Schlagwort: Eigentumswohnung

Die Kinder sind aus dem Haus. Was nun?

Der Auszug der Kinder ist die Chance, etwas Neues zu beginnen!

Die Kinder sind aus dem Haus. Was nun?

Ihr Immobilienmakler und Immobilienverwalter IHK für den Großraum Augsburg

Der Auszug der Kinder ist die Chance, etwas Neues zu beginnen!

Welches ältere Ehepaar kennt es nicht? Das Haus, das einst zu klein erschien, ist nun viel zu groß. Zwar kommen die Kinder und Enkel gelegentlich zu Besuch und übernachten, aber meistens ist die Hälfte der Wohnfläche ungenützt. Etliche Zimmer, die gepflegt werden wollen, obwohl sie zur Hauptsache nur als Staubfänger dienen, machen Arbeit die ungern erledigt wird. Kostbare Zeit geht für leidige Tätigkeiten verloren, die dringend ersehnte Ruhe und Arbeitsentlastung bleibt aus.

Auch das Schlafzimmer und Bad in den oberen Stockwerken stellt sich als Belastung heraus. Jeden Tag mehrfach treppauf und treppab zu gehen ist anstrengender geworden, als noch vor Jahren gedacht. Oft schon schmerzen die Gelenke, selbst bei einem sonst beschwerdefreien Leben. Wie das wohl in ein paar Jahren ist? Die Idee, die Schlafräume zu verlegen, wurde bereits oft diskutiert, aber wegen des hohen Aufwandes bei der notwendigen Renovierung verworfen. So ergibt man sich den Gegebenheiten, obwohl das Haus zunehmend nicht mehr den aktuellen Anforderungen genügt. Eine ebenerdige Wohnung wäre jetzt die Lösung.

Der große Garten, ehemals der private Spielplatz der Kinder, ist kaum noch zu kultivieren. Alle schönen Erinnerungen an vergangene Zeiten werden durch die Mühe der Gartenpflege geschmälert. Statt froher Bilder an glückliche Sommertage hervorzuholen, löst der Gedanke an das einst so geliebte Land nun Kummer aus. Selbst die einfache Rasenpflege ist anstrengender geworden, vom Hecken schneiden ganz zu schweigen. Aus einem entspannenden Hobby, das die Pflege der kleinen Parkanlage einmal war, ist eine deutlich spürbare Belastung geworden. Dazu steht die Frage im Raum, für wen man diese ganze Arbeit auf sich nimmt.

Seit Jahren ist die Heimwerkstatt im Keller praktisch ungenutzt, all die angeschafften Werkzeuge und Maschinen liegen unnütz herum. Sogar simple Tätigkeiten, die früher mühelos von der Hand gingen, sind zur Herausforderung geworden. Kleinere Reparaturen im Haushalt werden von den Kindern oder den Enkeln ausgeführt, wenn sie denn einmal da sind und Lust dafür haben. Selbst die Instandhaltung der Gartengeräte fällt schwer und erscheint sinnlos.

Neue Interessen bestimmen Ihr Leben

Im Laufe der Jahre hat sich oft die Interessenslage verschoben. Anstelle sich über seine Arbeit zu definieren, sind nun andere Dinge wichtiger. Freunde, Menschen gleicher Gesinnung, Kinder, Enkel und Sicherheit sind bedeutsamer geworden.
Die meisten wünschen sich in ihrem Alter eine gute Gesundheit und Zeit für ihre Angehörigen oder ihre Hobbys. Dazu möchten sie noch etwas Geld übrig haben, um sich ein wenig Luxus leisten zu können. Aber ein zu großes Haus raubt ihnen zumindest viel Zeit und viel Geld. So sehr Körper und Geist sich nach Ruhe und Entspannung sehnen, in einem Haus, das zu groß ist, wird dieses nicht gefunden. Statt einen sorgenfreien Ruhestand zu ermöglichen, zwingen einem das Objekt ungewollte Arbeiten und Ausgaben auf. Fast scheint es so, als ob die momentane Wohnsituation die noch gute Gesundheit schädigt.

Die Eigentumswohnung als gewinnbringende Lösung aller Probleme

Genau betrachtet wäre eine schöne Eigentumswohnung, mit kleinem Garten oder Sonnenterrasse, in Nähe des Wohnortes der Kinder sinnvoll und angemessen. Selbstverständlich muss diese unkündbar, seniorengerecht und barrierefrei sein. Die Wohnanlage wird von einem Hausmeister gepflegt und eine Hausverwaltung, bei der man idealerweise Mitspracherecht hat, sollte sich um die Verwaltung kümmern. Anstelle sich um eine arbeitsintensive Immobilie zu sorgen, lebt es sich in der Eigentumswohnung unbeschwert.
Eine längere Fernreise oder ein ausgedehnter Urlaub ist ohne Probleme möglich, weil alle nötigen Arbeiten an andere delegiert sind. Statt sich Gedanken darum zu machen, wie das Hauseigentum bewahrt wird, ist nun die Zeit gekommen, das Leben zu genießen. Einfach die Türe schließen und ab in den Urlaub oder zum Besuch bei den Kindern und Enkeln.

Gut, dass die meisten Immobilien im Laufe der Jahre stark an Wert dazugewonnen haben. Bei einem Wechsel und Umzug von einem Haus in eine Eigentumswohnung können etliche tausend Euro übrig bleiben. Dieses Geld kann helfen, sich einige Herzenswünsche im Alter zu erfüllen. Sei es ein neues bequemeres Auto, eine langersehnte Reise oder einfach nur mehr finanzielle Freiheit, all dies ist möglich.

Nicht umsonst sagt der Volksmund, dass mit warmen Händen schenken schöner ist, als sein Vermögen nach dem Tod zu vererben. Vielleicht brauchen die Kinder noch ein wenig Unterstützung? Kostet die Ausbildung der Enkel Geld, das ihre Eltern nicht haben? Ist eine medizinische Behandlung nötig, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird? Es gibt viele gute und sinnvolle Dinge, die mit entsprechendem Polster erst machbar werden.

Als grobe Orientierung kann gesagt werden, dass eine eigene Wohnung etwa drei Viertel des Preises kostet, die ein Reihenhaus einbringen kann. Setzt man z.B. 580.000 Euro für ein solches Objekt an, und das neue Heim kostet inklusive aller Kosten 430.000 Euro, könnten je nach Zustand des Verkaufsobjekts bis zu 150.000 Euro zur freien Verfügung steuerfrei übrig bleiben. Das ist für die meisten Menschen recht viel Geld, welches das weitere Leben deutlich aufwertet.
Schlagartig macht der Hausverkauf eine aktive Freizeitgestaltung wieder möglich. Befreit von lästiger und zeitintensiver Hausarbeit, können die Dinge genossen werden, für die all die Jahre gearbeitet wurde. Statt in einem übergroßen Haus zu wohnen und weiterhin auf Sparflamme zu überdauern, ist es durchaus machbar, einen erfüllten, sorgenfreien und spannenden Neubeginn zu gestalten.

Die scheinbar unüberwindbaren Hürden des Wohnungstausches

Doch ein Problem schreckt viele davon ab, sich neu zu orientieren. Das Haus zu verkaufen und eine passende Wohnung zu finden, ist zeitaufwändig und mit etlichen Hindernissen und abschreckenden Formalitäten behaftet. Darum verwerfen zahlreiche ältere Ehepaare den Gedanken und ziehen erst um, wenn sie nicht mehr in der Lage sind, alleine zu leben. Es empfiehlt sich daher ein rechtzeitiger Hausverkauf und der Umzug in ein kleineres, bedarfsgerechtes Heim, solange noch die notwendige Kraft vorhanden ist. Die Angst, in einer kleineren Bleibe zu wenig Platz zu haben, ist meist unbegründet. Zwei Personen fühlen sich auf 80 Quadratmeter sehr wohl, zumal diese Fläche problemlos gesäubert und bewirtschaftet werden kann. Auch sind die laufenden Kosten einer Wohnung deutlich geringer.
Der Immobilienmakler hat das Ziel vor Augen

Ratsam ist es, sich einem engagierten Immobilienmakler anzuvertrauen. Dieser bietet mehr als nur die reine Vermittlung von Objekten, seine Arbeit wird von vielen unterschätzt. Alleine schon die vorbereitenden Schritte für die Veräußerung sind aufwändig und zeitintensiv. Er erstellt aussagekräftige Fotos, schreibt ein verkaufsförderndes Exposé, stellt das Angebot in einschlägigen Onlineportalen ein und informiert kaufwillige Kunden aus seiner Kundenkartei. Er ist für potentielle Kunden täglich erreichbar, selektiert Interessenten, organisiert gekonnt geführte Besichtigungen, führt Preisverhandlungen und hilft dabei, Finanzierungen vorzubereiten. Auch Formalien wie Löschungsbewilligungen bei vorhandener Grundschuld oder eines Pfandtausches sind ihm nicht fremd. Am Ende beraumt er einen Notartermin ein und begleitet seine Kunden zu diesem. Dies alles wird in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit professionell und kundenorientiert erledigt. Die Richtschnur des Maklers sind die Wünsche des Kunden.

Selbstverständlich ist auch die Suche einer geeigneten Eigentumswohnung mit ähnlichem Aufwand verbunden. Es können etliche Monate ins Land gehen, ehe ein passendes Objekt gefunden wird. Bevor er die potentiellen Neubesitzer zu einer Besichtigung einlädt, hat er zahlreiche Wohnungen begutachtet und abgewogen, ob sie für das Ehepaar in Frage kommen. Erst wenn Lage, Preis und Ausstattung stimmen, lädt er das Paar zum Ortstermin ein.

Ist die alte Immobilie nun verkauft und die neue gekauft, ist seine Arbeit noch nicht beendet. Gute Makler stehen ihren Kunden auch bei dem anstehenden Umzug samt Räumung des Hauses mit wertvollen Tipps zur Seite. Seine Tätigkeit endet erst, wenn alle Formalien erledigt sind und der Wechsel abgeschlossen ist.

In der Regel dauert Ver- und Ankauf bis zu einem Jahr, manchmal auch länger. Das hat seinen Grund in der Sorgfalt, die ein gewissenhafter Immobilienmakler walten lässt. Nur selten kommt es vor, dass wirklich passende Objekte binnen weniger Wochen gefunden werden, das ist meist nur bei sehr geringen Ansprüchen möglich. Die Auswahl angemessener Immobilien erfordert viel Erfahrung und einen nicht zu unterschätzenden Zeitaufwand. Der Makler behält in dieser Zeit den nötigen Überblick und verliert das Endziel des Kunden nicht aus den Augen.

immopartner4you.de Bernhard Tokarski e.K.

Seit mehr als 35 Jahren bin ich als selbständiger Kaufmann im Großraum Augsburg tätig. Ich werde von meinen Geschäftspartnern geschätzt, als zuverlässiger und verantwortungsbewusster Partner.
Mein Wort gilt!
Ich nehme jede machbare Herausforderung an und widme mich dann den beauftragten Objekt mit maximaler Energie und Aufmerksamkeit. Jeder Kunde ist für mich wichtig und einzigartig. Deshalb passe ich mein Angebot genau Ihren Anforderungen an.
Ich bin für Sie immer erreichbar – egal, ob es sich um einen „kleinen Vermittlungsauftrag“ oder eine komplexe Wohnanlage handelt, ich nehme mir die erforderliche Zeit für Sie.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

immopartner4you
Bernhard Tokarski e.K.
Adelmannstraße 21 D
86199 Augsburg
E-Mail: Bernhard.Tokarski@immopartner4you.de
www.immopartner4you.de

Immobilienmakler und Immobilienverwalter IHK
Handelsregister A des Amtsgerichts Augsburg HRA 19868
Gewerbeerlaubnis nach § 34 c erteilt von der Stadt Augsburg
USt.-Id. Nr.: DE 324871868

Kontakt
immopartner4you Bernhard Tokarski e.K.
Bernhard Tokarski
Adelmannstraße 21 D
86199 Augsburg
08215870833
bernhard.tokarski@immopartner.de
http://www.immopartner4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-kinder-sind-aus-dem-haus-was-nun/

Immobilienrecht: Wenn der Verkäufer noch ein wenig länger bleibt

Notarin Sonja Reiff informiert über Möglichkeiten von Immobiliennutzung und Vertragsgestaltung beim Immobilienverkauf, insbesondere darüber, wenn der Verkäufer noch in der Immobilie wohnt.

Immobilienrecht: Wenn der Verkäufer noch ein wenig länger bleibt

Notarin Sonja Reiff zum Verkauf einer Immobilie bei fortgeführter Nutzung durch den Verkäufer

Frankfurt, 6. Juni 2019 – Nicht selten wohnt der Verkäufer einer Immobilie noch in dieser, wenn der notarielle Kaufvertrag beurkundet wird. Mit Zahlung des Kaufpreises wird dann meist die Übergabe und Räumung der Immobilie vereinbart. Manchmal ist aber auch eine längere Nutzung durch den Verkäufer im Interesse beider Vertragsparteien. Worauf hierbei zu achten ist und welche vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, erklärt Sonja Reiff, Notar in Frankfurt, in einem neuen Fachbetrag zum Immobilienrecht auf der Homepage der Sozietät Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare.

