Schlagwort: Euro

Abschied vom Fünfhunderter

ARAG Experten erläutern, was Verbraucher jetzt wissen sollten.

Abschied vom Fünfhunderter

In die Portemonnaies der Normalbürger verirren sich 500-Euro-Scheine eher selten. Häufiger wohl allerdings in die Geldkoffer von Gaunern. Dem wollte die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrem 2016 gefassten Beschluss, in die neue „Europa-Serie“ keine 500-Euro-Noten mehr aufzunehmen, einen Riegel vorschieben. Auch in Deutschland sind daher die Tage der teuersten aller sieben im Umlauf befindlichen Banknoten gezählt. Nur bis zum 26. April 2019 gibt die Bundesbank die Fünfhunderter noch aus – dann ist Schluss mit dem violetten Schein! Was das für die Verbraucher bedeutet, sagen ARAG Experten.

Banknoten weiterhin im Umlauf
Die Fünfhunderter werden nicht aktiv aus dem Verkehr gezogen. Mit dem Erscheinen der neuen Euro-Serie im Mai dieses Jahres mit neuen verbesserten Sicherheitsmerkmalen werden aber keine neuen Banknoten mit dem Wert von 500 Euro mehr ausgegeben. Die derzeitigen Scheine bleiben jedoch in Umlauf und behalten selbstverständlich ihren Wert. Sie sind auch weiterhin gültiges Zahlungsmittel.

Was ist der Grund für diese Maßnahme?
Die Frage ist durchaus berechtigt! Vor einigen Jahren hat der Chef der EZB noch die Bedeutung des violetten Scheins als wichtiges „Wertaufbewahrungsmittel“ und eine Art „letzten Ausweg“ für die Geldanlage der Sparer in Zeiten von Minus-Zinsen unterstrichen. Nun herrscht allerdings die Meinung vor, ein Bann der 500-Euro-Note könnte Steuerhinterziehern und der Organisierten Kriminalität das Leben zumindest etwas schwerer machen.

Wie viele Banknoten sind betroffen?
Insgesamt sind fast 19 Mrd. Euro-Noten im Umlauf, 614 Mio. davon sind 500er. Das sind zwar nur 3,2 Prozent aller Euro-Noten, diese haben allerdings einen Gesamtwert von rund 307 Mrd. Euro! Das macht knapp 30 Prozent des gesamten Euro-Bargeldes aus.

Praxistipp:
Bankkunden, die mehrere Fünfhunderter in kleinere Banknoten umtauschen wollen, sollten dies vorher mit der Bank klären, so ARAG Experten. Zahlreiche Filialen haben ihre Bargeldsummen aus Sicherheitsgründen reduziert. Darum müssen ausreichend 100er und 200er unter Umständen erst besorgt werden. Eine Gutschrift auf dem Girokonto ist demgegenüber problemlos und zu jeder Zeit auch ohne Ankündigung möglich.

Wietere interessante Informationen unter::
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abschied-vom-fuenfhunderter/

Kostenoptimierung in der Gebäudetechnik

Neue energetische Analyse im Bereich Lüftungs- und Klimatechnik

Kostenoptimierung in der Gebäudetechnik

Bestandsaufnahme seitens des STZ EURO im Bereich Anlagentechnik. (Bildquelle: @STZ EURO)

Das Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Umwelt- und Reinraumtechnik (STZ EURO) in Offenburg ermöglicht mit einer speziellen Energetischen Analyse im Bereich der Lüftungs- und Klimatechnik eine äußerst präzise und wirkungsvolle Optimierung zur Auslegung und für den Betrieb effizienter Anlagen. Je nach Anlagengröße konnten durch Analyse und Verbesserungsmaßnahmen bereits Energiekosten-Einsparungen im sechsstelligen Bereich erzielt werden. Vorgestellt wird der neue Service unter anderem auf der diesjährigen CEB, der 10ten Energie-Effizienz-Messe, vom 28. bis 29. Juni in Karlsruhe.

Durch ein eigens entwickeltes Analyseverfahren zeigt das STZ EURO wirkungsvolle Einsparpotenziale auch bei komplexen Anlagen-Systemen im Bereich der Lüftungs- und Klimatechnik auf. Ermöglicht wird dieses Verfahren durch den Einsatz spezieller Softwaretools und der langjährigen Erfahrung im Bereich der Reinraumtechnik. „Die Reinraumtechnik ist wahrscheinlich die Königsdisziplin der Lüftungs- und Klimatechnik“, so Dipl.-Ing. (FH) Michael Kuhn, Leiter des STZ EURO und Lehrbeauftragter für Reinraumtechnik an der Hochschule Offenburg. „Hier muss nicht nur penibel auf die Aufbereitung der Luft geachtet werden, sondern auch Strömungsverhältnisse und -richtung gezielt gelenkt werden.“ Komponenten, Mess- und regeltechnische Einstellungen von Lüftungs- und Klimaanlagen, wie auch das effiziente Zusammenspiel aller Faktoren, sind für einen effizienten Anlagenbetrieb ausschlaggebend.

Für die Energetische Analyse wird dieses Know-how mit physikalischen Faktoren, den Basis-Daten der zu prüfenden Anlage, Daten aus der Mess- und Regeltechnik sowie klimatischen und örtlichen Gegebenheiten kombiniert. Auf Basis reeller Mess-Werte und praxisbezogener, dynamischer Simulation werden mögliche Fehler erkannt, um energetische Lücken zu schließen.

Der neue Service im Bereich der Energietechnik wird vom STZ EURO seit einigen Monaten angeboten. Zielkunden sind Betreiber moderner oder älterer Klimaanlagen ab einem Luftvolumenstrom von 10.000 m3/h. Auch im Bereich der Planung und Auslegung neuer Anlagen können die Erfahrungen des STZ EURO klare Vorteile bringen. Bisherige Arbeiten zeigen nachweisbare Erfolge auf; bis zu sechsstellige Beträge im Bereich der Energiekosten konnten Kunden durch entsprechende Optimierungen einsparen. Dies ist laut Michael Kuhn nicht nur ein finanzieller Vorteil, sondern auch im Hinblick auf den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen ein gewichtiges Argument.

Die Leistung der Energetischen Analyse wird seitens des STZ EURO auf der diesjährigen CEB, der 10ten Energie-Effizienz-Messe, vom 28. bis 29. Juni in Karlsruhe, vorgestellt. Am Donnerstag, den 29. Juni können sich Interessierte auch über einen Kongressvortrag auf der CEB, von 10:00 – 10:30 Uhr mit dem Titel „Energieeffizienz 4.0 am Beispiel von komplexen Raumlufttechnischen Anlagen“ informieren. Referentin ist Frau Polina Bitsch, Projektleiterin Energietechnik beim STZ EURO.

Mehr unter www.stz-euro.de
www.energetische-optimierung.com

Als Transferzentrum 94 wurde das STZ EURO 1987 in Offenburg als Unternehmen der Steinbeis-Stiftung gegründet. Die Aufgaben des STZ EURO liegen in innovativen wie herstellerunabhängigen Beratungen und Schulungen sowie messtechnischen Prüfungen und Analysen einschließlich Optimierung für Industrie, private Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Wie alle Steinbeis-Transfer-Zentren sieht auch das STZ EURO den Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft als zentrale Leistung. Mit Sitz an der Hochschule Offenburg hält der Leiter, Dipl.-Ing. (FH) Michael Kuhn vor Ort auch einen Lehrauftrag für Reinraumtechnik. Das STZ EURO ist seit 30 Jahren mit aktuell 11 Mitarbeitern erfolgreich vor allem im Bereich der Reinraumtechnik aktiv.

Firmenkontakt
STZ EURO Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Umwelt- und Reinraumtechnik
Michael Kuhn
Badstraße 24a
77652 Offenburg
+49 781 203547-00
+49 781 203547-99
mail@stz-euro.de
http://www.stz-euro.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
0711 69393390
0711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenoptimierung-in-der-gebaeudetechnik/

Was ist, wenn der Euro-Crash erst noch kommt? Itzehoer Aktien Club (IAC) empfiehlt internationale Qualitätsaktien

Im aktuellen Monatskommentar „Crash-Test für die Euro-Zone“ weist Deutschlands größter Aktienklub IAC (www.iac.de) auf die ungelösten Probleme der europäischen Währungsunion hin.

Was ist, wenn der Euro-Crash erst noch kommt? Itzehoer Aktien Club (IAC) empfiehlt internationale Qualitätsaktien

Mit über 3.000 Mitgliedern ist der IAC (www.iac.de) der mit Abstand größte Aktienklub in Deutschland

Monatskommentar Itzehoer Aktien Club (IAC): Der Euro ist alles andere als über den Berg. Jetzt stehen mit den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland auch noch zusätzliche große Unsicherheiten ins Haus.

