Schlagwort: energiesparend

Hamacher befürwortet höhere EU-Klimaauflagen für LKW

Kohlendioxid-Emissionen im Schwerlastverkehr verringern

Hamacher befürwortet höhere EU-Klimaauflagen für LKW

Hamacher Transporte setzt auf neueste, energiesparende Technologie

Neue Lastwagen sollen laut der Europäischen Union bis 2025 durchschnittlich 15 Prozent und bis 2030 mindestens 30 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen dürfen als derzeitig noch erlaubt ist.

Mit den dann verbindlichen Klimaschutzzielen beabsichtigt die EU, die steigenden Kohlendioxid-Emissionen besser unter Kontrolle zu bekommen. Das ist insbesondere deshalb notwendig, da der nach wie vor steigende Schwerlastverkehr heute 25 Prozent mehr Klimagase produziert als 1990.

Wir von Hamacher Transporte erneuern kontinuierlich unseren Fuhrpark und setzen folglich auf neueste Technologie – nicht nur auf Grund höherer Sicherheit, sondern auch um energiesparender unterwegs zu sein.

Dabei hoffen wir, dass die Nutzwagenhersteller zukünftig in der Lage sein werden, Motoren zu entwickeln, die Klimagase deutlich zu reduzieren. Wie weit die Hersteller dann mit der Motorentechnologie – auch von Elektroantrieben – letztendlich sind, bleibt abzuwarten.

Durch unseren Anspruch, den Hamacher-Fuhrpark immer auf den neuesten Stand zu halten, werden wir – vorausgesetzt das Angebot ist vorhanden – ohne weiteres unseren Beitrag zur Reduzierung der Emissionen leisten können. Der Druck seitens der EU auf die Hersteller wächst.

Wir transportieren Lösungen – flexibel und „just in time“

Als familiengeführtes mittelständisches Unternehmen zählt Hamacher Transporte zu einem der größten Logistikspezialisten in der Region. Mit mehr als 80 Jahren Erfahrung transportieren wir Güter von weitgehend jeder Größe und Beschaffenheit.

Unsere Kunden schätzen neben der strategisch guten Lage zwischen Aachen und Köln und dem Dreiländereck Belgien/Niederlande vor allem unsere hohen Qualitätsstandards und unsere konsequente Kundenorientierung.

Als verantwortungsvoller und verlässlicher Partner sind wir in allen Belangen von Transport und Logistik für Sie da: flexibel, „just in time“ und lösungsorientiert.

Firmenkontakt
Hamacher Transporte – Dürener Spedition GmbH & Co. KG
Andreas Hamacher
Neue Straße 21
52382 Niederzier
+ 49 (0 24 28) 94 40-0
+ 49 (0 24 28) 94 40-20
info@hamacher-transporte.de
http://www.hamacher-transporte.de

Pressekontakt
TSCHAIKA Marketingkommunikation
André Czajka
Wallstraße 60
52064 Aachen
+ 49 (02 41) 40029180
mail@tschaika.com
http://www.tschaika.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hamacher-befuerwortet-hoehere-eu-klimaauflagen-fuer-lkw/

Renditen mit grünen Immobilien?

Renditen mit grünen Immobilien?

(NL/5041956262) Endlich gibt es eine gute Möglichkeit, ohne Immobilieneigentum vom Boom ökologischer Immobilien zu profitieren. Und ganz nebenbei hilft man damit auch noch der Energiewende auf die Sprünge.

Mit dem Klimaschutzplan 2050 hat die Bundesregierung Zwischenziele für die Treibhausgasminderung bis 2030 beschlossen. Im Gebäudesektor ist eine Minimierung gegenüber dem Jahr 2014 um etwa 40 Prozent beziehungsweise 47 Millionen Tonnen CO2 vorgeschrieben. Wenn man bedenkt, dass 40% des Energieverbrauchs und 36% der europaweiten CO2-Emmissionen von Gebäuden verursacht werden, dann sollte heute einfach jede Immobilie energie-effizienter werden, so UDI Geschäftsführer Georg Hetz, der als Pionier im Bereich grünes Geld nun wieder ein Immobilienprojekt anstößt. Das grüne Bürogebäude, in dem sich die Büros der UDI befinden, wurde bereits über einen geschlossenen UDI-Fonds als langfristige Kommanditbeteiligung finanziert. Jetzt bietet das Unternehmen eine neue Form der Geldanlage an, um Privatanleger an grünen Immobilien partizipieren zu lassen:
Der UDI Immo Sprint FESTZINS I.

Was steckt dahinter?

Der UDI Immo Sprint FESTZINS I investiert in die Planung, Entwicklung, den Bau, Betrieb, Kauf und Verkauf grüner Immobilien in Deutschland. Bei der Auswahl der Projekte setzt die UDI auf höchste Standards und Rentabilität. Jetzt sind bereits zwei besonders geeignete grüne Projekte in der Prüfung. Zum einen der Neubau von 60 Eigentumswohnungen und Doppelhaushälften als Green Buildings in Mittelfranken. Zum anderen geht es um ein umweltfreundlich geplantes Hotel/Boardinghouse in der Nähe des Flughafens Frankfurt am Main. Derzeit werden uns viele Projekte angetragen, da der Markt boomt. Einige schaffen die Hürde ökologisch gebaut nicht, andere scheitern am energieeffizienten Betrieb, so Georg Hetz weiter. Sobald unser Risiko-Management die Wirtschaftlichkeit geprüft hat, entscheiden Georg Hetz und ich über die Auswahl der Immobilienprojekte, ergänzt der zweite Geschäftsführer Stefan Keller.

