. Als vorbildlich beschreibt die Jury die Integration von Videos, O-Tönen und akustischer Elemente – entsprechend den Ausschreibungskriterien des Preises wird hiermit ein Mehrwert erzielt, der mit den Einzelkanälen nicht realisierbar wäre. Für den Deutschlandfunk waren Boris Bittner, Richard Weiß, Michael Jodaitis, Mirko Tzotschew, Markus Heidmeier und Nicola Balkenhol (Projektverantwortliche) an der Reportage beteiligt.

Somnotron, Kinnband, Nasenspange – in ihrer Fotoserie „Schnarcher“ präsentiert Karoline Tiesler dem Betrachter verschiedene medizinische Hilfsmittel, die dem Schlafapnoe-Syndrom, einer Form der Schlafstörung, vorbeugen. Die Produkte sollen beispielsweise helfen, die Nasenwege offen und den Mund geschlossen zu halten oder die Patienten mit zusätzlichem Sauerstoff zu versorgen. Die PUNKT-Jury zeigt sich fasziniert von der unkonventionellen Auseinandersetzung der jungen Fotografin mit den Themen Schlaf und Schlafstörung. Jedes der sieben Motive verlangt nach einer Erklärung und weckt damit die Neugier des Betrachters: Was bedeutet es für den Mensch, wenn er nur noch schwer in den Schlaf findet? Führen diesen Produkte wirklich zu einem besseren, zu einem erholsameren Schlaf? Von der Jury lobend hervorgehoben wird auch die reduzierte Bildsprache, mit der Karoline Tiesler ihre „Hilfsmittel für Schnarcher“ inszeniert – zum Teil würden ihre Arbeiten wie grafische Illustrationen wirken.

Mit Unterstützung des acatech Fotostipendiums wird der freiberufliche Fotograf Konrad Lippert die Region südlich von Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt portraitieren. Geprägt ist die Landschaft durch ihre industrielle Strukturen: Auf dem Gelände der Leunawerke, dem einst größten Chemieunternehmen der ehemaligen DDR, haben sich moderne Raffinerien angesiedelt. Und im früheren Braunkohleabbaugebiet Geiseltal entwickelt sich zaghaft eine touristische Infrastruktur. Landleben und High-Tech-Industrie, Vergangenheit und Blick in die Zukunft – sowohl das Nebeneinander als auch der Gegensatz von Provinz- und Industrielandschaft sollen im Fokus des Projekts mit dem Titel „Brot, Wohlstand und Schönheit“ stehen. Die Jury überzeugt Konrad Lipperts Idee, den „Wandel vor unserer Haustür“ fotografisch zu dokumentieren. Jenseits bekannter Klischees wird der in Leipzig aufgewachsene Fotograf neben gesellschaftlichen Bezügen auch technische Aspekte in den Fokus seiner Reportage rücken.

Bereits im elften Jahr prämiert acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften mit dem Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT herausragende Text-, Bild- und Multimediabeiträge. In diesem Jahr werden Einsendungen in den Kategorien Multimedia und Foto ausgezeichnet. Zusätzlich vergibt acatech ein Fotostipendium. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Festveranstaltung der Akademie am 20. Oktober in Berlin statt.

Die Mitglieder der Multimedia-Jury sind:

* Prof. Dr. Friederike Herrmann, Professorin für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
* Reiner Korbmann, Wissenschaftsjournalist und Gründer von Science&Media,
Büro für Wissenschafts- und Technikkommunikation
* Christiane Riedel, Geschäftsführerin, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
* Prof. Dr. Andreas Schümchen, Professor für Journalistik, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
* Sandra Valentin, Executive Director, ]init[ AG für digitale Kommunikation
* Markus Weißkopf, Geschäftsführer, Wissenschaft im Dialog gGmbH
* Kathrin Zinkant, Redakteurin Wissen, Süddeutsche Zeitung

Die Mitglieder der Foto-Jury sind:

* Jörg Buschmann, Fotochef, Süddeutsche Zeitung
* Ellen Dietrich, Ressortleiterin Fotoredaktion, DIE ZEIT
* Judith Egelhof, Bildredaktion, Publicis Pixelpark
* Betty Fink, Freiberufliche Fotoredakteurin und Ausstellungsmanagerin
* Tobias Lehmann, Freiberuflicher Bildredakteur
* Heiner Müller-Elsner, Freiberuflicher Fotograf
* Christa Schraivogel, Bildredaktion, Fraunhofer-Gesellschaft

Bildhinweis: Collage aus sechs Motiven der ausgezeichneten Fotoserie „Schnarcher“ von Karoline Tiesler (Foto/Bildrechte: Karoline Tiesler). Foto darf nur in Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Journalistenpreis PUNKT der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften verwendet werden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/to96i3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/journalistenpreis-punkt-multimedia-reportage-1-oder-0-leben-oder-tod-und-fotoserie-schnarcher-ausgezeichnet-31444