Itzehoe, 7. März 2017 – Das billige Zentralbankgeld und die teuren Rettungsprogramme haben der europäischen Wirtschaft etwas Luft verschafft – mehr aber auch nicht. Nach wie vor sind die grundsätzlichen Probleme der Euro-Zone ungelöst. Schlimmer noch, an die Maastricht-Kriterien und die No-Bail-Out-Klausel fühlt sich kaum noch ein Politiker gebunden.

Wenig hoffnungsfroh stimmt auch, was die Geschichte lehrt: dass alle bisherigen Versuche, verschiedene Nationen und Wirtschaftsräume in einem Währungsraum zu vereinen, gescheitert sind. Für Optimismus ist also kein Platz. Und das in einem Jahr, in dem nicht nur Trump die Weltwirtschaft verunsichert, sondern in Europa mit der erneut bevorstehenden Griechenland-Rettung sowie den anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und eventuell Italien weitere Risiken ins Haus stehen. Risiken, die schlimmstenfalls das ganze morsche Gebälk des Euros zum Einsturz bringen können.

Aber was haben Aktionäre zu befürchten, wenn es tatsächlich zu einem Euro-Crash kommen sollte? Im aktuellen Monatskommentar vom Itzehoer Aktien Club (IAC) gibt Jörg Wiechmann, Geschäftsführer des IAC, verunsicherten Anlegern Tipps, wie sie sinnvoll Vorsorge treffen können.

Die wichtigsten Rückschlüsse des Itzehoer Aktien Clubs über krisensichere Anlageformen:

Crashs gab es schon immer. Trotz der Ölkrise in den 70er-Jahren, des Börsencrashs von 1987, des Platzens der Technologie-Blase um die Jahrtausendwende und der weltweiten Finanzkrise der Jahre 2008/2009 haben Aktien langfristig gewonnen.

Wirklich gefährlich wird ein Euro-Crash hingegen für Bank- und Versicherungssparer. Die halten dann nämlich zweifelhafte Forderungen in Euro. Von Bank- und Versicherungsaktien sollten daher besser die Finger gelassen werden.

Auch nach einem Euro-Crash werden die Menschen weltweit immer noch ihre iPhones lieben, Hamburger essen, Cola trinken und im Internet surfen – vollkommen egal, ob die Produkte in Dollar, Euro, Drachme, Lira oder Franc bezahlt werden müssen.

Der Itzehoer Aktien Club ( http://iac.de) , der aufgrund seiner defensiven Anlagestrategie in der Vergangenheit deutlich besser als andere Finanzmarktakteure durch die Krisen kam, empfiehlt daher die Anlage in Standard-Aktien von großen internationalen Unternehmen. „Die Aktien erstklassiger internationaler Konzerne wie Apple, McDonald´s, Google, Nestle oder Coca-Cola bieten im Falle eines Crashs die größtmögliche Sicherheit“, so Jörg Wiechmann, Geschäftsführer des Itzehoer Aktien Clubs.

Der komplette aktuelle Monatskommentar vom Itzehoer Aktien Club über die enormen Risiken der Eurozone und der Crash-Wahrscheinlichkeit steht auf der IAC Website zur Verfügung. Der IAC bietet seinen Mitgliedern neben der Möglichkeit einer Investition in den Clubfonds regelmäßige Informationen in Form von monatlichen Geldratgebern und Depotberichten sowie bundesweiten Börsen-Seminaren. Der Monatskommentar wird auch Nicht-Mitgliedern des IAC kostenlos im Netz angeboten, unter http://iac.de/aktienclub/main/index.php?id=neu findet sich ein Archiv der bisherigen Kommentare sowie der jeweils aktuelle Monatskommentar von den Aktien-Experten aus Itzehoe.

Privatanleger, die sich für regelmäßige aktuelle Kommentare zum Börsengeschehen, den monatlichen IAC Depotbericht und Einladungen zu hochkarätigen Seminaren und Veranstaltungen interessieren, können unter http://iac.de/newsletter_g den kostenlosen Itzehoer Aktien Club Newsletter abonnieren.

Über den Itzehoer Aktien Club (IAC):

Gegründet 1998, ist der Itzehoer Aktien Club ( http://www.iac.de ) mittlerweile mit mehr als 3.000 eingetragenen Mitgliedern und einem Depotvolumen von mehr als 50 Millionen Euro der mit Abstand größte Aktienclub in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel des Itzehoer Aktien Clubs (IAC) ist die Förderung der Aktienkultur in Deutschland. Dazu bietet Deutschlands Aktienclub Nr. 1 seinen Mitgliedern neben der Möglichkeit einer Investition in den IAC-Clubfonds regelmäßige Informationen in Form von monatlichen Geldratgebern und Depotberichten sowie bundesweiten Börsen-Seminaren. Zudem profitieren die Mitglieder von exklusiven Zins-und Rabattkonditionen bei der Geldanlage. Zehn hauptberufliche Investment- und Anlageberater kümmern sich um die individuelle Betreuung der IAC-Mitglieder. Jedes Mitglied hat dabei einen persönlichen Ansprechpartner, der ihm bei der individuellen Vermögensplanung mit unabhängigem Rat und Tat zur Seite steht.

Der Itzehoer Aktien Club verfolgt im Gegensatz zu Hedgefonds und anderen Finanzmarktakteuren eine nachhaltige Anlagestrategie, bei der in echte Werte investiert wird. Der IAC versteht sich explizit nicht als Spekulant. Investiert wird ausschließlich in internationale Qualitätsaktien wie Microsoft oder Coca-Cola, bei denen langfristig die besten Rendite-Chancen bei begrenztem Risiko liegen. Seit der Gründung des Clubs im März 1998 blieb diese IAC-Strategie nicht nur von den hohen Verlusten am Neuen Markt verschont, sondern überstand auch die Finanzkrise 2007/2008 besser als über 90 Prozent aller Vergleichsfonds.

Die Geschäftsführung des IAC liegt bei der TOP Vermögensverwaltung AG, Viktoriastraße 13 in Itzehoe. Vorstände sind Jörg Wiechmann (Vorsitzender) und Reimund Michels. Der IAC bzw. die TOP AG wurden in den vergangenen Jahren zum besten unabhängigen Vermögensverwalter Deutschlands gekürt.

Allgemeiner Kontakt Itzehoer Aktien Club:

Viktoriastraße 13
25524 Itzehoe
Telefon: 04821-6793-0
Telefax: 04821-6793-19
E-Mail: info@iac.de
Internet: www.iac.de

Medienkontakt Itzehoer Aktien Club:

Nils Petersen
Itzehoer Aktien Club GbR
Viktoriastraße 13
25524 Itzehoe
Tel. +49 (0) 4821 6793 36
Fax +49 (0) 4821 6793 19
E-Mail: petersen@iac.de

oder

Finanz PR Agentur
Görs Communications

Tobias Blanken
Tel.: 040-325074582
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
tb (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über den Itzehoer Aktien Club (IAC):

Gegründet 1998, ist der Itzehoer Aktien Club ( www.iac.de) mittlerweile mit mehr als 3.000 eingetragenen Mitgliedern und einem Depotvolumen von mehr als 50 Millionen Euro der mit Abstand größte Aktienclub in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel des Itzehoer Aktien Clubs (IAC) ist die Förderung der Aktienkultur in Deutschland. Dazu bietet Deutschlands Aktienclub Nr. 1 seinen Mitgliedern neben der Möglichkeit einer Investition in den IAC-Clubfonds regelmäßige Informationen in Form von monatlichen Geldratgebern und Depotberichten sowie bundesweiten Börsen-Seminaren. Zudem profitieren die Mitglieder von exklusiven Zins-und Rabattkonditionen bei der Geldanlage. Zehn hauptberufliche Investment- und Anlageberater kümmern sich um die individuelle Betreuung der IAC-Mitglieder. Jedes Mitglied hat dabei einen persönlichen Ansprechpartner, der ihm bei der individuellen Vermögensplanung mit unabhängigem Rat und Tat zur Seite steht.

Der Itzehoer Aktien Club verfolgt im Gegensatz zu Hedgefonds und anderen Finanzmarktakteuren eine nachhaltige Anlagestrategie, bei der in echte Werte investiert wird. Der IAC versteht sich explizit nicht als Spekulant. Investiert wird ausschließlich in internationale Qualitätsaktien wie Microsoft oder Coca-Cola, bei denen langfristig die besten Rendite-Chancen bei begrenztem Risiko liegen. Seit der Gründung des Clubs im März 1998 blieb diese IAC-Strategie nicht nur von den hohen Verlusten am Neuen Markt verschont, sondern überstand auch die Finanzkrise 2007/2008 besser als über 90 Prozent aller Vergleichsfonds.

