Schlagwort: Etikettierung

Moderne Intralogistik: Ohne verlässliche Kennzeichnung läuft nichts

Druck- und Etikettierspezialist REA stellt auf der LogiMAT 2020 seine Innovationen vor

Moderne Intralogistik: Ohne verlässliche Kennzeichnung läuft nichts

Der REA LABEL DS Durchlaufdruckspender erhöht den Automatisierungsgrad in der Produktion.

Mühltal, 17. Januar 2020 – Kennzeichnungen sind in der modernen Fertigung und Intralogistik unverzichtbar. Auf der LogiMAT 2020 stellt der Kennzeichnungsspezialist REA seine Systeme und Produktinnovationen vor. Sie unterstützen den innerbetrieblichen Materialfluss, begleiten die Prozess-Steuerung von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung und ermöglichen die lückenlose Rückverfolgbarkeit.

Eine exakte und verlässliche Arbeitsweise zeichnet die Direktdruck- und Etikettierlösungen des südhessischen Vollsortimenters REA aus. Mit modernsten Schnittstellen und modularem Aufbau fügen sie sich in jede Infrastruktur und Produktionsumgebung ein. Am REA-Messestand auf der 18. LogiMAT erwarten den Besucher Systeme der Produktlinien REA LABEL für Etikettierlösungen und REA JET für Beschriftung und Kennzeichnung. Mit Systemen der Produktlinie REA VERIFIER werden live am Messestand gedruckte Codes auf ihre Qualität hin überprüft und verifiziert.

Direktdruck kann in vielen Fällen Etiketten ersetzen und spart Arbeitsschritte und Kosten. Sämtliche REA JET Systeme sind dank Unicode-Unterstützung (UTF-8) und TrueTypeFont-Fähigkeit weltweit einsetzbar. Sie könne zudem mit dem einheitlichen Bedienkonzept REA JET TITAN Plattform gesteuert werden: Das verkürzt die Einarbeitung deutlich und bietet den Firmen Flexibilität beim Personaleinsatz.

Das REA JET DOD 2.0 Großschrift Tintenstrahldruck System schreibt extrem schnell und präzise Texte, Daten und Logos. Seine verschleißarme Schreibkopftechnologie senkt den Wartungsaufwand. Neue Materialien machen es auch in rauen Umgebungsbedingungen äußerst zuverlässig. Der modulare Aufbau seiner Systemkomponenten bietet große Flexibilität in der Anwendung.
Besonders für poröse und saugfähige Oberflächen wie Karton, Papier oder Holz eignen sich die hochauflösenden Kennzeichnungssysteme REA JET GK 2.0 mit ihren lösemittelfreien Tinten. Dank Piezotechnologie schreiben sie Texte, Logos und Grafiken mit gestochener Kantenschärfe.

Wenn farbige Etiketten gefragt sind, integriert sich der REA LABEL Color JET-D Etikettendrucker mit Spendemodul auch in automatisierte Anlagen. Seine hohe Druckqualität bis 1.200 dpi in Farbe gewährt maximale Flexibilität für vielfältige Etikettengestaltung. Der REA LABEL PLU Paletten Etikettierer kann wegen seiner modularen Bauweise schnell in die vorhandene oder entstehende Logistik- oder Produktionsumgebung eingebunden werden. Wahlweise bringt er an einer, zwei oder drei Seiten der Palette zuverlässig Etiketten an – nach Bedarf im Durchlauf oder Stillstand – und ermöglicht somit die schnelle und flexible Reaktion auf Marktanforderungen.

Inline-Etikettendruck, Spenden und Applikation in Einem erledigen die REA LABEL DS Durchlaufdruckspender. Mit ihrem modularen Aufbau und der Wahlfreiheit zwischen verschiedenen Applikationsformen können sie individuell den Bedingungen vor Ort angepasst werden und den Automatisierungsgrad in der Produktion deutlich steigern.

Erleben Sie die zukunftsfähigen Kennzeichnungslösungen von REA auf der 18. LogiMAT Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement vom 10. bis 12. März 2020 in Stuttgart: Halle 6, Stand F15.

Über REA

REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind Produktlinienmarken der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter.

In der Produktlinie REA JET werden hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen. Mehr unter: www.rea-jet.com

In der Produktlinie REA LABEL werden Etikettiertechnik-Lösungen entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Etikettenspender, Druckspender, Paletten-Etikettierer und der Bereich Sondermaschinenbau sowie Thermotransferdrucker und zugehörige Verbrauchsmittel wie Etiketten und Farbbänder. Mehr unter: www.rea-label.com

In der Produktlinie REA VERIFIER werden Codeprüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes entwickelt und produziert. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation. Mehr unter: www.rea-verifier.com

Alle Produkte von REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind zu 100 Prozent Made in Germany. Mehr unter: www.rea.de

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154/638-0
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 39900
rea@rfw.de
http://www.rfw-kom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/moderne-intralogistik-ohne-verlaessliche-kennzeichnung-laeuft-nichts/

Neue Etikettiermaschinen – Besuchen Sie Logopak auf der FachPack 2019

Treffen Sie die Etikettierexperten von Logopak am FachPack Stand 244 in Halle 1

Neue Etikettiermaschinen - Besuchen Sie Logopak auf der FachPack 2019

Logopak präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen

Die Logopak Systeme GmbH & Co.KG (https://www.logopak.com), ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern, präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen: Ökologische wie ökonomische ein Eco-Etikettier System sowie ein Paletten Etikettierer mit integriertem Foliieren.

„Unsere beiden neuen Systeme bieten mehr Flexibilität bei einfachstem Handling, weniger Stillstandzeiten, Kostenersparnis und Abfallminimierung“, erklärt der neue Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold. „Es entspricht der Philosophie von Logopak, dass diese neuen Spezialmaschinen für ökologisches Etikettieren gleichzeitig nachhaltig, effizient und wirtschaftlich sind. Zum Vorteil der Logopak-Kunden.“

Neuer Logopak-Etikettierer mit integriertem Palettenwickler

Als ein weiteres Highlight präsentiert Logopak einen neuen Logopak-Etikettierer mit manueller Palettenzuführung und ERP-Anbindung für die Palettenhandhabung in allen Bereichen der Logistik und der Kommissionierung, dem Versand und in der Produktion. Das innovative Logopak-System bietet die kombinierte Etikettierung und Wicklung von Paletten und ermöglicht effizientes Wickeln und Etikettieren von bis zu 30 Paletten pro Stunde mit nur einem Prozess. „Dieses industrielle Dreamteam von Logopak sollte in keiner Produktion und in keinem Versand fehlen. Überzeugen Sie sich selbst auf der FachPack am Logopak-Stand“, sagt Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold.

Auf der FachPack 2019 vom 24. bis 26. September 2019 in Nürnberg bietet Logopak am Stand 244 in Halle 1 jeden Tag um 10 Uhr, 12 Uhr und 14.30 Uhr eine Live-Vorführung des neuen Eco-Labellers. Logopak-Experten stehen am Stand für Fragen des Fachpublikums und der Journalisten zur Verfügung.

Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Marketingleitung

Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm

Logopak Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-etikettiermaschinen-besuchen-sie-logopak-auf-der-fachpack-2019-2/

Logopak und Evonik präsentieren auf der Labelexpo Europe 2019 eine gemeinsam entwickelte Eco-Labelling-Lösung

Besuchen Sie die Partner der Industrie Logopak und Evonik am Labelexpo Gemeinschaftstand B60 in Halle 4

Logopak und Evonik präsentieren auf der Labelexpo Europe 2019 eine gemeinsam entwickelte Eco-Labelling-Lösung

Logopak & Evonik präsentieren auf der Labelexpo Europe einen gemeinsam entwickelten Eco-Labeller

Die Logopak Systeme GmbH & Co.KG ( https://www.logopak.com ), ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern, präsentiert auf der Labelexpo Europe 2019 am Gemeinschaftstand mit Evonik (Stand B60 in Halle 4) das neue umweltfreundliche und wirtschaftliche Eco-Etikettiersystem.

