Schlagwort: Entscheider

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

Führungskräfte-Symposium dieses Jahr im THE VIEW

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

4. Kölner Dialog 2019

Köln, 19.09.2019 – Am 25. September findet der 4. Kölner Dialog mit herrlichem Blick auf den Dom in THE VIEW COLOGNE statt. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Zukunftsmusik – Führung in Zeiten des digitalen Beats“ diskutieren. Dabei werden spannende Einsichten in die Herausforderungen moderner Führung und die Zusammenarbeit in Teams vermittelt.
Dr. Peter Kreuz, Unternehmer und Spiegel-Bestsellerautor, wird Inspirationen zur Mitarbeiterführung geben. Als Querdenker ist er regelmäßig Referent bei Führungskräfteveranstaltungen und Konferenzen. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „JAZZ MINDSET: Führung, Teamarbeit und Innovation in Zeiten des Wandels“. Darin zeigt Dr. Kreuz, wie man mit einem Minimum an Regeln ein Höchstmaß an Kreativität und Zusammenspiel erreichen kann und wie man lernt, mit Risiken, Ungewissheiten, Veränderung und Fehlschlägen umzugehen.
Auch der Gründer des Drum Cafe Deutschland, Matthias Jackel, sieht musikalisches Zusammenspiel als eine perfekte Metapher für Führung und Teamarbeit. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu: „Führung ist die Kunst, Menschen zu verbinden. Rhythmus verbindet Menschen“.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, ARAG, RWE, Rheinenergie und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, dass wir dieses tolle Event bereits zum 4. Mal durchführen – noch dazu mit so hochkarätigen Gästen“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch unter www.koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Tatjana Vukobratovic
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.koelnerdialog.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/4-koelner-dialog-mit-bestsellerautor-dr-peter-kreuz/

Hypnose braucht Verantwortung und Engagement

Schweizer Spitzencoach Ray Popoola in die Prüfungskommission des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten berufen

Hypnose braucht Verantwortung und Engagement

Ray Popoola ist einer der führenden Mental-Coaches, Trainer und Coach-Ausbilder Europas

Leverkusen / Zürich, 9. Mai 2017.
Wer im Coaching oder gar als Therapeut mit Hypnose arbeitet, der hat eine sehr große Verantwortung. Die Arbeit mit Hypnose setzt ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis zwischen dem Coach auf der einen, und dem Klienten auf der anderen Seite voraus, was wiederum exzellente kommunikative Expertise erfordert. Sowohl im Coaching- als auch im Hypnoseprozess sind tiefe Kenntnisse der menschlichen Psyche und der Persönlichkeitsanalyse erforderlich. Hohe Standards für Hypnotherapeuten sind daher unbedingt notwendig. Die höchsten Standards, die auch von der europäischen Fachwelt anerkannt werden, setzt der in Leverkusen ansässige Berufsverband der Hypnosetherapeuten, der ausgebildete Hypnotiseure nach definierten Standards zertifiziert. Zuständig hierfür ist eine Prüfungskommission, deren Mitglieder ebenfalls besonders hohe Ansprüche erfüllen müssen. Der Schweizer Spitzencoach Ray Popoola wurde jetzt in die Prüfungskommission des Verbandes berufen.

„Im Gegensatz zur Show-Hypnose und anderen Pseudo-Anwendungen dieser hochwirksamen Coaching- und Interventionsmethode ist echte Hypnotherapie eine ernste Sache. Die Verantwortung vor, während und nach einer Hypnose ist extrem groß. Wer dieser Verantwortung gerecht werden und Menschen so in ihrer weiteren Entwicklung nachhaltig unterstützen möchte, braucht eine sehr umfangreiche Ausbildung“, erklärt Popoola, der seit zwanzig Jahren mit Hypnose arbeitet und als Hypnose-Spezialist gilt. Als Mitglied der Prüfungskommission entscheidet er mit, wer das begehrte Ausbildungssiegel des Berufsverbandes bekommt und mit diesem nachweisen kann, dass er eine langjährige und besonders umfassende Hypnose-Ausbildung auf höchstem Niveau genossen hat. „Hypnose ist Vertrauenssache. Vertrauen entsteht zuerst durch nachgewiesene Kompetenz“, ist Popoola überzeugt.

„Ich bin sehr stolz auf diese Aufgabe. Ich kann mein Wissen weitergeben, aber auch etwas zur Qualität in der Branche beitragen. Hypnose ist als Methode etwas für Top-Profis, nichts für Coaching-Hobbyisten“, kritisiert Popoola die teilweise sehr oberflächlichen Akteure in der Szene. Wer sich hypnotisieren lasse, um einen persönlichen Fortschritt zu erzielen, könne zu Recht erwarten, dass der Hypnotiseur kompetenztechnisch in der Lage und charakterlich geeignet ist, diese Intervention zum Wohle des Klienten optimal einzusetzen. Die Prüfungsordnung des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten biete für diese Qualitätssicherung eine hervorragende Grundlage.

Wer mehr über den Schweizer Coach, Hypnose-Spezialisten und Spitzentrainer Ray Popoola erfahren möchte, bekommt weitere Informationen unter www.raypopoola.com Der Berufsverband der Hypnosetherapeuten ist unter www.hypnoseverband.com erreichbar.

Ray Popoola ist einer der führenden Mental-Coaches, Trainer und Coach-Ausbilder Europas. Er lebt und arbeitet in der Schweiz, seine Wurzeln liegen in Deutschland und Nigeria. Er verfügt über ein Wissen wie kaum ein zweiter. Er ist Wirtschaftsinformatiker (FH), Betriebsökonom (FH) und absolvierte einen MBA in England. Der frühere Leistungssportler verfügt zudem über Abschlüsse und Zertifikate in rund einem Dutzend neurowissenschaftlicher Methoden aus den Bereichen Coaching, Intervention, Hypnose, Mentaltechnik, Persönlichkeitsentwicklung und angewandter Psychologie – Wissen, das er heute auch als Lehrtrainer weitergibt. Ray Popoola schaut auf eine abwechslungsreiche berufliche Zukunft zurück – er war jüngster Leiter einer Kampfkunstschule in der Schweiz, gründete mehrere Unternehmen in der Technik-, IT-, Beratungs- und Weiterbildungsbranche, avancierte zum internationalen Bankmanager mit Projekten in ganz Europa und den USA bevor er sich 2008 als Mental-Coach und Persönlichkeitsentwickler in Zürich einen Namen machte. Seine Klienten kommen aus dem Breiten- und Spitzensport sowie aus der Wirtschaft und dem Top-Management. Er gilt als der Top-Coach der Leistungselite, als der mentale Begleiter, wenn es um grosse Herausforderungen, komplexe Fragen und den unbedingten Willen zum Erfolg geht. Seine Klienten reisen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, aus Westeuropa und sogar aus dem arabischen Raum an, weil sie seine strukturierte Analyse, sein schnelles systemisches Verständnis, sein breites Methoden- und Interventions-Know-how sowie sein direktes und ehrliches Feedback zu schätzen wissen. Ray Popoola hilft, sich zu fokussieren, dringt tief in die Persönlichkeit ein und sorgt für starke und nachhaltige Veränderungen. Er macht es möglich, von Zielen und Ergebnissen nicht nur zu träumen, sondern sie auch wirklich im Alltag zu erreichen und sich mit aller Kraft und Motivation tagtäglich für sie einzusetzen. Er überzeugt durch menschliche Nähe und Empathie ebenso wie durch klare Ansagen und einen schonungslosen Blick nach innen und aussen. Er baut auf und erklärt, pointiert und strukturiert, versteht und verändert Perspektiven. Dabei verlangt er, dass eingegangene Selbstverpflichtungen auch eingehalten werden, damit der gewünschte persönliche emotionale und mentale Wandel zum Besseren auch erreicht wird. Für ihn zählen im Umgang mit Klienten nur die Ergebnisse: absolute Klarheit, Fokussierung auf die Lösung und das Erreichen der angestrebten Ziele. Denn wer etwas erreichen will, der muss sich bewegen. Ray Popoola ist gefragter Redner auf nationalen und internationalen Kongressen, Präsident des Verbandes der Persönlichkeitstrainer (VPT) sowie Mitglied in zahlreichen Fachverbänden und Expertenzirkeln.

