Schlagwort: Fortbildung

So verwalten Sie Ihren Weg zum digitalen Erfolg mit der richtigen Roadmap

So verwalten Sie Ihren Weg zum digitalen Erfolg mit der richtigen Roadmap

Robin Weninger, der Co-Autor von Digital Roadmap Series

Wenn Sie sich dem Digitalisierungsprozess mit einem Plan stellen, erzielen Sie bessere Ergebnisse als wenn Sie digitale Projekte ohne Struktur initiieren.

Aufgrund der hohen Nachfrage hat Zigurat die Digital Roadmap Series im Rahmen seiner Sommerkurse neu aufgelegt, um der Geschäftswelt dabei zu helfen, mit den rasanten digitalen Entwicklungen Schritt zu halten, die die Zukunft aller Branchen prägen.

Erfolgreiche Organisationen zeichnen sich durch eine klare Geschäftsausrichtung aus. Gleiches gilt für die digitale Transformation. Eine klare Vision und eine festgelegte Roadmap sind notwendig, um den Weg in die Zukunft zu bestimmen. Um denjenigen zu helfen, die sich etwas verloren fühlen, während es so scheint, als ob alle anderen digital werden, hat Zigurat beschlossen, die Sammlung von 6 eBooks Digital Roadmap Series, die zum Teil von Robin Weninger, Professor für Global MBA in Digital Business, entwickelt wurde, neu zu starten.

Auf dem Weg zum digitalen Erfolg

Die Ära der weltformenden Innovationen und aufstrebenden Trendsetter wird weder den Unternehmen noch den Fachleuten, die sie leiten, leicht fallen. Eines ist jedoch klar geworden: Die Unternehmen, die den Digitalisierungsprozess mit einer definierten Strategie eingeleitet haben, schneiden deutlich besser ab als Unternehmen, die digitale Projekte ohne klare Struktur initiieren. Jedes Unternehmen muss vier Schritte ausführen, um in der digitalen Welt Fuß zu fassen.

Der erste Schritt besteht darin, die aktuelle Position der Organisation durch eine Analyse des externen Umfelds zu ermitteln. Unternehmen sollten daraufhin auch interne Analysen ihrer Gründungs- und Entscheidungsfaktoren durchführen. Nach der Bewertung des Status Quo müssen erste digitale Initiativen bestimmt und umgesetzt werden. In der Zwischenzeit muss das Unternehmen mit der Arbeit an einem digitalen Reifegradplan beginnen, der es dem gesamten Unternehmen ermöglichen soll, digital zusammenzuarbeiten.

Wenn in den obigen Schritten alles wie geplant geklappt hat, müssen die neu definierten digitalen Strategien und Ziele im letzten Schritt im Tagesgeschäft angewendet werden, um den Weg für den zukünftigen Erfolg zu ebnen.

Menschen an erster Stelle, Technologie an zweiter Stelle

Die Änderung erfolgt nicht sofort, sondern schrittweise. Mit anderen Worten, die digitale Revolution wird zu einer digitalen Evolution, einem weniger störenden, aber niemals endenden Veränderungsprozess. „Organisationen können auf diese Weise, unterstützt durch die richtige Kommunikation und gezielte Managemententscheidungen, eine positive Einstellung ihrer Mitarbeiter gegenüber Veränderungen aufbauen“, erklärt Robin Weninger in der Digital Roadmap Series. Und fügt hinzu: „Eine aktive Teilnahme ist ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Denkweise und der Intrapreneurship, die in der Organisation erforderlich sind.“

Digitale Aspekte verändern zweifelsohne unsere tägliche Realität. Die Belegschaft wird immer mehr ermutigt und in die Lage versetzt, aktiv zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beizutragen. Alles muss darauf abzielen, die agile und digitale Denkweise auf allen Ebenen des Unternehmens anzuwenden, anstatt nur einen hohen technologischen Standard beizubehalten.

In diesem neuen technologischen Szenario hat Zigurat gemeinsam mit dem Institut de Formacio Continua-IL3 der Universität de Barcelona den Global MBA in Digital Business entwickelt, der all jenen Fachleuten gewidmet ist, die ihre technologischen Fähigkeiten und Entscheidungskompetenzen fördern und einen Mehrwert schaffen möchten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt zu steigern.

Finden Sie die Digital Roadmap Series hier: http://bit.ly/33mTvgq

Global MBA in Digital Business: http://bit.ly/2TfrsuY

Über Zigurat Innovation & Technology Business School: https://www.e-zigurat.com/innovation-school/

Die Zigurat Innovation & Technology Business School ist eine globale Business School, die sich auf Innovation und Technologie konzentriert. Zigurat wurde 2001 als E-Learning-Schule für Ingenieure und Architekten gegründet. Mit 16 Jahren Erfahrung im Bildungssektor und dem Ehrgeiz von Ausbildungsunternehmen und Fachleuten, die an der digitalen Transformation teilnehmen möchten, wurde 2017 die Innovation & Technology Business School ins Leben gerufen. Das Zigurat Masterprogramm basiert auf der Erfahrung und dem Wissen von Lehrern, die gleichzeitig führend in der digitalen Industrie sind. Zigurat schlägt ein disruptives Bildungsmodell vor, das auf einer umfassenden Online-Methodik basiert, die als kollaborative Arbeit bezeichnet wird und Fachleute aus der ganzen Welt miteinander verbindet.

.

Kontakt
Zigurat Innovation & Technology Business School
Alexandra Ramírez
C/ Almogàvers 66 2A
08018 Barcelona
(+34) 93.500.33.91
alexandra.ramirez@e-zigurat.com
https://www.e-zigurat.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-verwalten-sie-ihren-weg-zum-digitalen-erfolg-mit-der-richtigen-roadmap/

Aufstiegsfortbildung – Karriere geht auch ohne Studium

Eine Aufstiegsfortbildung ist eine optimale Möglichkeit um ohne Studium Karriere zu machen

Wir leben in einem Land, in dem Bildung einer der wichtigsten Ressourcen ist. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele junge Leute studieren wollen. Doch ist es der einzige Weg um Karriere zu machen? Ich denke nicht. Es geht auch anders und das zeigen viele Beispiele.
Eine Website welch es sich zum Ziel macht über diesen Bereich zu informieren ist aufstiegsfortbildung.com. Diese Seite gibt es schon seit vielen Jahren, wurde jedoch kürzlich überarbeitet.

Es gibt noch einen anderen Weg

Neben dem akademischen Weg, haben wir in Deutschland eine zweite Möglichkeit um Karriere zu machen. Dieser Weg führt über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Diese findet in der Regel im dualen System statt. Das heißt hier wechseln sich Theoriephasen in der Berufsschule und Praxisphasen in einem Ausbildungsbetrieb ab.

Nach der Ausbildung haben die Fachkräfte die Möglichkeit sich durch eine sogenannte Aufstiegsfortbildung für höhrere Stellen zu qualifizieren. Zu diesen Aufstiegsfortbildungen gehört beispielsweise der Handwerksmeister. Auch Fortbildungsabschlüsse wie den Fachwirt, Bilanzbuchhalter und Geprüften Betriebswirt kann man über diesen Weg werden.

Die Chancen stehen gut

Wer diesen Weg geht, kann wie auch die meisten Akademiker eine tolle Karriere machen. So sagen laut deiner Umfrage der IHK 74 % der Menschen, dass sie beruflich aufgestiegen sind und einen größeren Verantwortungsbereich haben. 69 % stellten finanzielle Verbesserungen fest.
Wer nach seiner Aufstiegsfortbildung immer noch nicht genug hat, der kann mit diesem Abschluss sogar ohne Fachhochschulreife oder Universitätsabschluss studieren.

Kein Geld ist keine Ausrede

Josef Altmann, der Betreiber von aufstiegsfortbildung.com, der auch die Website karriere-und-bildung.de betreibt hört immer wieder, dass eine solche Fortbildung doch sehr teuer sei.
Doch diese Ausrede lässt Josef Altmann so nicht gelten.

Der Grund dafür ist, dass es zur Förderung einer Aufstiegsfortbildung Fördermittel durch den Staat gibt. Das wichtigste Förderinstrument ist dabei das Aufstiegs-Bafög (früher Meister-Bafög). Dadurch ist es möglich, auch mit wenig Geld eine solche Fortbildung zu bekommen. In kürze geschrieben funktioniert dieses Aufstiegs-Bafög so: Wer das Fördermittel beantragt bekommt einen Teil der Fortbildungskosten als zinsgünstiges Darlehen.

Den anderen Teil bekommen Teilnehmer einer entsprechenden Fortbildung als nichtrückzahlbaren Zuschuss. Wer einen Vollzeitkurs besucht, kann unter gewissen Umständen sogar eine Förderung zum Lebensunterhalt bekommen.

Selbst jene die nicht beruflich aufsteigen wollen profitieren von einer solchen Fortbildung. Schließlich kommt heute kaum mehr ein Beruf ohne Fortbildung aus. Zu schnell verändern sich die Gegebenheiten.

Online-Marketing Altmann ist ein Unternehmen aus dem Bereichen der Beratung und betreibt u.a. eigene Websites.

Kontakt
Online-Marketing Altmann
Ramona Altmann
Grabitzer Str. 21a
93437 Furth im Wald
015253971914
josefaltmann1@t-online.de
https://karriere-und-bildung.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aufstiegsfortbildung-karriere-geht-auch-ohne-studium/

„Eine Krone gehört auf den Kopf nicht in den Mund“

Moderne Zahnheilkunde orientiert sich an der Natur

"Eine Krone gehört auf den Kopf nicht in den Mund"

„Eine Krone gehört auf den Kopf…“: GAK-Präsident Dr. Wolfram Kretschmar eröffnet die Fortbildung.

Rund 250 Zahnärztinnen und Zahnärzte aus ganz Deutschland bildeten sich am 19. und 20. Juli in Ludwigsburg bei Stuttgart weiter. Ihr Thema: eine die Natur nachahmende Zahnheilkunde. Hauchdünne, aufgeklebte Keramikschalen gehen dabei eine solide Verbindung mit dem Zahn ein. Defekte Zähne lassen sich auf diese Weise substanzschonend sowie ästhetisch ansprechend versorgen und längerfristig retten. Traditionelle Kronen sind vielfach überflüssig.