Die Labelexpo Europe feiert ihren 40. Geburtstag. Die Industriepartner Logopak und Evonik präsentieren bei der Etiketten-„Jubiläumsmesse“ in Brüssel eine gemeinsame Entwicklung für ökologisches wie ökonomisches Etikettieren ohne Trägermaterial „Made in Germany“. Am ersten Tag der Labelexpo Europe Messe, Dienstag der 24. September 2019, gibt es am Gemeinschaftsstand von Evonik und Logopak um 12 Uhr eine Präsentation zu dem neuen Eco-Labeller. Der neu entwickelte Eco-Labeller bietet die ideale Kombination aus Zuverlässigkeit und Technologie „Made in Germany“.

Effizienz und Nachhaltigkeit

Das ressourcenschonende Eco-Labelling spart Abfall – und damit auch Geld. Durch 50 Prozent weniger Platzbedarf bei der Lagerung von Verbrauchsmaterial wird auch die Beschaffung und Nachschublogistik wirtschaftlicher. Das Material spart Platz und Gewicht, so dass bei Lagerung und Transport sogar bis zu 50 Prozent eingespart werden können.

Präsentation der neuen Logopak Eco-Labelling-Lösung am Logopak / Evonik Stand auf der Labelexpo Europe 2019

Am ersten Tag der Labelexpo Europe Messe, Dienstag der 24. September 2019 wird um 12 Uhr der neue Eco-Labeller in einer Kurzpräsentation vorgestellt. Hier haben die Pressevertreter und Entscheider aus der Industrie die Möglichkeit, sich von der neuen Logopak / Evonik Ecolabelling-Lösung persönlich zu überzeugen und den Etikettierungsexperten vor Ort bei einem „Brain-Snack“ Fragen zu stellen. Die Fachbesucher erwartet zudem ein individuell bedrucktes Give-Away.

Evonik präsentiert am Mittwoch, 25. September 2019 um 12 Uhr am Stand seine neue Lösung für trägerlose Thermoetiketten TEGO® RC 730 „Face-to-Face-Protection“.

Die Partner der Industrie Logopak und Evonik freuen sich auf Sie!

Medien- und Marketingkontakt Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Marketingleitung
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm

Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

https://www.logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logopak-und-evonik-praesentieren-auf-der-labelexpo-europe-2019-eine-gemeinsam-entwickelte-eco-labelling-loesung/

Neue Etikettiermaschinen – Besuchen Sie Logopak auf der FachPack 2019

Logopak präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen

Neue Etikettiermaschinen - Besuchen Sie Logopak auf der FachPack 2019

Logopak präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen

Die Logopak Systeme GmbH & Co.KG (https://www.logopak.com), ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern, präsentiert auf der FachPack 2019 am Stand 244 in Halle 1 neue Etikettierungslösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen: Ökologische wie ökonomische ein Eco-Etikettier System sowie ein Paletten Etikettierer mit integriertem Foliieren.

„Unsere beiden neuen Systeme bieten mehr Flexibilität bei einfachstem Handling, weniger Stillstandzeiten, Kostenersparnis und Abfallminimierung“, erklärt der neue Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold. „Es entspricht der Philosophie von Logopak, dass diese neuen Spezialmaschinen für ökologisches Etikettieren gleichzeitig nachhaltig, effizient und wirtschaftlich sind. Zum Vorteil der Logopak-Kunden.“

Neuer Logopak-Etikettierer mit integriertem Palettenwickler

Als ein weiteres Highlight präsentiert Logopak einen neuen Logopak-Etikettierer mit manueller Palettenzuführung und ERP-Anbindung für die Palettenhandhabung in allen Bereichen der Logistik und der Kommissionierung, dem Versand und in der Produktion. Das innovative Logopak-System bietet die kombinierte Etikettierung und Wicklung von Paletten und ermöglicht effizientes Wickeln und Etikettieren von bis zu 30 Paletten pro Stunde mit nur einem Prozess. „Dieses industrielle Dreamteam von Logopak sollte in keiner Produktion und in keinem Versand fehlen. Überzeugen Sie sich selbst auf der FachPack am Logopak-Stand“, sagt Logopak-Geschäftsführer Steffan Gold.

Auf der FachPack 2019 vom 24. bis 26. September 2019 in Nürnberg bietet Logopak am Stand 244 in Halle 1 jeden Tag um 10 Uhr, 12 Uhr und 14.30 Uhr eine Live-Vorführung des neuen Eco-Labellers. Logopak-Experten stehen am Stand für Fragen des Fachpublikums und der Journalisten zur Verfügung. Terminanfragen bitte rechtzeitig stellen.

Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Marketingleitung

Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm

Logopak Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

www.logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-etikettiermaschinen-besuchen-sie-logopak-auf-der-fachpack-2019/

Kunden-, Service- und Marketingoffensive: Steffan Gold ist neuer Logopak-Geschäftsführer

Steffan Gold (55) leitet gemeinsam mit Dietrich Barsch die Geschäfte der weltweit tätigen Etikettierexperten aus Hartenholm bei Hamburg.

Kunden-, Service- und Marketingoffensive: Steffan Gold ist neuer Logopak-Geschäftsführer

Kunden-, Service- und Marketingoffensive: Steffan Gold ist neuer Logopak-Geschäftsführer

Die Logopak Systeme GmbH & Co.KG (https://www.logopak.com), ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern, hat einen neuen Geschäftsführer. Steffan Gold (55) leitet gemeinsam mit Dietrich Barsch die Geschäfte der weltweit tätigen Etikettierexperten aus Hartenholm bei Hamburg.

Der Betriebswirt bringt 17 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer in High Tech Unternehmen in den Branchen Maschinenbau und Messtechnik bei Logopak ein. Zuletzt war Steffan Gold bei der Trioptics GmbH tätig, dem Marktführer für optische Messtechnik im Bereich Consumer Electronics, Medizintechnik und Automotive.

Der neue Logopak-Geschäftsführer hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service. Entsprechend fokussiert sich der erfahrene Industrie-Manager auf diese Unternehmensbereiche von Logopak: Die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens und die Erschließung vorhandener Marktpotentiale bilden den Kern der Aktivitäten. Die Kundenorientierung steht ebenso im Mittelpunkt wie die Erschließung neuer Branchen und Kunden. Die Weiterentwicklung des Produkt-, Software- und Service-Angebots sowie der Ausbau der internationalen Vertriebs- und Service-Organisation von Logopak runden das Maßnahmenpaket ab.

„Logopak steht seit mehr als 40 Jahren für den Bau hochwertiger und robuster Maschinen und hat sich als führenden Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen etabliert. Trends wie die zunehmende Globalisierung, E-Commerce, vernetzte Wertschöpfungsketten und Prozesse führen zu einer positiven Marktentwicklung. Diese weltweiten Wachstumspotentiale werden wir mit unserer sehr kundenorientierten internationalen Vertriebs- und Service-Organisation und mit innovativen Produkt- und Dienstleistungsangeboten nutzen. Ich freue mich auf die Herausforderungen in einem spannenden Marktumfeld und einem erfolgreichen Traditionsunternehmen“, erklärt Steffan Gold.

Während der FachPack vom 24. – 26. September 2019 in Nürnberg besteht für Journalisten und Fachbesucher die Möglichkeit, Steffan Gold am Logopak Stand (Nr. 244 in Halle 1) für persönliche Gespräche zu treffen.