Die Geschäftsführung des IAC liegt bei der TOP Vermögensverwaltung AG, Viktoriastraße 13 in Itzehoe. Vorstände sind Jörg Wiechmann (Vorsitzender) und Reimund Michels. Der IAC bzw. die TOP AG wurden in den vergangenen Jahren zum besten unabhängigen Vermögensverwalter Deutschlands gekürt.

Jetzt auf http://iac.de/newsletter_g für den Itzehoer Aktien Club registrieren und Newsletter damit kostenlos und unverbindlich aktuelle Kommentare zum Börsengeschehen, den monatlichen Depotbericht und Einladungen zu hochkarätigen Seminaren und Veranstaltungen sichern.

Kontakt
Itzehoer Aktien Club (IAC)
Nils Petersen
Viktoriastraße 13
25524 Itzehoe
04821-6793-0
info@iac.de
http://www.iac.de

http://www.youtube.com/v/j4LkAfqlUgM?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-ist-wenn-der-euro-crash-erst-noch-kommt-itzehoer-aktien-club-iac-empfiehlt-internationale-qualitaetsaktien/

Mit den RoboForex-Seminaren den EUR/USD meistern

Mit den RoboForex-Seminaren den EUR/USD meistern

Das Währungspaar Euro/US-Dollar zählt seit langem zu den beliebtesten Basiswerten für den Forex-Handel in Deutschland. An den globalen Devisenmärkten ist vor allem der Dollar seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch, doch wird sich diese Entwicklung fortsetzen? Dieser Frage geht der internationale Forex- und CFD-Broker RoboForex jetzt mit einer neuen, deutschlandweiten Seminarreihe auf den Grund.

Seit mehr als einem Jahr profitieren die Kunden des internationalen Forex- und CFD-Brokers RoboForex von den umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten des Brokers mit regelmäßigen Webinaren und täglichen Analysen. Nun geht RoboForex einen Schritt weiter und startet im März seine spannende, neue Seminarreihe mit dem Titel „EUR/USD 0,95 oder 1,20?“. Konzipiert sind die Veranstaltungen, die Profi-Trader und Analyst Dirk Friczewsky durchführen wird, vor allem für Einsteiger.

„Das Währungspaar Euro/US-Dollar ist einer der beliebtesten Basiswerte für den Forex-Handel – und gleichzeitig einer der spannendsten, vor allem in Anbetracht der politischen Lage in den USA. Außerdem eignet es sich hervorragend als Einstieg in die Thematik. Daher haben wir es für unsere erste Seminarreihe in Deutschland ausgewählt“, erklärt RoboForex-Geschäftsführer Christian Selbach. „Im März und April starten wir mit Wiesbaden, Mainz und Darmstadt und im April geht es weiter nach Frankfurt und Offenbach. Im Sommer werden dann weitere Städte folgen.“

In den Seminaren wird sich Dirk Friczewsky sowohl mit der charttechnischen Analyse als auch damit befassen, welche Faktoren einen Einfluss auf die Kurse von Euro und US-Dollar haben und wie man diese in seinen Analysen berücksichtigt. Darüber hinaus werden auch die wichtigsten Fragen zu anderen wichtigen Währungspaaren wie Pfund, Yen, Yuan und Schweizer Franken, sowie zu DAX, Euro-Bund-Future und S&P500 geklärt.

Weitere Informationen zu den Seminaren sowie sämtliche Termine sind auf der Homepage von RoboForex unter http://lt.roboforex.com/de/seminar/ zur Verfügung. Hier besteht auch die Möglichkeit, sich direkt für die Seminare anzumelden.

Über RoboForex:

Das Unternehmen RoboForex ist ein internationaler Forex- und CFD Broker, der sich in nur kurzer Zeit zu einem der führenden Finanzdienstleister von Finanzprodukten an verschiedensten Finanzmärkten etabliert und das Vertrauen von Tausenden von Kunden gewonnen hat. Seit dem Zeitpunkt der Gründung im Jahr 2010 ist RoboForex auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für alle Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits erfolgreich in vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche auszubauen.

Firmenkontakt
RoboForex (CY) Ltd
Christian Selbach
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
+49 (0)69 204 57 824
+49 (0)69 509 56 5520
info@roboforex.de
http://www.roboforex.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Serena Garulli
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30 30 80 89 17
garulli@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-den-roboforex-seminaren-den-eurusd-meistern/

Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen

Wirtschaftsexperte Henrik Müller zeigt in seinem neuen Buch „Nationaltheater“, warum populistische Politik unsere Wirtschaft ruiniert.

Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen

Rund um den Globus läuft derzeit ein Großangriff auf unseren Wohlstand. Populisten gewinnen Wahlen. Der Erfolg von Donald Trump – eine historische Zäsur mit globalen Auswirkungen – ist ein prägnantes Beispiel von vielen. Die internationale Verflechtung der Wirtschaft wird nach und nach zurückgenommen, Politik verkommt zum Nationaltheater. Mehr Wohlstand, Arbeit und Sicherheit lauten die Versprechen der neuen Nationalisten, doch das Gegenteil werden sie erreichen. Sie werden uns wirtschaftlich ruinieren. Henrik Müllers These: Wir brauchen nicht mehr Nation, sondern echte gemeinsame Governance.

Der Rückbezug auf das Nationale, so der renommierte Ökonom, ist hochbrisant. Im Grunde wären mehr Europa und mehr internationale Koordination adäquate Antworten auf die neuen Herausforderungen, denn für globale Probleme sind nationale Lösungen wirkungslos. Doch die Zeichen stehen auf Abschottung und Ausstieg. Selbst Deutschland ist vor der nationalen Versuchung durch AfD und Co nicht gefeit. Gerade für den Exportmeister Deutschland ist diese schleichende Deglobalisierung fatal, denn sie stellt sein Geschäftsmodell infrage. Henrik Müller stellt in seinem Buch fünf fundamentale Fragen: Warum erstarkt der Nationalismus gerade jetzt, während die Globalisierung schwächelt? Was haben die globalisierten Eliten aus Politik und Wirtschaft falsch gemacht? Machen Nationalstaaten aus ökonomischer Sicht überhaupt noch Sinn? Gibt es Alternativen zum Nationalstaat – etwa eine funktionsfähige EU? Wie kann eine nationale Identität heute aussehen?

Für den Autor ist klar: In den kommenden Jahren wird sich entscheiden, ob wir es schaffen, einen eng besiedelten und hochgradig intensiv genutzten Planeten gemeinsam und friedlich zu nutzen. Oder ob wir uns das Leben durch Krieg, Terror, Ausbeutung und Umweltzerstörung gegenseitig zur Hölle machen. Müller hat Hoffnung. Die anstehenden Probleme erfordern allerdings übernationale Lösungen. Nur gemeinsam können wir aus der ökonomischen, demographischen, ökologischen und sicherheitspolitischen Sackgasse herausfindenden.

Der Autor
Henrik Müller ist Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund. Zuvor arbeitete er viele Jahre als Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur des manager magazins. Der promovierte Ökonom ist Träger mehrerer renommierter Journalistenpreise und Autor diverser Bücher zu wirtschaftspolitischen Themen. 2014 erschien sein Buch „Wirtschaftsirrtümer“.

Henrik Müller
Nationaltheater
Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen
Klappenbroschur, 219 Seiten
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50673-9
Erscheinungstermin: 16. Februar 2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-falsche-patrioten-unseren-wohlstand-bedrohen/

Live Event „Auf Erfolgskurs im Jahr 2017“ in Frankfurt am 02. Februar 2017

Die Turbulenzen zum Start in das Börsenjahr 2016 sind uns allen noch gut in Erinnerung. Da verlief der Start in dieses Jahr um einiges entspannter. Das muss aber nicht so bleiben. Mit wichtigen politischen Entscheidungen in der Eurozone und dem Amtsantritt von Donald Trump als US-Präsident warten einige Stolperfallen auf die Börsen und damit auf Trader und Anleger.

CMC Markets veranstaltet am Donnerstag, den 02. Februar 2017 ein Live Event der ganz besonderen Art im Garden Tower in Frankfurt. Die Trading-Experten Giovanni Cicivelli und Rüdiger Born diskutieren mit unserem Chef-Marktanalysten Jochen Stanzl die Themen des Jahres und stellen ihre Ideen und Strategien vor. Als Teilnehmer dieser Veranstaltung haben Sie die einmalige Chance, mit den hochkarätigen Referenten persönlich ins Gespräch zu kommen und so gut gerüstet in das neue Börsenjahr zu gehen.

