Schlagwort: Flaschengas

Baustellen im Winter: Mobiles Flüssiggas sichert vielseitig den Betrieb. PROGAS informiert.

Baustellen im Winter: Mobiles Flüssiggas sichert vielseitig den Betrieb. PROGAS informiert.

Mit dem Einsatz von Flüssiggas lassen sich winterbedingte Zwangspausen auf Baustellen vermeiden. (Bildquelle: PROGAS)

Dank der vielseitig einsetzbaren Energiequelle Flüssiggas können die Arbeiten auf Baustellen auch bei winterlichen Temperaturen problemlos weitergehen. Das Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, zeigt einige Beispiele aus der Praxis auf.

Flaschengas

Flaschengas ist ein mobiler „Alleskönner“: Es ermöglicht das Brennen, Schneiden oder Schweißen unabhängig von der Außentemperatur. Auf Baustellen kommen dabei häufig Gemische aus Sauerstoff und Propan zum Einsatz, etwa um Metalle zu schneiden und zu schweißen oder um Bitumenbahnen miteinander zu verbinden.

Baucontainer

Im Baucontainer, dem „zweiten Zuhause“ der Arbeiter, sorgt Flüssiggas im Winter für beheizte Räume, warmes Wasser und funktionierende Gasherde. Die Größe der Baustelle spielt keine Rolle: Bei kleineren Projekten kommt Flaschengas zum Einsatz, auf Großbaustellen liefern in der Regel feststehende Flüssiggasbehälter die nötige Energie. Selbst bei einer Umrüstung von elektrischer Energie auf Flüssiggas amortisieren sich die Kosten in kurzer Zeit.

Trockene Bauten

Egal ob Neubau, Umbau oder Sanierung – auf Baustellen müssen Decken, Böden oder Wandputz zunächst trocknen, bevor die Arbeit weitergehen kann. Mithilfe von Gasgeräten wird die Wärme vor Ort an die Schalung herangetragen. Weil die Geräte fein zu regulieren sind und einen hohen Wirkungsgrad besitzen, lässt sich die Wärmeerzeugung nahezu ohne Verzögerung bedarfsgerecht anpassen. Ein weiteres Plus: Im Gegensatz zu ölbetriebenen Heizungsanlagen benötigen Gasgeräte keinen Abgasanschluss.

Wärmende Begleiter

Die meisten Angestellten im Baugewerbe gehen draußen ans Werk. Für sie sind mobile Heizgeräte „wärmende Begleiter“: Sie bringen punktgenaue Wärme an nahezu jeden Ort, sind innerhalb weniger Minuten auf Betriebstemperatur und lassen sich nach Belieben regulieren und positionieren.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Innerhalb der Branche ist PROGAS dabei Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/baustellen-im-winter-mobiles-fluessiggas-sichert-vielseitig-den-betrieb-progas-informiert/

PROGAS informiert: „Sieben goldene Regeln“ für den sicheren Umgang mit Flaschengas

PROGAS informiert: "Sieben goldene Regeln" für den sicheren Umgang mit Flaschengas

Bei der Nutzung von Flaschengas sollten Sicherheitsregeln beachtet werden. (Bildquelle: PROGAS)

Der Sommer steht bevor – Hochsaison für den Einsatz von Flaschengas. Immer mehr Grill-Liebhaber verwenden das mobile Flüssiggas aus der Flasche als bequeme und saubere Alternative zur Holzkohle. Mit Flaschengas lässt sich wohlige Wärme auf der Terrasse, im Wintergarten oder in der Gartenlaube erzeugen. Camper nutzen es zum Kochen, Heizen oder Kühlen in ihren Wohnwagen und Wohnmobilen.

PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, nennt „sieben goldene Regeln“ für den sicheren Umgang mit Flaschengas in einem Video auf dem eigenen Online-Kanal auf Youtube. Im Internet gelangt man über die PROGAS-Homepage www.progas.de oder direkt über https://www.youtube.com/watch?v=TD0wkLkAlz4 zum Film.

Flaschengas ist eine sichere, unkomplizierte Energiequelle, wenn die Nutzer folgende Regeln beachten:

1. Aufrechten Stand der Gasflasche sicherstellen!
Wichtig ist es, für einen sicheren Stand der Gasflasche zu sorgen. Eine Gasflasche muss aufrecht und standfest auf ebenem Boden platziert werden. Beim Transport sollten die Flaschen – auch entleert – nicht umfallen. Das Ventil sollte geschützt und geschlossen sein.

2. Gasflasche verschlossen lagern!
Wenn die Gasflasche sich nicht in Betrieb befindet, muss das Entnahmeventil geschlossen und mit der Verschlussmutter gesichert sein. Um das Anschlussventil vor Schäden zu schützen, sollte die Abdeckkappe immer aufgesetzt und befestigt sein.

3. Linksgewinde beachten!
Gasflaschenventile besitzen immer ein Linksgewinde.

4. Auf schwarzen Dichtungsring achten!
Der schwarze Dichtungsring am Flaschenventil muss vorhanden sein, um ein Entweichen des Gases zu vermeiden.

5. Druckregler und Anschlussgeräte fest anschließen!
Das Linksgewinde der Gasflasche kann unter Umständen tückisch sein. Es ist daher wichtig, dass der Druckregler einerseits fest mit der Gasflasche, der Gasschlauch andererseits fest mit dem Verbrauchsgerät verbunden ist. Die Anschlüsse sollten gerade aufgesetzt und ohne Gewalt angeschraubt werden.

