Schlagwort: Entsorgung

Hüffermann – Export nach Osteuropa verstärkt im Fokus

Hüffermann Transportsysteme GmbH setzt verstärkt auf Export

Hüffermann - Export nach Osteuropa verstärkt im Fokus

Der neue lernfähige Schweißautomat bei Hüffermann sorgt für höchste Präzision im Stahlbau.

Das Familienunternehmen Hüffermann ist über 106 Jahre am Markt. Auf der „Nufam-Messe“ in Karlsruhe zählte man mehr als 200 Besucher am Stand. Bei der „Langen Nacht der Wirtschaft“ am 28.09.19 in der Kleeblattregion“ in Neustadt a.d. Dosse, dem Sitz der Produktionsstätte, präsentierte sich der hochspezialisierte Hersteller von Systemen mit einem Familientag den über 1500 Besucher nutzten. Hoch zufrieden war man mit beiden Veranstaltungen. Schwerpunkte waren das aktuelle Produktprogramm mit Innovationen im Bereich Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladungssicherungssysteme. In Neustadt konnte man zudem die Werkserweiterung vorstellen. Mehrere Millionen Euro sind dort investiert worden.
Vor dem Hintergrund einer sich abschwächenden Konjunktur arbeitet das Unternehmen intensiv daran sich neue Märkte, besonders in Osteuropa, zu erschließen. „Wir haben aus dieser Region Muttersprachler, die zudem vom Fach kommen, bei uns im Unternehmen und können so perfekte Unterlagen erstellen, um uns in den anvisierten Märkten nachhaltig zu präsentieren“, erklärt Geschäftsführer und Mitgesellschafter Stephan von Schwander.
„Anhänger von uns laufen bereits seit vielen Jahren in Osteuropa, beispielsweise in Russland, berichtet Klaus Kieler, Geschäftsführer Vertrieb bei Hüffermann Transportsysteme und ergänzt: „Wir gehen dort nicht über den Preis in die Märkte. Das bringt nichts. Bei Exportgeschäften dorthin haben wir auf Sicht mit Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt. Während unsere Anhänger auch noch nach Jahren im Einsatz sind, waren lokale Mitbewerberprodukte bereits verschlissen und unbrauchbar geworden. Das haben uns Kunden von dort berichtet.“
Die Entwicklung der Hüffermann Transportsysteme GmbH ist beeindruckend. 1991 betrug der Umsatz etwa 3 Millionen EUR. 2006 waren es bereits 16 Millionen EUR. Für 2019 rechnet man mit 40 Millionen EUR Umsatz bei aktuell ca. 250 Mitarbeitern davon 31 Auszubildende.
Mit seinem Produktprogramm Branchenlösungen für den Behältertransport ist das Unternehmen führend in Deutschland. Die Gründe sind vielfältig. So hatte Hüffermann 2006 mit der Einführung der Modulbauweise in der Anhängerherstellung begonnen. Das zahlt sich nun zum Vorteil für die Kunden aus. Denn der Anwender kann sich seinen Anhänger aus einer Vielzahl von Optionen und Varianten zusammenstellen. Die Fahrgestelle und Fahrzeugbaugruppen sind so optimiert, dass sich Kundenwünsche und spezielle Anforderungen, wie beispielsweise alternative Ladungssicherungspakete, Achs-, Bereifungs- oder Längenvarianten ohne großen Konstruktionsaufwand in der Fertigung umsetzen lassen.
Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen wie autarke Parkbeleuchtung für abgestellte Anhänger, semiautomatische Behälterabdeckungen, pneumatisch absenk- und anhebbare Zuggabel, zusätzliche Staukästen sind nur einige Beispiele der vielfältigen Serienoptionen dieses Herstellers. Es reicht bis hin zur Wunschfarbe für den Anhänger und eine nachhaltige Spritzverzinkung. Nachträgliche Anbauten, welche meistens mit Bohren und / oder Schweißen am Anhänger verbunden sind, entfallen vollkommen und sichern so den vom Hersteller aufgebrachten hochwertigen Korrosionsschutz von Anfang an. Alle Stahlbauteile werden gestrahlt, verzinkt und dann erst in Standardfarbe oder nach Kundenwunsch beschichtet.
Premium-Ausstattung für mehr Werterhalt und Design.
Ausgewählte Anhängertypen werden mit exklusiven und gängigen Zusatz-Ausstattungen zu attraktiven Paket-Konditionen angeboten. So bündelt der Hersteller in Premium-Paketen diverse Extras. Für die einfache oder zweifache Bereifung werden Alu-Räder der Marke X-Lite angeboten. Zudem enthält das Paket verchromte Radmutterschutzkappen, um die glänzende Optik zu unterstreichen. Des Weiteren werden die Modelle der „Elegance-Edition“ z.B. mit einem poliertem Edelstahl-Staukasten ausgestattet. Der seitliche Unterfahrschutz ist aus hochwertigem eloxiertem Aluminium geschlossen ausgeführt und so als mögliche Werbefläche optimiert.
** Ende Pressetext ** download 2 Fotos und Text hier: www.pr-download.com/hueffermann36.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hueffermann-export-nach-osteuropa-verstaerkt-im-fokus/

Zum Weltumwelttag am 05. Juni

Zwei Drittel der 14- bis 29-Jährigen wissen um umweltbewusstes Licht-Recycling

Zum Weltumwelttag am 05. Juni

München, 4. Juni 2019. Nicht nur die aktuellen Klimademonstrationen zeigen: Das Umweltbewusstsein der jungen Generation ist hoch. So wissen 67 Prozent der 14 bis 29-Jährigen wie man ausgediente Lampen fachgerecht recycelt und kennen die richtigen Entsorgungsorte. Damit stehen die jüngeren Befragten mit den 30 bis 39-Jährigen auf gleichem Wissenstand: Auch hier wissen 67 Prozent um die richtigen Entsorgungsorte für LED- und Energiesparlampen. Das zeigt die aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes KANTAR Emnid im Auftrag von Lightcycle, Deutschlands größtem Rücknahmesystem für Altlampen.

Jedoch besonders fachkundig auf dem Gebiet der Altlampenentsorgung erweisen sich die 40- bis 49-Jährigen: 87 Prozent würden ihre Altlampen an einer Sammelstelle oder in einem Geschäft korrekt entsorgen. Damit sind sie die Spitzenreiter im Wissensranking um das richtige Licht-Recycling. Aber Wissen ist ja bekanntlich nicht alles – auch Taten zählen, besonders wenn es um den Umweltschutz geht. Und auch hier geht die jüngere Generation der 14 bis 29-Jährigen mit gutem Beispiel voran: 37 Prozent haben hier bereits vom Angebot der Sammelstellen für LED- und Energiesparlampen Gebrauch gemacht und ihre ausgedienten Lampen in ein Geschäft vor Ort entsorgt. Bei den 40 bis 49-Jährigen sind dies hingegen nur 29 Prozent.

Ressourceneffizienz: Große Teile der LED-Lampen sind recycelbar
Wie wichtig richtiges Lampenrecycling ist, weiß Lightcycle, Deutschlands größtes Rücknahmesystem für Lampen und Leuchten: Bis zu 90 Prozent der energiesparenden Lampenbestandteile können durch verschiedene Verfahren in den Recyclinganlagen der Wiederverwertung zugeführt werden. Neben Sekundär-Rohstoffen wie Glas und Metall werden auch die in geringen Mengen vorhandenen Schadstoffe wie das in Energiesparlampen enthaltene Quecksilber fachgerecht entnommen und umweltschonend entsorgt.

Sammelbox statt Hausmüll – Ein wichtiger Beitrag für die Umwelt
Ausgediente LED- und Energiesparlampen dürfen nicht in den Hausmüll geworfen werden, sondern müssen fachgerecht und umweltfreundlich entsorgt werden. Das kann jeder Verbraucher leicht umsetzen, indem er die alten Lampen zu einer Sammelstelle bringt. Dafür stehen bundesweit bereits seit Jahren mehrere tausend Sammelstellen in Bau-, Drogerie- und Supermärkten sowie in Fachgeschäften des Elektrohandwerks für die kostenlose Rückgabe von Altlampen zur Verfügung. Die nächste Sammelstelle in ihrer Umgebung finden Verbraucher unter www.sammelstellensuche.de

Über Lightcycle
Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und bietet Services zur Erfüllung des Elektroaltgerätegesetzes (ElektroG) an. Lightcycle ist als beauftragter Dritter berechtigt, ausgediente Lampen und Leuchten zurückzunehmen. Kleine Mengen an Altlampen gehören in Sammelboxen im Handel oder auf den Wertstoffhof. Größere Mengen ab 50 Stück können an den Lightcycle Großmengensammelstellen abgegeben werden. Bei Sanierungsprojekten bietet Lightcycle eine Containergestellung und Direktabholung zur fachgerechten Entsorgung an. Lightcycle führt die gesammelten Lampen und Leuchten einem fachgerechten und gesetzeskonformen Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird. Mehr Informationen finden Sie unter www.lightcycle.de, die nächstgelegene Großmengen- und Kleinmengen-Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de

Firmenkontakt
Lightcycle
Xenia Leonhardt
Elsenheimerstr. 55a
80687 München
+49 (0)30 609801 431
redaktionsbuero@lightcycle.de
https://www.lightcycle.de

Pressekontakt
Redaktionsbüro Lightcycle
Xenia Leonhardt
Elsenheimerstr. 55a
80687 München
+49 (0)30 609801 431
redaktionsbuero@lightcycle.de
https://www.lightcycle.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zum-weltumwelttag-am-05-juni/

EM Global Service AG – Weltmarktpreise, seltene Erden, Metalle

Diskussionsbeitrag von Niels Haake, Verwaltungsrat EM Global Service AG, Lichtenstein.

EM Global Service AG - Weltmarktpreise, seltene Erden, Metalle

EM Global Service AG – Weltmarktpreise, seltene Rohstoffe, Metalle und seltene Erden

Gold, Silber, Platin, Palladium zählen zu Rohstoffen der Gruppe Edelmetalle. EM Global Service AG hat sich auf die Verwaltung von Rohstoffen spezialisiert, ein Edelmetallkonzept mit überzeugendem Ursprung. Mitten im Herzen Europas gelegen, sind die Schweiz und Liechtenstein für ihre politische Sicherheit ebenso bekannt wie für ihre wirtschaftliche Stabilität. In turbulenten Zeiten sind diese Sicherheit und Stabilität zusammen mit Zuverlässigkeit und Diskretion mehr denn je gefragt. Beide Länder gelten von jeher als „sicherer Hafen“ in der Vermögensverwahrung, erläutert Niels Haake von der EM Global Service AG aus Lichtenstein die Sicherheitsarchitektur.

Metalle und seltene Erde

Das Geschäft und der Aufwand, Anteile von seltenen Rohstoffen aus dem Schrott zu extrahieren, lohnen. Bei Metallen von seltenen Erden liegt die Recyclingquote fast bei null; technologisch ist die Branche noch nicht so weit, diese kleinsten Mengen herauszulösen.

Ulrich Bock von der EM Global Service AG betont, dass eine Tonne Handy-Schrott etwa 50-mal so viel Gold enthält wie eine Tonne Goldgestein aus den besten Minen Südafrikas. Durch Importware aus Fernost kommen zugleich große Mengen von wertvollen Metallen quasi als Beipack ins Land. Diese können nach Gebrauch auch wieder recycelt werden. Die Aurubis AG in Lünen/Westfalen bspw. wächst dadurch kontinuierlich. Mittlerweile ist sie Weltmarktführer bei der Buntmetallaufbereitung geworden. Neben Kupfer werden noch über 130 verschiedene Schrottsorten verarbeitet. Kupfer hat mit 56% einen sehr hohen Recyclinggrad. Der industrielle Bedarf des Landes wird damit zu einem Drittel gedeckt. Recycling ist wichtig. Das wird daran deutlich, so Herr Bock, dass heute schon weniger Kupfer gefördert wird, als es Bedarf gibt.

