Schlagwort: Elektrowerkzeug

Anwendungsspezialist: der FEIN SuperCut Construction

Beim Kauf eines FEIN SuperCut gibt es fünf E-Cut Starlock Sägeblätter gratis

Anwendungsspezialist: der FEIN SuperCut Construction

(Bildquelle: C. & E. Fein GmbH)

Der FEIN SuperCut Construction ist der leistungsstärkste Oszillierer auf dem Markt. Er überzeugt auch durch seine Anwendungsvielfalt, die er dank des breiten Portfolios an Zubehören erreicht. Im Aktionszeitraum bis 30. September erhalten Käufer eines FEIN SuperCut FSC 500 QSL Profi-Sets fünf hochwertige FEIN E-Cut Sägeblätter gratis dazu – dafür genügt die Registrierung für die 3 Jahre FEIN PLUS Garantie.

Mehr Arbeitssicherheit durch 70 Prozent weniger Vibration
Der neue FEIN SuperCut Construction FSC 500 QSL verfügt über einen leistungsstarken 450-Watt-Motor. Motor und Getriebe sind durch elastische Dämpfer vom äußeren Gehäuse vibrations-entkoppelt. Dadurch werden bis zu 70 Prozent weniger Vibrationen auf das Gehäuse und somit auf den Anwender übertragen. Dieses patentierte und am Markt einzigartige System sorgt für einen effektiven Schutz des Anwenders und lange Einsatzzeiten. Außerdem wird durch dieses Prinzip auch das Laufgeräusch, der sogenannte Schalldruckpegel, um bis zu 50 Prozent reduziert. Vor allem im häufigen Dauereinsatz schützt es den Anwender so zuverlässig.

Starlock: der neue Werkzeugaufnahme-Standard für oszillierende Elektrowerkzeuge
Durch den spielfreien Sitz der Zubehöre erreicht der FSC 500 QSL bis zu 45 Prozent mehr Schnittgeschwindigkeit beziehungsweise Abtragsleistung als sein Vorgänger, der FSC 2.0. Die StarlockMax-Werkzeugaufnahme des FEIN SuperCut erlaubt den uneingeschränkten Zugriff auf das größte Starlock-Zubehör-Sortiment am Markt. Dank der Starlock-Schnittstelle und dem werkzeuglosen FEIN QuickIN-Schnellspannsystem erfolgt der Zubehörwechsel einfach und ohne große Bedienkräfte in weniger als drei Sekunden.

Zielgruppenspezifische Profi-Sets für branchentypische Anwendungen
FEIN bietet den neuen SuperCut Construction als Netzmaschine für 399 Euro ohne Zubehör im Systainer an. Auch in verschiedenen Komplett-Sets ist er im Systainer erhältlich. Darin enthalten sind die gebräuchlichsten branchentypischen Zubehöre für die Zielgruppen Innenausbau Holz, Fliesen- und Badsanierung, Fensterreparatur und -austausch sowie Heizungs- und Sanitärinstallation. Die FEIN Profi-Sets sind zum Preis von 499 Euro lieferbar (jeweils UVP zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen zum FEIN SuperCut Construction mit Starlock-Werkzeugaufnahme
sowie dem original FEIN Zubehör unter: http://www.fein.com/original

Weitere Informationen zur 3 Jahre FEIN PLUS Garantie unter: https://fein.com/de_de/service/3-jahre-fein-plus-garantie

Der FEIN SuperCut Construction ist im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen C. & E. Fein GmbH. 1895 erfand FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug der Welt. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der deutsche Premiumhersteller ist Spezialist für unverwüstliche Elektrowerkzeuge zur Bearbeitung von Metall sowie Holz- und Verbundwerkstoffen. Im Fokus stehen branchenspezifische Anwendungslösungen für Handwerk und Industrie. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. FEIN vertreibt die Produkte weltweit über 16 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen. Die Marke FEIN steht seit 150 Jahren und auch zukünftig für Premium-Qualität und moderne Entwicklungen.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
http://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664 75 970
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anwendungsspezialist-der-fein-supercut-construction/

FEIN sucht 150 Elektrowerkzeug-Tester

Metall-Profis können sich bewerben und einen FEIN Akku-Schrauber gratis erhalten

FEIN sucht 150 Elektrowerkzeug-Tester

(Bildquelle: C. & E. Fein GmbH)

Schwäbisch Gmünd, 18. Januar 2017. In diesem Jahr stellt sich FEIN dem Härtetest: Mit der Kampagne „Von 150 Profis getestet. FEIN Elektrowerkzeuge gehen auf die Reise“ richtet sich FEIN an Handwerker aus der Metallbranche weltweit. Metall-Profis können sich für den Test der FEIN Elektrowerkzeuge bewerben. Drei Wochen haben die ausgewählten Tester Zeit, die Maschine auf Herz und Nieren zu prüfen. Zudem sollen sie Fotos und Videos machen und von ihren Erfahrungen berichten.

Testen und profitieren: ein FEIN ASCM 12 gratis für jeden Teilnehmer
Wer an einem außergewöhnlichen Objekt arbeitet und Lust hat, bei einem Test mitzumachen, kann sich im Internet unter fein.com/metal bewerben. Hier können die Profi-Tester auch das Elektrowerkzeug auswählen, das sie prüfen wollen. Zur Auswahl stehen die Kernbohrmaschine KBU 35 Q, die Winkelschleifer WSG 17-125 P und WSG 17-125 PR sowie die Akku-Bohrschrauber ASCM 12 und ASCM 18. Als Dankeschön bekommt jeder Tester einen FEIN ASCM 12 gratis.

Der FEIN Profi-Test beginnt am 1. April und endet am 31. Juli 2017. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2017. Ein Formular zur Bewerbung gibt es unter https://www.fein.com/metal

Hochauflösende Fotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen C. & E. Fein GmbH. 1895 erfand FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug der Welt. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der deutsche Premiumhersteller ist Spezialist für unverwüstliche Elektrowerkzeuge zur Bearbeitung von Metall sowie Holz- und Verbundwerkstoffen. Im Fokus stehen branchenspezifische Anwendungslösungen für Handwerk und Industrie. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. FEIN vertreibt die Produkte weltweit über 16 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen. Die Marke FEIN steht seit 150 Jahren und auch zukünftig für Premium-Qualität und moderne Entwicklungen.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fein-sucht-150-elektrowerkzeug-tester/

Pilotprojekt: Soziale Tage in der Stiftung Waldheim

Pilotprojekt: Soziale Tage in der Stiftung Waldheim

Soziales Verständnis: Azubis der kwb Germany mit Kunden der Tagesförderstätte der Waldheim Stiftung. (Bildquelle: Waldheim Gruppe)

Bremen/Stuhr, 04. November 2016 – Das Handels- und Dienstleistungsunternehmen für Elektrowerkzeuge und Handwerkzeuge kwb Germany GmbH schickte elf Auszubildende in die Tagesförderstätten der Stiftung Waldheim, um Verständnis für soziale Arbeit zu wecken. Gemeinsames Fazit nach sechs Tagen: Voller Erfolg für alle Beteiligten!

Zwei Welten prallen aufeinander: Auf der einen Seite elf 18- bis 24-Jährige, die gerade eine Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel sowie in der Lagerlogistik absolvieren. Auf der anderen Seite rund 80 Menschen mit Behinderung, die in der Tagesförderstätte am Kuckucksweg in Langwedel/Cluvenhagen, kurz TaK, individuellen Förder- und Beschäftigungsangeboten nachgehen. Zwar kennt man sich, zumindest dem Namen nach, schließlich arbeiten einige der TaK-Beschäftigten seit nunmehr elf Jahren als externer Dienstleister für die kwb Germany und führen eine Vielzahl einfacher Verpackungstätigkeiten aus. Aber wissen tut man eigentlich wenig voneinander.

Azubis schärfen soziales Bewusstsein

„Für uns war es eine gute Gelegenheit, einmal einen Blick hinter die Kulissen eines unserer Lieferanten zu werfen“, sagt Angela Thöle, Personalleiterin bei kwb Germany. Sie ergänzt: „Um bei unseren Azubis Verständnis für ganz andere Arbeitsabläufe als die eigenen zu wecken. Auch wollten wir unseren Auszubildenden die Möglichkeit bieten, einmal über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken und gleichzeitig das soziale Bewusstsein zu schärfen.“

Gesagt, getan: Nach zwei Tagen intensiver Planung bei kwb Germany, bei der unter anderem Fragen besprochen wurden wie „Welche Erwartungen haben wir von einer Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderung?“ oder „Wie gehen wir richtig mit Menschen um, die eine Behinderung haben?“, fuhr der Bus von kwb Germany in der TaK vor. An Bord neugierige und auch etwas unsichere Azubis, die in jeweils kleinen Gruppen zwei Tage lang verschiedenen Beschäftigungsgruppen der TaK zugeteilt wurden. Immer dabei die qualifizierten Fachkräfte der Stiftung Waldheim.

„Anfangs dachte ich: Wow, mit Behinderten zu arbeiten, ist bestimmt komisch“, sagt Nico Krabbes, Azubi im ersten Lehrjahr bei kwb Germany. „Aber schon nach kurzer Zeit habe ich mich sogar wohl gefühlt. Abends freute ich mich auf den nächsten Tag.“ Cord Wicke, 19 Jahre alt, fügt hinzu: „Alle sind total nett miteinander umgegangen.“ Sina Dietrich, Azubi im dritten Lehrjahr ergänzt: „Nach den zwei Tagen wäre ich gern noch ein paar Tage länger geblieben!“.
Auch die Beschäftigen der TaK waren gespannt, was sie erwartet. Zwar gibt es häufig neue Praktikanten, die ihre sozialen Kompetenzen in den Tagesförderstätten der Stiftung Waldheim erweitern wollen, aber gleich elf neue Gesichter innerhalb von sechs Tagen, das war etwas völlig Neues.

Abbau von Hemmschwellen

„Alle haben sich gut vorbereitet“, informiert Lüder Stumpenhusen, Fachdienstleiter Stiftung Waldheim für den Bereich Tagesförderstätten. „Das war zwar für alle Beteiligten recht arbeitsintensiv, der Mühe aber allemal wert. Für uns ist das gelebte Inklusion. Die kwb-Azubis tragen ihre Erfahrungen, die sie bei uns gemacht haben, hinaus in ihre Welt. So werden Hemmschwellen und Berührungsängste gegenüber beeinträchtigten Menschen in der Welt der nichtbehinderten Menschen Stück für Stück abgebaut.“

Die Stiftung Waldheim und somit die Tagesförderstätten haben ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem und bieten ihre Dienstleistungen in enger Zusammenarbeit mit den Waldheim Werkstätten unterschiedlichen Unternehmen an. Lüder Stumpenhusen erläutert: „Wir betreuen und fördern hier Menschen, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung noch nicht einen Arbeitsplatz in einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) einnehmen können. Arbeitsähnliche Prozesse wie wir sie mit der Firma kwb realisieren, sind sehr wichtig für uns, weil wir die Beschäftigten damit auf die Anforderungen in einer WfbM vorbereiten.“

Wertvolle Erfahrungen für Azubis

Angela Thöle von kwb Germany ergänzt: „Insgesamt arbeitet kwb derzeit mit sieben Werkstätten für behinderte Menschen und Tagesförderstätten zusammen. Aber noch nie waren wir vor Ort, wie jetzt in der Stiftung Waldheim, um mitzuarbeiten.“ Auch wenn diese Hospitanz eigentlich nicht zum offiziellen Ausbildungsinhalt gehört, kann sich Angela Thöle durchaus vorstellen, soziale Tage als festen Bestandteil ins Ausbildungsprogramm mit auf-zunehmen. „Zwar fehlen die Azubis in dieser Zeit in ihren Abteilungen, aber das, was sie aus der Stiftung Waldheim jetzt mitnehmen, ist für ihre Erfahrung von großem Wert. Meine Erwartungen an dieses Pilotprojekt wurden bei weitem übertroffen!“

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Die kwb Germany GmbH, Mitglied der Einhell-Gruppe aus Landau a. d. Isar, beliefert Baumärkte und den Werkzeug-Fachhandel mit Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeugen, damit die Menschen einfach und sicher ihr Zuhause schöner machen können. Das Unternehmen vertreibt seit über 80 Jahren seine Artikel unter den Marken kwb und Kraftixx in über 40 Ländern weltweit. 140 Mitarbeiter sind am Standort in Stuhr bei Bremen und in den Niederlanden für kwb tätig.

