Schlagwort: Einzelhandel

Smarte Umkleide: Mode-Shopping in einer neuen Dimension

Scala Digital-Signage-Lösungen sorgen für ein unvergessliches Einkaufserlebnis – Chancen für den stationären Einzelhandel

Smarte Umkleide: Mode-Shopping in einer neuen Dimension

Matthias Hofmann, Area Sales Manager für D-A-CH bei Scala BV

Düsseldorf / Sittard (NL), 3. Februar 2020.
Klamotten kaufen ist anstrengend. Das denken nicht nur Männer. Ausziehen, anprobieren, wieder anziehen, andere Größe besorgen, wieder ausziehen, anprobieren, wieder anziehen, andere Farbe holen und so weiter. Und dann an der Kasse stehen, zahlen, die Tüten nach Hause tragen. Gefällt es zu Hause immer noch? Wenn nein, beginnt das Drama mit dem Umtausch und einer weiteren Shopping-Tour von Neuem. Dank digitaler Lösungen könnte all dies der Vergangenheit angehören. Scala, der Weltmarktführer für Digital-Signage-Lösungen, präsentiert im Rahmen der EuroShop vom 16.-20. Februar in Düsseldorf eine smarte Umkleidekabine, die sowohl Kunden als auch den Handel begeistern dürfte.

„Es gibt eine hervorragende Alternative zum anstrengenden Fashion-Shopping 1.0 und zum Klamotten-Kaufen auf den gängigen Online-Shops. Der stationäre Handel hat alle Chancen, diesen Wettbewerb für sich zu entscheiden, wenn er sich digitalisiert und shoppen zu einem echten Erlebnis macht“, erklärt der Handelsexperte und Scala-Manager Matthias Hofmann. „Wer dem Kunden maximalen Service schenkt, ihm Mühen abnimmt, Fragen unverzüglich beantwortet und Alternativen präsentiert, an die er selbst noch nicht gedacht hat, kann Faszination auslösen – und seinen Umsatz steigern.“ Die Lösung: Eine smarte Umkleide, in der alles virtuell ausprobiert werden kann – ohne permanentes An- und Ausziehen, ohne weite Wege und zugleich mit dem besten Service, den ein Geschäft in Sachen Beratung und Information geben kann.

Die von Scala entwickelte smarte Umkleide bietet alles, was sich Modeliebhaber wünschen. Sie erkennt, welche Kleidungsstücke mit in die Kabine genommen worden sind und wie man diese am besten kombiniert. Sie zeigt Alternativen auf, wie zum Beispiel andere Schnitte oder Farben, macht Vorschläge für ergänzende Accessoires und gibt Informationen über die Materialien, die Herstellung oder die Marke. Zudem ermöglicht sie dank eines vernetzten Spiegels eine Rund-um-Ansicht des neuen Looks – also auch von hinten. Alle Varianten können ausprobiert und mittels Videochat direkt den Lieben zuhause präsentiert werden, so dass ein unmittelbares Feedback möglich wird. Verschiedene Lichtverhältnisse und Szenerien können kreiert werden, um zu sehen, wie der Style zu unterschiedlichen Tageszeiten oder Anlässen wirkt. Auch das Posten den neuen Outfits über Social Media ist direkt aus der Umkleide möglich. Und natürlich lässt sich mittels eines Klicks ein Verkaufs- und Servicemitarbeiter anfordern, der neue Kleidungsstücke hineinreicht oder beratend zur Seite steht. „Es ist das perfekte Shopping-Erlebnis“, verspricht Hofmann, der die smarte Umkleide bereits für ausgewählte Handelshäuser konzipiert.

Auch die Themen Privatsphäre und Datenschutz bleiben gewahrt. „Unsere smarte Umkleide verbindet sich mit dem Mobiltelefon des Kunden, so dass alle Daten und Bilder privat bleiben. Der Handel bekommt keinen Zugriff auf die persönlichen Daten“, versichert Hofmann. Auch der Bezahlvorgang und die Lieferung lässt sich über die smarte Umkleide steuern. „Darf ich das gleich anbehalten“ wird so zur Selbstverständlichkeit. Bequem shoppen, zahlen und nachbestellen wird so leichter, als dies die Kunden aus dem reinen Online-Handel kennen. „Das ist die Zukunft des stationären Handels und die ultimative Chance, im Wettbewerb mit dem Online-Handel zu bestehen“, ist sich Hofmann sicher. Dank Digital Signage erschlössen sich neue Einkaufserlebnisse und Services.

Scala verbindet mit seiner smarten Umkleide verschiedene Technologien: Augmented Reality, Virtual Reality, Near-Field-Communication, Social- und Cloud-Lösungen. „Es ist die modernste Form, Bildschirme zur Verkaufsförderung einzusetzen und die innovativste Lösung für den Textil- und Fashion-Handel, die es derzeit auf dem Markt gibt“, so Hofmann abschließend.

Wer sich für Digital Signage im Allgemeinen und Lösungen von Scala im Besonderen interessiert, sich über moderne Point-of-Sale-Kommunikation oder modernes Customer Experience Management informieren und Praxisbeispiele namhafter Marken und Handelsunternehmen live erleben möchte, bekommt weitere Informationen unter www.scala.com Hier können auch persönliche Beratungstermine im Rahmen der EuroShop vereinbart werden.

Scala verbessert die Customer Experience durch intelligente internetbasierte Digital-Signage-Lösungen für Displays im stationären Handel, auf mobilen Endgeräten sowie Webseiten. Das Tochterunternehmen des führenden US-amerikanischen Digital-Signage-Anbieters STRATACACHE liefert die Software-Plattform für Topmarken, innovative Großunternehmen, Vermarkter und Händler, um ein optimales Einkaufserlebnis zu schaffen, das auf individuelle Kundenbedürfnisse und Präferenzen flexibel zugeschnitten werden kann. Scala besitzt 30 Jahre Branchenerfahrung in der Entwicklung und dem Vertrieb innovativer, umsatzfördernder Best-of-Breed-Technologien wie Mobile und Predictive Analytics, die einfach zu bedienen sind und dennoch viele Möglichkeiten für die individuelle Nutzenoptimierung bieten.

Scala ist mit seinen vielfältigen Lösungen in über 90 Ländern vertreten und betreibt weltweit mehr als eine halbe Million digitale Werbeflächen. Hauptsitz des Unternehmens ist Philadelphia, USA, die EMEA-Zentrale befindet sich in Sittard, Niederlande.
Weitere Informationen unter www.scala.com

Firmenkontakt
Scala BV
Matthias Hofmann
Wolf en Hertzdahlstraat 22
6131 MV Sittard
+491742799000
+31468080152
matthias.hofmann@scala.com
http://www.scala.com/

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarte-umkleide-mode-shopping-in-einer-neuen-dimension/

Extreme Networks vereinfacht Einzelhandelsnetzwerke mit Cloud-Technologie-Paketen

Schlüsselfertige Netzwerklösungen ermöglichen es Einzelhandelsketten und Franchiseunternehmen, die Einrichtung und Verwaltung der Netzwerkverbindung von einem bis zu Tausenden von Standorten schnell und einfach zu automatisieren.

Extreme Networks vereinfacht Einzelhandelsnetzwerke mit Cloud-Technologie-Paketen

SAN JOSE/FRANKFURT A.M., 9. Januar 2020 – Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen, gibt die Verfügbarkeit von Extreme Retail Select bekannt. Dabei handelt es sich um speziell für den Einzelhandel kuratierte Cloud-Technologiepakete. Diese stellt Extreme Networks Einzelhandelsunternehmen bereit, um die Kosten und die Komplexität bei der Planung und Implementierung sowie dem Kauf, Aufbau und Management von Netzwerkdiensten zu senken. Die Lösungspakete umfassen eine spezielle Cloud-Umgebung sowie ausgewählte Hardware und Service-Elemente, die Einzelhändlern sowohl eine schnelle und zentrale Implementierung als auch Unterstützung aller Standorte ermöglicht. Mit dieser können Kunden die Einrichtung neuer Filialen automatisieren, die betriebliche Effizienz steigern sowie konsistente und zukunftssichere Services bereitstellen. Kunden können aus sechs Technologiepakten wählen, die die Anforderungen – von grundlegenden Netzwerkfunktionen bis hin zu hochleistungsfähigen, hochentwickelten Umgebungen – abbilden.

Die Extreme Retail Select-Pakete sind ab sofort über Extreme-Vertriebspartner erhältlich.

Extreme Retail Select stützt sich auf das umfassende Know-how aus der Zusammenarbeit mit Einzelhandelskunden und Fortune 500-Unternehmen. Die Pakete sind für die besonderen Anforderungen des Einzelhandels optimiert und bieten IT-Teams alle benötigten Elemente, um nahtlose Konnektivität und das gleiche Maß an Kundenservice, Komfort und Personalisierung zu bieten, das online verfügbar ist.

Extreme Retail Select auf einen Blick:

– Konfiguration in passender Form: Grundlegende Pakete enthalten die notwendigen Tools, um Kunden, Mitarbeiter und Point-of-Sale-Geräte sicher und zuverlässig zu verbinden. Sie bieten außerdem sofort einsatzbereite Analysefunktionen. Performance-Pakete bieten mehr Kapazität für Preisauszeichnung in Echtzeit, intelligente digitale Beschilderung, Augmented Reality-Erlebnisse, Echtzeit-IoT und verteilte Auftragsabwicklung. Diese Pakete sind weiter segmentiert, um Standorte unterschiedlicher Größe zu berücksichtigen.

– Schnelle Bereitstellung und günstiges Management: Die Konfigurationen beinhalten den Zugang zu einer dedizierten Retail Cloud – ExtremeCloud™ IQ for Retail – und sind mit Wi-Fi 6 Access Points der nächsten Generation, PoE-Switches und SD-WAN-Routern ausgestattet. ExtremeCloud IQ for Retail bietet eine einheitliche Verwaltung der kabelgebundenen, drahtlosen und SD-WAN-Umgebung. Es basiert auf ExtremeCloud IQ, einer Cloud-Architektur der dritten Generation, die maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz nutzt. Die Kombination aus Hardware und Software-Service-Elementen bietet ein flexibles, cloudbasiertes Netzwerk, das sich einfach und nahtlos skalieren lässt, um die schwankenden Anforderungen des Einzelhandels abzudecken. Des Weiteren können durch eine reduzierte Anzahl an benötigten Einzellösungen Beschaffungskosten gesenkt werden.

– Analytik und Einblicke: Ein Dual-Persona-Dashboard bietet umfassende Client- und Netzwerktransparenz über Anwender, Geräte, Applikationen und IoT-Geräte sowie vergleichende Analysen zur Performance der Filialen im Vergleich zu anderen Standorten. Filial- oder Geschäftsleiter haben Einblick in KPIs wie Verweilzeiten, Kundenbindung und Betriebsabläufe. IT-User haben Überblick über die Reaktionszeiten, Warnmeldungen und Anwendungsnutzung des gesamten Netzwerks. 360-Grad-Ansichten des Kunden und des Netzwerks stellen sicher, dass das entsprechende Team die Vorteile der erweiterten Analysen für die Kundenpräsenz und -nähe sowie der vergleichenden Analyse und der Cloud-Telemetrie nutzen kann.

– Sicherheit und Automatisierung: Bewährte Cloud-Fähigkeiten der dritten Generation, eine branchenführende Datenspeicherung von 13 Monaten für Rückblicke und Jahresvergleiche sowie offene APIs geben Einzelhändlern die Gewissheit, dass ihre Niederlassungen optimiert und konfigurierbar sind, um außergewöhnliche Kundenerlebnisse zu liefern. Kontinuierliche Lieferungsaktualisierungen können minimiert werden, um mögliche Störungen während der Hauptverkaufssaison zu reduzieren. Ab April 2020 können Kunden Extreme Co-Pilot, eine Funktion von ExtremeCloud IQ for Retail, nutzen, um Fehlerbehebungen zu beschleunigen und Problemlösungen zu automatisieren: von der Erkennung über das Öffnen eines Tickets bis hin zur Lösung und Abschlussmeldung.