Über acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zu den Mitgliedern der Akademie zählen herausragende Wissenschaftler aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. acatech finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern sowie durch Spenden und projektbezogene Drittmittel. Um die Akzeptanz des technischen Fortschritts in Deutschland zu fördern und das Potenzial zukunftsweisender Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zu machen, veranstaltet acatech Symposien, Foren, Podiumsdiskussionen und Workshops. Mit Studien, Empfehlungen und Stellungnahmen wendet sich acatech an die Öffentlichkeit. acatech besteht aus drei Organen: Die Mitglieder der Akademie sind in der Mitgliederversammlung organisiert; das Präsidium, das von den Mitgliedern und Senatoren der Akademie bestimmt wird, lenkt die Arbeit; ein Senat mit namhaften Persönlichkeiten vor allem aus der Industrie, aus der Wissenschaft und aus der Politik berät acatech in Fragen der strategischen Ausrichtung und sorgt für den Austausch mit der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Die Geschäftsstelle von acatech befindet sich in München; zudem ist acatech mit einem Hauptstadtbüro in Berlin und einem Büro in Brüssel vertreten.

Kontakt
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Christoph Uhlhaas
Hofgartenstraße 2
80539 München
+49 (0)30/2 06 30 96-42
uhlhaas@acatech.de
http://shortpr.com/to96i3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/journalistenpreis-punkt-multimedia-reportage-1-oder-0-leben-oder-tod-und-fotoserie-schnarcher-ausgezeichnet/

7links Home-Security-Rover HSR-1 mit HD-Video

Das Zuhause im Blick behalten – mobil und flexibel, von überall per App

7links Home-Security-Rover HSR-1 mit HD-Video

7links Home-Security-Rover HSR-1 mit HD-Video, weltweit fernsteuerbar, www.pearl.de

Wer wünscht sich nicht einen Roboter im Haus, der sich um alles kümmert? Unser neuer Home-Security-Rover von 7links bringt zwar kein Frühstück ans Bett, aber dafür überwacht er das Zuhause während man auf Reisen, im Urlaub oder bei der Arbeit ist.

Der kleine Helfer ist mit einer HD-Überwachungskamera, Gegensprechfunktion, LED-Beleuchtung, einem schwenkbaren Kamerakopf sowie zwei Kettenantrieben ausgestattet. Damit lässt man ihn per Smartphone und Tablet-PC durchs Haus flitzen und sieht per Live-Bild, was bei einem zu Hause gerade los ist. Ebenso kann man sich den aktuellen Batterie-Ladestand von überall über das Smartphone und Tablet anzeigen lassen.

Auch von unterwegs hat man alles im Blick: der Home-Security-Rover lässt sich per App ganz bequem aus der Ferne bedienen! Vorwärts, rückwärts, links, rechts sowie Kameraschwenks werden einfach per Joystick auf dem Smartphone-Display gesteuert. Ebenso kann man das LED-Licht einschalten oder Fotos und Videos aufnehmen. Es ist sogar möglich, mit der Personen in der Nähe zu sprechen!

Dank Bewegungserkennung alarmiert einen der Sicherheits-Roboter, sobald sich in seinem Blickfeld etwas Unerwartetes tut.

Über das integrierte WiFi-Modul wird der Security-Rover bequem mit dem Heim-Netzwerk verbunden: so ist er auch von unterwegs jederzeit übers Internet per App erreichbar! Clever: Geht der Akku zur Neige, fährt der Roboter auf die Ladestation, sobald man ihm den Befehl dazu gibt.