Bewohner der Stiftung Waldheim, aber auch externe Klienten mit Behinderung, erfahren hier tagesstrukturierende und lebenspraktische Beschäftigungsangebote. Kreative und sportliche Maßnahmen erweitern den Erfahrungsradius, gleichen Bedürfnisdefizite aus und schulen die Sinne. So lernen die Teilnehmer, Angebote außerhalb des Wohnumfeldes in Anspruch zu nehmen und üben soziales Leben in der Gemeinschaft.

Firmenkontakt
kwb Germany GmbH
Angela Thöle
Hauptstr. 132
28816 Stuhr
+49 421 89 94 122
angela.thoele@kwb.eu
http://www.kwb.eu

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 82 31 60 93 536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pilotprojekt-soziale-tage-in-der-stiftung-waldheim/

Flexibel und schnell: Zubehör für 12-Volt-Akku-Schrauber

FEIN QuickIN-Zubehör

Flexibel und schnell: Zubehör für 12-Volt-Akku-Schrauber

FEIN Akku-Schrauber ASCM 12 mit neuem QuickIN-Zubehör (Bildquelle: C. & E. Fein GmbH)

Schwäbisch Gmünd, 26. Oktober 2016. FEIN stellt neues Zubehör für die 12-Volt-Akku-Schrauber FEIN ASCM 12 vor. Mit einem neu entwickelten Gewindebohr-Adapter, einem Bohrfutter mit höheren Spannkräften, einem Bithalter sowie einem Stecknuss-Adapter setzen Metallhandwerker und Industriekunden die leistungsstarken und kompakten Akku-Bohrschrauber noch flexibler ein. Die werkzeuglose FEIN QuickIN-Schnittstelle ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Anwendungen. Das neue QuickIN-Zubehör ist ab November 2016 im Fachhandel erhältlich.

Anwendungsvielfalt für den FEIN ASCM 12
In der Metallbearbeitung kommen Akku-Schrauber hauptsächlich zum Bohren, Gewindebohren und Verschrauben von metrischen und selbstbohrenden Schrauben zum Einsatz. Besonderheit der FEIN Akku-Schrauber ASCM 12 ist das abnehmbare Bohrfutter. Das hat im Metallhandwerk viele Vorteile: Die Schrauber sind dadurch kürzer, leichter und in der Bedienung weniger kopflastig. Bohren, Senken, Gewindebohren und Verschrauben – mit der QuickIN-Schnittstelle lässt sich der FEIN Akku-Schrauber werkzeuglos für die jeweilige Aufgabe umbauen. Das Werkzeug (Bit, Bohrer oder Gewindebohrer) kann dabei im Adapter bleiben. Der schnelle und einfache Wechsel zwischen den Anwendungen macht das System insbesondere bei Montagearbeiten komfortabel und zeitsparend. Da die Aufsätze optimal auf die jeweilige Aufgabe abgestimmt sind, arbeiten sie zuverlässiger und präziser als herkömmliche Lösungen. FEIN QuickIN-Zubehör ist einzeln oder im Profi-Set Gewindebohren inklusive Akku-Schrauber erhältlich.

Gewindebohr-Adapter
Gewindebohrungen erfordern eine hohe Rundlaufgenauigkeit und hohe Spannkräfte. Werden Gewindebohrer im Bohrfutter eines Akku-Schraubers gespannt, besteht bei hohen Drehmomenten die Gefahr, dass die runden Schäfte durchrutschen. Der von FEIN entwickelte Gewindebohr-Adapter bietet eine zuverlässige Kraftübertragung: Spannzangen halten Gewindebohrer bis M12 zusätzlich am Vierkant im hinteren Bereich des Bohrers. Der Gewindebohrer ist dadurch verdrehsicher befestigt. Im Lieferumfang enthalten sind ein Zangenfutter sowie zwei Spannzangen mit Schaft-Durchmessern 4,5 und 6 Millimeter für Gewinde der Größen M4, M5, M6 und M8.

Bithalter
Der neue kompakte Bithalter wird werkzeuglos an der QuickIN-Schnittstelle des FEIN Akku-Bohrschraubers ASCM 12 befestigt. Der Akku-Schrauber ist dadurch deutlich leichter. Bits werden durch eine bequeme Einhandbedienung eingesetzt. Der starke Neodym-Magnet im Bithalter hält Schrauben zuverlässig in Position. Der Bithalter spannt alle herkömmlichen 1/4-Zoll-Bits.

Stecknuss-Adapter 1/2-Zoll
Mit dem neuen Stecknuss-Adapter erledigen Handwerker metrische Verschraubungen ohne Lärmbelästigung mit einem Akku-Bohrschrauber. Die Drehmomentabschaltung verhindert dabei ein Abreißen der Schraubenköpfe. Der neue Stecknuss-Adapter von FEIN nimmt handelsübliche Schlagnüsse mit einer 1/2-Zoll-Vierkantaufnahme auf.

Bohrfutter 120 Nm
Standardmäßig ist der FEIN ASCM 12 mit einem kleinen Vollmetall-Bohrfutter ausgestattet. Das neue Bohrfutter bietet höhere Spannkräfte und hält Bohrer mit hartmetallbestückten Spannbacken noch fester. Das robuste Vollmetall-Bohrfutter des deutschen Premium-Herstellers Röhm arbeitet präzise und mit hoher Rundlaufgenauigkeit. Es ist unempfindlich gegenüber Kratzern und Beschädigungen.

Profi-Set Gewindebohren
Das neue Profi-Set Gewindebohren ASCM 12 deckt die Anwendungen Bohren, Gewindebohren und Verschrauben ab. Es beinhaltet im Werkzeugkoffer den 4-Gang-Akku-Bohrschrauber FEIN ASCM 12 mit Drehzahlen von 400 bis 2.500 Umdrehungen in der Minute, zwei Akkus mit 2,5 Amperestunden Kapazität, ein Schnellladegerät, ein Standard-Bohrfutter (60 Nm), einen Bithalter sowie einen Gewindebohr- und einen Stecknuss-Adapter. Das Set ist für 349 Euro erhältlich (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen unter: http://www.fein.com/drills

FEIN Akku-Schrauber sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/flexibel-und-schnell-zubehoer-fuer-12-volt-akku-schrauber/

Kraftvoll und handlich: Akku-Bohrschrauber für die Industrie

EMAG Automation setzt auf 12-Volt-Akku-Bohrschrauber von FEIN

Kraftvoll und handlich: Akku-Bohrschrauber für die Industrie

FEIN ASCM 12: Präzise Verschraubungen durch Drehmomentabschaltung (Bildquelle: C. & E. Fein GmbH)

Leistungsstarke Akku-Bohrschrauber für die Metall bearbeitende Industrie müssen nicht zwingend schwer und sperrig sein: Speziell für Montagearbeiten im Stahl- und Metallbau hat der Elektrowerkzeughersteller FEIN kompakte und handliche 12-Volt-Akku-Bohrschrauber entwickelt. Die EMAG Automation GmbH setzt die 1,3 Kilogramm leichten Maschinen dank ihrer hohen Schnittgeschwindigkeiten auch zum Bohren und Gewindebohren bis M8 ein. Die bürstenlosen Akku-Bohrschrauber bieten hohe Drehzahlen, optimale Drehmomente und eine hohe Standzeit.

Hochpräzise Fertigungsanlagen für die Automobilindustrie
Die EMAG Automation GmbH im schwäbischen Heubach konzentriert sich neben den Fachgebieten Automation und Sonderspanntechnik für Werkzeugmaschinen auf zukunftsweisende Technologien wie Laserschweißen und thermisches Fügen. Für die Herstellung komplexer Motoren- und Getriebekomponenten in der Automobilindustrie beispielsweise ist Laserschweißen unverzichtbar: Getriebe-Zahnräder in modernen Pkw-Getrieben bestehen aus zwei hochgenauen Einzelteilen – Zahnrad und Synchronring -, die in einem Füge- und Schweißprozess verbunden werden. Die EMAG Automation hat sich zum Ziel gesetzt, die besten Fertigungssysteme zur Herstellung solcher präzisen Metallteile zu liefern. In Heubach, wo das Unternehmen seit über 50 Jahren tätig ist, arbeiten aktuell rund 200 Mitarbeiter an den Fertigungslösungen. Die gesamte EMAG Gruppe beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter.

Michael Heilig, der Sohn des Firmengründers, ist kaufmännischer Leiter und führt das international erfolgreiche Unternehmen gemeinsam mit Dr. Andreas Mootz. „Unsere hochwertigen, hochgenauen Fertigungssysteme müssen den sehr großen Ansprüchen der Automobilindustrie gerecht werden. Hier gelten besondere Liefervorschriften und Qualitätsanforderungen, denen wir mit außergewöhnlich hochwertigen Produkten gerecht werden. Kunden erhalten von uns nicht nur eine Fertigungsanlage, sondern Lösungen inklusive Automation und Materialfluss“, sagt Michael Heilig. „Unsere Ansprüche gelten natürlich auch für unsere Mitarbeiter, die mit viel Motivation hohe Leistung bringen. Hierzu müssen wir ihnen gutes Werkzeug in die Hand geben. FEIN schätzen wir seit jeher für Premium-Elektrowerkzeuge, die sich im täglichen Einsatz bei unseren Mitarbeitern bewähren.“

Kraftvoller Akku-Bohrschrauber für Montagearbeiten
Andreas Maurer ist einer dieser qualifizierten und motivierten Mitarbeiter bei EMAG. Er arbeitet als Servicemonteur im Bereich Montage und testete die neuen FEIN 12-Volt-Akku-Schrauber ausgiebig bei seiner Arbeit. Andreas Maurer montiert einzelne Baugruppen und komplexe Anlagen und nimmt sie vor Ort beim Kunden in Betrieb. Die FEIN Akku-Bohrschrauber ASCM 12 mit 4-Gang-Getriebe kommen dabei vielseitig zum Einsatz: zum Bohren bis acht Millimeter Durchmesser, zum Senken oder für Verschraubungen an einzelnen Baugruppenkomponenten. Und auch elektrische und pneumatische Schilder oder Kabelleitungen bringen die EMAG Mechaniker mit den handlichen FEIN Schraubern an.