– Sicherheit: Die PCI-Konformität gibt Administratoren die Möglichkeit, Kunden- und Geschäftsdaten zu sichern. Gleichzeitig können sie durch Segmentierungs- und granularen Kontrollfunktionen, die den Gast- oder IoT-Datenverkehr vom Ladenbetrieb isolieren, ihre Reputation schützen. ExtremeCloud IQ for Retail ist von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) nach ISO/IEC 27001 zertifiziert. Extreme ist der erste Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen, der von der ISO für Best Practices und Kontrollen für Informationssicherheits-Managementsysteme anerkannt wurde.

Mike Leibovitz, Senior Director of Product Management, Extreme Networks
„Jeder Einzelhändler versteht die Notwendigkeit der digitalen Transformation, um voranzukommen -aber er weiß nicht immer, wo er anfangen soll. Die Extreme Retail Select-Pakete holen Einzelhändler dort ab, wo sie sich auf ihrem Transformationsweg befinden – egal, ob sie gerade erst damit beginnen, ihren Kunden Wi-Fi und kabellose POS zur Verfügung zu stellen, oder ob sie Computer Vision und intelligente Regale implementieren. Wir bieten unseren Kunden eine flexible, cloudbasierte Plattform, die ihre grundlegenden IT-Anforderungen erfüllt, den Kauf und die Bereitstellung vereinfacht und Kundenerlebnisse der nächsten Generation ermöglicht.“

Bob Laliberte, Practice Director und Senior Analyst, Enterprise Strategy Group
„Sichere, zuverlässige Konnektivität war in einer Einzelhandelsumgebung nie wichtiger als heute. Aber es braucht mehr als gute Hardware. Die dedizierte Retail-Cloud von Extreme ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal und bietet sowohl Front-End-Funktionen als auch eine Back-End-Infrastruktur, die den digitalen Transformationsprozess für kleine und mittlere Einzelhändler beschleunigen wird. Die Fähigkeit, schnell und einfach Instore-Netzwerke zu implementieren – und sie optimiert zu halten – kann eine Herausforderung sein, besonders während eines saisonalen Andrangs. Die Extreme Retail Select-Pakete bieten eine umfassende Lösung, die das Netzwerkmanagement drastisch vereinfacht, aussagekräftige Analysen liefert und durch die Nutzung der Cloud die Einführung neuer Automatisierungsfunktionen noch einfacher gestaltet.“

David Raftery, Chief Customer Officer, Integration Partners
„In einem hart umkämpften Einzelhandelsumfeld, das von Amazon komplett verändert wurde, kann es eine Herausforderung sein, den Marktanteil und den Umsatz zu steigern. Die Retail Select-Pakete von Extreme bieten alle Zutaten, die wir brauchen, um im Einzelhandel wettbewerbsfähig zu sein, von Cloud-verwalteten Wi-Fi-Zugangspunkten, PoE-Switches und SD-WAN-Routern über Analyse-Dashboards bis hin zu Sicherheitsfunktionen. Wir freuen uns darauf, diese Lösungen zu nutzen, um unsere Kunden bei der Einrichtung der innovativen Ladengeschäfte der Zukunft zu unterstützen.“

Chad Simpson, Vice President und Deputy CIO, City Furniture
„Als einer der umsatzstärksten Möbelhändler Amerikas wissen wir, dass das Kundenerlebnis wichtig ist. Unsere Kunden erwarten mehr als Qualitätsprodukte und ein freundliches Lächeln: Sie wollen auch eine reibungslose Netzwerkverbindung, damit sie beim Einkaufen recherchieren und vergleichen können. Mit dem Retail Select-Paket von Extreme haben wir eine perfekt optimierte, cloudgesteuerte Netzwerklösung, die schnelle, flexible und sichere Konnektivität bietet. Außerdem bietet es unserem IT-Team eine zentrale Netzwerkübersicht – nicht nur über unsere einzelnen Einzelhandelsstandorte, sondern auch über unsere Lieferkette. Von einem einzigen, einfach zu bedienenden Cloud-Dashboard aus können wir die Verwendung von Handscannern in unseren Lagern und Fulfillment-Zentren, Tablets zur Unterstützung der Bestandskontrolle und der Verkaufsstelle im Ausstellungsraum sowie den Wi-Fi-Zugang für unsere Gäste in den Geschäften über unsere gesamte Fläche unterstützen und verwalten und so Zeit und Ressourcen sparen.“

Extreme Networks, Inc. (EXTR) ist das branchenweit erste Unternehmen für cloudbasierte End-to-End-Enterprise Networking-Lösungen. Unsere erstklassigen Technologielösungen, – vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud – sind agil, anpassungsfähig sowie sicher, um die digitale Transformation unserer Kunden zu beschleunigen und ihnen den schnellsten Weg zum Autonomous Enterprise zu ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 50.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das Customer-Driven Networking™. Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
– –
– –
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com
https://de.extremenetworks.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Eva Hildebrandt und Alisa Speer
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89417761-14/-29
Extreme@Lucyturpin.com
https://www.lucyturpin.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extreme-networks-vereinfacht-einzelhandelsnetzwerke-mit-cloud-technologie-paketen/

Neues ERP-System prägt Prozesse der NEXGEN smart instore GmbH

Prozessoptimierungen für mehr Transparenz bei Kunden und Mitarbeitern

Neues ERP-System prägt Prozesse der NEXGEN smart instore GmbH

(Bildquelle: www.nexgen-si.de)

Ohne ständige Prozessoptimierung geht heutzutage gar nichts. Aus diesem Grund hat sich die NEXGEN smart instore GmbH Unterstützung ins Haus geholt: Mit der Einführung der browserbasierten ERP-Lösung weclapp agieren die NEXGEN-Mitarbeiter zukünftig innovativer und flexibler zusammen mit Kunden, Partnern und Dienstleistern. Alle Beteiligten profitieren von höherer Transparenz durch effizienteren Support und Service über ein optimiertes Ticketsystem und Supportstrukturen. Gewährleistet wird das Ganze durch den ortsunabhängigen Echtzeit-Zugriff auf Daten mittels einer SSL-Verschlüsselung und der Datenspeicherung im Rechenzentrum Frankfurt am Main.

NEXGEN smart instore sind die Experten für Lösungen von digitalen Medien am Point of Sale und Point of Interest. Aus diesem Grund sind Digital Signage-Lösungen, Shop TVs und interaktive Beratungssysteme die Basis der NEXGEN-DNA. An fünf Standorten betreut das Unternehmen europaweit und im gesamten DACH-Gebiet innovative Projekte mit namhaften Kunden. Um allen Beteiligten das bestmögliche Ergebnis zu bieten, arbeitet die NEXGEN eng mit IT- und Kommunikationsverantwortlichen, Lösungspartnern und den verschiedensten Gewerken wie Elektrikern und Ladenbauern zusammen.

Firmenkontakt
NEXGEN smart instore
Nicole Hilkert
An der RaumFabrik 10 45
76227 Karlsruhe
+49 721 619 069 0
info@nexgen-si.de
http://www.nexgen-si.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-erp-system-praegt-prozesse-der-nexgen-smart-instore-gmbh/

xalution GmbH ist „Top Arbeitgeber Mittelstand 2020“

Ausgezeichnet von FOCUS Business und kununu.com

xalution GmbH ist "Top Arbeitgeber Mittelstand 2020"

Pfadfinder sind die besseren Chefs

Nürnberg, den 3. Dezember 2019 – Demokratie, Teamfähigkeit, Gleichberechtigung und Toleranz charakterisieren den Führungsstil der xalution group GmbH ( https://www.xalution.com/de/) aus Nürnberg. Jetzt wurde der Anbieter von Beratungs- und IT-Dienstleistungen im ERP Umfeld dafür offiziell ausgezeichnet: FOCUS Business und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu nahmen das Unternehmen in das diesjährige FOCUS-Business-Ranking „Top Arbeitgeber Mittelstand 2020“ auf.

Zu seiner Erstellung waren zuvor mehr als 900.000 Unternehmen und rund vier Millionen Kommentare und Bewertungen von Arbeitnehmern auf Unternehmensprofilen und Portalen wie der Internet-Plattform Kununu analysiert worden. Insgesamt gibt es in Deutschland derzeit 3,81 Millionen kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Für die Bewertung wurden als Kriterien Unternehmensgröße, Bewertungen, die Anzahl an Bewertungen und sowie Weiterempfehlungsquote herangezogen.

Xalution Geschäftsführer Tobias Endl freut sich über die Auszeichnung: „Es ehrt uns sehr, dass unsere Mitarbeiter sich bei uns so wohl fühlen. Vermutlich liegt das auch daran, dass wir versuchen, moderne Führungskräfte zu sein – keine antiquierten Bosse. Dazu gehören eine gewissen Gelassenheit und Vertrauen in das Verantwortungsgefühl und die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Das fördert die Motivation jedes einzelnen und gleichzeitig auch den Teamspirit. Und der ist mir sehr wichtig“.

Führungsstil geprägt von Pfadfinderwerten

Eine Haltung, die nicht von ungefähr kommt, denn Endl ist von Kindheit an bis heute bekennender und aktiver Pfadfinder. Deren Grundwerte schlagen sich in seinem Führungsstil nieder. „Im Berufsalltag immer wieder eine Herausforderung“, so Endl. „Denn agiert man auf dieser Grundlage, entsteht nicht nur ein respektvolles Miteinander, sondern auch eine Verbindlichkeit, die von Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen geschätzt wird“.

Das bestätigt auch FOCUS BUSINESS in seiner Sonderausgabe „Top Arbeitgeber 2020“:
„Was den ausgezeichneten Unternehmen gemeinsam ist: Sie haben es verstanden, eine wertschätzende Firmenkultur aufzubauen. Aspekte wie Teamgeist, Work-Life-Balance oder flexible Arbeitszeiten gehören selbst – oder gerade – bei klassischen inhabergeführten Mittelständlern längst zum Muss“.

Und auch die Fokussierung der xalution Group GmbH auf die Optimierung und Digitalisierung der Prozesse ihrer Kunden – primär Hersteller sowie Groß- und Einzelhandelsunternehmen aus der Sport- und Modebranche – wird durch die FOCUS-Business-Erhebung bestätigt. Denn die ergab: Unternehmen, die auf digitale Ideen setzen – ob als Geschäftsidee oder einfach zur Verbesserung interner Abläufe -, gehören zu den schnell wachsenden Firmen.

Endverbraucher schätzen echte Mehrwerte

Genau davon möchte Geschäftsführer Tobias Endl auch die eigenen Kunden überzeugen: „Unternehmen, die heute schon neue Wege gehen und damit in der Lage sind, ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten, sind klar die Gewinner in hart umkämpften Märkten. Denn Kunden wissen echten Mehrwert wie zum Beispiel maßgeschneiderte Empfehlungen zu schätzen und sind sogar bereit, diesen Mehrwert zu bezahlen“.

Dazu zählen im Fashionbereich auch heute noch häufig die manuelle Erstellung von Versandaufträgen, die manuelle Priorisierung der Warenverteilung über Kanäle sowie Kunden und Stores oder die manuelle Prüfung des Rechnungseingangs. Hier könnten cloudbasierte Dienste im Rahmen einer modernen ERP-Lösung schnell Effizienzverbesserungen bringen – und das ohne Mehrbelastung der IT-Abteilung.

