Schlagwort: Formula 1

Exact engagiert Formel-1-Sieger Max Verstappen als Coach

Verstappen soll als „Tech Talent Leader“ junge und talentierte Exact-Mitarbeiter inspirieren und coachen

Delft, Niederlande / Frankfurt am Main, 20. Mai 2016 – Max Verstappen, der jüngste Sieger in der Geschichte der Formel 1, wird Tech Talent Leader des Softwareanbieters Exact ( www.exact.com/de ). In dieser Funktion soll Verstappen junge und talentierte Mitarbeiter von Exact inspirieren und coachen. Sein Engagement bei Exact startet am 1. Juni 2016.

In Verstappens steiler Karriere als Profi-Rennfahrer sieht Exact ein ideales Vorbild für die eigenen, talentierten Mitarbeiter: Diese können von Verstappens persönlichem Charakter und seiner einzigartigen Erfolgsgeschichte lernen und profitieren. Verstappen steht dem HR-Vorstand daher als außergewöhnlicher Ratgeber zur Seite und soll zeigen, wie wichtig die Umgebung und das Set-up sind, um junge und talentierte Mitarbeiter voranzubringen.

Max Verstappen kommentiert: „Talent ist notwendig, wenn man an die Spitze gelangen will. Genauso wie Zielsetzung und Entschlossenheit. Man muss neue Dinge lernen wollen und sich schnell an unerwartete Situationen anpassen können. Egal wie talentiert jemand jedoch ist, ohne ein Team und Zusammenarbeit kann er nicht wirklich erfolgreich werden. Am Beispiel meiner eigenen Erfolgsgeschichte will ich dem Exact-Team aufzeigen, dass es Spaß macht, Ziele zu erreichen, aber es auch viel harte Arbeit erfordert.“

Erik van der Meijden, CEO von Exact, freut sich über seinen neuen Mitarbeiter: „Wir kennen Max als außergewöhnlichen Rennfahrer. Ich bin sicher, er ist eine große Quelle der Inspiration für jeden bei Exact. Wir haben verschiedene Initiativen, etwa das Tech Talent Programm, die unseren Mitarbeitern durch eine engagierte Umgebung helfen, unseren internationalen Erfolg auszubauen. Unnötig zu sagen, dass wir immer auf der Suche nach neuen Talenten sind, die unser Team erweitern.“

Exact entwickelt Business Software für KMU und ihre Buchhaltung. Unsere innovative Technologie ist auf spezifische Geschäftsanforderungen ausgerichtet. Sie bietet einen Überblick über die aktuelle Unternehmenssituation und einen Einblick in die Chancen von morgen.

Exact inspiriert Unternehmen zum Wachstum. Unsere 1.600 Mitarbeiter leben, teilen und unterstützen den Ehrgeiz unserer Kunden. Genau wie sie setzen auch wir uns hohe Ziele. Genau wie sie wollen auch wir eine Vorreiterrolle spielen und kennen die Herausforderungen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die kontinuierliche Verbesserung unserer Lösungen und entwickeln Software, damit unsere Kunden aus aller Welt wachsen können.

Exact. Cloud Business Software.

Firmenkontakt
Exact Software Germany GmbH
Eva Lindenberger
Hamburger Allee 2-4
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 66566-2100
+49 (0)69 66566-2101
eva.lindenberger@exact.com
http://www.exact.com/de

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Thomas Pfannkuch
Sendlinger Straße 42a
80331 München
+49 (0) 89-211 871-41
+49 (0) 89-211 871-50
tp@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/exact-engagiert-formel-1-sieger-max-verstappen-als-coach/

Softwarefirma Exact gibt Partnerschaft mit Formel-1-Fahrer Max Verstappen bekannt

– Jüngster Fahrer der Formel-1-Geschichte soll Exacts weltweites Wachstum fördern
– Max Verstappen und Exact mit gleichem Ziel: das Beste für Team und Kunden erreichen
– Gleiche Mentalität und gleicher „Drive“ als Grundlage für die Partnerschaft

Softwarefirma Exact gibt Partnerschaft mit Formel-1-Fahrer Max Verstappen bekannt

Max Verstappen, der talentierte Fahrer des Formel-1-Teams Toro Rosso, hat heute einen Kooperationsvertrag mit Exact, weltweiter Vorreiter für Cloud-basierte Business Software für kleine und mittlere Unternehmen, geschlossen ( www.exact.com ; www.exact.de ). Verstappen wird der neue weltweite Markenbotschafter von Exact sowie das Exact-Logo auf Kappe und Helm tragen. Die Partnerschaft unterstreicht die Gemeinsamkeiten zwischen dem niederländischen Rennfahrer und der Softwarefirma: Beide verfügen über die gleiche Mentalität, denselben „Drive“ und hohe Ambitionen. Während Verstappen im Motorsport zu den Besten gehören will, ist das niederländische Softwareunternehmen bestrebt, zum Top-3-Player unter den Anbietern von Business Software aus der Cloud für KMU zu avancieren. Derzeit nutzen weltweit mehr als 230.000 Kunden die Lösungen von Exact.

