Schlagwort: Einkaufsoptimierung

Testdrive: Wie gut sind Ihre Einkaufskonditionen?

Sie wollen wissen, ob in Ihrem Unternehmen Einsparpotenzial beim Einkauf vorhanden ist? Starten Sie ohne Risiko den Testdrive mit convivax

Testdrive: Wie gut sind Ihre Einkaufskonditionen?

Ablauf Testdrive für den Vergleich der Einkaufskonditionen

Testdrive – Lassen Sie Ihre Einkaufskonditionen ohne Risiko überprüfen

Sie wollen wissen, ob in Ihrem Unternehmen Einsparpotenzial beim Einkauf vorhanden ist? Und wie hoch dieses ist? Nur mit echten Angeboten von Lieferanten können sie das verbindlich verifizieren.

Ihr Unternehmen …
-besitzt einen hohen Anteil an externer Wertschöpfung / zugekauften Materialien?
-sucht nach Optimierungs- und Kostensenkungsmöglichkeiten im Einkauf?
-will die besten Lieferanten weltweit identifizieren und nutzen?
-möchte die jahrelangen Erfahrungen von Einkaufsexperten profitieren?

Was macht convivax?
Wir fragen Ihre Produkte in unserem weltweiten Lieferantennetzwerk an, sei es in Ihrem oder in unserem Namen. So bekommen Sie einen aktuellen Preisvergleich und sehen welche Optimierungsmöglichkeiten es beim Einkauf gibt. Wir bereiten Ihnen die Ergebnisse in einem Musterreport auf. Auf Basis der Ergebnisse entscheiden Sie, ob und wie Sie diese Erkenntnisse für Ihr Unternehmen nutzen wollen. Unsere Erfahrungen zeigen zumeist Einsparmöglichkeiten im 2-stelligen Prozentbereich auf, die sich auf Basis der Angebote später auch realisieren lassen.

Fordern Sie unverbindlich einen exemplarischen Musterbericht an.

Welche Voraussetzungen Ihrerseits sollten vorliegen?
Idealerweise handelt es sich um gängige industrielle Produkte (z.B. Drehteile, Motoren, Halbzeuge, Dichtungen, Rohstoffe, Chemikalien, Büromaterial, etc.) die sich gut spezifizieren lassen und für die keine Vertraulichkeitserklärung mit dem Lieferanten erforderlich ist.

Die ausgewählten Artikel, idealerweise nicht mehr als 5-6 Referenzen, sollten die Warengruppe repräsentieren und ein mindestens ein Einkaufsvolumen von 75.000 Euro erreichen. Gut geeignet sind meist auch Themen, bei den es aktuell Handlungsdruck gibt.

Für weitere Informationen oder ein unverbindliches Gespräch kontaktieren Sie uns bitte unter testdrive(at)convivax.ch.

convivax – consulting. implementation. change
Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder der Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowie e-Procurement Fragestellungen bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
+41716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/testdrive-wie-gut-sind-ihre-einkaufskonditionen/

Proaktiv Handeln in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs

Aktuelle Chancen zur Senkung der Kosten durch gezielte Ausschreibungen nutzen

Proaktiv Handeln in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs

War die Rückmeldung von den Beschaffungsmärkten auf Ausschreibungen im letzten Jahr noch verhalten, so drehen sich aktuell die Märkte zu Gunsten des Einkaufs. Dies merken wir in kürzlich durchgeführten Ausschreibungen an den Rückläufern und an den Kostenverbesserungen, die sich derzeit erzielen lassen.

Nach dem langanhaltenden Boom der Weltwirtschaft und den jüngsten Wirtschaftsprognosen, ist davon auszugehen, dass die Vorzeichen auf Abschwung stehen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um eine entsprechende Initiative zu starten, die einen signifikanten Ergebnisbeitrag bringt.

Convivax kann Sie hierbei aktiv unterstützen. Mit unserer globalen Lieferantendatenbank und unserer Ausschreibungsplattform führen wir derartige Prozesse effektiv und effizient durch und bringen Sie so schneller ans Ziel, bei gleichzeitig höheren Einsparungen.