Die xalution group GmbH ist ein Zusammenschluss von hochqualifizierten Spezialisten im ERP-Umfeld (Enterprise Resource Planning). Die Mitarbeiter unserer Vertretungen in Deutschland, Tschechien, Polen, Slowakei und der Schweiz beraten namhafte Unternehmen aus dem Groß- und Einzelhandel mit Fokus Sport- und Modebranche. Kernpunkt der Beratung sind die Optimierung von Unternehmensprozessen, der optimale Einsatz von Unternehmenssoftware sowie Digitalisierungsprojekte. Als Microsoft Gold Certified ERP-Partner bieten wir unseren Kunden unter anderem die gesamte leistungsfähige Microsoft-Produktpalette sowie dazugehörige Services an. Von der Unterstützung bereits eingeführter Softwarelösungen im laufenden Betrieb sowie deren Erweiterungen bis hin zur Abwicklung kompletter Projekte inklusive kundenspezifischer Softwareanpassungen.
www.xalution.com

Firmenkontakt
xalution group GmbH
Cathrin Ferus
Weinmarkt 4
90403 Nürnberg
0911 469518
xalution@catcomm.de
https://www.xalution.com/de/

Pressekontakt
xalution group GmbH
Cathrin Ferus
Weinmarkt 4
90403 Nürnberg
0911 469518
cathrin.ferus@xalution.com
https://www.xalution.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/xalution-gmbh-ist-top-arbeitgeber-mittelstand-2020/

Grimmen: Revitalisierung des Grimmener Hofes abgeschlossen

Stöben Wittlinger Immobilien-Management:

Grimmen: Revitalisierung des Grimmener Hofes abgeschlossen

Firmensitz der Stöben Wittlinger GmbH in Hambug

In Grimmen, der zentral zwischen Stralsund und Greifswald gelegenen Stadt mit historischem Stadtkern, sorgt die Revitalisierung auf dem Areal des Grimmener Hofes für neuen Schwung. Nachdem im November 2018 der neu gebaute REWE-Markt eröffnet wurde, sind nun die nahezu letzten Flächen revitalisiert und langfristig vermietet worden. Auf über 200 Quadratmetern ist der Textilfilialist Ernsting“s Family in die eigens für den Mieter hergerichtete Fläche eingezogen. Auch die Nachbarmietfläche ist für den langjährigen Mieter „Kleiderbügel“ komplett saniert worden. In dem Nahversorgungszentrum mit rund 6.000 Quadratmetern Mietfläche sind aktuell nur noch zwei rund 60 Quadratmeter große Mietflächen im Erdgeschoss frei. Die Immobilien werden von dem Hamburger Asset und Property Manager Stöben Wittlinger GmbH betreut, der für den Eigentümer des Grimmener Hofes auch die Bautätigkeiten und die Vermietung steuert.

Der Name Stöben Wittlinger steht für kompetente Immobiliendienstleistungen. Gegründet wurde das inhabergeführte Hamburger Unternehmen von Axel-H. Wittlinger und der Kieler Otto Stöben Immobilien GmbH. Der Verkauf und die Vermietung von privaten Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie der Verkauf von Zinshäusern sind ein Schwerpunkt des Unternehmens.

Firmenkontakt
StöbenWittlinger GmbH
Axel Wittlinger
Lübecker Straße 128
22087 Hamburg
+49 (40) 25401043
+49 (40) 254010943
LKo@stoeben-wittlinger.de
http://www.stoeben-wittlinger.de

Pressekontakt
Grabener Kommunikation
Astrid Grabener
Stresemannplatz 4
24103 Kiel
0431-5601566
0431-5601580
astrid.grabener@grabener.de
http://www.grabener.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grimmen-revitalisierung-des-grimmener-hofes-abgeschlossen/

Pressetermin Shoppingcenter: 5 Jahre Mercaden Böblingen

Am 11. Oktober mit Stargast und Profitänzer Joachim Llambi, bekannt aus großen Fernsehshows

Pressetermin Shoppingcenter: 5 Jahre Mercaden Böblingen

Am 11. Oktober 2019 feiern die Mercaden Böblingen mit Joachim Llambi Geburtstag (Bildquelle: Mercaden Böblingen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des fünfjährigen Geburtstags der Mercaden Böblingen möchten wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch am Freitag, 11. Oktober 2019 von 14:00 – 14:50 Uhr einladen.

Gemeinsam mit dem Leiter des Liegenschafts- und Wirtschaftsförderungsamtes der Stadt Böblingen, Dominic Schaudt, werden wir eine Bilanz zum 5. Geburtstag der Mercaden Böblingen ziehen.

Außerdem freut sich unser Stargast Joachim Llambi, bekannter und beliebter TV-Juror und Profitänzer, Sie persönlich um 14:00 Uhr zu begrüßen.

Center Manager Edip Özerol heißt Sie herzlich willkommen und freut sich auf anregende Gespräche mit Ihnen.

Pressegespräch „5 Jahre Mercaden Böblingen“
Freitag, 11. Oktober 2019, 14:00 – 14:50 Uhr
Mercaden Böblingen, Center Management
Wolfgang-Brumme-Allee 27, 71034 Böblingen

Anschließend wird getanzt!
Um 16:00 Uhr und 17:00 Uhr finden für Besucher der Mercaden Böblingen Tanzkurse mit Joachim Llambi zum Mitmachen statt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen, das Tanzbein zu schwingen. Selbstverständlich steht der TV-Liebling seinen Fans zum Abschluss ab 18:00 Uhr für Autogramme und Selfies zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Birgit C. Neumann

Pressebüro Mercaden Böblingen
B.C Neumann PR
Telefon: 0049 (0) 203 419 306 80
E-Mail: neumann@neumann-pr.de

Das Einkaufszentrum Mercaden® Böblingen verfügt über eine Fläche von 28.800 Quadratmetern (GLA) und bietet auf drei Ebenen Platz für 90 Geschäfte. Das Center liegt in bester Innenstadtlage, unmittelbar am Hauptbahnhof/Busbahnhof. Außerdem stehen den Besuchern 813 Parkplätze zur Verfügung. Zu den Ankermietern des Einkaufszentrums zählen Edeka, Media Markt, Decathlon, TK Maxx, H&M, C&A, New Yorker und ein Müller Drogeriemarkt.

Firmenkontakt
Mercaden Böblingen
Birgit Neumann
Wolfgang-Brumme-Allee 27
71034 Böblingen
07031 6848814
info@mercaden-boeblingen.de
https://www.mercaden-boeblingen.de/

Pressekontakt
B.C Neumann PR
Birgit Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
020341930680
consultant@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pressetermin-shoppingcenter-5-jahre-mercaden-boeblingen/

Tax Free Shopping in Deutschland: München ist das beliebteste Reiseziel für internationale Shopper im August

Tax Free Shopping in Deutschland: München ist das beliebteste Reiseziel für internationale Shopper im August

– Chinesische Shopper bleiben im August die wichtigste Besuchernation
– München platziert sich auf Platz 1 der Tax Free Shopping Ziele Deutschlands
– Oktoberfest und Golden Week: So bereiten sich Händler auf internationale Shopper vor

27. September 2019

München dominiert im August das deutsche Tax Free Shopping Städte-Ranking. In punkto Tax Free Shopping Umsätze ist München auf Platz 1 der Top 5 Tax Free Shopping Städte gerückt, dicht gefolgt von Frankfurt, Berlin, Metzingen und Düsseldorf. In der bayrischen Landeshauptstadt führen chinesische Shopper den Tax Free Shopping Markt mit gut 27 Prozent an, Besucher aus den Arabischen Emiraten belegen Platz 2 mit knapp 12 Prozent. Platz drei bis fünf im Nationen-Ranking gehen an Kuwait (8,71 %), Russland (6,71 %) und Katar (5,28 %).

Mit dem Oktoberfest stellt auch der September für die Münchner Einzelhändler einen vielversprechenden Monat dar. Schließlich werden auch in diesem Jahr wieder viele chinesische – und weitere internationale – Touristen erwartet, die ihre Reise mit einer Einkaufstour verknüpfen. Parallel zur Münchner Wiesn steht in der ersten Oktoberwoche auch die Golden Week (1. – 7.) an. Als Hauptreisezeit der Chinesen bietet sie für Händler deutschlandweit einiges an Potential. Aus diesem Grund gibt Planet folgende Last-Minute Tipps, chinesische Shopper zu erreichen und Ihnen ein Einkaufserlebnis der besonderen Art zu bieten:

– Dekoration des Geschäfts: Mit ein paar einfachen Handgriffen können sich Händler auch noch kurzfristig auf chinesische Shopper vorbereiten. Dafür eignen sich besonders Farben wie Rot und Gold, Glückssymbole wie der Drache oder das Pferd oder auch die Glückszahlen 6, 8 und 9.

– Souvenir-Tipps: Geschenke spielen eine wichtige Rolle für chinesische Kunden. Hinweise für Geschenkmöglichkeiten können auch ins Verkaufsgespräch integriert werden und somit für zusätzlichen Umsatz sorgen.

– Empfehlungen für den Aufenthalt in der Stadt: Hier können Händler mit ihrer Ortskenntnis punkten! Chinesische Touristen freuen sich, wenn Händler ihnen Geheimtipps für die Stadt geben und sie dadurch ihren Aufenthalt noch optimieren können. Händler bleiben damit als Quelle für das optimale Reiseerlebnis im Gedächtnis. Das kann sich wiederum positiv auf Weiterempfehlungen im Freundes- und Bekanntenkreis der Shopper auswirken.

Planet ist ein internationaler Anbieter von Zahlungsdiensten und Technologien, der Unternehmen dabei unterstützt, die Bedürfnisse ihrer internationalen Kunden zu erfüllen. Mit über 1.500 Experten in 58 Ländern schafft Planet bessere internationale Zahlungs- und Serviceerfahrungen für 300.000 Händler und über 100 Partnerbanken auf fünf Kontinenten. Planet ist außerdem Teil des Eurazeo-Portfolios von Wachstumsunternehmen.

Firmenkontakt
Planet
Pascal Beij
Sapporobogen 6-8
80636 München
+ 49 (0)89 244 10 98 10
Planet_Germany@Golin.com
https://www.planetpayment.com

Pressekontakt
Golin GmbH
Katharina Richter
Luise-Ullrich Straße 20
80636 München
+49 40 607 71 28 05
Planet_Germany@golin.com
https://golin.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tax-free-shopping-in-deutschland-muenchen-ist-das-beliebteste-reiseziel-fuer-internationale-shopper-im-august/

PETRONAS startet im Retail durch

PETRONAS startet im Retail durch

Der Launch-Event in Stuttgart mit Formel 1 Star Valtteri Bottas (Bildquelle: (© PETRONAS))

PETRONAS Syntium with CoolTech™, das von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport getestete Motoröl, gibt den Startschuss zum Vertrieb über den Einzelhandel. Dies ermöglicht nun jedem Autofahrer Zugang zur neuesten track-to-road Technologie und hochentwickelten Motorölen.

Ausgewählte Produkte der PETRONAS Syntium Motoröl-Serie von PETRONAS Lubricants International (PLI) werden ab sofort in 30 EDEKA Filialen verfügbar sein. Der Launch-Event in Stuttgart wurde mit einem besonderen Gast gefeiert, Formel 1 Star Valtteri Bottas des Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport Teams hat den Start in den Einzelhandel mit seinem Besuch in Stuttgart unvergesslich gemacht.

PETRONAS Syntium mit Cooltech Motorenöle sind ab sofort in 30 großen EDEKA Filialen in den Gebieten Süd und West verfügbar. Folgende Motorenöle stehen ab sofort für den Verkauf zur Verfügung: PETRONAS Syntium 7000 E 0W30, 5000 XS 5W30, 3000 E 5W40 und 800 EU 10W40.

