Schlagwort: Deutsche Lichtmiete

Neue Studie bestätigt Energieeinsparpotenzial durch LED-Beleuchtung

Empfehlung für flexibles Mietmodell

Neue Studie bestätigt Energieeinsparpotenzial durch LED-Beleuchtung

Beste Lichtverhältnisse dank hochmoderner LED-Hallenstrahler (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete)

Die aktuellen politischen Entwicklungen zeigen eindrucksvoll: Das Thema Klimaschutz steht im Bewusstsein der Menschen ganz weit oben. Hauptverantwortlich für Klimaerwärmung und Klimawandel ist das Treibhausgas CO2. Über energieeffiziente Maßnahmen können die umweltschädlichen Emissionen signifikant reduziert werden. Große Potenziale liegen im Gebäudebereich und hier vor allem in der Industriebeleuchtung. Von einer Umrüstung der Beleuchtungstechnik auf moderne LED-Technologie profitieren Unternehmen und die Umwelt: Optimales Licht fördert Arbeitssicherheit und Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, der Stromverbrauch und die Gesamtbeleuchtungskosten werden gesenkt – und über den geringeren Energieumsatz reduzieren sich die CO2-Emissionen. Warum aber haben angesichts der ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile in Deutschland bislang nur rund 30 Prozent der Unternehmen ihre Beleuchtung auf LED-Systeme umgestellt? Eine aktuelle Studie des Fraunhofer ISI und des IREES kommt zu dem Ergebnis, dass hochrentable Energieeinsparpotenziale in Unternehmen bestehen, die durch eine Umrüstung auf eine effiziente Beleuchtungstechnik realisiert werden können. Zur Umsetzung empfiehlt die Studie explizit ein Mietmodell, das Firmen eine investitionsfreie Umrüstung ermöglicht.

Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI und des IREES (Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien) werden in Deutschland jährlich 206 Terrawattstunden Strom für Beleuchtung verbraucht. Rund 63 Prozent davon entfallen auf die Sektoren Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Zahlen, die das enorme Energieeinsparpotenzial in Unternehmen aufzeigen. Dennoch sind in vielen Gebäuden noch Halogen-Metalldampflampen (auch HQL-Lampen genannt) an den Decken zu finden.

State of the Art bei Technologie, Kosteneffizienz, Klima- und Arbeitsschutz
Die LED-Technologie ist das Beleuchtungssystem der Wahl, wenn Kosten gesenkt und die Lichtausbeute verbessert werden sollen. Im Vergleich zu älteren Technologien sind LED-Leuchten deutlich langlebiger, haben höhere Schaltzyklen und überzeugen mit blendfreiem Licht ohne Flimmern und Flackern. So erreichen zum Beispiel LED-Leuchten der Deutschen Lichtmiete bis zu 100.000 Betriebsstunden und eine deutlich höhere Lichtausbeute als HQL-Lampen. „Abhängig vom Strompreis und der Einschaltdauer können die Gesamtbeleuchtungskosten signifikant gesenkt werden. Gleichzeitig reduzieren sich durch den geringeren Energieverbrauch die klimaschädlichen CO2-Emissionen projektbezogen um bis zu 70 Prozent“, verdeutlicht Stella Dreyer, Leiterin F&E bei der Deutschen Lichtmiete. Zusätzlich sorgt eine maßgeschneiderte Beleuchtung für mehr Arbeitssicherheit und hat nachweislich positive Auswirkungen auf Stimmungslage, Aufmerksamkeit und Befinden der Mitarbeiter. Entscheidend dafür sind unter anderem die richtige Lichtfarbe bzw. Farbtemperatur von LED-Leuchten. Zu schwaches, gelbliches oder flackerndes Licht kann massive psychische und körperliche Beschwerden wie etwa Kopfschmerzen verursachen.

Hemmnis hohe Investition
Trotz der Vorteile ist die Umrüstungsquote eher gering: Laut Studie von Fraunhofer ISI und IREES ist bei knapp zwei Dritteln der befragten Unternehmen noch überwiegend veraltete Technik im Einsatz. Nur 15 Prozent haben bislang mehr als drei Viertel ihrer Beleuchtung mit LED-Technologie ausgestattet. Was sind die Hemmnisse für eine Umrüstung? Als Gründe gegen einen kompletten Umstieg auf LED nannten die Firmen vor allem eine schrittweise Umstellung, die vermeintlich einwandfreie Funktion der vorhandenen alten Technik und die hohen Kosten für die Umrüstung. So erwarten Unternehmen bei Energieeffizienzinvestitionen in der Regel eine Amortisationsdauer von unter drei Jahren. Angesichts der Investition wird die Umrüstung von vielen Budgetverantwortlichen daher als unrentabel erachtet.

Kosteneinsparung ohne Investition realisieren
Um hier gegenzusteuern, wurden in den vergangenen Jahren bundesweit und auf Länderebene gezielt Förderprogramme für mehr Energieeffizienz aufgelegt. Nach Ansicht der Autoren der Studie wären jedoch Informationen zu Bewertungsansätzen von Effizienzprojekten, verpflichtende und geförderte Energieaudits sowie der Zugang zu Contracting- und Mietangeboten wirkungsvoller und volkswirtschaftlich effizienter. Demnach sind auch Investitionszuschüsse nicht das richtige Instrument, um die Austauschrate zu erhöhen, da die Umstellung der Beleuchtungssysteme in der Regel dem Reinvestitionszyklus im Unternehmen unterliegt. Über eine Förderung von Contracting- und Mietmodellen könnten sich laut Studie Vermieter und Mieter die Kosteneinsparungen teilen, was für beide attraktiv ist.

Vorteil Mietmodell: energieeffizient und zukunftssicher
Unternehmen nutzen Energie-Contracting seit vielen Jahren als Finanzierungsmodell zur Reduzierung der Energieverbrauchskosten. Contracting bietet neben den Vorteilen aber auch Nachteile. Wie die Studie von Fraunhofer ISI und IREES herausfand, sind das unter anderem das geringe Vertrauen zum Contractor, die komplexe Vertragsgestaltung, wenig Kostentransparenz und die Nutzungsänderungen bei gleichzeitig langen Vertragslaufzeiten. Die Autoren der Studie empfehlen daher das Mietmodell, wenn Unternehmen für die Erneuerung der Beleuchtung keine eigenen Investitionen tätigen wollen: Das Mietmodell biete alle Vorteile des Contractings ohne dessen Nachteile. Im Full-Service-Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete etwa können Kunden wirtschaftlich und ohne Risiko auf LED-Beleuchtung umrüsten:

-Ganzheitliche Wertschöpfung über den Einsatz von Premiumleuchten aus eigener Fertigung, maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept und Projektsteuerung von der Planung bis zur Wartung
-Alle Leistungen aus einer Hand und Betreuung über die gesamte Mietlaufzeit mit 100 % Beleuchtungsgarantie
-Optimierter Energieverbrauch und CO2-Bilanz, sofortige Senkung der Beleuchtungskosten
-Keine Instandhaltungskosten, keine eigenen Investitionen
-Planungssicherheit durch feste Mietraten über die komplette Mietlaufzeit

TotalFlex verbindet Planungssicherheit und Flexibilität
Der Oldenburger LED-Leuchtenproduzent geht sogar noch einen Schritt weiter: Im Gegensatz zu den im Investitionsgüterbereich üblichen langen Mietverträgen bietet die Deutsche Lichtmiete als einziger Anbieter im Markt das TotalFlex-Mietmodell mit einer jährlichen Kündigungsmöglichkeit. Kunden profitieren damit von maximaler Sicherheit und Flexibilität. Zudem kann die Beleuchtungsanlage nach einer Mietlaufzeit von zehn Jahren auf Wunsch übernommen werden – ganz ohne zusätzliche Kosten für den bisherigen Mieter.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist ein führender Industriedienstleister für die Herstellung und Vermietung hochwertiger und energieeffizienter LED-Beleuchtung. 2008 gegründet, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit rund 100 Mitarbeitern an sechs Standorten zukunftsweisende, maßgeschneiderte Lösungen für die investitionsfreie Umrüstung auf klimafreundliche und kostensparende LED-Beleuchtungssysteme. Als Full-Service-Anbieter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Planung bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen und vollständig recycelbaren LED-Produkte werden nach höchsten Qualitätsstandards und Industrieanforderungen in Deutschland entwickelt und produziert. Kooperationen mit LED-Weltmarktführer Nichia und renommierten Leuchtenspezialisten ermöglichen ein hochwertiges Produktportfolio. Auch private und institutionelle Investoren können über verschiedene Anlageformen vom ökologisch sinnvollen Mietkonzept profitieren. Für ihr innovatives Geschäftsmodell wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet, aktuell mit dem Top 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge.

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-studie-bestaetigt-energieeinsparpotenzial-durch-led-beleuchtung/

Pole Position durch Auslagerung von Industriebeleuchtung

Outsourcing-Experten wie die Automobilzulieferbranche setzen auf das Full-Service-Paket der Deutschen Lichtmiete

Pole Position durch Auslagerung von Industriebeleuchtung

Besseres Licht, weniger CO2-Ausstoß durch effiziente LED-Beleuchtung (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Jens Hagen)

Produktdiversifizierung, Innovationstempo – der Wettbewerbsdruck in industriellen Bereichen erfordert effiziente Strukturen. Outsourcing bietet Unternehmen hier eine höchst profitable Alternative: mehr Fokus auf das Kerngeschäft und die eigene Spezialisierung bei geringerem Risiko, niedrigeren Kosten, weniger Zeit- und Personalaufwand. Für eine der wichtigsten Industrien, die Automobilzulieferbranche, ist die Auslagerung von Geschäftsbereichen seit vielen Jahrzehnten essenziell für den Geschäftserfolg. Dass sich immer mehr international namhafte Automobilzulieferer beim Thema Industriebeleuchtung für das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete entscheiden, kann als echtes Gütesiegel der Outsourcing-Experten für die „Erfinder der Lichtmiete“ aus Oldenburg gesehen werden. Seit zehn Jahren produziert das niedersächsische Unternehmen modernste LED-Beleuchtung Made in Germany und bietet dazu ein maßgeschneidertes, kosten- und energieeffizientes Mietmodell.

Wer sich auf die eigenen Kernkompetenzen fokussieren und dabei Investitionen sparen will, kommt an Outsourcing nicht vorbei. Kernindustrien wie Bau und Automotive haben die Vorteile längst erkannt und vergeben unterschiedliche Industriebereiche an externe Spezialisten. Das Thema LED-Industriebeleuchtung gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Renommierte Automobilzulieferer wie etwa Knorr-Bremse, der finnische Stahlkonzern Outokumpu, SaarGummi oder die SKF-Gruppe, aber auch Vertreter anderer Branchen wie der Kupferspezialist MKM oder Hydro Aluminium holen sich dazu die Expertise der Deutschen Lichtmiete ins Haus. Das Oldenburger Unternehmen ist mit seinem innovativen Mietmodell für LED-Industrieleuchten ein idealer Partner für Industrie und Gewerbe. Warum das Thema Outsourcing von Beleuchtung so interessant ist, erklärt Markus Frank, Leiter Vertrieb der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe, anhand von vier zentralen Fragen:

Warum setzen viele Automobilzulieferer bei der Beleuchtung auf Ihr Mietkonzept?
Automobilzulieferer sind Outsourcing-Pioniere, sie kennen die Vorzüge des Outsourcings generell und sehen die Vorteile unseres Konzepts für ihr Unternehmen sofort.

Welche Vorteile sind das konkret, was bringt die Auslagerung von Beleuchtung an einen spezialisierten Komplettanbieter?
Unternehmen profitieren von externer Expertise und Kompetenz über ein breites Spektrum: Sie nutzen eine maßgeschneiderte, energie- und kostensparende Beleuchtung, ohne Produktauswahl- oder Haftungsrisiko, denn wir übernehmen die komplette Licht- und Installationsplanung und haften für Produkt- und Folgeschäden mit einer lebenslangen Produktgarantie. Die Laufzeit der Mietverträge kann flexibel gestaltet werden, auch ein Eigentumsübergang nach Ende der vereinbarten Mietlaufzeit ist möglich.

Wie gestaltet sich der finanzielle Vorteil?
Unternehmen müssen keine Investitionen tätigen, und der finanzielle Vorteil zahlt sich von Anfang an aus. Auch unter Einbezug der Mietzahlungen werden in der Regel nennenswerte Einsparungen bei den Gesamtbeleuchtungskosten erzielt. Zudem garantieren wir feste Mietpreise über die gesamte Mietlaufzeit inklusive Wartung und Service.