– Weltweit fernsteuerbarer Home-Security-Rover mit HD-Video und 2-Wege-Audio
– Kamerakopf um 120 Grad; vertikal schwenkbar
– Doppelte Kettenantriebe für volle Beweglichkeit um 360 Grad
– Weißes LED-Licht zur Ausleuchtung im Dunkeln (Helligkeit: 12 cd)
– Vorführ-Modus: direkte Verbindung zwischen Rover und App via WLAN
– Bewegungserkennung: Schlägt Alarm, wenn eine Bewegung im Bildfeld registriert wird
– Drehbare Ladestation: So hat man auch beim Akkuladen immer alles im Blick!
– Selbstständiges Aufladen: Auf App-Befehl fährt der Security-Rover selbstständig auf die Ladestation
– Selbstständiges Aufrichten: Auf App-Befehl richtet sich der Security-Rover selbstständig wieder auf, wenn er z.B. durch Kontakt mit einem Hinderniss umgekippt ist
– Gegensprechfunktion dank 2-Wege-Audio und eingebautem Lautsprecher
– Status-LEDs (rot / blau) zur Anzeige des Akku-Ladezustands und der Betriebsbereitschaft
– 2 Bildqualitäts-Stufen: „High“ für höchste Übertragungsqualität bei höherem Datenaufkommen, Low“ für schnelleren Bildaufbau bei verringerter Auflösung
– Max. Foto-/Videoauflösung: 960 x 720 Pixel
– Fotos und Videos werden direkt per App auf dem Smartphone oder Tablet-PC gespeichert
– Audio-Aufnahme über eingebautes Mikrofon
– Integriertes WLAN-Modul: Unterstützt 2,4-GHz-Netze der Standards 802.11b/g/n mit bis zu 150 Mbit/s Datenübertragungsrate
– Laufzeit zwischen den Ladevorgängen: bis zu 2 Std.
– Stromversorgung: integrierter Li-Po-Akku (1.200 mAh), lädt über Ladestation oder Micro-USB-Anschluss
– Systemvoraussetzungen der App: Android ab Version 4.1, iOS ab Version 6 (kostenlos erhältlich bei Google Play und im App Store)
– Maße Rover: 110 x 90 x 110 mm, Gewicht: 215 g
– Maße Ladestation: 145 x 25 x 152 mm, Gewicht: 93 g
– Home-Security-Rover inkl. Ladestation, USB-Ladekabel (1 m) und deutscher Anleitung

Preis: 179,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 399,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3799 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3799-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/7links-home-security-rover-hsr-1-mit-hd-video/

Profi-Fotos als neuer online-Service der Alpenwelt Karwendel

Mit der neuen online-Bilddatenbank bietet die Alpenwelt Karwendel Medien und Marketing-Partnern Fotos aus Oberbayern zum Thema Wandern, Bike, Wintersport oder Kultur.

Profi-Fotos als neuer online-Service der Alpenwelt Karwendel

Radfahrer am Ferchensee / Alpenwelt Karwendel (Bildquelle: Wolfgang Ehn)

Mittenwald / Krün / Wallgau – 1.650 Bilder umfasst die neue Bilddatenbank der Alpenwelt Karwendel Tourismus GmbH . Auf eine „best-of“ Auswahl dieser Bilder aus der oberbayerischen Urlaubsregion rund um Mittenwald, Krün und Wallgau können Vermieter und Medien ab sofort kostenlos zugreifen. Je 20 Fotos sind in den Kategorien „Sommer aktiv“, „Winter aktiv“, „Kultur“ sowie „Landschaft“ verfügbar, das Angebot wird laufend aktualisiert und erweitert.

Bislang musste das Alpenwelt-Team bei jeder Anfrage die Bilder individuell sichten und versenden. Nun können Vermieter und Medien selbst per Mausklick auswählen und die Motive ihrer Wahl inklusive Nutzungsrechte bequem herunterladen. Individueller Service ist dennoch nach wie vor möglich: Mithilfe eines zip-Links kann das Alpenwelt-Karwendel-Team spezielle Anfragen gezielt beantworten. In beiden Fällen hilft die Suchfunktion, bei der man die Datenbank unter anderem nach Schlagworten, Fotografen, Jahreszeiten oder Orten durchforsten kann.

„Mit der neuen Bilddatenbank bieten wir Vermietern, Vertriebspartnern und Bildredakteuren einen viel besseren Service. Aber auch viele interne Prozesse, wie die Aktualisierung unserer Homepage werden damit effizienter“, so Sandra Hibler, die das Projekt gemeinsam mit der Marketing-Abteilung und der Aufwind Group in Bahlingen aus der Taufe hob. Mehrere Monate des Sichtens, Entrümpelns, Sortierens und Verschlagwortens liegen hinter ihr. Somit hat das Team der Alpenwelt Karwendel das aufwändige Kapitel abgeschlossen und kann damit sich selbst, aber vor allem wichtigen Partnern die Arbeit erleichtern.

Medienvertreter oder Vertriebspartner, welche die neue online-Bilddatenbank der Alpenwelt Karwendel kostenlos nutzen möchten, erhalten die Zugangsdaten mit einer E-mail an marketing@alpenwelt-karwendel.de .