Medien- und Marketingkontakt:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Marketingleitung
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm

Zentrale:
Telefon +49 4195 – 99750
E-Mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.de/kontakt

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

www.logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kunden-service-und-marketingoffensive-steffan-gold-ist-neuer-logopak-geschaeftsfuehrer/

Logopak Etikettiersysteme, Etiketten, Etikettierung für Industrie + Logistik

Logopak ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern

Logopak Etikettiersysteme, Etiketten, Etikettierung für Industrie + Logistik

Logopak ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen + Etikettierung

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG (https://www.logopak.com) ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Die Logopak Unternehmenshistorie im Überblick:

1978: Im Mai 1978 gründeten Chris Hastings-Long und Hans van Steenacker Logopak Systeme.
1991: Die erste Messe findet in den USA statt und Einführung der ersten eigenen Druckergeneration mit eigener Steuerung und Firmware.
1999: Die ersten Systeme mit RFID-Technologie werden entwickelt.
2008: Im Jahr 2008 wurden die Gebäude um eine neue Produktionshalle, eine Logistikhalle und ein Schulungszentrum erweitert.
2011 wurde das bis dahin im Familienbesitz befindliche Unternehmen in die Possehl Mittelstandsbeteiligungen GmbH & Co. KG integriert.

MADE IN GERMANY

Ihre Herausforderungen sind unsere Leidenschaft

Seit über 40 Jahren sind wir als Maschinenbauunternehmen tätig. Als zuverlässiger und kompetenter Partner, legen wir den größten Wert auf Ihre Interessen. Unser ganzheitlicher Produktionsansatz sowie unsere flexible Bauweise ermöglichen uns passgenau auf Ihre speziellen Bedürfnisse einzugehen. Selbst bei den anspruchsvollsten Anforderungen finden wir eine optimale Lösung für Sie. Dafür fertigen wir unsere Maschinen samt Ersatzteilen, Software und auch unsere Etiketten im eigenen Hause.
Ergänzt wird unser breites Angebotsspektrum durch umfangreichen und persönlichen Service.
Für alle unsere Maschinen bieten wir Ihnen eine zehnjährige Liefergarantie auf sämtliche Ersatzteile.

Was uns antreibt – Wir lieben die Herausforderung

Wir konzipieren mit Ihnen zusammen die optimale Lösung. Als Maschinenbauer hat LOGOPAK mit über 40 Jahren Erfahrung immer die richtige Maschine, selbst für komplizierte Industrie-Abläufe.

Von LOGOPAK erhalten Sie einen einzigartigen Komplettservice von Hard- und Software, Verbrauchsmaterialien und einer intensiven persönlichen Betreuung – vor und nach den Kauf

Unsere Maschinenfertigung erfolgt, mit einer Fertigungstiefe von über 90 %, ausschließlich in Deutschland. In unserem Werk in Hartenholm werden alle Anlagen entwickelt, produziert und endgetestet.

Unsere Maschinen stehen für Zuverlässigkeit und Perfektion bei über 4.500 zufriedenen Kunden mit über 10.000 installierten Anlagen weltweit.

Noch in 10 Jahren erhalten Sie alle Ersatzteile für Logopak Anlagen. Alle Verschleiß- und Ersatzteile einschließlich der Druckkopfsysteme sind ab Werk/Lager lieferbar.

Es werden keine Tischdruckkomponenten verwendet. Das robuste Print Engine Schnellwechselsystem ist einmalig auf dem Markt und für einen industriell-reibungslosen Ablauf unerlässlich.

Logopak Anlagen bieten das höchste Maß an Verfügbarkeit von über 99 %, damit arbeiten Sie mit den verlässlichsten Maschinen, die es auf dem Markt gibt.

Mit unseren Etikettiersystemen können Sie wirklich in Echtzeit etikettieren.

Fernwartung und LogoRemote sind als Option auch nachrüstbar, mit LogoRemote ist eine zentrale Überwachung aller Maschinen über Webmaster möglich.

Alle Logopak Etikettier Systeme können mit RFID-Technik (HF u. UHF) ausgestattet und ggf. nachgerüstet werden.

UNSER SERVICE FÜR SIE

Bester Service ist für uns selbstverständlich – daher bieten wir Ihnen eine Projektbegleitung von Anfang an und weit darüber hinaus. So sind wir lange vor dem Projektstart und auch nach der Auslieferung für Sie da.

Reibungsloser Ablauf mit regelmässiger Wartung

Mit regelmäßigen Wartungen verbessern Sie langfristig die Leistungsfähigkeit Ihrer Systeme. Wir führen diese Aufgaben durch und gewährleisten so den dauerhaft einwandfreien Zustand Ihrer Geräte.

Lebensdauer erhöhen und Kosten senken durch Schulungen

In unserem Schulungszentrum in Hartenholm bieten wir Systemschulungen für Ihr Personal. In einer separaten Softwareschulung vermitteln wir die Anwendungen. Ihre Mitarbeiter lernen dabei den Umgang mit den Systemen und Pflege der Systeme. So reduzieren Sie Betriebskosten und Wartungszeiten auf ein Minimum und erhöhen ganz nebenbei die Lebensdauer Ihrer Etikettiersysteme.

Ersatzteile für Logopak Etikettiersysteme

Auch in den besten Maschinen entsteht ein natürlicher Verschleiß, begünstigt durch anspruchsvolle Umgebungen und Dauerbetrieb. Damit es bei Ihnen trotzdem weiter läuft, bieten wir ihnen zu jedem unserer Etikettierer die passenden Ersatzteile.

Logopak Service-Hotline: +49 (0) 4195 9975-6564

Wenn Sie Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen, nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit unseren Servicemitarbeitern auf. Unser technischer Support ist Werktags von 7.00 – 17.00 Uhr für Sie erreichbar. Oder schreiben Sie uns: support (at) logopak.de
Zusätzlich bieten wir Ihnen eine 24-Stunden-Service Hotline. Unser Servicenetz ermöglicht die schnellstmögliche Unterstützung vor Ort. Fragen Sie nach unseren Leistungen und Angeboten unter Kontakt: https://www.logopak.de/kontakt

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logopak-etikettiersysteme-etiketten-etikettierung-fuer-industrie-logistik/

Logopak: Etikettier-Experte mit 20 Jahren RFID-Erfahrung

Logopak hat bei der Entwicklung schon immer den Blick auf haltbare Technik im Einklang mit der Umwelt. Die neueste Entwicklung Eco-Labeller hilft beim Einsparen von Müll

Logopak: Etikettier-Experte mit 20 Jahren RFID-Erfahrung

Logopak Eco-Labeller: Die neueste Entwicklung hilft beim Einsparen von Müll.

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettier-Systemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak (https://www.logopak.de) das passende Verbrauchsmaterial für die direkte sowie indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Logopak ist ein RFID-Pionier mit 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Fast alle Logopak-Systeme sind mit der zukunftsweisenden RFID-Technologie erhältlich.

Die Etikettier-Experten aus Hartenholm bei Hamburg bieten RFID-Lösungen, Smart Labels, sämtliche Arten von Wet Inlays sowie kombinierte Barcode- und RFID- Etikettiersysteme zur automatischen Identifizierung von Produkten in open und closed loop Anwendungen in den unterschiedlichsten Bereichen: Paletten, Papierbündel / -ballen, Papierrollen, Bücher, Fensterrahmen, Textilien, Handel, Verpackungsmaterial, Plastikfolien-Produkte auf Rollen, Transport- und Versandeinheiten. Dabei arbeitet Logopak mit RAIN RFID (UHF) und HF/NFC (HF) und unterstützt GS1- und ISO-Standards.