Erik van der Meijden, CEO von Exact, kommentiert: „Der Deal mit Max Verstappen ist aufregend. Max passt gut zu uns und unseren Kunden. Durch unsere Technologie gelangen Unternehmen, Buchhalter und Steuerberater zu Erfolg und Wachstum. Dank seiner Zielstrebigkeit hat der 17-jährige die besten Voraussetzungen, ein erfolgreicher Rennfahrer in der Formel 1 zu werden. Erfolg im Sport und Erfolg im Geschäft erfordern eine permanente und konsequente Verbesserung. Diesen Aspekt werden wir in weltweiten Marketingkampagnen von Exact hervorheben, in der Max eine zentrale Rolle spielen wird. Wir wünschen Max zunächst aber viel Erfolg für den Grand Prix in Belgien an diesem Wochenende.“

Max Verstappen: „Ich freue mich und bin stolz über die Kooperation mit Exact. Das Unternehmen hat schon früher mit der Formel 1 zu tun gehabt und sogar meinen Vater in seiner aktiven Zeit unterstützt. Exact passt gut zu meiner Formel-1-Karriere und zu mir, weil das Unternehmen ebenfalls auf kontinuierliche Verbesserung setzt. Wir wollen beide an die weltweite Spitze gelangen. Das ist ein anspruchsvolles Ziel. Aber wir wissen beide, dass man Erfolg nicht erzwingen kann. Man kann nur Schritt für Schritt den richtigen Weg gehen.“

Kraftvolle Business Software. Entwickelt von Exact. Für mehr als 230.000 Unternehmen weltweit. Für Unternehmer, die etwas wagen und wieder aufstehen, wenn sie fallen. Genau das zeichnet Exact aus. In den letzten 30 Jahren entwickelte sich das einstige Start-up, das von sechs Studenten gegründet wurde, in ein globales Unternehmen mit 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Ländern und einem Umsatz von 188 Millionen Euro im Jahr 2014.

Mit Exact können Unternehmen sofort auf schwankende Marktsituationen reagieren und Chancen dann nutzen, wenn diese sich bieten. Unsere kraftvolle Business Software ermöglicht es unseren Kunden, konsequent ihre Ziele zu verfolgen und dabei neue Herausforderungen anzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter und www.exact.de
Folgen Sie uns auch unter http://www.twitter.com/ExactOnline_DE.

Firmenkontakt
Exact Software Germany GmbH
Hanne Kolb
Hamburger Allee 2-10
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 665 662-100
+49 (0)69 665 662-101
hanne.kolb@exact.com
http://www.exactonline.de

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42a
80331 München
+49 (0) 89-211 871-34
+49 (0) 89-211 871-50
js@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/softwarefirma-exact-gibt-partnerschaft-mit-formel-1-fahrer-max-verstappen-bekannt/

Motorsport hautnah mit dem Pressefotografen Alexander Sandvoss

Fanemotion.de hat Alexander Sandvoss für euch befragt, wie es im Fahrerlager zugeht und wie sich die Formel1-Piloten außerhalb des Cockpits geben.

BildViele Motorsport Fans können sich wohl kaum etwas Faszinierenderes vorstellen, als ihrem großen Rennsport-Idol ganz nahe zu kommen.
Pressefotograf Alexander Sandvoss ist bei vielen Formel 1- und MotoGP-Veranstaltungen live dabei und hält die spannendsten Momente mit seiner Kamera fest.

Fans-in-Motion: Alexander, du bist Pressefotograf – wie bist du zu diesem Beruf gekommen?

A. Sandvoss: Angefangen hat alles vor 23 Jahren mit der sogenannten Blaulicht Fotografie während meiner Ausbildung in Frankfurt. Ich habe vom Verkehrsunfall bis zum Drogentoten alles Fotografiert, und die Bilder an die Zeitungen verkauft. Weiter ging es dann mit Fotos während Abendveranstaltungen , zum Beispiel der Miss Germany Wahl. Im laufe der Jahre sind dann immer mehr Termine dazugekommen.

Fans-in-Motion: Wie deiner Internetseite www.mandoga.com aber auch Facebook zu entnehmen ist, verfolgst du mit deiner Kamera nicht nur die aktuellen Sportgeschehnisse, sondern auch bekannte Gesichter aus Politik, Kultur, Musik, usw. Was reizt dich besonders an dem Thema Motorsport?

A. Sandvoss: Ich finde es sehr interessant, die Piloten und Prominente im Fahrerlager zu fotografieren. Man sieht immer neue Gesichter und weiß nie im voraus, welche Persönlichkeiten oder Prominente an einen Rennwochenende anwesend sein werden.

Fans-in-Motion: Als Fan stellt man sich einen Pressefotografen als Jetsetter vor: Von einem Grand Prix zum nächsten, hier und da mal ein Händeschütteln mit den Stars bei Pressekonferenzen und abends vielleicht noch ein Gläschen Schampus schlürfen mit Sebastian Vettel & Co. Ist das wirklich so ?