Städtische Deponien lohnen für Rohstoffgewinnung – Urban Mining

Was bedeutet „Urban Mining“? Urban Mining ist mehr als Recycling, so Uli Bock, hier geht es um die schlummernden Deponien von großen Städten. Erstaunlicherweise lagert sehr viel Material, das schon lange vor der Müllverbrennung entsorgt wurde. In Ballungsregionen waren nach einer Studie im Jahr 2000 insgesamt 14,8 Milliarden Tonnen Eisen, 504 Millionen Tonnen Aluminium, 311 Millionen Tonnen Kupfer und 205 Millionen Tonnen Zink im Umlauf. Studien zeigen, dass die Wiedergewinnung bei Metallen wie Eisen und Kupfer, bis zu einem Drittel der weltweit benötigten Mengen möglich ist. Richtig effektiv wird Urban Mining, wenn es eine längerfristige Strategie über mehrere Dekaden gibt. Rohstoffbestandteile bei Gebäuden sollten bereits beim Bau dokumentiert werden. Dann können diese bei Abriss gezielt wiederverwendet werden. Seit März 2011 hat sich ein Urban-Mining-Verein gegründet. Jährlich gibt es Fachkongresse, und Preise werden verliehen.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Hochschulbereich sind möglich. Es geht um die künftige Entsorgung von Solarmodulen, Windenergieeinrichtungen, Batterien aus Elektromobilität. Das Ganze steckt allerdings noch in den „Kinderschuhen“, gibt Herr Bock zu bedenken, und die Frage nach dem Rohstoffpreis wird entscheiden, ob aus den Deponien ein richtiger Industriezweig wird.

Das Unternehmen EM Global Service AG im Herzen Europas gelegen konzipiert und betreut Rohstoff- und Edelmetallkonzepte. Das Leistungsspektrum der EM Global Service AG umfasst den Erwerb, die Verwahrung und Sicherheit von physischen Edelmetallen für Käufer sowie Eigentümer. Das Unternehmen und die Mitarbeiter bauen auf wirtschaftliche Stabilität und sichern diese mit Zuverlässigkeit und Diskretion in der Vermögensverwahrung. Weitere Informationen unter www.em-global-serevice.li

Firmenkontakt
EM Global Service AG
Ulrich Bock
Landstrasse 144
9495 Triesen
+423 230 31 21
presse@em-global-service.li
http://www.em-global-service.li

Pressekontakt
EM Global Service AG
Niels Haake
Landstrasse 144
9495 Triesen
+423 230 31 21
presse@em-global-service.li
http://www.em-global-service.li

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/em-global-service-ag-weltmarktpreise-seltene-erden-metalle/

Schönmackers aktualisiert Smartphone App

MüllALARM mit mehr Features

Schönmackers aktualisiert Smartphone App

Verpassen Sie keine Abfuhrtermine mehr! (Bildquelle: Schönmackers)

Schönmackers stellt eine neue Version der MüllALARM App zur Verfügung. Bürger/innen aus dem Kreisen und Gemeinden Düren, Euskirchen, Heinsberg, Kleve, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis-Neuss, Viersen und Wesel profitieren von neuen und zusätzlichen Funktionen. Die neue Version steht ab Januar für die Betriebssysteme Android, IOS und Windows Phone zur Verfügung und ist den jeweiligen App Stores kostenfrei erhältlich.

Mit der Schönmackers MüllALARM App verpassen Bürger/innen auch bei Verschiebungen durch Feiertage keinen Termin mehr.

Zuverlässig erinnert die Anwendung Nutzer an jeden Entsorgungstermin und zwar für bis zu zehn Standorte pro User. Das ist besonders für Hausmeister oder Hausverwaltungen interessant. Die Informationen lassen sich zudem nach den verschiedenen Abfallarten filtern.

Sperrgutanmeldungen sowie Bestellungen von Gelben Säcken/Tonnen sind direkt über die App möglich. Darüberhinaus bietet die Schönmackers-App viele weitere hilfreiche Services an.

Damit haben sie auch jederzeit Zugriff auf praktische Entsorgungstipps aus dem Abfall ABC. Wichtig ist, dass Nutzer der bisherigen Version sich die neue App downloaden. Weitere Informationen finden Bürger/innen auf www.schoenmackers.de

1956 von Josefine und Theo Schönmackers in Kempen am Niederrhein als reines Entsorgungsunternehmen gegründet, hat sich der konzernunabhängige Familienbetrieb zu einem erfahrenen Technologie- und Systemführer der Kreislaufwirtschaft in NRW entwickelt. 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellen an 20 Standorten innovative Entsorgungs- und Recycling-Angebote für Wirtschaft, Kommunen und Privathaushalte bereit. Mit mehr als 550 modernen Fahrzeugen, maßgeschneiderten Services sowie seinem zukunftssicheren fairPLUS Entsorgungskonzept steht der gelb-grüne Service des umfassend zertifizierten Betriebs dabei bis heute für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft – und trägt unter dem Motto „Heute für morgen sorgen“ der Zielsetzung der Firmengründer weiter Rechnung.

Kontakt
Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG
Anika Schuh
Hooghe Weg 1
47906 Kempen
+49 (2152) 207 6630
+49 (2152) 207 706629
anika.schuh@schoenmackers.de
http://www.schoenmackers.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schoenmackers-aktualisiert-smartphone-app/

Gelbe Säcke und Tonnen. Trennen – aber richtig!

Schönmackers bittet um Mithilfe

Gelbe Säcke und Tonnen. Trennen - aber richtig!

Falsch befüllte Gelbe Säcke und Tonnen dürfen nicht mitgenommen werden. (Bildquelle: Bild Schönmackers)

Die falsche Befüllung von Gelben Säcken und Tonnen erschwert einen nachhaltigen Umgang mit wertvollen Ressourcen. Das Entsorgungsunternehmen Schönmackers bittet die Bürger deshalb um Mithilfe bei Kontrolle und Mülltrennung.

Abfall ist längst kein Müll mehr, sondern mittlerweile ein wichtiger Rohstoff. Gleichzeitig trägt das Recycling von Wertstoffen zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Beispielsweise spart jedes Kilogramm Kunststoffverpackungen, das Verbraucher im Gelben Sack oder der Gelbe Tonne entsorgen, gegenüber der Müllverbrennung fast 1,3 Kilogramm CO2. „Die Frage, was alles in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne gehört, führt allerdings häufig zu Unsicherheiten – und falscher Trennung“, sagt Schönmackers Geschäftsführer Udo Hoffmann. Nicht selten landen neben Kinderspielzeug und Essensreste sogar gebrauchte Windeln in Gelben Säcken und Tonnen. Dies führt schlimmstenfalls zum Stillstand der Sortieranlagen, mindert die Qualität der Wertstoffe oder verhindert eventuell die Verwertung.

Entsorger sammeln Leichtverpackungen im Auftrag von Systembetreibern und sind daher angehalten, die korrekte Abfalltrennung bereits vor Ort genau zu prüfen. „Falsch befüllte Gelbe Säcke und Tonnen dürfen nicht mitgenommen werden“, erklärt Hoffmann. Sie werden mit einem Hinweis versehen, der den Besitzer über die richtige Befüllung informiert und zur Nachsortierung auffordert. „Beim nächsten Abholtermin werden die Tonnen dann entsorgt – vorausgesetzt, diesmal ist alles korrekt. Wiederholt sich die Fehlbefüllung sind wir angehalten die Tonnen vorübergehend abzuziehen“, so der Geschäftsführer.

Befüllhinweise, was in die Gelben Säcke und Tonnen gehört und was nicht, finden Bürger/-innen auf www.schoenmackers.de

1956 von Josefine und Theo Schönmackers in Kempen am Niederrhein als reines Entsorgungsunternehmen gegründet, hat sich der konzernunabhängige Familienbetrieb zu einem erfahrenen Technologie- und Systemführer der Kreislaufwirtschaft in NRW entwickelt. 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellen an 20 Standorten innovative Entsorgungs- und Recycling-Angebote für Wirtschaft, Kommunen und Privathaushalte bereit. Mit mehr als 550 modernen Fahrzeugen, maßgeschneiderten Services sowie seinem zukunftssicheren fairPLUS Entsorgungskonzept steht der gelb-grüne Service des umfassend zertifizierten Betriebs dabei bis heute für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft – und trägt unter dem Motto „Heute für morgen sorgen“ der Zielsetzung der Firmengründer weiter Rechnung.

Kontakt
Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG
Anika Schuh
Hooghe Weg 1
47906 Kempen
+49 (2152) 207 6630
+49 (2152) 207 706629
anika.schuh@schoenmackers.de
http://www.schoenmackers.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gelbe-saecke-und-tonnen-trennen-aber-richtig/

BYK Additives & Instruments und Schönmackers Umweltdienste realisieren innovative eANV-Lösung

Alle Abfälle im Blick

BYK Additives & Instruments und Schönmackers Umweltdienste realisieren innovative eANV-Lösung

Innovationen wachsen aus Ideen. (Bildquelle: Bild Schönmackers)

Gefährliche Abfälle müssen sicher entsorgt werden. Seit 2010 schreibt die Nachweisverordnung zudem vor, entsprechende Vorgänge durch das elektronische Abfallnachweisverfahren (eANV) lückenlos zu dokumentieren. Der niederrheinischen BYK reicht das aber nicht. Sie will künftig den Weg sämtlicher – auch nicht gefährlicher – Abfälle per Mausklick im Auge halten. Mit Unterstützung der Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG gelingt das.

Nachhaltigkeit ist in der chemischen Industrie längst nicht mehr Kür, sondern Pflicht. Und zwar auch bei der Verwertung von Wert- und Reststoffen. Seit zwanzig Jahren regelt das Kreislaufwirtschaftsgesetz hierzulande den möglichst umweltverträglichen Umgang mit Abfällen, im Hinblick auf gefährliche Abfälle ist dies besonders wichtig. Seit 2010 müssen Erzeuger, Beförderer und Entsorger von Abfällen deshalb den Verbleib der gefährlichen Abfälle in elektronischer Form lückenlos nachweisen.

Das gilt auch für BYK, eine der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente für die Lack- und Kunststofffindustrie. Das Weseler Unternehmen dokumentiert die Entsorgung seiner gefährlichen Abfälle per eANV – und hat „damit durchweg gute Erfahrungen gemacht“, wie BYK Umweltschutzexperte Sven Grötzner erzählt. Warum also das Verfahren nicht auch für die nicht gefährlichen Abfälle nutzen? Das ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, bietet aber etliche Vorteile: Die Prozesssicherheit wird verbessert, der Abwicklungsprozess wesentlich transparenter, Synergieeffekte in Bestell-, Rechnungsprüfungs- und Bilanzierungsprozessen tragen zu einer höheren Produktivität bei. „Der Schritt hin zur vollumfänglichen Nutzung des eANV hat für uns keine Nachteile“, sagt Manfred Kreutzer, Leiter Umweltschutz und Anlagensicherheit bei BYK. Im Gegenteil. Für BYK stellt die freiwillige Nutzung der elektronischen Nachweisführung für nicht gefährliche Abfälle den letzten Schritt zu einer Nachweisführung ohne Technologiebrüche dar.

Deutlicher Wissensvorsprung

Dafür galt es nun, einen geeigneten Partner zu finden. Das war leichter gesagt als getan. „Das Feedback aus der Entsorgungsbranche war zunächst sehr verhalten“, erinnert sich Sven Grötzner. So machte man die Kür zur Pflicht und die elektronische Nachweisführung nicht gefährlicher Abfälle bei der Ausschreibung 2015 zur Grundvoraussetzung für den künftigen Entsorgungspartner.

