Schlagwort: digitale Medien

ZAROnews.world – Karriere als PR-Profi für Onlinepresse – jetzt starten!

Seit 2006 tägliche interessante News auf Wirtschaft, Politik, nationale und internationale Presse, Onlinenews und digitale Presse schafft neue Möglichkeiten in Sachen Karriere, beruflichen Erfolg und Freiheit!

ZAROnews.world - Karriere als PR-Profi für Onlinepresse - jetzt starten!

CC0 pixabay (Bildquelle: CC0 – pixabay)

Medien. Publizistik, Pressewesen und Kommunikationswissenschaft sind die Bausteine der Informationssysteme, unser gesamtes Wissen basiert auf Publikationen, dem Veröffentlichen von Informationen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Soziales, Technisches, Medizinisches, Elementares, Juristisches, Familiäres, Sportliches und Alltägliches. Seit Menschengedenken hat die Evolution auf neue Nachrichten reagiert und sich dadurch entwickelt, damit steht fest, Kommunikation und die Überbringung von Nachrichten ist unter anderem das wichtigste Werkzeug um Entwicklungen zu ermöglichen. Die Welt ist – was sie ist – durch Kommunikation und die damit verbundenen Informationen, dazu haben wir Informationssysteme geschaffen und verbessern deren Wirksamkeit ständig.

Karriere und Erfolg durch Onlinepresse

Als PR-Manager oder PR-Managerin kümmerst Du dich um die positive Außenwahrnehmung von Unternehmen und Organisationen. Dazu setzt Du Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Du entwickelst Konzepte und erarbeitest Strategien, die dem Unternehmen bei sämtlichen Kommunikationsvorgängen dienen.

Vorausetzungen:

Du bist ein Kommunikationstalent und suchst eine erfolgreiche Karriere, eine spannende Herausforderung? Du hast Spaß an PR, Marketing und Social Media? Dann bieten wir dir eine perfekte Chance Dich zu beweisen, dabei arbeitest Du da wo es dir am besten gefällt, denn wir sind überall, dehalb sind wir ZAROnews.world.

Wir sind ein kreatives Team aus Storytellern, Kommunikationsstrategen und Netzwerkern, die Verstärkung brauchen. Unsere Kunden sind in vielen Bereichen angesiedelt und schätzen unsere professionelle, schnelle und individuelle Arbeitsweise und es gibt kaum eine Branche die nicht unser Kunde sein könnte.

Du hast idealerweise einen Studienabschluss im Bereich Kommunikation, Medien oder ähnlichem. Verfügst mindestens über zwei Jahre Berufserfahrung. Du zeichnest dich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus und kennst dich mit digitalen Medien aus. Du organisierst Dich selbst und bist bekannt als freundlich und kontaktfreudig und vermittelst kompetent Inhalte. Social Media ist für dich mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung – du weißt wie es läuft und erstellst gerne Content für unsere Kunden. Du kannst dich schriftlich und mündlich fließend auf Englisch und Deutsch verständigen. Oder Du bist einfach nur der beste Verkäufer und Berater denn man finden kann und hast Lust auf was neues …

Kontaktformular

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zaronews-world-karriere-als-pr-profi-fuer-onlinepresse-jetzt-starten/

Knaller Kinder in FFM-Schwanheim

Medienkompetenz an der August-Gräser-Schule

Knaller Kinder in FFM-Schwanheim

v.l.r Herr Guido Kerbsties, Frau Saskia Ghribi, Herr Peter Rech

Schwanheimer Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse haben sich am Freitag speziell mit dem richtigen Umgang eines Smartphone auseinandergesetzt.

Gut ein Drittel der Kinder gaben an bereits ein eigenes Smartphone zu besitzen. Hierbei zeigte sich, dass die Kinder insgesamt über recht gute Vorkenntnisse im Umgang mit einem Smartphone verfügen. Der Wissensstand von Geschwisterkindern war für das Alter entsprechend sogar überdurchschnittlich.

Unter dem Motto „Das Handy der Zukunft“, bearbeiteten die rund 60 Kinder das Thema in speziellen Kreativ-Workshops der Fächer Deutsch und Kunst.

Daneben erklärten und diskutierten die Experten Markus Wortmann, Peter Rech und Guido Kerbsties, in Informations-Foren mit den Kindern über die Nutzen und Gefahren der Neuen Medien.

Hierbei wurden u.a. geeignete Möglichkeiten zum Schutz für Kinder in außergewöhnlichen Situationen durchgespielt und verschiedene ethisch moralische Themen wie bspw. „Cyber“ Mobbing behandelt.

Die Schülerbeiträge des Vormittages wurden den geladenen Gästen, Eltern und Pädagogen in einer Kreativausstellung auf dem Markt der Möglichkeiten mit erstaunlich künstlerischen Darbietungen präsentiert. Zu sehen gab es u.a. ein Handy mit „Beam“-Funktion und Hologrammtechnik.

Peter Rech hat zudem das Publikum mit Informationen, insbesondere über familiengerechte „Such-Maschinen“, versorgt und entsprechende Alternativen zu „Google“ & Co aufgezeigt.

Das Projekt „Mein Kind, mein Smartphone und ich“ diente der Stärkung von Medienkompetenzen für Kinder, Eltern und Pädagogen und war dank der aktiven Beteiligung aller ein toller Erfolg.

Das Elternnetzwerk Hessen bedankt sich bei seinem Netzwerkpartner Sicheres Netz hilft e.V. für die finanzielle Ausrichtung und Durchführung, die diesen Aktionstag an der AGS ermöglicht haben.

Der Verein Sicheres Netz hilft e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, Erziehungsverantwortliche, Kinder und Jugendliche sowie die Generation 60+ in ihrer Medienkompetenz zu stärken, insbesondere im Umgang mit den digitalen Medien.

Ziel ist es, jungen Menschen und älteren Menschen die Chancen und Risiken der digitalen Medien gleichermaßen zu vermitteln, sie auf potenzielle Gefahren und Risiken hinzuweisen und ihnen somit einen aufgeklärten und souveränen Umgang mit Computer, Smatphone und Co. sowie deren Inhalten und Angeboten zu ermöglichen.

Kontakt
Sicheres Netz hilft e.V.
Markus Wortmann
Herzbergweg 6
65760 Eschborn
0177/8288777
info@sicheres-netz-hilft.de
http://www.sicheres-netz-hilft.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/knaller-kinder-in-ffm-schwanheim/

Ulrike Lauterbach wird Director of Sales and Marketing bei RTW

Ulrike Lauterbach wird Director of Sales and Marketing bei RTW

Ulrike Lauterbach übernimmt die Position Director of Sales and Marketing bei RTW.

Köln, 13. April 2017 – RTW, Marktführer bei Lösungen zur visuellen Audio-Signalkontrolle und Metering, besetzt mit Ulrike Lauterbach die Position Director of Sales and Marketing. In ihrer neuen Funktion ist Lauterbach verantwortlich für den Vertrieb sowohl im Inland als auch international. Darüber hinaus fallen Marketing-Kommunikation, Messeauftritte und digitale Medien in ihren Zuständigkeitsbereich.

„Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung verfügt Ulrike über ein umfassendes Verständnis der Pro-Audio-Branche. Wir freuen uns sehr, sie bei RTW begrüßen zu dürfen“, erklärt Andreas Tweitmann, Geschäftsführer von RTW. „Ulrike wird eine wichtige Rolle dabei spielen, die Marke RTW weltweit noch weiter zu stärken. Gleichzeitig wird sie dem Vertriebstrieb mit ihrer essentiellen Unterstützung dabei helfen, dessen Ziele nicht nur zu erreichen, sondern zu übertreffen. Darüber hinaus bringt sie langjährige Messeerfahrung mit, was besonders wichtig ist, da RTW jedes Jahr auf zahlreichen Messen rund um den Globus vertreten ist. Wir freuen uns sehr, sie an Bord zu haben.“

Vor ihrem Einstieg bei RTW war Lauterbach 12 Jahre lang bei der AVT Audio Video Technologies GmbH in Nürnberg beschäftigt, zuletzt als International Sales and Marketing Manager. Lauterbach war für Management und Unterstützung der internationalen Händler zuständig, inklusive technischer und kaufmännischer Betreuung von Projekten, Produktschulungen und Demonstrationen sowie der Entwicklung neuer Marketing-Strategien. Darüber hinaus war sie verantwortlich für die Akquise neuer Händler, das Erstellen von Angeboten für Händler und Endkunden und die Messeauftritte des Unternehmens weltweit.

„Ich freue mich, mein Wissen und meine bisherigen Erfahrungen als Vertriebsleiterin bei RTW einbringen zu können“, kommentiert Lauterbach. „RTW ist ein führendes Unternehmen der Branche im Bereich Audio Metering und ich bin überzeugt, dass meine Fähigkeiten hier voll zum Tragen kommen. Ich freue mich außerdem auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Team von RTW und, dass ich mein Produktwissen nun mit den weltweit genutzten Hardware- und Softwareprodukten erweitern kann.“

RTW hat seinen Sitz in Köln und kann auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb fortschrittlichen Equipments für Tonstudios zurückblicken. Das Unternehmen ist Marktführer und Innovator im Bereich hochwertiger Lösungen für Audio-Metering und Signalkontrolle. RTW verfügt über ein weltweites Distributions- und Service-Netzwerk. Weitere Informationen über RTW gibt es online auf www.rtw.com und www.facebook.com/rtw.de oder telefonisch unter 0221/709130.

Firmenkontakt
RTW GmbH & Co. KG
Andreas Tweitmann
Am Wassermann 25
50829 Köln
0221 709130
rtw@rtw.de
http://www.rtw.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 979 220-80
presse@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ulrike-lauterbach-wird-director-of-sales-and-marketing-bei-rtw/

„3D-Bewegung im Raum: Zukunftsmusik oder Realität?“

Digitales Marketing im Immobilienmarkt

"3D-Bewegung im Raum: Zukunftsmusik oder Realität?"

Christian Giesler, CEO, Immo Digital GmbH & Co.KG

Hannover/Braunschweig, 06. April 2017. Das Thema „Digitalisierung im Marketingmix für Immobilien“ ist nichts Neues. Denn längst verfügen die Immobilienanbieter über eine Website und weitere attraktive digitale Angebote. Doch die Entwicklung geht weiter und neue Ideen erobern den Markt. Christian Giesler, CEO von Immo.Digital GmbH&Co.KG, erklärt in welche Richtung die digitale Reise führt.

Welche Veränderungen sind in der digitalen Vermarktung von Immobilien erkennbar bzw. gehören zum Standard?
Möglichst viele informative, attraktive und visuelle Informationen online zu übermitteln sollte das oberste Ziel für den Vermarkter sein. Denn der Markt ändert sich schnell und es entwickeln sich neue Formen der digitalen Präsentation von Immobilien.Basic ist eine responsive Webseite zu haben, also eine, die sich den Auflösungen der Endgeräte wie Tablets und Smartphones anpasst. Einen Schritt weiter geht man mit einer interaktiven App, die auf das Unternehmen zugeschnitten ist und den Kunden in den App-Stores zur Verfügung steht.

Wo geht der Trend der Präsentation hin?
Die visuelle Präsentation mit einer sogenannten 3D-Brille ist ein brandaktueller Trend, der im Kommen ist. 3D-Renderings von Neubauprojekten oder auch 360°-Filme von Bestandsimmobilen können hier „hautnah“ erlebt werden. Mit der Brille bewegt sich derjenige nahezu real in dem Raum und kann einschätzen, ob er sich in dem Haus wohlfühlen würde, es also seinen Vorstellungen entspricht. Klar, hier wird der Weg des Online-Gamings aufgenommen, den man aus dem Freizeitbereich kennt.

Wie ist es dazu gekommen?
Zum einen ist es die allgemeine mediale Affinität der avisierten Zielgruppe der 18- bis 50 Jährigen, die sich verstärkt in das Leben einfügt und zum anderen wird die Entwicklung neuer digitalen Transporttechnologien wie z.B. die genannte 3D-Brille gern angenommen. Diese technologischen Neuerungen werden in immer kürzeren Zeiträumen erschwinglicher und halten so schneller Einzug in den Markt.
Darüber hinaus sind nach wie vor die bereits „etablierten“ Medien wie You-Tube, Facebook oder Snap-chat sowie Apps aus den Stores funktionelle Kanäle des digitalen Immobilienmarketings.

Welche dieser neuen Tools werden aus Ihrer Erfahrung am häufigsten genutzt?
Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Der Mix aus den genannten Medien ist sicher der beste Weg, um die Objekte den Interessenten bestmöglich zu präsentieren.

Und von wem?
In erster Linie werden die anvisierte Zielgruppe der potentiellen Käufer oder Investoren angesprochen, die 18- bis 50-Jährigen, die offen für diese digitalen Präsentationsformen sind. Aber zunehmend, und das freut mich besonders, ist die Generation 50+ immer interessierter und öffnet sich diesen neuen Medien. Hier sehe ich noch ein großes Potential und hier muss sich die Industrie auf diese Situation mit der Entwicklung von dementsprechenden Devices einstellen.

Ist es hier zu einer Wandlung des Nutzerverhaltens gekommen?
Das würde ich sagen. Der klassische Destop-PC ist out! Nahezu alle Nutzerschichten nutzen mobile Devices wie Smartphone oder Tablet-PC´s, um schnell und direkt Informationen abrufen zu können. Selbst der Laptop gehört zu einer langsam aussterbenden Spezies.

Welche neuen Möglichkeiten sehen Sie, um den veränderten Bedürfnissen der Nutzer Rechnung zu tragen?
Dass sich das Marketing der Unternehmen möglichst breit für die digitale Präsentation aufstellt. Der Interessent muss direkt auf das zu vermarktende Projekt bzw. Objekt geführt werden und Informationen müssen sowohl in Textform als auch visuell sofort bereit stehen. Dieses kann idealerweise über eine eigene Immobilien-App geschehen oder über sogenannte Projekt-Pages, bei denen ausschließlich das zu bewerbende Objekt im Mittelpunkt steht.

Was ist der neuste Trend?
Erlebnis, Entertainment und Action. Was erst einmal pauschal nach Video-Game klingt, ist aber im weitesten Sinne auch für die Immobilienpräsentation interessant.
Hier bekommt man kreative Anregungen auf unterhaltsame Art und Weise. Ob sich der Interessent nun aktiv via 360° durch die Objekte bewegt oder sich von einem gut gemachten 3D-Video des geplanten Objekts inspirieren lässt…so oder so…das Kopf und Bauchgefühl sind wichtige Instrumente, vielleicht sogar die wichtigsten…

Welche Bedeutung hat diese Entwicklung in der Konsequenz auf die Vermarkter?
Das diese sich der allgemeinen Entwicklung dieser digitalen Medien öffnen und für sich entdecken! Mit den richtigen Marketingmaßnahmen und der Nutzung der genannten digitalen Möglichkeiten, können sie neue Kundenkreise generieren. Diese sind mit den Präsentationen, die den Charakter von Entertainment haben und zugleich wichtige Informationen transportieren, optimal erreichbar.