Die Erträge aus diesen Projekten und der Verkauf der Projekte speisen den Topf, aus dem die Verzinsung und die Rückzahlung an die Anleger erfolgen. Da die Zinsen nicht jährlich ausbezahlt werden, verzinsen sie sich mit dem Darlehensbetrag weiter und die Anleger profitieren vom Zinseszinseffekt, schließt Hetz.

Der UDI Immo Sprint FESTZINS I in Kürze:

– Feste Zinsen von 3,5% auf 3,75% p.a. steigend
– Besonderheit: Thesaurierung des Zinses
– Anlegerfreundliche Laufzeit von rund 3,5 Jahren
– Ausstieg bereits nach rund 2,5 Jahren möglich
– Mindestbeteiligung 5.000 Euro

Der UDI Immo Sprint FESTZINS I verbindet die Vorteile einer Immobilieninvestition in den Zukunftsmarkt grüner Immobilien mit den Vorzügen regalmäßig fester Zinsen. Um das Risiko zu streuen wird in sehr unterschiedliche Projekte investiert.
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.500 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 475,3 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/renditen-mit-gruenen-immobilien/

Das intelligente Haus von morgen gibt es schon heute

www.gfg24.de

In den vergangenen Jahren hat die digitale Vernetzung im Hausbau ständig zugenommen. Zahlreiche Hersteller von technischen Hausgeräten und Anlagen z.B. in den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär arbeiten mit Hochdruck daran das Zuhause komfortabler, sicherer und energiesparender zu machen.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft hat sich auf diesem Gebiet seit vielen Jahren spezialisiert und arbeitet eng mit den Herstellerfirmen zusammen. Dadurch haben Bauherren die Möglichkeit, das GfG-Architektenhaus unter Beachtung der in Zukunft kommenden Elektromobilität zu realisieren. Das erste autarke EnergiePlus-Haus von GfG stellte mit seiner Fertigstellung im April 2012 einen Höhepunkt in der planerischen und technischen Schaffenskraft des Unternehmens dar und gilt bis heute noch als einzigartig in Europa.

Heute ist die GfG ist Mitglied im e-Quartier Hamburg, ein vom Bundesministerium gefördertes Projekt im Rahmen der Entwicklung und Umsetzung integrierter Mobilitätskonzepte mit Elektrofahrzeugen innerhalb der städtischen Entwicklung. Die energetische Versorgung des Fahrzeugs über ein energetisch besonders qualifiziertes Gebäude wie z. B. ein EnergiePlus-Haus wird von der GfG heute schon realisiert. Das Haus beinhaltet auf Wunsch des Bauherrn alle Vorteile von Smart-Home, Smart-Energie und Smart-Mobilität. Alle Systeme im Haus werden über eine technische Software einzeln gesteuert und kontrolliert. Ob direkt von zuhause oder von unterwegs: Heizung, Lüftung, Licht und elektrische Geräte sind zu jeder Zeit einfach einzustellen und miteinander zu kombinieren.
Auch ein Elektrofahrzeug kann direkt in den Energiekreislauf des Hauses integriert sein. Das Elektroauto wird an der hauseigenen Ladestation mit selbstproduziertem Strom versorgt – komfortabel und schnell. Genutzt wird der Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage.

Die GfG in Henstedt-Ulzburg vor den Toren Hamburgs zeigt mit dem ersten autarken Energie-Plus-Wohnsiegel-Haus, wie modernes Wohnen und Elektromobilität miteinander harmonieren. Weitere Referenzstandorte zum e-Quartier präsentiert die GfG in Bargteheide, Kayhude und dem Neubaugebiet „Erlenhof“ in Ahrensburg. Mit diesen Projekten dokumentiert die GfG ihren Anspruch, im digital vernetzten Zeitalter der qualifizierte Ansprechpartner für modernen Hausbau zu sein. Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 04193 – 88900, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-intelligente-haus-von-morgen-gibt-es-schon-heute/

Raum für alle

Wohnraum schaffen – PORIT kann das

Raum für alle

Neue PORIT Broschüre „Mehrfamilienhäuser“ (Bildquelle: PORIT)

Leben und Wohnen in der Stadt ist wieder voll im Trend. Das zeigt deutlich der steigende Wohnraumbedarf in den Ballungszentren. In der neuen Broschüre „Mehrfamilienhäuser“ von PORIT werden Möglichkeiten und Chancen des innerstädtischen Bauens mit PORIT Porenbeton aufgezeigt.

Denn neben rein stadtplanerischen Herausforderungen sind mit der Bereitstellung von attraktivem Wohnraum weitreichende Entscheidungen zu treffen. Insbesondere die energetische Bauweise wirkt sich gleich mehrfach aus. Zum einen bleibt damit der innerstädtische Wohnraum aufgrund reduzierter Nebenkosten bezahlbar, zum anderen werden die natürlichen Ressourcen geschont.

In der Broschüre werden die unterschiedlichen Aspekte des Planen und Bauens von Mehrfamilienhäusern mit PORIT Porenbeton aufgegriffen und beleuchtet. Angefangen von besten Planungsgrundlagen aufgrund eingehaltener Herstellungsnormen über die Kombinationsmöglichkeiten von Porenbeton und Kalksandstein bis hin zum Wärme-, Brand- und Schallschutz. Möglichkeiten der Wohnraumerweiterung durch Aufstockung werden ebenso thematisiert wie das modulare Bauen. Nicht zuletzt der Aspekt der Wirtschaftlichkeit dank monolithischer Bauweise wird entsprechend dargestellt.