Für die Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG, mit rund 1.400 Mitarbeiter-/innen an 20 zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben und über 550 Fahrzeugen, war das kein Problem. „Wir wurden bereits von einigen Kunden auf das Thema angesprochen und haben uns vor drei Jahren mit unserem Portalanbieter über Umsetzungsmöglichkeiten ausgetauscht“, erklärt Udo Hoffmann – Geschäftsführer des familiengeführten Unternehmens. Nicht zuletzt dank dieses Wissensvorsprungs machte Schönmackers das Rennen und setzte die erforderlichen Anpassungen und Schnittstellen im eigenen eANV-Prozess zeitnah um. Wir suchen immer nach innovativen Lösungen und konnten, nach der ersten Umsetzung, den neuen Ablauf inzwischen in unserem Portal als Standardprozess etablieren“, sagt – Udo Hoffmann.

Das überrascht nicht: Unterscheiden sich Vorgehensweise und Werkzeuge zur Erfassung der nicht gefährlichen Abfälle doch nur minimal von der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentation der gefährlichen Abfälle. „Trotzdem sollte man bei der Einrichtung der Einzelnachweise die Handlungsempfehlung der Bundesländer zur eANV-Umsetzung zu Rate ziehen“, empfiehlt BYK-Experte Sven Grötzner. Insgesamt sei der Implementierungsaufwand aber durchaus überschaubar, sagt er. Schon wenige Wochen nach Auftragsvergabe lief die elektronische Kommunikation zwischen den unterschiedlichen eANV-Portalen von Erzeuger und Entsorger fehlerfrei – einschließlich Transport über die Zentrale Koordinierungsstelle (ZKS). Manfred Kreutzer, Leiter Umweltschutz und Anlagensicherheit bei BYK, überrascht das nicht: „Was mit gefährlichem Abfall funktioniert, macht vor nicht-gefährlichen Abfällen keinen Halt.“

Ein halbes Jahr nach der Einführung der innovativen eANV-Lösung sind Sven Grötzner und Manfred Kreutzer mit der Abwicklung „sehr zufrieden“. Aus dem Branchenumfeld geäußerte Vorbehalte hinsichtlich Aufwand und Komplexität können die Umweltschutzexperten nicht bestätigen. Inzwischen bildet das Unternehmen an zwei Standorten in Wesel und Kempen rund 90 Prozent der nicht-gefährlichen Abfallströme elektronisch ab, im laufenden Jahr sollen so bis 600 Entsorgungsvorgänge elektronisch dokumentiert werden.

Alle profitieren

Das lohnt sich für alle Beteiligten. Bei BYK trägt die harmonisierte Datenbasis zur Automatisierung vor- und nachgelagerter Prozesse wie Bestellung und Rechnungsprüfung bei, reduziert manuelle Arbeitsschritte, erhöht die Prozesstransparenz und verbessert Durchlaufzeiten. Und zwar nachweislich: „Das Feedback der am Prozess beteiligten Kollegen in den Betrieben ist positiv. Der gewünschte Effekt tritt ein“, freut sich Sandra Melcher, zuständig für das Abfallmanagement im größten Werk der BYK in Wesel. Schönmackers profitiert ebenfalls. „Die einheitlichen Prozesse ermöglichen ein schnelleres und effizienteres Arbeiten. Der Gesamtprozess ist für alle Beteiligten transparent und nachvollziehbar“, erklärt Udo Hoffmann. Zudem schone die digitale Dokumentation auch die Umwelt: Denn papierbasierte Prozesse gehören damit der Vergangenheit an.

BYK gibt sich mit dem Erreichten aber noch nicht zufrieden. „Mittelfristig wollen wir in Kooperation mit unseren Partnern 100 Prozent unserer Abfälle über das eANV-Prozess abbilden und so auch die letzten weißen Flecken auf der Landkarte auflösen“, erklärt Manfred Kreutzer. Zukünftig soll der innovative Abfallmanagementprozess auch in den übrigen deutschen BYK Werkenumgesetzt werden.

Über BYK
BYK Additives & Instruments ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl & Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse. Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung. Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp und Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville und Rochester Hills (USA) sowie in Tongling (China). Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.000 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

1956 von Josefine und Theo Schönmackers in Kempen am Niederrhein als reines Entsorgungsunternehmen gegründet, hat sich der konzernunabhängige Familienbetrieb zu einem erfahrenen Technologie- und Systemführer der Kreislaufwirtschaft in NRW entwickelt. 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellen an 20 Standorten innovative Entsorgungs- und Recycling-Angebote für Wirtschaft, Kommunen und Privathaushalte bereit. Mit mehr als 550 modernen Fahrzeugen, maßgeschneiderten Services sowie seinem zukunftssicheren fairPLUS Entsorgungskonzept steht der gelb-grüne Service des umfassend zertifizierten Betriebs dabei bis heute für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft – und trägt unter dem Motto „Heute für morgen sorgen“ der Zielsetzung der Firmengründer weiter Rechnung.

Kontakt
Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG
Anika Schuh
Hooghe Weg 1
47906 Kempen
+49 (2152) 207 6630
+49 (2152) 207 706629
anika.schuh@schoenmackers.de
www.schoenmackers.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/byk-additives-instruments-und-schoenmackers-umweltdienste-realisieren-innovative-eanv-loesung/

Die Vorteile einer professionellen Haushaltsauflösung – Die Freiraummacher – der Entrümpelungsservice aus Mainz

Endlich ist Schluss mit unnötigem Umzugsstress. Das Dienstleistungsunternehmen, die Freiraummacher, kann Sie entlasten und Ihre Haushaltsauflösung für Sie übernehmen.

Die Vorteile einer professionellen Haushaltsauflösung - Die Freiraummacher - der Entrümpelungsservice aus Mainz

(NL/6665046973) Das seit 7 Jahren bestehende Dienstleistungsunternehmen ist in der Entsorgungsbranche in Mainz und den umliegenden Gebieten tätig.
Die Freiraummacher bieten die fachmännische Haushaltsauflösung von Wohnungen, Büros, Lagerräumen oder Geschäftsräumen an. Sie weisen eine jahrelange Erfahrung in ihrem Tätigkeitsbereich Mainz und der umgebenden Region auf.

Auftragsabwicklung einer Haushaltsauflösung
Nachdem die Ausgangssituation vom Kunden am Telefon beschrieben wurde, wird ein Besichtigungstermin mit einem Mitarbeiter der Freiraummacher vereinbart. Der Besichtigungstermin dient der Auftragsplanung. Nach Begutachtung der Gegebenheiten, kann unter Berücksichtigung der Kundenwünsche die Zeit- und Personalplanung eingeschätzt werden. Wenn der Kunde mit dem Dienstleister vertraglich zusammengekommen ist, wird die Haushaltsauflösung durchgeführt. Das Objekt wird dem Kunden in besenreinem Zustand übergeben.

Fachgerechte Entsorgung
Bei der professionellen Haushaltsauflösung wird die fachgerechte Entsorgung sichergestellt. Die Freiraummacher sind spezialisiert auf die sachgemäße Beseitigung rund um Mainz von
* Sperrmüll
* Restmüll
* Elektroschrott
* Computern bzw. Monitoren
* Gartenabfällen
* Leuchtstoffröhren
* Produktionsüberschüsse
* Farben/ Lacke/ Öle
* Akten nach BDSG
* Fenstern
* u.v.m.

Kundenzufriedenheit immer im Fokus
Bei der Auftragsplanung von Haushaltsauflösungen stehen die Kundenwünsche immer im Mittelpunkt. Die zehn Mitarbeiter der Freiraummacher sorgen dafür diese zu erfüllen. Für besonders große Aufträge besteht die Möglichkeit, den Einsatz an Mitarbeitern auf bis zu 50 zu erweitern.

ONMA: In welchen Fällen sollte man Sie beauftragen?
Herr Ünal: Viele Kunden kommen im Todesfall eines Familienangehörigen, bei Firmenauflösungen oder für einen geplanten Umzug ins Ausland auf uns zu.

ONMA: Warum sollte man Ihr Unternehmen beauftragen?
Herr Ünal: Da wir nicht nur Entrümpelungsspezialisten sind, sondern schon über 25 Jahre Erfahrung in Dienstleistungen rund um das Haus haben wie z.B. Gartenarbeiten, Innensanierung, Außensanierung, Fließen legen, Sanitäranlagen, behindertengerechte Umbauten in der gesamten Wohnung, Erdaushub, Pflasterarbeiten u.v.m., sind wir somit für das Rundumpaket qualifiziert und können den Kunden voll und ganz zufrieden stellen.

ONMA: Was zeichnet Ihren Beruf aus?
Herr Ünal: Die Menschen am Ende glücklich zu sehen ist eine schöne Erfahrung. In ihren Gesichtern zu sehen, dass ihnen die ganze Last von den Schultern genommen wurde und sie seelisch befreit sind. Hinter jeder Wohnung steckt sozusagen eine Geschichte und wir sind das Happy End.

ONMA: Welche Vorteile bringt die professionelle Haushaltsauflösung gegenüber einer eigenständigen Haushaltsauflösung?
Herr Ünal: Die Vor- und Nachbereitung ist für uns viel einfacher, da wir täglich damit zu tun haben, im Gegensatz zu einer Privatperson. Abgesehen davon sind wir geschult unsere Gesundheit nicht leichtfertig zu gefährden und können mit geeignetem Arbeitsmaterial schneller, effektiver und einfacher arbeiten.

Kontakt
Freiraummacher Der Entrümpelungsservice
Inhaber Mustafa Ibishi
Binger Str. 22
55122 Mainz

Tel.: 06131 / 971 88 10
Fax: 06131 / 9718811

E-Mail: info@haushaltsaufloesungenmainz.de
Web: www.haushaltsaufloesungenmainz.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Freiraummacher Der Entrümpelungsservice
Mustafa Ibishi
Binger Str. 22
55122 Mainz
06131 / 971 88 10
info@haushaltsaufloesungenmainz.de

Pressekontakt
Freiraummacher Der Entrümpelungsservice
Mustafa Ibishi
Binger Str. 22
55122 Mainz
06131 / 971 88 10
info@haushaltsaufloesungenmainz.de
www.haushaltsaufloesungenmainz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-vorteile-einer-professionellen-haushaltsaufloesung-die-freiraummacher-der-entruempelungsservice-aus-mainz/

Haushaltsauflösung Singen

Sie benötigen eine Haushaltsauflösung in Singen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Haushaltsauflösung Singen

Haushaltsauflösung Singen

Die Haushaltsauflösung Singen – wir nehmen Ihnen die Arbeit ab!

Sie wollen in naher Zukunft einen Haushalt auflösen, eine Entrümpelung vornehmen oder Abriss- bzw. Renovierungsarbeiten durchführen? Wenn ja, dann sind Sie bei Fink Dienstleistungen mit seiner Haushaltsauflösung Singen genau richtig. Dort treffen Sie auf ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Dienstleistungen, aus denen Sie auswählen können. Zum genauen Aufgabenspektrum der Fink Dienstleistungen gehört unter anderem die Haushaltsauflösung in Freiburg, Entrümpelungen, der seriöse Nachlass Ankauf, Abrissarbeiten sowie Renovierungen & die fachgerechte Entsorgung.

Natürlich werden auch andere Tätigkeiten und Arbeiten gerne auf Anfrage durchgeführt. Setzen Sie sich in so einem Fall einfach mit uns in Verbindung und überzeugen Sie sich so aus aller nächster Nähe von den unterschiedlichen Angeboten, die Sie bei Fink Dienstleistungen geboten bekommen.

Faire Preise und sorgsame Ausführung der Tätigkeiten miteinander vereint!

Fink Dienstleistungen legt sehr viel Wert auf eine sorgfältige und schnelle Ausführung der jeweiligen Aufgaben zum Beispiel im Fall einer Haushaltsauflösung in Singen . Wenn Sie sich also für eine Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen entscheiden werden, dann können Sie dies völlig ohne Bedenken und Sorgen tun. Überzeugen Sie sich auch davon einfach selbst und schreiben Sie an Fink Dienstleistungen noch heute eine E-Mail. Auch wenn Sie noch Fragen oder andere Anliegen haben, so können Sie sich jeder Zeit an dieses Unternehmen setzen.