Dabei gehen wir typischerweise in folgenden Schritten vor:
(1) Potenzialanalyse
(2) Entscheidung über den Umfang der Ausschreibungen
(3) Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibungen
(4) Auswertung der Ergebnisse
(5) Durchführung der Verhandlungen und Vergabeentscheidung
(6) Umsetzung der Ergebnisse

Auf Wunsch bieten wir Ihnen eine bis zu 100% erfolgsabhängige Vergütung an, so dass für Sie kein Kostenrisiko entsteht. Typischerweise setzen wir Ausschreibungen bis zu einer Vergabeentscheidung in 6 bis 8 Wochen um, so dass sie bereits kurzfristig mit Kostenverbesserungen rechnen können.

convivax – consulting. implementation. change
Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder der Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowie e-Procurement Fragestellungen bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
+41716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/proaktiv-handeln-in-zeiten-wirtschaftlichen-abschwungs/

Training Strategisches Warengruppenmanagement

Einstieg und Überblick zum Thema Strategisches Warengruppenmanagement mit praktischen Fallbeispielen und Übungen

Training Strategisches Warengruppenmanagement

Ein optimiertes Ausgabenmanagement muss strategisch geplant und professionell umgesetzt werden. Das strategische Warengruppenmanagement ist hierfür eine fundierte Methodik für den Einkauf, um bereichsübergreifend an der maximalen Kostenbeeinflussung zu arbeiten.
Das Training zeigt entlang des strategischen Warengruppenmanagementprozesses, wie erfolgreiche Warengruppenstrategien ausgearbeitet und abgestimmt werden. Der erarbeitete Leitfaden ist für die Teilnehmer direkt im eigenen Unternehmen umsetzbar.

Programm
Die Inhalte des Seminars vermitteln den Prozess und die Grundlagen eines erfolgreichen strategischen Warengruppenmanagements:
– Überblick über den strategischen Warengruppenprozess
– Definition und Aufbau der relevanten Warengruppenstruktur
– Abstimmung Ziele und Festlegung des Warengruppenteams
– Relevante Analysen zur Transparenzschaffung
– Einsatz der richtigen Methodiken
– Erkennen, Bewerten und Priorisieren von Optimierungspotentialen
– Formulierung und Abstimmung der erarbeiteten Warengruppenstrategie

Wann: Mi, 02.10.2019, 13:30 (CEST) – Mi, 02.10.2019, 17:30 (CEST)
Anmeldeschluss: Di, 01.10.2019, 18:00 (CEST), max. 10 Teilnehmer
Wo: Sentido Seehotel am Kaiserstrand Lochau bei Bregenz, Österreich
Anmeldung unter convivax@convivax.ch

convivax – consulting. implementation. change
Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder der Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowie e-Procurement Fragestellungen bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
+41716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/training-strategisches-warengruppenmanagement/

Interim-Management: Den Einkauf zeitlich befristet unterstützen

Der Kölner Einkaufsmanagement-Berater Dirk Nold unterstützt als Interim-Manager Unternehmen beim Optimieren und Neuausrichten ihres Einkaufs.

Interim-Management: Den Einkauf zeitlich befristet unterstützen

Interim-Management Einkauf: Dirk Nold

Der Einkaufsmanagement-Berater Dirk Nold, Inhaber der Nold Consulting GmbH, Köln, hilft Unternehmen als Interim-Manager, ihren Einkauf neu auszurichten und die Abläufe, Prozesse und Strukturen in ihnen zu optimieren.

Es gibt viele Anlässe, warum Unternehmen einen
Interim-Manager
für ihren Einkauf engagieren. Einer lautet: Der Einkaufsleiter hat gekündigt und sie benötigen eine Vakanzüberbrückung, die ihnen hilft, den Betrieb aufrecht zu erhalten, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden ist. Hierbei kann der Diplom-Kaufmann Nold, der unter anderem Bezirksleiter bei Aldi Süd in Köln und England, Verkaufsleiter bei der Vobis Microcomputer AG und Senior-Manager bei A.T. Kearney war, Unternehmen unterstützen.

Auch Projekte zur Neuausrichtung des Einkaufs sind oft der Anlass, um Nold zu kontaktieren – so zum Beispiel, wenn Unternehmen ein Global Sourcing einführen möchten und firmenintern ein Experte fehlt, der solche Projekte schon häufiger realisiert hat. Ein weiterer Grund, einen Interim-Manager zu engagieren, ist: Ein Unternehmen hat ein anderes übernommen und möchte dieses integrieren. Dann gilt es in der Regel auch, die Prozesse zu harmonisieren und die Einkaufsabteilungen zusammen zu führen. In solchen Situationen ist, so Nold, nicht selten ein „harter Hund“ gefragt, der schnell Entscheidungen trifft und gegebenenfalls doppelt besetzte Positionen auflöst. Dies gelingt Interim-Managern oft leichter als festangestellten Mitarbeitern, weil sie nicht so stark in das Beziehungsgeflecht des Unternehmens eingebunden sind und dieses nach den harten, jedoch notwendigen Restruktuierungsmaßnahmen wieder verlassen. .

