Schlagwort: Fachkongress

Jetzt noch für den Aufstiegskongress in Mannheim entscheiden

Für Kurzentschlossene: Offener Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche am 25./26. Oktober

Jetzt noch für den Aufstiegskongress in Mannheim entscheiden

Jetzt noch für den Aufstiegskongress 2019 entscheiden

Der Countdown läuft. Der Aufstiegskongress, der offene Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit, empfängt seine Teilnehmer am 25. und 26. Oktober 2019 im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim. 2019 trägt er das Motto „Touch & Tec“ – NEXT LEVEL. Top-Speaker ist der diesjährige Ironman-Hawaii-Gewinner Jan Frodeno.

Wie viel Digitalisierung („Tec“) benötigt eine Dienstleistungsbranche wie die Fitness- und Gesundheitsbranche, in der die persönliche Betreuung („Touch“) als erstklassiges Differenzierungsmerkmal dient? Diese und weitere Fragen werden beim diesjährigen Aufstiegskongress behandelt, der wieder von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der BSA-Akademie und der BSA-Zert veranstaltet wird.

Olympiasieger Jan Frodeno als Top-Speaker
Einen Höhepunkt bietet in diesem Jahr mit Sicherheit der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno. Der Triathlet wird in seinem Abschlussvortrag am ersten Kongresstag aufzeigen, wie man mit Mut, Motivation und harter Arbeit erfolgreich wird sowie aus Rückschlägen neue Stärke schöpft und warum Leidenschaft den Unterschied macht.

Zweiter Kongresstag im Zeichen der Fach-Foren und Intensivseminare
Am zweiten Kongresstag finden traditionell die praxisnahen Fach-Foren aus den Bereichen Training, Management, Ernährung, Sportökonomie, Coaching und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) statt. Dazu finden die beiden Intensivseminare „Existenzgründung“ und „Instagram-Marketing“ statt.

„Up-to-date“ mit dem wissenschaftlichen Vorkongress
Bereits am 24. Oktober wird der Aufstiegskongress durch den wissenschaftlichen Vorkongress „Up-to-date“ eröffnet. Hier werden in Form von Kurzvorträgen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von Professoren und Forschern der DHfPG sowie weiteren Hochschulen und Forschungspartnern präsentiert.

Tickets an der Tageskasse sichern
Wer sich spontan für einen Besuch des offenen Fachkongresses in Mannheim entscheidet, der kann sich an der Tageskasse Tickets ab 89,- Euro sichern. Seien Sie mit dabei!

Alle Infos: www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-noch-fuer-den-aufstiegskongress-in-mannheim-entscheiden/

Jan Frodeno als Top-Speaker beim Aufstiegskongress

Aufstiegskongress: der Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche in Mannheim

Jan Frodeno als Top-Speaker beim Aufstiegskongress

Als Speaker beim Aufstiegskongress: Jan Frodeno (Quelle: fx_makesapicture)

Der Aufstiegskongress hat auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl an Höhepunkten zu bieten. Beim offenen Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche profitieren die Teilnehmer vom 24. bis 26. Oktober in Mannheim unter anderem von hochkarätigen Vorträgen, Nachwuchsforen, einer Podiumsdiskussion und Fach-Foren. Besonderes Highlight wird der Auftritt des Triathlon-Olympiasiegers und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners Jan Frodeno als Speaker am ersten Kongresstag sein.

Fachkongress einer Wachstumsbranche
Aktuelles Fachwissen, renommierte Branchenexperten als Speaker und ein umfangreiches Rahmenprogramm – das und vieles mehr bietet der Aufstiegskongress, der wieder von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der BSA-Akademie und der BSA-Zert veranstaltet wird. In diesem Jahr lautet das Motto „Touch & Tec“ – NEXT LEVEL. Mittlerweile trainieren über 11 Millionen Menschen in Deutschland in Fitnessstudios (Eckdaten 2019, DSSV). Qualifizierte Trainer werden also dringend benötigt, aber auch die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Mit der Thematik des Zusammenspiels zwischen „Touch“ – einer qualifizierten, individuellen Betreuung von Kunden – und „Tec“ – den wachsenden technischen Möglichkeiten – setzt sich der diesjährige Fachkongress auseinander.

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Speaker
Einer der Höhepunkte des offenen Fachkongresses der Fitness- und Gesundheitsbranche wird sicherlich der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno, sein. In seinem Abschlussvortrag des ersten Kongresstages wird er aufzeigen, wie man mit Mut, Motivation und harter Arbeit erfolgreich wird sowie aus Rückschlägen neue Stärke schöpft und warum Leidenschaft den Unterschied macht.

Fach-Foren und Intensivseminare
Der zweite Kongresstag steht im Zeichen der sechs praxisnahen Fach-Foren Training, Management, Coaching, Ernährung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportökonomie. Des Weiteren werden an diesem Tag Intensivseminare durchgeführt. Im Intensivseminar „Existenzgründung“ wird aufgezeigt, weshalb die Fitnessbranche auch Gründern mit wenig Startkapital vielfältige Möglichkeiten bietet. Das zweite Intensivseminar beschäftigt sich mit der Thematik, wie Studiobesitzer oder Selbstständige mehr Follower auf Instagram gewinnen können.

„Up-to-date“ dank des wissenschaftlichen Vorkongresses
Nachdem die Premiere im vergangenen Jahr von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen wurde, findet auch 2019 am Vortag des Aufstiegskongresses (24. Oktober) der wissenschaftliche Vorkongress „Up-to-date“ statt. Hier werden mittels zahlreicher Kurzvorträge aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von Professoren und Forschern der DHfPG, weiteren Hochschulen sowie Forschungspartnern präsentiert. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit den Referenten über ihre aktuellen Forschungsprojekte und -ergebnisse rund um die Themen Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit zu diskutieren.
Weitere Informationen unter www.aufstiegskongress.de/vorkongress

Jetzt noch Vorzugspreis sichern!
Bei einer frühzeitigen Anmeldung bis zum 15. Oktober gilt ein ermäßigter Preis (ab 69 Euro pro Person). Jetzt direkt anmelden unter www.aufstiegskongress.de/anmeldung

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jan-frodeno-als-top-speaker-beim-aufstiegskongress/

Jetzt noch zum Vorzugspreis für den Aufstiegskongress anmelden

Offener Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche am 25./26. Oktober in Mannheim

Jetzt noch zum Vorzugspreis für den Aufstiegskongress anmelden

Jetzt zum Vorzugspreis für den Aufstiegskongress anmelden

Am 25./26. Oktober 2019 findet der Aufstiegskongress im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Unter dem diesjährigen Motto „Touch & Tec – NEXT LEVEL“ bietet der offene Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche allen Interessierten die Gelegenheit, sich von angesehenen Experten über die neuesten Entwicklungen und anstehenden Chancen und Herausforderungen im Fitness- und Gesundheitsmarkt informieren zu lassen. Jetzt noch bis 15. Oktober vom Vorteilspreis profitieren.

Wie viel Digitalisierung („Tec“) benötigt eine Dienstleistungsbranche wie die Fitness- und Gesundheitsbranche, in der die persönliche Betreuung („Touch“) als erstklassiges Differenzierungsmerkmal dient? Diese und weitere Fragen werden beim diesjährigen Aufstiegskongress behandelt, der wieder von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der BSA-Akademie und der BSA-Zert veranstaltet wird.

Olympiasieger Jan Frodeno als Top-Speaker
Einen Höhepunkt bietet in diesem Jahr mit Sicherheit der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno. Der Triathlet wird in seinem Abschlussvortrag am ersten Kongresstag aufzeigen, wie man mit Mut, Motivation und harter Arbeit erfolgreich wird sowie aus Rückschlägen neue Stärke schöpft und warum Leidenschaft den Unterschied macht.

Zweiter Kongresstag im Zeichen der Fach-Foren und Intensivseminare
Am zweiten Kongresstag finden traditionell die praxisnahen Fach-Foren aus den Bereichen Training, Management, Ernährung, Sportökonomie, Coaching und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) statt. Dazu finden die beiden Intensivseminare „Existenzgründung“ und „Instagram-Marketing“ statt.

„Up-to-date“ mit dem wissenschaftlichen Vorkongress
Bereits am 24. Oktober wird der Aufstiegskongress durch den wissenschaftlichen Vorkongress „Up-to-date“ eröffnet. Hier werden in Form von Kurzvorträgen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von Professoren und Forschern der DHfPG sowie weiteren Hochschulen und Forschungspartnern präsentiert.

