Schlagwort: flut

Wenn die Flut kommt: Daten sind nur außer Haus sicher

Synchronisations-Software GoodSync sorgt automatisch vor

Wenn die Flut kommt: Daten sind nur außer Haus sicher

Synchronisationsprogramme wie GoodSync sichern Daten automatisch.

Wenn in einer Hochwasserwelle neben Möbeln und Hausrat auch der Computer samt Backup-Festplatte verloren geht, wiegt das doppelt schwer. Während sich Gegenstände ersetzen lassen, sind gespeicherte Bilder und Familienerinnerungen unwiderbringlich verloren. Deshalb gilt schon seit jeher die Empfehlung, ein zweites Backup an einem anderen Ort aufzubewahren. In früheren Zeiten mussten dazu Festplatten hin und her getragen werden. Häufig war deshalb das „aushäusige“ Backup total veraltet, wenn es gebraucht wurde.

Heute machen es Synchronisierungsprogramme wie GoodSync von Siber Systems problemlos möglich, die eigene Festplatte über das Netz mit einem Sicherungsmedium synchron zu halten. Das kann einer der zahlreichen Cloud-Services sein. Die Software loggt sich dann automatisch bei Dropbox, GoogleDrive oder Strato ein und führt regelmäßig eine automatisierte Datensicherung durch. Zur weiteren Sicherheit werden die Daten und selbst die Dateinamen auf Wunsch verschlüsselt, sodass weder der Cloud-Betreiber noch ein Hacker damit etwas anfangen kann.

Externer Speicherort kann aber auch ein eigener Rechner an einem anderen Standort sein. GoodSync stellt für die Dauer des Backups eine sichere Verbindung zwischen beiden Computern her. Eine spezielle Technologie, die Block Level Synchronisation, sorgt dafür, dass die auszutauschende Datenmenge gering bleibt. Die Aktualisierung des Netzspeichers funktioniert so auch über eine langsame Leitung. Optimal ist es dann, die erste Kopie vor Ort auf das Sicherungsmedium zu spielen und nur noch die Änderungen über das Netz zu synchronisieren. Wenn das Ganze einmal eingerichtet ist, läuft die Sicherung automatisch im Hintergrund. So muss nur einmal Zeit investiert werden, um dauerhaft sicherzustellen, dass Daten auch im Katastrophenfall nicht in Gefahr sind.

Die kostenfreie Basisversion von GoodSync kann unter http://www.goodsync.com/de/ heruntergeladen werden. GoodSync Pro gibt es in verschiedenen Versionen ab 29,90 Euro für den Einsatz im Privatbereich und im Unternehmen.

GoodSync im Vergleich
Eine aktuelle Bewertung von Synchronisationsprogrammen ist zur Zeit auf der Vergleichsseite netzsieger.de unter diesem Link zu finden.

Siber Systems wurde 1995 im US-Bundesstaat Virgina gegründet. 1999 stellte das Unternehmen mit dem RoboForm Passwortmanager und Formularausfüller das erste Produkt für Privatanwender vor. Seitdem wurde RoboForm in mehr als 30 Sprachen übersetzt und weltweit von mehren Millionen Anwendern genutzt. Seit 2006 bietet Siber Systems mit GoodSync eine leicht verständliche und verlässliche Dateisynchronisations- und Backupsoftware an. Software von Siber Systems und wurde in zahlreichen Tests positiv bewertet. Unter anderem wurde sie vom US-Fachmagazin CNET zur \“Besten Software des Jahres\“ gekürt.

Kontakt
Siber Systems Presseservice
Walter Fiedler
Heinrichstraße 73
40239 Düsseldorf
0211 23944916
siber.systems@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de/service/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-die-flut-kommt-daten-sind-nur-ausser-haus-sicher/

Flutkatastrophe in Malawi/ 100.000 Menschen obdachlos SOS-Projekte in Ngabu betroffen

(Mynewsdesk) Lilongwe – Schwere Überschwemmungen haben Tod und Zerstörung über das südostafrikanische Malawi gebracht. Mindestens 170 Menschen starben nach Angaben der Behörden in den Fluten. 100.000 wurden obdachlos und sind auf der Flucht vor den Wassermassen. Schwer getroffen wurden auch Familien, die durch Selbsthilfe-Projekte der SOS-Kinderdörfer in Ngabu unterstützt werden.