Über Immo.Digital und aPPosee
Christian Giesler, Architekt aus Braunschweig, ist der Gründer und Inhaber von Immo.Digital. Das junge Unternehmen geht seit 2011 mit einem kreativen Team und innovativen Ideen neue Wege im Bereich der Vermarktung von Immobilien, geplanten Bauvorhaben und Projekten. Dabei liegt der Fokus auf digitalen und interaktiven Formaten. Die App „aPPosee“ ist das neueste Marketingprodukt von Immo.Digital und wurde 2015 gemeinsam mit Partnern aus den Bereichen Webprogrammierung und Marketing entwickelt.

Firmenkontakt
Immo Digital
Dipl.-Ing. Christian Giesler
Georgstr. 38
30159 Hannover
0511 8071290
mail@immo-digital.de
http://www.immo-digital.de

Pressekontakt
Gesekus.Communication
Marion Döbber
Kiliansgraben 15
99974 Mühlhausen
03601 813301
info@gesekus.com
http://www.gesekus.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/3d-bewegung-im-raum-zukunftsmusik-oder-realitaet/

Werbung im Zeitalter der digitalen Medien – Google AdWords die moderne Werbeform

Werbung funktioniert mittlerweile nicht mehr nur an Plakatwänden oder im Fernsehen. Der neue Trend, den jede Branche verfolgen sollte, ist das Internet. Heutzutage ist es das größte Element, mit dem Werbung betrieben werden kann.

Werbung im Zeitalter der digitalen Medien - Google AdWords die moderne Werbeform

AdWords AgenTurbo Deutschland

Komprimiert
Das Internet in seinen unendlichen Weiten bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten für Werbestrategien. Werbevideos online stellen, Emailakquise, Suchmaschinenoptimierung, Werbebanner auf jeder Internetseite und Google AdWords. Google ist mit einem Marktanteil von 96 % die erfolgreichste Suchmaschine der Welt. Aber sie bietet mittlerweile noch viel mehr als bloße Internetsuche. Erfahren Sie im folgenden Beitrag die wichtigsten Infos zum Thema Google AdWords.

Was sind eigentlich Google AdWords?
Die einfache Erklärung für Google AdWords lautet: Werbeanzeigen in der Google Suche, welche die ersten drei bis vier Positionen beanspruchen, durch kleine gelbe Kästchen mit der Aufschrift „Anzeige“ gekennzeichnet sind und den Betreiber der Webseite, die dahinter steckt, Geld kostet. Google wirbt für sein Produkt mit Benutzerfreundlichkeit und garantiert eine Nutzung für jeden. So verwenden viele Unternehmen jeglicher Größe die AdWords Kampagnen, um ihre Produkte im Internet zu bewerben. Allerdings sollte man ein Google AdWordsKonto nicht leichtfertig verwalten.

Die wichtigsten Fakten und Begriffe für AdWords
1.Auf Grund der sogenannten Keywords (Schlüsselwörter) wird festgelegt, bei welchen Suchbegriffen die Anzeige erscheinen soll
2.Die Cost per Clicks (CPCs) werden auch Klickpreis genannt und geben an wie viel der Werbende bei einem Klick auf seine Anzeige an Google zahlen muss
3.Die Relation zwischen angezeigter und tatsächlich angeklickter Anzeige wird durch die ClickThroughRate (CTR) angegeben
4.Die Häufigkeit der angezeigten AdWords wird durch die Impressionen ermittelt
5.Wenn der Besucher über die Anzeige auf die Webseite gekommen ist und dort eine bestimmte Aktion durchführt, nennt man das Conversion. Diese Aktion kann beispielsweise eine Kontaktaufnahme, ein Kaufabschluss oder eine Registrierung sein und kann vom Werbenden festgelegt werden
6.Für jedes Keyword kann ein bestimmtes Tagesbudget festgelegt werden. Dieses wird im Laufe des Tages durch die Klicks der Internetnutzer aufgebraucht. Sobald dies geschehen ist, entfernt Google die Anzeige für den Rest des Tages

Google AdWords Agenturen und der Google PartnerStatus
Mittlerweile gibt es viele Agenturen, die sich neben SEOMaßnahmen auch auf Google AdWords spezialisiert haben. Die Beauftragung einer solchen Agentur bietet wesentliche Vorteile. Erstens sparen Sie die Zeit, in der Sie selbst Ihr AdWordsKonto verwaltet haben, und können diese wieder für Ihre eigenen Produkte und Kunden nutzen. Zweitens besitzt eine AdWords Agentur detailliertes Fachwissen und jahrelange Erfahrung, von der Sie profitieren. Dementsprechend können AdWords Agenturen bedeutend schnell arbeiten. AdWords erscheint einem Leihen zwar auf den ersten Blick als einfach zu meistern, aber ein falsch gesetztes Häkchen, kann einen hohen Geldverlust hervorrufen. Dennoch sollten auch bei AdWords Agenturen Vorsicht geboten sein. Google AdWords zu betreiben ist kein zertifizierter Beruf und somit kann jede Agentur behaupten, sie würden AdWords auf hohem Niveau betreiben. Das einzige Zertifikat wird von Google selber vergeben und bildet somit auch die einzige verlässliche Absicherung, dass es sich um eine professionelle Agentur mit Qualität handelt. Um den sogenannten Google PartnerStatus zu erreichen, muss die Agentur folgende Bedingungen erfüllen:
1.Innerhalb von drei Monaten müssen 7.500 Euro Umsatz durch Klickbudget gemacht werde
2.Es muss mindestens ein zertifizierter Mitarbeiter vorhanden sein. Diese Zertifizierung erhält man durch das Bestehen von Tests und muss sie alle paar Jahre erneuern. Sollte Google von der Agentur bzw. dem zertifizierten Mitarbeiter überzeugt sein, darf dieser regelmäßig an Fortbildungen von Google rund um die Themen AdWords, Google und Suchmaschinenoptimierung teilnehmen. Somit sind Google Partner Agenturen immer auf dem neusten Stand.

Die AdWords Agentur für ganz Deutschland – AdWords AgenTurbo
AdWords AgenTurbo hat ihren Sitz in Hannover, bietet aber seine FullServiceLeistungen für gesamt Deutschland an, da in der heutigen Zeit Distanzen keine Probleme darstellen. Die Agentur ist im Besitz des Google PartnerStatus und bietet die Betreuung für AdWordsKonten, Erstellung verschiedener Landingpages, Remarketing und diverse andere Leistungen an.
Interview mit Felix Wenzel – zertifizierter AdWords Spezialist
ONMA: Sind AdWords Kampagnen zwangsläufig notwendig, um sich auf Dauer optimal in den Suchergebnissen zu platzieren?
Felix Wenzel: Das ist eine schwierige Frage. Google sagt Nein, da sie natürlich möchten, dass sie unabhängig sind. Wir hingegen hatten schon verschiedene Situationen, in denen zum Beispiel eine Kundin von uns AdWords für das Wort Mietrecht betrieben hat. Waren die AdWords es angeschaltet, war sie im organischen Bereich auf Seite 1. Haben wir es sie wieder abgeschaltet war sie auf Seite 2. Nochmal angeschaltet auf Seite 1. Dieses Phänomen gibt mir die Gewissheit, dass es definitiv einen Zusammenhang gibt. Die AdWords Anzeigen sind die einzigen Einnahmequellen von Google, dementsprechend ist es verständlich, dass das Unternehmen diese hervorhebt hervorheben bzw. befürwortetbefürworten. Deswegen würde ich ganz klar empfehlen in AdWords zu investieren, um organisch besser gefunden zu werden.
ONMA: Werden Sie und die Agentur regelmäßig von Google geprüft?
Felix Wenzel: Um den Google PartnerStatus zu halten muss man 80 % der gewünschten Leistungen von Google erfüllen. Ob das zustande kommt, wird regelmäßig von Google überprüft. Wenn man unter die 80 % fällt, wird einem innerhalb von ein bis zwei Monaten der Status wieder entzogen. Viele Agenturen zertifizieren sich für den Google PartnerStatus, um mit der Auszeichnung in die Akquise zu gehen, wissen aber ganz genau, dass sie die Qualität nicht halten können. Sobald diesen Agenturen der Status entzogen wird, gründen sie einfach ein neues Unternehmen und beginnen das Spiel von vorne. Zwar überprüft Google seine Partner regelmäßig aber, da es bis zu zwei Monate dauert bis die Auszeichnung entzogen wird, entstehen viele solcher schwarzen Schafe.