Wo: Garden Tower
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt am Main

Wann:Donnerstag, 02. Februar 2017
18 – 21.30 Uhr

Der Profi-Trader Giovanni Cicivelli stellt in seinem Vortrag die Grundzutaten seines Trading-Erfolgs vor. Die Kombination aus Disziplin, Durchhaltevermögen und Know-how ist aus seiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg an der Börse.

Das Trading mit Aktien, Währungen und Derivaten aller Art gehört auch zum Handelsalltag von Top-Trader Rüdiger Born. In den vergangenen Jahren sind CFDs immer mehr in seinen Fokus gerückt. Born präsentiert an diesem Abend sein Erfolgsrezept bestehend aus den wichtigsten Grundlagen und den interessantesten Trading-Strategien mit CFDs.

Chef-Marktanalyst Jochen Stanzl wird zudem einen Ausblick auf die wichtigsten Märkte wie den Germany30, Euro, Gold und Öl geben.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine frühe Anmeldung von Vorteil. Alle weiteren Informationen und die Anmeldung finden sich hier.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/live-event-auf-erfolgskurs-im-jahr-2017-in-frankfurt-am-02-februar-2017/

Brexit: Gold von Karatbars beliebt wie nie

Brexit: Gold von Karatbars beliebt wie nie

Harald Seiz, Geschäftsführer der Karatbars International GmbH

Das am 23. Juni abgehaltene Referendum in Großbritannien ist zu Gunsten eines Austritts gefallen: volatile Devisenmärkten, große politische Verwerfungen und eine Flucht in das Gold sind die Folge.

Historisches Signal an alle Privatanleger und Aktionäre

Im Zuge des Referendums über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union kam es zu der richtungsweisenden Entscheidung, sich von der Europäischen Union zu lösen. Dies führt in der Konsequenz zu massiven Verwerfungen an den Finanzmärkten und eine Nachfrage nach Gold. Das Edelmetall erreichte ein Mehrmonatshoch und somit den höchsten Stand seit August 2014, was Gold erneut als stabile Währung und Anlage in Krisenzeiten bestätigt. „Die ökonomische Unsicherheit in Europa nach einem Brexit und die Schwankung der Märkte zeigen einmal mehr, auf welch unsicherer Basis wir uns wirtschaftlich bewegen. Privatpersonen müssen sich aktiv engagieren und Gold zur Vermögensabsicherung erwerben. Der Brexit zeigt, wie fragil unser Währungssystem ist und wie nah und real die Gefahr von Krisen ist.“, sagt Harald Seiz, Geschäftsführer der Karatbars International GmbH.

Folgenschwere Verunsicherung für Anleger und Privatpersonen

Die Folgen eines Brexit, welcher sich auf Grundlage des Art. 50 des EU-Vertrags begründet, werden erwartungsgemäß erhebliche Konsequenzen für den europäischen Raum nach sich ziehen, die noch nicht vollständig abzusehen sind. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass dem Referendum in Großbritannien viele weitere Volksabstimmungen über die Zukunft der EU folgen, kann die Entscheidung der Briten als richtungsweisend angesehen werden und verschärft die bereits angespannte politische und wirtschaftliche Situation in der EU noch weiter. Privatpersonen und Anleger stehen nun vermehrt unter dem Druck passende Antworten auf die Krisen zu finden.

Der Brexit verstärkt die latente Angst vor einer anhaltenden und allgemeinen Preiserhöhung von Gütern und einer einhergehenden Wirtschaftskrise, welche meist durch Geldentwertung gekennzeichnet ist „Bei einem Neustart nach Wirtschaftskrisen können diejenigen den bisherigen Lebensstandard halten und den Vorsprung gegenüber anderen ausbauen, die Sachwerte besitzen. Die aktuelle Situation betont die Notwendigkeit einer alternativen Vermögensbildung. Gold, dass seit Jahrtausenden fasziniert und einen zeitlosen Substanzwert bietet, bildet eine unverzichtbare Komponente.“ betont Harald Seiz, Geschäftsführer der Karatbars International GmbH.

Weitere Infos unter: www.karatbars.com

Facebook: https://www.facebook.com/karatbars/

Die Karatbars International GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Goldhandels. Der hauptsächliche Teil der Geschäfte konzentriert sich auf die Veräußerung von innovativen 0,1- bis 5 Gramm Goldbarren, die in Trägern von Kreditkartenmaß oder Münzen eingearbeitet sind. Die Karatbars International GmbH ist in diesem Segment alleiniger weltweiter Marktführer.

Diese Produkte werden vom Hauptsitz aus, welcher sich wie auch das Logistikzentrum in Stuttgart befindet, in über 120 Länder vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Stuttgart über 60 Mitarbeiter.

Bei den aus reinstem 999,9 Feingold bestehenden Goldbarren greift Karatbars auf Währungsgold zurück. Das Edelmetall entspricht dem „London Gold Delivery Standard“ und das Unternehmen bietet den Kunden eine 100% Qualitäts- und Echtheitsgarantie und die Möglichkeit das Gold lebenslang umzutauschen. Dabei bietet die Karatbars International GmbH ihre Kleinstmengen täglich zu den marktgerechten Preisen an. Gold wird als Währung in allen 194 Ländern dieser Erde akzeptiert.

Die Vision von Harald Seiz ist es, eine Vermögenssicherung durch das Edelmetall für jeden Menschen zu ermöglichen und es als sichere Sparanlage zu nutzen. Durch die Möglichkeit Gold in kleineren Mengen kaufen zu können, hat somit jede Person die Chance, über einen individuellen Zeitraum ein sicheres Goldvermögen aufzubauen. Die Karatbars International GmbH bietet ihren Kunden zudem an, dass erworbene Gold zu lagern. Dieser Service wird kostenfrei für Kunden angeboten. Das alles geschieht online, ganz einfach und transparent. Dem Käufer wird dadurch der Weg zum effektiven Online-Goldhandel ermöglicht.

Kontakt
Karatbars International GmbH
Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
ronald.stephan@karatbars.com
https://www.karatbars.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brexit-gold-von-karatbars-beliebt-wie-nie/

Anschlusstor liefert Match Facts zu allen 51 Spielen der EM

Social Media Videos: Anschlusstor liefert interessante Fakten zu allen Spielen der EM und macht somit auch Laien zu Fußballexperten

Anschlusstor liefert Match Facts zu allen 51 Spielen der EM

Anschlusstor Match Facts Logo

Ein ganz besonderes Highlight zur Euro 2016 in Frankreich hat sich das Team von Anschlusstor überlegt.

Anhand von kleinen hochwertig produzierten Videos liefert Anschlusstor seinen Followern täglich nützliche und interessante Fakten zu allen 51 Partien des Turniers.

„Wir wollen unseren Followern und allen fußballbegeisterten Personen einen echten Mehrwert und einzigartigen Content bieten. Mit den Fakten schaffen wir es, dass selbst Leute mit wenig Fußball Know-How durch Expertenwissen vor Ihren Freunden glänzen können“, sagt Max Engel, New Business Manager bei Anschlusstor.

Zu sehen gibt es die kurzen Videos auf dem Anschlusstor Instagram Channel ( @anschlusstor ), sowie auf der dazugehörigen facebook Seite.

Pressekontakt
presse@anschlusstor.de
089/23 888 110
Ansprechpartner: Max Engel

Anschlusstor ist ein Sportvermarkter au München und betet seinen Kunden einen reichweitenstarken Zugang zur Zielgruppe junge Fußballer.

Kontakt
Anschlusstor Vermarktungs GmbH
Max Engel
Flößergasse 2
81369 München
089/23 888 110
presse@anschlusstor.de
www.media.anschlusstor.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anschlusstor-liefert-match-facts-zu-allen-51-spielen-der-em/

Kick it with MindManager – der etwas andere EM-Spielplan

Alle Spiele und Termine im Überblick

Kick it with MindManager - der etwas andere EM-Spielplan

Alzenau, 1. Juni 2016 – Rechtzeitig zum Start der EM in Frankreich gibt es in diesem Jahr von Mindjet ein besonderes Highlight: den EM-Spielplan im übersichtlichen Mapformat. Mit diesem können sich alle Fußballfans und EM-Begeisterte optimal auf die bevorstehenden Spiele vorbereiten und die Ergebnisse festhalten.