Die neue Broschüre kann kostenlos über www.porit.de bestellt oder direkt in digitaler Form heruntergeladen werden: http://porit.de/broschueren.html

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft entwickelt. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.
Fotohinweis: PORIT

Firmenkontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/raum-fuer-alle/

2016 | Air Conditioners System

Viesta energiesparendes Klima Splitgerät – Nach neuester Europäischer Energieeffizienz | 4 Modelle mit BTU Werten von 9000 – 24000

2016 | Air Conditioners System

Kennen Sie das? Es ist endlich Sommer, die Tage werden länger und die Temperaturen steigen – doch damit auch die Hitze im Büro oder zu Hause in den eigenen vier Wänden.

Sie suchen nicht nur etwas Schnelles zum Abkühlen, sondern möchten dabei auch die Umwelt schonen?

Wir haben die Lösung!

Das Viesta Klima Splitgerät ist ein Multitalent: Diese Klimaanlage schafft nicht nur Abkühlung an heißen Tagen, sondern dank der verbauten Wärmepumpentechnik kann sie bis zu einer Außentemperatur von -15° auch Heizen. Damit nicht genug – durch das Entfeuchtungsprogramm wird zudem ein angenehmes Raumklima geschaffen.

Schnell und innovativ – mit dem Turbo Comfort wird jeder Raum sofort der entsprechenden Temperatur angepasst. Sowohl im Kühl- als auch im Heizbetrieb kann das Raumklima mit der 360° 3D – Luftzufuhr optimal reguliert werden und so jede Ecke des Raums bestens versorgen.

Das Viesta Klima Splitgerät überzeugt nicht nur mit seinen vielen Funktionen, sondern ist auch sehr benutzerfreundlich.
Steuern Sie die Klima Splitanlage bequem mit der Fernbedienung und stimmen sie diese auf Ihre Wunschtemperatur ab.

Durch die integrierte Temperaturüberwachung und der stufenlosen Drehzahl-Regulierung bleibt die Klimaanlage stets im Betrieb und regelt ununterbrochen die Raumtemperatur. Eine kontinuierliche Luftzirkulation ist nicht nur für das Raumklima sehr wichtig, sondern auch für die Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden.

Und das war noch nicht alles!
Sie wollen zudem Ihr Haushaltsbudget schonen?

Mit 5W ist die Klimasplitanlage ein Energietalent und verbraucht sogar im Standby Modus rund 90% weniger.
Ausgestattet mit einer Wärmepumpe bedient sich die Viesta Klima Splitanlage mit bis zu 75% einer kostenfreien Energieressource – der Luft. Die restlichen 25% werden der Steckdose entnommen. Durch die Nutzung der permanent zur Verfügung stehenden Energieressource und der Inverter Technologie erreicht das Klimagerät optimale Energieeffizienz, sowohl beim Kühlen und beim Heizen. Mit einem sehr geringen Geräuschpegel ist sie kaum hörbar.

Das Rundum-sorglos-Paket hat noch einiges mehr zu bieten:

Ruhemodus:
Nach dem das Viesta Klima Splitgerät in den Ruhemodus geschaltet wurde, erhöht oder senkt die Klimaanlage die Raumtemperatur um 1°c in den ersten zwei Stunden. Nach dem Einschalten des Sleep Modus hält sie diese Temperatur konstant 5 weitere Stunden. Auch in schweren Wintern, wenn niemand im Haus ist, kann die Temperatur bei 8°C gehalten werden. So schützt man den Heizbetrieb vor dem Einfrieren.

Beeindruckend sind die hochwertigen Filter:

Ein Grundbestandteil der Viesta Klima Splitgeräte sind die Filter. Mit diesen soll die Luftqualität erhalten bzw. gereinigt oder aber auch Gerüche entfernt werden. Damit die Filter auch richtig arbeiten können, ist es wichtig, diese regelmäßig zu reinigen. Nur so kann die Funktion der Klimaanlage aufrechterhalten werden.

Sie haben keine Lust selber zu reinigen – kein Problem!

Die Klimaanlage verfügt über eine Selbstreinigungsfunktion, die einfach über einen Knopf eingeschaltet werden kann. So reinigt sich das Klima Splitgerät ganz von selbst.

Welche Filter verwenden wir?

Vitamin C Filter
Der Vitamin C Filter kann Ihre Gesundheit unterstützen. Er wandelt aktiven Sauerstoff in O2 um. Dies kann zum Beispiel Stress lindern, ein positives Hautbild fördern und das Immunsystem unterstützen.

Silber Ionen Filter
Dieser Filter kann Bakterien abtöten oder aber die Aktivität dieser einschränken. Da dieser in die Zellwand eindringt, kann die Zelle so abgetötet werden.

Kalt Katalysator Filter
Durch diesen Filter in den Klima Splitanlagen können schädliche Gase und Gerüche beseitigt werden. Weitere Filter in den Viesta Klima Splitgeräten sind ein Luftfilter für Polyphenole (aromatische Verbindungen – sekundärer Pflanzenstoff), ein Lysozym-Filter (arbeitet mit dem Polyphenolfilter zusammen und sterilisiert die Bakterien in der Luft), ein Anionen-Filter (lindert den Stress und verbessert die Immunität), ein photokatalytischer Filter und ein HEPA-Hochleistungsfilter. Letzter ist für die Filtration von Partikeln bis zu einer Größe von 0,3 Mikron zuständig. Die Effektivität liegt hier bei 99,97%.

Microfilter
Der Microfilter fängt schädliche mikroskopische Substanzen inklusive Pollen und feinem Staub ein. Somit reinigt die Klimaanlage die Luft nicht nur von Viren, Bazillen und Bakterien, sondern auch von Schmutzpartikeln und minimiert dadurch die Staubentwicklung. Durch den hohen Luftstrom-Durchlass weist der Filter einen sehr niedrigen Geräuschpegel auf.