Zuverlässige Etikettierlösungen, Echtzeit-Etikettierung für Versandeinheiten und Paletten, hochpräzise und sicher lesbare Barcode- und Versandetiketten bis zum Format DIN A3, effizientes zentrales Datenmanagement und kundenindividuelle Software-Anpassungen sowie eigene Software zur Integration in vorhandene ERP- und MES-Systeme über die eigene Middleware LogoSoft: Logopak ist seit mehr als 40 Jahren der verlässliche und innovative Partner, wenn es um automatische Datenerfassung, Kennzeichnung und Identifikation geht. Das breite Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie die dazugehörigen Thermo-Transferbänder. Verbrauchsmaterialien und umfassender Service runden das breite Leistungsspektrum von Logopak ab.

Logopak entwickelt Etikettierungslösungen und Spezialmaschinen für Kunden in Deutschland und auf der ganzen Welt und betreut Unternehmen international mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen. Heute beschäftigt das zur Lübecker Possehl-Gruppe gehörende Unternehmen 250 Mitarbeiter weltweit, davon über 200 in Hartenholm, und hat Service-Partner in mehr als 40 Ländern.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass Logopak alle Lösungen selbst designt und baut. So kann Logopak jederzeit völlig unabhängig immer die neuesten Features und Technologien einbauen. Logopak verfügt über große Anwendungserfahrung und Spezialwissen in allen Bereichen der Etikettierung. Sämtliche Standardmaschinen sowie Individuallösungen für große wie kleine Unternehmen sind selbst entwickelt und „Made in Germany“. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten und können jederzeit mit neuer Technologie wie bspw. RFID aufgerüstet werden. Die modularen Print- & Apply-Systeme von Logopak sind bei Kennzeichnung von Produkten ebenso im Einsatz wie bei der Sekundärkennzeichnung von Trays, Kartons und anderen Gebinde-Typen sowie der Tertiärkennzeichnung von Paletten und Mehrweggebinden.

Die Print- & Apply-Systeme erfüllen in jeder Verpackungsstufe nicht nur branchenspezifische Anforderungen von Integratoren und Endanwendern, sondern auch alle gesetzlichen Vorgaben von Normen, EU-Verordnungen und Richtlinien, die im Umfeld der Herstellung, Verpackung, Kennzeichnung, Identifizierung und Rückverfolgbarkeit relevant sind.

Logopak Etikettierungen: Easy to install – Easy to use – Easy to maintain

Kontakt: https://www.logopak.de/kontakt/

Logopak Systeme GmbH & Co. KG
Dorfstr. 40
24628 Hartenholm
Tel.: +49 4195 9975-0
Fax: +49 4195 1265
po (at) logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logopak-etikettier-experte-mit-20-jahren-rfid-erfahrung/

Logopak: Etikettiersysteme, Etikettiersoftware, Barcodedrucker, Industriedrucker

Logopak bietet überlegene Etikettiersysteme und Etikettier-Maschinenbau für die Industrie – bereits seit 1978

Logopak: Etikettiersysteme, Etikettiersoftware, Barcodedrucker, Industriedrucker

Logopak bietet seit 1978 Etikettiersysteme, Etikettiersoftware, Barcodedrucker und Industriedrucker

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ( https://www.logopak.de ) ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcodedruckern und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung und Etikettierung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio von Logopak reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

LOGOPAK: BARCODEDRUCKER, ETIKETTIERMASCHINEN, ETIKETTIERSOFTWARE UVM.

Bei Logopak wird alles aus einer Hand hergestellt – egal ob Etikettiermaschinen für die Tray-, Karton- oder Paletten-Etikettierung, Direktbeschriftungsgeräte, Tischdrucker uvm. Neben der Produktion von Etikettiersystemen entwickelt Logopak auch die dazu passende Firm- und Anwendersoftware. Auf diese Weise wird in jedem der Arbeitsschritte auf die persönlichen Wünsche der Logopak-Kunden eingegangen – so erhalten sie eine optimale, individuell abgestimmte Lösung.

Zudem wird zu jedem der Logopak-Systeme auch die passende Auswahl an Etiketten / Labels angeboten.

Logopak ist bietet Maschinenbau und integrierte Etikettiersysteme, Etikettier-Software, Barcodedrucker und Industriedrucke sowie Etiketten für viele Industrie-Branchen wie u.a. Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Automobilindustrie, Tabakindustrie, Versandhandel / E-Commerce, Logistik / Transport, Holzindustrie, Papierindustrie.

Produkte sind u.a. Etikettiersysteme, Vericoder, Etiketten Individuallösungen, Etiketten Software, Etiketten, Service und Support.

KONTAKT LOGOPAK ETIKETTIERSYSTEME:

https://www.logopak.de/kontakt/

TELEFON:

Zentrale +49 (0) 4195 9975-0

Service +49 (0) 4195 9975-6564

Vertrieb +49 (0) 4195 9975-6565

Verbrauchsmaterial +49 (0) 4195 9975-6565

Medien- und Marketingkontakt:
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Telefon +49 4195 – 99750
Fax +49 4195 – 1265
E-Mail: cberg (at) logopak.de

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logopak-etikettiersysteme-etikettiersoftware-barcodedrucker-industriedrucker/

Preisauszeichnung mit persönlichem Touch

Neu im eXtra4-Etikettensortiment für Handbeschriftung

Preisauszeichnung mit persönlichem Touch

Handbeschriftung von eXtra4-Anhänge-Etikett, Typ 71 764A COZ gold-metallic, mit Permanentmarker