Die EM-Map sorgt für den nötigen Überblick und enthält zahlreiche Informationen rund um die Zusammensetzung der Gruppen, alle Spieltermine, Stadien, Begegnungen uvm. MindManager-Nutzer können zudem auch alle Spielergebnisse und Punkte in die Map eintragen und wissen so stets Bescheid, wer weiterkommt.

Der besondere Vorteil der EM-Map sind die Filterfunktionen: Damit kann nach Stadien, Mannschaften, Gruppen oder Uhrzeiten gefiltert werden. Wenn man beispielsweise sämtliche Spieltermine der deutschen Mannschaft auf einen Blick sehen möchte, filtert man die Map einfach nach dem gewünschten Symbol. Wer möchte, kann sich dann die ausgewählten Termine sogar in seinen Outlook-Kalender übertragen lassen und so dafür sorgen, dass er kein wichtiges Spiel versäumt. In die Map ist eine klare Anleitung eingebettet, die auch MindManager-Neulingen die Filterfunktionen und weitere Möglichkeiten der EM-Map nahebringt.

„Als Fußballfan und Ehrenamtlicher an der Basis, fiebere ich natürlich der EM in Frankreich besonders entgegen“, sagt Jörg Steiss, General Manager EMEA, bei Mindjet. „Und wie im Job, möchte ich bei so einem großen Turnier jederzeit den Überblick behalten und wissen, wer wo steht und wer gegen wen spielt. Schließlich schaue ich ja fast immer mit Freunden. Da hilft uns die gemeinsam genutzte Map dann nicht nur, uns zu verabreden und das Besorgen des Grillguts sowie der kühlen Getränke zu organisieren. Nein, der eine oder andere findet auch noch interessante Details, die unsere „Fachdiskussionen“ dann amüsant bereichern.“

Ab sofort steht der EM-Spielplan im Mapformat als kostenloser Download zur Verfügung: emea.mindjet.eu/_media2016/de/map/EM_2016_Spielplan.mmap

Über Mindjet
Mindjet bietet Software-Lösungen für Innovations- und Projektmanagement, die alle Projektphasen inklusive Informations- und Aufgabenmanagement visuell und dynamisch unterstützen. Von der ersten Idee, über die Bewertung und Skizzierung verschiedener Szenarien, bis hin zum erfolgreichen Projektabschluss dienen die Produktlinien MindManager und SpigitEngage führenden Unternehmen bei ihren Projekten und Innovationsprozessen.
MindManager kombiniert als zentrales Arbeitsinstrument die MindMapping-Methode mit Projekt- und Aufgabenmanagement-Funktionen und erhöht damit die Produktivität von Einzelnutzern und Teams bei der Arbeitsorganisation und Zusammenarbeit. Die häufigsten Einsatzbereiche sind Informations-, Wissens- und Projektmanagement und zwar branchen- und abteilungsübergreifend.
Auf der SpigitEngage-Plattform werden Ideen und Vorschläge zu verschiedenen Themen generiert, bewertet und kommentiert, so dass sich die vielversprechendsten Ideen leicht identifizieren lassen. Dabei kann eine große Anzahl an Mitarbeitern, Kunden oder Partnern sinnvoll eingebunden und deren Wissen und Erfahrungen für nachhaltige Innovationen genutzt werden.
Mindjet hat seinen Hauptsitz in San Francisco und verfügt über Niederlassungen in den USA, UK, Frankreich, Deutschland, Schweiz, Schweden, Japan und Australien. Bereits über 83 Prozent der Fortune 100™-Unternehmen setzen Mindjet-Software ein.

Weitere Informationen unter: www.mindjet.de

Firmenkontakt
Mindjet GmbH
Annette Großer
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
annette.grosser@mindjet.de
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kick-it-with-mindmanager-der-etwas-andere-em-spielplan/

Kühle Getränke zur UEFA EURO 2016™: Hisense präsentiert neue Kühlschränke

Kühle Getränke zur UEFA EURO 2016™: Hisense präsentiert neue Kühlschränke

Mit praktischem Wasser- und Eiswürfelspender: das Side-by-Side-Modell SBS 535 A++ ELIW von Hisense

Düsseldorf, 19. Mai 2016 – Während der Anpfiff zur UEFA EURO 2016™ im Juni immer näher rückt, steigt nicht nur das Fußballfieber – sondern auch die sommerlichen Temperaturen. Für die nötige Erfrischung sorgen neue Kühlschränke von Hisense, die EM-Zuschauer mit kühlen Getränken versorgen.

Side-by-Side mit Eiswürfelspender
Side-by-Side-Kühl-Gefrier-Kombinationen mit vertikaler Unterteilung von Kühl- und Gefrierabteil sind zum Beispiel in den USA schon lange stark etabliert. Auch in Deutschland gewinnt diese Kühlgerätekategorie immer stärker an Beliebtheit, nicht zuletzt dank des hochwertigen Side-by-Side-Geräteangebots von Hisense. Dieses wird pünktlich zur UEFA EURO 2016™ um neue Modelle erweitert, mit denen Fußballfans ihre Getränke und Snacks kühl und frisch halten können. Der 518 Liter fassende SBS 518 A+ EL überzeugt nicht nur durch sein elegantes Design mit Edelstahl-Look und eingelassenen Griffen. Er ist auch besonders geräuscharm, so dass EM-Zuschauer in keiner Spielsituation von störenden Brummtönen abgelenkt werden. Der SBS 535 A+ ELIW und der SBS 535 A++ ELIW mit je 535 Liter Kapazität bringen außerdem einen Wasser- und Eiswürfelspender an der Außenseite mit, so dass sich durstige Fans noch komfortabler erfrischen können.

Energieeffizient kühlen und gefrieren
Auch drei besonders energieeffiziente Kühl-Gefrier-Kombinationen mit horizontaler Unterteilung hat Hisense im Angebot. Der KGNF 285 A++ SI mit 285 Liter Fassungsvermögen verfügt über die praktische No-Frost-Technologie. Diese sorgt dafür, dass Feuchtigkeit sofort abgeleitet wird und das Kühlgerät komplett eisfrei bleibt. Damit ist zu keinem Zeitpunkt ein Abtauen des Kühlschranks notwendig. Die 249 Liter bzw. 325 Liter fassenden Modelle KG 249 A+++ SI und KG 325 A+++ EL wiederum bieten ein Höchstmaß an Energieeffizienz mit Effizienzklasse A+++ (bis zu 60 % Energieersparnis gegenüber Klasse A).

Die Kühl-Gefrierkombinationen SBS 518 A+ EL, KGNF 285 A++ SI und KG 249 A+++ SI sind ab sofort erhältlich. Die Modelle KG 325 A+++ und SBS 535 A++ ELIW werden voraussichtlich ab Juni 2016 verfügbar sein, der SBS 535 A+ ELIW ab Juli 2016.

Die UVP betragen:

SBS 518 A+ EL: 899 EUR
KGNF 285 A++ SI: 499 EUR
KG 249 A+++ SI: 449 EUR
KG 325 A+++ EL: 649 EUR
SBS 535 A+ ELIW: 1249 EUR
SBS 535 A++ ELIW: 1499 EUR

Über Hisense
Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte) sowie Klimaanlagen, Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik. Hisense investiert kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 75.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklicht das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 16 Produktionsstandorte und elf F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten.

Hisense Europe und die deutsche Niederlassung haben ihren Sitz in Düsseldorf. Hier ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es im Vereinigten Königreich, Spanien, Italien und Frankreich. Mehr Informationen auch unter www.hisense.de oder www.hisense.com.

Firmenkontakt
Hisense Germany GmbH
Monika Dugandzic
Heerdter Lohweg 51
40549 Düsseldorf
+49 211 – 54206231
presse.de@hisense.com
http://www.hisense.de

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
40549 Berlin
+ 49 30 789076 – 0
hisense@united.de
http://www.united.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kuehle-getraenke-zur-uefa-euro-2016-hisense-praesentiert-neue-kuehlschraenke/

MAN Financial Services führt Centerintegration im Großraum Stuttgart durch

MAN Financial Services führt Centerintegration im Großraum Stuttgart durch

MAN-Mietfahrzeuge werden inzwischen an 70 Standorten ausgeliefert und zurückgenommen

Sittensen, 2. November 2015 – Durch Anbindung der bisherigen EURO-Leasing-Vermietdepots Neu-Ulm und Korntal-Münchingen an das MAN Truck & Bus Center Stuttgart setzt MAN Financial Services seine bundesweite Centerintegration fort. Die dortigen Rental-Aktivitäten wurden arrondiert und in drei neue Verkaufsgebiete aufgeteilt. Verantwortlich für die Kurz- und Langzeitmiete sind Marcel Grimm (Verkaufsbüro Ulm), Christian Werger (Verkaufsbüro Freiburg) und Christian Beck (Verkaufsbüro Stuttgart).