PETRONAS Syntium mit CoolTech™-Technologie wurde mit starken Ölketten formuliert, um den Motor vor übermäßiger Hitze zu schützen und einen störungsfreien Betrieb zu ermöglichen. Mit dieser Formel werden die lebenswichtigen Komponenten des Motors geschützt, die Leistung maximiert, der Kraftstoffverbrauch optimiert und die Motoren kühl gehalten.

Das Motorenöl PETRONAS Syntium ist seit Beginn der Formel-1-Hybrid-Ära im Jahr 2014 im Einsatz. Es trug maßgeblich zu fünf aufeinander folgenden Formel-1-Siegen in der Konstrukteurs- und Fahrerwertung des Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport Teams bei.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu

PETRONAS Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 26 Ländern mit regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet, verfolgt eine offensive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Firmenkontakt
PETRONAS Lubricants Deutschland GmbH
Tina Papatzikos-Leicht
Ferdinand-Braun-Straße 13
74074 Heilbronn
+49 (0) 7131/39 08 0
+49 (0) 7131/39 08 199
tina.leicht@pli-PETRONAS.com
http://www.pli-PETRONAS.eu

Pressekontakt
public touch – Agentur für Pressearbeit und PR GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
+49 (0) 9123/97 47 13
riedelbauch@publictouch.de
https://www.publictouch.de/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/petronas-startet-im-retail-durch/

Konsumbarometer 2019 – Regionale Produkte sind im Kommen

Konsumbarometer 2019 -  Regionale Produkte sind im Kommen

Europäische Verbraucher haben großes Vertrauen in heimische Produkte

– Europäische Konsumenten haben großes Vertrauen in heimische Produkte.

– Verbraucher sehen positive Effekte auf regionale Wirtschaft und den Umweltschutz.

– Noch hält der Preis viele Konsumenten vom Kauf ab.

Regionale Produkte finden bei den europäischen Konsumenten immer größeren Zuspruch. Nach den Ergebnissen des Konsumbarometers 2019 von Consors Finanz bringt eine große Mehrheit heimischen Erzeugnissen großes Vertrauen entgegen, egal, ob sie in der Region (93 Prozent) oder im Land (94 Prozent) hergestellt wurden (Deutschland: 95 und 94 Prozent). Alleine ein europäischer Ursprung ruft bei 75 Prozent der Befragten positive Assoziationen hervor. Zum Vergleich: Bei US-amerikanischen Produkten sagen das 61 Prozent, bei chinesischen Produkten lediglich 26 Prozent.

Beim Konsum regionaler Produkte geht es um Werte
An regionalen Produkten schätzen 84 Prozent der europäischen und sogar 89 Prozent der deutschen Verbraucher die Qualität. Hinzu kommt eine ganz bestimmte Wertehaltung, die sie mit heimischen Erzeugnissen verbinden. So ist der Konsum regionaler Erzeugnisse für 63 Prozent der europäischen und 66 Prozent der deutschen Befragten gut für die Umwelt. Noch bedeutsamer sind den Konsumenten die sozioökonomischen Effekte. 77 Prozent sehen positive Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft, 70 Prozent auf den heimischen Arbeitsmarkt (Deutschland: 80 sowie 64 Prozent). Diese Ansicht spiegelt sich auch in den Motiven wider, die die Konsumenten tatsächlich zu regionalen Produkten greifen lassen. 49 Prozent bevorzugen regionale Erzeugnisse, weil sie damit die lokale Wirtschaft unterstützen, und 43 Prozent wollen die Arbeitsplätze sichern. Für 35 Prozent spielt die Qualität der Produkte eine Rolle, und 25 Prozent handeln aus ökologischen Motiven. In Deutschland ist das Argument Arbeitsplatzsicherung mit 33 Prozent etwas weniger ausgeprägt, dafür spielen die Effekte für die heimischen Unternehmen (52 Prozent) und der Umweltgedanke eine größere Rolle (35 Prozent).

Verbraucher wünschen sich stärkere Förderung
„Auffällig ist, dass trotz der hohen Wertschätzung der Anteil der Verbraucher, die regelmäßig regionale Produkte kaufen, noch relativ gering ist“, erkennt Gerd Hornbergs, CEO von Consors Finanz. So bevorzugen etwa in Deutschland nur 40 Prozent der Befragten beim Kauf im Allgemeinen Produkte aus dem eigenen Land und nur 29 Prozent aus der Region. Wenn sie heimische Produkte erwerben, dann vor allem Lebensmittel (89 Prozent), Hygiene- und Pflegeprodukte (70 Prozent) und Autos (56 Prozent).
Aktuell ist es in erster Linie der höhere Preis, der die Konsumenten vom tatsächlichen Kauf abhält. In Deutschland ist das bei 52 Prozent der Befragten der Fall, im europäischen Durchschnitt sagen das 47 Prozent. Die Diskrepanz zwischen Wertschätzung und Umsetzung stört die Konsumenten aber offenbar selbst. So finden es 64 Prozent der deutschen Verbraucher (56 Prozent der europäischen) wichtig, dass es mehr Unterstützung und Förderung heimischer Produkte gibt. „Hier sind alle Akteure am Markt gefragt“, betont Hornbergs. „Händler müssen sich Gedanken um sinnvolle Vertriebskonzepte machen und wir Verbraucher um unsere Kaufmotive. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Klimawandels wird es immer entscheidender, bewusst zu konsumieren und die eigenen Entscheidungsgründe möglicherweise anders zu gewichten.“

Die vollständige Studie kann abgerufen werden unter studien.consorsfinanz.de

Über die Studie
Das Konsumbarometer – Europa wird jährlich von Consors Finanz herausgegeben. Die Verbraucherstudie wurde vom 27. November bis zum 10. Dezember 2018 in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Harris Interactive in den Ländern Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn durchgeführt. Als repräsentative stichprobenartige Erhebung wurden 13.800 Konsumenten im Alter von 18 bis 75 Jahren befragt. Die Befragungen erfolgten auf dem CAWI-System.

Über Consors Finanz
Consors Finanz ist eine Marke der internationalen BNP Paribas Gruppe. Sie gehört zu den führenden Consumer-Finance-Anbietern in Deutschland. Im Unternehmensfokus steht die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im Einzel- und Online-Handel sowie in Auto-, Caravan- und Motorradhäusern.

Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen und endfällige Kredite sowie in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern ergänzende Versicherungs- und Zusatzprodukte. Vertriebspartner sind Handelsunternehmen jeder Größe, Banken und Versicherungen. Als Mitglied des Bankenfachverbandes hat sich Consors Finanz dazu verpflichtet, den strengen Verhaltensregeln der verantwortungsvollen Kreditvergabe von Verbraucherkrediten zu folgen.
www.consorsfinanz.de

Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 202.000 Mitarbeitern in 72 Ländern vertreten, davon nahezu 154.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.300 Mitarbeitern bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht dem einer innovativen Universalbank.
www.bnpparibas.de

Kontakt
Consors Finanz
Dr. Stefan Mette
Schwanthalerstraße 31
80336 München
+49 (0) 89 / 55 11 31 40
presse@consorsfinanz.de
http://www.consorsfinanz.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=f3el3-232i0?hl=de_DE&version=3&w=350&h=200]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/konsumbarometer-2019-regionale-produkte-sind-im-kommen/

Buchhandel im Aufwärtstrend dank neuem POS Tool

Einzelhandel freut sich über neues Produktdisplay

Buchhandel im Aufwärtstrend dank neuem POS Tool

Der Buchhandel setzt auf Produkt-Dispalys von MY LITTLE WINDOW für den schnelleren Abverkauf

Buchhändler suchen händeringend nach neuen Absatzmöglichkeiten. Ideen und neuen POS Tools, womit das Shoppen in der realen Geschäftswelt konkurrenzfähig bleibt und die Warenpräsentation besser visualisiert wird.
Das ändert sich jetzt mit MY LITTLE WINDOW, denn die Idee ist so einfach wie genial. MY LITTLE WINDOW hat jetzt Schaufensterdisplays für Schaufenster entwickelt, die verblüffende Effekte mit Magnetwirkung bei der Produktpräsentation erzielten – das Schaufenster im Schaufenster für die Produktpräsentation und vertreibt diese weltweit.
Bei My Little Window erhalten Sie Schaufenster-Displays zur Produkt-Inszenierung direkt an der Schaufensterscheibe Ihrer Buchhandlung. Jedes Geschäft braucht einen Magneten, der den Kunden in den Laden hineinzieht. Ihr Schaufenster ist dabei die wichtigste Attraktion: Hier muss die Buchhandlung auffallen, Neugier wecken, Kauflust erzeugen, denn 90 % aller Kaufentscheidungen finden bereits vor Ihrem Geschäft statt.
Schon im Vorbeigehen machen die Displays und Rahmen von My Little Window Passanten auf Ihr Schaufenster aufmerksam. Und bei Dunkelheit sorgt ein flexibles Licht-Modul dafür, dass Ihr Geschäft auch noch spät nach Ladenschluss in der Fußgängerzone als Anziehungspunkt wirkt.
Die transparenten Acryl-Displays werden mittels stark fixierender Saugnäpfe in der gewünschten Höhe und Größe von innen an die Schaufenster-Scheibe geheftet. Mit individuell wählbaren Dekorfolienrahmen aus Fensterfolie, auf Wunsch auch in Ihren Firmenfarben, können Sie so zum Beispiel Ihre Empfehlung des Monats zum Hingucker machen.
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. bietet seinen Mitgliedern ein Vorteilsprogramm (seitenreich – Ihr Vorteilsprogramm) an. My Little Window ist neu im Vorteilsprogramm und bietet neben Buchstützen vielseitige große und kleine Präsentationsmöglichkeiten für den POS. Mitglieder erhalten einen Rabatt auf alle Produkte, und zum Ausprobieren gibt es ein kleines Starter-Paket.

My Little Window aus Bielefeld ist mit seinen Ideen Marktführer in Europa und wurde 2017 mit einem POSma Award im B2B ausgezeichnet. Ein eigener Maschinenpark sorgt für kurze Entwicklungs- und Herstellungszeiten und je nach Wunsch stellt My Little Window seine Acryldisplays in beliebigen Formen und Farben her. Firmenlogos, Claims etc. werden individuell gelasert und gedruckt. Alle Produkte werden langzeitgetestet. Die ebenfalls in Deutschland produzierten Saugnäpfe (verfügbar für Lasten von bis zu 4kg, 5kg und 8kg) wurden speziell für das Halten schwerer Produkte an der Scheibe entwickelt. Bei Bedarf lassen sich diese einzeln, sogar ohne das Abnehmen des Displays, direkt an der Scheibe austauschen.

Branchenunabhängige Produktpräsentation
Bereits mit der Gründung Mitte 2015 konnte MY LITTLE WINDOW bekannte Marken, Lizenznehmer bekannter Brands, Einzelhandelsgeschäfte, Franchiseketten gewinnen, die europaweit Ihre Artikel im Schaufenster groß in Szene setzen. Die große Stärke dieses POS-Tools ist seine Dreidimensionalität, die es zu einer universellen Spielwiese für die Warenpräsentation auf Augenhöhe macht. Die selbsthaftenden Minifenster schaffen im Schaufenster eine zweite Präsentationsebene.