Weitere Informationen unter www.raypopoola.com

Firmenkontakt
Ray Popoola
Ray Popoola
Stampfenbachstrasse 42
CH-8006 Zürich
+41 44 586 0848
mail@raypopoola.com
http://www.raypopoola.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-braucht-verantwortung-und-engagement/

Kaltakquise und Positionierung – die ideale Symbiose

Wie sich durch einen perfekten Elevator Pitch alle Verkaufstüren öffnen

Kaltakquise und Positionierung - die ideale Symbiose

Vertriebs- und Positionierungsexpertin Ulrike Knauer

Innsbruck, am 9. Mai 2017 – Eine präzise Positionierung und erfolgreiche und gewinnbringende Kaltakquise-Aktivitäten sind untrennbar miteinander verbunden. Wer als Verkäufer das Interesse seiner Zielgruppe nicht kennt und damit auch nicht den wirklichen Nutzen des eigenen Produktes für diese Zielgruppe erklären kann, der wird niemals effizient und erfolgreich verkaufen. Die Verkaufs- und Positionierungsexpertin Ulrike Knauer kennt die Vorteile einer gelungenen und nutzenorientierten Positionierung und weiß, welch hervorragender Türöffner diese im Rahmen der Kaltakquise ist.

Sehr viele Verkäufer gehen immer noch zu wenig vorbereitet in ihre Verkaufsgespräche. Das resultiert darin, dass sie nicht klar auf den Punkt bringen können, was ihr Kunde wirklich davon hat, wenn er genau dieses Produkt von genau diesem Verkäufer kauft. Es gelingt ihnen nicht, den spezifischen Nutzen dieser Zusammenarbeit plausibel zu machen. Aus diesem Grund fällt es ihnen schwer, anlässlich der Kaltakquisetelefonate bis zum Entscheider vorgelassen zu werden. Das Vorliegen einer eindeutigen Positionierung des Unternehmens und der gebotenen Leistung ist die Grundvoraussetzung für einen gelungenen Elevator Pitch. Ohne eine glasklare Positionierung ist es unmöglich, einen aussagekräftigen, in der Praxis funktionierenden Elevator Pitch zu formulieren. Und der aussagekräftige Elevator Pitch ist die Grundvoraussetzung, damit sich Türen leicht öffnen. Nur wer weiß, was der andere davon hat, ihm zuzuhören oder bei ihm zu kaufen, der kann darüber auch überzeugend sprechen und das Ohr des richtigen Entscheiders erreichen.

Die Bedeutung des Elevator Pitch

Viele gestandene Verkäufer tun den Elevator Pitch mit einem Schulterzucken ab und bezeichnen ihn als alten Hut. Das ist eine falsche Denkweise, weiß die Positionierungs- und Kaltakquiseexpertin Ulrike Knauer. Der Elevator Pitch kann ein durchaus frischer und junger Hut sein, aber nur, wenn es wirklich der für dieses Unternehmen und diese Produkte perfekte Elevator Pitch ist. Den zu finden ist nicht so einfach. Auch Spitzenverkäufer brauchen sehr lange, bis sie DEN Elevator Pitch erschaffen haben, der ihnen fast alle Türen öffnet. Der Elevator Pitch ist eine Herausforderung, die sich lange hinziehen kann. Es empfiehlt sich für Verkäufer, mit verschiedenen Versionen an die Verkaufsfront zu gehen und dort die unteerschiedlichen Wirkweisen der einzelnen Elevator Pitch Varianten in der Praxis zu testen. Aus diesen Erkenntnissen heraus arbeiten Verkäufer weiter an ihren Formulierungen und kreieren perfektere Aussagen. Es ist hilfreich, in diesem Prozess professionelle Anleitung von außen hinzuzuziehen, um im Elevator Pitch eine neutrale, aber doch überzeugende Sprache zu wählen. Verkäufer sind zu sehr im Tunnelblick des eigenen Unternehmens gefangen und schaffen es nicht immer, den wahren Nutzen für ihre Kunden in ihrem Elevator Pitch abzubilden.

Der Zusammenhang mit der Kaltakquise

Sobald der neue und erprobte Elevator Pitch vorliegt, kommt wieder die Kaltakquise ins Spiel. Diese kann so einfach sein, wenn Verkäufer wissen, wie sie in der Praxis funktioniert. Wer sich als Verkäufer intensiv auf den Anruf vorbereitet, seinen nutzenwertigen Elevator Pitch parat hält, wird den Entscheider leicht erreichen können. Der Elevator Pitch unterstützt auch dabei, dieses Gespräch entsprechend in Fluss zu bringen und den Entscheider am Telefon zu halten. Verkäufer werden so am Ende des Gesprächs mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zusage haben, dass sie entweder persönlich vorsprechen oder gleich ein Angebot senden dürfen.

Wie sieht ein wirkungsvoller Elevator Pitch aus?

Ein wirksamer Elevator Pitch ist emotional und nie zu lang. Er kann noch so geschliffen formuliert sein, wenn die Gefühlsebene der Entscheider nicht erreicht wird, bleiben die Verkaufstüren verschlossen. Falsch ist es auch, nicht auf die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppen einzugehen, ihre Probleme nicht zu adressieren und damit am wunden Punkt des Unternehmens vorbei zu pitchen. Und er muss das echte Interesse des Verkäufers transportieren. Dies geschieht am besten durch offene Fragen. Vor allem gefolgt von der Aufforderung: „Ist das interessant für Sie?“ Diese Frage ist sehr wichtig, lautet nämlich die Antwort „Nein“, dann erkennen Verkäufer, dass sie mit diesem Kunden ihre Zeit verschwenden und wenden sich dem nächsten Kaltakquise-Anruf zu.

Wer als Verkäufer diese beiden Königsdisziplinen Kaltakquise und Elevator Pitch beherrscht, wird spektakulären Verkaufserfolgen entgegengehen.

