Schlagwort: Fensterbau

ISOGON Fenstersysteme erhält Zertifikat

ISOGON Fenstersysteme erhält Zertifikat

Um seine Qualitätsstandards exakt zu definieren hat die ISOGON Fenstersysteme GmbH eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 angestrebt und jetzt erfolgreich umgesetzt. Qualität zählt zu den wesentlichen Aspekten des Berliners Unternehmens, das im Jahr 1992 gegründet wurde. Das eingesetzte Qualitätsmanagement-System erfüllt umfassend die hohen, internationalen Anforderungen nach der neuesten Fassung. Die Zertifizierung erfolgte durch das IFT Rosenheim.

Zentrales Ziel des Qualitätsmanagements ist die Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Effizientere Arbeitsabläufe, transparente Arbeitsprozesse, klar definierte Verantwortlichkeiten sowie ein noch kundenorientierterer Service sind nur ein Teil davon und werden durch die DIN auch in Zukunft verlässlich gewährleistet. Darüber hinaus ist die kontinuierliche Verbesserung in sämtlichen Bereichen ein fester Bestandteil des QM-Systems.

Vorgenommen wurde die Prüfung und Zertifizierung durch das IFT Rosenheim. Um die hohen Standards auch auf Dauer bestätigen zu können, wird die Zertifizierung in regelmäßigen Abständen wiederholt.

ISOGON Fenstersysteme GmbH ist ein stetig wachsendes Unternehmen im Fensterbau, das durch seine kontinuierliche Einhaltung seiner Prinzipien und Qualität jährlich Wachstum verzeichnet. Hergestellt werden qualitativ hochwertige Fenster und Türen aus Kunststoff und Aluminium, die alle Vorteile von innovativen, langlebigen und wartungsarmen Bauelementen in sich vereinen.

2019 wurde das zu 100% geführte Familienunternehmen durch den „Great Place to Work“ Award als einer der besten Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg anerkannt und ausgezeichnet. Darüber hinaus gewann ISOGON ebenfalls in diesem Jahr den Unternehmerpreis „VIELFALT UNTERNIMMT“, der erstmals durch die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe vergeben wurde.

Weitere Informationen unter: www.isogon.com

Die ISOGON Fenstersysteme GmbH wurde vor 20 Jahren in Berlin gegründet und ist auf individuelle Fenster, Türen und Wintergärten, Insektenschutz- und Lüftungssysteme sowie Fassaden- und Rollladenkonstruktionen in eigener Herstellung spezialisiert. Die moderne CO2-optimierte Produktion vereint dabei handwerkliches Können mit computergesteuerter Präzision. Das Unternehmen engagiert sich vielfach im sozialen Bereich und im Umweltschutz. Dank strenger Qualitätskontrolle und sorgfältiger Auswahl aller Komponenten erfüllen die Bauelemente von ISOGON höchste Ansprüche an Funktion, Langlebigkeit bei sehr geringer Wartung, Energieeffizienz und modernes Design – natürlich „Made in Germany“.

Kontakt
ISOGON Fenstersysteme GmbH
Presse Team
Neuköllnische Allee 9
12057 Berlin
030-68292-0
info@isogon.com
https://www.isogon.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/isogon-fenstersysteme-erhaelt-zertifikat/

EuroLam Lamellenfenster erhalten RC3-Zertifizierung

EuroLam Lamellenfenster erhalten RC3-Zertifizierung

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 20. Dezember 2016 – Erneut gehen Meldungen über steigende Einbruchszahlen durch die Medien. Sicherheit bei Türen und Fenster spielt daher eine immer größere Rolle. Die Lamellenfenster der Firma EuroLam wurden vor kurzem auf die Widerstandsklasse 3 (RC3) getestet und hielten dieser Prüfung erfolgreich Stand. Das Unternehmen aus dem Weimarer Land erhält damit eine Sicherheitszertifizierung, mit der es sich ein Alleinstellungsmerkmal am Markt für Lamellenfenster sichert.

Gerade im Winter wird das Einbrechen durch den Schutz der Dunkelheit leichter. Vermehrt warnen Sicherheitsbehörden vor organisierten Diebesbanden, die derzeit in Deutschland unterwegs sind. Investitionen in Sicherheitsmaßnahmen zahlen sich daher aus. Nicht nur bei Türen, sondern auch bei Fenstern. Um Bauherren bei der Auswahl der richtigen Fenster zu unterstützen, bieten die Kategorisierungen nach sogenannten Widerstandsklassen (Resistance Classes), die von unabhängigen Instituten vergeben werden, erste Hinweise. Je nach Widerstandsklasse werden die Fenster in unterschiedlichem Maße geprüft.

Für die Widerstandsklasse 3 müssen die Fenster einem gut ausgerüsteten Einbrecher mindestens fünf Minuten stand halten. Die Werkzeuge dürfen dabei nicht zum Einschlagen der Scheiben verwendet werden, sondern dienen dem Heraushebeln bzw. dem Einstechen. Mit zusätzlichem Bohrwerkzeug können anfällige Schließvorrichtungen angegriffen werden.

Die Prüfung besteht aus einem manuellen, einem statischen und einem dynamischen Teil: Bei der dynamischen Prüfung werden Füllungsecken und Füllungsmitte durch den simulierten Einschlag eines 50 kg schweren Gegenstandes aus einer Fallhöhe von 450 mm getestet. Während der statischen Prüfung werden mit einem Druckzylinder und 6000 N Verschlusspunkte getestet, Lager und Füllungsecken müssen 6000 N sowie Flügelecken 3000 N standhalten. Hier dürfen bei einer Spaltmessung die entsprechenden Lehren nicht durchführbar sein.

Eine Schwachstellenanalyse auf unbegrenzte Zeit erfolgt vor der manuellen Prüfung. Hierbeidarf der Tester für fünf Minuten das Werkzeug auf Glas und Rahmen ansetzen. Im Anschluss folgt die manuelle Prüfung, die insgesamt 20 Minuten dauert. Dabei versucht der „Einbrecher“ mit Zuhilfenahme eines Grundwerkzeugsatzes (bestehend aus Zange, Schraubendreher, Schrauben- sowie Inbusschlüsseln, Teppichmesser) und eines erweiterten Werkzeugsatz (u.a. zwei Schraubendreher, verschiedene Handwerkzeuge, kleiner Hammer, Bohrer und Kuhfuß) das Fenster zu öffnen. Gelingt es nicht, diese so weit zu öffnen, dass ein Mensch in das Haus eindringen kann, ist die Prüfung bestanden. Dabei gilt: Je höher die Widerstandsklasse, desto höher der Einbruchschutz.

Bei Lamellenfenstern werden üblicherweise 250 mm hohe Lamellenflügel den Sicherheitstests unterzogen. Die EuroLam-Lamellenfenster konnten eben diesen Anforderungen mit einer Flügelhöhe von sogar 400 mm standhalten und wurden entsprechend mit der Widerstandsklasse 3 ausgezeichnet. Mit dieser Zertifizierung sichert sich EuroLam ein Alleinstellungsmerkmal am Markt für Lamellenfenster.

„Vor allem in Hinblick auf die Lamellenhöhe sind wir sehr stolz. Mit der RC3-Zertifizierung sind wir derzeit führend in puncto Sicherheit bei Lamellenfenstern und dem Wettbewerb einen Schritt voraus“, so Ernst Hommer, Geschäftsführer der EuroLam GmbH.