Birkenfeld, 31.05.2017. Was früher schlichte Notwendigkeit war, ist heute ein Zeichen von Exklusivität: mit schöner Handschrift geschriebene Etiketten. Sie sprechen für Sorgfalt, die sich bei der Preisauszeichnung oft nur leisten kann, wer auf ein überschaubares Sortiment erlesener Stücke spezialisiert ist. Denn Handauszeichnung ist zeitintensiv und nicht rationell. Doch Gold- und Silberschmiede wie auch der individuell geführte Einzelhandel gehen vielfach ganz bewusst diesen Weg der Etikettierung. Sie vermittelt eine persönliche, künstlerische Note und zwingt bei kleinen Stückzahlen weder zu aufwändiger Organisation noch zu großen Investitionen.
Feiner Stift für saubere Schrift
Das Schreibgerät muss passen, will man schöne, handgeschriebene Etiketten. Speziell für die Beschriftung von Etiketten aus Hart-PVC und Haftmaterial hat eXtra4 nun einen neuen Permanentmarker ins Produktprogramm aufgenommen. Mit 0,3 mm Strichstärke ist der schwarze Faserschreiber PM2 noch etwas feiner als das Vorgänger-Modell, jedoch ebenso wisch- und wasserfest. In begrenztem Umfang übersteht die Aufschrift sogar ein Ultraschallbad. In jedem Fall lässt sie sich jedoch mit Alkohol wieder entfernen, was so beschriftete Etiketten wiederverwendbar machen kann.
Anhänge-Etiketten mit Metallic-Look in drei Größen
Besonders relevant ist die Wiederverwendbarkeit bei Anhänge-Etiketten mit metallisierter Oberfläche. Sie fügen sich harmonisch in jede Schmuckpräsentation, liegen jedoch preislich über herkömmlichen weißen Anhänge-Etiketten.
Zwei Varianten mit gebürsteter, matter Oberfläche stehen zur Auswahl: silber-metallic mit grauem Faden und goldmetallic mit ockerfarbenem Faden. Da die Nachfrage überraschend rege ist, hat man bei eXtra4 zusätzlich zu den bisherigen Größen 13,5 x 5 mm (Ref-No. 71 78A) und 20 x 8,5 mm (Ref-No. 71 764A) jetzt ein neues Etikett mit den Maßen 17 x 7 mm (Ref-No. 71 65A) in das Lagerangebot aufgenommen.
Damit Metallic-Etiketten auch für Verwender mit geringem Bedarf in Frage kommen, ist die Mindest-Abnahme-Menge jetzt halbiert auf 500 Stück. Geliefert bekommen Kunden Etiketten mit Metallic-Look seit Neuem in einer wiederverschließbaren, stabilen Box aus transparentem Kunststoff. So lassen sie sich lange unbeschadet aufbewahren
Standard-Etiketten aus Karton wieder am Lager
Anhänge-Etiketten in den drei Größen 13,5 x 5 mm, 17 x 7 mm und 20 x 8,5 mm sind neuerdings auch in der preisgünstigen Ausführung aus weißem Karton mit weißem Faden wieder beliebt. Deshalb hat man bei eXtra4 die Traditionsformen 71 78A KWW, 71 65A KWW und 71 764A KWW nach langen Jahren erneut auf Lager gelegt. Obwohl diese Etiketten-Qualität lediglich für Einmalgebrauch ausgelegt ist, wird sie mit einer haltbaren, praktischen Verpackung geliefert: jeweils 1.000 Anhänge-Etiketten in transparenter Blister-Packung, die sich wieder verschließen lässt.
Selbstklebende Schlaufen-Etiketten speziell für Handschrift
Selbstklebende Etiketten mit leimfreier, transparenter Schlaufe zählen bei Verwendern von Etiketten-Druckern zu den Favoriten für die Preisauszeichnung. Eigens ausgelegt für die Handbeschriftung finden sich einige dieser beliebten Etiketten seit Langem im Angebot von eXtra4. Jetzt ergänzen zwei weitere Versionen dieses Spezial-Sortiment: das Etikett 44 870 XHB (Beschriftungsflächen 20 x 8 mm, Schlaufe 30 x 2 mm) steht nun in Gold- und Silbermetallic zur Verfügung – zusätzlich zur bereits vorhandenen Version in Weiß. Die Schlaufen-Etiketten lassen sich mit Permanentmarker beschriften. Damit das Schreiben leicht von der Hand geht, sind die Etiketten zu 1.000 Stück auf Endlosbahn im Zickzack-Falz konfektioniert.
Ab Lager schnell verfügbar – auch online
Interessenten können alle Neuheiten ab Lager beziehen unter www.extra4.com oder direkt über den eXtra4-Webshop Die genannten Anhänge-Etiketten führt auch der online-Händler Amazon unter www.amazon.de , Kategorie Bürobedarf & Schreibwaren, Suchbegriff „Anhänge-Etiketten“, Rubrik „Preis-Etiketten“.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/preisauszeichnung-mit-persoenlichem-touch/

Lebensmittelsicherheit im Überblick: METTLER TOLEDO stellt neues White Paper vor

Lebensmittelsicherheit im Überblick:  METTLER TOLEDO stellt neues White Paper vor

Ab sofort zum Download verfügbar: das METTLER TOLEDO White Paper zum Thema Lebensmittelsicherheit.

Gießen, 13. September 2016 – METTLER TOLEDO hat ein neues White Paper zu Auszeichnungsvorschriften und guter Hygienepraxis im Lebensmitteleinzelhandel veröffentlicht. Das Whitepaper „Food Safety for Fresh Products in Grocery Retail“ steht ab sofort kostenfrei in englischer Sprache als Download zur Verfügung.

Das White Paper erklärt in erster Linie, welche Vorgaben Lebensmitteleinzelhändler beim Etikettieren von Frischeprodukten erfüllen müssen. Im Fokus stehen die Lebensmittel-Informationsverordnung für den europäischen Markt und der FDA Food Safety Modernization Act für den US-Markt. Darüber hinaus gibt das White Paper Praxis-Tipps für den hygienischen Umgang mit frischen Lebensmitteln.

Interessenten finden das METTLER TOLEDO White Paper „Food Safety for Fresh Products in Grocery Retail“ unter www.mt.com/retail-FoodSafetyWhitePaper zum kostenfreien Download.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lebensmittelsicherheit-im-ueberblick-mettler-toledo-stellt-neues-white-paper-vor/

eXtra4 jetzt als Unternehmen eigenständig

Ferdinand Eisele GmbH nutzt Eigenmarke zur Unternehmensgründung

eXtra4 jetzt als Unternehmen eigenständig

Logo der neuen eXtra4 Software + Service GmbH mit den eingetragenen Marken der Ferdinand Eisele GmbH

Birkenfeld, Juli 2016. Die auf Identifikationstechnik spezialisierte Ferdinand Eisele GmbH aus Birkenfeld bei Pforzheim hat ihr Knowhow auf dem Gebiet der Software-Entwicklung für Etikettendruck samt zugehöriger Dienstleistungen ausgegliedert in die neu gegründete GmbH „eXtra4 Software + Service“.
„Zu diesem Schritt bewogen hat uns“, so geschäftsführender Gesellschafter Alex Schickel, „eine seit Jahren beobachtbare Entwicklung: Unser Unternehmensschwerpunkt verlagert sich vom auf Etiketten spezialisierten Druckereibetrieb hin zu einem Systemhaus für Identifikationstechnik.“
Die Ferdinand Eisele GmbH geht zurück auf eine 1931 gegründete Druckerei mit angeschlossener Etikettenfertigung. Der Siegeszug des Computers in der Bürokommunikation Mitte der 80er Jahre löst einen Prozess aus: Über den Einsatz von Thermotransferdruckern und in-house-entwickelter Etikettendruck-Software beginnt das Unternehmen Knowhow im Bereich Identifikationstechnik aufzubauen.
Heute kann die Ferdinand Eisele GmbH auf über 30 Jahre Erfahrung in der Software-Entwicklung für Etikettierung und Warenauszeichnung zurückblicken. Damit eng verbunden ist die stetig gewachsene Expertise hardwareseitig: für Etikettendrucker mit verschiedenen Drucktechnologien, für Codierungssysteme wie Barcode und Matrix-Code, sowie für entsprechende Scanner.
Mittlerweile arbeiten 4 Fachkräfte ausschließlich für Software-Entwicklung, Hardware-Rekrutierung und Software-Support. Rund 4.000 Lizenznehmer nutzen weltweit das im eigenen Hause geschriebene Etikettendruck-Programm eXtra4. Seit Jahren befasst sich das Unternehmen mit der Adaption von RFID an die Belange der Schmuck- und Uhren-Branche und kann dafür auch Klientel aus dem Edelstein-Sektor gewinnen. Neben zahlreichen, gerade für Kunden anderer Branchen entwickelten individuellen Software-Modulen zum Datentransfer und Etikettendruck ist das jüngste „Kind“ des Unternehmens die Software eXtra4 gemID zur Verwaltung und Auszeichnung von Edelsteinen.
Die Forderung des Marktes, das bewährte Etikettendruck-Programm eXtra4 als OEM-Produkt zur Verfügung zu stellen, gibt den entscheidenden Impuls: Alle Leistungen rund um Software und Service werden in ein neues Unternehmen ausgegliedert: eXtra4 Software + Service.
„Wenn Software-Anbieter – sei es nun Warenwirtschaft im Schmuck- und Uhren-Segment oder Prozess-Steuerung in anderen Branchen – unser eXtra4 als Modul in ihr Programm integrieren, dann liegt dessen Handhabung vor Ort nicht mehr in unserer Hand und Verantwortung. Dafür müssen wir unternehmensseitig die passenden Rahmenbedingungen vorweisen. Hier haben wir mit der neuen eXtra4 Software + Service GmbH die richtigen rechtlichen Voraussetzungen geschaffen“, begründet Geschäftsführer Schickel seinen Schritt.
So läuft seit Juli 2016 der Verkauf sämtlicher Software über das neue Unternehmen. Ebenso werden Support- Leistungen dort abgewickelt und zwar sowohl für Software, also auch für Hardware. Der Absatz von Druckern, Scannern und Etiketten sowie Zubehör und Verbrauchsmaterial erfolgt hingegen, wie bisher, über die Ferdinand Eisele GmbH mit ihren Marken eXtra4 Labelling Systems und eXtra4 Indentification Systems . „Für unsere Kunden bleibt alles beim Alten“, verspricht Schickel. „Lediglich der rechtliche Rahmen und Briefkopf haben sich verändert. Ansonsten wird bei uns jedermann weiterhin individuell vom bekannten Verkaufsteam und unseren bewährten EDV-Experten betreut.
Mehr Information zum Angebot der Ferdinand Eisele GmbH unter www.extra4.com und www.extra4identification.de .