Denn grundsätzlich besteht beim Immobilienkauf auch die Möglichkeit, die Kaufpreiszahlung nicht von der Räumung durch den Verkäufer abhängig zu machen, sondern die Zahlung des Kaufpreises bewusst auf einen früheren Termin zu legen. Dem Verkäufer kann so ermöglicht werden, den Vertragsgegenstand auch nach Kaufpreiszahlung und Übergang der Kosten und Lasten der Immobilie auf den Käufer noch für einen festgelegten Zeitraum zu bewohnen. Dies ist zum Beispiel von Vorteil, wenn beide Vertragsparteien für den jeweiligen Umzug noch etwas Zeit benötigen oder der Käufer keine Eigennutzung unmittelbar nach dem Kauf anstrebt.

In der Regel ist der Verkäufer dann verpflichtet, ab Zahlung des Kaufpreises an den Käufer eine monatliche Nutzungsentschädigung zu zahlen bis die Immobilie tatsächlich geräumt ist. Als Sicherheit für den Käufer kann hierbei im notariellen Vertrag aufgenommen werden, dass sich der Verkäufer bzgl. der Nutzungsentschädigung der Zwangsvollstreckung in sein gesamtes Vermögen unterwirft. Sollte dann der Verkäufer die Nutzungsentschädigung nicht zahlen, kann der Käufer direkt die Zwangsvollstreckung gegen ihn einleiten, ohne dass ein gerichtliches Klageverfahren erforderlich wird. Des Weiteren kann auch ein Rücktrittsrecht vom Kauf vereinbart werden, wenn eine vorher vereinbarte Räumungsfrist vom Verkäufer nicht eingehalten wird.

„Mit entsprechenden Schutzregelungen für den Käufer im Vertrag, ist also das Risiko für ihn bei einem weiteren Bewohnen durch den Verkäufer überschaubar“, erklärt Notarin Sonja Reiff. „Die Zahlung des Kaufpreises sollte natürlich dennoch nicht voreilig erfolgen. Auch beim Immobilienkauf mit weiterer Nutzung durch den Verkäufer gilt: In keinem Fall darf der Kaufpreis oder ein Teil des Kaufpreises gezahlt werden, bevor wichtige Fälligkeitsvoraussetzungen, wie die erfolgte Auflassungsvormerkung im Grundbuch für den Käufer, das Vorliegen erforderlicher Genehmigungen und Zustimmungen oder das Eintreffen der Löschungsunterlagen von Banken und Gläubigern, erfüllt sind.“

Weiterführende Informationen:
https://www.selzer-reiff.de/aktuelles/der-immobilienkauf-die-vom-verkaeufer-noch-bewohnte-immobilie

Die Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare in Frankfurt

Als vereidigte Notare in Frankfurt am Main bieten Notar Bettina Selzer und Notar Sonja Reiff in ihrem Notarbüro im Westend Frankfurt sämtliche notariellen Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Handelsrecht und Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie im Familienrecht und bei klassischen Treuhandtätigkeiten.

Regelmäßig sind die beiden Notarinne auch als Rechtsexpertinnen in Presse und Rundfunk gefragt.

Weitere Informationen zum Notarbüro:
https://www.selzer-reiff.de

Informationen zu wichtigen Rechtsbegriffen finden Sie im Notarlexikon auf der Kanzlei-Homepage:
https://www.selzer-reiff.de/notar-lexikon

Tag-It: Immobilienkauf, Haus verkaufen, Wohnung, Immobilienkaufvertrag, Räumung, Immobiliennutzung durch Verkäufer, Eigentumswohnung, Eigenheim, Notar Frankfurt, Notarbüro, Notariat

Über die Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt am Main:

Zentral im Westend Frankfurt gelegen, ist die Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare ein modernes Notarbüro.

Mit Rechtsanwältin Bettina Selzer und Rechtsanwältin Sonja Reiff verfügt die Kanzlei über zwei in Frankfurt vereidigte Notare und bietet sämtliche notarielle Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie bei der Vermögens- und Unternehmensnachfolge.

Die Notare können aufgrund ihrer juristischen und notariellen Kenntnisse und Erfahrungen die Mandanten jederzeit fachgerecht beraten und ihnen auf sie zugeschnittene Lösungen anbieten. Sie erstellen gerne kurzfristig und in bester Qualität Urkundenentwürfe, beurkunden diese und sorgen für eine zügige und verlässliche Abwicklung.

Ergänzt wird das Angebot der Kanzlei durch erfahrene Kooperationspartner, z.B. in den Bereichen Familien- und Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Unternehmensberatung und Steuerberatung. Privatpersonen und Unternehmen finden so breite Unterstützung in Rechtsangelegenheiten.

Darüber hinaus sind Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer sowie Rechtsanwältin und Notarin Sonja Reiff seit vielen Jahren regelmäßig als Rechtsexperten Interviewpartner des Hessischen Rundfunks.

Weitere Informationen: https://www.selzer-reiff.de

Firmenkontakt
SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Sonja Reiff
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
https://www.selzer-reiff.de

Pressekontakt
Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Bettina Selzer
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
https://www.selzer-reiff.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilienrecht-wenn-der-verkaeufer-noch-ein-wenig-laenger-bleibt/

FZ-Objektgesellschaft feiert Grundsteinlegung für LivingArt in Freiburg-Zähringen

FZ-Objektgesellschaft feiert Grundsteinlegung für LivingArt in Freiburg-Zähringen

(Mynewsdesk) Mit einer traditionellen Zeremonie und zahlreichen geladenen Gästen feierte die FZ-Objektgesellschaft als Bauträgerin des Immobilienprojekts LivingArt Zähringen am 27. Juni 2017 ab 11:30 Uhr die offizielle Grundsteinlegung in der Freiburger Lameystraße/Ecke Zähringer Straße. Die Bauarbeiten hatten bereits vor einigen Wochen begonnen.

„LivingArt ist ein bedeutendes Projekt, bei dem es im Vorfeld schon einige Hürden zu meistern galt. Dank der tollen Kooperation aller Beteiligten ist uns das sehr gut gelungen. Der Gebäudekomplex wird einen markanten Punkt hier in Zähringen markieren“, sagte Michael Löffler, Geschäftsführer der Bauträgerin FZ-Objektgesellschaft GmbH in seiner Rede.

Gäste weihen gemeinsam den Grundstein

Rund 25 Gäste hatten sich in Freiburg-Zähringen bei hochsommerlichen Temperaturen eingefunden, um nach guter alter Tradition die Weihe des symbolischen Grundsteins zu feiern. Neben der Geschäfts- und Projektleitung des beauftragten Bauunternehmens weisenburger bau gmbh waren unter anderem der Architekt Thomas Eschen, Vertreter der Sparkasse Freiburg, der Sparkassen Immobilien GmbH und der Stadt Freiburg anwesend. Auch ein junges Interessenten-Pärchen hatte sich spontan zu den Feiernden gesellt. Laut FZ-Objektgesellschaft sind aktuell bereits 56 % der Eigentumswohnungen verkauft. Insgesamt 65 Eigentumswohnungen von 26 qm bis ca. 120 qm und insgesamt ca. 1.600 qm Gewerbefläche in drei Einheiten bilden den Gebäudekomplex mit dem klangvollen Projektnamen LivingArt.

Ein multifunktionales Objekt für Freiburg-Zähringen

„Der Projekttitel LivingArt Zähringen – Wohnen, leben, arbeiten im Herzen Freiburgs kennzeichnet ein multifunktionales Gebäude, auf das sich alle freuen dürfen. Wir als Bauunternehmen haben das Glück, Dinge zu schaffen, die noch lange Bestand haben und mit zahlreichen bedeutungsvollen Feierlichkeiten geehrt werden“, betonte Matthias Ryzlewicz, Geschäftsführer von weisenburger.

Drei Hammerschläge besiegelten gutes Gelingen

Gemeinsam mit dem vorherigen Grundstückseigner Guido Boehlkau, Michael Löffler von der FZ-Objektgesellschaft und Nicole Farrelly von der Sparkasse Freiburg legte Matthias Ryzlewicz den offiziellen Grundstein. Vorab wurde dieser mit einer „Zeitkapsel“ versehen. Die Kassette enthält die Tageszeitung vom 27. Juni 2017, die Baugenehmigung und ein paar Münzen. Damit der Hausbau allen Beteiligten Glück bringt, versetzten die vier den Grundstein mit Hammerschlägen – der erste für den Bauherren, der zweite für die künftigen Bewohner und der dritte Hammerschlag galt den Bauarbeitern für ein unfallfreies Gelingen. Nach dem offiziellen Teil freuten sich die Gäste über Erfrischungen und mexikanische Köstlichkeiten vom eigens bestellten Foodtruck.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wgxksi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fz-objektgesellschaft-feiert-grundsteinlegung-fuer-livingart-in-freiburg-zaehringen-73477

Unternehmensprofil

LivingArt Zähringen: http://www.livingart-zaehringen.de/ ist ein Projekt der FZ-Objektgesellschaft, die im Oktober 2015 von der SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH und der SÜBA Bauen und Wohnen Stuttgart GmbH gegründet wurde. SÜBA ist seit 1984 kompetenter Ansprechpartner für alle, die sich ein Stück Lebensqualität in den eigenen vier Wänden sichern wollen. Das süddeutsche Immobilienunternehmen baut zeitgemäße und schlüsselfertige Wohnimmobilien für junge Familien, Singles und Paare sowie ältere Menschen, die besondere Ansprüche an eine Immobilie stellen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen stellt SÜBA hohe Qualitätsstandards sicher und bietet von der Finanzierung mit Förderprogrammen bis zur Ausstattung mit Sonderwünschen alles aus einer Hand. Als erfolgreicher Bauträger auf dem Wohnimmobilienmarkt in Baden-Württemberg mit Sitz in Karlsruhe und Stuttgart verbindet SÜBA beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern Wohnen mit Weitblick. Referenzprojekte im Raum Freiburg sind beispielsweise 65 Wohneinheiten, bestehend aus Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen im Wohnpark Lorenz, Bad Krozingen, und 120 Wohneinheiten, Reihenhäuser und Doppelhaushälften, in Breisach. Alle aktuellen Projekte finden Sie auch auf: www.sbw-karlsruhe.de: http://www.sbw-karlsruhe.de/ oder www.sbw-stuttgart.de: http://www.sbw-stuttgart.de/

Firmenkontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fz-objektgesellschaft-feiert-grundsteinlegung-fuer-livingart-in-freiburg-zaehringen-73477

Pressekontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/wgxksi

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fz-objektgesellschaft-feiert-grundsteinlegung-fuer-livingart-in-freiburg-zaehringen/

Grundsteinlegung für das Immobilienprojekt LivingArt in Freiburg Zähringen

Grundsteinlegung für das Immobilienprojekt LivingArt in Freiburg Zähringen

(Mynewsdesk) Am 27. Juni 2017 um 11:30 Uhr feiert die FZ-Objektgesellschaft die Grundsteinlegung des Immobilienprojekts LivingArt in Freiburg Zähringen. Unter den geladenen Gästen werden Vertreter der Stadt Freiburg, der Sparkassen Freiburg und Karlsruhe, der FZ-Objektgesellschaft und des beauftragten Bauunternehmens Weisenburger anwesend sein.

Startschuss für eine gute Investition in die Zukunft: Unter dem Projektnamen „LivingArt Zähringen“ verwirklicht die FZ-Objektgesellschaft zeitlos moderne Architektur und ein zukunftsweisendes Energiekonzept für Wohn- und Gewerbeeigentum. Die Grundsteinlegung wird am Vormittag des 27. Juni 2017 in Anwesenheit zahlreicher Gäste gebührend gefeiert. Lange war das einst als „Zähringer Turm“ bezeichnete Projekt umstritten, bis sich die FZ-Objektgesellschaft der Planung annahm. In bester Citylage entsteht jetzt ein für Investoren und Eigennutzer attraktives Wohn- und Geschäftshaus, bestehend aus einem Langkörper und zwei Punkthäusern. Ein kleiner, aber wichtiger Beitrag, um dem Wohnungsmangel der Stadt entgegenzuwirken. Denn seit einigen Jahren übersteigt auf dem Freiburger Immobilienmarkt die Nachfrage das Angebot.

LivingArt Zähringen als attraktives Anlageobjekt

Vor allem Eigentumswohnungen im Neubau sind rar, entsprechend begehrt – und teuer. Immobilienprofis geben dem Aufwärtstrend noch mindestens weitere zehn bis 20 Jahre. Wer sich rechtzeitig ein attraktives Anlageobjekt wie „LivingArt Zähringen“ der FZ-Objektgesellschaft sichert, profitiert langfristig. Die Bevölkerungsprognose 2014-2030 des Amtes für Bürgerservice und Informationsverarbeitung (ABI) sowie die Wohnungsmarktanalyse „Studie Wohnen“ geht in einer Grundprognose davon aus, dass bis zum Jahr 2030 ein Neubaubedarf in Höhe von 14.600 Wohnungen für die Stadt besteht.