Ein weiterer Einsatzbereich bei EMAG sind Gewindebohrungen bis M8 und das Nachschneiden von Gewindebohrungen. Nach dem chemischen Härten entsteht oft Zunder, der bei EMAG mit den 12-Volt-Schraubern entfernt wird. „Beim Bohren von Gewinden mit kleinen Durchmessern ist Feinfühligkeit gefragt. Mit dem mechanisch abschaltbaren Drehmoment der FEIN Schrauber kann ich die Kraft sehr fein und präzise einstellen. Kleine Gewindebohrer brechen ansonsten schnell ab, wenn ein Bohrwiderstand kommt“, beschreibt Andreas Maurer seine Erfahrungen mit den FEIN Schraubern.

Eine weitere Besonderheit des FEIN Akku-Bohrschraubers ist das patentierte 4-Gang-Getriebe. Es stellt für jede Anwendung die optimale Drehzahl zur Verfügung und gewährleistet einen schnellen Arbeitsfortschritt. „Zum Bohren brauche ich hohe Drehzahlen, dazu nehme ich den vierten Gang. Beim Gewindebohren wähle ich ganz niedrige Drehzahlen und nutze den ersten Gang“, sagt Andreas Maurer.

Handlich und trotzdem leistungsstark
Der FEIN 12-Volt-Akku-Schrauber liefert die höchste Motorleistung in dieser Klasse: Mit bürstenlosem FEIN PowerDrive Motor erreicht er eine Drehzahl von bis zu 2.500 Umdrehungen in der Minute. „Gewindebohrungen bis M8 und Bohrungen bis acht Millimeter macht der kleine Schrauber problemlos auch über einen längeren Zeitraum mit – das zeichnet für mich eine hohe Leistung in der Montage aus“, sagt Andreas Maurer.

Der Fokus der FEIN Produktentwicklung lag neben einer guten Leistung für die Metallbearbeitung in einer kompakten Bauform und einem geringen Gewicht. „Wenn ich mit der Maschine mit ausgestreckten Armen oder über Kopf arbeite, schätze ich den Gewichtsvorteil ganz besonders. Oft arbeite ich auch auf engem Raum, da erleichtert mir der Schrauber die Arbeit sehr. Der FEIN 12-Volt-Schrauber liegt sehr gut in der Hand und wird, wenn ich ihn kurz nicht brauche, sicher auf dem Akku abgestellt, das ist auch sehr praktisch“, sagt Andreas Maurer.

Hohe Ansprüche: Qualität, Akku-Standzeit und Langlebigkeit
Die international erfolgreichen Unternehmen FEIN und EMAG haben nicht nur hohe Anforderungen an ihre Leistung und ihre Produkte made in Germany, sie sind sogar fast Nachbarn: Nur knapp vier Kilometer trennen die schwäbischen Unternehmen. „Mit FEIN verbinden wir seit jeher Qualität, wir haben auch mit den 18-Volt-Akku-Schraubern, mit denen wir schon länger arbeiten, gute Erfahrungen gemacht. FEIN hat sich auf professionelle Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk spezialisiert, das macht sich vor allem an der ausgezeichneten Leistungsfähigkeit, der hohen Akku-Standzeit und der überdurchschnittlichen Lebensdauer bemerkbar. Und auch der Service von FEIN überzeugt uns. Deshalb empfehle ich FEIN Elektrowerkzeuge uneingeschränkt weiter“, bringt es Michael Heilig auf den Punkt.

Weitere Informationen zur EMAG Automation GmbH: http://www.emag.com

Ein Video zum Einsatz der Akku-Schrauber bei EMAG finden Sie unter:
https://youtu.be/MaEOt3x5oaM

Weitere Informationen zu den FEIN Akku-Bohrschraubern unter: http://www.fein.com/drills

FEIN Akku-Bohrschrauber sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Fotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=MaEOt3x5oaM&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kraftvoll-und-handlich-akku-bohrschrauber-fuer-die-industrie/

Anwendertipp FEIN: Effektiver Holzschliff mit oszillierenden Elektrowerkzeugen

Große Dreiecks-Schleifplatte erweitert Anwendungsvielfalt

Anwendertipp FEIN: Effektiver Holzschliff mit oszillierenden Elektrowerkzeugen

FEIN Dreiecks-Schleifplatte: auf größeren Flächen wirtschaftlich (Bildquelle: C. & E. FEIN GmbH)

Oszillierende Elektrowerkzeuge sind dank ihrer Vielseitigkeit geschätzte Problemlöser im Holzhandwerk: Mit unterschiedlichen Zubehören können sie nicht nur sägen, sondern auch schleifen, trennen, feilen, schneiden, schaben, reinigen und polieren. Beim Holzschliff spielen sie ihre Stärken bisher hauptsächlich bei kleinen und mittleren Flächen oder an Ecken und Kanten aus. Durch immer leistungsstärkere und trotzdem handliche Elektrowerkzeuge sowie Zubehör-Innovationen schleifen Handwerker jetzt auch größere Flächen wirtschaftlich, beispielsweise in der Altbau- oder Fußbodensanierung.

Viele Schleifaufgaben mit einem Werkzeug
Mit einer großen Auswahl an Schleifplatten und -mittel ersetzen oszillierende Elektrowerkzeuge zusätzliche Maschinen oder aufwendige Handarbeit. Die oszillierende Bewegung bringt dabei viele Vorteile gegenüber rotierenden Schleiftellern: Das Elektrowerkzeug lässt sich präzise und ermüdungsarm führen, an Kanten und in Ecken kommt es nicht zu Rückschlageffekten. Anfallender Holzstaub wird kaum aufgewirbelt und in Kombination mit einem Absaug-Set und einem Staubsauger direkt aufgenommen. Geschäumte Schleifteller verhindern zudem Markierungen oder Beschädigungen an angrenzenden Bereichen, zum Beispiel an schon fertiggestellten Wänden.

Zubehör lässt sich schnell und einfach wechseln, Handwerker erledigen so unterschiedliche Aufgaben wirtschaftlich und unkompliziert: Eine Standard-Schleifplatte in Dreiecksform kommt für Arbeiten an kleinen Flächen, Ecken und Kanten zum Einsatz, zum Beispiel bei der Renovierung von Fenstern oder Treppen. Spezielle Schleifplatten erreichen auch schwierige Stellen: Für schmale Zwischenräume, wie bei Lamellen oder Fensterläden, kommt eine besonders flache Schleifplatte zum Einsatz. Sehr enge oder tief liegende Stellen erreicht ein Schleiffinger. Ein von FEIN patentiertes Profil-Schleif-Set bearbeitet konvexe, konkave sowie Nut-und-Feder-Profile. Hohe Abtragsleistung auf mittelgroßen Flächen – beispielsweise an Türen – bietet ein runder Schleifteller mit 115 Millimeter Durchmesser.

Dreieckige Schleifplatte für größere Flächen
Der Hersteller FEIN stellt erstmals eine Dreiecks-Schleifplatte mit 130 Millimeter Kantenlänge vor. Mit der wesentlich größeren Fläche erreicht sie einen rund doppelt so hohen Abtrag wie klassische Dreiecks-Schleifplatten mit 80 Millimeter Kantenlänge.

Bei der Parkettrenovierung sind bisher mehrere Schleifschritte erforderlich: Eine Parkettschleifmaschine übernimmt die großen Flächen, in Randbereichen kommt ein Rotations- oder Exzenterschleifer zum Einsatz. Die Ecken und Kanten werden mit einem oszillierenden Elektrowerkzeug mit kleiner Dreiecks-Schleifplatte bearbeitet. Mit der neuen Schleifplatte schleifen oszillierende Elektrowerkzeuge auch auf größeren Flächen schnell und mit präzisem Schliffbild. Damit etablieren sie sich als Alternative zu Exzenter- oder Rotationsschleifern – Handwerker benötigen auf der Baustelle nur noch ein Elektrowerkzeug, um den gesamten Randbereich zu schleifen.

Die Dreiecks-Schleifplatte ist mit der StarlockPlus-Werkzeugaufnahme ausgestattet und arbeitet optimal mit allen FEIN Oszillierern (MultiTalent, MultiMaster, SuperCut) sowie mit allen Multifunktionswerkzeugen mit StarlockPlus-Aufnahme. Die oszillierenden Elektrowerkzeuge von FEIN eignen sich besonders gut für die Bearbeitung größerer Flächen, sie reduzieren die Schwingungen mit einer Vibrationsentkopplung um rund 70 Prozent.

Tipp: Für neue, unbehandelte Hölzer eignen sich Korund-Schleifmittel besonders gut, bei der Sanierung bestehender Böden mit extrem harten Lacken und Versiegelungen kommen zunächst Zirkon-Schleifblätter mit besonders hoher Abtragsleistung zum Einsatz.

Oszillierende Elektrowerkzeuge von FEIN und Zubehör gibt es im Fachhandel. Der FEIN MultiMaster, das FEIN MultiTalent sowie Zubehör sind außerdem in Bauhaus-Filialen erhältlich. Bezugsquellen unter: https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anwendertipp-fein-effektiver-holzschliff-mit-oszillierenden-elektrowerkzeugen/

FEIN MultiMaster Aktions-Set: Power & Precision

Drei zusätzliche E-Cut-Sägeblätter erweitern Anwendungsvielfalt

FEIN MultiMaster Aktions-Set: Power & Precision

FEIN MultiMaster Power & Precision Set: drei Sägeblätter gratis (Bildquelle: C. & E. Fein GmbH)

Vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2016 ist der FEIN MultiMaster in einem Aktions-Set erhältlich. Handwerker profitieren von einer hohen Leistung und präzisen Arbeitsergebnissen: Das FEIN MultiMaster Power & Precision Set beinhaltet die neue, 350 Watt starke Maschine mit Starlock-Werkzeugaufnahme sowie umfangreiches Zubehör. Drei zusätzliche E-Cut-Sägeblätter ermöglichen sehr kleine, präzise Ausschnitte sowie lange gerade Schnitte mit dem höchsten Arbeitsfortschritt im Markt. Das Set ist im Kunststoff-Werkzeugkoffer für 260 Euro (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) erhältlich und bietet Kunden einen Preisvorteil von 15 Prozent.

FEIN MultiMaster Power & Precision: drei Sägeblätter gratis
Das Aktions-Set beinhaltet alle 41 Zubehörteile des regulären FEIN MultiMaster Top Sets: Zwei Dreiecks-Schleifplatten und ein runder Schleifteller mit 115 Millimeter Durchmesser (jeweils mit Schleifblättern), ein fester Spachtel, jeweils ein Hartmetall- und ein HSS-Segmentsägeblatt, eine Hartmetall-Raspel, ein Absaug-Set sowie zwei E-Cut Long-Life-Sägeblätter und ein E-Cut Universal-Sägeblatt bieten eine hohe Anwendungsbreite.

Durch die zusätzlich von FEIN beigelegten E-Cut-Sägeblätter erweitert sich der Einsatzbereich: Die neuen FEIN E-Cut Precision BiMetall-Sägeblätter sind für anspruchsvolle Sägearbeiten entwickelt und erreichen die höchste Schnittgeschwindigkeit im Markt. Mit einer doppelreihigen Japanverzahnung schneiden sie präzise und ohne Ausfransungen. Für eine dreimal so hohe Standzeit wie bei bisherigen Precision-Sägeblättern sorgt die ebenfalls verbesserte Verzahnung: An den Außenkanten sind die Zähne kürzer konstruiert und speziell geschliffen. Dadurch kommt es auch bei hoher Belastung und bei Tauchschnitten kaum zu Zahnausbrüchen. Im Set enthalten ist ein 35 Millimeter breites, tailliertes Sägeblatt für hohe Schnittgeschwindigkeiten bei guter Spanabfuhr. Das 65 Millimeter breite E-Cut Precision BiMetall-Sägeblatt gewährleistet besonders bei langen, geraden Schnitten eine hohe Schneidleistung. Das nur zehn Millimeter breite E-Cut Long-Life-Sägeblatt hat FEIN speziell zum Sägen von kleinen Ausschnitten in Holz, Gipskarton oder Kunststoff entwickelt, beispielsweise bei der Möbelmontage oder Elektroinstallationen. Es hat eine hohe Standzeit und hält auch im Holz befindlichen Nägeln bis vier Millimeter Durchmesser oder Mauerwerk stand. Alle FEIN E-Cut-Sägeblätter sind mit einem biegesteifen Halter aus Edelstahl ausgestattet und zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit und besonders präzise Ergebnisse aus.