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extra4-jetzt-als-unternehmen-eigenstaendig/

Printronix M4L2: Permanent verbunden!

Printronix stattet tragbaren Etikettendrucker M4L2 mit Dual-Antennen-WIFI-Technologie aus

Printronix M4L2: Permanent verbunden!

Irvine, Kalifornien/Offenbach, 16. September 2015 – Mit dem neuen Drucker-Winzling M4L2 stellt Printronix, seit über 40 Jahren weltweit führender Anbieter geschäftskritischer Drucklösungen für Industrie und Logistik, die nächste Generation der erfolgreichen M4L-Produktlinie vor. Der M4L2 ist der branchenweit erste tragbare Barcode-Drucker, der über eine Dual-Antennen-Technologie für erweiterte WiFi-Verbindung verfügt. Zusätzlich bietet der robuste Etikettendrucker eine extrem lange Akkulaufzeit und ist damit für höchste Effizienz in Lagerhallen und den zuverlässigen mobilen Einsatz in weltweiten Lieferketten optimiert.
Der Spezialist für Industriedruck hat den M4L2 in der zweiten Generation der kleinen mobilen Thermo-Barcodedrucker mit einer Dual-Antennen-WiFi-Technologie ausgestattet und gewährleistet permanente Konnektivität und verbesserte Datenübertragung. Unterstützt mit einer im Vergleich zum Mitbewerb um elf Prozent höheren Akkulaufzeit ist er für den reibungslosen Druck im (8-Stunden-)Schichtablauf konzipiert. Er druckt Standard- oder Kundenetiketten überall dort zuverlässig, wo er gerade benötigt wird.

Klein, robust und gut tragbar
Mit 16 x 19 cm und nur 1,1 kg Gewicht ist der Printronix-Winzling am Gürtel tragbar und hält in gewohnt robuster Bauweise Stürzen von bis zu 1,5 Metern Höhe stand. Dadurch lassen sich Ausfallzeiten und entsprechende Kosten minimieren. Der Drucker unterstützt ZPL II- & CPCL-Anwendungen und lässt sich einfach und direkt in bestehende Systeme und Peripheriegeräte einbinden.

Der M4L2 druckt mit bis zu 4 ips (102 mm/4 Zoll pro Sekunde) und einer Auflösung von 203 dpi auf einer Druckbreite von 50,8 mm bis 104 mm. Bedruckt werden können sowohl Standard- als auch Kundenetiketten, die einfach einzulegen sind. Zum Tragen des mobilen Druckers können Unternehmen zwischen einem hochbelastbaren Gürtelclip aus Metall oder einer Gürtelschlaufe mit Klettverschluss wählen. Er lässt sich auch mit einem Gehäuseschutz gemäß IP-54 oder mit einem Schulterriemen tragen. Ab sofort gibt es auch eine Halterung für die Montage des M4L2 an einem Gabelstapler.

Das Wichtigste auf einen Blick

-Dual-Antennen-WiFi-Technologie ermöglicht drahtlose 802.11 a/b/g/n Hochleistungsverbindungen. Auch eine Bluetooth-Version ist verfügbar.

-Hochleistungsfähiger Lithium-Ionen-Akku hält eine komplette Schicht durch.

-Kunststoffgehäuse mit Gummiummantelung für besondere Haltbarkeit im industriellen Umfeld.

-Hochgeschwindigkeitsprozessor und umfangreiche Speicheroptionen ermöglichen schnelles Drucken.

-Großes LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung und eine intuitive Benutzerführung mit vier Tasten für einfache Druckerbedienung.

-Indem große Etikettenrollen einsetzbar sind, lässt sich die Zeit für den Rollenaustausch einsparen.

-Umfassendes Angebot an Zubehör für den M4L2 erfüllt alle mobilen Druckanforderungen – darunter eine neue Halterung für Montage am Gabelstapler.

„Mit dem mobilen M4L2 hat Printronix ein Produkt entwickelt, das die hohen Erwartungen an Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und höchste Mobilität im industriellen Umfeld voll erfüllt“, erläutert Plamen Petkov, General Manager Thermal Printing Business bei Printronix. „Die einzigartige Dual-Antennen-Technologie, lange Akkulebensdauer und die robuste Bauweise ermöglichen einen problemlosen Einsatz während des ganzen Arbeitstages – selbst unter schwierigsten Lagerhallenbedingungen. Damit geben wir unseren Kunden eine mobile Drucklösung an die Hand, die ihnen hilft, ihr Betriebsergebnis zu verbessern, da Produktivität und Effizienz ein völlig neues Niveau erreichen“, so Petkov.

Erhältlichkeit
Der neue Thermo-Barcodedrucker ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen zum M4L2 finden Sie unter
https://printronix.com/emea/de/product/thermal-en-de/m4l2-mobile-thermal-printer/
Zur M4L2-Borschüre gelangen Sie über
https://printronix.com/emea/wp-content/uploads/2015/09/M4L2_Brochure_MasterA4_German.pdf?fcafeb

Printronix, führender Anbieter von geschäftskritischen Drucklösungen, bietet eine bewährte Auswahl von Hochleistungsdruckern, Servicedienstleistungen, Zubehör und Ersatzteilen für all diejenigen, die sich auf höchste Zuverlässigkeit und niedrige Druckkosten verlassen möchten. Die Drucklösungen von Printronix, zu denen die beiden bewährten Marken Printronix und TallyGenicom zählen, finden sich in zahlreichen Bereichen, von der Herstellung, Fertigung, Distribution über Handel, Bankwesen, Gesundheit oder Verwaltung. Die Produktpalette umfasst die robusten Hochleistungs-Zeilenmatrixdrucker, Thermodrucker sowie RFID- Drucker. Zudem bietet Printronix Druck-Managementlösungen und umfassende Serviceleistungen. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Irvine, Kalifornien, wurde 1974 gegründet. Weitere Informationen unter: www.printronix.de

Firmenkontakt
Printronix Deutschland GmbH
Dorothea Krampol
Goethering 56
63067 Offenbach
+49 (0) 69 82 97 06 33
dkrampol@printronix.com
http://www.printronix.de

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Cornelie Elsässer Sabine Hensold
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
0821-4508 79-0
sh@epr-online.de
http://epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/printronix-m4l2-permanent-verbunden/

AMI Förder- und Lagertechnik stellt Etikettieranlage für Kartonagen vor

Spezialist für Intralogistik hat Sonderkomponente umgesetzt

Luckenbach, 9. Juli 2015 – Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH ( www.ami-foerdertechnik.de ) hat eine Etikettieranlage für Kartonagen entwickelt und gebaut. Die Sonderkomponente ist in der Lage, eine Anzahl von zehn bis dreizehn Stück pro Minute zu handhaben. Die Anlage wurde realisiert, um leere Kartonagen in flach zusammengelegtem Zustand mit einem oder mehreren Etiketten zu versehen. Die Position der Etiketten ist dabei frei programmierbar. Zum Einsatz kommt diese spezielle Lösung im Auftrag der Weber Marking Systems GmbH, ein Unternehmen, das unter anderem auf Labelling spezialisiert ist.