MY LITTLE WINDOW revolutioniert die Warenpräsentation in den Schaufenstern des Einzelhandels. Die transparenten Schaufensterdisplays machen die attraktive Nutzung einer zweiten Präsentationsebene direkt an der Schaufensterscheibe möglich, ohne dass die Gesamtgestaltung beeinträchtigt wird. Die durchsichtigen Präsenter aus Acrylglas sind in verschiedenen Größen erhältlich und lassen sich per Spezial-Saugnapftechnik ganz einfach von innen an der Schaufensterscheibe befestigen und frei positionieren. Mit den kleinen Schaufenstern im Schaufenster lassen sich Produkte direkt auf Augenhöhe der Kunden heben. Diverses Zubehör wie Produkthalter für Uhren und Schmuck komplettieren die hochwertige Produktinszenierung. Farbige oder individuell gestaltete Decoframes, die von außen die durchsichtigen Minifenster umrahmen, verstärken deren Fern- und Magnetwirkung und bieten eine unbegrenzte Nutzung für Image- und Brandkampagnen.

Kontakt
MY LITTLE WINDOW | Dutcher
Gregory Dutcher
Am Bach (Innenhof) 10
33602 Bielefeld
0521 5215111
05215215222
contact@my-little-window.com
http://www.my-little-window.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/buchhandel-im-aufwaertstrend-dank-neuem-pos-tool/

SOTI-Studie: Der Einzelhandel rüstet technologisch weiter auf

Mobility Management als Schlüssel für nachhaltige Kundenbindung

Ob im traditionellen Handel oder via E-Commerce – der Kunde von heute möchte ein Maximum an Bequemlichkeit und erwartet eine reibungslose Abwicklung über alle Transaktionskanäle hinweg. Dies zwingt Einzelhändler, ihre Abläufe in vielen Bereichen zu überdenken und neu zu kalibrieren, um die Vereinigung der physischen Geschäftsebene mit der digitalen voranzutreiben. Denn der Einzelhandel verfügt weltweit über einen Bestand an 220 Millionen mobilen Arbeitskräften, der bis zum Jahr 2021 um weitere 9 Prozent anwachsen wird. Dies geht aus einer Studie von SOTI, dem weltweit führenden Anbieter von Management-Lösungen für Mobile- und IOT-Endgeräte hervor [1].

Die SOTI-Studie zeigt auch die Hauptgründe für Investitionen in Mobilitätslösungen im Einzelhandel auf:

-Steigerung von Umsatz/Ertrag: 39,1 Prozent
-Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität: 34,8 Prozent
-Verbesserung der Kundenbindung und Wiederholungsgeschäfte: 30,6 Prozent
-Gewährleistung von Compliance-Vorgaben/Reduzierung des Rechtsstreitrisikos: 30,4 Prozent
-Reduzierter Papieraufwand: 29,0 Prozent
-Verbesserung von Wettbewerbsvorteilen: 23,9 Prozent
-Steigerung der Angestelltenzufriedenheit: 21,7 Prozent
-Verbesserte Entscheidungsfindung in Echtzeit: 21,7 Prozent
Die Ausstattung von Mitarbeitern mit leistungsstarken mobilen Geräten und der zeit- und ortsunabhängige Zugriff auf wichtige, stets aktuelle Unternehmensinhalte und Anwendungen setzen neue Maßstäbe hinsichtlich Leistung, Produktivität und Kundenservice. Dabei wandelt sich deren Rolle als mobile Endgeräte von reinen Unterstützungstechnologien bei Mitarbeitertransaktionen hin zu wichtigen Werkzeugen der Kundengewinnung.

„Viele Einzelhändler führen kundenorientierte mobile Anwendungen ein, um eine bessere Customer Experience im Geschäft selbst zu gewährleisten und physische mit digitalen Business-Komponenten zusammen zu führen“, sagt Stefan Mennecke, Regional Director of Central und Southern Europe bei SOTI.

Einzelhandel befindet sich Mitten im digitalen Wandel

Die SOTI-Studie zeigt auch: Zur Unterstützung ihrer strategischen Ziele planen viele Einzelhändler, nicht nur mehr sondern auch verschiedene mobile Geräte in ihren Filialen einzusetzen. Darüber hinaus erhöhen Investitionen in den Ausbau der drahtlosen In-Store-Infrastruktur, die Modernisierung der Zahlungsinfrastruktur und die Mikro-Lokalisierungstechnologie der nächsten Generation die Nachfrage nach Diensten, die dieses immer anspruchsvollere Technologieprofil effektiver verwalten und unterstützen.

„Der Einzelhandel kommt um die Digitalisierung eigener betrieblicher Abläufe und zukunftsfähiger Serviceangebote längst nicht mehr herum, will er sich am Markt langfristig behaupten. Mobilität ist hier das Zauberwort, denn die Erwartungen der Kunden an Flexibilität und Geschwindigkeit wachsen ständig. Um die umfangreichen Herausforderungen an die Mobilität im Retail-Sektor zu meistern, haben wir die SOTI ONE-Plattform [2] entwickelt“, konstatiert Stefan Mennecke.

Die vollständige Studie kann unter https://soti.net/media/1769/business-critical-mobility-wp-vdc.pdf abgerufen werden.

Eine ergänzende Infografik zur Studie ist zudem unter https://soti.net/misc/bcm-infographic/ verfügbar.

Mehr zur SOTI ONE-Plattform: https://soti.net/products/soti-one-platform/

[1] https://soti.net/media/1769/business-critical-mobility-wp-vdc.pdf / Im Auftrag von SOTI führte das Meinungsforschungsinstitut VDC Research eine weltweite Umfrage unter 400 Entscheidungsträgern für Unternehmensmobilität in verschiedenen Branchen, darunter Einzelhandel, Produktion, Transport und Logistik, Gesundheitswesen, Energie, professionelle Dienstleistungen und Organisationen des öffentlichen Sektors durch. Die Befragten waren mit 2.267 Endgeräten in allen relevanten Mobilfunkgebieten vertreten.
[2] https://soti.net/products/soti-one-platform/
Weitere Informationen zu SOTI ONE-Plattform sowie SOTI Assist, SOTI MobiControl, SOTI Snap und SOTI Central sind verfügbar unter https://soti.net/products/soti-one-platform/

SOTI ist ein zuverlässiger Anbieter von Lösungen für das Mobilitäts- und IoT-Geräte Management mit mehr als 17.000 Unternehmenskunden und Millionen verwalteter Geräte auf der ganzen Welt. Das innovative Portfolio an Lösungen und Dienstleistungen von SOTI bietet die Werkzeuge, die Unternehmen benötigen, um ihre Abläufe wirklich mobil zu machen und das Optimum aus ihren Investitionen in die Mobilität herauszuholen. SOTI dehnt die sichere Mobilitätsverwaltung aus und liefert eine vollständige und flexible Lösung für umfassendes Management und die Sicherheit aller in einer Organisation bereitgestellten mobilen Geräte und angeschlossenen Peripheriegeräte. Weitere Informationen finden Sie auf www.soti.net

Firmenkontakt
SOTI
Stephanie Lopinski
5770 Hurontario Street Suite 1100
Ontario L5 Mississauga
+1 519-998-1966
Stephanie.Lopinski@soti.net
http://www.soti.net/

Pressekontakt
Berkeley Kommunikation GmbH
Florian Schafroth
Landwehrstr. 61
80336 München
089-74726242
soti_de@berkeleypr.com
http://www.soti.net/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/soti-studie-der-einzelhandel-ruestet-technologisch-weiter-auf/

Mit AliPay Kunden in den stationären Einzelhandel locken

Mit AliPay Kunden in den stationären Einzelhandel locken

15. Juli 2019, Düsseldorf – Der größte Zahlungsdienst der Welt, Alipay arbeitet ab sofort mit dem führenden Mehrwertsteuerrückterstatter Global Blue als akkreditierte Alipay-Marketing-Agentur zusammen.

„Unsere Zusammenarbeit mit Alipay bietet unseren Kunden unzählige Möglichkeiten, Werbung und Angebote in einer breiten Zielgruppe zu verbreiten. Alipay wird weltweit von mehr als 1 Milliarde Menschen genutzt, die meisten von ihnen kommen aus China – dort ist der Bezahldienstleister Marktführer“, sagt Michael Mauerhoff, Leiter des Marketings bei Global Blue Deutschland. „Dank unserer jüngsten Studie wissen wir, dass jährlich rund 1,6 Millionen Touristen aus China zu uns kommen – rein statistisch nutzt jeder von ihnen Alipay“.

Für Touristen beginnt die Reise zu Hause. Schon lange bevor es losgeht, suchen viele User über Alipay nach Aktionen und Einkaufsmöglichkeiten im Urlaubsland. Am Zielort werden sie dann mittels Bannern und Push-Benachrichtigungen auf ihrem Smartphone über lukrative Angebote informiert – sind sie im Shop können sie ihren Einkauf natürlich über die App abwickeln.

Das Potential, die Bezahlapp als Werbemedium zu nutzen haben die ersten Kunden von Global Blue bereits entdeckt. Unter anderem steigen Tiffany und Tods als erste Partner ein. Sie spielen seit dem 1. Juli regelmäßig Werbung, Angebote und erhöhte Tax Refunds an Nutzer von Alipay aus. Die Retailer für Luxusmode und -Schmuck haben das Ziel eine integrierte Kampagne zu erstellen, die chinesische Touristen auf ihrer Reise anspricht und in ihre Stores führt. Parallel zum Pilotprojekt in Deutschland wird die Kampagne auch in Italien, Frankreich und UK ausgespielt.
Weitere Infos und en Link zur Studie zum Shoppingverhalten hier: https://www.ehi.org/de/pressemitteilungen/touristen-bescheren-deutschem-handel-milliarden/

Global Blue hat das Konzept des Tax Free Shopping vor 37 Jahren erfunden. Als weltweiter Markführer in diesem Geschäftsbereich steigert Global Blue das Einkaufserlebnis für Globe Shopper und sorgt für profitable Geschäftstransaktionen zwischen Einzelhändlern und ihren ausländischen Kunden durch eine große Auswahl an Produkten und Services.
Global Blue beschäftigt 1.900 Mitarbeiter weltweit und ist in 51 Ländern tätig. Von April 2016 bis März 2017 wurden 32 Millionen Tax Free Shopping- und 21,5 Millionen Dynamic Currency Conversion-Transaktionen mit Global Blue abgewickelt. Diese Transaktionen entsprachen einem Gesamtumsatz von 20,5 Mrd. EUR in den Geschäften. Darüber hinaus unterstützt Global Blue seine Einzelhandelspartner durch Verteilung von mehr als 7,6 Millionen SHOP Magazinen und Karten sowie der Bereitstellung vielfältiger Online-Inhalte, um die mehr als 30 Millionen Globe Shopper pro Jahr zu erreichen und zu treuen Kunden zu machen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.globalblue.com/corporate/

Kontakt
Global Blue Deutschland GmbH
Anne-Christin Giesen
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
0221
34803831
giesen@siccmamedia.de
http://www.globalblue.com/corporate/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-alipay-kunden-in-den-stationaeren-einzelhandel-locken/

Retail on Smartphone – NewStores Omnichannel System ersetzt traditionelle Kassen: Weltgrößter Sportartikel-Einzelhändler Decathlon setzt bei globaler Expansion auf bargeldlose Filialen

Retail on Smartphone - NewStores Omnichannel System ersetzt traditionelle Kassen:  Weltgrößter Sportartikel-Einzelhändler Decathlon setzt bei globaler Expansion auf bargeldlose Filialen

(Mynewsdesk) NewStore, der erste Anbieter für „Omnichannel-as-a-Service“, unterstützt ab sofort den Eintritt des weltgrößten Sportartikelhändler Decathlon in den US-Markt. Decathlon eröffnete sein rund 4.500 Quadratmeter großes experimentelles Einzelhandelszentrum in Emeryville, Kalifornien, USA. Die Filiale ist neben dem „Lab Store“ in San Francisco der neue Standort der Marke, an dem auch die Omnichannel-Plattform von NewStore eingesetzt wird. Diese Plattform ist das einzige integrierte Cloud-System für Order-Management (OMS) und mobile Point-of-Sale (POS), das ausschließlich unter iOS läuft.