6. Gasventil erst dann aufdrehen, wenn alles sicher miteinander verbunden ist!

7. Dichtigkeit prüfen!
Wer sich nicht sicher ist, ob alle Schraubverbindungen fest miteinander verbunden sind, sollte sich mit einem Dichtigkeitsprüfmittel wie z.B. Seifenwasser Gewissheit verschaffen.

Für den sicheren Umgang sind neben den „goldenen Regeln“ noch weitere Aspekte zu beachten. Hier einige Stichpunkte:

– Gasflaschen vor Temperaturen über 40°C schützen!
– Zur Inbetriebnahme alle Ventile angefangen beim Flaschenventil bis hin zum Geräteventil öffnen. Nach der Benutzung in umgekehrter Reihenfolge schließen.
– Beim Flaschenwechsel erst den Regleranschluss lösen, wenn das Flaschenventil vollständig im Uhrzeigersinn zugedreht wurde.
– Treten während des Betriebs Gasgeruch oder Ausströmungsgeräusche auf, muss das Flaschenventil umgehend verschlossen werden.
– Im Brandfall sofort die Feuerwehr mit dem Hinweis auf Flüssiggasflaschen benachrichtigen. Wenn möglich, die Flaschen aus dem brandgefährdeten Bereich entfernen oder notfalls mit kaltem Wasser kühlen!

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622.

Seit Mai 2016 hat das Unternehmen sein Flaschengas-Sortiment klimaneutral gestellt. Das Angebot ist an bundesweit über 2.500 Verkaufsstellen erhältlich.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=TD0wkLkAlz4&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-informiert-sieben-goldene-regeln-fuer-den-sicheren-umgang-mit-flaschengas/

Flaschengas von PROGAS – seit diesem Mai klimaneutral.

Flaschengas von PROGAS - seit diesem Mai klimaneutral.

Klimaneutrales Flaschengas von PROGAS ist an bundesweit über 2.500 Verkaufsstellen erhältlich. (Bildquelle: PROGAS)

Das Unternehmen PROGAS hat sein Flaschengas-Sortiment klimaneutral gestellt. Das neue Angebot ist seit diesem Mai an bundesweit über 2.500 Verkaufsstellen erhältlich.

„Als Energieversorger stellen wir uns der Verantwortung gegenüber unserer Umwelt. Deshalb bieten wir unser Flaschengas nunmehr CO2-neutral und ohne jeden Aufpreis an“, erklärt Achim Rehfeldt, Geschäftsführer von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland.

Das Dortmunder Unternehmen agiert selbst klimaneutral und bietet mit „biosfair“ bereits CO2-neutrales Flüssiggas für Tankkunden und Gabelstapler an. Passend zum jeweiligen Einsatzzweck gibt es das klimaneutrale Flaschengas in den Größenordnungen fünf, elf und 33 Kilogramm – als Pfandflaschen mit weißem PROGAS-Logo auf rotem Grund.
Unter www.progas.de/flaschengas.html finden Interessierte die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung.

Das mobile Flüssiggas aus der Flasche bietet vielerlei Anwendungsmöglichkeiten – ob in Haus und Garten oder unterwegs. Flaschengas ermöglicht geselliges Grillen auf der Terrasse, erzeugt wohlige Wärme im Wintergarten oder der Gartenlaube, ebenso sorgt es für Komfort in Wohnwagen und Wohnmobil. Mobile Kompaktheizgeräte wie Terrassenstrahler oder Katalytöfen werden ebenfalls mit der flexiblen und praktischen Energiequelle betrieben. Im gewerblichen Bereich kommt Flaschengas in der Küche und Außengastronomie, im Handwerk oder beim Betrieb von Gabelstaplern zum Einsatz. Aufgrund seines hohen Energiegehaltes ist es sparsam einsetzbar und lässt sich unkompliziert handhaben.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/flaschengas-von-progas-seit-diesem-mai-klimaneutral/

PROGAS gibt Investitionszuschuss für Anschaffung flüssiggasbetriebener Blockheizkraftwerke (BHKW).

PROGAS gibt Investitionszuschuss für Anschaffung flüssiggasbetriebener Blockheizkraftwerke (BHKW).

Flüssiggas eignet sich ideal für den Betrieb eines Blockheizkraftwerks. (Bildquelle: PROGAS)

Ideal für den Betrieb eines Blockheizkraftwerks (BHKW) eignet sich das leistungsstarke und schadstoffarme Flüssiggas. PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, bietet neben einem attraktiven Rundum-Service eine finanzielle Förderung.

„Unser Unternehmen unterstützt innovative Heiztechnologien. Unseren Kunden geben wir einen Investitionszuschuss für die Anschaffung eines flüssiggasbetriebenen BHKW. Wie hoch die Förderung ausfällt, kalkulieren wir in einem persönlichen Beratungsgespräch“, sagt PROGAS-Bereichsleiter Stefan Prechtl.

Vor allem in Regionen ohne Anschluss an das öffentliche Erdgasnetz ist Flüssiggas seit jeher „erste Wahl“. Weil der Energieträger leicht zu transportieren ist, kann er praktisch an jedem Standort eingesetzt werden. Ebenso arbeitet ein flüssiggasbetriebenes BHKW leiser, wartungsfreundlicher und zuverlässiger als zum Beispiel eines mit Heizöl. Rußfilter entfallen völlig. Der mobile Brennstoff Flüssiggas verbrennt nahezu rückstandsfrei, entwickelt deutlich weniger Feinstaub sowie einen geringeren CO2-Ausstoß und verursacht keine Geruchsbelästigung. „Flüssiggas-Heizungsanlagen dürfen selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten betrieben werden“, betont Prechtl.