Über Ulrike Knauer und ihr Angebot:
http://www.ulrikeknauer.com
http://www.ulrikeknauer.com/index.php?action=training&id=telefon-und-kaltakquise

Ulrike Knauer ist Vortragsrednerin, Trainerin, Autorin und Expertin für das Thema „Wahres Interesse verkauft“. Praxisorientiert demonstriert sie Führungskräften und Mitarbeitern – auch in englischer Sprache – wie mit Selbstbewusstsein und Kompetenz Abschlussquoten von über 90 Prozent zu erreichen sind. Eine Quote, die sie selbst in ihrer langjährigen Tätigkeit in der Praxis regelmäßig erreicht hat.

Firmenkontakt
Ulrike Knauer – Vortrag, Training, Consulting
Ulrike Knauer
Grabenweg 68
6020 Innsbruck
+43(0)660 141 23 94
trainer@ulrikeknauer.com
http://www.ulrikeknauer.com

Pressekontakt
communications9
Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
0043(0)699174 60885
paitl@communications9.com
http://www.communications9.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaltakquise-und-positionierung-die-ideale-symbiose/

Top oder Flop? Münchener dmexco Night Talk geht dem Influencer-Hype auf die Spur

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #nighttalks #münchen

Ist Influencer Marketing nur ein weiterer Hype oder ein tatsächlich skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument? Dieser Frage geht der dmexco Night Talk am 09. Mai 2017 in der Münchener Freiheizhalle auf den Grund. Mit dabei: Die populäre Influencerin Lina Mallon, die sich selbst vor Ort zu Wort meldet, ein Überraschungsgast einer bekannten Marke und G+J EMS, die Deutschlands Digitalentscheidern eine neue Vermarktungsplattform für Influencer-Kampagnen vorstellen. Anmeldungen für die limitierten Plätze unter http://dmexco.de/night_talk_muenchen.

Köln, 10. April 2017 – Aufgrund ihrer Authentizität und Nahbarkeit sind Influencer zu begehrten Partnern von Marken und der gesamten Werbewirtschaft geworden. Aber wie nachhaltig ist das Ganze? Hat Influencer Marketing tatsächlich das Potenzial, vom Nebendarsteller zum Superstar zu werden? Und wie wirkt sich die Zusammenarbeit für die Marken aus? Das diskutieren Deutschlands Digitalentscheider am 09. Mai beim dmexco Night Talk in München. Unter dem Titel „Influencer Marketing: Nächster Hype oder skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument?“ präsentiert Frank Vogel vom Sponsor-Partner G+J EMS exklusiv „InCircles“, die neue Vermarktungsplattform für Influencer-Kampagnen. Zwischen Elevator Speech, dem berühmt-berüchtigten Hot-Chair sowie einem direkten 1:1-Talk mit der Influencerin Lina Mallon und einem weiteren Markenvertreter widmet er sich nicht zuletzt der Frage, wie der Verbraucherdialog über Social Influencer größtmögliche Erfolge feiert und welcher Influencer hierfür am besten zu welcher Marke passt. Das komplette Programm sowie die Anmeldung für die limitierten Tickets finden sich unter http://dmexco.de/night_talk_muenchen.

Vorschlag für Twitter:
Top oder Flop? Dem #Influencer-Hype auf der Spur beim Münchener #dmexco #NightTalk Tickets unter http://dmexco.de/night_talk_muenchen

Vorschlag für Facebook:
Influencer Marketing: nur ein weiterer Hype oder tatsächlich Kommunikationsinstrument? Dieser Frage geht der #dmexco #NightTalk am 09. Mai 2017 in #München auf den Grund. Mit dabei: die #Influencerin Lina Mallon, die sich selbst vor Ort zu Wort meldet, ein Überraschungsgast einer bekannten Marke und G+J EMS, die Deutschlands Digitalentscheidern eine neue Vermarktungsplattform für Influencer-Kampagnen vorstellen. Anmeldungen für die limitierten Plätze unter http://dmexco.de/night_talk_muenchen

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/utvxps

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/top-oder-flop-muenchener-dmexco-night-talk-geht-dem-influencer-hype-auf-die-spur-56184

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/top-oder-flop-muenchener-dmexco-night-talk-geht-dem-influencer-hype-auf-die-spur-56184

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/utvxps

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-oder-flop-muenchener-dmexco-night-talk-geht-dem-influencer-hype-auf-die-spur/

Road to dmexco 2017 startet mit internationalen Satellites

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #satellite

Road to dmexco 2017 startet mit internationalen Satellites

Auf der Suche nach spannenden, neuen Themen, Trends und Strategien der globalen Digitalwirtschaft tourt die dmexco 2017 um die Welt: In den bekannten dmexco Satellites in London (8. Februar), Zürich (22. Februar) und Tel Aviv (27. März) lädt die dmexco ausgesuchte Entscheider zum Austausch und hochkarätigem Netzwerken ein. Darüber hinaus engagiert sich die dmexco als Conference Partner des Interactive Advertising Bureau (IAB) beim Mobile World Congress in Barcelona (28. Februar). Dort werden die zentralen Themen des Mobile Business diskutiert. Weitere Informationen zu den internationalen dmexco Events 2017 unter http://dmexco.de/events.

Köln, 7. Februar 2017 – Wichtige Trends, hochkarätige Kontakte, aussichtsreiche Geschäfte: Mit ihrer erfolgreichen Satellite-Eventreihe exportiert die dmexco 2017 ihren Spirit in die Digital Business-Metropolen London (8. Februar), Zürich (22. Februar) und Tel Aviv (27. März). Neben erstklassigem Networking mit spannenden Gesprächen und Diskussionen über die globalen Themen der digitalen Wirtschaft stehen die viel versprechenden Business-Potenziale einer dmexco Beteiligung im Mittelpunkt. Hier erfahren die Unternehmen, wie sie die dmexco für erfolgreiche Geschäftsabschlüsse und einen direkten Zugang zum internationalen Markt nutzen können. Ein Satellite Event der besonderen Art erwartet ausgesuchte Entscheider der Schweizer Digitalwirtschaft: Als Partner des IAB Switzerland unterstützt die dmexco mit einer internationalen Conference „D:PULSE“, den neuen Treffpunkt und Impulsgeber für die Digitalwirtschaft in der Alpenregion. Als Conference Partner des IAB holt die dmexco hochkarätige Speaker zum diesjährigen Mobile World Congress nach Barcelona, um unter dem Titel „Surviving in a Mobile-Only Marketplace: Strategies of Top Marketers and Publishers to Connect with Consumers“ die zentralen Themen und aktuellen Herausforderungen des Mobile Business zu präsentieren.

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Mit der dmexco verfolgen wir seit dem Start den Anspruch, die globale Digitalwirtschaft an einem Ort zu versammeln und Business zwischen den Teilnehmern und Märkten zu initiieren. Der fortlaufende Austausch mit allen Playern der digitalen Industrie ist ein absolutes Muss und fördert die hohe Relevanz der dmexco. Auf unseren Events spüren wir die maßgeblichen Themen der globalen Digitalwirtschaft auf und intensivieren unsere Partnerschaft mit Unternehmen aus den wichtigsten Digitalmärkten. Auch 2017 wird für uns wieder ein Jahr des Wachstums!“

Weitere Informationen zu den dmexco Events 2017 gibt es unter http://dmexco.de/events.