Moderne Bauweise trifft Energieeffizienz

Das für Kapitalanleger höchst interessante Projekt „LivingArt Zähringen“ baut die FZ-Objektgesellschaft, Tochterunternehmen der SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH und SÜBA Bauen und Wohnen Stuttgart GmbH, derzeit im Herzen Freiburgs. In der Lameystraße im Stadtteil Zähringen entsteht ein moderner Gebäudekomplex aus einem Langkörper und zwei Punkthäusern. 65 Eigentumswohnungen von 26 m2 bis ca. 120 m2 und insgesamt ca. 1.600 m2 Gewerbefläche in drei Einheiten sind derzeit in der Umsetzung. Die Architektur besticht durch eine moderne Gestaltung mit schlichter zeitloser Linienführung und einem zukunftsweisenden Energiekonzept nach dem Freiburger Effizienzhaus-Standard 55 für Wohngebäude und Effizienzhaus-Standard 70 für Gewerbeeinheiten. Das Objekt liegt nur wenige Minuten vom Rathausplatz und der historischen Freiburger Altstadt entfernt, über den ÖPNV ist es direkt an die City angebunden. Eine Bus- und Tramhaltestelle liegt direkt vor der Haustür der zukünftigen Bewohner.

Kaufpreise im Vergleich zum Freiburger Durchschnitt

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in Freiburg im Breisgau liegt bei 4.412,90 €/m², wobei hier nicht nur Neubauprojekte, sondern auch ältere Immobilien inbegriffen sind. Im neuen Gebäudekomplex „LivingArt Zähringen“ kostet eine 1-Zimmer-Wohnung von 26 m2 und 31 m2 zwischen 146.500 bis 196.400 Euro. Für eine 2-Zimmer-Wohnung mit einer Wohnfläche von knapp 40 m2 bis 81 m2 werden 237.100 bis 391.100 Euro veranschlagt. Mehr Platz bieten die 3-Zimmer-Wohnungen zwischen 81 m2 und 106 m2 für 398.800 Euro bis maximal 497.300 Euro. 4-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 111 m2 und 120 m2 groß und kosten 518.400 bis 551.600 Euro. Die meisten Wohnungen verfügen über eine Loggia oder Terrasse, auch eine große Anzahl an Tiefgaragenstellplätze steht zur Verfügung. Gut ein Drittel der Eigentumswohnungen sind bereits verkauft. Besonders die 2- und 3-Zimmer-Wohnungen sind derzeit besonders stark nachgefragt.

Gute Rendite – nachhaltige Mieteinnahmen

Ein besonders wertstabiles Kapitalanlageobjekt stellen die 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen in „LivingArt Zähringen“ dar. Hier liegt der durchschnittliche Mietpreis bei 15,88 Euro pro Quadratmeter. Im Vergleich lag im Januar 2017 laut dem Immobilienportal immonet.de der Durchschnittsmietpreis für neue wie ältere Mietobjekte in Freiburg nur knapp 3 Euro darunter.

Sicheres Anlageobjekt: Langzeitmieter Alnatura in großer Gewerbeeinheit

In der Langzeile des Gebäudekomplexes entstehen 1.600 m2 Gewerbefläche in drei Einheiten. Die kleinste bietet mit ca. 117 m2 Räumlichkeiten für eine Arztpraxis. Die mittlere 160 m2 große Gewerbeeinheit eignet sich beispielsweise für ein Büro, einen Dienstleister oder einen kleinen Laden. Das ca. 1.293 m2 große Ladengeschäft ist langfristig an den Biosupermarkt Alnatura vermietet. Zu jeder Gewerbeeinheit stehen Tiefgaragenplätze im UG zum Verkauf.

Geplante Fertigstellung: Oktober 2018

Der Baustart für den Wohn- und Geschäftskomplex an der Zähringer Straße/Ecke Lameystraße erfolgte im Januar dieses Jahres. Der Rohbau wird ca. Anfang November 2017 beendet sein, die Fertigstellung von „LivingArt Zähringen“ ist knapp ein Jahr später vorgesehen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/f7x3a1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/grundsteinlegung-fuer-das-immobilienprojekt-livingart-in-freiburg-zaehringen-59032

Unternehmensprofil

LivingArt Zähringen: http://www.livingart-zaehringen.de ist ein Projekt der FZ-Objektgesellschaft, die im Oktober 2015 von der SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH und der SÜBA Bauen und Wohnen Stuttgart GmbH gegründet wurde. SÜBA ist seit 1984 kompetenter Ansprechpartner für alle, die sich ein Stück Lebensqualität in den eigenen vier Wänden sichern wollen. Das süddeutsche Immobilienunternehmen baut zeitgemäße und schlüsselfertige Wohnimmobilien für junge Familien, Singles und Paare sowie ältere Menschen, die besondere Ansprüche an eine Immobilie stellen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen stellt SÜBA hohe Qualitätsstandards sicher und bietet von der Finanzierung mit Förderprogrammen bis zur Ausstattung mit Sonderwünschen alles aus einer Hand. Als erfolgreicher Bauträger auf dem Wohnimmobilienmarkt in Baden-Württemberg mit Sitz in Karlsruhe und Stuttgart verbindet SÜBA beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern Wohnen mit Weitblick. Referenzprojekte im Raum Freiburg sind beispielsweise 65 Wohneinheiten, bestehend aus Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen im Wohnpark Lorenz, Bad Krozingen, und 120 Wohneinheiten, Reihenhäuser und Doppelhaushälften, in Breisach. Alle aktuellen Projekte finden Sie auch auf:  www.sbw-karlsruhe.de: http://www.sbw-karlsruhe.de/ oder www.sbw-stuttgart.de: http://www.sbw-stuttgart.de/

Firmenkontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/grundsteinlegung-fuer-das-immobilienprojekt-livingart-in-freiburg-zaehringen-59032

Pressekontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/f7x3a1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grundsteinlegung-fuer-das-immobilienprojekt-livingart-in-freiburg-zaehringen/

Immobilien verkaufen in Lüneburg: warum die Online-Maklersuche oft gar nicht so toll ist

Wir alle kennen die Werbebanner im Internet und die Fernsehwerbungen, in denen sogenannte Makler-Vermittlungen ihre Dienste anbieten.

Geworben wird meistens damit, dass man als Verkäufer auf diesem Wege ganz einfach den „besten“ Makler finden könne, der den höchsten Preis für die eigene Immobilie erzielt, und eine kostenlose Immobilienbewertung mit nur wenigen Klicks gibt’s auch noch dazu – klingt erstmal gut, oder?

Aber was ist dran, und wie machen diese Portale das, gerade für Sie und Ihre Immobilie den passenden Makler zu finden? Diese Portale kennen Sie als Kunden und Ihre Bedürfnisse doch gar nicht, und auch nicht Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung.
Ganz einfach: Ihre Anfrage wird oftmals quasi versteigert. Sie wird verschiedenen Immobilienmaklern zum Kauf angeboten, hierbei bekommt also meist der Makler Ihre Kontaktdaten, der den vermeintlich höchsten Kaufpreis für Ihre Immobilie aufruft und auch noch kräftig für den Kontakt zu Ihnen an das Portal bezahlt. Es kann also passieren, dass ein Makler Ihr Haus höher als realistisch einschätzt, damit er den Kontakt zu Ihnen, und so vielleicht auch den Verkaufsauftrag, überhaupt bekommt.

Sie sehen, es geht bei vielen dieser Portale also gar nicht darum, Ihnen den besten Immobilienmakler zu vermitteln, oder für Sie den besten Kaufpreis zu erzielen – nein, es geht meist vor allem darum, mit den Angaben zu Ihrer Immobilie und mit Ihren persönlichen Kontaktdaten Geld zu verdienen.

Karsten Aßmann-Funk, Inhaber der A-F-Immobilien in Lüneburg, empfiehlt daher Verkäufern von Immobilien eine andere und eigenständigere Art der Suche nach dem passenden Immobilienmakler. Orientierungshilfe können zunächst Bewertungen sein, auch die Optik und Qualität der Homepage, also der erste Eindruck des Maklers, zählt. Wenn Sie dann bei einem (oder mehreren) Immobilienmaklern ein gutes Gefühl haben, nehmen Sie direkt Kontakt auf und laden Sie den Makler ein, sich Ihre Immobilie unverbindlich anzuschauen und dann eine Kaufpreiseinschätzung vorzunehmen. Ein seriöser Makler wird Ihnen anschließend einen möglichen Kaufpreis nennen, der auch realistisch erzielbar ist – denn weder Sie, noch der ordentliche Makler, haben ein Interesse daran, wenn der Preis unrealistisch hoch ist, keiner Ihre Immobilie kaufen will, und sie zu lange Zeit auf dem Markt steht, sich also „verbrennt“.

Wie so oft, ist es auch hier übrigens meist sinnvoll, einen lokalen Immobilienmakler zu beauftragen. Dieser kennt in der Regel den örtlichen Immobilienmarkt, eventuelle regionale Besonderheiten und das Preisgefüge am besten.

Die umfassenden Leistungen der A-F-Immobilien sind auf der Homepage a-f-immobilien.de dargestellt. Für Beratung und Information steht Karsten Aßmann-Funk mit seinem Maklerbüro an der Bahnhofstraße 7 in Lüneburg gern bereit.

Lüneburg, 12.04.2017

Verfasser dieser Pressemitteilung:
A-F-Immobilien
Ihr Makler für Lüneburg Stadt und Land
Inhaber Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg
a-f-immobilien.de
Tel. 04131/ 999 30 85

Über:

A-F-Immobilien
Herr Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg
Deutschland

fon ..: 04131/ 999 30 85
web ..: http://www.a-f-immobilien.de
email : service@a-f-immobilien.de

Über A-F-Immobilien: Die A-F-Immobilien ist ein Immobilienmakler für Lüneburg und Umgebung,
gegründet 2010 durch Karsten Aßmann-Funk. Als unabhängiges und inhabergeführtes Unternehmen kann A-F-Immobilien besonders individuell für seine Kunden tätig werden.

Pressekontakt:

A-F-Immobilien
Herr Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg

fon ..: 04131/ 999 30 85
web ..: http://www.a-f-immobilien.de
email : service@a-f-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilien-verkaufen-in-lueneburg-warum-die-online-maklersuche-oft-gar-nicht-so-toll-ist/

Wohneigentum kaufen und vermieten – was ist zu beachten?

5 Tipps für Käufer und Vermieter vom Vermietungsexperten Jürgen Hansch, Hansch Immobilien IVD

Wohneigentum kaufen und vermieten - was ist zu beachten?

Wer eine Wohnung kauft, um sie zu vermieten, sollte beim Mietvertrag richtig formulieren. (Bildquelle: fotolia.com – psdesign1)

Jeder vierte Deutsche plant den Erwerb einer Immobilie als Kapitalanlage. Wer in eine Eigentumswohnung investiert, um sie zu vermieten, muss beim Kauf und bei der Vermietung einiges beachten. Beispielsweise gibt es spezielle Mietverträge für Eigentumswohnungen.

Sicherheitsorientierte Anleger setzen auf die vermietete Eigentumswohnung zur Altersvorsorge. Niedrige Hypothekenzinsen. Eine Null-Sparzins-Situation. Unruhige Kapitalmärkte. Das macht den Kauf von Wohneigentum attraktiv. Der Markt reagiert entsprechend. In 2016 sind laut Statistischem Bundesamt 375 385 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt worden. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von + 21,6 Prozent. Der Anteil der Eigentumswohnungen daran beträgt 82 655 Wohnungen (+ 17,2 Prozent gegenüber 2015).

1. Kaufkriterium Nummer Eins: Lage und nochmals Lage
Für Immobilien-Profis gilt zunächst die Lage der Immobilie als wichtigstes Kaufkriterium. Mag die Wohnung noch so komfortabel ausgestattet sein. Wenn die Lage und damit die Nachfragesituation des Marktes nicht hinreichend berücksichtigt wird, sind Vermietbarkeit und Wertewachstum schwieriger umzusetzen. Zentrale Lagen hingegen, werden auch in Zukunft nachgefragt und steigen kontinuierlich im Immobilienwert.

2. Steuervorteile auf die vermietete Wohnung
Steuervorteile sind bei der Renditeplanung der vermieteten Eigentumswohnung als Sahnehäubchen zu kalkulieren, um private Rücklagen für eventuelle Sonderausgaben zu schaffen. Steuerlich abzugsfähig sind beispielsweise Instandhaltungskosten, Schuldzinsen, Abschreibungen, nicht umlagefähige Betriebskosten wie Verwaltungsgebühren und die Vermittlungsgebühren eines Immobilienmaklers.