Wie erfolgt die Umrüstung?
Die Umrüstung bzw. Installation übernehmen qualifizierte Elektrofachbetriebe, ohne Störung der laufenden Prozesse im Kundenunternehmen.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Über die Deutsche Lichtmiete
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist ein führender Industriedienstleister für die Herstellung und Vermietung hochwertiger und energieeffizienter LED-Beleuchtung. 2008 gegründet, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit rund 100 Mitarbeitern an sechs Standorten zukunftsweisende, maßgeschneiderte Lösungen für die investitionsfreie Umrüstung auf klimafreundliche und kostensparende LED-Beleuchtungssysteme. Als Full-Service-Anbieter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Planung bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen und vollständig recycelbaren LED-Produkte werden nach höchsten Qualitätsstandards und Industrieanforderungen in Deutschland entwickelt und produziert. Kooperationen mit LED-Weltmarktführer Nichia und renommierten Leuchtenspezialisten ermöglichen ein hochwertiges Produktportfolio. Auch private und institutionelle Investoren können über verschiedene Anlageformen vom ökologisch sinnvollen Mietkonzept profitieren. Für ihr innovatives Geschäftsmodell wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pole-position-durch-auslagerung-von-industriebeleuchtung/

Moderne Beleuchtungslösung für namhaften Online-Versandhändler – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Deutsche Lichtmiete erhellt Zentrallager von größtem deutschen Fashion-Onlineversand

Moderne Beleuchtungslösung für namhaften Online-Versandhändler - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Beste Bedingungen beim Warenumschlag. (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete)

Als Spezialist für Industriebeleuchtung zählt die Deutsche Lichtmiete auch bedeutende Unternehmen der Logistikbranche zu ihren Kunden. Nun kann das Unternehmen einen weiteren attraktiven Neuzugang vermelden: Ein namhafter Versandhändler aus der Modebranche mietet künftig hocheffiziente LED-Leuchten für eines seiner Zentrallager bei der Deutschen Lichtmiete, Full-Service inklusive. Damit profitiert der Versandriese nicht nur von erheblichen Energie- und Kosteneinsparungen, sondern auch von einer maßgeschneiderten Beleuchtungslösung.

In der Logistik zählen Zuverlässigkeit und Schnelligkeit neben einem hohen Maß an Wirtschaftlichkeit zu den entscheidenden Qualitätsmerkmalen. Dabei spielt auch die Beleuchtung eine wichtige Rolle. Sie hat nicht nur erheblichen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen, sondern gilt auch als einer der Kostentreiber in den großen Umschlaghallen, in denen in der Regel rund um die Uhr gearbeitet wird. Die Beleuchtungslösung, die die Deutsche Lichtmiete im Zentrallager eines der bedeutendsten deutschen Versandunternehmen realisierte, bietet höchsten Komfort bei zugleich größtmöglicher Kosteneffizienz.

Warenumschlag im besten Licht
Im Mittelpunkt der Beleuchtungssanierung standen sämtliche Be- und Entladetore des Zentrallagers. Hier schaltet sich nun das Licht automatisch an, sobald ein LKW eines der Tore erreicht, und erhellt den Innenraum der Container. Zum Einsatz kommen dabei hochmoderne, von der Deutschen Lichtmiete produzierte LED-Lichtbänder, die über Sensoren gesteuert werden. Außerdem entwickelten die Beleuchtungsspezialisten eigens eine Konstruktion aus Stahlträgern, die eine optimale Positionierung der LED-Leuchten im Bereich der Tore ermöglicht. Auf diese Weise profitiert der Versandhändler künftig nicht nur von einer deutlichen Verbesserung der Ausleuchtung beim Umschlag der Waren, sondern auch von einer erheblichen Reduktion des Energieverbrauchs. „Die Sensorsteuerung sorgt dafür, dass das Licht wirklich nur dann angeht, wenn es auch gebraucht wird, ohne jeglichen Verlust an Komfort“, verdeutlicht Markus Frank, Vertriebsleiter bei der Deutschen Lichtmiete.

Innovatives Mietkonzept für mehr Kosteneffizienz
State-of-the-art ist bei dieser Beleuchtungslösung auch das Finanzierungsmodell. Denn statt die LED-Leuchten zu kaufen, nutzt das Handelsunternehmen das innovative Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete. Und das heißt: Weder für die LED-Leuchten, noch für die Steuerungstechnik und die Stahlträgerkonstruktion musste eine Investition getätigt werden. Stattdessen zahlt das Unternehmen eine monatliche Mietpauschale. Aufgrund des geringen Energieverbrauchs der hocheffizienten LED-Leuchten profitiert der Versandhändler vom ersten Monat an von einer nennenswerten Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. Ein weiterer Vorteil ist das Full-Service-Paket der Deutschen Lichtmiete: Im Falle eines Defekts einer Leuchte garantieren die Lichtvermieter den schnellstmöglichen Austausch.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 2.947

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist ein führender Industriedienstleister für die Herstellung und Vermietung hochwertiger und energieeffizienter LED-Beleuchtung. 2008 gegründet, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit rund 100 Mitarbeitern an sechs Standorten zukunftsweisende, maßgeschneiderte Lösungen für die investitionsfreie Umrüstung auf klimafreundliche und kostensparende LED-Beleuchtungssysteme. Als Full-Service-Anbieter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Planung bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen und vollständig recycelbaren LED-Produkte werden nach höchsten Qualitätsstandards und Industrieanforderungen in Deutschland entwickelt und produziert. Kooperationen mit LED-Weltmarktführer Nichia und renommierten Leuchtenspezialisten ermöglichen ein hochwertiges Produktportfolio. Auch private und institutionelle Investoren können über verschiedene Anlageformen vom ökologisch sinnvollen Mietkonzept profitieren. Für ihr innovatives Geschäftsmodell wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/moderne-beleuchtungsloesung-fuer-namhaften-online-versandhaendler-presseinformation-der-deutschen-lichtmiete/

Weniger Kosten durch effiziente LED-Beleuchtung – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Moderne LED-Beleuchtung ebnet den Weg zu sinkenden Kosten

Weniger Kosten durch effiziente LED-Beleuchtung - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Nach der Umrüstung ist die Produktionshalle bis in den letzten Winkel perfekt ausgeleuchtet (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete/Mario Dirks)

Oldenburg – Ein führender Spezialist für Hydraulikanlagen konnte seinen Gesamtenergieverbrauch um rund zehn Prozent reduzieren – ganz allein durch eine Modernisierung der Beleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik. Eine Investition musste die Hydraulik Schwerin GmbH, Teil der weltweit agierenden Hydraulik Nord Group, dabei nicht tätigen. Das Unternehmen mietete die neue Beleuchtung bei der Deutschen Lichtmiete.

Seit mehr als 40 Jahren steht die Hydraulik Schwerin GmbH für eine herausragende Expertise in der Ventilblockfertigung und im Aggregatebau. Dank der hohen Fertigungstiefe und Innovationskraft zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern in der stationären Hydraulik. Gefertigt wird in einer hochmodernen Produktionsstätte in Schwerin.

64 Prozent weniger Energieverbrauch bei der Beleuchtung
Die Produktionsstätte ist nach der Umrüstung auf LED-Technik nicht nur bis in den letzten Winkel perfekt, sondern darüber hinaus auch besonders effizient und kostengünstig ausgeleuchtet. Denn während in der Vergangenheit Quecksilberdampflampen im rund 4.000 Quadratmeter großen Produktionsbereich installiert waren, sorgen nun hocheffiziente LED-Leuchten für optimale Arbeitsbedingungen. Die Energieeinsparung ist immens. Der Verbrauch sank um 64 Prozent von 470 kwh auf 170 kwh pro Leuchte.

Dieter Müller, Produktionsleiter der Hydraulik Schwerin GmbH, verdeutlicht die Hintergründe der Umrüstung und zeigt auf, wie die hocheffiziente Modernisierungsmaßnahme gemeinsam mit der Deutschen Lichtmiete realisiert wurde.

Welche Gründe waren ausschlaggebend für die Modernisierung der Beleuchtung in den Schweriner Werkhallen?
Wir wollten nicht länger auf das Auslaufmodell Quecksilberdampflampe setzen. Zumal die Lichtstärke im Produktionsbereich keineswegs unseren Vorstellungen entsprach und die Quecksilberdampflampen häufig ausgetauscht werden mussten. Doch auch eine Erneuerung führte immer nur zu einer kurzfristigen Verbesserung. Innerhalb von nur zwei bis drei Jahren reduzierte sich die Lichtstärke in der Regel um die Hälfte.

Warum haben Sie sich für eine Beleuchtung im Mietmodell entschieden?
Planungssicherheit war für uns ein entscheidendes Argument. Im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mussten wir keine Investition tätigen, sondern zahlen eine monatliche Mietrate. In dieser sind Wartung und Service inklusive. Auf diese Weise profitieren wir über die gesamte Mietdauer von zehn Jahren von einer garantierten Beleuchtungsstärke. Die uns zum Vergleich vorliegenden Kaufoptionen boten uns Garantien von maximal fünf Jahren.

Wie bewerten Sie das Ergebnis der Umrüstung?
Die Produktionshallen sind nun ideal ausgeleuchtet und bieten unseren Mitarbeitern deutlich bessere Arbeitsbedingungen. Zugleich haben wir unseren Gesamtenergieverbrauch dank der effizienten LED-Technik um zehn Prozent reduziert. Das führt trotz monatlicher Mietraten zu nennenswerten finanziellen Einsparungen. Und wir sparen insgesamt nicht nur Kosten, sondern auch Zeit- und Personalaufwand.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 2.965

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete/Mario Dirks“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe mit Sitz in Oldenburg (Oldb.) ist ein führender Industriedienstleister für die Herstellung und Vermietung hochwertiger und energieeffizienter LED-Beleuchtung. 2008 gegründet, entwickelt die Deutsche Lichtmiete mit rund 100 Mitarbeitern an sechs Standorten zukunftsweisende, maßgeschneiderte Lösungen für die investitionsfreie Umrüstung auf klimafreundliche und kostensparende LED-Beleuchtungssysteme. Als Full-Service-Anbieter übernimmt das Unternehmen für seine Kunden die gesamte Projektsteuerung und -umsetzung, von der Planung bis zur Installation und Wartung. Die langlebigen und vollständig recycelbaren LED-Produkte werden nach höchsten Qualitätsstandards und Industrieanforderungen in Deutschland entwickelt und produziert. Kooperationen mit LED-Weltmarktführer Nichia und renommierten Leuchtenspezialisten ermöglichen ein hochwertiges Produktportfolio. Auch private und institutionelle Investoren können über verschiedene Anlageformen vom ökologisch sinnvollen Mietkonzept profitieren. Für ihr innovatives Geschäftsmodell wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Gabriele Reiter
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weniger-kosten-durch-effiziente-led-beleuchtung-presseinformation-der-deutschen-lichtmiete/

„Grüne“ Komplettlösung für die Industriebeleuchtung

Hydro-Aluminiumwerk rüstet um auf LED-Technik im Mietmodell

"Grüne" Komplettlösung für die Industriebeleuchtung

(Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

„Besser, größer und grüner“ zu werden – diesen Leitsatz hat sich der global aufgestellte Aluminiumkonzern Hydro auf die Fahnen geschrieben. Eine effiziente Nutzung von Energie gehört zur Verwirklichung dieser Ziele dazu. Dabei lassen sich sogar in vermeintlich weniger relevanten Bereichen wie der Beleuchtung substanzielle Einsparungen realisieren. Bei der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH am Standort Hamburg rüstete das Unternehmen die Gießerei und ihre angrenzenden Räume deshalb jetzt auf hochmoderne LED-Beleuchtung um. Vertragspartner für die Modernisierung ist die Deutsche Lichtmiete aus Oldenburg, die Industriebeleuchtungsanlagen auf LED-Basis langjährig vermietet. Mit diesem Konzept profitiert der Geschäftsbereich nicht nur von einer besseren Ausleuchtung und einer massiven Reduktion der CO2-Emissionen durch die höhere Effizienz der neuen Anlage, sondern auch von rund 15 Prozent Einsparung bei den Gesamtbeleuchtungskosten – nach Abzug der Mietzahlung.

Die Halle der Walzbarren-Aluminiumgießerei im Hamburger Werk der Hydro war in den 1970er Jahren errichtet worden und hatte seither keine wesentlichen Anpassungen und Erneuerungen im Lichtkonzept erfahren. Halogenstrahler an den 14 Meter hohen Hallendecken sorgten werktags 24 Stunden lang für eine kontinuierliche Ausleuchtung. Die veraltete Technologie verbrauchte viel Strom und einzelne Leuchten mussten wegen der relativ geringen Lebensdauer dieser Leuchtenart regelmäßig ausgetauscht werden. Kein einfaches Unterfangen, da der Leuchtenwechsel in der Halle bei laufender Produktion durch Hubsteiger vorgenommen werden musste und es so immer wieder zu kleinen Einschränkungen in der Produktion kam.