Krone? Dieses Wort möchten Verfechterinnen und Verfechter einer sogenannten biomimentischen Zahnheilkunde am liebsten aus ihrem Fachvokabular verbannen. Sie beschäftigen sich intensiv mit der Biologie, der Mechanik, der Funktion und dem Aussehen von intakten Zähnen, um sie, wenn Schäden auftreten, auf möglichst naturnahe Weise reparieren zu können. Vater der Bewegung ist der Schweizer Professor Dr. Pascal Magne, der derzeit in Los Angeles lehrt. Der Gnathologische Arbeitskreis Stuttgart, kurz: GAK Stuttgart, eine zahnärztliche Fachgesellschaft, konnte ihn jetzt als Referenten gewinnen. Ende Juli 2019 gestaltete er eine zweitägige Fortbildung im nahe gelegenen Ludwigsburg. Rund 250 Zahnärztinnen und Zahnärzte aus ganz Deutschland nahmen teil.

Wunderwerk Zahn
Dr. Wolfram Kretschmar, Präsident des GAK Stuttgart e.V. und Zahnarzt in Ludwigsburg erläutert, worauf es den Anhängerinnen und Anhängern dieses modernen Behandlungskonzepts ankommt. „In der Natur liegt die höchste Vollendung“, sagt er. „Das Wertvollste was wir haben, ist die eigene natürliche Zahnhartsubstanz.“ Sie ist raffiniert aufgebaut: Außen besteht sie aus dem sogenannten Zahnschmelz. Er ist sehr hart und spröde. Darunter liegt das flexible, knochenähnliche Dentin oder Zahnbein. Die beiden Substanzen sind durch die Schmelz-Dentin- Grenze so verbunden, dass eine Symbiose entsteht – ein perfektes Gleichgewicht aus Festigkeit und Elastizität. „Traditionelle Behandlungen geschädigter Zähne zerstören diese ausgeklügelte Balance des natürlichen Zahnes jedoch oft“, kritisiert Kretschmar. „Daher fasziniert mich das Prinzip der Biomimetik, der Nachahmung der Natur, so sehr: Wir nehmen intakte Zähne als Maßstab, um geschädigte Exemplare nach diesem Vorbild möglichst naturgetreu wiederherzustellen. Die vorhandene eigene Zahnsubstanz bleibt dabei fast vollständig erhalten.“

Natürliche Balance wiederherstellen
Zähne für eine Versorgung mit künstlichen Kronen auf unnatürliche Stummel zu reduzieren, kann diesem Anspruch nicht gerecht werden. Bis zu 76 Prozent der vorhandenen Zahnhartsubstanz müssen für eine solche Behandlung weichen! Theoretisch – eine optimale Passung und eine vorbildliche Zahnpflege vorausgesetzt – könnten Kronen zwar ewig halten. Doch in der Praxis bietet bereits ein minimaler Spalt zwischen Zahnrest und Krone ein Einfallstor für Bakterien, die die verbliebene Zahnsubstanz angreifen. Die Biomimetik bietet eine Alternative: „Deutlich besser geschützt ist ein reparierter Zahn, wenn wir unsere moderne Klebetechnik anwenden und ihn mit Keramikmaterial ergänzen“, berichtet Kretschmar. „Der Kleber dringt in die Zahnsubstanz und den keramischen Werkstoff regelrecht ein und verbindet die beiden Elemente auf ähnliche Weise wie die Schmelz-Dentin-Grenze den Schmelzmantel und das Zahnbein beim naturgesunden Zahn.“ Pascal Magne führte Bruchexperimente durch, die das nachweisen. Da sich das Keramikmaterial zudem hauchdünn verarbeiten lässt, können die behandelnden Fachleute viel natürliche Zahnsubstanz retten. „Eine solche Versorgung ist zwar aufwändiger und dadurch zunächst teurer. Da die Zähne jedoch anschließend viel länger gesund bleiben, zahlt sich der Invest unterm Strich auch finanziell aus“, erklärt der Zahnheilkundler.

Zahngesundheit: Auf die richtige Pflege kommt es an
Patientinnen und Patienten sollten es jedoch idealerweise gar nicht soweit kommen lassen, dass eine Kronenversorgung überhaupt zur Debatte steht. „Dann ist nämlich die sogenannte Todespirale des Zahnes, die mit einer kleinen Füllung begann, bereits sehr weit fortgeschritten“, sagt Kretschmar. Jeder Mensch habe es selbst in der Hand, seine Zähne gesund zu erhalten, indem er sie optimal pflege. Aufgabe der Zahnärztinnen und Zahnärzte sei es, ihre Patientinnen und Patienten dabei zu unterstützen. „Gemeinsames Ziel muss es sein, Zahnbeläge zu vermeiden. Denn sie bieten Bakterien ideale Wachstumsbedingungen. Als Fachleute wissen wir, wie es geht, Zähne und Zahnzwischenräume entsprechend sauber zu halten. Dieses Wissen
geben wir weiter“, erklärt der Zahnarzt. Bei regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen, überprüfen ausgebildete Detalhygienikerinnen und -hygieniker den Status, entfernen Beläge an schwer zugänglichen Stellen, geben Tipps für die Mundhygiene und motivieren, dran zu bleiben. „Es ist wichtig, das Vorsorgekonzept individuell an die Bedürfnisse der einzelnen Patientinnen und Patienten anzupassen“, sagt Kretschmar, der sich freut, wenn seine Prophylaxemaßnahmen Wirkung zeigen. Sein Tipp zum Schluss: „Ich rate zu einer Zahncreme mit Fluorid. Die Substanz stärkt den äußeren, harten Zahnschmelz und erschwert es Bakterien, die Zähne anzugreifen.“

Über den Gnathologischen Arbeitskreis Stuttgart e.V.
Der Gnathologische Arbeitskreis Stuttgart e.V. (GAK) ist mit rund 600 Mitgliedern der größte zahnmedizinische Arbeitskreis in Deutschland. Zweck des GAK ist es, den kollegialen Austausch zu fördern und Fortbildung über funktionsbezogene und exzellente Zahnheilkunde anzubieten. Weitere Informationen unter: www.gak-stuttgart.de

Firmenkontakt
GAK Stuttgart e.V. c/o
Eike Ostendorf
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eine-krone-gehoert-auf-den-kopf-nicht-in-den-mund/

PRESSE-MITTEILUNG

PRESSE-MITTEILUNG

Daniel Cibach (Trainer Führungskräfteseminar)

Fundierte Weiterbildung für Führungskräfte: Wirtschaftsakademie Am Ring führt innovatives Führungskräfteseminar ein

Köln, 17. Juni 2019 – „Führungsnachwuchs bekommt man nicht in neun Monaten.“ Galt dieses Sprichwort in der Vergangenheit schon, so ist es heute umso aktueller. Heutzutage werden viele Positionen mit vielversprechendem Personal besetzt, die zwar fachlich brillieren können, praktisch jedoch noch keine Erfahrung haben, wenn es um betriebliche Organisation und Menschenführung geht. Die oftmals konstruktiven, fachlichen Glanzleistungen werden relativiert durch unzureichende Kompetenzen bezüglich der Führungsqualität.

Genau hier wird die „Wirtschaftsakademie Am Ring“ aus Köln aktiv: Das Seminar „Erfolgreich als Führungskraft“ vermittelt in einem Zeitraum von einem Jahr in sechs Modulen das Wissen, um als Führungskraft nicht nur zu bestehen, sondern stetig besser zu werden. Schwerpunkte der Module sind: Persönlichkeiten, Teamarbeit, Kommunikation, Zeit- und Stressmanagement, Führungsverhalten und Souveränität. Inhaltlich gefüllt sind die Module nicht nur mit theoretischen Wissen über verschiedene Persönlichkeitstypen, Kommunikationsfehler, Konfliktbewältigung, Führungsalltag und Selbstdarstellung, sondern auch mit vielfältigen Beispielen aus der täglichen Führungspraxis.

Dozent des Seminars ist Daniel Cibach. Cibach weist Führungserfahrung in 18 verschiedenen Ländern nach und hat als Führungskräfte-Coach mehrere hundert Seminare und Workshops erfolgreich abgehalten. Dabei beweist er immer wieder, dass er mit seinen inspirierenden Beispielen aus der Praxis die Seminarteilnehmer nicht nur fesseln, sondern auch motivieren kann, die Seminarinhalte auf die Praxis zu übertragen. Zielsetzung ist es, Führungskräfte für die demografischen Herausforderungen der Zukunft fit zu machen, Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung zu visualisieren sowie Netzwerke zu schaffen und Führungskräfte zu qualifizierten Menschenführern zu machen. Angesprochen sind mit dem Seminar Nachwuchsführungskräfte und Führungskräfte, die bislang kein adäquates Führungskräfte-Coaching genießen konnten. „Unsere Kunden zu begeistern und dabei nachhaltigen Mehrwert zu schaffen, ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern höchste Priorität“, so die Geschäftsführerin Julia Frey-Ilhardt.

Über die Wirtschaftsakademie Am Ring
Mit einem exklusiven Standort am Konrad-Adenauer-Ufer und besten Aussichten auf den Rhein wird bei der Wirtschaftsakademie Am Ring Bildung großgeschrieben. Seit mehr als 20 Jahren führt die Wirtschaftsakademie Am Ring aus Köln erfolgreich Seminare, Umschulungen, Aufstiegsfortbildungen und Coachings durch und verfügt damit als eine der wenigen Bildungseinrichtungen über langjährige Schulungs-, Prüfungs- und Arbeitsmarkterfahrungen.

Kontakt:
Nathalie Reuber
Marketing Referentin
Email: reuber@akademie-koeln.de
Tel.: 0221 35 50 50 3-33
Web: www.akademie-koeln.de

Mit einem exklusiven Standort am Konrad-Adenauer-Ufer und besten Aussichten auf den Rhein wird bei der Wirtschaftsakademie Am Ring Bildung großgeschrieben. Seit mehr als 20 Jahren führt die Wirtschaftsakademie Am Ring aus Köln erfolgreich Seminare, Umschulungen, Aufstiegsfortbildungen und Coachings durch und verfügt damit als eine der wenigen Bildungseinrichtungen über langjährige Schulungs-, Prüfungs- und Arbeitsmarkterfahrungen.

