Schlagwort: Food

Innovationen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Hohe Anforderungen werden erfüllt

Innovationen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

NORRES Schläuche in der Food/Pharma-Industrie

Werden Absaug- oder Förderschläuche in der chemischen und der Food-/Pharmaindustrie eingesetzt, müssen diese den extrem strengen Anforderungen und Regularien standhalten. Die Einsatzgebiete dieser Schläuche sind vielfältig – ebenso die Branchenansprüche! NORRES als Hersteller von Technischen Schläuchen verbindet zu diesem Zweck branchenspezifische Beratung zu seinen Qualitätsprodukten – und ist mit innovativen Produkten immer auf dem neuesten Stand!

Neu auf dem Markt – NORPLAST® PUR-C 386 FOOD-AS FDA
Der NORPLAST® PUR-C 386 FOOD-AS FDA erweitert als neuer Schlauch aktuell das Food/Pharma Sortiment. Dank lebensmittelechter Wandung und den antistatischen Eigenschaften ist der Schlauch optimal für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie geeignet – dies bestätigen folgende Zertifizierungen: Die Wandung ist lebensmittelecht nach EU-Verordnung 10/2011, EG 1935/2004, EU-Verordnung 2015/174 sowie FDA 21 CFR, 177.1210. Die antistatischen Eigenschaften ermöglichen die Zertifizierung nach TRGS 727 & ATEX 2014/34/EU (1999/92/EG)*.

Food/Pharma Sondertypen erweitern die Produktpalette
Neu auf dem Markt sind AIRDUC® PUR-INOX 355 FOOD-AS und BARDUC® PUR-INOX 382 FOOD-AS. Beide Schlauchtypen überzeugen durch beste Produkteigenschaften, die speziell für den Einsatz in der Food/Pharma Industrie angepasst wurden. Die Erweiterung der Produkteigenschaften bezieht sich auf eine Schlauchvariante der beiden Schlauchtypen. Als Sondertype 1030 sind AIRDUC® PUR-INOX 355 FOOD-AS und BARDUC® PUR-INOX 382 FOOD-AS zugelassen für die Lebensmittelkategorien A, B, C, D1, D2, E gemäß Eigenbescheinigung; Polyurethan ist lebensmittelecht nach EU-Verordnung 10/2011 sowie EG 1935/2004 und FDA 21 CFR 177.2600.

*weitere detaillierte Infos entnehmen Sie bitte dem Datenblatt.

NORRES im Überblick
NORRES entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Schläuche und flexible Schlauchsystemlösungen. Mit rund 300 Mitarbeitern und weltweiten Standorten wollen wir national und international führend in unserem Kerngeschäft sein. Auch zukünftig wird die Unternehmensgruppe kräftig wachsen – als professionell gemanagter Mittelstandskonzern mit Markenprodukten sind wir solide aufgestellt.
Wir richten alle Ziele und Handlungen auf die strategischen Ziele unserer Kunden aus und bieten Mehrwertkonzepte. NORRES bedient Wiederverkäufer zur Versorgung des Ersatzteilmarktes mit operativer Exzellenz in den Prozessen und bei industriellen Erstausrüstern sind wir Trendsetter mit innovativen Schlauchsystemen.
Das NORRES Ziel ist auch weiterhin solides, qualitatives, kontinuierliches Wachstum zur nachhaltigen Entwicklung der Unternehmensgruppe durch Internationalisierung, konsequenter und professioneller Marktbearbeitung und Innovationen.

NORRES Produktportfolio
NORRES bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Standardprodukten und Produkten nach Maß. Als Hersteller ist NORRES nach ISO 9001 zertifiziert. Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Einkauf und zur Logistik ist damit der hohe Standard geprüft und zertifiziert.
NORRES Produkte erfüllen eine Vielzahl von Vorschriften: wie die ATEX-Richtlinie, UL-Zulassungen, FDA-Konformität, EU- und weitere Richtlinien. Darüber hinaus bietet NORRES überzeugende Lösungen im Bereich der Kabelschutzsysteme und der Umwelttechnik mit dem Einsatz von hochwertigen Materialien aus Kunststoff, wie dem Pre-PUR®.
Damit bietet NORRES ein überzeugendes und einzigartiges Produktportfolio rund um wegweisende Lösungen mit Kunststoffschläuchen. Das Ziel: Verlässlichkeit, zertifizierte Qualität und ein breites Spektrum in allen Produktbereichen.

NORRES Innovationen
Eine ausnahmslos hohe Fertigungstiefe mit eigenem Maschinen- und Anlagenbau, kombiniert mit nachweisbarer Kompetenz im Engineering, zeichnen NORRES aus. Innovationen und technische Herausforderungen erzielen bei anspruchsvollen Anforderungen bestmögliche Ergebnisse. Das Ziel: Den Technologievorsprung für NORRES Kunden stets weiter auszubauen.

NORRES Dienstleistungen
Kompetenz, Beratung und Qualität gehören zu den selbstverständlichen Services der NORRES Gruppe. Von der Beratung über eine moderne Logistik bis hin zu kundenspezifischen Marketingleistungen: NORRES überzeugt mit starker Leistung. Das Ziel: NORRES Kunden erhalten individuelle Leistungspakete mit Mehrwert für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Setzen Sie auf Kompetenz und Leistung eines Marktführers im Segment der technischen Schläuche und Schlauchsysteme – Mit NORRES einfach simply flexible!

Firmenkontakt
NORRES Schlauchtechnik GmbH
Marc Andreas
Am Stadthafen 12-16
45881 Gelsenkirchen
+49 (0) 209 8 00 00 0
presse@norres.de
http://www.norres.com

Pressekontakt
NORRES Schlauchtechnik GmbH
Nadine Dreismickenbecker
Am Stadthafen 12-18
45881 Gelsenkirchen
+49 (0) 209 8 00 00 0
presse@norres.de
http://www.norres.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovationen-fuer-die-lebensmittel-und-pharmaindustrie/

30 Jahre Branchenerfahrung in MES-Lösungen für die Food-Industrie

Modulare Plattform PILOT:Food ebnet erfolgreich den Weg in eine zukunftssichere Produktionsdigitalisierung

Etwa genauso lange wie es das Internet gibt, widmet sich auch die FELTEN Group der Entwicklung branchenspezifischer Produktionslösungen für die Food-Industrie. Und was in den letzten 30 Jahren den dynamischen Fortschritt des Internets auszeichnete, gilt auch für die Innovationen im Bereich der MES-Software PILOT. Ihre Idee der Effizienzsteigerung ist zwar durchgängig gleich geblieben, allerdings haben sich durch die inzwischen digitale Ausrichtung die Optimierungsmöglichkeiten deutlich erhöht. Sie lassen sich zudem in konkreten Kostenersparnissen berechnen.

Die Lebensmittelindustrie hat es hierzulande mit einer hohen Wettbewerbsintensivität und einem sehr preissensiblen Markt zu tun. Allein diese Rahmenbedingungen machen es notwendig, für eine sowohl effiziente als auch kundengerechte Produktion zu sorgen. „Diesen Anforderungen haben wir uns seit drei Jahrzehnten mit kontinuierlich innovativen Lösungen gewidmet und in den letzten Jahren gleichzeitig dafür gesorgt, dass Food-Unternehmen auch im Hinblick auf die Industrie 4.0-Perspektiven technologische Vorreiter sind“, bewertet Hans-Jürgen Kopp, Senior Consultant bei der FELTEN Group die Geschichte des Softwarehauses.

Mit Blick auf die Digitalisierung als erfolgskritischem Schlüssel für die Zukunft verfügt FELTEN mit PILOT:Food über eine zukunftsorientierte branchenspezifische Plattform. Im Mittelpunkt stehen dabei das Erfassen und Auswerten von Daten in Echtzeit aus der Produktion mit intelligenter Verknüpfung, insofern stellt das MES-System die zentrale Drehscheibe für das Datenmanagement und eine Integration mit ERP/SAP dar. Für die Lebensmittelhersteller eröffnen sich damit ganz neue Perspektiven nicht nur für eine kosteneffizientere Fertigung, sondern darüber lassen sich auch die immer komplexeren Herstellungsprozesse flexibel und individualisiert steuern. Auch eine kennzahlenbasierte Prozesssteuerung und vorausschauende Instandhaltung sind wesentliche Merkmale von PILOT:Food.

Gleichzeitig kennt sich diese modulare Plattform bestens in den spezifischen Produktionsprozessen und regulativen Anforderungen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie aus. Die Chargenrückverfolgung nach EU-Verordnung 178/2002 und IFS ist dabei ebenso selbstverständlich wie die Einrichtung eines HACCP Konzeptes und Unterstützung bei der Marktsegmentierung. Zudem sind darin vielfältige Best Practices auf Basis des 30-jährigen Erfahrungswissens abgebildet.

„Dies spüren unsere Kunden sowohl in der Digitalisierungsberatung als auch durch unsere technologisch fortschrittlichen und maßgeschneiderten Lösungen“, begründet Kopp, warum FELTEN hierzulande der führende MES-Anbieter in dieser Branche ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FELTEN GmbH
Frau Helga Frommholz
In den Dörrwiesen 31
54455 Serrig
Deutschland

fon ..: +49 6581 9169 – 0
web ..: http://www.felten-group.com
email : info@felten-group.com

Die FELTEN Group, Mitglied der MPDV-Gruppe, ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das über seine PILOT Suite digitale Lösungen zur Prozessoptimierung und nach internationalen Qualitätsnormen für alle Produktionsbereiche entwickelt. Das Unternehmen verfügt über besondere und langjährige Kompetenzen vor allem in der Prozessindustrie mit den Branchen Food, Flavor & Fragrance, Cosmetics, Pharma, Feinchemie & Adhesives. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Henkel, Döhler usw. FELTEN hat in weltweit über zwei Dutzend Ländern MES-Projekte realisiert. www.felten-group.com

Pressekontakt:

denkfabrik groupcom GmbH
Herr Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
50354 Hürth

fon ..: +49 2233 6117-72
web ..: http://www.denkfabrik-group.com
email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/30-jahre-branchenerfahrung-in-mes-loesungen-fuer-die-food-industrie/

Mehr Förderbänder von Dorner im Hygienebereich

Hersteller baut Marktanteile kontinuierlich aus

Mehr Förderbänder von Dorner im Hygienebereich

Optimale Produktionshygiene durch offene Bauweise

Das spiegelt sich nicht nur am steigenden Angebot, sondern auch in den Kennzahlen wider: Beispielsweise bereits über 60 Prozent seines Umsatzes in der Schweiz macht das Unternehmen mit Edelstahl-Förderbändern für den Hygienebereich.

Mit dem Produktangebot – angefangen von Gurt-Förderer über Modulkettenförderbänder (auch als Baukasten) bis hin zu modularen Transfersysteme – für die Food-, Pharma- und Chemieindustrie will Dorner die bisherige Marktposition weiter ausbauen.

