Schlagwort: einbruchmeldeanlage

Neues Gutachten testet Infraschall-Alarmanlage

Fazit aus dem Gutachten eines Sachverständigen und wissenschaftlichen Mitarbeiter des KIT – Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Neues Gutachten testet Infraschall-Alarmanlage

Die safe4u Alarmanlage 365pro am Oszilloskop im Test.

Im Juni 2019 testete ein Sachverständiger des Karlsruher Instituts für Technologie eine Infraschall-Alarmanlage. Im Fokus standen die Funktionsweise, Störungsanfälligkeit und die Eignung als zuverlässige Einbruchmeldeanlage für Häuser und Wohnungen. Die Ergebnisse haben wir hier für Sie zusammengestellt:

– Die Funktionswiese einer Infraschall-Einbruchmeldeanlage basiert auf der Messung und Auswertung von charakteristischen Infraschall-Impulsen, die durch Öffnen von Türen und Fenstern entstehen. Die Alarmanlage ist ein passives Infraschall-Messgerät, d.h. sie erzeugt keine Infraschallwellen.

– Der Vorteil dieser Technik ist, dass das Gerät an einem beliebigen Platz im Haus aufgestellt werden kann, ohne dass Leitungen verlegt oder sonstige Funkverbindungen hergestellt werden müssen. Der in der Infraschall-Alarmanlage eingebaute Sensor reicht ohne weitere Sensoren für die Überwachung des gesamten Objektes aus.

– Als Infraschall bezeichnet man Schallwellen, die für Menschen außerhalb des wahrnehmbaren Bereichs liegen. Für Infraschall gelten wie für den Hörschall die physikalischen Gesetze der Akustik. Die Ausbreitung von Infraschall erfolgt nahezu ohne Energieverlust und nur nach geometrischen Gesetzmäßigkeiten, die sich erst bei großen Entfernungen merklich auswirken.

– Kleine Flächen oder aerodynamische Körperformen verursachen keinen Infraschall, da sich die durch Bewegung erzeugten Druckänderungen unmittelbar im Nahbereich dieser Körper durch Umströmung ausgleichen können. Dadurch entsteht ein akustischer Kurzschluss.
Im Raum umherlaufende Menschen oder Tiere haben aufgrund ihrer Körperform begünstigte Umströmungsvorgänge, womit sie keinen Infraschall erzeugen. Auch die menschliche Sprache oder Musik enthalten keine Infraschall-Wellen.

– Die meisten außerhalb von Gebäuden liegenden Infraschallquellen sind in geschlossenen Räumen kaum messbar, da diese langsamen Druckänderungen bei vollständig geschlossenen Fenstern und Außentüren stark gedämpft werden.
Alltägliche Auslöser von Infraschallwellen wie vorbeifahrende LKW oder Gewitter liegen bei geschlossenen Fenstern innerhalb des Gebäudes deutlich unterhalb der 70dB-Marke und somit unterhalb der Auslöseschwelle der Alarmanlage.

– Durch bewegte Flächen wie Türen oder Fenster erzeugt wird grundsätzlich – unabhängig vom Hörschall, also auch wenn eine Tür leise und geöffnet wird – Infraschall erzeugt. Ein reines Gleiten einer Schiebetür erzeugt keinen Infraschall (keine messbare Druck- und Schalländerung). Dies gilt jedoch nicht für das gewaltsame Öffnen der Schiebetür, da eine geschlossene Schiebetür nicht einfach zur Seite geschoben werden kann. Ein starker Druck von außen auf verschlossene Türen oder Fenster kann von der im Rahmen des Gutachtens getesteten safe4u 365pro detektiert werden.

– Die Detektion einer Infraschallwelle kann ohne merkliche Verluste an jedem beliebigen Ort im Haus durch die 365pro erfolgen. Eine Schalldruckwelle, die im Keller erzeugt wurde, konnte bei den Tests von der installierten Alarmanlage sogar noch im Speicher eines Einfamilienhauses augenblicklich einsetzend (instantan) gemessen werden.

– Voraussetzung ist, dass sich Infraschall-Druckwellen durch das gesamte Gebäude von Raum zu Raum ausbreiten kann. Das setzt innerhalb der Wohnung eine geeignete Luftverbindung zwischen den Räumen voraus. Allerdings waren in den Versuchen selbst bei nahezu geschlossenen Türen (alle Türspalte = 1 mm) die Amplituden zwar reduziert, konnten aber auch im letzten Raum noch ausreichend nachgewiesen werden. Die Infraschall-Alarmtechnik würde in diesem Falle immer noch funktionieren!