FEIN MultiMaster für Ausbau und Renovierung
Der FEIN MultiMaster FMM 350 QSL ist in seiner Klasse marktführend in Bezug auf Arbeitsfortschritt, Zuverlässigkeit und Anwendungsvielfalt. Die universelle Maschine für Ausbau- und Renovierungsarbeiten unterstützt Handwerker bei Schneide- und Sägearbeiten sowie beim Schleifen, Trennen, Schaben, Polieren und Fräsen. Die Starlock-Werkzeugaufnahme ermöglicht eine maximale Kraftübertragung auf das Zubehör und damit einen sehr hohen Arbeitsfortschritt und präzisere Ergebnisse als bisher. Anwender arbeiten mit Starlock zudem gleichmäßiger und ruhiger. Durch die Vibrationsentkopplung des Motors reduziert FEIN Vibrationen um bis zu 70 Prozent sowie die Laufgeräusche spürbar. Der Werkzeugwechsel erfolgt in weniger als drei Sekunden. Zubehör wird direkt an der Werkzeugaufnahme aufgedrückt und rastet sicher und spielfrei ein. Mit Original FEIN Zubehör mit Starlock-Aufnahme arbeitet der FEIN MultiMaster bis zu 35 Prozent schneller als die Vorgängermodelle. FEIN produziert alle oszillierenden Elektrowerkzeuge und Zubehöre am Unternehmenssitz in Schwäbisch Gmünd-Bargau.

Oszillierende Elektrowerkzeuge von FEIN gibt es im Fachhandel. Der FEIN MultiMaster, das FEIN MultiTalent sowie Zubehör sind außerdem in Bauhaus-Filialen erhältlich. Bezugsquellen unter: https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Übersicht FEIN Aktions-Set
FEIN MultiMaster FMM 350 QSL Power & Precision:
Unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer: 260 Euro
Unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer: 309,40 Euro
Preisvorteil gegenüber Einzelkauf zuzüglich Mehrwertsteuer: über 39 Euro
Preisvorteil gegenüber Einzelkauf inklusive Mehrwertsteuer: über 46 Euro

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fein-multimaster-aktions-set-power-precision/

Rundumschutz von kwb Germany für Arbeit und Freizeit

Do it yourself: Mehr Sicherheit für Heimwerker, Profis und Werkstatt

Rundumschutz von kwb Germany für Arbeit und Freizeit

DIY: Rundumschutz von kwb Germany für Heimwerker, Profis und Werkstatt. (Bildquelle: kwb Germany GmbH)

Bremen/Stuhr, 20. Mai 2016 – Die meisten Heimwerker vernachlässigen die eigene Sicherheit bei der Arbeit fast komplett. Zu diesem niederschmetternden Ergebnis kommt eine Repräsentativumfrage von TNS Infratest. Die Folge sind oft gefährliche Verletzungen. Nach Angaben der „Aktion DAS SICHERE HAUS e.V.“ mangelt es an professionellen Sicherheitsausrüstung. Die kwb Germany GmbH , Bremer Spezialist für Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeuge, hat ein umfassendes Arbeitsschutzprogramm aufgelegt.

Über 30 Millionen Deutsche greifen in ihrer Freizeit zu Säge, Bohrer, Hammer oder Schleifmaschine. Fast jeder Zweite verzichtet dabei auf jeglichen Schutz, so die traurige Bilanz einer Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Infratest. Derlei Leichtsinn hat Folgen: Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin passieren in deutschen Haushalten jedes Jahr weit über 300.000 Unfälle.

Beim Umgang mit Maschinen und Werkzeugen ist größte Vorsicht geboten, um hässliche Wunden, komplizierte Brüche oder dauerhafte Schädigungen an Auge und Gehör zu vermeiden.
„Heimwerker sollten daher immer die richtige Schutzausrüstung im Haus haben und diese Utensilien auch konsequent einsetzen“, empfiehlt Uwe Janßen von kwb Germany.

Der Bremer Spezialist für Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeuge bietet ein Do-it-yourself-Paket mit einen Rundumschutz für alle Tätigkeiten in Heim und Werkstatt. Alle Arbeitsschutzartikel von kwb Germany tragen das CE-Zeichen, unterliegen einer permanenten und unabhängigen Qualitätsprüfung und erfüllen die EN (Europäischen Normen).

Augenschutz

Als eines der wichtigsten Sinnesorgane ist das Auge bei allen Arbeiten vor spritzenden Flüssigkeiten, Strahlungen oder herumfliegenden Gegenständen zu schützen. Für Bohrarbeiten, Fräsen, Schleifen, Schweißen im Innen- oder Außenbereich hat kwb Germany hochwertige, auch für Brillenträger geeignete Schutzbrillen im Programm. Unter anderem Vollsicht-Schutzbrillen der optischen Güteklasse 1 mit belüftetem Vollsichtkorb, beschlagfreier Polycarbonatscheibe und verstellbarem Kopfband. Sie schützen vor mechanischer, optischer und chemischer Gefährdung und verhindern wirkungsvoll langfristige oder dauerhafte Schädigungen.

Gehörschutz

Bei Heimwerkerarbeiten werden sehr oft die zumutbaren Lärmgrenzwerte überschritten. Irreparable Schäden am Gehör verhindern Profi-Gehörschutz-Kapseln mit waschbarem und austauschbarem Dämmkissen, hohem Tragekomfort und flexibel verstellbarem Bügel. Selbst einfache Gehörschutz-Stöpsel können das Risiko einer Lärmschädigung bereits deutlich mindern.

Atemschutz

Immer dann, wenn beim Heimwerken Staub oder feine Partikel aufgewirbelt werden, Dämpfe, Gase und Sprühnebel entstehen, ist das Tragen einer Schutzmaske dringend geboten. Die Schutzmasken von kwb Germany bedecken Mund und Nase, erfüllen die vorgeschriebenen Atemschutzklassen und haben je nach Ausstattung ein Ventil zum Ausatmen und Aktivkohlefilter. Einsatzgebiete: U.a. Asbest, Feinstaub, Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung, Ölnebel, Edelstahlschweißen.

Kopfschutz

Ohne entsprechende Ausrüstung sind Kopf und Gesicht bei Arbeiten z.B. am Bau oder im Forst schutzlos herumfliegenden Teilen ausgeliefert. Das Kopf-/Gesichtsschutzprogramm von kwb Germany zeichnet sich durch Robustheit, und ein praktisches Design aus. Die Helme verfügen über Belüftungsschlitze, Regenablaufrinne, haben eine seitliche Vorrichtung zur Aufnahme von Gehörschützern und ein Gesichtsvisier mit Gelenk zum Auf- und Abklappen.

Handschutz

Entscheidende Qualitätskriterien von Schutzhandschuhen, um Verletzungen im Handbereich zu vermeiden, sind hohe Griffsicherheit und optimaler Tragekomfort. Die Schutzhandschuhe von kwb Germany sind aus Leder oder Textil und bieten einen wirksamen Schutz vor mechanischen Gefahren wie Quetschungen, ebenso wie vor hohen Temperaturen oder aggressiven Reinigungsmitteln und chemischen Substanzen. Die atmungsaktiven Handschuhe haben eine wasserabweisende Latexbeschichtung auf der Innenhandfläche. Einsatzgebiete: Montage, Mechanik, Elektro, Bau, Chemie, Metall, Holz, Farben/Lacke, Haushalt, Garten/Forst.

Text und Bild können Sie hier herunterladen.

Die kwb Germany GmbH, Mitglied der Einhell-Gruppe aus Landau a. d. Isar, beliefert Baumärkte und den Werkzeug-Fachhandel mit Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeugen, damit die Menschen einfach und sicher ihr Zuhause schöner machen können. Das Unternehmen vertreibt seit über 80 Jahren seine Artikel unter den Marken kwb und Kraftixx in über 40 Ländern weltweit. 140 Mitarbeiter sind am Standort in Stuhr bei Bremen und in den Niederlanden für kwb tätig.

Firmenkontakt
kwb Germany GmbH
Uwe Janßen
Hauptstr. 132
28816 Stuhr
+49 4 21 89 94 179
uwe.janssen@kwb.eu
http://www.kwb.eu

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 82 31 60 93 536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rundumschutz-von-kwb-germany-fuer-arbeit-und-freizeit/

kwb Germany gewinnt BHB-Kundenservicepreis

Schneller und länger arbeiten bei noch höherem Komfort / „Akku-Top“ überzeugt in der Kategorie „Produkt- und Prozessinnovation“

kwb Germany gewinnt BHB-Kundenservicepreis

1. Platz in der Kategorie „Produkt- und Prozessinnovation“ für kwb Germany. (Bildquelle: BHB)

Bremen/Stuhr, 21. März 2016 – Die kwb Germany GmbH ist eines der innovativsten Unternehmen der DIY-Branche im Bereich der Produktentwicklung. Mit einer entsprechenden Auszeichnung würdigte der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) die Entwicklung des „Akku-Top“-Sortiments von kwb. Mit diesem Akku-System können Profis und Heimwerker schneller, länger und kraftschonender bohren, sägen, schleifen und fräsen. Der BHB-Kundenservicepreis gilt als Ehrenpreis der DIY-Branche und wird seit 2001 an Unternehmen vergeben, die durch besondere Leistungen auffallen.

Mit einer feierlichen Preisverleihung im Rahmen der Eisenwarenmesse und des Forums des Handelsverbandes Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) wurde die kwb Germany GmbH im Kölner Theater am Tanzbrunnen als Sieger in der Kategorie „Produkt- und Prozessinnovation“ geehrt.
Nach Meinung der Jury hat der Bremer Anbieter für Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeuge mit seiner innovativen Entwicklung des Zubehörsortiments „Akku-Top“ für Akku- und kabelgebundene Maschinen auf der ganzen Linie überzeugt und verwies damit seine Konkurrenten Gardena und Pronova auf die nachfolgenden Plätze.

kwb Germany habe sich erfolgreich und in innovativer Weise mit der Frage beschäftigt, wie sich die Leistung von Akku-Maschinen verbessern und energieeffizienter konzipieren ließen, sagte Holger Externbrink, Verlagsleiter des Siegfried Rohn-Verlags, in seiner Laudatio.
Hierzu, so Externbrink, seien die Werkzeuge des neuen „Akku-Top“-Sortiments konsequent reibungsarm ausgelegt, was durch Optimierungen der Spanabfuhr, bessere Materialien, sorgfältigere Anschliffe sowie verringerte Materialstärken erreicht werde. „kwb sorgt damit im Bereich der akkubetriebenen Maschinen für einen regelrechten Leistungsschub“, betonte Externbrink.