Auch der Preis stimmt!

Natürlich sind auch die Preise bei Fink Dienstleistungen fair und moderat gehalten. Wenn Sie sich daher für eine Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen entscheiden werden, dann werden Sie dabei auch noch den einen oder anderen Euro einsparen können. Fink Dienstleistungen legt nämlich sehr viel Wert auf faire Preise und eine hohe Zufriedenheit der eigenen Kunden.

Das Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche bietet neben Haushaltsauflsöungen, Entrümpelungen, Entsorgungen und Wohnungsauflösungen auch den Nachlass Ankauf sicher & seriös.

Firmenkontakt
Haushaltsauflösung Singen
Enrico Fink
Schiltenbachstr. 3
79771 Klettgau
+49 7742 9169494
info@fink-dienstleistungen.de
https://www.haushaltsaufloesungen-singen.de/

Pressekontakt
SEO Berlin – Webdesigner4seo.com
Toni Stark
Ludwigsluster Str. 57
12619 Berlin
030 – 68 07 72 57
030 – 68 83 29 56
toni.stark@webdesigner4seo.com
https://www.webdesigner4seo.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/haushaltsaufloesung-singen/

„Auf dem Weg zu Zero Discharge“: Die reststofffreie Anlage ist eines der von Alfa Laval auf der IFAT 2016 präsentierten Themen

Auf der IFAT in München, 30. Mai bis 3. Juni, präsentiert Alfa Laval sein komplettes Spektrum an Technologien und Service-Leistungen für die Abwasser- und Schlammbehandlung. Mit Hilfe dieser Innovationen unterstützt das Unternehmen die Prozessindustr

"Auf dem Weg zu Zero Discharge": Die reststofffreie Anlage ist eines der von Alfa Laval auf der IFAT 2016 präsentierten Themen

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Die meisten industriellen Prozesse verbrauchen viel Wasser – eine knappe Ressource. Zudem erzeugen sie Abfälle, deren Behandlung den hohen gesetzlichen Anforderungen gerecht werden muss, unter anderem um die Betriebsgenehmigung aufrecht zu erhalten und die Kapazitäten erweitern zu können. Andererseits enthalten die Abwasserschlämme häufig wertvolle Ressourcen aus dem Hauptprozess, die recycelt werden können. Alfa Laval hat sein Produktportfolio deutlich erweitert und bietet eine breite Palette an Technologien für die industrielle Abwasser- und Abfallbehandlung, von denen viele auf den Ständen A1.251 und 01A.11 auf der IFAT 2016 in München gezeigt werden.

Vor-Ort-Abwasserreinigung – eine häufig ungenutzte Wasserressource

Industrielles Abwasser ist sehr unterschiedlich in der Zusammensetzung. Oft wird es von der kommunalen Kläranlage in der vorhandenen Qualität nicht akzeptiert, weshalb entweder eine lokale Vorbehandlung oder eine komplette Vor-Ort-Behandlung erforderlich ist. Da die Weltbevölkerung pro Jahr um 75 Millionen Menschen wächst und gleichzeitig mehr und mehr natürliche Wasserressourcen verschwinden, ist die Wasserversorgung eine enorme Herausforderung für Politik, Gesellschaft und Industrie. Bis zum Jahr 2025 werden geschätzt zwei Milliarden Menschen ohne direkten Zugang zu frischem Wasser sein. Jeder einzelne von der Prozessindustrie gerettete oder zur Wiederverwendung zurückgewonnene Liter Wasser leistet also einen Beitrag. Abwasser stellt daher eine ungenutzte Wasserressource dar, für die sich immer mehr Unternehmen interessieren.

Alfa Laval bietet viele Behandlungsmethoden, die beim Erfüllen der gesetzlichen Anforderungen helfen und die Wiederverwendung von Wasser ermöglichen:

– All-in-One-Membranfiltrationsmodule für Membranbioreaktoren (MBR) basieren auf der patentierten „Hollow Sheet“-Technologie von Alfa Laval und zeichnen sich durch eine hohe Effizienz, einen geringen Platzbedarf und eine benutzerfreundliche Bedienung aus. Sie sind für die sekundäre und die tertiäre Abwasserbehandlung sowie für die Nachbehandlung geeignet und produzieren einen sauberen Abwasserstrom, der direkt in die Umwelt abgegeben oder zur Wiederverwendung gegeben werden kann. Das System wurde bereits für unzählige Industrieanwendungen weltweit eingesetzt. Beispielsweise für die Lebensmittel- und Molkereiindustrie, für die Produktion von Kartoffelstärke, für Fleischereien und die Fischindustrie, für die Wein- und Brauwirtschaft, für die Herstellung von alkoholfreien Getränken, für das Reinigen der Wolle in der Textilwirtschaft, für die Behandlung von ölhaltigem Wasser bei der Slop-Oil-Gewinnung in den Raffinerien sowie für die pharmazeutische und chemische Industrie. Einem Spezialchemikalien-Produzenten gelang es etwa, den Frischwasserverbrauch um mehr als 40 Prozent durch die Wiederverwendung des behandelten Wassers für die Prozesse und die Kühltürme zu senken.

– Alfa Laval AS-H Iso-Disc Filtrationssysteme für die tertiäre Abwasserbehandlung produzieren eine hochwertige Wasserqualität, mit der neben den gesetzlichen Anforderungen auch die Kriterien für die Wiederverwendung von Wasser erfüllt werden – etwa dem „California Title 22 Certified for Water Reuse Standards“. Die Iso-Disc-Filter arbeiten vollautomatisch und sind sehr kompakt, erfordern damit wesentlich weniger Platz und Kapitalkosten als herkömmliche Sandfilter. Sie werden sowohl für die Behandlung von kommunalem Abwasser (etwa für die Wiederverwendung des Wassers in Badeseen) als auch für industrielle Abwässer (etwa aus der Softdrink- und Fleischproduktion) eingesetzt. Iso-Disc ist ideal, um organische und anorganische Schadstoffe aus dem Abwasserstrom zu entfernen, in denen spezielle Wasser-Filtrationstechnologie erforderlich sind, beispielsweise für die Behandlung von Oberflächenwasser für Kühltürme oder für die Prozesswasserversorgung, für die Behandlung von Kühlturmseitenströmen und für die Vorbehandlung bei der Erzeugung von hochreinem Wasser.

„Zero Liquid“-Abgabesysteme – Evaporatoren und Kristallisatoren, die auf den erst jüngst von Alfa Laval eingeführten Wärmeübertragern WideGap 100 und AlfaVap basieren, sind in vielen Industriebereichen ideal für die Konzentration von Abwasser, für die effiziente Reduzierung der Entsorgungsvolumina und die Produktrückgewinnung sowie die Wiederverwendung von Wasser. Diese Technologien von Alfa Laval ermöglichen eine ausgezeichnete Leistung in schwierigen und Fouling-gefährdeten Anwendungen. Beispiele dafür sind anaerobe und salzige Chemikalien-Abwässer, Ölfeld-Abwässer, Palmölmühlen-Abwässer, die Verdunstung von Schwarzwasser aus der Olivenölproduktion, Ausschuss aus der Umkehrosmose, Abwässer aus der Ionenaustauscher-Regeneration, Abwässer aus der Brennerei-Schlempe, die Solen-Abwässer aus der Zucker- und Stärkeproduktion sowie diverse Kraftwerksanwendungen.

Regeneriertes Wasser kann auf vielfältige Weise wiederverwendet werden: Als industrielles Prozesswasser, zur Reinigung, für Kühltürme, für die Bewässerung von Pflanzen und Golfplätzen, für Erholungsseen, Feuchtgebiete oder die Grundwasserneubildung.

Waste-to-Value – Wasser und andere wertvolle Ressourcen wiedergewinnen

Wertvolle Produkte gehen in der Regel mit den Abfallströmen verloren. Alfa Laval kann dabei unterstützen, Kosten in Gewinne zu verwandeln und bietet verschiedene Lösungen zur Wiedergewinnung von Wasser und anderen Ressourcen, die anschließend wiederverwendet oder verkauft werden können.

– Rückgewinnung aus öligen Abfallströmen wie z. B. Slop-Öl, das mit Dekantern und High-Speed-Separatoren in wertvolle Kohlenwasserstoffe umgewandelt werden kann.

– Brauereien können mit den Mikrofiltrationssystemen, High-Speed-Separatoren und Dekantern von Alfa Laval 5-7 % der eingesetzten Würze sparen und 2-3 % zusätzlichen Ertrag beim Bier erzielen, die Kosten für Hefe und Getreide senken und eine Reduktion des Wasserverbrauchs um 50 % erzielen. Die wiederhergestellten Ressourcen können zur Produktion verwendet oder verkauft werden.

– Abwasser aus der Öl- und Gasförderung können unter Verwendung der Verdampfungssysteme von Alfa Laval um bis zu 80 % für die Wiederverwendung in der Produktion wiedergewonnen werden.

Abwasserschlammentwässerung – Reduktion der Restabfallmenge um bis zu 90 %

Der Flüssigkeitsgehalt des Schlamms aus den betriebseigenen Wasserwerken, der industriellen Abwasserbehandlung und aus dem operativen Geschäft hat einen hohen Einfluss auf die Entsorgungskosten. Alfa Laval bietet zahlreiche Technologien, einschließlich neuer Filterpressen und innovativem Zubehör, um wirksam die flüssigen Phasen zu trennen und eine geringe Restfeuchte zu erreichen. Hierdurch wird die Menge an Abfall signifikant reduziert – und damit die Kosten für Transport, Entsorgung und für das Trocknen.

Kosten- und energieeffiziente Eindickungs- und Entwässerungsausrüstung von Alfa Laval wird in unzähligen industriellen Anwendungen verwendet, um die „Abfallmenge“ zu reduzieren. Darunter fallen Anwendungen in der Lebensmittel-, Getränke-, Chemie-, Pharma-, und Papierindustrie, bei der Öl- und Gasgewinnung, im Energiebereich, der Elektronik und in vielen weiteren Branchen:

– ALDRUM Trommeleindicker – beispielsweise in der Papierrecycling-Industrie

– ALDEC Dekanter – beispielsweise beim Recycling von Plastik

– AS-H Kammerfilterpressen – beispielsweise bei der Entwässerung von chemisch behandelten Schlämmen aus dem Bergbau

– AS-H Bandeindicker – beispielsweise bei Milchprodukten, Zellstoff, Papier und Öl

– Schneckenpressen – beispielsweise bei Milchprodukten, Obst, Getränken, Wein, Elektronik, Tabak und Fisch

– AS-H Bandpressen – beispielsweise in der Nahrungsmittelproduktion für die Schmutzentfernung von Waschwasser und in Kraftwerken für die Trennung von Feinkohle-Feststoffen von dem Regenwasser.

Einige dieser Technologien können auch bei Abraumhalden, Teichreinigungen und Ausbaggerungen für die (biologische und nichtbiologische) Schlammentwässerung eingesetzt werden.

Thermische Schlammbehandlung – der erste Schritt zu Kosteneinsparungen, zur Wärmerückgewinnung und zu erstklassigem Kompost und Biogas

Das Vorwärmen von Klärschlämmen vor der Entwässerung mit den Spiral- und Rohr-in-Rohr- Wärmeübertragern von Alfa Laval reduziert Entsorgungskosten und eröffnet Möglichkeiten zur Wärmerückgewinnung. Wärmeanlagen von Alfa Laval können zudem auch für die Schlammfaulung verwendet werden, um Biogas zu erzeugen. Oder für die Schlamm-Hydrolyse und -Pasteurisierung, wodurch selbst die strengsten Umweltvorschriften erfüllt werden können und Schlammqualität der Klasse A oder B erzeugt wird, der für die Wiederverwendung als Kompost oder Dünger geeignet ist. Für einige Arten von Industrieabfällen, zum Beispiel in der pharmazeutischen Industrie, ist die Pasteurisierung des Klärschlamms zudem ein Muss.