Decathlon führte 2018 in den USA sein E-Commerce-System ein und nutzt die NewStore-Plattform, um seinen Kunden eine echte Interaktion aus Laden- und Online-Erfahrung zu ermöglichen. Der Emeryville-Store rüstet dafür 40 Mitarbeiter mit iPhones aus, um grundlegende Omnichannel-Funktionen auszuführen. Somit ist diese Filiale die größte von Decathlon weltweit, die mit Smartphones betrieben wird.

Kunden können damit schnell und direkt beim Verkaufspersonal auf der Fläche bezahlen (Mobile Checkout). Verkäufer können auf Bestände in anderen Lagern und Geschäften zugreifen, die in der Filiale nicht verfügbar sind („Endless Aisle“). Darüber hinaus können Kunden ihre online bestellte Ware im Geschäft abholen („BOPIS – Buy-Online-Pick-up-In-Store“) bzw. zurückgeben („BORIS-Buy-Online-Return-in-Store“). Eine weitere Funktion ist das „Clienteling“, welches das Verkaufspersonal mit kundenspezifischen Informationen auf dem Smartphone/Pad für Up-Selling/Cross-Selling unterstützt. Das ermöglicht ein wirklich personalisiertes Einkaufserlebnis.

Kassensysteme komplett abgeschafft / Mitarbeiter werden zum Point-of-Sale

Die Decathlon-Läden verzichten vollständig auf Kassensysteme und arbeiten bargeldlos. Die Transaktionen benötigen auch keine physischen Kreditkarten mehr, da im Geschäft auf allen Ladenflächen u.a auch moderne Bezahlmethoden wie Apple Pay akzeptiert werden. Kunden können u.a einfach und sicher mit ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch bezahlen.

„Apple-Geräte sind aufgrund der überragenden Benutzererfahrung und der Fähigkeit, leistungsstarke, sichere Transaktionen bereitzustellen, für NewStore von zentraler Bedeutung. Mithilfe von iPhones können sich Mitarbeiter auf die Einkaufserlebnisse ihrer Kunden konzentrieren, während sie zuvor von unübersichtlichen Systemen und umständlichen Prozessen abgelenkt wurden“, sagte Stephan Schambach, Gründer und CEO von NewStore. „Bei Decathlon werden die Mitarbeiter zum Point-of-Sale und selbst die komplexesten Einzelhandelsabläufe werden vereinfacht. Daraus erschließt sich ein enormer Wert für die Kunden und für Decathlon.“

NewStore unterstützt das bargeldlose Shoppen bei Decathlon durch „Assisted Checkout“. Kunden legen dabei ihre Artikel an der Kasse in einen RFID-fähigen Warenkorb. Die Mitarbeiter scannen dann einen QR-Code, um einen Warenkorb in der NewStore Associate App zu erstellen.

„Wir haben in der San Francisco Bay Area eine treue und begeisterte Community aufgebaut“, sagte Tony Leon, CIO und CTO von Decathlon USA. „Die NewStore-Plattform bindet die Käufer an unsere Marke und unsere exklusiven Produkte. Mit echtem Omnichannel in den Händen mobiler Ladenmitarbeiter können wir unsere Mission umsetzen, das Sporttreiben für jedermann zugänglich zu machen.“

Der Decathlon Emeryville Store enthält exklusive Markenprodukte von Decathlon für mehr als 80 Sportarten, darunter innovative Zelte, Wanderausrüstung, Fahrräder, Schuhe, Fahrradausrüstung und vieles mehr.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Über NewStore

NewStore entwickelt & betreibt eine Plattform, auf der Einzelhändler ihre Geschäfte auf dem iPhone betreiben können. Das Unternehmen wurde speziell für mobile Käufer entwickelt und bietet mit Omnichannel-as-a-Service das einzige integrierte Cloud-OMS und mobile POS. Mit intuitiven Apps für den Front-End-Bereich für Ladenmitarbeiter und vorgefertigten E-Commerce-Schnittstellen können Einzelhändler problemlos modernste Funktionen Endless Aisle, Mobile Checkout, Omni Fulfillment und Clienteling für echte Einkaufserlebnisse anbieten.

Eine API-first-Architektur und ein umfangreiches Ökosystem von Partnern ermöglichen es Einzelhändlern, schnell und flexibel Omnichannel bereitzustellen. NewStore wurde von Stephan Schambach gegründet, der bei Demandware (jetzt Salesforce Commerce Cloud) Pionierarbeit geleistet hat. Das Unternehmen hat Büros in Berlin, Boston und New York. Erfahren Sie mehr unter www.newstore.com: http://www.newstore.com/

Über Decathlon

Decathlon, ein führendes Unternehmen im Sportmarkt, hat zwei Aktivitäten: die Herstellung von Sportartikeln und den Vertrieb von Produkten online und in Geschäften. Basierend auf einem integrierten Modell kontrolliert Decathlon alle Lebensphasen des Produkts: von der Forschung und Entwicklung über den Vertrieb bis hin zu Design, Produktion und Logistik. Mit mehr als 1.400 Verkaufsstellen in Frankreich und im Ausland arbeiten die Dienste, Marken und Verkaufsteams seit 1976 mit einem ständigen Ziel: Innovation in allen Bereichen, um der wichtigste Spielpartner aller Sportliebhaber zu bleiben. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.decathlon.com/pages/pressTower PR bietet Komplettberatung für PR- und Unternehmenskommunikation. Dabei plant, steuert und organisiert die Agentur die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen verschiedenster Branchen sowie für Events aller Art. Ob im klassischen Print- oder im Online-Bereich die Kommunikationsberater verstehen sich auf die Ansprache von Redaktionen, Journalisten und Meinungsbildnern.

Tower PR wurde 2004 in der Mitte Deutschlands, in der Hightech- und Wissenschaftsstadt Jena, gegründet. Als Mitglied der Softwaregenossenschaft TowerByte eG verfügt Tower PR über gute Beziehungen zu PR-nahen Dienstleistern. Die Agentur konnte bereits Firmen bei der erfolgreichen Internationalisierung, bis zum Exit oder Börsengang (IPO) begleiten.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/retail-on-smartphone-newstores-omnichannel-system-ersetzt-traditionelle-kassen-weltgroesster-sportartikel-einzel

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/3gxmjr

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/retail-on-smartphone-newstores-omnichannel-system-ersetzt-traditionelle-kassen-weltgroesster-sportartikel-einzelhaendler-decathlon-setzt-bei-globaler-expansion-auf-bargeldlose-filialen/

TK Gruppe GmbH Timo Klingler jetzt auch mit B2B Shop für Geschäftskunden und Gewerbetreibende

Die TK Gruppe erschließt ein neues Marktsegment

TK Gruppe GmbH Timo Klingler jetzt auch mit B2B Shop für Geschäftskunden und Gewerbetreibende

Die TK Gruppe präsentiert seinen neuen Großhandel Online Shop. Hier finden Sie zahlreiche Produkte für gewerbliche Verkäufer. Unser Angebot richten sich an Onlinehandel, Einzelhandel, Filialunternehmen, kleine Läden oder große Ladenketten, Versandunternehmen im Onlinebereich, Einzelhandelsbetriebe. Diese Seite bietet exzellente Preise als Großhandelsnetzwerk von Import aus China und Europa mit zahlreichen Artikel aus Spielzeug, Trendartikel, Aktionswaren, Sonderposten, Restposten, Saisonware, Baumarkt, Freizeit. Sie finden über 5000 Produkte mit geringer Abnahmemenge für Wiederverkäufer im gewerblichen Bereich. Neben Plüschtieren, Puppen, Gesellschaftsspiele, Puzzle, Mitgebsel , Geschenkartikel, Werbeartikel, Spielwaren, Plüsch bieten wir Ihnen ein breites Sortiment für Ihren Onlineshop, Einzelhandel und Souvenirshop. Neben dem klassischen Produktportfolio erhalten Sie auch Aktionsware und saisonale Highlights für den gewerblichen Wiederverkauf.

Eine kleinen Eindruck unsere neuen Produkte finden Sie im folgenden:

Baumarkt

Diverse Sorten von Hammer wie Klauenhammer, Schlosserhammer, Faustel, Ausbeulhammer, Gummihammer. Zangen für den Werkstattbedarf wie Gripzange, Wasserpumpenzange, Eckrohrzange, Rabitzange, Kantenzange, Blindnietzange, Seegerringzange, Crimpzange oder Kabelbinder, Winkelspanner Zwingen, Heißklebepistolen, Heißklebepatronen,Schraubzwingen, Rohrschellen, Abdeckfolien, Gewebeplanen, Rollgabelschlüssel, Bohrfutterschlüssel, Multifunktionsschlüssel, Gabelschlüsselsatz, Ringschlüsselsatz, Innensechskantschlüssel, Schlüsselsatz, Imbusschlüsselsatz, Umschaltknarre, Steckschlüsselsatz, Federspanner, Schlauchklemmzange, Fasspumpe Spiralbohrersatz, Steinbohrersatz, Betonlochsägesatz, Bohrerkopf, Holzbohrersatz, Kombi-Bohrersatz. Schraubenausdrehersatz, Stufenleiter, Laubbesen, Besen, Obstpflücker, Gartenwerkzeugset, Erdnagel, Bindedraht, Rasengitterplatten, Gartenzaun, Taubenwehr, Vogelschreck, Küchenbeil, Axt, Sägen, Rebenschere, Heckenschere, Sense, Elektrische Rasentrimmer, Fadenspule Bewasserungssprühersatz, Sprühpistolesatz, Gartenschlauch, Gartensprenger, Schlauchschellen, Pflanzensprüher, Gießkannen, Scheibenbürste, Schutzbrille, Gehörschutz, Staubmaske, Vorhangschloss, Fahrradschloss, Organizer, Werkzeugkasten, Laterne, LED-Lampen, kopflampe, PKW/LKW-Kreuzschlüssel, Drehmomentschlüssel, Ölfilterkette, Autosicherungen, Trichter, Starthilfekabel, Schneebesen, Eiskratzer, Unterstellbockensatz, Abschleppseil.

Spielwaren

Spielzeug für klein und groß, geprüft und kinderfreundlich. Für Jungen und Mädchen für Geburtstage, Kindergeburtstage, Geschenke für Drinnen und Draußen im Sommer und Winter wie Kreide, Pfeile, aufblasbare Artikel wie Luftgitarren, Flamingos, Getränkehalter, Ghettoblaster, Donuts, Einhorn, Schwan, Eis am Stiel, Eis mit Waffel, Melone, Ananas, Mojito, Milchshake. Seifenblasen, Wasserpistolen, Wasserbomben, Laternen, Fingerlichter Knete, Lupen, Medaillen, Styroporflieger, Eiswürfelformen, Vampirzähne, Fanarmband, Feuerwehrauto, Pailetten, Klatschhände, Munitionsgürtel, Radiergummi, Miniklammern, Christbaumkugeln, Bierpongset, Luftballons, Einhornschild, Goldkette, Schlüsselanhänger, Militärskette, Schleimknete, Dartscheibe, Wurfscheibe, Klingel, Trillerpfeifen, Trinkhelme, Trinkspiele, Ufo-Wurfscheiben, Tisch-Airhockey, Tischkicker, Tischbillard, Regenbogenspiralen, Rosenblätter, Rommekarten, Sandspielzeuge, Schleim, Schleuder, Schweißbänder, Bälle, Regenbogenbär, Waschbär, Pokale, Pokerkarten, Puppen, Schnapparmbänder.