PROGAS bietet seinen Kunden ein Komplettpaket von der Planung bis zur Installation der Anlage. Bei der Wahl der Anlage ist das Unternehmen nicht herstellergebunden und kann seinen Kunden daher individuell die beste und kostengünstigste Lösung anbieten. Das Dortmunder Unternehmen hat sich mittlerweile zu einem Spezialisten auf diesem Feld entwickelt. PROGAS installiert durchschnittlich etwa 50 BHKWs pro Jahr.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Auf Wunsch plant und errichtet das Dortmunder Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-gibt-investitionszuschuss-fuer-anschaffung-fluessiggasbetriebener-blockheizkraftwerke-bhkw/

PROGAS informiert: mit Flüssiggas Investitionskosten senken

PROGAS informiert: mit Flüssiggas Investitionskosten senken

Für einen oberirdischen Behälter bezahlen PROGAS-Kunden einen einmaligen Anschlusspreis ab 300 Euro. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 12. Februar 2016. Wer sich für Flüssiggas als Heizenergie entscheidet, kann seine Investitionskosten deutlich minimieren. Von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, erhalten Bauherren und Modernisierer für einen einmaligen Anschlusspreis ab 300 Euro eine komplette Flüssiggasanlage zur Verfügung gestellt. Im Vergleich dazu kann ein Erdgasanschluss bis hin zu mehreren Tausend Euro kosten.

Als Heizenergie ist Flüssiggas in Regionen ohne Anschluss an das Erdgasnetz „erste Wahl“, weil es einerseits leicht zu transportieren ist und somit praktisch an jedem Standort eingesetzt werden kann. Andererseits verbrennt Propan nahezu rückstandsfrei, ist ungiftig und schont die Umwelt. Daher dürfen mit Flüssiggas betriebene Anlagen selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten aufgestellt werden.

Beim Produkt „PROGAS plus“ errichtet der Versorger die gesamte Flüssiggasanlage vom Behälter im Garten bis hin zum Gaszähler. Im Anschluss übernimmt das Dortmunder Unternehmen die komplette Verantwortung für die Energieversorgung und Wartung sowie für die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen. Das Gas wird nach Verbrauch abgerechnet.

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-informiert-mit-fluessiggas-investitionskosten-senken/

Vielseitiges Flaschengas

Flüssiggasversorger PROGAS informiert über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Vielseitiges Flaschengas

PROGAS-Flaschengas gibt es in den Größen 5, 11 und 33 Kilogramm. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 25. Januar 2016. Flüssiggas in Flaschen ist eine zuverlässige und effiziente Energiequelle. Weil es sich problemlos an jeden Ort transportieren lässt, eröffnet sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten – sowohl für Haus, Garten und unterwegs als auch für den gewerblichen Bereich. Stets gilt: Mitnehmen, anschließen, fertig. Das Dortmunder Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, gibt einen Überblick.

In vielen Situationen ist Flaschengas ein praktischer und flexibler Helfer. Beim gemütlichen Grillabend werden die Vorteile offenkundig. Wer mit Flaschengas den Grill anheizt, muss nicht ständig Kohle nachlegen. Das Flüssiggas verbrennt zudem sauber und geruchslos. Doch nicht nur Hobbygriller, sondern auch Profiköche sind wegen der punktgenauen, sofortigen Hitze von Gas überzeugt. Wer den Herd nicht über eine fest installierte Leitung betreibt, greift auf das mobile Flaschengas zurück. Das gilt ebenso für Campingküchen, mobile Imbisswagen wie auch etwa in der Gartenlaube.
Zum Heizen oder Kühlen können mobile Kompaktheizgeräte wie Terrassenstrahler oder Katalytöfen mit Flaschengas betrieben werden – ebenso Kühlschränke, etwa in Wohnmobilen oder auf Schiffen.

Heimwerker und Fachbetriebe nutzen Flaschengas zum Beispiel bei Dacharbeiten, um die Teerpappe zu erhitzen und die Dächer so wetterfest zu machen. Die Gasflamme schmilzt die Ränder der einzelnen Teerbahnen und verbindet diese zu einer zusammenhängenden Fläche. Flaschengas kann auch zur Bautrocknung eingesetzt werden. Wärmegeräte, die mit Flüssiggas betrieben werden, garantieren selbst bei ungünstigen Wetterverhältnissen, dass Rohbauten schneller trocknen, was wertvolle Zeit- und Geldersparnis bedeutet.

In der Industrie kommen die Vorteile von Flaschengas ebenso zum Tragen. So überzeugt Flüssiggas etwa beim Brennschneiden, weil es unter Sauerstoffzugabe mit einer hohen Wärmedichte verbrennt. Als Prozessenergie ist es daher eine wirtschaftliche Alternative zu anderen Gasen wie beispielsweise Azetylen und Wasserstoff. Für Gabelstapler ist Flaschengas zudem eine leistungsstarke Antriebsenergie.

PROGAS-Flaschengas gibt es in den Größenordnungen 5, 11 und 33 Kilogramm. „Viele unserer Kunden schätzen Pfandflaschen, weil sie rasch und ohne hohen finanziellen Aufwand verfügbar sind – bei Bedarf auch in größerer Menge“, sagt PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof und ergänzt: „Dank unseres flächendeckenden Vertriebsnetzes mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen sind wir immer nah bei unseren Kunden, und für jeden Einsatzzweck gibt es die richtige Flaschengröße.“

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vielseitiges-flaschengas-2/

Vielseitiges Flaschengas

Flüssiggasversorger PROGAS informiert über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Vielseitiges Flaschengas

PROGAS-Flaschengas gibt es in den Größen 5, 11 und 33 Kilogramm. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 25. Januar 2016. Flüssiggas in Flaschen ist eine zuverlässige und effiziente Energiequelle. Weil es sich problemlos an jeden Ort transportieren lässt, eröffnet sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten – sowohl für Haus, Garten und unterwegs als auch für den gewerblichen Bereich. Stets gilt: Mitnehmen, anschließen, fertig. Das Dortmunder Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, gibt einen Überblick.