AMI hat die Anlage für das effiziente Etikettieren von Kartonagen konzipiert und gebaut. Dabei wurde die Fördertechnik von AMI mit den Etikettierern der Weber Marking Systems kombiniert. Mittels der Anlage können Kartons verschiedener Größen verarbeitet werden, unterhalb bestimmter Abmessungen ist das parallele Etikettieren von zwei Kartons möglich. Kleine Kartonagen lassen sich auf zwei Bahnen nebeneinander durch die Etikettieranlage fördern. Dazu wird der Förderer in zwei parallele Transportbahnen mit jeweils einem angeschlossenen Etikettierer unterteilt.

Die Bedienperson legt gestapelte Kartons in den Einlauf ein, sie werden dann auf dem Rollenförderer platziert und schließlich in die Maschine eingeschoben. Dort zieht die Anlage den jeweils untersten Karton ab und vereinzelt so den Stapel. Während des Transportes über den Hauptförderer bringt die Maschine automatisch die gewünschten Etiketten auf. Nach der Etikettierung übergibt sie die Kartons an einen nachfolgenden Förderer.

Effizienz in der Etikettierung
„Unsere Aufgabe war es, eine Förderanlage zu konstruieren und zu bauen, die auf Präzision und Effizienz ausgelegt ist. Somit wird die schnelle und zuverlässige Etikettierung ermöglicht“, erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH. Er ergänzt: „Durch die Anlage entstehen beschleunigte, reibungslose Abläufe und somit Kosteneinsparungen.“

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über rund 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerlastfördertechnik für Lasten zwischen 1 Gramm und 10 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie DHL, Birkenstock, Continental, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions, Porsche Logistik, Daimler, Orsay und dm. www.ami-foerdertechnik.de

Firmenkontakt
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Bärbel Kempf
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
baerbel.kempf@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ami-foerder-und-lagertechnik-stellt-etikettieranlage-fuer-kartonagen-vor-2/

AMI Förder- und Lagertechnik stellt Etikettieranlage für Kartonagen vor

Spezialist für Intralogistik hat Sonderkomponente umgesetzt

Luckenbach, 9. Juli 2015 – Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH ( www.ami-foerdertechnik.de ) hat eine Etikettieranlage für Kartonagen entwickelt und gebaut. Die Sonderkomponente ist in der Lage, eine Anzahl von zehn bis dreizehn Stück pro Minute zu handhaben. Die Anlage wurde realisiert, um leere Kartonagen in flach zusammengelegtem Zustand mit einem oder mehreren Etiketten zu versehen. Die Position der Etiketten ist dabei frei programmierbar. Zum Einsatz kommt diese spezielle Lösung im Auftrag der Weber Marking Systems GmbH, ein Unternehmen, das unter anderem auf Labelling spezialisiert ist.

AMI hat die Anlage für das effiziente Etikettieren von Kartonagen konzipiert und gebaut. Dabei wurde die Fördertechnik von AMI mit den Etikettierern der Weber Marking Systems kombiniert. Mittels der Anlage können Kartons verschiedener Größen verarbeitet werden, unterhalb bestimmter Abmessungen ist das parallele Etikettieren von zwei Kartons möglich. Kleine Kartonagen lassen sich auf zwei Bahnen nebeneinander durch die Etikettieranlage fördern. Dazu wird der Förderer in zwei parallele Transportbahnen mit jeweils einem angeschlossenen Etikettierer unterteilt.

Die Bedienperson legt gestapelte Kartons in den Einlauf ein, sie werden dann auf dem Rollenförderer platziert und schließlich in die Maschine eingeschoben. Dort zieht die Anlage den jeweils untersten Karton ab und vereinzelt so den Stapel. Während des Transportes über den Hauptförderer bringt die Maschine automatisch die gewünschten Etiketten auf. Nach der Etikettierung übergibt sie die Kartons an einen nachfolgenden Förderer.

Effizienz in der Etikettierung
„Unsere Aufgabe war es, eine Förderanlage zu konstruieren und zu bauen, die auf Präzision und Effizienz ausgelegt ist. Somit wird die schnelle und zuverlässige Etikettierung ermöglicht“, erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH. Er ergänzt: „Durch die Anlage entstehen beschleunigte, reibungslose Abläufe und somit Kosteneinsparungen.“

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über rund 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerlastfördertechnik für Lasten zwischen 1 Gramm und 10 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie DHL, Birkenstock, Continental, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions, Porsche Logistik, Daimler, Orsay und dm. www.ami-foerdertechnik.de

Firmenkontakt
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Bärbel Kempf
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
baerbel.kempf@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ami-foerder-und-lagertechnik-stellt-etikettieranlage-fuer-kartonagen-vor/

T8000 – Der Schnellste seiner Art: Printronix setzt neue Maßstäbe im Bereich Thermodruck

Printronix präsentiert Thermodrucker-Serie T8000 mit herausragender Leistung und neuen, marktführenden Funktionen

T8000 - Der Schnellste seiner Art:  Printronix setzt neue Maßstäbe im Bereich Thermodruck

(Bildquelle: Printronix)

Irvine/Offenbach, 15. Juni 2015. Mit dem Launch der neuen T8000-Serie erweitert Printronix, führender Anbieter von geschäftskritischen Drucklösungen für Industrie und Logistik, sein Portfolio hochwertiger Thermodrucker für den High-End-Bereich. Die neue Serie bietet eine 40 Prozent schnellere Druckgeschwindigkeit als die Vorgängermodelle T5000r-ES und garantiert über das weltweit einzigartige Online Barcodevalidierungs-Modul (ODV) zu 100 Prozent fehlerfreie Barcode-Etiketten. Der äußerst robuste T8000 mit herausragender Leistungsfähigkeit und hoher Benutzerfreundlichkeit unterstützt als erster Thermodrucker am Markt den Druck von PostScript- und PDF-Dateien und kann nahtlos in bestehende ERP-Systeme integriert werden. Ein speziell entwickelter Druckkopf erlaubt die Anwendung in kühlen Produktionsbedingungen mit Minustemperaturen bis zu -5 °C ohne beheiztes Gehäuse. Der T8000 wird ab Ende Juni verfügbar sein.

„Der T8000 ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung unseres Thermodrucker-Portfolios. Basierend auf unserer innovativen Architektur zeigt er eine unübertreffliche Performance und Druckgeschwindigkeit in einzigartiger Qualität“, sagt Andrew Kim, Senior Product Manager bei Printronix.

Neue Features für hochwertigen Etikettendruck
Printronix hat den T8000 auf Basis der vielfältigen Anforderungen in den Bereichen Logistik und Supply Chain entwickelt und ihn mit mehreren Branchenneuheiten ausgestattet.

„Cool“ – auch bei Minusgraden
Die ventilatorlose Belüftung und der neu entwickelte Druckkopf mit intelligentem Temperaturmanagement ermöglicht eine zuverlässige Druckleistung in Produktionsumgebungen auch unter dem Gefrierpunkt. Der Einsatz des T8000 in Umgebungen von -5 °C für Thermodirekt- und 5 °C für Thermotransferanwendungen ohne beheiztes Gehäuse bietet insbesondere Unternehmen im Bereich Frischelogistik höchste Leistung und Einsparungen beim Stromverbrauch.