Vom Komponentenhersteller wird das Unternehmen immer mehr zum Systemanbieter – nicht durch Zukauf fremder Leistung, sondern durch die stetige Erweiterung des eigenen Produktportfolios und Knowhows.

Bei sämtlichen Systemen aus Edelstahl steht die schnelle und effektive Reinigung im Fokus – vom leichten Abwischen bis hin zur täglichen Hochdruckreinigung mit Wasser oder Chemikalien sowie dem sogenannten Cleaning in Place.

Darüber hinaus überzeugt der Customer Service: Standard-Fördersysteme auf Maß werden in 24 Stunden bis 10 Tagen produziert.

Transforming Conveyor Automation

Seit 1967 auf dem Markt gehört Dorner, ehemals GEPPERT-Band, aktuell zu den führenden Herstellern von Förderbändern im Innenbereich.

Dorner bietet nahezu für sämtliche Kundenbedürfnisse und Branchen eine komplette Produktpalette an:

– Gurt-Förderbänder
– Metallglieder-Förderbänder
– Kunststoffmodul-Förderbänder
– modulare Transfersysteme
– Modulkettenförderbänder – auch als Baukastensystem:

Firmenkontakt
Dorner GmbH
André Czajka
Karl-Heinz-Beckurts-Straße 7
52428 Jülich
+49 (0) 2461/93767-0
info.europe@dorner.com
http://www.dorner.com

Pressekontakt
TSCHAIKA Marketingkommunikation
André Czajka
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
+49 241 40029180
mail@tschaika.com
http://www.tschaika.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-foerderbaender-von-dorner-im-hygienebereich/

Farming- und Food-Technologietrends – itelligence-Fokustag am 25. September 2019

Bielefeld, 20. September 2019 – Am 25. September 2019 veranstaltet die itelligence AG in Bielefeld den Fokustag „Farming- und Food-Technologietrends“, bei dem neueste Entwicklungen in der Nahrungsmittelproduktion gemeinsam mit der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL), FPI e.V. und der HARTING Technologiegruppe präsentiert werden. Neben Impulsvorträgen, Workshops und Showcases von Branchen-Experten wird es eine Start-up-Area (u.a. mit 3rd Element Aviation, Viafly GmbH, Extratrex und Mercury.ai) sowie Raum zum Erfahrungsaustausch geben.

Der itelligence-Fokustag verknüpft Forschung, Technologie und konkrete Anwendungen miteinander. Die TH OWL verfolgt mit dem Innovation Campus Lemgo einen ähnlichen Ansatz: Sie kooperiert gezielt mit Unternehmenspartnern wie itelligence. „Wir forschen gemeinsam an intelligenten Lebensmitteltechnologien, um innovative Lösungen zu finden und Qualität sowie Nachhaltigkeit zu sichern,“ erklärt Prof. Dr. Stefan Witte, Vize-Präsident Forschung und Transfer der TH OWL. Waliuallah Ali, Head of Center of Excellence Consumer Products der itelligence AG, fasst die Vorteile zusammen: „Wir verbinden seit mehreren Jahren die Kompetenzen von itelligence und der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe in innovativen Forschungsprojekten, um Prozessoptimierungen unter Nutzung der neuesten Technologien zu erreichen. Das Ergebnis sind konkrete, innovative Lösungen für die Lebensmittelindustrie – jetzt zu sehen auf dem itelligence-Fokustag am 25. September 2019.“

Eine dieser gemeinsamen Lösungen präsentiert Prof. Dr.-Ing. Jan Schneider, stellv. Leiter des Instituts für Lebensmitteltechnologie der TH OWL, in seinem Vortrag „Das Labor in der Leitung“ – Smarte Qualitätskontrolle von Lebensmitteln durch innovative Sensortechnik. Am Beispiel einer Maischeanlage beleuchtet er, wie dank eines virtuellen Abbildes aus Rohstoffdaten auf zeitaufwendige Labortests in der Lebensmittelbranche verzichtet werden kann und Unternehmen von der Digitalisierung ihrer Produktion profitieren.

Synergieeffekte ergeben sich ebenfalls für die Agrarindustrie, wie Prof. Dr. Burkhard Wrenger der TH OWL, Dries Guth und Wolfgang Möller, beide itelligence AG, im Vortrag Digitales Farming in Theorie & Anwendung vorführen. „Smart Farming kann durch einen präziseren und ressourceneffizienten Ansatz eine produktivere und nachhaltigere Agrarwirtschaft unterstützen“, bestätigt auch Dr. Jan Regtmeier, Director Product Management bei HARTING IT Software Development. Regtmeier stellt im Rahmen eines Workshops am Fokustag den Edge Computer HARTING MICA® vor, der Prozesse und Verfahren lückenlos kontrolliert und alle relevanten Daten dokumentiert. Die Folge: ein ökonomisch verbesserter Ressourceneinsatz und höhere Qualität.

Weitere Programm-Highlights: Unter dem Titel Smart FOODFACTORY gibt Prof. Dr. Hans-Jürgens Danneel von der TH OWL Einblicke in die entstehende Forschungsinfrastruktur mit Kompetenzen aus Lebensmittel- und Industrie 4.0-Technologien als Forschungsfabrik für die Industrie. Des Weiteren analysieren die TH OWL Wissenschaftler Prof. Dr. Jan Schneider und Prof. Dr. Volker Lohweg in ihren Workshops die Themen Lebensmittelverschwendung – Welchen Beitrag kann die Digitalisierung leisten? sowie Informationsfusion in der Lebensmittelproduktion.

Der itelligence-Fokustag „Farming- und Food-Technologietrends“ richtet sich an Entscheider aus der Lebensmittelverarbeitung, Agrarwirtschaft, technische Ausrüster, Forscher und Entwickler, die sich bereits heute den Ernährungsherausforderungen der Zukunft stellen.

Weitere Infos unter https://itelligencegroup.com/de/events/farming-und-food-technologietrends/

itelligence
Die itelligence AG verbindet innovative SAP Software und Technologien mit Dienstleistungen und eigenen Produkten für die Transformation von IT-Landschaften und Geschäftsprozessen.
Als SAP Global Platinum Partner begleitet itelligence den Mittelstand und Großunternehmen weltweit in allen Phasen der Transformation. Das Leistungsangebot umfasst IT-Strategie- und Transformationsberatung, Softwarebereitstellung, Implementierung, sowie Application Management und Managed Cloud Services. Dabei kombiniert das Unternehmen lokale Präsenz und globale Fähigkeiten mit umfassender Branchenexpertise. itelligence tritt an, um gemeinsam mit dem Kunden Neues zu schaffen und Innovationen durch IT Einsatz zu ermöglichen – und dies über alle Geschäftsbereiche des Kunden hinweg. Darauf vertrauen tausende zufriedene Unternehmen, teilweise schon seit der Gründung von itelligence vor 30 Jahren.
Zahlreiche Auszeichnungen durch SAP und führende Analysten belegen, dass itelligence einen wichtigen Beitrag zu Innovation und langfristigem Geschäftserfolg leistet. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten und verlässlichsten Unternehmensberatern in Deutschland.
itelligence ist ein Unternehmen der NTT DATA Gruppe und beschäftigt über 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 25 Ländern. 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 926,6 Mio. Euro. www.itelligencegroup.com

Firmenkontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 800
anfrage@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressekontakt
itelligence
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/farming-und-food-technologietrends-itelligence-fokustag-am-25-september-2019/

Ein sparsamer Tomateneimer – ausgezeichnet als „Höfliche Verpackung“

30 % weniger Kunststoff, 10 g weniger Gewicht, Deckel aus Pappe

Ein sparsamer Tomateneimer - ausgezeichnet als "Höfliche Verpackung"

Dieser Eimer in Gitterstruktur darf das Label „Höfliche Verpackung“ in Gold tragen.

Die Jury des Verpackungspreises Höfliche Verpackung hat zum ersten Mal einen aktuellen Sonderpreis verleihen. Ausgezeichnet wird ein Kunststoffeimer mit Gitterstruktur für Snack-Tomaten.

Kleine Tomatensorten, Kirsch- oder Datteltomaten genannt, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, weil sie sehr bequem als Snack zwischendurch konsumiert werden können. Meistens werden sie in Kunststoffeimern mit Deckel angeboten, was ideal für den Produktschutz und die Logistik ist, aber nicht im Hinblick auf die Nachhaltigkeit. Wer sich gerne gesund und bequem ernährt, musste dies bisher mit einem unguten Gefühl tun im Hinblick auf Rohstoffe und Umwelt.

Der vom Verpackungshersteller Pöppelmann GmbH & Co. KG neu entwickelte „Gittereimer“ bietet dafür jetzt einen Lösungsansatz. Die Gitterstruktur der Aussenwand verringert nach Informationen des Unternehmens den Materialeinsatz um fast 30 Prozent. Das Produktgewicht sinkt von ca. 30 Gramm auf nur noch 20,5 Gramm.

Die Gitterstruktur hat auch noch einen Vorteil für die Haltbarkeit des Inhalts – er wird besser belüftet und damit verringert sich das Risiko von Verderb.

Dr. Gundolf Meyer-Hentschel, Vorsitzender der Jury: „Der Gittereimer von Pöppelmann ist nicht nur höflich zum Produkt und zur Umwelt, sondern auch zum Verbraucher. Er bietet dem Verbraucher eine praktische Lösung für den Transport und die Lagerung von Snack-Tomaten und passt damit perfekt zu einem Produkt wie Snack-Tomaten, die der Verbraucher konsumiert, weil sie sein Bedürfnis nach alltäglicher gesunder Ernährung befriedigen.“

Deshalb wird der Eimer in Gitter-Struktur als „Höfliche Verpackung“ ausgezeichnet und darf das Label „Höfliche Verpackung“ in Gold tragen.