Kontakt
AdWords AgenTurbo
Rühmkorffstr. 5
30163 Hannover
Tel: 0511 / 13 22 12 28

info@adwords-agentur-deutschland.de
www.adwords-agentur-deutschland.de

Zertifizierte Google AdWords Agentur in Münster

Dass man mit Google AdWords Ergebnisse erzielt, die mit keinem anderen Werbekanal realisierbar sind, weiß mittlerweile jeder. Es ergeben sich praktisch keine Streuverluste, da Ihr Unternehmen zielsicher zu dem Zeitpunkt gefunden wird, in dem ein Anwender nach dem recherchiert, was Sie anbieten. Zudem zahlen Sie nur dann, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt, Sie also einen Werbeerfolg erzielen konnten!

Mit der benutzerfreundlichen Gestaltung, die Google bei der Anzeigenschaltung bietet, erscheint das Regulieren von Anzeigen recht leicht, was zahlreiche Geschäftsinhaber aus Münster dazu veranlasst hat, selber AdWords-Werbung zu planen. Es wurde aber erwiesen, dass diese Kampagnen mehrheitlich nur unprofitable Resultate erzielen. Mit einer fachkundigen Konzeption der Kampagnen haben Sie im Kontrast dazu nicht nur mehr Erfolg, Sie können sich auch Zeit und Geld sparen! Nachfolgend stellen wir Ihnen auf unserer Webseite adwords-agentur-muenster.de diverse Tipps bereit, die Ihnen bestätigen werden, dass sich eine Kooperation mit uns rentiert. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt
AdWords AgenTurbo Deutschland
Felix Wenzel
Rühmkorffstr. 5
30163 Hannover
0511 / 13 22 12 28
info@adwords-agentur-deutschland.de
http://www.adwords-agentur-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/werbung-im-zeitalter-der-digitalen-medien-google-adwords-die-moderne-werbeform/

10 Jahre Ghostthinker GmbH!

10 Jahre Revolution im Video Learning!

10 Jahre Ghostthinker GmbH!

© Ghostthinker GmbH – 10 Jahre Ghostthinker

Vor rund zehn Jahren beschloss Sport- und Mediendidaktiker Dr. Frank Vohle, damals wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Augsburg, das Videolernen zu revolutionieren. Video sollte künftig nicht mehr nur als Informationsmedium in der Lehre zum Einsatz kommen, sondern auch als soziales Austausch- und Bildungsmedium Kompetenzentwicklung ermöglichen. Mit der Idee diese neue Methode, genannt Social Video Learning, erfolgreich in der Lehre zu etablieren, wurde 2005 die Ghostthinker GmbH gegründet.
„Ghostwriter“ ist den meisten Menschen ein Begriff und da er nicht geschützt ist, auch unbegrenzt einsetzbar. „Ghostthinker“ hingegen wirft das ein oder andere Fragezeichen auf! Dies umso mehr, da sich nur diejenigen mit dem Titel schmücken dürfen, die tatsächlich bei der Ghostthinker GmbH arbeiten. Das Unternehmen wurde von zehn Jahren als Spin-off aus der Universität Augsburg ausgegründet. Seine Mission: Organisationen ganzheitlich in der Lösung ihrer Bildungsherausforderungen durch den Einsatz digitaler Medien zu unterstützen.
Nach der Unternehmensgründung 2005 wurde „Ghostthinker“ als geschützte Wortmarke beim Deutschen Patentamt eingetragen. Seither begleiten die Ghostthinker deutschlandweit Organisationen bei Umstellung ihrer bestehenden Bildungsprogramme auf den kompetenzorientierten Ansatz Blended Learning in Kombination mit Social Video Learning. Sowohl die fundierte Mediendidaktik als auch die, für Social Video Learning benötigten technischen Voraussetzungen, werden von den Ghostthinkern selbst entwickelt. Diese passgenau entwickelte Aus- und Weiterbildungslösung trägt den Namen edubreak®. Bedingt durch den akademischen Werdegang des Gründers Dr. Frank Vohle, waren insbesondere die speziellen Bedürfnisse der Bildungsprogramme im Sport zentraler Treiber der technischen und didaktischen Entwicklung von edubreak®. Heute ist die Ghostthinker GmbH mit dem edubreak®SPORTCAMPUS marktführender Bildungspartner für deutsche Sportorganisationen. Neben der Online-Lernumgebung edubreak®SPORTCAMPUS als Komplettlösung (SaaS) umfasst das edubreak® Produktportfolio auch Lösungen für Unternehmen, Plug-Ins für bestehende Systeme sowie Einzellösungen für Freelancer im Trainingsbereich.
2013 ist Johannes Metscher in die Geschäftsführung mit eingestiegen. Er leitet seit 2008 die technische Entwicklung des edubreak® Produktportfolios. In seiner Position bildet er damit die Brücke zwischen Kundenanforderungen und technischen Möglichkeiten. Das immer größer werdende Team verteilt sich auf insgesamt drei Standorte in Deutschland. „Wir leben das, was wir auch unseren Kunden empfehlen“ so der Unternehmensgründer Frank Vohle. „Wer standortübergreifend erfolgreich zusammenarbeiten möchte, und das gilt auch für gemeinsames Lernen, kommt an digitalen Medien einfach nicht mehr vorbei. Im August verlagerte Vohle seinen Standort von Wolfratshausen nach Hamburg. „Die Stadt und Sport sind eng miteinander verknüpft, da passen wir sehr gut hin“.
In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Unternehmen von einem universitären Spin-off mit einer revolutionären Idee, hin zu einem innovativen und erfolgreich wachsendem Thinktank mit einer klaren Vision entwickelt: durch die Arbeit der Ghostthinker sollen insbesondere Bildungsprozesse im Sport national und international unterstützt und gefördert werden. Dieser Schritt führt nämlich nicht nur zur Professionalisierung der einzelnen Organisationen, sondern insbesondere zivilgesellschaftliches Engagement, wie Ehrenamt, kann auf diese Weise zukunftsfähig gemacht werden!

Seit 2005 bietet Ghostthinker mit seiner Methodeninnovation „Social Video Learning“ und der Online-Lernumgebung edubreak® eine einzigartige Lösung für das soziale Lernen mit und in Videos. Punktgenaue Videokommentare ermöglichen situationsbezogene Reflexion und einen Dialog mit anderen Lernenden. In Kombination mit Blended Lerning-Formaten wird so der gezielte Aufbau von Handlungskompetenz ermöglicht. Unsere 10-jährige Erfahrungen umfassen den Einsatz des edubreak® Portfolios im Rahmen von Leadership-, Talent- und Servicekräfte-Trainings aber auch der Deutschlandweiten Trainerbildung im Breiten- und Spitzensport.