– Weitere Versuche bei geöffneten und geschlossenen Fenstern im Zusammenhang mit Gewitter, sehr lauter Musik und dem „normalem“, langsamem Öffnen von Fenstern zeigen eindeutig, dass mit der vorliegenden elektronischen Auslegung der getesteten safe4u 365pro eine sichere Detektion eines Einbruchversuchs durch gewaltsames Öffnen von Fenster/Türen möglich ist!

– Die meisten Infraschall-Störquellen treten außerhalb von Gebäuden auf. Wenn die Fenster und Türen geschlossen sind bietet ein Infraschall-Alarmsystem also eine gute und relativ einfache Möglichkeit, ein gewaltsames Eindringen zu detektieren. Grundsätzlich sollte man niemals beim Verlassen des Hauses Fenster oder Türen „auf Kipp“ stehen lassen, denn für Versicherungen liegt im Falle eines Einbruchs dann ein „grob fahrlässiges Handeln“ vor.

Fazit:
– Es konnte nachgewiesen werden, dass die passive Detektion von Infraschall für eine Früherkennung von Einbrüchen tauglich ist und eine gute Möglichkeit bietet, ohne großen Aufwand Häuser oder Wohnungen gegen gewaltsames Eindringen effektiv abzusichern und korrekt zu melden.

– Das Gerät selbst erzeugt keine Infra- oder Hörschallwellen – außer natürlich im Alarmfall.

– Auch wenn ein gekipptes Fenster die Funktion der Anlage bei ruhigem Wetter nicht grundsätzlich beeinträchtigt, sollte dieses Szenario vermieden werden, da es aus versicherungstechnischer Sicht als offenes Fenster gewertet wird.

– Fehl- oder Falschalarme durch Störquellen oder Eigenverschulden sind bei richtiger Sensibilitätseinstellung, korrekter Bedienung und Handhabung nahezu ausgeschlossen!

Seit 2014 existiert das Unternehmen safe4u und setzt inzwischen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Maßstäbe wenn es um Alarmanlagen geht.
Im Januar 2019 revolutioniert das Unternehmen das Thema „Einbruchschutz“ mit dem neuen Produkt safe4u 365pro. Modernes Design trifft deutsche Ingenieurskunst. Das Produkt ist „Made in Germany“ und überzeugt vor allem mit seinem ausgefeilten Sabotageschutz und der kinderleichten Bedienung.

Firmenkontakt
safe4u GmbH & Co. KG
Klaus Hoffmann
Haidering 17
65321 Heidenrod-Kemel
+49 (0)711 78 25 60 60
info@safe4u.de
http://www.safe4u.de

Pressekontakt
safe4u – Pressekontakt
Christine Barth
Haidering 17
65321 Heidenrod-Kemel
+49 (0)6124 72 79 818
christine.barth@safe4u.de
http://www.safe4u.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-gutachten-testet-infraschall-alarmanlage/

PC Dienst Hamburg: Einbruchprävention dank Errichtung von Telenot Alarmanlagen

ITK Systemhaus als spezialisierter Errichter für Alarmanlagen in Hamburg

PC Dienst Hamburg: Einbruchprävention dank Errichtung von Telenot Alarmanlagen

Einbruchmeldeanlagen und Einbruchmeldeanlagen Hamburg, Installation PC Dienst Hamburg (Bildquelle: Fotolia)

Noch vor wenigen Jahren wurden Einbruchmeldeanlagen von Errichter Betrieben mit Elektro-Tagesgeschäft installiert und gewartet. Durch den zunehmenden Einfluss der Informationstechnik werden Projekte zur Installation von Einbruchmeldeanlagen in Kombination mit Brandmeldeanlagen durch IT-Systemhäuser mit dem IT-Schwerpunkt im Tagesgeschäft realisiert.

„Wir haben hier eine ähnliche Entwicklung wie im Telekommunikationsbereich vorliegen. Durch die Digitalisierung verschieben sich auch die Schwerpunkte bei den Anforderungen an eine vernetzte und zuverlässige Gebäudesicherheit in Richtung der Informationstechnik.“, so Christian Sieder, Leiter für Telenot Projekte bei PC Dienst Hamburg .