Informationen zu der Montage:

Das Klima Splitgerät wird an der Wand im Innenraum montiert. Um dann optimal mit dem Außenkompressor zusammen agieren zu können, muss dieser an der direkten Außenwand angebaut werden. Nur so können die Viesta Klima Splitgeräte perfekt kühlen, heizen oder entfeuchten.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen des Viesta Klima Splitgerätes!

Mehr Informationen über das Klima Splitgerät finden Sie auf: http://viesta-klimaanlagen.de/

Viesta – eine junge und innovative Marke

Viesta ist auf Produkte aus dem Bereich Wohnen spezialisiert. Die Marke steht für moderne Technologien, innovatives Design, Bedienkomfort, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und schlussendlich natürlich auch für Qualität.

Viele Mitarbeiter tragen mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihrem Know-how dazu bei, innovative, sparsame und hochwertige Produkte für Sie zu entwickeln.

Entdecken Sie die Produktvielfalt von Viesta!

Die eFulfillment GmbH ist ein junger und stark expandierender Pure Player im Online Versandhandel aus Hannover. Wir agieren als Hersteller und Importeur und fertigen unter anderem LED Beleuchtung nach kundenspezifischen Bedürfnissen unter lizenzierten Eigenmarken (Private Label) an. Wir unterstützen Partner beim Import von Waren in den EU-Wirtschaftsraum, organisieren das Fulfillment und den Vertrieb auf allen verfügbaren Kanälen. Wir optimieren die Produkte für einen optimalen Erfolg im Multichannel-Vertrieb auf den größten Online-Vertriebsplattformen wie Ebay, Amazon und Google oder den eigenen Shopsystemen. Auch als Händler können Sie direkt von unseren starken Vertriebsstrukturen profitieren, indem wir beispielsweise das Streckengeschäft (Dropshipping) für Sie abwickeln.

Kontakt
eFulfillment GmbH
Sophie Canan Kurt
Ikarusallee 15
30179 Hannover
0511-89842840
b2b@efulfillment-online.com
http://www.efulfillment-online.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/2016-air-conditioners-system/

ept GmbH setzt auf Energieeffizienz und Umweltschutz

Das Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 zeigt erste Erfolge

ept GmbH setzt auf Energieeffizienz und Umweltschutz

Das ept-Werk in Peiting profitiert vom neuen Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Der Steckverbinderhersteller ept führt bereits seit Jahren Energiesparmaßnahmen durch und setzt außerdem zunehmend auf erneuerbare Energien. Beispiele hierfür sind unter anderem die Nutzung von Erdwärme und Sonnenenergie im ept-Gründungswerk in Buching. Bereits 2008 wurde zudem ein Umweltmanagement, zertifiziert nach DIN EN ISO 14001, eingeführt. Dieses führte bis heute bereits zu einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes um über 40% in den Deutschen ept-Werken. Das nun neu eingeführte Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 fügt sich nahtlos in das Umweltmanagementsystem ein und setzt einen weiteren Schwerpunkt auf die Einsparung von Primärenergie.

Warum ein Energiemanagementsystem?
Deutschland und die Europäische Union haben sich ehrgeizige Ziele zur Steigerung der Energieeffizienz gesetzt. Zur Erreichung des europäischen Energieeinsparziels wurde die Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU erlassen.
Deutschland hat sich in diesem Rahmen das Ziel gesetzt, seinen Primärenergieverbrauch bis zum Jahr 2020 um 20 % und bis 2050 um 50 % gegenüber 2008 zu senken. Unternehmen über 250 Mitarbeiter müssen deshalb entweder alle 4 Jahre ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchführen oder ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 einführen. ept führt bereits ein Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001, wodurch es für das Unternehmen Sinn machte, dieses durch das Energiemanagement zu ergänzen.
Um das für 2020 gesteckte Ziel von 20% Einsparung zu erreichen, müsste ept jährlich 1,84 % Primärenergie einsparen. Diesen Wert hat das Unternehmen bei der Definition seiner eigenen Ziele auf 2 % pro Jahr aufgerundet.

Voraussetzungen für die Einführung eines Energiemanagementsystems
Zur Einführung eines Energiemanagementsystems bedarf es eines Energiemanagementbeauftragten sowie eines zugehörigen Teams. Bei ept wurde der Facility-Manager Heinz Pichler zum Beauftragten ernannt. Das Facility-Management ist ein wichtiger Bestandteil des Energiemanagements, denn die Energiekosten von Gebäuden sowie deren technischen Anlagen und Einrichtungen machen einen nicht unerheblichen Anteil von durchschnittlich 25 % der kompletten Bewirtschaftungskosten aus. Das Energiemanagementteam besteht bei ept aus dem Energiemanagementbeauftragten selbst, Geschäftsführer Thomas Guglhör, Operations-Leiter Marcus Trillof, Umweltbeauftragtem Detlef Kruse sowie Elektrowerkstattleiter Peter Lenk. Das Team überwacht die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung und entscheidet über Maßnahmen in einem sogenannten PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act).
Um die Energieeffizienz eines Unternehmens sowie deren Veränderung messen zu können, bedarf es Kennzahlen, sogenannter „Energy Performance Indicators“, die den Energieverbrauch des Unternehmens zu anderen betrieblichen Kenngrößen in Bezug setzen. Die für ept übergeordnete Leistungskennzahl beispielweise entsteht durch den Energieverbrauch geteilt durch die Wertschöpfung. Einzelne Bereiche oder Abteilungen haben wiederum eigene abteilungsbezogene Kennzahlen. So ermittelt zum Beispiel die Stanzerei die für ein Stanzteil im Mittel aufgebrachte Energie. Gemessen wird der Verbrauch von Druckluft, Wärme, Gas oder Strom vor Ort jeweils durch Datenlogger. Diese sind entweder an der Schnittstelle zu einzelnen Abteilungen oder sogar an einzelnen Maschinen angebracht und senden ihre Ergebnisse an eine Energiemanagementsoftware, über welche die Kennzahlen eindeutig zugeordnet, ausgelesen und in anschaulichen Diagrammen dargestellt werden können. Ein Beispiel dafür sind sogenannte Sankey-Diagramme, welche den Gesamtenergieverbrauch eines Werkes prozentual bis hin zum einzelnen Abnehmer verständlich aufschlüsseln.