„Wir haben nach einer Komplettlösung für die fällige Modernisierung der Beleuchtung gesucht“, erläutert Marina Seehusen, Einkäuferin im Hydro-Werk Hamburg: „Vor allem war es uns wichtig, eine professionelle Lichtgestaltung aus einem Guss vornehmen zu lassen. In der Vergangenheit hatten wir verschiedene Lampentypen mit unterschiedlicher Lichtfarbe und -leistung im Einsatz, was zu einer ungleichmäßigen Ausleuchtung der Hallen führte.“

Analyse der IST-Situation vor der Umrüstung
Arbeitssicherheit hat absoluten Vorrang im Unternehmen. Weil in der gesamten Gießerei ein reger Staplerverkehr herrscht, ist eine optimale, allzeit verlässliche Ausleuchtung in allen Ecken und Winkeln zwingend erforderlich. Gleich danach spielt die Energieeffizienz eine große Rolle.

Bevor die eigentliche Modernisierung der Anlage in Angriff genommen werden konnte, analysierten die Beleuchtungsprofis der Deutschen Lichtmiete deshalb die Lichtsituation vor Ort. Nach Erstellung des Anforderungsprofils installierte das Oldenburger Unternehmen dann für die jeweilige Umgebung entsprechend geeignete LED-Industrieleuchten aus eigener Produktion „Made in Germany“.

Harte Bedingungen für Leuchten in der Gießerei
Dunkel, staubig und immer heiß ist es in einer Gießereihalle. Nicht jede LED-Beleuchtung eignet sich für ein solches Umfeld. LED-Hallendeckenstrahler der Deutschen Lichtmiete erfüllen aber den strengen Industriestandard IP64, sind spritzwasserfest sowie staubdicht und weisen eine hohe Wärmetoleranz auf. Im konkreten Fall wurden drei- bis fünfflammige LED-Hallendeckenstrahler von 148 bis zu 395 Watt Output in der Gießerei und den angrenzenden Räumen installiert. „Wir sind froh, dass uns das Thema Beleuchtungsumstellung von Experten abgenommen wurde, die auf die speziellen Anforderungen in unserer Produktion eingegangen sind“, fasst Marina Seehusen zusammen. Die Lichtanalyse sowie die komplette Installation der speziell gefertigten LED-Industrieleuchten waren im Mietvertrag mit der Deutschen Lichtmiete inklusive.

Trotz Mietzahlungen: Einsparungen bei den Gesamtbeleuchtungskosten
Die speziell zur Vermietung produzierten LED-Hallendeckenstrahler zeichnen sich durch eine extrem hohe Lebensdauer aus. „Da wir unsere LED-Industriebeleuchtung im eigenen Werk selbst produzieren, können wir besonders langlebige und störungsresistente Leuchten herstellen. Eine durchschnittliche Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden ist aufgrund ihrer speziellen Konstruktion realistisch – und damit ein langfristig störungsfreier und wartungsarmer Betrieb“, erklärt Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie der Deutschen Lichtmiete.

Die Langlebigkeit und der geringe Energieverbrauch der Miet-LED-Leuchten sorgen dafür, dass die Gesamtbeleuchtungskosten für die Nutzer des Lichts in der Summe um mindestens 15 Prozent geringer ausfallen als vor einer Umstellung auf LED-Technik. Trotz Mietzahlungen können somit real Kosten eingespart werden. Das Hydro-Werk Hamburg betreibt ein systematisches Energiemanagement. Darin schlägt jede Stromersparnis sowie die damit verbundene deutliche Reduktion von CO2-Emissionen positiv zu Buche.

Deutschland gehört zu den weltweit stärksten Nutzern von Aluminium, verlangt aber hohe Effizienz von der Industrie. Umso wichtiger nimmt der Hydro-Konzern Erzeugung, Verarbeitung und Recycling von Aluminium in Deutschland. Allein das Werk Hamburg liefert jährlich 160.000 Tonnen Aluminiumband, teils zu Blechen maßgeschnitten, an Industriekunden – für leichtere Automobile, besonders wirksame Wärmetauscher, langlebige Maschinen und attraktive Konsumgüter. Einmal erzeugt, lässt sich Aluminium mit nur fünf Prozent des einmaligen Energieaufwandes immer wieder recyceln – ein Nachhaltigkeitsbonus, der in Hamburg nun in besonders effizientem Licht erstrahlt.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe / © Mario Dirks“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete lässt sich ab sofort kostenfrei bei Amazon herunterladen und kann als PDF-Version auf der Webseite der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gruene-komplettloesung-fuer-die-industriebeleuchtung/

Fliesen-Showroom in neuem Licht

Umrüstung auf LED-Beleuchtung im Mietkonzept

Fliesen-Showroom in neuem Licht

Showroom vor und nach der Umrüstung mit der Deutschen Lichtmiete (Bilder nicht bearbeitet) (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Auf 800 Quadratmetern verkauft ein Dortmunder Fachhändler Fliesen in unterschiedlichen Farben und Mustern. Damit Kunden diese gut beurteilen können, muss die Beleuchtung stimmen. In die Mitte der Verkaufsflächen, in der sich auch die Beraterplätze befinden, dringt kein Tageslicht und die vorhandenen Leuchtstoffröhren ermöglichten bisher oft keine genaue Farbbeurteilung von Keramik und Stein. Deshalb modernisierte die Marktleitung 2016 die komplette Lichtanlage im Gebäude. Als Kooperationspartner wählte sie dabei die Deutsche Lichtmiete, deren Konzept das komplette Dienstleistungspaket von der Planung der Anlage bis zur Installation und Bereitstellung von Ersatzleuchten beinhaltet. Es fallen dabei für den Lichtmieter keinerlei Investitionen an.

Drei Lichtdecken bilden das Kernstück der Beleuchtung in den Ausstellungsräumen. Diese Lichtinseln, die jeweils mit mehreren, 1,5 Meter langen T8-Leuchtstoffröhren hinterlegt und durch eine Glasplatte abgeschlossen waren, sollen für großzügige und homogene Beleuchtung sorgen. In den letzten Jahren konnten sie jedoch dieser Funktion immer weniger gerecht werden, da ständig Leuchtstoffröhren ausfielen und ausgetauscht werden mussten. Die verwendeten Ersatzleuchten wiesen dabei in vielen Fällen unterschiedliche Lichtleistungen und -farben auf. Dies führte dazu, dass die Gesamtanmutung der Lichtflächen entsprechend uneinheitlich ausfiel. Insgesamt entsprach die vorhandene Lichtsituation im Verkaufsbereich nicht mehr den Erwartungen des Managements und sollte deshalb mit LED-Leuchten modernisiert werden.

Da sowohl hohe Anforderungen an die Qualität der Beleuchtung als auch an deren Energieeffizienz bestanden, fiel die Wahl auf hochwertige LED-Technologie. Doch es gestaltete sich für die Geschäftsführung als komplexes Unterfangen, aus dem riesigen Angebot des LED-Marktes die für die Verkaufsräume passenden LED-Leuchten herauszufiltern. Unter den Full-Service-Anbietern für professionelle LED-Beleuchtung stach im Auswahlprozess die Deutsche Lichtmiete mit ihrem Mietkonzept hervor, in dem speziell für den Industrieeinsatz entwickelte LED-Produkte installiert werden.

LED-Licht macht auch Farbnuancen deutlich sichtbar
Im April 2016 konnte die Umrüstung der Beleuchtungsanlage komplett auf LED-Basis abgeschlossen werden. Zusätzlich zu den in den Lichtinseln installierten LED-Röhren wurden LED-Panels in die Decke eingesetzt. Sie ersetzen die bisher vorhandenen, mit jeweils 4 x 18 Watt Leuchtstoffröhren bestückten Rasterleuchten. Panels verbreiten ein besonders gleichmäßiges, ruhiges Licht, das auch die Angestellten an den Kundenberatungsplätzen schätzen gelernt haben. Mit dem tageslichtähnlichen Licht aus Panels und Lichtdecken können jetzt überall im Shop problemlos Weiß- und Grautöne unterschieden werden. In der Vergangenheit mussten die Verkäufer sogar gelegentlich mit den Kunden in die Nähe der raumhohen Fensterfronten gehen, um feine Farbunterschiede erkennen zu können. Das ist nach der Umrüstung nicht mehr nötig. Im Rahmen einer Teststellung entschied man sich für die neutrale Lichtfarbe 5000 Kelvin, die zwar nah am Tageslicht liegt, jedoch nicht ganz so kühl wirkt. Für den Beratungsbereich hatte sich diese Lichtfarbe im Fliesenmarkt als optimal herauskristallisiert.

LED-Qualitätsleuchten fördern ermüdungsarmes Arbeiten
Ein weiterer Vorteil für Kunden und Mitarbeiter: Von hochwertigen LED-Leuchten erzeugtes Licht ermüdet nicht so stark wie das von Leuchtstoffröhren. „Das liegt daran, dass fast alle am Markt befindlichen Leuchten flimmern, das heißt, sie werden in Sekundenbruchteilen aus- und eingeschaltet“, erklärt Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie der Deutschen Lichtmiete. „Unsere LED-Leuchten hingegen verwenden spezielle Treiber, die diese Taktung – und damit ein vom Gehirn unterbewusst wahrnehmbares Flimmern – verhindern, und so das Auge dauerhaft entlasten.“

Zusätzlich zu Lichtoptimierung und Energieeffizienz war es dem Management des Fachmarktes wichtig, die zeitaufwändige Wartung der einzelnen Röhren zu minimieren. Das Lichtmiete-Konzept punktet hier mit einem simplen und kundenfreundlichen Austauschservice. Da die mit Qualitäts-LED-Platinen des japanischen Marktführers Nichia ausgerüsteten LED-Produkte der Deutschen Lichtmiete laut Herstellerangaben eine Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden aufweisen, reduziert sich selbst der Aufwand für das Auswechseln der Leuchten dramatisch. Der Vermieter der LED-Leuchten stellt diese übrigens in eigener Fertigung in Oldenburg her und kann so selbst Einfluss auf die verwendete Technologie und die Qualität der eingesetzten Bauteile nehmen. „Die eigene Produktion mit voller Kontrolle ist das eigentliche Geheimnis unseres Erfolges“ so Marco Hahn. Sowohl Vermieter als auch Mieter profitieren von einem langen Lebenszyklus der Leuchten und einem sehr geringen Wartungsaufwand – eine klassische Win-Win-Situation.

Der Fliesenfachmarkt plant als nächstes die Umrüstung der zur Filiale gehörigen Lagerflächen auf Miet-LED-Beleuchtung.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.001

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete lässt sich ab sofort kostenfrei bei Amazon herunterladen und kann als PDF-Version auf der Webseite der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fliesen-showroom-in-neuem-licht/

Lebensmittel wirtschaftlich ins rechte Licht gesetzt

EDEKA-Markt mietet LED-Shopbeleuchtung

Lebensmittel wirtschaftlich ins rechte Licht gesetzt

LED-Röhren verbreiten im Shop ein angenehmes Licht / Quelle: Deutsche Lichtmiete

Die meisten Haushalte in Deutschland kaufen ihre Lebensmittel nach wie vor im stationären Handel. Umso wichtiger ist es für die Einzelhändler, ihre Kunden langfristig zu binden. Eine Schlüsselrolle spielt neben der Ladengestaltung die Beleuchtung: Denn sie setzt die Ware ins richtige Licht – und gerade bei Lebensmitteln isst das Auge ja bekanntlich mit. Aber eine moderne, professionelle LED-Beleuchtung, welche die Ware optimal ausleuchtet und Kunden wie Mitarbeitern ein angenehmes Ambiente bietet, ist kostspielig. Deshalb wählte ein EDEKA-Markt in St. Peter-Ording einen anderen Weg, um einen Großteil seiner Ladenfläche ohne Kapitaleinsatz mit LED-Röhren umzurüsten: Hier wird das Licht gemietet.

Was verblüffend klingt, war in der Praxis die einfachste aller Lösungen für Karsten Johst, der in St. Peter-Ording seinen EDEKA-Markt betreibt. Er hatte durch einen Tipp aus seinem persönlichen Umfeld davon erfahren, dass die Deutsche Lichtmiete alte Leuchtstoffröhren im Mietmodell durch hochwertige LED-Lampen aus eigener deutscher Fertigung austauscht. Durch die hohe Stromersparnis bleibt dem Nutzer des Lichts nach Abzug der Mietzahlung sogar noch Geld übrig.

Ein einleuchtendes Modell: Denn Lebensmittelmärkte verzeichnen aufgrund der baulichen Gegebenheiten normalerweise kaum Tageslichteinfall. Deshalb kommt der Qualität des Kunstlichtes im Geschäft eine besondere Bedeutung zu. Sie soll die Verkaufsfläche optimal ausleuchten und die Produkte sprichwörtlich im besten Licht präsentieren. Erfahrungswerte aus dem Lebensmitteleinzelhandel belegen, dass auf die Beleuchtung rund ein Viertel der Gesamtenergiekosten entfällt – und das bei steigenden Strompreisen. LED-Lampen verbrauchen zwar deutlich weniger Energie, sind dafür aber in der Anschaffung kostspielig.