Druck von PostScript-/PDF-Dateien
Als erster Thermobarcode-Drucker am Markt ermöglicht der T8000 den Druck von PostScript- und PDF-Dateien. Damit diese Dateien schnell für den Druck bereitgestellt werden können, lässt sich der T8000 einfach per Plug-and-play in bestehende ERP-Systeme einbinden. Externe Treiber sind überflüssig, da der Drucker Standard-Treiber nutzt. Die neue T8000-Serie bietet eine Auflösung von 203 oder 300 dpi sowie 35 unterschiedliche Fonts. Für Barcode-Etiketten, die bislang über Laser- oder Tintenstrahldrucker gedruckt wurden, steht so ab sofort eine Thermodrucklösung zur Verfügung, die seinesgleichen in Leistung und Geschwindigkeit sucht.

Benutzerfreundliche Anwendung
Das neue, hochauflösende 3,4-Zoll-Farbdisplay mit intuitiv zu bedienenden Navigationstasten ermöglicht ein schnelles und einfaches Konfigurieren des Druckers und Einstellen der Druckqualität. Ein Selbsthilfe-Tool verbunden mit QR-Codes zum Online-Zugriff auf Tutorial- und Quellvideos gibt klare Auskunft bei Fragen und Problemen.
Die Quick Change Memory Card (QCMC) speichert spezifische Druckerkonfigurationen und Netzwerkeinstellungen für die einfache Installation und Konfiguration von neuen Druckern.

Höchste Performance
Ausgestattet mit einem Hochleistungs-Prozessor ARM A9, 512 MB Arbeits- und 128 MB Flashspeicher druckt der T8000 qualitativ hochwertige, große und komplexe Etiketten mit Geschwindigkeiten von bis zu 14 IPS. Der T8000 verfügt zudem über PrintNet Enterprise™ von Printronix. Die Management-Software ermöglicht die Überwachung und Konfiguration aller im Unternehmen eingesetzten Drucker von jedem Ort der Welt aus.

Gebaut für die Ewigkeit
Wie bereits die Vorgänger, hat Printronix auch den T8000 mit dem gewohnt robusten und widerstandsfähigen Design konzipiert, das Anwender bereits seit 40 Jahren kennen. Außerdem produziert Printronix den T8000 nach den Richtlinien des Energy Star-Programms und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Qualitativ hochwertige und zu 100 Prozent fehlerfreie Barcodes
Mit dem optional erhältlichen Online-Barcodevalidierungs-Modul (ODV) bietet Printronix eine am Markt einzigartige Lösung, geprüfte und zu 100 Prozent scanbare Barcodes zu erstellen. Defekte und fehlerhafte Barcodes entfernt der T8000 automatisch aus der Lieferkette und druckt sofort fehlerfreie Ersatz-Etiketten. Anwender profitieren von einer gesteigerten Produktivität. Konventionalstrafen und Rückbuchungen können vermieden werden.

Printronix, führender Anbieter von geschäftskritischen Drucklösungen, bietet eine bewährte Auswahl von Hochleistungsdruckern, Servicedienstleistungen, Zubehör und Ersatzteilen für all diejenigen, die sich auf höchste Zuverlässigkeit und niedrige Druckkosten verlassen möchten. Die Drucklösungen von Printronix, zu denen die beiden bewährten Marken Printronix und TallyGenicom zählen, finden sich in zahlreichen Bereichen, von der Herstellung, Fertigung, Distribution über Handel, Bankwesen, Gesundheit oder Verwaltung. Die Produktpalette umfasst die robusten Hochleistungs-Zeilenmatrixdrucker, Thermodrucker sowie RFID- Drucker. Zudem bietet Printronix Druck-Managementlösungen und umfassende Serviceleistungen. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Irvine, Kalifornien, wurde 1974 gegründet. Weitere Informationen unter: www.printronix.de

Firmenkontakt
Printronix Deutschland GmbH
Dorothea Krampol
Goethering 56
63067 Offenbach
+49 (0) 69 82 97 06 33
dkrampol@printronix.com
http://www.printronix.de

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Cornelie Elsässer Sabine Hensold
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
0821-4508 79-0
sh@epr-online.de
http://epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/t8000-der-schnellste-seiner-art-printronix-setzt-neue-massstaebe-im-bereich-thermodruck/

METTLER TOLEDO: Herkunft von Fleisch richtig kennzeichnen

LMIV-Compliance mit Wägetechnik

METTLER TOLEDO: Herkunft von Fleisch richtig kennzeichnen

Mit METTLER TOLEDO Waagen und Preisauszeichnern setzen Händler die neuen Vorgaben leicht um.

Gießen, 18. März 2015 – Lebensmittelbetriebe und Einzelhändler sind ab April 2015 dazu verpflichtet, vorverpacktes, unverarbeitetes Fleisch mit Herkunftsangaben zu kennzeichnen. Das schreibt die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) für die gängigsten Fleischsorten vor. METTLER TOLEDO rät, in der Etikettierung jetzt auf die neuen Vorgaben umzustellen. Aktuelle Thekenwaagen und Vorverpackungs-Systeme von METTLER TOLEDO sind technisch bereits gerüstet, die erweiterten Informationen zu verarbeiten.

Die neuen Vorgaben für die Herkunftskennzeichnung gelten für Schweine-, Geflügel-, Schaf- und Ziegenfleisch. Für Rindfleisch ist eine Herkunftsangabe bereits seit längerem verpflichtend. Auf dem Etikett müssen sowohl der Aufzuchtsort als auch der Schlachtort genannt werden. Sind die beiden Orte identisch, finden etwa Aufzucht und Schlachtung in Deutschland statt, genügt eine Ursprungsangabe. Die Regelung gilt für unverarbeitetes frisches, gekühltes und gefrorenes Fleisch. Die Konsumenten sollen mit der Neuregelung besser informiert werden, um bewusstere Kaufentscheidungen treffen zu können. Aktuelle Thekenwaagen und Vorverpackungssysteme von METTLER TOLEDO, darunter Waagen der UC Evo Line und UC3 Line sowie der bC Line, besitzen mit der entsprechenden Softwareversion alle Voraussetzungen, die neuen Herkunftsangaben umzusetzen.

Kein Software-Rollout notwendig
Wer die Software seiner Wägetechnik im Zuge der erweiterten Kennzeichnungsvorschriften der LMIV bereits aktualisiert hat, benötigt keinen neuen Software-Rollout mehr, um die Herkunftsangaben auf Vorverpackungs-Etiketten aufzunehmen. So genügt es bei der UC3 Software, die entsprechende Funktionalität von METTLER TOLEDO freischalten zu lassen. Das METTLER TOLEDO Serviceteam unterstützt Einzelhändler bei der Konfigurationsänderung im Rahmen seiner Customizing Services.

Retailern, die ihre Waagen noch nicht auf die Kennzeichnungsvorgaben der LMIV vorbereitet haben, rät METTLER TOLEDO, dies jetzt mit einem Update nachzuholen. Die UC3 Software für Waagen der UC Evo Line und UC3 Line beherrscht ab Version 1.25.0 die Vorgaben der LMIV. Wer Waagen der bC Line nutzt, kann seine Etikettier- und Verkaufsprozesse mit einer aktuellen Version der bC Software ebenfalls LMIV-konform aufsetzen.

Hintergrund: EU-Verordnung 1169/2011
Die EU-Verordnung 1169/2011 regelt die Deklaration von verpackten und lose verkauften Produkten neu. Die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) wandelt die Vorgaben in deutsches Recht um. Die Umstellung findet schrittweise statt: Zum 13. Dezember 2014 wurden die Regelungen zur Allergenkennzeichnung zur Pflicht. Ab 13. Dezember 2016 ist eine Nährwerttabelle bei vorverpackten Produkten zwingend erforderlich. Weitere Informationen sind unter www.mt.com/retail-foodsafety verfügbar.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO sind unter www.mt.com verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Weis
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.weis@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mettler-toledo-herkunft-von-fleisch-richtig-kennzeichnen/