Abwechslungsreiches Kongressprogramm
Zwischen den einzelnen Fachvorträgen können die Kongressteilnehmer die Gelegenheit nutzen, sich auf der Partnerausstellung über neue Produkte zu informieren und das eigene Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Ebenso besteht im Anschluss an die einzelnen Vorträge die Gelegenheit, in der Speakers Corner Kontakt mit den Referenten aufzunehmen und offene Fragen beantwortet zu bekommen. Darüber hinaus erwartet die Kongressteilnehmer ein „Get Together“ mit Live-DJ und Abend-Buffet.

Jetzt anmelden und von Vorzugspreis profitieren
Wer sich bis zum 15. Oktober für die Teilnahme am Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche entscheidet, kann vom attraktiven Vorverkaufspreis ab 69,- Euro profitieren.

Alle Infos und Anmeldung unter www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-noch-zum-vorzugspreis-fuer-den-aufstiegskongress-anmelden/

Jetzt noch bis 1. September Early-Bird-Tickets für den Aufstiegskongress sichern

Offener Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche am 25./26. Oktober in Mannheim

Jetzt noch bis 1. September Early-Bird-Tickets für den Aufstiegskongress sichern

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Speaker beim Aufstiegskongress (Quelle: fx_makesapicture)

Am 25. und 26. Oktober 2019 findet der Aufstiegskongress im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Er wird jedes Jahr von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), der BSA-Akademie sowie der BSA-Zert veranstaltet und trägt in diesem Jahr das Motto „Touch & Tec“ – NEXT LEVEL. Eröffnet wird der offene Fachkongress dabei wie schon im vergangenen Jahr durch den Wissenschaftlichen Vorkongress „Up-to-date“, der bereits am 24. Oktober stattfindet. Wer sich jetzt noch schnell für eine Anmeldung entscheidet, der kann noch bis 1. September von einem Early-Bird-Preis ab 49,- Euro profitieren.

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Top-Speaker dabei
Auch in diesem Jahr ist der offene Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche wieder reich an Höhepunkten. Einer davon wird sicherlich der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno, sein. Zudem können sich alle Kongressteilnehmer über eine Ausgabe seines Buches „Eine Frage der Leidenschaft – Mit Mut und Motivation zum Erfolg“ freuen.

Jetzt noch bis 1. September von der Early-Bird-Aktion profitieren
Wer sich als DSSV-Mitglied jetzt noch dazu entscheidet am Aufstiegskongress teilzunehmen, profitiert bei der Anmeldung bis einschließlich 1. September von der neuen Early-Bird-Aktion. So können Interessierte bereits ab 49,- Euro teilnehmen (64,- Euro inklusive Vorkongress). Jetzt noch schnell anmelden unter:

www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-noch-bis-1-september-early-bird-tickets-fuer-den-aufstiegskongress-sichern/

Weltklasse-Athlet Jan Frodeno auf dem Aufstiegskongress erleben

Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche bietet fachlichen Input von Top-Speakern

Weltklasse-Athlet Jan Frodeno auf dem Aufstiegskongress erleben

Aufstiegskongress 2019: Jetzt Early-Bird-Ticket sichern

Am 25./26. Oktober findet im Mannheimer m:con Congress Center Rosengarten der Aufstiegskongress als Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche statt. Informative Vortragsreihen, eine fachliche Podiumsdiskussion, das innovative Nachwuchsforum, praxisnahe Intensivseminare und die beliebten Fach-Foren sind schon alleine Grund genug, sich für diesen Branchenevent anzumelden. In diesem Jahr haben die Veranstalter, die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, die BSA-Akademie sowie die BSA-Zert aber ein besonderes Highlight für die Teilnehmer: Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno wird zu den Speakern gehören.

Der offene Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche wird dieses Jahr unter dem Motto „Touch & Tec“ – NEXT LEVEL stattfinden. Denn nicht nur der Prozess der Digitalisierung („Tec“), sondern gerade eine persönliche Kundenbetreuung („Touch“) dienen im Fitness- und Gesundheitsmarkt als erstklassiges Alleinstellungsmerkmal. Die Kombination aus künstlicher und emotionaler Intelligenz beweist sich auch im Spitzensport als Erfolgsgarant: Weltklasse-Athleten, die sich selbst motivieren können, greifen trotz vielfältiger technischen Möglichkeiten immer noch auf Trainer und Betreuer zurück. Oft ist genau diese menschliche Komponente, das Team hinter dem einzelnen Sportler, entscheidend. Unternehmer und Führungskräfte wiederum, die verstärkt auf kompetente Betreuung setzen, werden sich in Zukunft vor der Herausforderung sehen, die verfügbare Technik sinnvoll einzusetzen, damit ihre Mitarbeiter wieder freie Ressourcen für die Kundenbetreuung gewinnen.

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Speaker dabei
Bereits am ersten Kongresstag dürfen sich die Teilnehmer des Aufstiegskongresses auf ein besonderes Highlight freuen: Der zweimalige Ironman-Hawaii-Sieger (2015) und Olympiagold-Gewinner (2008) und frisch gebackene Ironman-Europameister Jan Frodeno wird neben vielen weiteren Experten als Top-Speaker auftreten. Der Triathlet berichtet in seinem Vortrag „Leidenschaft macht den Unterschied“, basierend auf seinem 2018 erschienenen Buch, wie er mit Höhen und Tiefen in seinem sportlichen wie auch privaten Leben umgegangen ist. Die Kongressteilnehmer erfahren, welche mentalen Techniken er sich im Laufe seiner erfolgreichen Profikarriere angeeignet hat und warum er nach jeder Niederlage stärker zurückgekommen ist. Im Nachwuchsforum wird mit Timon Pauls, Absolvent des Master-Studiengangs Sportökonomie an der DHfPG, referieren. Er ist seit 1. Mai dieses Jahres Chefscout/Kaderplaner für die Profimannschaft des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg. Erfahrung sammelte er als Jugend-Chefscout beim FC Bayern München, bei dem er unter anderem den betrieblichen Teil seines dualen Bachelor-Studiums absolvierte. Er wird aufzeigen, wie man mit menschlichem Gespür und technischen Analysen zukünftige Top-Leistungsträger früh erkennen, entwickeln, fördern und führen kann.

Intensivseminare und Fach-Foren
Am 26. Oktober, dem zweiten Kongresstag, geben die beiden Intensivseminare „Instagram-Marketing“ und „Existenzgründung“ den Kongressteilnehmern die Möglichkeit, praxisnah und interaktiv von den Profis zu lernen. Neben dem Angebot der beiden Intensivseminare füllen die beliebten Fach-Foren Training, Management, Coaching, Ernährung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportökonomie den zweiten Kongresstag.

„Up-to-date“ mit dem wissenschaftlichen Vorkongress
Auf dem wissenschaftlichen Vorkongress „Up-to-date“ werden einen Tag vor Kongresseröffnung (24. Oktober) mittels zahlreicher Kurzvorträge aus den Themengebieten Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von Professoren und Forschern der DHfPG, weiterer Hochschulen sowie Forschungspartnern präsentiert.

Early-Bird-Tickets sichern
Zum diesjährigen Aufstiegskongress gibt es die neue Early-Bird-Aktion: Bei einer frühzeitigen Anmeldung gilt ein ermäßigter Preis ab 49,- Euro pro Person. Also schnell anmelden unter www.aufstiegskongress.de/anmeldung
Dem Aufstiegskongress auch auf Facebook folgen: facebook.de/aufstiegskongress

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltklasse-athlet-jan-frodeno-auf-dem-aufstiegskongress-erleben/

Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno als Speaker beim Aufstiegskongress 2019

Zweifacher Ironman Hawaii-Gewinner referiert am 25. Oktober in Mannheim

Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno als Speaker beim Aufstiegskongress 2019

Jan Frodeno als Top-Speaker beim Aufstiegskongress 2019

Am 25. und 26. Oktober 2019 empfängt der Aufstiegskongress, der offene Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche, seine Teilnehmer im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim. Als Referent mit dabei ist auch der Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno.

Auch in diesem Jahr hat der Aufstiegskongress, der von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der BSA-Akademie und der BSA-Zert veranstaltet wird, wieder eine Vielzahl an Höhepunkten zu bieten. Einer davon wird sicherlich der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno, sein. Im Abschlussvortrag des ersten Kongresstages wird er aufzeigen, wie man mit Mut, Motivation und harter Arbeit erfolgreich wird und warum Leidenschaft den Unterschied macht.
Als erster Triathlet gewann Jan Frodeno die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen und den Titel beim Ironman Hawaii (2015, 2016). Zudem wurde er 2015 als erster Triathlet zum Sportler des Jahres gewählt. In seinem Vortrag „Leidenschaft macht den Unterschied“ gibt er intensive Einblicke in sein Leben, in sportliche sowie private Höhen und Tiefen. Die Teilnehmer werden unter anderem erfahren, wie wichtig der Kopf beim Sport ist, welche mentalen Techniken er sich angeeignet hat, warum Niederlagen dazugehören und wie er nach jeder Niederlage stärker zurückgekommen ist.