Nachrüstung blieb unbefriedigend
Deshalb hatte Karsten Johst die vorhandenen Leuchtstoffröhren zunächst mit elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) versehen, um Lichtleistung und -qualität der Röhren zu verbessern. Doch auch die EVG erreichten in Verbindung mit den Leuchtstoffröhren nicht das erwartete Ergebnis. So entschied sich Johst Anfang 2016, die bestehenden Leuchtstoffröhren im Regalteil seines EDEKA-Markts in St. Peter-Ording auf LED umzurüsten. Nach guten Erfahrungen mit LED-Strahlern in der Bedienungsabteilung, wo die Frischwaren bereits mit gerichtetem Licht beleuchtet wurden, sollte jetzt auch in den Regalbereichen LED-Technologie zum Einsatz kommen.

Mieten statt kaufen
Das Angebot der Deutschen Lichtmiete hatte dem Einzelhändler die Entscheidung erleichtert. Im Januar 2016 konnte die Umrüstung abgeschlossen werden – ganz ohne eigene Investitionen. Karsten Johst ist vom Ergebnis überzeugt: „Die LED-Röhren verbreiten ein schönes, tageslichtähnliches Licht. Meine Mitarbeiter und auch die Kunden haben die Veränderung sofort bemerkt und waren überrascht von der Helligkeit und der warmen Lichtfarbe der neuen LED-Röhren.“ Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie bei der Deutschen Lichtmiete, kennt den Effekt: Viele Nutzer sind zunächst erstaunt, wie homogen und angenehm das Licht von LED-Lampen der neuesten Generation empfunden wird. „Durch den weiten Ausstrahlungswinkel von 180 Grad wird das Licht diffus und nicht blendend abgegeben“, sagt Hahn. „Das führt in den meisten Räumen zu idealen Lichtverhältnissen.“

Ökonomisch und ökologisch sinnvoll
Für Karsten Johst zählten neben der verbesserten Ausleuchtung auch ökonomische und ökologische Gründe für die Umrüstung: „Die Lichtmiete rechnet sich für mich“, sagt der Geschäftsführer. „Von Vorteil sind die festen Raten, die wir steuerlich nutzen können – und wir müssen uns um nichts kümmern.“ Da die eigens in Deutschland produzierten LED-Röhren für den Dauerbetrieb im professionellen Umfeld ausgelegt sind, geht der Hersteller von einer Leuchten-Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden aus. Dadurch minimiert sich beim Nutzer auch der übliche Wartungsaufwand deutlich.

Dazu verbrauchen LED-Leuchten bis zu 65 Prozent weniger Strom als konventionelle Leuchtstoffröhren. Das macht viel aus im Handel, wo die Fläche mangels Tageslicht meist an sechs Tagen die Woche während der gesamten Öffnungszeit künstlich beleuchtet werden muss. Auch im EDEKA-Markt von Johst in St. Peter-Ording fällt Tageslicht nur im Eingangsbereich durch die gläsernen Automatiktüren sowie an der Gebäudeseite durch einige Fenster. Die hohe Energieeffizienz der neuen LED-Leuchten hat daher auch die Ökobilanz im Laden deutlich verbessert: Durch den reduzierten Verbrauch trägt der EDEKA-Markt ganz konkret zu CO2-Einsparungen bei, die in gleichem Umfang erfolgen wie sich der Energieverbrauch reduziert. Ein Umstand, der auch die Kunden von Karsten Johst interessiert: Die Urkunde mit dem CO2-Zertifikat hängt sogar im Verkaufsraum aus. „So sind auch unsere Kunden über die umweltfreundlichen Auswirkungen unserer neuen Beleuchtung informiert“, freut sich der Einzelhändler.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.917

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lebensmittel-wirtschaftlich-ins-rechte-licht-gesetzt/

Doppelter Gewinn mit LED-Lichtbandsystem zur Miete

Karosserie- und Lackierbetrieb mietet hochmoderne LED-Beleuchtung und reduziert damit CO2-Ausstoß und Kosten

Doppelter Gewinn mit LED-Lichtbandsystem zur Miete

Neue Beleuchtung der Erik Ruschke GmbH in Bad Oldesloe (Bildquelle: Erik Ruschke)

Einen modernen und auf dem neuesten Stand der Technik ausgerüsteten Werkstattbereich hatte die Erik Ruschke GmbH bereits. Allerdings trübten alte Leuchtstoffröhren den Anblick und die Umweltbilanz. Um die Beleuchtung schnell und unkompliziert zu modernisieren, setzt der Karosserie- und Lackierbetrieb nun auf das Mietmodell der Deutschen Lichtmiete. Mit dem in Oldenburg gefertigten LED-Lichtbandsystem reduziert die Erik Ruschke GmbH neben den Gesamtkosten für die Beleuchtung nun auch ihre Wartungskosten und spart zusätzlich CO2 ein.

Um seinen Kunden den höchsten Qualitätsanspruch zu garantieren, setzt Erik Ruschke in Bad Oldesloe bei seinem Karosserie- und Lackierbetrieb auf einen einwandfreien, modernen Werkstattbereich. „Gerade im Karosserie- und Lackierbereich brauchen wir sehr hochwertiges Licht“, so Ruschke. Die alten Leuchtstoffröhren wurden den hohen Ansprüchen allerdings nicht mehr gerecht. Bei der Wahl des neuen Beleuchtungsprodukts fiel die Wahl rasch auf LED-Lichtbänder. Diese sind im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtstoffröhren wahre Alleskönner in puncto Langlebigkeit und Leistung. Die von der Deutschen Lichtmiete selbst in Deutschland gefertigten LED-Lichtbänder haben eine Lebensdauer von weit über 100.000 Betriebsstunden. Ruschke ist sich sicher: „Unsere neue LED-Beleuchtungsanlage wird auch noch in vielen Jahren ein gleichbleibend homogenes Licht verbreiten.“

Strahlen am laufenden Band
Mit dem Austausch der in die Jahre gekommenen Leuchtstoffröhren im Lichtschienensystem durch moderne LED-Lichtbänder setzt Erik Ruschke auf die Zukunft der Beleuchtung. Im Gegensatz zu handelsüblichen Leuchtstoffröhren erzielen die LED-Lichtbänder eine deutlich bessere Lichtausbeute. Sie sind in den Lichtfarben 4.000 Kelvin und 5.000 Kelvin erhältlich. Auch der CRI-Wert, der sogenannte Farbwiedergabeindex, fällt beim LED-Lichtbandsystem der Deutschen Lichtmiete sehr gut aus. „Mit unseren LED-Lichtbändern erzielen wir einen sehr hohen CRI-Wert, der die optimale Wiedergabe der Farben garantiert. Das ist bei einem Lackierbetrieb natürlich von entscheidender Bedeutung und erleichtert die Farbabstimmung“, so Marco Hahn, Leiter Marketing & Online-Strategie bei der Deutschen Lichtmiete.

Zusätzlich verringert die neue Beleuchtungsanlage die Wartungsintensität. Durch den Anfall von Staub im Alltagsgeschäft mussten die alten Röhren und Gehäuse regelmäßig vom Werkstattbetreiber gesäubert werden. Die kompakten LED-Lichtbandsysteme vereinfachen diesen Prozess nun stark, da bei ihnen Staub und Schmutz nicht so einfach eindringen kann und sie deutlich einfacher zu reinigen sind.

Die Deutsche Lichtmiete setzt bei der Fertigung der LED-Lichtbänder in Oldenburg auf Aluminium- und Kunststoffteile, die komplett aus deutscher Produktion stammen. Die quecksilberfreien und RoHS-konformen LED-Lichtbänder überzeugen zudem durch ihre extrem hohe Lebensdauer und sind außerdem voll reparabel und recycelbar. „Die eigene Fertigung in Oldenburg ist das eigentliche Geheimnis unseres Erfolges“ so Marco Hahn.

Miete statt Investition
Aufmerksam wurde Erik Ruschke auf das Mietmodell der Deutschen Lichtmiete durch einen Unternehmensberater. Das Geschäftskonzept der Deutschen Lichtmiete ermöglicht es Unternehmen, hochwertige LED-Beleuchtung langfristig zu mieten statt zu kaufen und das ganz ohne Investitionen. Sämtliche Kosten für Planung, Beschaffung und Installation werden dabei vom Oldenburger Unternehmen übernommen. Für das Rundum-Sorglos-Paket zahlt die Erik Ruschke GmbH lediglich einen festen monatlichen Mietpreis. „Auch mit einer Einschaltzeit von nur acht Stunden pro Tag spart die Erik Ruschke GmbH nach Abzug der Mietraten immer noch 10 Prozent ihrer Gesamtkosten für die Beleuchtung bei deutlich besserer Beleuchtungsqualität“, so Marco Hahn. Das neue LED-Lichtbandsystem reduziert so Energiekosten und gleichzeitig CO2 bis zu 65 Prozent. Ein doppelter Gewinn für den Bad Oldesloer Lackierspezialisten.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Erik Ruschke“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Michele Harder
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/doppelter-gewinn-mit-led-lichtbandsystem-zur-miete/

LED-Lichttechnik auf neuestem Stand

Mietbeleuchtung spart Investitionsmittel bei Betriebserweiterung

LED-Lichttechnik auf neuestem Stand

Das LED-Lichtschienen-System in der neuen Halle / Quelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks

Bei der Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG stand die lichttechnische Sanierung von Leuchtstoffröhren und Spiegelrasterleuchten in bestehenden Gebäuden an. Parallel dazu sollten sowohl eine im Bau befindliche neue Halle als auch ein Verwaltungsgebäude von Anfang an mit einer modernen, energieeffizienten Anlage ausgestattet werden. Die Deutsche Lichtmiete als kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen für LED-Umrüstungen erhielt sowohl den Zuschlag für die Sanierung der bestehenden als auch für die Planung und Installation der neuen Anlage. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die Projektleitung aus einer Hand sowie vor allem das inzwischen sogar prämierte Mietkonzept, das Investitionen überflüssig macht.

Für die Realisierung einer anspruchsvollen Beleuchtungsanlage entschied sich der Technologiedienstleister für Elektroniksysteme Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG gegen eine kapitalintensive Investition und für die Umrüstung und Neuplanung mit dem Konzept der Deutschen Lichtmiete. Der wirtschaftlich interessante Nebeneffekt: Sogar nach Abzug der Mietraten werden noch Einsparungen bei den Gesamtbeleuchtungskosten generiert, da sich Stromverbrauch und Wartungskosten mit den gemieteten LED-Produkten deutlich verringern.

Das Mietpaket umfasst eine professionelle Lichtplanung, die Installation der neuen LED-Anlage – auf Wunsch durchgeführt vom Elektroinstallationsunternehmen des Vertrauens – sowie eine ausreichende Menge an Ersatz-Leuchten. „Die dürften allerdings in den ersten Jahren nicht zum Einsatz kommen: Unsere LED-Produkte sind speziell auf die Anforderungen der Industrie ausgelegt und haben eine Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden“, erläutert Marco Hahn, Direktor Marketing und Online-Strategie der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe.

Sanierung mit LED-Tube und -Panel
Im Rahmen des Sanierungsprojektes wurden die vorhandenen T8-Leuchtstoffröhren in der Fertigungshalle entfernt und durch hochwertige LED-Leuchten „Made in Germany“ ausgetauscht: Alle von der Deutschen Lichtmiete zur Verfügung gestellten Leuchten stammen aus eigener, deutscher Produktion. Im Bürotrakt ersetzte das Vertragsinstallationsunternehmen die klassischen Spiegelrasterleuchten durch moderne LED-Panels, die eine deutlich bessere Lichtausbeute und -verteilung ermöglichen. So konnte die Anzahl der notwendigen Beleuchtungseinheiten sogar reduziert werden.

Die Panels sorgen in Büroräumen zudem für ein besonders gleichmäßiges, flächiges Licht. Im Gegensatz zu den meisten Lampentypen kommen die hochwertigen LED-Leuchten der Deutschen Lichtmiete nämlich ohne Taktung aus. Denn Leuchtstoffröhren und auch viele LED-Leuchten emittieren gar nicht permanent Licht, sondern werden zur Optimierung der Lichtleistung in Sekundenbruchteilen ein- und wieder ausgeschaltet. „Diese schnelle Pulsung, die vom menschlichen Auge nicht sichtbar wahrgenommen wird, belastet aber das Gehirn und kann zu Kopfschmerzen führen“, erläutert Marco Hahn von der Deutschen Lichtmiete. Entsprechend empfinden Mitarbeiter die neue Beleuchtung als angenehm und augenschonend. Das wirkt sich positiv auf die Arbeitsbedingungen im Büro aus. Mit den gleichen Panels wurde auch das neue Verwaltungsgebäude ausgestattet.