Nach heftigen Regenfällen wurden weite Teile im südlichen Malawi überflutet. Häuser wurden weggeschwemmt, Ernten und Viehbestände sind vernichtet. In den überschwemmten Gebieten droht zudem ein Cholera-Ausbruch. Malawis Präsident Peter Mutharika rief für 15 der 28 Distrikte des Landes den Notstand aus und richtete einen Hilfsappell an die internationale Gemeinschaft.

Familien stehen vor dem Nichts

Schwer getroffen wurde auch die extrem arme Region Chikwawa im Süden des Landes. Hier sind 15 Prozent der Kinder Waisen. SOS unterstützt hier über 1000 Menschen. Viele Familien stehen nach den Fluten vor dem Nichts. In der Stadt Ngabu baut die Hilfsorganisation aktuell ein Kinderdorf mit einem Kindergarten und einer Schule – auch hier richteten die Wassermassen starke Schäden an. Ein Experten-Team ermittelt derzeit das ganze Ausmaß der Katastrophe vor Ort.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zj4b41

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/flutkatastrophe-in-malawi-100-000-menschen-obdachlos-sos-projekte-in-ngabu-betroffen-30273

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 550 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Kontakt

Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/zj4b41

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/flutkatastrophe-in-malawi-100-000-menschen-obdachlos-sos-projekte-in-ngabu-betroffen/

Die Stiftung LEBEN hilft mit einer 5.-EUR-SMS-Aktion und bietet Werbeplatz

Helfen auch SIE den Betroffenen der Flutwelle im hessischen Nidda und des Unwetters in Wiesbaden.

BildHier sind jeweils Millionenschäden entstanden, viele Häuser sind unbewohnbar, die meisten Menschen haben keine Elementarversicherung und stehen vor dem Ruin. Feuerwehren sprachen von den schlimmsten Unwetter der letzten Jahre. Auch andernorts sorgten Blitze und Wassermassen für Schäden. In Nidda trieben tote Tiere in den Fluten, die bis zu 2 Meter hoch war. Es kamen auch viele Menschen spontan von ausserhalb, um zu helfen.

Das schwere Unwetter mit Starkregen hatte die Landeshauptstadt am Freitagnachmittag besonders heftig getroffen, Wiesbaden stand sozusagen komplett unter Wasser. Die Innenstadt war zum Teil gesperrt worden, das Kurhaus wurde evakuiert, weil Wasser aus dem Park ins Gebäude drückte. Zwei Geschosse eines Parkhauses am Kurhaus waren noch am Morgen überflutet, 40 bis 50 Autos schwammen im Wasser und mussten geborgen werden.

Besonders schlimm war die Lage nach Angaben der Feuerwehr auch in den nördlichen Stadtteilen Naurod, Rambach und Sonnenberg. In manchen Straßen stand das Wasser einen Meter hoch und lief nur langsam ab.

Wir bitten Sie höflich um eine Spende bzw. eine Zuwendung. Gerne bieten wir ausgesuchten Unterstützern nach Absprache auch einen Gratis-Werbeplatz auf unsere Stiftungs-Webseite an, auf der wir hohe Klickzahlen haben.

5.-EUR SMS-Hilfe: Senden Sie jetzt WIR an die 81190
(Eine SMS kostet 5 EUR zzgl. der normalen Transportgebühr, davon gehen 4,83 EUR direkt an die Stiftung LEBEN)

Online-Spendenformular und Spendenkonto: www.stiftung-leben.org

Im Namen aller Betroffenen herzlichen Dank.

Stefan Müller, Vorstand.