Bei „Akku-Top“ handelt es sich um ein mit rund 100 Produkten umfangreiches Zubehörprogramm u.a. zum Sägen, Bohren, Fräsen, Schleifen und Trennen mit unverwechselbarem Charakter.
Anwender von Akku-Maschinen arbeiten mit dem Akku-Top-Zubehör um bis zu 35 Prozent schneller. Ein Präzisionsschnitt durch eine beschichtete Spanplatte beispielsweise, ausgeführt mit dem „Akku-Top“-Kreissägeblatt, dauert nur 20 Sekunden – mit einer herkömmlichen Handkreissäge hingegen 30 Sekunden.
„Akku-Top“-Anwender arbeiten mit einer Akku-Ladung auch um rund ein Drittel länger als mit herkömmlichem Zubehör. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel. Obendrein ist mit dem innovativen Akku-System beim Bohren, Fräsen, Schleifen, Sägen weniger Kraftaufwand erforderlich als mit herkömmlichem Werkzeug.
Eines der Top-Produkte aus der „Akku-Top“-Reihe ist der „3-S Japan Schlangenbohrer“, den die Zeitschrift „Heimwerker Praxis“ als „besten Holzbohrer“ auszeichnete. Dieser Bohrer von kwb Germany arbeitet doppelt so schnell – auch in Hartholz – wie ein handelsüblicher Standardbohrer und spart damit bis zu 35 Prozent Batterieenergie ein.

„Alle wollen immer leistungsstärkere Akkus, aber die Entwickler von kwb Germany sind das Problem von der der anderen Seite angegangen, indem sie die Werkzeuge optimierten, um der Maschine Strom zu sparen“, sagte Laudator Holger Externbrink.

Text und Bild können Sie hier herunterladen.

Die kwb Germany GmbH, Mitglied der Einhell-Gruppe aus Landau a. d. Isar, beliefert Baumärkte und den Werkzeug-Fachhandel mit Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeugen, damit die Menschen einfach und sicher ihr Zuhause schöner machen können. Das Unternehmen vertreibt seit über 80 Jahren seine Artikel unter den Marken kwb und Kraftixx in über 40 Ländern weltweit. 140 Mitarbeiter sind am Standort in Stuhr bei Bremen und in den Niederlanden für kwb tätig.

Firmenkontakt
kwb Germany GmbH
Uwe Janßen
Hauptstr. 132
28816 Stuhr
+49 4 21 89 94 179
uwe.janssen@kwb.eu
http://www.kwb.eu

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 82 31 60 93 536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kwb-germany-gewinnt-bhb-kundenservicepreis/

Anwendertipp FEIN: Handgeführt bohren mit optimaler Schnittgeschwindigkeit

Anwendertipp FEIN: Handgeführt bohren mit optimaler Schnittgeschwindigkeit

4 Gänge: richtige Drehzahl für perfekte Schnittgeschwindigkeit (Bildquelle: @ C. & E. Fein GmbH)

Schwäbisch Gmünd, 22. September 2015. Damit Bohrungen in Metall schnell erledigt sind und Bohrer nicht übermäßig verschleißen, müssen Metallbearbeiter auf die richtige Schnittgeschwindigkeit achten. Sie hängt ab von der Härte des Bohrers sowie der Festigkeit des Metalls und wird meist vom Hersteller des Bohrers angegeben. Ist die Schnittgeschwindigkeit bekannt, ermitteln Metallbearbeiter passend zum jeweiligen Bohrdurchmesser die entsprechende Drehzahl, beziehungsweise den passenden Gang. Grundsätzlich gilt: Je härter das Material, desto geringer sollte die Drehzahl gewählt werden.

Akku-Bohrschrauber mit vier Gängen für schwere Bohrarbeiten
Fürs Bohren werden in Industrie und Handwerk oft Akku-Bohrschrauber anstelle reiner Bohrmaschinen eingesetzt. Sie wurden in den letzten Jahren immer leistungsstärker. Inzwischen gibt es diese Akku-Werkzeuge mit vier Gängen und Drehzahlen bis 4.000 Umdrehungen. Die 4-Gang-Akku-Bohrschrauber ASCM sind die leistungsstärksten von FEIN. Sie liefern die jeweils richtige Drehzahl und damit perfekte Schnittgeschwindigkeiten für jeden Bohrdurchmesser.

Erster Schritt: Schnittgeschwindigkeit bestimmen
Werden vom Bohrer-Hersteller keine Schnittgeschwindigkeiten genannt, gibt FEIN für die gängigsten Bohrer-Typen folgende Empfehlung: Handelsübliche Standardbohrer aus HSS sind verschleißfest und bohren in Baustahl mit einer Schnittgeschwindigkeit von bis zu 40 Meter in der Minute. Mit Titan-Nitrat (TiN) beschichtete Bohrer sorgen für eine geringere Reibung und sind härter. Sie haben mit 50 Meter in der Minute eine deutlich höhere Schnittgeschwindigkeit und eine längere Lebensdauer. Hartmetall-Bohrer sind spröder und bruchempfindlicher bei Druckbelastung, sie kommen handgeführt bei sehr zähen Metallen, zum Beispiel bei Schmiedestahl, zum Einsatz. Sie erreichen Schnittgeschwindigkeiten von 70 Meter in der Minute in Baustahl.

Zweiter Schritt: Gang festlegen
Je nach Bohrlochdurchmesser und Schnittgeschwindigkeit empfiehlt FEIN den passenden Gang. So kann zum Beispiel ein Loch mit vier Millimeter Durchmesser im vierten Gang mit schnellen 3.950 Umdrehungen in der Minute gebohrt werden und bei acht Millimeter Durchmesser noch mit 1.950 Umdrehungen im dritten Gang. Im Gegensatz zu einem 2-Gang-Bohrschrauber arbeiten Handwerker damit deutlich schneller und präziser.

Tipp: FEIN Select – das flexible Akku-Programm für die Profi-Metallbearbeitung
Von FEIN gibt es für die Metallbearbeitung neben dem 4-Gang-Akku-Bohrschrauber ASCM weitere leistungsstarke Akku-Elektrowerkzeuge zum Schrauben und Bohren oder für Schnitte in Blech. Seit Juli 2015 ermöglicht FEIN Kunden aus Handwerk und Industrie die individuelle Zusammenstellung ihres 18-Volt-Akku-Maschinenparks: Das neue Programm FEIN Select ist auf metallverarbeitende Unternehmen ausgerichtet und umfasst zwölf verschiedene Sologeräte sowie zwei Akku Starter-Sets. Sind schon FEIN Akku-Elektrowerkzeuge vorhanden, lässt sich die Ausstattung mit Solomaschinen günstig erweitern. Jedes FEIN Select Elektrowerkzeug wird im hochwertigen Kunststoff-Werkzeugkoffer ausgeliefert.

FEIN Elektrowerkzeuge sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664759714
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anwendertipp-fein-handgefuehrt-bohren-mit-optimaler-schnittgeschwindigkeit/

Jubiläumsaktion: FEIN feiert 120 Jahre Bohren

Jubiläumsaktion: FEIN feiert 120 Jahre Bohren

FEIN Jubiläumsaktion Bohrmaschinen und Akku-Bohrschrauber (Bildquelle: @C. & E. Fein GmbH)

PRESSEMITTEILUNG

Jubiläumsaktion: FEIN feiert 120 Jahre Bohren

Schwäbisch Gmünd, 10. September 2015. Bis zum 31. Dezember 2015 feiert FEIN den 120. Geburtstag der ersten elektrischen Handbohrmaschine. Der Erfinder bedankt sich bei seinen Kunden mit einer Verkaufsaktion: Beim Kauf eines FEIN Akku-Bohrschraubers, einer Bohr- oder einer Kernbohrmaschine gibt es ein Jubiläumsgeschenk gratis dazu. Das Jubiläum ist zudem Anlass für ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

Jubiläumsaktion Bohrmaschinen und Akku-Bohrschrauber: sechsteilige Spiralbohrer-Kassette gratis
Seit der Erfindung im Jahr 1895 hat sich FEIN zum Spezialisten in Sachen Bohren entwickelt, vor allem für Bohraufgaben in der Metallbearbeitung. Heute sind FEIN Bohrmaschinen für ihre Leistungsstärke im Dauereinsatz, ihre Präzision und Zuverlässigkeit weltweit bekannt. Die Aktion gilt für alle FEIN (Akku)-Bohrmaschinen der Baureihe BOP, die Akku-Bohrschrauber ASCM mit Vollmetall-Bohrfutter des Herstellers Röhm, die Bohrmaschinen mit Spatengriff FEIN BOS sowie die Winkelbohrmaschinen FEIN (A)WBP. Die leistungsstarken und kompakten Bohrmaschinen der Generation BOP sind konsequent für die Anwendung Bohren entwickelt und damit fast ohne Mitbewerber. Mit ihrem Pistolengriff können sie in der Powerhaltung oder der ergonomischen und ermüdungsarmen Sensitivhaltung eingesetzt werden. Ein einhülsiges Metall-Schnellspannbohrfutter mit selbstnachziehenden Spannbacken sorgt für eine sehr hohe Rundlaufgenauigkeit von 0,14 Millimeter und dauerhaft präzise Bohrergebnisse. Die leistungsstärksten FEIN 4-Gang-Akku-Bohrschrauber ASCM für Anwendungen in Metall bieten hohe Drehzahlen und damit optimale Schnittgeschwindigkeiten für jeden Bohrdurchmesser. Die hartmetallbestückten Spannbacken verhindern ein Durchrutschen des Bohrers oder Gewindebohrers. Für exakte Bohrarbeiten bis 16 Millimeter eignen sich die leistungsstarken FEIN Bohrmaschinen BOS 16 und BOS 16-2 mit Spatengriff und hochpräzisem Bohrfutter. Die extrem kleinen FEIN Winkelbohrmaschinen WBP in Netz- und Akkuausführung sind die richtige Wahl für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen.

Wer im Aktionszeitraum eine der folgenden FEIN Maschinen kauft, bekommt eine sechsteilige Spiralbohrer-Kassette mit hochwertigen HSS-kobaltlegierten Spezialbohrern im Wert von 29,90 Euro (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) geschenkt. Die Spiralbohrer mit zwei bis acht Millimeter Durchmesser zeichnen sich durch eine hohe thermische Belastbarkeit aus und eignen sich zum Bohren in Werkstoffe mit hohem Legierungsgehalt.

FEIN Bohrmaschinen und Akku-Bohrschrauber:
FEIN ABOP 6, 10 oder 13-2
FEIN BOP 6, 10, 10-2 oder 13-2
FEIN ASCM 18, ASCM 18 C, ASCM 14 oder ASCM 14 C
FEIN BOS 16 oder 16-2
FEIN AWBP oder WBP

Jubiläumsaktion Kernbohrmaschinen: Kernbohrer-Set gratis
Auch beim Kauf einer FEIN Kernbohrmaschine erhalten Kunden im Aktionszeitraum passendes FEIN Original-Zubehör gratis. Die Zubehör-Sets im Wert von bis zu rund 200 Euro gibt es in den Schneidqualitäten HSS oder Hartmetall sowie mit unterschiedlichen Kernbohreraufnahmen.