Jetzt online anmelden und noch bis 1. September von der Early-Bird-Aktion profitieren.

Alles Infos unter www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/triathlon-olympiasieger-jan-frodeno-als-speaker-beim-aufstiegskongress-2019/

„Ruhestand passé – Stress als Grundlage für ein langes Leben?“

Podiumsdiskussion des Wirtschaftsrates Hessen mit Gesundheitsphilosoph Marcus Lauk

"Ruhestand passé - Stress als Grundlage für ein langes Leben?"

Anregende Diskussionsrunde im Frankfurter Center for Comprehensive Medicine

Zum Thema „Ruhestand passé – Stress als Grundlage für ein langes Leben?“ fand kürzlich eine Podiumsdiskussion der Landesfachkommission Gesundheit des Wirtschaftsrates Hessen (LFK) statt. Im Frankfurter Center for Comprehensive Medicine CODE debattierte unter anderem Marcus Lauk, Gesundheitsphilosoph, Bestsellerautor und Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG sowie Referent beim Aufstiegskongress 2017.

Durch seinen Bestseller „Steinalt und Kerngesund“ ist Marcus Lauk ein gerngesehener und gefragter Gast in Funk, Fernsehen und auch in hoch besetzten Diskussionsrunden. So folgte er kürzlich auch einer Einladung zur Podiumsdiskussion der Landesfachkommission Gesundheit des Wirtschaftsrates Hessen (LFK) nach Frankfurt. Dort ging es um das Thema „Ruhestand passé – Stress als Grundlage für ein langes Leben?“.
Seit der Industrialisierung und der Einführung von Sozial- und Rentensystem gibt es eine ungeschriebene, aber weit verbreitete Einteilung des Lebens in drei Abschnitte: das Leben vor der Erwerbstätigkeit, die Phase der Erwerbstätigkeit und der Ruhestand. Doch viele behaupten, dass diese alte Dreiteilung, Bildung, Arbeit, Ruhestand, längst überholt ist und neu gedacht werden muss. Nach der Begrüßung durch Dr. Johannes Knollmeyer, dem stellvertretenden Vorsitzenden der LFK, tauschten sich Marcus Lauk und Dr. med. Maani Hakimi, Ärztlicher Direktor/Geschäftsführer Medical des CODE Frankfurt, intensiv zu der Thematik aus. Moderiert wurde die Veranstaltung durch Dr. Uwe Böning, Businesscoach und Managementberater, der den Teilnehmern noch einen Überraschungsgast vorstellen durfte.

Helmut Sinn, Pilot, Rennfahrer und Uhrenfabrikant, feierte vergangenen September seinen 100. Geburtstag und erzählte von seinem Geheimnis, im Alter körperlich und geistig agil und fit zu bleiben. In den 30er Jahren erwarb er alle Piloten-Lizenzen, war später Rennfahrer und wurde Uhrenfabrikant. Bis zu seinem 98. Lebensjahr war Sinn, der in den 40er-Jahren zweimal verheiratet war, als Unternehmer aktiv, dann sah er die Zeit für den Ruhestand gekommen.

Helmut Sinn ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie man 100 Jahre erfüllt leben kann. Diesem Thema ging auch Gesundheitsphilosoph Marcus Lauk auf den Grund, als er sich vor wenigen Jahren auf eine Reise zu den 100-Jährigen dieser Welt begab und daraus sein Buch „Steinalt und Kerngesund“ entstand. Aus den Erfahrungen und Lebensweisen der ältesten Menschen dieser Erde konnte der Gesundheitsforscher Faktoren für ein langes, glückliches und gesundes Leben ableiten. Wie diese Faktoren sich im eigenen Alltag umsetzen lassen, erläutert er in seinem Buch und als Referent beim diesjährigen „Aufstiegskongress“.

Marcus Lauk beim „Aufstiegskongress 2017“ erleben
Wer den Gesundheitsforscher Marcus Lauk live erleben möchte, der kann dies beispielsweise beim „Aufstiegskongress 2017“ tun. Der Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche, der von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie und BSA-Zert veranstaltet wird, findet am 6./7. Oktober im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Dort wird der Gewinner des „German Speakers Awards 2016“ wichtige Erkenntnisse aus seinem Buch darlegen. In diesem Zusammenhang wird er den Teilnehmern aus der Fitness- und Gesundheitsbranche aufzeigen, welche Weichen heute gestellt werden müssen, um in der Zukunft viel mehr und andere Personen, d. h. die nächsten 10 %, die nicht sport- oder bewegungsaffin sind, erreichen zu können.

Mehr über Marcus Lauk unter http://www.marcus-lauk.de/
Alle Infos und Online-Anmeldung zum Kongress unter aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.200 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 3.850 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ruhestand-passe-stress-als-grundlage-fuer-ein-langes-leben/

Aufstiegskongress 2017: „Fit for the future“

Jetzt anmelden für den offenen Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche

Aufstiegskongress 2017: "Fit for the future"

Der Aufstiegskongress 2017 steht allen interessierten Besuchern offen

Am 06. und 07. Oktober findet der Aufstiegskongress der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie/BSA-Zert im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. In diesem Jahr wird der offene Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit unter dem Motto „Fit for the future“ stehen.

Wertvolle Anregungen für den Beruf, Inspiration durch erfolgreiche Konzepte, aktuelles Fachwissen und viel Raum, um das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Dies alles erwartet die Teilnehmer beim Aufstiegskongress 2017, der von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie/BSA-Zert veranstaltet wird und allen interessierten Besuchern offensteht. Der Leitgedanke „Erfolg und Aufstieg im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit“ zeigt das Ziel des Fachkongresses.

Neben seinen interessanten Keynote-Vorträgen von renommierten Speakern bietet der Kongress insgesamt sechs Fach-Foren in den Themengebieten Management, Coaching, Training, Sportmanagement, Ernährung und Betriebliches Gesundheitsmanagement. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, mit Partner-Ausstellung und Come Together am Abend des ersten Tages, runden den zweitägigen Fachkongress ab.

Alle Informationen und Online-Anmeldung unter
www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.200 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 3.850 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aufstiegskongress-2017-fit-for-the-future/

Geologenkongress in Lennestadt: Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft

2. Meggener Rohstofftage – internationale Tagung im Galileo-Park

Geologenkongress in Lennestadt: Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft

Event- und Tagungsstätte auch für internationale Kongresse: der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen

Lennestadt, 4. November 2016.
Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft. Sie ist besonders umweltverträglich, immer verfügbar und preiswert sowohl in der Förderung als auch in der Nutzung. Zu dieser Aussage kamen die rund 130 Geologen und Rohstoffexperten aus ganz Europa und Australien, die sich kürzlich über drei Tage hinweg im Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen getroffen haben. Veranstalter der Meggener Rohstofftage ist der BDG Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler e.V. mit tatkräftiger Unterstützung der Firma TRACTO-Technik und der Sachtleben Bergbau-Verwaltungs-GmbH.

Zwei Tage lang befasste sich die internationale Rohstoff- und Geologenelite, darunter viele sogenannte Euro-Geologen, die Gutachten für Regierungen, Banken und große Energieunternehmen erstellen, mit Themen wie der Exploration und Förderung von Rohstoffen weltweit, mit Geothermie sowie mit politischen, wirtschaftlichen und technischen Aspekten rund um die nationale und internationale Energieversorgung. Fracking, internationale Goldvorkommen und viele weitere Fachthemen wurden in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops erläutert. „Geologie geht alle an. Auch wenn die 2. Meggener Rohstofftage ein reiner Fachkongress für Experten waren, so haben wir in Lennestadt doch über Zukunftsfragen gesprochen, die letztlich jeden Haushalt betreffen“, erklärt Michael Neumann, Pressesprecher des BDG.

„Wir sind gerne Gastgeber für nationale und internationale Tagungen und freuen uns, dass wir den Rahmen und die Kulisse für die Meggener Rohstofftage bieten konnten“, so Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Wissenschaftliche Themenkongresse seien im Galileo-Park genauso gut aufgehoben wie kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Weitere Informationen rund ums Tagen im Galileo-Park gibt es unter www.galileo-park.de

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geologenkongress-in-lennestadt-erdwaerme-ist-der-energietraeger-der-zukunft/

Über 900 Besucher beim Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche

Aufstiegskongress 2016 stand unter dem Motto „Life is movement“

Über 900 Besucher beim Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche

Top-Speaker prägten den 10. Aufstiegskongress

Am 7. und 8. Oktober 2016 fand der 10. „Aufstiegskongress“ als offener Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit unter dem Motto „Life is movement“ im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Der Kongress begeisterte auch in diesem Jahr wieder mehr als 900 Teilnehmer und glänzte mit hochkarätigen Referenten und spannenden Vorträgen. Die Partnerausstellung bot den Teilnehmern außerdem die Möglichkeit, sich über neue Produkte und Angebote zu informieren und die Kongress-Lounge lud ein, um das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern.