„Ich finde es erstaunlich, dass man die Beleuchtung verbessern und dabei gleichzeitig Gesamtkosten einsparen kann“, sagt Manfred Hartwig, Geschäftsführer der Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG. Auch er freut sich über die bessere Lichtqualität an seinem Arbeitsplatz: „Wenn ich abends das Büro verlasse, spüre ich, dass meine Augen nicht so sehr beansprucht wurden, wie das mit den alten Leuchtstoffröhren der Fall war.“

Neuplanung der Lichtanlage
Die Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG baute ihren Betrieb 2015 expansionsbedingt aus und errichtete dazu eine weitere Fertigungshalle sowie ein neues Verwaltungsgebäude auf dem Betriebsgelände. Die Beleuchtung in den neuen Objekten entspricht heute höchsten Anforderungen und weist einen entsprechend sehr hohen Wirkungsgrad in Bezug auf die Energieeffizienz auf. Das Beleuchtungskonzept der neuen Halle – ein Lichtschienen-System – zählt zu den derzeit modernsten Optionen in der Lichttechnik. Parallel dazu erhellen LED-Hallendeckenstrahler den Teil des Neubaus, in dem sich das moderne, neue Prüffeld befindet.

Alle LED-Produkte der Deutschen Lichtmiete sind standardmäßig DALI-fähig und können bei Bedarf entsprechend aufgerüstet werden. DALI steht für „Digital Adressable Lighting Interface“, eine standardisierte digitale Betriebsgeräteschnittstelle. Im Gegensatz zu analogen Schnittstellen lassen sich damit komplexe Beleuchtungsaufgaben und die Lichtsteuerung einfach und komfortabel lösen.

Die Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG ist ein Elektronik-Technologiedienstleister und Systemlieferant für Elektronikbedarf, der Kunden von der Agrarindustrie bis hin zur Sicherheitstechnologie mit auf die Branche zugeschnittenen Elektroniksystemen beliefert.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.939

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/led-lichttechnik-auf-neuestem-stand/

Die Kappe, die LED-Röhren sicherer macht

Deutsche Lichtmiete erhält Patent auf Sicherungskappe für LED-Röhren

Die Kappe, die LED-Röhren sicherer macht

LED-Röhren der Deutschen Lichtmiete mit eingebautem Sicherungssystem (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Mit ihrer Erfindung des LED-Mietmodells hat die Deutsche Lichtmiete neue Wege gefunden, Gewerbe- und Industrieunternehmen dabei zu helfen, schnell und unkompliziert auf effiziente LED-Beleuchtung umzurüsten. Das Unternehmen verfolgt zusätzlich das Ziel, die in den LED-Leuchten verbaute Technologie zu optimieren und mithilfe von Innovationen und Erfindungen das Produktangebot weiter zu verbessern. Mit ihrem Patent auf eine Einbausicherung, die Schutz vor der falschen Handhabung bei der Umrüstung auf LED-Röhren bietet, macht die Deutsche Lichtmiete den nächsten Schritt in diese Richtung.

Die Deutsche Lichtmiete eröffnet Unternehmen mit ihrem Mietmodell einen völlig neuen Weg, Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen und dabei Betriebskosten einzusparen: Sie stellt hochwertige LED-Leuchten in eigener, deutscher Fertigung her und vermietet diese im Rahmen einer maßgeschneiderten, bedarfsgerechten Beleuchtungslösung an Gewerbe und Industrie. Abgesehen von ihrem Vorhaben, die Umrüstung auf LED-Beleuchtung voranzutreiben und so bis 2020 eine Million Tonnen CO2 einzusparen, verfolgt die Deutsche Lichtmiete das Ziel, die in der LED-Beleuchtung verwendete Technologie weiterzuentwickeln und dadurch besser und sicherer machen.

Patentanmeldung für Sicherungskappe
Eine Umstellung von konventioneller auf LED-Beleuchtung ist oft mit Risiken verbunden. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) warnt vor der Gefahr eines Brandes, Kurzschlusses oder Stromschlags bei unsachgemäßem Austausch von Leuchtstoffröhren mit LED-Röhren. Der unerfahrene Anwender greift bei der Umrüstung in die Leuchte ein und riskiert bei falscher Handhabung Zulassung, Garantien und Versicherungsschutz. In LED-Produkten verbaute Sicherungssysteme, die vor fehlerhaften Umrüstungen schützen, sind auf dem Markt Mangelware, und zwar vor allem aufgrund der Tatsache, dass solche nur schwer in den Röhren verbaut werden können.

2014 entschlossen sich der Ingenieur Hans-Hermann Otte und der Geschäftsführer der Deutschen Lichtmiete, Alexander Hahn, das Konzept eines Sicherungsstiftes, der in die Endkappe einer LED-Röhre integriert wird, zu entwickeln und patentieren zu lassen. Der Sicherungsstift schützt den Anwender vor Gefahren bei unsachgemäßer Umrüstung. Leuchten mit KVG- oder VVG-Vorschaltgeräten können relativ leicht und gefahrlos umgerüstet werden, es müssen lediglich Starterüberbrückungen eingebaut werden. Diese sogenannte „Retrofit“-Umbauvariante, bei der kein weiterer Eingriff notwendig ist, eignet sich prinzipiell besonders für den fachfremden Verbraucher. Bisweilen werden jedoch auch asiatische Massen-Retrofit-Lampen vertrieben, bei denen am Lampenende lebensgefährliche Netzspannung anliegt. Bei Tandem-Schaltungen von LED-Leuchten mit KVG/VVG ist zudem eine Neuverkabelung notwendig, die nur der Elektrofachmann durchführen darf. Bei der sogenannten Konversions-Umbauvariante müssen die Leuchten vom Elektriker ebenso neu verdrahtet und das Vorschaltgerät abgeklemmt werden, sonst können Produkt und Nutzer zu Schaden kommen. Es besteht zudem das Risiko, dass nach der Umrüstung auf LED ein Mitarbeiter wieder eine herkömmliche Leuchtstoffröhre einsetzen will und nicht weiß, dass hierfür eine erneute Verdrahtung notwendig ist. Eine Umrüstung auf LED-Röhrenbeleuchtung ist somit nicht immer ungefährlich und es drohen Kurzschlüsse, Stromschläge und Arbeitsunfälle.

Die neue, patentierte Sicherungskappe verhindert den unsachgemäßen Einbau, indem ein von Federkraft getriebener Sicherungsstift das Einsetzen in die Fassung verhindert. Der Stift ist an der Stirnseite der Röhre angebracht und kann nur mit einem speziellen beigelegten Schlüssel entriegelt werden. Erst die Entriegelung des Stiftes macht das Einbauen möglich. Wird die Röhre ausgebaut, springt der Stift aufgrund der Federmechanik automatisch wieder heraus. Somit schützt der Stift den Nutzer vor missbräuchlicher Handhabung und fehlerhaftem Einbau. Ein einfaches wie geniales Sicherungssystem, das es in dieser Art in der Branche noch nicht gegeben hat.

Langwieriger Entwicklungsprozess, der sich ausgezahlt hat
Die Entwicklung der Sicherungskappe gestaltete sich diffizil. Der Bauraum in dem Bereich der Röhren ist sehr beschränkt und es werden kleinste Federn und Stifte verbaut. Die Deutsche Lichtmiete legt jedoch höchste Priorität auf qualitative Wertarbeit und Sicherheit. Der hohe Aufwand hat sich letzten Endes ausgezahlt: Alle LED-Röhren der Deutschen Lichtmiete werden mit den neuen Kappen ausgestattet. Die in langer Entwicklungsarbeit hergestellten Lampen kommen den VDE-Sicherheitsanforderungen nach und besitzen alle weiteren notwendigen Zertifizierungen, wie zum Beispiel ENEC, TÜV und CE. Zusammen mit dem neuen Sicherungssystem ist es der Deutschen Lichtmiete nun möglich, LED-Röhren mit einem Höchstmaß an Sicherheit anzubieten.

Weitere Neuerungen in Planung
Mithilfe des Geschäftsmodells der Deutschen Lichtmiete sparen Unternehmen selbst nach Abzug der Miete noch immer rund 15 bis 35 Prozent ihrer bisherigen Gesamtkosten für die Beleuchtung ein – und verfügen über eine moderne und sichere LED-Anlage, die den Arbeitsplatz perfekt ausleuchtet. Das Konzept wurde 2016 mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) ausgezeichnet. Beim Patent auf die Sicherungskappe soll es nicht bleiben. Die Deutsche Lichtmiete plant weitere Neuerungen und es werden derzeit noch andere Patente geprüft, mit denen die hochwertigen LED-Leuchten verbessert werden sollen.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.676

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-kappe-die-led-roehren-sicherer-macht/

Steigende Nachfrage nach Miet-LEDs aus Deutschland

MdB Stephan Albani und DENEFF-Vorstand besichtigen neue Fertigungshalle in Oldenburg

Steigende Nachfrage nach Miet-LEDs aus Deutschland

Führung der Gäste durch das Betriebsgelände in Oldenburg / Quelle: Deutsche Lichtmiete

Steigende Strompreise und ehrgeizige CO2-Ziele seitens der Politik setzen die deutsche Wirtschaft unter Druck, Effizienzpotenziale schneller auszuschöpfen. Hochwertige LED-Beleuchtung stößt daher auf wachsende Nachfrage – jedenfalls im Mietmodell: Die Deutsche Lichtmiete musste ihre Produktionskapazitäten in diesem Jahr erneut ausbauen. Zur Eröffnung einer neuen Fertigungshalle zeigten sich der studierte Physiker MdB Stephan Albani sowie Martin Bornholdt, Vorstand der DENEFF, beeindruckt von Konzept und Umsetzung der Lichtmiete. Die neue Halle ist vor allem für die Produktion hochwertiger, energieeffizienter LED-Hallendeckenstrahler nach Industriestandard vorgesehen.

In der Erhöhung der Energieeffizienz sehen Experten einen zunehmend wichtigen Wettbewerbsfaktor für die deutsche Wirtschaft. Doch viele Unternehmen schieben den dafür nötigen Umstieg auf modernere Geräte und Anlagen auf die lange Bank: Zu hoch ist der Aufwand für Auswahl und Anschaffung.

Umstieg auf LED im Mietmodell
Deshalb eröffnet die Deutsche Lichtmiete mit ihrem Konzept einen völlig anderen Weg: Sie stellt hochwertige LED-Leuchten, die den Ansprüchen an einen robusten Betrieb über viele Jahre gerecht werden, in eigener, deutscher Fertigung her und vermietet diese als maßgeschneiderte, bedarfsgerechte Lösung an Gewerbe und Industrie. Der Nutzer spart mit der Umrüstung vom ersten Tag an: Nach Abzug der Mietrate noch immer rund 15 bis 35 Prozent seiner bisherigen Gesamtkosten für die Beleuchtung – und das bei besseren Lichtverhältnissen. Das Konzept wurde 2016 mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis der DENEFF ausgezeichnet.

Nachfrage wächst
Vom internationalen Konzern bis zum soliden deutschen Mittelstand haben sich in den letzten Jahren immer mehr Unternehmen verschiedenster Branchen, darunter auch mehrere internationale Marktführer aus Deutschland, zur LED-Miete entschlossen. Um der weiter steigenden Nachfrage auch künftig gerecht werden zu können, baut die Deutsche Lichtmiete ihre Fertigung weiter aus.