Firmenkontakt
Wirtschaftsakademie Am Ring GmbH
Julia Frey
Konrad-Adenauer Ufer 79-81
50678 Köln
0221 35 50 50 30
0221 35 50 50 3-19
service@akademie-koeln.de
http://www.akademie-koeln.de

Pressekontakt
Wirtschaftsakademie Am Ring GmbH
Nathalie Reuber
Konrad-Adenauer Ufer 79-81
50678 Köln
0221 35 50 50 30
0221 35 50 50 3-19
service@akademie-koeln.de
http://www.akademie-koeln.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/presse-mitteilung/

Fertigungstechnik – Ausbildung, Studium, lebenslanges Lernen

Einstieg in die Fertigungstechnik – Berufsausbildung oder Studium. Die Qual der Wahl, wie die berufliche Zukunft gestalten? Zwischenruf von Norbert Hahn, Papenburg

Fertigungstechnik - Ausbildung, Studium, lebenslanges Lernen

Hahn Fertigungstechnik GmbH – Fräsen, Triplex-Kettenrad

Die Schule ist vorbei, der Abschluss in der Tasche und die Leidenschaft für Mathematik, Physik und Werkunterricht mit Interesse an Maschinen und Bauen noch nicht erloschen? Das sind die besten Voraussetzungen, um eine Karriere im Bereich Fertigungstechnik anzustreben. Norbert Hahn, Geschäftsführer der Papenburger Hahn Fertigungstechnik GmbH, weiß aus langjähriger Erfahrung als Ausbildungsbetrieb, wie schwierig es für junge Berufsstarter ist, sich zu entscheiden.
Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt ändert sich ständig, aktuell werden Auszubildende in zahlreichen Branchen händeringend gesucht. Entscheidungen blindlings zu treffen ist nicht zielführend, weder für die Berufseinsteiger noch die Unternehmer. Die klassische Handwerksausbildung in Deutschland hat Vorteile und der Berufsstarter hat nach seiner Ausbildung zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Ausbildungs-/Studiums Inhalte und Voraussetzungen

Für ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität ist ein passender Schulabschluss nötig. Hat der Berufsstarter diesen nicht fällt die Option des Studiums weg. Die gute Nachricht: nach abgeschlossener dualer Berufsausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung rein ins Studium. Studieren ohne Abitur durch eine berufliche Aufstiegsfortbildung, wie z. B. der Meister, Techniker oder Fachwirt.

Für Abiturienten, Fachhochschulabsolventen bieten sich zahlreiche Studiengänge im Bereich Fertigungstechnik an. In Niedersachsen werden Studienplätze in den Bereichen Fertigungstechnik, Maschinenbau, Produktionstechnik und im Ingenieurswesen generell gesucht.

Wie in einer klassischen dualen Berufsausbildung, die in Betrieb und Berufsschule gleichzeitig stattfindet, werden im Studium die Themenschwerpunkte Mathematik, Physik, Maschinenbau und im Detail Thermodynamik, Technisches Zeichnen, Montage, Elektrotechnik, Automation, Fertigungsplanung, Steuerungstechnik und Newtonsche Mechanik vermittelt.

Welcher Weg der richtige ist und wohin er führt

Während eine Berufsausbildung in diesem Fachbereich den größeren Fokus auf das praktische Arbeiten – wie in einer klassischen Lehre im Handwerk – legt, steht im Studium der theoretische Teil im Vordergrund. Für absolute Mathe- und Physikfanatiker ein Traum, wer Dinge eher versteht beim Bearbeiten, Reparieren oder in der Herstellung, ist in der Praxis glücklicher, gibt Norbert Hahn zu bedenken. Fertigungstechnik bedeutet von Hand mit Unterstützung diverser Maschinen herzustellen, zu bearbeiten und produzieren.

Theorie, Praxis, Lernform – die Vorteile

Karriere- und Aufstiegschancen mit einer dualen Berufsausbildung sind heutzutage enorm. Handwerk und Gestaltung, Dienstleistungen und Produkte werden durch Menschen gefertigt und als Grundlage dient das duale Ausbildungssystem, erläutert Norbert Hahn. Das duale Ausbildungssystem in Deutschland ist weltweit einzigartig. Auszubildende sind keine Hilfsarbeiter, die beispielsweise im ersten Jahr am Besen eines Betriebes stehen und die Halle fegen, sondern lernen vom ersten Tag an Fachwissen. Praxis im Betrieb und fachliche Theorie in der Berufsschule wird gelehrt und geprüft, was die deutschen Gesellen zu den gebildeten im internationalen Wettbewerb macht. Viele Azubis schätzen die betriebliche Ausbildung, das schulische Lernen gepaart mit der praktischen Arbeit. Sie setzen ihr erlerntes Wissen direkt um, was das Lernen der Theorie unterstützt. Als Beispiel, der Beruf des Feinwerkmechanikers ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung ist bundesweit geregelt und dauert 3,5 Jahre, erläutert Norbert Hahn. Vorteil ist direkter Einstieg ins Berufsleben, direkt Geld verdienen und nach erfolgreichem Abschluss und Fortbildung beispielsweise in die Selbstständigkeit. Eher starten Absolventen einer betrieblichen Ausbildung und dem darauffolgenden Meister in die Selbstständigkeit, während Akademiker im Laufe der Jahre von der Produktion weg, in der Großindustrie Karriere machen.

Die Vorteile eines Studiums liegen im Theoretischen. Niedersachsen hat ein qualitativ hochwertiges und mannigfaltiges Angebot an individualisierbaren Studiengängen an (Fach-)Hochschulen und Universitäten.

Fazit: Berufsausbildung oder Studium – viele Wege führen zum Ziel! Ist lebenslanges Lernen die Lösung?

Bei der Berufsausbildung wiegt die Praxis in der betrieblichen Ausbildung stärker. Ohne Fortbildung wird das theoretische Wissen eines Bachelors nicht erreicht. Während der Bachelor den praktischen Fähigkeiten eines Gesellen erstmal deutlich hinterherhinkt. Jungen Berufseinsteigern steht in Deutschland eine Palette von zahlreichen Möglichkeiten zur Verfügung: betriebliche Berufsausbildung, Studium, duales Studium, Weiterbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen, Meisterschule, Techniker, etc. Zusammengefasst liegt die Lösung im lebenslangen Lernen.

Die Hahn Fertigungstechnik GmbH in Papenburg an der Ems in Niedersachsen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 40 Mitarbeiter. Hahn Fertigungstechnik GmbH ist ein mittelständiges Unternehmen und hat sich spezialisiert auf die Bearbeitung von anspruchsvollen Dreh- und Frästeilen. Von der Konstruktion bis zur Fertigung liefert Hahn Fertigungstechnik komplett bearbeitete, einbaufertige Teile oder komplexe Baugruppen aus allen zerspanbaren Materialien. Die Reparatur von Bauteilen ist Bestandteil unseres Leistungsspektrums. Gegenseitige Synergien der Unternehmen Hahn Fertigungstechnik und Maschinenbau Hahn werden in der Konstruktion, der Aus- und Weiterbildung, der Logistik und weiteren Bereichen genutzt. Weitere Informationen unter www.hahn-fertigungstechnik.de

Kontakt
Hahn Fertigungstechnik GmbH
Norbert Hahn
Dieselstraße 1
26871 Papenburg
+49 (0)4961 9707-0
+49 (0)4961 6224
office@hahn-fertigungstechnik.de
https://www.hahn-fertigungstechnik.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fertigungstechnik-ausbildung-studium-lebenslanges-lernen/

Intensiv-Fortbildung im Präsenzunterricht im FiGD

Schulungen zum UX / UI Designer, Web Developer sowie zum Assistenten verschiedener Berufsbereiche

Intensiv-Fortbildung im Präsenzunterricht im FiGD

Im Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign, FiGD, – direkt am S-Bahnhof Landsberger Allee – beginnen am 17. Juni 2019 wieder erneut Fortbildungen zu verschiedenen Berufszweigen der Internetprogrammierung. Die seit dem Jahr 2000 stattfindenden Schulungen sind alle modular aufgebaut und bestehen häufig aus mehreren 3-Monats-Modulen, die zu einem Gesamtabschluss wie beispielsweise als UX / UI Designer, Web Developer, User Interface Designer, Frontend / Backend Developer führen.
Ausschließlich im Frontalunterricht (Fachdozent ist stets präsent) werden ab einer Gruppenstärke von 3 Personen in Vollzeit (montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr) aktuelle Standards und Konzepte der Software Entwicklung, Internetprogrammierung sowie Teile des Interaction Designs vermittelt. Neben der Programmierung von Browser Apps, Frontends, Backends u. a. für Content Management Systeme, Shop- und Bestellsysteme fließt auch die Gestaltung von Online-/Offline-Medien ein. Kurse im Online Learning oder im virtuellen Klassenzimmer werden hier prinzipiell nicht angeboten.
All diese Weiterbildungen sind ausschließlich für Arbeitsuchende konzipiert, die mit einem Bildungsgutschein (oder einer Förderung über Rentenversicherungsträger, Berufsförderungsdienst oder anderer staatlicher Kostenträger) die Intensiv-Fortbildung im zertifizierten Schulungscenter in Prenzlauer Berg absolvieren möchten und bereits gute PC-Kenntnisse besitzen.
Neben der Medienentwicklung ist das Fachinstitut auch DATEV-Bildungspartner und vom ersten Tage der Gründung ein fachkompetenter Qualifizierungspartner für Rechnungswesen, Controlling und Kalkulation. So erwerben die Teilnehmer in einer 6-monatigen Intensiv-Schulung die Kenntnisse zur AssistentIn Finanz- und Lohnbuchhaltung, in 12 Monaten die Berufsbezeichnung der Assistentin Wirtschaft und Kalkulation, in 15 Monaten den/die ManagerIn für Bürokommunikation und Finanzwirtschaft. Die Absolventen mit diesen Fachkenntnissen haben hervorragende Chancen (kurzfristig und langfristig) am Arbeitsmarkt, denn alle Unternehmen benötigen gestandene, zuverlässige Mitarbeiter mit Fachwissen in der Buchhaltung bzw. vorbereitenden Buchführung.
So gehören neben der fachspezifischen Ausbildung im Bereich der Finanzwirtschaft auch aktuelle Kenntnisse des Office-Paketes 2019 zu den Anforderungen der Arbeitgeber im Office-Management.
Ausschlaggebend für die erfolgreiche Bewerbung bei einem Arbeitgeber sind zusätzlich oft gute Englischkenntnisse. Als Prüfungscenter der Londoner Industrie- und Handelskammer finden vierteljährlich Englisch-Kurse in unterschiedlichen Leveln statt, die in der letzten Schulungswoche mit der international anerkannten LCCI-Prüfung abschließen.
Für Interessenten nehmen wir uns sehr gern Zeit zur persönlichen Beratung in unserem Schulungscenter. Unter der Ruf-Nr. 030 . 42020910 oder info@figd.de können Sie gern einen Termin vereinbaren. Darin werden die inhaltlichen Anforderungen des Arbeitsmarktes in den entsprechenden Berufsbereichen sowie die aktuellen Arbeitsmarktchancen dargelegt. Die Mitarbeiter des Instituts freuen sich schon auf den Kontakt zu Ihnen.