Das Meyer-Hentschel Institut (Zürich/ Saarbrücken) ist ein Beratungsinstitut für langfristige Trends. Ein besonders tiefgreifender Trend ist der weltweite Convenience-Trend. Deshalb hat Gundolf Meyer-Hentschel im Jahr 2008 den Verpackungspreis „Höfliche Verpackung“ initiiert. Er will Hersteller und Handel motivieren, bei Verpackungen stärker auf Convenience für den Verbraucher zu achten und gleichzeitig die Umwelt im Auge zu behalten.
Ein weiterer Trend, mit dem sich das Meyer-Hentschel Institut befasst ist der demografische Wandel, die Zunahme alter und sehr alter Menschen.
https://ageman.com
https://ageexplorer.com

Kontakt
Meyer-Hentschel Institut
Gundolf Meyer-Hentschel
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
https://meyer-hentschel.com/ein-hoeflicher-tomateneimer-auszeichnung-hoefliche-verpackung-fur-poppelmann-lohne/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-sparsamer-tomateneimer-ausgezeichnet-als-hoefliche-verpackung/

Shoppingerlebnis: Das Centro erstrahlt in neuem Glanz

Der Traum für Shopaholics: Europas größtes Freizeit- und Shopping Center

Shoppingerlebnis: Das Centro erstrahlt in neuem Glanz

Fashion im Centro (Bildquelle: @centro_marketing)

Von den neuesten Fashiontrends über Beauty-Hot-Spots bis zu einem ausladenden Gastronomiebereich – in ganz Deutschland gibt es nur einen Ort, der alles miteinander vereint: das Centro Oberhausen. Menschen aus der ganzen Republik und sogar aus den Niederlanden shoppen im Centro. Neue Retailkonzepte, z.B. fur Flagship-Stores feiern im Center regelmäßig Premiere und über 250 Einzelhandelsgeschäfte verteilen sich auf zwei Ebenen. Insbesondere die Fashionkompetenz in der ganzen Breite, von preiswert bis zu internationalen Topmarken, zieht Jahr fur Jahr rund 20 Millionen Kunden an. Daneben bietet das Centro aber auch eine hohe Servicequalitat, ein abwechslungsreiches Gastronomie-angebot, erstklassige Events, sowie eine besondere Familienfreundlichkeit an – beispielsweise mit dem Kinderland „Centrolino“. Nach dem großen Refurbishment, in das der Eigentümer Unibail-Rodamco-Westfield rund 20 Millionen Euro investiert hat, erstrahlt Europas größtes Freizeit- und Shoppingcenter jetzt in neuem Glanze.

Vier Top-Gründe für einen Tag im Centro
Der optimale Shopping-Tag beginnt im Centro schon mit der Ankunft: Für Besucher, die mit dem Pkw anreisen, garantiert das moderne Parkleitsystem und 12.000 kostenlose Parkplätze einen entspannten Start in den Tag. Auch Kunden, die mit Bus oder Bahn kommen, gelangen schnell und komfortabel an ihr Ziel. Das Centro verfügt uber eine eigene Haltestelle, die alle 90 Sekunden vom öffentlichen Personennahverkehr angefahren wird, an Wochenenden und Feiertagen sogar die ganze Nacht. Allerdings strömen Besucher nicht nur wegen der bequemen Anreise ins Centro – Im Folgenden sind vier Top-Gründe aufgelistet, warum das größte Shopping- und Freizeitcenter Europas so beliebt ist.

Grund 1: Ein Food-Tempel mit Komfort und Atmosphäre
In der renovierten Coca-Cola Oase können sich Besucher in entspannter Atmosphäre und bei einer beachtlichen gastronomischen Auswahl stärken. Zehn Millionen Euro flossen in die Erneuerung eines der größten Food-Courts Europas, der diesen Sommer wiedereröffnet wurde. Das gesamte erste Obergeschoss wurde ausgebaut und neue Lounge-Einheiten mit Sitzgelegenheiten und Ladestationen eingerichtet.
Im Erdgeschoss sorgen neben einer neuen Raumaufteilung viele Pflanzen-Arrange-ments und modernes Mobiliar für mehr Atmosphäre. Die Auswahl der Gastronomie-stände in der Oase ist groß: Wie wäre es zum Beispiel mit einem geschmackvollen Burger der amerikanischen Burger-Kette Five Guys, die im November 2018 eine Filiale eröffnete?

Grund 2: Beauty-Hot-Spot für Makeup-Fans
Das Centro ist DIE Adresse für Kosmetik und Beauty: Neben Shops wie MAC Cosmetics und NYX Professional Makeup zieht der Flagship-Store von Sephora mit seinem exklusiven Erlebnis-Store-Konzept Beauty-Addicts und Make-up-Liebhaber aus ganz Deutschland an. Die Kunden können Produkte ausgiebig entdecken, anfassen und ausprobieren. Darüber hinaus gibt es mit kostenlosen Make-Up-Workshops und Pflegetipps von passionierten Beauty-Experten einen Extra-Service im Store. Eine Besonderheit ist auch die Sephora Beauty HUB: eine Schönheitsbar, bei der Kunden von professionellen Visagisten innerhalb von 15 Minuten ein schnelles und individuelles Make-Up bekommen – und das kostenlos. Der Flagship-Store im Centro ist der erste in Nordrhein-Westfalen und überhaupt der zweite in Deutschland.

Grund 3: Ein Modeparadies für Fashionistas
Die Fashion-Expertise des Shoppingcenters ist europaweit herausragend. Von Top-Marken wie Guess, Calvin Klein, Armani Exchange, Michael Kors und Liebeskind bis trendy Jugendmode von Topshop und ONYGO: Das Centro ist und bleibt Vorreiter in Sachen Mode. So eröffnete im Mai der erste deutsche Store des niederländischen Labels America Today. Besucher haben seitdem die Chance coole Mode und viele It-Pieces im amerikanischem College-Stil zu kaufen. Echte Fashionistas freuen sich besonders über die Modenschauen, die im Centro unter dem Motto „Unexpected Fashion Days“ stattfinden und bei denen Marken wie Lacoste, G-Star und Scotch & Soda ihre Brand auf dem Catwalk präsentieren. Die nächste Fashion Show findet vom 4. bis zum 6. Oktober statt.

Grund 4: Innovative Store-Konzepte
Das Centro ist deutschlandweit Anziehungspunkt Nummer eins sowohl für innovative Store-Konzepte und Shops mit Erlebnischarakter als auch für neue Marken und Geschäfte. Das erfahren Besucher beispielsweise beim Dyson Demo Store. Der zweite Dyson Shop dieser Art in Deutschland macht Technologie erlebbar und ist einer der vielen Flagship-Stores im Centro. An der Stylingbar können sich Besucher von professionellen Stylisten ein Hairstyling mit dem Dyson Supersonic Haartrockner und dem Dyson Airwrap Haarstyler verpassen lassen – natürlich kostenlos. Außerdem dürfen und sollen die Kunden alle ausgestellten Produkte, wie Staubsauger, Ventilatoren oder Haartrockner, selbst in die Hand nehmen und ausprobieren. Dazu sind unter anderem über 60 verschiedene Streumaterialen vorhanden, zum Beispiel Konfetti, Tierhaare und Linsen bis hin zu Katzenstreu, um die verschiedenen kabellosen Staubsauger der V-Reihe auf unterschiedlichen Untergründen zu testen.

Freizeit rund ums Centro genießen
Nach einem ausgiebigen Shopping-Tag im Centro haben Besucher die Chance den Tag mit den vielen Freizeitangeboten rund ums Shoppingcenter ausklingen zu lassen. Sei es beispielsweise im Legoland Discovery Center, im Stage Metronom Theater beim Musical „Bat out of Hell“ oder ab November beim „Tanz der Vampire“, im Cinestar, im Gasometer, im Sea Life oder im Trampolinpark Tiger Jump – Besucher und vor allem Familien mit Kindern haben die Wahl.

Centro Oberhausen – Europas größtes Freizeit- und Shopping Center und internationaler Hotspot fur die Topmarken der Welt. Neue Retailkonzepte, z.B. für Flagshipstores feiern regelmäßig im Centro Premiere. Auch deshalb erleben rund 20 Millionen Kunden im Jahr jedes Mal wieder ein Unexpected Shopping-Erlebnis. www.centro.de

Firmenkontakt
Centro Management GmbH
Markus Römer
Promenade 555
46047 Oberhausen
040 716 61 33 16
040 716 61 33 11
lb@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.centro.de

Pressekontakt
lauffeuer Kommunikation GmbH
Laura Bottin
Hoheluftchaussee 20
20253 Hamburg
040 716 61 33 32
040 716 61 33 11
jw@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.lauffeuer-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/shoppingerlebnis-das-centro-erstrahlt-in-neuem-glanz/

Tegernseer Küchendirektor triumphiert in SAT.1 Koch-Show

Tegernseer Küchendirektor triumphiert in SAT.1 Koch-Show

Franz-Josef Unterlechner, Küchendirektor des Bachmair Weissach Spa & Resort (Bildquelle: Bachmair Weissach Spa & Resort)

Tegernseer Küchendirektor triumphiert in SAT.1 Koch-Show.

Franz-Josef Unterlechner gewinnt für das Bachmair Weissach Spa & Resort die Show „Top Chef Germany“ 2019

Rottach-Egern, Juni 2019 – die Kochsendung „Top Chef Germany“ hat einen strahlenden Gewinner: Franz-Josef Unterlechner, Küchendirektor des Bachmair Weissach Spa & Resort, setzte sich im Finale am 12. Juni 2019 gegen insgesamt elf deutsche Spitzenköche durch. Der anspruchsvollen Jury um Starkoch Witzigmann schmeckte sein gegrilltes Milchlamm mit konvierter Aubergine, Bohnen und orientalischem Coucous am besten.
In „Top Chef Germany“ müssen die Kandidaten, allesamt absolute Vollprofis, in jeder Sendung unterschiedliche Herausforderungen meistern. Anschließend stellten sie sich dem Urteil der Jury um „Jahrhundertkoch“ Eckart Witzigmann. Die Sendung unterscheidet sich von allen anderen Kochshows: Hier treten ausschließlich Profis gegeneinander an, keine Hobbyköche oder gar Z-Promis. In den USA läuft „Top Chef“ bereits seit 2006 und wurde mehrfach mit einem Prime-Time-Emmy ausgezeichnet. In Frankreich brachte das Format schon mehrere Sterneköche hervor.
Franz-Josef Unterlechner erhält als frisch gebackener „Top Chef Germany“ 50.000 Euro und ein ausführliches Porträt im Food-Magazin „Der Feinschmecker“.