Kontakt
Ghostthinker GmbH
Rebecca Gebler
Hunoldsberg 5
86150 Augsburg
+49 821 – 40821205
rebecca.gebler@ghostthinker.de
http://ghostthinker.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/10-jahre-ghostthinker-gmbh/

HIGH END® SWISS 2015 – UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN

HIGH END® SWISS 2015 - UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN

Willkommen in Zürich

Vom 16. – 18 Oktober dieses Jahres ist das Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf im Norden der lebendigen Schweizer Metropole wieder der ideale Treffpunkt für Fans feinster Unterhaltungselektronik. In ausgeräumten Hotelzimmern des angesehenen Hotel Mövenpick sowie in großzügigen Konferenzräumen des „Convention Centers“, präsentieren namhafte Schweizer Importeure und Hersteller auch dieses Jahr wieder ihre klangvollen Pretiosen und technische Gerätschaften. Die Besucher der HIGH END SWISS haben die Möglichkeit in wohnraumähnlicher Atmosphäre die ganze Bandbreite audiophiler Technologien zu sehen, hören und hautnah zu empfinden.

Die Messe findet zum 7. Mal statt und hat sich mittlerweile zu einem stabilen, nationalen Treffpunkt für musikbegeisterte und technik-affine Besucher entwickelt. An wohl kaum einem anderen Ort in der Schweiz kann der Besucher eine solche Vielzahl von hochwertigen Geräten erleben und miteinander vergleichen und hat deshalb einen guten Einblick in die neuesten Trends der Szene. Im letzten Jahr präsentierten sich 39 Aussteller mit rund 140 Marken. 60% der teilnehmenden Firmen kamen aus der Schweiz.

Die Zukunft des Musikhörens

Die HIGH END SWISS ist das wichtigste Schaufenster der Unterhaltungselektronik in der Schweiz, wo Jedermann an drei Tagen den aktuellen Stand der Technik hautnah erleben kann: Airplay-Lautsprecher, Netzwerkplayer und Streamer sind aktuelle Schlagworte und nur ein kleiner Teil des umfassenden Angebotes. Hier können die Besucher hautnah erfahren, was die moderne Wiedergabetechnik leisten kann. Dem weltweiten Boom im Bereich der digitalen Medien tragen die Hersteller durch die Integration von Netzwerkschnittstellen Rechnung. So bleibt der Musikgenuss nicht auf ein einzelnes Gerät beschränkt, sondern es eröffnen sich vernetzte Welten. Hier kann der Besucher optimale Audio- und Multimedialösungen erleben, egal ob für analoges oder digitales Abspielen.

Ein Mekka für Analogfreunde

Trotz fortschreitender Digitalisierung des Alltags sind bewährte und traditionelle Technologien noch immer ein fester Bestandteil des aktuellen Warenangebotes. Auch steigt die Nachfrage der Schallplatte in den letzten Jahren stetig. 2014 wurden z. B. in der Schweiz 80 Prozent mehr Vinyl-Scheiben verkauft als im Vorjahr. Neben den feinmechanischen Präzisionsgeräten zur Abtastung von Vinylschallplatten (vulgo: Plattenspieler), zählen auch die beliebten Röhrenverstärker sowie hochwertige Lautsprecher- und Verstärkersysteme zum Ausstellungsangebot der HIGH END SWISS.

Veranstalter
Die HIGH END SWISS wird von der HIGH END SOCIETY, dem Interessenverband für hochwertige Unterhaltungselektronik (UE) ausgerichtet, einem Industrieverband, in dem die wichtigsten Unternehmen der UE-Branche vereint sind.
Die Veranstaltung ist an allen Messetagen für das Publikum geöffnet.

Fakten:
Messe:HIGH END SWISS® 2015
„UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN“
Ort:Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf
Im Zentrum 2
CH-8105 Zürich-Regensdorf

Termin:16. Oktober – 18. Oktober 2015

Messetage:
Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr

Eintritt:
Fachbesucher:12,00 CHF bei Registrierung vor Ort (gültig für alle Tage)
Publikum:12,00 CHF / Tageskarte

Katalog:
Ab Oktober 2015 per Versand 16,00 CHF
An der Tageskasse 12,00 CHF

Veranstalter:
HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal-Germany
Telefon: +49(0)202.70.20.22
E-Mail: Renate.Paxa@HighEndSociety.de
Internet: www.HighEndSociety.de
Standort: Mövenpick Hotel
Strasse: Im Zentrum 2
Ort: 8105 – Zürich (Deutschland)
Beginn: 16.10.2015 10:00 Uhr
Ende: 18.10.2015 18:00 Uhr
Eintritt: 12.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)

Die HIGH END SOCIETY ist der Interessenverband für hochwertige Unterhaltungselektronik.

Kontakt
HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Renate Paxa
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal
0202-702022
0202-703700
Renate.Paxa@HighEndSociety.de
http://www.HighEndSociety.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/high-end-swiss-2015-unterhaltungselektronik-erleben-2/

HIGH END® SWISS 2015 – UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN

Die HIGH END SWISS ist die größte Schweizer Messe für hochwertige Unterhaltungselektronik

HIGH END® SWISS 2015 - UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN

Willkommen in Zürich

Vom 16. – 18 Oktober dieses Jahres ist das Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf im Norden der lebendigen Schweizer Metropole wieder der ideale Treffpunkt für Fans feinster Unterhaltungselektronik. In ausgeräumten Hotelzimmern des angesehenen Hotel Mövenpick sowie in großzügigen Konferenzräumen des „Convention Centers“, präsentieren namhafte Schweizer Importeure und Hersteller auch dieses Jahr wieder ihre klangvollen Pretiosen und technische Gerätschaften. Die Besucher der HIGH END SWISS haben die Möglichkeit in wohnraumähnlicher Atmosphäre die ganze Bandbreite audiophiler Technologien zu sehen, hören und hautnah zu empfinden.

Die Messe findet zum 7. Mal statt und hat sich mittlerweile zu einem stabilen, nationalen Treffpunkt für musikbegeisterte und technik-affine Besucher entwickelt. An wohl kaum einem anderen Ort in der Schweiz kann der Besucher eine solche Vielzahl von hochwertigen Geräten erleben und miteinander vergleichen und hat deshalb einen guten Einblick in die neuesten Trends der Szene. Im letzten Jahr präsentierten sich 39 Aussteller mit rund 140 Marken. 60% der teilnehmenden Firmen kamen aus der Schweiz.

Die Zukunft des Musikhörens

Die HIGH END SWISS ist das wichtigste Schaufenster der Unterhaltungselektronik in der Schweiz, wo Jedermann an drei Tagen den aktuellen Stand der Technik hautnah erleben kann: Airplay-Lautsprecher, Netzwerkplayer und Streamer sind aktuelle Schlagworte und nur ein kleiner Teil des umfassenden Angebotes. Hier können die Besucher hautnah erfahren, was die moderne Wiedergabetechnik leisten kann. Dem weltweiten Boom im Bereich der digitalen Medien tragen die Hersteller durch die Integration von Netzwerkschnittstellen Rechnung. So bleibt der Musikgenuss nicht auf ein einzelnes Gerät beschränkt, sondern es eröffnen sich vernetzte Welten. Hier kann der Besucher optimale Audio- und Multimedialösungen erleben, egal ob für analoges oder digitales Abspielen.

Ein Mekka für Analogfreunde

Trotz fortschreitender Digitalisierung des Alltags sind bewährte und traditionelle Technologien noch immer ein fester Bestandteil des aktuellen Warenangebotes. Auch steigt die Nachfrage der Schallplatte in den letzten Jahren stetig. 2014 wurden z. B. in der Schweiz 80 Prozent mehr Vinyl-Scheiben verkauft als im Vorjahr. Neben den feinmechanischen Präzisionsgeräten zur Abtastung von Vinylschallplatten (vulgo: Plattenspieler), zählen auch die beliebten Röhrenverstärker sowie hochwertige Lautsprecher- und Verstärkersysteme zum Ausstellungsangebot der HIGH END SWISS.

Veranstalter
Die HIGH END SWISS wird von der HIGH END SOCIETY, dem Interessenverband für hochwertige Unterhaltungselektronik (UE) ausgerichtet, einem Industrieverband, in dem die wichtigsten Unternehmen der UE-Branche vereint sind.
Die Veranstaltung ist an allen Messetagen für das Publikum geöffnet.