In vielen Situationen ist Flaschengas ein praktischer und flexibler Helfer. Beim gemütlichen Grillabend werden die Vorteile offenkundig. Wer mit Flaschengas den Grill anheizt, muss nicht ständig Kohle nachlegen. Das Flüssiggas verbrennt zudem sauber und geruchslos. Doch nicht nur Hobbygriller, sondern auch Profiköche sind wegen der punktgenauen, sofortigen Hitze von Gas überzeugt. Wer den Herd nicht über eine fest installierte Leitung betreibt, greift auf das mobile Flaschengas zurück. Das gilt ebenso für Campingküchen, mobile Imbisswagen wie auch etwa in der Gartenlaube.
Zum Heizen oder Kühlen können mobile Kompaktheizgeräte wie Terrassenstrahler oder Katalytöfen mit Flaschengas betrieben werden – ebenso Kühlschränke, etwa in Wohnmobilen oder auf Schiffen.

Heimwerker und Fachbetriebe nutzen Flaschengas zum Beispiel bei Dacharbeiten, um die Teerpappe zu erhitzen und die Dächer so wetterfest zu machen. Die Gasflamme schmilzt die Ränder der einzelnen Teerbahnen und verbindet diese zu einer zusammenhängenden Fläche. Flaschengas kann auch zur Bautrocknung eingesetzt werden. Wärmegeräte, die mit Flüssiggas betrieben werden, garantieren selbst bei ungünstigen Wetterverhältnissen, dass Rohbauten schneller trocknen, was wertvolle Zeit- und Geldersparnis bedeutet.

In der Industrie kommen die Vorteile von Flaschengas ebenso zum Tragen. So überzeugt Flüssiggas etwa beim Brennschneiden, weil es unter Sauerstoffzugabe mit einer hohen Wärmedichte verbrennt. Als Prozessenergie ist es daher eine wirtschaftliche Alternative zu anderen Gasen wie beispielsweise Azetylen und Wasserstoff. Für Gabelstapler ist Flaschengas zudem eine leistungsstarke Antriebsenergie.

PROGAS-Flaschengas gibt es in den Größenordnungen 5, 11 und 33 Kilogramm. „Viele unserer Kunden schätzen Pfandflaschen, weil sie rasch und ohne hohen finanziellen Aufwand verfügbar sind – bei Bedarf auch in größerer Menge“, sagt PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof und ergänzt: „Dank unseres flächendeckenden Vertriebsnetzes mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen sind wir immer nah bei unseren Kunden, und für jeden Einsatzzweck gibt es die richtige Flaschengröße.“

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vielseitiges-flaschengas/

PROGAS zur UN-Klimakonferenz: „Klimaschutz geht einfach!“

PROGAS zur UN-Klimakonferenz: "Klimaschutz geht einfach!"

Der Flüssiggasversorger PROGAS engagiert sich mit vielen seiner Kunden für den Klimaschutz. (Bildquelle: Zsolnai,Zwanzger/Shutterstock. Montage: Seitenplan)

Dortmund, 09. Dezember 2015. Die UN-Klimakonferenz in Paris endet am kommenden Freitag, 11. Dezember 2015. Während die Welt gespannt auf die Ergebnisse wartet, sehen sich Unternehmen wie der Dortmunder Flüssiggasversorger PROGAS und seine Kunden längst in der Verantwortung. Gemeinsam leisten sie ihren eigenen Beitrag zum Klimaschutz.

Bei einem Wiederaufforstungsprojekt in Panama ermöglicht das Dortmunder Unternehmen seinen Kunden, das bei der Verbrennung von Flüssiggas entstandene CO2 wieder auszugleichen. Mit der Beteiligung an zwei Wasserkraftwerken in Brasilien gleicht PROGAS zudem die eigene CO2-Bilanz komplett aus. Die beiden Projekte tragen nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern bieten den Menschen vor Ort auch die Chance, sich und ihre Familien durch fair bezahlte Arbeit abzusichern.

„Jeder Bürger und auch jedes Unternehmen kann sich einfach für den Klimaschutz einsetzen. Die Palette der Angebote und Möglichkeiten ist groß“, sagt PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof. „Insbesondere klimaneutrale Firmen werten ihr Image auf und sind als Arbeitgeber attraktiver.“

Seit Anfang des Jahres ist PROGAS ein klimaneutrales Unternehmen. „Wir heizen Räume, nutzen Beleuchtung, machen Kopien und transportieren Flüssiggas durch das ganze Land – das alles benötigt Energie, deren Produktion insgesamt 6.500 Tonnen CO2 pro Jahr verursacht“, erläutert Osthof. Die beiden Wasserkraftwerke in Brasilien erzeugen jährlich rund 190.000 Megawattstunden emissionsfreien Strom. Das ist genug, um mehr als 35.000 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Energie zu versorgen.