Über:

Stiftung LEBEN
Herr Stefan Müller
Postfach 11 28
63697 Hirzenhain
Deutschland

fon ..: 06045 – 9832488
fax ..: 03222 – 3383416
web ..: http://www.stiftung-leben.org
email : stiftung@stiftung-leben.org

Die Stiftung LEBEN hat sich zum Ziel gesetzt, bedürftigen Mitmenschen finanziell und beratend zur Seite zu stehen. Unsere Hilfe erfolgt schnell und unbürokratisch. Sie verfolgt soziale, karitative und gemeinnützige Zwecke und trägt dazu bei, Leben und Wohnen zu unterstützen und zu fördern.

Weiterhin unterstützt sie unverschuldet in Not geratene Menschen. Hierzu zählen Armutsbekämpfung,, das öffentliche Gesundheitswesen, Kinder, Senioren, Hilfe für Verfolgte, Zivilbeschädigte und Behinderte, Opfer von Straftaten, Verbraucherberatung, Justizopfer, Völkerverständigung sowie Naturschutz. Der gemeinnützige Stiftungszweck wird weiterhin verwirklicht in materiellen, geistigen und sittlichen Bereichen.

Wir führen auch eigene, passende Projekte und Kampagnen für Sie durch, welche individuell, beliebig sowie schnell und wirkungsvoll gestartet werden können. Ebenso beraten wir auch bei der Gründung einer eigenen Stiftung und erstellen auf Wunsch das gesamte Konzept. Eine gemeinnützige Stiftung kann in Deutschland auch ohne Kapitalnachweis in ca. 6 Wochen gegründet werden. Sie hat und bietet gewisse Vorteile, sie schützt u.a. Ihr Einkommen, Eigentum und Vermögen, was aus verschiedensten Gründen sehr sinnvoll sein kann und wofür Sie vielleicht Ihr Leben lang hart gearbeitet haben.

Pressekontakt:

Stiftung LEBEN
Herr Stefan Müller
Postfach 11 28
63697 Hirzenhain

fon ..: 06045 – 9832488
web ..: http://www.stiftung-leben.org
email : stiftung@stiftung-leben.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-stiftung-leben-hilft-mit-einer-5-eur-sms-aktion-und-bietet-werbeplatz/

Versicherungsschutz bei Hochwasserschaden

Viele Orte in Deutschland erleben momentan einen echten Horrortrip. Halle an der Saale, Magdeburg und Passau beispielsweise hatten die schlimmste Hochwasserkatastrophe seit
dem Mittelalter.

BildUnwetter können schnell und plötzlich auftauchen. Hochwasser ruiniert ganze Landstriche, stellen Häuser und Autos unter Wasser. Je nach Lage des Wohngebäude oder der Firmengebäude werden verschiedene Versicherungsarten für die Grundstücke abgeschlossen.