„Wo Natur von Herzen kommt“, lautet das Credo der Alpenwelt Karwendel, der oberbayerischen Urlaubsregion um Mittenwald, Krün und Wallgau. Sie liegt rund 100 km südlich von München im Werdenfelser Land, nahe der Grenze zu Tirol. Die frisch entsprungene Isar fließt mitten durch diese Urlaubsregion in Bayern. Rund 700 km Wanderwege und 1.000 Kilometer Fahrrad- und Mountainbike-Routen führen durch landschaftliche Vielfalt. Urlauber schätzen die neun Bergseen als Bade- und Rastplätze, Naturkenner und Fotografen aus aller Welt die artenreichen Buckelwiesen und Isarauen sowie die Blütenmeere mit Panorama. International ließ man mit Deutschlands höchst gelegenem Naturinformationszentrum, der „Bergwelt Karwendel“ auf 2300 Metern aufhorchen, das von der Alpenkonvention ausgezeichnet wurde. Die Region ist auch Heimat des Ex-Biathlon-Stars Magdalena Neuner. Im Winter kann man der Wallgauerin auf dem 150-km-Loipennetz und beim Gäste-Biathlon nacheifern. Könner schätzen Deutschlands längste Skiroute im Dammkar, Familien das gemütliche Skigebiet samt Rodelbahn am Kranzberg. Auch bei Kulturfreunden punktet die Alpenwelt Karwendel mit Ursprünglichkeit: Sie ist gespickt mit kunstvollen Lüftlmalereien und echtem Brauchtum. Mittenwald ist zudem bekannt für seine lebendige, über 330 Jahre alte Geigenbau-Tradition.

Firmenkontakt
Alpenwelt Karwendel Mittenwald Krün Wallgau Tourismus GmbH
Carina Zielinski
Dammkarstraße 3
82481 Mittenwald
08823-3381
info@alpenwelt-karwendel.de
http://www.alpenwelt-karwendel.de

Pressekontakt
peak pr – Berge, Natur, Tourismus
Andrea Schmölzer
Riedener Weg 41
82319 Starnberg
(08151) 773 773
schmoelzer@peak-pr.de
http://www.peak-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/profi-fotos-als-neuer-online-service-der-alpenwelt-karwendel/

Bunte, neue Blogwelt

Die neue Plattform TRUSTED-BLOGS fächert die Welt der Blogs neu auf

Bunte, neue Blogwelt

TRUSTED-BLOGS Magazinansicht (Bildquelle: TRUSTED-BLOGS)

Hunderttausende Blogs gibt es allein in Deutschland – viele brillante Autoren und Filmer, die sich ihren Themen mit Hingabe widmen, deren Texte und Videos aber oft im Überangebot des Internet von Lesern nicht gefunden werden. Manche Leser haben bereits ihre Lieblingsblogger und Lieblingsthemen. Die interessanten Artikel zusammensuchen mussten sie sich bisher selbst. Bis jetzt: Denn die neue Plattform TRUSTED-BLOGS stellt jedem Nutzer sein eigenes Blog- Magazin nach seinen persönlichen Vorlieben zusammen. Aktuell, individuell und kostenlos.

Bei TRUSTED-BLOGS wählt der Leser einfach seine Lieblingsthemen aus verschiedenen Sparten wie Food, Sport, DIY, Reisen oder anderen aus. Das Portal stellt ihm dann sein ganz persönliches Magazin aus einer Vielzahl registrierter Blogs zusammen. „Wir präsentieren die bunte Welt der Blogs so auf eine völlig neue Art“, sagt Gründer Eduard Andrae. „Wir nehmen dem Nutzer die Arbeit ab und sammeln alle für ihn interessanten Beiträge, so dass er die Vielfalt der Posts in hoher Qualität in seinem eigenen Magazin entdecken kann.“ Außerdem kann jeder Leser die einzelnen Beiträge bewerten und die Blogger so animieren, über für ihn interessante Themen zu schreiben.

Chance für Blogger

Zum Start des Portals meldeten sich bereits 350 Blogger aus ganz Deutschland an. Andrae und sein Partner Rüdiger Schmidt rechnen mit bis zu 1500 teilnehmenden Blogs bis zum Ende des Jahres. Für Blogger ist der Aggregator eine effektive Möglichkeit neue Leser zu gewinnen und so mehr Bekanntheit und Anerkennung zu bekommen. Die Registrierung und Nutzung des Portals ist kostenlos. Die Beiträge werden auf TRUSTED-BLOGS übersichtlich und als News angezeigt, den ganzen Text gibt es dann direkt im Blog. So steigern Blogger ohne Investitionen und Verpflichtungen ihre Reichweite. Jeder Klick verbessert dabei das Ranking des Bloggers, womit er direktes Feedback seiner Leser erhält. „Wir freuen uns auf die kommenden Monate und versprechen diverse spannende Aktionen. Mehr verraten wir noch nicht“, so Andrae abschließend.