Hinzu kommt das Engagement vieler PROGAS-Kunden. Mit dem Produkt biosfair haben seit 2011 rund 14.000 Haushalte und Unternehmen ein Wiederaufforstungsprojekt in Panama unterstützt. Mit ihrem freiwilligen Beitrag von zwei Cent pro verbrauchten Liter Flüssiggas ermöglichten sie die Anpflanzung von 220 Hektar neuer Waldfläche. Der neue Wald entzieht während seines Wachstums insgesamt 50.000 Tonnen CO2 dauerhaft der Atmosphäre. „Wir danken der großen Zahl unserer Kunden für ihr Engagement. Mit unserem nachhaltigen Handeln geben wir gemeinsam ein Beispiel, dem noch andere folgen werden“, so Osthof.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung. Auf Wunsch plant und errichtet das Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und deren Energieversorgung.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung. Auf Wunsch plant und errichtet das Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und deren Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-zur-un-klimakonferenz-klimaschutz-geht-einfach/

Wie das Gas mobil wurde – PROGAS informiert über die Geschichte des Flüssiggases.

Wie das Gas mobil wurde - PROGAS informiert über die Geschichte des Flüssiggases.

Das vielseitige Flüssiggas eignet sich zum Beispiel ideal für den Betrieb von Blockheizkraftwerken. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 26. November 2015. Flüssiggas zeichnet sich als besonders vielseitige Energiequelle aus, weil es leicht zu transportieren und bequem zu lagern ist. Dadurch eröffnen sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten als Heiz-, Antriebs- oder Prozessenergie. Über die Geschichte der mobilen Nutzung von Gas informiert das Unternehmen PROGAS, das zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland gehört.

Die ersten urkundlich bezeugten Gasfunde liegen bereits mehrere Jahrtausende zurück. Im Süden Mesopotamiens, dem heutigen Iran, brannten selbst entzündete „ewige Feuer“, die sumerische Priester als göttliche Zeichen deuteten. Bis Gas gezielt eingesetzt wurde, dauerte es bis Ende des 18. Jahrhunderts. Dabei konnte es allerdings fast nur stationär eingesetzt werden.

Die Mobilität von Gas entdeckte der deutsche Chemiker Hermann Blau. Er entwickelte ein Verfahren zur Verflüssigung durch thermische Spaltung – durch das Erhitzen von Ölen unter Luftabschluss – und produzierte ab 1905 in Augsburg das nach ihm benannte Blaugas. Es wurde in Stahlflaschen transportiert und überall dort eingesetzt, wo keine Gasleitungen verlegt werden konnten. Mit Blaugas wurde geheizt, beleuchtet und gekocht, auch als Kraftgas wurde es verwendet, wenig später auch als Energieträger für Luftschiffe oder Leuchttürme.

Ende der 20er-Jahre startete in Deutschland die Herstellung von Synthese-Benzin aus Braunkohle mit dem Nebenprodukt Propan, dessen Bedeutung erst Jahre später entdeckt wurde: 1932 nahm in Leuna die erste Anlage zur Erzeugung von Propan den Betrieb auf. Dieses Gas ließ sich wesentlich preisgünstiger produzieren und auch der Transport und die Anwendung waren einfacher. Blaugas wurde vom Markt verdrängt und die Blaugas-Fabrik im Jahr 1933 in Augsburg stillgelegt.

Nach Kriegsende bewies Flüssiggas in der Flasche schnell sein großes Potenzial als universell einsetzbare und leitungsunabhängige Energie. Die Nachfrage stieg rapide an. Zum Heizen und Kochen sowie zur Wärmeerzeugung in Industrie und Gewerbe wurde dringend Energie benötigt.

Einen weiteren wichtigen Impuls für die Flüssiggas-Wirtschaft in der Bundesrepublik bedeutete die Entwicklung der Flüssiggas-Behälter im Jahr 1961. Bis dahin standen lediglich Stahlflaschen zur Verfügung. Die neuen Tanks fassten rund eine, zwei oder drei Tonnen. Damit konnten Haushalte und Gewerbe mit einem ganzen Jahresvorrat an Heizenergie versorgt werden.

Heute sind die Anwendungsmöglichkeiten von Flüssiggas sehr vielfältig: Die chemische Industrie setzt Flüssiggas in der Kunststoffproduktion oder als Treibmittel für Spraydosen ein, die Baubranche beim Schweißen. Hunderttausende Haushalte nutzen in Deutschland Flüssiggas zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zum Kochen. Ebenso wird Flüssiggas als Kraftstoff für Gabelstapler und Autos mit Verbrennungsmotoren genutzt.

Mit Inkrafttreten des Energiesteuergesetzes im August 2006, das die steuerliche Begünstigung von Autogas bis zunächst Ende 2018 festlegte, schrieb Flüssiggas eine neue Erfolgsgeschichte. Bis heute ist Autogas der einzige alternative Kraftstoff, der sich auf dem deutschen Markt durchsetzen konnte. Vor dem Hintergrund von Atomausstieg und Klimawandel gehört das umweltschonende Flüssiggas zu den Energiequellen mit Brückenfunktion in die Zukunft.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Mit mehr als 500 Tankstationen verfügt PROGAS über eines der größten Versorgungsnetze für Autogas in Deutschland in Deutschland.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-das-gas-mobil-wurde-progas-informiert-ueber-die-geschichte-des-fluessiggases/

„Seite an Saite mit Harfenistin Assia Cunego“

Flüssiggasversorger PROGAS startet Kurzfilmserie „Menschen mit Energie“ für das Internet.