Wir sind ein bundesweit zertifizierter Bildungspartner für Fortbildungen und Intensiv-Qualifizierungen im Herzen Berlins – im Prenzlauer Berg. Wir schulen Arbeitsuchende mit Bildungsgutschein in den Bereichen Design, Programmierung (verschiedene Script- und Programmiersprachen) und Administration, Office-Management und Buchhaltung sowie in den Sprachen Englisch und Spanisch. Für die Vorbereitung auf den Job oder auch für die Gründung des eigenen Unternehmens bieten wir Spezial-Schulungen im Einzeltraining an, die ebenfalls von den Institutionen der Bundesagentur für Arbeit komplett gefördert werden. Neben den Fortbildungen für Arbeitsuchende stehen wir selbstverständlich ebenfalls den Angestellten in individuellen Firmenschulungen zur Verfügung, die dann – je nach Absprache mit dem Arbeitgeber – tagsüber, in den Nachmittagsstunden bzw. am Wochenende durchgeführt werden können. Wir beraten Sie gern und stellen gemeinsam mit Ihnen Ihren ganz persönlichen Schulungsplan zusammen.

Kontakt
FiGD Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign
Dr. Manuela Krauss
Storkower Straße 158
10407 Berlin
030 42020910
presse@figd.de
https://www.figd.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intensiv-fortbildung-im-praesenzunterricht-im-figd/

Tripada® Pilates Trainer Ausbildung jetzt mit modularem Aufbau

Alle 5 Module ab 2017 auch einzeln buchbar

Tripada® Pilates Trainer Ausbildung jetzt mit modularem Aufbau

Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga

Die Pilatestrainer Ausbildung in der Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga® in Wuppertal gliedert sich ab 2017 in verschiedene Module, die auch jeweils alle einzeln buchbar sind. Somit können nun grundsätzlich alle Interessierten eine Pilates Trainer Ausbildung in der Tripada Akademie machen, je nach den persönlichen Anforderungen.

Von der sogenannten „Basic“ Ausbildung, die aus den ersten beiden Basis-Seminaren besteht und für die man keinerlei Vorkenntnisse oder Grundberufe benötigt, bis hin zu der kompletten Tripada® Ausbildung Pilatestrainer „Expert“, die den Kriterien des Leitfadens der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V entspricht. Für die Kassenzulassung ist hier ein geforderter Grundberuf nötig, wie z.B. Sport- oder Gymnastiklehrer, Physiotherapeut, Arzt/Ärztin oder Sportwissenschaftler.

3 verschiedene Module innerhalb der Ausbildung schulen auf besondere Themenschwerpunkte und sind auch als Zusatzqualifikation für bereits bestehende Pilatestrainer jeweils einzeln buchbar. Gerade für den Pilatesunterricht in der Prävention ist das Thema „Pilates mit Älteren“ ein sehr wichtiges. Hier werden die verschiedenen Krankheitsbilder vermittelt, mit denen die Teilnehmer in den Unterricht kommen und wie man als Pilateslehrer am besten damit umgeht und die einzelnen Übungen so anpasst und reduziert, dass sie von allen Kursteilnehmern auch problemlos umgesetzt werden können. Die Do´s and Dont´s im Umgang mit Älteren, sowie das spezielle Anleiten und Korrigieren der Übungen steht bei diesem Seminar im Vordergrund. Die Ausbildungsleiterin und Diplomsportlehrerin Gabriele Möbius vermittelt hierbei praktisches Wissen und Tipps aus über 30 Jahren Unterrichtserfahrung.

Ein weiteres Modul ist „Pilates mit Kleingeräten“, wo mit verschiedenen Utensilien, wie Rolle, Ball und Band, die Pilates Mattenübungen abwechslungsreicher und intensiver gestaltet werden können.

Jedes Seminar-Modul schließt mit einem eigenen Zertifikat ab. Wer die komplette Ausbildung zum Tripada® Pilates Trainer Expert über 5 Wochenendseminare absolvieren möchte, erhält im Anschluss ein Gesamtzertifikat über die Ausbildung.

Alle weiteren Informationen zu der Pilatestrainer Ausbildung und den verschiedenen Modulen unter www.tripada.de.

Auf 460 qm Fläche bieten wir mit drei großen, schönen und stilvollen Kursräumen im Zentrum von Wuppertal verschiedene Kurse und Ausbildungen zu den Themen Yoga, Pilates, Taijiquan (auch Taichi oder Tai Chi), Qigong oder Qi Gong, Wirbelsäulengymnastik, Rauchfrei, Autogenes Training und Stressbewältigung an. Tripada und Tripada – Yoga sind eingetragene Marken und stehen für Qualität in der Gesundheitsförderung durch entsprechende Ausbildungen und Weiterbildungen der Kursleiter und eigene Kurskonzepte. Alle Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert. Alle Kurse, Ausbildungen und Fortbildungen sind als berufliche Weiterbildung und Ausbildung von der Bezirksregierung anerkannt. Neben ca. 30 wöchentlichen Kursen verschiedener Dozenten bieten wir im Bereich Ausbildung eine Yogalehrer – Ausbildung, eine Kinder – Yogalehrerausbildung, zahlreiche Fortbildungen für Yogalehrer sowie auf die Gesundheitsförderung zugeschnittene Ausbildungen in Taijiquan oder Taichi, Ausbildung Entspannungspädagogik, Ausbildung Autogenes Training, Ausbildung Progressive Muskelentspannung und Ausbildung Pilates an. Workshops und Seminare stehen zudem allen Interessenten offen. Weiter bieten wir betriebliche und schulische Gesundheitsförderung sowie Personal Training.

Kontakt
Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga
Hans Deutzmann
Hofaue 63
42103 Wuppertal
0202 979 854 0
0202 979 854 1
info@tripada.de
http://www.tripada.de

https://www.youtube.com/v/18-jYsSDJtI?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tripada-pilates-trainer-ausbildung-jetzt-mit-modularem-aufbau/

Neue Inspirationen für therapeutische Arbeit

Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie „Kreativität in der Psychotherapie“ vom
28.08.-02.09.2017

Neue Inspirationen für therapeutische Arbeit

In einer Zeit, die von starkem Veränderungsdruck und wachsender Individualität geprägt ist, steigt die Bedeutung kreativen Handelns. Die Anwendung wissenschaftlich begründeter Theorien und Strategien innerhalb der psychotherapeutischen Arbeit ist wichtig – aber schon lange nicht mehr alles! Es braucht kreative Interventionen und manchmal auch überraschende Momente, um wichtige Veränderungsprozesse in Gang zu setzen, Perspektivwechsel zu fördern und neue Handlungskompetenzen zu schaffen.

Hochaktuelles Seminarprogramm für Psychotherapeuten und Ärzte
Die Deutsche Psychologen Akademie veranstaltet zum fünften Mal die Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie. Unter dem Motto „Kreativität in der Psychotherapie“ erstreckt vom 28.08.-02.09. 2017 ein breites und spannendes Spektrum für all diejenigen, die neue Ansätze kennenlernen und vielfältige Inspirationen für ihre therapeutische Arbeit mitnehmen möchten. Im Rahmen von 19 Seminaren stehen kreative, interaktive Techniken, Methoden und Formen der Psychotherapie im Zentrum hochinteressanter Themen.

„Die Fortbildungswoche hat sich in den letzten Jahren als Refresher und Update für aktuelles diagnostisches und therapeutisches Wissen bewährt“, berichtet Dr. Ina Hinz, Bereichsleiterin Klinische Psychotherapie/Psychologie der Deutschen Psychologen Akademie. Das Angebot ist schulenübergreifend und bietet eine gemeinsame Plattform für psychotherapeutische Vielfalt, Innovationen im klinischen Kontext und Schnittstellen psychotherapeutischen Handelns zu anderen Behandlungsansätzen.

Kostenlose Fachvorträge für die Fortbildungsteilnehmer
Neben einem breiten Seminarangebot umfasst das Veranstaltungsprogramm zwei kostenfreie Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungen in der Psychotherapie. Dieses Zusatzangebot können alle Teilnehmer kostenlos in Anspruch nehmen, die mindestens ein Seminar innerhalb der Fortbildungswoche gebucht haben. Alle Seminare inklusive der kostenlosen Vorträge sind zur Zertifizierung durch die Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt. Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) erhalten spezielle Konditionen und können bei rechtszeitiger Buchung zusätzlich den Frühbucherrabatt nutzen. Bei Interesse an einer Teilnahme empfiehlt es sich, die Verfügbarkeit telefonisch zu erfragen, da die Seminare i.d.R. schnell ausgebucht sind. Die Veranstaltung findet im Haus der Psychologie statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.psychologenakademie.de im Bereich Klinische Psychologie/ Psychotherapie. Die Broschüre „Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2017“ kann über die Internetseite der Deutschen Psychologen Akademie kostenlos bestellt oder als Online-PDF heruntergeladen werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Ansprechpartnerin bei der Deutschen
Psychologen Akademie:

Steffi Baumgarten
Tel.: 030 – 20 91 66 314
E-Mail: s.baumgarten@psychologenakademie.de
www.psychologenakademie.de

Pressekontakt
Meike Stöckl
+49 30 209 166-317
m.stoeckl@psychologenakademie.de

Weitere Informationen:
www.psychologenakademie.de

Die Deutsche Psychologen Akademie mit Sitz in Berlin ist seit über 25 Jahren als Fort- und Weiterbildungsanbieter erfolgreich am Markt. Mit einem Angebot von rund 300 Seminaren nimmt die Bildungseinrichtung in Deutschland die Spitzenposition ein, wenn es um berufsbezogenen Wissenstranfer im Bereich der angewandten Psychologie geht. Das Angebot an Fort- und Weiterbildung sowie verschiedenste Zertifizierungsmöglichkeiten richtet sich in erster Linie an Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte sowie Berater und Coaches. Die Dozenten sind Diplom-Psychologen, die als anerkannte Experten in Ihrem Fachgebiet über langjährigen Praxiserfahrung und hervorragende Expertise verfügen.