Die Integration des Rental-Geschäfts in alle deutschen MAN Truck & Bus Center verbessert die Vertriebsstruktur von MAN Financial Services weiter. Gegenwärtig ist die Vermietsparte von MAN Financial Services in elf deutschen MAN-Stützpunkten präsent. Bis Ende des Jahres folgen dann die Integrationen in Dortmund/Essen und Hamburg. Ziel der Maßnahme ist es, Finanzierung, Leasing, Versicherung und Rental nachfragegerecht unter einem Dach anzubieten.

„Durch die Neupositionierung und engere Anbindung an die MAN Truck & Bus Center können wir unsere Aktivitäten deutlich intensivieren und Synergien nutzen. Das ermöglicht eine flexiblere und schnellere Betreuung von Spediteuren, Transporteuren und Logistikanbietern. Hierbei geht es nicht nur um die reine LKW-Vermietung, sondern um die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette und Kostenstruktur“, betont EURO-Leasing-Vertriebsleiter Matthias Szupories. Mietfahrzeuge von MAN Financial Services werden inzwischen an 70 Standorten ausgeliefert und zurückgenommen.

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist seit 1. Januar 2014 ein Teil der Volkswagen Financial Services. Diese ist Europas größter automobiler Finanzdienstleister und mit rund 13.000 Mitarbeitern (davon etwa die Hälfte in Deutschland) in 50 Ländern aktiv. Die neue Marke „MAN Financial Services“ bietet in diesem Rahmen ein weltweites Dienstleistungsportfolio für die Kunden von MAN Truck & Bus. EURO-Leasing vermietet unter der Marke „MAN Financial Services“ in 70 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern Zugmaschinen, Sattelauflieger, Anhänger und Distributionsfahrzeuge.

www.manrental.eu

Firmenkontakt
EURO-Leasing GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
+49 40 60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressekontakt
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/man-financial-services-fuehrt-centerintegration-im-grossraum-stuttgart-durch/

congstar Allnet Flat Tarife: Gratis Datenturbo bei Onlinebuchung bis Dezember

Aktionsangebot verdoppelt Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit

Köln, 26. Oktober 2015. congstar schaltet den Datenturbo ein – und zwar zum Nulltarif! Neukunden, die beim Kölner Mobilfunkanbieter online eine Allnet Flat oder Allnet Flat Plus mit Vertragslaufzeit buchen, erhalten im Aktionszeitraum vom 26. Oktober bis 13. Dezember den Datenturbo für doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit gratis dazu. Kunden, die sich für die Allnet Flat entscheiden, steht mit diesem Onlinevorteil neben einer Telefonflat in alle deutschen Netze 1 GB Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 28 Mbit/s zur Verfügung, und das bei bester D-Netz-Qualität. Die Kosten betragen pro Monat nur 20 Euro, jede SMS kostet günstige 9 Cent. Die Allnet Flat Plus bietet Vielsurfern und Vieltelefonierern bei Onlinebuchung bis Dezember für 30 Euro im Monat eine Telefon- und SMS Flat sowie 2 GB Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von maximal 42 Mbit/s. Das Aktionsangebot gilt ausschließlich bei Onlinebuchung eines Allnet Flat Tarifs mit 24 Monaten Laufzeit. Der Datenturbo kostet regulär fünf Euro pro Monat. Der Preisvorteil erstreckt sich über die gesamte Dauer der Vertragslaufzeit und beträgt damit insgesamt 120 Euro.
Bis 13. Dezember online bestellen und sparen
Unter www.congstar.de/handytarife/smart-allnet-flat-tarife/ gibt es alle weiteren Informationen zu den congstar Allnet Flat Tarifen und die Möglichkeit, durch Onlinebestellung bis 13. Dezember den Datenturbo gratis zu erhalten. Übrigens: Wer sein monatliches Datenvolumen innerhalb der Tarife aufgebraucht hat, kann über die SpeedOn Option neues Highspeed-Volumen hinzubuchen. Die SpeedOn Option ist für 2 Euro erhältlich und liefert 100 MB neues Surfvolumen. SpeedOn ist mehrmals pro Monat buchbar und gilt für den jeweiligen Kalendermonat.

Unter www.congstar.de/handytarife/ finden Interessierte alle Informationen zu den congstar Daten- und Handytarifen.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 3,5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2014 und 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014 und 2015 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de/ oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/congstar-allnet-flat-tarife-gratis-datenturbo-bei-onlinebuchung-bis-dezember/

Marketingwettbewerb an der SIBE

Im Rahmen der Gründerwoche 2015.

Marketingwettbewerb an der SIBE

Genug von der reinen Theorie und Strategiebesprechungen ohne echte Deadline. Ergebnispräsentation vor dem Prof und nie einem realen Kunden? Dabei kribbelt es in den Fingern das eigene Konzept auch umgesetzt zu sehen? Der Tatendrang weiß garnicht mehr wohin mit seiner Energie? Das passt wunderbar!Denn: Wir suchen aktuell neue Impulse & Ideen für die Bekanntmachung eines unserer Onlineprodukte.

Im Rahmen der Gründerwoche 2015 ruft die School of International Business and Entrepreneurship der Steinbeis-Hochschule Berlin auf sich diesem realen Projekt zu stellen und vielleicht den allerersten längerfristigen Kunden zu gewinnen. Also: Ran an die Tasten, Stifte oder Notizblöcke für ein erstes Brainstorming!

Doch worum geht es eigentlich: Das Online-Masterprogramm M.A./MBA (USA) wird noch dieses Jahr erstmals starten, die erste Krusgruppe steht in den Startlöchern. Für die SIBE ist das Produkt Online-Studium nach mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bildungssektor jedoch ebenfalls noch recht neu.
Darum rufen wir Studierende aller Studienbereiche auf uns zu unterstützen und der Fragestellung Studieren wenn es gerade passt. Warum eigentlich? nachzugehen.

Also: Welche Faktoren überzeugen eigentlich für ein 100%iges Online-Studium? Wie erfährt die Zielgruppe davon? Gibt es Entscheider und Multiplikatoren die mit einbezogen werden sollten? Alles Punkte die in einem Konzept enthalten sein können – wir sind gespannt wie unserer Zielgruppe, nämlich (fast) jeder Wettbewerbsteilnehmer selbst, diese Fragen beantworten würde. Welche weiteren noch gestellt werden und wie dies alles in der Endpräsentation aussehen wird.

Neben „Ruhm & Ehre“ winkt die Umsetzung der eigenen Konzeption – vollständig oder in Teilen!
Darüber hinaus erhält der Erstplatzierte ein Preisgeld von 1.500 Euro, der Zweitplatzierte 1.000 Euro und der Drittplatzierte 500 Euro. Unter allen Teilnehmern verlosen wir außerdem 20 Exemplare der Publikation: „Die schöpferische Kraft der Bildung – Über die Entwicklung (zu) einer schöpferischen Persönlichkeit als Grundlegende Bedingung für Innovation und den unternehmerischen Erfolg“ von Werner G. Faix und Jens Mergenthaler.

Die kompletten Informationen zum Wettbewerb finden sich unter diesem Link .

Bei Fragen wenden Sie sich gern an den angegebenen Pressekontakt!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit Master-Programmen seit 1994, mit derzeit ca. 600 Studierenden, über 3.000 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung im Steinbeis-Netzwerk.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/marketingwettbewerb-an-der-sibe/

k3 mapa: deutsche Führungskräfte stimmen für Grexit

Wiesbaden, Madrid, 13. August 2015. In der kürzlich durchgeführten „k3 Sommer Befragung 2015“ bevorzugt eine große Mehrheit von 87% der befragten Manager in Deutschland einen Grexit zu weiteren finanziellen Hilfen für Griechenland. Mehr als 200 Manager von DAX Unternehmen als auch aus dem Mittelstand nahmen an der Befragung, die zwischen dem 2. und 12. August durchgeführt wurde, teil.