Fakten:
Messe:HIGH END SWISS® 2015
„UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ERLEBEN“
Ort:Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf
Im Zentrum 2
CH-8105 Zürich-Regensdorf

Termin:16. Oktober – 18. Oktober 2015

Messetage:
Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr

Eintritt:
Fachbesucher:12,00 CHF bei Registrierung vor Ort (gültig für alle Tage)
Publikum:12,00 CHF / Tageskarte

Katalog:
Ab Oktober 2015 per Versand 16,00 CHF
An der Tageskasse 12,00 CHF

Veranstalter:
HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal-Germany
Telefon: +49(0)202.70.20.22
E-Mail: Renate.Paxa@HighEndSociety.de
Internet: www.HighEndSociety.de

Die HIGH END SOCIETY ist der Interessenverband für hochwertige Unterhaltungselektronik.

Kontakt
HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH
Renate Paxa
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal
0202-702022
0202-703700
Renate.Paxa@HighEndSociety.de
http://www.HighEndSociety.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/high-end-swiss-2015-unterhaltungselektronik-erleben/

Kinder brauchen Bewegung

Elementare Bedeutung für gesunde Entwicklung

Kinder brauchen Bewegung

Grafik: komm-in-schwung.de

sup.- Die Lebenswirklichkeit von Kindern hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert. Digitale Medien sind oft auch schon in die Welt der Kleinsten eingezogen. Mobil-Geräte drohen die spielerische Aktivität bereits von Klein- und Vorschulkindern zu ersetzen. Die Gefahren, die von diesem Trend auf die physische, psychische, emotionale und soziale Entwicklung ausgehen, sind bislang aufgrund der Neuheit des Phänomens erst in Ansätzen durch Studien erforscht worden.

Sicher ist jedoch: Für gesundes Heranwachsen hat ausreichende Bewegung eine elementare Bedeutung. Tägliche körperliche Aktivität ist für Klein- und Vorschulkinder nach Informationen des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) unersetzlich und unverzichtbar. Das gilt z. B. zum Erfassen von Raumerfahrung, Förderung des Körper- und Selbstbewusstseins sowie zum Training des Koordinationsvermögens und des Gleichgewichts. Bewegung regt zudem den Stoffwechsel an, trägt zur Festigung der Knochensubstanz und zum Aufbau von Muskeln bei. Zahlreiche Studien haben außerdem gezeigt, dass körperliche Aktivität die intellektuelle Entwicklung positiv beeinflusst.

Das eindeutige Urteil von Ärzten lautet deshalb: Kinderwelt muss Bewegungswelt sein – das trifft gerade auch im Zeitalter der digitalen Medien zu. Dieser hohe Stellenwert von körperlicher Aktivität für gesundes Heranwachsen ihrer Sprösslinge ist Eltern oft jedoch nicht bewusst und sie tun zu wenig, um den natürlichen Bewegungsdrang zu fördern. Im Gegenteil, oft wird aus übertriebener Angst vor Verletzungen Klettern, Toben und Rennen sogar unterbunden. Tipps und Anregungen für einen bewegungsfreudigen Lebensstil, der dem jeweiligen Alter der Kinder angemessen ist, gibt z. B. das von Experten konzipierte Ratgeber-Portal www.komm-in-schwung.de.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinder-brauchen-bewegung/

Strategische Neuausrichtung: Schlütersche erhält hochkarätige Unterstützung durch zwei Top-Manager der deutschen Wirtschaft

Hannover, 2. Februar 2015. Die fortschreitende Digitalisierung bietet viele Chancen, stellt Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen. Die Schlütersche Verlagsgesellschaft richtet sich entsprechend dieser Anforderungen des Marktes konsequent neu aus und optimiert Strukturen und Prozesse – ganz besonders im Interesse ihrer Kunden aus dem Mittelstand.

Als starker Medienpartner für den Mittelstand führt die Schlütersche ihr ehemaliges Kerngeschäft Verzeichnismedien kontinuierlich mit ihrem Bereich Fachinformationen zusammen. Vermarktungs- und Informationsinteressen der Kunden werden dadurch noch umfassender bedient. Parallel engagiert sich die Schlütersche im zukunftsweisenden Bereich digitale Medien und Dienste. Allein im vergangenen Jahr beteiligte sich das Unternehmen an drei vielversprechenden Start-Ups: dem Service-Portal pflege.de, dem Online-Marktplatz für Werbung Crossvertise und dem digitalen Fachverlag Carry-On Trade Publishing. Weitere Beteiligungen sind in Planung.

Zur strategischen Neuausrichtung gehören auch personelle Veränderungen im Management. Zwei Top-Manager der deutschen Wirtschaft werden die Schlütersche verstärken:

Sebastian Kamolz übernimmt ab dem 1. März 2015 die Gesamt-Verantwortung für den Bereich Marketing. Kamolz wechselt aus dem Marketing der Tchibo GmbH zur Schlüterschen. Davor leitete er über zehn Jahre lang das Marketing der Mast-Jägermeister SE und führte die Marke Jägermeister sehr erfolgreich von der Traditions- zur Trendmarke.

Lutz Bandte wird ab 1. Mai 2015 die Leitung des Bereichs Data und Content übernehmen. Bandte kommt von der Verlagsgruppe BVA Media Group, wo er seit 2010 als Geschäftsführer unter anderem für die erfolgreiche Digitalisierung des Informationsgeschäfts verantwortlich war.

Harm van Maanen und Stefan Schnieder, beide Geschäftsführer der Schlüterschen, freuen sich auf die hochkarätige Unterstützung. Harm van Maanen: „Die weitreichenden Kompetenzen der beiden neuen Kollegen sind bestens geeignet, der Schlüterschen bei der Neuausrichtung wichtige Impulse zu geben.“ Und Stefan Schnieder ergänzt: „Die Erfahrungen von Sebastian Kamolz bei der Neupositionierung einer Marke wie Jägermeister und bei der Erschließung neuer Kundengruppen sind ungeheuer wertvoll für uns.“

Bei dieser Gelegenheit bedankt sich die Schlütersche bei drei ehemaligen, verdienten Managern, die das Unternehmen inzwischen verlassen haben: Christian Bredlow, bisher Leiter Produkt, Klaus Krause, bisher Verlagsleiter, sowie Christian Klose, bisher Leiter Kundenservice. Geschäftsführung und Kollegen wünschen allen dreien viel Glück und Erfolg für den weiteren beruflichen Weg!

Über die Schlütersche

Die Schlütersche Unternehmensfamilie ist einer der führenden Anbieter von Fachinformationen und Branchenverzeichnissen in Deutschland. Branchenexperten erstellen Fachinformationen für die Bereiche Handwerk, Wirtschaft, Lifestyle, Industrie, Automobil, Veterinärmedizin sowie Pflege und Gesundheit. Der Hauptsitz befindet sich in Hannover. Speziell kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bietet sie medienübergreifende Marketinglösungen und einen ganzheitlichen Full Service, vom Verzeichniseintrag in Gelbe Seiten, Das Örtliche oder Das Telefonbuch über Websitegestaltung und Suchmaschinenwerbung bis hin zu praxisbezogenen Seminaren. Fachinformationen werden in Form von Printmedien (Fachzeitschriften und -bücher), digitalen Medien (E-Newsletter, Portale und Apps), Veranstaltungen und weiteren Dienstleistungen für spezielle Zielgruppen und Branchen bundesweit angeboten.