Weitere Informationen über die Lösungen von Alfa Laval für die industrielle Wasser- und Abfallbehandlung: http://www.alfalaval.de/industrien/abwasserbehandlung/behandlung-industriellen-wassers-und-abfalls/behandlung-industriellen-abwassers/

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auf-dem-weg-zu-zero-discharge-die-reststofffreie-anlage-ist-eines-der-von-alfa-laval-auf-der-ifat-2016-praesentierten-themen/

Entrümpelung in Wien und Umgebung

Entrümpelung123 bietet den besten Entrümpelungsdienst in ganz Wien und Umgebung an. Wir entsorgen und räumen alles was sie wünschen. Egal ob es sich dabei um ein Haus, einen Keller oder den Dachboden.

BildDie beste Entrümpelung in ganz Wien

Unsere Mitarbeiter entrümpeln sogar Ihr Büro oder Ihre ganze Firma, falls sie dies wünschen. Sie wollen sogar eine gratis Entrümpelung von www.entruempelung-in.wien ? Kein Problem, mit unserer Wertausgleichsräumung können Sie das sogar bekommen. Umzüge und Übersiedlungen können viel Arbeit bedeuten. Deshalb helfen wir Ihnen gerne dabei, diese Sorgen los zu werden. Eine Verlassenschaft kann oft viel Gerümpel bedeuten. Aber keine Panik, wir kümmern uns darum, sobald Sie uns den Auftrag dazu geben. Seriosität, Diskretion und Schnelligkeit sind unser oberstes Gebot. Wir haben jahrelange Erfahrung im Bereich Räumung und Entrümpelung siehe www.wohnungsraeumung.wien und deswegen können unsere Experten Sie perfekt Beraten und individuell auf Ihre Probleme eingehen. Selbst bei einer Demontage sind Sie bei uns genau richtig. Unsere Mitarbeiter verlassen Ihre Wohnung erst, nachdem diese Besenrein ist.

Diskrete und Schnelle Messieräumung

Sie kennen einen Messie und wollen ihm/ihr helfen? Wir sind die perfekte Anlaufstelle dafür. Diskretion und Schnelligkeit sind unter diesen Umständen sehr wichtig. Auch eine gründliche Entsorgung ist notwendig, da sich unter dem Unrat auch Wertsachen aber leider auch Gift- und Gefahrenstoffe befinden können. Nicht nur eine gründliche, sondern auch eine nachhaltige Entrümpelung hilft dabei, langfristig ein Messieverhalten abzulegen. Man sollte sich danach in den eigenen Wänden wieder wohlfühlen. Jede Messiehaushalt ist anders und hat sein eigenes Schicksal. Deswegen bieten wir auch die flexibelste Räumung ganz Wiens und Umgebung an. Falls Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben sollten, dann rufen Sie ganz einfach an. Unsere Experten werden Ihnen gerne alle Fragen beantworten.

Die besten Preise in ganz Wien

Bei uns erhalten Sie nicht nur eine professionelle Räumung, sondern auch noch die günstigste in Wien und Umgebung. Unsere Mitarbeiter bauen auf viele Jahre Erfahrung, so dass auch Ihre Entrümpelung ein angenehmes Erlebnis wird. Falls Sie während der Räumung auf Wertgegenstände treffen, dann haben Sie sogar doppelt Glück. Wir räumen und kaufen sogar Antiquitäten an. Also im Klartext können Sie, durch diese Entrümpelung, sogar noch Geld machen. Für Sie könnte sogar eine gratis Räumung in Frage kommen. Rufen Sie doch gleich an und fragen Sie uns nach einer Wertausgleichsräumung. Falls Sie noch weitere Fragen zu unseren Angeboten und Dienstleistungen haben, dann zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir freuen uns schon auf Ihren Anruf.

Über:

Übersiedlung24
Herr Adnan Özkömec
Grubmalingerstrasse 25
4633 Kematen
Österreich

fon ..: 0660/ 80 91 043
web ..: http://www.wohnungsraeumung.wien/
email : kontakt@aki-media.at

Wir führen Umzüge, FIrmenumzuüge, Entrümpelungen und Firmenentrümpelungen in ganz Oberösterreich preiswert durch.

Pressekontakt:

AKI-MEDIA
Herr Halil Akgün
DUkartstrasse 21
4400 Steyr

fon ..: 0043 699 153 34400
web ..: http://www.wohnungsraeumung.wien/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/entruempelung-in-wien-und-umgebung/

Umzug und Übersiedlung in Wien mit Tripps und Tricks

Jeder sollte sich für den Umzug Wien an ein Umzugsunternehmen wenden und wenn man den Schnellumzug oder den Umzug in Wien haben will dann sollte man sich Umzugshelfer an seine Seite holen.

BildUmzug Wien – Übersiedlungen sind eben teuer

Mit Fixpreis ist der Umzug in Wien sehr gut und bei einem Pauschalangebot ist der Umzug in Wien genial. Umzüge wie der Umzug in Wien sind genial und man kann in jedem Bezirk eine Firma finden die einen guten Umzug in Wien siehe www.umzugsservice24.at bietet und alle die sich so einen Umzug in Wien leisten erhalten genau den Umzug in Wien den sie brauchen und es gibt einfach viele Leute die einen guten Umzug in Wien machen und wenn man mit denen den Umzug in Wien macht kann man sich darauf verlassen dass der Umzug in Wien viel besser ist und man sollte dann auch in Zukunft den Umzug nach Wien nur mit Experten machen damit jeder Umzug in Wien sehr gut wird. Alle Leute die sich einen Umzug in Wien leisten erhalten immer genau das was sie brauchen und so ein Umzug nach Wien ist einfach toll.

Umzugsservice Wien – Auch eine Räumung braucht es oft

Man kann sich einen Umzugsservice Wien siehe www.umzugwien24.at ganz einfach leisten und so ein Umzugsservice in Wien kostet einfach nicht viel und das ist das tolle an jedem Umzugsservice aus Wien. Es dauert nicht lange bis man einen Umzugsservice in Wien findet denn es gibt viele Leute die einen Umzugsservice in Wien anbieten. Jeder der sich so einen Umzugsservice in Wien gönnt erhält in Wien auf jeden Fall genau den Umzug in Wien den er braucht und nur so ein Umzug in Wien ist sehr gut und keinen anderen Umzug nach Wien sollte man machen lassen denn dieser Umzug nach Wien ist nicht zu toppen und alle die sich so einen Umzug nach Wien holen erhalten exakt den Umzug nach Wien den sie brauchen und man kann durch den Umzug nach Wien sehr viel gewinnen und muss nicht viel für den Umzug nach Wien viel ausgeben denn der Umzug nach Wien ist super und jeder der einen Umzug nach Wien haben will sollte sich genau den Umzug nach Wien holen der einfach gut ist und so ein Umzug nach Wien passt einfach perfekt und ja.

Über:

Übersiedlung24
Herr Adnan Özkömec
Grubmalingerstrasse 25
4633 Kematen
Österreich

fon ..: 0660/ 80 91 043
web ..: http://www.umzugsservice24.at/
email : kontakt@aki-media.at

Wir führen Umzüge, FIrmenumzuüge, Entrümpelungen und Firmenentrümpelungen in ganz Oberösterreich preiswert durch.

Pressekontakt:

AKI-MEDIA
Herr Halil Akgün
DUkartstrasse 21
4400 Steyr

fon ..: 0043 699 153 34400
web ..: http://www.umzugsservice24.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umzug-und-uebersiedlung-in-wien-mit-tripps-und-tricks/

Entrümpelung und Wohnungsräumung in Österreich mit Tipps

Man kann den Dachboden oder Keller einfach ausräumen lassen, wenn man sich die Hausräumungen machen lässt. Bei der Entrümpelung Wien ist die Abfallentsorgung ebenfalls dabei.

BildWohnungsräumung in Wien – Räumungen sind angesagt
Jede Wohnungsräumung in Wien ist meist einen Dachbodenräumung respektive Kellerräumung und das macht die Wohnungsräumung in Wien so teuer und man sollte sich überlegen ob man die Wohnungsräumung in Wien wirklich machen lassen will denn so eine Wohnungsräumung in Wien kann man auch selber machen wenn es nicht zu viel Zeug ist. Viele Firmen können eine Wohnungsauflösung in Wien machen und wenn man sich das richtige Inserat sucht kann man eine sehr gute Wohnungsauflösung in Wien erhalten und da darf man sich nicht die günstigste Firma für Wohnungsentsorgung in Wien suchen denn diese Leute machen die Wohnungsräumung in Wien einfach gut und sollte man Hilfe dabei brauchen oder bei der Entrümpelung kann man sich einen Anbieter für Wohnungsentsorgung in Wien holen. Mit der Firmenentrümpelung und der Räumung von einem Messie Haushalt wird die Dienstleistungspalette von solchen Firmen komplett gemacht und das heißt dass nicht nur die Entrümpelung in Wien hoch im Kurs ist.

Haushaltsauflösung in Wien – Jeder sollte sich solche Räumungen holen
Wer die Haushaltsauflösung in Wien oder Firmenentrümpelung selber machen will der macht einen Fehler denn die Haushaltsauflösung in Wien geht so leicht mit Experten und man kann durch so eine Hausentrümpelung in Wien alles sehr einfach regeln. Jeder der so eine Hausräumung in Wien haben will kann sich die richtige Haushaltsauflösung in Wien holen und man kann durch ein Inserat die richtige Firma für die Haushaltsauflösung in Wien finden und diese Dienste sind nicht teuer. Mit der passenden Hausräumung in Wien ist einfach alles möglich und alle die eine solche Haushaltsauflösung in Wien wollen können die bei diesem Anbieter erhalten. Man kann sich bei der Haushaltsauflösung in Wien gute Hilfe holen und Haushaltsauflösung in Wien siehe www.entruempelung123.at

Entrümpelung in Wien – Auch eine Firmenentrümpelung kann man machen
Alle die sich so eine Entrümpelung in Wien holen bekommen genau die Entrümpelung in Wien die man haben will und wer sich eine Entrümpelung in Wien für den Keller holt ist ganz richtig. Mit einer Entrümpelung in Wien bekommt man alles sehr schnell wieder hin und jede Entrümpelung in Wien ist besser als die Andere und man bekommt genau die Entrümpelung in Wien die man braucht und die sollte die Entrümpelung in Wien wirklich gut können.

Über:

Übersiedlung24
Herr Adnan Özkömec
Grubmalingerstrasse 25
4633 Kematen
Österreich

fon ..: 0660/ 80 91 043
web ..: http://www.entruempelung123.at/
email : kontakt@aki-media.at

Wir führen Umzüge, FIrmenumzuüge, Entrümpelungen und Firmenentrümpelungen in ganz Oberösterreich preiswert durch.

Pressekontakt:

AKI-MEDIA
Herr Halil Akgün
DUkartstrasse 21
4400 Steyr

fon ..: 0043 699 153 34400
web ..: http://www.entruempelung123.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/entruempelung-und-wohnungsraeumung-in-oesterreich-mit-tipps/

Alfa Laval mit neuer Anwendung zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten im Abwassergeschäft

Eine Anwendung, die den Kunden des Unternehmens dabei hilft, die Gesamtbetriebskosten eines Dekanters über den gesamten Lebenszyklus zu minimieren.

Alfa Laval mit neuer Anwendung zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten im Abwassergeschäft

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Alfa Laval ( www.alfalaval.de ) hat eine neue Anwendung zur Kostenberechnung entwickelt, das den Kunden des Unternehmens dabei hilft, die Gesamtbetriebskosten eines Dekanters über den gesamten Lebenszyklus zu minimieren. Das Programm basiert auf dem einzigartigen Wissen und Know-how von Alfa Laval in der Abwasserbehandlung.