Es scheint unter den Managern in Deutschland eine sehr eindeutige Meinung zu geben wie mit der andauernden Euro Krise und der griechischen Unfähigkeit die Basisanforderungen der monetären Union zu erfüllen, weiterhin umgegangen werden sollte. Ungefähr 87% der an der k3 Sommer Befragung teilnehmenden Manager bevorzugen ein Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone (Grexit), als weiterhin Griechenland durch die Mitgliedsstaaten oder indirekt durch die Europäische Zentralbank (EZB) finanzielle Unterstützung zu gewähren.
„Einige der teilnehmenden Manager sind spanischer Nationalität, die in Deutschland arbeiten. Innerhalb dieser Gruppe ist der pro-Grexit Anteil sogar noch höher. Es scheint, dass die spanischen Manager der Meinung sind, dass in Spanien drastische Reformen durchgeführt werden mussten und erwarten, dass nun auch Griechenland Reformen durchführt. Allerdings scheinen sie der Meinung zu sein, dass wirkliche Reformen in Griechenland nicht durchgeführt, solange Griechenland finanzielle Hilfen erhält“, kommentiert Lourdes Ramirez, Büroleiterin von k3 mapa in Madrid, Spanien.

Weitere Sanktionen gegen Russland werden scharf zurückgewiesen
Fast 68% sehen Russland als langfristig strategischen Partner, der besser in die Weltgemeinschaft eingebunden werden muss als isoliert zu werden. Der Aufsichtsratsvorsitzende von E.ON und Bayer – Werner Wenning – möchte die „Beziehungen nach Moskau nicht abschneiden“. Wenning sitzt zusätzlich auch in den Aufsichtsräten von Siemens und Henkel. Dementsprechend lehnen auch 81% der Manager eine weitere Verschärfung der EU Sanktionen ab.

„Während die deutsche Politik sich in ein schwieriges Verhältnis zu Russland manövriert hat, demonstrieren die deutschen Manager wesentlich mehr Rückgrat und legen mehr Pragmatismus an den Tag und verstehen besser, dass es im Interesse Deutschlands ist mit Russland ein ausgewogenes Verhältnis zu bewahren“, so Thorsten Schuppenhauer, Geschäftsführer von k3 mapa, weiter zu der mehrheitlichen Ablehnung weiterer Sanktionen gegen Russland.

k3 mapa GmbH ist eine Top-Managementberatung mit starkem Umsetzungsfokus. Alle k3-Berater besitzen mindestens 10 Jahre internationale Erfahrung in der Top-Managementberatung und / oder in weltweit tätigen Konzernen. k3 besitzt Expertise in den Kernfunktionen der Wertschöpfungskette. Basierend auf diesen Kompetenzfeldern bietet k3 seinen Kunden Unterstützung bei funktionsübergreifenden Effizienz- und Restrukturierungsprogrammen (business excellence), funktionsspezifischen Themen (functional excellence) und Projekt-, sowie Interimsmanagement (project excellence). Weitere Informationen: www.k3-mapa.com oder direkt über info@k3-mapa.com

k3 mapa GmbH ist eine Top-Managementberatung mit starkem Umsetzungsfokus. Alle k3-Berater besitzen mindestens 10 Jahre internationale Erfahrung in der Top-Managementberatung und / oder in weltweit tätigen Konzernen. k3 besitzt Expertise in den Kernfunktionen der Wertschöpfungskette. Basierend auf diesen Kompetenzfeldern bietet k3 seinen Kunden Unterstützung bei funktionsübergreifenden Effizienz- und Restrukturierungsprogrammen (business excellence), funktionsspezifischen Themen (functional excellence) und Projekt-, sowie Interimsmanagement (project excellence). Weitere Informationen: www.k3-mapa.com oder direkt über info@k3-mapa.com

Kontakt
k3 mapa GmbH
Thorsten Schuppenhauer
Heinrichsberg 1
65193 Wiesbaden
061194587955
thorsten.schuppenhauer@k3-mapa.com
http://www.k3-mapa.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/k3-mapa-deutsche-fuehrungskraefte-stimmen-fuer-grexit/

Eurokrise: Weltzukunftsrat fordert Schuldenschnitt für Griechenland

Hamburg, 19. Juni 2015 – Die Eurostaaten haben die Krise gemeinsam verursacht und müssen sie daher auch in solidarischer Weise gemeinsam lösen. Zur Wiederherstellung der europäischen Sozialstandards in Griechenland muss die Austeritätspolitik beendet werden. Das fordern die Finanzexperten des Hamburger Weltzukunftsrats in einem Appell zur Überwindung der Krise.

Der Weltzukunftsrat dringt darauf, die gesamte Schuldenlast zu senken, indem es nach Irland auch Griechenland erlaubt wird, einen Teil seiner Schulden im System der Europäischen Zentralbanken zu neutralisieren. Der irische Haushalt wurde so im Februar 2013 um 30 Mrd. Euro entlastet, was der Regierung einen bedeutend größeren Spielraum zur Überwindung der Krise verschaffte. Für das nach Einwohnern zweieinhalbmal so große Griechenland schlägt der World Future Council entsprechend eine Schuldenneutralisierung von 75 Mrd. Euro vor.

Zusätzlich müssten die bestehenden Schulden für den Staatshaushalt Griechenlands tragfähig gemacht werden, indem die Zins- und Tilgungslasten an das Wirtschaftswachstum gekoppelt werden.

Jakob von Uexküll, Gründer des Weltzukunftsrats und des Alternativen Nobelpreises: „Das griechische Volk hat genug gelitten. Lebensstandards, Renten, sogar der Lebensmittelverbrauch sind stark gefallen. Die Arbeitslosigkeit ist enorm. Jetzt Griechenland zu noch mehr Einschnitten zu zwingen ist unmenschlich und bedroht die Grundwerte der EU.“

Der World Future Council setzt sich ein für eine gerechte und nachhaltig wirtschaftende Welt, in der die Rechte zukünftiger Generationen beachtet werden. Ein friedlich vereintes und solidarisches Europa ist dafür eine unabdingbare Voraussetzung.

Den vollständigen Appell finden Sie hier .

Der World Future Council besteht aus 50 internationalen Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Wir wollen unseren Kindern und Enkeln einen gesunden Planeten mit gerechten Gesellschaften übergeben. Um dieses Ziel zu erreichen, identifizieren wir zukunftsgerechte politische Lösungen und fördern ihre Umsetzung weltweit. Der World Future Council wurde 2007 von Jakob von Uexküll, dem Gründer des Alternativen Nobelpreises, ins Leben gerufen. Wir sind als gemeinnützige Stiftung in Hamburg registriert und finanzieren unsere Arbeit über Spenden. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie unsere Website unter www.worldfuturecouncil.org.

Kontakt
World Future Council
Anne Reis
Lilienstraße 5-9
22095 Hamburg
+49 40 30 70 914-16
anne.reis@worldfuturecouncil.org
http://www.worldfuturecouncil.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurokrise-weltzukunftsrat-fordert-schuldenschnitt-fuer-griechenland/

EuroCloud Deutschland Conference 2015: OVH bietet Infrastrukturen für erfolgreiche Cloud-Geschäftsmodelle

Anhand von Best Cases clevere Cloudlösungen präsentieren sowie Datenschutz und Cloudservices in sinnvolle Strategien einbetten: Diese Herausforderungen waren bei der diesjährigen EuroCloud Deutschland Conference 2015 das große Thema. OVH , europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet- und Cloudstrukturen weltweit, war Silbersponsor der diesjährigen EuroCloud Deutschland Conference 2015 in Köln, einer der wichtigsten Cloudveranstaltungen des Jahres.

„Das Thema Cloud ist vom Hype zu einem tragfähigen Geschäftsmodell herangereift, nun müssen die Angebote am Markt noch stärker an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet werden. Starke Partner, wie OVH, tragen erheblich zum Gelingen der Konferenz bei und schaffen einen entscheidenden Mehrwert für die Teilnehmer“, sagt Andreas Weiss, Direktor EuroCloud Deutschland_eco e. V.

OVH war jedoch nicht nur als Sponsor an der Veranstaltung beteiligt, sondern auch mit einem mehrköpfigen Expertenteam vor Ort, um in persönlichen Gesprächen mit den Besuchern zu diskutieren und zu netzwerken. Die Teilnahme hat sich gelohnt: „Neben spannenden Vorträgen und Workshops hatten wir viel Gelegenheit, um mit den Teilnehmern über ihre IT-Projekte zu sprechen – daraus sind interessante Kontakte entstanden“, sagt Peter Höhn, Director Germany.

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurocloud-deutschland-conference-2015-ovh-bietet-infrastrukturen-fuer-erfolgreiche-cloud-geschaeftsmodelle/

OVH auf der EuroCloud Deutschland Conference 2015

OVH , europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet- und Cloudstrukturen weltweit, präsentiert sich in diesem Jahr mit seinen Cloud-Lösungen auf der EuroCloud Deutschland Conference 2015. Der Branchen-Treff findet am 12. Mai 2015 bereits zum fünften Mal in Köln statt, für OVH eine Premiere als Sponsor. Vor Ort ist ein mehrköpfiges Expertenteam, um in persönlichen Gesprächen mit den Teilnehmern zu diskutieren, zu netzwerken und strategische Partnerschaften zu schließen. „Neben dem Erfahrungsaustausch mit anderen Cloud-Experten ist es für uns vor allem interessant zu erfahren, wie sich Cloud-Technologien national und international entwickeln. Für uns als Cloud-Anbieter ist dabei besonders spannend, welche Trendthemen sich in diesem Bereich langfristig durchsetzen und aufgrund ihrer Relevanz für zukünftige unternehmerische Entscheidungen prägend sein werden“, sagt Peter Höhn, Director Germany.

