Tag: Energiesparverordnung

GfG „gesundPlusHaus“: Einfach gesünder Bauen

www.gfg24.de Wer heute ein Haus bauen möchte, braucht ein erfahrenes Bauunternehmen, das sich mit Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit auskennt. Denn gesetzlich vorgegebene Richtlinien der Energieeinsparverordnungen erfordern eine genaue Kenntnis der Materialien und Baustoffe. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus Norddeutschland ist eines der führenden Bauunternehmen für massive Bauweise. In Zusammenarbeit mit Experten auf dem Gebiet des gesunden …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfg-gesundplushaus-einfach-gesuender-bauen/

GfG „gesundPlusHaus“: Gesundes Bauen will gelernt sein

www.gfg24.de Die gesetzlich vorgegebenen Richtwerte der Energieeinsparverordnung zwingen Bauunternehmen und Bauherren zum Umdenken: Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit beim Hausbau erfordern viel technisches Know-how. Bei der GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft, einem führenden Bauunternehmen im Großwirtschaftsraum Hamburg, kommt zur Erfahrung und Fachexpertise bei der massiven Bauweise noch die Begeisterung für modernes und vor allem gesundes Bauen hinzu. In Zusammenarbeit …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfg-gesundplushaus-gesundes-bauen-will-gelernt-sein/

Fingerhut Haus: Wärmepumpe und Gebäudehülle ThermLiving halten Einzug in Standardausstattung

Weiterentwicklung in puncto Energieeffizienz und Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in neuer Baubeschreibung des Fertighausbau-Spezialisten wider Neunkhausen, 4. Dezember 2015 – Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de ) hat seine Baubeschreibung „Trend und Ambiente“ den neuesten Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit angepasst. So hat der Fertighausspezialist unter anderem die energetische Gebäudehülle ThermLiving und die Wärmepumpe in die Standardausführung …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fingerhut-haus-waermepumpe-und-gebaeudehuelle-thermliving-halten-einzug-in-standardausstattung/

EnEV: Bayerisches Zimmererhandwerk fordert CO2-Bezug

Das Bayerische Zimmererhandwerk plädiert dafür, bei der nächsten Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) den Primärenergie-Bezug durch einen CO2-Bezug zu ersetzen. Das erklärte Ziel der deutschen Klimaschutzpolitik ist es, die CO2-Emissionen bis 2020 um 40% und bis 2050 um 80% gegenüber 1990 zu senken. Seltsamerweise machen im Gebäudebereich sowohl die Energieeinsparverordnung (EnEV) als auch die KfW-Förderprogramme für …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/enev-bayerisches-zimmererhandwerk-fordert-co2-bezug/