3. Welche Wohnungsgröße
Es gibt keine pauschale Antwort. Hier ist der spezifische Markt zu sondieren. In Ballungszentren hat sich das Mietniveau ordentlich nach oben entwickelt. Somit werden Wohnungen ab 100 Quadratmeter in guter Lage deutlich über 1.000 Euro vermietet – ohne Nebenkosten. Weitaus mehr Mieter sind bereit bis 1.000 Euro pro Monat für eine Wohnung zu bezahlen. In Universitätsstädten wie Köln lohnt sich das kleine Apartment als Studentenwohnung. Zumal nach dem Kölner Mietspiegel 2017 für kleinere Wohnungen mehr Kaltmiete pro Quadratmeter verlangt werden kann und sich unter Umständen eine Möblierung bei kleinen Wohnungen unter Renditeaspekten lohnt.

4. Spezieller Mietvertrag für Eigentumswohnungen
Nur wenige wissen es. Im Mietvertragsrecht ist die Sonderform von Wohneigentum nicht definiert. Die Hausordnung, die das gemeinschaftliche Zusammenleben beschreibt, wird so behandelt, als gäbe es immer nur einen Eigentümer. Wenn Sie allerdings Wohneigentum erwerben, sind sie Mitglied einer Eigentümergemeinschaft, der sogenannten WEG. Auch hier ist das Zusammenleben per Teilungserklärung in einer sogenannten Gemeinschaftsordnung beschrieben. Diese kann aber durch Beschluss der WEG jederzeit geändert werden. Für Sie als Eigentümer sind Änderungen bindend.

Nicht für den Mieter, wenn im Mietvertrag keine Regelung getroffen wurde. Fehlt eine entsprechende Formulierung ist der Ärger mit Mieter und WEG meist vorprogrammiert. Typische Beispiele sind das Anbringen von Balkonkästen oder Satellitenschüsseln.

Hansch Immobilien, Immobilienmakler und Verwalter in Köln verwendet bei der Vermietung von Eigentumswohnungen spezielle Formular-Mietverträge. Dort heißt es unter anderem:

Die Bestimmungen der Teilungserklärung (Gemeinschaftsordnung) sowie die Beschlüsse der Wohnungseigentümer über die Ordnung im Haus und das Zusammenleben der Hausbewohner sind auch für den Mieter verbindlich, sofern und soweit er die Möglichkeit hatte, sich in zumutbarer Weise Kenntnis vom Inhalt entsprechender Regelungen zu verschaffen. Dazu wird der Vermieter dem Mieter auf jederzeitige Anforderung hin soweit erforderlich Kopien der betreffenden schriftlichen Unterlagen zur Einsichtnahme überlassen.

Dies gilt auch für spätere Änderungen der Gemeinschaftsordnung und die nach dem Abschluss des Mietvertrags getroffenen Beschlüsse der Wohnungseigentümer, sofern diese nicht zu unzumutbaren Belastungen oder Beeinträchtigungen des Mieters führen. Der Vermieter wird dem Mieter die einschlägigen Änderungsbeschlüsse durch Aushändigung entsprechender Kopien mitteilen.

5. Umlageschlüssel nach Miteigentumsanteilen vereinbaren
Auch sollte im Mietvertrag vereinbart werden, dass der Umlageschlüssel nach sognannten Miteigentumsanteilen (= MEA) erfolgt und nicht nach Wohnfläche. Denn die in der Teilungserklärung festgelegten Anteile können unter Umständen durch bestimmte Gegebenheiten der Eigentumswohnung von der tatsächlichen Größenordnung abweichen. Hinzukommt, dass der Verwalter einer Wohneigentümergemeinschaft die Abrechnung des Hausgeldes nach MEA vornimmt.

Fachbibliothek Immobilien von A bis Z
Mehr Informationen zum Thema „Spezieller Mietvertrag Eigentumswohnung“ finden Interessierte auf der Unternehmensseite des Kölner Immobilienmaklers und Hausverwalters, der sich auf die Vermietung und Mietverwaltung im Sondereigentum spezialisiert hat:
https://www.hansch-immobilien.koeln/infodeskeigentuemer/

Hansch Immobilien IVD Unternehmensgruppe. Perfektion in Immobilien. Hi-PRO-IMMO® – das Markenzeichen für Vermietung, Verkauf und für die Verwaltung von Immobilien.
Mitglied im Berufsverband IVD. Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger.
Ihr Immobilienmakler und Hausverwalter im Großraum Köln.
www.hansch-immobilien.koeln

Firmenkontakt
Hansch Immobilien IVD
Jürgen Hansch
Claudius-Dornier-Straße 5b
50829 Köln
022129801940
022129801579
info@hansch-immobilien.de
http://www.hansch-immobilien.koeln

Pressekontakt
Hansch Immobilien IVD
Jürgen Hansch
Claudius-Dornier-Straße 5b
50829 Köln
022129801940
022129801579
juergen.hansch@jhansch-immobilien.de
http://www.hansch-immobilien.koeln

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohneigentum-kaufen-und-vermieten-was-ist-zu-beachten/

Vorkaufsrecht: Wenn aus der Miet- eine Eigentumswohnung wird

ARAG Experten zum Eigentümerwechsel bei einer Mietwohnung

Vorkaufsrecht: Wenn aus der Miet- eine Eigentumswohnung wird

Ihre Mietwohnung wird verkauft? Keine Panik! Das klingt meist schlimmer als es ist. Wechselt eine Mietwohnung den Eigentümer, bleibt der Mietvertrag in der Regel unangetastet. Auch mit einer Kündigung ist nicht ohne weiteres zu rechnen, denn der Verkauf der Wohnung ist für sich alleine kein Kündigungsgrund. In einigen Fällen haben die Mieter sogar ein Vorkaufsrecht und bekommen so die Gelegenheit, zu günstigen oder zumindest marktüblichen Preisen an Wohneigentum zu kommen. ARAG Experten erläutern, unter welchen Umständen Mieter ein Vorkaufsrecht haben.

Wann haben Mieter ein Vorkaufsrecht?
Wird eine Miet- in eine Eigentumswohnung umgewandelt und soll danach erstmalig an einen Dritten verkauft werden, haben die Mieter der Wohnung ein Vorkaufsrecht, wenn dies während der Dauer des Mietverhältnisses geschieht. Das Vorkaufsrecht des Mieters ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert, und zwar in Paragraph 577 BGB. Laut ARAG Experten gilt es jedoch dann nicht, wenn die Wohnung an ein Familienmitglied (wie Geschwister, Kinder, Nichten und Neffen) oder ein Mitglied des Haushalts des Vermieters – beispielsweise im Haushalt lebende Pflegekräfte – verkauft werden soll. Darüber hinaus gilt: Zieht ein Mieter in eine bereits bestehende Eigentumswohnung ein, hat er kein Vorkaufsrecht im Fall einer Veräußerung – er weiß ja von vornherein, dass es sich um eine Eigentumswohnung handelt. Anders liegt der Fall nur, wenn ein Vorkaufsrecht vertraglich mit dem Vermieter vereinbart wurde.

Der Mieter darf nicht übergangen werden!
Besteht ein Vorkaufsrecht, ist der Vermieter verpflichtet, den Mieter über den Verkauf der Wohnung und den Inhalt des Kaufvertrages zu informieren und ihn von seinem Vorkaufsrecht in Kenntnis zu setzen. Ersatzweise kann dies auch durch den Käufer erfolgen. Sollte der Mieter die Wohnung erwerben wollen, muss er sein Vorkaufsrecht innerhalb von zwei Monaten nach der Mitteilung schriftlich gegenüber dem Vermieter ausüben. Zwischen ihm und dem Vermieter kommt dann ein Kaufvertrag zu den gleichen Konditionen wie der ursprüngliche Kaufvertrag zustande. Die Frist kann nicht durch den Vermieter verkürzt, sondern allenfalls verlängert werden. Laut ARAG Experten steht dem Mieter sogar eine Entschädigung zu, wenn der Mieter die Informationen über den Verkauf erst zu einem Zeitpunkt erhält, zu dem der Kaufvertrag mit dem Drittkäufer schon abgewickelt und dieser im Grundbuch eingetragen worden ist. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Mietern bereits Schadensersatz zugesprochen, weil ihre Wohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt und später ohne ihr Wissen verkauft wurde. Damit wurde ihr Vorkaufsrecht vereitelt. Grundsätzlich, so entschied der BGH, muss ihnen ihre ehemalige Vermieterin Schadensersatz zahlen (BGH, Az.: VIII ZR 51/14).

Weiterhin zur Miete wohnen
Kann oder will der Mieter vom Vorkaufsrecht keinen Gebrauch machen, hat er erst einmal nichts zu befürchten. Rechte und Pflichten des Vermieters gehen auf den neuen Eigentümer über, der Mietvertrag bleibt bestehen. Wegen Eigenbedarfs kann dieser dem Bewohner frühestens nach einer Frist von drei Jahren nach dem Kauf kündigen, auf angespannten Wohnungsmärkten beträgt die Kündigungsfrist sogar fünf oder zehn Jahre.

Download des Textes unter
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Positionen ein. Mit 3.800 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,7 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vorkaufsrecht-wenn-aus-der-miet-eine-eigentumswohnung-wird/

FÜR DAS ALTER SINNVOLL VORSORGEN MIT IMMOBILIENBESITZ

FÜR DAS ALTER SINNVOLL VORSORGEN MIT IMMOBILIENBESITZ

(Bildquelle: Shutterstock, 73600258 Urheberrecht: ArTono)

Selbst die Bundesregierung warnt die Bevölkerung: Ohne private Vorsorge droht die Altersarmut!

Es stellt sich die Frage, wie privat vorgesorgt werden soll?

In den statistischen Werten der Bundesregierung stehen die Rentner, die sich in den Arbeitszeiten Mieteinnahmen aufgebaut haben, am besten da. Das sind knapp die Hälfte der 62+ler. Sie erhalten im Schnitt EUR 947,- monatlich aus ihren Mieterträgen.
Als zweitwichtigste Säule macht sich die betriebliche Altersvorsorge mit mtl. EUR 418,- bemerkbar. Im Schnitt generieren Rentner auch Zinseinnahmen aus angespartem Vermögen i.H.v. knapp EUR 290,- mtl..

Warum sind die Einnahmen aus Mieten deutlich höher als alle anderen Sparformen? Ganz einfach: Eine vermietete Eigentumswohnung ist ein Sachwert. Die Mieten steigen. Und mit den Mieten auch der Wert der Immobilie. Gewohnt werden muss immer! Und eine Wohnung in einer attraktiven Lage ist eine hervorragende Kapitalanlage.

Das Konzept ist einfach: Ich kaufe eine Eigentumswohnung. Dafür nehme ich einen Kredit von der Bank auf und zahle Zinsen. Neben den Zinsen kommt in meiner monatlichen Belastung auch die Tilgung dazu, um den Kredit abzuzahlen. Die Zinsen kann ich von meiner Steuer absetzen, was diese geförderte Form der Vorsorge besonders attraktiv macht. Auf der anderen Seite erhalte ich zusätzlich eine Mieteinnahme. Gut geplant ist die Eigentumswohnung bis zum Alter vollständig abbezahlt und ab dann erhalte ich zwar weiterhin meine monatlichen Mieteinnahmen, habe allerdings freudiger weise keine Belastungen mehr auf der Wohnung, also keine Ausgaben sondern nur noch Einnahmen.

Warum besitzen nur knapp die Hälfte der aktuellen Rentner vermieteten Wohnraum?

Es sind die Bedenken, die eine solche Entscheidung mit sich bringen:

Finde ich einen Mieter?
Was ist bei Mietausfall?
Was mache ich, wenn ein Mieter meine Wohnung verwüstet?
Wie ist es mit Reparaturen in der Wohnung?
Wo finde ich Hilfe, wenn ich mich im Alter nicht mehr um die Belange meiner Kapitalanlage kümmern kann?
Was ist, wenn an dem Gesamt-Objekt etwas nicht funktioniert?
Wie erhalte ich einen guten Zinssatz von der Bank?
Kann ich mir eine vermietete Eigentumswohnung überhaupt leisten?
Bin ich nicht zu jung, bzw. zu alt für so etwas?
Woher weiß ich, ob sich eine Wohnung in einer nachhaltig attraktiven Lage befindet?

Die Lösung für diese durchaus berechtigten Fragen ist eine Systemimmobilie.

Die Hessen Nassauische Grundbesitz (HNG Verwaltungs AG) ist seit über zwanzig Jahren mit der Vermittlung von Immobilien als Kapitalanlage beschäftigt.
Mit der Systemimmobilie wurde ein Produkt auf den Markt gebracht, das den Mandanten die Vorzüge einer vermieteten Eigentumswohnung sichert, und durch die fünf Schutzschilder die Risiken weitestgehend ausschließt.