Das Sieger-Menü:
Vorspeise: Rote Garnele, Avocado-Apfel-Tartar mit Gewürzkarotten-Sud und Krustentier Gelee
Hauptgang: Gegrilltes Milchlamm mit konvierter Aubergine, Bohnen, orientalischer Coucous und Raita, Purple Curry
Dessert: Getränkter Savarin, mit Himbeeren, Sauerrahmeis und Basilikum-Öl

Roadmap zum Sieg, das waren die Gerichte der einzelnen Shows:
– Kalbbries, Erbsen-Lado-Ravioli Sherry Sud und knuspriger Belota Schinken
– 3erlei vom Huhn (Backhendl mit Avocado-Mango Salat und Sauerrahm Dip, Geschmortes Huhn mit Gelbe Linsen und Curry, Hähnchenbrust gebraten, Blumenkohl, Kapern, Rosinen)
– Meeresfrüchte Salat (Garnelen, Jakobsmuscheln, Fenchel, Safran Vinaigrette)
– Gefülltes Kalbsfilet mit Kalbsbries, Kräutertopfen, Holunderbuttermilch
– Pochierter Drachenkopf, Artischocken-Spinat-Fetakäse Gemüse, gegrillter Tomatensalat und Gewürzjoghurt

Zu Franz-Josef Unterlechner:
Seit November 2018 bereichert der Spitzenkoch das Tegernseer Tal: Franz-Josef Unterlechner ist neuer Küchendirektor im Hotel Bachmair Weissach. Dort übernimmt der 33-Jährige die Verantwortung für das gesamte gastronomische Angebot – vom traditionsreichen Gasthof zur Weissach, der japanischen MIZU Sushi-Bar, der gemütlichen Kreuther Fondue Stube, dem Berghotel Altes Wallberghaus, dem Thai Stüberl (Hotel Bussi Baby) bis hin zum Bankettbereich der größten Veranstaltungslocation im Voralpenland – der Bachmair Weissach Arena. Franz-Josef Unterlechner wechselt nach insgesamt acht Jahren im Hotel Königshof in das Luxushotel am Tegernsee. Erklärtes Ziel für Unterlechner ist es, „fundamental ehrlich“ zu kochen und den Gästen so Glücksmomente zu bescheren. „Ich möchte zeigen, wie kulinarischer Feinsinn schmeckt.“

Franz-Josef Unterlechner kommt aus der Sterne-Gastronomie und kocht seit 15 Jahren auf höchstem Gourmet-Niveau.
Gelernt hat der junge Koch im Lenbach bei Ali Güngörmü, bekannt aus der TV-Sendung Küchenschlacht. Anschließend standen für Unterlechner prägende Stationen im Königshof an der Seite von Martin Fauster und anschließend bei Christian Jürgens am Tegernsee auf dem Programm. Dort erkochte Unterlechner dessen dritten Michelin-Stern mit. „Als relativ junger Koch bin ich glücklich über die Chance, mein ganzes Können, Wissen und meine Erfahrung im Hotel Bachmair Weissach einbringen zu können. Die Gäste werden das garantiert schmecken“, lacht Unterlechner.

Den neuen Küchendirektor treiben „klare Linien mit Feinsinn“, die er im Hotel Bachmair Weissach überall wiederfindet. „Wer regional kocht, der kann auch saisonal und somit Vielfalt. Ich behaupte aus allem etwas machen zu können.“: Beispiele für seine Küche sind pochierte Hechtnockerln mit Erbsen und Morcheln.

Honorarfreie Bilder stellen wir unter http://bit.ly/FJU_Food zum Download bereit. Für die (Themen-)Recherche, Interview- und Fototermine laden wir nach individueller Absprache gerne in unser Haus ein.

Peter Sechehaye Public Relations
Gabriel Kolar
Stollbergstr. 11
80539 München
Tel: 089 – 27272620
Fax: 089 – 27272621
gabriel.kolar@sechehaye.com
www.sechehaye.com

Das Design Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern am Tegernsee präsentiert sich als Ort, an dem Tradition und Glamour raffiniert miteinander interagieren: die 146 Gästezimmer des Hauses bestechen durch dezenten Luxus und moderner Eleganz, gepaart mit bayerischer Herzenswärme. Den Charme des Hauses machen seine schlichte Eleganz und bayerische Tradition aus, die sich zu einem lässigen Ambiente verbinden – nicht nur in den Zimmern, sondern auch in der Lobby, der Tagesbar, in den Eventräumen und im Frühstückspavillon. Mit seinen großzügigen Bars und Lounges, Gastronomie- und Tagungsangeboten sowie Spa und Sportangeboten vermittelt das Hotel Bachmair Weissach die entspannte Atmosphäre eines Countryclubs.

www.bachmair-weissach.com

Firmenkontakt
Bachmair Weissach Spa & Resort
Katja Mankel
Wiesseer Straße 1
83700 Weißach (Rottach-Egern)
(0) 8022 – 278 – 525
Katja.Mankel@bachmair-weissach.com
http://www.bachmair-weissach.com/

Pressekontakt
Peter Sechehaye PR
Gabriel Kolar
Stollbergstr 11
80539 München
01707609597
gabriel.kolar@sechehaye.com
http://www.sechehaye.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tegernseer-kuechendirektor-triumphiert-in-sat-1-koch-show/

Neue Aluguss-Topf-Serie mit Deckel Trattoria von Tefal

Schmoren auf die leichte Art

Neue Aluguss-Topf-Serie mit Deckel Trattoria von Tefal

Aluguss-Topf-Serie mit Deckel Trattoria von Tefal (Bildquelle: Groupe SEB Deutschland GmbH)

Wer sonntags oder an den Feiertagen Gäste erwartet und viel zu tun hat, freut sich über jede Unterstützung in der Küche. Die neue TRATTORIA Aluguss-Topf-Serie inklusive Deckel von Tefal ist ein verlässlicher Helfer für diese Anlässe. Gefertigt aus Aluguss, verfügt TRATTORIA über eine besonders gleichmäßige Wärmeverteilung und ist daher optimal für Schmorgerichte geeignet. Beim Schmoren zeigt sich robustes Fleisch wie Wild, Rind oder Gans von seiner zartesten Seite und auch vegetarische Gerichte werden durch das gemächliche Garen einzigartig aromatisch. Weil das Produkt auch induktionsgeeignet ist, kann TRATTORIA auf jeder Herdart verwendet werden – dann ganz einfach bei bis zu 250 Grad Celsius in den Backofen geschoben werden und von dort auf den Tisch wandern. Das Material und der extra dicke Boden sorgen für eine effiziente Wärmespeicherung: So werden die Gerichte nach dem Servieren noch lange warmgehalten. TRATTORIA hat im Vergleich zu gusseisernen Töpfen ein deutlich geringeres Gewicht. Das Servieren von Gerichten fällt daher besonders leicht – selbst wenn der Inhalt ein bisschen üppiger ausfällt.

Integriertes Kondensationssystem und Titanium-Extra-Antihaftbeschichtung
TRATTORIA von Tefal ist optimal für schonendes Garen im Ofen oder für Schmorgerichte auf dem Herd geeignet: Gerichte, die ruhig etwas länger dauern können und die gemeinsam mit Familie und Freunden umso besser schmecken. Dank der guten Wärmespeicherung des Alugusses werden die Zutaten zart, aromatisch und besonders saftig. Die Noppen auf der Unterseite des Deckels wirken als Kondensationssystem: Beim Kochvorgang entstehendes Kondenswasser verteilt sich dadurch gleichmäßig, sodass das Gericht im eigenen Saft schmoren kann und das Kochfeld nicht nass wird, wenn der Deckel abgehoben wird. Innen und außen verfügen der Aluguss-Topf und der Deckel über die widerstandsfähige Titanium-Extra-Antihaftbeschichtung von Tefal. Das sorgt dafür, dass Fleisch, Gemüse und andere Zutaten in TRATTORIA nicht anhaften können, selbst wenn wenig oder gar kein Öl zugegeben wird. Zudem macht die hochwertige Antihaft-Beschichtung die Produkte besonders robust und leicht in der Reinigung.

Wegweisende Innovationen, clevere Funktionen, außergewöhnliches Design. Was mit der Antihaftbeschichtung einer Pfanne begann, führte zu revolutionären Produkten für Alltag und Küche, die jeden Tag ein bisschen entspannter gestalten. Konsequent an die Bedürfnisse seiner Kunden angepasst, überzeugt Tefal immer wieder durch neuartige Lösungen im Haushalt.

Firmenkontakt
Tefal / becker doering communication
Laura Febbo
Löwenstr. 4
63067 Offenbach
+49 69 4305214-19
+49 69 4305214-29
l.febbo@beckerdoering.com
https://www.tefal.de

Pressekontakt
becker döring communication
Laura Febbo
Löwenstr. 4
63067 Offenbach
+49 69 4305214-19
+49 69 4305214-29
l.febbo@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-aluguss-topf-serie-mit-deckel-trattoria-von-tefal/

Neue Rad- und Wandererlebnisse in der niederländischen Provinz Nordbrabant

Auf dem Fahrrad durchs Museum oder auf den Spuren Van Goghs

Für Rad- und Wanderfreunde hält Nordbrabant im Süden der Niederlande so manche Überraschung bereit. Auf dem Fahrrad durchs Museum fahren oder durch Wasser

Neue Rad- und Wandererlebnisse in der niederländischen Provinz Nordbrabant

(c)VisitBrabant

Auf dem Fahrrad durchs Museum oder auf den Spuren Van Goghs

Für Rad- und Wanderfreunde hält Nordbrabant im Süden der Niederlande so manche Überraschung bereit. Auf dem Fahrrad durchs Museum fahren oder durch Wasser

laufen, und die Füße bleiben trocken? Nur anderthalb Autostunden von Düsseldorf entfernt ist all das möglich! Auch für eine kulinarische Entdeckungsreise ist man in der gastlichen Region genau an der richtigen Adresse. Auf den neuen ‚Salz, Süße, Seligkeit‘- Routen wird das Fahrradfahren und Wandern mit verschiedenen wohlschmeckenden Stopps kombiniert. Um so richtig ‚in Fahrt‘ zu kommen, stellt VisitBrabant hier die schönsten Erlebnisrouten vor.

Salz, Süße, Seligkeit: Neue kulinarische Entdeckungsreisen
Die gastlichste Provinz der Niederlande bietet sich geradezu für eine kulinarische Entdeckungsreise zu Fuß oder per Rad an. Hier kann man 10 besondere Geschichten über die Westbrabanter Esskultur miterleben und genießen. Der Stolz der Region sind die goldenen Drei: Der salzige Spargel, die süßen Erdbeeren und der frische Anchovis. Nicht zu vergessen die regionalen Weine und Biere. Das Dutch Cuisine Sternerestaurant De Zwaan in Etten-Leur lässt seine Gäste erleben, wie wunderbar Gerichte mit Gemüse in der Hauptrolle schmecken.

Premiere: Auf dem Fahrrad durchs Museum
Ab Sommer 2019 kann man im Kriegsmuseum Overloon radelnd eine Weltpremiere miterleben: Im Museum liegt die erste Fahrradbrücke der Welt, die buchstäblich quer durchs Museum führt. Die Brücke ist 90 Meter lang und gut 3 Meter hoch. Dieser besondere Radweg ist Teil der Liberation Route, die an Brabant Remembers-Geschichten, Hörposten, Denkmälern und Museen entlang führt und die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges in und auf Brabant aufzeigt. Mehr über die Kriegsgeschichte von Nordbrabant erfahren? Mit der Living History-App von Brabant Remembers kann man an verschiedenen Stellen persönliche Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg nacherleben, wie bei der Gedenkstätte Kamp Vught und im Museum Die Befreiten Flügel.