Vorschlag für Twitter
#roadtodmexco #2017 startet mit internationalen #dmexco Events – http://dmexco.de/events

Vorschlag für Facebook
Auf der Suche nach spannenden, neuen Themen, Trends und Strategien der globalen #Digitalwirtschaft tourt die #dmexco 2017 um die Welt: In den bekannten dmexco Satellites in #London (8. Februar), #Zürich (22. Februar) und Tel Aviv (27. März) lädt die dmexco ausgesuchte Entscheider zum Austausch und hochkarätigem Netzwerken ein. Darüber hinaus engagiert sich die dmexco als Conference Partner des Interactive Advertising Bureau (IAB) beim Mobile World Congress in #Barcelona (28. Februar). Dort werden die zentralen Themen des Mobile Business diskutiert. Weitere Informationen zu den internationalen dmexco Events 2017 unter http://dmexco.de/events.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/phkyrj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/road-to-dmexco-2017-startet-mit-internationalen-satellites-93005

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/road-to-dmexco-2017-startet-mit-internationalen-satellites-93005

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/phkyrj

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/road-to-dmexco-2017-startet-mit-internationalen-satellites/

Digitalisierung: Mike Flache weltweit unter den Top10-Influencern

Im Onalytica-Ranking der 100 einflussreichsten Personen und Marken zum Thema Digitale Transformation auf Twitter wird Business Angel und Startup-Investor Mike Flache unter den ersten Zehn gelistet.

Stuttgart, 27. September 2016

Das aktuelle Ranking von Onalytica bestätigt offiziell, dass die Digitale Transformation eine der großen, globalen Business-Herausforderungen ist, die Unternehmen in diesem Jahr und auch in den kommenden Jahren verstärkt beschäftigen wird. Austausch und Diskussionen dazu finden längst nicht mehr nur auf klassische Art und Weise statt, sondern vor allem dort, wo der Wandel seinen Ursprung hat: im virtuellen Raum. Mike Flache freut sich über die Ranking-Platzierung: „Eines der wichtigsten Zukunftsthemen für die weltweite Wirtschaft nachhaltig mitzuprägen und zu gestalten, bedeutet Anerkennung und Motivation zugleich.“

Im Kern basiert das Onalytica-Ranking auf Engagement-Daten. Dazu wurden über einen Zeitraum von 90 Tagen 338.000 Tweets zum Thema „Digitale Transformation“ analysiert. Die Analysten von Onalytica betrachteten zunächst den Vernetzungsgrad eines Users. Auf dieser Grundlage wurde dann der jeweilige Einfluss auf jede einzelne Verbindung innerhalb des Twitter-Netzwerks mit Hilfe einer PageRank-Analyse berechnet. Mit dieser Methode ist Onalytica in der Lage, User mit den qualitativ besten Verbindungen sowie der höchsten Interaktion zu einem Thema zu ermitteln. Kennzahlen zu Reichweite (Anzahl der Follower), Relevanz (Anzahl der Tweets zum Thema) und Referenz (Häufigkeit, mit der ein User zu einer Twitter-Liste hinzugefügt wurde) fließen ebenfalls in die Bewertung ein. Alle Faktoren bilden abschließend den Gesamt-Influencer-Score. Das Ergebnis ist eine datenbasierte Liste mit 100 Personen und Marken, die den Austausch und die Diskussion zur Digitalisierung auf Twitter weltweit maßgeblich anführen.

Digitale Transformation wird für die meisten CEOs zur wichtigsten strategischen Ausrichtung

Mit dem Begriff „Digitale Transformation“ bezeichnet man die Umstrukturierung von Geschäftsmodellen und den damit verbundenen Prozessen sowie der Unternehmenskultur, um die Möglichkeiten der neuen digitalen Technologien voll auszuschöpfen. Einem kürzlich erschienenen Bericht des World Economic Forum zufolge sind Unternehmen, die in allen Geschäftsbereichen digitale Technologien einsetzen, erfolgreicher, wenn es darum geht, neue Einkommensquellen zu erschließen, sich im Wettbewerb mit den „Digital Natives“ zu behaupten und sich gegen ihre Konkurrenten durchzusetzen. Bis 2018 werden 67 %* der CEOs der Forbes Global 2000-Unternehmen die Digitale Transformation in den Mittelpunkt ihrer Unternehmensstrategie gestellt haben.

Entscheider müssen Digitalisierung als ganzheitliche Initiative verstehen

Mike Flache, der als Business Angel und Investor innovative Technologie-Startups begleitet, unterstreicht, wie wichtig der ganzheitliche Blickwinkel auf diese komplexe Zukunftsaufgabe ist. „Ohne Zweifel kann sich der Übergang von analog zu digital lange hinziehen, da es um mehr geht als um ein rein technologisches Thema. Es geht auch um eine fokussierte, eng an Marktbedürfnissen ausgerichtete Strategie, schlanke Prozesse und vor allem um offene und kompetente Mitarbeiter“, erklärt Mike Flache. „Unternehmen, die verstehen, dass diese Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Business-Transformation aufeinander abgestimmt sein müssen, sind gegenüber Wettbewerbern klar im Vorteil – sowohl bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Ertragsströme als auch beim Aufbau eines entscheidungsorientierten, agilen Unternehmens.“

Neben Mike Flache werden u.a. auch Satya Nadella (CEO, Microsoft), Brian Solis (Chef-Analyst, Altimeter Group), Bill Bunting (Director Healthcare Solutions, EMC), Vala Afshar (Chief Digital Evangelist, Salesforce), Ronald van Loon (Director, Adversitement), Kirk Borne (Principal Data Scientist, Booz Allen Hamilton), Simon Porter (Vice President Commercial Sales Europe, IBM) und Paul Daugherty (CTO, Accenture) im Ranking aufgeführt.

Die Zusammenfassung des Rankings gibt es auf onalytica.com .
Sie können Mike Flache auf Twitter folgen .

* Quelle: Forbes / Tech

Über Onalytica

Onalytica wurde 2009 gegründet und ist auf Influencer Relationship Management-Software und unterstützende Services spezialisiert. Das Unternehmen hilft Marken dabei, 1:1-Influencer-Relationship-Management-Ergebnisse zu skalieren. Onalytica arbeitet mit Experten aus den Bereichen Marketing, Kommunikation, Digitales und PR zusammen, um Hilfestellung bei der Planung und Umsetzung maßgeschneiderter Influencer-Programme zu bieten. Mit Onalytica-Lösungen können Influencing-Aktivitäten besser automatisiert und optimiert sowie Chancen für das Engagement fortlaufend identifiziert werden.

Mike Flache ist Business Angel und Seed-Investor. Er ist in mehreren Technologie-Startups in Europa und den USA engagiert, darunter Fundment (FinTech), Ctrlflow (Software Engineering) und tocario (Workspace-as-a-Service Technologie). Mike Flache ist Mitglied im Digital-Beirat verschiedener Unternehmen. Er berät außerdem VCs und institutionelle Investoren, um die Performance ihrer Portfolio-Unternehmen zu optimieren. Mike Flache gibt seine Erfahrung auch an Unternehmen traditioneller Branchen weiter, damit sie die optimale Wertschöpfung aus ihrem Business-Transformationsprozess erzielen. Onalytica zählt ihn weltweit zu den Top 10-Influencern für Digitale Transformation.