Aufstiegskongress bot Teilnehmern ein breit gefächertes Programm
Die 10. Auflage des Aufstiegskongress konnte seine Teilnehmer wieder mit einer umfangreichen Programmvielfalt überzeugen. Wie in jedem Jahr wurde der Kongress von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), der BSA-Akademie sowie der unabhängigen Zertifizierungsstelle BSA-Zert veranstaltet. Die Jubiläumsveranstaltung war am ersten Kongresstag gespickt durch spannende und topaktuelle Vorträge von hochkarätigen Speakern aus den verschiedensten Bereichen, vom Dozenten der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement über erfolgreiche Unternehmer aus der Branche bis hin zum Abt Dr. Johannes Eckert von der Abtei St. Bonifaz in München und Andechs. Der zweite Tag war vor allem durch die insgesamt sechs Fach-Foren geprägt, bei denen die über 900 Teilnehmer, darunter Fach- und Führungskräfte der Branche, Studioleiter, Inhaber und Trainer, ebenso wertvolle Anregungen und Inspirationen für die tägliche Arbeit sammeln konnten. Auf der Partnerausstellung wurden neue Produkte, Konzepte und Dienstleistungen präsentiert. Teilnehmer nutzten diese Informationsmöglichkeiten für den Austausch mit Top-Firmen der Branche. In der Kongress-Lounge bot sich über die gesamten zwei Kongresstage zudem die Möglichkeit, das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. In der Speakers Corner standen die Referenten den Kongress-Teilnehmern zum persönlichen Gespräch bereit.

Renommierte Speaker gaben wertvolle Anregungen aus der Praxis für die Praxis
Sowohl langjährige und erfolgreiche Branchenexperten als auch Teilnehmer, die sich für einen beruflichen Einstieg in den Fitness- und Gesundheitsmarkt interessieren, trafen sich während des zweitägigen Fachkongresses in Mannheim. Praxisnah wurden ihnen bereits am ersten Kongresstag anhand von Vorträgen erfolgreich umgesetzte Konzepte präsentiert und aktuelles Fachwissen vermittelt. Den Eröffnungsvortrag hielt Prof. Dr. Thomas Wessinghage, Facharzt und ehemaliger Weltklasse-Läufer sowie Prorektor der Deutschen Hochschule, der mit seinem Vortrag „Leben ist Bewegung“ ins diesjährige Kongressmotto „Life is movement“ einführte. Danach folgte ein Referat von Henrik Gockel, Geschäftsführer von PRIME TIME fitness und Dozent an der DHfPG, zu Entwicklungen in der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Im Anschluss griffen Branchenexperten diese Entwicklungen angereichert mit ihrer Erfahrung in einer Diskussionsrunde auf, durch die der ehemalige Fernsehmoderator und heutige Unternehmenssprecher von McFIT, Pierre Geisensetter, führte. Im anschließenden „Nachwuchsforum“ stellten Studierende und Absolventen der DHfPG ihre erfolgreich umgesetzten Konzepte vor. So zeigten Andreas Cleve und Christian Braun ihren Weg vom Studierenden zum Studiobesitzer auf. Außerdem berichtete Jonas Treixler, Studierender des „MBA“ Sport-/Gesundheitsmanagement über seine Arbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement bei der Otto Bock HealthCare GmbH. Ein Referat zum Thema „Werteorientierte Führung – Dienen statt Herrschen“ von Abt Dr. Johannes Eckert von der Abtei St. Bonifaz in München und Andechs, der dort die Verantwortung für etwa 250 Mitarbeiter trägt, bildete den Abschlussvortrag des ersten Kongresstages. Am Abend fand das traditionelle Come together mit Teilnehmern, Veranstaltern und Referenten statt, bei dem zwischen Live-Musik und kalt-warmen Büffet viel Raum war, um sich in lockerer Atmosphäre untereinander auszutauschen.

Fach-Foren prägten den zweiten Kongresstag
Den Eröffnungsvortrag des zweiten Kongresstages hielt Dr. Steffi Burkhardt. Die Sportwissenschaftlerin, Autorin und Hochschul-Dozentin behandelte darin die Ansprüche der jüngsten Arbeitnehmer-Generation, die Menschen zwischen 20 und Mitte 30, an Arbeitswelt und Führungskultur. Sie zeigte auf, wie sich junge High Potentials finden und ans Unternehmen binden lassen, da diese neue Generation etwas anders tickt als die Generationen zuvor. Es folgten die jährlich stattfindenden Fach-Foren Management, Training, Coaching, Ernährung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportmanagement. Hier konnten sich die Teilnehmer speziell in ihrem Interessengebiet über die neuesten Entwicklungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse informieren. Zu den Referenten gehörten unter anderem Prof. Dr. Jan Mayer, der Sportpsychologe des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim, Prof. Dr. Oliver Schumann, Sportpsychologe am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saar oder Jan Prinzhausen, Ernährungsberater am Olympiastützpunkt Thüringen. Des Weiteren stellten die Speaker ihre Tätigkeiten sowie Konzepte ihrer Unternehmen vor. So berichtete bspw. Sarah Thalacker über das innovative Betriebliche Gesundheitsmanagement beim Weltkonzern IBM.
Den anschließenden Abschlussvortrag des 10. Aufstiegskongress hielt Lutz Urban, der Trainer für gesunde Höchstleistung in Sport und Wirtschaft. Er brachte den Teilnehmern das FLOW-Prinzip nahe und erklärte, wie Spitzenleistungen sowohl im Sport als auch im Beruf entstehen können. FLOW bezeichnet ein Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit, die wie von selbst vor sich geht. Am Ende profitierten die Teilnehmer von viel neuem Input, neuen Denkanstößen und verließen den Kongress mit zahlreichen neuen Ideen im Gepäck, um die eigene berufliche Entwicklung in der Fitness- und Gesundheitsbranche voranzutreiben.

Alle Informationen unter:
www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 3.800 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueber-900-besucher-beim-fachkongress-der-fitness-und-gesundheitsbranche/

Erste PM Welt war ein voller Erfolg

400 Teilnehmer aus drei Ländern – 15 Aussteller & 4 Sponsoren – nächste PM Welt im März 2017

München, 16. Juni 2016 – Der erste, vom Projekt Magazin veranstaltete Fachkongress rund um das Thema Projektmanagement, hat Veranstalter wie Teilnehmer gleichermaßen begeistert und zur Fortsetzung animiert: am 30. März 2017 findet deshalb in München die zweite PM Welt statt.

Vor allem der Praxisbezug der Vorträge und ausstellenden Unternehmen wurde von den Besuchern sehr geschätzt. Aber auch andere Aspekte spielten für den positiven Gesamteindruck eine wichtige Rolle. Das zeigen die Ergebnisse der Online-Befragung, die das Projekt Magazin im Anschluss an den Kongress durchführte.

Teilnehmer und Aussteller geben PM Welt Bestnoten
95 Prozent der Teilnehmer hatten einen guten bzw. sehr guten Eindruck von der PM Welt. 97 Prozent zeigten sich mit der Referentenauswahl überaus zufrieden und 85 Prozent der Besucher gaben an – abhängig vom Motto – an der PM Welt 2017 wieder teilnehmen zu wollen.

Auch seitens der Aussteller und Sponsoren gab es ein positives Feedback. Regina Wolf-Berleb, Veranstalterin der PM Welt und eine der beiden Geschäftsführerinnen des Projekt Magazins, dazu: „81 Prozent der Aussteller beurteilten die Qualität der Kontakte, die sie auf der PM Welt gemacht haben, als gut oder sehr gut. Dreiviertel der Befragten gaben an, ihre Messeziele nahezu vollständig bzw. zum Großteil erreicht zu haben.“

Fortsetzung folgt
Offensichtlich hat das Projekt Magazin mit der eintägigen, unabhängigen und auf die Praxis ausgerichteten Projektmanagement-Veranstaltung den Nerv der Zeit getroffen. „Wir sind stolz, mit unserem von Standards und Zertifizierungen unabhängigen Projektmanagement-Kongress, gleich so erfolgreich gewesen zu sein“, sagt Petra Berleb, ebenfalls Veranstalterin und Geschäftsführerin des Projekt Magazins. „Die Stimmung war klasse, die Diskussionen angeregt und die Vorträge haben interessante Impulse gesetzt.“

Deshalb haben die ersten Vorbereitungen für die PM Welt 2017 schon begonnen. Fest steht, dass auch im nächsten Jahr der Praxisbezug der Themen, Vorträge und Workshops im Vordergrund steht. Sobald konkrete Informationen über die Inhalte, Agenda, Referenten sowie Austeller- und Sponsorenpakete vorliegen, wird das Projekt Magazin mit Details an die Öffentlichkeit gehen. Termin und Ort stehen bereits: 30. März 2017 in München/Dornach.