Auf den Spuren von Van Gogh: Neue Fahrradwege
In Nordbrabant gibt es bereits 5 Routen mit über 350 Kilometern an Fahrradvergnügen, die sich an verschiedenen Aspekten aus dem Leben des Meisterkünstlers Vincent Van Gogh orientieren. Van Gogh wurde in Brabant geboren, er war hier aufgewachsen, brachte seine ersten Skizzen zu Papier und schuf hier auch sein erstes Meisterwerk „Die Kartoffelesser“. Man radelt an seinem Geburtshaus in Zundert vorbei, und wirft einen Blick in die Van Gogh-Kirche in Etten-Leur, in der Van Goghs Vater 7 Jahre lang predigte. Oder man fährt den faszinierenden Van Gogh Roosegaarde Fahrradweg an der Van Gogh Village Nuenen entlang. Im Herbst kommen noch weitere 5 Van Gogh-Routen hinzu, die zusätzlich 100 Kilometer an Fahrradvergnügen bieten.

Die eigene Rad- oder Wanderroute zusammenstellen
Nordbrabant wartet mit zahlreichen Themenrouten auf, die immer wieder zum Absteigen einladen. Doch lieber die eigene Fahrrad- oder Wanderroute zusammenstellen? Auch das ist möglich! Der Routenplaner auf Routesinbrabant.com erleichtert die Planung mit einem offiziellen System von Knotenpunkten; das ist ein deutliches und kontinuierlich aktualisiertes System von ausgeschilderten Routen durch ganz Nordbrabant. Jeder Knotenpunkt hat eine eigene Nummer. Das Netzwerk hört übrigens nicht an den Provinzgrenzen auf, sondern führt auch durch die angrenzenden Provinzen Zeeland, Limburg und einen Teil von Flandern.

Mehr Inspiration für einen Wochenend- oder einen Tagesausflug nach Nordbrabant ist zu finden auf visitbrabant.com/de.

The Dutch & German connection ist ein Beratungsbüro für Tourismus und Kultur, speziell für den niederländischen und deutschen Markt sowie interkulturelle Workshops und Moderation (D/NL).

Firmenkontakt
The Dutch & German connection
– –
Van der Helstlaan 34
1213 CE Hilversum
+31 (0)6 49 74 76 92
anke@dutch-german-connection.com
http://www.touristiklounge.de/reiseziele/neue-rad-und-wandererlebnisse-der-niederl-ndischen-provinz-nordbrabant

Pressekontakt
The Dutch & German connection
– –
Van der Helstlaan 34
1213 CE Hilversum
+31 (0)6 49 74 76 92
anke@dutch-german-connection.com
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-rad-und-wandererlebnisse-in-der-niederlaendischen-provinz-nordbrabant/

AEG Taste Academy 2017: Bloom inszeniert Kulinarik-Events der Extraklasse

AEG Taste Academy 2017: Bloom inszeniert Kulinarik-Events der Extraklasse

Nürnberg, 08. Mai 2017. Außergewöhnliche Zutaten, inspirierend neue Kombinationen und innovative Zubereitungsmethoden: Unter dem Motto „Tales of Flavor“ nehmen die exklusiven Masterclasses der AEG Taste Academy 2017 die Teilnehmer mit auf eine kulinarische Entdeckungstour. Dabei präsentieren die Ausnahmeköche Heiko Antoniewicz, Ludwig Maurer und Christian Mittermeier deutschlandweit in ausgewählten Locations ihre Themenwelten und verwöhnen die Teilnehmer mit innovativen Geschmackskombinationen und neu interpretierten Klassikern. Die Gäste kommen in den Genuss von fünf Flights inklusive Getränke und jeder Menge Profi-Tipps.

Kommunikativ begleitet wird die Veranstaltungsreihe, die bereits im dritten Jahr stattfindet, von Bloom Nürnberg. Bloom zeichnet dieses Jahr für alle Kommunikationsmittel verantwortlich – vom Taste Academy-Infoflyer über Broschüren und Anzeigen in Special Interest Magazinen sowie Rezeptbücher, Menükarten, Notizblöcke und Give-aways für den jeweiligen Abend.
Im Fokus der Werbemittel stehen die Motive von Fotograf Thomas Riese und Food-Blogger Uwe Spitzmüller. Die Aufnahmen inszenieren Geschmack völlig neu und zeigen Kulinarik in Perfektion.

„Als Teil der von uns initiierten Dokumentation mit dem Titel Tasteology, bei der Food-Experten in vier Episoden aus drei Kontinenten berichten, möchten wir den Teilnehmern der Taste Academy einen echten Mehrwert bieten“, erklärt Erika Kraus, Influencer & Experience Manager bei Electrolux Hausgeräte GmbH. „Wir freuen uns mit Bloom einen kreativen Partner an unserer Seite zu haben, der auch umfangreichere Projekte wie dieses innerhalb kürzester Zeit umsetzt.“

Die Kulinarik-Events der Taste Academy finden jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr in besonderen Locations in insgesamt acht deutschen Städten statt. Den Auftakt in diesem Jahr machte ein Food-Blogger-Event im April im Rahmen der SlowFood in Stuttgart. Zudem ist die AEG Taste Academy auf der Taste of München Anfang August vertreten.

Alle Termine und Informationen zur AEG TasteAcademy 2017 sind unter http://www.aeg.de/local/events/experten/ zu finden.

Kampagnensteckbrief:
Kunde: Electrolux Hausgeräte GmbH
Erika Kraus, Influencer & Experience Manager
Agentur: Bloom
Eva-Maria Engelbrecht, Geschäftsführerin
Fotograf: Thomas Riese (People), Uwe Spitzmüller (Food)
Menü-Philosophie-Texte: Dr. Nicolai Wojtko
Key Visual: DDB

Über Bloom:
Bloom ist die agile, kreative Agentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend: von der Strategie über die kreative Leitidee und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, Feinkost Käfer, Hymer, Rodenstock, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei sowie die Versicherungskammer Bayern.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

Firmenkontakt
Bloom GmbH München
Steff Neukam
Widenmayerstr. 38
80538 München
+49(0)89 – 52 03 06-0
info@bloomproject.de
http://www.bloomproject.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstr. 27
81667 München
+49 (0)89 – 55 06 68 50
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aeg-taste-academy-2017-bloom-inszeniert-kulinarik-events-der-extraklasse/

Bluffs in Preisverhandlungen durchschauen

Tim Taxis: „In den härtesten Branchen Automotive, Food & Bau warten die größten Gewinne“

Bluffs in Preisverhandlungen durchschauen

Preisverhandlungs-Experte Tim Taxis präsentiert sein neues Buch „Die perfekte Preisverhandlung“.

Köln, 13.04.2017 – Mitbewerber, die es gar nicht gibt, angebliche Super-Konditionen von Dritten, vorgebliche Budgetkürzungen oder Sparvorgaben durch die Unternehmensführung – in Preisverhandlungen wird auf Seiten des professionellen Einkaufs geblufft, was das Zeug hält. Am höchsten pokern und am schärfsten verhandeln die Firmen-Einkäufer in der Automobil-, Lebensmittel- und Baubranche, verraten Branchen-Insider im Internet. Die Verkäufer in diesen Branchen haben es somit besonders schwer. Denn in der Regel (er)kennen sie die Bluffs ihrer Verhandlungspartners nicht oder fühlen sich diesen hilflos ausgeliefert nach dem Motto: „Da kann man nix machen, da muss ich Rabatt geben.“ Folge: Sie machen zu viele Zugeständnisse, sie spielen beim „Preis-nach-unten-Spiel“ der Gegenseite fast immer mit – und sie gewähren damit völlig unnötige Rabatte. Einen Ausweg aus dieser Situation, die letztlich dazu führt, dass Verkäufer im Bereich Automotive, Lebensmittel und Bau regelmäßig bares Geld verschenken, zeigt der renommierte Preisverhandlungs-Experte Tim Taxis. Er weiß: „Gerade in den härtesten Branchen sind erstaunliche Ergebnisse und Gewinne möglich – auch, weil es sich sonst keiner traut!“ Mit seinem neuen Buch und gleichnamigen Hörbuch „Die perfekte Preisverhandlung“ gibt Tim Taxis einen Leitfaden an die Hand, der ihnen dabei hilft, in Zukunft höhere Preise durchzusetzen. Revolutionär dabei: die von Tim Taxis entwickelte Mauertest-Frage, mit der ein Verkäufer immer und zu 100 Prozent herausfindet: Blufft mein Verhandlungspartner oder nicht? Und wenn er blufft, wo liegt die absolute Grenze, die ich noch rausverhandeln kann?

Die Mauertest-Frage entlarvt jeden Bluff
Die so genannte Mauertest-Frage funktioniert garantiert immer, weil sie auf dem Wirkprinzip der Ideomotorik beruht: Reflexe, die der Mensch auch bei größter mentaler Stärke nicht bewusst steuern kann. „Wenn der Arzt mit einem Gummihämmerchen gegen die Patellarsehne unterhalb des Knies schlägt, zuckt das Bein. Ebenso löst die Mauertest-Frage einen Reflex aus, wenn der Verkäufer sagt „Ich kann nicht weiter im Preis runter gehen. Wollen Sie es jetzt wirklich daran scheitern lassen?“ Wenn es in seiner Antwort auch nur die kleinste Unsicherheit gibt, wird der Einkäufer einen kurzen Augenblick zögern. Dies gilt es zu erkennen“, sagt Tim Taxis.

Preisverhandlungs-Methode von Tim Taxis führt zu gänzlich neuer Verhandlungstaktik
Zentral bei Tim Taxis“ Preisverhandlungs-Methode ist zudem eine neue Verhandlungsstruktur. „Der Verkäufer muss sich bei Rabattforderungen immer die entscheidende Frage stellen, ob eine Preisreduktion wirklich etwas an der Entscheidung des Kunden ändern würde. Wer so vorgeht, erkennt schnell, dass der Preis meist gar nicht entscheidend ist. Denn es ergeben sich vier Szenarien – und in nur einem davon muss tatsächlich Rabatt gegeben werden“, sagt der Preisverhandlungs-Experte. In seinem Buch beziehungsweise Hörbuch stellt er die vier Szenarien ausführlich mit vielen Praxisbeispielen vor und legt damit die Weichen für eine grundlegend andere Verhandlungstaktik als die bisher bekannten.

Tim Taxis ist internationaler Preisverhandlungs-Experte, Bestseller-Autor sowie gefragter Gast in Wirtschafts- und Ratgebersendungen im Hörfunk und TV. Der diplomierte Betriebswirt war viele Jahre in verschiedenen Vertriebspositionen in der Industrie und in Dienstleistungs-Unternehmen tätig. 2007 gründete er sein Unternehmen Tim Taxis Trainings. Er zählt damit zu den renommiertesten Vertriebstrainern und -Speakern im deutschsprachigen Raum. Zu seinen Kunden gehören DAX-Konzerne, Mittelständler und internationale Marktführer. Als bislang einziger Trainer wurde Tim Taxis bereits zwei Mal als „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet (2012 und 2016).