EuroLam auf der BAU 2017 in München

Alle zwei Jahre findet die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme statt. Sie setzt Maßstäbe und ist der wichtigste Treffpunkt der Branche. 2017 ist auch EuroLam mit einem Stand vertreten. Pressevertreter sind herzlich zu einem Besuch an den Stand eingeladen. Um ausreichend Zeit für ein Gespräch einplanen zu können, sind Terminanfragen über pr@eurolam.net von Vorteil. Ansprechpartner vor Ort ist Henning Röper (Mail: pr@eurolam.net, Tel.: 036462 33 88 0).

Weiterführende Informationen zur Funktionsweise der EuroLam-Lamellenfenster sowie honorarfreies Fotomaterial zum Unternehmen und zu dieser Pressemitteilung finden Sie Downloadbereich.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0da3up

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/eurolam-lamellenfenster-erhalten-rc3-zertifizierung-72688

Über EuroLam:

Die EuroLam GmbH mit Sitz im thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Das Unternehmen wurde 1997 von Ernst Hommer gegründet und liefert aktuell unter der gemeinsamen Geschäftsführung mit Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt. EuroLam stattet Gebäude auf allen Kontinenten aus, bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Lamellenfenster des Thüringer Unternehmens bereits geliefert. Mit einer großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgeräten, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL-Systembegrünung trägt EuroLam zur ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Firmenkontakt
EuroLam GmbH
Henning Röper
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 33 88 0
pr@eurolam.net
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/eurolam-lamellenfenster-erhalten-rc3-zertifizierung-72688

Pressekontakt
EuroLam GmbH
Henning Röper
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 33 88 0
pr@eurolam.net
http://shortpr.com/0da3up

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurolam-lamellenfenster-erhalten-rc3-zertifizierung/

Holz- & Holz-Alu-Fenster sowie -Türen von Neumann Fensterbau

Die Neumann Fensterbau GmbH vertreibt Haustüren und Fenster aus Holz sowie aus einem Holz-Alu-Verbund.

Holz- & Holz-Alu-Fenster sowie -Türen von Neumann Fensterbau

Neumann bietet Holzfenster und Kunststofffenster (Bildquelle: Creative Commons CC0)

Die Neumann Fensterbau GmbH hat sich auf den Vertrieb und die Montage von Haustüren und Fenstern spezialisiert. Dabei kann es sich sowohl um Holzfenster und Holztüren, als auch um Holz-Alu-Fenster sowie Holz-Alu-Türen handeln.
Holz ist als Baustoff bei vielen Menschen sehr beliebt, da die Verwendung zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Holz ist zum Beispiel sehr stabil sowie form- und temperaturbeständig. Des Weiteren vermittelt der Baustoff ein behagliches Wohngefühl, kann in den unterschiedlichsten Farben lasiert oder lackiert werden und verfügt über eine angenehme Haptik. Aufgrund der niedrigen Wärmeleitfähigkeit von Holz, ist die gefühlte Oberflächentemperatur höher als bei zahlreichen anderen Baustoffen. Spezielle Fenster und Türen aus einem Holz-Aluminium-Verbund werden ebenfalls von dem Fachbetrieb vertrieben und montiert. Das Gleiche gilt für Kunststofffenster und Kunststofftüren.

Ob Fenster oder Türen, Holz(-Aluminium) oder Kunststoff – die Neumann Fensterbau GmbH setzt die jeweiligen Bauvorhaben gekonnt um, wobei die gut ausgebildeten Mitarbeiter des Betriebs auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückgreifen können. Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Wintergärten, Eingangsbereiche, Fensterfronten usw. erfolgreich erstellt. Natürlich erfüllen die offerierten Produkte die nötigen Standards in Bezug auf Schall-, Wärme- und Einbruchschutz.

Zum Kundenkreis der Neumann Fensterbau GmbH gehören sowohl Unternehmen, Behörden und andere Organisationen, als auch Privathaushalte. Bei Bedarf stehen die Mitarbeiter des Betriebs gerne für einen Beratungstermin zur Verfügung. In einem unverbindlichen Gespräch können dann beispielsweise die unterschiedlichen Möglichkeiten bei der Ausführung des geplanten Bauvorhabens erörtert werden.

Die Neumann Fensterbau GmbH wurde 1960 gegründet. Die Belegschaft der Schreinerei setzte sich zunächst aus Rudolf Neumann sen. und zwei Mitarbeitern zusammen. Fenster bildeten schon zu Beginn die Kernkomponente der Produktpalette, doch auch damals wurden bereits Innentüren, Treppen und verschiedenste Holzobjekte für den Innenausbau angefertigt.
Heute produziert die Neumann Fensterbau GmbH jedes Jahr in etwa 1000 Fenster.

Firmenkontakt
Neumann Fensterbau GmbH
Rudolf Neumann
Ruhrstraße 21
35066 Frankenberg
06451-9843
06451-21186
info@neumann-fensterbau.de
http://www.neumann-fensterbau.de

Pressekontakt
UPA Verlags GmbH
Stephan Duda
Hammscherweg 67
47533 Kleve
+49 (0) 2821 / 72030
+49 (0) 2821 / 255 17
kontakt@upa-webdesign.de
http://www.upa-webdesign.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holz-holz-alu-fenster-sowie-tueren-von-neumann-fensterbau/

Spezialfenster aus Deutschland in aller Welt: EuroLam erhält Großauftrag für UN-Gebäude in Tansania

Spezialfenster aus Deutschland in aller Welt: EuroLam erhält Großauftrag für UN-Gebäude in Tansania

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 03. August 2016 – Der Spezialist für Lamellenfenster EuroLam GmbH hat einen weiteren internationalen Großauftrag erhalten. Für ein neues UN-Gebäude in Dodoma (Tansania) wird das Thüringer Unternehmen über 500 Elemente zur natürlichen Be- und Entlüftung und für Rauch-Wärme-Abzugsanlagen liefern.

In Kooperation mit einem langjährigen französischen Partnerunternehmen realisiert EuroLam den neuenGroßauftrag in wenigen Wochen: Ein neues UN-Gebäude soll in der Hauptstadt des ostafrikanischen Landes errichtet und unter anderem mit Lamellenfenstern ausgestattet werden. Das in Wiegendorf beheimatete Unternehmen liefert hierzu über 500 Elemente zur natürlichen Be- und Entlüftung sowie für Rauch-Wärme-Abzugsanlagen.

12.000 Aufträge und zahlreiche internationale Referenzen in 20 Jahren EuroLam

Das EuroLam-Produktportfolio umfasst nicht nur die standardmäßige Herstellung von Lamellenfenstern, sondern beinhaltet darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit mit Architekten und Bauherren. Durch die genaue Abstimmung beider Seiten können spezifische Lösungen für individuelle Ideen gefunden werden. Ansprüche des Designers sowie technische Gegebenheiten werden genau berücksichtigt – von der ersten Entwurfsskizze, über technische Zeichnungen bis hin zur Sonderproduktion der Lamellenfenster in individueller Größe und Form. Aufgrund der Inhouse-Produktion kann EuroLam die Fenster in unterschiedlichen Größen herstellen, auf spezielle Kundenwünsche eingehen und Aufträge mit sehr kurzfristigen Lieferterminen einhalten.

„Wir kennen die Problematik seit Jahren. Insbesondere bei Großprojekten werden Entscheidungen sehr spät getroffen, so dass für die Ausführung solcher Aufträge immer wenig Zeit bleibt“, so der geschäftsführende Gesellschafter Ernst Hommer. „Trotzdem sind wir stolz, an solchen anspruchsvollen Projekten teilhaben zu dürfen. Terminliche wie technische Maßgaben sehen wir dabei als sportliche Herausforderungen, bei denen unser gesamtes Team von über 50 Mitarbeitern mit anpackt.“

Weitere herausragende Projekte, die EuroLam in den letzten Jahren begleiten durfte, sind unter anderem der Neubau der Polizeidienstelle in Erfurt, das Gondwana Land im Zoo Leipzig, die King-Saud-Universität in Ryad, der Sapphire Tower in Istanbul, die Sheffield Universität in England, das Vitzthum Gymnasium in Dresden und viele mehr. Die Liste der Referenzen ist lang, denn in den knapp 20 Jahren wurden rund 12.000 Aufträge abgewickelt.