Nähere Informationen über Dirk Nold und die Leistungen der Nold Consulting GmbH finden Interessierte auf der Webseite www.dirknold.de . Sie können die Einkaufsmanagement-Beratung auch direkt kontaktieren (Tel.: +49 (0) 221 170 423 22; E-Mail: info@dirknold.de ).

Die Nold Consulting GmbH, Köln, unterstützt Unternehmen dabei, ihren Einkauf neu auszurichten und zu optimieren. Im Leistungsportfolio der Einkaufsmanagement-Beratung lassen sich drei Geschäftsbereiche unterscheiden:
Im Geschäftsbereich Interim-Management unterstützt sie Unternehmen als Manager auf Zeit im Einkauf. Die Anlässe hierfür können neben einer Vakanzüberbrückung beispielsweise Projekte zur Professionalisierung oder Neuausrichtung des Einkaufs oder Unternehmensfusionen sein. Im Bereich Consulting unterstützt das Beratungsunternehmen Unternehmen beim (Weiter-)Entwickeln ihrer Einkaufsstrategie und ihres Einkaufscontrollings; außerdem beim Optimieren ihrer Einkaufsorganisation, ihres Lieferantenmanagements und ihrer Bestellprozesse. Im Geschäftsbereich Training vermittelt die Managementberatung den Einkaufsmitarbeitern und ihren Führungskräften das Wissen und Können, das sie für einen strategischen Einkauf sowie ein professionelles Lieferanten- und Warengruppen-Management brauchen; außerdem zum Führen von Verhandlungen und Preisgesprächen.

Inhaber der Einkaufsmanagement-Beratung ist der Diplom-Kaufmann Dirk Nold, der unter anderem Bezirksleiter bei Aldi Süd in Köln und England, Verkaufsleiter bei der Vobis Microcomputer AG und Senior-Manager bei A.T. Kearney war.

Kontakt
Nold Consulting GmbH
Dirk Nold
KölnTurm – Im Mediapark 8
50670 Köln
+49 (0) 221 170 423 22
info@dirknold.de
http://www.dirknold.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interim-management-den-einkauf-zeitlich-befristet-unterstuetzen/

Erarbeitung von Warengruppenstrategien mit Nachholbedarf

Erarbeitung von Warengruppenstrategien sehr uneinheitlich – insgesamt Nachholbedarf bei der Durchdringung

Erarbeitung von Warengruppenstrategien mit Nachholbedarf

Um die Jahreswende hat die Unternehmensberatung convivax Einkäufer über das Internetportal allaboutsourcing.de zur aktuellen Durchdringung des Einkaufsvolumens mit Warengruppenstrategien befragt.
Das Ergebnis zeigt keinerlei eindeutigen Trend – die Verteilung erinnert nach am ehesten an eine Normalverteilung.

So haben 12% der befragten Unternehmen keinerlei Warengruppenstrategien und in Summe gut ein Viertel der Firmen maximal 20% Ihres Einkaufsvolumens mit einer Warengruppenstrategie hinterlegt. Dies dürfte in der Praxis bedeuten, dass lediglich 2-3 Warengruppen derart strategisch bearbeitet werden. Ein weiteres Viertel der Unternehmen deckt zwischen 20 und 50% der Warengruppen ab, so dass ca. die Hälfte aller Befragten mehr als 50% des Einkaufsvolumens mit Warengruppenstrategien hinterlegt hat.

Das Ergebnis überrascht ein wenig, da eine frühere Befragung aus dem Jahre 2013 einen insgesamt höheren Durchdringungsgrad von Warengruppenstrategien gezeigt hat. Dabei ist die strategische Herangehensweise an die Warengruppe der Garant für nachhaltige Optimierungen, sei es bei den Kosten, der Qualität oder den Innovationen. Dem Pareto-Prinzip zu Folge, das sich in der Praxis immer wieder bestätigt findet, sollte für eine Abdeckung von 80% des Einkaufsvolumens die Bearbeitung von 20% der Warengruppen ausreichend sein.

Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
0716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erarbeitung-von-warengruppenstrategien-mit-nachholbedarf/

60% der Unternehmen setzen Consultants im Einkauf ein

Schwerpunkte bei der Kostensenkung, Weiterentwicklung von Organisation und Prozessen sowie Interimsaufgaben

60% der Unternehmen setzen Consultants im Einkauf ein

Einsatz von Unternehmensberatungen im Einkauf

Die Umfrage von convivax in Zusammenarbeit mit All About Sourcing im September/ Oktober 2016 hat ergeben, dass 60% der befragten Firmen Unternehmensberatungen im Einkauf einsetzen. Der Erhebung zu Folge nutzen 42% der Unternehmen die Dienste der Beratungen mindestens einmal im Jahr, 11% sogar häufiger und 6% haben ständig Unterstützung durch Berater im Haus. Grundsätzlich gilt hierbei: Je grösser das Unternehmen, umso häufiger werden Berater genutzt.

Bei den Inhalten steht das Thema Kostensenkung ganz oben. 5 von 6 Unternehmen, die Berater einsetzen, nutzen die Unterstützung um die Kosten zu senken. Bezogen auf alle Unternehmen bedeutet dies, dass jedes zweite Unternehmen Berater zur Senkung der Zukaufkosten einsetzt. Weitere stark nachgefragte Themen für den Einsatz der externen Experten sind die Weiterentwicklung von Prozessen und Organisation sowie Lieferantenmanagement, häufig direkt in Verbindung mit Projekten zur Kostensenkung. Beide Themenblöcken werden in cirka der Hälfte aller Projekte bearbeitet.

Deutlich weniger hingegen werden Themen, wie Einkaufsmethodik (17%), e-Procurement (4%) und Einkauf 4.0 (3%) nachgefragt. Insbesondere letzteres Thema überrascht, da viele aktuelle Umfragen erheblichen Nachholbedarf bei diesem Thema aufzeigen.

Ebenfalls einen hohen Stellenwert hat das Thema Interimsmanagement und Überbrückung von Vakanzen. Immer häufiger werden externe Experten auch hierzu eingesetzt. Oft natürlich nicht nur, um den Status Quo zu erhalten, sondern insbesondere, um Veränderungen in den Unternehmen zu initiieren. Gemäss der Befragung ist das in knapp einem Drittel der befragten Firmen der Fall. An der Befragung haben knapp 100 Unternehmen teilgenommen.

Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
0716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/60-der-unternehmen-setzen-consultants-im-einkauf-ein/

Einsparungen für Einkäufer in Unternehmen wichtiger als 2014

Aktuell hohe Bedeutung von Einsparungen für den Einkauf im deutschsprachigen Raum

Einsparungen für Einkäufer in Unternehmen wichtiger als 2014

Aktuelle die Bedeutung von Einsparungen für den Einkauf im Vergleich zu 2014

Im Juni und Juli hat die Unternehmensberatung convivax knapp 400 Führungskräfte im Einkauf direkt und zusätzlich Einkäufer über das Internetportal allaboutsourcing.de zur aktuellen Bedeutung von Einsparungen für den Einkauf im Vergleich zu 2014 befragt.
Das Ergebnis ist eindeutig: Fast 90% der Befragten messen dem Thema Einsparungen eine identische oder wichtigere Bedeutung zu als im Vorjahr. Für mehr als Zwei Drittel ist die Bedeutung aktuell sogar höher oder viel höher.

In Summe ergibt sich ein Durchschnittswert von 0,8 auf einer Skala von -2 (viel weniger wichtig) bis +2 (viel wichtiger) – die Abbildung zeigt das Ergebnis. Dieser Wert lässt einen Rückschluss darauf zu, dass der Kostendruck in den Unternehmen trotz guter Konjunkturlage und schwachem Euro durchaus hoch ist.

Ein Vergleich der Länder zeigt, dass das Thema Einsparungen in der Schweiz aktuell die stärkste Veränderung erfährt. Der Durchschnittswert der Schweizer Unternehmen liegt ziemlich genau bei 1 – im Vergleich zu Deutschland mit 0,76. Ein Unterschied der Aufgrund der Wechselkursveränderung zu Beginn des Jahres zu erwarten war.