"Seite an Saite mit Harfenistin Assia Cunego"

Die PROGAS-Kundin Assia Cunego ist eine international renommierte Harfenistin. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 20. November 2015. „Menschen mit Energie“ – so lautet der Titel der neuen Kurzfilmserie im Internet, in der Flüssiggasversorger PROGAS ausgewählte Kunden ins Rampenlicht stellt. Im ersten Teil „Seite an Saite mit Harfenistin Assia Cunego“ präsentiert das Unternehmen die HarpACadamy, in der die international renommierte Musikerin jungen Talenten ihr musikalisches Können vermittelt. Das Video ist auf dem Online-Kanal von PROGAS auf Youtube zu sehen. Interessierte gelangen entweder über die PROGAS-Homepage www.progas.de oder direkt über www.youtube.com/watch?v=Hk2_ek1GAok zum Film.

Neben der Musik ist für Assia Cunego ökologisch verantwortungsvolles Handeln sehr wichtig: Ein energieeffizientes Blockheizkraftwerk versorgt das Gebäude mit Strom und Wärme. Dieses wird mit klimaneutralem Flüssiggas betrieben. Vom Unternehmen PROGAS, das zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland gehört, hat das Ehepaar zudem ein komplettes Leistungspaket aus einer Hand erhalten: von der individuellen Beratung über die Errichtung der Flüssiggasanlage bis zur Instandhaltung und regelmäßigen Energielieferung.

„Bei Flüssiggas handelt es sich um einen besonders sauberen und umweltschonenden Energieträger“, erklärt Stefan Rasenberger, Verkaufsleiter von PROGAS. Weil der Brennstoff ungiftig sind, dürfen mit Flüssiggas betriebene Anlagen selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten betrieben werden. „Unser Produkt ist zudem leicht zu transportieren – ein großer Vorteil in Regionen ohne Anschluss an das öffentliche Erdgasnetz“, so Rasenberger. Im Vergleich zu Öl oder Holzpellets verbrennt der mobile Brennstoff nahezu rückstandsfrei, entwickelt keine giftigen Gase und verursacht keine Geruchsbelästigung. Für den Betrieb eines BHKW eignet sich das leistungsstarke Flüssiggas ebenfalls ideal.

Dank der dezentralen Energieerzeugung durch die Kraft-Wärme-Kopplung trägt das Paar bereits aktiv zum umsichtigen Umgang mit den Ressourcen bei. Dennoch waren beide daran interessiert, noch mehr für die Umwelt zu tun. Mit dem Produkt „biosfair“ von PROGAS gleicht das Ehepaar daher für zwei zusätzliche Cent pro Liter Flüssiggas die beim Heizen anfallenden CO2-Emissionen über ein Wiederaufforstungsprojekt in Panama aus. Heute vermeldet PROGAS bereits 220 Hektar neue Waldfläche in seinem Wiederaufforstungs-Projekt.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung. Auf Wunsch plant und errichtet das Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und deren Energieversorgung.

Übrigens: Teil 2 von „Menschen mit Energie“ steht seit dem 16. November 2015 ebenfalls im Youtube-Channel, zu dem man über www.youtube.com/channel/UCKvharm9R1nfi2W0POaj7ig gelangt. Der Flüssiggasversorger präsentiert eine „Landpartie“ mit Heizungsinstallateur und PROGAS-Partner Claus Claußen.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Auf Wunsch plant und errichtet das Dortmunder Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=Hk2_ek1GAok&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seite-an-saite-mit-harfenistin-assia-cunego/

Wohlige Wärme für die kalte Jahreszeit

Flüssiggas von PROGAS bringt Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände

Wohlige Wärme für die kalte Jahreszeit

Ein gasbetriebener Kamin sorgt für Wärme und Gemütlichkeit – ohne viel Schmutz und Arbeit. (Bildquelle: Kal-fire.)

Dortmund, 21. Oktober 2015. Die Nächte werden länger, die Temperaturen fallen – es beginnt die Zeit, sich Wohlfühloasen in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Die vielseitige und leistungsstarke Energiequelle Flüssiggas bietet dazu eine Vielzahl praktischer und wärmender Anwendungen für drinnen und draußen. Das Unternehmen PROGAS, das zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland, gibt einige Tipps und Anregungen.

Ein Kamin, das Sinnbild für Wärme und Gemütlichkeit, erspart seinen Besitzern zum viel Schmutz und Arbeit, wenn er mit Gas betrieben wird. Ganz unkompliziert und auf Knopfdruck liefert er wohlige, flackernde Wärme. Die Auswahl an Gaskaminen ist groß und ermöglicht auch bei kleinem Budget die ideale Wärmezufuhr in der kalten Jahreszeit. Generell gilt: Geschlossene Modelle erreichen eine deutlich höhere Heizleistung. Moderne, mit viel Glas ausgestattete Varianten erlauben dennoch einen Blick in die Flammen. Durch eine optimale Dosierung der Sauerstoffzufuhr nimmt das Feuer dabei die gleiche Farbe an wie bei einem brennenden Holzscheit. Mit modernen Edelstahl-Abgasleitungen können Gaskamine unabhängig von gemauerten Schornsteinen genutzt werden und eine Option für Passivhäuser mit kontrollierter Wohnraumbelüftung.

Eine Wohlfühloase im wörtlichen Sinne bietet in den kalten Monaten der geschützte Wintergarten. Ist dieser ausreichend belüftet, sorgen handliche Katalyöfen für mediterrane Atmosphäre. Diese mobilen Heizöfen sind schnell aufgebaut und bringen ebenso den Arbeitsplatz oder die Werkstatt im eigenen Haus rasch auf angenehme Temperaturen. Damit nicht nur die Menschen, sondern auch die Pflanzen vor kalter Witterung geschützt sind, gibt es spezielle Lösungen für die Beheizung von Gewächshäusern. Hobbygärtner setzen gern auf flexible Lösungen mit Flaschengas und verlängern damit die Gartensaison auf das ganze Jahr. So profitieren sie von längeren Erntezeiten, zum Beispiel bei Tomaten, und können bereits früh im Jahr mit der ersten Aussaat beginnen.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Auf Wunsch plant und errichtet das Dortmunder Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohlige-waerme-fuer-die-kalte-jahreszeit/

PROGAS bietet Hausbesitzern „Rundum-sorglos-Paket“ an.