Das Projekt Magazin ist das führende Online-Fachportal und die größte deutschsprachige PM-Community. Unter www.projektmagazin.de finden Projektmanager, Projektleiter, Projektkoordinatoren, Projektmitarbeiter und Berater über 1800 lösungsorientierte Fachartikel, fundierte Praxisberichte und Tipps, zahlreiche Werkzeuge, Checklisten und Vorlagen sowie interessante Interviews, Firmenporträts und Anwenderberichte. Außerdem verfügt die Plattform über ein großes Anbieter- und Softwareverzeichnis, unabhängige Softwarebesprechungen und das größte deutschsprachige Projektmanagement-Glossar mit über 900 deutschen und englischen Begriffen. Das Projekt Magazin bietet seinen Abonnenten einen PM-Terminkalender, eine Stellenbörse sowie eine aktive Community im Forum und den Projektmanagement-Blog \“Meilenstein\“. Das Magazin erscheint alle zwei Wochen am Mittwoch mit der aktuellen Online-Ausgabe.

Kontakt
Projekt Magazin
Regina Wolf-Berleb
Mehlbeerenstr. 4
82024 Taufkirchen
+49 89 – 24 20 79 89
info@projektmagazin.de
http://www.projektmagazin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erste-pm-welt-war-ein-voller-erfolg/

Kongress: Die Erfolgsstrategie kompetenter Assistentinnen

Vom 1. bis 3. Juni 2016 findet erstmalig in Dresden der Fachkongress „Deutscher Assistentinnen-Tag“ statt

Kongress: Die Erfolgsstrategie kompetenter Assistentinnen

37. Deutsche Assistentinnen-Tag

Kissing, den 11.04.2016: Zum 37. Mal veranstaltet die WEKA Media GmbH & Ko. KG dieses Jahr ihren dreitägigen Fachkongress „Deutscher Assistentinnen-Tag“. Er richtet sich an Assistentinnen und Sekretärinnen mit direktem Draht zum Management. Diese Berufsgruppe begegnet täglich der wachsenden Komplexität der Arbeitswelt 3.0. – da liegt es nahe, dass sich für 2016 das Motto „Keep it simple – die Erfolgsstrategie kompetenter Assistentinnen“ für den Fachkongress durchgesetzt hat.

Globalisierung, Mobilität und ständige Erreichbarkeit beeinflussen die Prozesse in der Führungsebene stärker wie nie. Umso wichtiger ist es für die Assistenz, die richtige Erfolgsstrategie zu definieren. Hier kommt die berufliche Weiterbildung ins Spiel, die direkt auf die Anforderungen der Assistenz abgestimmt ist:

Der Fachkongress „37. Deutsche Assistentinnen-Tag“
vom 1. bis 3. Juni 2016 in Dresden

Das Thema dieses Jahr: „Keep it simple – die Erfolgsstrategie kompetenter Assistentinnen“

Der Keynote-Speaker Peter Buchenau bringt es in seinem Vortrag auf den Punkt: „Arbeitest du noch oder performst du schon?“. Das Ziel der Referenten in den insgesamt 20 Workshops ist, optimale Voraussetzung für einen effektiven, motivierenden und gesunden Arbeitsplatz schaffen.

Als weitere Highlight angekündigt sind: Bundesministerin Manuela Schwesig mit persönlicher Talkrunde zum Thema Wirtschaftsfaktor „Frauenpower“ sowie Effizienzexpertin Christina Walker und Gedächtnistrainer Markus Hofmann in ihrem gemeinsamen Kick-off-Seminar: „Boost your brain & office“.

Was zeichnet diesen Fachkongress aus? Nach intensiven Seminartagen ist Entschleunigung angesagt. Dafür sorgt das anspruchsvolle Rahmenprogramm mit dem „Come Together“ zum gemeinsamen Netzwerken. Am zweiten Kongresstag genießen alle Teilnehmer eine Dampfschifffahrt mit festlichem Abendprogramm.

Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten und einer modular aufgebauten, internetbasierten Großkundenlösung bis hin zu E-Learning-Angeboten, Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.

WEKA MEDIA ist ein Unternehmen der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1500 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von rund 235 Millionen Euro.

Kontakt
WEKA Media
Melanie Grell
Römerstraße 4
86438 Kissing
08233 237035
melanie.grell@weka.de
http://www.sekretaria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kongress-die-erfolgsstrategie-kompetenter-assistentinnen/

9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung

Location und Referenten bilden perfektes Ensemble zum Branchentreff

9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung

Unbenannt

Unter der Schirmherrschaft des Bundesfachverbandes Besonnung e. V. (BfB) findet am 14. November 2015 in Offenbach am Main der 9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung statt.

In diesem Jahr wird der BfB seinen Teilnehmern gleich zwei Keynote-Speaker präsentieren: Daniela Ben Said, welche 2008 den Coaching Award gewann. 2009 schrieb Spiegel Wissen über sie: „Sie gehört zu den Top Trainern Deutschlands!“ und im Jahr 2014 wurde Sie mit dem Oscar der Branche, „Speaker of the Year“ ausgezeichnet! Als studierte Psychologin versteht sie ihr Fach und ihre Vorträge sind nahezu unvergesslich. Auch Coach Mike Fischer ist bekannt aus Funk und Fernsehen. Er ist Ideenfabrikant, Querdenker und Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis, der es versteht, Menschen zu inspirieren und zu motivieren.
Neben den einmaligen Keynote-Speakern, Daniela Ben Said und Mike Fischer, freut sich der BfB auf einen informationsreichen Vortrag zum Thema Arbeitsrecht von Dr. jur. Christoph Franke.

Die diesjährige Location des Kongresses bietet ein außergewöhnliches Ambiente.
Was in den 50er Jahren als betriebseigene Schlosserei auf dem EVO-Gelände errichtet und bis zum Jahr 2000 als Zentrale Instandhaltung genutzt wurde, bietet heute durch seinen rustikalen und modernen Charme auf seinen mehr als 490 m² den perfekten Rahmen für repräsentative Vorträge oder Seminare.
Genau das richtige Ambiente für den 9. Europäischen Fachkongress Solarien und Besonnung.

Der Bundesfachverband Besonnung e. V. freut sich auf einen erfolgreichen und spannenden 14. November.
Weitere Informationen zum Programmablauf und zur Anmeldung erhalten Sie unter www.fachkongress-solarien.de

Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der kommerziellen Anbieter von Besonnungs- und verwandten Dienstleistungen.
Die Mitglieder des Verbandes stehen in Ihrem Angebot an Ihre Kunden für ein Höchstmaß an Wohlbefinden und Sicherheit.
Der BfB
– fördert die Verbreitung von Informationen über Sonne und Besonnung in Presse und
Öffentlichkeit,
– unterstützt technische und wissenschaftliche Forschung in diesen Feldern,
– wirkt mit an staatlichen und privaten Initiativen für eine optimale Markt- und
Berufsordnung,
– unterstützt die Mitglieder beim Erwerb von Fachqualifikationen und fördert
Innovationen bei den angebotenen Dienstleistungen.

Weitere Infos zum Bundesfachverband Besonnung e. V. und dessen Leitlinien, erhalten sie unter https://www.bundesfachverband-besonnung.de

Firmenkontakt
Bundesfachverband Besonnung e.V.
Janine Jung
Talblick 24
77960 Seelbach
07823/962914
info@bundesfachverband-besonnung.de
http://www.bundesfachverband-besonnung.de

Pressekontakt
aUF dEN pUNKT & jUNG
Janine Jung
Hermann-Ehlers-Straße 104
63456 Hanau
015773836073
aufdenpunkt@janine-jung.de
http://www.janine-jung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/9-europaeische-fachkongress-solarien-und-besonnung/

Aufstiegskongress begeistert Besucher mit aktuellem Fachwissen

Über 900 Teilnehmer beim Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Gesundheit und Sport

Aufstiegskongress begeistert Besucher mit aktuellem Fachwissen

Die Teilnehmer konnten sich in zwei Tagen aktuelles Fachwissen aneignen.