Die neue Anwendung nutzt Daten aus Wartung, Reparatur und laufendem Betrieb (Maintenance, Repair und Operational = MRO), um die Gesamtkostenstruktur zu ermitteln. Wenn das Ergebnis vorliegt, führen die Experten von Alfa Laval gemeinsam mit den Kunden eine Auswertung durch, analysieren die Daten und identifizieren auf der Grundlage der langjährigen Erfahrung sowie ihrer Prozesskenntnis die Verbesserungsmöglichkeiten.

„Die Ergebnisse sind manchmal überraschend“, sagt Martin Leodolter, Service Manager Industry bei Alfa Laval Mid Europe. „Im Abwassergeschäft sind die Entsorgung und der Polymerverbrauch zwei entscheidende Kostentreiber. Ein besseres Verständnis der Kostenstruktur ist hierbei entscheidend, um Lösungen zu finden, mit denen die Gesamtkosten minimiert werden können.“

Auf der Grundlage der Daten können die Experten von Alfa Laval Maßnahmen identifizieren und implementieren, mit denen die Performance der Dekanter so gesteigert wird, dass der Trockengrad des Kuchens optimiert und der Polymerverbrauch verringert wird. „Selbst ein kleiner Anstieg beim Trockengrad des Kuchens oder eine geringe Abnahme des Polymerverbrauchs kann zu einer deutlichen Kostenreduzierung führen. Die Bedeutung von ein paar Prozentpunkten wird leider oft unterschätzt“, so Martin Leodolter.

Die anschließenden Verbesserungsvorschläge können von einer einfachen Feinabstimmung der Dekantereinstellungen bis zur Implementierung von Instandhaltungsprogrammen oder Geräte-Upgrades reichen. In Fällen, in denen die detaillierte Analyse der Ergebnisse einen ungewöhnlich hohen Energie- oder Polymerverbrauch zeigt – oder andere Betriebskosten vom normalen Rahmen abweichen -, bietet Alfa Laval umfassende Services und Monitoring-Dienste, um solche Anomalien gezielt zu untersuchen. Beispielsweise ein Zustands-Audit, um den mechanischen Zustand des Dekanters exakt zu quantifizieren. Oder ein Performance-Audit, um dessen tatsächliche Leistung zu messen. Beide Services bieten dem Kunden nicht nur faktenbasierte Erkenntnisse, sondern auch entscheidende Hinweise, wie die Leistung zu verbessern ist.

„Unsere neue Berechnungsanwendung für die Lebenszykluskosten für Dekanter bietet den Kunden eine effektive Möglichkeit, die Prozesse bei der Abwasserbehandlung zu optimieren“, fasst Martin Leodolter zusammen.

Neben den bereits erwähnten Zustands- und Performance-Audits bietet Alfa Laval zahlreiche andere Dienstleistungen, um die Kunden in dieser Branche zu unterstützen. Das Alfa Laval 360° Service-Portfolio beinhaltet Services und Lösungen für jeden einzelnen Aspekt der beim Kunden eingesetzten Produkte und für jede Phase des Lebenszyklus – einschließlich der Inbetriebnahme, der Wartung, dem Support, der Optimierung und der Überwachungsdienste.

Mehr über das Alfa Laval 360° Service-Portfolio unter http://www.alfalaval.de/service-und-support/kunden-service-support/

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alfa-laval-mit-neuer-anwendung-zur-reduzierung-der-gesamtbetriebskosten-im-abwassergeschaeft/

Die Gemeinde Karlsfeld realisiert eigene Bürgerservice-App

Karlsfeld innovativ: Mit der eigenen App für Smartphones den Bürgerservice verbessern

Die Gemeinde Karlsfeld realisiert eigene Bürgerservice-App

Die neue App für iOS und Android

Karlsfeld präsentiert sich als innovative und bürgernahe Pioniergemeinde. Die Ortschaft am nördlichen Münchner Stadtrand hat eine praktische und portable Service-App für ihre Bürger entwickelt: Mit der Karlsfeld-App können Bürger ab sofort jederzeit mit ihrer Gemeinde in Kontakt treten – ganz einfach per Smartphone. Der zeitgemäße Bürgerservice geht in einer digitalisierten Welt somit ganz auf die Ansprüche einer mobilen Gesellschaft ein. Karlsfeld berücksichtigt mit dem neuen Informationsservice nicht nur das geänderte Mediennutzungsverhalten, sondern optimiert parallel dazu auch interne Verwaltungsprozesse. Die App dient dabei als flexible und handliche Ergänzung zu anderen Informationsmedien wie der aktuellen Tagespresse oder dem Amtsblatt und sorgt für eine noch schnellere Übermittlung von Gemeindeinformationen an den mobilen Bürger.

Im Bereich Bürgerservice finden sich alle wichtigen Informationen über Ämter und lokale Behörden, es gibt Antragsformulare zum Download und nützliche Tools wie einen Mietpreisrechner oder eine aktuelle Mietspiegel- und Gebührenübersicht. Auf einen Blick sind außerdem die jeweiligen Ansprechpartner vor Ort ersichtlich, attraktive Sehenswürdigkeiten sowie das Kita-, Schul- und Vereinsangebot in Karlsfeld. Eine besonders nützliche Anwendung der Karlsfeld-App ist der integrierte Entsorgungskalender: Eine spezielle Erinnerungsfunktion informiert den Nutzer dabei ganz einfach per Push-Nachricht darüber, wann es wieder soweit ist, rechtzeitig die Mülltonnen vor die Tür zu stellen. Auch der Mängelmelder ist ein echtes Highlight: Ob Schlagloch, defekte Straßenlampe oder umgestürzter Baum – mit dem Mängelmelder können Bürger ihre Gemeinde nun jederzeit über etwaige Mängel informieren. Und auch der Menüpunkt Wirtschaft deckt eine große Bandbreite an Informationen ab, über finanzielle Fördermöglichkeiten bis hin zu regionalen Veranstaltungen wie dem beliebten Business-Frühstück.

Die Inhalte der Karlsfeld-App werden kontinuierlich ergänzt und aktualisiert, und besonders die Bereiche Infrastruktur und Freizeit werden in Zukunft noch ausgeweitet. Basis für die App waren die Info-Points, die Karlsfeld jüngst an Einfallstraßen und markanten Punkten des Gemeindegebietes aufgestellt hat. Sie informieren über die wichtigsten Einrichtungen vor Ort, vom Rathaus übers Heimatmuseum bis hin zu Hotels und Gaststätten. Der virtuelle Bürgerservice wurde von der Wirtschaftsförderung gemeinsam mit der ortsansässigen Firma „Fanapptics entwickelt. In den Stores von Google und Apple ist die App unter „Karlsfeld“ zu finden. Die App steht für Nutzer von Apple iOS und Google Android kostenlos zur Verfügung. Und auch an den Datenschutz wurde gedacht: Deshalb werden keinerlei personengebundene Daten über die App an die Verwaltung geschickt.

Mehr unter: http://www.karlsfeld-app.de und https://fanapptics.com

FANAPPTICS ermöglicht es Privatpersonen, Vereinen, Gewerbetreibenden und Unternehmen jeglicher Größe und Branche, eigene native Apps für Apple iOS und Google Android zu realisieren. Dank Baukasten und vorgefertigter Module gelingt die Erstellung der eigenen App per Mausklick und ohne jegliche Programmierkenntnisse.
Nach dem Erstellen der eigenen App übernimmt FANAPPTICS alles Technische und veröffentlicht die neue App in den jeweiligen App-Stores. Als Full-Service-Provider bietet FANAPPTICS darüber hinaus die Erstellung von Webseiten und übernimmt auf Wunsch auch die Entwicklung der App.

Kontakt
fanapptics UG (haftungsbeschränkt)
Fabian Konda
Krenmoosstraße 75
85757 Karlsfeld
+49 8131/7799988
info@fanapptics.de
https://fanapptics.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-gemeinde-karlsfeld-realisiert-eigene-buergerservice-app/

Höcker Polytechnik auf der DRUPA 2016

Höcker Polytechnik auf der DRUPA 2016

Sortentrennung über Materialabscheider in Containerpressen

Dort wo produziert wird, fallen auch immer Prozessabfälle an. Spezielle und individuell auf die Produktionsumgebung abgestimmte Entsorgungslösungen helfen hier automatisiert und zuverlässig beim Erfassen, Fördern und Recyceln der Papp- und Papierabfälle. Die Kombination der richtigen Bearbeitungsmaschinen mit cleveren Entsorgungskonzepten sichert nicht nur die Produktion – sie kann sich aufgrund von Energie- und Personaleinsparung gepaart mit gesteigerten Papiererlösen kurzfristig amortisieren.

Wie ein perfektes Management der Papierabfälle aussehen könnte, zeigt Höcker Polytechnik auf der DRUPA in Halle 16/D57. Höcker Technik wird weltweit von vielen Druckereien, Buchbindern, Faltschachtelherstellern und papierverarbeitenden Unternehmen eingesetzt. Die Messe in Düsseldorf eröffnet Besuchern die Gelegenheit, all die technischen Innovationen, die sonst im Verborgenen arbeiten und wirken live zu erleben.

Zentrales Thema auf dem Stand von Höcker Polytechnik ist die Reorganisation der Prozessabfallentsorgung durch den Ersatz alter Transportventilatoren und Überdruck-Filteranlagen. Mit der energiesparenden neuen Höcker Technik lassen sich so bis zu 50 % der Stromkosten der alten Systeme einsparen. Eine Amortisationszeit unter drei Jahren ist keine Utopie, sondern gelebte Praxis in verschiedenen realisierten Projekten bei Kunden von Höcker Polytechnik.
Herzstück dieses Konzeptes ist die hocheffiziente MultiStar Filteranlage mit integrierten, frequenzgeregelten Ventilatoren nach dem neuesten Stand der Technik (Effizienzklasse IE3).

Eine gut gewählte Kombination verschiedener Energiesparkomponenten ermöglicht dem Kunden neue Einsparpotentiale. Über dieses uns mehr beraten die erfahrenen Projektleiter ausführlich auf dem Höcker Messestand.
Weitere Hauptkomponenten sind der Materialabscheider Typ PMA mit Beschickung einer Containerpresse und ein Schredder der Baureihe PHSS für die Zerkleinerung von Greiferrändern aus Druck- und Flachbettstanzen. Mit Hilfe der 2016er Version des PHSS-Schredders werden Abfälle im Stanzbereich zerkleinert und nun noch effizienter für die nachgeschaltete pneumatische Förderung vorbereitet.

So können sich die anwendenden Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren – innovatives Drucken und neue Methoden der Weiterverarbeitung.
Die ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema energiesparender Produktions-Resteentsorgung lohnt sich für die Verantwortlichen der Printindustrie und schafft neue Freiheiten im produktiven Bereichen. Das macht den Besuch des Höcker Standes zum Pflichttermin auf der diesjährigen DRUPA (31. Mai – 10. Juni).