Firmenkontakt
Tim Taxis Trainings
Tim Taxis
Mauerkircherstraße 94
81925 München
089-62 18 99 57
tt@tim-taxis.de
http://www.tim-taxis-trainings.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 61
50969 Köln
0221 – 168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bluffs-in-preisverhandlungen-durchschauen/

Hej Kids, kommt kochen

Knorr begeistert mit neuen Natürlich Lecker!-Varianten

Hej Kids, kommt kochen

Die neuen KNORR Natürlich Lecker!-Varianten

Hamburg, im April 2017. Eine Würzbasis, so viele Möglichkeiten! Mit KNORR Natürlich Lecker! haben Mamis und Papis endlich die Gewissheit, sich und den Kleinen nur Zutaten zu schenken, die sie aus ihrem eigenen Würzschränkchen von zu Hause kennen und die zu 100 % natürlich sind – sonst nichts. Ab sofort gibt“s Natürlich Lecker! in drei neuen Knaller-Varianten: Hackbraten, Wikingertopf und Würstchen Gulasch. Wie immer können alle Produkte für viele neue leckere Rezepte verwendet werden. Knorr hat die besten Zutaten und die ganze Familie eine köstliche Mahlzeit – mit gutem Gefühl.

Liebling, sie haben den Koch geschrumpft

Kinder lieben Kochen! Nicht nur wegen des guten Geschmacks, sondern weil das Schnippeln, Rühren und Servieren riesen Spaß macht: ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Die Küchen-Sessions von heute sind die Kindheitserinnerungen von morgen. Toll, dass es nun möglich ist, auch in kurzer Zeit ein vollkommen natürliches Gericht zu kochen: mit KNORR Natürlich Lecker!. Denn was in den Packungen steckt, ist ganz schnell erklärt: 100 % natürliche Zutaten, wie sie jeder aus seinem Würzschränkchen von zu Hause kennt, werden hier schonend getrocknet und dann superlecker kombiniert – zum Beispiel Tomaten-, Paprika- und Zwiebelstückchen plus Kräuter und Gewürze wie Oregano, Thymian und Chili … Fertig ist eine leckere Würzbasis, aus der sich tausend tolle Gerichte zubereiten lassen! Übrigens: Alle Varianten der KNORR Natürlich Lecker!-Reihe sind als Basis für vegetarische und vegane Gerichte geeignet. Dafür hat der Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU) ihnen das V-Label verliehen.

Wikingertopf: Der macht groß und sehr, sehr stark! Dank seiner knackigen Karottenstücke, der Mini-Kanonenkugeln aus Hack und der cremigen Sauce entert er die Geschmacksnerven kleiner Wikinger sofort.

Würstchen Gulasch: Von wegen arme Würstchen! Die holen sich jetzt Verstärkung von Tomaten, Paprika, Pfeffer und Konsorten. Zusammen sind sie Gulasch. Und die erste wilde Bande, die Eltern gern im Haus haben. Na dann: guten Appetit!

Hackbraten: Vom Klassiker zum Hipster – den Move hat der Hackbraten geschafft. Einfach Gewürze, Zwiebeln und Petersilie zum Fleisch geben und genießen. Am Stück oder in kleinen Frikadellen ist er unser Lieblingsgast auf jeder Familienparty.

Kontakt
ad publica
Katharina Orth
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766300
knorr@adpublica.com
http://www.knorr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hej-kids-kommt-kochen/

komm.passion gewinnt Internationalen Deutschen PR-Preis

Auszeichnung mit dem Branchenaward in der Kategorie „Themen und Märkte: Food und Ernährung“

komm.passion gewinnt Internationalen Deutschen PR-Preis

Internationaler Deutscher PR-Preis 2017 für komm.passion und Proviande (Bildquelle: Frank Berger)

Düsseldorf/Hamburg, 24. März 2017
komm.passion hat den „Internationalen Deutschen PR-Preis 2017“ der DPRG, der Deutschen Public Relations Gesellschaft, gewonnen. Die Kommunikations- und Unternehmensberatung setzte sich in der Kategorie „Themen und Märkte: Food und Ernährung“ mit der Pop-Up Bar von Proviande, der Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft, durch. Die Preisverleihung fand am 23. März 2017 in München statt.

Die Kampagne für Proviande sollte die Genusskultur des SWISS APeRO exklusiv und zeitlich begrenzt inszenieren und so luftgetrocknete Schweizer Fleischspezialitäten wie Bündnerfleisch oder Appenzeller Mostbröckli in Deutschland bekannt machen. komm.passion ließ dazu gemeinsam mit der Event-Agentur EAST END für 20 Tage in Stuttgart eine Pop-Up Bar eröffnen. Die Extraportion Schweiz kam von Proviande selbst. Die Mitarbeiter aus Kommunikation und Marketing standen täglich selbst in der Bar und haben Bürostuhl gegen Kellnerschürze getauscht. Begleitet wurde die Eröffnung durch eine integrierte Vermarktung für eine kauf- und konsumfreudige Zielgruppe, entlang aller relevanten Kanäle, on- wie offline. „Konzeption, Umsetzung und Evaluation liefen in einer wirkungsvollen Kommunikation zusammen, die PR mit Werbung, Social Media und Online-Marketing perfekt verbunden hat“, sagt Carina Schüßler, Director komm.passion.

Das Ergebnis: An allen Tagen war die Pop-Up Bar mit insgesamt 2.000 Gästen ausgebucht. Das lag zum großen Teil an der breiten Berichterstattung in Print, Onlinemedien, Radio und TV. Mit über 2.000 Facebook-Likes in zwei Wochen, 290.000 erreichten Unique Usern und 1.500 Conversions von Facebook auf www.swiss-apero.com war auch die Online-Kommunikation ein Erfolgsgarant. Daniela Haller, Leiterin Marketingkommunikation International bei Proviande, führt aus: „Hier wurde Kommunikation nicht um der Kommunikation willen konzipiert, sondern folgte von Beginn an einem klaren und übergeordneten Ziel, unsere Fleischspezialitäten und den besonderen Apero-Lifestyle aus der Schweiz den deutschen Feinschmeckern näher zu bringen sowie Listungen im Einzelhandel für ein hochpreisiges Nischenprodukt zu erzielen. Das gelang eindrucksvoll.“

Der Internationale Deutsche PR-Preis gilt als eine der höchsten Anerkennungen unter den Awards der Kommunikationsbranche.

Mehr Informationen finden sich unter www.komm-passion.de und www.swiss-apero.com

komm.passion ist eine der führenden deutschen Kommunikationsagenturen mit Standorten in Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie Partneragenturen weltweit. 2000 gegründet, 2005 zur „Agentur des Jahres“ gekürt und seitdem mehrfach mit verschiedenen Branchenpreisen ausgezeichnet. Heute betreut die Agentur mit 80 festen und freien Mitarbeitern börsennotierte Konzerne, mittelständische Unternehmen, Verbände und Institutionen vor allem in den Bereichen Public Relations, Public Affairs, Strategie- und Krisenberatung, Human Resources, Marketing, Werbung und Digitales.
komm.passion ist Mitglied der WORLDCOM Public Relations Group, des weltweit führenden Netzwerks unabhängiger PR-Beratungsfirmen. 1988 gegründet, umfasst die Gruppe rund 110 Partneragenturen in 95 Städten auf sechs Kontinenten.

Kontakt
komm.passion GmbH
Gernot Speck
Himmelgeister Str. 103-105
40225 Düsseldorf
+49 211-600 46-271
gernot.speck@komm-passion.de
http://www.komm-passion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/komm-passion-gewinnt-internationalen-deutschen-pr-preis/

Lebensmittelsicherheit – Leitfaden von Lloyd´s Register (LRQA ) ab sofort erhältlich

Jetzt einfach und kostenlos downloaden

Lebensmittelsicherheit - Leitfaden von Lloyd´s Register (LRQA ) ab sofort erhältlich

Bewahren Sie in der Welt der Lebensmittelsicherheit den Überblick

Abhängig vom Anwendungsbereich (Herstellung, Verpackung, Lagerung, Futtermittel etc.) gibt es diverse Normen & Programme, anhand welcher Qualität und Sicherheit im Lebensmittelbereich nachgewiesen werden. Nicht immer ist es da ganz leicht, den Überblick zu wahren und die richtigen Faktoren zu berücksichtigen. Unser Vergleichsleitfaden hilft Ihnen dabei, sich für das richtige Lebensmittelsicherheitsprogramm zu entscheiden Downloaden SIe jetzt einfach den Leitfaden: http://www.lrqa.de/formular/download-lebensmittelsicherheit-leitfaden.aspx,
oder schreiben Sie uns unter Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com oder rufen Sie uns an +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lebensmittelsicherheit-leitfaden-von-lloyds-register-lrqa-ab-sofort-erhaeltlich/

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Unternehmen setzen verstärkt auf Dokumentenmanagementsysteme als Plattform zur Digitalisierung

BildPapierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die verschiedenen Organisationsbereiche der Firmen in der Lebensmittelbranche bei ihrem Abschied vom Papier ein unterschiedliches Engagement auf, wie eine Vergleichsstudie der d.velop-Gruppe unter mehr als 1.000 Unternehmen in zehn Wirtschaftssektoren ermittelt hat.

Bei der Gegenüberstellung der Fachbereiche geben vor allem die Logistikbereiche am meisten Gas bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Sie steht bei über der Hälfte der Unternehmen auf der Agenda, die hierfür verstärkt in das elektronische Dokumentenmanagement (DMS) investieren wollen. Selbst die Einkaufsabteilungen legen zu. 41 Prozent von ihnen wollen zur Abkehr vom Papier ebenfalls mehr Geld für DMS-Plattformen ausgeben. Diese Softwarelösungen wandeln Akten, Rechnungen und andere Dokumente aus Papier in digitale Formate um, so dass sie anschließend an jedem beliebigen Endgerät angezeigt, geteilt und bearbeitet werden können.

Aber noch hinderlicher scheint das Papier für die Vertriebs- und Marketingabteilungen geworden zu sein, weil es Medienbrüche in den Prozessen erzeugt und eine durchgängige Automatisierung der Abläufe verhindert. 45 Prozent planen, diesem Nachteil durch den Auf- oder Ausbau einer DMS-Landschaft gezielt zu begegnen. Eine tendenziell ähnliche, aber etwas schwächere Entwicklung ist in den Bereichen für die Finanzen und das Controlling festzustellen. Dort haben immerhin zwei von fünf der Food-Unternehmen Investitionsplanungen für Dokumentenmanagementsysteme auf der Agenda.

„Die digitale Transformation nimmt nun auf recht breiter Front Gestalt an“, bewertet Mario Dönnebrink die Ergebnisse. „Zunehmend wird erkannt, dass zum Kern des Wandels vor allem eine Digitalisierung der Dokumente und Geschäftsprozesse gehört, weil nur über digitale Content Services produktivere und integrierte Verhältnisse geschaffen werden können“, betont der Vorstand der d.velop AG. „Dokumenten- beziehungsweise Enterprise Content Management-Systeme sind mit ihren Möglichkeiten des kollaborativen Arbeitens und ihrer Cloud-Verfügbarkeit dafür die entscheidenden Plattformen.“

Lediglich im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) der Unternehmen sieht es anders aus. Diese Fachbereiche sind offenbar noch den klassischen Organisationsverhältnissen verhaftet und planen nur in jedem vierten Fall eine digitale Offensive. Eine gleich große Zurückhaltung findet sich in den Personalabteilungen zwar nicht, ihre Digitalisierungsambitionen fallen aber gegenüber den meisten anderen Organisationsbereichen geringer aus. 36 Prozent von ihnen haben in ihren strategischen Planungen stehen, zur Vermeidung von Papierdokumenten in der Personalverwaltung stärker auf digitale Lösungen zu setzen.