Am 9. und 10. Oktober 2015 fand der 9. Aufstiegskongress als offener Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit unter dem Motto „Großes entsteht immer im Kleinen“ in Mannheim statt. Über 900 Teilnehmer, darunter Fach- und Führungskräfte der Branche, Studioleiter, Inhaber und Trainer sammelten am vergangenen Wochenende im m:con Congress Center Rosengarten wertvolle Anregungen und Inspirationen für die tägliche Arbeit. Ausgewiesene Experten berichteten von erfolgreich umgesetzten Konzepten und vermittelten den Zuhörern aktuelles Fachwissen. Dazu gab es viel Raum, um das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Wie in jedem Jahr wurde der Kongress von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) veranstaltet.

Erster Tag gespickt mit Fachvorträgen

Zu Beginn des ersten Kongresstages gab es zunächst einen allgemeinen Ausblick von Prof. Dr. Axel Plünnecke, Prof. Dr. Winfried Schlaffke und Ralf Capelan. Sie zeigten auf, „Warum die Branche Zukunft hat!“, wo die Entwicklung hin geht und wie die Chancen und Potenziale für Unternehmen und deren Mitarbeiter stehen. Anschließend präsentierten Top-Unternehmer der Branche „Erfolgreiche Konzepte: Gestern – Heute – Morgen“. In Form einer Diskussionsrunde wurden Praxisbeispiele dargestellt. Sechs Unternehmer präsentierten ihre Erfolgswege, ihre Konzepte, Schwierigkeiten, Besonderheiten, Ideen und Lösungen. Ein weiterer Höhepunkt des ersten Tages war der Vortrag „Ziele erreichen! Konstruktiv Denken lernen“ von Prof. Dr. Jan Mayer, dem Sport-Psychologen des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Er stellte Coaching in den unterschiedlichsten Lebensbereichen vor. Wie können die Teilnehmer selbst von einem Coaching profitieren und wo sind Ansätze, Möglichkeiten und Chancen, um z.B. Mitarbeiter und Kunden effektiver zu coachen.
Im Folgenden referierte Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, über die Chancen von Fitness- und Gesundheitsunternehmen, um mit Krankenkassen zusammenzuarbeiten. Er zeigte die Aktivitäten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in Segmenten, wie Gesundheitstraining, auf. Kooperationen zwischen den Anbietern von Gesundheitstraining wie z. B. Fitnesseinrichtungen sowie den Krankenkassen würden noch nicht im optimalen Umfang umgesetzt. Danach stellte Tomas Borm, Leiter der Abteilung Gesundheit und Sicherheit im Grundsatzbereich des Personalwesens der Marke Volkswagen, in einem Praxisbeispiel die erfolgreiche Integration von Fitness und Gesundheit in die Firmenphilosophie eines Weltkonzerns vor. Den Abschlussvortrag an Tag eins hielt Patrick Meier, Chief Brand Ofcer (CBO) bei der Kieser Training AG. Der Vortrag „Marke und Markenführung im neuen Kommunikationsumfeld“ verdeutlichte die Bedeutung und die einzelnen Herausforderungen einer konsequenten Markenführung für Unternehmen, die sich in turbulenten Märkten stellen.
Am Abend rundete die Kongress-Party einen ereignisreichen ersten Tag voller neuer Erkenntnisse, Ideen und gewonnener Inspirationen für die Teilnehmer ab. Neben gutem Essen und stimmungsvoller Musik konnten neue Kontakte geknüpft und sich über die zurückliegenden Vorträge ausgetauscht werden.

Forschungsprojekt und Fach-Foren am zweiten Tag

Der zweite Tag begann mit dem Forschungsupdate über „Die Gestaltung einer nachhaltigen Fitnessdienstleistung – Mit Transfer in die Praxis!“. Wie muss eine Fitnessdienstleistung aus Kundensicht gestaltet sein, damit diese dauerhaft in Anspruch genommen wird? Einen Überblick über den aktuellen Stand des gemeinsamen Forschungsprojektes der Technischen Universität München und der DHfPG gaben Prof. Veit Senner (TU), Marius Janta (TU), Roman Spitko (DHfPG) und Philipp Kopp (TU). Das Projekt liefert wichtige Informationen, wie die Teilnehmer die eigene Kundenbetreuung optimieren können.
Im Anschluss folgten sechs Fach-Foren auf dem Programm, in denen aktuelle Themen wissenschaftlich aufbereitet wurden. Im Fach-Forum Management wurden unter dem Thema „Erfolgsfaktor Kooperationen – Gemeinsam mehr erreichen!“ verschiedene Kooperationsstrategien sowie die Vorteile und Gefahren erläutert. Das Fach-Forum Coaching mit dem Titel „Gesunde Spitzenleistung ermöglichen! Mentales Training und Coaching im individuellen Leistungsprozess“ verdeutlichte, wie Mentales Training und Coaching zur Förderung der unmittelbaren Leistungssteigerung eingesetzt werden kann – sei es im Sport oder der Personal- und Organisationsentwicklung.
„Entscheidungen im Sport – Entscheider im Sport“ wurden im Fach-Forum Sportmanagement behandelt und damit die Bedeutung von Entscheidungen, wie diese getroffen, umgesetzt und reflektiert werden und welche Auswirkungen diese haben. Das Fach-Forum Training nahm „Trends, neue Zielgruppen und Trainingskonzepte – Potenziale für die Fitnessbranche“ unter die Lupe und zeigte auf, wie Trends bewertet werden, welche Zielgruppen Zukunftspotenzial haben und was beachtet werden muss, wenn man bezuschusste Gesundheitssportprogramme nach § 20 SGB V anbieten will.
„BGM in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) – eine Zielgruppe mit viel Potenzial“ standen im Mittelpunkt des Fach-Forums Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), in dem thematisiert wurde, welche Anforderungen an ein BGM in KMU gestellt werden, was praktische Maßnahmen sein können und wie Fitness- und Gesundheitsanlagen vom Präventionsleitfaden und dem Präventionsgesetz profitieren können. Das Fach-Forum Ernährung gab unter dem Motto „Erfolgreich mit Ernährungsberatung – Gewusst wie!“ einem Überblick zu Aufbau und Ablauf von Ernährungsberatungsprozessen, Möglichkeiten der Integration in laufende Betriebsprozesse und die Bezuschussung durch die Krankenkasse.

Den Abschlussvortrag des 9. Aufstiegskongresses hielt der gefragte Gesundheitsphilosoph Markus Lauk. Zum Thema „Steinalt & Kerngesund – Die Weltreise zu den 100-jährigen“ klärte er auf, welche Geheimnisse die ältesten Menschen der Welt nutzen, um ein langes, gesundes und erfülltes Leben zu führen. In diesem Vortrag wurden hierzu passend verschiedene Ansätze aus Bewegung, Ernährung und Mentaler Fitness präsentiert.
Gegen Ende nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit, in der Speakers-Corner mit den Referenten Fragen zu klären und mit ihnen zu diskutieren. Ohne die Partner wäre eine Veranstaltung wie der Aufstiegskongress nicht möglich. Nur mit deren Unterstützung konnte der Fachkongress für die Teilnehmer zu einem einmaligen Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten werden.

Alle Infos zum Kongress und zu den Vorträgen finden Sie unter: www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile ca. 6000 Studierende zum Bachelor of Arts in den dualen Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement, Master of Arts Sportökonomie, sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.500 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Das Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aufstiegskongress-begeistert-besucher-mit-aktuellem-fachwissen/

Jetzt noch für den 9. Aufstiegskongress in Mannheim anmelden!

Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit, am 9. und 10.10.2015

Jetzt noch für den 9. Aufstiegskongress in Mannheim anmelden!

Teilnehmer werden mit den neuesten Informationen und Entwicklungen in der Zukunftsbranche versorgt.

„Erfolg und Aufstieg im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit“ ist der Leitgedanke des 9. Aufstiegskongresses der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), der allen interessierten Besuchern, am 9. und 10. Oktober im m:con congress center Rosengarten in Mannheim, offen steht.
Der Fachkongress, der zum dritten Mal in Mannheim stattfindet, eröffnet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich fachlich fundiert mit den neuesten Informationen und Entwicklungen rund um die Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit zu versorgen. Darüber hinaus können sie sich mit Fachleuten und Kollegen austauschen, neue Kontakte in der Branche knüpfen und ihre bestehenden Kontakte pflegen.