Wie senkt man aktiv den Energieverbrauch eines Unternehmens?
Um den Energieverbrauch nicht nur zu messen, sondern aktiv zu senken, wurden bei ept bereits umfassende Maßnahmen getroffen. Diese reichen von der Einführung bzw. Anpassung von Arbeitsanweisungen und Wartungsplänen bis hin zur zentralen Steuerungssoftware für Heizung und Lüftung. Über Arbeitsanweisungen werden Mitarbeiter zum aktiven Energiesparen angehalten, wie z.B. Türen geschlossen zu halten oder Geräte bei Nichtnutzung abzuschalten. Wartungspläne wiederum wurden so angepasst, dass die optimale Effizienz der Maschinen und Anlagen jederzeit gewährleistet ist. Druckluftleckagen, die einen hohen zusätzlichen Energieverbrauch bedeuten würden, werden so beispielsweise frühzeitig entdeckt und repariert.
Heizung und Lüftung von Gebäuden und Anlagen werden bei ept in Peiting und Buching inzwischen zentral über eine spezielle Software gesteuert. Veränderungen und Anpassungen können so äußerst schnell vorgenommen werden und zeigen wiederum unmittelbar ihre Auswirkungen auf den Energieverbrauch. Im Werk Peiting konnte so durch die Kombination aus Wärmerückgewinnung der Kompressoren, Blockheizkraftwerk und gasbetriebenem Niederbrennwertkessel auf die zusätzliche Ölheizung verzichtet werden. Das Blockheizkraftwerk liefert die nötige Heizwärme für die Galvanik, erzeugt 70kW Strom und dient gleichzeitig als Notstromaggregat für die Server.
Als weitere Maßnahme zur Senkung des Primärenergieverbrauches setzt man bei ept auch auf erneuerbare Energien. In ept-Werk Buching wird nahezu die gesamte Heiz- und Kühlleistung durch Erdwärme abgedeckt. 36 Bohrungen bis auf 80 Meter Tiefe erzeugen dort eine Jahresleistung von 297.000 kWh. 8 % des benötigten Stromes erzeugt das Werk Buching außerdem bereits über eine Photovoltaikanlage mit 55.000 kWh Jahresleistung.

Das Energiemanagement zeigt erste Erfolge
Als Ausgangsbasis für die Bemessung des Primärenergieverbrauchs wurde bei ept das Jahr 2013 festgelegt. Ausgehend von diesem Jahr hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, den Verbrauch der Primärenergie pro Jahr um 2 % zu senken. Bereits in 2014 gelang es ept jedoch, den Verbrauch um mehr als 10 % und in 2015 nochmal um weitere 12 % zu senken. Das für 2020 definierte Ziel von 20 % Energieeinsparung wurde damit nicht nur schon jetzt erreicht, sondern bereits weit übertroffen. Dennoch bleibt man bei ept ehrgeizig: „Wir werden weiterhin den Verbrauch an Primärenergie um mindestens 2 % pro Jahr gegenüber dem Vorjahr senken“, erklärt Heinz Pichler, Energiemanagement-Beauftragter der ept GmbH. „Unsere Erfolge spornen uns natürlich an,“ so Pichler, „doch wir sind der Meinung, noch viel mehr erreichen zu können, wenn wir weiter am Ball bleiben.“ Dieser Meinung ist auch Thomas Guglhör, Geschäftsführer der ept GmbH: „Wir investieren viel in Umweltschutz und Energiesparmaßnahmen. Es ist deshalb schön, auch kurzfristig schon Erfolge sehen zu können. Nicht nur unsere eigenen Mitarbeiter, sondern auch unsere Kunden haben wir dadurch überzeugt, dass sich Umwelt- und Energiemanagement lohnt, um langfristig Kosten zu senken und die Umwelt zu schonen.“

ept Steckverbinder werden international in anspruchsvollen Anwendungen eingesetzt wie Datenverarbeitung und -kommunikation, Regel- und Messtechnik, Medizintechnik, Automobilbau und Transportwesen, Militärtechnik sowie Luft- und Raumfahrt. Die Kernkompetenz von ept liegt in der Entwicklung und Herstellung von Steckverbindern in Einpress- und Löttechnik, sowie von Verarbeitungsmaschinen und Werkzeugen für die Einpresstechnik. Auf der Basis innovativer Produktideen und erstklassiger Fertigungstechnik bietet ept Ihnen im Bereich Steckverbinder und Verarbeitungstechnologie umfangreiche Komplettlösungen aus einer Hand.

Kontakt
ept GmbH
Irina Nowomiejski
Bergwerkstraße 50
86971 Peiting
08861-25010
irina.nowomiejski@ept.de
http://www.ept.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ept-gmbh-setzt-auf-energieeffizienz-und-umweltschutz/

Weltneuheit: Hartholz-Bohrer von kwb Germany

Besucher der Eisenwarenmesse können exklusives „Akku-Top“-Maschinenzubehör testen.