Betriebsbesichtigung in Oldenburg
Zur Eröffnung einer neuen Fertigungshalle waren unter anderem der CDU-Bundestagsabgeordnete Stephan Albani und der Geschäftsführende Vorstand der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF), Martin Bornholdt, gekommen. Vor Ort konnten sie sich im Rahmen einer informativen Betriebsbesichtigung ein eigenes Bild von der erfolgreichen LED-Produktion „Made in Germany“ machen. Als Mitglied des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung lobte Stephan Albani den Vorstoß der Deutschen Lichtmiete, den Umstieg auf hocheffiziente LED-Beleuchtung für Unternehmen drastisch zu erleichtern: „Das Konzept setzt wichtige Impulse und ist im Wortsinn ein Leuchtturm im notwendigen Transformationsprozess hin zu einer energieeffizienteren Wirtschaft. Es ist faszinierend, wie bei der Deutschen Lichtmiete Innovation gelebt wird.“ Ein solches Engagement sei unverzichtbar, denn ohne Energieeffizienz seien die Klima- und Energiewendeziele nicht erreichbar, ergänzte DENEFF-Vorstand Martin Bornholdt: „Die Bundesregierung hat das endlich erkannt und zahlreiche Programme und Kampagnen gestartet. Jetzt sind die Verbraucher und Unternehmen gefragt, ihren Energieverbrauch und damit auch ihre Energiekosten systematisch zu senken.“ Die Deutsche Lichtmiete zeige mit ihren Miet-Licht-Lösungen, dass dies einfach und ohne große Investition gehe, so der DENEFF-Vorstand weiter: „Wer jetzt noch Strom mit ineffizienten Beleuchtungsanlagen verschwendet, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt.“

Der Unternehmensgründer und Geschäftsführer der Deutschen Lichtmiete, Alexander Hahn, dankte seinen Gästen für ihr Kommen und unterstrich die Bedeutung der Klimaziele, denen sich auch die Deutsche Lichtmiete verpflichtet fühle: „Mithilfe unseres Mietmodells wollen wir zu einer beschleunigten LED-Umrüstung in der deutschen Wirtschaft und damit bis 2020 zur Einsparung von rund einer Million Tonnen CO2 beitragen.“

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.023

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete lässt sich ab sofort kostenfrei bei Amazon herunterladen und kann als PDF-Version auf der Webseite der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/steigende-nachfrage-nach-miet-leds-aus-deutschland/

Lichtwissen kompakt verpackt

Deutsche Lichtmiete veröffentlicht eBook

Lichtwissen kompakt verpackt

Lichtwissen kompakt / Quelle: Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe

Aktuelles Know-how rund um das Thema Licht – mit ihrem neuen eBook „Lichtwissen kompakt“ bietet die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe einen sowohl für Laien verständlichen als auch für Technische Leiter und Geschäftsführer informativen Leitfaden für eine effiziente Beleuchtung in Industrie, Handel und Gewerbe. Auf insgesamt 40 Seiten erklärt die Broschüre übersichtlich und strukturiert, worauf bei einer geplanten Umrüstung der Beleuchtung auf LED zu achten ist. Das eBook lässt sich bei Amazon herunterladen und kann zudem als PDF-Version auf der Webseite der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Licht ist für uns gewissermaßen eine Selbstverständlichkeit. Die Sonne erleuchtet uns den Tag. Am Abend und in der Nacht schalten wir künstliche Lichtquellen ein, damit wir auch im Dunkeln etwas sehen können. Aber was genau ist eigentlich Licht und wie wirkt es auf den Menschen? Auf diese Fragen gibt der kompakte Leitfaden der Deutschen Lichtmiete gleich auf den ersten Seiten interessante Antworten.

Vor allem wer sich beruflich mit dem Thema Licht beschäftigt, benötigt tiefer gehendes Wissen und tut gut daran, sich zum Beispiel mit den Grundbegriffen der Lichttechnik wie Lichtstrom, Lichtstärke oder Lichtausbeute sowie mit den wichtigen Kenngrößen elektrischer Lichtquellen wie der elektrischen Leistung, der Lebensdauer oder der Lichtfarbe auszukennen. Ob auf dem Smartphone, Tablet oder Notebook – mit dem kompakten eBook der Deutschen Lichtmiete sind derartige Informationen auch unterwegs jederzeit griffbereit und abrufbar.

Der Schwerpunkt des Leitfadens liegt auf dem Thema energieeffiziente Stromnutzung mithilfe von LED-Leuchten. Diese zeichnen sich im Vergleich zu anderen Lichtquellen in erster Linie durch ihre stromsparende Lichterzeugung aus, besitzen darüber hinaus aber zahlreiche weitere positive Eigenschaften. Dazu gehören eine sehr lange Lebensdauer, eine sehr gute Farbwiedergabe, ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich sowie ihre hohe Schaltleistung.

Da die richtige Beleuchtung für die tägliche Arbeitsumgebung von enorm wichtiger Bedeutung ist, liefert das eBook der Deutschen Lichtmiete des Weiteren wertvolle Informationen darüber, welche Leuchten für welche Branchen am besten geeignet sind. Schließlich gelten in Produktion, Gewerbe oder Dienstleistung unterschiedliche Anforderungen für moderne, hocheffiziente LED-Leuchten. So werden beispielsweise für die Ausleuchtung eines Parkplatzes, für ein Büro mit abgehängter Decke oder eine Werkshalle mit 16 oder mehr Metern Raumhöhe völlig unterschiedliche Licht-Lösungen benötigt.

Für nahezu alle Anwendungsbereiche gibt es Empfehlungen, gesetzliche Auflagen und Arbeitsschutzbestimmungen, die zu beachten sind. In der Industrie zum Beispiel sind Lichtsysteme häufig Schmutz, Staub, Wasser, großer Hitze oder Kälte ausgesetzt. Damit die Beleuchtung auch unter derart harten Bedingungen tadellos funktioniert und die Nutzer nicht durch Kurzschlüsse, Überspannungen oder gar Explosionen gefährdet werden, sind für die verschiedensten Einsatzgebiete jeweils erforderliche Schutzarten definiert worden, auf die das eBook ebenfalls eingeht.

Und nicht zuletzt wartet der Leitfaden mit einer übersichtlichen Checkliste zur Umstellung auf moderne LED-Leuchten auf. Weitere Informationen darüber, für wen sich der Umstieg auf LED-Beleuchtung lohnt, bietet zudem der Online-Effizienzrechner unter www.deutsche-lichtmiete.de/de/die-produkte/gleich-testen-led-sparcheck/ .

Insgesamt bietet die Broschüre somit im Gegensatz zu vergleichbaren Leitfäden ein auf kompaktem Raum informativ aufbereitetes, breites Themenspektrum und verfügt darüber hinaus über eine überaus ansprechende grafische Gestaltung und eine klare Bildsprache. Zudem sorgen leicht verständliche Texte dafür, dass sich auch Laien schnell innerhalb der an sich komplexen Thematik „Lichtplanung“ zurechtfinden können.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.921

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de
Alternativ können Unternehmen in ganz Europa ihre LED-Leuchten zur Miete jetzt auch flexibel im Online-Shop aussuchen und in Eigenregie installieren – beim Tochterunternehmen der Deutschen Lichtmiete, der Concept Light AG: www.concept-light.eu

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lichtwissen-kompakt-verpackt/

Trotz hohen Effizienzdrucks schöpft Wirtschaft nicht alle Potenziale aus

Staat bittet energieintensive Industrie massiv zur Kasse

Trotz hohen Effizienzdrucks schöpft Wirtschaft nicht alle Potenziale aus

Qualitäts-LED-Röhren der Deutschen Lichtmiete / Quelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks

Rund 800.000 Menschen arbeiten in Deutschland in den so genannten energieintensiven Industrien: Metallverarbeitung, Chemie, Glas- und Papierherstellung – die Liste der Unternehmen, bei denen der Strompreis über Gewinn und Verlust entscheiden kann, ist lang. Und obwohl sich der Strompreis nach wie vor im freien Fall befindet, lässt der Druck auf die Betriebe nicht nach. Im Gegenteil: Staatliche Abgaben machen bei einigen Unternehmen inzwischen bis zu 70 Prozent der jährlichen Stromrechnung aus. Obwohl hier riesige Einsparungsmöglichkeiten liegen, schöpfen aber noch immer zu wenige ihr Effizienzpotenzial aus. Meist aus Mangel an Information, so die Erfahrung des LED-Experten Marco Hahn von der Deutschen Lichtmiete.

Die erneuerbaren Energien sind auf dem Vormarsch und haben in Deutschland für drastisch fallende Strompreise gesorgt: Die Megawattstunde hat sich im Großhandel in den letzten fünf Jahren um zwei Drittel verbilligt. Die Entwicklung ist aber nicht nur für die Kraftwerksbetreiber ein Problem, für die die Stromerzeugung dadurch kaum noch rentierlich ist. Auch die energieintensiven Industrien klagen, bei ihnen komme der Preisverfall aufgrund der zunehmenden Abgabenlast nicht an.

Umlagen treiben den Preis

„Vielerorts hat sich die Netznutzung verteuert, dazu kommen Konzessionsabgabe, KWK-Aufschlag, Stromsteuer und die EEG-Umlage, die alleine schon über 40 Prozent des Industriestrompreises ausmacht“, weiß Marco Hahn, LED-Experte der Deutschen Lichtmiete. Manche energieintensive Betriebe im Mittelstand fürchten bereits, in die Pleite zu rutschen, sollte nicht bald eine Begrenzung der EEG-Umlage greifen: Sie macht hier bereits bis zu drei Prozent des Umsatzes aus. Trotzdem kann nur eine kleine Minderheit von ihnen auf privilegierte Konditionen hoffen. Immer mehr machen sich deshalb auf die Suche nach Effizienzpotenzialen – und landen zum Beispiel bei der Deutschen Lichtmiete in Oldenburg: „Denn nirgends lässt sich in kürzerer Zeit prozentual mehr Energie einsparen als beim Licht“, betont Hahn.

Zwar macht das Licht nicht gerade den Löwenanteil an der Stromrechnung etwa einer Gießerei aus. Dazu kommen aber bei einer herkömmlichen Beleuchtung laufend hohe Aufwände für Wartung und Verschleiß sowie ein Modernisierungsdruck durch Umweltauflagen. Wenn sich bei der Beleuchtung ohne Investitionen in kürzester Zeit signifikante Einsparungen realisieren lassen, wird eine Modernisierung deshalb auch für solche Betriebe interessant, erzählt Hahn. Um entsprechende Anreize zu schaffen, bietet die Deutsche Lichtmiete ihre in eigener Produktion gefertigten LED-Leuchten nicht zum Verkauf an, sondern vermietet sie ausschließlich: Denn im Mietmodell entfallen für den Nutzer zugleich die Aufwände für eine oft langwierige Produktauswahl, die Kosten für Anschaffung und Installation sowie viele damit verbundene Risiken. Beim Nutzer bleiben nach Abzug der monatlichen Mietzahlung sofortige Einsparungen von 15 bis 35 Prozent der bisherigen Gesamtkosten für die Beleuchtung. Dafür erhält er eine moderne, umweltgerechte Ausleuchtung von deutlich höherer Qualität.

Für diese intelligente Geschäftsidee wurde die Deutsche Lichtmiete kürzlich mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) ausgezeichnet – und die Zahl der Unternehmen, denen im Mietmodell „ein Licht aufging“, wächst beständig. „Für energieintensive Betriebe ist das Licht nur ein Anfang – aber jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt“, sagt Marco Hahn. Viele Kunden haben inzwischen weitere Effizienzmaßnahmen umgesetzt, denn dank des Mietmodells wurde auch wertvolle Liquidität geschont, die nun für andere Maßnahmen zur Verfügung steht.

Für weitere Informationen zum Thema Lichtmiete und Energieeffizienz besuchen Sie gerne die Webseite www.deutsche-lichtmiete.de
Informationen über den PERPETUUM Energieeffizienzpreis finden Sie unter www.deneff.org

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.905

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe / Mario Dirks“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/trotz-hohen-effizienzdrucks-schoepft-wirtschaft-nicht-alle-potenziale-aus/

Alte und neue Produktion mit moderner LED-Beleuchtung

Deutsche Lichtmiete / FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co.

Alte und neue Produktion mit moderner LED-Beleuchtung

Quelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks

Statt Investitionen zu tätigen, entschied sich der mittelständische Produzent FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co. bei der Ausrüstung seines neuen Werkes 2 mit einer energieeffizienten Beleuchtungsanlage für das Lichtmiete-Konzept. Die Umrüstung des bereits vorhandenen Werks 1 wurde dabei ebenfalls in Angriff genommen. Das Mietpaket umfasst die Lichtplanung, die Installation sowie Ersatzleuchten. Die Installation übernahm dabei ein ortsansässiges Elektroinstallationsunternehmen im Auftrag des Vermieters Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe.

Die FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co. ist ein Kunststoff-Spezialist für Spritzguss und Beschichtungsverfahren wie die Produktion und Formgebung von technischen Präzisions-Kunststoffteilen. Die produzierten Kleinteile aus Kunststoff stecken in vielen technischen Anlagen wie Maschinen oder Autos, wo sie zum Beispiel Kabel justieren. Das Unternehmen produziert jährlich ca. 1,2 Milliarden Formteile. Dafür laufen die hochpräzisen Maschinen im Mehrschichtbetrieb sieben Tage die Woche. Die Leistungsfähigkeit, der Verbrauch und die Qualität der Beleuchtung spielen deshalb eine wichtige Rolle im Unternehmen. „Aufgrund des stetigen Lichtbedarfes kommt bei uns pro Jahr eine stattliche Stromrechnung zusammen, die wir deutlich reduzieren wollten“, erläutert Michael Baumgarten, Geschäftsführer der FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co., die Beweggründe für die Umrüstung auf LED-Leuchten. Ende 2015 wurde zudem mit dem Werk 2 die neue Produktionshalle fertiggestellt, in der von Anfang an eine zeitgemäße, sparsame Beleuchtung zum Einsatz kommen sollte.