A. Sandvoss: Jeder Beruf hat Vor- und Nachteile. An einem Rennwochenende von Donnerstag bis Sonntag arbeitet man mindestens 12 Stunden pro Tag. Von 9 Uhr morgens bis ca. 22 Uhr abends. Das kann mitunter sehr anstrengend sein, vor allem körperlich, da man 2-3 Kameragehäuse plus Objektive herumschleppen muss.
Meistens gibt es vor dem freien Training oder Qualifying eine Pressekonferenz eines Sponsors. Da sind die meisten Fahrer auch recht locker drauf und beantworten die Fragen der Journalisten. Mittags gehen dann die meisten bei Red Bull Racing oder Ferrari zum Essen.
Es kommt auch vor, das man abends fernab der Strecke von einem Team oder Sponsor zum Networking eingeladen wird. Da wird dann auch mal ein Glas Champagner oder guter Rotwein degustiert.
Vor allem beim Monaco Grand Prix überbieten sich die Sponsoren bei Abendveranstaltungen gegenseitig.
In den Hotels, Clubs und den Yachten tummeln sich Prominente, Journalisten und Pressefotografen. Alles in allem besteht ein Rennwochenende aber zu 95% aus reiner Arbeit.

Fans-in-Motion: Gibt es einen Rennfahrer, der dir besonders imponiert oder der dir negativ in Erinnerung geblieben ist ?

A. Sandvoss: Kimi Raikkönen hat mal einen Kollegen umgeschubst, weil der Ihm zu nahe gekommen ist. Das war aber eher eine Stress-Situation und keine Absicht. Eigentlich imponiert mir Sebastian Vettel. Nicht unbedingt, weil er einer der erfolgreichsten Fahrer ist, sondern eher, weil er immer souverän und emotional ausgeglichen mit den Journalisten und Fotografen umgeht.

Fans-in-Motion: Wie siehst du die Motorsport-Rennen durch die Kamera ? Kann man als Fotograf den gesamten Verlauf gespannt verfolgen, oder liegt man auf der Lauer auf das eine gute Bild ?

A. Sandvoss: Mein Hauptfokus liegt an einem Rennwochenende im Fahrerlager. Dort warte ich auf Prominente und Rennfahrer.
Da ich viele Boulevardzeitungen beliefere, sind zum Beispiel die Ehepartner oder Freunde der Prominenten sehr wichtig.
Wenn zum Beispiel der Ferrari Clan auftaucht, Präsident Luca di Montezemolo oder Fiat Erbe Lapo Elkann, dann haben wir Fotografen richtig Arbeit, um den besten Moment einzufangen.
In der Ferrari Media Hospitality kann man sich zwar das Rennen auf Bildschirmen anschauen, das nutzen aber eher die schreibenden Kollegen.
Ich als Fotograf scanne während des gesamten Rennens das Fahrerlager nach Besonderheiten, zum Beispiel Lilly Becker, die sich hinter der Vodafone McLaren Hospitality mit Ihrer Freundin unterhält.

Fans-in-Motion: Was macht für dich ein gutes Action-Foto aus ?

A. Sandvoss: Die Synergie zwischen Glück und Können. Man kann einen geplanten Top Shot ohne Zweifel vorbereiten: richtige Blende, richtige Verschlusszeit, richtiger Weißabgleich.
Doch ohne das gewisse Quentchen Glück hat man oft keine Chance.
Wir müssen manchmal in einem Bruchteil einer Sekunde reagieren.
Da haben es Studiofotografen oft leichter, die haben stundenlang Zeit, das Motiv korrekt auszuleuchten.

Fans-in-Motion: Und noch eine Frage für die technikbegeisterten Fans, die selbst gerne von der Tribüne aus Fotos bei Motorsport-Rennen machen: Mit welcher Kamera und mit welchem Equipment fotografierst du ?

A. Sandvoss: Mittlerweile habe ich komplett auf Canon umgestellt.
An der Rennstrecke arbeite ich mit drei Gehäusen der EOS 1D Mark 4 (mit HD Video Funktion) sowie allen Canon Optiken, vom Fisheye Zoom 8-15mm bis zum 800mm 5,6.

Fans-in-Motion: Danke für das Interview Alexander, wir von www.fanemotion.de freuen uns schon auf eine spannende Motorsport Saison mit Dir.

Über:

Mandoga Media
Herr Alexander Sandvoss
Hauptstrasse 222
79576 Weil am Rhein
Deutschland

fon ..: 07621 5502430
web ..: http://www.mandoga.com
email : info@mandoga.com

Editorial Press Photography and Footage

Pressekontakt:

Mandoga Media
Herr Alexander Sandvoss
Hauptstrasse 222
79576 Weil am Rhein

fon ..: 07621 5502430
web ..: http://www.mandoga.com
email : info@mandoga.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/motorsport-hautnah-mit-dem-pressefotografen-alexander-sandvoss/