Kontakt
Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Anna Neuse
Hans-Böckler-Allee 7
30173 Hannover
(0511) 8550-1213
neuse@schluetersche.de
http://www.schluetersche.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/strategische-neuausrichtung-schluetersche-erhaelt-hochkaraetige-unterstuetzung-durch-zwei-top-manager-der-deutschen-wirtschaft/

Medien Meeting Mannheim 2013 »Real Time – Jederzeit in der Zeit«

Das Medien Meeting Mannheim beleuchtet am 24. April 2013 Echtzeit-Technologien, deren Nutzung in Medien und Marketing, sowie deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Unternehmen.

BildMannheim, 27. März 2013 – Das mobile Internet und die sozialen Medien haben einen Wandel in der Kommunikation zwischen den Menschen herbeigeführt. Neue Technologien in den digitalen Medien ermöglichen es heute, nahezu unabhängig von Zeit und Ort, miteinander zu interagieren. Dies wirkt sich nicht nur auf das Verhalten in der Gesellschaft aus, auch Unternehmen müssen die neuen Möglichkeiten sinnvoll nutzen. Neben den Chancen der Kommunikation in Echtzeit, bringt der Wandel auch Risiken mit sich, die es kritisch zu hinterfragen gilt.

Das ganztägige Medien Meeting Mannheim findet am 24. April 2013 unter dem Motto »Real Time – Jederzeit in der Zeit« statt. Neben Echtzeit-Technologien und deren Nutzung in der Medien- und Marketingbranche werden auch deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Unternehmen beleuchtet. Auch dieses Jahr wird die Fachtagung wieder von den Studierenden des Abschlussjahrgangs des Studiengangs Digitale Medien der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Redelius und Prof. Peter Mayr veranstaltet.

Die renommierte und unabhängige Fachtagung gilt als Schrittmacher der Medien- und Marketingbranche. Dieses Jahr konnten Referenten von Unternehmen wie SAP, Ogilvy, RE’FLEKT, RNV, Zum Kuckuck / Büro für digitale Medien und der Piratenpartei gewonnen werden. Sie beleuchten in praxisnahen und hochaktuellen Vorträgen das diesjährige Thema »Real Time – Jederzeit in der Zeit« aus unterschiedlichen Perspektiven und bieten so Inspiration und Diskussionsanreize für alle Beteiligten. In akademischem Umfeld schafft das Medien Meeting Mannheim zudem Raum für Kommunikation und Networking und fördert insgesamt den Wissenstransfer und Fortschritt im Bereich der digitalen Medien.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Medienschaffende und Marketingverantwortliche, insbesondere Führungskräfte und Entscheider in Unternehmen, sowie an alle, die in ihrem beruflichen Umfeld mit digitalen Medien zu tun haben.

Die Organisation und Durchführung des Medien Meeting Mannheim ist traditionell das Abschlussprojekt der Studierenden des Studiengangs »Digitale Medien« an der DHBW Mannheim. Es umfasst Aufgaben wie Projekt- und Eventmanagement, Medienkonzeption, Marketing, Vertrieb sowie Sponsoring. Das Medienprojekt deckt so optimal die drei Bereiche Gestaltung, Wirtschaft und Technik ab, die den Studiengang so besonders machen. Erlernte Fachkenntnisse aus dem dreijährigen Studium können bei der selbstständigen Umsetzung der Veranstaltung angewandt werden. Darüber hinaus werden wichtige Soft Skills durch die Arbeit im Projektteam gestärkt.

Weitere Informationen zur Fachtagung und zu den Referenten, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter www.medien-meeting-mannheim.de zu finden.

Über:

Studiengang »Digitale Medien«, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
Herr Jürgen Redelius
Coblitzallee 1-9
68163 Mannheim
Deutschland

fon ..: (0621) 4105-1214
web ..: http://www.dm.dhbw-mannheim.de
email : juergen.redelius@dhbw-mannheim.de

Der Studiengang Digitale Medien an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim bereitet auf eine Berufspraxis vor, die geprägt ist durch die Analyse, Entwicklung und Anwendung digitaler Medien in unzähligen betrieblichen Bereichen. Im Fokus des Studiums steht die Anwendung von theoretisch erlernten Inhalten in eigenen Medienprojekten: Von der Idee bis zur Umsetzung führen die Studenten im Laufe der sechs Semester spannende Projekte durch. Die Organisation und Durchführung des Medien Meeting Mannheim ist traditionell das Abschlussprojekt des dreijährigen Studiums.

Pressekontakt:

Medien Meeting Mannheim 2013
Frau Simone Martin
Coblitzallee 1 – 9
68163 Mannheim

fon ..: (0621) 4105-1214
web ..: http://www.medien-meeting-mannheim.de
email : pr@medien-meeting-mannheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medien-meeting-mannheim-2013-real-time-jederzeit-in-der-zeit/

Umsatzwachstum durch Digital Gardening

Dietmar Dahmen beim Adobe Summit 2013?
Der CCO ??der internationalen Digitalagentur ecx.io wird auf der Londoner Marketingmesse Adobe Summit erfolgreiche Wege der digitalen Kundenbindung vorstellen.

BildDas Fachtreffen Adobe Summit vom 24. bis 25.4.2013 in London ist die führende Fachmesse für Digitales Marketing und für webbasierte Innovationen im Marketing. Hier tauschen sich Marketingexperten und Werber aus zum kreativen Umgang mit Ideen und Informationen im Internet und wie sich eine möglichst kundennahe digitale Kundenwelt schaffen, messen und verbessern lässt, um die Umsätze im Onlinehandel weiter auszubauen. ??Mit dem explosionsartigem Zuwachs an sozialen, mobilen und Videoinhalten und der zunehmenden Verlagerung von Werbebudget in den Online-Bereich stehen Marketingverantwortliche heute vor einer ihrer wichtigsten Aufgaben: „Wie lassen sich digitale Inhalte am besten nutzen, um Kunden erst aufmerksam werden zu lassen und dann zu überzeugen? Wie lässt sich dieser Erfolg messen und finanziell bewerten? Gerade beim RoI in Sozialen Netzwerken gilt das als besondere Herausforderung.

Verweilen im Digitalen Garten

Dietmar Dahmen lädt zu diesen Fragen in den Digitalen Garten ein: In seinem Vortrag zeigt er, wie sich Kunden nachhaltig zum Bleiben, Erforschen und Einkaufen auf den eigenen Webseiten auffordern lassen. Digitale Kommunikation verändert die Art, wie Menschen arbeiten, entscheiden, handeln und einkaufen. Sie verändert auch die Wahrnehmung von Marken, Verbrauchern und Marketing. Dietmar Dahmen holt dazu seine Zuhörer auf den aktuellen Stand dieser Entwicklung und lässt sie einen Blick auf die Zukunft digitaler Kommunikation werfen.
Der Digital Marketing-Experte sagt: „E-Commerce ist bei vielen Unternehmen heute noch ein wildwucherndes Dickicht. Wir verwandeln das in ein Blütenmeer, in dem jeder Kunde seine Lieblingsblumen findet.“ ?Marken, Werbung und Marketing werden sich verändern. Die Herausforderung für etablierte Unternehmen ist es schon heute, diese digitale Transformation zu überstehen und von ihr zu profitieren.

Digitale Trends sind international

Dietmar Dahmen ist Kommunikations-Experte mit 20 Jahren internationaler Werber-Erfahrung, Mitglied im Art Directors Club Deutschland und im Creative Club Austria, sowie langjähriger Dozent für Werbung und Multi Media an der Werbeakademie Wien und der University of Applied Arts Salzburg, der Film-Academy Ludwigsburg und der EDCOM der European Advertising Association.?Nach seinen Anfängen als Strategischer Planer wechselte er erfolgreich ins kreative Fach und sammelte eine Vielzahl an Auszeichnungen. Dahmen war Executive Creative Director bei Ogilvy, Chief Creative Officer bei BBDO und arbeitet heute als Chief Creative Officer für die Digitalagentur ecx.io. Sein Schwerpunkt liegt auf hochaktuellen Marketingkonzepten und Digitalen Trends und Lösungen.