Weiterführende Informationen finden Interessenten unter:
www.trusted-blogs.com

TRUSTED-BLOGS bietet jedem Leser sein individuelles Blog-Magazin. Der Nutzer wählt seine Lieblingsthemen aus verschiedenen Sparten wie Sport, Food oder DIY aus und das Portal erstellt daraus aktuell das persönliche Magazin aus einer Vielzahl registrierter Blogs. Der Vorteil für den Leser: er findet auf einer einzigen Plattform Beiträge zu seinen Themen aus immer mehr Blogs und muss nicht mehr selbst nach neuen Blogs suchen. Der Vorteil für die registrierten Blogger: sie können ihre Reichweite und Anerkennung steigern ohne sich zu etwas zu verpflichten. Für Leser wie Blogger ist das Portal kostenlos und einfach benutzbar. TRUSTED-BLOGS ist ein Start-Up, u.a. gefördert von der Bremer Unternehmensgruppe team neusta.

Firmenkontakt
TRUSTED-BLOGS
Eduard Andrae
Konsul-Smidt-Str. 24
28217 Bremen
0421-79060
info@trusted-blogs.de
http://trusted-blogs.com

Pressekontakt
neusta communications
Sebastian Adams
Konsul-Smidt-Str. 24
28217 Bremen
0421-79060
s.adams@neusta-communications.de
http://neusta-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bunte-neue-blogwelt/

Kinder-Fotoprojekt der element-i-Bildungsstiftung – Vernissage im Stuttgarter Rathaus

Kinder-Fotoprojekt der element-i-Bildungsstiftung - Vernissage im Stuttgarter Rathaus

Gewinnerfoto im element-i-Fotowettbewerb von Marc-Leon (6 Jahre) (Bildquelle: Mark-Leon)

Am 17. September 2015 um 18 Uhr lädt die element-i-Bildungsstiftung ins Erdgeschoss des Rathauses der Landeshauptstadt Stuttgart ein. Die schönsten Bilder, die im Rahmen des Kinder-Fotoprojekts der element-i-Bildungsstiftung entstanden sind, werden hier zu sehen sein. Die Stuttgarter Kinderbeauftragte Maria Haller-Kindler wird die Ausstellung mit einer kleinen Rede eröffnen. Der Kursleiter und Fotograf Tom Perper wird für Fragen zur Verfügung stehen.

„Wer die Fotografien sieht, kann oftmals kaum glauben, dass sie von Kindern gemacht worden sind“, sagt Meike Betz von der element-i-Bildungsstiftung. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Kinder es geschafft haben, ihre ganz eigene Sicht auf die Welt in Bildern festzuhalten.“

In den mehrtätigen Fotokursen der element-i-Bildungsstiftung erhalten die Kinder erst eine Einführung in die Theorie der Fotografie, danach machen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Kamera und wachen Augen auf den Weg, um selbst Meisterbilder zu schießen. Ihre zehn schönsten Bilder reichen sie schließlich beim großen Wettbewerb ein. Zum Abschluss jeder Fotosaison werden die schönsten Bilder gekürt und in einer Wanderausstellung ausgestellt. So wird „die Welt aus Kinderaugen“ für Erwachsene erfahrbar. Bisherige Stationen der Ausstellung waren die Scharr AG und die Fachtagung Sprache in Heidenheim.

Die element-i-Bildungsstiftung lädt alle Eltern, Kinder und Fotointeressierten herzlich ein, die Erfahrung, „die Welt aus Kinderaugen“ zu betrachten, gemeinsam mit den Gastgebern zu genießen. Die Bilder werden ab der Vernissage bis zum 8. Oktober im Rathaus zu bewundern sein.

Die element-i-Bildungsstiftung bittet um eine kurze Anmeldung per E-Mail an meike.betz@element-i.de.

Die element-i-Bildungsstiftung
In vielfältigen Projekten eröffnet die element-i-Bildungsstiftung Kindern neue Horizonte – unabhängig von deren Geschlecht, ihrer Herkunft oder den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern. So können sie ihre Interessen und Begabungen entdecken, Kreativität und Selbstvertrauen entwickeln und daraus Kraft für ihr gesamtes Leben schöpfen. Auf Basis humanistischer Werte und in Orientierung an dem element-i-Leitbild fördert die element-i-Bildungsstiftung daher die Umsetzung zukunftsweisender Pädagogik, insbesondere – aber nicht ausschließlich – in den knapp 40 element-i-Kitas und Grundschulen.
Unter anderem lobt die element-i-Bildungsstiftung jährlich den Pädagogik-Innovationspreis KitaStar aus. Er wird im Rahmen des Zukunftskongresses für Bildung und Betreuung Invest in Future verliehen.

Firmenkontakt
element-i Bildungsstiftung gGmbH
Meike Betz
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-36
meike.betz@konzept-e.de
http://www.element-i-bildungsstiftung.de/

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinder-fotoprojekt-der-element-i-bildungsstiftung-vernissage-im-stuttgarter-rathaus/

Somikon Smartphone-Echtglaslinsen-Set

Mit dem Smartphone fotografieren wie mit der digitalen Spiegelreflex

Somikon Smartphone-Echtglaslinsen-Set

Somikon Smartphone-Echtglaslinsen-Set mit Weitwinkel, Fischauge, Makro, www.pearl.de

Makro, Weitwinkel und Fischauge: Mit diesem universellen Vorsatzlinsen-Set von Somikon lässt sich die Smartphone- und Tablet-Kamera um gleich 3 interessante Funktionen aus dem Profi-Fotobereich erweitern!

