Schlagwort: Forstland

CollectiveCrunch sichert sich 600.000 Euro Kapital für präzisere Forstinventur auf Basis von AI

Der Familienfonds Thominvest unterstützt Nordic AI Startup.

HELSINKI, Finnland (01. Juli 2019) Das Technologie-Startup CollectiveCrunch hat den erfolgreichen Abschluss einer von Finnlands Thominvest geführten 600.000 Euro-Finanzierungsrunde bekanntgegeben. Damit steigt die Fundingsumme des Unternehmens auf 1 Million Euro. Neben bestehenden Kapitalgebern haben sich an der aktuellen Runde auch neue Investoren beteiligt. CollectiveCrunch wird die neuen Mittel dazu verwenden um die erste kommerzielle Version seiner Linda Forest-Plattform in der zweiten Jahreshälfte 2019 fertigzustellen und auf dem Markt verfügbar zu machen.

Mit seiner langen Erfahrung in der Forstwirtschaft hat Thominvest ein fundiertes Verständnis dafür, welchen Wert CollectiveCrunch in diesen Markt einbringt. Die AI-basierte Technologie von CollectiveCrunch hilft Landbesitzern, ihre Forstinventur künftig wesentlich genauer durchzuführen. Die Käufer von Holz wiederum werden davon profitieren, exakt die von ihnen benötigte Holzqualität zu finden.

„Wir verfolgen die Entwicklungen auf dem Gebiet Künstliche Intelligenz sehr genau und kennen CollectiveCrunch seit 2017“, sagt Mats Söderström von der Thominvest-Gruppe. „CollectiveCrunch konzentriert sich auf die Forstwirtschaft und wir sind von den Fähigkeiten des Teams und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens in den zurückliegenden Quartalen überzeugt“, so Söderström weiter.

Die Linda Forest AI-Plattform von CollectiveCrunch nutzt Klima-, Geo- und Prozessdaten für genauere Vorhersagen zur Forstinventur. Die Lösung zeigt Forstwirtschaftlern ihre Bestände und erspart die bisher übliche, aufwendige visuelle Inspektion. Herkömmliche Lösungen sind umständlich, zeitaufwendig, teuer und weisen Fehlerraten von bis zu 30% auf.

„Die in dieser Finanzierungsrunde erhaltenen Mittel sind für den weiteren Aufbau des Teams und dessen fachliche Kompetenz von entscheidender Bedeutung um unser Ziel zu erreichen, ein global führender Anbieter von AI-basierten Lösungen für die Forstwirtschaft zu werden“, kommentiert Rolf Schmitz, CEO von CollectiveCrunch. „Wir danken unseren bestehenden und neuen Investoren für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen in unsere Vision“, ergänzt Schmitz.

Mit Abschluss dieser letzten 600.000 Euro-Runde erreicht das Unternehmen seit seiner Gründung eine Gesamtfinanzierung von 1 Million Euro. Die Finanzierungsrunde folgt auf eine kürzlich bekannt gegebene mehrjährige Partnerschaft mit der finnischen Metsähallitus Forestry Ltd. Diese Partnerschaft zielt darauf ab, forstwirtschaftliche Prozesse und die kommerzielle Entwicklung von Forstland zu verbessern.

CollectiveCrunch wurde 2016 gegründet und ist ein führender Anbieter im Bereich Künstliche Intelligenz für die Forstwirtschaft. CollectiveCrunch verwendet Klima-, Geo- und Prozessdaten für tiefgehende Analysen und präzisere Vorhersagen. Prognosen zur verfügbaren Holzmasse und zur Qualität von Forstinventuren erreichen mit AI-basierter Technologie von CollectiveCrunch eine neue Dimension an Vorhersagegenauigkeit. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Helsinki, Berlin und München sowie Forstkunden in Finnland, Schweden, Estland und Brasilien. www.collectivecrunch.com

Kontakt
CollectiveCrunch GmbH
Rolf Schmitz
Asamstrasse 6
81541 München
+49 151 1972 6650
rs@collectivecrunch.com
http://www.collectivecrunch.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/collectivecrunch-sichert-sich-600-000-euro-kapital-fuer-praezisere-forstinventur-auf-basis-von-ai/

Metsähallitus und CollectiveCrunch kündigen AI Partnerschaft in der Forstwirtschaft an

Die ambitionierte Kooperation zielt auf verbessertes Planen und Nutzen von 5 Millionen Hektar Waldfläche.