Keynote von Weltraumspringer Baumgartner

Die Messe findet richtet sich an Business- und Marketingverantwortliche, Werber, Digital Analysten, Sozial Media- und Mobilmarketingmanager, Web- und Contentverantwortliche sowie PR- und Marketingstrategen. Die Vorträge gliedern sich in die acht Themenbereiche Digital Analytics, Web Experience Management, Digital Advertising, Targeting & Optimisation, Social Marketing und zum ersten Mal Marketing Innovations und Tech Labs.?Stargast und Keynotesprecher beim Adobe Summit ist 2013 der österreichische Weltraumspringer Felix Baumgartner. Veranstaltungsort ist die auch für die Olympischen Spiele in London genutzte ExCeL-Arena.

Vortragstermin:
Donnerstag 25.4. 14:40 ?25606: Digital Gardening – Dietmar Dahmen, CCO ecx.io
?Breakout Session 6 Marketing Innovation

Weitere Informationen:??
http://summit-emea.adobe.com/?
http://summit-emea.adobe.com/agenda/main-conference.html  ?
http://www.ecx.io

Über:

ecx.io
Herr Christoph Mause
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49 211 417432 – 0
web ..: http://ecx.io
email : duesseldorf@ecx.io

Creating Digital Success
Die auf die Entwicklung digitaler Interaktionsplattformen und E-Commerce-Lösungen spezialisierte ecx.io ist eine der führenden Digital-Agenturen in der D-A-CH-Region. An den sechs Standorten in Wels, Wien, Düsseldorf, München, Reading und Zürich arbeiten über 130 Mitarbeiter für internationale Kunden wie Red Bull, Stihl, Atomic oder die britische Premier League. Die inhabergeführte ecx.io erzielte 2012 einen Honorarumsatz von 10,5 Millionen Euro. ecx.io gehört zur in München ansässigen Holding ecx international AG.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

ecx.io germany GmbH
Herr Michael Seibold
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf

fon ..: +49 211 4174320
web ..: http://ecx.io

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umsatzwachstum-durch-digital-gardening/

Neuausrichtung der Publicitas Deutschland greift: Internationale Medien buchen ist jetzt noch einfacher!

Frankfurt a.M., 15.01.2013 Die neue Ausrichtung des internationalen Mediendienstleistungsunternehmens Publicitas Deutschland greift und trägt erste Früchte.

Anfang des letzten Jahres setzte Publicitas mit dem neuen Geschäftsführer für Deutschland, Gunnar W. Hintz, klare Signale für verbesserten Service und Wachstum. Durch Umstrukturierungs-Maßnahmen und erhebliche Investitionen in neue hoch qualifizierte Mitarbeiter ist der Weg für den Ausbau des Services für Media-Agenturen und Werbungtreibende geebnet. Der angestrebte Erfolg stellt sich bereits, ablesbar an der großen Zustimmung vieler Media-Planer sowie der Gewinnung neuer Kunden, ein.

Eine der entscheidenden Neuerungen ist die Fusion von Adnative und Publicitas zu einer gemeinsamen operativen Einheit. Damit kommt das Unternehmen dem Wunsch vieler Agenturen und Werbungtreibender nach, im Rahmen einer Anfrage umfassend von einem Ansprechpartner versorgt zu werden. Ab sofort werden die Geschäftspartner „one-face-to-the-customer“ betreut und damit von einer Marke mit umfassendem Angebots-Portfolio: Publicitas.
„Mediaplaner benötigen ein möglichst großes Portfolio an ausländischen Print-, Online-, TV- und Hörfunk-Angeboten – am liebsten aus einer Hand. So können sie am effektivsten die bestmögliche Planung für ihre Kunden vornehmen. Dem folgend haben wir unsere neue Struktur geplant“, so Hintz.

Für einen intensiveren Kundenkontakt ist es ebenso notwendig das Vertriebsteam zu erweitern. Mit zwei neuen Sales Managern ist die Möglichkeit einer regionalen „vor Ort“-Betreuung geschaffen. Zusätzlich zum bisherigen Standort in Frankfurt wurden in Hamburg und München zwei neue Büros eröffnet. Diese regionale Aufteilung verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele: Agenturen können intensiver betreut und Anfragen deutlich schneller bearbeitet werden.

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde auch der interne Sales Support personell verstärkt.

Zusätzlich ist das Classified Team durch eine effektivere Organisations-Struktur und verbesserte Arbeitsabläufe ab sofort in der Lage, noch intensiver auf die Beratungswünsche von Agenturen und Direktkunden einzugehen.

„Mit diesen Maßnahmen formieren wir uns zu einer noch besseren Service-Organisation für alle Marktpartner, die international werblich aktiv sind oder werden wollen. Wir können unsere Kunden noch schneller bedienen, besser beraten und intensiver betreuen. Damit ist es für sie noch einfacher internationale Medien zu buchen.“ sagt Hintz.

Mit der Etablierung eines erfahrenen Digital Managers wird der Ausweitung des strategisch wichtigen Geschäftsfeldes „Digitale Medien“ Rechnung getragen. Publicitas reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach ausländischen Online-Werbemöglichkeiten und weitet die Aktivitäten im digitalen Segment enorm aus.

Die Brand „Publicitas“ selbst soll ebenfalls gestärkt werden, um mehr Aufmerksamkeit in den relevanten Zielgruppen zu erlangen. Hierfür wurde eine neue Marketing Managerin eingestellt. Durch gezielte On- und Offline-Maßnahmen, eine verstärkte Anwesenheit auf Messen und Kongressen sowie die Organisation eigener Events, soll der Bekanntheitsgrad in Fachkreisen massiv gesteigert werden.

Gunnar Hintz ist überzeugt: „Mit unserem verstärkten, hoch motivierten Team und den neuen Strukturen, sind wir definitiv in der Lage unsere ambitionierten Ziele zu erreichen. Agenturen sowie Werbungtreibende nehmen bereits jetzt einen deutlich positiven Wandel wahr!“

Ansprechpartner:
Publicitas GmbH
Bianca Brennecke
Marketing Manager
E: bianca.brennecke@publicitas.com
T: +49 69 71 91 49 34

Über Publicitas:
Publicitas ist ein international führendes Mediendienstleistungsunternehmen und weltweit in 22 Ländern vertreten. Mit unterschiedlichsten Medienkompetenzen unter einem Dach vermarktet und verkauft Publicitas Werberaum internationaler Medienanbieter und bietet Werbeauftraggebern und Agenturen individuelle Kommunikationslösungen an. Publicitas umfasst in der Schweiz die Gesellschaften und Units Publicitas AG, Publicitas Publiconnect, Publicitas Cinecom AG, Publicitas Digital, Publicitas Publimag AG, Publicitas Mosse AG, Publimedia AG und im Ausland die Gesellschaften Publicitas und Adnative. Weltweit beschäftigt Publicitas rund 1.200 Mitarbeitende.

Publicitas AG ist ein Unternehmen der PubliGroupe. Weitere Informationen finden Sie unter www.publicitas.com und für Deutschland unter www.publicitas.com/germany.

Über:

Publicitas GmbH
Frau Bianca Brennecke
Falkensteiner Straße 1
60322 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069/71914934
web ..: http://www.publicitas.com/germany
email : bianca.brennecke@publicitas.com

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Publicitas GmbH
Frau Bianca Brennecke
Falkensteiner Straße 1
60322 Frankfurt

fon ..: 069/71914934
web ..: http://www.publicitas.com/germany
email : bianca.brennecke@publicitas.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuausrichtung-der-publicitas-deutschland-greift-internationale-medien-buchen-ist-jetzt-noch-einfacher/