PROGAS bietet Hausbesitzern "Rundum-sorglos-Paket" an.

Für einen leistungsstarken Service sorgen kompetente PROGAS-Kundendienstmonteure. (Bildquelle: PROGAS / Michael Herdlein)

Dortmund, 21. August 2015. Für Bauherren und Modernisierer in Regionen ohne Anschluss an das Erdgasnetz ist der Energieträger Propan eine saubere und leistungsstarke Alternative. Damit sie sich nicht selbst um die Installation, Wartung und die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen ihrer Flüssiggasanlage kümmern müssen, bieten bundesweit führende Anbieter wie PROGAS ein Rundum-sorglos-Paket an. Hausbesitzer, die einen eigenen Gasbehälter vorziehen, tragen dagegen persönlich die Verantwortung für die Sicherheit ihrer Flüssiggasanlage.

Für einen einmaligen Anschlusspreis ab 300 Euro für einen oberirdischen Behälter stellt das Unternehmen eine Flüssiggasanlage zur Verfügung. Diese verbleibt im Besitz von PROGAS, und die Kunden sparen damit Investitions- und Prüfkosten. Dieser Service kostet den Kunden monatlich 9,90 Euro. Zudem übernimmt PROGAS die komplette Verantwortung für die Belieferung mit dem umweltschonenden Energieträger.

Ein PROGAS-Fachberater plant und begleitet die Installation der Flüssiggasanlage und behält dabei alle sicherheitstechnischen Anforderungen für deren Betrieb im Blick. Die Anlagen werden nach den neuesten technischen Regeln und Vorschriften gefertigt, errichtet und geprüft. Sie bieten somit ein optimales Maß an Sicherheit. Die Montage und erstmalige Prüfung wird von einem Fachbetrieb des SHK-Handwerks oder einem PROGAS-Kundendienstmonteur vorgenommen. Vor der Inbetriebnahme folgt eine Einweisung des Kunden in die Handhabung der Anlage, und der Weg ist frei für die Befüllung des Behälters.

Im Anschluss gilt es, die Flüssiggasanlage fortwährend zu warten und sicherheitstechnisch zu überprüfen. Dazu gehört zum Beispiel die sogenannte „Äußere Prüfung“ des Behälters, die im zweijährlichen Turnus erfolgt. Jeweils nach zehn Jahren ist dessen „Innere Prüfung“ durch eine zugelassene Überwachungsstelle wie den TÜV gesetzlich vorgeschrieben.

PROGAS-Kunden brauchen sich um diese und alle weiteren wichtigen Aspekte nicht kümmern. Die PROGAS-Behälterverwaltung hält für sie die Termine gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen, Wartungsarbeiten und weitere wichtige Details stets im Blick. Für die Komplett-Betreuung beim Rundum-sorglos-Paket „PROGAS plus“ zahlen sie – wie andere beim Erdgas – neben einem einmaligen Anschlusspreis den monatlichen Grundpreis. Darüber hinaus wird nach Verbrauch abgerechnet.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort sorgen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater für eine fachlich fundierte Beratung und Unterstützung. Auf Wunsch plant und errichtet das Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und deren Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-bietet-hausbesitzern-rundum-sorglos-paket-an/

Klimaneutrales Flüssiggas für Gabelstapler: PROGAS erweitert Produktspektrum um „Grüne Flasche“.

Klimaneutrales Flüssiggas für Gabelstapler: PROGAS erweitert Produktspektrum um "Grüne Flasche".

Die Grüne Flasche ermöglicht eine besonders komfortable Handhabung durch den Nutzer. (Bildquelle: Foto: PROGAS)

Dortmund, im Juli 2015. Flüssiggasversorger PROGAS hat das Produktspektrum erweitert. Mit der „Grünen Flasche“ können Unternehmen den Verbrauch ihrer flüssiggasbetriebenen Gabelstapler CO2-neutral gestalten.

„Mit unserem neuen Angebot richten wir uns an Unternehmen, die an einem Ausgleich ihrer CO2-Emissionen interessiert sind“, sagt Stefan Prechtl, für den Verkauf zuständiger Bereichsleiter von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Die Grüne Flasche ist mit 11 Kilogramm klimaneutralem Flüssiggas gefüllt. Ein Flaschenkragen, moderne Ventiltechnik und ein Klickverschluss ermöglichen eine komfortable Handhabung durch den Nutzer. „Im Vergleich zu älteren Modellen lässt sie sich besonders schnell auswechseln und verringert so die Stillstandszeiten der Gabelstapler“, erklärt Prechtl.

Farblich entspricht die Grüne Flasche den halb-erdgedeckten Behältern, die bei PROGAS zum Einsatz kommen. Mit dem biosfair-Siegel auf dem Flaschenkörper garantiert das Unternehmen die Klimaneutralität von dessen Inhalt. Das Prinzip von biosfair funktioniert wie folgt: Mit einem freiwilligen Beitrag von zwei Cent pro Liter Staplergas wird das bei der Verbrennung freigesetzte CO2 durch die Pflanzung von Bäumen bei dem Wiederaufforstungsprojekt in Panama vollständig wieder ausgeglichen. Die Bäume entziehen der Luft dauerhaft CO2 und geben Sauerstoff in die Atmosphäre zurück. Tieren und Pflanzen bieten sie zudem neuen Lebensraum. Zusätzlich leistet das Projekt für die Menschen vor Ort einen Beitrag zur nachhaltigen ökonomischen sowie sozialen Entwicklung. Die Bevölkerung erhält langfristige und sichere Arbeitsplätze, Ausbildungsmöglichkeiten sowie ein faires Gehalt über dem gesetzlichen Mindestlohn. Gemeinsam mit CO2OL als kompetentem Partner sorgt PROGAS für die ökologische und soziale Nachhaltigkeit.