Versicherungsschutz bei Gebäudeschäden durch Hochwasser
Gerade in Hochwassergebieten ist es schwierig eine Wohngebäudeversicherung mit dem Einschluss von Elementarschäden abzuschließen. Hochwasser gehört zu „höherer Gewalt“ und dieses Risiko ist in der Wohngebäudeversicherung im Regelfall nicht versichert.
Wer aber seine alte DDR Wohngebäudeversicherung bei der Allianz weitergeführt hat, der bekommt Überschwemmungsschäden durch die Versicherung gedeckt. Die üblichen Wohngebäude und Hausratversicherung greifen nur bei Sturmschäden und für Schäden am Auto übernimmt die Teilkaskoversicherung. Eine Wohngebäudeversicherung oder Elementarschadenversicherung für Hochwasserschäden wird schon seit längerer Zeit gefordert. Bislang gibt es sie, jedoch ist niemand verpflichtet sie in Anspruch zu nehmen. Mit einer Zusatzversicherung können Hochwasserschäden mit einbezogen werden. Der Preis einer jenen Versicherung hängt zu einem vom Gebäudewert ab, des Weiteren vom der möglichen Schadenswahrscheinlichkeit bei Hochwasser. Die Versicherer nehmen sogenannte Risikostufen als Grundlage für Elementarschäden. Orte und Grundstücke werden in verschiedene Zonen eingeteilt. Vom Versicherungsnehmer werden oft hohe Selbstbeteiligungen für einen möglichen Elementarschaden gefordert. Mit individuellen Schutzmaßnahmen können die Kosten gesenkt werden. Die Schäden an Autos werden von der Teilkaskoversicherung gedeckt, wenn dieser nicht einen Hochwassergebiet bei einer Hochwasserkatastrophe geparkt wurde. Anderenfalls bleibt man auf den Schaden des Hausrat sitzen. Gegen andere Schäden wie Feuer, Frost und Sturm können sich die Menschen bedenkenlos schützen und versichern. Hier ist eine Versicherung für Elementarschaden ausreichend. Diese kostet derzeit rund 100 Euro pro Jahr. Da die Betroffenen oft ohne Hab und Gut zurück bleiben, greift womöglich die Bundesregierung ein und versorgt die Menschen mit Geld.

Was ist bei einem Schaden durch Hochwasser zu tun

– wenn der Betroffene keinen Versicherungsschutz hat?
Kommt es zu einer Hochwasserkatastrophe und der Betroffene hat keinen Versicherungsschutz für den Schaden, dann empfehlen sich folgende Maßnahmen:
Es sollten auf jeden Fall Fotos der Elementarschäden und des geschädigten Hausrat gemacht werden oder Aufnahmen mit einer Videokamera. Dies ist zu dokumentieren bei der Beantragung der späteren Hilfe. Sind berufliche oder gewerbliche Schäden entstanden, können diese über Sonderabschreibungsformen als Werbungskosten oder Betriebsausgaben bei der Steuererklärung angesetzt werden. Elementarschäden können als ungewöhnliche Belastungen angesetzt werden. Die Finanzämter ziehen in dem Fall von der Schadenssumme die zumutbaren Belastungen ab. Außerdem hängen diese vom Einkommen, Familienstand sowie der Anzahl der Kinder ab.

– wenn der Betroffene einen Versicherungsschutz hat?
Ist der Schaden versichert, muss bei der Versicherung (bspw. Hausratversicherung) der Schaden unverzüglich angezeigt werden, dies ist in den Versicherungsbedingungen bestimmt. Der Versicherer ist bemüht, die Schäden so klein wie möglich zu halten, es wird untersucht was zumutbar ist und was nicht. Die Schäden sollten auch hier dokumentiert werden und bis ein Versicherungsprüfer eintritt so gelassen werden. Außerdem sollten die Schäden aufbewahrt werden, damit diese begutachtet werden können. Zu beachten ist, dass die Versicherung nicht sofort zahlt. Die Versicherung prüft die Leistungspflicht und Höhe der Schäden eigenhändig. Anspruch auch eine Abschlagszahlung hat der Betroffene einen Monat nach Meldung des Schadens. Anspruch hat er auf die Höhe die zu diesem Zeitpunkt schon feststeht. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass der Betroffene sein Gebäude und Elementarschaden selber auch schützen kann. Zu einem sollte er veranlassen, dass der Strom abgestellt wird um seinen Hausrat zu schützen und dies der Hausratversicherung zu beweisen.

Über:

bedarfsgerecht versichert
Herr Robert Günther
Erlkönigstraße 12
39116 Magdeburg
Deutschland

fon ..: 01511 – 49 85 85 9
web ..: http://www.bedarfsgerecht-versichert.de/
email : bgv@ug-fh.de

Pressekontakt:

Unternehmensgruppe Frank Hartung
Herr Frank Hartung
Arndstraße 17
39108 Magdeburg

fon ..: 03402301654
web ..: http://www.hartung.biz
email : presse@ug-fh.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/versicherungsschutz-bei-hochwasserschaden/