Besonders interessant ist eine Systemimmobilie auch deshalb, da man mit dieser Anlage nicht nur für sich selbst etwas schafft, sondern auch die nachfolgenden Generationen von einer abbezahlten Eigentumswohnung in erheblichem Maße partizipieren.
Deshalb entscheiden sich auch viele Menschen, die Kapital, z.B. durch eine Auszahlung aus einer Lebensversicherung oder eines Erbes zur Verfügung haben, für den Erwerb einer oder mehrerer Systemimmobilien, da das Geld so am sinnvollsten und nachhaltig angelegt ist.

Sprechen Sie uns an. Gerne helfen wir bei der Auswahl der richtigen Systemimmobilie.

Ob „Erfolgreich Investieren“ oder „Schöner Wohnen“ – als persönliche engagierte Berater, bieten wir Ihnen Immobilienprodukte und darauf abgestimmte Services im Rhein-Main-Gebiet. Von der über 20jährigen Erfahrung unseres Beraterteams und unseren umfassenden Marktkenntnissen profitieren Kapitalanleger und Eigennutzer gleichermaßen.

Der deutsche Immobilienmarkt zählt zu den interessantesten Investitionsstandorten Europas. Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt – Finanzmetropole, Landeshauptstädte, Technologie – und Innovationszentren – das Rhein-Main-Gebiet ist der stärkste Wirtschaftsstandort in Deutschland. Grund genug also, unser Unternehmen genau hier zu führen!

Firmenkontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@hng-ag.de
http://hng-ag.de

Pressekontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@systemimmo.de
http://www.systemimmo.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuer-das-alter-sinnvoll-vorsorgen-mit-immobilienbesitz/

Hamburger Immobilienmarkt – Immobilienmakler Hamburg

Hamburger Immobilienmarkt - Immobilienmakler Hamburg

Alsterdorf – Immobilienmarktbericht.

Lage, Orte und Einwohner
Im Bezirk Hamburg-Nord liegt der Stadtteil Alsterdorf. Den Namen erhielt der Stadtteil von der namensgebenden Alster, die von Nordost nach Südwest durch Alsterdorf fließt. Südlich und westlich grenzt an Alsterdorf Winterhude sowie östlich Ohlsdorf und nördlich Barmbek. Auf einer Fläche von ungefähr 3,1 qkm leben ca. 12.881 Einwohner (Bevölkerungsdichte 4.155 Einwohner pro qkm).
Vor allem bei jungen Familien ist Alsterdorf sehr beliebt, da der Stadtteil eine ruhige Kleinstadtatmosphäre mit viel Grün bietet. Häuser im Stil der Klinkerbauten, die aus den Jahren 1920-1930 stammen, prägen das Stadtbild. Nur wenige typische Geschossbauten oder Villen in moderner Architektur sind hier zu finden.

Geschichte
Urkundlich wurde Alsterdorf erstmals im Jahr 1219 als „Alsterthorpe“ erwähnt. Bis zum 19. Jahrhundert war Alsterdorf ein kleines Bauern- und Handwerksdorf. Um das Jahr 1860 erwarb dann der damalige Pastor Sengelmann eine Kate und gründete das Heim für körperlich beeinträchtigte, welches heute die Evangelische Stiftung Alsterdorf ist. Ab dem Jahr 1920 entstanden dann die ersten Villenviertel.
Einkaufsmöglichkeiten und Infrastruktur
In Alsterdorf existieren zahlreiche umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten mit jeder Art von Geschäften und Läden. Zudem befinden sich viele Grünanlagen, ein Stadtpark und ein Schwimmbad in Alsterdorf. Auch Kindergärten und Schulen sind vorhanden.
Die Anbindung an öffentliche Nahverkehrswege ist sehr gut. So hält die Hamburger U-Bahn Linie 1 in Alsterdorf an zwei Haltepunkten. Zum Hamburger Hauptbahnhof beträgt die Fahrtzeit ungefähr 20 Minuten. Ebenso existieren verschiedene Buslinien.

Gesundheit und Fitness
Das Theravitalis in Alsterdorf bietet ein einzigartiges sowie vielfältiges Angebot für Gesundheit und Fitness an. Die Leistungen umfassen dabei nicht nur das medizinische Gesundheitstraining (mehr als 40 verschiedene Kurse), sondern auch das Training an Fitnessgeräten, eine Saunalandschaft sowie ein Bewegungsbad. Ebenso befinden sich hier Praxen für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Physikalische Therapie. So lautet die Philosophie der Einrichtung: „Alles für das Wohlbefinden von Körper und Seele unter einem Dach“. Das Theravitalis liegt gut erreichbar, gleich neben dem Alsterdorfer Markt.

Alsterdorfer Markt
Der Alsterdorfer Markt inmitten von Alsterdorf ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. Hier begegnen sich Menschen und nutzen die zahlreichen Kultur- und Freizeitangebote. Der Marktplatz steht vor allem für die 140jährige Geschichte der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Auch hier in Hamburg Alsterdorf sind wir als Ihre Immobilienmakler Hamburg für Sie tätig.
Mit den Jahren entstand aus dem Stadtteilzentrum eine gelungene Mischung aus Altem und Neuem. Dies wird vor allem durch die Architektur wiedergespiegelt. Historische Gebäude, wie beispielsweise die „Alte Küche“ oder die ehemalige Wäscherei aufwendig wurden aufwendig saniert und um genutzt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein modernes Ärzte- und Geschäftshaus.

Immobilienmakler aus Hamburg

Kontakt
Rahmann Immobilien
Yannik Rahmann
Badestraße 37
20148 Hamburg
040 55779547
presse@rahmann-immobilien.de
http://www.rahmann-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hamburger-immobilienmarkt-immobilienmakler-hamburg/

Informationen zum Immobilienkaufvertrag

Kauf von Häusern, Grundstücken und Wohnungen: Worauf beim Immobilienkaufvertrag zu achten ist und wie der Notar hierbei Käufer und Verkäufer unterstützt

Informationen zum Immobilienkaufvertrag

Informationen zum Immobilienkaufvertrag gibt Bettina Selzer, Rechtsanwältin und Notar aus Frankfurt

Frankfurt, 11. Oktober 2016 – Der Kauf einer Immobilie wird durch einen sogenannten Immobilienkaufvertrag oder Grundstückskaufvertrag besiegelt. Der Notar unterstützt Verkäufer und Käufer bei der Gestaltung des Kaufvertrags und der gesetzlich vorgeschriebenen Beurkundung. Warum der Gesetzgeber dies vorsieht, wie der Notar Käufer und Verkäufer von Immobilien unterstützt und worauf man achten muss, erklärt Bettina Selzer, Rechtsanwältin und Notarin aus Frankfurt in einem neuen Fachartikel auf der Homepage der Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar.

In Deutschland besteht bei Grundstücks- und Immobiliengeschäften Notarpflicht. Ein Immobilienkaufvertrag oder Grundstückskaufvertrag muss also von einem Notar aufgesetzt und beurkundet werden. Andernfalls ist der Vertrag nicht rechtsgültig.

Hiermit möchte der Gesetzgeber bei Rechtsgeschäften großer Tragweite, wie es der Kauf eines Hauses oder Grundstücks darstellt, für die notwendige Rechtssicherheit sorgen. Die neutrale rechtliche Beratung durch einen Notar soll zudem unerfahrene Verkäufer und Käufer davor schützen, nicht kalkulierbare Risiken einzugehen. Denn der Notar fungiert als unparteiischer Berater. So muss der Notar beispielsweise besonders belehren, wenn eine von den Parteien gewünschte Vertragsgestaltung ein einseitiges Risiko für eine Kaufvertragspartei darstellt, und alternative Gestaltungsmöglichkeiten vorschlagen.

Im Rahmen des Immobilienkaufes sind dann etliche Dinge zu prüfen und zu erledigen. So sollte die Finanzierung der Immobilie im Vorfeld gesichert und ggf. durch eine Finanzierungsbestätigung der Bank garantiert sein. Die Übergabe bzw. Löschung vorhandener Lasten im Grundbuch, wie Grundschulden, Hypotheken aber auch Rechte und Ansprüche Dritter sind zu regeln. Für ein ggf. vorhandenes Vorkaufsrecht der Kommune muss eine Verzichtserklärung eingeholt werden. Auch hierbei unterstützt der Notar.

Ausführliche Informationen zu diesen und weiteren Punkten, wie Grunderwerbssteuer, Modalitäten von Zahlung und Fälligkeit oder auch zur Frage der Mängelgewährleistung beim Immobilienkauf sind abrufbar unter:

www.selzer-reiff.de/aktuelles/fachbeitraege-publikationen/informationen-zum-immobilienkaufvertrag

Über die Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar in Frankfurt

In ihrer Kanzlei betreuen Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer und Rechtsanwältin Sonja Reiff Mandanten in den Bereichen Arbeitsrecht, Handelsrecht und Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht sowie Vertragsrecht. Ein Schwerpunkt der Kanzlei liegt in der Beratung und Vertretung von kleineren und mittelständischen Unternehmen, sowohl im Bereich Arbeitsrecht als auch in gesellschaftsrechtlichen und vertragsrechtlichen Fragestellungen.

Mit Heirat von Frau Selzer, geb. Schmidt, wurde die Kanzlei Oktober umbenannt: Aus der Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Notarin wurde SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar.

Rechtsanwältin Bettina Selzer berät als Notarin in Frankfurt zudem Firmenkunden und Privatleute bei beurkundungspflichtigen Rechtsgeschäften, unter anderem im Erbrecht, Grundstücks- und Immobilienrecht, bei Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Familienrecht und bei klassischen Treuhandtätigkeiten.

Weitere Informationen hierzu:
www.selzer-reiff.de/notariat
www.notar-frankfurt-am-main.de

Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar, Frankfurt am Main

Zentral im Westend Frankfurt gelegen, bietet die Kanzlei SELZER REIFF Rechtsberatung und Rechtsvertretung in den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Handelsrecht, Immobilienrecht sowie Vertragsrecht an. Ein Schwerpunkt der Rechtsanwaltskanzlei ist die Betreuung kleinerer und mittelständischer Unternehmen. Mandanten profitieren vom flexiblen, kreativen Umfeld einer kleinen Kanzlei, die ihnen darüber hinaus durch Einbindung in ein etabliertes Expertennetzwerk auch in benachbarten Rechtsgebieten und bei steuerlichen oder wirtschaftlichen Fragenstellungen kompetente Hilfe anbieten kann.

Mit einer bestellten Notarin in Frankfurt bietet die Kanzlei auch die Leistungen eines Notariats, z.B. Beurkundung von Verträgen oder Beglaubigung von Unterschriften. Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer, geb. Schmidt, berät bei der Vertragsgestaltung und prüft für ihre Mandanten auch fremde Verträge. Darüber hinaus sind Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer und Rechtsanwältin Sonja Reiff seit vielen Jahren regelmäßig als Rechtsexperten Interviewpartner des Hessischen Rundfunks.

Weitere Informationen: http://www.selzer-reiff.de

Firmenkontakt
SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar, Frankfurt
Bettina Selzer
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
http://www.selzer-reiff.de

Pressekontakt
Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notar, Frankfurt
Bettina Selzer
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
http://www.selzer-reiff.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/informationen-zum-immobilienkaufvertrag/

Brexit gut für Frankfurt

Nachdem die Engländer sich für den Ausschluss aus der Europäischen Union entschieden haben, kommen die Auswirkungen so nach und nach zum Vorschein. Kann London, als Europas Bankstadt schlechthin diesen Status nun noch aufrechterhalten?

Alles spricht dafür, dass ein europäischer Finanzplatz sich auch innerhalb der Europäischen Union befinden sollte. Ganz vorn dabei ist der Finanzplatz Frankfurt am Main, der nun eine immer größere Bedeutung erhält. Frankfurt ist ein Finanzplatz mit Tradition, Börse, Europäische Zentralbank Frankfurt, jede bedeutende Bank in Deutschland, hat in Frankfurt ihre Zentrale oder zumindest eine Filiale.

Es ist abzusehen, dass jede in London ansässige Großbank sich nun auch gen Frankfurt orientieren wird und in Frankfurt eine repräsentative Niederlassung eröffnet wird, damit die Geschäfte weiter blühen können.

Für die Region bedeutet das Arbeitsplätze, Aufschwung, Nachfrage an attraktivem Wohnraum. Das ohnehin schon sehr attraktive Rhein-Main-Gebiet wird durch diese Entwicklung noch viel attraktiver werden, was sich selbstverständlich auf die Preisentwicklung bei Mieten und Immobilien auswirken wird.

Mit der SystemImmobilie engagiert sich der Investor genau in diesem Gebiet. Historisch gesehen haben sich Immobilien gegenüber vielen anderen Kapitalanlagen als werthaltiges und rentables Investment behauptet. Sie bieten langfristige Sicherheit und sind unempfindlich gegenüber Währungsturbulenzen. Besonders im Rhein-Main-Gebiet sind Immobilien mit ihren laufenden Erträgen, ihrer Lage und ihrem Wiederverkaufswert attraktiv. Als einer der stärksten Wirtschaftsstandorte Deutschlands sind hier sowohl die laufenden Erträge durch Mieteinnahmen, als auch ein steigender Wiederverkaufswert gesichert. Die weitere Entwicklung von Frankfurt wird die gesamte Region beeinflussen und zu neuen Höhen führen.