Über:

d.velop ag
Herr Stefan Olschewski
Schildarpstraße 6 – 8
48712 Gescher
Deutschland

fon ..: +49 2542 9307-0
web ..: http://www.d-velop.de
email : stefan.olschewski@d-velop.de

Die d.velop Gruppe mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Organisationen optimiert. Die d.velop Gruppe ist davon überzeugt, dass der zukünftige Erfolg von Unternehmen und Organisationen aller Art entscheidend davon abhängt, dass ihr gesamtes fachliches und organisatorisches Wissen jederzeit und überall intern und extern auf einfachste Weise zugänglich sowie in vielfältiger und sicherer Form nutzbar gemacht und geteilt werden kann.
Neben der etablierten d.3ecm-Suite stellt d.velop mit der Produktlinie ecspand ECM-Services auf Basis von Microsoft SharePoint zur Verfügung. foxdox ergänzt das Portfolio um Enterprise-Filesharing und Dokumentenkommunikation über Unternehmensgrenzen hinweg. Mit d.velop cloud schließlich bietet das Unternehmen eine sichere Plattform in einer deutschen Public Cloud an, die vielfältige Services zur Dokument- und Prozessdigitalisierung auf Knopfdruck verfügbar macht.
Als führender Anbieter von Enterprise Content Management Lösungen (ECM) bietet d.velop seinen Kunden die konsequente und vorausschauende Digitalisierung aller relevanten Dokumenten- und Geschäftsprozesse sowie der branchenspezifischen Fachverfahren. Das überzeugte bisher über 1.000.000 Anwender bei mehr als 6.600 Kunden wie Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.

Pressekontakt:

denkfabrik groupcom GmbH
Herr Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
50354 Hürth

fon ..: 02233/6117-72
web ..: http://www.denkfabrik-group.com
email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-food-branche-forciert-den-abschied-vom-papier/

Der vietnamesische Food-Trend Flying Noodles jetzt im Restaurant Anjoy in Berlin

Das vietnamesische Restaurant Anjoy in Berlin holt als eines der ersten in Berlin den Food-Trend der Flying Noodles nach Deutschland. Serviert werden typisch vietnamesische Gerichte auf neuem Niveau: Die Nudeln fliegen praktisch über dem Teller!

Der vietnamesische Food-Trend Flying Noodles jetzt im Restaurant Anjoy in Berlin

Logo Restaurant Anjoy

Flying Noodles sind in der Küche Asiens eine beliebte Art, Nudelgerichte zu servieren. Deutsche Liebhaber asiatischer Kochkunst haben nun in Berlin im Restaurant Anjoy die Gelegenheit, die ungewöhnliche Präsentation der Gerichte selbst auszuprobieren. Im vietnamesischen Restaurant Anjoy im Prenzlauer Berg werden ab sofort kulinarische Spezialitäten im Flugmodus serviert.

+++ Erlebnisgastronomie mit fliegenden Nudeln +++

Vietnamesische Küche ist für frische und qualitativ hochwertige Zutaten bekannt. Bei Flying Noodles sind die Gerichte nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis, sondern werden auch noch außergewöhnlich präsentiert. Die Nudeln liegen nicht auf dem Teller, sie schweben tatsächlich darüber. Das Anjoy in Berlin bietet als eines der ersten vietnamesischen Restaurants in Deutschland Gerichte wie zum Beispiel Flying Mi Hai San und Flying Mi Vit Nuong Gia Cay mit special effect an. Ab sofort können die typisch vietnamesischen Spezialitäten im Prenzlauer Berg in fliegender Form probiert werden. Wie die Nudeln zum Fliegen gebracht werden, bleibt vorerst das Geheimnis des Anjoys. Um das herauszufinden, sollten Fans vietnamesischer Küche dem Restaurant in Berlin bald einen Besuch abstatten.

+++ Über das Restaurant Anjoy +++

Wer in Berlin auf der Suche nach traditioneller vietnamesischer Küche ist, der sollte dem vietnamesischen Restaurant Anjoy in der Rykestraße 11 in 10405 Berlin im Stadtteil Prenzlauer Berg einen Besuch abstatten. Der traditionelle und echte Geschmack Vietnams sowie die vietnamesische Gastfreundlichkeit werden im Restaurant Anjoy großgeschrieben. Freunde der asiatischen Küche schlemmen im Anjoy auf einem hohen Niveau von Frische und Qualität. Im Anjoy lässt der Gast den Alltag für eine kurze Zeit hinter sich und entdeckt die kulinarische Vielfalt Südostasiens. Ein einzigartiges, frisches Geschmackserlebnis, wie es nur das
Anjoy bieten kann. Hier eröffnen die Gewürze Südostasiens eine geschmacklich neue Welt, an der sich nicht nur Kenner der vietnamesischen Küche, sondern auch Neuentdecker erfreuen.

Weitere Informationen:

http://www.anjoy-restaurant.de
http://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
337 Wörter, 2.481 Zeichen mit Leerzeichen

Testessen im Restaurant Anjoy für Medienvertreter

Sie sind Medienvertreter und möchten das vietnamesische Restaurant Anjoy besuchen und die Flying Noodles für Ihre Berichterstattung probieren? Sie streben eine Medienkooperation für Gewinnspiele oder Verlosungsaktionen mit dem Restaurant Anjoy an? Dann kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail an presse@pr4you.de. Gern stehen wir Ihnen bei Fragen dazu zur Verfügung.

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/restaurant-anjoy-berlin

Über das Restaurant Anjoy

Wer in Berlin auf der Suche nach traditioneller vietnamesischer Küche ist, der sollte dem vietnamesischen Restaurant Anjoy in der Rykestraße 11 in 10405 Berlin im Stadtteil Prenzlauer Berg einen Besuch abstatten. Der traditionelle und echte Geschmack Vietnams sowie die vietnamesische Gastfreundlichkeit werden im Restaurant Anjoy großgeschrieben. Freunde der asiatischen Küche schlemmen im Anjoy auf einem hohen Niveau von Frische und Qualität. Im Anjoy lässt der Gast den Alltag für eine kurze Zeit hinter sich und entdeckt die kulinarische Vielfalt Südostasiens. Ein einzigartiges, frisches Geschmackserlebnis, wie es nur das
Anjoy bieten kann. Hier eröffnen die Gewürze Südostasiens eine geschmacklich neue Welt, an der sich nicht nur Kenner der vietnamesischen Küche, sondern auch Neuentdecker erfreuen.

Weitere Informationen:

http://www.anjoy-restaurant.de
http://www.pr4you.de

Firmenkontakt
Restaurant Anjoy c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43734343
030 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
http://www.anjoy-restaurant.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43734343
030 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-vietnamesische-food-trend-flying-noodles-jetzt-im-restaurant-anjoy-in-berlin/

Hackbaron Food Truck steht im Miniatur Wunderland

Der Hamburger Food Truck „Hackbaron“ hat es ins Miniatur Wunderland geschafft. Direkt am Volksparkstadion verpflegen die Hackspezialisten jetzt täglich im Maßstab 1:87 die genauso kleinen Besucher.

BildFür Modellbauer Jens Körner vom Miniatur Wunderland eine kleine Herausforderung: „Einen 0,9mm großen New York Cheeseburger hatte ich bis dato auch noch nicht gebaut.“ Gute vier Wochen hat der Bau des kleinen Kunstwerks gedauert. Daher ist man auch in Hamburgs größter Touristenattraktion begeistert: „Toll, ein Hamburger Unternehmen, das am Hamburger Volksparkstadion Hamburger verkauft- mehr Lokalkolorit geht nicht!“ Jährlich über 1,2 Mio. Besucher werden sich den Mini-Food Truck ansehen können. „Für uns natürlich eine super Sache“, so die beiden Hackbarone Nils Enge und Michael Huggle, „der Hackbaron kommt aus Hamburg, dann muss er selbstverständlich auch ins Miniatur Wunderland!“

Wie man zum Hackbaron wird? Ganz einfach: Man sollte sich gefühlt seit dem siebten Lebensjahr von Hackfleischprodukten ernähren und „Esst mehr Hack!“ zu seiner persönlichen Devise machen. Wenn man dann noch einen Komplizen findet, dem es ebenso ergeht, stehen die Chancen auf den Adelstitel sehr gut.

Nils und Michael ist es genau so passiert. Die beiden Nordlichter lernen sich bei einem Schulfest ihrer Kindern kennen. Im Gespräch stellen sie fest, dass sie eine Vorliebe für Hack teilen. „Ich habe schon als Kind Hackfleisch geliebt. Meine Mutter hat mir regelmäßig eine Terence Hill-Pfanne mit Hack und Bohnen gemacht. Bis heute gibt’s es für mich nichts Besseres“, sagt Nils. Sein Traum: ein Laden, in dem es nur Hackfleischgerichte gibt. Schnell wurde aus der gemeinsamen Begeisterung eine konkrete Idee. Und so entwickeln Marketing-Fachmann Nils und Projektentwickler Michael gemeinsam das Konzept für einen Hack-Truck. Mehrere Wochen prüfen sie mögliche Truck-Hersteller, Standorte und Personal, rechnen, kalkulieren und suchen Lieferanten. „Es war irre, wie positiv unsere Idee aufgenommen wurde, sagt Michael.

Ihre Gerichte kommen so gut an, dass sie schon nach sechs Wochen einen zweiten Truck ins Rennen schicken. Von Anfang an setzen die Hackbarone auf Qualität. „Für alle unsere Gerichte verwenden wir ausschließlich bestes Freiland-Rinderhackfleisch aus der Region. Für die Burger hochwertige Buns aus 900er Mehl vom Traditionsbäcker von der Uhlenhorst sowie frisches Gemüse und Zutaten aus der Region rund um Hamburg“, sagt Nils. Geschmacksverstärker, Zusatz- oder Farbstoffe kommen nicht infrage. Zwei unterschiedliche Gewürzmischungen, „Verschärfer“ und „Hackwürzer“, wurden eigens komponiert und sind so nur beim Hackbaron zu bekommen. Für die Umsetzung aller Rezepte haben die Hackbarone mit zwei Manufakturen zusammengearbeitet. „Wir haben uns immer wieder eingeschlossen, an den einzelnen Komponenten gefeilt und alles permanent getestet. Am Ende haben wir die perfekte Rezeptur gefunden, den optimalen Schärfegrad, den besten Geschmack“ sagt Michael.