Einfach den Weitwinkel-Adapter auf die Smartphone-Kamera setzen und man erhält effektvolle Fotos mit einem um 49 % erweiterten Bildwinkel! So lassen sich imposante Bauwerke oder Landschaften in ihrer ganzen Pracht fotografieren. Mit dem Smartphone und Tablet kann man unvergleichliche Eindrücke aufs Foto wie mit einer Profikamera bannen: Das tobende Fußball-Stadion, die wundersame Architekturwelt in Barcelona oder die supercoole Copacabana – für immer festgehalten und das auch aus geringer Distanz mitten im Getümmel!

Setzt man den Makro-Aufsatz auf den Weitwinkel-Adapter, erhält man ein Makro-Objektiv für Nahaufnahmen ab 1,5 cm Abstand. Damit lässt sich die spannende Welt des Mikrokosmos in all seinen Facetten entdecken!

Das Fischauge ist der König aller optischen Effekte! Ob Skater-Video, Musikclip oder Filmkomödie: Den Bildwinkel der Smartphone-Kamera lässt sich damit auf runde 180 Grad erweitern! Die Linse aus mehrfach vergütetem, optischem Glas macht die Weltsicht kugelrund. Einfach nur Selfies waren gestern: jetzt postet man supercoole Kunstwerke!

Alle Vorsatzlinsen sind ruckzuck festgemacht und passen praktisch auf jedes Smartphone und Tablet. Einfach mit dem Clip aufspannen – das hält bombenfest und ultrascharfe Bilder sind garantiert! Damit nichts verkratzt, ist ein schützender Objektiv-Deckel dabei.

– 3-fach-Linsen-Set für alle Smartphones und Tablets
– Universal-Clip: fixiert die Vorsatzlinsen an Smartphones und Tablets
– 2in1 Makro- und Weitwinkel-Adapter (optischer Aufbau: 2 Linsen)
– Weitwinkel: 0,67x Vergrößerung (erweitert den Bildwinkel um 49 %)
– Makro: für Aufnahmen ab 1,5 cm Abstand (1,5 – 2,3 cm optimal)
– Fischauge: zirkular, Bildwinkel 180°
– Optisches Glas, mehrfach vergütet, in Aluminiumfassung
– Maße des Clips: 53 x 15 x 22 mm
– Maße der Aufbewahrungsbox: 96 x 160 x 25 mm
– Gewicht der Aufbewahrungsbox mit Objektiv-Set: 60 g
– Echtglas-Smartphone-Vorsatzlinsen-Set inkl. Objektivdeckeln, Aufbewahrungsbox und Befestigungs-Clip

Preis: 9,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 19,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4151
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4151-1059.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/somikon-smartphone-echtglaslinsen-set/

Fotoprojekt der element-i-Bildungsstiftung: Zehn Gewinnerbilder stehen fest!

Fotoprojekt der element-i-Bildungsstiftung: Zehn Gewinnerbilder stehen fest!

Mit diesem Bild gewann Marc-Leon aus dem element-i-Kinderhaus Steppkes den 1. Preis. (Bildquelle: Marc-Leon, element-i-Kinderhaus Steppkes)

Wie sieht die Welt eigentlich aus, wenn man sie mit Kinderaugen betrachtet? Fotoworkshops der element-i-Bildungsstiftung mit fünf Kindertagesstätten in Stuttgart und Karlsruhe haben sich dieser Frage gewidmet. Fast 50 Kinder haben teilgenommen und nach jeweils einem Theorie- und Ausflugstag die Welt aus ihrer Sicht in Fotos festgehalten. Die zehn schönsten Aufnahmen wurden ausgezeichnet und sind in Kürze in einer Wanderausstellung zu bewundern.

„In den Foto-Workshops der element-i-Bildungsstiftung entdecken Kinder die Welt der Fotografie und können selber ausprobieren, wie sie ihre Umwelt in Bildern festhalten können“, erklärt Tom Perper, Kursleiter und Fotograf. Drei Tage hat er mit den Kindern verbracht und ihnen die Fotografie von der Pieke auf erklärt: Zu Beginn geht es um Theorie wie Linsen, Brennwerte, Zoom. Später werden die wichtigsten Regeln der Bildgestaltung durchgenommen. Wenn diese Grundkenntnisse sitzen, schnappen sich die Kinder die Fotoapparate, gehen raus in Welt und wenden das Gelernte direkt in ihrer täglichen Umgebung an. Hier heißt es endgültig, der Kreativität freien Lauf zu lassen. Anschließend wertet Kursleiter Tom Perper die entstandenen Kunstwerke gemeinsam mit den Kindern aus. Jeder Nachwuchsfotograf sucht sich seine eigenen zehn schönsten Motive aus und reicht sie beim kursübergreifenden Foto-Wettbewerb ein. Die Projekt-Jury kürt dann ihre zehn Favoriten.