Kontakt
Deutsche Psychologen Akademie
Meike Stöckl
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin
+49 30 209166-317
m.stoeckl@psychologenakademie.de
http://www.psychologenakademie.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-inspirationen-fuer-therapeutische-arbeit/

Unternehmen aus der Region Hanau gesucht! Projekt „MigrantenUnternehmen und Vielfalt (MUV)“ bietet Know-how

Am 10. und 16. Mai 2017, jeweils um 19 Uhr, veranstaltet KUBI e.V. Informationsabende in Hanau zu dem kostenfreien Projekt „MUV“ für Unternehmen mit Blick auf Vielfalt und multikultureller Perspektive

BildProjekt „MigrantenUnternehmen und Vielfalt (MUV)“ bietet Know-how und Chancen

Dieses kostenfreie Angebot für eine ausgewählte Unternehmergruppe war in den vergangenen zwei Jahren in Frankfurt sehr erfolgreich. Nun wird „MUV“ mit seinen Fortbildungs- und Qualifizierungsbausteinen in Hanau und Umgebung angeboten. Dabei unterstützen erfahrene Unternehmensleitungen und Fachleute den Informationsaustausch in Netzwerken, die besonders Unternehmen mit Blick auf Vielfalt und multikultureller Perspektive ansprechen.

Haben Sie Interesse an:
– Schulungen zu Personalrekrutierung und Organisationsentwicklung?
– Seminaren zu Controlling/Steuerwesen, Kommunikation und Unternehmenskultur?
– Coaching/Begleitung durch erfahrene Unternehmer/innen als Mentoren?
– fachlichem Input auf Fachtagen, u.a. zur Qualifizierung der Belegschaft?
– persönlichem Austausch / Networking mit weiteren Unternehmensleitern und -leiterinnen?

Schwerpunkt von „MUV“ ist die Sensibilisierung und Stärkung von Migrantenunternehmen im interkulturellen Öffnungsprozess. Unternehmen der Migrantenökonomie erhalten Schulungen zu Personalrekrutierung und Organisationsentwicklung, Seminare zu Controlling/Steuerwesen, Kommunikation und Unternehmenskultur, fachlichen Input, beispielsweise zur Qualifizierung der Belegschaft. „MUV“ ist ein Projekt des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

Die Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 10. Mai 2017 findet um 19 Uhr in der Lautenschlägerstraße 23, im Restaurant „Schakhar“ statt. Ein weiterer Informationsabend ist für Dienstag, den 16. Mai 2017 um 19 Uhr in der Direktion der Deutschen Vermögensberatung am Kurt-Blaum-Platz 2 in Hanau geplant. Danach wird Mitte Juni eine Auftaktveranstaltung stattfinden, in der sich alle Netzwerkpartner kennenlernen.

Die Qualifizierungsmaßnahme orientiert sich an den Bedarfen der migrantischen Unternehmen und wird begleitet durch ein umfassendes Mentoring-Progamm.

Organisiert und umgesetzt in der Metropolregion FrankfurtRheinMain von KUBI e.V.

Herzlichst laden wir Sie zu den Veranstaltungen ein! Anmeldungen bitte per Mail an
iq-hessen@kubi.info oder über diesen Link: http://www.kubi.info/de/node/227.

Über:

KUBI e.V.
Frau Feyza Morgül
Burgstraße 106
60389 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069 150 411 26
fax ..: 069 150 411 86
web ..: http://www.kubi.info
email : presse@kubi.info

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.
Eine Bilderauswahl senden wir gern auf Anfrage zu.

Pressekontakt:

KUBI e.V.
Frau Feyza Morgül
Burgstraße 106
60389 Frankfurt am Main

fon ..: 069 150 411 26
web ..: http://www.kubi.info
email : presse@kubi.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmen-aus-der-region-hanau-gesucht-projekt-migrantenunternehmen-und-vielfalt-muv-bietet-know-how/

DER HOUSEKEEPING KONGRESS by GAMAPE(R)

Hotel- & Housekeeping Qualitätsmanagement Fachveranstaltung

DER HOUSEKEEPING KONGRESS by GAMAPE(R)

Gabriele M. Perklitsch, GAMAPE(R)

Der nunmehr 11. HOUSEKEEPING KONGRESS by Gabriele M. Perklitsch, GAMAPE® ist die einzige Hotel & Housekeeping
Fortbildungs- & Erfahrungsaustausch Veranstaltung in Österreich speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Hoteliers und Housekeepern.

Diese unabhängige Plattform stärkt und vertritt diese Interessensgruppe seit Jahren und bietet auf mehreren Ebenen neue und nachhaltige Lösungsansätze für anstehende Herausforderungen, die gemeinsam erfolgreich gemeistert werden können.

Ausgewählte Referenten und Fachleute geben
wertvolle Impulse auf höhstem Niveau und liefern vollen Praxisnutzen für die Teilnehmer und teilnehmenden Betriebe und unterstützende Fachaussteller.

Der Kongress unterstützt Hoteliers, Hausdamen, interessierte Führungs-Mitarbeiter
im Beherbergungsbetrieb, egal ob im Housekeeping, der Rezeption, Direktion oder auch in der Technik mit innovativen Fachinputs, die für die Arbeit mit und rund um anspruchsvolle Gäste erforderlich geworden sind.

Mittlerweile hat sich durch diese hochwertige Fachveranstaltung ein erlesenes Netzwerk von Fachleuten und Experten zusammengefunden, das viele Konzepte und Projekte erfolgreich in Beherbergungsbetrieben umsetzen konnte.

Die Inhalte des Housekeeping Kongresses sind stets auf aktuelle Themen ausgerichtet und liefern spezifische Fachinhalte für Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen.

Schwerpunktmäßig werden neben „Reinigungs- & Hygiene“ sehr interessante „Arbeitsorganisations- & Führungsthemen“ bearbeitet.

Ein spannend gestalteter REINIGUNGSWETTBEWERB wird 2017 alle dafür angemeldeten und mutigen Teilnehmer anspornen, mit Ihrem Können und kreativen Ideen den heißbegehrten „HOUSEKEEPING AWARD 2017“ und tolle Sachpreise zu erobern.

Es bleibt bis zum 1. Juni 2017 noch sehr spannend, welches Hotel dieses Jahr den Award für sich erobern wird.

Hoteliers können Ihre engagiertesten Mitarbeiter mit einer Teilnahme an diesem sehr motivierenden und wertschätzenden Event belohnen. Im Duo-Team vergünstigen sich die Teilnahmekonditionen erheblich, da der interne Austausch und Nachbearbeitung im Betrieb dadurch nachhaltiger gestaltet werden kann.

Teilnahmeplätze sind noch verfügbar. Also rasch anmelden. Das ANMELDEFORMULAR und weitere Infos finden Sie auf der Website
http://www.housekeepingfachtag.at oder http://www.housekeepingkongress.at

Die über die Grenzen Österreichs hinweg bekannte Housekeeping-Spezialistin und Diplom Touristikkauffrau Gabriele M. Perklitsch setzt mit Ihrer Firma GAMAPE(R) seit Jahren markante Zeichen zur Professionalisierung des unterschätzten Arbeitsbereiches „Housekeeping“ in Beherbergungsbetrieben.
Der Housekeeping Kongress verhilft mit seiner regen Öffentlichkeitsarbeit dieser „für die gesamte Hosbitality Branche“ so wichtigen Berufsgruppe zu mehr Aufmerksamkeit und Gehör. Auch 2017 wird diese anerkannte Fachveranstaltung wieder eine entscheidende Kommunkationsdrehscheibe zwischen Hausdamen, Hoteliers, Experten und interessierten Fachausstellern bilden. Das Motto 2017 lautet: „Einen Schritt voraus!“. Wie treffend! 🙂

Kontakt
GAMAPE(R)
Gabriele M. Perklitsch
Feldgasse 5
9130 Pubersdorf
0664/4013332
office@gamape.at
http://www.housekeepingkongress.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-housekeeping-kongress-by-gamaper/

Erster Weiterbildungskurs für Klinische Notfallmedizin

Erster Weiterbildungskurs für Klinische Notfallmedizin

NAW Berlin – Patientensimulation

Vom 18.03. bis 25.03.2017 fand in Berlin erstmalig unter der organisatorischen Leitung von NAW Berlin und in Kooperation mit der DGINA Akademie, dem Vivantes Kliniken Berlin sowie unter der Beteiligung zahlreicher Experten ein speziell für Ärzte in Notaufnahmen konzipierter Weiterbildungskurs statt.

Die Zusatzbezeichnung Klinische Notfall- und Akutmedizin verbessert die fachlichen und organisatorischen Kenntnisse in Bezug auf die besonderen Herausforderungen interdisziplinärer Notaufnahmen und wurde im Oktober 2014 durch die Ärztekammer Berlin als erstes in die Weiterbildungsordnung aufgenommen. Sie stellt das klinische Pendant zur bereits seit vielen Jahren etablierten präklinischen Notfallmedizin – dem Notarztdienst, dar. Der 80-Stunden-Weiterbildungskurs ist eine der Voraussetzungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Klinische Notfall- und Akutmedizin.

„Einen Kurs mit diesem Anforderungsspektrum für eine derart erfahrene Zielgruppe zu entwickeln war keine leichte Aufgabe. Dennoch haben wir uns dieser Herausforderung gestellt und den ersten Kurs gemeinsam erfolgreich gemeistert. Die Rückmeldungen unserer Teilnehmer geben uns neben viel positivem Feedback vor allem auch wichtige Hinweise für die Weiterentwicklung des Konzeptes“, berichtet Frau Dr. med. Petra Wilke, ärztliche Leiterin des Kurses und Chefärztin der Zentralen Notaufnahme im Klinikum Frankfurt/Oder. Ein wesentliches Thema des Kurses ist neben organisatorischen und rechtlichen Fragestellungen vor allem der Umgang mit dauerhaft überfüllten Notaufnahmen bzw. dem gleichzeitigen Eintreffen zahlreicher Patienten. Hierzu bot eine große Sichtungsübung mit zahlreichen Verletztendarstellern den teilnehmenden Ärzten einen besonderen Kursabschluss.