Weltneuheit: Hartholz-Bohrer von kwb Germany

Ausrissfreie Löcher: Der Schlangenbohrer von kwb arbeitet schnell und energiesparend. (Bildquelle: kwb Germany GmbH)

Bremen/Stuhr, 25. Februar 2016 – Mit dem „3-S Japan Schlangenbohrer“ präsentiert die kwb Germany GmbH auf der Eisenwarenmesse in Köln (06. bis 08. März). Der Holzbohrer ist besonders hart, erfordert weniger Kraftaufwand und verspricht um 35 Prozent schnelleres Arbeiten sowie ausrissfreie Bohrlöcher. Zu sehen am kwb-Stand 006 in Halle 10.2.

Die Zeitschrift „Heimwerker Praxis“ würdigte den „3-S Japan Schlangenbohrer“ von kwb Germany im Rahmen eines umfangreichen Tests als „besten Holzbohrer“. Anwender können mit ihm doppelt so schnell bohren – auch in Hartholz – wie mit einem handelsüblichen Standardbohrer und sparen bis zu 35 Prozent Batterieenergie ein. Verantwortlich hierfür sind ein am Markt einzigartiger Spitzenanschliff und die Hauptschneide. Beide sind superscharf und erzeugen nur kleine Holzspäne, die schneller abtransportiert werden.

kwb Germany präsentiert den „3-S Japan Schlangenbohrer“ als Spitzenprodukt aus seiner „Akku-Top“-Reihe auf der Eisenwarenmesse. An Stand 006 in Halle 10.2 können sich Besucher von den Vorteilen dieser Weltneuheit überzeugen. Erstmals zu sehen ist dieser 165-mm-Holzbohrer jetzt auch in den Längen 235 mm und 460 mm für den professionellen Anwender.

Traditionell wird im Rahmen der Eisenwarenmesse der BHB-Kundenservicepreis verliehen. Diese Auszeichnung wird an Unternehmen mit besonders leistungsstarken Produkten vergeben. Mit seinem Maschinenzubehör „Akku-Top“, das deutlich komfortableres Arbeiten mit Akku-Systemen erlaubt, ist kwb Germany in der Kategorie Produkt- und Prozessinnovation für den BHB-Kundenservicepreis nominiert.

Diesen Text können Sie hier herunterladen.

Die kwb Germany GmbH, Mitglied der Einhell-Gruppe aus Landau a. d. Isar, beliefert Baumärkte und den Werkzeug-Fachhandel mit Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeugen, damit die Menschen einfach und sicher ihr Zuhause schöner machen können. Das Unternehmen vertreibt seit über 80 Jahren seine Artikel unter den Marken kwb und Kraftixx in über 40 Ländern weltweit. 140 Mitarbeiter sind am Standort in Stuhr bei Bremen und in den Niederlanden für kwb tätig.

Firmenkontakt
kwb Germany GmbH
Uwe Janßen
Hauptstr. 132
28816 Stuhr
+49 4 21 89 94 179
uwe.janssen@kwb.eu
http://www.kwb.eu

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 82 31 60 93 536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltneuheit-hartholz-bohrer-von-kwb-germany/

Tageslichtmangel im Winter? Nicht mit der Needlite LED Lampe

Jena, 27. November 2015 – Wissenschaftler schätzen, dass etwa 8% der Menschen unter Winterdepressionen aufgrund von Tageslichtmangel leiden, mindestens 30% könnten von zusätzlichem Tageslicht profitieren.

Tageslichtmangel im Winter? Nicht mit der Needlite LED Lampe

Mit Needlite können alle Vorteile von Tageslicht während der Arbeit oder Zuhause genutzt werden.

Tageslicht ist erwiesenermaßen ein äußerst wichtiger Bestandteil unseres Wohlbefindens. Es lenkt und beeinflusst nicht nur den Schlaf oder die Stimmung, sondern auch die Produktivität, das Immunsystem sowie das Energielevel. Bei eingeschränktem Tageslicht durch lange Büroarbeit oder in den Wintermonaten wird der Körper oft negativ beeinträchtigt. Ein Tageslicht-Defizit macht oft müde, traurig, weniger dynamisch, Mitarbeiter werden ineffizient. Normales Raumlicht im Büro hat keinen nennenswerten Effekt auf den Körper, da diesem die Stärke und vor allem der nötige Blaulicht-Anteil, welcher für das Wohlbefinden am wichtigsten ist, fehlen.

Der Spezialdistributor Quinta GmbH bringt mit Needlite eine Schreibtisch-Lampe nach Deutschland, mit der jetzt alle Vorteile von Tageslicht während der Arbeit oder Zuhause genutzt werden können.

Die energiesparende LED repliziert vor allem das blaue Spektrum des Tageslichtes, welches positive Auswirkungen auf Körper und Geist hat. Tageslicht hilft dem Körper, die Signalsubstanz Serotonin zu produzieren, das sogenannte Glückshormon. Ein erhöhter Serotonin-Spiegel kurbelt das Energielevel an und verbessert die Stimmung. Tageslicht hilft zudem, die Leistung des Gehirns zu verbessern. Arbeitstempo, Reaktionszeit, emotionale Reaktionen sowie das Urteilsvermögen werden durch Tageslicht positiv beeinflusst.

Mit Needlite ist es einfach und mühelos, von der Kraft des Tageslichtes zu profitieren. Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen, besteht Needlite aus zwei Lampen. Durch die symmetrische Anordnung in der linken und rechten Ecke des Schreibtisches wird der optimale Effekt erzielt. Die Lichtintensität kann stufenlos direkt an der Lampe oder mithilfe einer App (aktuell Apple, Android in Kürze) gesteuert werden.