Seit dem Jahr 2011 bereits ermöglicht PROGAS in erster Linie Haushaltskunden, bei der Beheizung ihrer Gebäude einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bis heute sind bereits zweihundert Hektar neue Waldfläche bei dem Wiederaufforstungs-Projekt entstanden. Der heutige Wald entzieht während seines Wachstums insgesamt 50.000 Tonnen CO2 der Atmosphäre, was dem Ausstoß von mehr als 20.000 Kompaktklasse-Pkw bei einer Fahrleistung von 15.000 Kilometern entspricht. Mit der Einführung der Grünen Flasche, so hoffen die PROGAS-Verantwortlichen, werde der biosfair-Wald noch schneller als bisher wachsen.

Das so genannte Staplergas ist ohnehin ein umweltschonender Kraftstoff, der fast ohne Rückstände verbrennt. Im Vergleich zu Dieselstaplern stoßen Treibgasstapler deutlich weniger Schadstoffe aus. Hinsichtlich Umwelt und Klima schneidet auch ein Elektrostapler schlechter ab. „Strom besitzt den Nachteil, dass bei seiner Produktion und dem Transport über das Stromnetz viel Energie ungenutzt verloren geht. Außerdem müssen Staplerakkus aufwändig recycelt werden“, so Prechtl.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet.

www.progas.de

Foto: PROGAS

Das Handelsunternehmen PROGAS vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klimaneutrales-fluessiggas-fuer-gabelstapler-progas-erweitert-produktspektrum-um-gruene-flasche/

PROGAS begrüßt Studie von Shell über den Einsatz von Flüssiggas

PROGAS begrüßt Studie von Shell über den Einsatz von Flüssiggas

Dortmund, 15. Juni 2015. Am 18. Mai 2015 veröffentlichte Shell Deutschland eine aktuelle Studie zum Einsatz von Flüssiggas. Sehr umfassend und anschaulich zeigt sie die wichtigsten Anwendungen sowie Potenziale und Perspektiven dieses Energieträgers in Deutschland auf.

Achim Rehfeldt, Geschäftsführer des Flüssiggasversorgers PROGAS, begrüßt diese Publikation ausdrücklich. „Die neue Shell-Studie stellt die hohe Bedeutung der Gase Propan und Butan für die Gegenwart und Zukunft heraus. Dabei überzeugt sie mit neuesten Daten und wissenswerten Fakten – eine Pflichtlektüre für jeden Politiker und Entscheider“, so Rehfeldt.

Neben der chemischen Zusammensetzung, den spezifischen Eigenschaften und Vorkommen beziehungsweise Herkunft behandelt die Studie die jüngere Marktentwicklung der Flüssiggase Propan und Butan. Die Autoren zeigen auf, dass der Einsatz von Flüssiggas seit dem Jahr 2000 hierzulande um 20 Prozent gestiegen ist. Die wichtigsten Wachstumsmärkte bilden die Petrochemie und der alternative Kraftstoff Autogas, auch als LPG bekannt. Darüber hinaus gibt es einen Überblick über die wichtigsten Technischen Regeln, Normen und Standards für Flüssiggas und dessen Anwendungen, unter anderem auch für Industrie, Haushalte und den Straßenverkehr.

Den Schwerpunkt bilden die automobilen Anwendungen von Flüssiggas. „Bis heute ist Autogas der einzige alternative Kraftstoff, der sich auf dem deutschen Markt durchsetzen konnte“, sagt Rehfeldt. So waren am 1. Januar 2015 laut Kraftfahrt-Bundesamt 494.148 Autogas-Fahrzeuge in Deutschland zugelassen. Mit großem Abstand folgen die Antriebe „Hybrid“ mit 107.754, „Erdgas“ mit 81.423 und „Elektro“ mit 18.948 Zulassungen.

Die Studie kommt zu dem Fazit, dass der zukünftige Erfolg von Autogas entscheidend von dessen Besteuerung ab dem Jahr 2019 abhängt. Zwar beschloss die Bundesregierung im „Aktionsprogramm Klimaschutz 2020“ grundsätzlich, die steuerliche Begünstigung über das Jahr 2018 hinaus zu verlängern. Der gesetzliche Beschluss ist allerdings noch nicht umgesetzt worden. In einer „Pro-Autogas-Szenarette“ der Shell-Studie könnte sich der Bestand an Autogas-Pkw bis zum Jahr 2030 auf über eine Million Fahrzeuge verdoppeln.

„Im Interesse der Autofahrer und der Umwelt sollte die Wettbewerbsfähigkeit des umweltschonenden Kraftstoffs Autogas von der Bundesregierung in naher Zukunft gesichert werden“, erklärt der PROGAS-Geschäftsführer.

Das Handelsunternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland und vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet.

Link zur Studie:

http://www.shell.de/aboutshell/media-centre/news-and-media-releases/2015/shell-lpg-studie.html

Das Handelsunternehmen PROGAS vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/progas-begruesst-studie-von-shell-ueber-den-einsatz-von-fluessiggas/