Der nächste Weiterbildungskurs zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Klinische Notfall- und Akutmedizin beginnt am 18.11.2017 ebenfalls in Berlin. Anmeldungen sind unter www.weiterbildung-notfallmedizin.de möglich.

NAW Berlin ist ein staatlich anerkanntes und nach ISO 9001:2015 zertifiziertes akutmedizinisches Simulationszentrum. Jährlich werden rund 600 (Not-)Ärzte und 400 Rettungsfachkräfte auf ca. 2.000 m² Seminar- und Trainingsfläche in Berlin aus- und fortgebildet. NAW Berlin realisiert für Krankenhäuser in ganz Deutschland individuelle Notfalltrainings. Ein anderer Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt in der Erarbeitung und Umsetzung von intensiv- und akutmedizinische Ausbildungscurricula sowie Lösungen zur Verbesserung der Patientensicherheit.

Kontakt
NAW Berlin / Simulationszentrum
Daniela Kanz
Schreiberhauer Straße 30
10317 Berlin
+49-(0)30-34620380
empfang@naw-berlin.de
http://www.naw-berlin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erster-weiterbildungskurs-fuer-klinische-notfallmedizin/

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Neben Netzwerken gibt es die Themen Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Viele Menschen treffen aufeinander, informieren sich über ein Thema, sprechen womöglich fünf Minuten miteinander und gehen dann wieder nach Hause, zurück in ihren Alltag. Was einen normalen Kongress prägt, ist beim Business Forum Hessen anders. Hier sprechen acht Experten aus der Praxis über mehrere Themen, an denen Unternehmer und Führungskräfte nicht vorbei kommen. Und sie geben praktische Tipps mit, die in jedem Unternehmen eine Veränderung zum Positiven bewirken. Außerdem spielt das Netzwerken eine große Rolle. Entsprechend rät Organisator Clemens Adam: „Bringen Sie bitte mindestens 100 Visitenkarten mit und nutzen Sie diese Gelegenheit zum Erweitern und Pflegen Ihres Netzwerks.“

Ein Tag, acht Experten, viele Tipps und noch mehr kontaktfreudige Teilnehmer: Das Business Forum Hessen geht am 1. September in seine siebte Runde und bietet im Dorint Hotel in Oberusel am Taunus auf bewährte Weise nützliche Vorträge zu den Themen Zukunft für Unternehmen, Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation. Die Tagung deckt somit mehrere Aspekte des Geschäftslebens ab. Die Referenten berichten dabei auf verständliche Weise aus ihrer Praxis und geben neben Impulsen zur Unternehmensoptimierung auch jeweils mindestens fünf praktische Tipps.

Vertriebsberater Clemens Adam ist dabei nicht nur einer der Referenten, sondern auch Organisator des Business Forums Hessen: „Ich habe Tagungen immer als steril empfunden und wollte eine Plattform schaffen, die Nähe schafft und vor allem alle Bereiche von Unternehmen abdeckt“, beschreibt er die Besonderheit dieser Tagung. Diese Idee überzeugt, viele bisherige Teilnehmer loben das familiäre Umfeld und die Nähe zu den Referenten. Ganz nach dem Motto: Gute Gespräche, gute Geschäfte.

Die Referenten sind:
Prof. Dr. Lothar Seiwert: „Die Tiger-Strategie: Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient“
Dr. Renee Moore: „“Be Unstoppable“ in Ihrem Business: Positionierung, Preispolitik, Produkte, Pakete, Profit“
Katharina Maehrlein: „Achtsamkeit. Immer wieder geraten wir im (Arbeits-)Alltag in Situationen, in denen wir aus der Haut fahren könnten – müssen wir aber nicht!“
Matthias Garten: „Zukunftsfähige Präsentationen“
Dr. Pero Mićić: „Wovon leben Sie morgen?“
Stephan Heinrich: „Kunden wie Strom aus der Steckdose“
Susanne Büttner: „Fruchtendes Marketing für blühende Geschäfte“
Clemens Adam: „Vertriebsoptimierung mit dem Windrad-System“
Barbara Amrhein-Krug – Workshop: „Qi Gong gegen das Mittagsloch“
Die Moderation wird Margit Lieverz alias „die Freisprecherin“ übernehmen, sie ist neben Moderatorin auch Buchautorin, Medientrainerin und Coach.

Mit dem Code „ReferentSPEZIAL“ sparen Teilnehmer bei der Anmeldung 100 Euro auf den regulären Ticketpreis. Frühbucher erhalten bis 1. August einen Rabatt in Höhe von nochmals 100 Euro. Alle Informationen unter www.businessforum-deutschland.de/

Clemens Adam, geboren 1964, ist seit 2007 Trainer, Berater und Coach. Nach einem Meisterbrief im Handwerk wechselte er 1982 in den Vertrieb und wurde wenig später Vertriebsleiter. Mehr als 20 Jahre lang war er selbstständig für den Vertrieb technischer Produkte verantwortlich und befasste sich dafür auch mit Planung, Durchführung, Eventtechnik und Eventmanagement. Clemens Adam absolvierte mehrere Fortbildungen und Praxis-Seminare. Durch seine Insights-MDI Zertifizierung, Knigge-Trainer-Ausbildung und Projektmanagement-Workshops konnte er seine Erfahrungen ausweiten und lernen, sie aktiv in seine Beratungen einzubauen. 2017 erschien sein Buch „Bring dein Windrad zum Drehen! – 8 Flügel, die dich vom Wollen ins Tun bringen“.

Firmenkontakt
Clemens Adam Training
Clemens Adam
Hanauer Straße 69
63505 Langenselbold
0152 540 320 49
adam@clemens-adam.de
http://www.clemens-adam.de

Pressekontakt
CC-im-Netz
Peter Arndt
Neumühleweg 27
73660 Urbach
(07181) 66 96 741
presse@cc-im-netz.de
http://www.cc-im-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/acht-experten-sprechen-beim-business-forum-hessen-ueber-zukunft-fuer-unternehmen/

Das 5. CP GABA Prophylaxe-Symposium in Düsseldorf

Dreiklang am Rhein

Das 5. CP GABA Prophylaxe-Symposium in Düsseldorf

Das CP GABA Prophylaxe-Symposium 2016 (Bildquelle: CP GABA GmbH)

Mit dem 5. Prophylaxe-Symposium 2017 bietet CP GABA einen Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Jahres. Vom 16. bis 17. Juni präsentieren namhafte Referenten in Düsseldorf unter dem Motto „Verbindung von Wissenschaft, Praxis und Erfahrung“ Aktuelles zur Prophylaxe. Darüber hinaus eröffnet das Symposium vielfach Gelegenheit zu Diskussionen und kollegialem Austausch. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, Teams ab fünf Personen erhalten besonders günstige Konditionen.

Das Programm bietet im Dreiklang von Wissenschaft, Praxis und Erfahrung unter anderem Vorträge zu den hochaktuellen Themen Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (Prof. Dr. Katrin Bekes, Universitätszahnklinik Wien), „Parodontitis und Co. – alles im Griff?“ (Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Universitätsklinikum Dresden) oder chemische Plaquekontrolle (Prof. Dr. Nicole Arweiler, Universitätsklinikum Gießen und Marburg).

Neben den Vorträgen haben die Teilnehmer beim „Meet and Talk“ die Gelegenheit zum direkten Gespräch mit den Referenten und erfahrenen Praktikern. Unter anderem präsentiert DH Sabrina Dogan die Fallstricke der Fluoridierung. Zum Abschluss der Veranstaltung wartet eine offene Fragerunde mit den Experten Arweiler, Hoffmann und Prof. Dr. mult. Dominik Groß (Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Aachen). Neben fachlichen Diskussionen bietet das Symposium vielfältigen Raum für das Wiedersehen und den kollegialen Austausch, so etwa beim gemeinsamen Abendprogramm am Ende des ersten Tages.

Im Überblick

Einladung: 5. CP GABA Prophylaxe-Symposium: „Verbindung von Wissenschaft, Praxis und Erfahrung“
Termin: 16.-17. Juni 2017
Ort: Radisson Blu Hotel Scandinavia, Düsseldorf
Anmeldung: www.mci-online.org/cpgaba2017

Save the date: Webinar zu Halitosis

Im Mai setzt CP GABA die erfolgreiche Webinar-Reihe mit einem weiteren hochaktuellen Thema fort. Am Donnerstag, 18. Mai, referiert Prof. Dr. Andreas Filippi, Zentrum für Zahnmedizin der Universität Basel, zu „Halitosis in der niedergelassenen Praxis – Wissen für eine erfolgreiche Behandlung und für spezialisierte Sprechstunden“. Das kostenlose Webinar richtet sich an das gesamte Praxisteam und ist mit einem Fortbildungspunkt akkreditiert. Anmeldung und weitere Informationen zu allen Fortbildungen von CP GABA unter www.cpgaba-events.com

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.cpgabaprofessional.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Erika Hettich
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-5-cp-gaba-prophylaxe-symposium-in-duesseldorf/

Mehr als 19.000 LinkedIn-Profile mit Neo4j-Kenntnissen

Zahl der „Neo4j Certified Professionals“ steigt auf über 500 – Tendenz steigend

Mehr als 19.000 LinkedIn-Profile mit Neo4j-Kenntnissen

München, 9. März 2017 – In Business-Netzwerken wie Xing oder LinkedIn zählen Kenntnisse und Qualifikationen heute zu den Standardangaben eines jeden guten Profils. Laut Neo Technology zählen dabei mehr als 19.000 LinkedIn-Nutzer die Graphdatenbank Neo4j zu ihren besonderen „Skills“.

Die wachsende Bedeutung von Neo4j als grundlegende Qualifikation für IT-Profis unterstreicht auch der NoSQL LinkedIn Skills Index der 451 Group. Unter den NoSQL-Datenbanken, die in den Profilen von LinkedIn-Nutzern weltweit am häufigsten angegeben werden, belegt Neo4j mittlerweile den fünften Platz und hat damit CouchDB überholt.

Neo4j-Zertifizierung
Mehr als 500 Anwender legten 2016 die offizielle Prüfung zum „Neo4j Certified Professional“ ab. Neo Technology blickt damit auf ein erfolgreiches erstes Jahr seines Neo4j-Zertifzierungsprogramms zurück. Die Qualifizierung wird als Teil der Neo4j GraphAcademy angeboten, um die wachsende Neo4j Community zu fördern.