Die LED Schreibtischlampe von Needlite kann ab Dezember vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden bezogen werden.

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Kontakt
Quinta GmbH
Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena
+49 (3641) 573 3855
presse@quinta.biz
http://www.quinta.biz

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tageslichtmangel-im-winter-nicht-mit-der-needlite-led-lampe/

Bedarfsgerechte Lichtsteuerung schnell installiert

Drahtlose plug-and-play-fähige Bewegungsmelder von Dialight reduzieren Installations- und Wartungsaufwand

Bedarfsgerechte Lichtsteuerung schnell installiert

Drahtlose Bewegungsmelder von Dialight reduzieren Installations- und Wartungsaufwand

Automatische Vernetzung und leichte Konfiguration

Düsseldorf, 25. August 2015 – Mit minimalem Installationsaufwand machen die neuen drahtlosen Bewegungsmelder von Dialight die bedarfsgerechte Steuerung von LED-Beleuchtungssystemen möglich. Für die plug-and-play-fähigen, batteriebetriebenen Geräte ist keine zusätzliche Verdrahtung erforderlich. Lithium-Langzeitbatterien mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von zehn Jahren senken gleichzeitig den Wartungsaufwand.

Bis zu 100 Sensoren lassen sich ohne Probleme mit einem Dialight Gateway verbinden. Neue Sensoren werden vom Netz automatisch erkannt und lassen sich so leicht konfigurieren. Dadurch werden komplexe Lichtsteuerungen möglich. Über das cloud-basierte Portal von Dialight kann jeder einzelne Bewegungsmelder auch aus der Ferne per Laptop, Tablet oder Smartphone gesteuert und überwacht werden. Das selbststeuernde 2.4 GHz-Netz, welches nach dem Standard IEEE 802.15.4 arbeitet, ist extrem zuverlässig. Auf Leistung und Funktionsfähigkeit des gesamten Netzes gibt Dialight eine Garantie von 5 Jahren.

Die neuen Bewegungsmelder sind in zwei Ausführungen erhältlich. Die Weitwinkel-Variante deckt bis zu einer Entfernung von 9 Metern einen Erfassungswinkel von 120 Grad ab und eignet sich damit besonders gut für die Deckeninstallation. Die Weitbereich-Ausführung hat bei einem Erfassungswinkel von 10 Grad eine Reichweite von bis zu 30 Metern. Sie bietet sich zum Beispiel zur Wandmontage bei langen Gängen an.

Die Geräte sind bei einem Durchmesser von 127 mm 63,5 mm hoch und wiegen 285 Gramm. Die zulässige Umgebungstemperatur liegt zwischen -40°C und 65°C. Das lässt den Einsatz sowohl in Kühlhäusern als auch in Produktionshallen zu. LED-Anzeigen zu Netzwerkverbindung, Bewegungserkennung und Akkuladung erleichtern die Wartung. Die Bewegungsmelder sind in den USA nach UL-916 zertifiziert und entsprechen den CE-Richtlinien.

Das Unternehmen Dialight
Dialight ist ein weltweit führender Hersteller von LED-Technologie für Industrieanlagen und Gefahrenbereiche. Bei Verkehrssignalen ist das Unternehmen Marktführer.
LED-Lösungen von Dialight senken Energie-, Wartungs- und Entsorgungskosten signifikant. Zusätzlich erhöhen sie die Sicherheit und minimieren den CO2-Außstoß. Alle Produkte des Unternehmens werden nach internationalen Standards entwickelt und gefertigt.

Mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern produziert Dialight auf drei Kontinenten. 2014 erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 222,8 Mio. Euro einen Gewinn von 13,3 Mio. Euro. Dialight ist an der Londoner Börse notiert (DIA). Die Marktkapitalisierung beträgt rund 240 Mio. Euro.

Kontakt
Dialight
Walter Fiedler
Heinrichstraße 73
40239 Düsseldorf
0211 / 23 94 49 16
dialight@ecco-duesseldorf.de
http://www.de.dialight.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bedarfsgerechte-lichtsteuerung-schnell-installiert/

vosla: Gold beim A“Design Award 2015

Designpreis für die LED-Glühbirne mit Glühfaden: Die Weiterentwicklung der klassischen Glühbirne überzeugt

vosla: Gold beim A"Design Award 2015

Preisverleihung: Martin Enenkel, vosla GmbH, Prof. Alessandro Deserti, Prof. Dr. Onur Mustak Cobanli

vosla erhielt bei der Preisverleihung am Comer See den A“Design Award „Gold“ in der Kategorie „Lighting Products and Lighting Projects Design“. Für die vosLED, die LED-Glühbirne mit Glühfaden, wurde das Unternehmen für wegweisendes Design ausgezeichnet.

Bei der Galanacht überreichte Prof. Alessandro Deserti, Professor für Produktdesign am Politecnico di Milano, Martin Enenkel, dem Leiter Marketing und Vertrieb der vosla GmbH, die Urkunden.

Die Jury war von der Weiterentwicklung der klassischen Glühbirne überzeugt. Im A“Design Award Jahrbuch schreibt sie:
„Die vosLED LED-Glühfadenlampe bietet warmes Licht, das dem der traditionellen Glühlampe fast identisch ist, ferner identisches Aussehen und identisches Rundum-Abstrahlverhalten bei identischen Abmessungen und gleichem Gewicht.