„Das Mietkonzept erschien uns interessant – einerseits natürlich wegen der prognostizierten Energieeinsparungen durch die LED-Leuchten, andererseits dadurch, dass das Leuchten-Ausfallrisiko wegfällt“, fasst Michael Baumgarten zusammen. Der Vermieter stellt immer eine Quote von funktionstüchtigen Austausch-Leuchten bereit, die im Bedarfsfall rasch installiert werden können. „Wir gehen bei unseren LED-Leuchten von einer extrem langen Lebensdauer von über 150.000 Stunden aus“, erklärt Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie der Deutschen Lichtmiete. Dass diese hohen Erwartungen durchaus gerechtfertigt sind, liegt an der exklusiven Produktion der LED-Leuchten im Vermiet-Unternehmen selbst. „Wir produzieren für langfristige Vermietung und haben deshalb hohe Ansprüche an die Qualität und Verarbeitung der verwendeten Komponenten und Materialien.“

Neubau mit zeitgemäßem LED-Lichtkonzept

Die FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co. ließ ihr gesamtes Werk per Mietsystem umrüsten. Die Lichtplanung übernahm ein Spezialist der Deutschen Lichtmiete. Ein Elektroinstallationsunternehmen verkabelte die Leuchten vor Ort – diese Leistung ist auch Teil des Mietvertrages.
Bei über fünf Metern Deckenhöhe im neugebauten Werk 2 kamen für eine hochwertige Ausleuchtung der Maschinenarbeitsplätze nur Hallendeckenstrahler in Frage. Die dreiflammigen LED-Hallendeckenstrahler der Deutschen Lichtmiete mit 148 Watt Leistung dienen der Grundausleuchtung der Halle, werden allerdings in Bereichen, die besonderer Ausleuchtung bedürfen, punktuell durch LED-Röhren ergänzt.

Von der Leuchtstoffröhre zur LED-Röhre

In Werk 1 waren bis vor kurzem noch T5-Leuchtstoffröhren im Einsatz, die ein kaltes Licht verbreiteten. Da deren Fassungen nicht kompatibel sind mit modernen LED-Röhren, mussten hier die Lampengehäuse komplett ausgetauscht werden. Die Deutsche Lichtmiete ließ neue Röhrengehäuse anbringen, die mit LED-Röhren bestückt wurden.

Leuchtstoffröhren in T8-Ausführung erhellten auch den Verwaltungsbereich. Obwohl bei ihnen ein direkter Austausch gegen LED-Röhren möglich gewesen wäre, entschied sich die Geschäftsführung im Zuge der Umrüstung auf zeitgemäße Beleuchtung durch LED-Panels, die sich durch ihre flächige und gleichmäßigere Beleuchtung besonders gut für Bildschirmarbeitsplätze eignen.

Michael Baumgarten ist zufrieden mit dem im Januar 2016 fertiggestellten, neuen Lichtkonzept in beiden Werken. Zusätzlich zur Einbringung der LED-Beleuchtung in dem älteren Werk 1 modernisierte das Unternehmen hier auch den Fußboden. Das LED-Licht wirkt durch den hellen Boden noch sehr viel freundlicher.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.184

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe / Mario Dirks“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alte-und-neue-produktion-mit-moderner-led-beleuchtung/

Unternehmer aus der Region Oldenburg besichtigen LED-Produktionsstätte

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) Bremen /Oldenburg/ Nordwesten informiert über die Wirtschaftlichkeit von LED-Beleuchtung

Unternehmer aus der Region Oldenburg besichtigen LED-Produktionsstätte

LED-Leuchten im Faktencheck/ Quelle: Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe

Am 13. April 2016 lud die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe eine Delegation von 50 Mitgliedern des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) ein, die Produktion von hochwertigen LED-Industrieleuchten am Standort Oldenburg zu besichtigen. Hier werden LED-Leuchten zur Vermietung an Industrie und Gewerbe hergestellt. Eine Umrüstung auf LED-Lichttechnologie lohnt sich, denn die modernen Leuchten entfalten ein hohes Energiesparpotenzial. Umstellungswillige Unternehmen sollten nach Meinung der LED-Experten vor allem aber auf eine sehr lange Lebensdauer der Leuchten achten.

Das Thema „Steigerung der Energieeffizienz durch LED-Beleuchtung“ stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung des BVMW Bremen/ Oldenburg/ Nordwesten/ Ostfriesland am Mittwoch dieser Woche. Detlef Blome, Leiter des Mittelstandsverbandes in seiner Region, hatte dazu einen Betriebsrundgang beim Vermieter von LED-Beleuchtungsanlagen, der Deutschen Lichtmiete, am Produktionsbetrieb Oldenburg organisiert.

Vertriebsleiter Christan Haferkamp empfing die rund 50 Teilnehmer am späten Nachmittag in der fast fertiggestellten zweiten Werkshalle, die die Kapazität der alten Halle verdreifachen wird.

Zusammen mit Marketingleiter Marco Hahn und Co-Vertriebsleiter Markus Frank verschaffte Haferkamp den Unternehmern einen umfassenden Überblick zu den Potenzialen von LED-Beleuchtung im Hinblick auf Lichtleistung und Energieeinsparung. Die Deutsche Lichtmiete setzt bei den in Oldenburg produzierten Leuchten nicht nur auf herausragende Industriequalität mit einer Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden, sondern vertreibt die Produkte auch ausschließlich im Rahmen eines Mietkonzeptes, das Lichtplanung und Installation beinhaltet. „Investitionskapital für nicht produktionsrelevante Bereiche steht in vielen Unternehmen oft nicht zur Verfügung. Unser Mietkonzept kommt deshalb beim deutschen Mittelstand gut an“, erläutert Marco Hahn.

Detlef Blome kennt das Mietkonzept schon seit einiger Zeit als betriebswirtschaftlich attraktive Alternative zur Investition, bei dem sich die Mietzahlungen praktisch über Einsparungen beim Stromverbrauch und Wartungsaufwand amortisieren. „Die Betriebsbesichtigung war für alle Teilnehmer lehrreich. Mit detailliertem Wissen zu LED-Leuchten gingen die Teilnehmer sehr zufrieden aus der Veranstaltung“, zieht Detlef Blome das Fazit der Veranstaltung.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmer-aus-der-region-oldenburg-besichtigen-led-produktionsstaette/

Aktuelle Studie sieht Energiewende auf der Kippe: LED-Förderung gekappt, Stromverbrauch steigt

Lösungen für alternative Wege zur Realisierung von Effizienzpotenzialen

Aktuelle Studie sieht Energiewende auf der Kippe: LED-Förderung gekappt, Stromverbrauch steigt

LED-Röhre der Deutschen Lichtmiete Unternehmensgruppe

Alle sechs Monate messen McKinsey-Fachleute anhand von 15 Kriterien die Fortschritte der Energiewende in Deutschland. Der achte Bericht weist nun erstmals eine Verschlechterung bei der Mehrzahl der Parameter auf: In sieben Bereichen, darunter auch beim Stromverbrauch, sei eine Erreichung der deutschen Klimaziele inzwischen „unrealistisch“, so die Experten. Parallel zu dieser „kritischen Entwicklung“ überprüft das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) seine Förderpolitik – und will hocheffiziente Querschnittstechnologien wie die LED-Beleuchtung bei der geplanten Neuauflage ihres Mittelstandsprogramms ausschließen. Wer dennoch wirksam Strom sparen will, kann jedoch noch andere Wege nutzen: Beispielsweise eine Umrüstung der veralteten Beleuchtung im LED-Mietmodell.

Die Ausgaben je Kilowattstunde Strom liegen in Deutschland deutlich über dem EU-Durchschnitt – mit rund 19 Prozent Mehrkosten für die Wirtschaft ein empfindlicher Wettbewerbsnachteil. Dennoch ist der Verbrauch in den letzten vier Jahren von 579 auf 597 Terawattstunden gestiegen. Mit fünf Millionen Tonnen an zusätzlichen CO2-Emissionen entfernte sich Deutschland damit noch weiter von dem für 2020 vorgegebenen Zielwert von 750 Millionen Tonnen. Die Entwicklung sei „kritisch“, so die Experten der Unternehmensberatung McKinsey.

LED-Förderung ohne Zukunft

Dessen ungeachtet lief das 2014 von der BAFA initiierte Förderprogramm für hocheffiziente Querschnittstechnologien im Mittelstand am 31.12.2015 aus. Eine Neuauflage soll es im zweiten Quartal 2016 geben, allerdings mit neuen Vorzeichen: So soll etwa die bisherige Förderung von LED-Beleuchtung entfallen, während der Fokus um Maßnahmen zur Abwärmevermeidung und -nutzung erweitert werden soll. Als Begründung für den Wegfall der LED-Förderung heißt es, dass LED inzwischen „überfördert“ und ein Umstieg auch ohne Förderung wirtschaftlich sei. Viele Unternehmen schreckt jedoch nach wie vor der Aufwand für Produktauswahl und Anschaffung – ein Return on Investment (ROI) stellt sich oft erst nach Jahren ein.

Spart vom ersten Tag an: LED-Mietmodell

Anders liest sich die Kosten-Nutzen-Bilanz allerdings bei einem LED-Umstieg im Mietmodell: Die Deutsche Lichtmiete bietet maßgeschneiderte Lichtkonzepte vorzugsweise für mittelständische Unternehmen und übernimmt dabei nicht nur die Installation und Finanzierung der LED-Anlagen, sondern bestückt diese auch aus eigener Produktion „Made in Germany“. Der Mietkunde zahlt dafür unter dem Strich nichts: Da er die Beleuchtungsanlage mietet und die Stromersparnis meist deutlich über dem Mietpreis liegt, reduziert er seine Energiekosten vom ersten Tag an – und er profitiert von einer modernen, ausfallsicheren und wartungsarmen Beleuchtungsanlage. Je nach Lichtnutzung und Branche lasse sich für das Unternehmen durch die Umrüstung ein finanzieller Vorteil von mindestens 15 Prozent realisieren, rechnet Marco Hahn, LED-Experte der Deutschen Lichtmiete, vor: „Eine Umrüstung zahlt sich in jedem Fall aus, denn nirgends lässt sich schneller mehr Strom einsparen als beim Licht.“ In welchem Umfang, das wird auf Basis einer genauen Bestandsaufnahme der IST-Situation errechnet: Dem aktuellen kWh-Verbrauch und CO2-Emissionen sowie den Kosten für Strom, Wartung und Nachinvestition wird eine Soll-Analyse gegenüber gestellt. Sie weist die erreichbaren Einsparungen aus, die durch den laufend steigenden Strompreis künftig sogar noch weiter zunehmen werden.

Drei Kraftwerke weniger

Davon profitiert am Ende sogar die Umwelt: Allein durch eine flächendeckende Umrüstung auf LED-Technologie ließe sich der CO2-Ausstoß in Deutschland um 13 Millionen Tonnen jährlich reduzieren. Die Deutschen Lichtmiete hat sich vorgenommen, zur Einsparung von mindestens einer Million Tonnen CO2 bis 2020 beizutragen. Damit ließe sich auch der Stromverbrauch rasch wieder ins Lot bringen: Ein durchgängiger Einsatz von LED könnte in Deutschland binnen kürzester Zeit die Produktionskapazität von drei Kernkraftwerken einsparen.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.988

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktuelle-studie-sieht-energiewende-auf-der-kippe-led-foerderung-gekappt-stromverbrauch-steigt/

Mietkonzept für schnelle Effizienzgewinne ausgezeichnet

Deutsche Lichtmiete gewinnt PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis

Mietkonzept für schnelle Effizienzgewinne ausgezeichnet

Preisträger des Publikumspreises: Marco Hahn, Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe/ Quelle: DENEFF

Die Deutsche Lichtmiete holte mit ihrem innovativen LED-Mietkonzept den PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis: Die Präsentation des Oldenburger Unternehmens, das sich auf die Vermietung von LED-Beleuchtungen spezialisiert hat, überzeugte gestern in Berlin das Publikum – und setzte sich damit in einem Feld von zehn Finalisten durch.

Marco Hahn, der als Marketingleiter der Deutschen Lichtmiete Unternehmensgruppe den Preis in Empfang nahm, verbindet mit der Auszeichnung vor allem die Chance auf ein weiter wachsendes Bewusstsein einer raschen Umrüstung auf moderne LED-Technologie: „Nirgends lässt sich schneller mehr Energie einsparen als beim Licht – ein sofortiger und flächendeckender LED-Umstieg könnte allein in Deutschland so viel Energie einsparen, dass drei Atomkraftwerke abgeschaltet werden könnten – und viel zu mehr Arbeitssicherheit und gesünderen Bedingungen am Arbeitsplatz beitragen“, betonte Hahn.