Kontakt
Mike Flache
Mike Flache
Königstr. 26
70173 Stuttgart
+49-151-646-111-29
press@mikeflache.com
https://de.mikeflache.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/digitalisierung-mike-flache-weltweit-unter-den-top10-influencern/

SingularityU Germany Summit präsentiert weitere Top-Speaker aus dem Silicon Valley

Neue Highlights für das Konferenz-Programm des ersten deutschen Singularity University Summit am 20. und 21. April 2016 in Berlin

Berlin, 15. März 2016 – Mit den führenden Köpfen der US-amerikanischen High-Tech-Industrie bringt der erste SingularityU Germany Summit ( www.singularityugermanysummit.org ) am 20. und 21. April 2016 die entscheidenden Trends und neuesten Entwicklungen rund um Mobilität, Organisation, Produktion, künstliche Intelligenz, Robotik, Transport, Logistik, 3D Druck, Maschinelles Lernen und Design Thinking in Berlin zusammen. Hier erhalten die Innovatoren, Technologieenthusiasten und Entscheider aus deutschen Unternehmen wertvolle Inspirationen, völlig neue Denkansätze und einen umfassenden Einblick, welche Chancen und Herausforderungen mit der technologischen Singularität auf Industrie, Gesellschaft und Umwelt zukommen. Zu den besonderen Highlights des ersten Konferenz-Tages zählt dabei u. a. der mit Spannung erwartete Vortrag „Solving Humanity´s Global Grand Challenges“ von Nicholas Haan (Track Chair für Global Grand Challenges SU & Managing Director von GSP), der die möglichen technologischen Potenziale bei der Lösung der größten Herausforderungen unserer Zeit ins Visier nimmt. Gegen Ende des ersten Summit-Tages wird es dann noch einmal hochkriminell, wenn Marc Goodman (Policy, Law, Ethics Chair SU & Bestseller-Autor: New York Times „Top Ten books to read this year“) in seinem Beitrag „Future Crimes and Cyber Security“ die Auswirkungen des technologischen Fortschritts auf die Sicherheit der Unternehmen und unserer Gesellschaft aufzeigt.

Spitzenvertreter der High-Tech-Industrie skizzieren den technologischen Wandel
Den Startschuss in den zweiten Tag des SingularityU Germany Summit gibt Brad Templeton (Networks & Computing Chair SU, Founder ClariNet & Vorstandsmitglied der Electronic Frontier Foundation): Unter dem Titel „The Evolution of Networks and Computing“ wird er dem Forum spannende Einblicke in die Zukunft von Smart Networks und Quantum Computers liefern. Wie Unternehmen die neuen Technologien nutzen können, um ihre Prozesse zu modernisieren und damit ihre Konkurrenz zu übertreffen, erklärt Salim Ismail (Global Ambassador & Founding Executive Director SU) in seinem Vortrag „Exponential Organisations“. Wertvolle Impulse zum Thema „The Future of Work on Crowd Sourcing“ verspricht nicht zuletzt der Beitrag von Marcus Shingles (CEO XPRIZE Foundation). Zu den weiteren Top-Speakern des ersten Singularity University Summit in Deutschland gehören u. a. Rob Nail (Associate Founder & CEO SU), Kathryn Myronuk (Synthesis & Convergence, Finance & Economics Chair Emeritus SU), Neil Jacobstein (Artificial Intelligence & Robotics Co-Chair SU), David Roberts (Vice President and Director of the Global Solution Program SU) und Andre Wegner (CEO Authentise, Co-Founder Authentise Services). Das vorläufige Konferenz-Programm des SingularityU Germany Summit 2016 findet sich unter http://www.singularityugermanysummit.org/#schedule

Stephan Balzer, Botschafter und Veranstalter des SingularityU Germany Summit: Schon jetzt können wir voller Stolz verkünden: Die Gäste des ersten SingularityU Germany Summit erwartet ein absolut erstklassiges Line-up mit internationalen Top-Speakern, das in seiner Vielfalt und Qualität seinesgleichen sucht. Für zwei Tage machen wir Berlin zu Europas Keimzelle und zentralem Hotspot des globalen technischen Fortschritts!“

„Computing is the core exponential technology and the thing that has driven all the other technologies to become exponential. It, and its core components like networks, provide the lessons, and drive all the future trends“, Brad Templeton zu den Themen Computing und Cars. „Transportation is the world’s 3rd largest industry and pervades almost everything else in society. Soon computers will drive cars and save millions of lives, remove billions of tons of CO2 and affect many trillions of dollars.“

Die digitale Transformation in deutschen Unternehmen
Die Geschwindigkeit, mit der gegenwärtig ganze Branchen von exponentieller Technologie überrollt werden, wird von einem Großteil der deutschen Wirtschaft derzeit noch massiv unterschätzt. Eine aktuelle Studie von Crisp Research zur „Digitalen Transformation“ hat in Deutschland u.a. untersucht, über welche Fähigkeiten und Einstellungen Führungskräfte verfügen müssen, um die digitalen Herausforderungen im eigenen Unternehmen erfolgreich zu bewältigen. Die Ergebnisse sind ernüchternd: Nach der Studie verfügen aktuell nur sieben Prozent der Entscheider in Deutschland über die notwendigen Qualifikationen, um aktiv Impulse für die digitale Transformation zu geben und die dafür notwendigen Veränderungsprozesse im Unternehmen erfolgreich zu steuern. 71 Prozent sind laut der Umfrage digitale Anfänger. Hinzu kommt eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Selbsteinschätzung und den tatsächlich vorhandenen Digitalisierungs-Kompetenzen: So halten sich sechs von zehn Entscheidern für digital kompetent, das heißt sie sehen ihre digitalen Fähigkeiten als stark oder sehr stark ausgeprägt. Tatsächlich verfügen aber nur 26 Prozent der Befragten über diese Kompetenzen. Auf dem SingularityU Germany Summit erhalten Entscheider deutscher Unternehmen das notwendige Rüstzeug, um Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu begegnen.

Als Partner unterstützen Deloitte, Deutsche Telekom, die Stadt Berlin, die Messe Berlin, den SingularityU Germany Summit 2016.

Weitere Informationen zum SingularityU Germany Summit finden sich unter www.singularityugermanysummit.org sowie auf den Social Media Kanälen LinkedIn, Xing, Twitter und Facebook.

Über den SingularityU Summit
Die SingularityU Summits sind zweitägige weltweit stattfindende Konferenzen die Führungspersonen ein Verständnis davon vermitteln wollen, wie exponentielle Technologien genutzt werden können um positive Veränderungen und Wirtschaftswachstum hervorzubringen. Die Summits sind zu einem jährlichen Anlaufpunkt zum Netzwerken und zur Inspiration für lokale Communities geworden und bieten die Gelegenheit bahnbrechende Technologien, Start-ups und Ideen kennenzulernen. SingularityU Summits werden von der breiten Öffentlichkeit, Regierungsvertretern, Unternehmern, Investoren, NGOs und Lehrkräften/ Lehrenden besucht und können als Bildungsweg für Regierung und Jugend genutzt werden.