Immobilien gehören heutzutage für den Sparer und Anleger in sein Portfolio, denn sie bieten substanzielle Sicherheit, Inflationsschutz, Wertentwicklungspotenzial und eignen sich hervorragend als währungsunabhängige Privatrente. Speziell die SystemImmobilie ist mit ihrem Servicepaket dafür besonders geeignet. Dazu zählen die Neuvermietung der Wohnung bei Mieterwechsel, die Absicherung gegen Mietausfall, die Durchführung von Renovierungen und kleineren Reparaturen sowie die Verwaltung und das Management der Immobilie. Dem Immobilieneigentümer kommt dadurch nicht nur eine attraktive und rentable Kapitalanlage, sondern auch ein umfassendes Servicepaket zugute. Damit wird die SystemImmobilie zu einem Sorglos-Paket und damit idealen Angebot für Investoren.

Ob „Erfolgreich Investieren“ oder „Schöner Wohnen“ – als persönliche engagierte Berater, bieten wir Ihnen Immobilienprodukte und darauf abgestimmte Services im Rhein-Main-Gebiet. Von der über 20jährigen Erfahrung unseres Beraterteams und unseren umfassenden Marktkenntnissen profitieren Kapitalanleger und Eigennutzer gleichermaßen.

Der deutsche Immobilienmarkt zählt zu den interessantesten Investitionsstandorten Europas. Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt – Finanzmetropole, Landeshauptstädte, Technologie – und Innovationszentren – das Rhein-Main-Gebiet ist der stärkste Wirtschaftsstandort in Deutschland. Grund genug also, unser Unternehmen genau hier zu führen!

Firmenkontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@hng-ag.de
http://hng-ag.de

Pressekontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@systemimmo.de
http://www.systemimmo.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brexit-gut-fuer-frankfurt/

Arbeiten in Frankfurt – Leben in Hanau

Arbeiten in Frankfurt - Leben in Hanau

(Bildquelle: Shutterstock, 382197184, Tobias Arhelger)

Frankfurt ist einer der attraktivsten Standorte in Deutschland. Finanzplatz, Messestandort, kulturelles Zentrum und Mittelpunkt für viele Menschen, die dort ihre Arbeit gefunden haben.

Aber ist Frankfurt auch ein attraktiver Wohnort? Zweifellos! Allerdings entwickelt sich Frankfurt zu einem immer teureren Pflaster. Die Mieten in Frankfurt steigen und steigen und mit den Mieten selbstverständlich auch die Immobilien- und Grundstückspreise. Nicht jeder kann es sich dauerhaft leisten, in Frankfurt zu wohnen.

Deshalb zieht es immer mehr Menschen in die Umgebung von Frankfurt. Speziell der Osten Frankfurts wird als Wohnlage immer attraktiver, denn dort sind die Mieten und Grundstückspreise noch in erschwinglichen Höhen. Speziell Hanau erlebt gerade einen großen Aufschwung. Viele Menschen entdecken Hanau als interessanten und attraktiven Wohnort mit einer guten Verkehrsanbindung an Frankfurt und einer ausgezeichneten Infrastruktur. Darüber hinaus hat Hanau einiges mehr zu bieten. In der Innenstadt findet sich ein Einkaufszentrum mit ca. 22.500 m² Einzelhandelsfläche, eine Stadtbibliothek und der Marktplatz

In Hanau sind weltweit führende Unternehmen aus der Technologiebranche wie Heraeus, Umicore oder Vacuumschmelze und die Dunlop-Reifenwerke beheimatet. Bundesweit war Hanau in den 1980er Jahren als Standort der Nuklearindustrie und eines mittlerweile geschlossenen Brennelementewerks in die Schlagzeilen geraten. Auf dem ehemaligen Gelände der RWE Nukem ist ein Technopark unter der Schirmherrschaft von Siemens entstanden.

Die Bevölkerungsentwicklung in Hanau legt Zeugnis dafür ab, dass sich Hanau als Wohnstandort sehr positiv entwickelt. 2004 hatten 88.487 Menschen ihren Hauptwohnsitz in Hanau. 2014 waren es schon 90.934 Menschen.

Für Immobilienbesitzer in Hanau bedeutet dies eine stetig steigende Nachfrage nach Mietwohnraum. Die Mietpreisentwicklung in Hanau ist positiv, es gibt quasi keinen Leerstand, da mehr Wohnraum nachgefragt wird, als vorhanden ist.

Immobilien gehören heutzutage in jedes Portfolio eines Anlegers und Sparers. Neben attraktiven Steuervorteilen und der Sicherheit des Sachwertes stehen dem Immobilienbesitzer im Alter steigende Mieteinnahmen als Zuschuss zur Altersvorsorge zur Verfügung. Speziell die SystemImmobilie ist mit ihrem Sicherheitspaket eine ideale Ergänzung zur privaten Altersvorsorge. Gerade in Hanau ist noch viel Luft nach oben, was die Wertentwicklung von Immobilien betrifft. Alle Zeichen stehen auf grün, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, sich in Hanau mit einer SystemImmobilie zu engagieren.

Ob „Erfolgreich Investieren“ oder „Schöner Wohnen“ – als persönliche engagierte Berater, bieten wir Ihnen Immobilienprodukte und darauf abgestimmte Services im Rhein-Main-Gebiet. Von der über 20jährigen Erfahrung unseres Beraterteams und unseren umfassenden Marktkenntnissen profitieren Kapitalanleger und Eigennutzer gleichermaßen.

Der deutsche Immobilienmarkt zählt zu den interessantesten Investitionsstandorten Europas. Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt – Finanzmetropole, Landeshauptstädte, Technologie – und Innovationszentren – das Rhein-Main-Gebiet ist der stärkste Wirtschaftsstandort in Deutschland. Grund genug also, unser Unternehmen genau hier zu führen!

Firmenkontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@hng-ag.de
http://hng-ag.de

Pressekontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@systemimmo.de
http://www.systemimmo.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arbeiten-in-frankfurt-leben-in-hanau/

Gala-Dinner im Schloss Blutenburg für Kinder in Afrika

Münchner Bauträger CONCEPT BAU lädt ein zu Gunsten afrikanischer Internate im Niger / Edith von Welser-Ude und Menschenrechtlerin Fadumo Korn unterstützen das Projekt

Gala-Dinner im Schloss Blutenburg für Kinder in Afrika

(Mynewsdesk) München (12. Juli 2016). Mit einem Gala-Dinner im Münchner Schloss Blutenburg am 14. Juli setzt der Bauträger Concept Bau sein soziales Engagement im westafrikanischen Niger fort. Seit zehn Jahren engagiert sich die Stiftung des französischen CONCEPT BAU-Mutterunternehmens Les Nouveaux Constructeurs (LNC) für die Schulausbildung in abgelegenen afrikanischen Dörfern – und ermöglichte damit bisher mehr als 100 Mädchen und Jungen eine Schulausbildung und einen Schulabschluss. Bei der Benefiz-Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Edith von Welser-Ude steht, wird ebenso die Menschenrechtlerin und Buchautorin Fadumo Korn („Geboren im großen Regen“) anwesend sein, die 2007 mit dem Förderpreis „Münchner Lichtblicke“ ausgezeichnet wurde sowie 2011 die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland erhalten hat.

„Unser Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen durch Spenden und Patenschaften eine komplette Schulausbildung und damit eine Basis für deren Zukunft zu ermöglichen. Durch die Association YARA LNC, die von unserer Muttergesellschaft Les Nouveaux Constructeurs in Paris ins Leben gerufen worden ist, können wir es schaffen, für die Kinder neue Perspektiven zu entwickeln – wie etwa durch den Bau eines neuen Internats in der Hauptstadt Niamey“, sagt Emmanuel Thomas, Geschäftsführer der CONCEPT BAU GmbH. Am Gala-Dinner werden laut Concept Bau rund 100 geladene Gäste empfangen.

Die Erfolgsquote des Projektes Yara, das in der Landessprache Kinder bedeutet, kann sich sehen lassen. 97 Prozent der bisher 133 unterstützten Kinder erreichten bisher die dritte Klasse und konnten anschließend das Gymnasium besuchen. Einige Kinder konnten bereits in die Berufsschule wechseln.

Mehr Informationen:
www.conceptbau.de/soziales-engagement-bautraeger-muenchen/

Spendenkonto
YARA LNC, Konto-Nr. 24929, BLZ 70130800
BIC GENODEF1M06
IBAN DE 20 70130800 0000024929

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/a5czn4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/gala-dinner-im-schloss-blutenburg-fuer-kinder-in-afrika-64204

=== Logo Concept Bau (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/xlse8h

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/logo-concept-bau

Die CONCEPT BAU GmbH ist ein 1982 in München gegründeter Bauträger und Projektentwickler von Neubauimmobilien, der durch zeitgemäße Architektur, energieeffiziente Bauqualität sowie die Realisierung hochwertiger und individueller Projekte die Stadtkultur Münchens mitgeprägt hat. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit, Innovation sowie dem klaren Selbstverständnis als Dienstleister. Wer eine Eigentumswohnung oder ein Haus kaufen möchte, findet bei dem Bauträger CONCEPT BAU aus München die passenden Neubauimmobilien. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen vorausschauende Konzepte ebenso wie die fundierte Analyse der Bauvorhaben hinsichtlich der Gegebenheiten, der Standorte oder der Attraktivität der Objekte. Dabei werden Eigentumswohnungen und Häuser gleichermaßen für Eigennutzer wie für Kapitalanleger optimiert. Als Tochter der französischen Projektentwicklungsgesellschaft LNC Les Nouveaux Constructeurs S.A. gibt CONCEPT BAU neben den umfassenden eigenen Marktkenntnissen auch die 40-jährige Erfahrung und Kompetenz eines internationalen Konzerns an seine Kunden und Investoren weiter. Bislang konnten circa 6.000 Eigentumswohnungen, Reihenhäuser und Doppelhäuser geplant und realisiert werden. CONCEPT BAU war zudem gemeinsam mit der Stadt München Vorreiter des München Modells, das sich der Schaffung von Eigentum in Mehrfamilienhäusern für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen verschrieben hat.

Weitere Informationen im Internet unter www.conceptbau.de

Firmenkontakt
scrivo PublicRelations GbR
Kai Oppel
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
+49 89 45 23 508 11
kai.oppel@scrivo-pr.de
http://www.themenportal.de/politik/gala-dinner-im-schloss-blutenburg-fuer-kinder-in-afrika-64204

Pressekontakt
scrivo PublicRelations GbR
Kai Oppel
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
+49 89 45 23 508 11
kai.oppel@scrivo-pr.de
www.scrivo-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gala-dinner-im-schloss-blutenburg-fuer-kinder-in-afrika/

Langfristige Vorsorge auf solides Fundament stellen

Diversifikation mit Sachwerten im Portfolio steigert den Erfolg

Langfristige Vorsorge auf solides Fundament stellen

(Bildquelle: Shutterstock, Urheberrecht: Photographee.eu)

Langfristige Vorsorge sollte gut durchdacht und früh damit begonnen werden. Sehr lang sind oft die Anlagehorizonte, schwer einschätzbar die zukünftigen Entwicklungen. Der Gesetzgeber ist sehr kreativ darin, wenn es darum geht, zusätzliche Steuereinnahmen für den Staat zu generieren. Die Nutzung und Ausschöpfung von staatlichen Prämien oder Steuervorteilen obliegt dem Sparer selbst.

Wer erfolgreich vorsorgen möchte, muss sich intensiv mit der Materie beschäftigen oder sich an einen Experten seines Vertrauens wenden. Die Auswahl der Anlagemöglichkeiten ist groß. Allerdings gibt es Unterschiede, wenn man die Eignung für die langfristige Vorsorge zugrunde legt.

Immobilien werden immer beliebter. Sie sind echte wertstabile Sachwerte mit hohem Potenzial. Viele Menschen besitzen bereits Immobilien und kommen somit in den Genuss der vielen Vorteile von echten Sachwerten. Immobilien besitzen echte Substanz und einen hohen Gebrauchswert, denn sie bieten Platz zum Leben oder auch zum Arbeiten, den man anderen gegen Entgelt überlassen kann.

Inflationsschutz

Im Alltag kann man beobachten, dass die Preise für die Dinge des täglichen Lebens nicht stabil sind. Auf lange Sicht wird alles teurer bzw. die Kaufkraft des Geldes wird schleichend geringer. Mieten steigen kontinuierlich und ebenso die Preise für Immobilien. Immobilien neu zu bauen, wird immer teurer, Grundstückspreise in guten Lagen klettern höher und höher. Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Wohnraum in guten Lagen steigt kontinuierlich an. In Immobilien investiertes Kapital ist damit vor den Auswirkungen der Inflation geschützt.