Die Magnet-Kernbohrmaschinen des Premiumherstellers sind für den harten Einsatz und große Bohrdurchmesser entwickelt. FEIN ist im Bereich der Kernbohrtechnologie marktführend. Mit der KBB-Baureihe bietet FEIN solide Maschinen für Kernbohranwendungen im rauen Arbeitseinsatz an. Sie sind für den Einsatz zum Kernbohren mit HSS Kernbohrern optimiert. Die FEIN Magnet-Kernbohrmaschinen der Baureihe KBM sind kompakt, leicht, hubstark und für den universellen und flexiblen Arbeitseinsatz wie Kernbohren, Spiralbohren, Gewindebohren, Senken oder Reiben entwickelt. Optimale Kernbohrergebnisse werden mit dem Einsatz von Hartmetall-Kernbohrern erzielt. Die Erfindung des weltweit ersten handgeführten Metall-Kernbohrsystems im Jahr 2011 kommt ebenfalls aus dem Hause FEIN. Die FEIN KBH 25 kombiniert die Vorteile einer leistungsstarken Handbohrmaschine mit speziell für sie entwickelten hartmetallbestückten Kernbohrern in einem System.

Im Aktionszeitraum erhalten Kunden jeweils ein passendes Zubehör-Set beim Kauf einer Kernbohrmaschine:

FEIN Kernbohrmaschinen: FEIN KBB 30, 38, 40 oder 60
Jubiläumsgeschenk (Preise jeweils UVP zzgl. MwSt.): FEIN Best of Kernbohrer-Set HSS NOVA 25 W im Wert von 76,50 Euro
Inhalt: 4-teiliges Set mit HSS-Kernbohrer mit -in-Weldon-Aufnahme, Schnitttiefe 25 mm, Bohrdurchmesser 2 x 14 und
2 x 18 mm sowie einem Zentrierstift

FEIN Kernbohrmaschinen: FEIN KBM 32 Q, 50 Q, 50 U, 65 U, 80 U, 50 auto oder 80 auto
Jubiläumsgeschenk (Preise jeweils UVP zzgl. MwSt.): FEIN Best of Kernbohrer-Set HM Ultra 35 QI im Wert von 202,98 Euro
Inhalt: 6-teiliges Set mit HM-Kernbohrer mit QuickIN-Aufnahme, Schnitttiefe 35 mm, Bohrdurchmesser 12, 14, 16, 18, 20 und 22 mm sowie zwei Zentrierstiften

FEIN Kernbohrmaschine: FEIN KBH 25
Jubiläumsgeschenk (Preise jeweils UVP zzgl. MwSt.): 3 HM-Kernbohrer mit QuickIN PLUS-Aufnahme im Wert von 116,31 Euro
Inhalt: Hochwertige HM-Kernbohrer mit QuickIN PLUS-Aufnahme, Schnitttiefe 20 mm, Bohrdurchmesser 14, 16 und 18 mm

Gewinnspiel: Mitfeiern und gewinnen
Unter dem Motto „Meine FEIN Bohrmaschine und ich…“ sucht FEIN vom 1. September bis 20. Oktober 2015 Besitzer von alten FEIN Bohrmaschinen oder Bohrschraubern. Wer ein Foto von sich und der noch funktionstüchtigen FEIN Maschine einreicht, hat die Chance auf den Gewinn einer aktuellen FEIN Bohrmaschine der Baureihe BOP oder einen FEIN Akku-Bohrschrauber ASCM 18. Die drei ältesten Maschinen gewinnen. Die Plätze vier bis zehn dürfen sich über eine sechsteilige FEIN HSS-Spiralbohrer-Kassette freuen.

Für jede Anwendung das passende Werkzeug
FEIN entwickelt alle Produkte in enger Abstimmung mit den Anwendern und hat deshalb für jede Metallbohranwendung eine passende Maschine im Programm. Um die hohe Qualität der FEIN Produkte zu gewährleisten, werden nahezu alle Maschinen am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd-Bargau entwickelt und gefertigt.

Weitere Informationen zur Aktion und zum Gewinnspiel unter:
https://www.fein.de/120JahreBohren

FEIN Produkte sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664759714
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jubilaeumsaktion-fein-feiert-120-jahre-bohren/

FEIN Select: das flexible Akku-Programm fuer die Profi-Metallbearbeitung

FEIN Akku-Werkzeuge wirtschaftlich kombinieren

FEIN Select: das flexible Akku-Programm fuer die Profi-Metallbearbeitung

FEIN Select: flexibles Akku-Programm zur Profi-Metallbearbeitung (Bildquelle: @C. & E. Fein GmbH)

Ab 1. Juli 2015 ermöglicht FEIN Kunden aus Handwerk und Industrie die individuelle Zusammenstellung ihres Akku-Maschinenparks: Das neue Programm FEIN Select ist auf metallverarbeitende Unternehmen ausgerichtet und umfasst zwölf verschiedene Sologeräte sowie zwei Akku Starter-Sets.

FEIN Select: mobile Metallbearbeitung für Profis
Elektrowerkzeuge und Akkus werden bei FEIN Select frei kombiniert. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn bereits 18-Volt-Maschinen von FEIN im Einsatz sind. Die Akkus einer Spannungsklasse sind kompatibel, sodass Kunden bereits vorhandene Akkus nutzen können. Sie bezahlen nur die Maschinen oder Akkupacks inklusive Ladegeräte, die sie wirklich benötigen. Jedes FEIN Select Elektrowerkzeug wird im hochwertigen Kunststoff-Werkzeugkoffer ausgeliefert.

„Mit unserem Angebot orientieren wir uns an den Anforderungen unserer professionellen Anwender aus der Metallbranche“, erklärt Thomas Blank, Produktmanager bei FEIN die Ausrichtung des Select Programms. „Unser 4-Gang-Akku-Schrauber ASCM beispielsweise bietet für jeden Bohrdurchmesser die richtige Drehzahl und damit präzises und sehr effektives Bohren in Metall. Hohe Drehmomente liefert der Akku-Schlagschrauber ASCD, um metrische Schrauben mit 250 Nm festzuziehen oder zu lösen. Die Rundlaufgenauigkeit unserer Akku-Bohrmaschinen ABOP beträgt 0,14 Millimeter, also größtmögliche Präzision bei allen Bohrungen, auch dank hervorragender Ergonomie durch Pistolengriff. Auch bei robustem Umgang in der Metallbranche liefern unsere Maschinen konstant hohe Leistung und Qualität im Dauereinsatz.“

Sologeräte und Akku Starter-Sets individuell kombinieren
Zwölf unterschiedliche FEIN Akku-Werkzeuge mit 18 Volt sind als Sologeräte – jeweils ohne Akkus und Ladegerät in drei Preiskategorien erhältlich. Sind schon FEIN Akku-Elektrowerkzeuge in der Werkstatt vorhanden, lässt sich die Ausstattung mit Solomaschinen günstig erweitern: Den FEIN 2-Gang-Akku-Bohrschrauber ABS 18 gibt es beispielsweise als Solomaschine schon ab 159 Euro, statt 379 Euro in der Vollausstattung mit zwei Akkus (4 Ah) und Ladegerät.

In Kombination ist zum Beispiel das 18 V / 2 Ah Akku Starter-Set mit dem Akku-Bohrschrauber ASCM 18 QX und dem Schlagschrauber ASCD 18 W2 für die Metallbearbeitung sinnvoll. Mit dieser Ausstattung sind Handwerker für fast alle Schraub- und Bohranwendungen gewappnet. Im Vergleich zu zwei voll ausgestatteten Sets sparen sie damit 171 Euro (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer). Werden zusätzliche Akku-Packs benötigt, kann zwischen zwei Akku Starter-Sets gewählt werden: Sie beinhalten jeweils zwei Akku-Packs mit 2 Ah (169 Euro, UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) oder 4 Ah (209 Euro, UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) sowie ein Ladegerät.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Metallbearbeitung
Die Akku-Elektrowerkzeuge im FEIN Select Programm sind leistungsstark, wirtschaftlich, präzise und flexibel beim Bearbeiten von Metallen: Für Bohrungen und Verschraubungen in Metall eignen sich universell einsetzbare FEIN Akku-Bohrschrauber: die 4-Gang-Akku-Bohrschrauber ASCM 18 sind die leistungsstärksten von FEIN. Sie liefern die jeweils richtige Drehzahl und damit perfekte Schnittgeschwindigkeiten für jeden Bohrdurchmesser. Ein Vollmetall-Bohrfutter mit Hartmetall-Einsätzen verhindert ein Durchrutschen des Bohrers oder Gewindebohrers. Sie sind mit abnehmbarem Bohrfutter sowie separatem Bithalter erhältlich. Der leichte und ausdauernde FEIN 2-Gang-Akku-Bohrschrauber ABS 18 zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus. Der 2-Gang-Akku-Schlagbohrschrauber ASB 18 ist mit zuschaltbarem Schlagwerk ausgestattet. Die Akku-Schlagschrauber ASCD 18 sind extrem robust und leistungsstark und erreichen maximal starke 250 Nm Drehmoment. Für die Befestigung von Dach- und Fassadenelementen ist der Akku-Metallschrauber ASCS entwickelt worden. Er liefert optimale Drehzahlen für selbstbohrende Schrauben und besitzt neben einem Tiefenanschlag eine zusätzliche elektronische Drehmomentabschaltung. Die Akku-Bohrmaschinen der ABOP-Reihe zeichnen sich durch eine sehr hohe Rundlaufgenauigkeit für präzise Bohrergebnisse aus. Spezialaufgaben löst die extrem kleine FEIN Akku-Winkelbohrmaschine AWBP: Sie bohrt flexibel auf engem Raum oder an schwer zugänglichen Stellen. Der FEIN Akku SuperCut AFSC ist der leistungsstärkste Akku-Oszillierer und ein zuverlässiger Problemlöser für die Blechbearbeitung: Mit 3,4 Grad Amplitude schneidet er Buntmetalle und Blech bis circa zwei Millimeter Stärke schnell und präzise, ohne Funkenflug.

Aktuelle Akku-Technologie made in Germany
Motor, Elektronik und Akku-Technologie entwickelt der Erfinder des Elektrowerkzeugs selbst, produziert und montiert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd-Bargau. Fast alle FEIN Motoren für Akku-Maschinen arbeiten ohne Kohlebürsten und sind besonders effizient, nahezu verschleißfrei und haben einen sehr hohen Wirkungsgrad. FEIN Akku-Packs sind dank der SafetyCell Technology besonders langlebig. Die Einzelzellenüberwachung und separate Kommunikationsleitung mit Not-Aus-Funktion schützt Akku und Werkzeug vor Schäden durch Überlastung, Überhitzung oder Tiefentladung. Hochstromfähige FEIN Akku-Zellen halten selbst kurzfristigen Stromspitzen unbeschadet stand. Die Ladestandsanzeige informiert über die verbleibende Kapazität.