Zu den Teilnehmern gehören u. a. Data Scientists, Softwarenentwickler und IT-Architekten großer Unternehmen wie Microsoft, Humana und Booz Allen Hamilton. Ziel des Programms ist es, Neo4j-Kunden ausgewiesene Experten zur Seite zu stellen und die Vorteile der Graphdatenbank für ihre Unternehmen voll auszuschöpfen. Neo4j-Experten können dank der Zertifizierung ihre Fähigkeiten und Kenntnisse auf professionellen Netzwerken wie LinkedIn und GitHub bekräftigen.

„Der Erfolg von Neo4j und seinen Kunden war und ist immer auch eng mit unserer sehr aktiven und hochkompetenten Nutzer-Community verknüpft“, erklärt Emil Eifrem, CEO und Co-Gründer von Neo Technology. „Neo4j entwickelt sich mehr und mehr zum Standard in Unternehmen wenn es darum geht komplexe Datenbeziehungen aufzuschlüsseln. Das wird allein anhand der Anzahl an Kunden deutlich, die Neo4j einsetzen. Momentan planen wir weitere Schulungen, Lerninhalte und Events, um unsere Community und unsere Kunden noch stärker zu unterstützen.“

Neo4j Certified Professionals haben ihr Können in den folgenden Bereichen unter Beweis gestellt:
– Property-Graph-Modell
– Cypher Syntax – Erstellen und Abfragen von Daten
– Datenmodellierung
– Entwickeln mit Neo4j
– Neo4j in Production und High Availability (HA)

Die Neo4j Community ist mit mehr als 44.000 Mitgliedern und insgesamt 450 Neo4j-Events weltweit die größte Community an Graph-Enthusiasten. Auf der halbjährlich stattfindenden Anwenderkonferenz GraphConnect in San Francisco nahmen 2016 erstmals mehr als 1.000 Besucher teil.

Mehr Informationen zum aktuellen Neo4j-Zertifizierungsprogramm erhalten Sie hier.
Für das Neo4j 3.1. Release sind neue, abgestimmte Programme geplant, u. a. zu Cypher, Causal Clustering sowie Sicherheit und Betrieb. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: certification@neo4j.com

Neo Technology ist Entwickler von Neo4j, der weltweit führenden Graphdatenbank. Neo4j ist eine hochskalierbare native Graphdatenbank, in der besonderen Wert auf Beziehungen zwischen Daten gelegt wird. Damit können Unternehmen intelligente Anwendungen entwickeln, die den wachsenden Anforderungen von stark vernetzten Daten entsprechen. Zu den Anwendungsfeldern zählen u. a. Betrugserkennung, Empfehlungen in Echtzeit, Masterdatenmanagement, Netzwerksicherheit und IT.
Großunternehmen wie Walmart, UBS, Cisco, HP, adidas Group und Lufthansa und Startups wie Medium, Musimap und Glowbl nutzen Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus Datenverbindungen zu ziehen.
Neo Technology ist ein privat geführtes Unternehmen, das von Eight Roads Ventures, Sunstone Capital, Conor Venture Partners, Creandum und Dawn Capital finanziert wird. Neo Technology hat seinen Firmensitz in San Mateo/USA, und führt darüber hinaus Standorte in Deutschland, Großbritannien und Schweden. Weitere Informationen unter neo4j.com und @Neo4j.

Firmenkontakt
Neo Technology
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.neo4j.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-als-19-000-linkedin-profile-mit-neo4j-kenntnissen/

Zukunft bauen mit Kalksandstein

KS-Bauseminare im Süden: Noch wenige Plätze frei

Die Bauseminare des Vereins Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V. (KS Süd) sind jährlich eine wichtige Fortbildungsmöglichkeit der Branche. Bei den Seminaren zwischen dem 13. und 23. März 2017 in fünf verschiedenen Städten stehen Themen wie die Forschung zu nachhaltigen Mauerwerksbauweisen, der Strukturwandel hin zur Dämmbauweise oder Praxistipps aus dem Baurecht im Fokus. Es sind nur noch wenige Plätze frei.

Die Seminare, jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr, finden an folgenden Terminen statt:
13. März in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg
14. März im Congressforum Frankenthal
21. März im Hotel Novotel Karlsruhe
22. März in der Filharmonie Filderstadt
23. März im Hotel Schloss Reinach Freiburg-Munzingen.

Dabei wird Dipl.-Ing. Werner Eicke-Hennig die These vertreten, dass der bauliche Strukurwandel hin zur Dämmbauweise die Schwächen des reinen Massivbaus beseitigen wird. Herr Eicke-Hennig war langjähriger Leiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“ des Hessischen Wirtschaftsministeriums. Prof. Carl-Alexander Graubner von der TU Darmstadt stellt dagegen Aspekte vor, die man beachten muss, um für den Nutzer unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ein optimales Bauwerk zu entwerfen. Praxistipps aus dem Baurecht weiß Rechtsanwalt Dr. Frederik Neyheusel und erläutert Haftungsrisiken sowie einfache Mittel, diese zu vermeiden. Dr.-Ing. Wolfgang Eden, Leiter der Forschungsvereinigung Kalk-Sand e. V., wird außerdem einen Blick hinter die Kulissen unter der Überschrift „Zukunft bauen mit Kalksandstein“ gewähren.

Die Bauseminare sind als Fortbildungsmaßnahme von der Deutschen Energie-Agentur (Dena) sowie den Architekten- und Ingenieurkammern Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg anerkannt.

Interessenten können sich unter www.kalksandstein-sued.de unter News/KS Seminare sowie per E-Mail unter info@kalksandstein-sued.de anmelden.

Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V.

Firmenkontakt
Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V.
Monika Schimassek
Malscher Str. 17
76448 Durmersheim
+49 (0) 7245 806-500
info@kalksandstein-sued.de
http://www.kalksandstein-sued.de

Pressekontakt
wyynot GmbH
Annett Winkle
Rüppurrer Str. 4
76137 Karlsruhe
+49 (0) 721 / 62 71 007-65
winkle@wyynot.de
http://www.wyynot.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zukunft-bauen-mit-kalksandstein/

STARFACE Academy an drei neuen Standorten

UCC-Trainings jetzt auch in Berlin, Dortmund und Hamburg

Karlsruhe, 28. Februar 2017 – Die STARFACE GmbH baut das Schulungsprogramm für STARFACE Partner und Administratoren weiter aus. Ab sofort veranstaltet die STARFACE Academy ihre Schulungen nicht mehr ausschließlich am Hauptsitz Karlsruhe, sondern auch in Berlin, Dortmund und Hamburg. Flankiert werden die Live-Schulungen durch den neuen STARFACE Youtube-Channel „Comfortphoning“ mit praxisnahen Tutorials.

„Regelmäßige Fortbildungen sind für unsere Kunden und Partner unerlässlich, um mit neuen Entwicklungen im UCC-Markt und bei STARFACE Schritt zu halten“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. „Das Schulungsangebot wird dabei natürlich umso besser angenommen, je effizienter der Ablauf und je kürzer die Anreise ist. Daher kommen wir unseren Teilnehmern jetzt mit der Ausweitung der Academy auf drei zusätzliche Standorte wortwörtlich ein Stück entgegen. Und wer einfach nur über die neuen Features auf dem Laufenden bleiben will, kann sich über unseren Youtube-Channel umfassend informieren.“

Die STARFACE Academy bietet bestehenden und angehenden Partnern sowie STARFACE Administratoren an vier Standorten ein breites Schulungsprogramm mit vier Qualifizierungsstufen:

– Den Einstieg in das STARFACE Schulungsprogramm bildet das vierstündige Online-Training STARFACE Starter, bei dem die Teilnehmer einen ersten Einblick in die VoIP-Telefonie und die Konfiguration der STARFACE Telefonanlage erhalten. Die erfolgreiche Teilnahme daran ist Voraussetzung für die weiteren Qualifizierungsstufen.

– Die zweite Stufe ist das zweitägige Training zum STARFACE Certified VoIP Engineer. Es vermittelt die Grundlagen zur erfolgreichen Installation und Administration von STARFACE Systemen und ermöglicht es den Teilnehmern, STARFACE Plattformen selbständig einzurichten und zu warten.

– Im vertiefenden eintägigen Training zum STARFACE Advanced VoIP Engineer lernt man, komplexe Umgebungen zu betreiben, Peripherie-Elemente zu integrieren und Cloud-Systeme zu managen – und richtet in kleinen Gruppen eine STARFACE PBX anhand vorgegebener Kundenanforderungen ein.

– Für Entwickler, die eigene Feature-Module erstellen wollen, bietet STARFACE das zweitägige Training zum STARFACE Module Creator. Teilnehmer lernen, den integrierten Module Designer zu verwenden und mittels Drag & Drop eigene Module zu programmieren.

Ergänzend zu den Vor-Ort-Schulungen der STARFACE Academy hat STARFACE in den vergangenen Monaten den Youtube-Channel www.youtube.com/comfortphoning aufgebaut und mit einer Reihe informativer Tutorials befüllt. Das Angebot richtet sich dabei vorrangig an STARFACE Administratoren und Anwender, die Tipps und Tricks zur Benutzung der Telefonanlage wünschen. Der Channel wird auch in Zukunft kontinuierlich erweitert, es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizuschauen.

Weitere Infos zum Partnerprogramm von STARFACE sowie einen detaillierten Schulungskalender für das kommende Quartal finden interessierte Leser online unter http://www.starface.de/de/Partner/trainings.php

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/starface-academy-an-drei-neuen-standorten/

Außergewöhnlich fortbilden

Schnell die richtige dentale Weiterbildung finden

Außergewöhnlich fortbilden

contimedu.de ist ein neues Onlineportal

Heiligenhaus, 5. Februar 2017 – Egal ob auf beliebten Inseln, in Industriedenkmälern oder den Alpen – außergewöhnliche Fortbildungsangebote ziehen immer mehr Publikum an. Nicht nur aufgrund der interessanten Locations. Hochwertige Inhalte, gepaart mit anregender Umgebung und der Möglichkeit, sich unter Kollegen auszutauschen, gelten aktuell als Erfolgsgarant für Schulungsanbieter. Vorbei sind die Zeiten von umständlich erklärten, komplizierten Sachverhalten in verstaubten Fachräumen.