Zurzeit werden Objekte in Australien, England, Schweiz, Frankreich, Irland, Rumänien, Norwegen, Polen, Ungarn, Russland, Österreich und Deutschland abgewickelt.

Effizienz, Design und Sicherheit in einem

EuroLam-Lamellenfenster überzeugen nicht nur als charakteristisches Element bei der Fassadengestaltung, sondern auch mit praktischen Eigenschaften. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kippfenstern weisen Lamellenfenster deutlich bessere Lüftungs- und Entrauchungseigenschaften auf, da sie wegen der kontrollierten Regulierung Zu- und Abluft gleichermaßen ermöglichen; mit Hilfe elektrischer und pneumatischer Antriebe sogar vollkommen automatisch. Diese Eigenschaft ist unter anderem aus Brandschutzsicht ein herausragender Vorteil, denn so ist eine schnelle und lebensrettende Entrauchung im Notfall möglich.

Ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt: Die Fenster erschweren aufgrund ihrer Beschaffenheit und Anordnung Eingriffe oder Einstiegsmöglichkeiten erheblich. Dies belegt zudem die Zertifizierung zur Widerstandsklasse 2 (RC2), bei deren Prüfung versucht wird, das Fenster mit Zange, Schraubendreher, Schrauben- sowie Inbusschlüsseln und Teppichmesser zu öffnen. Die EuroLam-Lamellenfenster konnten eben diesen Anforderungen mit einer Plattenhöhe von 400mm (standardmäßige Prüfung erfolgt bei 250mm-Lamellenflügeln) standhalten.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8cni3g

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/spezialfenster-aus-deutschland-in-aller-welt-eurolam-erhaelt-grossauftrag-fuer-un-gebaeude-in-tansania-66124

Über EuroLam:

Die EuroLam GmbH mit Sitz im thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Das Unternehmen wurde 1997 von Ernst Hommer gegründet und liefert aktuell unter der gemeinsamen Geschäftsführung mit Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt. EuroLam stattet Gebäude auf allen Kontinenten aus, bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Lamellenfenster des Thüringer Unternehmens bereits geliefert. Mit einer großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgeräten, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL-Systembegrünung trägt EuroLam zur ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Firmenkontakt
EuroLam GmbH
Henning Röper
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 33 88 0
pr@eurolam.net
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/spezialfenster-aus-deutschland-in-aller-welt-eurolam-erhaelt-grossauftrag-fuer-un-gebaeude-in-tansania-66124

Pressekontakt
EuroLam GmbH
Henning Röper
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 33 88 0
pr@eurolam.net
http://shortpr.com/8cni3g

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spezialfenster-aus-deutschland-in-aller-welt-eurolam-erhaelt-grossauftrag-fuer-un-gebaeude-in-tansania/

EuroLam schafft gesundes Raumklima zur SCHULBAU Hamburg: Lamellenfenster sorgen für frische Luft in Klassenzimmern

EuroLam schafft gesundes Raumklima zur SCHULBAU Hamburg: Lamellenfenster sorgen für frische Luft in Klassenzimmern

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 20. April 2016 – „Bildung ist Zukunft“ – das ist das Leitmotiv der Messe SCHULBAU Hamburg. Schlechte, verbrauchte Luft und unangenehme Gerüche sind immer noch Standard in deutschen Klassenzimmern. Das ist jedoch nicht nur ungesund und unhygienisch, sondern beeinträchtigt zudem Konzentration und Aufnahmefähigkeit. Vor diesem Hintergrund präsentiert der Thüringer Spezialist EuroLam auf der SCHULBAU in Hamburg sein neustes Produkt, Lamellenfenster mit integriertem CO2-Messgerät, sowie internationale Referenzen aus dem Bildungssektor.

Standen bisher Schulzeiten, Lehrpläne und Lehrmittel im Fokus der Diskussionen um bessere Schulen, so rücken Studien und Vorschriften für öffentliche Gebäude vermehrt das Thema „Lernklima“ von der gesundheitlichen Seite aus in den Fokus der Gespräche. Zahlreiche Experten schreiben schlechter Raumluftqualität einen maßgeblichen Einfluss auf Leistungsfähigkeit im Schulalltag sowie Konzentrationsfähigkeit in Unterrichtsstunden und der Gesundheit von Schülern allgemein zu. So spielt das Thema Lufthygiene in Bezug auf Lernbedingungen und Lernerfolge eine immer wichtigere Rolle – und das beginnt bereits bei der Planung, Errichtung oder Sanierung von Gebäuden.

Frische Gedanken statt muffiger Kopf

Kontrollierte, natürliche Be- und Entlüftung von Klassenzimmern und die Einhaltung von Grenzwerten* sind technisch realisierbar, auch wenn viele deutsche Schulgebäude über hundert Jahre alt sind. Hier kann EuroLam mit der Erfahrung aus über 100 Referenzen helfen. So wurden weltweit bereits zahlreiche Schulen, Universitäten, Berufsschulen, Sporthallen etc. mit Lamellenfenstern zur Be- und Entlüftung und zum Rauch- und Wärmeabzug (RWA) ausgerüstet. Ein Beispiel ist das Gymnasium Vitzthum in Dresden. Hier wurden insgesamt 291 Lamellenfenster (35 davon 10-klappig, 256 Fenster zwei-klappig) verbaut, die in Klassenzimmern für ausreichend Frischluft sorgen und sich auf Knopfdruck automatisch öffnen.

CO2 in Klassenzimmern: Grenzwerte* und Folgen – Fachlicher Hintergrund

Es gibt bereits Richtlinien** zur Raumlufttechnik in Schulen, die konkrete Anforderungen an die Luftbedingungen in Unterrichts- oder Aufenthaltsräumen beschreiben. Dazu zählen etwa Temperatur, Luftfeuchte, Zusammensetzung und mikrobielle Belastung der Raumluft. Vorhandene Probleme, insbesondere die in der Regel viel zu hohe Konzentration von Kohlenstoffdioxid, können herkömmliche Kippfenster oder traditionelle Lüftungstechniken mit Ventilatoren oder Lüftungsschächten nur ansatzweise lösen.

Das Umweltbundesamt hat vor Kurzem erneut darauf hingewiesen, dass regelmäßiges Lüften in Klassenzimmern als Grundlage optimaler Lernbedingungen unverzichtbar ist. Nur eine ausreichende Be- und Entlüftung des Raumes, auch über die Pausenzeiten hinaus, stellt sicher, dass ein zu hoher CO2-Gehalt, Luftfeuchtigkeit und unangenehme Gerüche vermieden werden können***. In einigen europäischen Ländern sind Lösungen zur Reduzierung der Kohlenstoffdioxid-Konzentration an Schulen bereits vorgeschrieben.