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ovh-auf-der-eurocloud-deutschland-conference-2015/

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 16

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 16

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 16

Fundamentaler Ausblick

Mit Beginn der Anleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank geriet der Euro unter Druck. So auch gegenüber dem Kanadischen Dollar.

Im Fokus der anstehenden Woche liegt klar der Mittwoch, an welchem die Notenbanken beider Länder Zinsentscheidungen treffen werden. Zwar wird weder seitens der EZB, noch seitens der Bank of Canada eine Veränderung des Leitzinses erwartet, jedoch können die Aussagen in den anschließenden Pressekonferenzen für starke Impulse im EURCAD sorgen. Des Weiteren wird am Freitag der Verbraucherpreisindex aus Kanada publiziert, dessen Entwicklung besonders wichtig für die Geldpolitik der BoC ist.

Technische Analyse

Nach starken Kursverlusten Ende Februar bis Anfang März erholte sich der EURCAD etwas und bildete eine Flaggenformation. Mit dem Ausbruch aus dieser Formation könnte sich die Abwärtsrally fortsetzen. Derzeit befindet sich der Kurs bei 1,3409 in der Nähe des Jahrestiefs von 1,3387.

Hier geht es zum Chart!

Falls es sich um einen Fehlausbruch aus der Flaggenformation handelt und das Tief vom März nicht nachhaltig unterschritten wird, könnte sich der Kurs etwas erholen. Der Bereich um die 1,38 wäre dabei der erste signifikante Widerstand. Rund um diesen Bereich sammeln sich mehrere Tageshöchststände, sowie ein paar Tiefs. Auf weiterem Wege gilt es die 1,40 zu brechen. Diese runde psychologisch wichtige Marke fungierte bereits im letzten Jahr mehrfach als Unterstützung.

Sollte der EURCAD weiter fallen könnte der Bereich um die 1,32, sowie die 1,30er Marke Unterstützung bieten.

Die JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH hat den Anspruch durch kontinuierliche Forschungsarbeit, für jede Marktphase profitable Handlungssysteme zu entwickeln.

Seit über 17 Jahren arbeitet JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH erfolgreich an diversen Forschungsprojekten mit namenhaften Partnern. Der erfolgreiche quantitative Handel ist seit über 10 Jahren das Resultat der beständigen Forschung und der steten Implementierung neuester Ergebnisse in die empirische Kapitalmarktforschung, der Chartanalyse und des Behavioral Finance.

Regulation in höchstem Maße erfährt das in Deutschland ansässige Finanzinstitut durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie die Bundesbank.

Im Asset-Management der JRC Capital Management arbeitet Jannis Raftopoulos bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit Partnern wie der Deutschen Bank, LBBW, Meriten und Helaba zusammen. Hier betreut die JRC namhafte institutionelle Anleger wie Sparkassen, Krankenkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke.

Jannis Raftopoulos konnte sein Wissen im Bereich des Währungsmanagements in den letzten 20 Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte und Asset-Management-Mandate vertiefen und wurde so zu einem gefragten Spezialisten auf diesem Gebiet. Seine Expertise fließt unter anderem bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der von der JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH angewandten Handelsmodelle ein und sorgt so für eine nachhaltige Ertragsentwicklung des JRC-Strategieportfolio.

Über JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH

Die JRC Capital Management, Consultancy & Research GmbH ist ein forschendes Finanzdienstleistungsunternehmen mit informationstechnologischem Hintergrund. Das Unternehmen wurde 1994 in Berlin gegründet und betreut institutionelle Kunden und vermögende Privatanleger in den Bereichen Asset Management, Brokerage sowie Forschung und Entwicklung. Als Finanzdienstleistungsunternehmen unterliegt die JRC den Regulierungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und ist von ihr entsprechend lizenziert. Außerdem gehört sie der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) an.

Firmenkontakt
JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH
Mariana Papaioannou
Kurfürstendamm 186
10707 Berlin
030 847 88 22 – 0
contact@jrconline.com
http://www.jrconline.com/

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jrc-capital-management-consultancy-research-gmbh-kw-16/

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 15

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 15

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH KW 15

Fundamentaler Ausblick

In der vergangenen Woche bewegte sich der EURUSD in einer Spanne zwischen 1,0712 und 1,1035. Während der Kurs in der ersten Wochenhälfte zurückkam, konnte er in der zweiten Wochenhälfte zulegen. Triebkraft für die Aufwärtsbewegung zum Wochenschluss waren vor allem die Daten zu den Non-Farm-Payrolls aus den USA, die schlechter ausfielen als erwartet.

In der 15. Kalenderwoche erwarten uns einige für das Währungspaar relevante Wirtschaftsdaten. Die stärkste Auswirkung auf den Wechselkurs dürfte dabei die Veröffentlichung des Protokolls der letzten US-Notenbanksitzung am Mittwochabend haben, welches die Einschätzung der Wirtschaftslage der USA und Hinweise auf bevorstehende Zinsentscheidungen der FED beinhalten wird. Am Donnerstag folgen Daten zur deutschen Handelsbilanz, der deutschen Industrieproduktion sowie die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA.

Technische Analyse

Der Kurs des EURUSD befindet sich nach wie vor in einem intakten Abwärtstrend. Mitte März wurde bei 1,0462 ein vorläufiges Tief markiert. Seitdem konsolidiert der Kurs in einer Dreiecksformation seitwärts.

Hier gehts zum Chart!

Einen ersten Widerstand auf dem Weg nach oben bildet die obere Begrenzung des Dreiecks bei 1,1035. Darüber wäre der nächste Widerstand im Bereich der 1,12 zu sehen, wo sich die Zwischentiefs der Abwärtsbewegung vom Januar befinden.

Auf der Unterseite findet der Kurs eine erste Unterstützung in Höhe des letzten Tiefs bei 1,0715. Darunter liegt die nächste markante Unterstützung beim bisherigen Jahrestief bei 1,0462.

Die JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH hat den Anspruch durch kontinuierliche Forschungsarbeit, für jede Marktphase profitable Handlungssysteme zu entwickeln.

Seit über 17 Jahren arbeitet JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH erfolgreich an diversen Forschungsprojekten mit namenhaften Partnern. Der erfolgreiche quantitative Handel ist seit über 10 Jahren das Resultat der beständigen Forschung und der steten Implementierung neuester Ergebnisse in die empirische Kapitalmarktforschung, der Chartanalyse und des Behavioral Finance.

Regulation in höchstem Maße erfährt das in Deutschland ansässige Finanzinstitut durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie die Bundesbank.

Im Asset-Management der JRC Capital Management arbeitet Jannis Raftopoulos bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit Partnern wie der Deutschen Bank, LBBW, Meriten und Helaba zusammen. Hier betreut die JRC namhafte institutionelle Anleger wie Sparkassen, Krankenkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke.

Jannis Raftopoulos konnte sein Wissen im Bereich des Währungsmanagements in den letzten 20 Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte und Asset-Management-Mandate vertiefen und wurde so zu einem gefragten Spezialisten auf diesem Gebiet. Seine Expertise fließt unter anderem bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der von der JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH angewandten Handelsmodelle ein und sorgt so für eine nachhaltige Ertragsentwicklung des JRC-Strategieportfolios.

Über JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH

Die JRC Capital Management, Consultancy & Research GmbH ist ein forschendes Finanzdienstleistungsunternehmen mit informationstechnologischem Hintergrund. Das Unternehmen wurde 1994 in Berlin gegründet und betreut institutionelle Kunden und vermögende Privatanleger in den Bereichen Asset Management, Brokerage sowie Forschung und Entwicklung. Als Finanzdienstleistungsunternehmen unterliegt die JRC den Regulierungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und ist von ihr entsprechend lizenziert. Außerdem gehört sie der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) an.

Firmenkontakt
JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH
Mariana Papaioannou
Kurfürstendamm 186
10707 Berlin
030 847 88 22 – 0
contact@jrconline.com
http://www.jrconline.com/

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jrc-capital-management-consultancy-research-gmbh-kw-15/