Der Singularity University Summit wird von Stephan Balzer nach Deutschland gebracht, Partner und Veranstalter des SingularityU Germany Summit ist die Curages GmbH (www.curages.com), die im August 2015 von Stephan Balzer und Arwed-Ralf Grenzbach mit Sitz in Berlin gegründet wurde. Der SingularityU Germany Summit führt den Grundgedanken und das Konzept der Singularity University in Deutschland fort und findet erstmals am 20. und 21. April 2016 im Palais am Funkturm in Berlin statt.

Firmenkontakt
Curages Conference Management GmbH
Stephan Balzer
Schönhauser Allee 10/11
10119 Berlin
+49 30 726 26 75 28
info@singularityugermanysummit.org
http://www.singularityugermanysummit.org

Pressekontakt
F3
Lisa Bickhardt
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
04067944679
singularity@faktor3.de
http://www.faktor3.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/singularityu-germany-summit-praesentiert-weitere-top-speaker-aus-dem-silicon-valley/

Skandinavien-Premiere für die dmexco Satellites in Schweden

(Mynewsdesk) #dmexco #2016 #satellites #stockholm

Am 17. März 2016 besucht die dmexco erstmals Schweden und versammelt ausgesuchte Entscheider der skandinavischen Digitalwirtschaft zu einem exklusiven Satellite-Event in Stockholm. Das komplette Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.dmexco.de/Stockholm.

Köln, 10. März 2016 – Premiere in Skandinavien – die dmexco setzt ein Zeichen für die Relevanz des digitalen Wirtschaftsraums in Nordeuropa und veranstaltet erstmals einen Satellite-Event in Stockholm. In Kooperation mit dem IAB Sweden stehen am 17. März vor allem die dmexco 2016 und ihre Business-Potenziale für Unternehmen aus Skandinavien auf dem Programm. Im Mittelpunkt dabei: der Länderpavillon Schweden und die attraktiven Möglichkeiten einer gemeinschaftlichen Beteiligung. Informationen aus erster Hand bietet dmexco Co-Founder Frank Schneider: In seiner „Meet the Founder“-Session berichtet Frank Schneider, wie aus einer gemeinsamen Idee die weltweit größte und bedeutendste Messe der digitalen Industrie wurde und wie es hinter den Kulissen der dmexco aussieht. Weitere Informationen unter www.dmexco.de/Stockholm.

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Die Digitalisierung ist einer der zentralen Motoren der gesamten Wirtschaft. Insbesondere aus dem dynamischen und innovativen Markt in Skandinavien kommen wichtige Impulse für die globale Digiconomy. Höchste Zeit also für den ersten dmexco Satellite in Stockholm!“

Vorschlag für Twitter:
Skandinavien-Premiere für die #dmexco #Satellites in #Schweden. Infos: www.dmexco.de/Stockholm

Vorschlag für Facebook:
Premiere in #Skandinavien: Am 17. März 2016 besucht die #dmexco erstmals #Schweden und versammelt ausgesuchte Entscheider der skandinavischen Digitalwirtschaft zu einem exklusiven Satellite-Event in Stockholm. Das komplette Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.dmexco.de/Stockholm

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dohjai

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/skandinavien-premiere-fuer-die-dmexco-satellites-in-schweden-21804

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Alle Informationen zur dmexco 2016 (14. & 15. September in Köln) sowie Fotos, Videos und O-Töne der dmexco 2015 finden sich unter www.dmexco.de: http://www.dmexco.de/, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo.

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/skandinavien-premiere-fuer-die-dmexco-satellites-in-schweden-21804

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://shortpr.com/dohjai

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/skandinavien-premiere-fuer-die-dmexco-satellites-in-schweden/

Woher die Kapazitäten für technische Neuerungen nehmen?

Leadership-Coach Doris Wagner stellt ihr Angebot auf der NORTEC 2016 vor

Woher die Kapazitäten für technische Neuerungen nehmen?

Woher Entscheider Kapazitäten für technische Neuerungen nehmen, zeigt Leadership-Coach Doris Wagner

Am zurückliegenden Freitag endete die Fachmesse für Produktion im Norden, die NORTEC 2016, auf der dieses Jahr 450 Unternehmen aus 16 Ländern ihre Neuheiten vorstellten. 12.000 Fachbesucher ließen sich diese zeigen, diskutierten und schlossen Kontakte. Darunter auch Leadership-Coach Doris Wagner. „Ich schaue mir nicht nur die Neuheiten an, sondern spreche mit den Unternehmen darüber, wie sich diese umsetzen lassen.“

Denn Wagner bietet gerade für Entscheider im Mittelstand spezielle Coachings an. „Zu mir kommen Geschäftsführer, die stets am Limit arbeiten und die fürchten, den Überblick zu verlieren“, erzählte Wagner. Das gilt natürlich gerade für das produzierende Gewerbe, wo Geschäftsführer häufig mehrere Aufgabenbereiche verantworten. „Das Ergebnis ist, dass überlastete Geschäftsführer immer mehr arbeiten, sogar die Arbeit mit nach Hause nehmen“.

Damit befördern sich viele Geschäftsführer in einen Teufelskreis. Wenn sie auch zu Hause arbeiten, verliert die Familie bald das Verständnis. Wenn Sie weniger arbeiten, bekommen sie noch weniger geschafft. „An dieser Stelle hilft ein Blick von außen, um Tätigkeiten zu organisieren, zu strukturieren und zu priorisieren“, so Wagner.

Mittelbar ergeben sich aus einer extrem hohen Arbeitsbelastung Lücken, die nur noch schwer zu füllen sind. Beispielsweise arbeitet das Führungsteam nicht effizient genug, das Recruiting und Employer Branding wird vernachlässigt und Umstrukturierungen können nicht gut genug vorbereitet werden. „In all“ diesen Situationen, stehe ich Geschäftsführern begleitend und als Sparringspartner zur Seite“, berichtet Wagner. Geschäftsführer kommen zu ihr, um offen über ihre Themen zu sprechen, ohne gleichzeitig ihr Gesicht zu verlieren.

Nähere Informationen unter http://www.doriswagner.de/

Doris Wagner ist Leadership-Coach im Mittelstand für Führungskräfte und Mitglieder der Geschäftsführung. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrung als Geschäftsführerin sowie ihrer langjährigen Tätigkeit als Coach und Trainerin schafft sie es, schnell das Vertrauen Ihrer Klienten zu gewinnen. Aus diesem Grund ist ihre Unterstützung schnell und effektiv. In belasteten Geschäftsbeziehungen fungiert Sie als neutrale Moderatorin, die eine Basis schafft, um eine weitere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Kontakt
Doris Wagner GmbH
Doris Wagner
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg
+49 40 800 084 607
dw@doriswagner.de
http://www.doriswagner.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/woher-die-kapazitaeten-fuer-technische-neuerungen-nehmen/

Kölner Dialog: Entscheider müssen Big Data smart nutzen

Kölner Dialog: Entscheider müssen Big Data smart nutzen

(Mynewsdesk) Köln, 20.11.2015 – Anfang November trafen rund 40 Wirtschafts-Entscheider aus Nordrhein-Westfalen in der Kölner Wolkenburg zusammen. Anlass war der erste Kölner Dialog mit dem Thema „Big Data oder Bauchgefühl? – Entscheiden im digitalen Zeitalter“. Aus drei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln wurde das Thema von Rednern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beleuchtet. Dennoch fand sich in der abschließenden Podiumsdiskussion ein von Allen mitgetragenes Fazit: Entscheider müssen sich Big Data zu Nutze machen, ohne jedoch die persönliche Entscheidungskompetenz an IT-Systeme abzugeben.