Dekoartikel

Dekoration für die nächste Party, Luftballons, runde Geburtstage, Kindergeburtstage, Mottopartys in div. Farben wie Pinata, Pinatastock, Tischdecken, Partytüten, Luftballons, Kerzen, Einladungen, Hüte, Beinwärmer, Becher, Servietten, Trinkhalme, Wimpelketten, Laternen, Masken, aufblasbare Dekorationen, Picker, Kronen, Stuhldeko, Grußketten, Kostüme, Seifenblasen, Girlanden, Tassen, Spiraldeko, Fächer, Fahnen, Absperrband, Hängedeko, Tischconfetti, Blasrohre, Bälle, Hüttenchen, Partyrüssel, Türschild, Wanddeko, Hawaiikette, Eisbrunnen, Konfetti-Partyknaller, Wunderkerzen, Partypopper, Scharniere, Scherzartikel wie Falscher Haufen, Skorpion Eier, Kakkerlake, Eis mit Insekten, Fliegen, Serviettengeld, Medaillen, Seifenblasen, Partyhorn, Wurfkonfetti, Gartenschild, Fensterfahne, Brillen

Was ist sind die Vorteile im Großhandel ?

Erstens werden fast alle Produkte, die Sie kaufen, über einen Großhändler billiger. Das heißt, der Stückpreis wird günstiger. So können Sie Ihre Gewinnmargen steigern und hoffentlich ein erfolgreicheres Geschäft führen.
Außerdem kaufen Sie bei einem Großhändler, der diese Produkte bereits bei einem Hersteller gekauft hat. Sie wissen also, dass diese Produkte nachweislich erfolgreich sein werden, wenn sie an Verbraucher verkauft werden. In dieser Hinsicht können Sie Ihr eigenes Risiko minimieren.

Beim Großhandel haben Sie in der Regel mehr Kontrolle über den gesamten Prozess. Angefangen beim Hinzufügen von Versandetiketten bis hin zum Branding Ihrer Pakete und sogar dem Anzeigen Ihrer Produkte, bevor sie an Kunden versendet werden.

TK Gruppe GmbH aus Sandhausen

Kontakt
TK Gruppe GmbH
Timo Klingler
Hauptstraße 129
69207 Sandhausen
062249233590
info@tk-gruppe.com
http://www.tk-gruppe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tk-gruppe-gmbh-timo-klingler-jetzt-auch-mit-b2b-shop-fuer-geschaeftskunden-und-gewerbetreibende/

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

Bio-Obst und -Gemüse als Shop-in-shop-Lösung im Premium-Segment – „Symposium Feines Essen und Trinken“ war ein voller Erfolg

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

Düren / München, 15. Mai 2019.
Bereits zum dritten Mal hat die biofruit GmbH in diesem Jahr am „Symposium Feines Essen und Trinken“ in München teilgenommen. Hier treffen sich regelmäßig die Top-Entscheider der Lebensmittelindustrie und des Handels. Neben Produktinnovationen können sich die Food-Insider auch über innovative Marken und neue Märkte informieren. biofruit präsentierte sich dort nicht nur als Premium-Händler für Bio-Obst und -Gemüse, sondern auch als Premium-Handelsmarke. Mit Shop-in-Shop-Lösungen und Full-Service wertet biofruit die Obst- und Gemüse-Abteilungen auf – und sorgt so für spürbar mehr Umsatz.

„Die Obst- und Gemüseabteilung ist das erste und wichtigste Aushängeschild eines jeden Supermarktes. Hier entscheidet sich, ob ein Markt Qualität hat und Frische ernst nimmt. Mehr als zehn Prozent seines Umsatzes macht ein Supermarkt in der Obst- und Gemüse-Abteilung, der Anteil am Gewinn liegt noch deutlich darüber. Bio-Ware hat hier einen besonderen Stellenwert“, erklärt Dirk Salentin, Geschäftsführer von biofruit. In der Obst- und Gemüse-Abteilung unterscheide sich der Qualitäts-Lebensmitteleinzelhandel vom Discounter.

Vom Händler zur Qualitätsmarke

Vor zwei Jahren hat sich biofruit noch primär als Händler eines besonders ausgewählten Bio-Sortiments im Rahmen des Symposiums präsentiert, der Bio im Premium-Segment verankern wollte. Im letzten Jahr stand das Thema Full-Service im Fokus – biofruit hat sich nicht nur um die Ware selbst, sondern auch um deren Präsentation im Supermarkt gekümmert. „Die Umsätze sind dort jeweils massiv gestiegen, teilweise um das Dreifache“, freut sich Dirk Salentin, der als ausgewiesener Kenner der Szene gilt. In diesem Jahr geht biofruit noch einen Schritt weiter. „Wir möchten als Marke den Handel erobern. biofruit soll zum Ausdruck einer herausragenden Obst- und Gemüse-Abteilung werden und zu der Marke, nach der anspruchsvolle Verbraucher gezielt suchen.“ Als Shop-in-Shop-Lösung bietet inszeniert biofruit Bio-Obst und -Gemüse auf einer eigenen Fläche, schult das Personal in Sachen optimaler Produktpräsentation und rund um den Warenbestand. „Wir haben uns rasant entwickelt. Die Nachfrage ist großartig. Die Partnerschaften mit den Supermärkten tragen im wahrsten Sinne des Wortes Früchte. Überall da, wo biofruit als Marke präsent ist, steigen die Umsätze spürbar.“

Verbraucher direkt ansprechen

Und auch die Verbraucher möchte biofruit schulen und hat dafür eigens eine biofruit-Academy ins Leben gerufen. Bei „Organic Tastings“ können die Kunden eines Supermarktes von einer Gourmet-Köchin live erfahren, wie lecker sich mit Bio kochen lässt. Sie können probieren und nehmen Rezepte mit nach Hause. „Wir möchten Verbraucher für gutes Essen begeistern und für die Themen Gesundheit, Qualität und Frische“, so Salentin. „Organic Tastings“ finden vor allem in Märkten statt, in denen biofruit auch als Shop-in-Shop präsent ist. „Wir möchten Bio mit allen Sinnen inszenieren.“

Auch für das kommende Jahr hat sich biofruit wieder für das „Symposium Feines Essen und Trinken“ angemeldet. Bis dahin möchte biofruit bundesweit in noch deutlich mehr namhaften Märkten mit eigener Fläche präsent sein.

Weitere Informationen über die biofruit GmbH, die Themen Bio-Obst und Bio-Gemüse, den Lebensmitteleinzelhandel, Bio in der Gastronomie sowie Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung gibt es unter www.biofruit.de

Bio me. Bio perfekt inszeniert.
biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment.

Die biofruit GmbH ist das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten: von besten Lebensmitteln aus exklusiver ökologischer Erzeugung. Die biofruit GmbH garantiert, dass spritzig frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse mit imposanten Aromen in überwältigender Vielfalt ideal im Handel präsentiert und inszeniert werden kann.

Ein über Jahre entstandenes und intensiv gepflegtes Netzwerk von Handelspartnern und Produzenten, persönliche Kontakte direkt zu den Erzeugern und eine Eigenproduktion stellen sicher, dass die biofruit GmbH qualitativ äußerst hochwertige Ware zu erstaunlich günstigen Beschaffungspreisen anbieten kann. Dies eröffnet den biofruit-Kunden neue Wege: eine überragende Position im Wettbewerb sowie unschlagbare Konditionen im Verkauf an den anspruchsvollen Endkunden.

Die biofruit GmbH überwacht vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Handel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann.

Die biofruit-Firmenphilosophie bezieht sich nicht nur auf die Produktqualität und die Sorgfalt in der Überwachung der Wertschöpfung. biofruit-Kunden schätzen auch die Beratungskompetenz von biofruit hinsichtlich Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung. So gelingt, was nicht nur der inhabergeführte mittelständische Lebensmitteleinzelhandel schätzt, sondern auch die großen Supermarktketten wünschen: zukunftssichere Konzepte und deren Umsetzung in der Vermarktung von Premium-Bio-Produkten.

Einzigartig ist das Commitment der biofruit GmbH: höchste Verpflichtung gegenüber Erzeugern und Handelspartnern, individuelle und flexible Lösungen sowie intensives persönliches Engagement. Das Resultat: Premium-Bioprodukte, die neue Maßstäbe setzen, verlässliche Handelsbeziehungen und erfrischende Konzepte für eine hohe Kundenbindung an die biofruit-Eigenmarken sowie höchste Aufmerksamkeit und belebende Kaufanreize für den Konsumenten. Für biofruit ist Verlässlichkeit das oberste Gebot, die sich in einer erlebbaren Sorgfalt ausdrückt – im Umgang mit der Natur, mit Lebensmitteln, mit Handelspartnern und dem Konsumenten, der das beste Bio-Obst und Bio-Gemüse erwerben kann, was auf dem Markt zu bekommen ist – köstlich, fein, edel und verantwortungsbewusst produziert für maximalen Genuss.

Weitere Informationen unter www.biofruit.de

Firmenkontakt
biofruit GmbH
Dirk Salentin
Am Langen Graben 5
52353 Düren
+49 2421 6935417
+49 2421 6935418
info@biofruit.de
http://www.biofruit.de

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/biofruit-marke-begeistert-den-lebensmitteleinzelhandel/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/qualitative-und-umweltfreundliche-papiertragetaschen-fuer-den-einzelhandel/

Einfache Strategie der Kundenbindung per Gutscheine.

Kassensoftware mit Kundenbindung.

Einfache Strategie der Kundenbindung per Gutscheine.

Gutschein

Durch das Internet ist der Kunden sehr bequem geworden, desto wichtiger die Kundenbindung.

Die Akzeptanz kartenbasierter Kundenkartenbindungsprogramme singt stätig.
Im Lebensmitteleinzelhandel hat die Kundenkarte noch Ihre Daseinsberechtigung.

Nachteile Kundenkarte:
1.Kundenkartenproduktion kostet Geld (Produktion, Versand, Folgekosten Ersatzkarte).
2.Speicherung der persönlichen Daten. Kunden möchten dieses nicht mehr. Siehe die ganzen Diskussionen über den Datenschutz.
3.Werbeflut
4.Kunden kaufen lieber im Internet. Kundenkarte kommt erst gar nicht zum Einsatz.

Bei der TaylorCom Kassensoftware wird parallel zum Bonausdruck ein zweiter Bon als Gutschein ausgedruckt.

Bei jeden Kauf an der Kasse, gibt es abhängig vom Bonumsatz einen Gutschein für den nächsten Einkauf.
So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde wieder in Ihren Laden kommt.

Beispiel:
Bei einen Bonumsatz von 50 EUR bekommt der Kunde einen
Gutschein von 5 EUR. Alternativ könnte man einen Gutschein für einen Kaffee ausgeben.
Bei einen Bonumsatz von 500 EUR bekommt der Kunde einen Gutschein von 25 EUR und einen
Bonumsatz von 1.500 EUR einen Gutschein von 50 EUR.

Mehr Konsumbereitschaft:
Haben die Kunden erstmal einen Gutschein, steigt die Konsumbereitschaft,
und da durch Ihr Umsatz.

Im Durchschnitt werden 88% der Gutscheine eingelöst. D.H. 88% der Gutscheine kommen in den Laden zurück.

89 Einzelhändler (TaylorCom Kassensoftware) haben über 22 Wochen bei unseren Test mitgewirkt.

TaylorCom ist in der Branche bereits seit Jahren als Spezialist für Lagersoftware,
Warenwirtschaft, Kassensoftware und Zeiterfassung bekannt.
Kernstück der selbstgeschneiderten Produkte
ist das Programm Lager 3000 & QuickKasse, das mit allen Windows-Versionen bestens
zusammenarbeitet und besonders einfach zu bedienen ist.

