Neue Partnerschaft zwischen investify und Biallo

Technologie-/Regulatorik-Provider und Verbraucherportal bringen digitale Vermögensverwaltung auf den Markt https://www.investify.com/b2b Wasserbillig/Köln. Der luxemburgisch-deutsche Technologie- und Regulatorik-Provider investify und das Verbraucherportal Biallo bringen unter dem Namen INVEST2WIN ein gemeinsames Investmentangebot auf den Markt ( www.invest2win.de). Der Start der digitalen Vermögensverwaltung erfolgte am 27.05.2020. Mit Biallo nutzt nach der Pax-Bank und von Poll Finance der nächste Kooperationspartner die innovative investify iP3-Plattform. „Wir freuen uns, dass wir unser B2B-Geschäft weiter ausbauen können. Die Kooperation mit einem Non-Financial wie Biallo, dessen Website jedes Jahr viele Millionen Besucher verzeichnet, ist für uns hoch interessant. Unser Partner hat den Kundenzugang und besitzt das nötige Vertrauen dieser…

LV 1871 passt Stundungsregelungen für alle Tarife an

Um ihre Kunden und Geschäftspartner in der Corona-Krise zu unterstützen, passt die LV 1871 für alle Tarife die Stundungsregelungen an.

Spielzeug statt Geld zu Weihnachten?

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, die Innenstädte werden immer voller und daheim geben sich die Paketzusteller die Klinke in die Hand. Vor allem die Kinder freuen sich auf Weihnachten.

Fortino Capital investiert weiter im wachsenden Markt des Reisekostenmanagements

Niederländischer Marktführer Declaree will mit neuem Kapital Internationalisierung vorantreiben Bas Janssen, einer der Gründer von Declaree Die belgische Investmentgesellschaft Fortino Capital Partners stärkt ihr Portfolio im wachsenden Segment des Managements von Reisekosten für Unternehmen und Organisationen. Dazu hat Fortino jetzt die Mehrheit an Declaree übernommen, dem niederländischen Marktführer für die digitale Verwaltung von Reisekosten und Spesen. Declaree ist damit das dritte Unternehmen im Portfolio von Fortino aus dem Markt des Reisekostenmanagements. Declaree wurde 2014 von Bas Janssen, Bart Jochems und Jasper Spoor gegründet. Kern des Angebots ist es, bereits bestehende Prozesse für die Verwaltung von Reisekosten und Spesen zu vereinfachen.…

Eurizon bringt erfolgreiche Low-Risk-Fonds nach Deutschland (DFPA Top-Story)

Neu in Deutschland und Österreich: Investmentfonds „Eurizon Fund Absolute Prudente“ und „Eurizon Fund Absolute Attivo“ Luca Sibani, Leiter für diskretionäre und Total Return Investments bei Epsilon SGR (Eurizon) Top-Story der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA: Eurizon bringt erfolgreiche Low-Risk-Fonds nach Deutschland „Der lang anhaltende Aufwärtstrend an den Kapitalmärkten ist in der Spätphase angelangt“, sagt Luca Sibani, Leiter für diskretionäre und Total Return Investments bei Epsilon SGR, einer Tochtergesellschaft von Eurizon. Der europäische Fondsanbieter mit italienischen Wurzeln ist hierzulande noch verhältnismäßig wenig bekannt, was sich aber schon bald ändern sollte. Schließlich ist Eurizon (www.eurizoncapital.com) als Tochter der italienischen Großbank Intesa Sanpaolo…

Frauen und Altersvorsorge: keine Angst vor Aktien – Tipp der Woche der ERGO Versicherung

Experten der ERGO Group informieren Gerade Frauen schrecken davor zurück, mit Aktien für das Alter vorzusorgen. (Bildquelle: ERGO Group) Der ERGO Risiko-Report 2018 hat gezeigt: Gerade Frauen schrecken davor zurück, mit Aktien für das Alter vorzusorgen. Nur zehn Prozent präferieren diese Möglichkeit – im Gegensatz zu 37 Prozent der befragten Männer. Neben dem Sicherheitsbedürfnis könnte ein Grund dafür die mangelnde Bereitschaft oder Zeit sein, sich mit dem Kapitalmarkt zu beschäftigen. Allerdings ist es für Anlegerinnen gar nicht notwendig, selbst die Aktienkurse zu verfolgen, um von den Renditechancen an der Börse zu profitieren. Das können erfahrene Fondsmanager übernehmen, die beispielsweise in…

Software Investor Main Capital investiert in das Wachstum der cleversoft Gruppe

Florian Clever, Gründer und Geschäftsführer von cleversoft Mit dem substanziellen Wachstumsinvestment des Software-Investors Main Capital in die cleversoft Gruppe, werden cleversoft und Main die Chancen im wachsenden RegTech Markt für Finanzinstitute noch stärker nutzen. cleversoft wird sein Spektrum an Lösungen und abgedeckten Regulierungen organisch und anorganisch vergrößern, unterstützt durch die zusätzliche Software-Expertise und Kapital von Main Capital. cleversoft, gegründet in 2004, als führender Software-Spezialist im RegTech Markt bedient mehr als 200 Kunden im Finanzsektor mit Lösungen zur effizienten Erfüllung der wachsenden Anzahl regulatorischer Anforderungen. Durch die Partnerschaft mit Main kann das cleversoft Management seine Möglichkeiten zur Beschleunigung des Wachstums mit…