FEIN Sologeräte in der Preiskategorie 159 Euro (UVP zzgl. MwSt.):
2-Gang-Akku-Schlagbohrschrauber FEIN ASB 18
Für anspruchsvolles Bohren und Schrauben: Zuschaltbares Schlagwerk für Bohren in Stein und Mauerwerk, 4-poliger DC-Motor mit Überlastschutz, Vollmetall-Schnellspann-Bohrfutter, 750 Verschraubungen (5 x 40 mm) mit einer Akku-Ladung

2-Gang-Akku-Bohrschrauber FEIN ABS 18
Leicht und extrem ausdauernd: Kompakte Bauweise, 4-poliger Motor mit Überlastschutz, Vollmetall-Schnellspann-Bohrfutter, 750 Verschraubungen (5 x 40 mm) mit einer Akku-Ladung

Akku-Schlagschrauber FEIN ASCD 18 W2
Extrem robust und leistungsstark bis 250 Nm: Universeller Einsatz bei Verschraubungen in Metall, rückschlagarmes Arbeiten bei extrem hohen Drehmomenten, 4-poliger Motor mit Überlastschutz, 1/2-in-Vierkant-Werkzeugaufnahme

Akku-Schlagschrauber FEIN ASCD 18 W4
Extrem robust und leistungsstark bis 158 Nm: Universeller Einsatz in Holz und Metall durch 1/4-in-Sechskant-Werkzeugaufnahme, rückschlagarmes Arbeiten, 4-poliger Motor mit Überlastschutz, kompakte und leichte Bauweise

FEIN Sologeräte in der Preiskategorie 299 Euro (UVP zzgl. MwSt.):
4-Gang-Akku-Bohrschrauber FEIN ASCM 18 QX
Optimale Schnittgeschwindigkeiten und hohe Drehmomente: für jeden Bohrdurchmesser die richtige Drehzahl, 4-Gang-Getriebe, Drehzahlen geeignet für selbstbohrende Schrauben, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor, abnehmbares Bohrfutter

4-Gang-Akku-Bohrschrauber FEIN ASCM 18
Optimale Schnittgeschwindigkeiten und hohe Drehmomente: für jeden Bohrdurchmesser die richtige Drehzahl, 4-Gang Getriebe, Drehzahlen geeignet für selbstbohrende Schrauben, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor, staubgeschützter Motor und Elektronik

Akku-Bohrmaschine FEIN ABOP 6
Schnelllaufende 1-Gang-Bohrmaschine bis 6 mm in Stahl mit hoher Drehzahlstabilität für den Metallbau: optimale Drehzahl im unteren Durchmesserbereich, höchste Qualität für präzise Bohrergebnisse, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor

Akku-Bohrmaschine FEIN ABOP 10
Kompakte und drehzahlstabile 1-Gang-Bohrmaschine bis 10 mm in Stahl für Montagearbeiten vor Ort: besonders flache und schlanke Bauweise mit hervorragendem Eckmaß für Montagearbeiten, höchste Qualität für präzise Bohrergebnisse, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor

Sologeräte in der Preiskategorie 249 Euro (UVP zzgl. MwSt.):
2-Gang-Akku-Bohrmaschine FEIN ABOP 13-2
Universelle 2-Gang-Bohrmaschine bis 13 mm mit idealem Drehzahlbereich für Stahl und Edelstahl: mechanisches 2-Gang-Getriebe, höchste Qualität für präzise Bohrergebnisse, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor

Akku-Winkelbohrmaschine FEIN AWBP 10
Extrem kleine Winkelbohrmaschine bis 10 mm in Stahl für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen: besonders flache und schlanke Bauweise mit 17 mm Eckmaß und 96 mm Getriebekopfhöhe, flexibler und universeller Einsatz durch Rechts-/ Linkslauf und stufenlose Gasgebeelektronik, bürstenloser FEIN PowerDrive Motor

Akku-Oszillierer FEIN SuperCut AFSC
Leistungsstärkster Akku-Oszillierer inklusive QuickIN-Schnellspannsystem: schneller Sägefortschritt bei 3,4° Amplitude, elektronische Drehzahlregelung mit Tachogenerator für gleichbleibende Leistung,
große Auswahl an Zubehör inkl. Sägeblättern für Anwendungsvielfalt

Weitere Informationen zu FEIN Select unter: https://www.fein.de/Select

Das FEIN Select Programm ist im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664759714
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fein-select-das-flexible-akku-programm-fuer-die-profi-metallbearbeitung/

FEIN Aktionen im Frühjahr 2015

FEIN Aktionen im Frühjahr 2015

Kostenlose Softshell-Weste beim Kauf eines FEIN Akku-Schraubers (Bildquelle: @ C. & E. Fein GmbH)

Schwäbisch Gmünd, 5. März 2015. FEIN beginnt das Jahr 2015 mit attraktiven Aktionen: Kunden profitieren von Preisnachlässen oder erhalten beim Kauf von FEIN Produkten passendes Zubehör kostenlos dazu. In den letzten Jahren hat FEIN neue Akku-Schrauber, oszillierende Elektrowerkzeuge, Kernbohrmaschinen und Winkelschleifer entwickelt und sehr erfolgreich auf den Markt gebracht. Das international erfolgreiche Unternehmen setzt dabei konsequent auf den Standort Deutschland: Fast alle Elektrowerkzeuge entwickelt, produziert und montiert FEIN am schwäbischen Firmensitz und stellt so die Qualität und Langlebigkeit seiner Produkte für Industrie und Handwerk sicher.

Akku-Schrauber mit kostenloser FEIN Softshell-Weste
Beim Kauf eines FEIN Akku-Schraubers der Modelle ASCM, ABS, ASB oder ASCD erhalten Kunden im Aktionszeitraum vom 1. April bis 31. Juli beim teilnehmenden Fachhandel einen Gutschein für eine hochwertige FEIN Softshell-Weste mit Porsche Motorsport Logo. FEIN ist offizieller Serienpartner des Porsche Carrera Cup Deutschland und Ausrüster von Porsche Motorsport. Die attraktiven Westen sind atmungsaktiv und wasserabweisend. Kunden erhalten sie in der gewünschten Größe, indem sie den ausgefüllten Gutschein mit einer Rechnungskopie bis spätestens 30. September 2015 direkt an FEIN schicken. Maschinen ohne Akku und Ladegerät sowie Combos sind von der Aktion ausgenommen. Das FEIN Akku-Schrauber-Programm umfasst 20 unterschiedliche Varianten: Zweigang- und Viergang-Akku-Bohrschrauber, Zweigang-Schlagbohrschrauber sowie Akku-Schlagschrauber jeweils mit 4- oder 2-Ah-Akkus mit 14,4 oder 18 Volt Spannung. Die leistungsstärksten FEIN Akku-Bohrschrauber ASCM mit Viergang-Getriebe bohren mit bis zu 3.850 Umdrehungen in der Minute immer mit der optimalen Drehzahl, bis zu 90 Newtonmeter Drehmoment ermöglichen auch anspruchsvolle Verschraubungen.

Kernbohrer mit kostenlosem Magnetstab
Vom 1. März bis 31. Mai läuft die FEIN Kernbohrer-Aktion: Kunden, die bei teilnehmenden Fachhändlern mindestens zehn FEIN Kernbohrer bestellen, erhalten einen Magnetstab kostenlos dazu, solange der Vorrat reicht. FEIN Magnetstäbe im Wert von 39 Euro (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) sind praktische Helfer beim Einsammeln von magnetischen Metallspänen. Die hochwertigen FEIN Kernbohrer haben bis zu 25 Prozent höhere Standzeiten als der Wettbewerb und kommen zum Beispiel in Schlossereien, im Stahl-, Metall- und Maschinenbau, im Anlagen- und Behälterbau, im Sonderfahrzeugbau oder Schiffsbau zum Einsatz. Im Angebot sind HSS- und Hartmetallkernbohrer mit Durchmessern von 12 bis 80 Millimeter und Schnitttiefen von 25 bis 75 Millimeter, mit FEIN QuickIN-, 3/4-in-Weldon- oder M18-Aufnahmen.

MultiMaster im Systainer
Für Ausbau- und Renovierungsarbeiten im Handwerk gibt es ebenfalls ein Aktionsangebot: Der FEIN MultiMaster wird vom 1. April bis zum 30. Juni 2015 in der TOP-Ausstattung mit 41 Zubehörteilen in einem Systainer-Werkzeugkoffer ausgeliefert. Systainer sind sehr robust und auch mit Koffern anderer Hersteller stapel- und koppelbar. Die FEIN MultiMaster Systainer Edition ist ausschließlich im Fachhandel für 252 Euro (UVP zuzüglich Mehrwertsteuer) erhältlich.
Ein 350 Watt starker und dennoch kompakter Hochleistungsmotor und eine auf zweimal 1,7 Grad vergrößerte Amplitude lassen den FEIN MultiMaster 350 Q rund 35 Prozent schneller sägen als das bisherige Modell. Gleichzeitig hat FEIN, der Erfinder und Technologieführer der oszillierenden Elektrowerkzeuge, die Geräusch- und Vibrationsentwicklung deutlich reduziert. Der FEIN MultiMaster ist marktführend in Bezug auf Leistung, Handhabung, Zuverlässigkeit, Standzeit und Lebensdauer. FEIN hat außerdem die Preise für alle E-Cut-Sägeblätter in Einzelverpackungen dauerhaft reduziert: Kunden sparen beim Kauf von Long-Life-, Standard-, Precision- und Universal-Sägeblättern bis zu zehn Prozent.

FEIN Aktionsangebote sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter:
http://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: http://www.fein.de/presse
Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter: http://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. FEIN GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
http://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. FEIN GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
http://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664759714
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fein-aktionen-im-fruehjahr-2015/

Oszillierende Elektrowerkzeuge

FEIN Werkzeugberater: Tipps für die Oszillierer-Auswahl

Oszillierende Elektrowerkzeuge

Oszillationstechnologie: Problemlösung auf der Baustelle (Bildquelle: @ C. & E. Fein GmbH)

Schwäbisch Gmünd, 16. Februar 2015. Kaum ein Arbeitsgerät kann so viele unterschiedliche Aufgaben übernehmen wie oszillierende Elektrowerkzeuge: Das Werkzeug dreht sich nicht, sondern schwingt in einem kleinen Winkel hin und her. Dieses besondere Antriebsprinzip macht sie zu einem echten Problemlöser in der Werkstatt und auf der Baustelle. Mit dem passenden Zubehör können Oszillierer nicht nur leistungsstark sägen und schleifen, sondern auch raspeln, polieren, schaben, schneiden, trennen, schärfen oder feilen – auch an sonst unzugänglichen Stellen. FEIN ist der Erfinder der oszillierenden Elektrowerkzeuge, mit Oszillierern kennt man sich seit über 45 Jahren aus. Worauf professionelle Anwender beim Kauf eines oszillierenden Werkzeugs achten sollten, zeigen die FEIN Produktmanager Walter Thomaschewski und Susanne Hamm. Außerdem geben sie einen Überblick über die verschiedenen Maschinen im FEIN Oszillierer-Programm und erklären, welches Elektrowerkzeug sich für welchen Einsatz am besten eignet.

Wie alles begann
Das erste oszillierende Elektrowerkzeug wurde bereits 1967 von FEIN erfunden: eine oszillierende Säge zum Entfernen von Gipsverbänden. Kurz darauf übertrug der Hersteller das Funktionsprinzip auf eine Karosseriesäge. 1986 entwickelte FEIN den ersten oszillierenden Dreiecksschleifer, den Urahn des heutigen MultiMaster und ließ die Technik patentieren. FEIN trieb die Entwicklung mit zahlreichen Innovationen und immer neuen Anwendungslösungen weiter voran. Aktuell gibt es drei unterschiedliche Maschinen: den FEIN MultiMaster als das universelle Renovierungssystem, das Einstiegsmodell FEIN MultiTalent sowie den FEIN SuperCut als leistungsstärkstes oszillierendes Spezialwerkzeug – jeweils als Netz- oder Akku-Maschine.