BSA-Teilnehmer, Studierende oder Absolventen der DHfPG können sich zum Sonderpreis von 49 Euro anmelden. DSSV-Mitgliedsunternehmen und DHfPG-Ausbildungsunternehmen können sogar beliebig viele Mitarbeiter für je 49,- EUR anmelden. Der Normalpreis liegt bei 69,- EUR für Teilnehmer, die sich noch vor Kongressbeginn online anmelden. Als kleines Dankeschön werden hochwertige Kongresstaschen und Kongress-T-Shirts verteilt.

Ein tolles Programm ist in diesem Jahr wieder zusammengestellt worden: Angefangen bei den abwechslungsreichen Vorträgen aus allen relevanten Bereichen der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit, wird der Aufstiegskongress durch ein attraktives Rahmenprogramm, wie beispielsweise der Kongressparty mit Live-Musik und einer Ausstellung der Kongress-Partner, ergänzt. Das Hauptthema des Aufstiegskongresses 2015 lautet „Großes entsteht immer im Kleinen“. Mehr als 30 ausgewiesene Experten greifen abwechslungsreiche Themen, rund um die Fitness- und Gesundheitsbranche, auf.

Unter anderem referiert Prof. Dr. Jan Mayer zum Thema: „Ziele erreichen! Konstruktiv denken!“. Der Sport-Psychologe in Diensten des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim wird dabei das Coaching in den unterschiedlichen Lebensbereichen vorstellen. Nicht nur im Sport, in fast jedem Kontext unserer Gesellschaft geht es nicht allein darum ein Ziel zu erreichen, sondern darum, kontinuierlich erfolgreich zu sein. Hierbei können kognitive Strategien, wie man sie in der Sportpsychologie einsetzt, hilfreich sein.

Außerdem wird Tomas Borm, Leiter der Abteilung Gesundheit und Sicherheit im Grundsatzbereich des Personalwesens der Marke Volkswagen, in seinem Vortrag darstellen, worin die Herausforderung für VW im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) besteht. Er wird die Angebote vorstellen, auf die VW in diesem Zusammenhang setzt. Zudem wird ein Einblick gegeben, wie ein Weltunternehmen strategisch mit BGM-Projekten umgeht. Darüber hinaus wird er auch die Herausforderungen präsentieren, denen sich VW aktuell und in Zukunft stellen muss.
Hier geht es zur Anmeldung

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile ca. 6000 Studierende zum Bachelor of Arts in den dualen Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement, Master of Arts Sportökonomie, sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Das Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-noch-fuer-den-9-aufstiegskongress-in-mannheim-anmelden/

Aufstiegskongress 2015: „Großes entsteht immer im Kleinen“

Fachkongress am 09./10. Oktober in Mannheim. Mit dabei u.a.: Tomas Borm, Leiter Abteilung Gesundheit und Sicherheit im Grundsatzbereich des Personalwesens der Marke Volkswagen.

Aufstiegskongress 2015: "Großes entsteht immer im Kleinen"

Prof. Dr. Thomas Wessinghage beim Aufstiegkongress 2014

Wertvolle Anregungen für die tägliche Arbeit, Inspiration von erfolgreich umgesetzten Konzepten, aktuelles Fachwissen und viel Raum, um das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Dies alles erwartet die Teilnehmer beim Aufstiegskongress, der allen interessierten Besuchern offen steht und von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement veranstaltet wird. Der Leitgedanke „Erfolg und Aufstieg im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit“ zeigt das Ziel des Fachkongresses. Mit aktuellstem Wissen, Praxisbeispielen und dem Austausch mit anderen Fach- und Führungskräften der Branche sind die Teilnehmer in der Lage, Impulse und neue Ideen in die tägliche Arbeit zu integrieren und damit auch langfristig erfolgreicher zu sein. In diesem Jahr steht der Fachkongress unter dem Hauptthema „Großes entsteht immer im Kleinen“. Jeder einzelne Mensch kann durch gesteigertes Wohlbefinden oder verbesserte Gesundheit zur Produktivitätssteigerung in seinem Unternehmen beitragen. Dadurch ergeben sich positive Auswirkungen auf das Gesundheitssystem und die Volksgesundheit. Die Frage, welchen wichtigen Beitrag Unternehmen der Präventions-, Fitness- und Gesundheitsbranche dazu leisten, steht im Mittelpunkt des Aufstiegskongresses am 09. und 10. Oktober 2015 im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim.
Der zunehmende Bewegungsmangel ist ein wichtiger Auslöser dafür, dass immer mehr Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenbeschwerden, Übergewicht, Burnout und anderer psychischer Erkrankungen leiden. Hier ist jeder Einzelne gefordert, selbst Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, damit ein großer Effekt für die Volksgesundheit entsteht. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm geschnürt mit Speakern, die im Rahmen von Fachvorträgen verschiedener Aspekte wie Mitarbeiter- und Unternehmensführung, Kundenbetreuung, spannende Unternehmenskonzepte und Praxisbeispiele darstellen. Auch für die Fach-Foren wurden interessante Themen ausgewählt. Auszug aus der Referentenliste:

Prof. Dr. Jan Mayer: „Ziele erreichen! Konstruktiv denken!“
Der Sport-Psychologe des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim, Prof. Dr. Jan Mayer, wird in seinem Vortrag „Ziele erreichen! Konstruktiv Denken lernen“ Coaching in den unterschiedlichen Lebensbereichen vorstellen. Nicht nur im Sport, in fast jedem Kontext unsere Gesellschaft, geht es nicht nur darum, ein Ziel zu erreichen, sondern es geht darum, kontinuierlich erfolgreich zu sein. Hierbei können kognitive Strategien, wie man sie in der Sportpsychologie einsetzt, hilfreich sein.
Patrick Meier: „Marke und Markenführung im neuen Kommunikationsumfeld“
Branding – das heißt Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke, ist wichtiger denn je. Und das unabhängig von der Branche und der Größe eines Unternehmens. Der Vortrag zeigt an dem Beispiel einer Marke aus der Fitness- und Gesundheitsbranche einen Markenrelaunch. Basierend auf einer detaillierten Analyse inklusive Umfragen und Workshops unter den Mitarbeitern wurde das Verständnis der Marke aus den drei Sichtweisen Kunde, interne Beteiligte und externe Agentur aufgearbeitet. Daraus ergab sich eine Schärfung, Erweiterung und Neuausrichtung des Profils, der gleichzeitig den Markenkern erhalten hat. Der Ablauf dieses Markenrelaunchs inkl. seiner Grundelemente liefert Anregungen und Ideen, diesen Prozess – wenn auch vielleicht in kleinerem Rahmen – auf das eigene Unternehmen zu übertragen.

Tomas Borm: „Gesunde Arbeit bei Volkswagen“
Tomas Borm, Leiter der Abteilung Gesundheit und Sicherheit im Grundsatzbereich des Personalwesens der Marke Volkswagen, wird in seinem Vortrag darstellen, worin die Herausforderung für VW im Bereich BGM besteht, die sich bspw. durch steigendes Durchschnittsalter der Mitarbeiter weiter vergrößert. Er wird die Angebote vorstellen, auf die VW in diesem Zusammenhang setzt. Zudem wird ein Einblick gegeben, wie ein Weltunternehmen strategisch mit BGM-Projekten umgeht. Darüber hinaus wird er auch die Herausforderungen präsentieren, denen sich VW aktuell und in Zukunft stellen muss. Wie verzahnt VW die Therapieangebote im niedergelassenen Bereich, wie z.B. Ärzte, Physiotherapeuten oder Fitness- und Gesundheitsanlagen? Wo sind Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Kooperation mit Gesundheitsdienstleistern? Dies sind nur einige Fragen, die hier beantwortet werden.

Erfolg und Aufstieg durch Fachwissen
Der Fachkongress vermittelt aktuellstes Wissen und ermöglicht den Teilnehmern dadurch einen positiven Schub für die eigene Karriere aber auch für die jeweiligen Unternehmen durch hoch qualifiziertes Personal. Dadurch wird die Qualität der angebotenen Dienstleistung optimiert und der Gewinn erhöht. Dies kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil im Vergleich mit der Konkurrenz sein. Seien Sie dabei und nutzen Sie Ihre Chance!

Fachkongress wieder in Mannheim
Auch in diesem Jahr findet der Fachkongress wieder im m:con Congress Center Rosengarten Mannheim statt, eines der modernsten Veranstaltungszentren Europas. Die lichtdurchfluteten Seminarräume sind die perfekte Location für die Vorträge. Außerdem bieten sie Raum für die Kongresspartner, die Produkte und Dienstleistungen aus der Branche präsentieren.