Prof. Dr. Klemens Skibicki, als Digitalisierungs-Experte deutschlandweit im Einsatz, betonte: „Entscheider müssen jetzt ohne zu zögern Big Data und die Digitale Transformation anpacken. Wer das versäumt, wird mit seinem Unternehmen untergehen.“ In einem packenden Vortrag erläuterte er den Weg von der klassischen Wertschöpfungskette hin zu digitalen Wertschöpfungsnetzwerken.

Fritz Schramma, als Oberbürgermeister a.D. der Stadt Köln mit viel politischer Führungserfahrung ausgestattet, zog ein balanciertes Fazit: So werde das klassische „Bauchgefühl“ auch in Zukunft wichtig bleiben – insbesondere in zeitlich oder menschlich herausfordernden Situationen. Die Möglichkeiten der Technik solle man sich jedoch wann immer möglich zunutze machen.

Den größten Bogen von der Technik hin zu unternehmerischen Entscheidungen schlug Markus Stratmann, Geschäftsführer der ARKADIA Management Consultants. Er zeigte die Entwicklung von Daten-basierten Prozessen und Projekten mit anschaulichen Beispielen aus der eigenen Beratungspraxis. Seine Empfehlung: Smarte Entscheidungsgrundlagen schaffen durch die intelligente Verbindung von Daten. Gleichzeitig forderte er die Gäste im Saal auf: „Seien Sie mutig und entscheiden Sie! Gerade in Zeiten der Digitalisierung gilt: Nur wer schnell entscheidet, kann auch schnell von den neuen Möglichkeiten profitieren.“

Weitere Highlights und Eindrücke vom Kölner Dialog 2015 finden Sie auf der Internetseite www.koelnerdialog.de .

Über den Kölner Dialog

Der Kölner Dialog ist eine Abendveranstaltung, die Entscheider aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenbringt. Er fand dieses Jahr am 3. November in der Wolkenburg in Köln statt. Die Teilnehmer des Kölner Dialogs sind ausgewählte Entscheider aus den größten Wirtschaftsunternehmen Nordrhein-Westfalens. Experten aus allen drei Themenbereichen informieren während der Veranstaltung über aktuelle Trends und Fachwissen für Führungskräfte. Eine abschließende Podiumsdiskussion und das gemeinsame Get-Together fördern den Austausch und das Networking unter den Gästen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ARKADIA Management Consultants .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/umqxl8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/koelner-dialog-entscheider-muessen-big-data-smart-nutzen-15812

Über ARKADIA Management Consultants

ARKADIA Management Consultants (www.arkadia.de) ist ein dynamisches deutsches Beratungsunternehmen, das auf umsetzungsstarke Managementberatung spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Strategieumsetzung, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist ein kununu „Top Company“ Unternehmen und führend bei der Kundenzufriedenheit seiner Auftraggeber.

ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Kontakt:

ARKADIA Management Consultants GmbH

Agrippinawerft 14

50678 Köln

Telefon 0221 2921190

Telefax 0221 29211980

Email kontakt@arkadia.de

Web www.arkadia.de

Kontakt
ARKADIA Management Consultants
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
0221 2921190
markus.stratmann@arkadia.de
http://shortpr.com/umqxl8

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/koelner-dialog-entscheider-muessen-big-data-smart-nutzen/

Premiere in Köln: 1. Entscheider-Symposium „Kölner Dialog“

Mit Prof. Klemens Skibicki, Fritz Schramma und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

Premiere in Köln: 1. Entscheider-Symposium "Kölner Dialog"

Am 3. November in Köln: Das Entscheider-Symposium „Kölner Dialog“

Am 3. November ist die Wolkenburg in Köln Gastgeber für den ersten Kölner Dialog. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Big Data oder Bauchgefühl?“ diskutieren. Dabei geht es um die Frage, wann Entscheidungen auf Basis von Daten getroffen werden sollten, und wann persönliche Erfahrung und Bauchgefühl hilfreich sind.
Prof. Dr. Klemens Skibicki, Professor für Marketing an der Cologne Business School, stellt die digitale Perspektive der Unternehmensführung vor. Als digitaler Pionier forscht er seit vielen Jahren zum Thema Digitalisierung und ist regelmäßig Referent bei Fachkongressen und Symposien. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „Big Data wartet nicht – Wie Sie erfolgreich die digitale Transformation managen“. Darin zeigt Prof. Skibicki praxisnah, wie sich Unternehmen und Führungskräfte anpassen müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu bestehen.
Auch der langjährige Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma, hat in seiner Amtszeit viele weitreichende Entscheidungen getroffen. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu „Bauchgefühl ist essenziell – Wann Sie auch heute noch auf Ihre Intuition hören sollten“. Darin berichtet er aus seiner persönlichen Perspektive, wie Führungskräfte immer wieder die richtige Mischung aus Bauch-Entscheidung und analytischer Steuerung finden können.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, E.ON, QSC, RWE und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Die hochkarätigen Gäste und die besondere Atmosphäre der Wolkenburg machen den Kölner Dialog zu einem außergewöhnlichen Event“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch bis zum 23. Oktober unter www.koelnerdialog.de oder unter kontakt@koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Irina Everhan
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Ingo Reichert
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/premiere-in-koeln-1-entscheider-symposium-koelner-dialog/

Unternehmerforum OWL am 25. September 2014 im GERREY WEBER Sportpark-Hotel in Halle (Westfalen)

Am 25.09.2014 fand nach fast 3 Jahren wieder ein Unternehmerforum OWL statt – dieses Mal im GERRY WEBER Sportpark-Hotel in Halle (Westfalen). Und die 35 Gäste brauchten ihr Kommen nicht bereuen.

BildSchon vor dem Beginn des offiziellen Networking-Abends ab 18.00 Uhr scharten sich die Interessierten um das neue „Business Selfie“ von Dieter Obermeyer – hier konnte jeder nach Herzenslust Schnappschüsse von sich und mit anderen machen und sich diese Bilder z.B. direkt auf das eigene Handy übertragen lassen. Diese Neuigkeit für Firmen-Events – aber auch z.B. Vereins-Veranstaltungen – wurde hier das erste Mal präsentiert.

Nach einer kurzen Begrüßung um 19.00 Uhr seitens des Moderators Markus Gehlken startete der Abend mit einer Vorstellung der Firma GERRY WEBER. Stefan Kohlhase – Direktor des Hotels (bis zum 30.09.2014) – ermöglichte einen interessanten Rund-Um-Einblick um die Entwicklung des Unternehmens und seiner Teilbereiche in den letzten 20 Jahren – ab 2015 gehören z.B. die GERRY WEBER-Open zu den absoluten TOP-Turnieren der Welt – nach den 4 Grand-Slam-Turnieren.