Die Hackbarone stehen nicht nur auf den Foodtruck-Märkten oder Festivals sondern übernehmen auch das Catering bei privaten Veranstaltungen wie Jubiläen, Hochzeiten oder Geburtstagen. Immer häufiger werden die Trucks allerdings von Unternehmen gebucht, die „weg vom Standardbuffet“ wollen. Für ihre Gäste und Cateringkunden ist den Hackbaronen das Beste gerade gut genug. Adel verpflichtet schließlich.

Über:

Hackbaron Systemgastronomie GmbH
Herr Nils Enge
Ehrenbergstraße 54
22767 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 226 16 26 – 0
web ..: http://www.hackbaron.de
email : kontakt@hackbaron.de

Seit Mai 2015 ist der Hamburger Premium Food Truck Hackbaron auf der Straße und bietet nach Originalrezepten zubereitete Hackspezialitäten an. Das Chili aus der TexMex-Küche, die Bolognese aus dem italienischen Bologna. Dazu Burger- & Meatball-Rezepte aus der ganzen Welt – vom „Danske Klassik“ über den „Fighting Irish“ und den „Little Italy“ bis zum „New York Cheese“.

Top-Qualität braucht Top-Partner. Fleischlieferant ist Durst & Günther, vom Magazin „Der Feinschmecker“ zum „Besten Fleischer Hamburgs“ gekürt. Die nach eigenen Hackbaron-Rezepturen gebackenen Burger-Buns liefert der Hamburger Traditionsbäcker „Pritsch“.

Dips & Saucen kommen ohne Zusatzstoffe aus und werden von einer norddeutschen Food Manufaktur nach eigenen Hackbaron-Rezepten zubereitet und geliefert.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Hackbaron Systemgastronomie GmbH
Herr Nils Enge
Ehrenbergstraße 54
22767 Hamburg

fon ..: 040 / 226 16 26 – 0
web ..: http://www.hackbaron.de
email : kontakt@hackbaron.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hackbaron-food-truck-steht-im-miniatur-wunderland/

Die Online Weinhandlung Genieße Wein stellt sein Sortiment auf der 1. Food&Lifestyle Messe in Ingolstadt aus

Die Online Weinhandlung Genieße Wein stellt sein Sortiment auf der 1. Food&Lifestyle Messe in Ingolstadt aus

(Bildquelle: @ Bettina Moore)

München, 04. November 2016 – Der Online Weinhandel Genieße Wein www.geniessewein.de bietet seit nunmehr einem Jahr Weinliebhabern eine einzigartige Möglichkeit unverbrauchte und einzigartige Weine zu kaufen. Dabei ist es Bettina Moore, Inhaberin und Geschäftsführerin von Genieße Wein, wichtig neue Weine zu entdecken und diese in den deutschen Markt einzuführen. Nachhaltigkeit, Tradition und hohe Qualität spielen bei der Auswahl ihrer Weine eine ganz besonders große Rolle. Die bei Bettina Moore gelisteten Weingüter sind allesamt Familienbetriebe, die bisher in Deutschland noch als Geheimtipp gelten. Traditionell geführte Weingüter, die immer noch mit Leib und Seele Winzer sind und hervorragende Weine produzieren.
Wer vor seinem Weinkauf bei Genieße Wein die Weine gerne kosten möchte, hat nun die Gelegenheit dazu. Im Rahmen der 1. Food&Lifestyle Messe am 12. und 13. November 2016 in Ingolstadt wird Genieße Wein sein erlesenes Sortiment zu Verkostung und Verkauf anbieten. „Mit Menschen über Wein zu sprechen, Ihnen dabei zu helfen, den richtigen für sich selber zu entdecken und meine Begeisterung für Wein als Genussprodukt im Gegensatz zu Massenware zu teilen, erfüllt mich mit viel Freude und gibt mir jeden Tag neuen Ansporn, die besten Weine für meine Kunden auszusuchen“, so Bettina Moore, die Besuchern der Messe an beiden Tagen persönlich für Gespräche, Verkostungen und natürlich für exklusive Weinberatung zur Verfügung steht.
Die Messe ist Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und findet im AUDI Sportpark statt.

Allgemeine Informationen zu Genieße Wein:
Genieße Wein ist ein Online-Weinhandel und wurde im Oktober 2015 von Bettina Moore, Inhaberin sowie Geschäftsführerin, gegründet. Begleitet wird sie von einem kompetenten Beratungsteam bestehend aus zwei Sommeliers – Andrea Vestri und Jean-Jacques Marcel von der Sommelier-Schule European Wine Education mit Sitz in München. Die Weine, die im Online-Weinhandel erworben werden können, werden direkt beim Erzeuger, dem Weingut, eingekauft. Besonderes Augenmerk legt der Weinhandel darauf, kleinere Winzer zu finden, die exzellente Weine produzieren und diese zu einem, für den Winzer und Kunden, entsprechenden Preis vertreiben. Auch wichtig für Genieße Wein ist die nachhaltige Weinwirtschaft der Weingüter, wie auch dass deren Weine in Deutschland in der Regel noch nicht vertrieben werden. Die Besonderheit und Einzigartigkeit der Weine nimmt somit einen enormen Stellenwert ein. Unterstützt wird der Online Auftritt des Handels mit Offline Weinevents wie beispielsweise Weinseminaren, privaten Wein-Degustationen, Messeauftritten, bei denen der persönliche Kontakt zu den Kunden gepflegt und das Wissen, wie auch die Expertise weitergeben wird. Die Kontakte werden persönlich über Empfehlungen des Beratungsteams geknüpft. Alle ins Portfolio aufgenommenen Weine müssen den strengen Kriterien von allen drei Sommeliers standhalten. Nur die, die die Sommeliers überzeugen, werden in das Sortiment von Genieße Wein aufgenommen. Das Portfolio setzt sich im Moment aus Weinen aus dem Kamptal/ Österreich, Bordeaux, Languedoc in Frankreich, der Toskana und dem Piemont in Italien zusammen.

Weitere Informationen auf: www.geniessewein.de

Firmenkontakt
Genieße Wein
Bettina Moore
Adelbergstraße 1
85452 Moosinning


info@geniessewein.de
http://www.geniessewein.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Cathrin Sirch
Westendstraße 147/RGB
80339 München
089 – 716 7200 18
089 – 716 7200 19
pr@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-online-weinhandlung-geniesse-wein-stellt-sein-sortiment-auf-der-1-foodlifestyle-messe-in-ingolstadt-aus/

Neu: Der FOODSTARTUPTABLE

Das Tischlein(ent)deckdich bei Feinkost Käfer in München Schwabing

Neu: Der FOODSTARTUPTABLE

Wie kommt das Neue in die Welt? Im Lebensmittelbereich sind es meist die Einkäufer der Handelsunternehmen, die darüber entscheiden, welche neuen Produkte ins Sortiment aufgenommen werden. Mit der Aktion FOODSTARTUPTABLE von StartinFOOD kann nun auch der Kunde selbst entscheiden, welche Produkte er in Zukunft im Regal finden will.

Und so funktioniert es: Der Food-Startup-Berater StartinFOOD startet im November eine Kooperation mit Feinkost Käfer in München. Feinkost Käfer stellt eine exklusive Fläche in seinem Delikatessen Markt an der Leopoldstraße in Schwabing zur Verfügung, auf dem sich jeden Monat ein Newcomer aus dem Food- und Beverage-Bereich präsentieren kann: der FOODSTARTUPTABLE.

Ob diese vier Wochen dazu führen, dass Käfer sich für eine Einlistung des neuen Produkts entscheidet, darüber entscheidet allein der Kunde: Bleiben die Waren des neuen Anbieters ein Ladenhüter, so erhält im nächsten Monat ein anderes Startup die Chance auf eine Listung. Findet hingegen das neue Angebot genügend Käufer bei Feinkost Käfer, erhält es durch eine Testlistung im Feinkostladen – zunächst für sechs Monate – die Chance, sich einen festen Platz im Sortiment zu sichern.

Somit ist FOODSTARTUPTABLE die Offline-Variante des modernen Crowdfundings: Nur wer genügend Unterstützer findet, beweist auch, dass er langfristig auf dem Markt eine Chance hat.

Michael Ostermair von StartinFOOD bringt es auf den Punkt: „Wir bringen Foodstartups und Kunden im Handel zusammen. Durch FOODSTARTUPTABLE erhalten innovative Foodprojekte die nötige Aufmerksamkeit, um im Regal neben vielen anderen zu bestehen und auch den Einkäufer davon zu überzeugen.“

FOODSTARTUPTABLE ist ein neues Angebot an innovative Gründer im Food- und Beverage-Bereich. Michael Ostermair Foodstartupgründer und Vertriebsprofi im Food-Bereich und seit kurzem im Team von StartinFOOD.

Als Branchenpartner Food der Konferenz CrowdDialog ist StartinFOOD auch im Crowdfunding aktiv. StartinFOOD-Gründerin Christine Purnell ist sich deshalb auch sicher: „Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für Foodunternehmen, eine Crowdfunding-Kampage zu starten.“

StartinFOOD bietet online und offline Starthilfe und Testmöglichkeiten für Food-Startups und unterstützt die Gründer durch vielfältige Beratungsangebote.

Bewerbungen für den FOODSTARTUPTABLE werden ab sofort über die Seite www.foodstartuptable.de entgegengenommen.

StartinFOOD unterstützt seit März 2016 Gründer und Startups im Bereich Food und Beverage mit Beratungsleistungen. Schwerpunkt sind die Bereiche Crowdfunding und Vertrieb. Neben den Gründern Christine Purnell und Walther Bruckschen – beides Gründungsberater mit langjähriger Erfahrung unter anderem im Schwerpunkt Finanzierung – verstärkt seit Oktober 2016 Michael Ostermair als Vertriebsprofi im Foodbereich das StartinFOOD-Team. Gemeinsam wurde der FOODSTARTUPTABLE entwickelt, das Sprungbrett für junge Food- und Beveragestartups in den Handel.

StartinFOOD unterstützt seit März 2016 Gründer und Startups im Bereich Food und Beverage mit Beratungsleistungen. Schwerpunkt sind die Bereiche Crowdfunding und Vertrieb. Neben den Gründern Christine Purnell und Walther Bruckschen – beides Gründungsberater mit langjähriger Erfahrung unter anderem im Schwerpunkt Finanzierung – verstärkt seit Oktober 2016 Michael Ostermair als Vertriebsprofi im Foodbereich das StartinFOOD-Team. Gemeinsam wurde der FOODSTARTUPTABLE entwickelt, das Sprungbrett für junge Food- und Beveragestartups in den Handel.

Kontakt
StartinFOOD
Walther Bruckschen
Hofangerstr. 77a
81735 München
089-68999399
info@startinfood.de
http://www.foodstartuptable.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-der-foodstartuptable/