EuroLam auf der SCHULBAU Hamburg

Am 27. und 28. April 2016 findet die Messe SCHULBAU in Hamburg statt. Unter dem Leitmotiv „Bildungsbau ist Zukunft“ werden Architektur- und Pädagogikkonzepte aus mehreren Ländernpräsentiert. EuroLam ist an beiden Tagen auf der Messe vertreten und stellt unter anderem sein neustes Produkt im Sortiment vor: Bisher einzigartig sind die mit einem CO2-Messgeräte ausgestatteten Fenster, die sich bei Überschreitung des individuell festgelegten CO2-Maximalwertes selbstständig öffnen und ebenfalls schließen, sobald ein optimaler Sauerstoffgehalt im Raum erreicht wurde.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild zu unseren Leistungen und unseren Referenzen zu machen. Besuchen Sie und an Stand 39. Ihr Ansprechpartner vor Ort ist Sebastian Wolf (Mail: pr@eurolam.de ). Gern können Sie vorab einen Termin mit uns ausmachen.

Weiterführende Informationen zu Funktionsweise der EuroLam-Lamellenfenster sowie honorarfreies Fotomaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://bit.ly/1XI8QP6

———————-

* CO2-Messwert bis zu 1.000 ppm (parts per million) gelten als hygienisch unbedenklich. Bei Studien an zehn verschiedenen Schulen wurden innerhalb einer Unterrichtseinheit jedoch Werte bis zu 5.000 ppm gemessen, was den empfohlenen Maximalwert deutlich überschreitet

** VDI 6040

*** www.zvei.org/rwa-heute/Seiten/Praxisbeispiel-Natuerliche-Lueftung-in-Schulen.aspx

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wbmxxi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimmern-97822

Die EuroLam GmbH mit Sitz im Thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 vom Geschäftsführer Ernst Hommer und liefert aktuell unter der gemeinsamen Führung mit Co-Geschäftsführerin Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt von Amerika über Europa, Afrika und Australien bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Gebäude mit Lamellenfenster des Thüringischen Unternehmens gebaut. Mit der großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgerätem, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL- Systembegrünung trägt EuroLam zur sozialen und ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Firmenkontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimm

Pressekontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://shortpr.com/wbmxxi

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurolam-schafft-gesundes-raumklima-zur-schulbau-hamburg-lamellenfenster-sorgen-fuer-frische-luft-in-klassenzimmern/

Next Level Living in Berlin: Panoramablick auf der Terrasse der LIVING LEVELS durch Lamellenfenster von EuroLam

Next Level Living in Berlin:  Panoramablick auf der Terrasse der LIVING LEVELS durch Lamellenfenster von EuroLam

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 04. März 2016 – Über den Dächern Berlins lebt es sich nicht nur auf hohem Niveau, sondern auf einem ganz anderen „Level“. Die Immobilie „LIVING LEVELS“ verleiht dem Wohnen am Spree-Ufer eine vollkommen neue Bedeutung. Für einen außergewöhnlichen Ruhepol inmitten des Großstadtdschungels sorgt unter anderem der Wintergarten auf dem Dach des Gebäudes. Die Lamellenfenster der Firma EuroLam machen aus dem Wintergarten nicht nur ein optisches Highlight, sondern regeln auch die Frischluftzufuhr und schützen vor grellem Sonnenlicht.

Berlin ist angesagt. Pulsierendes Nachtleben, Veranstaltungen und grenzenlose Vielfalt, egal ob in der Kunst, der Kultur oder einfach beim Shopping – Wohnen in einer Großstadt ist so attraktiv wie nie zuvor. Und gerade im Stadtzentrum ist Wohnraum begehrt. Bauprojekte wie LIVING LEVELS, direkt am Spree-Ufer, bieten exklusiven Wohnraum inmitten der Weltmetropole – und das nicht nur aufgrund ihrer großzügigen Wohneinheiten.

Weitblick und Perspektive

Als „charismatisch, souverän, und einzigartig“ wird das Gebäude beschrieben, dessen 56 Eigentumswohnungen auf 14 Etagen verteilt sind. Die hochglänzenden Glasfronten, mit vereinzelten weißen Fassadenelementen reflektieren das Lichtspiel des Flusses. Markante Vor- und Rücksprünge sind neben einem auffälligen Begrünungskonzept ein hervorstechendes Merkmal. Zusätzlich bietet ein Wintergarten auf dem Dach des LIVING LEVELS einen Ruhepol für die Bewohner. Umgeben von einigen der aufregendsten Orte Berlins besticht der grüne Fleck im blauen Himmel mit einem uneingeschränkten Rund-Um-Blick und trägt damit zu einer erhöhten Lebensqualität bei.

Für eine klare Sicht über Straßen, Parks und Dachterrassen sowie für eine frische, hygienische Raumluft sorgen die zahlreichen Lammellenfenster des Unternehmens EuroLam aus Thüringen. Der Spezialist für Lamellenprodukte stattete 60 Felder der kleinen Oase mit jeweils zehn sonderangefertigten Glaslamellen aus. Sie bieten dabei nicht nur eine geregelte Frischluftzufuhr, sondern auch blickdichte Versiegelungen, die zudem auch als Sonnenschutz fungieren. Alle Elemente werden stets nach außen geöffnet, damit der Platz im Wintergarten selbst optimal durch Pflanzen oder Möbelstücke ausgenutzt werden kann.

„Mit den LIVING LEVELS konnten wir nach der Mercedes-Benz-Arena nun auch ein einzigartiges Wohnprojekt in Berlin mit unseren Lamellenfenstern ausstatten“, so Ernst Hommer, Geschäftsführer der EuroLam GmbH.

Allround-Talent Lamallenfenster

EuroLam-Lamellenfenster sind nicht nur exklusive Elemente für eine moderne Fassadengestaltung, sondern in erster Linie auch praktisch: Im Vergleich zu Kippfenstern weisen Lamellenfenster deutlich bessere Lüftungs- und Entrauchungseigenschaften auf, da sie wegen der kontrollierten Regulierung, Zu- und Abluft gleichermaßen ermöglichen; mit Hilfe elektrischer und pneumatischer Antriebe auf Wunsch sogar komplett automatisch. Dieses Merkmal ist vor allem aus Brandschutzsicht ein herausragender Vorteil, da so eine schnelle, lebensrettende Entrauchung im Notfall möglich ist.

Nützlich auch für Büros oder Wohnungen im Erdgeschoss und ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor: Bleiben die Fenster abends unbeabsichtigt geöffnet, so erschweren sie wegen ihrer Anordnung und Beschaffenheit ungewollte Eingriffe oder Einstiegsmöglichkeiten.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/566qxt

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/next-level-living-in-berlin-panoramablick-auf-der-terrasse-der-living-levels-durch-lamellenfenster-von-eurolam-83646

Die EuroLam GmbH: http://www.eurolam.de mit Sitz im Thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 vom Geschäftsführer Ernst Hommer und liefert aktuell unter der gemeinsamen Führung mit Co-Geschäftsführerin Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt von Amerika über Europa, Afrika und Australien bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Gebäude mit Lamellenfenster des Thüringischen Unternehmens gebaut. Mit der großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgerätem, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL- Systembegrünung trägt EuroLam zur sozialen und ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Firmenkontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/next-level-living-in-berlin-panoramablick-auf-der-terrasse-der-living-levels-durch-lamellenfenster-von-eurolam

Pressekontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://shortpr.com/566qxt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/next-level-living-in-berlin-panoramablick-auf-der-terrasse-der-living-levels-durch-lamellenfenster-von-eurolam/

EuroLam startet bundesweite Frischluft-Initiative gegen muffige Klassenzimmer

EuroLam startet bundesweite Frischluft-Initiative gegen muffige Klassenzimmer

(Mynewsdesk) Wiegendorf (Weimarer Land), 5. Oktober 2015 – Schlechte, verbrauchte, muffige Luft und unangenehme Gerüche sind nicht nur unhygienisch und beeinträchtigen die Konzentration, sondern sind immer noch Standard in deutschen Klassenzimmern. Auch zahlreiche Experten schreiben dieser schlechten Raumluftqualität einen maßgeblichen Einfluss auf Leistungsfähigkeit im Schulalltag sowie Konzentrationsfähigkeit in Unterrichtsstunden und der Gesundheit von Schülern allgemein zu. Vor diesem Hintergrund startet der Thüringer Spezialist für Lamellenfenster  EuroLam , eine Frischluft-Initiative gegen muffige Klassenzimmer und unterstützt Schulen beim Bemühen um „frischen Treibstoff“ in Klassenzimmern. Dazu werden Schulen in ganz Deutschland  aufgerufen , sich für die kostenlose Ausstattung mit einem automatischen Lamellenfenster zu bewerben.