In Deutschland bieten hunderte Unternehmen, tausende von Fortbildungen im dentalen Bereich an und buhlen um die Aufmerksamkeit von Zahnärzten, Zahntechnikern und Zahnmedizinischen Fachangestellten. Dabei überschreitet das Angebot die Nachfrage um ein Vielfaches. Die Folge ist eine unübersichtliche und stark produktgeprägte Fortbildungslandschaft. Hier ist Differenzierung gefragt. Diese kann natürlich auf unterschiedliche Weise erfolgen. Moderne Themen, wie die Digitalisierung oder Schulungen zu Implantatsystemen werden häufiger nachgefragt. Doch wichtiger als der fachliche Content wirkt die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten über den Praxisalltag auszutauschen. Denn durch diese Offenheit wird Mehrwert für alle Beteiligten geschaffen.

Doch wo finden Zahnärzte diese besonderen Fortbildungen? Eine neue Online-Plattform, contimedu.de, informiert übersichtlich über alle dentalen Fortbildungen. Egal ob Ski-Erlebnis oder Dünen-Traum, auf contimedu.de ist die Planung der ganz eigenen Weiterbildung möglich.

contimedu ist ein neues Onlineportal der Goldfink GmbH. Hier findet man schnell und einfach die richtigen dentalen Fortbildungen.

Kontakt
Goldfink GmbH
Nadine Jochum
Dieselstrasse 25
42579 Heiligenhaus
+49 (0)20 56 58 25 40
+49 (0)20 56 58 25 41
info@contimedu.de
http://www.contimedu.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aussergewoehnlich-fortbilden/

Coaching als Führungsstil: Llive und kostenlos erleben

Coaching als Führungsstil: Llive und kostenlos erleben

Kostenloser Infoabend bei V.I.E.L an der Hamburger Elbmeile

Mehr als „nur“ ein Infoabend!

Coaching ist mittlerweile weit mehr als eine beratende Dienstleistung im stillen Kämmerlein. Coaching-Verständnis und Coaching-Skills sind heute Grundvoraussetzungen für gelungene Kommunikation im beruflichen Alltag. Businesscoaching ist der Führungsstil der Zukunft.

Bei der kostenfreien Info-Veranstaltung des Ausbildungsinstituts V.I.E.L Coaching + Training in Hamburg sollen diese Thesen untermauert werden. In der Veranstaltung am 22. Februar bietet sich die Möglichkeit, die Ausbildungen, die Location und eine erste Coaching-Methode live kennenzulernen. Interaktiv und im „Edutainment“-Format erläutert Tom Rückerl die Struktur, die Methodik und die Rahmenbedingungen der Angebote. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, alle Fragen, die ihnen am Herzen liegen, persönlich mit den Trainern zu besprechen.

– Erfahren Sie bei Getränken und Snacks, was Coaching bewirken kann und erleben Sie live eine erste Coaching-Methode.
– Lernen Sie unsere Location an der Elbe und die Menschen vor Ort kennen.
– Gewinnen Sie einen Überblick zur Struktur, zur Methodik und zu den Rahmenbedingungen unserer Seminare und Ausbildungen.
– Informieren Sie sich über unsere Angebote für Führungskräfte sowie über unsere Ausbildungsgänge zum zertifizierten Business-Coach und zertifizierten Business-Trainer.

Wir beantworten gern alle Ihre Fragen und freuen uns auf Sie beim unverbindlichen Gratis-Infoabend am 22. Februar!

Ort: V.I.E.L Coaching + Training, Elbberg 1, 22767 Hamburg
Zeit: 18:30 – 21:00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung HIER.

Das Programm im Einzelnen:

Teil 1 des Abends:
Der Dipl. Psychologe, Autor und Management-Coach Tom Rückerl nimmt Sie mit auf eine spannende Reise durch die Evolution der menschlichen Kommunikation.

Teil 2 des Abends:
Stellen Sie Ihre Fragen und erfahren Sie alles über unsere moderne Interpretation des etablierten Beratungs- und Führung-Tools „Businesscoaching“.

Und ansonsten:
Erleben Sie bei Snacks und Getränken die Menschen und die Atmosphäre bei V.I.E.L, direkt an der Elbe in Hamburg.

Das Hamburger Unternehmen V.I.E.L Coaching + Training, Ehrlich, Fiolka, Hartung, Rückerl GbR, ist ein führender Anbieter von professionellen Fort- und Weiterbildungen. Seit 2002 bietet das Institut hochwertige Ausbildungen zum Business-Coach und zum Business-Trainer an. V.I.E.L® ist Mitglied des Vereins Weiterbildung Hamburg e.V. und trägt das Qualitätssiegel „Geprüfte Weiterbildungseinrichtung“. Zudem ist V.I.E.L® als Ausbildungsinstitut beim Deutschen Verband für Coaching & Training e.V. (dvct) anerkannt.

Kontakt
V.I.E.L Coaching + Training
Ulrich Tormin
Elbberg 1
22767 Hamburg
040 85 41 87 97
ulrich.tormin@viel-coaching.de
http://www.viel-coaching.de

http://www.youtube.com/v/70sh_WjoT2s?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/coaching-als-fuehrungsstil-llive-und-kostenlos-erleben/

Fortbildung mit Steuerplus

Die Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – informiert

Neues Jahr, neue Ziele? Wer sich 2017 beruflich weiterentwickeln und der Karriere mit einer Fort- oder Weiterbildung neuen Schub geben möchte, der sollte sich im Vorfeld konkret über mögliche Steuerersparnisse informieren. Denn: „Viele Kosten im Rahmen einer Bildungsmaßnahme können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.).

Damit das Finanzamt entsprechende Aufwendungen als steuermindernd anerkennt, muss eine wichtige Voraussetzung erfüllt sein: So muss die Fort- bzw. Weiterbildung konkret beruflich motiviert sein, und darf nicht nur von privaten Interessen geleitet werden. Soll beispielsweise ein Sprachkurs als Werbungskosten bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden, dann wird das Finanzamt ganz genau hinsehen, ob die neu erworbenen Sprachkenntnisse tatsächlich mit der beruflichen Tätigkeit in Zusammenhang stehen. „Das muss im Zweifelsfall sehr gut begründet werden“, so Gudrun Steinbach von der Lohi. Möglich ist eine Anerkennung etwa, wenn der Arbeitgeber von einem ausländischen Unternehmen aufgekauft wurde und man nun regelmäßig mit ausländischen Kollegen im Austausch steht, oder, wenn man als sogenannter „Expat“ für einige Zeit vom Arbeitgeber in eine ausländische Vertretung oder zu einem Partnerunternehmen entsendet werden soll. „Kochschule oder Yogakurs als Werbungskosten geltend zu machen, ist jedoch schwierig“, unterstreicht Gudrun Steinbach, „will man nicht gerade Koch oder Yogalehrer werden.“

Mehr als die Kursgebühren
Problemlos anerkannt werden von den Finanzämtern aber in der Regel die Teilnahme an einem beruflich relevanten Lehrgang oder Seminar. Ist dies der Fall, lassen sich nicht nur die eigentlichen Kursgebühren von der Steuer absetzen, sondern auch viele weitere Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Fortbildung stehen: so beispielsweise Reisekosten, etwaige Prüfungsgebühren, Ausgaben für Fachliteratur und Arbeitsmaterialien oder Kopierkosten. „Wichtig ist es, alle entsprechenden Ausgaben genau aufzulisten und, wenn möglich, durch Quittungen zu belegen“, so Gudrun Steinbach: „Einzelne, kleinere Beträge können während einer längeren Fortbildung schließlich zu einer größeren Summe anwachsen.“ Selbst ein Arbeitszimmer kann anerkannt werden, ist für eine Bildungsmaßnahme ein heimischer Arbeitsplatz zur Vor- und Nachbereitung des Stoffs, für Hausaufgaben oder zur Prüfungsvorbereitung erforderlich.

Bei den Reisekosten entscheiden die Umstände
Was die Reisekosten betrifft, so sind nicht nur Fahrtkosten relevant, sondern auch Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung, wenn eine Fortbildungsmaßnahme einen entsprechenden Aufwand erfordert. „Wieviel im Einzelfall erstattet wird, hängt oft von der Art der Bildungsmaßnahme ab“, so die Lohi-Steuerexpertin. Ein berufsbegleitendes Studium zum Beispiel, stelle steuerrechtlich eine „Auswärtstätigkeit“ dar. „Das kann bedeuten, dass man nicht nur die höhere Dienstreisepauschale mit 0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer, sondern auch Reisenebenkosten wie Parkgebühren, Verpflegungspauschbeträge und ähnliches geltend machen kann“, erläutert Gudrun Steinbach: „Um ganz sicher zu gehen, sollte man den konkreten Fall mit einem Steuerexperten besprechen und sich umfassend beraten lassen. Steuerprofis kennen die aktuelle Rechtsprechung und können wertvolle Hinweise geben.“ Zum Beispiel, dass der in Bayern gewährte sogenannte „Meisterbonus“ laut einem Urteil des Finanzgericht München vom Mai 2016 steuerfrei ist und keinerlei Auswirkung auf den Werbungskostenabzug von Fortbildungskosten hat. In Bayern erhält jeder erfolgreiche Absolvent der beruflichen Weiterbildung zum Meister oder zu einem gleichwertigen Abschluss den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung in Höhe von 1.000 Euro. Der Meisterbonus muss nicht in der Steuererklärung angegeben werden.

Mehr Infos gibt es in den Beratungsstellen der Lohi und unter www.lohi.de

Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in rund 330 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit nahezu 600.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.

Stichwörter: Werbungskosten, Fortbildung, Weiterbildung, Reisekosten, Arbeitszimmer, Fahrkosten

Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. – Öffentlichkeitsarbeit

Gudrun Steinbach, Vorstand
Riesstraße 17
80992 München
Tel.: 089 27813113
E-Mail: g.steinbach@lohi.de
www.lohi.de

Jörg Gabes, Pressereferent
Werner-von-Siemens-Str. 5
93128 Regenstauf
Tel.: 09402 503159
Mobil: 0170 5752945
E-Mail: j.gabes@lohi.de

Lohi – Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in rund 330 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit nahezu 600.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.

Kontakt
Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.)
Gudrun Steinbach
Riesstraße 17
80992 München
089 27813113
g.steinbach@lohi.de
http://www.lohi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fortbildung-mit-steuerplus/