Folgende Kinder gewannen Preise:
1. Platz: Marc-Leon, sechs Jahre (heute sieben), element-i-Kinderhaus Steppkes, nahm eine Spinne im Gegenlicht auf.

2. Platz: Matteo, sieben Jahre (heute acht), element-i-Kinderhaus Bärcheninsel, fotografierte die Stuttgarter Standseilbahn.

3. Platz: Nadja, sieben Jahre (heute acht), element-i-Kinderhaus Steppkes, wurde für ihr Bild einer Seerose ausgezeichnet.

Tolle Preise erwarteten die Gewinner
Die Stuttgarter Straßenbahnen AG sponsert in diesem Jahr für die ersten drei Platzierungen Einladungen und Verzehrgutscheine für deren Kinder-Sommerfest. Außerdem bekommen die zehn besten Plätze Sachpreise in Form von Büchern durch die element-i-Bildungsstiftung.

Regionale Firmen als Jury und Unterstützer
Vertreterinnen und Vertreter regionaler Firmen haben den Fotoworkshop auch in diesem Jahr wieder möglich gemacht – dank ihrer finanziellen Unterstützung und ihrer tatkräftigen Mitarbeit in der Projektjury. Sponsoren und gleichzeitig in der Jury vertreten sind Werner Gut, Leiter der Fachbereiche Personaldienste und Personalentwicklung der Stuttgarter Straßenbahnen AG, und die FRIEDRICH SCHARR KG mit Jurymitglied Sabrina Hippler aus dem Marketing. Weitere Jurymitglieder sind Bernd Faller von der Grafikagentur freelance project gmbh, Eike Ostendorf-Servissoglou von der PR-Agentur eoscript Public Relations und Maria Harder von der world childhood foundation.

Fotoprojekt soll wachsen!
Der Erfolg des Fotoworkshops und die Begeisterung der Kinder sind Grund genug für die element-i-Bildungsstiftung, das Projekt weiter auszubauen. Noch mehr Kinder sollen die Möglichkeit bekommen, als Tüftler und Forscherinnen in die Welt der Fotografie hineinzuschnuppern. Deshalb ist die Stiftung stets auf der Suche nach Unterstützern, die den Kindern der element-i-Kinderhäuser den Zugang zu dieser künstlerischen und gleichzeitig technischen Erfahrung ermöglichen. Für mehr Informationen wenden Sie sich gerne per E-Mail an Meike Betz unter meike.betz@element-i-de.

Die element-i-Bildungsstiftung
In vielfältigen Projekten eröffnet die element-i-Bildungsstiftung Kindern neue Horizonte – unabhängig von deren Geschlecht, ihrer Herkunft oder den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern. So können sie ihre Interessen und Begabungen entdecken, Kreativität und Selbstvertrauen entwickeln und daraus Kraft für ihr gesamtes Leben schöpfen. Auf Basis humanistischer Werte und in Orientierung an dem element-i-Leitbild fördert die element-i-Bildungsstiftung daher die Umsetzung zukunftsweisender Pädagogik, insbesondere – aber nicht ausschließlich – in den knapp 40 element-i-Kitas und Grundschulen.
Unter anderem lobt die element-i-Bildungsstiftung jährlich den Pädagogik-Innovationspreis KitaStar aus. Er wird im Rahmen des Zukunftskongresses für Bildung und Betreuung Invest in Future verliehen.

Firmenkontakt
element-i Bildungsstiftung gGmbH
Meike Betz
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-36
meike.betz@konzept-e.de
http://www.element-i-bildungsstiftung.de/

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fotoprojekt-der-element-i-bildungsstiftung-zehn-gewinnerbilder-stehen-fest/

Technik ins Bild setzen: Einsendefrist für Fotobeiträge und Fotostipendium endet in drei Wochen

Technik ins Bild setzen: Einsendefrist für Fotobeiträge und Fotostipendium endet in drei Wochen

(Mynewsdesk) Noch bis zum 13. Juli 2015 können sich Fotografinnen und Fotografen beim Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT in der Kategorie Foto und für das Fotostipendium bewerben. Mit dem PUNKT prämiert acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften erstklassige fotografische Arbeiten und Projektideen, die die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Technik und Innovation fördern. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro. 