Branchenlösungen für Druckereien und Buchbinder

Über Höcker Polytechnik:
Seit 1962 konzipiert, plant und baut HÖCKER Polytechnik Anlagen zu Prozessabfallentsorgung und Luftreinhaltung für Industrie- und Handwerksbetriebe. Angefangen bei mobilen Entstaubungsgeräten bis hin zu Großfilteranlagen mit Kapazitäten von mehr als 500.000 m³/h. Weiterhin gehören Brikettierpressen und Zerkleinerungsmaschinen zum Herstellungs- und Lieferprogramm des Unternehmens.
Von Beginn an wurde bei der Projektierung und Herstellung auf hohe Energieeffizienz der Anlagen und Maschinen von HÖCKER Polytechnik wert gelegt. Schon 1962 unter der Firma Günther Höcker oHG wurde durch den Verkauf von sogenannten \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Einzelabsaugungen\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ im holzverarbeitenden Handwerk der Grundstein für die stetige Weiterentwicklung energiesparender Systeme gelegt. Ein eigener Ventilatorenbau bildete dabei das Herzstück der Produktion.
Mit der ersten Energiekrise wuchs das Unternehmen schnell auf über 50 Mitarbeiter. Heute sind es fast 200 Mitarbeiter, die vom Stammwerk in Hilter am Teutoburger Wald aus und in den regionalen Vertriebsbüros für die Projektierung, den Verkauf und die Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der Maschinen und Anlagen verantwortlich sind. Seit 1993 wird das Unternehmen durch Frank Höcker, dem Sohn des Firmengründers geführt.
Einsatz finden die Entstaubungsanlagen und -geräte und Brikettierpressen in zahlreichen Branchen, z.B. in der Holzverarbeitung, in Großdruckereien, Buchbindereien, der Metallverarbeitung aber auch in der Verpackungsindustrie oder im Bereich der Umwelttechnik, z.B. der Recyclingwirtschaft und Biomasseverwertung. Zerkleinerungsanlagen von HÖCKER Polytechnik werden speziell für die Bedürfnisse der Wellpappen- und Kartonagenherstellung hergestellt.
Insgesamt ca. 50.000 Geräte und Anlagen wurden bis heute von der Höcker Polytechnik konzipiert, geplant und gebaut – ein deutlicher Beleg für die hohe Kompetenz und Innovationsfähigkeit des Unternehmens. Sie sind weltweit in der Industrie und im Handwerk im Einsatz.
Hergestellt werden die meisten HÖCKER Polytechnik Produkte im Stammwerk in Hilter, im Zweitwerk in Bad Laer und im dritten Werk in Niederschlesien, einem Tochterunternehmen. Die hohe Fertigungstiefe sichert eine hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten bei wettbewerbsfähigen Kostenstrukturen. Moderne automatisierte Blechbearbeitungszentren und handwerkliche Fertigung arbeiten dabei Hand in Hand. Ein eigener Steuerungsbau und das komplette Engineering mit eigenen Fachleuten sorgen für eine hohe Funktionssicherheit und den zuverlässigen weltweiten Support.

Kontakt
Höcker Polytechnik GmbH
Diethard Beutel
Borgloher Straße 1
49176 Hilter a.T.W.
05409 405 0
info@hpt.net
http://www.hoecker-polytechnik.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hoecker-polytechnik-auf-der-drupa-2016/

Höcker Polytechnik trennt und entstaubt auf der IFAT 2016

Höcker Polytechnik trennt und entstaubt auf der IFAT 2016

Höcker Polytechnik auf der IFAT 2014

Mit Höcker Polytechnik ist auch auf der diesjährigen IFAT in München wieder einer der führenden Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für die Recycling-, Entsorgungs- und Umwelttechnik vertreten.
Der innovative Produzent und Anbieter von lufttechnischen Anlagen für die Abfallentsor-gungs- und Recyclingindustrie präsentiert sich auf dem gemeinsamen Messestand mit dem Pressenspezialisten Presto (Halle B2.203/204). Höcker zeigt, wie sich durch den Einsatz des PMA-R Materialabscheider die Recyclingergebnisse durch die betreiberorien-tierte Konstruktion und Zugänglichkeit spürbar verbessern lassen.
Höcker Polytechnik ermöglicht den Besuchern der IFAT einen Blick hinter die Kulissen und zeigt einen einsatzbereiten Materialabscheider PMA-R auf dem Messestand. Die Wirkungsweise des 1000fach im täglichen Einsatz angewendeten HÖCKER Grundprinzips wird so schnell klar – er verarbeitet problemlos große Materialmengen und ist enorm wartungsfreundlich.
Ein Vacumobil, das mit Luftvolumina von bis zu 10.000 m³/h geliefert werden kann, sorgt für den Materialtransport erforderlichen Luftstrom und filtert nebenbei noch die gesamte Prozessluft. Innovativen Recyclingbetrieben eröffnen sich so vollends neue Möglichkeiten. Wieder ist Höcker Polytechnik hier eine Idee weiter.
Für Recyclingbetriebe sind natürlich auch die langjährigen Erfahrungen von Höcker Poly-technik bei Windsichter- und Entstaubungsanlagen interessant. Ausgefeilte Lüftungs- und Klimatechnik sorgt für ein angenehmes und vor allem schadstoffarmes Raumklima an Sortierarbeitsplätzen, wobei selbstverständlich alle bestehenden Vorschriften Berück-sichtigung finden.
Wie auch in den Jahren zuvor, ist die Höcker Polytechnik GmbH eine feste Messeadresse für die Entsorgungs- und Recyclingbranche.

Branchenlösungen für die Recyclingindustrie

Halle B2, Stand 203/304

Über Höcker Polytechnik:
Seit 1962 konzipiert, plant und baut HÖCKER Polytechnik Anlagen zu Prozessabfallentsorgung und Luftreinhaltung für Industrie- und Handwerksbetriebe. Angefangen bei mobilen Entstaubungsgeräten bis hin zu Großfilteranlagen mit Kapazitäten von mehr als 500.000 m³/h. Weiterhin gehören Brikettierpressen und Zerkleinerungsmaschinen zum Herstellungs- und Lieferprogramm des Unternehmens.
Von Beginn an wurde bei der Projektierung und Herstellung auf hohe Energieeffizienz der Anlagen und Maschinen von HÖCKER Polytechnik wert gelegt. Schon 1962 unter der Firma Günther Höcker oHG wurde durch den Verkauf von sogenannten \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Einzelabsaugungen\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ im holzverarbeitenden Handwerk der Grundstein für die stetige Weiterentwicklung energiesparender Systeme gelegt. Ein eigener Ventilatorenbau bildete dabei das Herzstück der Produktion.
Mit der ersten Energiekrise wuchs das Unternehmen schnell auf über 50 Mitarbeiter. Heute sind es fast 200 Mitarbeiter, die vom Stammwerk in Hilter am Teutoburger Wald aus und in den regionalen Vertriebsbüros für die Projektierung, den Verkauf und die Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der Maschinen und Anlagen verantwortlich sind. Seit 1993 wird das Unternehmen durch Frank Höcker, dem Sohn des Firmengründers geführt.
Einsatz finden die Entstaubungsanlagen und -geräte und Brikettierpressen in zahlreichen Branchen, z.B. in der Holzverarbeitung, in Großdruckereien, Buchbindereien, der Metallverarbeitung aber auch in der Verpackungsindustrie oder im Bereich der Umwelttechnik, z.B. der Recyclingwirtschaft und Biomasseverwertung. Zerkleinerungsanlagen von HÖCKER Polytechnik werden speziell für die Bedürfnisse der Wellpappen- und Kartonagenherstellung hergestellt.
Insgesamt ca. 50.000 Geräte und Anlagen wurden bis heute von der Höcker Polytechnik konzipiert, geplant und gebaut – ein deutlicher Beleg für die hohe Kompetenz und Innovationsfähigkeit des Unternehmens. Sie sind weltweit in der Industrie und im Handwerk im Einsatz.
Hergestellt werden die meisten HÖCKER Polytechnik Produkte im Stammwerk in Hilter, im Zweitwerk in Bad Laer und im dritten Werk in Niederschlesien, einem Tochterunternehmen. Die hohe Fertigungstiefe sichert eine hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten bei wettbewerbsfähigen Kostenstrukturen. Moderne automatisierte Blechbearbeitungszentren und handwerkliche Fertigung arbeiten dabei Hand in Hand. Ein eigener Steuerungsbau und das komplette Engineering mit eigenen Fachleuten sorgen für eine hohe Funktionssicherheit und den zuverlässigen weltweiten Support.

Kontakt
Höcker Polytechnik GmbH
Diethard Beutel
Borgloher Straße 1
49176 Hilter a.T.W.
05409 405 0
info@hpt.net
http://www.hoecker-polytechnik.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hoecker-polytechnik-trennt-und-entstaubt-auf-der-ifat-2016/

Optimal Umzug Berlin

Stressfrei und einfach umziehen – mit dem Umzugsservice von Optimal Umzug Berlin.

Sie wollen eine Veränderung und suchen einen neuen Anstrich?
Dann bietet die Firma Optimal Umzug Berlin den richtigen Ansprechpartner. Dabei werden flexible Angebote sowohl für Privatpersonen, als auch für Firmen und Händler angeboten.

Umzüge für Privatpersonen:

Bei vielen Menschen ändern sich im Laufe der Zeit die Lebenssituationen. Die Firma Umzug Berlin ermöglicht Ihnen hierbei eine stressfreie Veränderung. Da jeder Umzug unterschiedlich ist, wird auch individuell auf den Kunden eingegangen. Es spielt keine Rolle ob man sich räumlich vergrößert oder verkleinert oder von Oben nach Unten in den Stockwerken ziehen möchte. Umzug Berlin stellt kompetent und fachmännisch den Umzug für sie bereit. Es spielt dabei keine Rolle, was transportiert werden soll. Vom Transporter über einen richtigen LKW ist alles im Fuhrpark der Firma vorhanden. Auch jedes Möbelstück oder Gerät kann vom Team des Umzugsservice Berlin fachlich genau montiert und auf-, sowie abgebaut werden. Der Kunde muss sich dabei um nichts mehr kümmern. Bei Bedarf werden die Kisten sogar direkt vor Ort säuberlich durch das Umzugsteam gepackt. Nach dem erfolgreichen Umzug in Ihr neues Heim werden die Möbel natürlich wieder aufgebaut, die Lampen angebracht und die Kisten ausgepackt. Die neue Wohnung wird natürlich auch in einem sauberen Zustand wieder verlassen. Der Umzug Berlin bietet auch einen speziellen Service für Senioren an. Hier wird fachmännisch auf die besonderen Wünsche der Senioren eingegangen.

Umzüge für Firmen:

Ebenfalls hat sich die Firma Optimal Umzug Berlin auf die Verlagerung von Firmen-, oder Geschäftsräumen spezialisiert und kann auf Erfahrungen zurückgreifen. Der Umzug erfolgt dabei so komfortabel und problemlos, dass das eigentliche Hauptgeschäft nicht beeinträchtigt wird. Die Organisation und Planung erfolgt mit Absprache der Geschäftsleitung. Dabei werden die individuellen Wünsche genauestens berücksichtigt. Die Firma Optimal Umzug Berlin weiß natürlich, dass mit dem Ausfall von Maschinen ein Verlust einhergeht. Darum wird sich schnellsten um den Transport der Maschinen eines Unternehmens gekümmert, damit diese schnellstens die Arbeit am neuen Standort aufnehmen können. Natürlich werden die Ordner, Unterlagen und sonstige Büromittel dem Service entsprechend direkt mit verpackt und verladen. Dabei wird besonders materialschonend und sorgfältig gearbeitet, damit keine Verluste entstehen. Der neue Standort wird so eingerichtet, dass Ihre Mitarbeiter direkt mit der Arbeit an dem neuen Arbeitsplatz beginnen können. Aufgrund der Erfahrung stehen Ihnen Ihrer Arbeitsmittel in kürzester Zeit wieder zur Verfügung. Des Weiteren bietet die Firma Optimal Umzug Berlin den Service, dass Möbel oder andere Materialien zeitweilig eingelagert werden können. Dies kann insbesondere für große Firmen einen enormen Vorteil bieten.

Da die sich die Gesellschaft immer mehr globalisiert, bietet die Umzugsfirma Berlin auch internationale Umzüge an. Die Möbel werden sorgfältig verpackt und über den Land-, See- oder Luftweg an Ihr neues zu Hause gesendet. Dabei erfolgt eine sorgfältige Planung, welche für einen reibungslosen Ablauf sorgt. Zu dieser Planung gehört natürlich auch sämtlich Arbeit mit Dokumenten oder dem Zoll.