Die Grundsatzfrage: Universelles System oder Spezialist?
Seitdem das FEIN Patent ausgelaufen ist, hat sich die Auswahl an oszillierenden Elektrowerkzeugen auf dem Markt stark vergrößert. „Wer sich eines zulegen möchte, sollte zuerst überlegen, ob er die Maschine für eine spezielle Anwendung braucht und wie intensiv er sie nutzen möchte“, rät Susanne Hamm. „Als Allrounder empfiehlt sich der FEIN MultiMaster. Mit seiner unglaublichen Auswahl an Zubehör lässt er sich sehr vielfältig bei Ausbau und Renovierung einsetzen. Für Berufsgruppen wie Schreiner und Innenausbauer, Fensterbauer, Fliesenleger, Heizungs- und Sanitärinstallateure oder Fugensanierer rate ich zum FEIN SuperCut mit speziell auf ihre Branche und Anwendungen abgestimmten Profi-Sets.“

Leistung und Arbeitsfortschritt
Entscheidend für den Arbeitsfortschritt, den man mit einem oszillierenden Werkzeug erreichen kann, ist neben der reinen Leistungsaufnahme die Amplitude – also der Schwingungswinkel des Werkzeugs. „Besonders bei langem Zubehör macht sich eine größere Amplitude deutlich bemerkbar: Je weiter die Schneide des Sägeblatts von der Maschine entfernt ist, desto weiter ist der Weg von rechts und links. Das ist einerseits gut für den Arbeitsfortschritt – erfordert von der Maschine aber auch wesentlich mehr Leistung“, beschreibt Susanne Hamm das Prinzip. Der FEIN SuperCut schwingt in einem sehr hohen Winkel von zweimal zwei Grad und ist mit einem 400 Watt starken Hochleistungsmotor für harte Säge- und Schneidarbeiten, beispielsweise beim Ausbau von Fenstern oder bei der Sanierung von Fugen an Außenfassaden, ausgelegt. Der FEIN MultiMaster sägt und schleift mit einem 350 Watt starken, kompakten Hochleistungsmotor und einer Zweimal-1,7-Grad-Amplitude. Damit ist er aber rund doppelt so schnell wie seine wichtigsten Mitbewerber.

Vibration
Oszillierende Elektrowerkzeuge lassen ihr Zubehör in einem kleinen Winkel fast 20.000-mal in der Minute hin und her schwingen. Ohne besondere technische Maßnahmen am Werkzeug übertragen sich diese Schwingungen auf Hände und Arme des Handwerkers. „Um Anwender zu entlasten, hat unsere Entwicklungsabteilung für den neuen FEIN MultiMaster FMM 350 Q einen innovativen Aufbau erfunden: Sein Motor ist über elastische Dämpfungselemente mit dem Motorgehäuse verbunden und überträgt die Schwingungen deshalb nur minimal auf das Gehäuse und den Anwender. Das ist eine bahnbrechende Weiterentwicklung im Bereich Oszillierer“, beschreibt Walter Thomaschewski das neue Anti-Vibrationssystem. Im Vergleich zum Vorgängermodell konnte FEIN damit die Vibrationswerte um bis zu 70 Prozent reduzieren. Bei fast allen Anwendungen erreicht FEIN damit nun die Vibrationsklasse 0. Selbst beim Sägen im Dauereinsatz kommt der FEIN MultiMaster nur auf Vibrationsklasse 1.

Akku oder Netzantrieb
„Lange konnten Akku-Maschinen mit der Leistungsfähigkeit von Netzmaschinen nicht mithalten. Das hat sich geändert. Den FEIN MultiMaster und den FEIN SuperCut gibt es mit jeweils vergleichbarer Leistung sowohl als Akku- als auch als Netzmaschine“, sagt Susanne Hamm. Der FEIN Akku SuperCut wird mit zwei 18 Volt starken Akkus ausgeliefert, der FEIN Akku MultiMaster arbeitet mit 14,4 Volt starken Lithium-Ionen-Akkus. Dank eines leistungsstarken Schnellladegerätes sind die Akkus in rund 45 Minuten aufgeladen. Damit kann auch bei hoher Beanspruchung dauerhaft gearbeitet werden. „Unsere Netzmaschinen haben ein fünf Meter langes Kabel, damit auch auf der Baustelle alle Einsatzorte gut erreicht werden können.“

Qualität und Zuverlässigkeit
„Ein Härtetest für Oszillierer ist das Sägen. Für einen guten Arbeitsfortschritt müssen alle Komponenten von bester Qualität und optimal aufeinander abgestimmt sein. FEIN ist für seine hochwertigen und zuverlässigen Elektrowerkzeuge bekannt, das bestätigen uns unsere Kunden immer wieder. Wir entwickeln, produzieren und montieren alle oszillierenden Elektrowerkzeuge – auch die für den internationalen Markt – am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd-Bargau. Darauf legen wir großen Wert“, sagt Walter Thomaschewski.

Spezialwerkzeug für bestimmte Branchen
„Der FEIN SuperCut wird in Profi-Sets für unterschiedliche Branchen ausgeliefert, die ihn für spezielle Anwendungen intensiv nutzen wollen. Das ist eine Besonderheit auf dem Markt. Er bringt Tempo auf die Baustelle und sorgt für eine enorme Zeit- und Kostenersparnis“, sagt Susanne Hamm. Für Schreiner und Innenausbauer bietet FEIN ein Set aus den wichtigsten Sägeblättern und einer Schleifplatte für die Montage auf der Baustelle, beim Einpassen von Möbeln, Fußböden, Leichtbauwänden oder Treppen. Glaser und Fensterbauer erhalten für ihre Anwendungen abgestimmtes Zubehör für die Demontage und Renovierung von Altfenstern oder den Einbau neuer Fenster. Neben unterschiedlichen Sägeblättern sind auch segmentförmige Schneidmesser zum Austrennen kittbettverlegter Isolierglasscheiben, ein Schneidmesser in Pilzform zum Trennen von Isolierglasscheiben und eine Schleifplatte zum Entfernen alter Anstriche im Set enthalten. Besonders lange E-Cut Sägeblätter mit 78 Millimeter Länge helfen beim Austrennen von Fensterrahmen. Fliesenleger sind mit dem passenden Zubehör ebenfalls optimal ausgestattet, um Fliesenfugen auszutrennen, Fliesenkleber oder Putz abzuschleifen oder alte Heizungsrohre bündig abzusägen. Heizungs-, Wasser- oder Elektroinstallateure erhalten Aussparwerkzeuge und Kanalschneider beispielsweise für die Installation von Fußbodenheizungen. Eine besondere Herausforderung ist die Fugensanierung im Außenbereich, hier wird besonders viel Leistung benötigt. Schadhafte elastische Fugenmaterialien können mit den Schneidmessern auch im Dauereinsatz ausgetrennt werden. Diese Anwendung ist mit keinem anderen oszillierenden Elektrowerkzeug dauerhaft zu meistern. Außerdem gibt es den FEIN SuperCut Automotive mit Zubehör speziell für die Kfz-Instandhaltung.

Universelles Renovierungssystem
Während der FEIN SuperCut als Spezialwerkzeug für einzelne Zielgruppen ausgelegt ist, ist der FEIN MultiMaster die richtige Maschine für den universellen Einsatz bei Ausbau und Renovierung. Er ist das meistverkaufte oszillierende Elektrowerkzeug in Deutschland. Seit Mai 2014 ist die neue Generation des FEIN MultiMaster auf dem Markt. Er wird bei der Renovierung von Fenstern und Toren, im Innenausbau, bei der Möbelmontage, im Fliesen- und Sanitär-Bereich, beim Verlegen von Böden, bei Kfz-Reparaturen, bei der Bootsinstandhaltung, in der Werkstatt und im Modellbau eingesetzt. Die aktuelle Generation erreicht im Vergleich zum Vorgänger einen bis zu 35 Prozent höheren Arbeitsfortschritt bei gleichzeitig deutlich reduzierter Geräusch- und Vibrationsentwicklung.

Das universelle Renovierungssystem ist je nach Anforderung an die Anwendungsvielfalt in unterschiedlichen Zubehör-Sets erhältlich: Der FEIN MultiMaster QuickStart bietet Anwendern Zubehör für eine hohe Anwendungsbreite. Neben Schleifzubehör sind verschiedene Sägeblätter sowie ein fester Spachtel im Set enthalten. Noch mehr Anwendungen ermöglicht der FEIN MultiMaster Top. Unter dem Namen MultiMaster Top Extra ist das Set ergänzt um einen neuen leistungsstarken, mobilen und geräuscharmen Staubsauger Dustex 25 L. Das FEIN MultiTalent ist der optimale Einstieg in die Anwendungsvielfalt von FEIN und rundet das Oszillierer-Portfolio ab. Mit einer Leistung von 250 Watt und einer Zubehör-Grundausstattung zum Schleifen und Sägen arbeitet die Maschine leistungsstark und zuverlässig. Selbst das Einstiegsmodell erzielt bei Ausbau- und Renovierungsarbeiten höhere Arbeitsfortschritte als alle gängigen Wettbewerbsprodukte.

Zubehörauswahl
Ihre große Vielseitigkeit erreichen die Systeme durch das Zubehör. „Aktuell gibt es von FEIN rund 100 verschiedene Zubehöre für unzählige Anwendungen und es werden immer mehr. Wir haben die größte Auswahl auf dem Markt, viele Zubehöre gibt es exklusiv nur von FEIN. Handwerker bekommen bei uns jeweils das beste System aus Maschine und Zubehör, passend für ihre Anforderungen“, beschreibt Walter Thomaschewski die große Auswahl. Für Interessierte bietet die FEIN Website unter http://www.fein.de/de_de/zubehoer einen guten Überblick. „Unser Zubehör-Finder führt Kunden mit wenigen Klicks zum passenden Zubehör für ihre jeweilige Anwendung“, so Walter Thomaschewski.

Alle FEIN Oszillierer sind auch mit einem patentierten QuickIN-Schnellspannsystem erhältlich. Zubehör kann damit ohne Schlüssel komfortabel gewechselt werden. Der FEIN MultiMaster und das FEIN MultiTalent sind mit einer patentierten 8-Stern-Werkzeugaufnahme (FEIN Star Technology) ausgestattet. Der FEIN SuperCut arbeitet mit einer kraftschlüssigen Sechskant-Werkzeugaufnahme. Die formschlüssige Verbindung zum Werkzeug sorgt bei allen Maschinen selbst bei hoher Belastung für sichere Drehmomentübertragung und somit für eine nahezu spielfreie Kraftübertragung und einen effizienten Arbeitsfortschritt.

Zubehöre für den FEIN MultiMaster können uneingeschränkt auch mit dem FEIN MultiTalent genutzt werden. Mit einem Adapter passen sie auch auf den FEIN SuperCut. Umgekehrt funktioniert es nicht, weil Zubehör für das Spezialwerkzeug auf dessen höhere Leistung ausgelegt ist: „Für den SuperCut gibt es neben den SuperCut-spezifischen Zubehörteilen viele im Prinzip gleiche Werkzeuge wie für den FEIN MultiMaster. Sie unterscheiden sich durch eine andere Werkzeugaufnahme und sind, passend zur stärkeren Maschine, teilweise größer ausgelegt. Dadurch erreichen sie einen höheren Arbeitsfortschritt und außerdem erhöht sich die Standzeit des Werkzeugs“, beschreibt Susanne Hamm die Unterschiede im Zubehör-Sortiment.

FEIN Oszillierer sind im Fachhandel erhältlich. Der FEIN MultiMaster und das FEIN MultiTalent sind darüber hinaus in Bauhaus-Filialen erhältlich. Bezugsquellen unter:
http://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: http://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter http://www.fein.de/newsroom

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. FEIN GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
http://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. FEIN GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
http://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664759714
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/oszillierende-elektrowerkzeuge/