HELSINKI, Finnland (03.06.2019) Technologie-Startup CollectiveCrunch und Metsähallitus Forestry Ltd., ein Unternehmen des Staatsunternehmens Metsähallitus, gehen eine Partnerschaft ein mit dem Ziel, forstwirtschaftliche Prozesse und die kommerzielle Entwicklung von Forstland zu verbessern. Durch den Einsatz von „deep AI“ (tiefe künstliche Intelligenz) und Big Data Analysen setzen die beiden Partner neue Impulse in der Forstland-Bewirtschaftung.

Geplant ist zudem die Entwicklung neuer Tools und Dienste auf Basis der Linda Forest Plattform von CollectiveCrunch. Linda Forest nutzt Klima-, Geo- und Prozessdaten für genauere Vorhersagen zur Forstinventur. Die Lösung zeigt Forstwirtschaftlern ihre Bestände und erspart die aufwendige visuelle Inspektion.

„Wir haben CollectiveCrunch ausgewählt, da ihr Know-how, der innovative Ansatz, die leistungsfähige Software Plattform und ihre Vision für diese Partnerschaft sich optimal mit unseren eigenen Zielen, der nachhaltigen Entwicklung unserer Forste, ergänzen“, sagt Metsähallitus Forestry CEO Jussi Kumpula. „Wir erwarten, daß uns diese Partnerschaft einer Zukunft näherbringt, in der wir unsere Forste noch effizienter und nachhaltiger entwickeln, in der wir AI nutzen um radikal neue Technologien, Tools und Dienste zu entwickeln.“

Forst- und Ernteplaner profitieren von AI-generierten Empfehlungen, die aus mehreren Datensätzen unter Berücksichtigung vieler Variablen zusammengestellt wurden.

„Längerfristig“, ergänzt Kumpula, „ist es unser Ziel, alle Prozesse auf AI umzustellen, die geeignet sind, sich durch künstliche Intelligenz automatisieren zu lassen. Dadurch ergeben sich Freiräume für unsere Mitarbeiter, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die „menschliche Intelligenz“ erfordern.“

Finnland und die Nordics haben eine der fortschrittlichsten Forstindustrien der Welt. Dennoch werden zurzeit Machine Learning und künstliche Intelligenz noch nicht weitreichend bei den führenden Unternehmen eingesetzt. Die Partnerschaft zwischen CollectiveCrunch und Metsähallitus beschreitet einen Weg, diese Situation zu verbessern.

„Wir sind stolz, von Metsähallitus als AI Partner ausgewählt worden zu sein, nicht zuletzt aufgrund des beeindruckenden Wettbewerbs von IT- und Forstwirtschafts-Unternehmen, die an der Ausschreibung teilgenommen haben“, kommentiert CollectiveCrunch CPO Jarkko Lipponen. „Unsere Linda Forest Lösung entspricht den Anforderungen von Metsähallitus und wir haben eine klare Strategie zur Kommerzialisierung.“

„Unser Ziel ist es, unsere innovative Lösung in der Forstwirtschaft einzubringen“, so Lipponen weiter. „Die Linda Forest SaaS Plattform liefert präzise Vorhersagen zum Forstinventar, die die Profitabilität und Produktivität unserer Kunden erhöht.“

Ansprechpartner für die Presse:

Rolf Schmitz, CEO
CollectiveCrunch GmbH
+49 151 1972 6650
rs@collectivecrunch.com

Tarmo Myllymäki
Metsähallitus Metsätalous Oy
+358 400 587 375
tarmo.myllymaki@metsa.fi

Über CollectiveCrunch:
CollectiveCrunch is a leader in AI for the forestry industry. We „collect“ climate, geo, and process data to „crunch“ this information for deeper insights and prediction. We predict wood mass and quality of forest inventories and bring a step-change to prediction accuracy. www.collectivecrunch.com

Über Metsähallitus:
Metsähallitus is a Finnish state-owned enterprise that runs business activities while also fulfilling many public administration duties. Metsähallitus administers more than 12 million hectares of state-owned land and water areas. Metsähallitus has the challenging responsibility of managing and using these areas in a way that benefits Finnish society to the greatest extent possible.
Metsähallitus Forestry Ltd. is responsible for harvesting and selling timber, as well as maintaining state-owned forests in accordance with the principles of multiple use. www.metsa.fi

CollectiveCrunch wurde 2016 gegründet und ist ein schnell wachsendes Technologie-Startup mit Kunden in Finnland, Schweden, Estland und Brasilien.

Kontakt
CollectiveCrunch GmbH
Rolf Schmitz
Asamstrasse 6
81541 München
+49 151 1972 6650
rs@collectivecrunch.com
http://www.collectivecrunch.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/metsaehallitus-und-collectivecrunch-kuendigen-ai-partnerschaft-in-der-forstwirtschaft-an/