Klassenarbeit: geschafft, Mathe: alles richtig, Vokabeltest: erfolgreich, Sport: überstanden. Abschließend: eine Doppelstunde Geschichte mit prüfungsrelevantem Stoff. Wer erinnert sich nicht an solche Tage und wie schwer es war, sich in den letzten Stunden auf den Vortrag des Lehrers zu konzentrieren. Jedoch trägt nicht der vermeintlich langweilige Stoff zur mangelnden Konzentration bei, sondern schlichtweg die verbrauchte, muffige Luft in den Klassenräumen – und das schon nach wenigen Minuten. Viele werden sich sicherlich auch daran erinnern.

Luft statt Muff: Umdenken – frisch denken!

Standen bisher Schulzeiten, Lehrpläne und Lehrmittel im Fokus der Diskussionen um bessere Schulen, so rücken aktuelle Studien und Vorschriften für öffentliche Gebäude vermehrt das Problem „Lernklima“ von der physikalischen Seite aus in den Fokus der Gespräche. Gesundes, frisches Raumklima wurde lange Zeit nur marginal betrachtet. Jedoch spielt das Thema Lufthygiene in Bezug auf Lernbedingungen und Lernerfolge eine immer wichtigere Rolle – und das beginnt bereits bei der Planung, Errichtung oder Sanierung von Gebäuden. Kontrollierte, natürliche Be- und Entlüftung von Klassenzimmern und die Einhaltung von Grenzwerten* sind technisch machbar – auch wenn viele deutsche Schulen über hundert Jahre alt sind. Hier sieht sich EuroLam als Wegbereiter und bringt die Erfahrung von bisher über  100 Referenzen ein. So wurden weltweit Schulen, Universitäten, Berufsschulen, Sporthallen etc. mit Lamellenfenstern zur Be- und Entlüftung und Rauch- und Wärmeabzug (RWA) ausgerüstet.

Start der Initiative – Schulen, bewerbt euch!

In den kommenden Monaten können Bewerbungen eingereicht werden. Schulverwaltungen, Lehrer, Schüler, Eltern und Experten können sich auf dem Informationsportal “ Gesundes Raumklima “ über die Initiative erkundigen und  bewerben . Die Aktion richtet sich an alle Schulformen, von Grundschulen über Berufsschulen bis hin zu Hochschulen in öffentlicher oder privater Trägerschaft in Deutschland.

Mindestens drei Bildungseinrichtungen werden ausgelost. Die Gewinner erhalten innerhalb von sechs Monaten den Austausch eines konventionellen Fensters durch ein intelligentes, passgenaues, mit Elektromotoren ausgestattetes Lamellenfenster. Inklusive sind auch die Planung und Montage sowie die integrierte, natürliche Lüftungssteuerung mit angeschlossenem Sensor zur Messung der Raumluftgüte. Insgesamt stellt EuroLam Mittel in Höhe eines fünfstelligen Betrags bereit.

Überschreitung der CO2-Konzentration in Klassenzimmern – Fachlicher Hintergrund

Es gibt bereits Richtlinien** zur Raumlufttechnik in Schulen, die konkrete Anforderungen an die Luftbedingungen in Unterrichts- oder Aufenthaltsräumen beschreiben. Dazu zählen etwa Temperatur, Luftfeuchte, Zusammensetzung und mikrobielle Belastung der Raumluft. Vorhandene Probleme, insbesondere die in der Regel viel zu hohe Konzentration von Kohlenstoffdioxid können herkömmliche Kippfenster oder traditionelle Lüftungstechniken mit Ventilatoren oder Lüftungsschächten nur ansatzweise lösen.

Das Umweltbundesamt hat vor Kurzem erneut darauf hingewiesen, dass regelmäßiges Lüften in Klassenzimmern als Grundlage optimaler Lernbedingungen unverzichtbar ist. Nur eine ausreichende Be- und Entlüftung des Raumes, auch über die Pausenzeiten hinaus, stellt sicher, dass ein zu hoher CO2-Gehalt, Luftfeuchtigkeit und unangenehme Gerüche vermieden werden können***. In einigen europäischen Ländern sind Lösungen zur Reduzierung der Kohlenstoffdioxid-Konzentration an Schulen bereits vorgeschrieben.

Weiterführende Informationen zu Funktionsweise der EuroLam-Lamellenfenster sowie honorarfreies Fotomaterial zum Unternehmen und zu dieser Pressemitteilung: www.mynewsdesk.com/de/eurolam

* CO2-Messwert bis zu 1.000 ppm (parts per million) gelten als hygienisch unbedenklich. Bei Studien an zehn verschiedenen Schulen wurden innerhalb einer Unterrichtseinheit jedoch Werte bis zu 5.000 ppm, was den empfohlenen Maximalwert deutlich überschreitet

* * VDI 6040

*** www.zvei.org/rwa-heute/Seiten/Praxisbeispiel-Natuerliche-Lueftung-in-Schulen.aspx

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im EuroLam GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/odl5e6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/eurolam-startet-bundesweite-frischluft-initiative-gegen-muffige-klassenzimmer-31573

Die EuroLam GmbH mit Sitz im thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Das Unternehmen wurde 1997 von Ernst Hommer gegründet und liefert aktuell unter der gemeinsamen Geschäftsführung mit Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt. EuroLam stattet Gebäude auf allen Kontinenten aus, bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Lamellenfenster des Thüringer Unternehmens bereits geliefert. Mit einer großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgeräten, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL-Systembegrünung trägt EuroLam zur ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Kontakt
EuroLam GmbH
Jörg Hänel
Kupferstraße 1
99510 Wiegendorf
036462 3388-20
pr@eurolam.de
http://shortpr.com/odl5e6

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurolam-startet-bundesweite-frischluft-initiative-gegen-muffige-klassenzimmer/

Allgäuer Zimmerei setzt auf nachhaltigen Holzbau

Vom Gefühl nach Hause zu kommen

BildDas Gefühl, nach einem langen Arbeitstag nach Hause zu kommen, stellt sich nur dann ein, wenn man sich in diesem Zuhause auch wohlfühlt. Ein Meistereibetrieb im idyllischen Röthenbach an den Alpen setzt auf Deutsche Handwerkskunst.
In der Zimmerei Kleinhans trifft Tradition auf Moderne. Wer auf der Suche nach traditionell hergestellten, hochwertigen Holzbauten ist, wird hier mit Sicherheit fündig werden.

Der Rohstoff Holz steht nicht nur für Natur, Wachstum und Leben sondern vor allem für Nachhaltigkeit. In Zeiten der knapper werdenden Ressourcen wird die Verwendung nachwachsender Rohstoffe immer wichtiger. Viele Menschen reizt es außerdem, sich ein Stück Natur in die eigenen vier Wände zu holen. Treppen, Häuser, Ställe – der Zimmereimeisterbetrieb baut mit heimischem Qualitätsholz aus den Alpen.