Im Branchenvergleich zeigt sich mit 1,0 aktuell die stärkste Veränderung bei den Automobilzulieferern, während klassische Industrieunternehmen (z.B. Metall-, Kunststoffverarbeitende Unternehmen, Maschinen- und Anlagenbau, Möbelhersteller, Elektroindustrie) mit 0,75 sehr nahe am Durchschnitt aller Unternehmen liegen. Schlusslicht im Branchenvergleich sind Unternehmen aus der Energieversorgung mit einem Wert von 0,67, was aber noch immer gleichbedeutend damit ist, das 2 von 3 Unternehmen das Thema im Vergleich zum letzten Jahr als wichtiger einstufen.

Unternehmensberatung für Einkaufs- und Supply Chain Optimierung

Im Bereich Einkaufsberatung und Supply Chain Optimierung unterstützt convivax seine Kunden bei Fragestellungen wie der Neugestaltung der Einkaufsorganisation, Verbesserung von Prozessen oder Entwicklung und Anwendung von Methodik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens bis hin zu konkreten Materialkostensenkungsprojekten. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch Trainings und Interimsmanagement im Einkauf.

Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
0716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einsparungen-fuer-einkaeufer-in-unternehmen-wichtiger-als-2014/

Generationswechsel bei der M-Exchange AG

Neue Doppelspitze im Vorstand bei einem führenden deutschen eProcurement-Anbieter

Generationswechsel bei der M-Exchange AG

M-Exchange AG (Bildquelle: @M-Exchange)

Die M-Exchange AG gibt einen Wechsel im Vorstand bekannt: Markus Dold und Michael Kofler sind die neue Doppelspitze des Unternehmens und lösen mit Wirkung vom 1. Juni 2015 den Vorstand Manfred Berner ab.

Markus Dold ist langjähriger leitender Mitarbeiter der M-Exchange und verantwortete bisher die Bereiche IT und Operations. Er wird zuständiger Vorstand für das operative Geschäft und verantwortet in dieser Position die Technik- und Produktentwicklung sowie die Bereiche Marketing und Vertrieb. „Mit dem Generationswechsel im Vorstand haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt. Dieser Schritt ist wichtig für unsere langfristige Unternehmensplanung und die weitere Positionierung als branchenübergreifender eProcurement-Marktführer in Deutschland. Wir führen die mehr als 15-jährige Tradition der M-Exchange weiter und sind für weiteres Wachstum bestens gerüstet „, erklärt Markus Dold.

Michael Kofler ist bereits seit dem Jahr 2013 Geschäftsführer der Schwestergesellschaft PSG Procurement Services GmbH, für die M-Exchange IT-Dienstleistungen erbringt. Er zeichnet sich zukünftig für die kaufmännischen Belange der M-Exchange verantwortlich.

Die M-Exchange AG bietet ihren Kunden einzigartige Lösungen zur Optimierung sämtlicher operativer Beschaffungsprozesse. Das umfangreiche Portfolio besteht aus eProcurement-Plattform, Beratungsservices, Lieferantenintegration und Rechnungsmanagement. Zusätzlich können externe Partner-Dienste für den strategischen Beschaffungssektor nahtlos integriert werden. Die SaaS-Lösung passt sich den Geschäftsprozessen der Kunden komplett an. M-Exchange ist Partner im Einkauf und bieten die komplette Palette zur Prozessoptimierung: Bestellung, Lieferung, Rechnung und Zahlung werden über ein modulares Tool abgewickelt. Die M-Exchange, gegründet im Januar 2000, ist ein Tochterunternehmen der WV Energie AG und beschäftigt an zwei deutschen Standorten und einer Vertretung in Österreich 20 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
M-Exchange AG
Sieglinde Praum
Haus Sülz 6
53797 Lohmar
+49-2205-9278-0
info@m-exchange.de
http://www.m-exchange.de/

Pressekontakt
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
+49 30 311 69 89 199
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/generationswechsel-bei-der-m-exchange-ag/

GMVK Procurement Group stärkt globale Einkaufsoptimierung

Werner Kubitza leitet künftig als neuer Senior Partner die Bereiche
„Einkauf von Produktionsmaterialien“ und „Best Cost Country Sourcing“

GMVK Procurement Group stärkt globale Einkaufsoptimierung

Werner Kubitza neuer Senior Partner bei der GMVK Procurement Group

Die Einkaufsabteilungen der produzierenden Unternehmen in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen. Um Konjunkturschwankungen aufzufangen, gewinnt die ganzheitliche Kostenbetrachtung für sie daher ebenso an Bedeutung, wie der Aufbau von weltweiten Lieferantenbeziehungen. Als Antwort darauf hat die GMVK Procurement Group, der Spezialist für die wissensbasierte Einkaufsoptimierung, mit Wirkung zum 01.02.2015 das Führungsteam um Werner Kubitza als neuen Senior Partner erweitert. Werner Kubitza leitet künftig bei der GMVK die Centers of Excellence „Einkauf von Produktionsmaterial“ und „Best-Cost-Contry-Sourcing“.