Danach gab Stefan Behler – Steuerberater der Pekala & Behler Steuerberatungsgesellschaft aus Paderborn – mit seinem Vortrag „Das Informationsbedürfnis der Banken – worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit Banken über Finanzierungen verhandeln“ einen Einblick darüber, warum die Banken heute ein derartiges Kreditbedürfnis haben und hatte auch einige Tipps parat, wie man sich als Unternehmer auf Bankgespräche vorbereiten kann.

Ihm folgte eine spannende Reise durch das Marketing-Universum von Mirco Welsing – Geschäftsführer der TMC GmbH aus Paderborn. Er nahm die Teilnehmer mit auf die Reise von Herrn und Frau Westfale durch die zahlreichen Marketing-Welten und zeigte, wie viele Bausteine aus Marketing, Vertrieb und Werbung miteinander zusammenhängen. Durch die Visualisierung der Präsentation mit dem Tool prezi war es auch eine Präsentation „der besonderen Art“.

Den Abschluss der Vortrags-Reihe an diesem Abend machte Sebastian Dietz – Paralympics-Sieger im Diskuswurf in London 2012. Er erzählte in einem emotionalen Impulsvortrag von seinem Leben, welches 2004 durch einen Autounfall nahezu komplett zerstört war – und wie er sich in den letzten 10 Jahren trotz diverser Rückschläge zu einem TOP-Athleten trotz Handicap entwickelt hat – mit dem großen Ziel des Gewinns einer Medaille bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro.

Der Abend endete mit leckeren Antipasti sowie einem angeregten Networking an der Bar bis ca. 23.00 Uhr.

Über:

1a-Social-Media
Herr Markus Gehlken
Herforder Str. 194 – 200
32257 Bünde
Deutschland

fon ..: 05223/18069-41
web ..: http://www.1a-social-media.de
email : info@1a-social-media.de

In Zeiten nachlassender Resonanzen bei klassischen Medien und Vertriebskanälen gewinnt Social Media-Marketing für Akquise, Marketing und Vertrieb eine immer größere Bedeutung. Und speziell im B2B-Geschäft sind Portale wie XING (XING-Marketing im deutschsprachigen Raum) und LinkedIn (Internationales B2B-Social-Media-Marketing) nahezu unverzichtbar geworden. Daher ist es wichtiger denn je, bei Akquise, Marketing und Vertrieb mit möglichst wenigen Streuverlusten genau die richtigen Zielgruppen zu erreichen.

In 1a-Social-Media finden Sie den Spezialisten, der Sie und Ihr Unternehmen wirkungsvoll über XING vermarktet. Geschäftsführer Markus Gehlken agiert in diesem Bereich bereits seit 2007 und hat seitdem fast 600 XING-Marketing-Projekte realisiert. Zahlreiche renommierte Unternehmen vertrauen mittlerweile auf diesen Service.

Neben dem Schwerpunkt XING-Marketing betreut 1a-Social-Media seit 2013 auch immer mehr Unternehmen im Bereich LinkedIn-Marketing. Hier werden speziell international agierende Firmen unterstützt, die über die DACH-Region hinaus neue Interessenten, Kunden und Kooperationspartner auf qualitativ hohem Niveau erreichen wollen.

Pressekontakt:

1a-Social-Media
Herr Markus Gehlken
Herforder Str. 194 – 200
32257 Bünde

fon ..: 05223/18069-41
web ..: http://www.1a-social-media.de
email : info@1a-social-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmerforum-owl-am-25-september-2014-im-gerrey-weber-sportpark-hotel-in-halle-westfalen/

Business-Lunch: Neues Informationsmenü für die Lebensmittelwelt

Am 25. Juni 2013 startet auf http://www.lebensmittelverarbeitung-online.de ein frisches Interview-Format.

BildEschborn, 24. Juni 2013 – Der Sommer hat Deutschland endlich mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen erreicht und viele werden die kommenden Wochen für Urlaub nutzen. Wer sich auch dabei auf unterhaltsame Art und Weise über das Geschäftsgeschehen in der Lebensmittelindustrie informiert halten möchte, für den geht Lebensmittelverarbeitung-online.de einen neuen Weg und erweitert das Angebot. Das Informationsportal für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie startet unter http://www.lebensmittelverarbeitung-online.de ein frisches Interview-Format unter dem Titel „Business Lunch – vier Gänge, fünf Fragen“. So sollen künftig in regelmäßigen Abständen Schlüsselpersonen aus der Lebensmittelwelt und ihre Zulieferer zu aktuellen Themen befragt werden.

Zum Auftakt der Fragerunde hat Susanne Woggon von LMV-online den neuen Vorsitzenden des BDSI, Stephan Nießner, für den Business Lunch interviewt. Der neue Kapitän der Süßwarenwelt bezog zwischen Amuse Gueule und Dessert Stellung zu Themen, die nicht nur süß waren.

Chefredakteurin Woggon über den Start des neuen Informationsangebots: „Wir wollten auch einmal die Menschen zeigen, die die Welt der Lebensmittel bewegen: seien es Manager aus Unternehmen, die Nahrungsmittel herstellen, Spezialisten für Branchenlösungen oder Führungspersönlichkeiten aus Verbänden und Vereinigungen.“ Mit der neuen Interview-Reihe, die ab dem 25. Juni 2013 unter http://www.lebensmittelverarbeitung-online.de/business-lunch verfügbar ist, rundet das Portal sein zielgruppenspezifisches Informationsangebot weiter ab. „Wir freuen uns schon auf die Gespräche mit den Entscheidern aus der Welt der Lebensmittelindustrie“, so Woggon.

Über:

Tropal Media UG (haftungsbeschränkt)
Frau Susanne Woggon
Unterortstraße 27
65760 Eschborn
Deutschland

fon ..: 06196-6525456
web ..: http://www.lebensmittelverarbeitung-online.de
email : redaktion@lmv-online.de

LMV-online.de ist das B2B-Portal für die lebensmittelverarbeitende Industrie und bedient als einziger Anbieter im deutschsprachigen Raum die gesamte thematische Bandbreite rund um die industrielle Lebensmittelproduktion. Unter www.lebensmittelverarbeitung-online.de berichtet das führende Fachportal in der Food & Beverage-Industrie täglich über aktuelle Branchennews, stellt neue Produkte vor, präsentiert in Case Studies spannende Referenzprojekte als Lösungsansätze und begleitet alle wichtigen Veranstaltungen zur Nahrungsmittelproduktion.
Zudem beleuchten aktuelle Specials interessante Fragestellungen oder tragen Nachrichten zu wichtigen Messen wie z.B. FachPack oder drinktec übersichtlich zusammen.

Hinter LMV-online.de steht die Tropal Media UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt am Main, die als Anbieter von Portallösungen Online-Nachrichten rund um verschiedene Branchen anbietet. In Kürze startet ein neues B2B-Portal für die Pharmaindustrie.

Pressekontakt:

Tropal Media UG (haftungsbeschränkt)
Frau Susanne Woggon
Unterortstraße 27
65760 Eschborn

fon ..: 06196-6525456
web ..: http://www.lebensmittelverarbeitung-online.de
email : redaktion@lmv-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/business-lunch-neues-informationsmenu-fur-die-lebensmittelwelt/