Auf Grund jahrelanger Erfahrung kann sie der Umzug Berlin kompetent beraten. Dies umfasst nicht nur die Auswahl der richtigen Kartons oder der Verpackung, sondern auch über die Planung und den zeitlichen Ablauf. Die Firma Optimal Umzug Berlin stellt des Weiteren Hilfsmittel Möbel-Lifte, Umzugskartons und vieles mehr für Sie bereit. Ebenso wird direkt eine Entrümpelung und Entsorgung von unbrauchbaren Möbeln und Sperrmüll bereitgestellt.

Dieser ganze Service kann auch noch mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen, da sich die Preise sehen lassen können.

Das Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche bietet Ihnen erstklassige Leistungen rund um den Bereich Umzug, Transport und Entsorgung.

Firmenkontakt
Optimal Umzug Berlin
Halil Cetin
Koppenstr. 41a
10243 Berlin
030 – 42 80 69 12
info@optimalumzug.de
https://optimalumzug.de

Pressekontakt
SEO Berlin – Webdesigner4seo.com
Toni Stark
Ludwigslusterstr. 57
12619 Berlin
030 68 07 72 57
toni.stark@webdesigner4seo.com
https://www.webdesigner4seo.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/optimal-umzug-berlin/

Alfa Laval präsentiert sein komplettes Spektrum für die Wasser- und Abwasserbehandlung auf der IFAT

Alfa Laval auf der IFAT 2016 in München, 30. Mai bis 3. Juni

Alfa Laval präsentiert sein komplettes Spektrum für die Wasser- und Abwasserbehandlung auf der IFAT

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Auf der IFAT in München, 30. Mai bis 3. Juni, präsentiert Alfa Laval – einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Wasser- und Abwasserbehandlung – das komplette Spektrum des Unternehmens an innovativen und nachhaltigen Lösungen für die Wasser- und Abwasserbehandlung.

Auf dem Stand von Alfa Laval ( www.alfalaval.de/ifat ), Standnummer A1.251 und 01A.11, erfahren die Besucher viel Neues über die Ausrüstung, die Produkte und die Dienstleistungen des Unternehmens für die Wasser- und Abwasserbehandlung. Mit den technischen Lösungen von Alfa Laval erreichen Kunden eine optimale Leistung und ein Minimum an Lebenszykluskosten – und zwar gleichermaßen für die Behandlung kommunalen Abwassers und die Behandlung industriellen Wassers und Abfalls.

Lösungen im Fokus – einige werden zum ersten Mal auf der IFAT präsentiert:

– Alfa Laval Schneckenpressen – einfache Lösungen, die mit minimaler Überwachung, minimalem Energieverbrauch und minimalem Geräusch- und Vibrationspegel einhergehen. Seit der Einführung auf der IFAT im Jahr 2014 hat Alfa Laval das Angebot an Schneckenpressen stetig weiterentwickelt, um sie bei verbesserter Kapazität und Leistung noch wartungsfreundlicher zu machen.

– Die Alfa Laval AS-H Plate Kammerfilterpressen-Baureihe umfasst manuell betriebene Geräte für kleine Leistungen und Testanlagen. Zudem noch eine teilmechanisierte und eine voll mechanisierte Kammerfilterpresse mit Separator, einem Anwendersicherheitssystem und einem neuen vollautomatischen Gewebe-Reinigungssystem.

– Neue mobile Alfa Laval Dekanter Testanlage ALDEC G3-45. Auf dem Stand 01A.11 auf dem Freigelände vor der Halle A1 wird eine komplett containerisierte ALDEC G3 Hochleistungsdekanteranlage mit hoher Kapazität gezeigt, die für die kosten- und energieeffiziente Eindickung und Entwässerung von kommunalen und industriellen Schlämmen entwickelt ist. Die mobile Einheit ist mit allem ausgestattet, was für Feldtests benötigt wird: Pumpen, Steuersystem, Schlammförderer, TS-Waage, Trockenschrank, TS-Sonde zur kontinuierlichen Messung des Feststoffgehalts und dem „2Touch“-Kontrollsystem von Alfa Laval.

– Alfa Laval Service – Die Experten von Alfa Laval teilen vor Ort ihr Wissen darüber, wie Wartungsprogramme und spezifische Dienste wie Zustands- und Performance-Audits bestmöglich eingesetzt werden können, um die Leistung der Produkte zu verlängern und die Gesamtlebenszykluskosten zu minimieren. Anwender erfahren, wie dies in die Leistungsvereinbarungen von Alfa Laval aufgenommen werden kann. Dabei handelt es sich um maßgeschneiderte Service-Verträge von Alfa Laval für seine Kunden.

– Lösungen von Alfa Laval für die Abwasserbehandlung und die tertiäre Behandlung helfen Kommunen und Industrie, den strengen Normen bei der Abwassereinleitung und der Nachfrage nach Wassergewinnung gerecht zu werden. Zu sehen auf dem Alfa Laval Stand sind All-in-One-Membran-Bioreaktor-Module und ein AS-H Iso-Disc-Tuchfilter für die tertiäre Behandlung. Beide Systeme sind kompakt, schwerkraftbetrieben und bedienerfreundlich. Zudem liefern sie gereinigtes Abwasser in überlegener Qualität, das sofort zur Wiederverwendung geeignet ist, etwa für die Bewässerung oder für Kühltürme und -seen. Zudem werden Membranen für die Ultrafiltration und die Umkehrosmose für die Nachbehandlung gezeigt, mit denen das wiedergewonnene Wasser sogar als Trinkwasser eingesetzt werden kann.

– „Zero Liquid“-Abgabesysteme – Evaporatoren und Kristallisatoren, die auf den erst jüngst von Alfa Laval eingeführten Wärmeübertragern WideGap 100 und AlfaVap basieren, sind in vielen Industrien ideal für die Konzentration von Abwasser, für die effiziente Reduzierung der Entsorgungsvolumina und die Produktrückgewinnung und die Wiederverwendung von Wasser. Beispiele hierfür sind Abwässer aus anaeroben und salzigen Chemikalien, Lagerstättenwasser aus der Ölförderung, Ausschuss aus der Umkehrosmose und Kraftwerksanwendungen.

Gezeigt wird auch eine breite Palette von Eindickungs- und Entwässerungslösungen für eine effiziente Reduzierung der Entsorgungsvolumina in Abwasseranlagen und Wasserwerken sowie Ausrüstung für den Wärmeaustausch und die Wärmerückgewinnung.

Weitere Informationen samt hochauflösendem Bildmaterial über den Auftritt von Alfa Laval auf der IFAT finden sich im Internet unter: http://www.alfalaval.de/presse/presse/2016/alfa-laval-auf-ifat-2016/

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alfa-laval-praesentiert-sein-komplettes-spektrum-fuer-die-wasser-und-abwasserbehandlung-auf-der-ifat/

Alstertaler – Containerdienst Hamburg ihr Partner wenn es um Container und Entsorgung geht.

Containeraufstellung und Entsorgung von Abfällen

Alstertaler - Containerdienst Hamburg ihr Partner wenn es um Container und Entsorgung geht.

www.alstertaler-containerdienst.de

Als zertifizierter Hamburger Entsorgungsfachbetrieb stehen wir unseren Partnern aus dem Gewerbe-, dem Industrie- und dem Handwerklichen Bereich mit der Vermietung unserer Container seit vielen Jahren zur Seite. Dank unserer langjährigen Erfahrung garantieren wir Ihnen mit unserer kompetenten Beratung, dass individuell für Sie günstigste und optimalste Entsorgungskonzept zu finden. Firmen aus verschiedensten Bereichen arbeiten erfolgreich mit uns zusammen.
Als echter Hamburger Familienbetrieb haben wir im Laufe der Jahre das Vertrauen vieler Privatkunden in unserer schönen Stadt gewonnen. Falls auch bei Ihnen mal wieder mehr Abfall anfällt als üblich, wie z.B. bei einer Sanierung, einem Umzug, einer Wohnungsentrümpelung, einer Baustelle im Haus oder bei der Gartenarbeit, dann mieten auch Sie sich bei uns einen Abfallcontainer um Ihre Abfälle schnell und preiswert zu entsorgen. Der Container kann direkt in Ihre Einfahrt oder Hof gestellt werden, oder mit behördlicher Genehmigung, auf die Straße vor Ihrem Haus.
Auf unserer Seite www.Alstertaler-Containerdienst.de finden Sie alle Informationen über das Entsorgen von Abfällen, gerne beraten wir Sie auch am Telefon und finden für sie ein individuelles Entsorgungskonzept.

Was geschieht mit Ihren Abfällen?

Ressourcenschonung und Recycling werden bei uns großgeschrieben. Abfälle sind Sekundärrohstoffe, die zu einem großen Teil wieder- und weiterverwertet werden können. Die in Hamburg und Umgebung ansässigen modernsten Anlagen mit denen wir zusammenarbeiten schaffen die Basis für ein ökologisches Wirtschaften, dass darauf angelegt ist, Rohstoff- und Energiequellen zu schonen.
Ihre Abfälle ob Sperrmüll, Holz, Grünabfall oder Bauschutt werden in Brechanlagen Recycling, Kompost- oder Sortieranlagen weitestgehend wiederverwertet.

Kompetent in der Beratung – Innovativ bei den Lösungen

Jährlich wiederholende Zertifizierungen als Entsorgungsfachbetrieb garantieren Ihnen zeitgemäß hohe Entsorgungsstandards und einen sicheren Umgang mit Ihren Abfällen.
Unsere Mitarbeiter erweitern Ihre Kompetenz in Entsorgungsfragen regelmäßig durch Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen.
Die Zufriedenheit unserer privaten- und gewerblichen Kunden, der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und die Verbindung von Ökologie und Ökonomie sind die Leitlinien denen wir versuchen folgen.

Historie einer familiengeführten Firma

Der Alstertaler-Containerdienst ist ein familiengeführtes Hamburger Unternehmen.

1972 wurde die Firma von Rainer Unterborn gegründet. Damals noch im Abbruchgeschäft tätig, spezialisierte er sich dann auf den Bereich Containerdienst und Entsorgung.

1998 ist sein Sohn Dennis Unterborn mit in das Unternehmen eingestiegen.
Anfang 2012 hat Rainer Unterborn die Führung des Betriebes an seinen Sohn Dennis Unterborn abgegeben. Dennoch ist er immer noch tagtäglich mit dem LKW auf den Straßen Hamburgs unterwegs und beliefert und berät unsere Kunden mit seiner langjährigen Erfahrung.

Unsere zufriedenen Stammkunden und täglichen Neukunden sind der beste Beweis dafür, dass langjährige Erfahrung, Verlässlichkeit und Engagement die stabile Basis unseres Familienunternehmens sind!
Falls Auch Sie einen Container in Hamburg benötigen gehen Sie auf unsere Internetseite
www.Alstertaler-Containerdienst.de oder kontaktieren Sie uns telefonisch.
Gerne überzeugen wir Sie wie unkompliziert es ist Ihren Abfall wie z.B. gemischten Bauabfall, Sperrmüll, Gewerbeabfall, Holz, Bauschutt oder Gartenabfall im Raum Hamburg mit einem unserer Abfallcontainer zu Entsorgen.

Kontakt:
Alstertaler-Containerdienst
Dennis Unterborn e.K.
Niendorfer Weg 11
22453 Hamburg

Tel.:040/600 71 08
Fax: 040/600 96 139
Email: info@alstertaler-containerdienst.de
WWW.Alstertaler-Containerdienst.de

Alstertaler-Containerdienst ist ein zertifizierter Hamburger Entsorgungsbetrieb. Containeraufstellung zum Entsorgen von Abfällen im Raum Hamburg für gewerbliche Betriebe oder privat Personen.

Kontakt
Alstertaler-Containerdienst Dennis Unterborn e.K.
Dennis Unterborn
Niendorfer Weg 11
22453 Hamburg
0406007108
info@alstertaler-containerdienst.de
http://www.alstertaler-containerdienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alstertaler-containerdienst-hamburg-ihr-partner-wenn-es-um-container-und-entsorgung-geht/