In der vergangenen Ausschreibungsrunde wurde Sven Döring für seinen Beitrag „Essen Tag und Nacht“ mit dem PUNKT-Preis ausgezeichnet. Der freiberuflich tätige Fotograf inszenierte modernste Forschung in einer mystisch anmutenden Bildkomposition. Seine Aufnahme zeigt ein Labor der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden, in dem Gurkenpflanzen zur Optimierung von Wachstum und -ertrag mit Hochleistungs-LEDs belichtet werden. Nach Meinung der Jury setzt Döring die Arbeit der Wissenschaftler und die dabei eingesetzte Technologie außerordentlich spannend und ausdrucksstark in Szene. In der Kategorie Foto können bis 13. Juli Einzelbilder und/oder eine Fotoserie eingereicht werden. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.

Der Fotojournalist Uwe H. Martin überzeugte die Jury 2013 mit seinem Exposé zu einer Bildreportage über Georessourcen, Bodennutzung und moderne Landwirtschaft. Für sein Projekt „LandRush“ reiste Martin nach Kalifornien, um die Auswirkungen der Dürre im Westen der USA zu dokumentieren. Das mit 5.000 Euro dotierte acatech Fotostipendium soll dazu beitragen, anspruchsvolle Fotoprojekte mit Technikbezug zu realisieren. Bewerber reichen neben einem Exposé, das die Idee der geplanten Reportage beschreibt, ihr aussagekräftiges Portfolio und ihren Lebenslauf ein.

Experten aus Fotografie und Medien bilden die unabhängige Jury, die die besten Einsendungen kürt. Die Gewinner werden bei der acatech Festveranstaltung am 20. Oktober 2015 in Berlin geehrt.

Die Mitglieder der Foto-Jury sind:

* Jörg Buschmann, Fotochef, Süddeutsche Zeitung
* Ellen Dietrich, Ressortleiterin Fotoredaktion, DIE ZEIT
* Judith Egelhof, Bildredaktion, Publicis Pixelpark
* Betty Fink, Freiberufliche Fotoredakteurin und Ausstellungsmanagerin
* Tobias Lehmann, Freiberuflicher Bildredakteur
* Heiner Müller-Elsner, Freiberuflicher Fotograf
* Christa Schraivogel, Bildredaktion, Fraunhofer-Gesellschaft
Weiterführende Informationen zum Wettbewerb sowie die Möglichkeit zur Online-Bewerbung
finden Sie auf www.journalistenpreis-punkt.de.

Der PUNKT ist auch auf Facebook.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yxryw2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/technik-ins-bild-setzen-einsendefrist-fuer-fotobeitraege-und-fotostipendium-endet-in-drei-wochen-70111

Über acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zu den Mitgliedern der Akademie zählen herausragende Wissenschaftler aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. acatech finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern sowie durch Spenden und projektbezogene Drittmittel. Um die Akzeptanz des technischen Fortschritts in Deutschland zu fördern und das Potenzial zukunftsweisender Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zu machen, veranstaltet acatech Symposien, Foren, Podiumsdiskussionen und Workshops. Mit Studien, Empfehlungen und Stellungnahmen wendet sich acatech an die Öffentlichkeit. acatech besteht aus drei Organen: Die Mitglieder der Akademie sind in der Mitgliederversammlung organisiert; das Präsidium, das von den Mitgliedern und Senatoren der Akademie bestimmt wird, lenkt die Arbeit; ein Senat mit namhaften Persönlichkeiten vor allem aus der Industrie, aus der Wissenschaft und aus der Politik berät acatech in Fragen der strategischen Ausrichtung und sorgt für den Austausch mit der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Die Geschäftsstelle von acatech befindet sich in München; zudem ist acatech mit einem Hauptstadtbüro in Berlin und einem Büro in Brüssel vertreten.

Ansprechpartner
Christoph Uhlhaas
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
acatech DEUTSCHE AKADEMIE
DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN
Hauptstadtbüro
Unter den Linden 14
10117 Berlin
T +49 (0)30 20 63 09 6-42
M +49 (0)172 144 58 52
F +49 (0)30 20 63 09 6-11
uhlhaas@acatech.de
www.acatech.de

Registergericht AG München, Register-Nr. VR 20 20 21
Vorstand i.S.v. § 26 BGB: Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. E. h. Henning Kagermann,
Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Reinhard Hüttl, Prof. Dr. habil. Michael Klein

Kontakt
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Christoph Uhlhaas
Hofgartenstraße 2
80539 München
+49 (0)30/2 06 30 96-42
uhlhaas@acatech.de
http://shortpr.com/yxryw2

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/technik-ins-bild-setzen-einsendefrist-fuer-fotobeitraege-und-fotostipendium-endet-in-drei-wochen/