Jeder Hausbau ist wie ein kleiner Neubeginn. Wer sich für ein Holzhaus entscheidet, wählt eine energiesparende und kostengünstige Bauweise, die einem Haus aus Stein in nichts nachsteht. Das robuste Qualitätsholz aus heimischen Wäldern hält auch starken Windböen, Schneefällen und heißen Sommern stand. Ein Holzhaus ist die natürliche Alternative zum Steinhaus, das dank einer ganz natürlichen Wärmedämmung durch ein unvergleichliches, gesundes Wohngefühl überzeugt.

In der Zimmerei Kleinhans entstehen Häuser für die Zukunft, in denen mehrere Generationen ein Heim finden sollen. Zum Portfolio des Betriebes gehört der Bau von Kfw-Effizienzhäusern aus Holz. Hier werden neben dem ökologisch wertvollen Rohstoff alle relevanten Faktoren zum Energiesparen im Blick behalten. Dazu gehört auch der Einsatz energieeffizienter Fenster. Große Fensterfronten werden bewusst nach Süden ausgerichtet, damit die Sonne zusätzlich Energie spendet und die Bewohner erhebliche Heizkosten sparen. Kunden des Meistereibetriebes bekommen ihr neues Holzhaus schlüsselfertig übergeben inklusive der vorausgehenden Planung und Beratung. Daneben entstehen in Röthenbach auch landwirtschaftliche Bauten sowie Gebäude für Industrie und Gewerbe aus Holz.

Ein Haus aus Holz braucht die passende Treppe. Hochwertige Massivholztreppen begleiten Kunden ein Leben lang. Bei jedem Schritt spürt man die handwerkliche Sorgfalt. In der Zimmerei im Allgäu entstehen nicht nur Holzhäuser, sondern auch Holztreppen, die dem Haus Charakter geben. Denn Treppen gehören zu den Möbelstücken, die Besuchern gleich beim Betreten eines Hauses ins Auge fallen.

Neben dem Treppenbau führt der Meisterbetrieb auch professionelle Dachdeckerarbeiten durch. Hier entstehen hochwertige Dachstühle aus Holz inklusive Dämmung nach den neusten Standards. Auch die Sanierung und Zusatzdämmung bestehender Dächer gehört zum Leistungsumfang des Betriebes.

Der Betrieb wurde 2001 von Zimmerermeister Josef Kleinhans im Städtchen Röthenbach an den Alpen gegründet. Eine schnelle Etablierung des Meisterbetriebes in der Region sorgte dafür, dass das Unternehmen zügig wachsen konnte. 2007 folgte ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Firma mit dem Neubau einer eigenen Werks- und Fertigungshalle. Heute kann der Meistereibetrieb ein umfassendes Portfolio von der Planung bis zur Fertigung von Häusern, Dachdeckerarbeiten und Treppenbau anbieten: Der Bau energetischer Holzhäuser, die Fertigung von Holztreppen nach Maß sowie der Einbau von Fenstern bis zur Planung und Fertigung von Dachstühlen und deren Sanierung.

Über:

Zimmerei-Meisterbetrieb Kleinhans
Herr Josef Kleinhans
Wigglis 9
88167 Röthenbach im Allgäu
Deutschland

fon ..: 08384 821864
web ..: http://zimmerei-kleinhans.com
email : info@zimmerei-kleinhans.com

Pressekontakt:

Zimmerei-Meisterbetrieb Kleinhans
Herr Josef Kleinhans
Wigglis 9
88167 Röthenbach im Allgäu

fon ..: 08384 821864
web ..: http://zimmerei-kleinhans.com
email : info@zimmerei-kleinhans.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/allgaeuer-zimmerei-setzt-auf-nachhaltigen-holzbau/

KFW Förderung bei RSE Bauelemente

Förderung von Fenstern und Türen bei RSE Bauelemente

Um die Produktpalette zu erweitern und aufgrund der großen Nachfrage bietet RSE Bauelemente ab sofort auch KFW förderfähige Türen aus Kunststoff und Aluminium´an. Das Förderprogramm 430 der KFW Bank in Berlin umfasst eine 10 prozentige Förderung auf alle Gesamtkosten einer energetischen Sanierung. Der Zuschuss wird nach erfolgter Montage und eines Verwendungsnachweises von der KFW Bank Berlin direkt auf das Konto des Endkunden überwiesen. Die maximale Zuschusshöhe beträgt 5000.- .Förderfähig sind alle Haustüren mit einem Dämmwert unter 1.3 gesamt. Alle Formulare werden durch unseren qualifizierten Energieberater ausgefüllt. Als zusätzlichen Bonus werden sämtliche Kosten der Energieberatung für unsere Kunden von RSE Bauelemente übernommen. Weiterhin gibt es noch die Möglichkeit ein sehr zinsgünstiges Darlehen über die KFW Bank einzuholen. Weiter Informationen finden Sie unter: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/Finanzierungsangebote/Energieeffizient-Sanieren-Zuschuss-(430)/

Im Bereich Fenster finden Sie bei RSE Bauelemente vierzehn verschiedene Modelle die allesamt KFW förderfähig sind. Gerne informieren wir sie persönlich bei Ihnen Zuhause über die Möglichkeiten der Energieeinsparung und unterbreiten Ihnen ein Angebot.

Vorrausetzung für die Förderung der Kunststoff- und Aluminium-Fenster ist eine 3-fach Verglasung, die einen Gesamtdämmwert unter 0.95 ermöglicht.

Weitere Informationen über unsere Produkte und aktuellen Sonderangebot finden sie auf
unserer Internetseite: www.rse-bauelemente.de

Dort können Sie sich auch über unsere neue Preisgarantie und die erweiterte Produktgarantie von 20 Jahren auf alle Schüco Kunststofffenster informieren.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Privatkunden

Über:

RSE Bauelemente
Herr Frank Sernatinger
Hasenwaldstr. 8
70736 Fellbach
Deutschland

fon ..: 071165564360
web ..: http://www.rse-bauelemente.de
email : sernatinger@rse-bauelemente.de

Pressekontakt:

RSE Bauelemente
Herr Frank Sernatinger
Hasenwaldstr. 8
70736 Fellbach

fon ..: 071165564360
web ..: http://www.rse-bauelemente.de
email : sernatinger@rse-bauelemente.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kfw-foerderung-bei-rse-bauelemente/

Holz- und Holz-Alufenster-Kongress: Vom ,,Jetzt“ ins ,,Morgen“

Kongress des Bundesverbands ProHolzfenster im September stellt künftige Herausforderungen in den Mittelpunkt.

BildEinen Blick in die Zukunft werfen will der diesjährige Holz- und Holz-Alufenster-Kongress des Bundesverbandes ProHolzfenster e.V. (BPH) am 18./19. September im Bio-Seehotel Zeulenroda. Was sind die entscheidenden Faktoren, die den Fensterherstellern einen Vorsprung und damit den Fortbestand ihres Unternehmens sichern? Wie können Prozesse effizienter gestaltet werden und wie sieht die praktische Umsetzung aus? „Jenseits des Tagesgeschäfts bietet unser Kongress den Raum, um sich intensiv mit solchen Fragen zu beschäftigen und sich ganz konkrete Anregungen zu holen. Eine Chance, die jeder nutzen sollte, um gut gerüstet in die Zukunft zu gehen“, ist BPH-Geschäftsführer Heinz Blumenstein überzeugt.