Unser Slogan heißt:
„Installieren und sofort loslegen. Software muss nicht kompliziert sein.“

Dabei schätzen unsere Kunden besonders die hohe Zuverlässigkeit unserer Produkte. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Doch wir werden uns nicht mit dem Erreichten zufrieden geben und auch zukünftig gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden an der stetigen Weiterentwicklung unserer Produktpalette arbeiten. So gewährleisten wir optimalen Nutzen und den dauerhaften Schutz der Investitionen unserer Kunden.

Neue Ideen setzen wir schnell und kompetent in die Tat um. Unsere Research Labs suchen ständig
nach neuen Herausforderungen und treiben die Entwicklung neuer Technologien beständig voran. Beispielhaft hierfür sind die nach neuesten mathematischen Erkenntnissen entwickelten Optimierungsstrategien.

Wir stehen zur Marke „Made in Germany“ und zum Wirtschaftsstandort Deutschland. Unsere Produkte werden zu 100 Prozent in Deutschland entwickelt und unterliegen unseren strengen Qualitätsnormen, denn Kundenzufriedenheit hat bei uns die die höchste Priorität.

Kontakt
Taylorcom Softwarentwicklung Ltd.
Mike Taylor
Hummelweg 6
32549 Bad Oeynhausen
005731-9815480
taylor@winlager.de
http://www.winlager.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einfache-strategie-der-kundenbindung-per-gutscheine/

biofruit GmbH: Bio-Produkte inszenieren und emotional erlebbar machen

Positives Feedback beim Strategietag „Frische im Fokus“ in Wiesbaden

biofruit GmbH: Bio-Produkte inszenieren und emotional erlebbar machen

biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment

Wiesbaden / Düren, 7. Juni 2017.
Wie man Kunden mit Frische begeistern kann war die Kernfrage des Strategietages „Frische im Fokus“, der vergangene Woche im Kurhaus Wiesbaden stattgefunden hat. Themen wie Handelsgastronomie, Eigenmarken, Beratungsqualität Einkaufserlebnisse mit Mehrwert, moderner Lebensmitteleinzelhandel und Prepared Food waren nur einige der inhaltlichen Highlights des Tages. Als Spezialist für Premium-Bio-Produkte, Bio-Obst und Bio-Gemüse war auch die in Düren ansässige biofruit GmbH mit einem eigenen Stand, der viele positive Reaktionen hervorgerufen hat, vor Ort. Biofruit-Geschäftsführer Dirk Salentin: „Der Lebensmitteleinzelhandel hat in Zukunft mehr denn je die Aufgabe, Bio-Produkte optimal zu inszenieren und emotional erlebbar zu machen.“

„Um gegen den wachsenden Wettbewerb durch den Online-Handel auch im Lebensmittelsegment bestehen zu können, sollte der stationäre Einzelhandel darauf achten, seine Produkte optimal zu präsentieren. Da zumeist die Obst- und Gemüseabteilungen die Aushängeschilder des Lebensmitteleinzelhandels sind, sollten insbesondere hier die Chancen eines perfekten Sortiments und dessen sorgfältige Inszenierung im Fokus stehen“, erklärt Dirk Salentin. Die emotional erlebbaren Momente des Einkaufens seien die wesentlichen Differenzierungsmerkmale des stationären Handels gegenüber der Online-Konkurrenz. Mit ausgewähltem Bio-Obst und Bio-Gemüse lasse sich das am besten machen, auch, weil der Zeitgeist der Konsumenten immer mehr dem Wunsch nach exklusiven Bio-Produkten entspreche.

Wie man Bio-Obst und Bio-Gemüse perfekt inszenieren kann, hat biofruit gleich an seinem Messestand im Rahmen des Strategietages „Frische im Fokus“ unter Beweis gestellt. Mit einer voll bestückten Theke, wie man sie auch in den meisten Lebensmittelgeschäften aufbauen könnte, zeigt biofruit, wie man allein durch geschickte Inszenierung Frischetheken aufwerten kann. „Der Verbraucher soll Lust bekommen. Das Auge kauft mit. Höchste Qualität wird auch durch visuelle Reize unterfüttert. Wer des beste Obst und Gemüse anbietet, sollte es sich nicht nehmen lassen, dieses auch für den Verbraucher optimal in Szene zu setzen“, so Salentin, der seit vielen Jahren nicht nur mit Bio-Obst und Bio-Gemüse handelt, sondern auch den inhabergeführten, mittelständischen Lebensmitteleinzelhandel rund um die Themen Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung berät und begleitet.

„Der Zuspruch war gewaltig, das Feedback außerordentlich positiv“, resümiert Salentin die Präsenz auf dem Strategietag. Der biofruit-Stand sei vielfach gelobt worden. Gerne setze man auf diesem Weg Maßstäbe für den Handel und bringe sich fachlich ein. Denn, so Salentin abschließend, Bio sei mehr als ein Wort, es ist eine Philosophie, ein Commitment gegenüber dem Erzeuger, dem Produkt, dem Handel und dem Verbraucher.

Weitere Informationen über die biofruit GmbH, die Themen Bio-Obst und Bio-Gemüse, den Lebensmitteleinzelhandel sowie Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung gibt es unter www.biofruit.de

Bio me. Bio perfekt inszeniert.
biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment.

Die biofruit GmbH ist das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten: von besten Lebensmitteln aus exklusiver ökologischer Erzeugung. Die biofruit GmbH garantiert, dass spritzig frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse mit imposanten Aromen in überwältigender Vielfalt ideal im Handel präsentiert und inszeniert werden kann.

Ein über Jahre entstandenes und intensiv gepflegtes Netzwerk von Handelspartnern und Produzenten, persönliche Kontakte direkt zu den Erzeugern und eine Eigenproduktion stellen sicher, dass die biofruit GmbH qualitativ äußerst hochwertige Ware zu erstaunlich günstigen Beschaffungspreisen anbieten kann. Dies eröffnet den biofruit-Kunden neue Wege: eine überragende Position im Wettbewerb sowie unschlagbare Konditionen im Verkauf an den anspruchsvollen Endkunden.

Die biofruit GmbH überwacht vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Handel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann.

Die biofruit-Firmenphilosophie bezieht sich nicht nur auf die Produktqualität und die Sorgfalt in der Überwachung der Wertschöpfung. biofruit-Kunden schätzen auch die Beratungskompetenz von biofruit hinsichtlich Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung. So gelingt, was nicht nur der inhabergeführte mittelständische Lebensmitteleinzelhandel schätzt, sondern auch die großen Supermarktketten wünschen: zukunftssichere Konzepte und deren Umsetzung in der Vermarktung von Premium-Bio-Produkten.

Einzigartig ist das Commitment der biofruit GmbH: höchste Verpflichtung gegenüber Erzeugern und Handelspartnern, individuelle und flexible Lösungen sowie intensives persönliches Engagement. Das Resultat: Premium-Bioprodukte, die neue Maßstäbe setzen, verlässliche Handelsbeziehungen und erfrischende Konzepte für eine hohe Kundenbindung an die biofruit-Eigenmarken sowie höchste Aufmerksamkeit und belebende Kaufanreize für den Konsumenten. Für biofruit ist Verlässlichkeit das oberste Gebot, die sich in einer erlebbaren Sorgfalt ausdrückt – im Umgang mit der Natur, mit Lebensmitteln, mit Handelspartnern und dem Konsumenten, der das beste Bio-Obst und Bio-Gemüse erwerben kann, was auf dem Markt zu bekommen ist – köstlich, fein, edel und verantwortungsbewusst produziert für maximalen Genuss.

Weitere Informationen unter www.biofruit.de

Firmenkontakt
biofruit GmbH
Dirk Salentin
Am Langen Graben 5
52353 Düren
+49 2421 6935417
+49 2421 6935418
info@biofruit.de
http://www.biofruit.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/biofruit-gmbh-bio-produkte-inszenieren-und-emotional-erlebbar-machen/

Compex entwickelt Ihr maßgeschneidertes ERP

Ein ERP muss umfangreiche Standardfunktionen bereitstellen und dennoch flexiblen Anforderungen im Hinblick auf Usability, Customizing und Individualisierbarkeit genügen. Standard ERP-Lösungen von großen Systemhäusern wie SAP oder Microsoft passen häufig nicht zu den Geschäftsprozessen und Daten des jeweiligen Unternehmens und müssen daher im Rahmen eines Individualsoftwareprojektes angepasst werden.
Kleine und mittelständige Unternehmen scheuen jedoch oft diese Investitionskosten und passen sich dann den Gegebenheiten der ERP-Lösung an. Dies führt unweigerlich zum Verlust der eigenen, überaus wichtigen, wettbewerbsabgrenzenden Potentiale des Unternehmens.

Ein ERP auf Basis des Compex Commerce 2BEE Framework schafft es, Kosteneffizienz und Individualisierung zu vereinen, indem auf vorhandene Bausteine zugegriffen und der Softwareerstellungsprozess standardisiert sowie teilautomatisiert wird. Anhand einer fachlichen Spezifikation können so mit geringem Aufwand Ihre Anforderungen direkt umgesetzt werden.

Ihr Nutzen

– Kürzere Entwicklungszeiten durch zahlreiche vorhandene Module und Basisfunktionen: Artikeldatenmanagement, Einkauf, Verkauf, CRM, Marketing, Lagerlogistik, Rechnungsprüfung, Finanzbuchhaltung, E-Commerce, Point-of-Sale, Sortimentsbildung, Aktionsverwaltung, Simulationen, Intercompany
– Kurze Projektdauer
– Unverbindliche Tailoringphase mit folgenden Resultaten: lauffähiger Prototyp für eine Überprüfung und Änderung der Anforderungen
– Lastenheft und ein Festpreisangebot für die Herstellung der maßgeschneiderten ERP-Lösung
– Durchgängige Nutzung von Standardtechniken: einfache Anpassung und Erweiterung durch die eigene IT
– Investitionssicherheit durch vollständigen Zugriff auf den Quellcode

Anwendungsbereiche

– Umsetzung von IT-Projekten in den Branchen LEH, Cash + Carry Großmarkt, Versandhandel, technischer Groß-/Einzelhandel zentral oder dezentral gesteuert
– Webbasiertes ERP und Portale
– Schnelle Generierung von Prototypen

Basisfunktionen

– Abbildung und Steuerung betrieblicher Abläufe mit grafischer Workflowunterstützung
– Mandanten- und Mehrbenutzerfähigkeit
– Revisionssicherheit
– Datenjournalisierung
– Customizingfähigkeit von Daten, Programmen, Workflows, Dialogen und Reports

Die Sicherheit

Unsere in zahlreichen Projekten bewährte Methodik stellt sicher, dass Kosten- und Zeitbudgets eingehalten werden.

Über Compex Systemhaus GmbH

Compex Systemhaus GmbH aus Heidelberg hat seit der Gründung 1985 den Fokus auf Entwicklung von prozessorientierten Softwarelösungen, getreu dem Motto „Alles ist Prozess“. Die Anwender modellieren damit ihre Geschäftsprozesse zur Steuerung aller betrieblichen Abläufe, beispielsweise Stammdatenverwaltung (MDM), Kundenbeziehungen (CRM), Logistik & Supply Chain, Multi-Channel Handel & Warenwirtschaft, Rechnungswesen und viele weitere. Unter der Leitung des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters Christophe Loetz konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren seine Position in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern ausbauen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Compex Website

Firmenkontakt
Compex Systemhaus GmbH
Patricius Krause
Hebelstr. 22
69115 Heidelberg
0622153810
sales@compex-commerce.com
http://www.compex-commerce.com

Pressekontakt
Compex Systemhaus GmbH
Leonie Steegmüller
Hebelstr. 22
69115 Heidelberg
06221 53 81-127
marketing@compex-commerce.com
http://www.compex-commerce.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/compex-entwickelt-ihr-massgeschneidertes-erp/