Festtagsbraten im Handumdrehen

Little Lunch bringt Bio-Fonds in drei Geschmacksrichtungen heraus Brandneue Bio-Produkte von Little Lunch: Geflügel-, Gemüse- und Rinderfond Ein leckeres Gericht braucht eine solide Grundlage. Gerade rund um die bevorstehenden Festtage gehören Fonds zu den beliebten und praktischen Küchenhilfen. Das weiß die Sterne-Küche längst und setzt auf die kraftvolle Brühe. Auch immer mehr Hobbyköche finden bei der Zubereitung ihrer anspruchsvollen Speisen Geschmack an intensiven Fonds. Und genau für die Küche daheim sind die drei brandneuen Bio-Fonds von Little Lunch gemacht. „Einen Fond zuzubereiten ist nicht kompliziert, dauert aber sehr lange. Unsere Gemüse-, Geflügel- und Rinderfonds sind dagegen einfach sowie schnell verwendbar…

Höhere Kostentransparenz in der Anlageberatung ab 2018

Hans-Jürgen Segbers | SPMC Banken und Sparkassen sind ab dem 1. Januar 2018 verpflichtet, dem Anleger vor Abschluss eines Wertpapiergeschäftes die während der Anlagedauer entstehenden Gesamtkosten offen zu legen. Provisionen sind separat auszuweisen. Die höhere Kostentransparenz im Wertpapiergeschäft / in der Fondsberatung ermöglicht dem Anleger jetzt, vor Abschluss des einzelnen Anlagegeschäftes, die Höhe der Gesamtkosten in Euro zu erkennen und den negativen Einfluss von Kosten und Provisionen auf seine Anlagerendite in Prozent zu beurteilen. Auch mit dieser Maßnahme verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die unabhängige Honorarberatung zu stärken. Zur Erinnerung: Unabhängige Honorarberater unterliegen einem gesetzlichen Provisionsannahmeverbot. Wann müssen Kosten und…

Regulierung des Kapitalanlagemarktes: PROBERATER Initiative präsentiert Informations-Kompendium und Erklärvideos für Anlageberater

Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und Vermögensanlagengesetz (VermAnlG): PROBERATER von Deutsche Finanz Presse Agentur (DFPA) und Bundesverband Finanzdienstleistung AfW zeigt Vorteile der Regulierung für Berater, Vermittler und Makler auf Regulierung des Kapitalanlagemarktes: PROBERATER Initiative präsentiert Informations-Kompendium Regulierung des Kapitalanlagemarktes: PROBERATER Initiative präsentiert Informations-Kompendium und Erklärvideos für Anlageberater Obwohl das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) bereits 2013 und das Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) sogar schon 2012 in Kraft trat, sind noch heute viele Berater mit der Regulierung des Kapitalmarktes überfordert. Ein Zustand, den die PROBERATER Initiative aus der Fondsbranche mit ihrem einzigartigen Informations-Kompendium ändern möchte. Anfang November 2017 wurde das weichenstellende Werk der Finanzbranche der Öffentlichkeit und den Medien…

Im Licht der Geldströme

Aufbauende und zerstörende Geldströme Der VERRAI-VERLAG präsentiert „Im Licht der Geldströme“ von Hans Oette >> In seinem Vorwort erklärt Herr Professor Hickel das Buch zur Pflichtlektüre, weil es seinem Anspruch gerecht würde, die Wirtschaft zu verstehen und sie dem Wohl der Menschen unterzuordnen. Es ist wie Keynes „Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes“ (1936) geeignet, die Makroökonomik einen entscheidenden Schritt vorwärts zu bringen. Dass dies notwendig ist, unterstreicht die Aussage von Milton Friedman (Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 1976), dass die Wirtschaftsprozesse noch immer nur wenig verstanden würden.>> Die gegenwärtige Wirtschaftswissenschaft berechnet das Bruttoinlandsprodukt in Abhängigkeit von der Höhe…

S Broker startet neue Handelsplattform

Mobil optimiert: Die neue Handelsplattform des S Brokers Der Aktienhandel wird noch einfacher: Die neue Handelsplattform des S Brokers, des zentralen Online-Brokers der Sparkassen-Finanzgruppe, ermöglicht den Kunden ab sofort einen noch intuitiveren und schnelleren Handel mit Wertpapieren. „Wir haben die Benutzerführung und das Design vollständig überarbeitet, um unsere Handelsplattform noch leistungsfähiger zu machen und damit die Brokerage-Erlebniswelt unserer Kunden weiter auszubauen“, sagt Thomas Pfaff, Vorstandsvorsitzender des Sparkassen Brokers. Direkt in der Ordermaske erhalten Kunden ab sofort zahlreiche, erweiterte Informationen zum gewählten Wertpapier sowie zu Handelsplätzen. Eine weitere Neuerung der neuen S Broker-Handelsplattform ist die verbesserte Nutzbarkeit auf mobilen Endgeräten, wie…