Seltene Einblicke in Praxisthemen
In den Expertenbeiträgen und Workshops geht es um praxisorientierte Themen wie das Gewinnen im Vergaberecht oder die Ertragssteigerung in stürmischem Umfeld. Kollegen geben seltene Einblicke: Wilhelm Schillinger zum Beispiel zur Einzelteilfertigung von Holz- und Holz-Alufenstern; Eduard Appelhans und Rainer Rutsch zu ihren Erfahrungen zwei Jahre nach der Investition in neue Anlagen. In einem Workshop vor Ort bei der Firma Wertbau werden zusammen mit Maschinen- und Lackherstellern die neuesten Entwicklungen in der Oberflächenbearbeitung vorgestellt und diskutiert. Weitere Themen sind das Überwinden baurechtlicher Hemmnisse sowie „richtiges Kommunizieren“.

Ausstellung und Damenprogramm
Mit begleitender Fachausstellung, einem unterhaltsamen abendlichen „Get together“ mit Überraschungen und einem spannenden Angebot für Damen haben die Organisatoren ein rundes Programm zusammengestellt. „Das komfortable Bio-Seehotel Zeulenroda und die abwechslungsreiche Landschaft des Thüringer Vogtlandes bieten zusätzliche Anreize, Arbeit und Freizeit aufs Schönste zu verbinden“, sagt Heinz Blumenstein. „Wir sind sicher, dass die Kongress-Teilnehmer zahlreiche Inspirationen und neue Ideen für ihren persönlichen Erfolg mitnehmen.“

Mehr Informationen und Anmeldung zum Kongress demnächst unter www.proholzfenster.de oder direkt bei: Heinz Blumenstein, Telefon 06621 / 914896, E-Mail: info@proholzfenster.de

Über:

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Herr Heinz Blumenstein
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6621 / 914896
web ..: http://www.proholzfenster.de
email : info@proholzfenster.de

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

<

p>Pressekontakt:

Friends PR
Frau Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg

fon ..: 0821 / 420 99 95
web ..: http://www.friends-media-group.de
email : ingrid.erne@friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holz-und-holz-alufenster-kongress-vom-jetzt-ins-morgen/

Besucheransturm auf der fensterbau

Bundesverband ProHolzfenster profitierte und warb zahlreiche Mitglieder.

BildVom Rekordergebnis der Nürnberger fensterbau/frontale profitierte auch der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH). Der ungewöhnlich hohe Besucherandrang führte am gut platzierten BPH-Stand zu zahlreichen Fachgesprächen mit Fensterherstellern, Zulieferern, Architekten und Planern aus aller Welt, aber auch mit nationalen und internationalen Medienvertretern. „Die Besucher beschäftigten sich eingehend mit den ausgestellten Muster-Fensterecken und Innovationen. Insbesondere Holz-Alu-Konstruktionen waren gefragt“, berichtet BPH-Geschäftsführer Heinz Blumenstein. „Erfreulich viele interessierten sich aber auch für unsere Verbandsarbeit, und wir konnten gleich auf der Messe weitere Unternehmen der Fensterbranche als Mitglied gewinnen.“

BPH bot Mitgliedsfirmen das perfekte Forum
Auch die teilnehmenden Mitgliedsunternehmen – vom Holzhandel über Fensterbau bis zum Software-Entwickler – waren vom Messeauftritt begeistert. Sie nutzten die Gelegenheit zur Präsentation, die ihnen der Bundesverband hier unkompliziert und ohne großen Aufwand ermöglichte: „Wir freuen uns über die vielen neuen Kontakte und erfolgversprechenden Gespräche, die wir am Messestand führen konnten.“

Ein gutes Beispiel übrigens für die Vorteile, die Unternehmen aus einer Mitgliedschaft beim Bundesverband ProHolzfenster ziehen können. Auch der Holz-/Holz-Alufensterkongress des BPH, der dieses Jahr im September erneut in Thüringen stattfinden wird, ist ein starker Magnet für die Branche. Ergänzt wird das Nutzen-Angebot durch Marketing-Unterlagen und Verkaufshilfen, praxisorientierte Seminare, Service-Angebote wie Rechtsberatung, Unterstützung beim Erfüllen der gesetzlichen Vorgaben oder professionelle Pressetexte. Zudem nimmt der Verband

die wichtige Funktion als Botschafter des Holz- und Holz-Alufensters wahr – in der Öffentlichkeit und bis in die politischen Gremien hinein.

Gemeinschaft stärkt
Auf der fensterbau frontale startete der Bundesverband ProHolzfenster e.V. deshalb eine breit angelegte Werbekampagne zur Mitgliedergewinnung. Mit neuer Nutzen-Broschüre und einem Wertscheck für eine einjährige Probemitgliedschaft will der Verband seine Basis deutlich verbreitern. „Wir sind die Stimme und Interessensvertretung aller, die mit dem Holz- und Holz-Alufenster zu tun haben. Als Solidargemeinschaft stärken wir die Branche und arbeiten an günstigen Rahmenbedingungen für die Zukunft“, so der BPH-Vorsitzende Eduard Appelhans. „Deshalb sollte sich uns jeder Hersteller von Holz-/Holz-Alufenstern und auch die entsprechenden Zulieferer anschließen. Denn je mehr wir sind, desto mehr Einfluss und Schlagkraft haben wir.“ Mehr Informationen zum Bundesverband ProHolzfenster e.V.: www.proholzfenster.de

Über:

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Herr Heinz Blumenstein
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6621 / 914896
web ..: http://www.proholzfenster.de
email : info@proholzfenster.de

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

<

p>Pressekontakt:

Friends PR
Frau Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg

fon ..: 0821 / 420 99 95
web ..: http://www.friends-media-group.de
email : ingrid.erne@friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/besucheransturm-auf-der-fensterbau/

Service, Netzwerk und Innovationen

Bundesverband ProHolzfenster ist Branchentreff auf der fensterbau

BildAuf der fensterbau frontale vom 26. bis 29. März 2014 präsentiert sich der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) in Halle NCC Ost, Stand 7AF-102. Als „Stimme“ der Holz- und Holz-Alufensterhersteller sowie deren Zulieferer ist der BPH auf der Messe ein wichtiger Anlaufpunkt für die Branche, um den Austausch zu pflegen und Kontakte zu knüpfen. Wer sich für die Verbandsarbeit und die Vorteile einer Mitgliedschaft interessiert, ist ebenfalls herzlich willkommen: BPH-Geschäftsführer Heinz Blumenstein sowie weitere Vorstands- und Beiratskollegen sind vor Ort und informieren über Aufgabenbereiche und die vielfältigen Service-Angebote des Bundesverbands.

Neu: App für die flexible Fertigung
Darüber hinaus zeigt sich der BPH auf der fensterbau immer auch als eine innovative Produktschau, auf der zahlreiche Mitgliedsfirmen ihre Neuentwicklungen präsentieren. Energieeffiziente Holz-/Holz-Alu-Konstruktionen spielen dabei ebenso eine Rolle wie materialsparende Fertigungstechniken, neue Werkzeuge oder verfeinerte Oberflächentechniken, die dem Holzfenster Witterungsbeständigkeit verleihen. Eine höchste interessante Neuheit gibt es im Software-Segment: Hier werden Inhouse-Apps als neuartige Lösung für Fertigungsstationen vorgestellt. Dabei werden Werker und Maschinen durch ein Manufacturing Execution System (MES) vernetzt. Dies erlaubt es Fensterherstellern, sehr flexibel zu produzieren: Mittels RFID-Chip können Fertigungsprozesse automatisiert und wirtschaftlicher organisiert werden.