Steigende Mieteinnahmen

Vermietete Immobilien liefern dem Eigentümer kontinuierlich steigende Einkünfte in Form von Mieteinnahmen. Für den Vermieter ist das sehr komfortabel, denn natürlich steigen auch seine Lebenshaltungskosten. Der wöchentliche Einkauf wird immer teurer, Kosten für Strom und Heizung steigen stetig an. Zur Altersvorsorge ist es daher eine sehr sinnvolle Sache, wenn man eine Eigentumswohnung besitzt, die kontinuierlich steigende Mieteinnahmen als Renten-Zuschuss realisiert.

Solide Sachwerte

Wenn es um die Altersvorsorge geht, wird es oft über Zeiträume mehrerer Jahrzehnte geplant. Doch was kann in Jahrzehnten alles passieren? So ein langer Zeitraum ist schwer überschaubar. Welche Anlageform ist bei einem so langen Zeitraum die richtige Wahl? Ein Blick in die Vergangenheit verschafft eine interessante Perspektive. Denn auch hier gewinnt die Immobilie. Sie hat sich als Sachwert in der Vergangenheit als sehr solide, sicher und widerstandsfähig gegenüber Währungsturbulenzen erwiesen.

Die Immobilie ist real, man kann sie berühren und sie besitzt einen echten Wert, der sich im Material- und im Gebrauchswert widerspiegelt. Wenn jemand ein Dach über dem Kopf sucht, wird er eine Wohnung mieten und dem Vermieter somit Einnahmen gewähren. Der Immobilienbesitzer und Vermieter hat damit einen inflationsstabilen, im Wert steigenden Sachwert auf seinem Vermögenskonto und erhält zusätzlich steigende Einkünfte.

Bei der Finanzierung helfen Mieter und Finanzamt

Einen Sachwert wie die Immobilie zu finanzieren, ist bei den aktuell historisch günstigen Finanzierungszinsen, keine schwierige Entscheidung. Die Kosten der Darlehensrate für die Finanzierung werden mit der Einnahme der Miete verrechnet. Zusätzlich erhält der Eigentümer attraktive Steuervorteile, die über Freibeträge gleich mit dem Nettogehalt ausgezahlt werden können. So bleibt ein sehr geringer Eigenanteil zu begleichen, der vergleichbar ist mit einem Sparbeitrag für einen Sparvertrag oder einer Lebensversicherung.

Machen Immobilien viel Arbeit?

Eine Immobilie muss betreut und verwaltet werden. Nicht jeder hat die Zeit, sich darum selbst zu kümmern. Daher existieren sinnvolle Konzepte wie z. B. das der Systemimmobilie. Bei der Systemimmobilie bekommt der Immobilienbesitzer ein Sicherheitspaket mit dazu, welches die Neuvermietung bei Mieterwechsel, die Absicherung der Mieten, die Durchführung von Renovierungen und kleineren Reparaturen, die Verwaltung und das Management und die langfristige Betreuung des Immobilien-Eigentums beinhaltet. Damit werden alle potenziellen Hindernisse an der Bildung von Vermögen ausgeräumt.

Fragt man sich, wann der richtige Zeitpunkt für den Einstieg in eine Sachwertinvestition ist, kann man schon sagen, dass es sinnvoller ist, eher als später zu starten. Gerade heute spielen natürlich die historisch niedrigen Zinsen eine große Rolle.

Textquelle, SystemImmo.de

Wohneigentum macht unabhängig – in allen Lebenslagen! Als vermögensbildende und als vermögenssichernde Anlage sind Wohnimmobilien zur Eigennutzung bestens geeignet. Die höhere Lebensqualität durch die eigenen vier Wände ist hier sicher nur ein Aspekt. Ein anderer: Grundbesitz ist immer vor Inflation geschützt.

Mit einer durchdachten unabhängigen Finanzierung sind Sie auf der sicheren Seite und stecken die Miete in die Finanzierung ihrer eigenen Immobilie. Wir vermitteln Ihnen die richtigen Partner für eine bankenunabhängige Beratung, die übrigens auch die Beratung zu staatlichen Fördermitteln miteinschließt.

Stadtrand oder Innenstadt? Altbau oder 60er Jahre? Erdgeschoss oder doch lieber ganz oben. – In unserem Portfolio finden Sie verschiedene Immobilien unterschiedlicher Lagen, Baujahre und Größen. In mehrseitigen, farbigen Exposés finden Sie eine Zusammenfassung des Gutachtens, Informationen zur Lage der Immobilie und allen Grundrissen des Hauses.

Kontakt
HNG Verwaltungs AG
E. Glatt M. Buttersack
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden
0611 565 78 0
0611 565 78 155
info@systemimmo.de
http://www.systemimmo.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/langfristige-vorsorge-auf-solides-fundament-stellen/

Vermögen aufbauen und Geld verdienen mit dem Kauf von Wohnimmobilien

Lohnt sich der Immobilienerwerb noch?

Vermögen aufbauen und Geld verdienen mit dem Kauf von Wohnimmobilien

Immobilienkauf mit Thomas Trepnau

Lohnt es sich noch Immobilien zu kaufen?, Ist es vielleicht schon zu spät? Sind die Preise überhöht?
Viele Autoren beschäftigen sich mit dem Immobilienerwerb. Meist fehlt das Handwerkszeug zur Vermögenssicherung und Vermögensaufbau mit Immobilen. Es gibt ein Praxisbuch zur Vermögenssicherung und zum Vermögensaufbau mit Immobilien: Das Buch “ Vermögenssicherung im Euro-Desaster, Der kritische Immobilienkurs “ von Thomas Trepnau liefert das Handwerkszeug zum erfolgreichen Investment in Immobilien. Mit vielen Grafiken und Statistiken wird illustriert, wie sich der Immobilienmarkt bisher entwickelte.

„Selbst nutzen oder vermieten?“ ist keine „Entweder-Oder-Frage“. Es wird gezeigt, wie man ein Mehrparteienhaus erwirbt und seine Traumwohnung mit der Vermietung der restlichen Wohnungen finanziert.

Die Rendite – das entscheidende Thema bei jeder Anlageentscheidung
Alles beginnt mit der Bruttorendite. Der Leser wird auf den Boden der Realität geführt, indem der Weg zur Nettorendite, welche ein ganzes Bündel an oft übersehenen Nebenkosten enthält, erläutert wird. Die grundsätzlichen Methoden zur Bewertung von Immobilien wie Vergleichswert-, Ertragswert- und Sachwertermittlung werden im zweiten wichtigen Buch Wertermittlung von Häusern und Grundstücken auf eine für den Laien nachvollziehbare Art und Weise erläutert. Verschiedene Immobilienfinanzierungen vom Bauspardarlehen bis zum Annuitätendarlehen werden erläutert und geben einen guten Einblick, wie man eine Finanzierung angeht. Wer richtig einkauft, baut ein ansehnliches Vermögen mit Immobilien auf. Die Tipps und Methoden der beiden Bücher sind dazu unerlässlich. Denn die Zeiten, in denen man nur zuzugreifen brauchte, sind vorbei.

Gezielter Ankauf von Betongold
Der wichtige Punkt „Objektsuche“ kommt nicht zu kurz. Hier kann man viel Geld sparen. Riskante Ostdeutschland-Immobilienprojekte trieben Anleger in den Ruin. Damit das nicht passiert, bekommt der Leser eine ganze Reihe an Tipps und Tricks. Die Zusammenarbeit mit Immobilienmaklern und Notaren wird beschrieben. Ebenso der Erwerb via Zwangsversteigerung. Ein Kapitel widmet sich dem Kauf einer Eigentumswohnung. Hier gilt es vieles zu beachten, da in einer Eigentümergemeinschaft eigene Regeln gelten.
Damit ist der Betrachtung zum Thema Betongold nicht genug. Über den Kauf hinaus gibt es Tipps zur Wertsicherung durch Mieterhöhung. Auf die Steuerthematik wird zum Schluss eingegangen. Hier wird ein Buch angeboten, das kompakt, gut verständlich und mit einem roten Faden aufgebaut in ein komplexes Thema einführt. Das kostenlose Werkzeugset mit einer Checkliste für Besichtigungen, Formelverzeichnis und Musterbriefen und Formularen überzeugen. Alles vom Autor gibt es versandkostenfrei hier

Das Unternehmen führt individuell zugeschnittene Firmentrainings sowie Grundlagenseminare für Vermieter, Hausverwalter, Eigentümer, Makler, Immobilienfinanzierer und andere Immobilienunternehmen durch. Außerdem erscheinen im Verlag regelmäßig Fachbücher zu den Seminarthemen. Durch die Kombination von Büchern, Trainings, Schulungen und Seminaren bietet das Unternehmen seinen Kunden optimale Lösungen zu günstigen Preisen und garantiert so gleichzeitig hohe Qualität in Hinsicht auf Aktualität und praktischer Anwendbarkeit. Die Schulungen und Workshops werden europaweit durchgeführt.

Kontakt
Immo Coaching & Publishing Com LTD
Norbert Heesfeld
12/1 Forrest Street
STJ203 St. Julians
+356 35505459
info@immobilienkurs.com
http://www.immo-coaching-and-publishing.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vermoegen-aufbauen-und-geld-verdienen-mit-dem-kauf-von-wohnimmobilien/

Hausbau64 – autark versorgte Eigentumswohnungen in Dresden und Leipzig als lohnende Kapitalanlage

Genussschein-Emission mit beachtlichen 15% Überschussdividende

Hausbau64 - autark versorgte Eigentumswohnungen in Dresden und Leipzig als lohnende Kapitalanlage

Eigentumswohnungen sind noch immer und in Zeiten steigenden Wohnungsbedarfs eine langfristige und aussichtsreiche Kapitalanlage, sofern die Regeln des Marktes genau beobachtet und attraktive Standorte gewählt werden. Die Städte Dresden und Leipzig boomen derzeit. Hier ist eine Investition in den Wohnungsmarkt aussichtsreich und verspricht eine zukunftsträchtige Kapitalanlage zu sein.
Innovative Wohnkonzepte mit einer Ausrichtung auf eine autarke Energieversorgung erhöhen nicht nur die Renditechancen, sondern orientieren sich am Bedarf der Zukunft.
Grund genug für das erfahrene Bauunternehmen Hausbau64 aus dem niedersächsischen Ilsede, genau auf diesem Sektor zu investieren.

Das Vorhaben
Geplant sind zentrumsnahe Eigentumswohnungen in Dresden und Leipzig zur Vermietung, etwa als Studenten-Appartements. Die mit Fahrstuhl ausgestatteten Häuser nach dem Kfw70-Standard bestechen durch eine autarke Energieversorgung. Eine so versorgte Wohnung wird beispielsweise mit Lithium-Batterien und einem Blockheizkraftwerk von VW betrieben. Die daraus erzielte, umweltfreundliche Energie wird an die Mieter verkauft und generiert für den Vermieter zusätzliche Einnahmen.

Markt und Chance
In beiden Orten – Dresden und Leipzig – boomt der Wohnungsmarkt. Durch die sehr guten Lagen wird eine Vermarktung schnell erfolgen. Konkurrenten gibt es keine, da genug Potenzial vorhanden ist. Laut Aussage der zuständigen Stadtplanungen ist jeder Investor, der Wohnungen baut, „herzlich“ willkommen. Damit minimiert sich das Risiko für Anleger. Leipzig und Dresden zählen zu den am meisten wachsenden Städten bis zum Jahr 2030. Die Menschen ziehen dorthin, weil es gut bezahlte Arbeitsplätze gibt. Diese Käuferschicht sucht Wohnungen im oberen Segment, was Miete und Kauf angeht.

Vermarktung der Wohnungen
Die Vermietung der Wohnfläche wird zu ortsüblichen Preisen angeboten (üblich: ab 10,00 EUR/m²).
Der Verkauf wird über die hausbau64 laufen. Die Vermittlung der Mietwohnungen übernimmt die City-Makler Dresden GmbH + Co. KG.
Es werden zur Zeit noch Verhandlungen über weitere Grundstücke in Dresden geführt. Sollten diese Verhandlungen erfolgreich sein, werden weitere Informationen dazu bekanntgegeben.

Die Hausbau64
Das Unternehmen Hausbau 64 baut Wohnungen mit marktgerechten Grundrissen, die an alle Altersklassen vermietet wird. Außerdem bietet das Unternehmen Eigentumswohnungen mit Tiefgarageneinstellplätzen, deren Vermietung durch eine eigene Projektgesellschaft übernommen wird. Bei Bedarf werden qualifizierte Berater wie Steuerberater, Wirtschaftsberater, Bausachverständiger, Architekten eingeschaltet.Der in der Baubranche sehr erfahrene Betriebswirt Werner Hohmann leitet das 2014 neu gegründete Unternehmen Hausbau64.