Bisher war die GMVK als Einkaufsoptimierer spezialisiert auf den Bereich der B- und C-Materialien, d.h. dem Einkauf der indirekten Materialien und Dienstleistungen. Durch den Eintritt von Werner Kubitza stärkt die GMVK ihr Leistungsangebot für produzierende Unternehmen entscheidend und kann damit dem Wunsch vieler Kunden entsprechen, sie auch bei der Senkung der Beschaffungskosten im Einkauf von Produktionsmaterialien sowie international durch das Best Cost Country Sourcing zu unterstützten.

Werner Kubitza verfügt über langjährige Erfahrungen in verschiedenen Führungs- und Leitungsfunktionen im Einkauf der Automobil-, Metall-. Elektro und Sanitärindustrie. Zudem war er erfolgreicher Vice President Purchasing mit globaler Verantwortung bei einem marktführenden Automobilzulieferer. Mit dieser umfassenden Expertise ergänzt er das Führungsteam der GMVK Procurement Group optimal und baut die neuen Leistungsmodule „Einkauf von Produktionsmaterial“ und „Best-Cost-Contry-Sourcing“ mit seinem internationalen, operativen und strategischen Know-how selbständig aus.
„Wir freuen uns außerordentlich, mit Herrn Werner Kubitza einen international erfahrenen Einkaufsmanager gefunden zu haben, der über 25 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Führungspositionen der Materialwirtschaft großer Industrieunternehmen vorweisen kann.
Mit seinem exzellenten Wissen um die Einkaufsoptimierung von Produktionsmaterialien im Segment der Rohmaterialien, Halbzeuge, Dreh-Fräs- und Stanzteile, Baugruppen, Kunstoff(metall)verbindungen, Gussteile etc. und seiner umfangreichen Expertise im Bereich des Best Cost Country Sourcing sind wir in der Lage, unsere erfolgreichen Einkaufsprojekte bei den indirekten Warengruppen auch auf die Produktionsmaterialien zu übertragen.

Diese Partnerschaft befähigt uns, noch weitreichendere und nachhaltigere Einsparpotenziale in den Einkaufsorganisationen unserer Kunden zu generieren und somit deren Wertschöpfungspotenzial deutlich zu maximieren“, sagt Ulrich Rehrmann, Geschäftsführer der GMVK Procurement Group.
„Unsere Kunden verlangen zunehmend nach einer alle Warengruppen übergreifende Expertise, um die wachsenden Herausforderungen im Einkauf meistern zu können und um das Unternehmensergebnis unabhängig von der Umsatz- und Marktpreisentwicklung nachhaltig verbessern zu können. Werner Kubitza ist eine Bereicherung für unsere Kunden und unser gesamtes Team und wir freuen uns auf eine erfolgreiche und spannende gemeinsame Zeit“, ergänzt Thomas Mademann, Geschäftsführer der GMVK Procurement Group

Über die GMVK Procurement Group:
Die GMVK Procurement Group unterstützt erfolgreich, produzierende mittelständische und größere Unternehmen bei der Kosten- und Prozessoptimierung von Einkauf, Lagerwirtschaft und Instandhaltung.Mit Hilfe der selbstentwickelten, informations- und wissensbasierten ICM® Information Chain Management Methode und dem systematischen Prognosetool, dem ICM® Ergebnisrechner (nominiert für den Industriepreis 2015) erzielt die GMVK Procurement Group bei ihren Kunden allein bei den Stückkosten der B-,C-Teile, der indirekten Materialien und Dienstleistungen signifikante und messbare Einsparungen, in der Regel von 10% bis zu 30 %. Bei den Produktionsmaterialien werden zusätzliche Einsparungspotenziale in der Regel von 5 bis zu 15% gehoben.