Wer neueste Informationen rund um die Holz-/Holz-Alufensterbranche sucht, sollte also auf jeden Fall einen Besuch am BPH-Messestand einplanen! Mehr Informationen: www.proholzfenster.de

Über:

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Herr Heinz Blumenstein
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6621 / 914896
web ..: http://www.proholzfenster.de
email : info@proholzfenster.de

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

<

p>Pressekontakt:

Friends PR
Frau Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg

fon ..: 0821 / 420 99 95
web ..: http://www.friends-media-group.de
email : ingrid.erne@friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/service-netzwerk-und-innovationen/

Bundesverband ProHolzfenster legt Leistungsverzeichnis neu auf

Im Trend: hochwertige Holz-/Holz-Alufenster und Verbundkonstruktionen

BildDer Bundesverband ProHolzfenster e.V. hat sein bestehendes „Leistungsverzeichnis Fensterbau“ komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Eine wichtige Hilfe für Planer und Architekten, um die Ausschreibung von Holzfenstern und Holz-Alu-Konstruktionen schnell und bequem zu bewerkstelligen.

Natürliche Materialien sind beim hochwertigen Bauen gefragter denn je. Holz ist der Baustoff der Zukunft, so ergab es eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens BauInfoConsult unter 180 Architekten und Planern. Ein Baustoff-Trend, der sich auch beim Fenster abzeichnet: Hier spielt das Naturmaterial Holz wieder zunehmend eine Rolle, wobei häufiges Nachstreichen inzwischen der Vergangenheit angehört. „Das Holzfenster der Zukunft ist nahezu wartungsfrei. Man muss aber nicht lange darauf warten, denn dieses Fenster gibt es bereits“, sagt Eduard Appelhans, Vorsitzender des Bundesverbandes Proholzfenster e.V. Mit neuen Techniken und Materialkombinationen erfüllen die modernen High-Tech-Fenster aus Holz und Holz-Aluminium höchste Ansprüche an Komfort, Design und Energieeffizienz.

Moderne Glasklebekonstruktionen: tolle Optik, perfekter Witterungsschutz
Aktuellstes Beispiel für ein produktives Zusammenspiel zwischen Pflegeleichtigkeit und modernem Look sind Holz-Glas-Verbundkonstruktionen in spezieller Klebetechnik. Dabei wird der Flügelrahmen von außen komplett mit Glas überdeckt. Wird der Blendrahmen noch dazu geschickt in die Wandkonstruktion oder ins Wärmedämmverbundsystem eingebaut, ist im Außenbereich lediglich die schützende Glasfläche der Witterung ausgesetzt – und die zeigt sich gegenüber Wind und Wetter völlig unempfindlich. Solche Glasoptik fügt sich hervorragend in moderne Architekturen ein.

Holz, Glas und Aluminium: wirtschaftliche und pflegeleichte Kombination
Wer auf die Rahmenansicht Wert legt, der kombiniert den Holz-Glas-Verbund mit einer witterungsbeständigen Alu-Verkleidung. Eine feststehende Alu-Schale auf der Außenseite etwa führt zu einem kostengünstigen Mix der Holz-Glas-Alu-Anteile.

Alle Varianten haben eines gemeinsam: Sie vermitteln im Innenbereich die wunderbare Anmutung werthaltiger Holzfenster. Der witterungsbeständige und wirtschaftliche Materialeinsatz macht sorgt für minimalen Wartungsaufwand und macht sich auch beim Preis positiv bemerkbar.

Mehr Licht, bessere Statik
Bis zu 35 Prozent geringere Rahmenanteile und entsprechend größere Glasflächen sorgen für mehr Licht und Wärme im Haus und für angenehme Oberflächentemperaturen. Die innovativen Klebe- und Verbundtechniken ermöglichen selbst bei großflächiger Verglasung eine filigrane Optik und eine um bis zu 50 Prozent verbesserte Statik. Sie erlauben nun auch bei großen Fensterflächen im Objektbau den Einsatz des klimafreundlichen Rohstoffs Holz – im Zusammenspiel mit Mehrfachverglasung und speziellem Isolierglas unschlagbar in Sachen Wärmedämmung. Eine zukunftsweisende Entwicklung, die sich geradezu ideal für die architektonisch anspruchsvolle Fassadengestaltung anbietet.

Das „Leistungsverzeichnis Fenster“ berücksichtigt die neuen Techniken im Bereich Holz-/ Holz-Alu-Fenster sowie Verbundkonstruktionen. Es ist im Service-Bereich unter www.proholzfenster.de abrufbar.

Über:

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Herr Heinz Blumenstein
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6621 / 914896
web ..: http://www.proholzfenster.de
email : info@proholzfenster.de

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Pressekontakt:

Friends PR
Herr Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg

fon ..: 0821 / 420 99 95
web ..: http://www.friends-media-group.de
email : ingrid.erne@friends-media-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bundesverband-proholzfenster-legt-leistungsverzeichnis-neu-auf/

Professioneller Fensterbau erfordert viel Erfahrung

Fenster aus Holz, Kunststoff oder Aluminium sorgen für perfekte Wärmedämmung – Tischlerei Klingenberg

BildFenster kann man heute in vielen verschiedenen Farben und mit den unterschiedlichsten Rahmen kaufen. Bei Fenstern aus Kunststoff finden sich im Rahmen oft noch Elemente aus Glasfaser, Stahl oder Aluminium, während Fenster aus Holz auf die Stabilität der verwendeten Holzart gesetzt wird. Beim Fensterbau oder der Restaurierung von Fenstern kommt es dann vor allem auf die nötige Präzision an, damit eine optimale Funktionalität und perfekte Wärmedämmung erzielt wird. Die Tischlerei Klingenberg ist spezialisiert auf die Restaurierung von Kunststoff- und Holzfenstern und auf den Einbau von neuen Fenstern jeder Art.

Hierbei werden zunächst einmal die exakten Maße des Fensters bestimmt und die Wünsche des Kunden in puncto Wärmedämmung und Design geklärt. Wenn es um den Einbau neuer Fenster geht, dann greift die Tischlerei Klingenberg auf zuverlässige Partner zurück, die alle notwendigen Artikel schnell und zuverlässig liefern können. Bei einer Fensterrestauration werden zunächst einmal die Schwachstellen des Fensters ausgebessert und nachfolgend eine Versieglung aufgetragen, die allen Witterungseinflüssen trotzt.

Wer beim Einbau oder der Restaurierung von Fenstern auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte gleich auf einen erfahrenen Fachbetrieb setzen, denn letztendlich spart man viel Zeit und kann sich auf die Qualität verlassen. Alle Informationen über professionellen Fensterbau kann man auf www.tischlerei-klingenberg.de nachlesen. Bei Fragen zu einem Projekt oder anderen wichtigen Informationen stehen die Spezialiten der Tischlerei gerne beratend zur Seite.

Über:

Tischlerei Klingenberg
Herr Jörg Albert Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
Deutschland

fon ..: (03 82 09) 80274
fax ..: (03 82 09) 81050
web ..: http://www.tischlerei-klingenberg.de
email : info@tischlerei-klingenberg.de

Die Tischlerei Klingenberg ist spezialisiert auf alle Arbeiten, die in einer modernen Tischlerei bzw. Schreinerei durchgeführt werden. Möbelrestauration, professionelle Treppenbau und die Restauration von Treppen und Holztüren gehören ebenso zu den handwerklichen Dienstleistungen, wie die Restaurierung von Holzböden, Kirchenbänken und Wandverkleidungen. Die Tischlerei Klingenberg ist ebenfalls Spezialist für den Möbelbau nach Maß. Bei Fragen zu den einzelnen Dienstleistungen stehen die Experten der Tischlerei Klingenberg gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Pressekontakt:

Web SEO Online
Herr Dieter Hanke
Grevenbroicher Str. 45
50829 Köln

fon ..: 022129884152
web ..: http://www.web-seo-online.de
email : info@web-seo-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/professioneller-fensterbau-erfordert-viel-erfahrung/