Schnellere Umrüstung durch Mietkonzept

Eine Möglichkeit, die Umrüstung im besonders stromintensiven gewerblichen und industriellen Bereich erheblich zu beschleunigen, bietet das Mietmodell der Deutschen Lichtmiete: Der Anbieter trägt nicht nur das Produkt- und Auswahlrisiko für die hochwertigen LED-Leuchten, sondern zugleich die Kosten für die Umsetzung eines maßgeschneiderten, bedarfsgerechten Lichtsystems. Beim Nutzer des Lichts bleiben, bei deutlich besserer Ausleuchtung, ab dem ersten Tag 15 bis 35 Prozent seiner bisherigen Gesamtkosten für die Beleuchtung als Ersparnis, und das sogar nach Abzug der monatlichen Mietzahlung. Die LED-Leuchten werden von der Deutschen Lichtmiete nach Industriestandard in eigener Fertigung in Oldenburg hergestellt.

Für dieses Konzept wurde die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe nun mit dem PERPETUUM Publikumspreis geehrt. Die Verleihung fand gestern im Rahmen der Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) in Berlin vor rund 250 geladenen Gästen statt. Der PERPETUUM Energieeffizienzpreis wurde bereits zum dritten Mal für herausragende Energieeffizienzinnovationen verliehen.

Auszeichnung für disruptive Idee

Die Finalisten hätten nicht nur durch innovative technische Ansätze zur Energieeinsparung überzeugt, sondern mit neuen Geschäftsmodellen und Produkten, die auf disruptive Art und Weise die Energieeffizienz in Deutschland nach vorne bringen könnten, so die Laudatoren: „Zum Erreichen der Energieeffizienzziele sind bereits viele Lösungen vorhanden. Das heißt aber nicht, dass es nicht noch besser geht“, lobte Carsten Müller, Vorstandsvorsitzender der DENEFF. „Die Preisträger haben dabei beeindruckend demonstriert, dass wir längst nicht am Ende der Fahnenstange angelangt sind und wie wir künftig noch schneller, besser und vor allem mitreißender Energie einsparen können.“

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 2.794

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „DENEFF“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mietkonzept-fuer-schnelle-effizienzgewinne-ausgezeichnet/

Deutsche Lichtmiete / RJ Lasertechnik GmbH: Sparsame LED-Hallendeckenstrahler ohne Investitionen

Deutsche Lichtmiete / RJ Lasertechnik GmbH: Sparsame LED-Hallendeckenstrahler ohne Investitionen

Halle für Anlagen und Maschinenbau bei der RJ Lasertechnik GmbH/ Fotograf: Damian Jäger

Wenn ein Laserspezialist die Modernisierung der Beleuchtung plant, stellt er hohe Ansprüche an die Lichtqualität. Die RJ Lasertechnik GmbH, die Metalle mit Laserstrahlung bearbeitet und Anlagenbau betreibt, ging bei der Umrüstung auf eine zeitgemäße und professionelle LED-Beleuchtung neue Wege: Sie entschied sich für eine Modernisierung per Mietmodell der Deutschen Lichtmiete Unternehmensgruppe. Die Bereitstellung von Investitionskapital für die Maßnahme entfiel dadurch. Die in Deutschland produzierten, hochwertigen Miet-LED-Leuchten überzeugen mit gleichmäßigem, komplett flackerfreiem Licht, das die Mitarbeiter an den Werkplätzen heute zu schätzen wissen.

Schon seit einiger Zeit trug sich die Geschäftsführung mit dem Gedanken, die in allen Werkhallen des Unternehmens vorhandenen, wartungsintensiven und energiehungrigen HQL-Beleuchtungsanlagen zu ersetzen. Eine Umstellung auf einen zukunftsfähigen, energieeffizienten Leuchtentyp war unvermeidlich, da die HQL-Leuchten (Quecksilberdampflampen) laut EU-Richtlinie seit 2015 nicht mehr im Handel verkauft werden dürfen.

Auch HQI-Leuchten (Natriumdampflampen), die in die alten Lampen-Fassungen passen würden, kamen nicht in Betracht, da diese ebenfalls ineffiziente Auslaufmodelle sind. Auf der Suche nach wirtschaftlichen Leuchten, die hohen Ansprüchen an gleichmäßige Ausleuchtung genügen, stieß das Unternehmen auf das LED-Mietangebot der Deutschen Lichtmiete.

LED-Technologie zum Miettarif

„Wir wollten endlich auch eine homogene Lichtfarbe in unserer Produktionshalle. Die alten HQLs verbreiteten kein einheitliches Licht, sondern die Farbtemperatur variierte von Lampe zu Lampe, von gelben bis hin zu gelb-weißlichen Tönen“, erinnert sich Ralf Risters, Geschäftsführer der RJ Lasertechnik GmbH. Da auch bei LED-Leuchten erhebliche Unterschiede in puncto Lichtfarbe und Helligkeit bestehen können, und sich Risters selbst ein Bild vom Gesamteffekt der LED-Beleuchtung machen wollte, besichtigte er eine Referenzinstallation in einem Unternehmen, das bereits auf LED-Lichtmiete umgestellt hatte. Das Ergebnis überzeugte den Geschäftsführer, der daraufhin eine Teststellung mit LED-Hallendeckenstrahlern und LED-Röhren der Deutschen Lichtmiete im eigenen Unternehmen initiierte. Auch dieser Praxistest fiel positiv aus: Unternehmensleitung und Mitarbeiter empfanden das neue Licht als sehr angenehm, hell und ruhig. Zusätzlich ist das LED-Licht augenblicklich nach dem Einschalten verfügbar, wogegen die HQL-Lampen eine mehrminütige Startphase benötigen.

Komplettes Umrüstungspaket – Von der Planung bis zur Abnahme

Vor der Umrüstung wurde das Lichtkonzept der gesamten Halle bei RJ Lasertechnik GmbH von den Experten der Deutschen Lichtmiete auf den Prüfstand gestellt. Dabei stellte sich heraus, dass mit der LED-Beleuchtung eine komplette Reihe von Deckenstrahlern in der Nähe des Mittelganges eingespart werden konnte. Zusammen mit dem im Hallendach befindlichen Tageslichteinfall wird nun eine vollständige Ausleuchtung durch die LED-Hallendeckenstrahler von beiden Seiten erreicht. Der Umbau der Beleuchtungsanlage erfolgte unkompliziert während des laufenden Betriebes. Per Hebebühne wurden dazu die alten Lampen abgehängt und neue, dreiflammige LED-Strahler an der sieben Meter hohen Akustikdecke installiert und verkabelt. LED-Röhren ersetzen jetzt die vorher vorhandenen Leuchtstoffröhren im Lager und an den Werkplätzen der Laseranlagen, wo eine zusätzliche, punktuelle Ausleuchtung für feinere Montage- und Kontrollarbeiten erforderlich ist. In der gesamten Halle kommen nun neutralweiße Leuchten mit einer Lichtfarbe von 5.000 Kelvin zum Einsatz. Die Installation übernahm das Vertrags-Elektrounternehmen der RJ Lasertechnik GmbH im Auftrag der Deutschen Lichtmiete.

Energieeffiziente LED-Leuchten

Hochwertige LED-Leuchten verzeichnen nicht nur eine bessere Lichtqualität und eine lange Lebensdauer, sie sind auch extrem schaltfest und nutzen Energie sehr effizient. „Mit unseren LED-Leuchten erreichen unsere Kunden bei den Gesamtbeleuchtungskosten eine Einsparung von mindestens 15 Prozent, verglichen mit dem vorherigen Status – selbst nach Abzug der Mietraten“, erläutert Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie der Deutschen Lichtmiete. Im Vergleich zu herkömmlichen HQI- und HQL-Lampen sowie T8-Röhren spart die neue LED-Beleuchtungsanlage über 60 Prozent Energie im Verbrauch.

Für die Unternehmensleitung der RJ Lasertechnik GmbH zählte die Energieeinsparung als wichtiges Argument für Miet-LED-Leuchten. Allerdings standen andere Vorteile bei der Entscheidung für das LED-Konzept im Vordergrund: Die konstante, homogene Lichtqualität ohne jegliche Flackereffekte, der Wegfall des ständig notwendigen, arbeitsintensiven Leuchtmittelaustausches und nicht zuletzt die liquiditätsschonende Miete statt der Bindung von Investitionskapital.

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.820

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an und „Damian Jäger“ als Fotografen.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete GmbH hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“ ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deutsche-lichtmiete-rj-lasertechnik-gmbh-sparsame-led-hallendeckenstrahler-ohne-investitionen/

Deutsche Lichtmiete setzt Wachstum fort

Neue Doppelspitze im Vertrieb

Deutsche Lichtmiete setzt Wachstum fort

Markus Frank & Christian Haferkamp

Die Deutsche Lichtmiete ist weiter auf Expansionskurs. Das Oldenburger Unternehmen, das auf die Vermietung von LED-Beleuchtungen spezialisiert ist, hat sich personell verstärkt. Seit den letzten Monaten des Jahres 2015 wird der Vertrieb gemeinsam von Markus Frank und Christian Haferkamp gesteuert. Mit der neuen Doppelspitze holt das Unternehmen zwei erfahrene Führungskräfte und ausgewiesene Vertriebsexperten an Bord, um die Vertriebsaktivitäten deutlich auszubauen und das geplante Wachstum effizient zu gestalten.

Beide Vertriebsleiter sind bereits seit November bzw. Dezember 2015 für die Deutsche Lichtmiete aktiv und haben schon erste Akzente gesetzt. Markus Frank war nach seinem Jura- und BWL-Studium lange Zeit als Unternehmensberater bei der Haubrok AG tätig, ehe er seit 2006 verschiedene Vertriebs-Funktionen im Einzelhandel bekleidete – erst als Regionalleiter für Bayern und Österreich, ab 2009 dann als Geschäftsführer für Vertrieb, Expansion und Personal bei der Unternehmensgruppe Nanu Nana / Thevs. Dort war der heute 46-Jährige zuletzt für den gesamten norddeutschen Bereich mit insgesamt 400 Mitarbeitern sowie den Online-Handel verantwortlich.

Bei der Deutschen Lichtmiete kümmert sich Frank um die klassischen Vertriebswege. Steuerung, Optimierung und Ausbau des Außendienst-Teams, Marktanalysen, Schulungen, Key-Account-Betreuung sowie Projektabwicklungen gehören zu seinem Aufgabengebiet. „Ich freue mich, in einem neuen und spannenden Tätigkeitsfeld in einer Zukunftsbranche tätig zu sein“, sagt Frank. „Die Idee, Produkte speziell für die Miete zu bauen, die damit also konsequent in Richtung Qualität und Langlebigkeit entwickelt sind, ist stimmig und fühlt sich nachhaltig gut an. Die Startup-Mentalität mit dem Ansatz, Kompliziertes einfach zu machen und sozusagen mit bisher Gültigem zu brechen, ist ansteckend.“ Darüber hinaus sorge sein erfahrenes und engagiertes Team für eine positive Stimmung.

Der 44-Jährige Christian Haferkamp verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Energiewirtschaft und in der Gestaltung von Vertriebsorganisationen. In verschiedenen Positionen beim Oldenburger Energiedienstleister EWE AG, zuletzt als einer von zwei Geschäftsführern der EWE Vertrieb GmbH, und in seiner Tätigkeit als Unternehmensberater bei Roland Berger Strategy Consultants, hat er neue Vertriebskonzepte entwickelt und eingeführt. Bei der Deutschen Lichtmiete ist er unter anderem für den Auf- und Ausbau neuer Vertriebskanäle verantwortlich. „Mein Ziel ist es, weitere Vertriebs- und Kooperationspartner zu gewinnen, um noch mehr Kunden umfassend beraten und gut betreuen zu können. Dabei ist das Spektrum der potenziellen Partner breit und reicht unter anderem von Energieberatern über Immobilienfirmen bis zu Energieversorgungsunternehmen“, sagt Haferkamp.

Der in Oldenburg aufgewachsene Haferkamp ist begeistert von der Dynamik des Unternehmens. „Energieeffizienz ist ein Wachstumsmarkt und die Deutsche Lichtmiete hat in diesem Markt ein großes Potenzial. Ich freue mich sehr, Teil einer neuen Oldenburger Erfolgsgeschichte sein zu können“, betont Haferkamp, der bei seiner neuen Tätigkeit insbesondere die Kundennähe schätzt. „Mit Christian Haferkamp und Markus Frank haben wir zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten und Vertriebsexperten gewonnen, mit deren Hilfe wir unser Wachstum weiter professionell gestalten wollen“, erklärt Alexander Hahn, Geschäftsführer der Deutschen Lichtmiete Unternehmensgruppe. „Der Einsatz dieser Doppelspitze belegt auch deutlich, welchen Stellenwert der Vertrieb bei den noch vor uns liegenden Aufgaben einnimmt und mit welcher Entschlusskraft wir die Expansion unseres Unternehmens angehen.“

Weitere Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.663

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete GmbH hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“ ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@deutsche-lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
deutsche-lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deutsche-lichtmiete-setzt-wachstum-fort/