Dank langjähriger Erfahrungen im Bereich der IT- und Netzwerktechnik ist das Unternehmen bestens auf die Integration und Betreuung von Sicherheitskontrollsystemen aufgestellt. Neben der reinen Installation und Wartung von Einbruch- und Brandmeldeanlagen bietet PC Dienst auch die Integration von Automatiktürensystemen innerhalb des Projektes an. Dadurch werden Aufwand und Kosten dank nicht erforderlicher Zweitbeauftragung optimiert.

Das Unternehmen PC Dienst Hamburg hat konzentriert sich hierbei primär um Alarmanlagen des deutschen Traditionsherstellers Telenot (Aachen). Der Grund hierfür sind die hohen Qualitätsstandards und die breite Akzeptanz und Kompatibilität bei den Leitzentralen der Sicherheitsunternehmen in Deutschland. Im Rahmen des Telenot Portfolios werden neben Kabelgebundenen Systemen auch kabellose Funk-Alarmanlagen und Hybridsysteme angeboten.

Interessierte Unternehmen finden weitere Informationen auf: PC Dienst Hamburg Internetseite

PC Dienst Hamburg steht für Erfahrung und Qualität. Seit über 10 Jahren betreut das Unternehmen IT-Infrastrukturen und Serversysteme von Firmen in Hamburg.

Kontakt
PC Dienst Hamburg
Sylvia Frei
Borgfelder Str. 67
20537 Hamburg
040-4143115150
info@pc-dienst.net
https://www.pc-dienst.net/hamburg/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pc-dienst-hamburg-einbruchpraevention-dank-errichtung-von-telenot-alarmanlagen/

SicherheitsExpo 2015: AZS System AG präsentiert Sicherheit mit System in München

(Mynewsdesk) AZS System AG, führendes Systemhaus für Sicherheitstechnik präsentiert vom 1.- 2. Juli 2015 im MOC München, Stand D20 in Halle 4, neue Highlights zur Zutrittskontrolle. Die webbasierten Softwarelösungen der AZS System AG stellen die notwendige Infrastruktur zur Kommunikation und Kooperation online bereit und decken mit den Hardwarekomponenten die Handlungsfelder des modernen Sicherheitsmanagements ab.

Auf der 2-tä­ti­gen Fach­mes­se präsentiert AZS System AG Systemlösungen zur Zutrittskontrolle für Kommunen, Industrie, Gewerbe und Rechenzentren. Ob virtuelle Zutrittskontrolle, biometrische Identifikation oder klassische Zutrittskontrolle mit mechanischen oder mechatronischen Schließzylinder, AZS System AG hat im Zusammenspiel mit den modular aufgebauten Softwarelösungen die abgestimmte Systemlösung für nahezu jede Anforderung im Portfolio.

Dabei passt sich der Leistungsumfang der Zutrittskontrolle Access 3010 dem individuellen Sicherheitskonzept an und kann jederzeit ergänzt werden. Individuelle Berechtigungsprofile für Einzelpersonen und Personengruppen werden nach örtlichen und zeitlichen Kriterien in Access 3010 frei definiert. Mit einem einzigen Identifizierungs-Medium wird der räumlich-zeitliche Zutritt zu Gebäuden und Räumen gesteuert. Zutrittsberechtigungen lassen sich unmittelbar und individuell in der Software ändern. Terminals und Leser öffnen und überwachen Türen, steuern Aufzüge, Schranken und Drehkreuze, leiten Mitarbeiter und Besucher. Zur Identifikation sind alle gängigen Leseverfahren für Transponder, Schlüsselanhänger und Ausweise verfügbar.

Vorhandene Hardwarekomponenten können weiter genutzt und integriert werden. Alle Programme und Zutrittsberechtigungen können frei konfiguriert werden. Access 3010 kann in allen gängigen Netzwerktopologien (TCP/IP) eingesetzt und zentral auf allen Arbeitsplatzstationen installiert werden. Die Software kann mit Einbruch- und Brandmeldeanlagen gekoppelt werden und auch bei der Zeiterfassung, der Personaleinsatzplanung, der Projektzeiterfassung und als Personalinformationssystem zum Einsatz kommen. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/aglbg4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/sicherheitsexpo-2015-azs-system-ag-praesentiert-sicherheit-mit-system-in-muenchen-33718

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In 25 Jahren wurden über 5.000 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 12 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Kontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/aglbg4

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicherheitsexpo-2015-azs-system-ag-praesentiert-sicherheit-mit-system-in-muenchen/