Genussschein-Emission mit hohen Gewinnchancen für Investoren
Für den Bau von Eigentumswohnungen in der Königsbrücker Straße in Dresden veranschlagt die Hausbau64 3.000.000 Euro. Hinzu kommen 4.000.000 Euro für ein weiteres Projekt, den Bau von Studenten-bzw. Eigentumswohnungen in Leipzig.
Für die gewünschten Investitionen hat die Emittentin einen Finanzierungsbedarf in Höhe von
7.000.000,00 EUR, welche sie durch die Ausgabe von 70.000 Stück Genussrechte zu je 100,00 EUR Nennwert generiert.
Die Emittentin stellt den Inhabern der Genussrechte eine jährliche Ausschüttung von 6 % des Nennwertes. Zusätzlich stellt sie eine vom Jahresabschluss abhängige Überschussdividende von 15 %.

Details zum Genussschein und zum Emissionsprospekt sind auf der Website der Hausbau64 ersichtlich:
www.hausbau64.com

Kontakt und Investitionsanfragen
hausbau64 uG (haftungsbeschränkt)
Verkauf- und Bauleitung: Werner Hohmann, Betriebswirt, Generalbevollmächtigter
Gerhardstr. 25
31241 Ilsede
Tel. 01636331386
Festnetz: 05172-9675119
Geschäftsführung: Linia Louis

Die Hausbau64 baut Wohnungen mit marktgerechten Grundrissen, die wir an jung und alt vermieten.
Außerdem bietet das Unternehmen Eigentumswohnungen mit Tiefgarageneinstellplätzen, deren Vermietung durch eine eigene Projektgesellschaft übernommen wird.
Bei Bedarf werden qualifizierte Berater wie Steuerberater, Wirtschaftsberater, Bausachverständige und Architekten eingeschaltet.

Kontakt
hausbau64 uG (haftungsbeschränkt)
Werner Hohmann
Gerhardstr. 25
31241 Ilsede
01636331386
05172-9675119
hausbau64@gmx.de
http://hausbau64.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hausbau64-autark-versorgte-eigentumswohnungen-in-dresden-und-leipzig-als-lohnende-kapitalanlage/

Vertriebsstart des „Eyecatcher“ in Düsseldorf

Immobilienprojekt der Extraklasse – Eigentumswohnungen für Kapitalanleger und Eigennutzer

Vertriebsstart des "Eyecatcher" in Düsseldorf

Düsseldorf Medienhafen (Bildquelle: fotolia – 82855342 davis)

Das „Eyecatcher“ in Düsseldorf, der mondänen Landeshauptstadt von NRW, geht in den Vertrieb. Im hippen Stadtteil Golzheim/Derendorf in unmittelbarer Nähe zur stylichen Innenstadt und des Rheins entstehen bis Ende 2016 moderne Eigentumswohnungen und Penthäuser mit Wohnflächen von 55 bis 155 m².

Düsseldorf gehört zu den fünf wichtigsten international stark vernetzten Wirtschaftszentren Deutschlands und ist attraktiver Standort vieler börsennotierter Unternehmen, darunter die DAX-Konzerne E.ON und Henkel. Weiterhin ist Düsseldorf Messestadt am Rhein, umsatzstärkster deutscher Standort für Wirtschaftsprüfung, Unternehmens- und Rechtsberatung, zudem wichtiger Banken- und Börsenplatz. Düsseldorf ist auch Metropolregion an der Spitze der Kreativwirtschaft Deutschlands.

Als Wohnstandort ist Düsseldorf mehrfach zu einer der Städte mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt worden. Auf dem Immobilienmarkt nimmt Düsseldorf nachweislich einen Spitzenplatz in der sogenannten Gruppe der A-Städte ein. Entsprechend eng ist der Immobilienmarkt, denn die Metropole mit ihren knapp 600.000 Einwohnern gehört zu den Top-Five der deutschen Wohnimmobilienmärkte.

Dem Zeitgeist entsprechend und passend zum Image der Modestadt erhebt sich das „Eyecatcher“ zukünftig stolz mit seiner glänzenden Fassade, deren Identität der Architektur zukünftig das Lebensgefühl der darin lebenden Menschen unterstreicht. Loggien, Balkone und Terrassen wechseln sich unauffällig ab mit geschlossenen Räumen, die als Wintergarten genutzt werden. Licht spielt ein zentrales Thema ebenso wie luftige Deckenhöhen, die eine großzügige Loftatmosphäre schaffen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie auf:
Eyecatcher in Düsseldorf

Die HTP Immobilien GmbH ist Spezialist für exklusive Denkmalschutzimmobilien und Neubauimmobilien zur Kapitalanlage und Eigennutzung.

Unsere umfassenden Serviceleistungen rund um den Immobilienerwerb werden bundesweit angeboten. Durch unsere langjährige Erfahrung sowie zahlreiche erfolgreich platzierte und fertiggestellte Referenzobjekte gehören wir zu den führenden Anbietern in Sachen Vertrieb von exklusiven Immobilien in Deutschland.

Kontakt
HTP Immobilien GmbH
Marco Tenschert
Blumenstraße 2
68723 Oftersheim
06202 – 59450
06202 – 594545
info@htp-immobilien.de
https://www.htp-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vertriebsstart-des-eyecatcher-in-duesseldorf/

Eigentumswohnung als Kapitalanlage in Dresden – Immobilien kaufen und in Realwerte investieren

Der Kauf einer Eigentumswohnung in Dresden ist eine Investition in Realwerte. Eine Immobilie als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung. Vermietete Immobilien zur Altervorsorge oder als eigene Wohnung

BildLebensqualität und/oder Altersvorsorge, Immobilien in Dresden kaufen bedeutet eine Investition in die Zukunft.

Eine Immobilie in Dresden bietet dem weitsichtigen Investor unterschiedliche Optionen.

Nicht nur renditeorientierte Kapitalanlager finden immer mehr Interesse an einer Eigentumswohnung in Dresden, auch Selbstnutzer schätzen das Wohneigentum in der einzigartigen Elbmetropole aufgrund der erstklassigen Lebensqualität und Wertbeständigkeit

Eine Investition in der wunderschönen Elbmetropole Dresden zeugt nicht nur von erlesenem Geschmack, sondern vielmehr auch von wirtschaftlicher Weitsicht und Kompetenz.

Der gute Ruf der sächsischen Landeshauptstadt hat sich innerhalb der letzten Jahre nicht nur durch ihre zentrale Lage auf dem europäischen Kontinent in Windeseile verbreitet, auch Investoren aus Südostasien und den USA wurden nicht zuletzt durch die einzigartige Lage und Architektur auf Dresden aufmerksam.

Doch Schönheit und kulturelle Werte allein sorgen noch nicht für eine sichere Investition in die eigene wirtschaftliche Zukunft, vielmehr ist es die seltene Symbiose aus Geschichte und Zukunft, repräsentiert durch modernste Mikrotechnologie und Fertigung sowie zukunftsweisende Forschungseinrichtungen, welche dem Investor Planungssicherheit und strategische Vorteile verschaffen.

Die AJL Invest GmbH bietet dem geneigten Anleger sowohl die Möglichkeit in ertragsorientierte Renditeobjekte als auch in die selbstgenutzte Luxusimmobilie zu investieren. Eigennutzer mit Geschmack und Visionen können die Nähe zum wirschaftlichen Herzen des Ostens in gehobener Atmosphäre geniessen oder bei wechselnder Zukunftsplanung eine edle Immobilie im Zentrum der Landeshauptstadt dem anspruchsvollen und solventen Mieter bei stetig steigendem Mietzins überlassen.

Das Team der AJL Invest GmbH berät den interessierten Investor gerne unverbindlich und natürlich kostenfrei zur langfristig abgesicherten Investition in die eigene Zukunft, denn nicht das auf den ersten Blick am günstigsten erscheinende Angebot, sondern die wertbeständige Exklusivität der Anlage in Realwerte sollte für den kompetenten Investor im Vordergrund stehen.

Über:

AJL Invest GmbH
Herr Ralf Beutel
Wägnerstr. 14
01309 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-31553363
fax ..: 0351-3514646645
web ..: http://www.ajl-invest.com
email : info@ajl-invest.com

Die AJL Invest GmbH in Dresden, Ansprechpartner für Immobilien-Investement und Immobilienentwicklung in der Landeshauptstadt von Sachsen. Eine Eigentumswohnung kaufen und mit der Immobilie in Dresden auf die Zukunft setzen.

Impressum

AJL Invest GmbH
Wägnerstraße 14
01309 Dresden

Telefon: +49.351.315 533 63
Telefax: +49.351.464 66 45

E-Mail:info@ajl-invest.com

Geschäftsführung: Ralf Beutel

Registergericht: Amtsgericht Dresden, HRB 30017

Steuernummer: 203/105/11804 FA Dresden Süd

Aufsichtsbehörde ist die Landeshauptstadt Dresden §34c nach GewO

Pressekontakt:

AJL Invest GmbH
Herr Ralf Beutel
Wägnerstr. 14
01309 Dresden

fon ..: 0351-31553363
web ..: http://www.ajl-invest.com
email : info@ajl-invest.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eigentumswohnung-als-kapitalanlage-in-dresden-immobilien-kaufen-und-in-realwerte-investieren/

Immobilien in Dresden für Investoren und Eigennutzer

Eine Immobilie in Dresden sowohl für Kapitalanleger und Investoren als auch für Eigennutzer

Immobilien in Dresden für Investoren und Eigennutzer

immobiliendresden

Eine Investition in der wunderschönen Elbmetropole Dresden zeugt nicht nur von erlesenem Geschmack, sondern vielmehr auch von wirtschaftlicher Weitsicht und Kompetenz.

Der gute Ruf der sächsischen Landeshauptstadt hat sich innerhalb der letzten Jahre nicht nur durch ihre zentrale Lage auf dem europäischen Kontinent in Windeseile verbreitet, auch Investoren aus Südostasien und den USA wurden nicht zuletzt durch die einzigartige Lage und Architektur auf Dresden aufmerksam.

Doch Schönheit und kulturelle Werte allein sorgen noch nicht für eine sichere Investition in die eigene wirtschaftliche Zukunft, vielmehr ist es die seltene Symbiose aus Geschichte und Zukunft, repräsentiert durch modernste Mikrotechnologie und Fertigung sowie zukunftsweisende Forschungseinrichtungen, welche dem Investor Planungssicherheit und strategische Vorteile verschaffen.

Die AJL Invest GmbH bietet dem geneigten Anleger sowohl die Möglichkeit in ertragsorientierte Renditeobjekte als auch in die selbstgenutzte Luxusimmobilie zu investieren. Eigennutzer mit Geschmack und Visionen können die Nähe zum wirschaftlichen Herzen des Ostens in gehobener Atmosphäre geniessen oder bei wechselnder Zukunftsplanung eine edle Immobilie im Zentrum der Landeshauptstadt dem anspruchsvollen und solventen Mieter bei stetig steigendem Mietzins überlassen.

Das Team der AJL Invest GmbH berät den interessierten Investor gerne unverbindlich und natürlich kostenfrei zur langfristig abgesicherten Investition in die eigene Zukunft, denn nicht das auf den ersten Blick am günstigsten erscheinende Angebot, sondern die wertbeständige Exklusivität der Anlage in Realwerte sollte für den kompetenten Investor im Vordergrund stehen.

Eine moderne Wohnarchitektur mit geradlinigen Formen und großzügigen Fensterfronten verleiht dem energieeffizienten Neubau sein zeitloses Gesicht.
Die Grundrisse der Wohneinheiten bieten ihren Bewohnern ausreichend Raum für Individualität und Gestaltung.
Ein Wohnhaus heißt umso willkommener, wenn im Sinne der Bewohner an alles gedacht wurde. So wird im Objekt ein Aufzug installiert, werden Wege und Flur durch moderne freundliche Gestaltung bereichert, die ein
wohliges Vorgefühl auf die eigenen „vier Wände“ bereiten. Ein weiterer guter Grund, der selbstbewusst für das Objekt spricht. Im Wandel der Zeiten ist das Leben eine einzige Variable, alles ist Option nichts ist Fix, wie die Ausstattung der individuellen Wohneinheit. Das Team der AJL Invest GmbH steht für Fragen zur Eigentumswohnung in Dresden jederzeit zur Verfügung, denn derer Erwerb einer Immobilie sollte wohldurchdacht und ausführlich geplant sein.

Impressum:

AJL Invest GmbH
Wägnerstraße 14
01309 Dresden

Telefon: +49.351.315 533 63
Telefax: +49.351.464 66 45

E-Mail:info@ajl-invest.com

Geschäftsführung: Ralf Beutel

Registergericht: Amtsgericht Dresden, HRB 30017

Steuernummer: 203/105/11804 FA Dresden

Kontakt
AJL Invest GmbH
Ralf Beutel
Wägnerstr. 14
01309 Dresden
0351-31553363
info@ajl-invest.com
http://www.ajl-invest.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilien-in-dresden-fuer-investoren-und-eigennutzer/