Weitere Informationen: www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 5.000 Studierende zum Bachelor of Arts in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aufstiegskongress-2015-grosses-entsteht-immer-im-kleinen/

Galileo-Markt: Künstler, Handwerker und Könner gesucht

5. Künstler- und Hobbymarkt am 28. Juni auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden – Außergewöhnliches präsentieren, Außergewöhnliches erleben

Galileo-Markt: Künstler, Handwerker und Könner gesucht

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt-Meggen. Der Künstler- und Hobbymarkt auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden geht am Sonntag, den 28. Juni in die fünfte Runde. Einen ganzen Tag lang gibt es dort Außergewöhnliches zu erleben: Menschen mit nicht alltäglichen Hobbies und Talenten. Handwerker mit ausgefallenen Produkten und Arbeiten, Tiere, Kunst und Kultur – alles hautnah und mit unvergesslichen Eindrücken. Noch sind Aussteller- und Präsentationsflächen frei. Handwerker, Artisten, Künstler, Gewerbetreibende und Hobbyisten mit verrückten Ideen und Produkten – sie alle können sich am Galileo-Markt beteiligen und sich einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

„Wir suchen Menschen und Unternehmen, die mit ihrem Handwerk, schönen Produkten, unterhaltenden Show-Acts oder besonderen Attraktionen beitragen, den Tag für Jung und Alt zu einem noch unvergesslicheren Erlebnis zu machen und die Lust haben, ihre Besonderheiten zu präsentieren“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Der Galileo-Markt sei nicht nur ein Tag voller Unterhaltung und Inspiration, sondern auch ein Ort, an dem sich neue und erfahrene Talente präsentieren und ausprobieren können.

Mehr als 20 Stände laden schon jetzt Besucher zum Mitmachen ein und beweisen, welch künstlerisch-kreatives Potential im Sauerland steckt, darunter Designer, Dekorateure, ein Schmied, ein Bildhauer und viele weitere mehr. Auch ein Alpaka-Trekking ist möglich.

Die Teilnahme ist für Aus- und Darsteller kostenfrei. Bewerbungen bitte an yvonne.hennecke@galileo-park.de. Mehr über den Galileo-Park, die aktuellen Ausstellungen und Events sowie den 5. Künstler- und Hobbymarkt gibt es auch unter www.galileo-park.de .

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
info@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-markt-kuenstler-handwerker-und-koenner-gesucht/

Galileo-Park: Falk S. Al-Omary übernimmt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ein Ort für ungelöste Rätsel, inspirierende Unterhaltung und besondere Events – Programm-Highlight zum internationalen Museumstag am Sonntag

Galileo-Park: Falk S. Al-Omary übernimmt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt / Siegen. Der Siegener PR- und Medienprofi Falk S. Al-Omary übernimmt in diesem Monat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Galileo-Parks in Lennestadt-Meggen. Er wird dort sowohl die Funktion des Pressesprechers übernehmen als auch das strategische Marketing begleiten.

„Mit Falk S. Al-Omary haben wir jemanden gewonnen, der sowohl die Region als auch die Event- und Veranstaltungsbranche kennt. Er verfügt über namhafte Referenzen und beeindruckende Erfahrungen vor allem in der Weiterbildungsszene“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Seine Aufgabe wird sein, den Galileo-Park weit über die Grenzen des Sauerlandes hinaus bekannt zu machen, die einmaligen Besonderheiten der Angebote kommunikativ herauszustellen und mit neuen Wegen zusätzliche Zielgruppen zu erreichen.

„Bereits seit einigen Jahren fallen die Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen nicht nur durch ihre außergewöhnliche Architektur auf, sondern begeistern auch Jahr für Jahr mehrere Tausend Besucher. Insbesondere der Galileo-Park hat sich als Zentrum verschiedener Wechselausstellungen rund um rätselhafte Phänomene und naturwissenschaftliche Erkenntnisse sowie als Event-Location für inspirierende Momente einen Namen gemacht. Mit interaktiven Ausstellungen, erlebnisreichen Familienevents, tiefgründigen Fachkongressen und als Event-Location für Firmenveranstaltungen, Hochzeiten und kulturelle Highlights unterstreicht der Wissens- und Rätselpark sein einmaliges und vielseitiges Angebot“, sagt Al-Omary mit Blick auf seine neue Aufgabe. Er freue sich darüber, den Galileo-Park in all seinen Facetten in die Öffentlichkeit zu tragen. Es sei ein Ort des Wissens und der Begegnung, eine Location für Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft mit einem unvergleichlichen Ambiente.

Seinen ersten offiziellen Einsatz wird Al-Omary bereits am kommenden Sonntag, den 17. Mai im Rahmen des internationalen Museumstages haben. Dann nämlich lädt der Galileo-Park zu einem besonderen Highlight für die ganze Familie ein. Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gibt es Programm für große und kleine Gäste, darunter einen Vortrag zur aktuellen Ausstellung „Wahrnehmungsphänomene“, Monster basteln, Führungen sowie jede Menge Spaß und Spiel. Alle Besucher zahlen an diesem Tag nur einen ermäßigten Eintritt in Höhe von 4,50 Euro.

Mehr über den Galileo-Park sowie die aktuellen Ausstellungen und Events gibt es unter www.galileo-park.de.

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-park-falk-s-al-omary-uebernimmt-presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/

Telemedizinkongress – Highlight im Herbst 2013

Am 07. und 08.11.2013 findet der 4. Nationalen Fachkongress Telemedizin in Berlin statt. Dort treffen sich Expertinnen und Experten aus der Gesundheits- und IT-Branche, um über aktuelle Entwicklungen

BildBerlin, 15.10.2013. „Telemedizin – Potenziale für eine patientenorientierte Medizin durch Vernetzung“ – so lautet das Motto des 4. Nationalen Fachkongresses, der Anfang November in Berlin stattfindet. Strategien aus der Sicht von 4 Bundesländern und zweier Krankenkassen setzen sich mit flächendeckender Versorgung und vernetzter Medizin mit Telemedizin gleich am ersten Kongresstag auseinander. Wie sehen Politik und Kostenträger die Rolle von Telemedizin und die flächendeckende Versorgung bei zunehmend vernetzter Medizin? Wie wirkt sich diese Entwicklung auf die sektorenübergreifende Versorgung aus? Wie sehen Medizinische Fachgesellschaften die Chancen aus vernetzter Medizin und Telemedizin? Diese und weitere Themen stehen im Fokus des diesjährigen Kongresses, der wie in den vergangenen Jahren zahlreiche Experten und Gäste zusammenführen und somit erneut eine gute Gelegenheit zur Pflege und Erweitung von Kontakten und Netzwerken sein wird. Der Dialog mit Vertretern wissenschaftlicher Fachgesellschaften wird differenzierte Standpunkte verdeutlichen, weitere Präsentationen und aktuelle Projekte runden das vielfältige und spannende Themenspektrum ab. Erwartet werden mehr als 250 Telemedizinexperten aus dem In- und Ausland. Interessante Unternehmen der Branche präsentieren neue Produkte und Lösungen, zahlreiche Sponsoren unterstützen mit Ihrem Engagement den Kongress. Schon jetzt – knapp 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn – ist die Teilnehmerliste mit mehr als 180 Teilnehmern und Gästen gut gefüllt.
Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Am Abend des ersten Kongresstages werden der/die Preisträger des Karl Storz Telemedizinpreises im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung geehrt. Einsendeschluss: 25.10.2013, telemedizinpreis@dgtelemed.de
Informationen zum Kongress: www.telemedizinkongress.de

Über:

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin
Herr Wolfgang Loos
Rhinstraße 84
12681 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 54701821
web ..: http://www.dgtelemed.de
email : w.loos@dgtelemed.de

Über die DGTelemed:
Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e.V. (DGTelemed) ist eine bundesweite Vereinigung zur Förderung, Verbreitung, und Publizierung moderner, innovativer Entwicklungen, Lösungen und Produkte in der Telemedizin. Sie versteht sich als Fachgesellschaft für Telemedizin, die Experten der Telemedizin organisiert und
zusammenführt. Die DGTelemed ist Plattform für den Erfahrungsaustausch
von Experten und organisiert diesen. Mitglieder sind Krankenhäuser, Ärzte,
Wissenschaftler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen
der Medizintechnik und Pharmazie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen,
Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Unternehmen
und weitere Institutionen und Persönlichkeiten. Die DGTelemed
fördert die Kontakte ihrer Mitglieder untereinander sowie mit Partnern
aus Politik, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen
und europäischen Gesundheitsmarkt.

Pressekontakt:

Deutsche Gesellschaft für Telemedizin
Herr Wolfgang Loos
Rhinstraße 84
12681 Berlin

fon ..: +49 30 54701821
web ..: http://www.dgtelemed.de
email : w.loos@dgtelemed.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/telemedizinkongress-highlight-im-herbst-2013/