Mit dem Glaskolben, den Glühfäden und dem transparenten Ring zwischen Glaskolben und Sockel sieht die vosLED aus wie der Klassiker, wird aber nur handwarm und bringt nur 35 g auf die Waage. So eröffnet sie Lichtplanern und Leuchtenherstellern vollkommen neue Möglichkeiten. Das Kombinieren verschiedener Materialien zum Führen und Schirmen von Licht, zum Gestalten und Präsentieren erreicht eine völlig neue Dimension. Gleichzeitig nutzt sie das gesamte Potenzial der LED-Technologie: 90 Prozent geringerer Energiebedarf, zehnfach längere Lebensdauer und einfaches Recycling.“

Martin Enenkel ist stolz auf die Auszeichnung einer hochkarätig besetzen Jury: „Der A“Design Award ist einer größten – wenn nicht sogar der größte – Designwettbewerb weltweit. Es freut uns, dass die vosLED auch auf internationaler Ebene so viel Anerkennung findet. Nach dem Red Dot Design Award und dem Bundespreis Ecodesign ist dies bereits die dritte bedeutende Auszeichnung für außergewöhnliches Design und Nachhaltigkeit innerhalb weniger Monate.“

Immer mehr Hotels, Restaurants, Theater – zum Beispiel die Dresdner Semperoper – und Behörden haben im vergangenen Jahr auf die LED-Lampe mit dem Glühfaden umgestellt.

Innovatives Licht – neue Freiheit für die Licht-Designer

Für Licht-Designer und Lampenhersteller, die sich bisher mit Energiesparlampen, langen Start- und Aufwärmzeiten und Schadstoffen in ihrem Inneren nicht anfreunden konnten, ist die vosLED die optisch attraktive und gleichzeitig energiesparende Alternative: Wenn früher die Hitze des Leuchtmittels dem Entwurf enge Grenzen setzte, können Designer jetzt frei mit Materialien wie Stoff, Papier oder Kunststoff arbeiten – weit über die klassischen Anwendungsgebiete hinaus.

Retrofit – Innovation trifft Tradition

Doch die vosLED eignet sich nicht nur für modernes Design: Gerade in historischem oder nostalgischem Ambiente, zum Beispiel in Konzertsälen, sind die Leuchtmittel in vielen Lampen sichtbar – etwa in Kronleuchtern. Hier ist die Glühfadenlampe der ideale Ersatz für herkömmliche Glühbirnen: Sie sieht aus wie das Edison“sche Original, benötigt aber 90 Prozent weniger Energie. Darüber hinaus senkt sie aufgrund ihrer zehnfach höheren Lebensdauer die Kosten für den Tausch defekter Leuchtmittel deutlich.

Die Technik

Anders als LED-Lampen, deren Licht konstruktionsbedingt halbkugelförmig nur nach oben verteilt wird, besitzt die vosLED-Glühbirne einen Abstrahlwinkel von etwa 340 Grad – wichtig zum Beispiel für den Einsatz in Designerlampen mit sichtbaren Leuchtmitteln oder historischen Kristall-Lüstern.

Im Inneren des Glaskolbens sind – wie Perlen auf einer Kette – Dutzende Mikro-LEDs aneinandergereiht. Diese Anordnung sieht dem Glühfaden einer Glühlampe sehr ähnlich. Die vosLED besitzt alle Vorteile der Glühlampe von Edison, benötigt nur einen Bruchteil der Energie der üblichen Glühlampen, hat eine längere Lebensdauer und enthält keine Schadstoffe.

Markus Winkler, der Leiter Entwicklung und Innovation bei vosla, hat bei der Entwicklung der vosLED großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: „Während einige Hersteller die Elektronik noch in den Kitt einbetten, der den Metallsockel mit dem Glaskörper verbindet, hat die vosLED Lampe im Sockel einen durch Kunststoff abgeschirmten, definierten Bauraum geschaffen, in dem die Elektronik zuverlässig und langfristig gegen Umwelteinflüsse abgeschirmt ist. Das steigert die Lebensdauer des gesamten Systems „Glühlampe“. Hinzu kommt, dass lösemittelhaltige Silikone oder Lampenkitt jetzt der Vergangenheit angehören.“

Über vosla

Die vosla GmbH entwickelt und produziert innovative Lichtlösungen „Made in Germany“, die den hohen Ansprüchen der internationalen Automobilhersteller, der Schifffahrt, des Eisenbahn- und Flugverkehrs sowie der Medizintechnik gerecht werden. Mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Halogenlampen bieten dafür die Grundlage. Die technologische Kompetenz und der professionelle Service des Unternehmens garantieren den Kunden Produkte in High-End-Qualität. Das Liefersortiment umfasst unter der Marke NARVA über 500 unterschiedliche Speziallampen und unter der Marke vosla über 100 verschiedene Automotive-Lampen für Kunden in aller Welt.

Neu ist die Produktmarke vosLED, die innovative Lösungen auf der Basis von LED-Technologie anbietet.

Alle Bereiche wie Forschung und Entwicklung, konstruktiver Maschinenbau, Glasbearbeitung, Wendelherstellung, Mischgasherstellung und Farbbeschichtung sind in dem Unternehmen im Plauener Westend vereint. Durch die umfassende Kompetenz in der Produktion und die regionale Nähe zu den Lieferanten (80 Prozent kommen aus einem Umkreis von 150 Kilometern) ist vosla flexibel und somit ein verlässlicher Partner für ihre Kunden.

Die vosla GmbH hat rund 370 Mitarbeiter. Die Produktionskapazität liegt bei über 100 Millionen Leuchtmitteln jährlich.

Firmenkontakt
vosla GmbH
Robert Bredereck
L.-F.-Schönherr-Straße 15
08523 Plauen
+49.3741.396-392
+49.3741.396-750
robert.bredereck@vosla.com
http://www.vosla.com

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vosla-gold-beim-adesign-award-2015/