Die GMVK Procurement Group unterstützt erfolgreich, produzierende mittelständische und größere Unternehmen bei der Kosten- und Prozessoptimierung von Einkauf, Lagerwirtschaft und Instandhaltung.Mit Hilfe der selbstentwickelten, informations- und wissensbasierten ICM® Information Chain Management Methode und dem systematischen Prognosetool, dem ICM® Ergebnisrechner (nominiert für den Industriepreis 2015) erzielt die GMVK Procurement Group bei ihren Kunden allein bei den Stückkosten der B-,C-Teile, der indirekten Materialien und Dienstleistungen signifikante und messbare Einsparungen, in der Regel von 10% bis zu 30 %. Bei den Produktionsmaterialien werden zusätzliche Einsparungspotenziale in der Regel von 5 bis zu 15% gehoben.

Firmenkontakt
GMVK Procurement GmbH
Eva-Maria Jäger
Huttropstraße 60
45139 Essen
+49 (201) 17 00 31 17-0
info@gmvk.de
http://www.gmvk.de

Pressekontakt
mattheis. Werbeagentur GmbH
Claudia Mattheis
Kastanienallee 4
10435 Berlin
030-34806330
cm@mattheis-berlin.de
http://www.mattheis-berlin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gmvk-procurement-group-staerkt-globale-einkaufsoptimierung/

BME Symposium 2013 – Überraschender Erfolg für Kloepfel Consulting

Berlin/Düsseldorf, den November 2013 – Kloepfel Consulting präsentierte sich vergangene Woche zum ersten Mal auf dem BME Symposium in Berlin. Die 13köpfige Mannschaft war von dem Erfolg überrascht.

BildDie wichtigsten Erfolge im Überblick: Ein großer Konzern hat gleich am Messestand einen Vertrag für das Produktkostenkalkulationstool Cost Control unterschrieben. Viele leitende Einkaufsmanager und Geschäftsführer entschiedenen sich auf dem Symposium zukünftig mit Kloepfel Consulting zusammenzuarbeiten, um Geld zu sparen und Stress zu reduzieren.

Die neue Positionierung von Kloepfel Consulting als bodenständiger Einkaufsoptimierer von Einkäufern für Einkäufer kam bei den 2.200 Kongressbesuchern sehr gut an. Bereits im Vorfeld zeigten Xing-Umfragen, dass Kloepfel Consulting am Markt der beliebteste Einkaufsspezialist ist. Die Einkäufer waren von dem Erfolgshonorarmodel des Einkaufsoptimierers begeistert. Viele kannten nur Erfolgshonorare bei denen auch Einsparpotenziale nach Projektende berechnet werden. Nicht so bei Kloepfel Consulting. Hier werden nur die tatsächlich während eines Projektes erbrachten Einsparerfolge honoriert. „Das nenne ich bodenständig und leidenschaftlich“, lobte ein hochrangiger Redner auf dem BME Symposium 2013.

Erst jüngst im Handelsblatt bezog Marc Kloepfel klar Position. Während sich immer mehr Spezialisten durch große Wirtschaftsprüfer übernehmen lassen, pocht er auf Selbstständigkeit. Ein Grund ist das bei vielen Kunden beliebte echte Erfolgshonorar. Große Wirtschaftsprüfer würden dies bei einer Übernahme ganz schnell durch Tagessätze ersetzen. Zudem ist das Unternehmen viel zu gesund und auf sehr starkem Wachstumskurs, als dass es Sinn macht die unternehmerische Selbständigkeit aufzugeben.

„An dieser Stelle möchten wir dem BME ganz herzlich für die großartige Organisation danken. Besonders Frau Kramer, Herrn Knoor und Herr Klause“, sagt Duran Sarikaya, Geschäftsführer Kloepfel Consulting.

Supply Chain Unternehmensberatung

Über:

Kloepfel Consulting GmbH
Herr Christian Fischer
Pempelforter Straße 50
40211 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49-211-882-594-0
fax ..: +49-211-882-594-20
web ..: http://www.kloepfel-consulting.com/
email : c.fischer@kloepfel-consulting.com

Einkaufsberatung, Einkaufsoptimierung, Supply Chain, Unternehmensberatung, Business

Pressekontakt:

Kloepfel Consulting GmbH
Herr Christian Fischer
Pempelforter Straße 50
40211 Düsseldorf

fon ..: +49-211-882-594-0
web ..: http://www.kloepfel-consulting.com/
email : c.fischer@kloepfel-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bme-symposium-2013-ueberraschender-erfolg-fuer-kloepfel-consulting/